Page 1

OLLIN-MASSAGE Hot-Stone-Massage mit Obsidiansteinen nach der Tradition der Azteken.

P.P. 2540 Grenchen Post CH AG

15. September 2016 | Nr. 37 | 77. Jahrgang

Die etwas andere Art, mit heissen Steinen zu massieren. Das Ziel sind körperliche Entschlackung sowie körperliche und geistige Entspannung.

90 Minuten/Fr. 120.– Geschenkgutscheine erhältlich Terminvereinbarungen unter Natel 078 669 89 90 Weitere Infos unter www.more-4u.com

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar chb i e rr Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ●

LENGNAU www.lengnau.ch

● ● ● ●

● ●

● ●

The 50ies rocken Drei Tage grandiose Stimmung am Grenchner Fest.

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

(Alter Schmuck, Besteck etc.)

● ●

Fairer Preis! Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

● ●

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER

Diese Woche im

● ●

GRENCHNER FEST

Grenchen hat sich mächtig ins Zeug gelegt

Ein Jahr gemeinsam feiern im Grossen und im Kleinen. Herzlichen Dank für Ihre Spende! Konto: UBS AG CH77 0027 2272 3644 7903 J www.schmelzi.ch

GRENCHEN Lauter Rock n' Roll, schwingende Petticoats und zahlreiche Schmalzlocken versetzten am vergangenen Wochenende ‹Tout Granges› in Verzückung und zurück in die 50er Jahre. Es war ein grandioses Fest – drei Tage dauerte es an – und es schreit geradezu nach einer Fortsetzung...

Patientenverfügung SRK Damit Ihr Wille zählt

Wünschen Sie eine Beratung? Rufen Sie uns an!

SABINE BORN (TEXT, BILD)

Telefon 032 544 65 93 Montag bis Freitag (während den Öffnungszeiten)

D

ie Sonne hat wahrhaft gelacht, als Grenchen dieses Mal zum Grenchner Fest geladen hat. Ununterbrochen und in bester Stimmung zeigten sich auch die zahlreichen Besucherinnen und Besucher, viele Damen in schwingenden Petticoats und auf roten Stöckelschuhen, die Haare passend zur Victory Roll hochtoupiert, die Lippen rot, der Lidstrich auffallend schwarz. Die Ladys haben den Männern – viele von ihnen ebenfalls im schicken Rockabilly-Look – ganz klar und gehörig die Schau gestohlen. Die Damen genossen es sichtlich, Mode einmal anders zu interpretieren und alle waren sich einig: «Die Mode der 50er Jahre ist sooooo schön, so weiblich und einfach unglaublich chic.» Chic, sehr hübsch und ganz im Stil der 50er Jahre zeigte sich auch Stadtschreiberin Luzia Meister, die den Aufhänger ‹50er Jahre› für ein Grench-

Wir unterstützen Sie gerne beim Erstellen Ihrer persönlichen Patientenverfügung SRK. patientenverfuegung@srk-solothurn.ch www.srk-solothurn.ch Schweizerisches Rotes Kreuz Kanton Solothurn

Luzia Meister kam mit einer Freundin – Noemi Stamm – die extra aus Basel angereist ist: «Ich bin sehr zufrieden, mit wie viel Lust und Freude das Thema ‹50er Jahre› von allen Seiten aufgenommen wurde.» ner Fest bereits seit ein paar Jahren im Kopf hatte. Die Initianten, OK-Präsident Theo Heiri und Heinz Westreicher, Präsident des Gewerbevereins, haben den Faden mit Freude aufgenommen und ein Grenchner Fest auf die Beine gestellt, das sich sehen lassen konnte. Gewerbe, Vereine und Beizen haben die ‹50ies› nicht nur am vergangenen Wochenende, sondern bereits Tage vorher mit auf alt getrimmten Schaufenstern, längst vergangenen Kino-

streifen, einer schmucken Gewerbeausstellung und thematischen Stadtführungen lustvoll und mit viel Freude umgesetzt . «Ich bin sehr zufrieden», sagte Luzia Meister am Grenchner Fest, als sie gerade die Chinder-Olympiade der SWG besuchte. Hula-Hoop-Schwünge waren hier unter anderem gefragt... ein Modespiel aus den 50er Jahren übrigens, das viel leichter ist, als es auf den ersten Blick aussieht...

SPIELEND SUDOKU GEWINNEN In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 15. September 2016 | Nr. 37

Bürgergemeinde Grenchen

Einladung zur traditionellen Waldbegehung mit den Ortsbürgern und Einwohnern von Grenchen Samstag, 17. September 2016, 13.30 Uhr Holzerhütte Grenchen Waldbegehung im Bergwald Gebiet Tiefmatt – Bärenboden – Bürenkopf – Fallern (bis Tiefmatt und ab Fallern mit Bus BGU) • • • •

Wildschweine auf dem Grenchenberg Vorführung Holziker Forstraupe HFR 504 Dauerwald und Naturverjüngung Neophyten und Eschentriebsterben

Die Waldbegehung findet bei jedem Wetter statt. Wir empfehlen gutes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Bekleidung. Bürgergemeinde Grenchen

Der Verein ProGrenchen lädt ein zum Bildvortrag von Peter Brotschi

«Ist unsere Landschaft noch zu retten?» 22. September, 19 Uhr Aula des Eusebiushofes in Grenchen (2. Stock) Referent: Peter Brotschi, Aviatikjournalist und Kantonsrat

YOGA Erhalten Sie mit Yogaübungen Ihre Beweglichkeit, üben Sie Atemachtsamkeit, fördern Sie Ihr Körperbewusstsein und Ihre innere Ruhe. Die Kurse sind auf die Bedürfnisse der Teilnehmenden abgestimmt. Gerne lade ich Sie zu einer kostenfreien Schnupperstunde ein. Weitere Infos bei Christine Inniger dipl. Yogalehrerin YS Tel. 032 525 47 49 und www.yogafürdich.ch


Amtliche / Kirche

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2016

3

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Corti-Lüthi Beatrice + Angelo, Standweg 18, 2540 Grenchen Bauvorhaben Gartenhaus, Überdachung Sitzplatz, Sichtschutzwand Bauplatz Standweg 18 + 18A / GB-Nr. 6990 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 29. 9. 2016. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Aebischer Stefanie, Rebhalde 8 2540 Grenchen Bauvorhaben Pool mit Wärmepumpe im Freien Bauplatz Rebhalde 8 / GB-Nr. 6049 Planverfasser poolnow GmbH, Dorfstrasse 95 4626 Niederbuchsiten Einsprachefrist 29. 9. 2016. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 15. 9. 2016

BAUDIREKTION GRENCHEN

Amtliche Publikation Stadtkanzlei Am Dienstag, 20. September 2016, 17.00 Uhr, findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. Traktanden 1. Wahl der Revisionsstelle für die Amtsperiode 2016 – 2018 2. Pensionskasse: Jahresrechnung 2015 und Bilanz per 31. Dezember 2015 mit Bericht der Revisionsstelle 3. Stiftung Adrian Girard: Erfolgsrechnung und Bilanz 2015 / Revisionsbericht zur Jahresrechnung 2015 / Genehmigung 4. Postulat glp: Rettungsdienst: Beschluss über Erheblicherklärung 5. Projekt Effibau: Informationen zum Projektstand 6. Änderung der § 22 Bst. c Gemeindeordnung: Stille Wahl Stadtpräsident und Vize-Stadtpräsident 7. Postulat Fraktion SP: Kompetenz des Gemeinderates stärken; Gemeinderatskommission aufheben 8. Interpellation Angela Kummer (SP): Die städtische Musikschule stärken: Beantwortung STADTKANZLEI GRENCHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 18. September 2016 10.00 Gottesdienst mit Abendmahl zum Eidg. Dank-, Buss- und Bettag. «Von Feigenbäumen – Geduld und Dünger». Pfarrer Donald Hasler. 10.00–11.00 KIK – Kinderkirche. Markuskirche Bettlach Sonntag, 18. September 2016 10.00 Bettagsgottesdienst mit Abendmahl. Mitwirkung des MarkusCHORs. Pfarrer Roland Stach. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 17. September 2016 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 18. September 2016 Eidg. Dank-, Buss- und Bettag 9.45 Wortgottesdienst mit Kommunionfeier im Kinderheim Bachtelen. 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 20. September 2016 9.00 Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 21. September 2016 19.00 Eucharistiefeier. Donnerstag, 22. September 2016 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 23. September 2016 8.00 Eucharistiefeier.

0800 11 8811

1174031

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 18. September 2016 9.30 Eucharistiefeier, Pfr. Hans Metzger anschliessend Kirchenkaffee. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 18. September 2016 10.00 Gottesdienst mit Kinderprogramm. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Freiestrasse 30, Grenchen Sonntag, 18. September 2016 9.45 Gottesdienst

Partnersuche leicht gemacht Sind Sie es leid, die Freizeit in Bars oder auf Internet-Plattformen zu verbringen? *** Partnervermittlung bis zum Erfolg *** Er & Sie, 30–80 J., viele Senioren, D-CH 9–21 Uhr *079 760 50 90* www.contacta.ch

Sonntag, 18. September 2016 10.00 Gottesdienst an der Mühlestrasse 9. Mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

VERANSTALTUNGEN

1174031

TOTALAUSVERKAUF wegen Geschäftsaufgabe Profitieren Sie von grosszügigen Rabatten von

20 bis 75% auf unsere Lagerware, wie z. B. Duvets, Kissen, Betten, Matratzen, Möbel, Plaids, Sofakissen, Orientteppiche

Nur noch wenige Wochen!!! Kommen Sie und schauen Sie sich unverbindlich um. Gerne offerieren wir Ihnen dazu eine Erfrischung.

Qualität vor Ort Kirchstrasse 54, 2540 Grenchen TEL 032 652 60 60, www.moebellanz.ch


5

Grenchen

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2016

Einblicke in die Alterszentren Kastels und am Weinberg, Teil 6, Cecile Boillat, Leiterin Pflege und Betreuung

«Älteren Menschen sollte man das Beste bieten»

9 ●

Ein wöchentlicher Service des

Senioren 50+ (U81 2) Meisterschaft Freitag, 16.09.2016 FC Grenchen 15 U81 2 - SC Aegerten 19:00

Senioren 50+ (U81 1) Meisterschaft Montag, 19.09.2016 FC Aurore Biel - FC Grenchen 15 U81 1 19:00

20:00

Senioren 40+ Meisterschaft Dienstag, 20.09.2016 FC Biberist - FC Grenchen 15

Junioren G Junioren G-Spielfest beim SC Derendingen Samstag, 17.09.2016 14:00-16:00

«An der Waldbegehung wollen wir der Bevölkerung zeigen, was der Forstbetrieb der Bürgergemeinde im Wald alles für Arbeiten verrichtet», erklärt Patrik Mosimann, Revierförster der Bürgergemeinde Grenchen. Die Waldbegehung hat Tradition. «Ich arbeite seit 23 Jahren für die Bürgergemeinde und da fand jedes Jahr eine Waldbegehung statt.» Der Anlass gehe noch viel weiter zurück. Und das Interesse sei auch jeweils sehr gross – je nach Wetter natürlich auch. «Aber wir konnten immer rund 80 bis 120 Leute zu dem Anlass begrüssen.» Die Waldbegehung erfolgt in Form eines Rundgangs und findet bei jedem Wetter statt. Gutes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Kleidung sind dabei empfehlenswert. An der Waldbegehung gibt es verschiedene Informations-Stationen: eine wird beispielsweise von den Jägern betrieben. Sie informieren über Wildschweine, die in der Landwirtschaft mit ihrer Pflügerei jeweils grosse Schäden anrichten, im Wald aber sehr nützlich sind, da sie den Boden auflockern. «Dann demonstrieren wir unsere neue Forstraupe», erklärt Patrik Mosimann. Damit können kleinere Bäume mithilfe einer Seilwinde nach der Fällung an die Rückegassen und Waldwege bewegt werden. Vorgeführt werden auch die grossen Forstmaschinen und die

ZAHL DER WOCHE

Mal verewigte sich der heuer 110 Jahre alte FC Grenchen in den bedeutenden Annalen des Schweizer Fussballs. Er wurde einmal Cupsieger, fünf Mal Schweizer Vizemeister und war drei Mal im Cupfinal vertreten aber nicht siegreich (1940, 1948 und 1960). In der ewigen Tabelle der Super League liegt der FCG derzeit auf dem 16. Rang und ist auch als derzeitiger Zweitligist die nach wie vor erfolgreichste Solothurner Fussballmannschaft aller Zeiten.

SABINE BORN (TEXT, BILD)

Junioren F Junioren F-Turnier beim SC Derendingen Samstag, 17.09.2016 09:30-12:00

13:00

Junioren E3, 3. Stärkeklasse Meisterschaft Samstag, 17.09.2016 FC Grenchen 15c - FC Gerlafingen

10:30

GRENCHEN Am kommenden Samstag lädt die Bürgergemeinde zur traditionellen Waldbegehung – und während der Anlass früher den Stadt-Bürgern vorbehalten war, ist heute die gesamte interessierte Bevölkerung zu der Wanderung eingeladen.

Junioren E2, 2. Stärkeklasse Meisterschaft Samstag, 17.09.2016 GS Ital - FC Grenchen 15b

Traditionelle Waldbegehung im Bergwald

18:30

Junioren E1, 1. Stärkeklasse Meisterschaft Freitag, 16.09.2016 FC Grenchen 15a Team Brühl Solothurn.

12:30

Die diplomierte Krankenschwester bekam die Leitung der Pflege und Betreuung im Alterszentrum Weinberg zugeteilt. «Meine Vorgesetzten haben mich immer gefördert und auch getragen», erzählt Cecile Boillat. «Das tun sie heute noch», fügt sie hinzu. Die 60-Jährige fühlt sich sehr wohl in ihrem Beruf. «Ich bin hier schon sehr stark verankert», betont sie. Eine der wohl grössten Herausforderungen in ihrer Karriere war, als 2010 das Führungsdach umstrukturiert wurde.

Junioren D2, 2. Stärkeklasse Meisterschaft Samstag, 17.09.2016 FC Leuzigen - FC Grenchen 15b

Gefördert und gefordert

19:00

Cecile Boillat kam schon früh mit der Medizin in Kontakt. Mit einem Onkel als Arzt bekam sie bereits als Kind einen ersten Einblick in den Alltag der Pflege. Sie wurde älter und als sie sich für einen Weg entscheiden musste, war schnell klar, dass es in die medizinische Richtung gehen würde. Als eher praxisorientierte Person entschied sich Cecile Boillat zu einer Ausbildung als Krankenschwester. Nachdem sie eine Weile gearbeitet hatte, heiratete sie, bekam ein Kind und hängte ihren Beruf vorerst an den Nagel. Als ihr Sohn in die erste Klasse kam, tat sich eine unverhoffte Möglichkeit auf: Im Altersheim Weinberg suchte man Pflege-

Meisterschaft Mittwoch, 21.09.2016 FC Gerlafingen - FC Grenchen 15a

Die Richtung war immer klar

personal. «Glücklicherweise durfte ich sogar die Bedingung stellen, nur zu 20 Prozent zu arbeiten», lacht sie. Mit der Zeit arbeitete sie immer mehr. Bis heute ist Cecile Boillat der Stiftung Alterssiedlung Grenchen treu geblieben.

10:30

Wichtigsten, dass das Team zusammen gut funktioniere. «Wir sind hier keine Einzelkämpfer», stellt sie klar.

zVg.)

Junioren D1, 1. Stärkeklasse Meisterschaft Samstag, 17.09.2016 FC Grenchen 15a - FC Solothurn

Bei der Stiftung Alterssiedlung Grenchen verwurzelt und glücklich: Cecile Boillat. (Bild:

11:00

W

enn man Cecile Boillat mit den Bewohnern der Alterszentren sieht, merkt man, wie sehr ihr Menschen am Herzen liegen. «Natürlich hatte ich als Pflegerin mehr direkten Zugang zu den Patienten, doch der persönliche Kontakt ist mir immer noch sehr wichtig», betont sie. Sie schätzt es, für ältere Menschen zu sorgen. «Die Menschen hier haben so viel erlebt und für uns getan – ohne sie würden wir nicht da auf der Welt stehen, wo wir jetzt sind. Diese Menschen haben es verdient, dass man ihnen das Beste bietet», ist sie überzeugt. Nicht nur der Kontakt zu den Bewohnern und deren Angehörigen, sondern auch derjenige zu den Mitarbeitern sollte man in einer Führungsposition nicht vergessen, meint sie. «Zusammenarbeit ist das A und O», so Cecile Boillat. Der ständige Mitarbeiterwechsel, immer wieder Lernende, welche neu anfangen, seien nicht immer ganz einfach, aber dennoch sei es etwas vom

Junioren C2, 2. Stärkeklasse Meisterschaft Samstag, 17.09.2016 FC Gerlafingen - FC Grenchen 15b

JENNIFER GERMANN (TEXT)

Junioren C1, Coca Cola Junior League Meisterschaft Samstag, 17.09.2016 FC Frick - FC Grenchen 15a 13:15

Ihre beiden Chihuahuas sind der Ausgleich zu ihrem Arbeitsalltag. Wie ihre Besitzerin sind die beiden sehr lebhaft und geniessen die Ausflüge in die Berge. «Was ich sowohl in der Arbeit als auch in der Freizeit brauche ist Struktur», erklärt Cecile Boillat. Diese Struktur würden ihr auch ihre beiden Hunde geben. «Mit ihnen muss man morgens raus – ob schönes Wetter ist oder nicht, ob man Lust hat oder nicht.» Cecile Boillat ist eine aktive Frau, welche ihre Arbeit liebt. «Die 25 Jahre in der Stiftung Alterssiedlung Grenchen vergingen wie im Flug», staunt sie. Schon bald wird sie sich mit ihrer Pensionierung auseinandersetzen müssen. Ihr Ziel dabei ist, ihre Arbeit gut weitergeben zu können. Was nach der Pensionierung kommt, weiss sie noch nicht, aber eines ist klar: «Rumsitzen und Däumchen drehen werde ich sicher nicht.» Sie kann sich vorstellen, bei Projekten mitzuwirken. Fest steht, dass es etwas mit Menschen sein muss. Die Menschen sind es, welche ihren Beruf ausmachen. Wenn sie zurückblickt findet sie es schwierig, sich an ein besonders schönes Erlebnis zu erinnern und ist vielmehr der Meinung: «Hier passiert an jedem Tag etwas Schönes.»

17:00

Struktur muss sein

Junioren B1, Promotion Meisterschaft Samstag, 17.09.2016 FC Zuchwil - FC Grenchen 15a

Junioren A1, Coca Cola Junior League Meisterschaft Samstag, 17.09.2016 SV Muttenz - FC Grenchen 15 17:00

Plötzlich war sie die Pflegeleitung beider Alterszentren. «Es war eine Herausforderung, sicher, aber auch sehr spannend», sagt Cecile Boillat. Einer der Gründe, dass sie noch immer so begeistert von ihrem Job ist, ist auch, dass es ihr nie langweilig wurde. Während den Jahren hat sich vieles geändert: Der administrative Aufwand, das Alter der Bewohner, die Erwartungen an die Dienstleistung. Für Cecile Boillat alles kein Problem: «Man passt sich an und versucht immer das Beste zu geben.»

14:00

GRENCHEN Die Leiterin der Pflege und Betreuung der Alterszentren Kastels und am Weinberg kann auf 25 Jahre spannende Arbeit zurückblicken. Vieles hat sich über die Jahre verändert, eines ist gleich geblieben: Die Liebe zu ihrem Beruf. Die aufgestellte Cecile Boillat schätzt die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitenden sowie den Kontakt zu den Bewohnern der Alterszentren sehr.

2. Liga Solothurner Cup 1/16-Final Sonntag, 18.09.2016 Türkischer FC Olten - FC Grenchen 15

NEWS Patrik Mosimann, Revierförster der Bürgergemeinde Grenchen: «An der Waldbegehung wollen wir der Bevölkerung zeigen, was der Forstbetrieb der Bürgergemeinde im Wald alles für Arbeiten verrichtet.»

BETTLACH

Aktuell aus Bern Gäste werden dabei sein, wenn die Grenchner-Forstarbeiter einen grossen Baum fällen. «Interessant ist auch der Beitrag über das Wegsanierungsprojekt vom Bürenkopf», erklärt Patrik Mosimann. «Das ist eine alte Strasse, die 2019 saniert werden soll.» Im Vorfeld zur Sanierung sind dazu viele Holz- und Waldarbeiten zu erledigen. «Wir werden zudem über Neophyten informieren, entsprechende Pflanzen zeigen und erklären, welche Schäden diese auch in den Wäldern anrichten.» Insgesamt darf sich die Bevölkerung also auf einen spannenden Nachmittag freuen, der mit einem von der Bürgergemeinde spendierten Zvieri bei der Holzerhütte einen gemütlichen Abschluss findet. Zu der traditionellen Waldbegehung eingeladen ist die gesamte Bevölkerung von Grenchen, also alle, die sich dafür in-

teressieren, was die Forstarbeiter der Bürgergemeinde im Grenchner Wald während dem Jahr alles leisten.

TRADITIONELLE WALDBEGEHUNG Rundgang Waldbegehung im Bergwald / Gebiet Tiefmatt - Bärenboden Bürenkopf - Fallern (bis Tiefmatt und ab Fallern mit Bus BGU) Treffpunkt Samstag, 17. September um 13.30 Uhr bei der Holzerhütte Themen • Wildschweine auf dem Grenchenberg • Vorführung Holziker Forstraupe HFR 504 • Dauerwald und Naturverjüngung • Neophyten und Eschentriebsterben Nach dem Rundgang offeriert die Bürgergemeinde Grenchen ein Zvieri. Keine Anmeldung erforderlich.

SP-Vertreter Roberto Zanetti, Bea Heim und Philipp Hadorn berichten heute Abend um 19.30 Uhr in der Zähnteschür Bettlach aus der Herbstsession unter dem Motto ‹Aktuell aus Bern›. Bereits ab 18.30 Uhr gibt es Risotto. SP Bettlach und Grenchen laden zu dem öffentlichen Anlass herzlich ein.

GRENCHEN

Nacht des offenen Daches Die Jurasternwarte organisiert am 16. und 17. September zwei ‹Nächte des offenen Daches› und bietet jeweils von 20 bis 22.30 Uhr Nachthimmelbeobachtungen an – dort sieht man je nach Wetter Sternbilder, Planeten, Kugelsternhaufen, Sterne, Galaxien und den Mond. Für ein Schlechtwetterprogramm ist ebenfalls gesorgt. Tipp: So oder so warm anziehen. Freier Eintritt/Kollekte.


Büren / Seeland

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2016

7

Auch das Seeland kämpft für Schnellzughalt in Grenchen SEELAND Das Bundesamt für Verkehr und die SBB wollen Fernzüge in Grenchen Süd nicht mehr halten lassen. Dagegen wehren sich nicht nur Grenchen und seine direkten Nachbarn, sondern auch die umliegenden Seeländer-Gemeinden wie Büren an der Aare, Arch, Leuzigen oder Pieterlen. SABINE BORN (TEXT)

D

erzeit hält der Intercity von St. Gallen nach Lausanne auf der Jurasüdfusslinie nach Solothurn auch in Grenchen Süd. Wenn es nach dem Bundesamt für Verkehr und der SBB geht, soll dieser Halt in neun Jahren gestrichen werden. So steht es im Referenzprojekt 2025, einem Papier, dass die Grundlage für den Zugfahrplan der Bundesbahnen in neun Jahren bildet. Gegen diesen geplanten Serviceabbau der SBB hat sich in Grenchen und den umliegenden Gemeinden, ein grosser Widerstand gebildet. Ein Komitee ‹Ja! Zum Bahnhof Grenchen Süd› mit Stadt-Präsident François Scheidegger, Barbara Leibundgut, Gemeindepräsidentin in Bettlach, und Max Wolf, Gemeindepräsident in Lengnau, hat sich formiert und seinen Unmut bei Peter Füglistaler, Direktor Bundesamt für Verkehr, deponiert. Auch eine gross angelegte Petitionsaktion wurde gestartet. «Bis dato wurden 8300 Unterschriften gesammelt. Es kann nach wie vor unterschrieben werden», sagt Yves Staudenmann, Kommunikationsverantwortlicher bei der Stadt Grenchen. Die Besorgnis in der Bevölkerung und der Wirtschaft sei sehr gross, dass dieser Abbau Realität werden könnte. «Wir streben 10 000 Unterschriften an.» Yves Staudenmann

Claudia Witschi, Gemeindepräsidentin, Büren an der Aare: «Dadurch, dass der Bus perfekt auf den Zug-Anschluss Richtung Zürich und retour passt, ist der Bahnhof Süd ein wichtiger ÖV-Bestandteil von Büren.» räumt auch ein, dass die Petition zwar ein wichtiges Mittel sei, um die breite Betroffenheit zu illustrieren, aber nicht die einzige Massnahme. «Weitere sind in Prüfung, die die Aufmerksamkeit bei den massgeblichen Behörden erhöhen sollen.»

Auch Seeland wehrt sich Über alle Parteien und Gesinnungen hinweg sind sich alle einig: Der Schnellzughalt in Grenchen darf nicht gestrichen werden – so und ähnlich tönt es auch aus Büren an der Aare, Pieterlen, Leuzigen oder Arch. Der Gemeinderat aus Büren an der Aare beispielsweise hat in einer Medienmitteilung klar Stellung gegen eine geplante Abwertung des Bahnhof Grenchen Süd bezogen.

Margrit Geissbühler, Gemeindepräsidentin Leuzigen: «Zu den Hauptverkehrszeiten findet man ab Grenchen noch einen Sitzplatz, ab Solothurn ist es meistens schwierig.» «Dadurch, dass der Bus perfekt auf den Zug-Anschluss Richtung Zürich und retour passt, ist der Bahnhof Süd ein wichtiger ÖV-Bestandteil von Büren», konkretisiert Claudia Witschi, Gemeindepräsidentin in Büren an der Aare, das Anliegen ihrer Gemeinde. Der Umweg via Biel oder Solothurn sei natürlich möglich und werde am späteren Abend auch so genutzt. «Doch sollte der Bahnhof Grenchen Süd für die Schnellzüge geschlossen werden, ist dies eine Verschlechterung für die ÖV-Benutzenden, die in Richtung Zürich und zurück fahren wollen.»

Schwächung der Region Zwar betreffe die Schwächung des Bahnhofs Süd nicht alle Orte gleich.

«Als Landgemeinde müssen wir jedoch immer wieder um die ÖV-Anschlüsse kämpfen, denn dies ist neben andern Faktoren auch ein wichtiger Punkt für die Attraktivität eines Ortes», sagt Claudia Witschi ausserdem. Das betont auch Beat Rüfli, Gemeindepräsident in Pieterlen: «Dieser Abbau wäre nicht nachvollziehbar und gegensätzlich zu den Entwicklungsschwerpunkten im Osten und Westen von Grenchen und dem Bözingenfeld sowie den Investitionen von ausländischen Grosskonzernen wie CSL Behring oder Schweizer Grossunternehmen wie Swatch Group oder GF Fischer.» Auch in Pieterlen steht der Gemeinderat also geschlossen für den Erhalt des ICN-Halts in GrenchenSüd ein. «Ich bin Mitglied des Unterstützungskomitees ‹Ja! zum Bahnhof Grenchen Süd› und nutze den Bahnhof Grenchen Süd wie viele andere Bewohner von Pieterlen privat und geschäftlich als Anschluss an das Schweizer-Fernverkehrsnetz.» Zudem werde der Bahnhof auch von Besuchern von Industrie-Betrieben in Pieterlen rege angefahren. Alle Reisenden schätzen die gute Erreichbarkeit sowie die Verkehrs- und Parkplatzsituation, welche deutlich besser sei, als wenn auf den Anschluss in Biel ausgewichen werden müsste.

So nicht – Herr Füglistaler Auch für die Gemeindepräsidentin in Leuzigen, Margrit Geissbühler, ist die Abwertung des Bahnhofs Süd unverständlich. «Die Tourismusregion Grenchen und Umgebung, sowie die Wirtschaft sind auf den Anschluss angewiesen.» Der Bahnhof Süd werde von Pendlern und Ausflüglern sehr gerne genutzt. «Zu den Hauptverkehrszeiten findet man ab Grenchen noch einen Sitzplatz, ab Solothurn ist

Beat Rüfli, Gemeindepräsident Pieterlen: «Die Haltung der SBB ist befremdend, weil seit einigen Jahren die Qualität der SBB in Bezug auf Pünktlichkeit, Service oder teilweise Sicherheit zurückgegangen ist.» es meistens schwierig.» Die Gemeinde Leuzigen hat deshalb wie viele andere Gemeinden auch ein Schreiben an Peter Füglistaler gerichtet. Das hat beispielsweise auch die Gemeinde Arch getan: «Sehr geehrter Herr Füglistaler», heisst es dort. «[...] Für die Attraktivität der Wohngemeinde Arch ist der sehr gute Anschluss an den öffentlichen Verkehr in Grenchen enorm wichtig. Viele Pendler nutzen diese Verbindung nach Olten, Zürich und Richtung Biel. Wie befürchten zudem, dass im Zuge des Rückgangs der Passagierzahlen auf der Busverbindung von und nach Grenchen, dann auch diese Verbindung eingestellt wird. Dies hätte auf das Leben in Arch massive Auswirkungen.» (Bild: zVg.)


8

Stellenmarkt

Donnerstag, 15. September 2016 | Nr. 37

AKTUELL


Menschen

Nr. 37 | Donnerstag, 15. September 2016

9

Grenchner Fest mit viel Wetterglück, zufriedenen Besuchern und mit toller Stimmung

Das hat wahrhaft gerockt – Back to the Fifties am Grenchner Fest GRENCHEN Ein Fest im Stil der 50er Jahre – das war ein wahrhaft gelungener Aufhänger, den insbesondere die Frauen fantasievoll und mit viel Glamour, rotem Lippenstift und Highheels inszeniert haben.

E

in Grenchner Fest mit einer kleinen Gewerbeschau koppeln und alles im 50ies-Look präsentieren, das ‹Festpäckli› ist gut angekommen, vor allem da dieses Mal auch das Wetter mitgespielt hat. «Wir sind sehr zufrieden», sagte OK-Präsident Theo Heiri. Die Stimmung war grandios, als die Grenchnerinnen und Grenchner aber auch viele

Die Frauen der gemeinnützigen Gesellschaft Grenchen haben an der Marktstrasse 6 die neuen Geschäftsräumlichkeiten der Brocante offiziell eröffnet: (v.l.) MARIANNE BURKI, ANNA MESSERLI, REGULA LÜTHI, BERNADETTE WILLEMIN, ELISABETH AESCHLIMANN, THERES MATHYS, HEIDI LUDER, YVONNE BÖHI und GITTY BUSER.

auswärtige Gäste für drei Tage in die guten alten 50er Jahre abgetaucht und die Retrospektive mit coolen und variantenreichen Rockabilly-Looks einfach grandios in Szene gesetzt haben. Dass SWG und Brocante auch gleich auf den Zug aufgesprungen sind und erstere ihre Chinder-Olympiade und letztere ihre Neueröffnung an der Marktstrasse auf den Termin des Grenchner-Fests gelegt haben, hat dem Grenchner Fest zusätzlich Farbe verliehen. «Wir waren überwältigt von dem Andrang», freute sich Regula Lüthi, Präsidentin der Gemeinnützigen Gesellschaft Grenchen. «Mit der Brocki hat Grenchen wieder so etwas wie einen Treffpunkt mitten in der Stadt.» Kurz und gut, das Fest war grandios, die Hauptbühne rockte und auch die Nebenschauplätze waren gut besucht und toll inszeniert. Wir freuen uns auf die nächste Ausgabe... Sabine Born

Auch die Mädels vom LindenhausTeam hat das 50ies-Fieber gepackt: (v.l.) LANA BOTO, ELISA DZELJILJI, SERAY SINIK, ELIZA DERVISHAJ und SHELAH KASIAMA.

VERENA und MANFRED HIRSCH aus Grenchen zelebrieren die 50er Jahre und ihre eigenen schönen Erinnerungen an die Zeit.

Sie wussten wies geht und legten einen fetzigen Rock n' Roll aufs Parkett.

CARMEN LEIMER von der Boutique Olivia im 50ies Look an der kleinen aber feinen Gewerbeschau.

Sie wurde Vize-Miss-Petticoat in Wettenberg: AIDIL GOMES mit JÜRG WEHRLI aus Bern.

Machen Lust auf Mehr: CORINNE und BEAT LINDER beim 50ies-Abendschmaus.

Rundum zufriedene Gesichter aus dem OK-Team: SUSANNE STARKE, Sekretariat, und THEO HEIRI, OK-Präsident.

Auch sie haben das Motto ‹50er Jahre› gekonnt umgesetzt: DANIELA SCHÄR aus Grenchen und IRÈNE SPERISEN aus Bettlach.

Die Kids wurden in zwei Kategorien durch den coolen Parcours der SWGOlympiade geführt.

Hat die Gewerbeschau unterstützt: ‹MÜTZU› MUMENTHALER von Möbel-Märit mit Mitarbeiterin SERENA CALAFATO und ANDREA LÜTHI, von roviva.

SABINE IMBODEN liess sich von ihrem Coiffeur Franco Cannizzo eine chice Victory Roll im Stil der 50er Jahre verpassen – MICHAEL BAIER gefällts.

«Die 50er Jahre - das wäre unsere Zeit gewesen», CORINNE WAGNER aus Lengnau und PRISKA AUBRY aus Grenchen.

Cooler 50ies-Look: CLAUDIA BRUN, Restaurant Parktheater und Bäckerei Gassler, und SIMONE MAEGLI, Bijouterie Maegli Grenchen.

Ein kleiner aber feiner Lunapark.


10

Immobilien

Donnerstag, 15. September 2016 | Nr. 37

VERMIETEN

VERKAUFEN Bettlach, Drosselweg

P re

AKTUELL

i

s-H 4½-Zi.-Whg. 1000.– / NK 170.– it ab 30. 9. 16 schön, hell, Geschirrspüler, Laminat, Balkon www.nickandreas.ch/bettlach.htm Grenchen, Bettlachstrasse 3½-Zi.-Whg. 890.– / NK 150.– ab sofort Geschirrspüler, schön, hell, Laminat, Balkon Praxis/Büro 1200.– inkl. NK 95 m², vier grosse Räume, Fr. 150.–/m² 3 Nasszellen, gute Lage, PP-Möglichkeiten www.nickandreas.ch/grenchen.htm Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00

Im Zentrum von Grenchen zu vermieten

5½-Zi.-Whg. im 3. Stock Grosse Küche mit GS, Bad/WC, sep. DU/WC, sep. Raum WM/TU, Terrasse. MZ Fr. 1740.– inkl. aller NK, PP Fr. 50.– Anfragen unter Tel. 079 548 68 08 oder 032 652 91 14

AKTUELL

Immobilien – Treuhand GRENCHEN – RÖTISTRASSE 8 Zu vermieten

2-Zimmer-Wohnung, 1. OG – Platten- und Laminatboden – grosszügige Küche mit Glaskeramikherd – kein Balkon – Bad/WC – Parkplatz à Fr. 40.– Miete Fr. 600.– + Fr. 200.– Akonto NK Frau Renée Walker 032 623 71 85 Weissensteinstrasse 71 4503 Solothurn info@immopart.ch www.immopart.ch GRENCHEN An der Maria-Schürer-Str. 2, an ruhiger sonniger Lage, per sofort oder nach Vereinbarung

3-ZIMMER-WOHNUNG im 2. OG mit Balkon per 1. Dezember 2016

3-ZIMMER-WOHNUNG im Parterre mit Gartensitzplatz Küche und Bad sind saniert, Laminatböden Miete Fr. 880.– + Nebenkosten TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 16* www.treuhand-gerber.ch

VERKAUFEN

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 739 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 15. September 2016 | Nr. 37

Fotos: Stadtgrün/Stadt Grenchen.

Wirtewechsel im Restaurant Kakadu

Vielfalt des Friedhofs Tannhof entdecken – Einblick zum Tag des Friedhofs

Melden Sie Ihren Anlass!

Stadtgrün Grenchen pflegt mit viel Liebe zum Detail das Grün der Stadt. So auch den Friedhof Tannhof.

erfahren. Umgeben von der eindrücklichen Flora & Fauna, für die sich Stadtgrün Grenchen täglich einsetzt.

CUCINA ITALIANA TERRA MARE E AMORE

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch

Anlässlich des Tag des Friedhofs findet am SAMSTAG, 17. SEPTEMBER eine öffentliche Führung statt.

SAMSTAG, 17. SEPTEMBER 2016 – BESAMMLUNG FÜHRUNG: 10 UHR, FRIEDHOF TANNHOF, EINGANG NORD

Herzlich willkommen! Familie Pellegrino

Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Friedhofleiter Kevin Herzog führt durch den Ort der Ruhe und Begegnung. Nutzen Sie die Gelegenheit um Hintergründe über die Architektur, die Vielfalt der Grabformen und die Aufgaben des Friedhofpersonals zu

Die Anlage wird zu Fuss begangen. Die Teilnahme ist kostenlos und eine Anmeldung ist nicht nötig. Die Begehung dauert ca. 1h und findet bei jeder Witterung statt.

Ab 6. Oktober 2016 begrüsst Sie das Ehepaar Giuseppe und Angela Pellegrino im Restaurant Napoli-nà im Kakadu!

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

FREITAG, 16. SEPTEMBER 8.00–13.00 Uhr: «Mobilitätstag 2016». Siehe Haupttext. 20.00–22.30 Uhr: Nacht des offenen Daches. Nachthimmelbeobachtung in der Jurasternwarte. Bei schönem Wetter werden Sternbilder, Planeten, Kugelsternhaufen, Sterne und Galaxien gezeigt. Bei schlechtem Wetter werden den Besuchern interessante Filme und Präsentationen sowie die Instrumente der Sternwarte gezeigt. Zudem werden die Besucher in die Geheimnisse der Astronomie eingeführt. Jurasternwarte, Unterer Grenchenberg.

DEMNÄCHST

Bürgergemeinde Grenchen. Treffpunkt: Bei der Holzerhütte.

MICHAEL ELSENER IM KLEINTHEATER

19.00 Uhr: Konzert: Jabahe-Band. www.jabaheband.ch Restaurant Parktheater (Sommerbar).

23. September, 20.15 Uhr: Soloprogramm «Mediengeil»: Michael Elsener parodiert unser Medienverhalten und zeigt, was die Medienkonzerne mit uns machen. Abend mit den populären Politik-Doubles, Prominenten-Parodien und vielem mehr. www.kleintheatergrenchen.ch Kleintheater, Aula Schulhaus IV, Schulstrasse 35.

20.00–22.30 Uhr: Nacht des offenen Daches Jurasternwarte. Unterer Grenchenberg. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

BACHTELEN FESTSPIELWOCHE 2016

SONNTAG, 18. SEPTEMBER 21.30 Uhr: Konzert von Manu Hartmann. www.musigbar.ch Musigbar, Bielstrasse 7.

SAMSTAG, 17. SEPTEMBER 9.00–17.00 Uhr: Minigolf: Final Schweizer Cup 2016. 10 Minigolfklubs aus der ganzen Schweiz sind am Start. Gratis Eintritt, Verpflegung vorhanden. Minigolf beim Parktheater, Lindenstrasse. 10.00 Uhr: Tag des Friedhofs, Friedhofführung. Siehe Haupttext. 10.00–18.00 Uhr: «Ghörsch mi? Stimme und Aussprache auf der Bühne». Deutliches Sprechen und dabei authentisch bleiben – kein leichtes Unterfangen. Sendungsbewusstsein, Stütze, Artikulation. Sinn des Textes erfassen und transportieren. Anmeldung und Infos: www.theaterschulegrenchen.ch Parktheater, Lindenstrasse 41. 13.30–16.00 Uhr: Kapelle Allerheiligen ist für Besucher geöffnet. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstr.

26. September–1. Oktober: Festspielwoche «Z’MITZT AM RAND – ein HeimSpiel». Ein Theater in diversen Bildern im und ums Bachtelen. Ein Stück Schweizer Heimgeschichte zum Eintauchen. Anmeldung erwünscht. www.bachtelen.ch, Bachtelenstrasse 24.

15.00–16.00 Uhr: Führung durch die Ausstellung «Das Bachtelen – vielseitig engagiert. Vom Heilbad über das Kinderheim zum Sonderpädagogischen Zentrum Bachtelen». Museumseintritt. Gezeigt werden zusätzlich spannende Dokumente. www.museumgrenchen.ch Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

Mobilitätstag Grenchen – Freizeit und Mobilität Clever mobil sein macht Spass! Erfahren Sie am Mobilitätstag, wie sie in der Freizeit und im Alltag clever und bequem ans Ziel kommen und probieren Sie die vielfältigen Angebote aus. Gross und Klein sind eingeladen den Mobilitätstag in Grenchen zu besuchen. Sie erhalten Gelegenheit die Vielfalt an Fortbewegungsarten zu erkunden und auszutesten.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

9.00–17.00 Uhr: Minigolf: Final Schweizer Cup 2016. 10 Minigolfklubs aus der ganzen Schweiz sind am Start. Gratis Eintritt, Verpflegung vorhanden. Minigolf beim Parktheater, Lindenstrasse.

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «20m2 – Fenster ins Atelier von Dimitra Charamandas». Bis 23. Oktober. «Rosina Kuhn – Von Generation zu Generation». Mit Werken von Cyril Kuhn und Adolf Funk. Bis 23. Oktober. Do/Fr/Sa/Mi 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

MONTAG, 19. SEPTEMBER 18.00–19.00 Uhr: Infoanlass Lehrgang Therapiehund. Altersheim Sunnepark, Wyssbächlistrasse 48.

Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Projektausstellung «Globo Uovo» von Marc Reist. Bis 30. September. Montag–Freitag 8.30–12/13.30–17 Uhr (Do bis 18 Uhr)

DIENSTAG, 20. SEPTEMBER 19.00 Uhr: Musizierstunde der Musikschule Grenchen. Aula Schulhaus IV, Schulstrasse 35.

Foto: ZVG.

> EINSENDUNGEN

● ● ●

DONNERSTAG, 22. SEPTEMBER

● ●

● ● ● ● ●

● ●

Anmeldung der Anlässe: www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ●

13.30–17.00 Uhr: Waldbegehung. Rundgang: Waldbegehung im Bergwald/Gebiet Tiefmatt–Bärenboden– Bürenkopf–Fallern (bis Tiefmatt und ab Fallern mit Bus BGU). Organisator:

17.00 Uhr: Schweizermeisterschaft Mannschaftsverfolgung. Die Besten der Besten kämpfen um den Schweizermeistertitel in der Mannschaftsverfolgung. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger, Events Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Sie können E-Bikes, Velos und das SchwingDing testfahren, einen Kinderveloparcours machen, den Eco-Drive-Simulator ausprobieren, einen alkoholfreien Drink an der Blue Cocktail Bar schlürfen, ihre lokale MOONLINER-Chauffeurin ausfragen, alles über das Erdgas Auto erfahren und sich über viele weitere Mobili-

tätsangebote informieren. Um 9.00 Uhr werden Besucher und Aussteller vom Stadtpräsidenten begrüsst, gleich darauf folgt eine humorvolle musikalische Führung, die Sie in das Thema einführt. Diese wird um 11.05 Uhr wiederholt. Wettbewerb! Gewinnen Sie ein E-Bike im Wert von Fr. 2’990.– und viele andere attraktive Preise. WANN? FREITAG 16. SEPTEMBER, 8–13 UHR WO? ZYTPLATZ, BETTLACHSTRASSE 8, GRENCHEN Der Mobilitätstag wird von der Energiestadt Grenchen und so!mobil organisiert. Das detaillierte Programm finden Sie auf www.so-mobil.ch.

20160915 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 37/2016