Page 1

P.P. 2540 Grenchen

10. September 2015 | Nr. 37 | 76. Jahrgang

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Sichtschutz

City-Garage GmbH Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75 ●

BLUMENHAUS BUCHEGG

● ●

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Der Schmelzi-Flohmi Ein rundum beliebter Anlass auf dem Grenchner Marktplatz.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Freitag, 11. 9., und Samstag, 12. 9.

● ●

12% CüpliRabatt

Marktplatz 16, 2540 Grenchen, Telefon 032 652 12 21

Grosse Herbst – Degustation Donnerstag Freitag Samstag

10. und 17. Sept. 2015 11. und 18. Sept. 2015 12. und 19. Sept. 2015

Wy-Huus Grenchen

15 – 21 Uhr 15 – 21 Uhr 10 – 15 Uhr

Nach rot kommt blau

In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite

www.lengnau.ch

Friedhofstrasse 49/51 www.wy-huus.ch

WOCHENTHEMA

SPIELEND SUDOKU GEWINNEN

LENGNAU

Diese Woche im

GRENCHEN Anlässlich der 20. Ausgabe der Triennale haben die Organisatoren kreative Köpfe für den Publikumswettbewerb gesucht. Der Bettlacher Künstler Markus Leibundgut hat die Werke in seinem Atelier in Grenchen gedruckt. SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

D

ie Triennale findet alle drei Jahre in Grenchen statt, dieses Jahr vom 16. bis 20. September. Sie ist weltweit die älteste Ausstellung für farbige Kunstdruckgrafiken, für Kunstwerke also, die in limitierter Anzahl vervielfältigt werden und damit zu einem angemessenen Preis erhältlich sind. Ein Teil der viertägigen Ausstellung wird dieses Jahr dem Publikumswettbewerb gewidmet. Bis Ende Juli konnten sich kreative Leute oder Gruppen für den Wettbewerb anmelden. Die Teilnehmer haben zwei MDF-Platten im A3-Format und zwei 1-mm-dicke ForexPlatten (aus Hartschaum) erhalten. Daraus konnten sie zwei beliebige Motive ausschneiden oder einritzen, anschliessend auf die Platten kleben und zum Drucker Markus Leibundgut bringen. Dieser hat das eine Motiv in rot, das zweite in blau gedruckt. «Rot und Blau sind die Farben des ersten Triennale-Plakats», er-

Nach rot kommt blau – Markus Leibundgut druckt die Arbeiten aus dem Publikumswettbewerb. klärt Claude Desgrandchamps von der Kunstgesellschaft Grenchen, die die Triennale organisiert. Und wie funktioniert der Druck nun genau? Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat dem Künstler über die Schultern geguckt. Die roten Druckvorlagen waren zu dem Zeitpunkt bereits fertig gestellt. «Auf dieser Glasplatte mische ich jetzt die blaue Farbe», erklärt Leibundgut. Dann färbt er eine Hartgummiwalze mit der blauen Farbe ein, bestreicht damit die gestalteten Platten, spannt das mit der roten Farbe bedruckte Blatt in die Vorrichtung und druckt das zweite, das blaue Mo-

tiv, über das rote. «Da muss man sich im Vorfeld einiges überlegen», so Leibundgut. Zum einen werden zwei Motive übereinander gedruckt und dann erst noch spiegelverkehrt. Der Profi wird eine konkrete Vorstellung vom Endkunstwerk haben, der Laie vielleicht nicht in jedem Fall. Die Überraschung ist dann umso grösser. Insgesamt wird pro Teilnehmer eine Auflage von fünf Abzügen gedruckt und eines an der Triennale ausgestellt. Eine Jury kürt aus den 20 Arbeiten die Gewinnerin, den Gewinner und es winken attraktive Preise.

Fussballfieber

Diese Woche im

Sonderseite FC Grenchen


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 10. September 2015 | Nr. 37


Amtliche / Kirche

Nr. 37 | Donnerstag, 10. September 2015

3

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Alvar Architektur AG, Längfeldweg 41 2504 Biel Bauvorhaben Teilabbruch Schopf Bauplatz Allmendstrasse 104 / GB-Nr. 2763 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 24. 9. 2015. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Fröhlicher Nicola, Bigler Martina, Cattin Sarah + Simon p. Adr. Cattin Alpenstrasse 85, 2540 Grenchen Bauvorhaben private Erschliessungsstrasse AusnahmeAbweichung von § 53 Abs. 4 KBV gesuch (Neigung Strassenanschluss) Bauplatz Allmendstrasse 104 / GB-Nr. 9829 Planverfasser BSB + Partner, Ingenieure und Planer Leutholdstrasse 4, 4562 Biberist Einsprachefrist 24. 9. 2015. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Ryf Dominique, Fliederweg 8 2540 Grenchen Bauvorhaben Solaranlage Bauplatz Fliederweg 8 / GB-Nr. 5775 Planverfasser Wegatech Greenergy GmbH Eisenheimerstr. 4, D-80687 München Einsprachefrist 24. 9. 2015. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 10. 9. 2015

BAUDIREKTION GRENCHEN

Amtliche Publikation Am Dienstag, 15. September 2015, 17.00 Uhr findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. Traktanden 1. Protokoll der Sitzung Nr. 7 vom 18. August 2015 2. Stiftung Adrian Girard: Erfolgsrechnung und Bilanz 2014 / Revisionsbericht zur Jahresrechnung 2014 / Genehmigung 3. Motion Fraktion CVP: Kauf der bisherigen Geschäftsliegenschaft der SWG durch die Stadt Grenchen: Beschluss über Erheblicherklärung 4. Projekte Landschaftsqualität und Vernetzung / Weiterführung des Projekts / Rahmenkredit für die Jahre 2016–2023 5. Dringliche Motion Alexander Kohli (FDP): Agglomerationsprogramm Verkehr und Siedlung für den Raum Grenchen: Orientierung / Stellungnahme ARP / weiteres Vorgehen 6. Interpellation Fraktion SVP: Label Energiestadt Kosten – Nutzen: Beantwortung 7. Personalkommission: Demissionen von Jeannette Benavente (PVG) sowie Roland Derendinger (PVG); Wahlvorschläge des PVG (Francesca Gigliotti, Anne-Catherine Schneeberger) 8. Mitteilungen und Verschiedenes

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 13. September 2015 10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Erntedank. Pfarrer Donald Hasler. Mitwirkung der 5. Klassen mit Beatrice Kolman, Katechetin, Dagi Gerber und Monika Köhli, KUW-Mitarbeiterinnen. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. 10.00 Uhr KIK – Kinder-Kirche. – 11.00 Uhr Donnerstag, 17. September 2015 9.00 Uhr Chinderchile Zytglöggli. Markuskirche Bettlach Sonntag, 13. September 2015 10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Erntedank. Pfarrer Roland Stach. Mitwirkung der 5. Klassen mit Ursula Parel, Katechetin. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 12. September 09.00 Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Eucharistiefeier. Sonntag, 13. September 10.00 Eucharistiefeier. 10.00 Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Dienstag, 15. September 9.00 Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 16. September 19.00 Eucharistiefeier. Donnerstag, 17. September 9.00 Eucharistiefeier. 19.00 Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 18. September 8.00 Eucharistiefeier.

0800 11 8811

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 12. September 2015 19.00 Syrisch-orthodoxer Gottesdienst mit Pfr. Kerim Asmar. Sonntag, 13. September 2015 Kein christkatholischer Gottesdienst. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 13. September 2015 Gemeindewochenende, kein Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 13. September 2015 10.00 und Festgottesdienst mit 14.00 Uhr Mittagessen.

Stadtkanzlei Grenchen

AKTUELL

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 389 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


5

Grenchen

Nr. 37 | Donnerstag, 10. September 2015

«Die Triennale gehört ins Kunsthaus» 2. Liga interregional - Gruppe 5 FC Red Star ZH - NK Pajde Team Aargau U-21 - FC Olten FC Wohlen 2 - SC Zofingen SC YF Juventus 2 - FC Lenzburg 1 FC Dulliken - SV Höngg FC Subingen - FC Grenchen

Tabelle 2. Liga interregional - Gruppe 5 1. SC Zofingen 5 410 2. FC Subingen 5 320 3. SV Höngg 5 320 4. NK Pajde 5 31 1 5. FC Red Star ZH 5 302 6. FC Olten 5 221 7. SC YF Juventus 2 5 2 2 1 8. Team Aargau U-21 5 2 0 3 9. FC Lenzburg 1 5 203 10 FC Rothrist 1 4 1 12 11. FC Dulliken 5 1 13 12. FC Wohlen 2 5 1 13 13. FC Kilchberg-R. 4 0 1 3 14. FC Grenchen 5 005

2. Liga Inter Sa 12.09.2015 FC Grenchen - FC Dulliken Di 15.09.2015 FC Grenchen - FC Zuchwil 3. Liga Gruppe 2 So 13.09.2015 FC Zuchwil - FC Grenchen Do 17.09.2015, Testspiel FC Grenchen - FC Pieterlen Coca-Cola Junior League A Do 10.09.2015, Cupspiel FC Grenchen - FC Härkingen So 13.09.2015 FC Grenchen - FC Concordia Basel a Junioren B Promotion So 13.09.2015 FC Grenchen - FC Olten

3:1 3:1 1:4 0:3 3:4 1:0

SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

16:4 13 11:3 11 12:5 11 9:6 10 10:8 9 8:5 8 6:6 8 7:10 6 10:7 6 9:11 4 11:13 4 5:16 4 2:12 1 4:14 0

17.00 19.45

14:00 20.00

20.00 12:00

14:00

Coca Cola Junior League C Sa 12.09.2015 FC Grenchen a - FC Allschwil a 14.00 Mi 16.09.2015 FC Grenchen a - Team Regio Zofingen 20.00 Junioren C (Stärkeklasse 2) Fr 11.09.2015 FC Grenchen b - FC Kestenholz

GRENCHEN Weltbekannte Künstler wie Goya, Rembrandt, Dali, Chagall, Picasso oder Miro haben Kunstdrucke angefertigt. Diese Kunstwerke sind erschwinglicher, weil sie in Auflagen mit einer bestimmten Anzahl Abzügen gedruckt werden. Und trotzdem ist jedes Werk ein Original.

19.00

Junioren D (Stärkeklasse 1) Sa 12.09.2015 FC Grenchen a - FC Solothurn c

11.00

Junioren D (Stärkeklasse 3) FC Grenchen b - FC Gerlafingen b

13.00

E

s sei die Kunst für den kleinen Mann, für das kleine Portemonnaie, sagte man früher, erklärt Claude Desgrandchamps, Mitglied der Kunstgesellschaft Grenchen und Organisator der Triennale. Sie ist weltweit die älteste Ausstellung für farbige Kunstdruckgrafiken und findet seit 1958 alle drei Jahre in Grenchen statt. Kunstdrucke sind Kunstwerke, die in limitierter Auflage produziert werden und deshalb erschwinglicher sind als ein einmalig produziertes Bild. «Und trotzdem ist jedes Werk ein Original.» Durchnummeriert: zum Beispiel 58 von 77. «Wer also an die Triennale kommt, hat die Gelegenheit Kunstoriginale zu kaufen – und das bereits ab 100 Franken.» Auch wenn den Kunstliebhaber natürlich selbst an der Triennale einige Werke teuer zu stehen kommen. «Ein Druck kann bis zu 100'000 Franken kosten», so Desgrandchamps. «Wie teuer darf Kunst sein?», solche und ähnliche Fragen sollen an der Triennale ebenfalls diskutiert werden, anlässlich der Podiumsdiskussion am Sonntag. Hochkarätige Talkgäste waren bereits an früheren Triennalen zu Besuch, 1997 zum Beispiel Pipilotti Rist und Bruno Manser.

Abwechslungsreiche Kunstausstellung Die diesjährige Hauptausstellung ist Künstlern aus Südafrika gewidmet. «Keine bekannten Grössen, sondern junge Künstler, die mit ursprünglichen Drucktechniken arbeiten.» An die Künstlerinnen und Künstler gelangt ist die Kunstgesellschaft Grenchen über die südafrikanische Kuratorin Mandy Conidaris aus Johannesburg. Kunstdrucke sind keine Poster, die auf einem Farbdrucker in beliebiger Anzahl reproduzierbar sind. Die Produktion ist schon etwas aufwendiger, geschieht von Hand, jede Farbe ein-

NEWS

U81 FCW Do 10.09.2015 Gerlafingen - Grenchen U81 FCW Mo 14.09.2015 Grenchen U81 FCW - Lommiswil U81 FCG Mo 14.09.2015 Subingen - Grenchen U81 FCG

11.00

19.00

BETTLACH 18.45

19.30

Junioren F (Jahrgang 2007/2008) So 13.09.2015 Junioren F-Turnier in Solothurn (FC Solothurn) 9.30 - 12.00

Wochenthema

● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Visuelle Entdeckungen Der Bettlacher Künstler Gilbert Schelling stellt seine Werke bis am 27. September im Adamhaus aus und lädt am kommenden Freitag, 11. September um 19.30 Uhr zur Vernissage. Die Ausstellung ist dann jeweils am Samstag von 14 bis 17 Uhr sowie am Sonntag von 10 bis 12 und von 14 bis 17 Uhr geöffnet.

le im Foyer der Tennishalle Grenchen ausgestellt. Eine Jury kürt aus den 20 ausgestellten Arbeiten die Gewinnerin, den Gewinner, und es winken attraktive Preise.

zeln. Von wichtiger Bedeutung für den Grafik-Künstler ist deshalb immer auch der Drucker. «Und so haben wir dieses Jahr auch Druckwerkstätten eingeladen, die das Schaffen ihrer Künstlerinnen und Künstler vorstellen», erklärt Claude Desgrandchamps. Von Donnerstag bis Samstag finden nachmittags kostenlose Führungen statt. Und dann darf man gespannt sein auf die Werke aus dem Publikumswettbewerb. «Hier haben auch Leute teilgenommen, die das zum ersten Mal gemacht haben», erzählt Claude Desgrandchamps. Maximal 20 Personen oder Gruppen durften sich bis Ende Juli anmelden. «Das erforderliche Material hat die Kunstgesellschaft zur Verfügung gestellt.» Die Leute wurden instruiert und hatten die Möglichkeit sechs Abzüge vom Grenchner Künstler Markus Leibundgut drucken zu lassen. Der beste Abzug wird gerahmt und an der Trienna-

● ●

> 20. TRIENNALE

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

Zusammenarbeit mit Print Basel

rin des anonymen Spenders vorgeschlagen hat. «Ihre Vita und bisherigen Werke haben uns sehr zugesagt», verrät Silvan Granig, Leiter Kommunikation der Stadt Grenchen. Neben der visuellen und künstlerischen Komponente gab es auch technische Aspekte abzuwägen. «Das Werk musste einerseits von der Grösse her in den Girard-Kreisel passen. Auch durfte die Verkehrssicherheit durch das Werk nicht gefährdet sein.» Das Werk selbst spielt mit seinem Namen einerseits auf die Lage zwischen Aare und Grenchenberge an, aber auch auf den stetigen Fluss der Dinge , was wiederum sehr passend ist für einen Verkehrskreisel. ssg

Vernissage 16. September, 19 Uhr Ausstellung 17. bis 19. September, jeweils 11 bis 21 Uhr, 20. September 10 bis 17 Uhr Eintritt: kostenlos Anlässe Do, 17. September Führung mit Vorstellung Druckwerkstatt 13, 15 und 17 Uhr Preisverleihung 3D-Print 19 Uhr Fr, 18. September Führung mit Vorstellung Druckwerkstatt 13, 15 und 17 Uhr Sa, 19. September Preisverleihung Publikumswettbewerb 11 Uhr Führung mit Vorstellung Druckwerkstatt 13, 15 und 17 Uhr So, 20. September Podiumsgespräch mit Drucker und Auktionshaus, Moderation Myrtha Steiner, 10 Uhr Künstlertag

● ● ● ● ● ●

Dass die Triennale bereits seit 1958 in Grenchen stattfindet, war damals vor allem Leuten aus der Uhrenindustrie zu verdanken. «Sie waren kunstaffin und wollten der Bevölkerung den Zugang zur Kunst erleichtern.» Das die Triennale immer noch in Grenchen stattfindet, ist inzwischen vielen Grenchner Kunstinteressierten zu verdanken. Ende der 60er Jahre beispielsweise Harold Schärz, Präsident des Vereins für ein Grenchner Kunstmuseum. «Damals wäre die Ausstellung beinahe an die Stadt Bern übergegangen», so Desgrandchamps. Nachdem 1968 das Gesuch um einen Nachtragskredit von der Gemeinde nicht beantwortet wurde, kam es im April 1969 zu konkreten Verhandlungen mit der Stadt Bern. Diese hat bereits einen knappen Monat später einen Gemeinderatsbeschluss zur Übernahme der Veranstaltung vorge-

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ●

Geschenkte Kunst am Girardplatz

Die Künstlerin Gillian White lebt und arbeitet im Kanton Aargau und hat sich mit grossen Arbeiten für den öffentlichen Raum sowie mit Kunst am Bau national und international einen Namen gemacht. Sie war eine von mehreren Künstlern, die die Vertrete-

GRENCHEN Am Dienstag wurde im Kreisel am Girardplatz das Kunstwerk «Zwischen uns – Berg und Tal I» der Künstlerin Gillian White montiert. Es handelt sich um eine Schenkung eines anonymen Spenders aus dem Kanton Solothurn an die Stadt Grenchen.

Junioren E (Stärkeklasse 1) Sa 12.09.2015 FC Grenchen a - FC Dulliken a 13.00 Mi 16.09.2015 FC Grenchen a - Team Brühl Solothurn 18:30 Junioren E (Stärkeklasse 3) Sa 12.09.2015 FC Grenchen b - FC Leuzigen b

Claude Desgrandchamps, Mitglied der Kunstgesellschaft Grenchen und Organisator der Triennale: «Natürlich könnte man mit anwesenden Prominenten mehr Leute an die Triennale holen, aber das ist nicht unser Ziel: Die Leute sollen der Kunst wegen kommen.»

legt. Harold Schärz hat von diesen Plänen zufällig vernommen und kurzerhand eine Gruppe des Kunstvereins motiviert, eine Finanzierungszulage von Seiten des Regierungsrates des Kantons Solothurn und der Stadt Grenchen zu erwirken. Seither hat die Triennale alle drei Jahre in Grenchen stattgefunden. «Aber eine nächste Durchführung wurde von Mal zu Mal stets neu diskutiert», sagt Desgrandchamps auch. Das Budget von 300'000 Franken wird von der Stadt Grenchen und von Swisslos sowie weiteren kleineren Sponsoren gestemmt. Die Gelder müssen alle drei Jahre neu beantragt werden. «Auch der Durchführungsort ist eine Diskussion wert», so Desgrandchamps. «Die Tennishalle ist dank ihrer Grösse zwar optimal, aber eigentlich gehört die Triennale ins Kunsthaus.» Auch weil die Ausstellung dann länger als nur für vier Tage stehen bleiben könnte. Wie auch immer. Der Wunsch ist gross, dass die Triennale in Grenchen bleibt. «Und die Chancen stehen gut», so Desgrandchamps. «Schliesslich hat bereits die Print Basel (eine parallele Veranstaltung zur Art Basel, aber für Druckgrafik) Kontakt mit Grenchen aufgenommen und den Wunsch geäussert, in Bezug auf die Ausstellung von Druckgrafiken mit Grenchen zusammenzuarbeiten ....»

NEWS GRENCHEN

Kennenlernapéro Der Stadtpräsident lädt die Bevölkerung diesen Samstag, 12. September, von 11 bis 12 Uhr zu einem Kennenlernapéro mit den Grenchner Nationalratskandidatinnen und -Kandidaten auf dem Marktplatz ein. Der Stadtpräsident wird die Kandidierenden um 11 Uhr unter dem Stadtdach einzeln vorstellen. Beim anschliessenden Apéro stehen die hiesigen Bundeshaus-Aspiranten der Bevölkerung Red und Antwort. Die Grenchner Kandidierenden sind: • Remo Bill, SP • Selman Gürsoy, BDP • Roland Hartmann, BDP • Andrea Heiri, Junge CVP • Nicole Hirt, GLP • Alexander Kohli, FDP.Die Liberalen • Matthias Meier Moreno, CVP

GRENCHEN

6. Cüpli-Samstag

GRENCHEN

Zeit für Ferienpass Ein wöchentlicher Service des

Vom 28. September bis 16. Oktober werden beim Ferienpass 102 Kurse angeboten. Vom 14. bis 21. September kann man sich noch anmelden, auf www.ferienpass-grenchen.ch.

Das Werk «Zwischen uns – Berg und Tal I» umfasst zwei Cortenstahl-Elemente à je 350 kg und 1.44 Meter Höhe. (Bild: zVg.)

Bereits zum sechsten Mal laden kommendes Wochenende Grenchner Gewerbebetriebe zum Cüpli-Samstag. Zehn Betriebe sind mit dabei und locken unter dem Motto «So macht Shoppen noch mehr Spass in Grenchen» mit Sonderrabatten und Cüplis.


7

Menschen

Nr. 37 | Donnerstag, 10. September 2015

Im Streiflicht: Flohmarkt Stiftung Schmelzi

Karussell, Drehorgeln und Geschäfte liefen rund

E

in gut bestückter Flohmarkt zog am Wochenende zahlreiche Leute auf den Marktplatz. Die Organisatoren der Stiftung Schmelzi zählten rund 100 Aussteller, die an gut 130 Ständen ihre Waren feilboten. Und derweil sich auf dem Zytplatz das Karussell drehte, liefen auch die Geschäfte rund. Gleichzeitig fand das 11. Drehorgeltreffen statt: Drei Dutzend Organisten aus der ganzen Schweiz präsentierten ihre schönen Instrumente in stilechten Kostümen und sorgten für musikalische Unterhaltung.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Vom OK des Schmelzi-Flohmis (vl.): Fabienne Düggeli, Grenchen, Evelyne Schaerer, Bettlach, Markus Schlup, Seedorf und Institutionsleiter Guido Studer, Estavayer-le-Lac.

Melanie Zingila mit Alicia und Amelie aus Grenchen mit Grosi Elisabeth Rüfli aus Lengnau.

Ursula Steinhauer und Walter Rudiger aus Grenchen.

Fabienne und Armando Büchler mit Leandro aus Grenchen.

Sorgten für Stimmung: Drehorgeler aus der ganzen Schweiz.

Marco, Anita und Beate Delfini aus Grenchen.

Felina Bernasconi und Sandra Balsiger aus Lengnau.

Von der Chaoten-Chuchi: Renato Delfini, Claude Desgrandchamps, Heinz Westreicher, Willy Scheidegger und Philipp Glocker.

Wer ist die Schönste im Yokohama-Land? BETTLACH Wer am Samstag, 22. August in der Jura-Garage in Bettlach einkehrte, traf dort auf junge hübsche Frauen. Yokohama, der japanische Reifenhersteller, hatte zum Casting für die Wahl zur Miss Yokohama 2015/16 aufgerufen. 40 Interessierte haben sich angemeldet. Die Wahl findet am 12. September im Schutzenhouse bei Wangen an der Aare statt.

Von Profis gestylt Vor der Wahl werden alle Finalistinnen im Backstage-Bereich professionell gestylt, von Mary-Kay-Visagisten geschminkt und von Lara Intercoiffure-Coiffeuren frisiert. Der MissWahl im legendären Schutzenhouse in Wangen an der Aare werden auch zwei Prominente beiwohnen: Dominique Rinderknecht, Miss Schweiz 2013, und Fredy Barth, Rennfahrer bei Emil Frey Racing. Der Anlass ist öffentlich und das Publikum darf sich mit Sicherheit auf einen spannenden Abend freuen. Wer die Kandidatinnen bereits im Vorfeld kennenlernen will, kann dies auf www.miss-yokohama.ch jetzt tun. Von allen 15 Finalistinnen hat V12media während des Castings kurze Video-Selbstportraits gedreht. Die Frauen stellen sich kurz vor und antworten auf die Frage: Wieso bist du die perfekte Miss Yokohama? Seit zwei Wochen sind die Videos online. Noch bis heute darf das Publikum für ihre Favoritin stimmen. Auf die Publikumssiegerin winkt eine kleine Überraschung.

SABINE SCHMID (TEXT)

V

on 14 bis 17 Uhr war das Casting angesagt. Wegen dichtem Verkehr gab es einige Verspätungen und eine gewisse Hektik war spürbar. Die gute Laune überwiegte aber – schliesslich war der Anlass ein höchst erfreulicher. Yokohama will eine gut aussehende und sympathische junge Dame zur Miss Yokohama 2015/16 küren und hat im Vorfeld zum Casting geladen. 27 junge Frauen sind dem Aufruf gefolgt und haben sich vor rund zwei Wochen in der Jura-Garage in Bettlach eingefunden. Inhaber Oliver Frei und seine Frau Susanne haben sich natürlich sehr gefreut, dass das Casting in ihrer Garage statt findet.

Zum Casting in die Jura-Garage Oliver Frei in Bettlach haben sich 27 Kandidatinnen angemeldet. 15 Finalistinnen dürfen sich am 12. September im Schutzenhouse in Wangen an der Aare der Wahl stellen. Der Gewinnerin winkt als Hauptpreis ein Fiat 500 X, den die Miss im Amtsjahr fahren darf – eine Partnerschaft von Fiat und der Jura-Garage in Bettlach. (Bild: Joseph Weibel)

● ●

> INFOS ZUM ANLASS

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ●

Hochkarätige Jury hat Qual der Wahl Bis es soweit ist, mussten sich die 27 Interessierten dem Urteil einer fünfköpfigen Jury stellen, darunter waren

zum Beispiel Reto Wandfluh, CEO von Yokohama, Dieter Buchstab, Modelagent, oder Jennifer Kleeb, die amtierende Miss Yokohama. «Sie müssen sich der Jury in einem fünf-minütigen Gespräch kurz vorstellen», erklärt Carola Barth von Yokohama. Die Jury hatte dann die Qual der Wahl und musste sich für 15 Anwärterinnen

entschieden. Diese werden sich nun am 12. September der Miss-Yokohama-Wahl im Schutzenhouse bei Wangen an der Aare stellen. Dort wird die letztjährige Miss Yokohama, die sympathische Luzernerin Jennifer Kleeb, ihr Amt beenden und die Krone an die frisch gekürte Miss Yokohama 2015/16 übergeben.

Miss Yokohama Wahl 2015 Samstag, 12. September Schutzenhouse, Wangen an der Aare Ab 22 Uhr, freier Eintritt bis 23 Uhr VIP-Gäste Dominique Rinderknecht (Miss Schweiz 2013) und Fredy Barth (Rennfahrer bei Emil Frey Racing) Ab 23.45 Uhr Afterparty mit DJ Two-M www.miss-yokohama.ch

shooting freuen, auf eigene Autogrammkarten sowie die Möglichkeit als VIP an zahlreichen Anlässen und Events teilzunehmen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Yokohama hat Frauen im Alter zwischen 18 und 26 Jahren gesucht, die einen Führerschein besitzen und in der Schweiz wohnhaft sind. Der Gewinnerin winkt ein brandneuer Fiat 500 X, den die Miss im Amtsjahr fahren darf – eine Partnerschaft von Fiat und der Jura-Garage Oliver Frei in Bettlach. Ausserdem darf sich die Gewinnerin auf ein professionelles Foto-

Gesucht: Frauen mit Benzin im Blut


Stellenmarkt / Veranstaltungen

Nr. 37 | Donnerstag, 10. September 2015

Grenchen Ab sofort oder nach Vereinbarung

Abwart 100% zur Betreuung von Grossüberbauung mit 5 Mehrfamilienhäusern / 160 Wohnungen Die Innenreinigung wird durch eine Raumpflegerin ausgeführt. Voraussetzungen: – gute und freundliche Umgangsformen mit den Mietern – handwerkliches Flair – selbstständiges Organisieren von Arbeitseinsätzen – Abnahme und Übergabe der Wohnungen – Koordination mit Handwerkern für die Unterhaltsarbeiten Wir bieten: – übliche Sozialleistungen – der Verantwortung angepasste Entlöhnung Schriftliche Bewerbungen bitte an Verwaltung Peter Kunz Gaswerkstrasse 52, 4900 Langenthal

AKTUELL

9


10

Immobilien

Donnerstag, 10. September 2015 | Nr. 37

VERMIETEN Zu verkaufen

Reiheneinfamilienhäuser Eschenrain, Grenchen grosszügiges – 5½-Zimmer-Haus mit Sitzplatz, Balkon grosse Dachterrasse – 4½-Zimmer-Haus mit Sitzplatz, Balkon – Autounterstände für Pw Preis ab Fr. 520 000.– Für eine Besichtigung unseres Musterhauses rufen Sie uns an: Tel. 079 356 15 46 und 031 951 77 55

Immobilien – Treuhand GRENCHEN – Witmattstrasse 9 Zu vermieten

3½-Zi.-Duplexwohnung

Zu vermieten in Grenchen, Centralstrasse 82, ab 1. Oktober 2015 schöne, gemütliche

– – – – –

3-Zimmer-Wohnung im 2. Stock grosse, geschlossene Küche Bad/WC Anfragen an: ART Immobilien AG Tel. 062 396 31 53 oder für Besichtigung Tel. 032 659 32 82

in 3-Familien-Haus, ca. 80 m² Laminat- und Plattenboden Küche mit GS/Gasherd Du/WC, offenes Bad plus sep. WC Balkon

Miete Fr. 1100.– + Fr. 260.– Akonto NK Renée Walker 032 623 71 85 Weissensteinstrasse 71 4503 Solothurn info@immopart.ch www.immopart.ch

GRENCHEN. An der Maria-SchürerStrasse 2 an ruhiger, sonniger Lage per 1. Dez. 2015 oder nach Vereinbarung

3-ZIMMER-WOHNUNG im 2. OG Küche und Bad sind saniert, Laminatböden, Balkon. Miete Fr. 880.– + Nebenkosten. TREUHAND GERBER + CO. AG 3360 Herzogenbuchsee Telefon 062 956 66 16* www.treuhand-gerber.ch

Zu vermieten in Grenchen, Archstr. 26, nach Vereinbarung

3½-Zimmer-Wohnung, 1. OG MZ Fr. 1130.– inkl. NK

2-Zimmer-Wohnung, EG MZ Fr. 950.– inkl. NK SANKO GmbH, 078 871 81 82

Zu vermieten an der Lingerizstrasse 55 in Grenchen per sofort oder nach Vereinbarung

2½-Zimmer-Wohnung à Fr. 780.– mtl. zzgl. HK/NK (ca. Fr. 180.–) • Ruhige Wohnlage • Balkon mit Alpensicht • Nähe öV Für weitere Auskünfte sowie eine unverbindliche Besichtigung wenden Sie sich bitte an: Tel. 033 654 18 36, Fax 033 654 93 36 E-Mail: fb.a@bluewin.ch

Zu vermieten an der Lebernstrasse 5 in Grenchen grosse, helle

3½-Zimmer-Mietwohnung an ruhiger Verkehrslage ab 1. November. Grosser Wintergarten mit Isolierverglasung. Helle Holzdecken Fichte, Böden Parkett, Laminat und helle Platten. Mit Estrich und Kelleranteil, Autounterstand. Monatsmiete Fr. 1400.– plus NK Telefon 079 768 70 80


Immobilien

Nr. 37 | Donnerstag, 10. September 2015

VERMIETEN

VERKAUFEN

AKTUELL

11


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 10. September 2015 | Nr. 37

Foto: zvg. Die Energiestadt Grenchen und so!mobil laden Gross und Klein ein.

Mobilitätstag in Grenchen Attraktion und Information

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch

Zum zweiten Mal findet diesen Freitag, 11. September 2015, von 9 – 14 Uhr auf dem Zytplatz in Grenchen der Mobilitätstag statt. Wie bin ich effizient, gesund und nachhaltig unterwegs? Cleveres Mobilitätsverhalten will von klein auf gelernt sein. Wer clever mobil ist, kombiniert die verschiedenen Möglichkeiten unterwegs zu sein. Am Mobilitätstag können Besucherinnen und Besucher, ob gross oder klein, vor Ort E-Bikes und Velos testfahren, den Eco-Drive-Simulator ausprobieren, Live-Musik hören, am Glücksrad drehen, ihre lokale Buschauffeure ausfragen, einen Hör-

oder Sehtest machen, alles über Elektro-Autos erfahren und sich über weitere Mobilitätsangebote informieren. Dazu gibt es Attraktionen für die ganze Familie: für die Kinder einen Veloparcours, betreut von der Stadtpolizei Grenchen sowie einen Malwettbewerb von Fussverkehr Schweiz. Für alle anderen gibt es einen grossen Wettbewerb mit einem E-Bike als Hauptgewinn sowie viele andere attraktive Preise. 11.00 Uhr: LiveKonzert mit mobilen Mundartliedern, 11.30 Uhr: Begrüssung durch Hubert Bläsi, Gemeinderat Grenchen, und Nationalrat Stefan Müller-Altermatt, dem «Götti» des Mobilitätstages.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

DONNERSTAG, 10. SEPTEMBER

DEMNÄCHST

BAHN-EM 2015 14. – 18. Oktober: Grenchen erwartet an der Bahnradeuropameisterschaft etwa 250 Sportler aus rund 25 europäischen Staaten. Jetzt Sitzplatz sichern unter www.grenchen2015.ch. Velodrome Suisse.

ERZÄHL MIR VON MORGEN 23./24. Oktober, 20.00 – 21.30 Uhr: Ein Tanzstück für Tanzliebhaber aber auch Menschen, die Tanz für sich entdecken möchten. Die Musikauswahl stellt eine Generationenentwicklung der letzten 50 Jahre dar. Pianound Schlagzeugbegleitung. www.tanzatelier-dejavu.jimdo.com. Parktheater Grenchen.

18.30–22.00 Uhr: Schweizermeisterschaft Mannschaftsverfolgung. Spannende Bahn-Rennen und eine einmalige Rennatmosphäre. Türöffnung: 17.30 Uhr. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

FREITAG, 11. SEPTEMBER 21.30 Uhr: Konzert der Dutchman Blues Band. Angesagt ist grooviger Blues mit einem Schuss Soul. Musigbar, Bielstr. 7.

SAMSTAG, 12. SEPTEMBER 8.00 Uhr: 6. Grenchner Cüpli-Samstag. Mehr Infos: www.gvg-grenchen.ch. Grenchen (Teilnehmende Geschäfte).

100 Jahre Grenchenbergtunnel – es gibt viel zu entdecken! Am 1. Oktober 1915 wurde der Grenchenbergtunnel zwischen Grenchen und Moutier eröffnet. Das KulturHistorische Museum und das Musée du Tour Automatique et d’Histoire de Moutier nehmen das Jubiläum zum Anlass, je eine Ausstellung und eine zweisprachige Publikation zu realisieren. Die Ausstellungen und die sie begleitenden Aktivitäten sollen auf den Bau des Tunnels und die wirtschaftliche und kulturelle Bedeutung der Eisenbahnlinie durch den Grenchenberg aufmerksam machen. Es wird aber auch das Leben der Tunnelarbeiter gezeigt und dargestellt, wie der Bau der Eisenbahn die Landschaft und die Siedlungen veränderte. Am 17. September um 19.15 Uhr findet im Kultur-Historischen Museum Grenchen die Vernissage der Ausstellung statt. Die Ausstellung dauert bis Juni 2016. Bis am 25. November lässt sich an verschiedenen Stellen in der ganzen

Stadt auf 14 Plakaten die Geschichte des Tunnelbaus auf einem Jubiläumsweg vom Bahnhof Nord zum Tunneleingang und zur Alpenstrasse, der früheren Tunnelbauarbeitersiedlung erkunden. Ein Flyer erläutert die Stationen. Aber auch ein Besuch in Moutier lohnt sich. Dort läuft die Ausstellung während des ganzen Monats Oktober. Die öffentliche Vernissage in Moutier findet am 1. Oktober 2015 um 19.15 Uhr statt. Die Ausstellung befindet sich im alten Güterbahnhof auf der anderen Seite des Bahnhofs Moutier. Ein Spezialticket ermöglicht den Besuch beider Ausstellungen inklusive Zugfahrt. Zu kaufen gibt es dieses in einem der beiden Museen.

30. Oktober, 16.00 – 22.00 Uhr: Mit grossem Kürbis- und Kunsthandwerkermarkt, kulturellem Rahmenprogramm und dem traditionellen Lichterumzug um 20 Uhr. Marktplatz

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Die Tätigkeit eines Planungsvereins im Wandel der Zeit von 1965 bis in die Zukunft». Bis 30. September. Mi/Fr–So 14–17 Uhr. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Sebastian Utzni – Memoria». «Werner Otto Leuenberger – Druckgraphische Werke aus dem Nachlass». Beide Ausstellungen bis 20. September. Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Markus Leibundgut: «Kleine Retrospektive». Org.: Regiobank Solothurn AG. Bis 9. Dezember. Mo–Mi/Fr 8.30–12 Uhr/13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/Do 13.30–18 Uhr

17.00 Uhr: Konzert. Die Solothurner Musiker Franziska Baschung (Klarinette und Bassklarinette) aus Gerlafingen und Philipp Stampfli (Klavier und Gesang) aus Grenchen treten im Rahmen der Konzertreihe der Mazzini Stiftung Grenchen gemeinsam auf. Sie interpretieren Werke von Valentino Ragni (Komponist aus Grenchen), Francis Poulenc, Philipp Stampfli und Arthur Honegger. Bachtelen (Girardsaal), Bachtelenstrasse 24.

MONTAG, 14. SEPTEMBER 8.00 Uhr: Aaremeisterschaft 2015. Nationaler Kanuslalom-Wettkampf. Org.: Kanu-Club Grenchen. Am Samstag findet zusätzlich ein SUP-Rennen statt. Archbrücke.

19. CHÜRBISNACHT Bild: Rainer W. Walter. Tauchen Sie ab dem 17. Sept. im Kultur-Historischen Museum Grenchen in die reichhaltige Geschichte rund um den Grenchenbergtunnel ein.

17.00 Uhr: «Mit Volldampf unterwegs». Timorosso in tre mit 2 Alphörnern und Tastenspieler mit einem vergnüglichen Programm rund um die Eisenbahn. Mit Tina Wilhelm und Monika Zuber (Alphorn) und Eric Nünlist (Tasten). Eintritt frei, Kollekte. Zwinglikirche, Zwinglistrasse 9.

17.00–19.00 Uhr: FC Grenchen 15 - FC Dulliken. Meisterschaftsspiel. wwww.fcg.ch Stadion Brühl, Brühlstrasse 21. 18.00 Uhr: Tangos mit dem Stadtorchester Grenchen. Mit Show-Einlage durch ein Tanz-Paar. Eintritt frei, Kollekte. www.stadtorchester.ch Parktheater, Lindenstrasse 41. 20.30–23.30 Uhr: «Midnight Sports & Music». Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

17.30 Uhr: «Die Aare und ihre Welse». Kurz-Dokumentarfilme von Markus Flury. Der Anlass ist von der Gruppe pro Audito Grenchen, dem Verein für Menschen mit Hörproblemen, organisiert und ist öffentlich, auch für Interessierte ohne Hörprobleme. Eintritt gratis. Parktheater (Ratssaal), Lindenstrasse 41. 19.00–20.00 Uhr: Podiumsgespräch: Jubiläum «50 Jahre REPLA GB». Org.: Repla GB. Die Präsidenten der Regionalplanungsorganisationen von seeland.biel/bienne, Max Wolf, repla espaceSolothurn, Roger Siegenthaler und Repla GB, Konrad Schleiss treffen sich zum Austausch. Moderation: Alexander Kohli, ehem. Präsident der Repla GB. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

MITTWOCH, 16. SEPTEMBER SONNTAG, 13. SEPTEMBER 8.00 Uhr: Aaremeisterschaft 2015. Nationaler Kanuslalom-Wettkampf. Org.: Kanu-Club Grenchen. Archbrücke. 10.00–17.00 Uhr: Modellflugtag 2015. Organisator: Modellfluggruppe Grenchen. www.mg-grenchen.ch Flughafen Grenchen, Flughafenstrasse 117.

16.00–18.00 Uhr: Pumptrack-FirstLevel-Kurs für Jugendliche. Ziel ist es, in spielerischen Formen und angepasst ans Alter die Freude am Velofahren zu wecken, Geschicklichkeit und Koordination zu trainieren und Spass zu haben. Der Kurs dauert total 3 Mal 2 Stunden. Voraussetzungen: Eigenes Velo und Helm. Anmeldung: nkury@ velodromesuisse.ch. Velodrome Suisse (Pumptrack), Neumattstrasse 25.

20150910 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 37/2015