Page 1

P.P. 2540 Grenchen

Stützmauer

15. Oktober 2015 | Nr. 42 | 76. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar hb c i rre Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

● ●

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Wochen-Markt Auf dem Grenchner Markt dominiert der Kürbis

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

von A–Z A Z

● ● ● ● ● ●

Diese Woche im

Coiffure Chic Haarintegration Extensions Perücken Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner und beraten Sie gerne.

● ●

Tierisch

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.chiccoiffure.ch

WOCHENTHEMA

Viele Luchse im Wald GRENCHEN Das Reich von Patrik Mosimann umfasst 970 Hektare Wald. Er ist Revierförster und arbeitet im Dienst der Bürgergemeinde Grenchen.

Gemeinsinn – wo wird dieser nachhaltiger gefördert als bei «Jugend und Sport»?

SABINE BORN (TEXT)

M Mit unseren Spezialisten aus der Region kommen Sie sicher durch den Winter!

it der Revision der Bundesverfassung im Jahre 1874 setzte die Kantonsverfassung an Stelle der Einheitsgemeinde die Einwohnergemeinde und die Bürgergemeinde. «Früher hat die Bürgergemeinde auch soziale Aufgaben wahrgenommen», erklärt Patrik Mosimann, Revierförster in Grenchen. «Damals hat der Wald noch Rendite abgeworfen und mit dem Geld hat man die arme Bevölkerung unterstützt.» Das sei der Grund, weshalb das Grenchner Forstamt bei der Bürgergemeinde und nicht bei der Stadt Grenchen angesiedelt sei. Mittlerweile ist das Sozialwesen an die Einwohnergemeinde übergegangen, das Forstamt ist bei der Bürgergemeinde geblieben. Dass der Wald heute kaum mehr Rendite abwirft, bedauert Patrik Mosimann, der mit seinem vierköpfigen Team jährlich 6000 Festmeter Holz erntet. Der Grossteil wird zu Brennholz verarbeitet und fast die Hälfte auch in Grenchen verfeuert. Dies zumindest ab dem Jahr 2017 bei «Vollausbau» des

Eine Luchs-Familie im Grenchner-Wald – am 9. September um 20.44 Uhr ist die Mutter mit vier Jungtieren in die Fotofalle getappt. (Bild: zVg) Wärmeverbundes Zentrum. Seit November 2012 bezieht das Schulhaus Zentrum jährlich rund 2000 Schüttraummeter Holzschnitzel. Auch der BBZ Wärmeverbund kauft rund 1000 Schüttraummeter Holzschnitzel in Grenchen ein. Er versorgt nebst dem BBZ das Velodrome, das Schwimmbad und die Technica mit Wärme. Nächstes Jahr soll diese Heizung erneuert werden. Der jährliche Gesamtbedarf an Holzschnitzel ab Herbst 2017 wird dann inkl. der Kleinanlagen im Bürgerhaus, Forstwerkhof und dem Untergrenchenberg ca. 5000 Srm

Holzschnitzel betragen. Weitere 400 Ster Buchenbrennholz gehen ins Wallis. «Wichtig ist uns, dass das Holz in der Schweiz bleibt.» Der Grenchner-Wald beherbergt auch viele tierische Bewohner. Das freut Patrik Mosimann. Obwohl er und die Jäger nicht immer gleicher Meinung sind. «Für den Jäger hat es zu wenig, für uns zu viele Rehe», meint Mosimann. Umso mehr erfreut er sich am Luchs, auch weil er ab und zu ein Reh reisst – ein Weibchen mit vier Jungen ist erst kürzlich in die Fotofalle getappt.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 15. Oktober 2015 | Nr. 42

Dienstag, 20. Oktober 2015, 20.00 Uhr

Höchste Zeit Musical von Tilmann von Blomberg Fortsetzung von HEISSE ZEITEN. HÖCHSTE ZEIT also, die vier Damen in ein neues Abenteuer zu schicken: Jetzt wird nämlich geheiratet! Die Zuschauer erwartet nach bewährtem Rezept ein brüllend komischer Abend über vier Frauen im Hochzeitsrausch. Dass dabei nicht alles glatt geht, versteht sich von selbst!

PA R K T H E AT E R GRENCHEN www.parktheater-grenchen.ch

Ticketverkauf: Ticketino.com, Tel. 0900 441 441 (Fr. 1.–/Min. Festnetz) BGU Büro Grenchen / alle Poststellen (Vorstellungstag bis 12.00 Uhr) Preise: Fr. 40.– bis Fr. 45.–

Foto © DERDEHMEL

AKTUELL

50 Jahre Hilari-Musik, Grenchen 1965 bis 2015 Einladung zur Jubiläumsfeier Datum: Sonntag, 18. Oktober 2015 Ort: Parktheater Grenchen Zeit: 10.30 Uhr Unter der Moderation von Urs Wirth treten wir im Foyer des Parktheaters zu einem öffentlichen Matineekonzert auf. Alle Anwesenden sind zum Apéro eingeladen. Es ist dies für uns ein spezieller Anlass und es würde uns freuen, wenn Sie daran teilnehmen könnten.

Grosser

Obst- und Kürbismarkt Samstag, 17. Oktober 2015 9.00 –16.00 Uhr Früchte: alle Äpfel und Birnen Fr. 2.30 kg Zwetschgen Fr. 3.00 kg Kürbisse und Ziermais: in allen Formen und Farben – frisches Gemüse, Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten

Hausgemachte Spezialitäten: – div. Konfitüren, Sirup, Apfel- und Zwetschgenpunsch – Eigenbrände: Kirsch, Bäzi, Zwetschgen, Quitten und Birnen – kaltgepresstes Raps- und Sonnenblumenöl – Geschenkkörbe nach Ihren Wünschen zusammengestellt

Attraktionen: – Schaumosten mit Degustation – Rundgang Mutterkuhstall mit Kälbern

Gratis im Öpfubeizli: – Öpfuchüechli und frischer Most ab Presse – Bratwurst vom Grill mit Buuräbrot Fr. 5.–

Th. + K. Vogt-Mengisen Jurastrasse 115 2540 Grenchen Tel. 032 645 13 02 www.vogtobst.ch


Amtliche / Kirche

Nr. 42 | Donnerstag, 15. Oktober 2015

3

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Ruprecht Christoph, Gatterweg 11 4512 Bellach Bauvorhaben Anbau Werkstatt Bauplatz Ringstrasse 37 / GB-Nr. 1931 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 29. 10. 2015. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Cannizzo Giuseppe und Concetta Sonnenrainstrasse 6B, 2540 Grenchen Bauvorhaben Sitzplatzüberdachung Bauplatz Sonnenrainstrasse 6B / GB-Nr. 8703 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 29. 10. 2015. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 15. 10. 2015

BAUDIREKTION GRENCHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 18. Oktober 2015 10.00 Uhr Kein Gottesdienst. Für die gesamte Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Bettlach statt. Donnerstag, 22. Oktober 2015 9.00 Uhr Chinderchile Zytglöggli. Markuskirche Bettlach Sonntag, 18. Oktober 2015 10.00 Uhr Gottesdienst zum 20. Sonntag nach Trinitatis. «Das Wort als Schwert» Hebräer 4, 12–13. Pfarrer Donald Hasler. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 17. Oktober 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 18. Oktober 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 20. Oktober 9.00 Eucharistiefeier entfällt. Mittwoch, 21. Oktober 19.00 Eucharistiefeier. Donnerstag, 22. Oktober 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 23. Oktober 8.00 Eucharistiefeier.

Hinweis Wir haben noch 1 MUKI-VAKI-Stunde bekommen und 1 KITU-Stunde jeweils am Freitag von 16–17 Uhr in der Doppelturnhalle Grenchen. Anmeldung bei: Barbagallo Teresa Natel 076 475 07 80

0800 11 8811

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 18. Oktober 2015 10.00 Eucharistiefeier, Pfr. Dr. Klaus Wloemer, anschliessend Kirchenkaffee. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 18. Oktober 2015 10.00 Uhr Erntedankgottesdienst mit Kindertreff. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 18. Oktober 2015 10.00 Uhr Familiengottesdienst mit Mittagessen.

Sonntag, 18. Oktober 2015 10.00 Uhr Brunchgottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

AKTUELL


5

Grenchen

Nr. 42 | Donnerstag, 15. Oktober 2015

«Der Wald bleibt optisch immer gleich» 2. Liga interregional - Gruppe 5 FC Lenzburg 1- FC Olten FC Red Star ZH- FC Rothrist 1 FC Grenchen- FC Kilchberg-Rüschlikon SC Zofingen- Team Aargau U-21 FC Wohlen 2- FC Dulliken NK Pajde- SV Höngg SC YF Juventus 2– FC Subingen Tabelle 2. Liga interregional - Gruppe 5 1. FC Red Star ZH 10 8 0 2 2. NK Pajde 10 7 1 2 3. FC Subingen 10 5 3 2 4. SC Zofingen 10 5 3 2 5. Team Aargau U-21 10 6 0 4 6. FC Dulliken 10 5 1 4 7. SV Höngg 10 4 3 3 8. FC Olten 10 3 3 4 9. FC Kilchberg-R. 9 324 10. FC Rothrist 1. 9 324 11. SC YF Juventus 2 10 3 2 5 12. FC Wohlen 2 10 3 1 6 13. FC Lenzburg 1 10 3 0 7 14. FC Grenchen 10 0 1 9

2:3 5:0 1:4 3:5 0:1 2:0 2:3

22:10 24 22:14 22 20:12 18 29:16 18 22:22 18 25:17 16 19:16 15 15:18 12 17:19 11 23:23 11 11:19 11 14:22 10 18:20 9 8:37 1

2. Liga Inter Sa 17.10.2015 SV Höngg- FC Grenchen

19:30

3. Liga - Gruppe 2 Sa 17.10.2015 FC Grenchen - GS Italgrenchen

17:00

Coca-Cola Junior League A So 18.10.2015 FC Laufen - FC Grenchen

14:30

Junioren B Promotion So 18.10.2015 FC Olten- FC Grenchen

13:30

Coca-Cola Junior League C Sa 17.10.2015 FC Basel U17 Mädchen- FC Grenchen a13:00

Di 20.10.2015 Junioren C Cup 1/2 Final Spielort: Hägendorf Gäu Selection- FC Grenchen a Junioren C (Stärkeklasse 2) Sa 17.10.2015 FC Egerkingen b- FC Grenchen b

GRENCHEN Der Job hat ihn vor 22 Jahren nach Grenchen gebracht: Patrik Mosimann. Seither schaut er als Revierförster im Grenchner Wald zum Rechten. SABINE BORN (TEXT, BILD)

N

ebst vielen Luchsen leben im Grenchner Wald auch Füchse, Dachse, Hasen und Wildschweine. Letztere erfreuen die Bauer nur wenig. «Auf der Suche nach Zwiebeln und Würmer verwüsten sie ganze Wiesenfelder», sagt Patrik Mosimann. Ähnlich verhält es sich mit Gämsen und Rehen. Sie zerstören zwar keine Matten, bedrohen aber die Artenvielfalt im Wald. «Das Reh ist ein Feinschmecker und tut sich gerne an jungen Weisstannen gütlich. Buchen und Fichten lässt es links liegen.» Für Mosimann beherbergt der Wald deshalb immer zu viele, für den Jäger zu wenig Rehe. Patrik Mosimann ist Revierförster und steht als solcher im Dienst der Grenchner Bürgergemeinde. Mit zwei Forstwarten und zur Zeit drei Lernenden bewirtschaftet er 970 Hektaren Wald – und zwar nachhaltig. Das verlangt die eidgenössische und kantonale Gesetzgebung. Früher hat man den Wald überbeansprucht. Holz war ein wichtiger Energielieferant. Ganze Waldteile wurden gerodet. Als Folge davon nahmen Überschwemmungen und Murgänge zu, so dass der Bund 1876 das erste Umweltschutzgesetz erlassen hat. Darin steht, dass die Waldfläche nicht vermindert werden soll und nicht mehr Holz als nachwächst geschlagen werden darf. 145 Hektare sind seit 2008 sogenannter Schutzwald und schützen die Strasse auf den Grenchenberg vor Steinschlag. Die Waldbewirtschaftung erfolgt ausserdem seit 1995 nach dem Konzept «Dauerwald». «Das heisst, der Wald bleibt optisch immer gleich», erklärt Mosimann. Wir roden nicht ganze Flächen, sondern pflücken ältere und schlechtere Bäume

Hier sitzt es sich gut, auf dem Sponsorenbänkli des Damenturnvereins Grenchen. Hergestellt hat es das Forstteam von Revierförster Patrik Mosimann. heraus, dies ergibt Licht und «Platz» für schöne und junge Bäume. Das Resultat ist ein vom Alter her gut durchmischter Baumbestand.

Verewigt auf Sponsorenbänkli «Die Holzernte erfolgt meistens von September bis April», so Mosimann. «Wir arbeiten uns vom Grenchnerberg hinab nach Grenchen.» Im Frühling, Sommer steht dann die Jungwaldpflege auf dem Programm. Ausserdem unterhält der Forstbetrieb Waldstrassen, Wanderwege, den Vita-Parcours und Baum- und Strauchlehrpfad sowie acht Feuerstellen und viele Ruhebänke. «Und wir entsorgen, was an Abfall liegen bleibt.» Natürlich sind die Förster auch dann unterwegs, wenn es regnet, stürmt und schneit. Manchmal können sie sich aber auch ins Trockene zurückziehen und dann wird geschreinert. «Die Tische und Bänke bei

den Feuerstellen stellen wir selber her», erklärt Mosimann. «Nur die Tischplatte lassen wir auswärts sägen.» Für 500 Franken kann man ein solches Sponsorenbänkli mit gewünschter Inschrift erstehen. Erst kürzlich hat der Damenturnverein bei der Bushaltestelle Holzerhütte eine Bank gesponsert und die gemeinnütze Gesellschaft Union Kreis Grenchen bei der Längschwand-Feuerstelle zwei Tische und vier Bänke. ●

Wochenthema

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Wald rentabler bewirtschaften Mit diesen und anderen Schreinerarbeiten aber auch mit Gartenarbeiten für Private oder die Gemeinde, poliert das Grenchner Forstamt sein schmales Budget auf. «Wir sind Spezialisten, wenn es um das Fällen grosser

19:30

Firmen im Blickpunkt 16:00

Junioren D (Stärkeklasse 1) Fr 16.10.2015 Team Brühl Solothurn- FC Grenchen a 18:30

Junioren D (Stärkeklasse 3) Sa 17.10.2015 FC Grenchen b- FC Subingen c

13:00

Mi 21.10.2015 FC Bettlach- FC Grenchen b

18:00

Junioren E - (Stärkeklasse 1) Sa 17.10.2015 Trainingsspiel FC Grenchen a- FC Riedholz a

11:00

Mi 21.10.2015 FC Bettlach a- FC Grenchen a

18:30

Junioren E (Stärkeklasse 3) Fr 16.10.2015 HSV Halten b- FC Grenchen b

18:30

So viel zu Käse, Wein und Genuss SELZACH Es gibt viele Käsesorten, die mit einem speziellen Wein hervorragend harmonieren. Oft ist es die Ähnlichkeit von Geschmack und Aroma. Letztlich aber hat jeder Mensch seinen eigenen Geschmack. Über 70 Käsespezialitäten und eine Weinselektion von über 60 Weinen - das gab es anlässlich «Käse & Wein» bei Hugi Weine in Selzach.

E

s gibt viele Regeln, welcher Wein ein optimaler Käsebegleiter ist. Dabei möchte sich Sandra Thommen von der Käserei Buchegg nicht auf die Äste hinaus lassen. «Das ist eine Sache des Geschmacks, wie beim Käse auch», sagt sie. Marc Jakob von der Jakob Käse AG in Kyburg-Buchegg und Sandra Thommen gehören zu vier Käseständen, die anlässlich «Käse & Wein» von Hugi Weine über 100 Käsespezialitäten feil gehalten haben. Bis in die Abendstunden konnten die Besucherinnen und Besucher Käse kosten und später im Chäsbeizli noch einmal Käse und Wein geniessen.

Gute Milch – guter Käse Senioren 40+ Di 20.10.2015 FC Grenchen- FC Wangen a.d.A

Bäume geht», sagt der Revierförster. Ansonsten wirft der Holzverkauf nicht das grosse Geld ab. Auf dem Holzmarkt gefragt sind zur Zeit vor allem Eiche und Nussbaum, die im Grenchner Wald häufig vorkommende Buche kaum. «Das hat auch damit zu tun, dass in der Schweiz eine Weiterverarbeitung von Buchenholz fast vollständig fehlt», weiss er. Für den Verkauf von Rundholz hat sich der Forstbetrieb der BG Grenchen der Genossenschaft Aare Holz Region Biel / Solothurn angeschlossen, einem Verbund regionaler Holzlieferanten. Den Wald wieder rentabler bewirtschaften, das wünscht sich Mosimann für die Zukunft, auch ein grösseres Budget für mehr Bewegungsfreiheit. «Wir müssen viele Abstriche machen, das ist schade.» Die Waldleistungen Schutz und Erholung sollten vollumfänglich von der Öffentlichkeit, den sogenannten «Nutzniessern» abgegolten werden. Aus dem Verkauf von Rohholz können heute diese vielfältigen Waldleistungen nicht mehr finanziert werden. Entschädigt werden die Förster für die Arbeit an der frischen Luft, auch wenn sie körperlich anstrengend ist und die Waldarbeit den unrühmlichen Titel «Schweizer Meister in Sachen Berufsunfällen» trägt. Dabei geschehen die meisten Missgeschicke nicht beim Fällen grosser Bäume, sondern eher bei den Routinearbeiten. Patrik Mosimann ist verheiratet und Vater zweier Töchter (17 und 20 Jahre). Er hält sich auch privat gerne in der Natur auf. Aufgewachsen im aargauischen Brittnau hat ihn der Job vor 22 Jahren nach Grenchen gebracht. Weg möchte er von hier nicht mehr. «Der Jura ist mir ans Herz gewachsen.» Auch sonst sei die Gegend rund um Grenchen und die Lage wunderschön. Die Aare, die Grenchner Witi, und die Möglichkeit, rasch in allen Landesteilen zu sein. Wandern im Sommer und Skitouren im Winter, das ist seine grosse Leidenschaft. Hauptsache in der Natur sein.

20:00

Ein wöchentlicher Service des

Die Weinherstellung und der Genuss ist eine eigene Wissenschaft. Das gilt auch für den Käse. In der Käserei Buchegg ist der Anteil Eigenproduktion hoch. Käse entsteht ausschliesslich aus Rohmilch, die weder pasteurisiert noch thermisiert wird. Milch von Kühen, die mit Silofutter ernährt werden, ist ebenfalls tabu. Die Milchlieferanten stammen alle aus der näheren Region. «Wir legen grossen Wert auf gute Milchqualität und Regionalität», sagt Sandra Thommen.

Lustvoller Blick auf ein reichhaltiges Käsesortiment der Käserei Buchegg. Auf dem Bild Sandra Thommen und Geschäftsführer Marc Jakob an ihrem Stand bei Hugi Weine in Selzach. unter anderem Schlosskäse, Rahm- und Steinbruchmutschli, Spankäse (halbhart, leicht säuerlich und deshalb perfekt zum Rotwein) oder der Graf von Buchegg. Sogar Ziger (ähnlich wie Ricotta), die Spezialität, welche aus der Molke gewonnen wird, gibt es in der Käserei Buchegg. Bekannt sei auch das Schlössli-Fondue in verschiedenen Varianten, macht Thommen Werbung für die kommenden kalten Wintertage. Produziert wird auch Joghurt, Past- und Drink-Milch, Quark und frischer «ChäsiRahm».

Segment. Der hauseigene Greyerzer lagert 22 Monate, der Magerkäse sogar zwei Jahre. «Die Erklärung ist einfach: Je länger ein Käse reift, desto rezenter und intensiver ist er.» Sandra Thommen packt neben Käse gleich noch ein paar Tipps für zu Hause ein. Im Käsepapier oder in der Frischhaltefolie kann das Produkt aus Milch und Lab gut gelagert werden. Ideal ist auch ein geschmacksneutrales Tupperware. Käse sollte nach Möglichkeit immer im Kühlschrank bei 5 °C aufbewahrt werden. Dort hält er auch über längere Zeit. Es ist ratsam, die Anschnittflächen häufig zu erneuern, damit der Käse nicht anläuft. Dazu kann zum Beispiel ein grösseres Stück Käse von verschiedenen Seiten angeschnitten werden. Blau- oder Weissschimmelkäse sollte getrennt vom übrigen Käse aufbewahrt und mit einem separaten Messer abgeschnitten werden. Nach Möglichkeit den Käse nicht an der Schnittfläche anfassen, empfiehlt die Fachfrau. Etwas weniger lagerfähig ist der Weichkäse. «Wenn er langsam überreif wird, so riecht man den unverkennbaren Ammoniakgeschmack». Auch wenn Käse kein günstiges Produkt ist, so hat bei uns Individualität und Qualität wieder zugenommen. «Besonders die von Grossverteilern verwendeten Slogans wie «Aus der Region – für die Region», «Miini Region» oder «Lokal» schenken regionalen Produkten wieder vermehrt Beachtung», stellt Sandra Thommen im Arbeitsalltag fest. jwg ●

● ●

Gut zu wissen

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Am 7. November 2015, 19.30 Uhr heisst es bei Hugi Weine in Selzach: «Südtirol zu Gast». Es werden Weinspezialitäten aus dem Gastland präsentiert. Ein Gourmet-Menu von Urban Schiess und Weinvorstellung von Egger-Ramer Produzent aus Bozen sowie Heinz Hugi.

● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

In der Bucheggberger Käserei wird noch von Hand Käse produziert. Wie früher. Hier entstehen

Bis der Käse auf den Ladentisch kommt, dauert es seine Zeit. Mindestens drei bis sechs Monate beträgt die Lagerzeit für einen Käse im mittleren

Ziger aus Solothurner Produktion

Ein kleines Käse-Vademekum


8

Büren / Seeland

Donnerstag, 15. Oktober 2015 | Nr. 42

Es sind spannende Läufe zu erwarten BÜREN AN DER AARE. Am Samstag findet im Landstedtli ennet der Aare der 29. Bürenlauf statt. Es werden über 800 Läuferinnen und Läufer in allen Altersgruppen und mit unterschiedlichen Formkurven am Start erwartet, die je nach Kategorie eine von drei attraktiven Strecken in Angriff nehmen.

dann der ganze Tross der erwachsenen Läuferinnen und Läufer, bestehend aus je acht Kategorien bei den Damen und Herren, auf einmal auf die 11,5 Kilometer lange Originalstrecke über den Stedtliberg geschickt. Um 14.40 Uhr machen sich schliesslich die Nordic Walker auf den Weg. Ihre Strecke kürzt den Originalkurs zuweilen ab und misst 8,4 Kilometer. Start und Ziel mit Verpflegungsposten und Sanität befinden sich auf dem Platz vor der Post. Hier steht auch das Eventzelt mit einer Festwirtschaft, wo ab 16.20 Uhr die Ränge verkündet werden.

STEFAN KAISER (TEXT)

D

er Bürenlauf hat sich zum weit über die Region hinaus beliebten Anlass gemausert und ist ein wichtiger Termin im Veranstaltungskalender des Aarestedtlis geworden. Am Samstag findet bereits die 29. Auflage statt und es werden wieder ähnlich viele Teilnehmende erwartet wie im Rekordjahr 2011, als 855 Läuferinnen und Läufer teils von weit her nach Büren gereist waren, um über den Stedtliberg rennen zu können. «Bis heute haben wir schon über 650 Voranmeldungen erhalten, so viele hatten wir in den Vorjahren noch nie», freut sich OK-Chef Adrian Diethelm bereits auf eine rege Beteiligung.

Ideale Lauftemperaturen

Der Volkslauf von Büren hinauf über den Stedtliberg ist bei Alt und Jung, ambitionierten und gelegentlichen Laufsportlern beliebt und ermöglicht dadurch auch spannende Rennen. (Bild: zVg)

Vorjahressieger sind wieder dabei Von ambitionierten Läuferinnen und Läufern über gelegentliche Jogger bis hin zu jenen, die vielleicht einmal pro Jahr einen Lauf versuchen und eine Woche vorher die Strecke abwandern sind am Bürenlauf alle Sorten von Laufsportlern vertreten. Im Stedtli gibt es zudem Kids- und Jugendläufe, und auch die Nordic Walker klappern eine weite Strecke über den Berg ab. Der Bürenlauf spricht also breite

Schichten an, und gerade das macht ihn so beliebt. Adrian Diethelm kann dem Volkslauf aber auch sportliche Reize abgewinnen: «Heuer sind die beiden Vorjahressieger über alle Kategorien bei den Damen und den Herren wieder am Start. Ich bin gespannt zu sehen, wie sie in diesem Jahr laufen.» Die 36-jährige Marketa Maly aus Oberthal legte den 11,5 Kilometer lan-

gen Bürenlauf damals als Schnellste in 44 Minuten und 47 Sekunden zurück. Bei den Männern war der 28jährige Daire Bermingham aus Biel mit fast exakt 40 Minuten der Schnellste.

Weltmeisterin startet die Rennen Der Verein Laufträff Büren an der Aare, der den Bürenlauf organisiert,

konnte als Ehrenstarterin eine Frau vom Fach aufbieten. Die amtierende Berglauf-Weltmeisterin Martina Strähl vom LV Langenthal wird die Läufer gestaffelt auf die Strecke schicken. Zwischen 12.40 und 13.40 starten die Kinder in vier Kategorien zu den ein bis anderthalb Kilometer langen Kids- und Jugendläufen rund ums historische Stedtli. Um 14.20 Uhr wird

Auf die kühle Witterung angesprochen, die in diesem Jahr erwartet wird, meint Adrian Diethelm: «Für die Läufer sind diese Temperaturen eigentlich ideal und sie werden eher zur Hochform auflaufen als im Sommer.» Problematisch werde es erst, wenn man sich nicht mehr bewegt, und deshalb sollten sich vor allem auch die Zuschauer warm einpacken. Immerhin: Das Eventzelt ist heuer grösser, kann mehr Leute aufnehmen und ist auch geheizt. Wer den Bürenlauf am Samstag, 17. Oktober besuchen will, reist am besten mit dem öffentlichen Verkehr an. Parkplätze befinden sich bei der Signal AG auf der Häftliseite und beim Schwimmbad. Kurz Entschlossene können sich ab 10 Uhr, wenn die Startnummern vergeben werden, bis eine Stunde vor Start gegen ein Aufgeld für eine Laufteilnahme nachmelden. Die Zeiterfassung erfolgt mittels Chip. Den Gewinnern winken Barpreise und zudem erhalten alle Teilnehmenden ein funktionales Finisher-Shirt.

AKTUELL


Menschen

Nr. 42 | Donnerstag, 15. Oktober 2015

9

Kleine Stadt mit reichem Markt

D

er Wochenmarkt in Grenchen, klein und bescheiden, doch er überrascht mit einer bunten Mischung und einer breiten Auslage. Vergangenen Freitag lautete das Tagesmotto «es herbschtet» und ein Dutzend Stände säumten den unteren Bereich des grossen Marktplatzes. Doch was liest man sich an einem vormittäglichen Frischwarenmarkt üblicherweise aus? Grosse Kartoffeln, harte Rüben, frische Salate, saftige Gurken, oder knackige Äpfel? Dies und anderes Gemüse gibt es am Grenchner Wochenmarkt zentnerweise frisch vom Feld. Oder sucht man einen milden oder rezenten, weichen oder harten, spröden oder sahnigen Käse aus der Region und dem nahen Jura? – Das Angebot in Grenchen hat noch immer jeden Geschmack befriedigt. Oder solls eine feine Wurst von hinter dem Berg sein, frisches Brot, Honig direkt vom Imker oder Fleisch vom Wild- bis zum Hausschwein? Auf dem Grenchner Wochenmarkt ist alles vorhanden. Das Einzige was letzten Freitag mangelte, waren witterungsbedingt die Pilze. Dafür gabs dem Motto entsprechend grosse reife Kürbisse, Kastanien, reichlich Wildspezialitäten, und lange Tische waren voll mit Schnittblumen in allen Farben. Eine delikate Auswahl an Antipasti, Pesto und hausgemachten Teigwaren runden schliesslich den Marktgang ab und es bleibt kein Wunsch offen. Überzeugen Sie sich selbst: In Grenchen ist jeden Freitagvormittag Wochenmarkt (ab Mai bis Ende September auch wieder dienstags). Jeweils am ersten Freitag im Monat ist zudem grosser Monatsmarkt. ska

Linda Bridevaux (rechts) trifft Linda und Lynn Schwarzenbach.

Noemi und Adrian Lüdi kaufen mit Moreno und Ennio am Markt ein.

Suchen Zutaten für ihr Café: Andreas und Doris Forsthuber aus Bettlach.

Scharf aber fein: Frische Peperoncini sorgen für den nötigen Pfiff beim Essen.

Klein und fein. Der Markt in Grenchen hat sich zu einer nicht mehr wegzudenkenden Institution gewandelt und wird dem Bild eines attraktiven Marktplatzes mehr als nur gerecht.

Sind es kleine Stacheltiere oder einfach Zierkastanien?

Die Wichtigkeit traditioneller Werte GRENCHEN «Wer nichts für andere tut, tut nichts für sich», dieses Zitat von Goethe findet sich in der im Juni erschienenen Zeitung der Schweizerischen philanthropischen Gesellschaft Union. Bei der Union geht es ums Miteinander und Füreinander. Der Präsident des Hofs Grenchen erklärt, für was die Union steht und wie das Leben als Unionist aussieht.

hilft einzelnen Familien in der Nähe. «Wir helfen, doch das Sozialamt sind wir nicht», erklärt Hetzel. Geholfen wird unbürokratisch, einfach und direkt. Der lokale Bezug ist wichtig. Einmal im Jahr organisieren sie für die Bewohner des Wohnheims Rodania ein Picknick. «Sicher werden sie gut finanziert, doch für den Spass fehlt das Geld dann oftmals trotzdem», meint Hetzel. Ausserdem spendete die Union neue Tische und Bänke auf der Längschwang. So wird das gesellschaftliche Zusammensein gefördert. Dieses Zusammensein ist auch intern wichtig. Im Herbst findet für die Mitglieder und ihre Familien ein Herbstpicknick statt. «Die Gesellschaft soll zusammenhängen, der Kitt zwischen den Mitgliedern funktionieren», so der Wunsch des Präsidenten. Er schätzt den offenen Umgang mit den Mitgliedern.

JENINIFER GERMANN (TEXT, BILD)

F

reundschaft, Solidarität und Toleranz sind die wichtigsten Werte für die Gesellschaft Union. In ihren formulierten Zielen findet sich die moralische Förderung der Mitglieder, sowie auch das «Streben nach dem Wahren und Guten». Freundschaft und gegenseitige Unterstützung sind die beiden weiteren Punkte, welche die Union anstrebt. «In unseren monatlichen Versammlungen werden diese Ziele immer wieder aufgezeigt», erklärt Christian Hetzel, Präsident der Union Grenchen. «Es sollte jedoch nicht moralisierend sein, sondern Ideale präsentieren, welche helfen sollen, bestimmte Dinge zu erreichen», fügt er an. Ausserdem seien diese Ziele nicht besonders speziell oder weit her geholt: «Es sind die typischen traditionellen Familienideale der Schweiz», sagt der 48-Jährige. «Heutzutage sind diese Ideale leider manchmal verloren gegangen», bedauert er. Mitglieder der Union haben sie nicht vergessen. «Die Schweiz wurde von Familien mit diesen Werten aufgebaut», betont Hetzel.

Hilfe leisten Als die Union entstand, kämpften die Bewohner in den Bergregionen der Schweiz mit Elend, Arbeitslosigkeit und Alkoholismus. Die beiden

Beitritt mit Verpflichtungen

Seit diesem Juni ist Christian Hetzel Präsident der Union. Sein neues Amt gefällt ihm. Jugendlichen Fritz Marchand und Jules-César Wille gründete Mitte des 19. Jahrhunderts die Union mit dem Ziel, dass die Gesellschaft sich gegenseitig Hilfe leistet. Aus einer kleineren Gruppe aus der Westschweiz – die Union wurde in Sonvilier gegründet wurde mit der Zeit eine immer grössere Gemeinschaft. Heute umfasst die philanthropische Gesellschaft rund

2’400 Mitglieder. Die Union ist politisch und konfessionell unabhängig. Mittlerweile gibt es auch in der Deutschschweiz unionistische Gesellschaften. Doch im Allgemeinen finden sich in der Westschweiz immer noch die Mehrheit der «Höfe», wie die regionalen Gesellschaften der Union genannt werden. Nebst dem Hof Grenchen gibt es auch einen Hof in

Lengnau und den Hof Solothurn. Die Höfe der Region unternehmen ab und zu gemeinsam Ausflüge.

Gesellschaftliches Zusammensein fördern Der Gedanken des gegenseitigen Helfens ist in der Union tief verwurzelt. Mit den Jahresbeiträgen unterstützt die Union Grenchen wohltätige Organisationen in der Schweiz oder

Ob man Mitglied bei der Union werden will, entscheidet man nicht unbedingt selbst. Der Verein fragt einen an, ob man beitreten möchte. Der Beitritt ist eine Verpflichtung und langfristig zu sehen. «Natürlich kann man austreten, doch im Normalfall bleibt man bis an sein Lebensende Unionist «, erklärt der Präsident. Wer der Union beitritt, verpflichtet sich, einmal im Vorstand, welcher Hofrat genannt wird, eine Aufgabe zu übernehmen. Christian Hetzel ist seit 1997 bei der Union. Dass er einmal das Amt des Präsidenten übernehmen würde, hätte er nicht gedacht. Als er gefragt wurde, ob er Präsident sein wolle, nahm er an und ist nun seit diesem Juni Präsident. Der Posten gefällt ihm: «Es ist eine gute Gesellschaft mit guten Leuten und einem hervorragenden Vorstand; alle helfen mit.» Der Hof Grenchen umfasst etwa 70 Mitglieder. Nebst dem Zusammenhang der Gesellschaft in Grenchen, welcher vom Präsidenten sehr geschätzt wird, mag Hetzel auch den Bezug zu seinem Wohnort.


10

Immobilien

Donnerstag, 15. Oktober 2015 | Nr. 42

VERMIETEN

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, nach Übereinkunft

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon

1095252

Miete Fr. 850.– + NK Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) Mob. 079 800 45 04

Top of Grenchen in modernem 6-Familienhaus mit Privatsphäre Luxuriöse EigentumsTerrassenwohnungen: 2½-Zimmer-Loft Am Waldrand mit Weitsicht 160 m² Wohnfläche zwei Nasszellen Cheminée gedeckte Terrasse 100 m² Lift, zwei Tiefgaragenplätze Miete inkl. Nebenkosten Fr. 3000.– Immoscout24 Code 3742032 4½-Zimmer-Eigentumswohnung Am Waldrand mit Alpensicht 160 m² Wohnfläche gedeckte Terrasse 100 m² zwei Nasszellen Cheminée Lift, zwei Tiefgaragenplätze Miete inkl. Nebenkosten Fr. 3000.– Immoscout24 Code 3742027 6½-Zimmer-Eigentumswohnung Beide Wohnungen zusammen verbunden mit elektrischer Schallschutztüre Ideal Arbeiten/Büro 320 m², vier Garagenplätze Miete inkl. Nebenkosten Fr. 6000.– Immoscout24 Code 3742017 ASReal AG 032 653 03 77 Zu vermieten an ruhiger Lage ab 1. Febr. 2016

4½-Zimmer-Wohnung Neue Küche, neues Bad, Balkon. Alpenstrasse 71, 2540 Grenchen Miete Fr. 1400.–, NK Fr. 240–, Garage Fr. 100.– Telefon 076 328 00 85

VERKAUFEN Zu verkaufen am Eichenweg 7 in Leuzigen, VP Fr. 735 000.–

5½-Zimmer-Einfamilienhaus Landhausstil, in gepflegtem Zustand innen und aussen Offene Wohnküche mit Steamer, grosses Wohnzimmer mit Umluftcheminée, Galerie, 3 Bäder, Doppelgarage, Baujahr 7/1990, gepflegte Gartenanlage 750 m², komplett umzäunt, Anlehn-Gewächshaus, Holz-Gerätehaus. Interessenten melden sich unter Tel. 032 679 21 66

Zu vermieten per 1. Februar 2016 in Bettlach, Chrüzliacherstrasse 1 in Doppeleinfamilienhaus

5½ Zimmer MZ Fr. 2000.– inkl. NK + Fr. 100.– Garage Tel. 032 645 02 52

Pre Bettlach, Drosselweg isHit 2½-Zi.-Whg. 660.– / NK 170.– schön, hell, Laminat, Balkon 4½-Zi. Whg. 1050.– / 170 NK neue Küche, GS, neues Bad, Laminat, Balkon www.nickandreas.ch/bettlach.htm Grenchen, Bettlachstrasse Praxis / Büro 1200.– / 150.– NK 95 m², vier grosse Räume, 150.–/m² 3 Nasszellen, gute Lage, PP-Möglichkeiten www.nickandreas.ch/grenchen.htm Tel. 032 645 22 62 oder 079 400 25 00


Immobilien

Nr. 42 | Donnerstag, 15. Oktober 2015

VERKAUFEN

STELLENMARKT

AKTUELL

11


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 15. Oktober 2015 | Nr. 42

Foto: Wilfried Hinz

Die Medaillenjagd im Velodrome ist eröffnet!

KAKADU FREIZEITANLAGE 2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

DIE NEUE KOLLEKTION IST DA!

HERBST/WINTER 2015/16

-BOUTIQUE trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich Preise, die ich mir leisten kann! ☞ www.kakadu.ch

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

DEMNÄCHST

Ein wahres Staraufgebot u.a. mit dem britischen Radstar Sir Bradley Wiggins, dem Schweizer Weltmeister Stefan Küng sowie die Olympiasiegerinnen aus Deutschland und Grossbritannien bieten täglich ein sportlich hochkarätiges Programm an der Bahn-Europameisterschaft im Velodrome. Mehrere Medaillenentscheidungen pro Abend garantieren für Emotionen und Hochspannung. An den Vormittagen finden jeweils Qualifikations- und Vorläufe statt. Die Finalrennen finden am Donnerstag und Freitag ab 19 Uhr statt und am Samstag und Sonntag ab 15.15 resp. ab 16 Uhr statt. Die Medaillenentscheidungen verteilen sich wie folgt: FINALRENNEN (D = DAMEN/H= HERREN) DO., 15.10: Mannschaftsverfolgung 4 km H+D/ Teamsprint H+D/ Scratch H/ Punktefahren D (Siegerehrungen unter anderem durch Bundesrat U. Maurer)

DONNERSTAG, 15. OKTOBER

23. Oktober 20.15 Uhr: Die Stuttgarter Brüder Gernot und Wolfram Bohnenberger alias «JUNGE JUNGE!», liefern einen gewagten Mix aus mitreissender Zauberei und quirligem Humor. Kleintheater, Aula, Schulhaus IV

22.00 Uhr: Bahn Europameisterschaft After Party. Mit DJ Castle, DJ Vest, DJ VIANO M, DJ Horse und Spezial Act Mainware. Neben dem Velodrome Suisse, Sportstrasse 51.

FREITAG, 16. OKTOBER ERZÄHL MIR VON MORGEN

Foto: Derdehmel. Seit mehr als vier Jahren begeistert das Wechseljahre-Musical «HEISSE ZEITEN» nicht nur das Grossstadt-Publikum von Hamburg, Frankfurt, Essen, Zürich bis Berlin.

«Höchste Zeit – Der Erfolg geht weiter!» Es wird geheiratet! «HÖCHSTE ZEIT! – Der Erfolg geht weiter» heisst die Fortsetzung des grandiosen Bühnenhits von Autorenteam Tilmann von Blomberg, Carsten Gerlitz und Katja Wolff, die schon mit «HEISSE ZEITEN» ganze Theatersäle zum Mittanzen und Mitsingen brachten. Die Zuschauer erwartet nach bewährtem Rezept ein brüllend komischer Abend über vier Frauen im Hochzeitsrausch. Dass dabei nicht alles glatt geht, versteht sich von selbst! Denn zwischen Freudentränen und Panikattacken sehen sich Hausfrau, Karrierefrau, Vornehme und Junge vor die grossen Fragen des menschlichen Miteinanders gestellt: Gibt es den perfekten Partner? Wie funktioniert eine gute

Ehe? Und warum macht mir der Mistkerl keinen Heiratsantrag? Im Übrigen sorgen eine erotische Begegnung im Hotelfahrstuhl, ein verschwundener Bräutigam und jede Menge Champagner für viel Aufregung und Situationskomik. Wieder begleitet eine vierköpfige Live-Band die vier Chaos-Ladys mit bösartig-witzig umgetexteten Hits der Pop- und Schlagerliteratur. Mit von der Partie ist erneut die bekannte Entertainerin, Sängerin und Schauspielerin Angelika Mann, auch «Lütte» genannt, die als Hausfrau die Bühne rockt. Höchste Zeit, sich Karten zu besorgen…! PARKTHEATER GRENCHEN, AM DIENSTAG, 20. OKTOBER, 20 UHR WWW.PARKTHEATER-GRENCHEN.CH

PEACH WEBER 2. November 20.00 Uhr: Der erfolgreichste Komiker der Schweiz, Peach Weber, präsentiert im Parktheater Grenchen mit «GäxBomb!» bereits sein 14. Bühnenprogramm. Tickets an allen Poststellen und Bahnhöfen sowie unter www.ticketcorner.ch erhältlich Parktheater Grenchen.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Die Tätigkeit eines Planungsvereins im Wandel der Zeit von 1965 bis in die Zukunft». Mi/Fr–So 14–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: «Kleine Retrospektive». Mo–Mi/Fr 8.30–12 Uhr/ 13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr Vom Bahnhof Nord zur Alpenstrasse: Jubiläumsweg. Auf 14 Plakaten kann man die Geschichte des Tunnelbaus vom Bahnhof Grenchen Nord zum Tunnelportal (Alpenstrasse) erkunden. Ein Flyer im Migrolino erklärt den Weg. Bis 25. November.

Die Europameisterschaft wird live auf Eurosport übertragen. Ausserdem können Sie die Rennen am Samstag, 17. Oktober auf SRF 2 von 15h50 – 17h50 LIVE und von Donnerstag, 15. Oktober bis Sonntag, 18. Oktober als Livestream auf RTS.ch verfolgen. ALLE INFORMATIONEN ZUM PROGRAMM UNTER WWW.GRENCHEN2015.CH. TICKETS ERHALTEN SIE AN DER TAGESKASSE.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

JUNGE JUNGE!

23. & 24. Oktober 20.00 – 21.30 Uhr: Ein Tanzstück für Tanzliebhaber aber auch Menschen, die Tanz für sich entdecken möchten. Die Musikauswahl stellt eine Generationenentwicklung der letzten 50 Jahre dar. Live begleitet wird das Stück mit Piano und Schlagzeug. www.tanzatelier-dejavu.jimdo.com Parktheater Grenchen

FR., 16.10: Sprint H+D/ Scratch D/ Punktefahren H SA., 17.10: Ausscheidungsrennen H/ 500m Zeitfahren D/ 1 000m Zeitfahren H/ Omnium H/ Einzelverfolgung H (In der Einzelverfolgung versucht der Schweizer Weltmeister Stefan Küng auch den Europameistertitel zu ergattern!) SO., 18.10: Ausscheidungsrennen D/ Keirin H+D/ Madison H/ Omniun D/ Einzelverfolgung D

19.00 Uhr: «Herbstfest der Volksmusik». Schwyzerörgelifründe und Oergelipeppers. Nachdem die «1. Sommernacht mit Volksmusik» ein voller Erfolg wurde, führen nun die Schwyzerörgelifründe Grenchen das «Herbstfest der Volksmusik» durch. Neben den Gastgebern haben auch Gäste aus dem Emmental ihren Auftritt . Die «Örgelipeppers», eine Formation die seit 2010 besteht, werden nicht nur musikalisch ein Highlight sondern auch fürs Auge ein Hingucker sein. Es sind dies: Claudia Lanz, Linda Steiner, Svenja Steiner am Schwyzerörgeli sowie Niklaus Brönimann an der Bassgitarre. Für das Kulinarische ist das ParktheaterTeam zuständig. www.schwyzeroergelifruendegrenchen.ch Parktheater (Ratssaal) 22.00 Uhr: Bahn Europameisterschaft After Party. Mit DJ Castle, DJ Vest, DJ VIANO M, DJ Horse und Spezial Act Mainware. Neben dem Velodrome Suisse, Sportstrasse 51.

SAMSTAG, 17. OKTOBER 13.30–16.00 Uhr: Kapelle. Die Kapelle ist jeden Samstag zur Besichtigung geöffnet. Das Aufsichtsteam freut sich auf viele Besucher. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse. Parktheater (Ratssaal) 20.00 Uhr: Bahn Europameisterschaft After Party. Mit DJ Castle, DJ Vest, DJ VIANO M, DJ Horse und Spezial Act Mainware. Neben dem Velodrome Suisse, Sportstrasse 51.

20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Angeboten werden Basketball, Fussball, Unihockey, Badminton und Volleyball. Auch Tanz, Hip-Hop, Breakdance werden geübt. Nebst dem Sport gibt es auch Musik, einen Töggelikasten und einen Kiosk. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum

SONNTAG, 18. OKTOBER 10.30 Uhr: Matinee-Konzert der HilariMusik. Unglaublich, aber wahr. Die Hilari-Musik, diese Combo, die nicht nur an der Fasnacht mit ihrem abwechslungsreichem Repertoire und ihrer musikalischen Qualität jeweils die Besucher begeistert hat und immer noch begeistert, feiert dieses Jahr ihr 50-Jahr-Jubiläum. Dies soll gefeiert werden. Und zwar auf höchst sympathische Art. Die Band lädt nämlich alle Musikfreunde zu einem öffentlichen Matinee-Konzert mit Apéro ins Parktheater ein. Als Moderator konnte Vizestadtpräsident Urs Wirth gewonnen werden, der als ehemaliger Ober der Hilari-Zunft und immer noch aktiver Schnitzelbänkler «seine» Musikanten natürlich bestens kennt. Was genau gespielt wird, soll noch nicht verraten werden. Eines aber ist klar: Die Besucher erwartet ein bunter Strauss an diversen Stilrichtungen. Die 10 Herren kennen sich nämlich in Evergreens und alten Schlagern ebenso aus wie in Swing und Jazz, in Ländlern wie in Latin, im Walzer wie im Tango; Unterhaltungs-Musik der gehobenen Art eben. Parktheater, Lindenstrasse 41. 20.00 Uhr: Bahn-EM After Party. Mit DJ Castle, DJ Vest, DJ VIANO M, DJ Horse und Spezial Act Mainware. Neben dem Velodrome Suisse, Sportstrasse 51.

DIENSTAG, 20. OKTOBER 20.00 Uhr: Musical «Höchste Zeit». Musical von Tilmann von Blomberg. Parktheater, Lindenstrasse 41.

20151015 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 42/2015

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you