a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen

4. September 2014 | Nr. 36 | 74. Jahrgang

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar hb c i rre Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Granges MELANGES hat zum Familien-Picknick in die Glutzhütte oberhalb Grenchen geladen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

B A H N H Ö F L I

S E L Z A C H Musikalische Unterhaltung

Gruftiparty

Samstag, 6. September, ab 19.00 Uhr

Live-Musik

Das ganze Bahnhöf li-Team freut sich auf euren Besuch! Bahnhöf li in Selzach, 032 641 10 07

WOCHENTHEMA

Grenchen macht blau DIE BLAUE NACHT - sie steht für eine Vielzahl von Kulturveranstaltungen, die am Samstag, 13. September am besten «häppchenweise» konsumiert werden.

«

SABINE SCHMID (TEXT)

Tierisch

von A–Z A Z

Diese Woche im

Häppchenweise geniessen», weil das Programm mehr bietet, als eine Samstagnacht Stunden hat, sagt Angela Kummer, OK-Präsidentin der Grenchner Kulturnacht. Man solle sich ein Kulturbuffet vorstellen, von dem man nimmt, was einen ‚gluschtet’. Es hat für jeden etwas, so dass viele Geschmäcker bedient werden. «Man kann Kultur in all seinen Facetten erleben, etwas besuchen, das man sonst vielleicht nicht tut, ein klassisches Konzert zum Beispiel.» Die Veranstaltungen dauern rund eine halbe Stunde. «Das ist erträglich, wenn es nicht gefällt, inspirierend wenn doch.» Die ‚Blaue Nacht’ lag dieses Jahr erstmals in den Händen eines OKs und nicht mehr in der alleinigen Verantwortung des Standortmarketings. Dieses ist nach wie vor zuständig für die Kommunikation, ansonsten habe man für jede Kulturrichtung einen Verantwortlichen ins OK berufen. «Eine Formation, die sich als effizient erwiesen hat», erklärt die Präsidentin.

Der Grenchner Jungschauspieler Tom Muster schlüpft in die Gewänder des Uhrenarbeiters Adolf Gschwind und erzählt im Kultur-Historischen Museum Geschichten aus der Uhrenindustrie des frühen 20. Jahrhunderts. (Bild: Iris Minder, Grenchen) «Für die ‚Blaue Nacht’ haben Kulturschaffende und Vereine aus Grenchen eng zusammengearbeitet, auch spartenübergreifende Angebote geschaffen», so Kummer. So spielt beispielsweise das Stadtorchester zur aktuellen Ausstellung «Weltenwürfe» im Kunsthaus. Der Grenchner Schauspieler Tom Muster führt im Szenenspiel durch das Kultur-Historische

Museum und junge Kunstschaffende verschiedenster Ausrichtung beleben die Lagerräume der ehemaligen EPA. Die Ausstellung mit dem treffenden Namen EPART und entsprechend EPA-konformem Logo ist übrigens die einzige, die über die Kulturnacht hinaus noch bis zum 19. Oktober zu besichtigen ist.

Profile for AZ-Anzeiger

20140904 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 36/2014

20140904 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 36/2014