Page 1

Donnerstag, 6. August 2015

107. Jahrgang – Nr. 32

AMTLICHER ANZEIGER FÜR DAS SCHWARZBUBENLAND UND DAS LAUFENTAL P.P. A 4242 Laufen

19ºC 36ºC

Freitag, 7. August 2015 Schön und heiss. Gegen Abend vom Jura her steigendes Gewitterrisiko. Samstag, 8. August 2015 Veränderlich mit Regengüssen oder Gewittern.

18ºC 27ºC

16ºC 23ºC

Sonntag, 9. August 2015 Wechselhaft, teils Regen oder Gewitter. Dazwischen auch sonnige Abschnitte.

Laufen

3 Zu einem Fest der Begegnung wurde die Nationalfeier in Laufen, die hier traditionsgemäss am Vorabend des 1. Augusts begangen wird.

Nunningen

7 Der Solothurner Stadtpräsident und Nationalrat Kurt Fluri ruft im Wahljahr die Politiker auf, sich auf ihr Gelübde auf die Verfassung zu besinnen, anstatt aufs Parteiprogramm.

Aktuell Immobilien

11/12 16

Redaktion 061 789 93 36 redaktion.laufen@wochenblatt.ch Inserate 061 789 93 33 inserate.laufen@wochenblatt.ch

Die etwas andere Bundesfeier – mit beiden Partnern natürlich Die Partnergemeinden Artegna und Grossbreitenbach machten zur Bundesfeier 2015 ihre Aufwartung. Artegna mit einem sensationellen viertägigen Stafettenlauf über 744 Kilometer. In deutscher und italienischer Ansprache skizzierte Landrat Linard Candreia ein prägnantes Bild seiner Schweiz. Roland Bürki

A

uf dem mit den Farben Deutschlands, Italiens und der Schweiz geschmückten Eugen-SanerPlatz herrscht am späteren Freitagnachmittag des 31. Julis eine erwartungsvolle Stimmung. Tout Breitenbach wartet auf die 23 Läuferinnen und Läufer aus Artegna, die seit vorangegangenem Dienstagmorgen die 744 Kilometer bis zum Bezirkshauptort hinter sich bringen. Auch der stellvertretende Bürgermeister Uwe Koch und Stadtrat Volker Macholdt aus der Partnergemeinde Grossbreitenbach sind gespannt auf die Ankunft, hat sie doch bei Antritt ihrer Reise Ähnliches erwartet: «Unser Navi hat uns heute Morgen eine Reisezeit von 14 Tagen und 19 Stunden vorausgesagt», schmunzeln die beiden Politiker, «das Gerät war auf Fussmarsch programmiert.» Gegen 18.00 Uhr kommt Bewegung in die Reihen der Wartenden. Ganz hin-

Geschafft: Die 35 Läuferinnen und Läufer aus Artegna und Breitenbach im Zieleinlauf. Vorne in der Mitte die Bürgermeister FOTO: ROLAND BÜRKI Dieter Künzli und Aldo Daici.

ten in der Fehrenstrasse offenbart sich ein blaues Wölkchen, das rasch näher kommt. Es sind die 23 Läuferinnen und Läufer aus Artegna, zu denen sich in Liestal zwei Damen und elf Herren aus Breitenbach unter Führung von «Amme» Dieter Künzli gesellt haben. Zusammen sind sie abwechslungsweise die letzten vier der insgesamt 58 Teiletappen über Reigoldswil nach Breitenbach gelaufen. Dass Künzli zusammen mit Fabian Stapf und Remo Waldner gleich die ganzen 25 Kilometer «am Stück» absolviert hat, ist ihnen nicht anzumerken. Jubel brandet dagegen auf, als er gemeinsam mit Sindaco oder Bürgermeister Aldo Daici, Willi Spaar und Luigi del Fabbro die Fahnen Italiens und der Schweiz hochhält. Künzlis ganz be-

061 763 77 77 www.edel-swiss.ch

GLASBRUCH

sonderes Bravo gilt dem ehemaligen, heute noch hier wohnenden Gastarbeiter Luigi del Fabbro (84) aus Artegna, der ab Zullwil im Läuferfeld so locker wie einst mitgelaufen ist. «Ganz Breitenbach verneigt sich vor eurer grossartigen Leistung», würdigt der Gemeindepräsident vor dem obligaten Gläserklirren auch Artegnas sportlichen 17,6-fachen Marathon. Ein Brunch-Feuerwerk statt Raketen Ein Riesen-Brunchbuffet wartet am Samstagmorgen im Griensaal auf Gäste und Einwohner. Die Brass Band Breitenbach hat offensichtlich keine Mühe gescheut, mit einem rasanten BrunchBuffet ein kulinarisches Feuerwerk und damit ein etwas anderes 1.-August-Fee-

ling zu zünden. Überall anzutreffen ist Gemeindeverwalter Andreas Dürr mit dicker Unterlagen-Mappe. Schliesslich hat er mit seinen Mitarbeitern seit Anfang Jahr die ganze Organisation dieser dreitägigen Bundes- und Partnerschaftsfeier auf die Beine gestellt. «Chapeau!» meint dazu denn auch zu Recht Gemeindepräsident Dieter Künzli in seiner Grussadresse an die gut 300 Feiernden. Artegnas Sindaco Aldo Daici findet am Beispiel der Jungbürgeraufnahme viele Ähnlichkeiten in beiden Gemeinden, während Grossbreitenbachs stellvertretender Bürgermeister Uwe Koch es als Ehre empfindet, hier den Nationalfeiertag mitfeiern zu dürfen. Fortsetzung auf Seite 9

20150806 woz wosanz slim  
20150806 woz wosanz slim  

Wochenblatt für das Schwarzbubenland und das Laufental – Die etwas andere Bundesfeier – mit beiden Partnern natürlich. Die Partnergemeinden...