Page 5

ARLESHEIM

Donnerstag, 28. April 2016 Nr. 17

PARTEIEN

THEATER AUF DEM LANDE

Abschied und Neubeginn bei der SP Arlesheim

1.-Mai-Matinee mit Zapzarap

Zurückgetreten: Marie Regez. Lange Jahre hat sie die Geschicke der SP Arlesheim geführt. Nun ist Marie Regez aus dem Vorstand zurückgetreten. Sie hat die Arbeit, die Herausforde-

rungen, immer mit grosser Freude und Begeisterung angenommen. Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal herzlich bei Marie Regez für ihr langjähriges Engagement im Vorstand und als Präsidentin der SP Arlesheim bedanken. Sie wird uns als Mitglied weiterhin tatkräftig zur Seite stehen. Ebenso haben Heidi Portmann und Rolf Kaempf ihren Rücktritt aus dem Vorstand gegeben. Auch bei ihnen möchten wir uns für die vergangenen Jahre und ihren grossen Einsatz bedanken und freuen uns weiterhin auf ihr Wissen zählen zu dürfen. Gleichzeitig haben die Genossinnen und Genossen der SP Arlesheim ein neues Co-Präsidium gewählt. Mit Lea Mani (1980), Kommissionssekretärin beim Parlamentsdienst Basel-Stadt, Mutter einer kleinen Tochter und seit

2010 in Arlesheim zu Hause, und Veronica Münger (1986), Personalfachfrau, seit 2011 in Arlesheim wohnhaft, haben zwei junge und motivierte Frauen das Präsidium übernommen. Innovatives, soziales und faires Denken und Handeln sind in der Politik unabdingbar. Wer in Arlesheim lebt und wohnt, tut es gerne – wir tun es gerne. Um diesen hohen Lebens- und Wohlfühlstandard weiterhin gerecht zu werden, müssen wir unserer Gemeinde Sorge tragen. Wir freuen uns mit den Vorstandsmitgliedern Noëmi Sibold, Anet Spengler-Neff, Suzanne Regez, Felix Eichenlaub, Daniel Scheuner, Jean-Pierre Stocker und mit unserem neu-gewählten Gemeinderat Jürg Seiberth die Herausforderung anzunehmen. Co-Präsidium der SP Arlesheim Lea Mani & Veronica Münger

PARTEIEN

Ein grosses Dankeschön an Marie Regez Marie Regez hat das Präsidium der SP Arlesheim an Lea Mani und Veronica Münger weitergegeben. Die SP hat ihre Arbeit an der GV vom 13. April gewürdigt. Marie engagiert sich seit über 30 Jahren für die SP und für Arlesheim. Sie war von 1988 bis 1992 und von 2004 bis 2012 im Gemeinderat und von 1995 bis 2004 in der Gemeindekommission. Schon in den 90er-Jahren setzte sie sich für den Langsamverkehr, für Veloparkplätze, Bäume und Bänke im Dorf ein. Zusammen mit Regula Pulfer baute sie die Kompostberatung auf, die grosse

Früchte trug: Heute sind es drei Mitarbeiterinnen, die beraten, unterrichten, Kompostplätze pflegen und ihre Dienste auch der Gemeinde Münchenstein anbieten. Marie hat auch den berühmten Arlesheimer Flohmärt initiiert, den sie weiterhin organisiert. Beim Arleser Gmüesmärt ist sie seit über 20 Jahren aktiv; früher fuhr sie sogar selber die Marktstände mit dem Traktor von Urs Kunz zum Platz. Und war es im Winter richtig kalt, so war sie eine von denen, die in der Nacht Wasser auf den Fussballplatz in der Gerenmatte spritzten,

sodass die Kinder am nächsten Tag Schlittschuhfahren konnten. Für die Begleitgruppe des Arlesheimer Asylzentrums organisiert sie seit dem letzten Sommer Veranstaltungen mit den AsylbewerberInnen sowie Kleidersammlungen und -verteilungen. Wir danken Marie sehr für ihr unermüdliches soziales Engagement für unsere Gemeinde und freuen uns, dass das so weitergeht, auch wenn sie das Präsidium der SP-Sektion an Jüngere abgibt. SP Arlesheim

KURSANGEBOT

Grillkurse im Culinarium Zwischenzeitlich hat es sich rumgesprochen: die Firma Meier & Co hat ihre Türen geschlossen und an ihrer Stelle ist die Culinarium AG entstanden. In aller Kürze: Das «Culinarium» an der Baselstrasse 5 in Arlesheim steht für Weber Grill & Grillerlebnis. Nachdem wir den ersten und einzigen Weber–Experience-Store der Region Basel am 12. März erfolgreich eröffnet haben, starteten wir am vergangenen Wochenende gleich

mit zwei gutbesetzten Grillkursen in die diesjährige Grillsaison. Es standen zwei Klassiker-Grillkurse an. Flammenkuchen, das perfekte Steak, Schweinespiessbraten mit warmem Kartoffelsalat und Apple Crumble mit Calvados lieferten den thematischen Schwerpunkt. Die Teilnehmer hatten grossen Spass, diese Gerichte auf dem Grill zuzubereiten und noch mehr Interesse daran, das leckere Essen hinterher zu geniessen!

Grillkurse sind nun mal ideale Events für Freunde, Bekannte, Vereine, Firmen und Teams jeglicher Altersgruppen – auch zum Verschenken sehr geeignet! In den kommenden Wochen und Monaten finden weitere Grillkurse statt – der nächste schon am kommenden Wochenende. Mehr darüber auf www.culianrium-bl.ch. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Das Culinarium Team

ARBEITSGRUPPE SOMMERBÖRSE

Der Sommer kann kommen! Am Mittwoch, 13. April, verzeichnete die Arlesheimer Trotte anlässlich der Sommerbörse 2016 grossen Besucherandrang. Kinderkleidung in allen Farben, Stilen und Grössen, Schuhe, Bücher und Spielsachen wechselten den Besitzer, und das zu überaus günstigen Preisen. Wir danken allen, die zum Gelingen der Börse beigetragen haben: den vielen freiwilligen Helferinnen, die ohne

Aufwandsentschädigung sich einige Stunden für die Börse tatkräftig engagierten, sowie der Gemeinde, die mit der Trotte eine tolle Location mitten im Dorf zur Verfügung stellt. Und natürlich danken wir allen Kundinnen, die Artikel zum Verkauf gebracht haben, und all jenen, die fleissig einkauften. Dem Vinzenzverein konnten 500 Franken (aus den 20% des Verkaufserlöses nach Ab-

zug der Unkosten) für gute Zwecke gespendet werden. Rechtzeitig zum Winter wird es eine Winterbörse geben. Die Daten werden wie immer im «Wochenblatt» veröffentlicht. Wenn Sie sich jetzt schon den Termin vormerken wollen: Mittwoch, 19. Oktober 2016. Für die Arbeitsgruppe Sommerbörse: Angelika Baehny, Daniela Piesker

GOTTESDIENSTE Katholische Gottesdienste in Arlesheim 6. Sonntag der Osterzeit: Samstag, 30. April 17.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier, Dreissigster für Martha Emilie JekerLichtensteiger, Gest. Messe für Guido Müller, für Fritz Besserer-Odermatt und für Otto Pfluger-Lässer und Othmar Pfluger Sonntag, 1. Mai 9.45 Münchenstein: Gottesdienst mit Kommunionfeier 11.15 Gregorianischer Gottesdienst mit Eucharistiefeier unter Mitwirkung der Frauenschola 18.00 Regionaler Gottesdienst im Kloster Dornach Dienstag, 3. Mai 7.30 Laudes 9.00 Krypta: Gottesdienst mit Eucharistiefeier, anschliessend eucharistische Anbetung bis 18.30 (Rosenkranz ca. 9.30 bis 10.00) Mittwoch, 4. Mai 7.30 Laudes 7.45 Wallfahrt nach Ensiedeln 9.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier 14.30 Frauenträff im Domhof 19.00 Maiandacht 19.00 Bibelabend in Münchenstein

Donnerstag, 5. Mai, Christi Himmelfahrt 7.30 Laudes entfällt! 9.45 Münchenstein: Wortgottesdienst mit Kommunionfeier 10.30 Renggersmatt: Ökum. Auffahrtsgottesdienst unter Mitwirkung des Europäischen Jugendchorfestivals, Basel, Fahrdienst 10.00 ab Dorfplatz 17.00 Konzert des Europäischen Jugendchorfestivals, Basel Freitag, 6. Mai Herz-Jesu-Freitag 7.30 Laudes 10.15 Obesunne: Ref. Gottesdienst 19.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier, JZ für Gertrud Graf-Salaldin und Agnes Saladin

haus Mittwoch, 4. Mai 12.00 Mittagstisch im Kirchgemeindehaus. An- und Abmeldungen jeweils bis Dienstag, 11.30, 061 701 31 61 20.15 Chorprobe im Kirchgemeindehaus. Auskunft: Carmen Ehinger, 061 701 27 44 Donnerstag, 5. Mai 10.30 Ökumenischer Auffahrts-Gottesdienst auf der Renggersmatt mit Pfarrerin Claudia Laager-Schüpbach und Pfarrer Daniel Fischler, mitgestaltet vom Jugendchor jutz.ch. Mitwirkung des Musikvereins Arlesheim. Fahrdienst zum Gottesdienst um 10.00 ab Dorfplatz

Reformierte Kirchgemeinde Arlesheim

Freitag, 6. Mai 10.15 Reformierter Gottesdienst im Andachtsraum der «Obesunne»

Freitag, 29. April 10.15 Katholischer Gottesdienst im Andachtsraum der «Obesunne»

Christkatholische Gottesdienste Arlesheim

Sonntag, 1. Mai 10.00 Predigtgottesdienst Sonntagschule Pfarrer Matthias Grüninger zu Jes 66,13: «Mutter Erde und Mutter Gott». Anschliessend Kirchenkaffee Dienstag, 3. Mai 14.00 Zyschtigskaffi im Kirchgemeinde-

Mittwoch, 4. Mai 19.30 Heilsingen mit alten Marienliedern, Klosterkirche Dornach mit Pfrn. Denise Wyss www.christkatholisch.ch/baselland

5

der Geschwister. Freuen Sie sich auf einen bunten Mix von Songs und eine humorvolle Matinee und reservieren Sie schnell ein Ticket unter info@ tadl.ch. Die Vorstellung beginnt um 11.00 Uhr, ab 10.30 Uhr gibts Kaffee, Zopf und Kuchen. Ihr TadL Zapzarap warten aufs Publikum. Am 1. Mai gastiert Zapzarap, die geniale Theater-A-Capella-Gruppe beim Theater auf dem Lande. Ihr neues Stück heisst «Die Erben» und handelt von vier Stiefgeschwistern, die zusammen den letzten Willen ihrer Mutter erfüllen müssen, um das Erbe antreten zu können. Die vier beugen sich dem auferlegten Experiment und begeben sich gemeinsam auf die Reise. Als Road-Movie angelegt, vereint die Bühne Gemeinsamkeit, Liebe und Zwist

FOTO: ZVG

Theater auf dem Landeee Sonntag, 1. Mai 2016 Trotte Arlesheim, Matinee 10.30 Kaffee und Kuchen 11.00 Vorstellung

zapzarap «Die Erben» Theater / A-cappella Reservation: info@tadl.ch

KINDERGARTEN/PRIMARSCHULE

Pilotprojekt: Elternrat wird realisiert In Arlesheim soll ein Elternrat ins Leben gerufen werden. Der Schulrat hat die Initiative engagierter Eltern gerne aufgenommen und unterstützt die Verwirklichung eines Elternrates ausdrücklich. In enger Zusammenarbeit mit der Schulleitung und Anhörung der Lehrpersonen konnte die Initiativgruppe der Eltern bereits ein Reglement verfassen, das der Schulrat genehmigt hat. Vorerst handelt es sich um ein Pilotprojekt, das zu Beginn des Schuljahres 2016/17 im Domplatzschulhaus startet. Im weiteren Verlauf wird der Elternrat dann auch am Schulstandort Gerenmatt aufgebaut. Die Schulzeit ist für alle Kinder eine prägende und entscheidende Lebensphase. Viele Weichen für eine gelungene Entwicklung werden gestellt. Die Anforderungen des Schulalltags an die Schülerinnen und Schüler, aber auch an die Lehrpersonen und Erziehungsberechtigten sind vielfältig und steten Veränderungen unterworfen. Erfahrungsgemäss stärkt eine konstruktive Elternmitwirkung das Zusammengehörigkeitsgefühl innerhalb der Schulgemeinschaft und kommt damit Allen zugute. Die Eltern sollen aber nicht nur mitreden, sondern auch mitwirken. In Absprache mit der Schulleitung und den Lehrpersonen sollen nützliche Projekte entwickelt werden, die den Schulbetrieb bereichern.

Der Schulrat begleitet die Arbeit des Elternrats. Die Erziehungsberechtigten der Kinder am Schulstandort Domplatzschulhaus und an den Kindergärten Domplatz und Hofgasse werden brieflich im Juni 2016 über die Einzelheiten des Projekts orientiert. Wir danken allen bisher Beteiligten und freuen uns auf eine lebendige ZusammenarGeorg Meffert, beit. Schulrat KiGaPrima Arlesheim

SCHULRATSWAHLEN

Die Kandidierenden der Frischluft Am 5. Juni finden Wahlen für zwei Schulräte statt: Für den Schulrat Kindergarten-Primarschule Arlesheim gilt es vier Personen zu wählen. Für die Sekundarschule Arlesheim-Münchenstein sind drei Sitze für Arlesheim und vier für Münchenstein zu besetzen. Unser Kandidat für den Schulrat der Sekundarschule Arlesheim-Münchenstein ist Simon Schweizer (bisher). Er ist verheiratet und Vater von zwei Primarschulkindern. Simon Schweizer ist Lehrer für Geographie und Sport an der Sekundarschule in Oberwil. Unsere Kandidaten für den Schulrat Kindergarten-Primarschule sind Ulrike Bruns und Thomas Arnet. Ulrike Bruns ist verheiratet und Mutter von zwei Jungen, die beide in Arlesheim die Primarschule besucht haben. Ulrike Bruns arbeitet als Fachärztin FMH für Phoniatrie. Thomas Arnet hat zwei Kinder, welche die Sekundarschule bzw. eine weiterführende Schule besuchen. Thomas Arnet ist hauptberuflich im Bereich Indirekte Steuern in einem Unternehmen tätig und im Nebenamt Dozent in der Erwachsenenbildung. Beide können mit ihren in den jeweils ganz verschiedenen Berufen erworbenen Kompetenzen, mit ihrer Erfahrung als Eltern von schul-

pflichtigen Kindern und ihrer Vernetzung in Arlesheim wertvolle neue Beiträge in diesen Schulrat bringen. Für uns Kandidaten ist es wichtig, dass wir die gute Zusammenarbeit zwischen Eltern, Schulleitung, Lehrpersonen und Schulrat gewährleisten und weiter verstärken. Wir sehen es als eine unserer Kernaufgaben, die Bedürfnisse aller Beteiligten im Schulrat zu erörtern. Alle Massnahmen und Entscheide des Schulrates sollen optimale Voraussetzungen für die Zukunft der Schülerinnen und Schüler ermöglichen. Gerade in der Zeit der Schulreform ist es unabdingbar, dass motivierte und engagierte Mitglieder des Schulrats diesen Prozess positiv unterstützen und begleiten. Ulrike Bruns, Simon Schweizer und Thomas Arnet, Frischluft www.frischluft4144.wordpress.com

20160428 woz wobanz  
20160428 woz wobanz  

Wochenblatt | Amtlicher Anzeiger für das Birseck und das Dorneck | Birsecker Winzer öffnen ihre Weinkeller. Dieses Wochenende findet der...