Page 1

P.P. 2540 Grenchen

8. Oktober 2015 | Nr. 41 | 76. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

City-Garage GmbH Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75 ●

● ●

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Ferienpass Grenchen Tolles Angebot für rund 500 Kinder von Leuzigen bis Grenchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

BLUMENHAUS BUCHEGG

WOCHENTHEMA

Ich sage, was ich will GRENCHEN In einer Patientenverfügung bestimmen Menschen, was mit ihnen geschehen soll, wenn sie sich nicht mehr äussern können.

Gemeinsinn – wo wird dieser nachhaltiger gefördert als bei «Jugend und Sport»?

SABINE BORN (TEXT)

E

Diese Woche im

in tragischer Unfall, eine unheilbare Krankheit – und plötzlich liegt man im Spitalbett und kann seine Wünsche nicht mehr äussern. Auch Demenz- oder Alzheimer-Erkrankungen können die Urteilsfähigkeit derart beeinträchtigen, dass man nicht mehr sagen kann, was man will. Fragen wie – Möchte ich nach einem Unfall wiederbelebt und künstlich beatmet werden? Möchte ich dann noch eine Chemotherapie oder Bestrahlung? Was soll nach meinem Tod mit meinen Organen passieren? – können urteilsfähige Personen in einer sogenannten Patientenverfügung schriftlich festlegen. Anbieter von Patientenverfügungen gibt es viele. Caritas bietet eine an, die Krebsliga oder der Schweizerische Konsumentenschutz, um nur einige zu nennen. Will man sich beraten lassen, dann bietet sich die Patientenverfügung vom Schweizerischen Roten Kreuz an. «Wir legen Wert auf das persönliche Gespräch

Fussballfieber Beraterin Elisabeth Georg vom Schweizerischen Roten Kreuz in den Räumlichkeiten der SRK Regionalstelle Grenchen – sie hilft bei der Erstellung einer Patientenverfügung. (Bild: zVg.) mit einer Beraterin, die auch das Verfassen des Formulars übernimmt», sagen Christa Moeri Gächter und Monica Zürcher von der SRK Regionalstelle Grenchen. Eine gute Dienstleistung, weil Vorstellungen und Wünsche in Worte fassen, nicht jedermanns Sache ist.

Worthülsen wie 'ich will in Würde sterben' oder 'ich will nicht an den Schläuchen hängen' müssen mit konkreten Worten gefüllt werden, die dem Gefühl, dem Wunsch der Person entsprechen. «Und das braucht viel Zeit und Einfühlungsvermögen.»

Diese Woche im

Sonderseite FC Grenchen


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 8. Oktober 2015 | Nr. 41

Società Bocciofila

Wiedereröffnung Ristorante Bocciodromo Freitag, 9. Oktober 2015 Der Begrüssungsapéro findet statt von 17.00 bis 20.00 Uhr in unserem renovierten Klubhaus, Flughafenstrasse 30 in Grenchen. Das Geranten-Team Annamaria und Paolo Pinotti freut sich, Sie als Gäste willkommen zu heissen und Ihnen kleine Köstlichkeiten zu offerieren.

Obst- & Kürbismarkt Samstag, 17. Oktober 2015 9.00 –16.00 Uhr Grosses Angebot an Äpfel und Birnen Täglich im Angebot Erntefrisches Obst aus eigener Produktion Aktuell: Kürbisse in allen Formen und Farben Bunte Auswahl an Speise- und Zierkürbissen Weitere Produkte aus unserem Hofladen: Gemüse, Kartoffeln, Eier, Zwiebeln, Konfitüre sowie div. Spezialitäten hausgemacht und Geschenkkörbe Öffnungszeiten: Th. + K. Vogt-Mengisen Mo–Fr 09.00–11.00 Uhr Jurastrasse 115 16.00–18.30 Uhr 2540 Grenchen Sa 09.00–12.00 Uhr

AKTUELL

IMPRESSUM

STELLENMARKT Wir suchen für unsere Gemeinschaftspraxis in Bettlach eine

Reinigungshilfe für ca. 4 Stunden pro Woche. Nach Möglichkeit Do-Morgen (evtl. abends ab 18.00 Uhr). Schriftliche Bewerbungen an: Therapie Gross E. Muhmenthaler Schmittengasse 2, 2544 Bettlach

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 389 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Aktuell / Kirche

Nr. 41 | Donnerstag, 8. Oktober 2015

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 11. Oktober 2015 10.00 Uhr Gottesdienst zum 19. Sonntag nach Trinitatis mit Abendmahl und Taufe. «Wahre Freunde», MK 2, 1–12. Pfarrer Donald Hasler. Freitag, 9. Oktober 2015 18.00 Uhr Jugend-Abendgottesdienst als Abschluss des Herbstlagers im Restaurant Untergrenchenberg. Pfarrerin Kornelia Fritz. Markuskirche Bettlach Sonntag, 11. Oktober 2015 10.00 Uhr Kein Gottesdienst. Für die gesamte Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Grenchen statt. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 10. Oktober 9.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 11. Oktober 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 13. Oktober 9.00 Eucharistiefeier entfällt. Mittwoch, 14. Oktober 19.00 Eucharistiefeier entfällt. Donnerstag, 15. Oktober 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 16. Oktober 8.00 Eucharistiefeier entfällt.

0800 11 8811

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 11. Oktober 2015 Kein christkatholischer Gottesdienst. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 11. Oktober 2015 19.00 Uhr «Experience God» spanisch/deutsch. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 11. Oktober 2015 9.30 Uhr Gottesdienst und Kinderprogramm.

Geschäftsschliessung infolge Tod des Geschäftsinhabers Uhrenreparaturen René Berthoud Centralstrasse 66, Grenchen Das Geschäft wird per 17. Oktober 2015 geschlossen. Für weitere Auskünfte melden Sie sich bitte unter Telefon 078 705 13 04 oder per E-Mail uhrenreparaturen@gmx.ch.

Sonntag, 11. Oktober 2015 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit spannendem Kinderprogramm. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Batterie-, Armbandwechsel und Reparaturen voraussichtlich ab Dezember an der Ziegelmattstrasse 30 / 2540 Grenchen Weitere Informationen folgen

032 510 43 76

3


5

Grenchen

Nr. 41 | Donnerstag, 8. Oktober 2015

«Der Entscheid muss allmählich reifen» 2. Liga interregional - Gruppe 5 FC Subingen - FC Wohlen FC Kilchberg-Rüschlikon - SV Höngg FC Rothrist 1 - SC Zofingen Team Aargau U-21 - FC Lenzburg 1 FC Olten - FC Grenchen SC YF Juventus 2- NK Pajde FC Dulliken - FC Red Star ZH

Tabelle 2. Liga interregional - Gruppe 5 1. FC Red Star Zürich 9 7 0 2 2. NK Pajde 9 612 3. SC Zofingen 9 531 4. FC Subingen 9 432 5. SV Höngg 9 432 6. Team Aargau U-21 9 5 0 4 7. FC Dulliken 9 414 8. FC Rothrist 1 8 323 9. SC YF Juventus 2 9 3 2 4 10. FC Wohlen 2 9 315 11. FC Lenzburg 1 9 306 12. FC Olten 9 234 13. FCKilchberg - R. 8 2 2 4 14. FC Grenchen 9 018

1:2 2:2 2:2 3:2 1:1 1:4 1:2

17:10 21 20:14 19 26:11 18 17:10 15 19:14 15 17:19 15 24:17 13 23:18 11 9:16 11 14:21 10 16:17 9 12:16 9 13:18 8 7:33 1

2. Liga Inter Sa 10.10.2015 FC Grenchen- FC Kilchberg- R.

17:00

3. Liga - Gruppe 2 Sa 10.10.2015 FC Grenchen - FC Fulgor Grenchen

19:15

Coca-Cola Junior League A S0 18.10.2015 FC Laufen - FC Grenchen

14:30

GRENCHEN Eine Patientenverfügung regelt nicht alles, aber vieles. Vor allem setzt es voraus, dass man sich mit der eigenen Endlichkeit befasst, und das ist in der Tat keine einfache Angelegenheit. SABINE BORN (TEXT, BILD)

M

it einem Testament legt man sprichwörtlich den letzten Willen fest, mit der Patientenverfügung sozusagen den zweitletzten. Erkrankt man unheilbar, liegt man nach einem Unfall oder Schlaganfall im Koma, oder leidet man an einer fortgeschrittenen Demenz- oder Alzheimer-Erkrankung, die die eigene Urteilsfähigkeit derart beeinträchtigt, dass man seine Wünsche nicht mehr äussern kann, dann müssen andere Menschen über das eigene Schicksal entscheiden. Meistens sind es Ärztinnen und Ärzte, die in Absprache mit den nächsten Angehörigen für das Wohl der Patienten besorgt sind. Gerade für Angehörige ist es aber nicht immer einfach nachzuvollziehen, was der Wunsch von Mutter und Vater gewesen wäre. «In dem Sinn ist die Patientenverfügung nicht nur ein gutes Instrument, um selbstbestimmt die Zukunft zu gestalten, sondern auch, um Medizinern und Angehörigen wichtige Entscheide abzunehmen», erklärt Christa Moeri Gächter, die die Regionalstelle Grenchen des Schweizerischen Roten Kreuzes leitet.

Änderungen jederzeit möglich Junioren B Promotion So 11.10.2015 FC Grenchen- Thal United

14:00

Coca-Cola Junior League C Do 8.10.2015 Testspiel FC Grenchen a - SC Derendingen Frauen U19 19:00 Mi 14.10.2015 FC Frick a - FC Grenchen a

19:30

Junioren C (Stärkeklasse 2) Fr 09.10.2015 FC Grenchen b- FC Grenchen c

19:00

Junioren D (Stärkeklasse 1) Sa 10.10.2015 FC Grenchen a- FC Gerlafingen a

11:00

Junioren D (Stärkeklasse 3) Sa 17.10.2015 FC Grenchen b - FC Subingen c

Zugriff rund um die Uhr

Die Patientenverfügung als schriftliche Willenserklärung zur gewünschten medizinischen Versorgung ist gültig, wenn sie mit Name, Ort, Datum sowie einer eigenhändigen Unterschrift versehen ist. Eine Patientenverfügung kann jederzeit widerrufen, ergänzt oder geändert werden. «Wir senden unseren Kundinnen und Kunden alle zwei Jahre einen Brief mit der Aufforderung, ihre Patientenverfügung zu überprüfen und allfällige Änderungen anzubringen.» Formulare von Patientenverfügungen findet man im Internet viele, mal detailliert, mal weniger ausführlich. Das Schweizerische Rote Kreuz bietet

Monica Zürcher, Koordinatorin Patientenverfügung und Christa Moeri Gächter, Regionalstellenleiterin beim Schweizerischen Roten Kreuz, wissen worauf es bei einer Patientenverfügung ankommt.

eine Kurz- und eine Vollversion an und vor allem eine entsprechende Beratung. «Das macht Sinn, nicht nur, um die eigenen Wünsche möglichst verständlich zu formulieren, sondern auch, um die medizinischen Sachverhalte richtig zu verstehen.» Alles alleine und im stillen Kämmerlein zu tun, kann recht schnell überfordern. Gut zu wissen ist auch, dass die Patientenverfügung vom SRK in Bern von einer Fachperson geprüft wird.

11:00

Mi 21.10.2015 FC Bettlach a- FC Grenchen a

18:30

Das Sterben thematisieren Sinnvoll ist eine Beratung nicht zuletzt auch, um emotionale Fragen aufzufangen, die das Ausfüllen einer Patientenverfügung auch mit sich bringt. Eine Verfügung verfassen, heisst nämlich immer auch, sich mit Krankheit, mit dem eigenen Tod zu beschäftigen. Das ist für viele ein schwieriges Unterfangen. «Und so muss der Entscheid meist auch allmählich reifen, der Zeitpunkt richtig

Herzlichen Dank

Senioren 40+ Mi 14.10.2015 FC Olten - FC Grenchen

11:00

20:00

Ein wöchentlicher Service des

Wochenthema

● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

Tickets zu gewinnen «Erzähl mir von morgen» ist ein Tanzprojekt für alle Generationen. Fünf Frauen vom Tanzatelier Dejavu und zehn Männer der Männerriege Arch inszenieren unter der Leitung von Monika Hugi Wünsche, Träume und (Fehl)entscheidungen. Am 23. und 24. Oktober um 20 Uhr im Parktheater Grenchen. Eintritt ab 25 Franken. Infos und Vorverkauf auf www.tanzatelier-dejavu.jimdo.com. Der Grenchner Stadt-Anzeiger verlost 2 mal 2 Tickets im Wert von 30 Franken. Rufen Sie morgen Freitag von 11.50 bis 12 an. Telefon 032 654 10 60. Wer zuerst anruft, gewinnt. (Bild: Ivan Reber) sbg

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

SRK-Regionalstelle Grenchen, Bettlachstrasse 8, Grenchen Telefon 032 652 42 47 (vormittags) Beratung, Überprüfung und Hinterlegung einer Patientenverfügung SRK sind kostenpflichtig.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Eltern genau solche Entscheide treffen musste. «Das Schicksal der Eltern wird immer wieder zum Anlass genommen, sich der Patientenverfügung anzunehmen, einerseits, um die eigenen Angehörigen zu entlasten, aber auch, um selbstbestimmt zu sagen, was mit einem geschehen soll.»

> KONTAKT

Gelungene Integration GRENCHEN Ab dem 10. Oktober präsentiert der Verein BiEnSo-Art eine Fotoausstellung über die Migration aus Italien im Kultur-Historischen Museum Grenchen.

Der FC Grenchen 15 bedankt sich herzlich beim Dress-Sponsor Restaurant Spaghetteria Pizzeria Pomodoro, Solothurnstrasse 139, Grenchen, Telefon 032 645 35 40. (Bild: zVg.) Junioren E (Stärkeklasse 3) Sa 10.10.2015 FC Grenchen b - FC Biberist b

13:00

Junioren E (Stärkeklasse 1) Sa 17.10.2015 Testspiel FC Grenchen a - FC Riedholz

sein», erklärt Monica Zürcher, die seit Anfang Mai als Koordinatorin Patientenverfügung beim Schweizerischen Roten Kreuz in Grenchen arbeitet. «Das ideale Alter gibt es nicht», sagt Monica Zürcher auch. Das Schicksal kann jederzeit auch junge Menschen ereilen. «In der Regel sind die Leute aber um die 70, 80 Jahre alt.» Oder dann wesentlich jünger, um die 50, häufig nachdem man für die eigenen

Selbstverständlich nützt eine Patientenverfügung nur, wenn das medizinische Fachpersonal im Ernstfall darauf zugreifen kann. Einzelne Organisationen empfehlen für die Hinterlegung den Onlineservice PV24.ch, zum Beispiel die Krebsliga oder Dialog Ethik. Diese nehmen gegen eine Gebühr die Patientenverfügung in die Datenbank auf, und eine Karte im Portemonnaie weist darauf hin, wo die Verfügung hinterlegt ist. Das Schweizerische Rote Kreuz führt mit der SRK-Hinterlegungsstelle eine eigene Datenbank. «Ein Zugriff auf die Verfügung ist auch hier rund um die Uhr möglich», sagt Christa Moeri Gächter. Aufschluss über das Vorhandensein gibt ein Ausweis mit den entsprechenden Informationen. «Ausserdem sollten Angehörige wissen, dass eine Patientenverfügung vorhanden ist.» Insbesondere dann, wenn sie als vertretungsberechtigte Personen in der Verfügung erwähnt sind. Diese Vertrauenspersonen sollen den schriftlich festgehaltenen Willen gegenüber dem Behandlungsteam durchsetzen. Eine Ersatzperson ist zu nennen, wenn erstere nicht erreichbar ist. «Das war auch schon ein Grund, auf eine Patientenverfügung zu verzichten», weiss Christa Moeri Gächter. Etwa wenn es für eine Mutter undenkbar ist, die eine Tochter an erste, die andere Tochter an zweiter Stelle aufzuführen. Das Beispiel zeigt einmal mehr, wie emotional das Thema sein kann. Formulare muss man zeitlebens viele ausfüllen, aber kaum je Erklärungen abgeben, wie man behandelt werden möchte, wenn man nicht mehr zurechnungsfähig ist. Es kann aufwühlen, aber auf jeden Fall auch heilbar sein, seine Wünsche festgelegt, die Angehörigen entlastet und sich mit den Gedanken an Tod und Krankheit auseinandergesetzt zu haben.

Unter dem Titel «Der Aufenthalt sollte nur von kurzer Dauer sein» wird die Geschichte der Italiener in Grenchen, Solothurn und Biel mit Schnappschüssen aus dem täglichen Leben erzählt. Die Idee der Fotoausstellung entstand im Vorstand des Vereins Comitato Genitori Grenchen. Salvatore Faga, Präsident des Vereins, weiss von den Erzählungen seiner Grosseltern und Eltern, dass auch die Integration der Italiener ein gradueller Prozess war. «Viele kamen mit dem Ziel, Geld

zu verdienen und wieder nach Italien zurückzukehren.» Und sind dann doch geblieben. Für die nachfolgende Generation war die Integration kaum mehr ein Thema. Die Italiener sind ein positives Beispiel für eine geglückte Integration. Sie kamen in einer Zeitepoche, in welcher die Schweiz dringend Arbeitskräfte benötigte. Damit Integration gelingt, so Faga, sollten Menschen deshalb «die Möglichkeit erhalten einer Arbeit nachzugehen und für ihre Familie zu sorgen.» Auftakt zur Ausstellung bildet eine kleine Vernissage am kommenden Samstag um 17 Uhr. Die Fotoausstellung kann zu den gewohnten Öffnungszeiten jeweils am Mittwoch, Freitag, Samstag und Sonntag von 14 bis 17 Uhr besichtigt werden. sbg

Vernissage zur Ausstellung mit Apéro im Anschluss, am 10. Oktober um 17 Uhr im Kultur-Historischen Museum Grenchen. (Bild: zVg.)


Menschen

Nr. 41 | Donnerstag, 8. Oktober 2015

7

Im Streiflicht: Ferienpass Grenchen und Umgebung

Die Herbstferien geniessen

D

ie dutzenden breit gefächerten Kurse im Ferienpass Grenchen tragen viel dazu bei, dass die schulfreie Zeit auch zu Hause enorm Spass macht. Rund 500 Kinder von Leuzigen bis Grenchen nutzen das Angebot in den Herbstferien, basteln etwas Schönes, besuchen Blaulichtorganisationen und Radiostationen, lernen ein neues Instrument und nehmen viele tolle Erlebnisse mit nach Hause.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Wollen zu den Pferden (vlnr): Lucy und Lynn Fahrni aus Leuzigen mit Alexandra und Joëlle Jaeggi aus Grenchen.

In der Bocciahalle: Walter Geywitz und Luca Wälti aus Grenchen.

Wagen sich zu den Ponys (vlnr): Sofia Solera, Bettlach, Serena Kauz, Leuzigen, und Vera Nardini, Grenchen.

Lassen Bocciakugeln rollen: Angel Demecillo und Keanu Schlup aus Grenchen.

Aufs Pferd gekommen (vlnr): Jérôme und Shayenne Amez-Droz mit Nadia Grüning, alle aus Grenchen.

Zielgenau und treffsicher im Boccia: Larissa Affolter, Leuzigen, mit Vanessa und Nils Mettler, Grenchen.

Versuchen sich in der italienischen Boule-Variante: Marco Baumann und Silvan Starkermann aus Bettlach, mit Ilia Voronin aus Grenchen.

Schieben eine ruhige Bocciakugel: Teja Geywitz und Felix Meshach aus Grenchen.

«Bei uns macht jeder alles» BETTLACH Hansueli Wyss ist seit fünf Jahren Werkmeister in Bettlach. Dort aufgewachsen, kennt er das Dorf in- und auswendig. Es täglich noch schöner machen, das hat er sich auf die Fahne geschrieben. SABINE BORN (TEXT, BILD)

H

ansueli Wyss ist ein fröhlicher Mensch. Er ist offen, freundlich, sympathisch, einer, der anpacken kann und für die Anliegen der Dorfbewohner ein offenes Ohr hat. Ein Werkmeister aus dem Bilderbuch sozusagen und seit fünf Jahren im Amt. Vorher war er 28 Jahre lang Strassenbaupolier bei der Firma Marti AG in Solothurn. «Hier habe ich eine zeitlang mit Gerhard Kirchhofer, dem Grenchner Werkmeister, zusammen gearbeitet.» Mit den Werkhöfen in Grenchen, Selzach oder Bellach arbeite man schon in gewissen Bereichen zusammen. Vergleichen kann man sie nicht. «Der Werkhof in Grenchen ist ein Gross- unserer eher ein Kleinunternehmen», erklärt Hansueli Wyss. «Bei uns macht jeder alles», sagt er. «Wir sind zuständig für den Unterhalt von Strassen, Plätzen, und Anlagen aber auch für die Begrünung des Dorfes. Wir pflanzen im Frühling Blumen und schneiden im Herbst die Bäume. Wir räumen den Schnee weg und entsorgen Abfälle.» Das siebenköpfige Team ist auch für den Unterhalt der Wasserleitungen

Wunderschön: Der Stellihof-Spycher und seine Geranien. «Das ist eine von vielen Aufgaben, die das Werkhof-Team leistet», sagt Hansueli Wyss. zuständig, beziehungsweise der Brunnenmeister. Aber natürlich werde innerhalb des Teams auf Vorlieben und besondere Eignungen Rücksicht genommen. Der mit dem grünen Daumen kümmert sich um die Blumen, ein anderer ist handwerklich begabt. «Ausserdem bieten wir alle zwei Jahre einem Schulabgänger eine Lehrstelle für eine Attestlehre an», erklärt Wyss.

«Damit übernehmen wir auch eine gewisse soziale Funktion.»

Das Dorf als Baustelle Die Stimmung im Team ist gut, das Verhältnis freundschaftlich. «Ich achte darauf, alle gleich zu behandeln und lege Wert auf eine offene Kommunikation», sagt Hansueli Wyss. Er selber hat die Fäden in der Hand, be-

hält Arbeiten und Pendenzen im Blick, schreibt Einsatz- und Pikettpläne, organisiert, managt – «eigentlich wie früher auf der Baustelle, nur dass jetzt das ganze Dorf eine Baustelle ist.» Was natürlich nicht wörtlich gemeint ist. «Bettlach ist ein schönes Dorf, es täglich noch schöner machen, das ist mein Ziel.» Schliesslich ist Hansueli hier aufgewachsen, wie bereits sein Vater und sein Grossvater. Er ist ein eingefleischter Bettlacher, dorfbekannt, und da kam die Ausschreibung vor fünf Jahren gerade recht: Werkmeister gesucht. «Mein Vorgänger wurde pensioniert und ich war mit 48 auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.» Hansueli Wyss ist verheiratet mit Susanne und hat zwei Kinder. Alex (20) ist bereits ausgezogen, Aline (18) sozusagen auf dem Sprung. «Arbeitsort Bettlach, das hat die Lebensqualität massiv verbessert.» Der kurze Arbeitsweg, mittags zu Hause zu sein. «Das ist viel Wert.» Trotz dem Pikettdienst, den der Winter vorbehält. Wer Pikett hat, muss gegen drei Uhr morgens aufstehen, die Lage beurteilen und bei Bedarf das restliche Pikettteam aufbieten. Und die Lage beurteilen, heisst hier nicht, auf den Balkon stehen, den Finger in die Luft halten und wieder unter die Decke schlüpfen. «Der Höhenunterschied in Bettlach ist beträchtlich und der Zustand der Strassen zum Teil sehr unterschiedlich.» Im Oberdorf könne es eisig und gefährlich sein, während weiter unten keine Massnahmen erforderlich sind.

Ein offenes Ohr für alle Die Schneeräumung ist auch die Arbeit mit dem grössten Konfliktpotenzial. «An schneereichen Tagen gibt es die meisten Rückmeldungen», so Wyss. Er nehme alle Anliegen ernst, die an ihn gelangen – per Mail, per Telefon oder durch Begegnungen auf der Strasse. Diese Inputs sind wichtig, aber nicht immer ist auch der Werkhof für die Problemlösung zuständig. Diesen Sommer sind zum Beispiel viele Vermisstenmeldungen von Katzen eingegangen, die wegen der Hitze öfters längere Zeit von zu Hause fern blieben und in kühlen Ställen Unterschlupf gefunden haben. «Das gehört nicht unbedingt in unseren Aufgabenbereich, aber wir behalten natürlich die Augen offen, können auch informieren, wenn eine verunfallte Katze im Grenchner Werkhof abgegeben wurde.» So ist im Arbeitsalltag von Hansueli Wyss und seinem Team kein Tag wie der andere. Abwechslung macht das Leben süss. Und in der Freizeit, da ist Wyss am liebsten auf zwei Rädern unterwegs, früher auf dem schnellen Sugi (Suzuki 1000), heute auf dem gemütlichen BMW. In Sardinien beispielsweise, gemeinsam mit dem 1982 gegründeten Töffclub. Der Werkmeister gerät ins Schwärmen. Viele Kurven, kaum Verkehr, Hotel am Meer, gutes Essen... was will man mehr. Eine Kreuzfahrt ans Nordkap zum Beispiel – das wünscht sich seine Frau zum 25. Hochzeitstag. «Ich wäre ja lieber mit dem Töff verreist.» Er lacht. Kompromissfähig ist er also auch, nicht nur im Job, sondern auch zu Hause.


8

Immobilien

Donnerstag, 8. Oktober 2015 | Nr. 41

VERMIETEN

VERKAUFEN GRENCHEN. An der Maria-SchürerStrasse 2 an ruhiger, sonniger Lage per 1. Dezember 2015 oder nach Vereinbarung 3½-ZIMMER-WOHNUNG im Parterre mit Terrasse 3-ZIMMER-WOHNUNG im 2. OG mit Balkon Küche und Bad sind saniert, Laminatböden. Miete ab Fr. 880.– + NK TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Telefon 062 956 66 16* s.inäbnit@treuhand-gerber.ch www.treuhand-gerber.ch

VERKAUFEN

AKTUELL

Immobilien – Treuhand GRENCHEN – Witmattstrasse 9 Zu vermieten

3½-Zi.-Duplexwohnung – – – – –

in 3-Familien-Haus, ca. 80 m² Laminat- und Plattenboden Küche mit GS/Gasherd DU/WC, offenes Bad plus sep. WC Balkon

Miete Fr. 1100.– + Fr. 260.– Akonto NK Renée Walker 032 623 71 85 Weissensteinstrasse 71 4503 Solothurn info@immopart.ch www.immopart.ch


Sichtschutz

Qualität zu fairen Preisen Malen Spritzen Tapezieren Farbgestaltungen

Umbauten Innenräume Neubauten Isolationen Renovationen Fassaden Dekorative Techniken Abriebe

Seriös und kompetent rund um die Uhr

Christen & Dervishaj Reinigungen GmbH

Vielseitiger, stabiler, schneller: Das neue und exzellente DOMINOVerbindungssystem.

Schwab Elektro-Motoren AG

Gebäudereinigungen – Baureinigu Baureinigungen Umzugsreinigungen – Unterhaltsreinigungen Hauswartungen – Spezialreinigungen Wohnungsreinigungen – Fassadenreinigungen

Ringstrasse 37 Telefon 032 645 32 80 Fax 032 645 32 85 www.schwabelemo.ch info@schwabelemo.ch

032 652 68 45 Girardstrasse 10, 2540 Grenchen

Seit 50 Jahren Ihr Umzugsprofi!

• Umzüge von A bis Z • Einlagerungen (Privat und Gewerbe) • Transporte (z. B. Maschinen, Klavier, Tresor usw.) • Entsorgung • Haus- und Wohnungsräumung • Verpackungsmaterial aller Art 2540 Grenchen | Tel. 032 652 18 23 | Fax 032 653 74 41 info@kaufmanntransporte.ch | www.kaufmanntransporte.ch

Auf uns können Sie bauen Dachfenster-Service Dachfenstereinbau/Austausch Dachfensterservice Aktion: Auswechslung Scheibenwechsel alter Scheiben von Sonnen-/Insektenschutz Waldeggstrasse 19 2540 Grenchen Natel 079 823 45 29 re.glaus@bluewin.ch

Dachfenstern durch Isolationsglas 10 % Rabatt

• • • •

Heizungen Sanitär Kälte 24.-Std.-Service

HEIZUNG • SANITÄR • KÄLTE

Schaad+Schneider AG Schlachthausstrasse 11 • 2540 Grenchen Tel. 032 652 44 27 • www.schaad-schneider.ch


10

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 8. Oktober 2015 | Nr. 41

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

DEMNÄCHST

HÖCHSTE ZEIT 20. Oktober: Der Start in die Park theater Saison 15/16 erfolgt mit dem Wechseljahre-Musical «Höchste Zeit». Die Zuschauer erwartet ein brüllend komischer Abend über vier Frauen im Hochzeitsrausch. Parktheater.

JUNGE JUNGE! 23. Oktober, 20.15 Uhr: Die Stuttgarter Brüder Gernot und Wolfram Bohnenberger alias «JUNGE JUNGE!», liefern einen gewagten Mix aus mitreissender Zauberei und quirligem Humor. Kleintheater, Aula, Schulhaus IV

Foto: Noemi Tirro

Grenchner Chürbisnacht mit spektakulärer Show Die 19. Gränchner Chürbisnacht am Freitag, 30. Oktober, verspricht besonders schön zu werden und wartet mit einer Grenchner Premiere auf! Die Luftakrobatinnen von Ars Volandi werden ihre Künste in luftiger Höhe unter dem Stadtdach präsentieren. Im Zentrum steht aber wie immer der Kürbis. Das beliebte Gemüse wird ausgehöhlt und verziert und am traditionellen Lichterumzug von rund 500 Schulkindern getragen. Über eintausend Lichter, die vielen kulinarischen Genüsse und ein abwechslungsreiches kulturelles Rahmenprogramm verwandeln den grossen Kürbis – und Kunsthandwerkermarkt auf dem Grenchner Marktplatz in ein herbstli-

ches Chürbiswunderland für Jung und Alt. Kinder, die noch nicht im Besitze eines schaurig-schön verzierten Chürbisses sind, haben wie letztes Jahr bei «Kevins Clique» vor Ort die Möglichkeit, Kürbisse zu schnitzen, um danach am Umzug teilzunehmen. Kinderschminken mit Sara Gähler, Kerzenziehen und die vielen Kürbisund Herbstballons der Firma StickDruck lassen keine Kinderwünsche offen. Die Auftritte der Dudelsackspieler der Ambassador Pipes & Drums, der Stadtmusik Grenchen und Sarah Steiners Streetdance-Gruppe runden die einzigartige Chürbisnacht-Stimmung musikalisch ab. 30. Oktober. Ab 16 Uhr, Marktplatz.

Bild: Swiss Cycling. Der Schweizer Weltmeister in der Einzelverfolgung, Stefan Küng, greift am Samstagnachmittag auch nach der Europameister-Krone

Noch eine Woche bis zur Bahn-Europameisterschaft in Grenchen! Die Bahn-Europameisterschaft bietet täglich ein sportlich hochkarätiges Programm. Mehrere Medaillenentscheidungen pro Abend garantieren für Emotionen und Hochspannung. An den Vormittagen finden jeweils Qualifikations- und Vorläufe statt. Die Finalrennen finden am Donnerstag und Freitag ab 19 Uhr statt und am Samstag und Sonntag ab 15.15 resp. ab 16 Uhr statt. Die Medaillenentscheidungen verteilen sich wie folgt: FINALRENNEN (D = DAMEN/H= HERREN) DO., 15.10: Mannschaftsverfolgung 4 km H+D/ Teamsprint H+D/Scratch H/ Punktefahren D. (Siegerehrungen u.a. durch Bundesrat U. Maurer)

FREITAG, 9. OKTOBER

23. & 24. Oktober, 20.00–21.30 Uhr: Ein Tanzstück für Tanzliebhaber aberauch Menschen, die Tanz für sich entdecken möchten. Die Musikauswahl stellt eine Generationenentwicklung der letzten 50 Jahre dar. Live begleitet wird das Stück mit Piano und Schlagzeug. Parktheater.

21.30 Uhr: Konzert der Basement Saints. Vor drei Jahren gegründet hat sich die Band aus Grenchen bereits zu mehr als nur einem Geheimtipp entwickelt. Sie hat sich dem Blues-Rock verschrieben und macht Einflüsse von Ace Ventura bis Led Zeppelin und the Doors bis Steppenwolf geltend. Die drei Musiker nennen ihren Sound «Rock n›Roll für die freie Seele». Anton, der Sänger und Rhythmus der Band, singt seine heftigen Lyrics mit viel Gefühl und einer harten, aber doch souligen Stimme. Er wird begleitet von Tobias, dem Leadgitarristen, der Rock’n’Roll im Blut hat. Drummer Samuel verleiht dem Ganzen ungemein viel Energie. Musigbar, Bielstrasse 7.

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Die Tätigkeit eines Planungsvereins im Wandel der Zeit von 1965 bis in die Zukunft». Mi/Fr–So 14–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: «Kleine Retrospektive». Mo–Mi/Fr 8.30–12 Uhr/ 13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

Alle Informationen zum Programm und zur Ticketbestellung finden Sie unter www.grenchen2015.ch.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

ERZÄHL MIR VON MORGEN

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

FR., 16.10: Sprint H+D/Scratch D/ Punktefahren H SA., 17.10: Ausscheidungsrennen H / 500m Zeitfahren D/1›000m Zeitfahren H/ Omnium H/Einzelverfolgung H (In der Einzelverfolgung versucht der Schweizer Weltmeister Stefan Küng auch den Europameistertitel zu ergattern!) SO., 18.10: Ausscheidungsrennen D/Keirin H+D/ Madison H/Omniun D/Einzelverfolgung D.

SAMSTAG, 10. OKTOBER 13.30–16.00 Uhr: Kapelle. Die Kapelle ist jeden Samstag zur Besichtigung geöffnet. Das Aufsichtsteam freut sich auf viele Besucher. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse. 17.00–18.00 Uhr: Gastausstellung «Si pensava di rimanere poco»/«Der Aufenthalt sollte nur von kurzer Dauer sein». Vernissage. Eine Fotoausstellung über die Migration

aus Italien in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung dauert bis am 4. Dezember 2015. www.museumgrenchen.ch Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

MITTWOCH, 14. OKTOBER 14.00–16.00 Uhr: Kindernachmittag «Wer baute den Grenchenbergtunnel?». Für Kinder von 6 bis 11 Jahren. Im Rahmen der Sonderausstellung «Grenchen-Moutier retour. 100 Jahre Grenchenbergtunnel».Anmeldung: www.museumgrenchen.ch. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 17.30 Uhr: Startschuss zur Bahn-EM mit den ersten Qualifikationsläufen und Vorrennen. Rennbetrieb von 18.30–21.30 Uhr. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

20151008 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 41/2015

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you