Page 1

P.P. 2540 Grenchen

17. Dezember 2015 | Nr. 51 | 76. Jahrgang

Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

City-Garage GmbH Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75 ●

BLUMENHAUS BUCHEGG

● ●

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Advent im Bürenamt: Ein besinnlicher Streifzug durch das adventliche Bürenamt.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite

Winterschnitt! «Jetzt ist der Richtige Zeitpunkt, Bäume und Sträucher zu schneiden».

● ●

SPIELEND SUDOKU GEWINNEN

Werben Sie jetzt in Ihrer Region. In der Zeitung und im Internet. www.grenchnerstadtanzeiger.ch h d i h Grenchner Stadt-Anzeiger, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, E-Mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER (Alter Schmuck, Besteck etc.) Fairer Preis! Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

WOCHENTHEMA

Gut betreut in Tagesfamilie

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

GRENCHEN Tagesfamilien sind eine gute Alternative zu anderen Betreuungsangeboten wie Kitas oder Tagesschulen. Auch Grenchen hat motivierte, gut ausgebildete Tagesmütter. SABINE BORN (TEXT, BILD)

V

iele Mütter sind berufstätig. Das stellt Familien vor die Herausforderung, die Kinderbetreuung zu organisieren. In vielen Fällen schauen die Grosseltern zu ihren Enkelkindern. Es gibt Kitas, in denen Kinder ganztätig betreut werden. Später greifen Tagesschulen mit Mittagstisch und Hausaufgabenbetreuung. Und dann gibt es da noch die Tagesmütter, die eher ein stiefmütterliches Ansehen geniessen, eigentlich aber eine tolle Alternative und Ergänzung zu bestehenden Angeboten wie Kita und Tagesschule darstellen. Inzwischen sind sie schweizweit professionell organisiert, in Grenchen vom Verein Tagesfamilien Kanton Solothurn (VTSO), der Mitglied des Dachverbands «kibesuisse» ist. «Wir vermitteln zwischen Familien und Tagesmüttern, organisieren die Aus- und Weiterbildung der Tagesmütter und regeln die administrativen, rechtlichen und finanziellen Angelegenheiten», erklärt Esther Haldemann Zeltner, Geschäftsstellenleiterin des Vereins.

«Tagesfamilien sind professionell organisiert», sagen Esther Haldemann Zeltner, Geschäftsstellenleiterin, und Gabriela Garnier, Tagesmutter-Vermittlerin. «In Gemeinden, die mit uns eine Vereinbarung haben, gelten einkommensabhängige Tarife von fünf bis zwölf Franken pro Stunde», ergänzt Gabriela Garnier, Tagesmutter-Vermittlerin für Grenchen, Bettlach, Selzach und Bucheggberg. Beteiligen

sich die Gemeinden nicht, bezahlen die Familien einen Fixkostenbeitrag von zwölf Franken (ab 2016: 12.70 Franken/Stunde). Das ist in Grenchen der Fall. «Eigentlich schade», finden Esther Haldemann Zeltner und Gabriela Garnier.

Speiserestaurant Pizzeria Mazzini Kirchstrasse 50, 2540 Grenchen Tel. 032 652 93 30, Fax 032 652 93 31

Öffnungszeiten über die Festtage: Das Mazzini-Restaurant bleibt am 24. 12. 2015 ab 14 Uhr geschlossen. Ab 25. 12. 2015 ist das Restaurant wieder normal geöffnet. 31. 12. 2015 Silvesterparty mit Livemusik.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 17. Dezember 2015 | Nr. 51

Hilfe zur Selbsthilfe Procap, der Schweizerische InvalidenVerband, hilft überall da, wo Menschen aufgrund ihrer Behinderung nicht mehr weiterkommen. Helfen Sie mit! Procap, Postfach, 4601 Olten Tel. 062 206 88 88, PC 461809-1 www.procap.ch für Menschen mit Handicap

STELLENMARKT IMPRESSUM Grossmatt 1 2544 Bettlach

Gesucht selbstständige/r, kreative/r

Alleinkoch/-köchin, Jungkoch/-köchin ab sofort oder nach Übereinkunft. Samstag und Sonntag frei.

Baraushilfe mit Erfahrung, 1–2 Abende pro Woche. Bitte melden Sie sich unter 079 682 69 27.

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 389 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 51 | Donnerstag, 17. Dezember 2015

3

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Jorns-Perrin Jeannine Weissenaustrasse 6, 3800 Unterseen Bauvorhaben Anbau Balkone Bauplatz Alpenstrasse 64 / GB-Nr. 5284 Planverfasser Oesch Metallbau GmbH Untere Bönigstrasse 88a, 3800 Interlaken Einsprachefrist 8. 1. 2016. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Sabato Adriano, Eschenrain 33 2540 Grenchen Bauvorhaben Türausbruch Bauplatz Eschenrain 33 / GB-Nr. 8273 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 8. 1. 2016. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 17. 12. 2015

BAUDIREKTION GRENCHEN

Amtliche Publikation Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zwischen Weihnachten und Neujahr 2015/2016 In der Zeit von Donnerstag, 24. Dezember 2015, 12.00 Uhr bis und mit Freitag, 1. Januar 2016, bleiben die Büros der Stadtverwaltung Grenchen geschlossen. Ausgenommen sind die Stadtpolizei und der Werkhof. Das Bestattungsamt ist geöffnet am Montag, 28., und Donnerstag, 31. Dezember 2015, jeweils zwischen 10.00 und 11.00 Uhr. Reservationen für die Abdankungshalle nimmt die Stadtpolizei Grenchen entgegen. In dringenden Fällen gibt die Stadtpolizei Auskunft (Telefon-Nr. 032 654 75 75) STADTKANZLEI GRENCHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 20. Dezember 2015 10.00 Uhr Gottesdienst zum 4. Advent. «Gott hat einen Traum», Jesaja 9, 2–7. Pfarrerin Kornelia Fritz. Mitwirkung des Gospelchors Grenchen. 10.00 – 11.00 Uhr KIK – Kinder-Kirche. Markuskirche Bettlach Freitag, 18. Dezember 2015 16.00 Uhr Fiire mit de Chline in der Markuskirche. 16.00 Uhr Stars und Stärnli im Kirchgemeindehaus Markus. Sonntag, 20. Dezember 2015 16.30 Uhr «Es tönt nach Wiehnachte!» Familiengottesdienst für Kinder und Jugendliche. Pfarrer Roland Stach und Team. Anschliessend gemütliches Beisammensein bei Weihnachtstee und Weggli. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 19. Dezember 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 20. Dezember, 4. Advent 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 22. Dezember 9.00 Eucharistiefeier. 18.30 Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 23. Dezember 18.30 Eucharistiefeier. Donnerstag, 24. Dezember Heiliger Abend 17.00 Weihnachts-Familiengottesdienst in der Kirche (Wortgottesdienst). 23.00 Mitternachtsgottesdienst mit dem Kirchenchor. Freitag, 25. Dezember, Weihnachten 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 20. Dezember 2015 16.30 Uhr Familiengottesdienst mit Pfr. Dr. Klaus Wloemer. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 20. Dezember 2015 10.00 Uhr Familienweihnachten. www.emk-bueren.ch GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag 20. Dezember 9.30 Uhr Gottesdienst.

Sonntag, 20. Dezember 2015 16.00 Uhr Weihnachtsgottesdienst mit Apéro an der Mühlestrasse 9. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Alkoholprobleme? Anonyme Alkoholiker AA Hotline 0848 848 885 www.anonyme-alkoholiker.ch

0800 11 8811


5

Grenchen

Nr. 51 | Donnerstag, 17. Dezember 2015

Tagesfamilien bieten Kindern einen familiären Rahmen Geprüfte Tagesmütter

GRENCHEN In Grenchen, Selzach und Bettlach betreuen 16 Tagesmütter pro Woche rund 40 Kinder. Tendenz steigend.

«Wir besuchen auch die Familien, die eine Tagemutter suchen» erklärt Gabriela Garnier weiter. «Und wir vermitteln anschliessend zwischen Familie und Tagesmutter.» In einer Betreuungsvereinbarung werden alle vertraglichen Details festgehalten. «Tagesmütter sind bei uns auf der Lohnliste, müssen sich selber also nicht um Zahlungsleistungen oder Versicherungsfragen kümmern». «Ausserdem organisieren wir Aus- und Weiterbildungen für Tagesmütter. Zur Grundausbildung gehören ein Basiskurs und ein Nothelferkurs für Kleinkinder. Und jedes Jahr werden weitere Zusatzausbildungen geboten. Bezahlen müssen die Familien pro Stunde, die ihr Kind in der Tagesfamilie verbringt. Hinzu kommen Pauschalen fürs Essen. Wenn sich Gemeinden nicht am Angebot des Vereins für Tagesfamilien beteiligen, so bezahlen die Eltern einen Fixkostenbeitrag von zwölf Franken (ab 2016: 12.70 Franken) pro Stunde. «Ansonsten sind einkommensabhängige Beträge ab fünf Franken möglich», so Esther Haldemann Zeltner weiter. Selzach und Grenchen beteiligen sich nicht am Angebot des Vereins für Tagesfamilien. Einzig Bettlach hat sich bereit erklärt, das Angebot mit einem Franken pro Einwohner zu unterstützen. Deshalb bleibt in Bettlach der Vollkostentarif auch im 2016 auf zwölf Franken pro Stunde stehen. Daniela Keller und Susanne Baerel liegt viel daran, sich in Zukunft noch vermehrt mit anderen Tagesmüttern auszutauschen. Sie haben im vergangenen Jahr bereits ein Brätlen organisiert für Tagesmütter, die Kinder, die sie betreuen und deren Eltern. Im Frühling wollen sie mit einem Marktstand auf ihr Angebot aufmerksam machen. Sie leisten mit Sicherheit gute Dienste und sind eine flexible Alternative zu anderen, bereits bestehenden und anerkannten Betreuungsformen.

SABINE BORN (TEXT, BILD)

2

013 haben Tagesmütter in Grenchen während rund 2500 Stunden Kinder in ihren Familien betreut. Ein Jahr später waren es bereits mehr als drei Mal so viele, nämlich 9000 Stunden. «Dieses Jahr beliefen sich die Aufwendungen bereits im ersten Halbjahr auf rund 8000 Stunden», sagt Gabriela Garnier, Tagesmutter-Vermittlerin für Grenchen, Bettlach, Selzach und Bucheggberg. Das heisst 2015 wird sich die Anzahl der Betreuungsstunden, die Tagesmütter leisten, nochmals markant erhöht haben. Ähnliche Verhältnisse zeigen sich in Selzach (hier stiegen die Betreuungsstunden von rund 800 im 2013 auf 1400 im darauffolgenden Jahr) und in Bettlach (Anstieg von 230 auf knapp 700). Der Anstieg verwundert nicht. Immer mehr Mütter arbeiten und suchen für ihre Kinder optimale Betreuungsplätze. Das können Grosseltern oder Kitas sein, später Tagesschulen mit Mittagstisch und Aufgabenbetreuung ausserhalb der regulären Schulzeit oder eben Tagesfamilien. Verschiedene Betreuungsformen, die je nach Kind, Beruf der Eltern und anderen Bedürfnissen mehr oder weniger Sinn machen, sich auf jeden Fall optimal ergänzen.

Familiärer Rahmen «Bei der Tagesmutter sind die Kinder in einem familiäreren Rahmen eingebunden als beispielsweise in der Kita, ohne deren Engagement schmälern zu wollen», sagt Gabriela Garnier. Und das mag für einige Eltern und ihre Kinder sehr wertvoll sein. «Auch für Kinder mit speziellen Bedürfnissen oder für solche,

Susanne Baerel und Daniela Keller – zwei Tagesmütter in Grenchen, die Kinder in ihren Familien betreuen. die sich in einer Kita nicht wohl fühlen, ist die Tagesfamilie eine gute Alternative», sagt Daniela Keller, Tagesmutter in Grenchen. «Nicht zuletzt auch deshalb, weil die Bezugsperson immer die gleiche ist.» Daniela Keller hat drei erwachsene Kinder im Alter von 19 bis 26 und arbeitet in Grenchen seit drei Jahren als Tagesmutter. Vorher war sie bereits in Zürich während drei Jahren als Tagesmutter tätig. «Eine Tagesmutter kann auch zeitlich sehr flexibel auf die Bedürfnisse der Eltern eingehen, während in der Kita bestimmte Gleitzeiten eingehalten werden müssen», weiss Susanne Baerel, die in Grenchen ebenfalls seit zwei Jahren als Tagesmutter tätig ist, nachdem sie vorher während zehn Jahren in ver-

schiedenen Kitas gearbeitet hat. Auch sie hat drei eigene Kinder im Alter zwischen 13 bis 25 Jahren und geniesst die Freiheiten, die sich ihr als Tagesmutter bieten. «Ich kann den Tag mit den Kindern frei gestalten, das geniesse ich.» Sie betreut neun Kinder pro Monat, zum Teil zu unregelmässigen Zeiten, allerdings nie mehr als fünf unter zwölf Jahren zur selben Zeit. Ansonsten würde es eine Spezialbewilligung vom ASO, Amt für soziale Sicherheit, erfordern. «Das sind die kantonalen Vorgaben, welche der Verein Tagesfamilien Kanton Solothurn auch einhält», erklärt ●

● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ●

Wochenthema

Esther Haldemann Zeltner, Geschäftsstellenleiterin des Vereins. Ausserdem gilt: Maximal zwei Kinder unter drei Jahren und nicht mehr als ein Kind unter 18 Monaten. «Wer als Tagesmutter arbeiten will, kann sich beim VTSO bewerben und wird danach von uns Vermittlerinnen abgeklärt», sagt Gabriela Garnier. Bei einem regelmässigen Betreuungspensum von 16 Stunden pro Woche und mehr macht das Amt für soziale Sicherheit ebenfalls einen jährlichen Kontrollbesuch. Wenn dieser Besuch positiv ausfällt, stellt das ASO eine entsprechende Bestätigung der Tätigkeit als Tagesfamilie aus.

WEIHNACHTEN IN GRENCHNER KIRCHEN

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde, Zwinglikirche, Zwinglistrasse 9

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

17. Dezember, 9 Uhr, Chinderchile Zytglöggli. 20. Dezember, 10 Uhr, Gottesdienst zum 4. Advent, «Gott hat einen Traum», Jesaja 9, 2-7, Pfarrerin Kornelia Fritz, Mitwirkung des Gospelchors Grenchen. 10 bis 11 Uhr KIK Kinder Kirche. 24. Dezember, 16 Uhr, Chinderwiehnachtsfiir, Pfarrerin Kornelia Fritz und Marianne Brunner. 24. Dezember, 23 Uhr, Heiligabendgottesdienst mit Abendmahl, Pfarrer Marcel Horni. Musikalische Gestaltung: Siljia Hollaus, Blockflöte, und Eric Nünlist, Orgel. 25. Dezember, 10 Uhr, Weihnachtsgottesdienst mit Abendmahl, «Erschienen ist die Gnade Gottes», Titus 2, 1-14, Pfarrer Donald Hasler. Musikalische Gestaltung: Claudia Scherrer und Eva Eiderbrant, Gesang, und Eric Nünlist, Orgel. 1. Januar 2016, 17 Uhr, Neujahrskonzert «Spoken Word, Slam-Poetry & 1000 Pipes» mit Daniela Dill, Word, und Eric Nünlist, Music. Anschliessend sind alle zum Neujahrsapero eingeladen. Gottesdienste in Bettlach auf www.grenchenref.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

«Echt stark»

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

GRENCHEN, BETTLACH Jugendliche backen für Menschen in Not. Ein Projekt, das aus dem Religionsunterricht entstanden ist. Ein Projekt, bei dem die Jugendlichen selber die Initiative ergriffen haben. «Eine Schülerin hat mich im Religionsunterricht gefragt, ob man nicht mit einem Kuchenverkauf Geld für Menschen in Not sammeln könnte», sagt Martin Stettler Jugendarbeiter der evangelisch-reformierten Kirche. Eine gute Idee, fand Stettler, nahm die Idee auf, baute sie weiter aus und wurde via WhatsApp aktiv, so dass sich immer mehr interessierte Jugendliche melden konnten. Das Motto: Backen und Verkaufen von Waren für Menschen in Not. Die Einnahmen kommen HEKS, dem Hilfswerk der evangelischen Kirchen der Schweiz zu Gute.

«Die WhatsApp-Gruppe wurde bereits Ende Oktober gegründet, so dass sich die Jugendlichen intensiv mit dem Projekt auseinandersetzen konnten», erklärt Martin Stettler. «Es geht darum, dass Jugendliche mit ihren Ideen an uns Erwachsenen gelangen.» Als Jugendarbeiter sei es seine Aufgabe diese Ideen aufzunehmen, zu prüfen und die Jugendlichen in der Umsetzung zu unterstützen. Schlussendlich haben elf motivierte Jugendliche am Projekt teilgenommen und vorletzten Freitag in den Hauswirtschaftsräumen des Schulhauses Zentrum in Grenchen gemeinsam gebacken. Verkauft wurden die Backwaren tags darauf an einem Stand vor dem Coop. «Die Bänzen liefen am besten und waren rasch ausverkauft», so Stettler. Ein rundum gelungenes Jugendprojekt also. «Ich gratuliere den Jugendlichen, die dieses Projekt mit Bravur umgesetzt haben. Echt stark!» sbg

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

31. Dezember, ab 18 Uhr, Feier in der neuen Kirche in Büren, Anmeldung notwendig. Hans Eschler 032 351 35 92, hans.eschler@emk-schweiz.ch

26. Dezember, 10 Uhr, Eucharistiefeier in der Kapelle Staad. 31. Dezember, 17.30 Uhr, Eucharistiefeier zum Jahresende. 1. Januar, 10 Uhr, Eucharistiefeier.

Erfolgreiches Projekt: Jugendliche backen für Menschen in Not.

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Gemeinde für Christus, Baumgartenstrasse 46A

Christkatholische Kirche, St. Peter und Paul, Lindenstrasse 33

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

20. Dezember, 9.30 Uhr, Adventsgottesdienst. 31. Dezember, 19 Uhr, Silvesterfeier mit abwechslungsreichem Programm und anschliessendem Festessen, Anmeldung erwünscht unter 032 645 05 41.

25. Dezember, 10 Uhr, Eucharistiefeier am Weihnachtstag, Pfarrer Niklaus Reinhart. 1. Januar, 16.30 Uhr, Gottesdienst zum Neuen Jahr, mit Pfarrer Niklaus Reinhart, anschliessend Neujahrs-Apéro im Pavillon.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Bewegung Plus, Mühlestrasse 9

Evangelisch-methodistische Kirche, Baumgartenstrasse 43

● ● ● ● ● ● ● ● ●

20. Dezember, 16 Uhr, Weihnachtsgästegottesdienst für Gross und Klein, mit weihnächtlicher Musik (Gospelchor, Kinderchor), Apéro riche im Anschluss. 10. Januar, 10 Uhr, Neujahrsbrunch, gemütliches Frühstück mit anschliessendem «Worship» (Singen moderner Anbetungslieder) und Gedankenanstoss. Mit separatem Kinderprogramm (Kidstreff). sbg

20. Dezember, 10 Uhr, Familienweihnachten, Gross und Klein inszenieren einen Teil der Weihnachtsgeschichte. 25. Dezember, 18 Uhr, Weihnachtsfeier, alle bringen einen kleinen kulinarischen «Beitrag», mit Weihnachtsgeschichte und Weihnachtsliedern. Für alle, die Weihnachten nicht alleine verbringen möchten.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Römisch-katholische Kirchgemeinde, Eusebiuskirche, Lindenstrasse 16

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

19. Dezember, 20 Uhr, Weihnachtskonzert der StadtMusik Grenchen, Eintritt frei, Kollekte. 24. Dezember, 17 Uhr, Wortgottesdienst zu Weihnachten, speziell für Kinder und ihre Familien. 24. Dezember, 23 Uhr, Mitternachtsmesse, mit Kirchenchor (Missa brevis in B von W.A. Mozart). 25. Dezember, 10 Uhr, Eucharistiefeier in der Eusebiuskirche (Deutsch), Eucharistiefeier in der Taufkapelle (Spanisch), 11.15 Uhr, Eucharistiefeier in der Eusebiuskirche (Italienisch).

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

In der Weihnachtszeit lohnt sich der Kirchenbesuch auch der schönen Krippen wegen.(Bild: Krippe Eusebiuskirche 2013/zVg.)

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●


6

Büren / Seeland

Donnerstag, 17. Dezember 2015 | Nr. 51

Ein Adventsbummel durch das Bürenamt BÜRENAMT Advent, Advent, ein Lichtlein brennt, ist ein bekannter Kinderreim für die gegenwärtige Adventszeit. Eine kleine besinnliche Tour durchs Bürenamt. JOSEPH WEIBEL (TEXT/BILDER)

L

ichterreigen über den Strassen und in den Gassen; beleuchtete Weihnachtstannen, Weihnachtsmärkte und Adventssingen. Was in grossen Städten während der Adventszeit an der Tagesordnung ist, findet auf dem Lande in dieser Form weniger statt. Dafür sehen wir auf unserer kleinen Tour festlich geschmückte Aussenbereiche von Privathäusern; in jedem Ort mindestens eine schöne Weihnachtstanne. Adventsfenster in öffentlichen Gebäuden oder auch in privaten Bereichen finden hierzulande immer mehr Niederschlag. Es sind hübsche Farbtupfer, die trotz fehlendem Schnee der Landschaft und den Strassen ein weihnächtliches Ambiente vermitteln. Und die Gotteshäuser? Leider steht man heute immer mehr vor verschlossenen Türen. Ein schlechtes Zeichen der Zeit. Vandalenakte oder Diebstahl sind mögliche Folgen, wenn die Türe ins Gotteshaus nicht verschlossen bleibt. Leider. Wir werden aber fündig: Einkehr in den reformierten Kirchen von Büren an der Aare und Pieterlen ist fast Pflicht. Die Kirchen sind vom Eingang bis zum Schiff der Kirche festlich dekoriert und die Weihnachtsgeschichte wird in verschiedener Form dargestellt. In Pieterlens Gotteshaus erklingen sogar weihnächtliche Klänge. Wer Zeit und Musse hat, wird auf einem kleinen Bummel durch das Bürenamt nicht enttäuscht.

Der weihnächtliche Streifzug durchs Bürenamt birgt einige Rosinen in sich: Ganz besonders empfehlenswert ist ein Besuch in den wunderschön geschmückten Kirchen von Büren und Pieterlen. Ganz rechts unten das schlicht aber schön dekorierte Klavier in der Kirche Leuzigen. Für schönes Licht sorgt die grosse Weihnachtstanne in Lengnau (unten links).

IMMOBILIEN VERMIETEN

Zu vermieten in Grenchen Kirchstrasse 86

3½-Zimmer-Wohnung, EG Miete Fr. 990.–, NK Fr. 220.– Anfragen an: 079 226 39 81 E-Mail: schmid.beat@gmx.ch

VERKAUFEN

Pre

isBettlach, Drosselweg Hit 4½-Zi. Whg. 1050.– / 170 NK neue Küche, GS, neues Bad, Laminat, Balkon www.nickandreas.ch/bettlach.htm Grenchen, Bettlachstrasse Praxis/Büro 1200.– / 150.– NK 95 m², vier grosse Räume, Fr. 150.–/m² 3 Nasszellen, gute Lage, PP-Möglichkeiten www.nickandreas.ch/grenchen.htm Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00


13

Menschen

Nr. 51 | Donnerstag, 17. Dezember 2015

«Ich bin zum Jodeln gekommen, wie die Jungfrau zum Kind» GRENCHEN Morgen Abend sendet SRF Musikwelle live aus dem Velodrome. In der Musiksendung «Zoogä-n-am Boogä» begrüsst Moderator Beat Tschümperlin mehrere Gäste aus der Region, unter anderem die Grenchner Jodlerin Claudia C. Fábregas. Sie jodelt mit Herzblut und mag keine halben Sachen. SABINE BORN (TEXT, BILD)

«

Ein Leben ohne Singen kann ich mir nicht vorstellen», sagt Claudia Fábregas. «Ich singe viel und gerne, nicht nur Jodel, auch andere Lieder.» Singen inspiriere, erzeuge Glückshormone, es sei etwas unvergleichlich Schönes, wenn man einen Ton anstimmt, ihn dann allmählich anschwellen lasse... Wenn Claudia Fábregas vom Singen spricht, dann spürt man das Feuer in ihr, die Leidenschaft, es wirkt ansteckend, und fast verspürt man den Wunsch, mit ihr einen Ton anzustimmen...

Mitglieder willkommen Claudia Fábregas weiss zu begeistern und sagt: «Nein im Moment bin ich in keinem Jodlerclub.» Ab Januar werde sie aber den Grenchner Jodlerclub Bärgbrünnli leiten, dessen Dirigentin Verena Uhlmann per Ende Jahr abtreten wird. «Weitere Mitglieder sind übrigens jederzeit willkommen», nimmt Claudia Fábregas die Gelegenheit gleich wahr. Man müsse auch nicht jodeln können. In einem Jodlerclub gibt es immer nur eine Handvoll Jodler, der restliche Chor besteht aus Begleitsängerinnen und -sängern.

Aufgewachsen ist Claudia Fábregas mit klassischer Musik am Klavier. Die Jodler singen gewissermassen den Refrain zwischen den einzelnen Liedstrophen, die der Chor übernimmt. Claudia Fábregas erklärt: «Jodeln ist Singen mit einer anderen Vokalisation in verschiedenen Registern.» Es sind die Vokale jo ho o lü u hu, die man anstimmt. In den tieferen Registern, der Bruststimme, werde auf o vokalisiert, in den höheren Registern, der Kopfstimme, auf u. «Der Jodler muss seine Bruststimme – die nach oben hin begrenzt ist – nach oben hin trainieren», erklärt die Jodlerin weiter. Das besondere beim Jodeln ist der sogenannte Kehlkopfschlag, der Wechsel zwischen Brust- und Kopfstimme. Beim klassischen Gesang soll dieser Wechsel nicht hörbar sein, beim Jodeln ist er gewollt.

Kein «Bahnhof-Olten-Dialekt» Claudia Fábregas – die inzwischen auch Dirigenten ausbildet und an der Volkshochschule Jodelkurse gibt – ist eine Expertin auf ihrem Gebiet. Sie wurde auch schon für ein Engagement am Berner Konservatorium angefragt. «Da kam eine Luzernerin nach Bern um Appenzeller-Jodel zu lernen», erzählt Claudia Fábregas und schüttelt den Kopf. «Nein, das mache ich nicht», habe sie gesagt. Jodeln solle man in der Muttersprache, im eigenen Dialekt. «Da bin ich stur.» Das Engagement in Bern hat sie abgelehnt. «Jede Region in der Schweiz hat ihren unverkennbaren Jodel.» Diese Diversität müsse man erhalten, sonst gebe es auf einmal nur noch einen «Bahnhof-Olten-Dialekt», und das wäre doch schade, sagt sie, die

Prinzipien hoch hält und von sich sagt: «Ich bin zum Jodeln gekommen, wie die Jungfrau zum Kind.» Der Vater war in Port bei Biel, wo Claudia Fábregas aufgewachsen ist, Mitglied in einem Jodlerclub. Zu Hause musste sie ihm auf dem Klavier jeweils Liedpartien vorspielen und an Festen in der Tracht eher widerwillig als Ehrendame herhalten. Im Gymer dann hatte Claudia Fábregas einen wunderbaren Musiklehrer, der sie in seinen Chor aufgenommen hat. «Er hat das Feuer in mir gezündet», erzählt sie.

sang daraufhin bei Marie-Theres von Gunten, einer der besten Jodlerinnen der Schweiz, besuchte verschiedene Kurse und wurde in einer ausserordentlichen GV zur Dirigentin des Jodlerclubs in Port gewählt. Da blieb sie sieben Jahre lang, so lange, bis der Club eine CD aufnehmen wollte. «Nein», sagte Claudia Fábregas. Will man eine CD machen, müsse man ‹sehr gut› sein, nur ‹gut› reiche nicht. Sie kündigte ihr Engagement im Jodlerclub ihres Vaters und dieser sprach aus Enttäuschung ein Jahr lang nicht mehr mit ihr übers Jodeln. Claudia Fábregas ging ihren Weg unbeirrt weiter, übernahm den Jodlerclub in Arch, wo sie selber mitjodeln konnte. «Mit diesem Chor habe ich eine CD aufgenommen.» 1996 hat sie das Seeländer Chinderchörli gegründet, das immer noch existiert, und ein Jahr zuvor zusammen mit Kathrin Henkel in Leuzigen das Kinderjodlerchörli vom Amt Büren. «Zuletzt waren allerdings nur noch acht Kinder dabei, vier davon meine», lacht sie. Das war der Zeitpunkt damit aufzuhören. Und doch geht es für sie immer weiter. Claudia Fábregas ist eine begnadete Jodlerin, eine Musikerin, die liebt, was sie tut, ehrgeizig, sie singt täglich und sagt trotzdem. «Eigentlich stehe ich noch immer am Anfang.» ●

● ● ● ●

ZOOGÄ-N-AM BOOGÄ

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

SRF Musikwelle sendet morgen Abend von 20 bis 22 Uhr live aus dem Restaurant Velodrome. Nebst Claudia Fábregas treten die Kapelle Res Schmid-Gebrüder Marti, die Kapelle Echo vom Weissenstein, die Ländlergiele Hubustei und weitere Gesprächsgäste aus der Region auf. Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt frei.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Firmen im Blickpunkt: Auf der Heimfahrt mit dem Moonliner

Sicher und bequem durch die Nacht

J

e später die Nacht und je näher das Wochenende, desto mehr Leute nutzen den Moonliner und sparen sich ein teures Taxi. Mit der relativ neuen Linie M30 wurde das Nachtbus-Angebot für Grenchen deutlich verbessert und man gelangt spätabends sowohl von Biel als auch von Solothurn her mit je zwei Kursen direkt zurück in die Uhrenstadt.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Von den Busbetrieben Grenchen und Umgebung (vlnr): Geschäftsleiter Hans-Rudolf Zumstein, Chauffeur Bruno Siegenthaler und Daten-Manager Heinz Jeker.

Und irgendwann kam der Präsident des Jodlerclubs, dem auch ihr Vater angehörte, auf sie zu. «Wir brauchen dich als Dirigentin.» Mich? Claudia Fábregas

Zwei Kinderchöre gegründet

Servicefachangestellte Silvy Kleuskens aus Grenchen nutzt den Moonliner nach Feierabend regelmässig.

Zurück aus Biel: Mirjana Bischoff aus Grenchen.

Jonas Schmid aus Grenchen kehrt aus dem Ausgang in Solothurn zurück.

Dean Turnsek aus Biel nutzt den Moonliner innerorts.

Ruhige Heimfahrt mit Musik im Ohr: Luca Heer, Bettlach.

Wichen wegen verpasstem Zug in Biel auf den Mooliner aus: Christine Gerber und Andreas Lisch

Bieler Nachtschwärmer (vlnr): Nicolle Reber, Lengnau, Marc Rüfenacht, Pieterlen, und Zeyneb Abdelkader, Lengnau.


14

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 17. Dezember 2015 | Nr. 51

Foto: zvg

Weihnachtskonzert der Stadtmusik Die Stadtmusik Grenchen unter der Leitung von Rainer Ackermann lädt zu weihnachtlichen klängen ein. Zusmmen mit dem Männerchor Canta Caudio kommen Sie in Genuss von bekannten klassischen Werken.

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 17. DEZEMBER 17.00–19.00 Uhr: 17. Weihnachtsfenster. Brocante Grenchen, Bündengasse.

18.00–19.00 Uhr: 20. Weihnachtsfenster. Tierarztpraxis und Tierphysiotherapie Irene K. Keller, Bettlachstrasse 54.

MONTAG, 21. DEZEMBER 17.00–19.00 Uhr: Stadtpräsident François Scheidegger reserviert sich Zeit, um sich mit Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt Grenchen zu treffen, die ihm persönliche Anliegen vorbringen wollen. Hôtel de Ville, Bahnhofstrasse 23.

FREITAG, 18. DEZEMBER 11.30 Uhr: Suppentag. In dieser kalten Jahreszeit geniesst man gerne eine warme Suppe mit Brot und Wienerli. Zum Kaffee werden selbstgebackene Kuchen angeboten. Der Erlös ist bestimmt für «Brot für alle». Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 17.00–19.30 Uhr: 18. Weihnachtsfenster. Landi Grenchen, Neckarsulmstrasse 50.

Büren an der Aare 17.00–19.30 Uhr: 21. Weihnachtsfenster. M. u. L. Bruder, Erlenweg 58.

DIENSTAG, 22. DEZEMBER 17.00–19.30 Uhr: 22. Weihnachtsfenster. Familie Wagner/Kummer, Bielstrasse 62.

MITTWOCH, 23. DEZEMBER 17.00–19.30 Uhr: 23. Weihnachtsfenster. Wohngemeinschaft Castello, Tunnelstrasse 8.

DONNERSTAG, 24. DEZEMBER 15.00–17.00 Uhr: 24. Weihnachtsfenster. Familie Mettler, Rehweg 19.

20.00 Uhr: Weihnachtskonzert. Mit der StadtMusik Grenchen und dem Männerchor Canta Caudio Grenchen. Leitung: Rainer Ackermann. Eintritt frei, Kollekte. St. Eusebiuskirche, Lindenstrasse 16.

SONNTAG, 20. DEZEMBER 11.00–17.00 Uhr: Sonntagsverkauf. Innenstadt.

DEMNÄCHST ren. Alle Grenchnerinnen und Grenchner, die an diesem Abend nicht alleine sein möchten, sind zum gemeinsamen Fest der Geburt Christi eingeladen, unabhängig von Konfession und Alter. Seit vielen Jahren wird diese schöne Tradition von der römischkatholischen Pfarrei, der evangelischreformierten Pfarrei und der christkatholischen Pfarrei durchgeführt. Unter der Leitung von Pfarrer Marcel Horni sind Albert und Henriette Birkicht sowie Ursula Peters seit September an der Arbeit, um das Fest vorzubereiten. Am Abend selber sind noch weitere Helferinnen und Helfer im Einsatz, damit alleinstehende Menschen eine Weihnachtsfeier in friedlicher Gemeinschaft feiern können. Neben einem festlichen Essen, der Frohbotschaft des Evangeliums und einer weltlichen Geschichte werden auch Weihnachtslieder gesungen. Die Feier beginnt um 18.30 Uhr mit dem Apéro und wird um 22.30 Uhr beendet, damit jene, die dies möchten, die Mitternachtsgottesdienste besuchen können. Die offene Weihnachtsfeier ist für alle unentgeltlich. Anmeldung bis am 17. Dezember unter 032 653 12 33 oder pfarramt@kathgrenchen.ch. Eusebiushof, Schulstrasse 1.

MELINDA NADJ-ABONJI 15. Januar, 19.00 Uhr: Die serbischungarische Schweizerin gewann 2010 den Deutschen Buchpreis und den Schweizer Buchpreis und hält im Kunsthaus eine Lesung. Kunsthaus, Bahnhofstr. 53.

INT. ZAUBERKONGRESS 22.–24. April: Zauberei auf höchstem internationalen Niveau. Im kommenden Frühjahr in Grenchen. Parktheater.

KULTURNACHT 30. April: Grenchen wird 2016 wieder zur grossen Kulturbühne. Es lohnt sich, das Datum bereits heute dick im Kalender zu markieren. Innenstadt.

Melinda Nadj Abonji hält am 15. Januar eine Lesung im Kunsthaus. Gaëtan Bally ●

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

17.00–17.30 Uhr: Kindergottesdienst. St. Rehweg 19. 18.30–22.30 Uhr: Offene Weihnachten. In Grenchen muss niemand alleine sein. Weihnacht ist das Fest der Familie. Aber nicht alle haben das Glück, den Heiligen Abend im Kreis von Angehörigen feiern zu dürfen. Für alle Menschen, die nicht alleine sein möchten, bieten die drei Landeskirchen in Grenchen am Abend des 24. Dezember eine offene Weihnachtsfeier an. Neu findet die Feier im Eusebiushof statt. Ein schön dekorierter Weihnachtsbaum, Kerzenlicht und festlich gedeckte Tische: So wird sich der Eusebiushof in Grenchen am kommenden Heiligabend präsentie-

● ● ● ● ●

> EINSENDUNGEN

● ●

● ●

● ● ● ● ●

● ●

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ●

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Impression 2015». Bis 31. Januar. www.kunsthausgrenchen.ch Do 14–17 Uhr/ Mi–Sa 14–17 Uhr/So 11–17 Uhr

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Grenchen – Moutier retour. 100 Jahre Grenchenbergtunnel». Bis 22. Juni. «Der Aufenthalt sollte nur von kurzer Dauer sein – Fotoausstellung über italienische Migration». Beide Ausstellungen Mi/Fr–So 14–17 Uhr

23.00–0.15 Uhr: «Mitternachtsmesse». www.kathgrenchen.ch St. Eusebiuskirche, Lindenstrasse 16.

SAMSTAG, 19. DEZEMBER 17.00–19.30 Uhr: 19. Weihnachtsfenster. Fam. Montalbano & Rutschi, Alemannweg 18/21.

SAMSTAG, 19. DEZEMBER 2015, 20 UHR, WEIHNACHTSKONZERT DER STADTMUSIK GRENCHEN MIT CANTA GAUDIO. Die Stadtmusik Grenchen ist im Aufwind. Nach schwierigen Jahren ging in den letzten Jahren stetig aufwärts. Das Motto lautet stets «Musik für uns und fürs Volk». Doch auch das traditionelle wie die Marschmusik darf im Repertoire nicht fehlen. Seit rund 5 Jahren ist der Verein bestrebt vorwiegend Unterhaltungsmusik zu machen. Diese Neuorientierung hat den Mitgliedern die Motivation und Freude an der Musik zurückgebracht. Durch diese neue musikalische Ausrichtung hat der Verein neue Mitglieder und Zuhörer gewonnen. Die Stadtmusik Grenchen ist ein sehr aktiver Verein. Nebst 1-2 Proben pro

Woche, gehören auch immer wieder kleinere Auftritte zum Jahresprogramm. Sei es im Altersheim, bei Quartierständchen oder bei öffentlichen Anlässen. Auch an der Chürbisnacht in Grenchen und am Grenchner Fest präsentiert sich der Verein regelmässig mit einem Beizli oder einem Stand. Nicht nur das gemeinsame Musizieren ist ein wichtiger Bestandteil des Vereinslebens, sondern auch die Geselligkeit unter den Mitgliedern. So treffen sich die Mitglieder nach den Proben oder den Auftritten meistens noch in einem Restaurant zum gemütlichen Ausklang. Ausserdem geht der Verein jedes Jahr auf einen Vereinsausflug, bei dem auch die Familienangehörigen mit dabei sind. Die Stadtmusik begrüsst jederzeit gerne neue Mitglieder in ihren Reihen. Sind Sie interessiert? Dann melden Sie sich. Hauptprobe ist jeweils am Donnerstagabend von 20.00 bis 22.00 Uhr im Eusebiushof. Zusätzliche Proben finden am Mo. statt. www.stadtmusik-grenchen.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

20151217 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 51/2015