Page 1

Klicken Sie sich jetzt in Ihre Region.

P.P. 2540 Grenchen

25. Juni 2015 | Nr. 26 | 76. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar chb i e rr Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

● ●

> IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Letzten Sonntag fiel der Startschuss für 558 Sportler und Sportlerinnen zum 16. Grenchenberglauf.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Coiffure Chic

● ● ● ●

Haarintegration Extensions Perücken

● ● ●

Wir sind Ihr kompetenter Ansprechpartner und beraten Sie gerne.

● ●

BLUMENHAUS BUCHEGG

Saison-Ausverkauf bei

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.chiccoiffure.ch

10–50% Rabatt

Marktstrasse 3, 2540 Grenchen

mit vom 25. Juni bis 11. Juli 2015 WOCHENTHEMA

Helfen, wo Bedarf ist WANDERWEGE sind bei Bikern beliebtes Terrain. Deshalb haben die Fahrer in Grenchen kürzlich erneut geholfen, die Wege zu pflegen. «Biker und Wanderer gehen schon aneinander vorbei; man darf nur nicht stur sein», sagt Fritz Müller, örtlicher Mitarbeiter der Solothurner Wanderwege im Bezirk Leberberg West. SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

A

uf Wanderwegen sind Biker nicht besonders gern gesehen. Sie wetzen Treppentritte ab, sie fahren Wege V-förmig aus, sie haben je nach Boden lange Bremswege und überhaupt war das Image der schnellen Fahrer auf den schmalen Wegen kein gutes. In Grenchen sind ein paar Biker daran, das zu ändern, mit Erfolg. Vor drei Jahren hat ein privates Biker-Grüppchen die Initiative ergriffen und zusammen mit dem Forst und den Solothurner Wanderwegen geholfen, Wege um Grenchen herum instand zu stellen. Am Samstagmorgen, 13. Juni, war es wieder soweit. Eine Gruppe freiwilliger Helfer traf sich früh morgens bei der Holzerhütte, um ausgerüstet mit Pickel, Spaten, Hacke, Stampfer und weite-

PRO TICINO SEZIONE GRENCHEN

Markus Grossmann (im Vordergrund) hat auf dem Postwegli mit Pickel und Rechen mehrere Tritte geformt. Auf dem Weg ab dem Untergrenchenberg bis zum Skilifthäuschen haben elf Helferinnen und Helfer mitgearbeitet. Wer das Resultat sehen will, geht am besten selber hin.

Freitag/Venerdi, 26. 6. 2015, 18.00–24.00 Uhr Samstag/Sabato, 27. 6. 2015, 11.00–19.00 Uhr

Im Lindenpark (beim Bahnhof Nord)

«L A

rem Material hochzufahren Richtung Postwegli. Auch wenn das Postwegli zwischen Grenchner Unterberg und Längschwand von Bikern nicht genutzt wird, war die Baustelle klar: Treppentritte hin, lose Steine weg, Gefälle korrigieren, Wurzeln entfernen, Laub rechen. «Es geht nicht darum,

nur die Wege instand zu stellen, die bei uns Bikern beliebt sind. Es geht darum, dort zu helfen, wo Bedarf ist», sagt Markus Grossmann, der seit 30 Jahren in Grenchen auf zwei Rädern durch die Wälder kurvt. Mehr zu diesem Freiwilligeneinsatz erfahren Sie auf Seite 5.

VER

AT»A T T E

O« S I R –

DIE

CH

TE

Divertimento musicale

(anche Sabato pomeriggio)

con: – Duo «Perancio» Vallemaggia – la corale «Pro Ticino», Grenchen

– Grande Tombola

SAMSTAG / SABATO 11.00–14.00 /17.00–19.00

– Specialità Ticinesi

– DURCHGEHEND RISOTTO – RISOTTO A ORARIO CONTINUATO

Herzlich willkommen / Invito cordiale PRO TICINO GRENCHEN


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 25. Juni 2015 | Nr. 26


Amtliche / Kirche / Diverses

Nr. 26 | Donnerstag, 25. Juni 2015

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikation Gesuchsteller

Brack-Fleury Claudia, Höhenweg 7 2540 Grenchen Bauvorhaben Nutzungsänderung 1. OG alt: Fabrikation, neu: Wohnraum Bauplatz Höhenweg 7 / GB-Nr. 5686 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 9. 7. 2015. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Minder Iris Theateratelier Kirchstrasse 32, 2540 Grenchen Bauvorhaben Nutzungsänderung EG alt: Fabrikation, neu: Theater-Probelokal Bauplatz Höhenweg 7 / GB-Nr. 5686 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 9. 7. 2015. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 25. 6. 2015

BAUDIREKTION GRENCHEN

Amtliche Publikation Stadtpräsidium / Stadtkanzlei Am Dienstag, 30. Juni 2015, 17.00 Uhr, findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. Traktanden 1. Protokoll der Sitzung Nr. 5 vom 9. Juni 2015 2. Sachplan Infrastruktur der Luftfahrt (SIL) / 2. Koordinationsprotokoll zum Projekt Pistenanpassung Orientierung 3. Finanzplan 2016–2020 4. Sicherheits- und Rettungsdienste der Stadt Grenchen; Festlegen der Organisationform 5. Wiederbesetzung der Stelle Polizeikommandant/in – Einsetzen eines Wahlausschusses 6. Projekt Windpark Grenchen / Teilzonen- und Gestaltungsplan mit Sonderbauvorschriften / Erschliessungspläne / UVB / Behandlung der Einsprachen 7. Projektantrag für Revision der Personalordnung (PO) 8. Organisation Schulleitungsmodell Grenchen 9. Tagesstrukturen: Überarbeitung Reglement und Tarifblatt aufgrund Verschiebung und Ausbau der Tagesschulkapazitäten 10. Stadtgärtnerei: Zukünftige Neuausrichtung und Reorganisation / 2. Lesung 11. Postulat Fraktion CVP/glp: Verträge mit Fussballvereinen / Neuverhandlung: Beschluss über Erheblicherklärung 12. Postulat Fraktion CVP: Gründung einer Immobiliengesellschaft im Eigentum der Stadt Grenchen: Beschluss über Erheblicherklärung

15. Mitteilungen und Verschiedenes STADTKANZLEI GRENCHEN

In Zusammenarbeit mit der SeniorInnenhilfe Schule (SHS) von Pro Senectute suchen die Tagesstrukturen Eichholz

Seniorinnen und Senioren Haben Sie Zeit und Freude, unsere Kindergruppen an einem Halbtag pro Woche zu begleiten? In den Tagesstrukturen werden bis zu zwanzig Schüler und Schülerinnen bis zur sechsten Klasse bei den Hausaufgaben und in der Freizeit betreut. Sie brauchen keine pädagogischen Kenntnisse, dafür viel Freude an der Arbeit mit Kindern. Gerne geben wir Auskunft: Susanne Schmid, Leiterin Tagesstrukturen Zentrum 032 652 92 50 (Montag, Donnerstag, Freitag) Julia Lindner, Pro Senectute Solothurn, 032 626 59 56

Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach

Ersatzwahl für die Amtsperiode 2013–2017 REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 28. Juni 10.00 Uhr Tauferinnerungsgottesdienst mit Taufe und Verabschiedung unseres langjährigen Präsidenten, Rolf Enggist. «Die Taufe des Äthiopiers», Apostelgeschichte 8, 26–40. Pfarrer Donald Hasler. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro. Dienstag, 30. Juni 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der St.-Josefs-Kapelle, Tunnelstrasse. Pfarrerin Kornelia Fritz. Markuskirche Bettlach Freitag, 26. Juni 2015 16.00 Uhr Fiire mit de Chliine in der Markuskirche. Stars und Stärnli im Kirchgemeindehaus Markus. Sonntag, 28. Juni 2015 10.00 Uhr Kein Gottesdienst. Der Gottesdienst findet für die ganze Kirchgemeinde in Grenchen statt. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 27. Juni 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 28. Juni 10.00 Uhr Eucharistiefeier. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache. Dienstag, 30. Juni 9.00 Uhr Eucharistiefeier entfällt. 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der Josefskapelle. Mittwoch, 1. Juli 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 2. Juli 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Herz-Jesu-Freitag, 3. Juli 8.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 28. Juni Kein christkatholischer Gottesdienst. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 28. Juni 9.30 Uhr Missionsgottesdienst mit anschliessendem Kinderfest. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 28. Juni 19.00 Uhr Abendgottesdienst.

13. Interpellation Clivia Wullimann (SP): Was geschieht mit dem «alten SWG-Gebäude»?: Beantwortung 14. Interpellation Markus Neuhaus (SP): Fragen zur Marke Uhrencup: Beantwortung

3

Sonntag, 28. Juni 10.30 Uhr Bräteln im Dälwyteli in Bettlach. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Ausschreibung/Ersatzwahl für das Amt des Kirchgemeindepräsidenten und Einberufung der Wahlberechtigten für den Urnengang vom 13. September 2015. Der Kirchgemeinderat der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach, gestützt auf § 30 Absatz 1 Buchstabe c des Gesetzes über die politischen Rechte (GpR), hat beschlossen: 1. Ausschreibung / Wahlfestsetzung / Einberufung In der Evangelisch-reformierten Kirchgemeinde GrenchenBettlach ist das Amt des Kirchgemeindepräsidenten neu zu besetzen. Die Ersatzwahl für dieses Amt für den Rest der Amtsperiode 2013–2017 findet am 13. September 2015 statt. Die Wahlberechtigten der Kirchgemeinden Grenchen-Bettlach werden zu diesem Urnengang einberufen. Die Wahl erfolgt nach dem Majorzwahlverfahren. (§ 41 ff. und § 113 ff. GpR). 2. Zweiter Wahlgang Ein allfälliger 2. Wahlgang findet am 18. Oktober 2015 statt. 3. Wählbarkeitsvoraussetzungen Wählbar ist, wer in der Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach stimmberechtigt ist. Wählbar ist auch, wer sich verpflichtet, vor Amtsantritt die Stimmberechtigung in der Kirchgemeinde und die Wählbarkeitsvoraussetzungen zu erwerben (§ 32 Abs. 2 des Gemeindegesetzes). 4. Teilnahme an der Wahl Es dürfen sich nur Kandidaten und Kandidatinnen an der Wahl beteiligen, die sich innert Frist (siehe Ziffer 5.) angemeldet haben. 5. Wahlvorschlag / Anmeldung Ein Wahlvorschlag ist auf dem amtlichen Formular «Wahlvorschlag für Beamtenwahlen» aufzuführen, welches bei der Kirchgemeindeverwaltung bezogen werden kann. Der Wahlvorschlag muss von mindestens 10 in der Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach Stimmberechtigen unterzeichnet sein. Der Wahlvorschlag ist spätestens bis Montag, 13. Juli 2015, 17 Uhr, bei der Kirchgemeindeverwaltung einzureichen. 6. Wahlzettel Für die Gestaltung und den Druck der Wahlzettel ist die Kirchgemeindeverwaltung verantwortlich. 7. Wahlpropagandamaterial Die Wahlpropagandaschrift darf (gefaltet) höchstens das Format A5 aufweisen und nicht mehr als 50 Gramm wiegen. Sie ist in genügend Exemplaren spätestens bis zum 31. Juli 2015, 12 Uhr bei der Kirchgemeindeverwaltung abzuliefern. 8. Zustellung an die Stimmberechtigten Die Zustellung des Wahlmaterials an die Stimmberechtigten erfolgt bis zum Samstag, 22. August 2015. 9. Briefliche Stimmabgabe Sobald die Stimmberechtigten das amtliche Wahlmaterial erhalten haben, können sie bis Samstag, 12. September 2015, spätestens bis 12 Uhr brieflich wählen. Grenchen, 17. Juni 2015 Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach Der Kirchgemeindepräsident: Der Kirchgemeindeschreiber: Rolf Enggist-Girard Ruedi Köhli-Gerber


Grenchen

Nr. 26 | Donnerstag, 25. Juni 2015

5

Das Postwegli ist wieder im Schuss GRENCHENBERG Wanderwege brauchen Pflege, egal wer sie nutzt. Ein paar wenige, aber motivierte freiwillige Helfer kamen kürzlich zusammen und griffen zu Pickel, Spaten und Rechen. Wer die Wege nutzt, darf sich ruhig auch mal dafür engagieren, haben sich ein paar Biker gesagt.

den Bus auf den Grenchenberg. Ein Morgen im Namen der Grenchenberge also.

Wenn man will, kann man Auch das Wanderer-Biker-Thema liefert Gesprächsstoff. Markus Grossmann hat inzwischen 30 Jahre Bike-Erfahrung um Grenchen herum. «Die brenzligen Situationen kann ich an einer Hand abzählen», sagt er. «Biker und Wanderer gehen schon aneinander vorbei; man darf nur nicht stur sein», so Fritz Müller. Vor zwei, drei Jahren habe sich die Lage in Grenchen aber gefährlich zugespitzt, weiss Markus Grossmann. Da seien grobe Stecken auf den Wegen befestigt gewesen, aufstehend gegen die Fahrtrichtung. Das habe sich jetzt wieder gelegt. «Eigentlich wissen die Biker, wie sie fahren müssen, und dass sie auch etwas tun könnten für die Wanderwege», sagt er.

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

N

och ist alles ruhig im Wald um die Holzerhütte. Eine Frau mit Hund, zwei Walkerinnen. Das Morgenlied der Singvögel hört man, den Schnauf eines Joggers, das Plätschern im Brunnen. Da trudeln sie ein, kurz vor halb acht an dem Samstagmorgen, zu ihrem Einsatz für die Solothurner Wanderwege auf dem Untergrenchenberg. Da ist Renato Müller, der Verwalter der Bürgergemeinde, da ist Silvia Glutz vom Bürgerrat mit Cornelia Glutz von der Forstkommission, da sind Simon Kälin und Timo Simm, beides Auszubildende beim Forstbetrieb der Bürgergemeinde Grenchen, da sind Ernst Gilgen und Fritz Müller von den Solothurner Wanderwegen, zuständig für den Bezirk Leberberg West. Und doch, auch eine Biker-Familie ist da: Markus Grossmann mit seinen Kindern Ivana Grossmann und Sven Grossmann sowie dessen Freundin Céline Blanc. Eigentlich war die Idee von diesem Einsatz, dass die Biker mithelfen, Wanderwege instand zu stellen, weil sie diese Weglein selber auch gern nutzen. Zumindest den viel befahrenen sieht man das an. In der losen Bikergruppe um Grossmanns herum sind etwa zwölf Fahrer. «Drei sind Gärtner und arbeiten, einer hat einen verletzten Arm, einer lernt für die Lehrabschlussprüfung, einer ist im Militär, einer in Schweden...», zählt Sven Grossmann auf, wo die Leute sind, die

Die nächsten Baustellen sind im Visier

Bei den neuen Treppentritten auf dem Postwegli beim Untergrenchenberg: Ernst Gilgen, Solothurner Wanderwege, Renato Müller, Bürgergemeinde Grenchen, Sven Grossmann, Biker, Cornelia Glutz, Forstkommission, Timo Simm, Forstbetrieb, Céline Blanc, Bikerin, Silvia Glutz, Bürgerrat, Simon Kälin, Forstbetrieb, Ivana und Markus Grossmann, Biker, und Fritz Müller (vorne), Solothurner Wanderwege. er kennt. «Die andern kennen wir auch: der mit dem roten Helm, der mit dem blauen Bike», sagt Markus Grossmann. Zum Einsatz motivieren konnte man die aber nicht. Beim ersten solchen Pflegeeinsatz von den Bikern zusammen mit der Mannschaft von Forst und Wanderwegen im September 2012 waren es 23 Leute, heute sind es nur elf. Elf sind genug, etwas zu erreichen.

Ein Weg für die Wanderer Ausgerüstet mit dem WegebauWerkzeug vom Forstbetrieb und den Solothurner Wanderwegen fahren die

Wochenthema

● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Freiwilligen hoch auf den Unterberg. Das Postwegli zwischen Unterberg und Längschwand steht auf dem Programm, vor allem im Bereich zwischen Unterberg und Skilifthüsli. Dort pickeln sie Tritte in steile Passagen, dort machen sie den vorher abfallenden Weg grader begehbar, dort rechen sie das Laub vom Weg, dort entfernen sie störende Wurzeln. In der Znünipause kommt prompt die erste und an

diesem Morgen einzige Wanderin den Weg entlang. Noëmi Wertenschlag von Solothurn: «Ich gehe hier zum ersten Mal durch. Die Tritte sind nützlich, weil es ziemlich bergab geht», sagt sie, ist froh um die Pickler und Schaufler und zieht weiter.

Die Grenchenberge im Gespräch Kurz nach elf Uhr sind beim Postwegli doch schon alle Arbeiten erledigt. Das Grüppchen setzt sich auf die Restaurant-Terrasse und fachsimpelt vor dem Essen noch ein bisschen über Wege, Trockenmauern, die Feuerstelle ob der Wandfluh, die Fahrpreise für

Sven Grossmann fotografiert und postet das Helfermenü auf dem Untergrenchenberg, Schnitzel, Pommesfrites, Erbsli und Rüebli. Znüni und Zmittag sind offeriert von Grenchen Tourismus und den Solothurner Wanderwegen. «Wenn die das sehen, die jetzt nicht da sind, kommen nächstes Mal vielleicht wieder mehr», sagt Sven Grossmann. Gut möglich, dass es bis zum nächsten solchen Einsatz von Wanderwegen, Forst und Bikern nicht mehr zweieinhalb Jahre dauert. Fritz Müller hat bereits Ideen: «Das Alte Wegli vom Lachenweg bis zum Schlagweg hätte es dringend nötig. Das ist ganz ausgeschliffen, nur noch lehmig. Und beim Geländerwegli möchte ich längst den Humus rausnehmen.» Auf der Talfahrt berichtet er, er habe mal gesagt, bis 80 mache er diese Arbeiten für die Solothurner Wanderwege nicht. Jetzt ist Fritz Müller 77-jährig. Wer weiss, vielleicht wird der Einsatz auf den Wanderwegen ja zur jährlichen Tradition?

Mittagstisch Zentrum läuft weiter GRENCHEN Die Umstrukturierungsmassnahmen im Schulkreis Zentrum sind im Gange. Mittagstisch und Tagesstrukturen sind davon im nächsten Schuljahr allerdings nicht betroffen. SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

Sie warten auf hungrige Besucherinnen und Besucher: Marcello D`Emilio (Zweiter von rechts) mit seiner Crew am Stand der Regione Abruzzese di Solothurn (links): Katia, Filiz, Fatima, Maria-Angela, Rosario und Domenico.

«Italianità» auf dem Marktplatz GRENCHEN Nach 2011 gab es wieder ein grosses Fest, eine «Italianità», auf dem Grenchner Marktplatz. Nach verhaltenem Beginn am letzten Freitag, kam die Stimmung am Samstag dann erst richtig auf. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Marcello D’ Emilio vom Verein Regione Abruzzese di Solothurn schwärmte vom Fest «150 Jahre Einheit Italien in Grenchen». Das war Ende September vor vier Jahren. Seine Organisation wie auch weitere Italiener Gruppierungen fassten sich ein Herz und luden am Wochenende zu einer «Italianità» auf den Grenchner Marktplatz ein.

Für Aufwand entschädigt «Am Freitagabend», sagt D`Emilio, «war der Besucheraufmarsch verhal-

ten». Der starke Wind hielt die Gäste wohl ab. Die italienischen Gruppierungen waren jedenfalls bestens gerüstet mit Speis, Trank und Unterhaltung. Am Samstag war dann einiges mehr los. Die Organisation sprach von gegen 1000 Besucherinnen und Besuchern. Es war der umtriebigen Organisation jedenfalls zu gönnen.

Das nächste Schuljahr kommt bestimmt. «Erste Anmeldungen für den Mittagstisch Zentrum sind bereits eingetroffen, aber erst spärlich», sagt Regula Lüthi, Leiterin des Mittagstischs im Lindenhaus. «Uns ist wichtig, zu kommunizieren, dass die Tagesstrukturen inklusive Mittagstisch im Schulkreis Zentrum im nächsten Schuljahr weiterlaufen wie gewohnt.» Trotz Umstrukturierungsmassnahmen: Im Zuge der SEK-I-Reform werden künftig alle SEK-Klassen im Zentrum untergebracht. Auf das neue Schuljahr hin wird diese Forderung

Schritt für Schritt umgesetzt. Und auf Sommer 2016 soll nach intensiven Bauarbeiten die definitive Zimmerbelegung realisiert werden. Für das Schuljahr 2015/16 ändert sich bezüglich Tagesstrukturen und Mittagstisch aber kaum etwas. «Einzig dass wir am Mittagstisch statt 30 nur 20 Plätze anbieten», erklärt Regula Lüthi. Das hat aber vor allem damit zu tun, dass im Schulhaus Eichholz ab August ebenfalls Morgen- und Mittagstisch, sowie Nachmittagsbetreuung angeboten werden. «Im Zentrum findet der Mittagstisch wie gewohnt im Lindenhaus statt und zwar von 11.50 bis 13.30 Uhr», erklärt Regula Lüthi. «Schülerinnen und Schüler aus den Schulhäusern Halden und Kastels sind ebenfalls willkommen.» Das Essen liefert nach wie vor rodania. Und auch an der Leitung hat sich nichts geändert. Regula Lüthi kümmert sich um den Mittagstisch, Susanne Schmid ist Leiterin der Tagesstrukturen.

Fotoausstellung bis 30. November Hintergrund der Feierlichkeiten war die ebenfalls am Freitag lancierte Fotoausstellung zum Thema «Italienische Migration in unserer Region». Die Ausstellung wurde am Freitag eröffnet und ist noch bis am 30. November im Kinderheim Bachtelen zu sehen. Auf dem Marktplatz gab es neben einem Markttreiben und kulinarischen Genüssen im grossen Zelt auch einige musikalische Highlights unter dem Stadtdach.

Regula Lüthi, Leiterin Mittagstisch im Lindenhaus: «Tagestrukturen und Mittagstisch laufen im nächsten Schuljahr wie gewohnt weiter.»

NEWS

GRENCHEN

Tag der offenen Tür Am Samstag, 27. Juni lädt die SWG die Bevölkerung von 11 bis 16 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Die Besucherinnen und Besucher können das neue Betriebsgebäude der SWG an der Brühlstrasse 15 besichtigen. An Infoständen erfahren sie mehr über das Gebäude, die Aufgaben der SWG und aktuelle Projekte wie «Windkraft Grenchen» und «Smart Metering». Technikbegeisterte lernen die Keyhole-Bohrtechnik kennen, schauen sich die Hebebühne der SWG an und testen verschiedene Erdgasautos. In der Festwirtschaft offeriert die SWG ausserdem Risotto, den die «Cementchuchi» zubereitet. Weiter stehen eine Fotostation, ein Wettbewerb sowie eine Malecke für die Kinder auf dem Programm. Und am Schluss gibts ein kleines Geschenk. Realisiert wurde das Projekt von der Firma Branger Architekten AG aus Solothurn. Ein eigenes Blockheizkraftwerk versorgt das Betriebsgebäude mit Strom und Wärme. Über ein Nahwärmesystem beliefert die SWG auch das VSRT-Berufsbildungszentrum mit Wärme. Im Untergeschoss befindet sich ein neues Unterwerk, von dem aus Grenchen mit Strom versorgt wird. Auf dem Dach ist eine grosse Solarstromanlage installiert. Die Kosten für das Betriebsgebäude belaufen sich auf 12 Mio. Franken. mgt


6

Stellenmarkt / Diverses

Donnerstag, 25. Juni 2015 | Nr. 26

Wir suchen per sofort oder nach Vereinbarung

Mitarbeiterin 100% Produktionsmitarbeiter/-in zu 50–70% Beginn:

sofort oder auf Vereinbarung

Unternehmen und Arbeitsort: FORTIS Uhren AG Lindenstrasse 45, 2540 Grenchen Telefon +41 (0) 32 653 33 61 www.fortis-swiss.com info@fortis-swiss.com Verantwortungsbereiche: – Zifferblatt und Zeiger setzen – Einschalen – Allgemeine Mithilfe in der Produktion Profil: – Erfahrung in der Uhrenproduktion wünschenswert – Sprachen: Deutsch fliessend, Französisch von Vorteil – Teamfähig, motiviert, präzise – Hohes Bewusstsein für Qualität Kontakt Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Bewerbungsunterlagen an oben genannte Adresse senden.

zum Centerless-Schleifen. Ist Ihr Interesse geweckt, haben Sie gute Deutschkenntnisse und sind Sie selbstständiges Arbeiten gewohnt, dann bewerben Sie sich schriftlich bei DECNA AG Lebernstrasse 30 2544 Bettlach Wir suchen

DÉCOLLETEUR (w/m) Einrichten von kurvengesteuerten Maschinen Bechler und Tornos Teilzeitstelle in Kleinbetrieb, Pensum nach Vereinbarung. Die Stelle eignet sich auch für ältere oder pensionierte Fachleute. Kontaktaufnahme : info@stal.ch oder STAL Décolletage AG Postfach 956, 2540 Grenchen 1

Grenchner Kochclub sucht die

«Gute Seele»

Zu vergeben per 1. September 2015

welche einmal im Monat (i. d. R. erster Dienstag) den Abwasch und das Aufräumen/Reinigen der Küche übernimmt. Der Arbeitseinsatz dauert jeweils ca. 2½ Stunden. Entgelt nach Absprache. Interessiert? Bitte melden Sie sich schriftlich bei Wandfluh-Chuchi Postfach 812 2540 Grenchen

40- max. 50%-Stelle als Gebäudereiniger/in für Grosswohnüberbauung in Grenchen Schriftliche Bewerbungen an: Verwaltung Peter Kunz Gaswerkstrasse 52 4900 Langenthal Tel. 062 922 88 58

Fachgeschäft tig kann auch güns

Öffnungszeiten: Mo – Do, 7.45–11.45 + 13.15–17.30 Fr, 7.45–11.45 + 13.15–17.00; Sa geschlossen

Bandschleifmaschine 100×1000 mm Robuste und verlässliche Maschine 100×1000 mm Schleifband und Ø150 mm Schleif-/Polierscheibe 400-Volt-Stecker, 1000 Watt Leistung 5 Jahre Garantie

Statt Fr. 590.– Schwab Aktion Fr.

Vereinigte Pignons-Fabriken AG

530.–

Verzahnungstechnik Als weltweit anerkannter Verzahnungsspezialist beliefern wir alle Branchen, die Zahnräder irgendwelcher Art benötigen. Qualität, Flexibilität und der Wille zur engagierten Teamarbeit sind die wichtigsten Bausteine unseres Erfolges. Wir suchen eine/n

Qualitätsprüfer/in mit 100%-Pensum Sie sind Teil unseres Qualitätssicherungs-Teams und für folgende Aufgaben verantwortlich: – Endprüfung von gedrehten und verzahnten Teilen sowie Baugruppen – Erstellung von Prüfdokumentationen (PPAP, EMPB) – Verwaltung und Überwachung unserer Prüfmittel Was wir von Ihnen erwarten: – Vertiefte Kenntnisse der Messtechnik – Kenntnisse und Erfahrung von ISO 9001:2008 (TS 16949 von Vorteil) – Engagement, Belastbarkeit, Wille zur Weiterbildung – Mehrjährige Erfahrung als Qualitätsprüfer/in – Kenntnisse der Verzahnungstechnik von Vorteil Interessiert? Ihre Bewerbung könnte der Beginn einer interessanten Zusammenarbeit sein. Gerne erwarten wir Ihre schriftlichen Unterlagen. Vereinigte Pignons-Fabriken AG Telefon 032 655 65 20 Personalwesen E-Mail info@vpf.ch Jurastrasse 20 www.vpf.ch 2540 Grenchen

Bit-Knarren-Satz IRONSIDE Mini-Steckschlüssel-Satz 38-teilig, ¼“ Enthält Bits, Verlängerungen, Schraubenziehergriff, Nüsse etc.

Schwab Aktion Fr.

49.–

Metabo Mini-Akkuschrauber 18 Voltt Kleinster 18-Volt-Akku-Schrauber auf dem Markt ! Metabo-Quick-Schnellwechselsystem von Werkzeugaufnahme und Einsatzwerkzeugen Spindel mit ¼-Zoll-Innensechskant zur Bit-Aufnahme Geliefert mit Koffer, Ladegerät und 2× 18V 1.5Ah Li-Ion Akku

Preis Fr. 325.– Schwab Aktion Fr.

299.–


8

Diverses

Donnerstag, 25. Juni 2015 | Nr. 26

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin Verkauf und Redaktion: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, Neumattstr. 1, 5001 Aarau Inserateschluss: Mittwoch, 10.30 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 389 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Menschen

Nr. 26 | Donnerstag, 25. Juni 2015

9

Grenchenberglauf – Berglauf Schweizermeisterschaft

Welt- und Europaelite räumte ab

G

enau 558 Läufer und Läuferinnen sowie Walker und Walkerinnen waren am 16. Grenchenberglauf und gleichzeitig an der Berglauf Schweizermeisterschaft am Start. Die Solothurnerin Martina Strähl holte sich in 57.29 ihren siebten Schweizermeistertitel und der amtierende Mixed-Staffel-OL-Weltmeister Matthias Kyburz siegte in 51.46. Beide verbesserten die Streckenrekorde um weit über zwei Minuten.

Für Sie unterwegs Sandra von Ballmoos

Sie waren die Schnellsten an der Berglauf Schweizermeisterschaft, von links: Fabe Downs und Daniela Aeschbacher (beide 2. Rang), Matthias Kyburz und Martina Strähl (beide 1. Rang) und Daniel Lustenberger und Laura Hrebec (beide 3. Rang)

Das OK des Grenchenberglaufs, aus dem Verein Free Runners Grenchen (v.l.): Peter Schwiete, Daniel Staufer, Anita Tschanz, Sandra Siegenthaler, Fredy Riem, Peter Schwarzentrub, Stefan Hägler und OK-Präsident Peter Schär. Das OK umfasst 14 Mitglieder, einige waren aber zum Foto-Termin noch an der Arbeit.

Stadtpräsident François Scheidegger war als Ehrenstarter und Gast am Grenchenberglauf. Die Pistole durfte nur fürs Foto in diese Richtung. Der richtige Startschuss darf nicht hoch in die Luft.

Berglauf Schweizermeisterin Martina Strähl (Oekingen) gibt im Ziel dem SRF Regionaljournal bereits ein Radiointerview. Sie hat ihren eigenen Streckenrekord um fast zweieinhalb Minuten verbessert.

Martin Wittwer von der Allianz Generalagentur Biel und Bruno Bertini, Inhaber der Bertini Uhren & Bijouterie, Grenchen, bevor sie losgingen, die Sportler der Strecke entlang anzufeuern.

Elsbeth und Daniela Heiniger von den Free Runners Grenchen waren als Helferinnen im Ziel im Einsatz. Ihr nächster Lauf wird dieses Wochenende der Aletsch-Halbmarathon sein.

Franz und Trudi Schilt von der Bürgergemeinde Grenchen mit Silvia Mazotti, Leiterin Services bei Raiffeisen und Patrick Heiniger, Stv. Leiter Kundenberatung bei Raiffeisen.

Das langjährige Speaker-Duo Heinz Rieder und Karin Francescutto.

Hôtel-de-Ville: Menschen im Blickpunkt: Mike Brotschi, Projektleiter Sport + Jugend

Mike Brotschi: Ganz und gar ein Sportsmann GRENCHEN Sie stehen nicht im täglichen Schaufenster, sondern verrichten ihre Arbeit hinter den Kulissen. Wie sieht ihre Tätigkeit aus. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat eine Serie lanciert: Hôtel-deVille: Menschen im Blickpunkt. In dieser Ausgabe porträtieren wir Mike Brotschi. Neben seiner angestammten Funktion als IT-Spezialist (50-Prozent-Pensum) ist er seit Anfang Jahr ebenfalls zu 50 Prozent tätig für das Standortmarketing, Kultur und Sport als Projektleiter Sport + Jugend. JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

M

ike Brotschi kennt man im Dorf, ist man fast geneigt zu sagen. Grenchen ist natürlich eine Stadt. Und wie. Vor rund 30 Jahren war er Mitgründer und Betreiber des «BeeBop» in der Passage, Geschäftsführer des Restaurants- und Hotelbetriebs. Damals war er noch keine 30. Der gelernte Kaufmann erwarb dafür das Wirtepatent. Damals war das noch Pflicht, um einen Gastbetrieb führen zu können. Noch vor diesem für ihn überaus interessanten Zeitabschnitt war er bei der Rockband DeLuxe Tontechniker. Dann wurde es ruhiger um den umtriebigen Mike Brotschi. Wohl auch, weil er sich einerseits beruflich festigen und andererseits eine Familie gründen wollte. Er bildete sich weiter zum Programmierer und Analytiker, arbeitete vorerst bei der Firma Stryker und seit 17 Jahren ist er tätig für die Stadt.

Mike Brotschi in seinem Büro im Hôtel-de-Ville. Im Hintergrund die Trikots von den Berner Young Boys und Hertha BSC Berlin. Erinnerungen an den Uhrencup in Grenchen. Sport dominiert seine Freizeit Ganz so ruhig ist es natürlich um Mike Brotschi nie. Er hat vielfältige Interessen, kniet sich beharrlich in neue Projekte und engagiert sich auch neben seinem Beruf im Vereinswesen. Beim Turnverein Grenchen ist er in der Volleyballgruppe und spielt dort auch Fussball innerhalb der Gruppierung «Freunde des gepflegten Fussballs». Man sieht ihn, nicht mehr so oft, auch in der Reithalle in Grenchen. Und natürlich verbringt er gerne die Freizeit mit seiner Familie. Die drei Kinder (Vera, 17, Bryan, 20, und Julia 22) sind langsam aber sicher flügge,

mit seiner Frau geht er gerne tanzen, wandern oder walken. Und ist da nicht noch der FC Grenchen? Natürlich. Er war zu B-Zeiten im Vorstand und verantwortlich für die Mitgliederverwaltung und später Sekretär der Finanz AG. Bei den Veteranen spielt er nach wie vor mit. Vier Mal in der Woche mache er Sport. Man sieht es ihm an. Er wirkt fit und gestählt mit seinen 56 Jahren. Mit dem Rad geht er täglich zur Arbeit.

Schon einiges in die Wege geleitet Wer so viel Sport treibt und auch als Funktionär in diesen Kreisen aktiv ist,

da kam für ihn ein Angebot der Stadtverwaltung Anfang Jahr grad richtig. Er war vorher Projektleiter IT. Im Zuge einer Umstrukturierung konnte er sein Arbeitspensum im angestammten Beruf um die Hälfte kürzen. «Für die andere Hälfte», sagt er, habe ihm sein Chef, David Baumgartner, angeboten, für das Standortmarketing, Kultur und Sport zu arbeiten. Da musste Mike Brotschi keinen Moment überlegen. «Der Sport und die Jugend waren und sind für mich immer ein Thema.» Und was hat er in diesem knappen halben Jahr bewirken können? Er habe schon einiges in die Wege leiten können. Er nennt zum Beispiel das Kindercamp, das in der letzten Ferienwoche durchgeführt wird und für Kinder, die in den Ferien zu Hause sind, bestimmt ist. Er muss aber auch Anfragen bearbeiten, bewerten und entsprechend agieren. Beispiele gefällig? «Vor kurzem kamen Vertreter einer angolanischen Fussballmannschaft mit der Anfrage zu mir, sie würden gerne ein Turnier in Grenchen organisieren. Das Turnier hat Tradition und wurde schon an verschiedenen Orten durchgeführt. Meine Aufgabe ist es, das Team bei der Organisation zu unterstützen.». Und wie ist es mit dem «neuen» FC Grenchen? «Meine Arbeit beginnt erst jetzt bei der Umsetzung». Die vorhergehenden Gespräche seien alle auf präsidialer Ebene geführt worden.

«Andernorts bezahlt man für solche Freizeitanlagen» Mike Brotschi schwärmt. Von der hervorragenden Sportstätten-Infrastruktur in Grenchen. «Andernorts wird Geld verlangt für solche Freizeitanlagen». Nun liege auch das Bauge-

such für das neue Leichtathletikstadion auf. «Es ist doch höchst erfreulich, wenn wir dereinst auch noch über eine 400-Meter-Tartanbahn verfügen», sagt der Sportbegeisterte. Man spürt förmlich das Feuer, das er aufbringt für seinen Job, «der mir enorm Spass macht». Beide Jobs würden aber eine grosse Disziplin verlangen, damit man sich nicht völlig in einer Projektphase verliere. Er kann die Zeit frei einteilen. Schliesslich hat er noch einiges vor. Natürlich auch in der Jugendförderung. «Die Zeiten haben sich schon gewaltig geändert. Heute haben die Jungen ein umfassendes Freizeitangebot. Manchmal fast zu viel», schmunzelt er. Umso mehr freut er sich, wenn Ideen von Aussen kommen. «Ich meine damit Projektideen, die dann in der Jugendkommission behandelt werden können.» Zum Beispiel? Mike Brotschi sagt: «Nehmen wir das Kofmel in Solothurn. Da wurde aus einer Idee eine tolle Sache, an der neben den Benutzern auch die Politik und die Wirtschaft von Anfang an begeistert waren». Wer ihn kennt, den Mike Brotschi, und man kennt ihn ja, weiss, dass er noch einiges bewirken will in dieser Stadt. Kraft und Unterstützung findet er dabei immer auch von seiner Frau Irene. Seine frühere Tätigkeit in der IT-Abteilung habe ihm dank der geregelten Arbeitszeit den nötigen Freiraum gegeben, sich seiner fünfköpfigen Familie widmen zu können. «Das war für mich eine hohe Lebensqualität». Aufgewachsen ist Mike Brotschi im Däderizquartier. Heute wohnt er an der Werner Strub-Strasse, im Haus des verstorbenen FCG-Ehrenpräsidenten Hans Meyer. Wenn das kein Zufall ist...


Auf uns können Sie bauen • • • •

Heizungen Sanitär Kälte 24.-Std.-Service

HEIZUNG • SANITÄR • KÄLTE

Schaad+Schneider AG Schlachthausstrasse 11 • 2540 Grenchen Tel. 032 652 44 27 • www.schaad-schneider.ch

Fachmännisch und günstig Verlegen von Laminat, Parkett, Boden- und Wandplatten. Zufahrts- und Umgebungsarbeiten, Gartenpflege.

GFF GmbH, Telefon 079 101 39 59

Seriös und kompetent rund um die Uhr

Sichtschutz

Christen & Dervishaj Reinigungen GmbH Gebäudereinigungen – Baureinigungen Baureinigu Umzugsreinigungen – Unterhaltsreinigungen Hauswartungen – Spezialreinigungen Wohnungsreinigungen – Fassadenreinigungen

032 652 68 45 Girardstrasse 10, 2540 Grenchen

Qualität zu fairen Preisen Malen Spritzen Tapezieren Farbgestaltungen

Umbauten Innenräume Neubauten Isolationen Renovationen Fassaden Dekorative Techniken Abriebe

Seit 50 Jahren Ihr Umzugsprofi!

Vielseitiger, stabiler, schneller: Das neue und exzellente DOMINOVerbindungssystem.

Dachfenster-Service Dachfenstereinbau/Austausch Dachfensterservice Aktion: Auswechslung Scheibenwechsel alter Scheiben von Sonnen-/Insektenschutz Waldeggstrasse 19 2540 Grenchen Natel 079 823 45 29 re.glaus@bluewin.ch

Dachfenstern durch Isolationsglas 10 % Rabatt

• Umzüge von A bis Z • Einlagerungen (Privat und Gewerbe) • Transporte (z. B. Maschinen, Klavier, Tresor usw.) • Entsorgung • Haus- und Wohnungsräumung • Verpackungsmaterial aller Art 2540 Grenchen | Tel. 032 652 18 23 | Fax 032 653 74 41 info@kaufmanntransporte.ch | www.kaufmanntransporte.ch

Schwab Elektro-Motoren AG Ringstrasse 37 Telefon 032 645 32 80 Fax 032 645 32 85 www.schwabelemo.ch info@schwabelemo.ch


12

Immobilien / Diverses

Donnerstag, 25. Juni 2015 | Nr. 26

VERMIETEN

Grenchen Bahnhofstrasse 52 1½-Zimmer-Wohnung im 4. OG Fr. 650.– + NK Fr. 100.–, ab 1. 10. 2015 o. n. V 2½-Zimmer-Wohnung im 8. OG Fr. 870.– + NK Fr. 150.–, ab 1. 8. 2015 o. n. V 3-Zimmer-Wohnung im 3. OG Fr. 1000.– + NK Fr. 190.–, ab sofort Unverbindliche Besichtigung: 079 697 64 11, Hauswart: Herr Kliegel Güterstrasse 1 4-Zimmer-Wohnung im 3. OG Fr. 1150.– + NK Fr. 240.–, ab sofort Unverbindliche Besichtigung: 079 697 64 21, Hauswart: Herr Curty Leimenstrasse 24/26 3-Zimmer-Wohnung im 2. OG Fr. 990.– + NK Fr. 200.–, 1. 7. 2015 4-Zimmer-Wohnung im 2. + 3. OG Fr. 1130.– + NK Fr. 220.–, ab sofort Alle Wohnungen mit moderner Küche, Glaskeramik und GWM, grosse Balkone, angenehmer Grundriss, kinderfreundliche, gepflegte Wohnlage, zentral gelegen mit Einkaufsmöglichkeiten, Lift im Haus AP Fr. 50.–, EP Fr. 100.– können dazugemietet werden.

VERMIETEN

Unverbindliche Besichtigung: 032 652 67 71 Hauswartin: Beatrice Bozat 079 109 10 88 Hauswart: Roberto Toma rbatarilo@brueschweiler-immo.ch

GRENCHEN An der Maria-Schürer-Strasse 2, an ruhiger, sonniger Lage per sofort oder nach Vereinbarung renovierte

3-ZIMMER-WOHNUNG im Parterre Küche und Bad sind saniert, Laminatböden, Geschirrspüler, Gartensitzplatz. MZ Fr. 880.– plus NK TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 16*, www.treuhand-gerber.ch

Bettlach Wir vermieten in gepflegtem Mehrfamilienhaus an der Grenchenstrasse 39 in Bettlach, per sofort oder nach Vereinbarung, schöne, sonnige

3½-Zimmer-Wohnung im 1. OG, mit Balkon Laminatböden, Küche mit Granit-Abdeckung, Geschirrspüler etc. Miete Fr. 1050.– + NK Fr. 170.– a conto

VERKAUFEN

GRAF Immobilien + Verwaltung AG 4702 Oensingen 062 396 02 02 graf.immobilien@bluwin.ch

An der Weissensteinstrasse 4 in Grenchen vermieten wir ab sofort oder nach Vereinbarung kleine, aber feine

3-Zimmer-Wohnungen und 3½-Zimmer-Wohnung mit Laminatböden und grossem Balkon. 1. Monat gratis Mietzins Fr. 960.– / Fr. 1100.– inkl. NK Interessenten melden sich bei Herrn Zorbach, Tel. 079 244 39 99 (von 16.00 – 20.00 Uhr) oder Frau Bieri, Tel. 032 653 01 04.

1066854

VERKAUFEN

Zu vermieten ab sofort oder nach Übereinkunft in Grenchen

Atelier/Büro/Werkstatt/Lager 160 m² mtl. Fr. 1100.– inkl. Heizung/Wasser Tel. 032 652 67 46 E-Mail: raupendiesel@gmail.com


14

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 25. Juni 2015 | Nr. 26

Foto: Hansjörg Sahli. Die Freilichtspiele Grenchen feierten eine umjubelte Uraufführung. Für die kommenden Vorstellungen sind noch Plätze verfügbar.

NÄBU – Uraufführung vor ausverkauften Rängen KAKADU FREIZEITANLAGE

Melden Sie Ihren Anlass!

2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

TOPGEBRÄUNT TOPGESTYLT

 2 topmoderne Ergoline-Solarien  Tarif: 5 Minuten = Fr. 5.–  ohne Voranmeldung  Durchgehende Betreuung

-BOUTIQUE trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich Preise, die ich mir leisten kann!  www.kakadu.ch

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles  Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

NÄBU – eine Kriminalsaga voller Humor, Liebe, Action und – Nebel. Eintrittskarten für das noch bis am 18. Juli laufende Freilichtspiel von Autorin und Regisseurin Iris Minder können in der Stadtapotheke Grenchen oder im Internet auf www.freilichtspiele-grenchen.ch gekauft werden. Die Freilichtspiele Grenchen haben sich zu einem wichtigen Fixpunkt im Grenchner Kulturkalender entwickelt. 2003 taten die Initianten mit dem Stück «Die Eule» ihre ersten erfolgreichen Schritte. Es folgten 2005 «Giigerain», 2007 «Chräjeruef», 2009 «Frömdi Herre – frömdi Dienschte», 2011 «Ich glaub mich tritt ein Pferd» und zum 10. Jahresjubiläum im Jahre 2013 die umjubelte Produktion «Uhregrübler». Bei den Produktionen handelt es sich jeweils um Uraufführungen, denen ein Thema zugrunde liegt, das sich in irgendeiner Form mit Grenchen und der Region auseinandersetzt – wie in diesem Jahr der titelgebende Nebel des Jurasüdfusses zum Ausgangspunkt einer Geschichte um Heimat, Spekulation und Verbrechen wird. Die Vorstellungsdaten: 25.6, 26.6, 27.6, 2.7, 3.7, 4.7, 10.7, 11.7, 14.7, 16.7, 17.7, Derniere: 18. Juli, Vorstellungsbeginn jeweils um 20.30 Uhr. Weitere Infos sowie Ticketbestellung auf www.freilichtspiele-grenchen.ch.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DEMNÄCHST

DONNERSTAG, 25. JUNI

SONNTAG, 28. JUNI

ROCK AM MÄRETPLATZ

17.00–22.00 Uhr: Firmenfussballturnier FC Wacker Grenchen. Fr: 17–22 Uhr. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30.

15.00–16.00 Uhr: Museumsführung. Im Rahmen der Sonderausstellung «Wohlfahrt und Macht» findet die Museumsführung mit dem Fokus auf die Familie Kocher statt. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

8. August: Grosses Benefizkonzert mit zahlreichen Rockbands und DJs. Der Erlös geht zugunsten des Musikprojekts «Jabahe». Marktplatz.

19.00 Uhr: Konzert des Schülerchors SEK I Zentrum. Leitung: Rolf Bischof. Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35.

20. TRIENNALE 20.30 Uhr: «Näbu». Freilichtspiel. Eine Kriminalsaga voller Humor, Liebe, Action und – Nebel. Freilichtspielplatz Eichholz.

DONNERSTAG, 2. JULI 20.30 Uhr: «Näbu». Freilichtspiel. Eine Kriminalsaga voller Humor, Liebe, Action und – Nebel. Freilichtspielplatz Eichholz.

FREITAG, 26. JUNI 18.00–23.50 Uhr: «Risottata». Samstag: 11–19 Uhr. Tessinerfest mit Risotto-Essen und weiteren TessinerSpezialitäten, Tessiner-Volksmusik und Gesang. Lindenpark, Lindenstrasse.

Foto: www.stadtmusik-grenchen.ch. Die StadtMusik Grenchen (auf dem Bild in ihrer historischen Uniform) tritt am Openair-Konzert gemeinsam mit der Musikschule Grenchen auf.

Open-Air beim Zwinglihaus Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach lädt alle herzlich ein zum Open-Air Anlass 2015. Mit der Alphorngruppe Echo vom Jura und dem Jodlerklub Bärgbrünnli Grenchen, einem exklusiven Auftritt der Stadtmusik mit der Jugendmusik Grenchen sowie mit der Longvalley Dixieland Jazzband ist für musikalische Abwechslung gesorgt. Küchenchef Emil Blüemli und sein Team freuen sich, die Besucherinnen und Besucher mit Hörnli, gehacktem Rindfleisch und Apfelmus sowie weiteren Köstlichkeiten zu verwöhnen. Der Kaffee und Kuchenstand wird durch den Ref. Frauenverein Grenchen betreut. Bei schlechtem Wetter findet der Anlass im Saal des Zwinglihauses statt. Freitag, 26. Juni 2015, ab 18 Uhr, Zwinglihaus Grenchen, Eintritt frei.

20.30 Uhr: «Näbu». Freilichtspiel. Kriminalsaga voller Humor, Liebe, Action und Nebel. Freilichtspielplatz Eichholz.

FREITAG, 3. JULI 9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Die Teilnahme ist gratis und es ist keine Anmeldung nötig. Bei Fragen gibt Elisabeth Egli, 079 282 19 86, gerne Auskunft. Ein Treffpunkt des lebendigen Austausches zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunft. Die gemeinsame Sprache ist Deutsch. La Trattoria, Girardstrasse 19.

SAMSTAG, 27. JUNI 9.00–12.30 Uhr: Ausstellung der Höheren Fachschule für Technik Mittelland HFTM. Entdecken Sie die Diplomarbeiten der Studierenden in den Bereichen Informatik, Elektrotechnik und Maschinenbau. BBZ Grenchen, Sportstrasse 2. 11.00–16.00 Uhr: Tag der offenen Tür. Die SWG stellt ihr neues Betriebsgebäude vor. Betriebsgebäude SWG, Brühlstrasse 15. 14.00–14.45 Uhr: «Musig vom Bärgbrünnli». Der Jodlerklub Bärgbrünnli und das Alphorn-Trio Echo vom Jura lassen im und um das Chappeli ihre Melodien erklingen. Eintritt frei. Kapelle Allerheiligen. 20.30 Uhr: «Näbu». Freilichtspiel. Kriminalsaga voller Humor, Liebe, Action und Nebel. Freilichtspielplatz Eichholz.

16.00 Uhr: «Sandlochfescht Staad». 19. Feuerwehrwettkampf, 50 Teams mit über 150 Teilnehmern, Musik und Festbeizli mit kulinarischen Köstlichkeiten im Dorfkern von Staad. Eintritt frei. Sandloch Staad, Staadstrasse.

16.–20. September: Aktuelle Originaldruckgrafik, mehr als 20 Druckwerkstätte, Editeure und Künstlergruppen zeigen neue Werke. Mehr als 200 Künstler und 1000 Werke. Dazu die Sonderausstellung «South African Prints» der südafrikanischen Kuratorin Mandy Conidaris. 3D-Druck-Ausstellung. Tennishalle Grenchen.

BAHN-EM 14.–18. Oktober: Mit der Bahn-Europameisterschaft steht ein grosses Highlight im Velodrome Suisse an: Über 210 Athleten aus 30 Nationen kämpfen in zahlreichen Disziplinen um den Titel. Velodrome Suisse.

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

17.00–22.00 Uhr: Minigolf Volksturnier. Org.: Minigolfclub Grenchen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Minigolf-Anlage beim Parktheater, Lindenstrasse 39.

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Die Tätigkeit eines Planungsvereins im Wandel der Zeit von 1965 bis in die Zukunft». Bis 30. September. «Wohlfahrt & Macht». Bis 27. August. Mi/Fr–So 14–17 Uhr.

18.00 Uhr: Jazz- und Soulmusik. Pünktlich zum Start der Sommerferien einen Drink, etwas Feines vom Grill und die Live-Musik der Muppethorns geniessen. Parktheater, Lindenstrasse 41.

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Sebastian Utzni – Memoria». «Werner Otto Leuenberger – Druckgraphische Werke aus dem Nachlass» Bis 20. Sept. Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

20.30 Uhr: «Näbu». Freilichtspiel. Eine Kriminalsaga voller Humor, Liebe, Action und – Nebel. Freilichtspielplatz Eichholz.

Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Markus Leibundgut: «Kleine Retrospektive». Bis 9. Dezember. Mo–Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr

20150625 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 26/2015