Page 1

Klicken Sie sich jetzt in Ihre Region.

P.P. 2540 Grenchen

21. August 2014 | Nr. 34 | 74. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar hb c i rre Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Telefon 032 644 32 22

2544 Bettlach • Telefon 032 645 21 02 • www.sansoni.ch

baenninger-bestattungen@bluewin.ch

Illusionsmalerei Gemeindehaus

FASSADEN ISOLIEREN RENOVIEREN UND SANIEREN MIT SYSTEM ●

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Am Begrüssungsapéro der Schulen Grenchen sah man auch viele neue Gesichter ...

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Coiffure Chic Perücken & Extensions ABSOLUT REPAIR LIPIDIUM WOCHENTHEMA

Ferienpass ist Ferienspass

Die SofortAufbaupflege für stark geschädigtes Haar Exklusiv bei uns. Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.coiffurechic.ch

GRENCHEN Vom 29. September bis 17. Oktober ist in Grenchen Ferienpass-Zeit. Im Auftrag der Stadt Grenchen obliegt einem fleissigen Team des Netzwerk Grenchen die Organisation dieser dreiwöchigen Kinder-Auszeit. SABINE SCHMID (TEXT)

1

39 Kurse, 62 Veranstalter das Angebot des diesjährigen Ferienpass Grenchen kann sich wieder mal sehen lassen. Ab kommendem Montag kann man sich für die verschiedenen Kurse anmelden. «Am liebsten per Internet auf www.ferienpassgrenchen.ch», erklärt Organisatorin Beatrice Schürch vom Netzwerk Grenchen. Das erleichtert den administrativen Aufwand, der bei über 500 Kindern, die sich erwartungsgemäss anmelden, beträchtlich ist. Gut zu wissen: «Die Kinder werden per Zufallsgenerator den jeweiligen Kursen zugeteilt.» Eltern, die also am 25. August morgens um 00.01 ihre Anmeldung abschicken, können nicht automatisch davon ausgehen, dass ihr Kind einen Platz im gewünschten Kurs erhält. Natürlich sind manuelle Nachkorrekturen möglich, und wenn immer möglich, werde dem viel geäusserten Wunsch

Besonders beliebt ist der Kurs «Ein Tag bei der Feuerwehr» - dazu können sich Kinder im Alter von acht bis vierzehn Jahren ab Montag anmelden. (Bild: zVg.) Folge geleistet, zusammen mit dem besten Freund, der besten Freundin im gleichen Kurs zu sein. Möglich ist eine Anmeldung übrigens auch mit dem Anmeldetalon aus der Ferienpass-Broschüre. Diese wurde nach den Sommerferien an die Schülerinnen und Schüler der Kindergärten und Schulen in Grenchen und den sechs umliegenden, ebenfalls beteiligten, Gemeinden Lommiswil, Selzach, Arch, Leuzigen, Bettlach und

Rüti bei Büren verteilt. Nach der Anmeldung erhalten die Kinder eine Anmeldebestätigung. Ausserdem benötigen sie einen Ferienpass-Ausweis, der für 15 Franken (bzw. 21.50 Franken inklusive Busticket) bei den BGU an der Kirchstrasse 10 in Grenchen erhältlich ist. «Die Ferienpässe erst nach Erhalt der Bestätigung kaufen», das rät Beatrice Schürch. Erst dann also, wenn eine Teilnahme gesichert ist.

Tierisch

von A–Z A Z

Diese Woche im


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 21. August 2014 | Nr. 34

Detektei Jones www.detektei-jones.com Geht Ihr Partner fremd? Hat Ihr Kind die falschen Freunde? Schuldet Ihnen jemand Geld?

079 884 58 50 24 Stunden am Tag 365 Tage im Jahr info@detektei-jones.ch IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 34 | Donnerstag, 21. August 2014

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Sunnehuus Immobilien AG Rebstockstrasse 4, 8808 Pfäffikon Bauvorhaben Umbau, Neubau Garagen und Parkplätze Bauplatz Solothurnstrasse 59 und Bettlachstrasse 54 B / GB-Nr. 4377 Planverfasser LAG Leidescher Architekten Group Buckhauserstrasse 40, 8048 Zürich Einsprachefrist 4. 9. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen.

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

BEITRAGSPLANAUFLAGE

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 24. August 10.00 Uhr Gottesdienst. «Der Mensch als Meereswoge und dürres Gras». Predigt über den Jakobusbrief 1, 2–21. Pfarrerin Kornelia Fritz. Dienstag, 26. August 19.00 Uhr Ökumenisches Friedensgebet in der St.-Josephs-Kapelle, Tunnelstrasse.

Die Baudirektion und die SWG Grenchen legen, gestützt auf die massgebenden Bestimmungen der kantonalen Verordnung über Grundeigentümerbeiträge und -gebühren sowie des Reglementes der Stadt Grenchen über Grundeigentümerbeiträge und -gebühren, folgende Beitragspläne öffentlich auf:

Gesuchsteller

Gesuchsteller

Lobsiger Frank M., Chemin du Jura 53 1470 Estavayer-le-Lac Bauvorhaben Abbruch Anbau, Neubau Garagen und Balkone Bauplatz Däderizstrasse 30 / GB-Nr. 4516 Planverfasser Chirico Immobilien-Dienstleistungen GmbH, Bahnhofstr. 39, 2540 Grenchen Einsprachefrist 4. 9. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Matos Carracha Ricardo + Claudia Garnbuchiweg 2, 2540 Grenchen Bauvorhaben Autoabstellplätze Bauplatz Garnbuchiweg 2 / GB-Nr. 1742 Planverfasser Bigolin + Crivelli Architekten AG Bettlachstr. 8, 2540 Grenchen Einsprachefrist 4. 9. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Blaser Veronika + Daniel Weinbergstrasse 39, 2540 Grenchen Bauvorhaben Anbau Garagen + Freizeitraum Bauplatz Däderizstrasse 91 / GB-Nr. 4787 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 4. 9. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 21. 8. 2014

BAUDIREKTION GRENCHEN

Markuskirche Bettlach Sonntag, 24. August 2014 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrer Marcel Horni. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 23. August 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier, Konzelebrant Bischof Macram Max Gassis aus dem Sudan. Sonntag, 24. August 10.00 Uhr Eucharistiefeier, Konzelebrant Bischof Macram Max Gassis aus dem Sudan. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache entfällt. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche mit Bischof Macram Max Gassi aus dem Sudan. Dienstag, 26. August 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Ökum. Friedensgebet in der St.-Josephs-Kapelle. Mittwoch, 27. August 19.00 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. Donnerstag, 28. August 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 29. August 8.00 Uhr Eucharistiefeier.

Freytagstrasse – Beitragsplan Strassenbau – Beitragsplan Abwasserleitung – Beitragsplan Wasserleitung Die Beitragspläne liegen zur Einsichtnahme vom 21. August bis 19. September 2014 bei der Baudirektion, Dammstrasse 14 (Bürohaus Forum), 2540 Grenchen, auf. Die beitragspflichtigen Grundeigentümer werden, soweit ihre Adressen bekannt sind, direkt informiert. Gegen die Beitragspläne Strassenbau und Kanalisation kann bis spätestens am 19. September 2014 bei der Baudirektion der Stadt Grenchen, Dammstrasse 11, 2540 Grenchen, Einsprache erhoben werden. Innert gleicher Frist sind Beschwerden gegen den Beitragsplan Wasserleitung beim Verwaltungsrat der SWG Grenchen, Marktplatz 22, 2540 Grenchen, einzureichen. Grenchen, 21. 8. 2014

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 24. August Kein Gottesdienst in Grenchen. 9.15 Uhr Abfahrt von der Lindenstrasse zur Ruine Dorneck. 11.00 Uhr Feldgottesdienst. Weitere Info: René Meier, 079 333 63 93. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 24. August 10.00 Uhr GÄSTE-Gottesdienst mit Kinderprogramm. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 24. August 10.00 Uhr Gottesdienst.

Sonntag, 24. August 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Hilfe zur Selbsthilfe Procap, der Schweizerische InvalidenVerband, hilft überall da, wo Menschen aufgrund ihrer Behinderung nicht mehr weiterkommen. Helfen Sie mit! Procap, Postfach, 4601 Olten Tel. 062 206 88 88, PC 461809-1 www.procap.ch für Menschen mit Handicap

AZ

BAUDIREKTION GRENCHEN

3


Neu bei uns!

Paracord-Halsbänder und Leinen in schÜnen Farben mit Stopring erhältlich!

Tierisch

von A–Z

Hunde- und Katzenshop

www.swiss-lein.ch

ZubehĂśr grĂśsste Auswahl in der Region Zollgasse 10, 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Tierarztpraxis

& Tierphysiotherapie Irene K. Keller Bettlachstrasse 54 032 652 20 40

2540 Grenchen 079 362 86 11

Schul- und Komplementärmedizin SKN-Kurse auf Anfrage Wohnhaft in Praxisgebäude www.tierarzt-keller.ch

ZZZDQLPDOZDWFKFK Miriam Dickenmann

  info@animalwatch.ch

8UODXEVVHUYLFHIÂ U7LHUH )XWWHUXQG$XVODXIVHUYLFH 7LHUDU]WEHJOHLWXQJ 7LHUIXWWHU 6HFRQGKDQG

Ein Sheltie wird an der kurzen Leine am Wßrgehalsband quer ßber den Parkplatz geschleift. Der Hund wehrt sich verzweifelt, die Augen panisch geweitet. Schliesslich dreht er sich um die eigene Achse und knallt auf den Rßcken, wird so weitergezogen. Eine Szene von einer Hundefangaktion irgendwo im Ausland? Nein! Ein Ausschnitt aus einem Film von Cesar Millan. Der Hund will partout nicht auf die Hundespielwiese, weil er da regelmässig unter die Räder kommt. Laut dem Hundeflßsterer zeige sich der Hund dominant (und das mit eingeklemmter Rute). Währenddessen läuft die Besitzerin neben her und lacht sogar, als ihr Hund auf den Rßcken geworfen wird. Am Schluss der ganzen Aktion läuft er dann brav auf der Hundewiese neben oder hinter Frauchen her und macht keinen Mucks mehr, ist aber nach wie vor offensichtlich sehr gestresst. Millan nennt das resozialisiert und jetzt fßhre sie ihn richtig. Ich nenne das erlernte Hilflosigkeit. Wenn ein Lebewesen erkennt, dass es keinen Ausweg mehr gibt, egal was es versucht, lässt es irgendwann willenlos einfach alles ßber sich ergehen. Nur, das ist kein Hundetraining, keine Resozialisierung, das ist einfach nur Tierquälerei und alles andere als nachhaltig! SeriÜses Hundetraining braucht Zeit, Geduld, EinfßhlungsvermÜgen und Verständnis fßr das einzelne Tier und seinen Besitzer. Es ist kein Crashkurs und fertig. Die moderne Verhaltensbiologie weist den richtigen Weg. Udo Ganslosser, Sophie Strodtbeck, Gßnther Bloch, Ella Radinger u. a. m. haben aufgrund vieler Beobachtungen an WÜlfen und (verwilderten) Hunden in Gehegen und in freier Wildbahn herausgefunden,

dass diese Tiere ein sehr komplexes Sozialleben haben. Da gibt es nicht einfach einen Chef, der immer befiehlt und alle gehorchen, sonst werden sie auf den Rßcken geworfen. Unterwerfung wird vom Untergebenen angeboten und nicht vom Ranghohen eingefordert. Und je nach Situation kann auch einmal ein rangtieferes Tier fßr kurze Zeit anfßhren. Nicht der RanghÜchste frisst zuerst, sondern der, welcher am lautesten nach Futter schreit. Das tierschutzrelevante Fazit des Ganzen? Suchen Sie sich Ihren Hundetrainer sehr gut aus. Seien Sie kritisch und stellen Sie Fragen. Es ist keine Kunst, wenn der Trainer Ihren Hund fßhren kann. Er soll Ihnen erklären, wie es geht und Sie dann machen lassen. Und wenn Sie ein schlechtes Gefßhl haben, dann suchen Sie sich jemand anderen. Hundetraining soll nicht nur Erfolg bringen, es soll auch Mensch und Tier Spass machen! www.tierschutz-grenchen.ch

Liebevolles Zuhause gesucht fĂźr

Tigi (w) und Negi (m) ca. Mai 2014 suchen einen Platz mit Auslauf. Bei Interesse bitte melden unter Telefon 079 292 75 01

IHR MOBILER HUNDETRAINER Die Hundeschule die zu Ihnen nach Hause kommt! Unser Training ist fĂźr alle Hunde geeignet, ob klein oder gross. Wir machen freundliche Hunde. Unser Ziel ist ein harmonisches miteinander. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne! Mobile: 076 365 41 77 oder 032 645 41 77 www.ihr-mobiler-hundetrainer.ch info@ihr-mobiler-hundetrainer.ch Gabriela Bertini, 2544 Bettlach

WIR BEGINNEN DA WO ANDERE AUFHĂ–REN!


5

Grenchen / Seeland

Nr. 34 | Donnerstag, 21. August 2014

Grosse Unterstützung für Ferienpass Grenchen GRENCHEN Der Ferienpass Grenchen bietet auch dieses Jahr ein vielseitiges Programm für Kinder von 4 bis 16 Jahre. Die Durchführung wäre nicht möglich ohne die grosszügige Unterstützung vieler Gönner aus der Region.

andere Programme dauern nur eine halbe Stunde. Der Tennis-Kurs ist beispielsweise ein Wochenkurs und findet immer nachmittags statt. Viele Kurse sind kostenlos, für einige wird ein Unkostenbeitrag von fünf bis zwanzig Franken erhoben, zum Beispiel für benötigtes Material. Am beliebtesten sind jene mit Tieren, aber auch Polizei, Feuerwehr, Fliegen oder Backen kommen gut an. Die Teilnehmerzahlen sind beschränkt und werden vom Veranstalter vorgegeben. Wer es nicht in einen Kurs geschafft hat, kommt auf eine Warteliste. «Deshalb sind wir froh um eine frühzeitige Abmeldung, wenn ein Kind nicht teilnehmen kann», sagt Beatrice Schürch zum Schluss. Dann freut sich nämlich ein anderes Kind...

SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

A

lphornblasen, Führung durch die KEBAG Zuchwil, Cheerleading, ein Tag bei der Feuerwehr oder in der Flugschule, Gewichtheberkurs, Hosensackmuseum, Indianertag und so weiter und so fort - das Programmheft des Ferienpass Grenchen liest sich wie ein spannendes Buch. Da möchte man selber wieder Kind sein. Denn die haben die Qual der Wahl: Aus 139 Kursen von 62 Veranstaltern können sie auswählen und vom 29. September bis 17. Oktober viel Spass haben. Auf die spannenden Kursideen kommen die kreativen Köpfe des Ferienpass-Teams vom Netzwerk Grenchen. Allen voran Beatrice Schürch. Ruth Kärcher, Pia Baumgartner, Jette Tomic und Abteilungsleiter Marc Lehmann helfen tatkräftig mit. «Wir recherchieren im Internet oder ‚güxlen’ auf anderen Ferienpass-Seiten, was die so anbieten», erklärt Ruth Kärcher. Natürlich setzt man auf die bewährten Inhalte der letzten Jahre. «Jedes Jahr kommen aber auch immer neue hinzu, dieses Mal zum Beispiel der Bahnschnupperkurs im Velodrome oder die Einführung in die Tonstudiotechnik», so Schürch.

Ferienpass kennt jeder Ferienpass, das Angebot besteht seit Jahrzehnten, und in vielen Regionen der Schweiz. Eine übergeordnete Organisation gibt es nicht. In Grenchen wurde der Ferienpass erstmals im Herbst 1978 durchgeführt. In vielen Gemeinden fällt das Programm in

FERIENPASS GRENCHEN

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

die Sommerferien. «Grenchen hat den Herbst gewählt, um nicht gleichzeitig wie Solothurn ein Angebot zu starten», erklärt Beatrice Schürch, die mit der Organisation des neuen Ferienpasses jeweils nach Abschluss des aktuellen Programms wieder startet. Finanziert wird das Angebot durch Sponsorengelder, Gemeindebeiträge und die Stadt Grenchen. «Hinzu kommt die grosszügige Unterstützung vieler Kursveranstalter, die uns in vielen Bereichen entgegen kommen», erklärt Beatrice Schürch. «Ihnen und natürlich den Sponsoren gebührt unser herzlicher Dank», ergänzt Pia

Baumgartner. Denn würden alle immer den vollen Betrag einfordern für die Miete von Räumlichkeiten zum Beispiel, für die Veranstaltung der ●

Wochenthema

● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ●

Kurse, für die Zvieris und Mittagessen, die sie spendieren, für viele Dienstleistungen, die halt nötig sind, dann wäre der Ferienpass Grenchen nicht finanzierbar. «Oder nur zu einem Preis, den die Eltern kaum bereit wären zu zahlen», so Ruth Kärcher.

Spass im Theatersaal Nebst dem vielseitigen Programm findet im Rahmen des Ferienpass Grenchen immer auch das beliebte Reisetheater statt. «Dieses Jahr wird das tapfere Schneiderlein, ein Märchen der Gebrüder Grimm, aufgeführt», erzählt Pia Baumgartner, die sich um die Organisation des Theaters gekümmert hat. «Aber aus organisatorischen Gründen nicht wie üblich am Mittwoch, sondern am Freitag, 10. Oktober, und zwar im Parktheater.»

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Bitte abmelden, wer nicht kann Die Kinder können sich für mehrere Kurse anmelden. Es gibt Tageskurse,

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

● ●

Neues Dress für FC Bettlach Die Jura-Garage Oliver Frei aus Bettlach hat ihrer Fussballmannschaft ein neues Dress gesponsert. Als Dankeschön für den erfolgreichen Saisonabschluss an 1. Stelle in der 4. Liga und den damit verbundenen Aufstieg in

29. September bis 17. Oktober 2014, für Kinder im Alter zwischen 4 und 16 Jahren aus Grenchen, Rüti bei Büren, Bettlach, Leuzigen, Arch, Selzach und Lommiswil. Anmelden kann man sich per Internet oder Anmeldetalon von Montag, 25. bis Freitag, 29. August. Für die noch offenen Kursplätze findet vom 13. bis 21. September eine zweite Anmeldephase statt. Jedes Kind mit Anmeldebestätigung benötigt ausserdem einen Ferienpass. Den gibt es für 15 (bzw. 21.50 Franken mit Busbenützung) bei den BGU an der Kirchstrasse 10 in Grenchen. Das Reisetheater, s’ tapfere Schnyderli findet am Freitag, 10. Oktober, von 14 bis 16 Uhr im Parktheater Grenchen statt. Kinder mit Ferienpass bezahlen 6, ohne Ferienpass 12, Erwachsene 18 Franken. Vorverkauf Team-Papeterie, Bettlachstrasse 34, Grenchen www.ferienpass-grenchen.ch

Das Netzwerk-Team rund um den Ferienpass Grenchen vl.: Beatrice Schürch, Fachleiterin Informatik und Büro, Ruth Kärcher, Marc Lehmann, Abteilungsleiter Informatik und Büro, und Jette Tomic. (Nicht auf dem Bild: Pia Baumgartner).

● ●

NEWS

die 3. Liga. «Wir hoffen, das neue Dress bringt der 1. Mannschaft unter Trainer «Beppo» Peter Schöni weiterhin Glück und Erfolg», sagt Susanne Frei, Geschäftsleiterin der Jura-Garage Oliver Frei. ssg

BÜREN AN DER AARE

Jazz Open Air

Der Gastauftritt Leuzigen im Kultur-Historischen Museum Grenchen beginnt mit einer Matinée am Sonntag 31. August um 11.15 Uhr. (Bild: zVg.)

Vom 21. bis 23. August stehen internationale und nationale Künstler auf der Bühne im «Stedtli». Die Konzerte beginnen jeweils um 20 Uhr, resp. am Samstag um 11 und 20 Uhr. Der Eintrittsbutton kostet 10 Franken und ist für alle 3 Tage gültig.

Leuzigen zu Gast im Museum GRENCHEN Ab dem 31. August ist die Gemeinde Leuzigen mit dem Thema «Der Dorfschmied von Leuzigen» in einer kleinen Ausstellung zu Gast im Kultur-Historischen Museum Grenchen. Das Kultur-Historische Museum widmet sich in der Dauerausstellung vor allem der eigenen Stadtgeschichte. Etwas kurz kam dabei bisher die Region Grenchen, die vorwiegend aus kleineren Gemeinden besteht. Das Kultur-Historische Museum möchte in Zukunft vermehrt als regionales Zentrum für Geschichte auftreten und die umliegenden Gemeinden in der Vermittlung ihrer Ortsgeschichte unterstützen. Deshalb hat sich das Museum vorgenommen, den Gemeinden Ausstellungsraum zur Verfügung zu stellen. Für das Jahr 2014 sind drei Gastauftritte vorgesehen. Den Auftakt machte Büren an der Aare, gefolgt von

Leuzigen von August bis Oktober und Bettlach ab November 2014. Mit seinem Gastauftritt in Grenchen unterstreicht das Dorfmuseum Turm in Leuzigen seine Ausstellungsphilosophie: In jährlich wechselnden Ausstellungen dokumentiert das Lokalmuseum Themen aus dem eigenen Dorf oder der nächsten Umgebung. Extra für den Gastauftritt wird das Ausstellungsthema „Der Dorfschmied von Leuzigen“ vorgestellt, welches den 98-jährigen Hans Brechbühl mit seinen fantasievoll geschmiedeten Kunstobjekten ehrt. 12 grosse und kleine Exponate, Fotos und eine Hörstation lassen die Besucher am interessanten Wirken des noch immer aktiven Schmieds teilhaben. Ein lebendiges Bild vom Schmiedebetrieb vermittelt auch der 15-minütige Film von Peter Stuber und Franz Wyss. Zusätzlich werden anhand von geschichtlichen Abrissen ein paar wichtige Gebäude der Gemeinde vorgestellt. mgt

Gutscheine noch gültig Die Bielersee-Schifffahrt-Gesellschaft teilt mit, dass die Gültigkeit der Attraktivferien-Gutscheine für die Aare-Schifffahrt verlängert wird, und

zwar bis 31. August 2014. Aufgrund des Hochwassers musste die AareSchifffahrt in der Ferienzeit eingestellt werden. ssg

GRENCHEN

SP-Familien-Bräteln Am Samstag, 23. August ab 16 Uhr findet der traditionelle Familien-Grillplausch bei der Feuerstelle beim Sandloch in Staad (bei der Kapelle) statt. Jeder bringt seine Grilladen und Getränke selber mit. „Granicum“Bier wird vor Ort verkauft. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

GRENCHEN

Matinéekonzert Die StadtMusik Grenchen hat unter der Leitung von Rainer Ackermann ein schönes Programm zusammengestellt und lädt am Sonntag 31. August um 10.30 Uhr zum Matinéekonzert im Altersheim am Weinberg ein.


Auto /Motormarkt Grenchner Stadt-Anzeiger

Reparaturservice – Zuverlässigkeit als oberstes Gebot Eine seriöse und verlässliche Werkstatt ist die Voraussetzung, um unseren Kunden Freude und Sicherheit an Ihrem Automobil zu gewährleisten. Die Standards an modernster Infrastruktur bedürfen einer laufenden Weiterentwicklung und der Investitionen, um hohen Qualitätsansprüchen gerecht zu werden. Unsere Mitarbeitenden werden dementsprechend laufend professionell begleitet, geschult und gefördert; vom Lehrling bis zum langjährigen Mitarbeiter. Der Teamspirit fördert das Knowhow und bildet die Grundlage, stets weitere Lösungsansätze zu erarbeiten, um sich als Team weiterzuentwickeln.

Auto/ Motormarkt Monatlich im Grenchner Stadt-Anzeiger

Grosse Occasion-Aktion 1 Jahr Garantie und gratis Service, Lagerwagen zu Nettopreisen und ab 3.9% Leasing-Aktion. Besuchen Sie uns auch auf Facebook – Viatte-Straub AG

Rufen Sie uns an Tel. 032 654 10 60 HONDA CR Z 1.5i Hybrid GT Occasion, 8. 2010, 52 100 km, Schaltgetriebe manuell, 114 PS, 1497 ccm, Benzin/Elektro, rot CHF 12 990.–

Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

AMAG Automobil- und Motoren AG VW-Nutzfahrzeugcenter Leuzigenstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch

MITSUBISHI Outlander 2.0 DID Invite Occasion, 2. 2008, 115 300 km, Schaltgetriebe manuell, 140 PS, 1968 ccm, Diesel, grau CHF 14 900.–

BMW 118i Cabriolet 12. 2011, 20 400 km, schwarz mét., 143 PS Neupreis Fr. 49 260.– Preis Fr. 24 800.–

VOLVO V50 2.0D Kinetic

VW T5 Multivan Startline Joy Inv.-Setzung 10. 2013, 15 500 km, 140 PS, 6-Gang Fr. 39 500.–

BMW X1 xDrive 28i xLine SUV/Geländew. 4. 2014, 8000 km, grau mét., 245 PS Neupreis Fr. 69 670.– Preis Fr. 53 800.–

VOLVO V60 D5 AWD Momentum

VW Caddy Kastenwagen 2.0 EcoFuel/Erdgas Inv.-Setzung 5. 2008, 42 500 km, 109 PS, 2-Plätzer Fr. 12 900.–

MINI

Mini Cooper JCW Kleinwagen 4. 2010, 55 900 km, rot, 211 PS Neupreis Fr. 43 500.– Preis Fr. 19 900.–

VOLVO XC60 D3 AWD Momentum

VW Golf Plus 2.0 150 PS Inv.-Setzung 11. 2006, 137 000 km Fr. 9900.–

BMW 318d Touring Essential Edition Kombi 12. 2013, 28 000 km, schwarz mét., 143 PS Neupreis Fr. 55 650.– Preis Fr. 37 900.–

VOLVO XC60 D4 AWD Family Ed.

VW Amaroke 2.0 TDi, Brücke Inv.-Setzung 10. 2013, 13 000 km, 163 PS Fr. 32 500.–

BMW X5 xDrive 35d 3.0sd SUV/Geländew. 7. 2009, 95 500 km, grau mét., 286 PS Neupreis Fr. 121 190.– Preis Fr. 39 800.–

VOLVO XC60 D5 AWD Momentum

MINI Mini Countryman Cooper S ALL4 SUV/Geländew.

VOLVO XC90 D5 AWD Executive

12. 2011, 20 400 km, silber mét., 184 PS Neupreis Fr. 58 820.– Preis Fr. 29 900.–

Occasion, 6. 2009, 117 400 km, Automatisiertes Schaltgetriebe, 136 PS, 1997 ccm, Diesel, grau CHF 15 900.–

Occasion, 6. 2012, 55 000 km, Automat sequentiell, 215 PS, 2400 ccm, Diesel, weiss CHF 38 900.–

Occasion, 10. 2010, 38 800 km, Schaltgetriebe manuell, 163 PS, 2400 ccm, Diesel, schwarz CHF 34 900.–

Vorführmodell, 4. 2014, 3500 km, Automat sequentiell, 215 PS, 2400 ccm, Diesel, blau mét. CHF 58 900.–

Occasion, 12. 2012, 34 500 km, Automat sequentiell, 215 PS, 2400 ccm, Diesel, schwarz mét. CHF 45 900.–

Neu, 10 km, Automat sequentiell, 200 PS, 2400 ccm, Diesel, grau mét. CHF 59 900.–


Büren / Seeland

Nr. 34 | Donnerstag, 21. August 2014

7

Christian Kurth ist auch ein Stück Seele von Arch ARCH Mit seiner Pensionierung geht eine lange Ära zu Ende. Und mit ihm sicher auch ein Stück Seele von Arch: Christian Kurth, Gemeindeverwalter von Arch, feierte am 24. Juli seinen 65. Geburtstag und trat eine Woche später in den wohlverdienten Ruhestand. Ein Porträt eines nicht alltäglichen, vielseitigen und überaus sympathischen Zeitgenossen.

ausserhalb der Bürozeiten schnell und auch viel im Büro anzutreffen war...». Zu seiner Geburtsgemeinde Rütschelen hat er immer noch regelmässigen Kontakt, weil seine Schwester nach wie vor dort wohnt. Ansonsten aber ist Christian Kurth schon längst ein «richtiger Archer». Mit Leib und Seele.

Einige Meilensteine

JOSEPH WEIBEL (TEXT UND BILD)

E

s stand in einem der Gemeinderatsbulletin der Seeländer Gemeinde Arch: «Der bisherige Gemeindeverwalter Christian Kurth tritt per 31.7.2014 in den ordentlichen Ruhestand. Als Nachfolgerin wurde Barbara BösigerKäch, gewählt. Sie tritt ihr Amt per 1.7.2014 an.» Kurz und sec. Die Archer wissen sowieso, was sie an ihrem zwischenzeitlich ehemaligen Gemeindeverwalter haben. Ganz von der Bildfläche verschwinden will Christian Kurth auch nach seiner Pensionierung nicht. Er ist Präsident des örtlichen Vereinskartells, Sekretär der Männerriege und unheilbar infiziert vom Fasnachts-Virus. «Diesen Virus habe ich mir wahrscheinlich in meiner ursprünglichen Heimat, dem Oberaargau geholt», schmunzelt Kurth. Und vielleicht ist er sogar ein Spätzünder als Hobbykoch. «Meine Passion war das bisher nicht. Aber meine Frau hat mir angedroht, dass ich es noch lernen müsse.»

Der Gemeindeverwalter Christian Kurth ist Ende Juli in den Ruhestand getreten. Engagiert bleibt er nach wie vor. Flair für Gemeindearbeit Begonnen hat alles 1977. Er war damals ziemlich genau halb so alt wie heute und verbrachte demzufolge ein halbes Leben in seiner Funktion als Archer Gemeindeverwalter. In der Seeländer Gemeinde mit zu jener Zeit 1087 Einwohnern, wurde er vom Gemeinderat in seine Funktion berufen. Im oberaargauischen Madiswil absolvierte er die KV-Lehre und im Anschluss arbeitete er in Biel bei der städtischen Steuerverwaltung. In Brügg war er vor seiner Wahl in Arch stellvertretender Gemeindeschreiber.

Und so ist Christian Kurth in seiner neuen Wahlheimat «hängen» geblieben. Fast vier Jahrzehnte lang.

Ein kurzer Arbeitsweg hat Vor- und Nachteile Mit seiner Familie bewohnt Christian Kurth heute eine Eigentumswohnung. Für die Verwaltung der Liegenschaft ist er verantwortlich und hat dafür seit dem 1. August noch ein bisschen mehr Zeit. Sein Arbeitsweg sei nur gerade drei Minuten kurz gewesen. «Das ist durchaus ein Vorteil. Hat aber den Nachteil, dass ich auch

Während der fast 40 Jahren hat er nicht nur miterlebt, wie die Gemeinde um 50 Prozent Einwohner zunahm, sondern er war auch direkt oder indirekt an dem einen oder anderen Meilenstein beteiligt. Zum Beispiel wurde die Gemeindeverwaltung 1986 vom alten Schulhaus in das neue Gemeindezentrum verlegt. 4 Millionen Franken hat der Neubau gekostet. «Für die Gemeinde war das natürlich ein rechter Brocken». In den achtziger Jahren kam es auch zur Güterzusammenlegung zwischen den beiden Gemeinden Arch und Leuzigen. Und kurz vor der Jahrtausendwende 1999 wurde das neue Primarschulhaus eingeweiht. «Der Anschluss zur A5 hat dann auch unserer Gemeinde viel Dynamik gebracht und war für das Gewerbe, die Industrie und die Bewohner natürlich von grosser Bedeutung.» Vor einem Jahr kam es zum vorläufig letzten Höhepunkt der Gemeinde: Die 777-Jahr-Feier.

Der Computer ist nicht nur ein Segen... Was hat sich denn in all den Jahren innerhalb seiner Tätigkeit verändert? Christian Kurth sinniert kurz und sagt sogleich: «An der Tätigkeit eines Gemeindeverwalters gemeinhin hat sich nicht viel verändert. Die Aufgaben sind im Grossen und Ganzen dieselben. Der wohl grösste Quantensprung

war der Wechsel von der Schreibmaschine zum Computer.» Das sei auch für ihn zu einer permanenten Herausforderung geworden. Gebracht habe es neben Erleichterung leider auch viel mehr Hektik, «und mehr Papier», hakt er nach.

Eine überaus angenehme Gemeinde Wie würde Christian Kurth einem Fremden seine Wohngemeinde schmackhaft machen. Er lacht. «Arch ist eine überaus angenehme Wohngemeinde, mit gutem Mix von einheimischer Bevölkerung und den Zuzügern.» Er war schliesslich auch ein «Fremder». «Wer hier Kontakt knüpfen will, der bekommt auch die Gelegenheit». Der Ausländeranteil auf die heute gut 1500 Einwohner liegt mit 122 Einwohnern und weniger als einem Prozent sehr tief. Der Wohneigentumsanteil hingegen überdurchschnittlich hoch. Und in Arch hat es noch Reserven in der Wohnzone. Arbeitsplätze bietet Arch mit drei bis vier grossen Firmen einige. «Für uns ist zudem Grenchen zum regionalen Arbeits- und Einkaufszentrum geworden.»

«Der Sohn kocht ganz gut» In seinem neuen Leben hat er sich zwischenzeitlich gut eingelebt. Die Arbeit geht ihm jedenfalls auch im sogenannten Ruhestand nicht aus. Neben seinen Aktivitäten in Vereinen begibt er sich als Mitglied einer Wandergruppe mit dem Namen «Durstige Kehlen» auch regelmässig auf Schusters Rappen. Und ja, da wäre noch das Kochen, das vielleicht mal seine neue Passion werden könnte. Er schmunzelt erneut: «Muss es das? Ich glaube eher nicht. Es reicht ja, dass unser Sohn ganz gut kochen kann.»


8

Stellenmarkt

Donnerstag, 21. August 2014 | Nr. 34

Die Stiftung Alterssiedlung Grenchen führt die beiden Alterszentren am Weinberg und Kastels für 170 Bewohnende und beschäftigt 200 Mitarbeitende. Die Betreuung und Pflege orientiert sich an den Bedürfnissen und Ansprüchen der Bewohnenden.

Ausbildungsplätze 2015 – jetzt bewerben! Wir bieten folgende Lehrstellen an: • Fachfrau/-mann Gesundheit EFZ • Assistent/-in Gesundheit und Soziales EBA • Köchin/Koch EFZ

Wir bieten folgende Studienplätze an: • Pflegefachfrau/-mann HF, Vollzeit Bei Fragen erreichen Sie die zuständige Person unter Telefon 032 654 05 00. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf zahlreiche Bewerbungen. Bitte vollständige Bewerbung mit Foto an folgende Adresse senden: Alterszentrum am Weinberg Personaldienst Däderizstrasse 106 2540 Grenchen

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per 1. September eine motivierte und engagierte

Serviceangestellte (m od. w) 80–100% Serviceaushilfe (m od. w) mit Service-Erfahrung. Begeistern Sie unsere Gäste mit Ihrer offenen und zuvorkommenden Art. Wir freuen uns auf Ihren Anruf, Telefon 079 946 13 80, Herr Sihyürek. Restaurant Kakadu, Bettlach

ARGOTEC www.argotec.ch Wir sind ein spezialisiertes KMU im Bereich Drahterosion und suchen per sofort einen

Polymechaniker mit sehr guten Französischkenntnissen und Erfahrung im Erodieren. Wir bieten eine Festanstellung mit hervorragenden Konditionen und eine gute Einarbeitungsmöglichkeit. Sie arbeiten selbstständig und präzise und fühlen sich in einem kleinen Team wohl. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bei Fragen gibt Ihnen Herr Vogel gerne Auskunft. ARGOTEC AG Industriestrasse 12a, 5036 Oberentfelden Tel. 062 737 07 00, info@argotec.ch


Menschen

Nr. 34 | Donnerstag, 21. August 2014

9

Im Streiflicht: Begrüssungsapéro der Schulen Grenchen

Viele neue Gesichter

D

ie Schulverwaltung hatte zum Begrüssungsapéro ins Kultur-Historische Museum geladen und der Dachstock war voll. Mit der Aufstockung der Logopädie und durch natürliche Abgänge gibt es an den Grenchner Schulen viele neue Gesichter. Nachdem die Verantwortlichen des Museums und des Kunsthauses ihre schulischen Angebote vorgestellt hatten, gings zum Umtrunk in die aktuelle Ausstellung.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Versammelte Schulleitung (vlnr): Lucia Herzog, Schulleitung Kastels, Roger Kurt, SL Halden, Mark Widmer, SL Eichholz, und Jacqueline Bill, SL Zentrum. Es fehlen Rolf Glaus, SL Sek I Zentrum, und Maya Karlen, Leiterin der Schulverwaltung.

Hauswirtschaftslehrerinnen Eveline Glauser, Zentrum IV, mit Andrea Schwab, Zentrum III.

Fachliche Unterstützung der Schulverwaltung: Saskia Braga, Kauffrau, und Gaia Toma, Lernende Kauffrau im ersten Jahr.

Vom Schulhaus Halden: Nadine Gangi, Sek B, und Eveline Randegger, Primarschule.

Die Logopädinnen Maria Locher, Helen Leimer und Irène Bader.

Primarschullehrerinnen Lena Aebi, Kastels, und Alexandra Emmenegger, Zentrum IV.

Vom Schulhaus Zentrum IV: Corinne Sauser, Fachkraft Textiles Werken, Hauswart Hans Kilchhofer und Primarschullehrerin Sonja Köppli.

Rita Schüpbach, Förderlehrerin der Primarschulstufe, mit Veronika Gisin von der Prim Eichholz.

Ein Leben lang von Farbe begleitet GRENCHEN Rita Steiner lebt erst seit einem Jahr in Grenchen. Am «Coffre ouvert» hat sie hier auf ihre Kunst aufmerksam gemacht. Künstlerin ist die 53-Jährige aber schon ihr Leben lang. Stifte und Papier hat sie überall dabei. Ein Porträt einer Frau, am Anfang einer neuen, künstlerischen Phase.

mente», «Wachstum», «Wandlung», «Frausein gestern und heute». Nun beschäftigt sie «Verbindung». «Was ist Verbindung? Ein Zwischenraum, eine Essenz, ein Licht, ein Kraftort?» Sie ist gespannt, wo sie dieses Thema hinführt, und wo es ihr überall begegnen wird. «Wenn man sich mit etwas beschäftigt, zieht man es an», sagt sie.

Das Atelier ist offen für Besucher

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

E

s ist ein Künstlerhaus, vielleicht gar ein Lebenskünstlerhaus, das stattliche Grenchner Gebäude mit vier Geschossen, wo Rita Steiner lebt. Sie ist im zweiten Stock oben, einen Balkon gibt es noch nicht, wohl aber eine Balkontüre. «Wir haben viel selber umgebaut. Für den Balkon reicht es im Moment grad nicht», sagt Rita Steiner in der selbst geplanten Küche unter der Dachschräge, am Tisch aus rezyklierten Joghurt-Deckeli. Erst vor einem Jahr ist sie hier eingezogen. Im gleichen Haus leben ihre Schwester mit Familie sowie ihr Partner, in andern Wohnungen. «Fürs Malen brauche ich meinen Raum. Ich male in jedem Zimmer meiner Wohnung, je nach Licht, manchmal auch im Garten. Weil ich zu jeder Zeit wieder an ein Bild herangehe, ist mir die Nähe zum Atelier sehr wichtig», sagt die Künstlerin mit den feingliedrigen Händen, den langen, roten Haaren und den wachen Augen.

Kunst ist der rote Faden im Leben Ein Leben ohne zu malen kann sich Rita Steiner nicht vorstellen. Sie erinnert sich nicht einmal mehr daran. «Seit Kindsbeinen habe ich immer

Ihr Krafttier und sie: Rita Steiner ist am Anfang einer künstlerischen Phase, in der sie sich mit dem Thema Verbindung beschäftigt. «Was ist Verbindung? Ein Zwischenraum, eine Essenz, ein Licht, ein Kraftort?» Farbstifte und Papier dabei», sagt sie. «Ich habe angemalt, was mir in die Finger kam», blickt sie zurück. Stifte und Papier waren für sie schon in mancher Situation ein Brückenbauer. Zum Beispiel als sie 20-jährig in England in einem Heim von Rudolf Steiner mit Kindern arbeitete, oder als sie ein knappes Jahr in einem Indianerreservat in Kanada als Bauarbeiterin im Einsatz war. Auch heute erfreuen sie

Farben in der Natur, im Leben und auf der Leinwand. In der Berner Kindertagesstätte, in der sie seit 25 Jahren arbeitet, wird viel gemalt. Sie stellt sich in näherer Zukunft ein Projekt vor mit ausländischen Kindern. «Meine Auslandaufenthalte sind vorüber. Heute weiss ich, dass ich auch hier etwas bewirken kann», sagt sie. Die Idee, die Integration von ausländischen Kindern mithilfe von Farbstif-

ten und Gemälden zu fördern, entspringt dem neuen Mal-Thema: Verbindung. Rita Steiner malt seit 15 Jahren ausführlicher, ernsthafter, in grösserem Umfang. 1999 stellte sie in der Berner Villa Stucki erstmals ihre Werke aus. Seit damals malt sie laufend zu einem bestimmten Thema, das sie jeweils längere Zeit begleitet. Die Themen sind bis jetzt «Vier Ele-

Seit ihrer ersten Ausstellung besucht sie mehr oder weniger regelmässig Malkurse. «Vorher habe ich mir die Techniken selber angeeignet. Die Kurse nun sind bereichernd», sagt Rita Steiner. «Es freut mich, dass ich die Bilder recht gut verkaufe», sagt sie offen. Sie stelle oft die Farben mit Pigmenten selber her, was die Materialkosten noch zusätzlich in die Höhe treibt. Ausserdem macht sie Studien, bevor sie beginnt. Denn ein Bild zu malen, ist ein Prozess. Diese Ernsthaftigkeit hat sie vorwärts gebracht. Mehrmals hat sie in Galerien ausgestellt, auch am Kölner Kunstmarkt, im Schloss Holligen, in einem Blumenladen oder in Grenchen am «Coffre ouvert». «Ich bin auf der Suche nach einem geeigneten Lokal hier in der Nähe, in dem ich ausstellen kann», sagt sie. Auch ihre eigenen vier Wände sind offen für Interessierte. Ein Anruf genüge, so Rita Steiner. «Es ist schade, dass sich die Leute nicht in ein Atelier trauen, aus Angst, sie müssten dann etwas kaufen. Bei mir darf jeder kommen, sich die Bilder einfach mal unverbindlich anschauen und wieder gehen. Vielleicht spricht einen ein Werk an, vielleicht auch nicht. Das muss man herausfinden. Und dazu muss man ein Bild ganz einfach ansehen.» Wie wahr...


10

Immobilien

Donnerstag, 21. August 2014 | Nr. 34

VERMIETEN

Suchen Sie das Spezielle? Zu vermieten: Tunnelstrasse 29, Grenchen

Loft/Industrie-Wohnung 155 m² in Bûrohaus 4½ Zimmer (auch geeignet als WG) offene, grosse Wohnkûche mit schöner Kochinsel 2 Bad, grosser Balkon alle Zimmer «mega» hell die Wohnung wird zurzeit umgebaut, kann aber besichtigt werden! Preis Fr. 1650.– plus NK.

1. Nettomiete gratis!!! Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

Wer inseriert, bleibt in Erinnerung.

Interessiert? . . . wir freuen uns auf Ihren Besuch: Vollenweider Immobilien AG Tunnelstrasse 29, 2540 Grenchen 032 652 82 52 www.vollenweider-immo.ch

4½-Zimmer-Wohnung Fr. 1140.– exkl. HK/NK-Akonto (Haus 5) Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

GRENCHEN – Bielstrasse 19 Zu vermieten in Wohn- und Geshäftshaus

BÜRO- / PRAXISRÄUME ca. 160 m2 Wir freuen uns auf Ihren Anruf Telefon 032 652 75 34 www.grevit.ch

Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung in 2540 Grenchen-Ost in kleinem MFH

3-Zimmer-Wohnung Laminatboden, Balkon, Keller. PP oder Garage auf Wunsch. MZ ab Fr. 880.– exkl. NK a conto Auskunft: KFC IMMO, 079 339 10 18 kfcimmo@hotmail.com

Grenchen Zu vermieten an erhöhter, sehr schöner Lage (Alpenstrasse 50) per 1. November 2014

4½-Zimmer-Duplexwohnung

BETTLACH – Buchenweg 2 Zu vermieten an bevorzugter, ruhiger Wohnlage per sofort bzw. nach Vereinbarung

3½-ZI.-WOHNUNG mit Balkon, viel Grünfläche ums Haus. Mietzins Fr. 1020.– und NK Fr. 210.– Auskunft unter Telefon 032 645 10 71 (Fam. Brüngger, abends) www.grevit.ch

Zu vermieten in Grenchen Archstrasse 26 nach Vereinbarung schöne und renovierte 3½-Zimmer-Wohnung mit Balkon MZ Fr. 1080.– inkl. NK 2½-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 890.– inkl. NK Grenchen. Im Kastelsquartier per sofort zu vermieten frisch renovierte schöne

2½-Zimmer-Wohnung Fr. 800.– inkl. NK in einem 3-Familien-Haus, mit Laminatböden, Geschirrspüler, Schwedenofen, eigenem Sitzplatz und sep. Eingang. Tel. 032 652 75 67

SANKO GmbH, Natel 078 871 81 82

in 2-Familien-Haus (als 1-Fam.-Haus gebaut mit eigenem Garten) – oben 3 Zimmer, separate Toilette und grosses Bad mit Dusche – unten grosses Wohnzimmer, Küche, Toilette – grosse Terrasse und Rasengarten – Waschküche mit Waschmaschine und Tumbler – Geräteraum und Keller – 2 Autoabstellplätze Miete inkl. NK, TV, Autoabstellplätze Fr. 2290.–/mtl. Anfragen/Besichtigung Tel. 032 315 29 62 od. 079 254 11 24

Grenchen. Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

2-Zimmer-Wohnung Miete inkl. NK Fr. 830.– Telefon 079 423 49 49*

Grenchen Zu vermieten ab 1. August 2014 an der Waldeggstrasse 37, schöne Lage mit Aussicht in 3-Familien-Haus

3½-Zimmer-Wohnung Grenchen Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

Ladenlokal Bielstrasse 29. Miete inkl. NK Fr. 500.– Telefon 079 423 49 49*

1. Stock mit Balkon Neue Küche mit Granitabdeckung, Bad renoviert, Bodenbeläge Parkett und Platten. Inkl. Estrich und Keller. Mietzins Fr. 1120.– + NK Fr. 220.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

Grenchen, Solothurnerstrasse 171/173 vermieten wir per sofort

2-Zimmer-Wohnung MZ ab Fr. 700.– exkl. HK/NK a conto per 1. Oktober 2014

3½-Zimmer-Wohnung MZ ab Fr. 900.– exkl. HK/NK a conto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden im Korridor, neue Küche und neues Bad/WC, Balkon, Keller/Estrich. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)


Immobilien

Nr. 34 | Donnerstag, 21. August 2014

VERKAUFEN

11


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 21. August 2014 | Nr. 34 IN GRENCHEN IST WAS LOS!

FREITAG, 22. AUGUST

SAMSTAG, 30. AUGUST

10.00–12.00 Uhr: Musikalische Weltreise auf dem Grenchner Wochenmarkt. Mit den lauten Frauen von Jabahe und Stephan. Marktplatz (Stadtdach).

11.00–16.00 Uhr: 11. Chinderolympiade. Es gibt einen Hindernisparcoursfür 2- bis 5-Jährige sowie einen für 6- bis 11-Jährige. Zudem erwarten die Teilnehmer kleine Überraschungen. Marktplatz.

SAMSTAG, 23. AUGUST 20.00–0.30 Uhr: Jubiläumskonzert von Buddy Dee & The Ghostriders. Bärensaal, Solothurnstr. 21, Lengnau.

13.30–23.00 Uhr: «Tag/Nacht des offenen Daches». 13.30–16.30 Uhr: Sonnenbeobachtung. 21–23 Uhr: Nachthimmelbeobachtung. Jurasternwarte, Untergrenchenberg.

SONNTAG, 24. AUGUST SONNTAG, 31. AUGUST 10.00–17.00 Uhr: Kastelsfest mit Stefan Roos. Für die kleinen Gäste gibt es eine Hüpfburg. Alterszentrum Kastels.

10.00 Uhr: Konzert der Stadtmusik Grenchen. Musikalische Unterhaltung. Alterszentrum am Weinberg.

DIENSTAG, 26. AUGUST 20.00 Uhr: 3. Liga-Fussball Cupspiel: FC Wacker Grenchen gegen FC Selzach. Stadionrestaurant geöffnet. Stadion Riedern, Niklaus Wengi-Str. 30.

MITTWOCH, 27. AUGUST 13.00–1.00 Uhr: Track Cycling Challenge. Internationaler BahnsportEvent. Velodrome Suisse.

TENNIS • TENNIS WINTERSAISON

SPARSCHWEINTARIFE Fr. 22.50 pro Std.

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles  Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch

Mo–Fr 9.00–11.00 und 14.00–16.00 Uhr Sa/So 21.00–23.00 Uhr

Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Heisse Preise für coole Rechner!  Verlangen Sie unsere Tarifunterlagen!

Melden Sie Ihren Anlass!

DONNERSTAG, 28. AUGUST 13.00 Uhr–1.00 Uhr: Track Cycling Challenge. Internationaler BahnsportEvent. Velodrome Suisse.

11.15 Uhr: «Der Dorfschmied Hans Brechbühl». Eröffnungsmatinee. Die Nachbargemeinde Leuzigen zeigt sich im Dachgeschoss des Museums mit einem Gastauftritt. Dieser wird mit einem Referat feierlich eröffnet. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 11.30 Uhr: Picknick, Bräteln, Spielen und Plaudern am Waldrand oberhalb Grenchens. Gratis Getränke, Würste und Brot für alle, offeriert von Granges Melanges. Bitte eine Vorspeise, Beilage oder etwas Süsses für das gemeinsame Buffet mitbringen. Glutzhütte, Grubenweg. 13.30–16.30 Uhr: «Tag des offenen Daches». Sonnenbeobachtung. Jurasternwarte, Untergrenchenberg.

FREITAG, 29. AUGUST 21.00–23.00 Uhr: «Nacht des offenen Daches». Bei schönem Wetter kann man Sternbilder, Planeten, Kugelsternhaufen, Sterne und Galaxien beobachten. Jurasternwarte.

17.00 Uhr: Gospel Open-Air. Mit Bernita Bush, Peter Luginbühl, Martin Albrecht und Thomas Zingg. Eintritt frei, Kollekte. Zwingliplatz.

DEMNÄCHST

BILLETTAUTOMATENKURS 9. September, 8.30–12.00 Uhr: Der Mobilitäts- und Billettautomatenkurs richtet sich an alle Interessierten, die sich im Umgang mit dem öffentlichen Verkehr unsicher fühlen. Sie lernen, sich am Bahnhof schnell zu orientieren, die öffentlichen Verkehrsmittel sicher zu benutzen, mit den TouchScreen-Billettautomaten leicht umzugehen oder sich im Tarifsystem (Tarifverbund) einfach zu Recht zu finden. Anmeldung bis 5 Tage vor dem Kurs an: Pro Senectute Kanton Solothurn 032 626 59 79. Der Kurs ist kostenlos. Rodania, Riedernstrasse 8.

Bild: Velodrome Suisse. Foto: Yvonne Böhler. Arno Camenisch, der Shooting-Star der Schweizer Literaturszene, gastiert an der Kulturnacht 2014 erstmals in Grenchen.

Programmtipps Grenchner Kulturnacht 2014 Arno Camenisch Der Bündner Literat ist der Mann der Stunde in der Schweizer Literaturszene. Der in Deutsch und Rätoromanisch schreibende Schweizerische Literaturpreisträger und u.a. Gewinner des Friedrich-Hölderlin-Preises 2013 sowie des Gottfried-Keller-Preises 2013 füllt landauf und landab die Säle. An der Kulturnacht 2014 gastiert er zum ersten Mal in Grenchen.

Foto: Büro für Mobilität AG, Bern.

EPART 13. September– 19. Oktober: Junge Kunstschaffende beleben mit zeitgenössischen Arbeiten die Lagerräume der ehemaligen EPA. Vernissage im Rahmen der Grenchner Kulturnacht am 13. September um 17 Uhr mit Konzert von Lia Sells Fish um 19 Uhr. Untergeschoss Bettlachstrasse 20.

MUMMENSCHANZ 4FAMILIES 13. September, 14.00 und 16.30 Uhr: Das Mummenschanz-Familienprogramm ist eine Reise in die Herzen der Schweizer. Aufgrund der enormen Nachfrage geht es im Herbst nochmals in der Schweiz weiter. Tickets: www.mummenschanz.com. Parktheater.

«Bern ist überall» Eine exklusive Zusammenarbeit mit offenem Ausgang. Auf der Bühne stehen Beat Sterchi, Literaturpreisträger der Stadt Bern und die beiden Autorinnen und Sprachkünstlerinnen Stefanie Grob und Stefanie Blaser. Sie präsentieren abwechslungsweise Literatur, die nicht nur für die Bücher, sondern auch (oder gar ausschliesslich) für die Bühne geschaffen wurde. Musikalisch erweitert wird das Programm durch den Akkordeonisten Adi Blum. Orchester im Kunsthaus Das Stadtorchester Grenchen nimmt Sie auf eine musikalische Reise mit, die auf die aktuelle Kunsthaus-Ausstellung «Weltentwürfe» abgestimmt ist. Dies sind nur drei Highlights der über 20 Programmpunkte der Grenchner Kulturnacht vom Samstag, 13. September. Mehr Informationen unter www.kulturnacht-grenchen.ch. Jetzt Ihr Ticket an den folgenden Vorverkaufsstellen sichern: - BGU-Informationsstelle, Kirchstrasse (Postplatz) - Kultur-Historisches Museum Grenchen - Kunsthaus Grenchen - Standortmarketing, Kultur und Sport, smks@grenchen.ch - Stadthaus, Empfang - Team-Papeterie

Bahnsport der Extraklasse mit Francine Jordi und Monika Kälin Am 27. und 28. August lancieren das Velodrome Suisse und die Stadt Grenchen mit der Track Cycling Challenge, einem zweifachen Rennabend der höchsten Kategorie der UCI-Rennen, einen jährlich wiederkehrenden Bahnradsportevent, welcher schweizweit seinesgleichen sucht. An zwei Rennabenden sorgen die weltweit besten Bahnradfahrer für schnellste Rundenzeiten und Action im Grenchner Holzoval. In über 15 verschiedenen Disziplinen werden Bahnprofis um die Siege und um eine Preisgeldsumme von über 35 000 Franken kämpfen. Moderiert werden beide Abende von Weltmeister und Ex-Profi Franco Marvulli, welcher sich in der Bahnradsportszene bestens auskennt. Nebst den verschiedenen Renn-Disziplinen auf der Bahn sorgen die Sängerinnen Francine Jordi (28. August) und Monika Kälin (27. August) für beste Unterhaltung in den Pausen. Nach den Rennen lässt sich die einmalige Atmosphäre im Velodrome bei Sound und einem kühlen Drink geniessen. Vorverkauf: www.velodromesuisse.ch

AUSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. www.museumgrenchen.ch Mi, Fr–So Fr 14–17 Uhr. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Weltenwürfe». Werke der Künstlerinnen Sandra Boeschenstein, Julia Steiner und Monica Ursina Jäger. Bis. 21. September. Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr.

Kapelle Allerheiligen: Für Besichtigungen geöffnet. Sa 13.30–16 Uhr Galerie Urs Leimer Immobilien AG: Werke von Toni Bieli. Bis 12. September. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: «Let‘s Money». Bis 28. Oktober. Mo–Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr

Grenchner Stadt-Anzeiger 34/2014  

Grenchner Stadt-Anzeiger 34/2014