a product message image
{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade

Page 1

P.P. 2540 Grenchen

7. August 2014 | Nr. 32 | 74. Jahrgang

NEU in GRENCHEN

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. ar hb c i rre Erlimoosstrasse 3a he 4 2 2544 Bettlach

Am 18 18. August von 11.30 bis 13.30 Uhr und 18.00 bis 20.00 Uhr

GRATIS-BUFFET!

Telefon 032 644 32 22

Wir verwöhnen Sie mit diversen Köstlichkeiten.

baenninger-bestattungen@bluewin.ch

Solange Vorrat. ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Rock am Märetplatz Ein erfolgreiches Musikfestival mitten in Grenchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite

● ●

SPIELEND SUDOKU GEWINNEN

WOCHENTHEMA

Im Dienste der Wohlfahrt GRENCHEN Gemeinnützige Gesellschaften gibt es seit über 200 Jahren - nebst einer nationalen auch viele regionale. Sie stehen ganz im Dienste der Wohlfahrt. Jene in Grenchen führt ein Brockenhaus und spendet das erwirtschaftete Geld jeweils für einen guten Zweck. SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

D

ie Schweizerische Gemeinnützige Gesellschaft, kurz SGG, wurde 1810 gegründet und fördert seit über 200 Jahren die Wohlfahrt in der Schweiz. Sie hat zahlreiche Institutionen gegründet, die noch heute eine wichtige Stellung einnehmen, wie zum Beispiel Pro Juventute, Pro Senectute, Pro Mente Sana oder ZEWO. Fast in allen Kantonen existieren ausserdem kantonale oder regionale Gemeinnützige Gesellschaften, die mit der SGG lose verbunden sind, aber als eigenständige Körperschaften handeln. Eine von ihnen ist die Gemeinnützige Gesellschaft Grenchen (GGG), die 1893 gegründet wurde, anfänglich als Gemeinnütziger Frauenverein und ab 1942 als Gemeinnützige Gesellschaft. Sie hat von Anfang an die Wohlfahrt in

Frauenpower im Dienste der Wohlfahrt: Regula Lüthi (l.), die neue, Anne-Lise Widmer (r.), die ehemalige Präsidentin der Gemeinnützigen Gesellschaft Grenchen, mit Bernadette Willemin (2.v.l.), Co-Präsidentin und Gitti Buser, Kassiererin (o.l.). Grenchen und Umgebung unterstützt. Zahlreiche Projekte sind auf ihre Initiative zurück zu führen, zum Beispiel die Gründung der Haushaltungsschule 1894, des Samaritervereins 1896, der Gemeindebibliothek 1903 oder der Haushalthilfe und Hauspflege 1947, die 1992 zusammen mit dem Mahlzeitendienst in die Spitex übergingen. Seit 1994 führt die Gemeinnützige Gesellschaft Gren-

chen die Brocante an der Bündengasse 5, mit dem Ziel Geld für gemeinnützige Aufgaben zu erwirtschaften. Anne-Lise Widmer war zehn Jahre lang Präsidentin der Gemeinnützigen Gesellschaft Grenchen. Jetzt ist sie zurückgetreten und hat Regula Lüthi das Präsidium übergeben. Ihr zur Seite steht Bernadette Willemin als Co-Präsidentin. Mehr zum Thema auf Seite 5.

Profile for AZ-Anzeiger

20140807 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 32/2014

20140807 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 32/2014