Page 1

Klicken Sie sich jetzt in Ihre Region.

P.P. 2540 Grenchen

17. Juli 2014 | Nr. 29 | 74. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch

Während der Sommerferien immer geöffnet! Wir wünschen eine schöne Sommerzeit!

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

City-Garage Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75 ●

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

Bahnhofstrasse 2 Tel. 032 652 62 62 2540 Grenchen Fax 032 652 62 63 info@ep-digirama.ch

● ● ● ● ● ●

● ●

Militär Oldtimer Treffen Grenchen Legendäre Militärfahrzeuge gab es zu besichtigen....

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

von A–Z A Z

Diese Woche im Betriebsferien 14. Juli bis 9. August 2014

● ●

Tierisch

1.-August-Brunch auf dem Untergrenchenberg 

ab 9.00 bis 13.00 Uhr

Bei volkstümlicher Unterhaltung bieten wir Ihnen ein Buffet à discrétion mit hausgemachten Spezialitäten Erwachsene Fr. 30.–, Kinder 6–14 Jahre Fr. 18.–, Kinder bis 6 Jahre Fr. 5.– ab 18.00 Uhr Feine Sommermenüs Anmeldung: Restaurant Untergrenchenberg. R. und V. Schneider, 2540 Grenchen, Telefon 032 652 16 43

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER (Alter Schmuck, Besteck etc.) Fairer Preis! Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

WOCHENTHEMA

Gefeiert: Erster August AM 1. AUGUST feiern wir den Geburtstag der Schweiz. 723 wird sie dieses Jahr. Gefeiert wird der Nationaltag aber erst seit etwas mehr als hundert Jahren.

Während der Sommerferien geöffnet

Ab 21. Juli

SABINE SCHMID (TEXT)

40% Rabatt

A

LENGNAU www.lengnau.ch

Diese Woche im

m 1. August feiern wir die Gründung der Eidgenossenschaft, die 1291 mit dem Rütlischwur besiegelt worden ist. Eine erste Bundesfeier fand aber erst 1891 und zwar auf Initiative der Berner statt, die in dem Jahr das 700-jährige Bestehen ihrer Stadt und gleichzeitig das 600-jährige Bestehen der Eidgenossenschaft feiern wollten. Es dauerte dann aber bis 1899, bis der Bundesrat die Kantone aufforderte, jeweils am Abend des 1. August die Glocken läuten zu lassen, bis also allmählich eine jährliche Feier eingeführt wurde. Und in der Folge entstanden dann weitere zentrale Bestandteile der Bundesfeier, wie ein offenes Feuer oder eine Ansprache, Lampionumzüge und immer mehr auch ein Feuerwerk. Die relativ späte Einführung einer Bundesfeier hängt damit zusammen, dass bis tief ins 19. Jahrhundert, noch das jüngere Gründungsdatum vom 8. November 1307 galt. Dieses geht zurück auf den Ge-

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

Auch Grenchen feiert den 1. August jedes Jahr mit einem spannenden Tag für die ganze Familie. (Bild: Franziska Braga) schichtsschreiber Aegidius Tschudi (1505 bis 1572). Wie im historischen Lexikon der Schweiz zu lesen ist, war das Dokument von 1291 lange unbekannt, wurde erst im 18. Jahrhundert entdeckt und vorerst auch gar nicht als Grünungscharta gewertet. Ein weiterer Grund, weshalb man erst im späten 19. Jahrhundert eine jährlich stattfindende Bundesfeier eingeführt hat, hängt damit zusammen, dass man früher vielmehr nach Jahrzeitrhythmen gelebt hat und der historischen Tiefe noch keine allzu grosse Bedeutung beigemessen hat.

Erst als Folge der Modernisierung im 19. Jahrhundert entstand allmählich das Bedürfnis, historische Jubiläen zu feiern. Zunächst blieb der Nationalfeiertag ein gewöhnlicher Werktag. Erst nach und nach gingen einige Kantone dazu über, den 1. August zum Feiertag zu erklären. Eine im Vorfeld des Jubiläumsjahrs 1991 lancierte Volksinitiative erklärte den 1. August gesamtschweizerisch zu einem arbeitsfreien Tag. Die Initiative wurde am 26. September 1993 mit 83,8 Prozent angenommen.

Schöne Ferien wünscht Ihnen das Team vom

Die nächste Ausgabe erscheint am 7. August 2014.


2

Veranstaltungen / Stellen

Donnerstag, 17. Juli 2014 | Nr. 29

Verkäuferin/Schichtleiterin 50–80% Wir suchen per sofort eine flexible und erfahrene Verkäuferin und eine Schichtleiterin 50–80% für unseren lebhaften AVEC Convenience Shop am Bahnhof Grenchen Süd. Die Bereitschaft zu Schichtarbeit (4.45 bis 22.30 Uhr) und Wochenend-Einsätze sind Voraussetzung. Schriftliche Bewerbungen sind zu richten an: Hedis Trade & Catering Bahnweg 8, 2503 Biel, oder an b-tech@bluewin.ch, 079 321 03 74. Oder bringen Sie Ihr Bewerbungsdossier bei uns im Shop am Bahnhof Grenchen Süd selber vorbei.

AZ


Amtliche / Kirche

Nr. 29 | Donnerstag, 17. Juli 2014

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Paris Marco, Adolf-Furrer-Strasse 55 2540 Grenchen Bauvorhaben Stützmauer Bauplatz Adolf-Furrer-Strasse 55 / GB-Nr. 8657 Planverfasser Beat Leimer + Co. Gartenbau Gummenhofweg 3, 2544 Bettlach Einsprachefrist 31. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

AST Bau- und Planung AG Leimernweg 5A, 2542 Pieterlen Bauvorhaben Abbruch Gärtnerei und Neubau EFH AusnahmeUnterschreitung des gesetzlichen gesuch: Gebäudeabstandes zu Kastelsstrasse 27 Bauplatz Kastelsstrasse 29 (Abbruch) und Tunnelstrasse 2 (Neubau) / GB-Nr. 4434 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 31. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Aerni Tetiana und Dominik Dählenstrasse 4a, 2540 Grenchen Bauvorhaben Abbruch MFH + Neubau EFH Bauplatz Schöneggstrasse 72+72A / GB-Nr. 4525 Planverfasser Bigolin und Crivelli Architekten AG Bettlachstrasse 8, 2540 Grenchen Einsprachefrist 31. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Monviso AG, Worbstrasse 46 3074 Muri b. Bern Bauvorhaben Neubau 4 MFH + AEH Bauplatz Freiestr. 44 + 46 und Güterstr. 15 + 17 GB-Nr. 2191, 2192, 5395 + 5396 Planverfasser Spax GmbH, Neuengasse 5, 2502 Biel Einsprachefrist 31. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 17. 7. 2014

BAUDIREKTION GRENCHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 20. Juli 10.00 Uhr Kein Gottesdienst. Für die ganze Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Bettlach statt. Sonntag, 27. Juli 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Marcel Horni. Sonntag, 3. August 10.00 Uhr Kein Gottesdienst. Für die ganze Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Bettlach statt. Markuskirche Bettlach Sonntag, 20. Juli 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrerin Kornelia Fritz. Sonntag, 27. Juli 10.00 Uhr Kein Gottesdienst. Für die ganze Kirchgemeinde findet der Gottesdienst in Grenchen statt. Sonntag, 3. August 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Roland Stach. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 19. Juli 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. Sonntag, 20. Juli 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 24. Juli 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Samstag, 26. Juli 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. Sonntag, 27. Juli 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 31. Juli 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Samstag, 2. August 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier fällt aus. Sonntag, 3. August 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 7. August 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 20. Juli 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. Dr. K. Wloemer, anschliessend Grillplausch. Anmeldungen bitte an Beatrice Hammer, 032 653 00 13, ab 18.00 Uhr. Am 27. Juli und 3. August findet kein Gottesdienst statt. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 20. Juli 10.00 Uhr Gottesdienst. Sonntag, 27. Juli 19.00 Uhr Gottesdienst.

Sonntag, 20. Juli 10.00 Uhr Brunch-Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

THUNERSEESPIELE «AIDA» Broadway-Erfolgsmusical 24. 7. 2014 2./14./22. 8. 2014 Carfahrt, inkl. Ticket ab Fr. 120.– EUROCHEVAL, OFFENBURG Europamesse des Pferdes Fr, 25. 7. 2014 Carfahrt Fr. 60.– SHOPPING IN KONSTANZ Fr, 25. 7. 2014 Carfahrt Fr. 40.– EUROPAPARK RUST Di, 5. 8. 2014 Carfahrt, inkl. Eintritt in den Park, 4–16 Jahre Fr. 73.– Carfahrt, inkl. Eintritt in den Park, ab 17 und Erwachsene Fr. 79.– RHEIN IN FLAMMEN Fr, 8.–So, 10. 8. 2014 Carfahrt, inkl. 2 Übernachtungen, 2 Nachtessen, Schifffahrt, öV-Ticket Fr. 495.– NitrOLympX, HOCKENHEIMRING FIA Drag Racing Europameisterschaft So, 10. 8. 2014 Carfahrt Fr. 50.– AIR 14 PAYERNE 100. Geburtstag der Schweizer Luftwaffe Sonntag, 31. 8. 2014 Carfahrt Fr. 35.– WEINREISE, WALLIS Fr, 24.–So, 26. 10. 2014 Carfahrt, inkl. 2 Übernachtungen, 2 Nachtessen, 6 Wein-Degustationen, 4 Besichtigungen, geführte Wanderung, 3 Mittagsverpflegungen Fr. 770.– Wir sind Toppartner von Tourismus Mitteland www.tourismus-mitteland.ch Verlangen Sie unser Detailprogramm!

3254 Messen, Telefon 031 765 52 15 www.steiner-messen.ch

3


Die Gemeinde in Zahlen:

LENGNAU

Einwohner: 4705 Höhe: 445 Meter über Meer Fläche: 7,3 km 2

www.lengnau.ch

Gemeinde-News

Juli 2014

ACHTUNG Schalteröffnungszeiten Sommer 2014 Vom 14. Juli – 8. August 2014 sind die Schalter der Gemeindeverwaltung wie folgt geöffnet: Montag – Mittwoch Donnerstag Freitag

09.00 – 11.30 Uhr 09.00 – 11.30 Uhr 14.00 – 18.00 Uhr 09.00 – 15.00 Uhr (durchgehend)

Am Donnerstag, 31. Juli 2014 sind die Büros ab 16.00 Uhr geschlossen, da der Folgetag ein Feiertag ist. Ab Montag, 11. August 2014 gelten wieder die ordentlichen Schalteröffnungszeiten. Wir wünschen Ihnen eine schöne Sommerzeit!

Ab 24. Juni bis und mit 7. August jeden Dienstag und Donnerstag von 8.00 durchgehend bis 15.00 Uhr geöffnet An den übrigen Tagen gelten die normalen Öffnungszeiten

2543 Lengnau BE Bürenstrasse 8a E-Mail: info@elektro-carrel.ch

WALTER LANZ AG GIPSER- & MALERGESCHÄFT

LENGNAU

Ihr Fachgeschäft für sämtliche Gipser- und Malerarbeiten Hauptsitz Lengnau Küpfgasse 7a Tel. 032 652 89 92 Fax 032 652 78 31 Filialen Grenchen Tel. 032 653 03 93

Lengnau HEUTE MIT: Coiffure Rieder

1948 gründeten André und Alice Krieger den Coiffeursalon an der Solothurnstrasse. 1975 übernahmen Kurt und Sonja Rieder-Krieger das Geschäft, welches sie 2001, in dritter Generation, an Ihre Tochter Natalie Knuchel-Rieder weitergaben. Bis heute ist der Familienbetrieb ein Coiffeur für die ganze Familie. Unsere Leitsätze sind Professionalität, Fachwissen und die Kunden sollen sich umsorgt und ernst genommen fühlen. Mit regelmässiger Weiterbildung halten wir uns auf dem neuesten Stand betreffend Haarschnitte, Haarfarben usw. Grossgeschrieben wird bei Haute Coiffure Rieder auch die Lehrlingsausbildung. Der Betrieb sorgt seit über 30 Jahren für gut ausgebildeten Nachwuchs in der Coiffeurbranche.

Verputze aller Arten, innen und aussen Fassadenisolationen Leichtbauwände und Decken Isolationswände/Schall- und Brandschutz Stukkaturarbeiten Umbauten

Bettlach, Hübeli 5 info@wlanzag.ch www.wlanzag.ch

34 Jahre HONDA-Erfahrung

Haushaltapparate aller führenden Marken zu Top-Preisen! Lassen Sie sich von uns beraten.

be wer e G

solothurnstrasse 24 2543 lengnau 032 652 32 05

Telefon 032 652 45 85 Fax 032 652 55 58

Alle Gipser- und Malerarbeiten innen und aussen, Fliess- und Trockenböden

Eidg. dipl. Gipsermeister

Garage Mantegani Die Garage mit der persönlichen Note Reparaturen und Servicearbeiten aller Marken Abgastest, Pneus, Batterien, Diagnosen

Ihr Servicespezialist für Oldtimer und Raritäten Garage D. Mantegani Solothurnstrasse 82 2543 Lengnau

Tel. 032 652 47 53 Fax 032 653 11 23 JACQUELINE GLAUS

Ferien vom 26. Juli bis 4. August 2014

Ferien

Ich wünsche meinen Kunden einen schönen und erholsamen Sommer.

vom 28. 7. – 2. 8. 2014 Nerbenstrasse/Bürenstrasse Telefon 032 652 48 65

SOLOTHURNSTRASSE 12 2543 LENGNAU TELEFON 032 652 02 83


5

Grenchen

Nr. 29 | Donnerstag, 17. Juli 2014

Sich besinnen auf die Vorzüge der Schweiz GRENCHEN UND UMGEBUNG Den 1. August zu feiern, das ist eine schöne und beliebte Tradition. Jede Gemeinde hat ihre Rituale. Fast immer gehören Feuerwerke dazu. Was uns viel Freude bereitet, wird für die Tiere in unserer Nähe aber manchmal zur Qual.

für Bratwürste, eine Festwirtschaft, einen Lampionumzug, ein Höhenfeuer und eine 1.-August-Ansprache von der Gemeindepräsidentin. «Und natürlich singen wir gemeinsam die Nationalhymne.» Die Tanzmusik von Vincenzo sorge dann für die weitere musikalische Unterhaltung. Organisiert wird der Anlass von der Musikgesellschaft. «In Selzach findet bereits seit Jahren keine ‚behördlich unterstützte’ Bundesfeier mehr statt», erklärt Christoph Brotschi, Gemeindeschreiber von Selzach. Umso erfreulicher sei aber, dass vor ein paar Jahren engagierte junge Leute eine Feier auf dem «Chapf» initiiert und seither am Leben erhalten. Auch dieses Jahr findet der Anlass am 31. Juli und am 1. August statt.

«

SABINE SCHMID (TEXT)

Der 1. August ist ein Traditionsanlass, an dem man zusammen kommt, über die Schweiz nachdenkt, sich vielleicht auch Gedanken macht, wie man sich für das Gemeinwesen einbringen kann und will», erklärt Luzia Meister, Stadtschreiberin in Grenchen. «Was mich persönlich am meisten bewegt, ist, dass am 1. August um acht Uhr abends in der ganzen

Wochenthema

● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ●

Die tierischen Bewohner im Tierheim Aarebrüggli erfreuen sich weit weniger an Leucht- und Lärmraketen. (Bild: Joseph Weibel)

merksam gepflegt werden muss.» Luzia Meister misst dem 1. August auch in Grenchen eine grosse Bedeutung bei. Der Anlass sei mit 400 bis 500 Besuchern jedes Jahr sehr gut besucht. «Die Feierlichkeiten sind vielseitig, bieten etwas für jeden Geschmack.» Es gibt Aktivitäten für die Kinder mit dem Lampionumzug, Basteln, einem Zauberkünstler. Auch für das leibliche Wohl und die musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Ausserdem runden Gastredner den 1. August ab. «Sie gehören zum Nationalfeiertag ebenso dazu wie das abschliessende Feuerwerk.» Mehr zum Programm der Grenchner 1.-August-Feier lesen Sie auf Seite 12.

Auch Bettlach und Selzach feiern zusammenzugehören, eben an den Bund, der sich nicht an einem Tag, sondern durch jahrhundertelange Anstrengung entwickelt hat und auf-

Auch in Bettlach ist eine 1.-AugustFeier geplant. «Wie immer beim Schützenhaus», erklärt Gemeindepräsidentin Barbara Leibundgut. Dort gibt es zwischen 18 und 20 Uhr Bons

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Des einen Freud, ist des anderen Leid. Das gilt am 1. August besonders für die Tiere. «Vor allem für Hunde können Feuerwerke zur Belastung werden», erklärt Ivan Schmid, Leiter des Tierheims Aarebrüggli in Grenchen. Das kann sich bereits beim ersten lauten Knall bemerkbar machen durch Unruhe, Zittern, sich Zurück-ziehen-wollen. «Deshalb ziehen sich die Tiere vom 31. Juli bis 2. August bereits bei früher Dämmerung in ihre Räumlichkeiten zurück. Wir schliessen Türen, verdecken Fenster, lassen Musik laufen.» Damit könne man die Lärm- und Leuchtquellen zu einem grossen Teil bereits eindämmen. Das sei übrigens auch ein guter Tipp, um die Tiere zu Hause zu schützen, erklärt Ivan Schmid. Viele Hundebesitzer pflegen auch ins Ausland zu verreisen. «Das mag unter gewissen Vorbehalten eine gute Idee sein», erklärt Schmid. Wichtig sei aber vor Grenzübertritt die Tollwutimpfung zu machen, und das mindestens 30 Tage im Voraus. «Nicht weil man nicht ins Ausland kommt, vielmehr weil unter Umständen bei der Rückkehr eine Quarantäne angeordnet werden kann.» Bei Auslandaufenthalten müsse man auch immer gut überlegen, wohin die Reise geht. «Ferien in den Bergen, in Wäldern, in schöner Natur sind auch für Hunde toll, Strandferien im heissen Spanien eher eine Qual», erklärt Ivan Schmid. Auch Flugreisen mit Hunden wollen gut überlegt sein. www.aarebrueggli.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Win-win-Situation für beide

● ●

GRENCHEN Seit dem 11. Juni 2014 laufen die Waschmaschinen in der neuen Lingerie im «Sunnepark» Grenchen bereits auf Hochtouren. Letzte Woche wurde das gemeinsame Projekt der Stiftung Schmelzi und der Sunnepark Grenchen AG offiziell eröffnet. Die Stiftung Schmelzi ist Mieterin der Lingerie im «Sunnepark» an der Wissbächlistrasse. Sie besorgt aber nicht nur die eigene Wäsche, sondern auch jene der Sunnepark Grenchen AG. Für die beiden Institutionen kommt es so zu einer eigentlichen Win-win-Situation. Die Wäscherei in der Stiftung Schmelzi ist schon längere Zeit an ihre Kapazitätsgrenze gestossen. Grün-

de dafür sind der stetige Ausbau der Institution und vermehrt die Übernahme von Drittaufträgen. Vor genau einem Jahr haben die Stiftung Schmelzi und die Sunnepark Grenchen AG Verhandlungen aufgenommen und in der Folge ein gemeinsames Projekt in Angriff genommen. Entstanden sind komplett neu renovierte und den Bedürfnissen entsprechend ausgebaute Räumlichkeiten im Untergeschoss der Sunnepark Grenchen AG. Sie investierte ihrerseits 300'000 Franken in den Umbau; die Stiftung Schmelzi war für die Beschaffung der Infrastruktur verantwortlich und finanzierte den Maschinenpark im Wert von gegen 100'000 Franken. Die beiden Institutionen haben sich an einen langfristigen Mietvertrag (10 Jahre mit Option auf Verlängerung) gebunden. mgt

BETTLACH Anfang Juli haben Angehörige der Armee die Schlussarbeiten für den Abbruch des ehemaligen Bauernhauses auf dem Bettlachstock aufgenommen. Unterstützend hat die Luftwaffe mit Helikoptern Materialtransporte vorgenommen. Am Dienstag ist der Wohnbauteil nun gesprengt worden. Und Mitte nächste Woche sollen die Arbeiten zum Abschluss kommen. Die im letzten Herbst angefangenen Abbrucharbeiten am Bauernhaus Bettlachstock werden nächste Woche abgeschlossen. Bereits seit dem 4. Juli führen Angehörige des Katastrophenhilfe Bataillons 2 im Rahmen ihres Fortbildungsdienstes den Rückbau aus. Das Mauerwerk im Stallbereich wurde maschinell und teilweise von Hand abgebrochen und der ehemalige Wohnhausteil am Dienstag von Spezialisten der Armee gesprengt. Das mineralische Abbruchmaterial wird zur Auffüllung der ehemaligen Zisterne und Güllengrube verwendet. Die Arbeiten werden in enger Zusammenarbeit mit dem Amt für Umwelt ausgeführt. Das ehemalige Bauernhaus stand bereits seit 25 Jahren leer. Bis ins Jahr 2000 wurde der Hof nur noch zur Sömmerung gebraucht. Mittlerweile lag der Bauernhof in einem Naturschutzgebiet, dass der Kanton 1985 eingerichtet hat. ssg

Sprengung auf Bettlachstock

Die neue Wäscherei im «Sunnepark» ist offiziell eröffnet (von links): Urs Neuhaus, Stiftungsrat Stiftung Schmelzi, Willi Gyger, VR-Präsident der Solviva AG (Betreiberin der Sunnepark Grenchen AG), Christoph Künzli, Geschäftsführer Sunnepark Grenchen AG und Guido Studer, Institutionsleiter Stiftung Schmelzi.

TIERE GUT SCHÜTZEN

«Für mich ist der Nationalfeiertag einerseits ein Tag der Besinnung auf Traditionen, Werte, auf die Vorzüge der Schweiz», sagt Barbara Leibundgut. «Und es ist ein Tag, an dem ich mir sehr bewusst bin, dass wir auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Andererseits ist es ein Tag, an dem schweizweit gefeiert und so die Zusammengehörigkeit unterstrichen wird. An diesem Tag denke ich auch an die Leute, denen es - auch in der Schweiz - nicht ganz so gut geht.» Auch Christoph Brotschi besinnt sich auf die positiven Seiten, die die Schweiz zu bieten hat: «Ich rufe mir am Nationalfeiertag bewusst in Erinnerung, dass wir in der Schweiz im internationalen Vergleich sehr gut leben, und wir uns für den Erhalt unserer Werte einsetzen müssen.» Und während für die einen der Tag durchaus eine tiefere Bedeutung habe, sei er für andere auch einfach eine schöne Gelegenheit zu feiern, fügt Barbara Leibundgut an. So vielfältig die Bedeutungen sind, die die Menschen dem Tag beimessen, so unterschiedlich sind auch die Feiern, die je nach Gemeinde oder Region ganz anders gestaltet sind, findet Luzia Meister. «Spannend am 1. August ist auch,

Ein schönes Feuerwerk gehört zum 1. August einfach dazu. (Bild: Franziska Braga)

Bedeutung des Tages

Schweiz die Kirchenglocken läuten», so Meister, «das ist ein sehr starkes Symbol, erinnert an Frieden, an den Willensakt, trotz Verschiedenartigkeit

dass sich in der Schweiz viele lokale Bräuche entwickelt haben», sagt sie. «Es ist kein grosses nationales Fest, sondern ein traditioneller Anlass, der sich je nach Gemeinde anders gestaltet.» Häufig natürlich mit den immer gleichen Elementen wie Feuerwerk und 1.-August-Reden.

Die Armee im Einsatz - sie arbeitet seit Anfang Juli an den Schlussarbeiten für den Abbruch des ehemaligen Bauernhauses auf dem Bettlachstock. (Bild: zVg.)

Am vergangenen Dienstag um 14.14.14 Uhr wurde der ehemalige Wohnhausteil gesprengt. (Bild: zVg.)


Neu bei uns!

Paracord-Halsbänder und Leinen in schÜnen Farben mit Stopring erhältlich!

Tierisch

von A–Z

Ăœber die Sommerferien haben wir normale Ă–ffnungszeiten

Hunde- und Katzenshop

www.swiss-lein.ch

ZubehĂśr grĂśsste Auswahl in der Region Zollgasse 10, 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Mascha

Pinky

Brain

ZZZDQLPDOZDWFKFK Miriam Dickenmann

  info@animalwatch.ch

8UODXEVVHUYLFHIÂ U7LHUH )XWWHUXQG$XVODXIVHUYLFH 7LHUDU]WEHJOHLWXQJ 7LHUIXWWHU 6HFRQGKDQG

Jeden Sommer ist es wieder soweit. Auf BauernhÜfen aber auch in Privathaushalten hat es jede Menge junge Bßseli, die ein neues Zuhause suchen. Zudem werden Üfters auch junge Katzen (weniger als 8 Wochen alt) aufgegriffen, die eigentlich noch bei Mutter und Geschwister leben sollten. Nicht selten haben diese Welpen Wßrmer, FlÜhe, Ohrmilben und auch Schnupfen. Sie einzusammeln und beim Tierschutz abzugeben ist zwar an sich eine gute Tat, aber damit ist es nicht getan. Gerade sehr junge Tiere brauchen intensive Pflege, häufige Fßtterung (5 Mal täglich) evtl. sogar mit der Flasche und der Schnupfen heilt häufig nie mehr ganz ab. Vielen herzlichen Dank allen, die es selber auf sich nehmen, Geld und vor allem sehr viel Zeit und Herzblut in die Pflege und Aufzucht dieser Welpen zu stecken. Zu bedenken ist aber auch, dass einzeln von Hand aufgezogene Katzen (eher Kater), ohne Mutter und Geschwister während der wichtigen Prägungsphase, unter Umständen eine

ungenßgende Beiss- und Kratzhemmung entwickeln. Bei Welpen mag es noch sßss sein, wenn sie etwas herzhafter zupacken. Wenn die Katzen ausgewachsen sind, kann das jedoch zu schweren Verletzungen sogar mit Blutvergiftung fßhren. Lassen Sie sich rechtzeitig beraten, wenn Sie sehr junge Katzenwelpen (oder auch Hunde!) alleine grossziehen! Es wäre doch schade, wenn man das erwachsene Tier einschläfern mßsste, weil es fßr die Familie oder fremde Personen zur Gefahr wird. Aber hilflose kleine Katzenkinder einfach sich selber ßberlassen? Das wird wohl kaum jemand ßbers Herz bringen‌ Bevor Sie sich Katzenwelpen anschaffen, ziehen Sie es auch in Erwägung, einem Tier aus dem Tierheim eine Chance zu geben. Es gibt tolle Katzen, die ein neues Zuhause suchen. Die Tiere sind tierärztlich untersucht, getestet, geimpft, gechipt und meistens auch schon kastriert. So wie unsere drei Schßtzlinge, die immer noch auf neue Lebensplätze warten. Alle drei sind sehr verschmust, lieb und gesund. Fßr nähere Auskßnfte zu Mascha, Pinky und Brain rufen Sie uns an: 079 292 75 01 www.tierschutz-grenchen.ch

Tierarztpraxis

& Tierphysiotherapie Irene K. Keller Bettlachstrasse 54 032 652 20 40

2540 Grenchen 079 362 86 11

Schul- und Komplementärmedizin SKN-Kurse auf Anfrage Wohnhaft in Praxisgebäude www.tierarzt-keller.ch

Welpen-Spielstunden nn ...sozialisieren und positiv prägen! B. Geiser Grenchen 032 652 46 51 www.welpenspielstunde-grenchen.ch

IHR MOBILER HUNDETRAINER Die Hundeschule die zu Ihnen nach Hause kommt! Unser Training ist fĂźr alle Hunde geeignet, ob klein oder gross. Wir machen freundliche Hunde. Unser Ziel ist ein harmonisches miteinander. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne! Mobile: 076 365 41 77 oder 032 645 41 77 www.ihr-mobiler-hundetrainer.ch info@ihr-mobiler-hundetrainer.ch Gabriela Bertini, 2544 Bettlach

WIR BEGINNEN DA WO ANDERE AUFHĂ–REN!


7

Büren / Seeland

Nr. 29 | Donnerstag, 17. Juli 2014

Auf gutem Weg zum Skulpturenpfad ●

BÜREN AN DER AARE Ab Samstag steht das Stedtli in Büren wieder ganz im Zeichen des Bildhauersymposiums: Neun Stein- und Holzbildhauer aus der Schweiz und dem nahen Ausland arbeiten im öffentlichen Raum an ihren Skulpturen und bieten einen faszinierenden Einblick in ihr Schaffen.

● ● ●

DAS RAHMENPROGRAMM

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

I

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Bringen mit dem Symposium die Bildhauerkunst zu den Leuten (hinten vl): Andreas Fiechter (Logistik, künstlerische Leitung), Monika Zumbach (Sekretariat, Festwirtschaft), (vorne vl) Daniel Liechti (OK-Präsi), Trudi Lädrach (künstlerische Leitung) und Pascal Ingold (Finanzen).

Mit der Vernissage in der Artis Galerie von Trudi Lädrach wird das 5. Bildhauersymposium am Samstag, 19. Juli, um 18 Uhr eröffnet. Danach gehen die neun Kunstschaffenden bis zur Finissage am Samstag, 26. Juli, im Stedtli ans Werk. An der Ecke Kreuzgasse/Spittelgasse stellen sich Franziska Maria Beck und Caroline Creutzer den neugierigen Blicken. Ulrike Goelner und Martina Kreitmeier arbeiten am Quai unten am Schlossrain. An der Ländti bei der Holzbrücke sind Jürgen Batscheider und Uwe Tillmann tätig, bei der Schiffsanlegestelle Metteo Zeni und Matthias Sieff. Und auf dem Platz vor der Artis Galerie bei der Kirche präsentiert sich Barbara Deutschmann. Am Donnerstag, 24. Juli, findet mit den Künstlern im Stedtli eine After-Work-Party mit Bar, Livemusik mit den Gitarristen «Two Johnes» aus Büren und Festwirtschaft mit Risotto, Bratwürsten und Wein statt. Die Skulpturen können erworben werden und bleiben bis am Dienstag, 5. August, im Stedtli und an der Ländte ausgestellt. Weitere Infos unter www.bildhauersymposium.ch.

STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Ein Hauch Internationalität Ab Samstag, 19. Juli, steht am Bildhauersymposium also wieder das Handwerk im Vordergrund und neun Kunstschaffende aus der Schweiz, Deutschland, Italien und Schweden bieten auf fünf Plätzen im Stedtli einen Einblick in ihr kreatives Schaffen. «Die diesjährigen Teilnehmer haben alle uns gefunden und sich mit ihren Bewerbungsunterlagen bei uns gemeldet», erklärt OK-Präsident Daniel Liechti nicht ohne Stolz, dass sich das Symposium in der Szene bereits her-

umgesprochen hat. Die künstlerische Leitung habe erfahrene und junge Talente ausgesucht, die aus den heterogenen Materialien Stein und Holz lebendige Skulpturen erschaffen. «Der internationale Touch mit ausländischen Künstlern tut dem Anlass gut», ist Liechti überzeugt, schliesslich brauche sich auch die pittoreske Altstadt von Büren nicht zu verstecken.

Schwellenängste abbauen Ein wichtiges Ziel des Bildhauersymposiums sei es, die Kunst zu den

Leuten zu bringen und allfällige Schwellenängste vor einem Galeriebesuch abzubauen. «Die Begegnungen sind ein wesentlicher Bestandteil des Symposiums und die Leute können hier ungezwungen die Bildhauer und ihre Arbeit hautnah miterleben», betont Daniel Liechti. Das lustige und aufgestellte OK hat aber noch ein anderes grosses Anliegen: Unten an der Ländti soll ein Skulpturenweg entstehen, wo von jedem Bildhauersymposium mindestens ein Werk dauerhaft zu stehen kommen soll. «Mit dem

m Jahr 2006 hat der Bürener Bildhauer Andreas Fiechter seine Vision verwirklicht und im Altstedtli von Büren gemeinsam mit sieben Kunstschaffenden das Bildhauersymposium ins Leben gerufen. Mit der Unterstützung von Freunden und der Galeristin Trudi Lädrach - alleine konnte Fiechter die Organisation nicht mehr stemmen hat sich der Anlass in der Zwischenzeit zum festen Bestandteil des Bürener Kulturlebens im August entwickelt. In allen geraden Jahren werden seither im Stedtli während einiger Tage openair Steine geklopft. Und in den ungeraden Jahren wird die malerische Kulisse im historischen Städtchen als Skulpturenmuseum für Stein- und Holzbildhauerarbeiten genutzt, um das Symposium im Bewusstsein der Leute zu halten und den Kulturanlass in der Region zu verankern. 2011 etwa wurde das Stedtli zum Museum in Erinnerung an den 2009 verstorbenen Bürener Künstler tonyl und es hatten sich über 30 Geschäfte an der Ausstellung beteiligt.

● ●

● ●

Sponsoring sind wir auf gutem Weg und ein erstes Baugesuch bei der Gemeinde haben wir bereits eingereicht», erklärt Daniel Liechti, dass das Verfahren angelaufen sei. Mit «Schwerelos», dem schwebenden Steinbuben von Jürg Frei, und «Weidesteine», zwei lustigen flachen Schafen von Andreas Fiechter, stehen an der Ländti und unter den Bäumen bereits zwei Skulpturen, die auch im Stedtli entstanden sind.


8

Menschen

Donnerstag, 17. Juli 2014 | Nr. 29

Im Blickpunkt: Militär-Oldtimer-Treffen in Grenchen

«Eine Bereicherung für die digitalisierte und beschleunigte Welt»

D

as Militär-Oldtimer-Treffen in Grenchen vom Wochenende ist eine Premiere. Weit über 100 Besitzer haben ihre legendären Militärfahrzeuge einen Tag lang vorgestellt. Oldtimer der Schweizer Firmen Saurer und Berna sowie Jeeps, Pinzgauer, Haflinger, Mowag, Condor oder Dodge. Die Veranstalter haben schätzungsweise 3000 bis 4000 Zuschauer aller Altersgruppen beim Velodrome Suisse ausgemacht.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Der Grenchner Garagist Ivo von Büren (rechts) war im OK des Oldtimer-Treffens und sorgte für einen reibungslosen Ablauf. Links von ihm Hubert Bläsi, der die Eröffnungsansprache führte.

Der Grenchner Kantonsratspräsident Peter Brotschi (links) freute sich als Aviatiker auf die zwei alten Alouette-Helis, die am Mittag in Grenchen landeten. Rechts von ihm Hugo Amiet aus Staad.

Der Grenchner Industrielle Urs Lerch (Vereinigte Pignons Fabriken AG) war beeindruckt von dieser Ausstellung. Links von ihm Astrid Fürst.

Sie frischten alte Militärerinnerungen auf (links): Der Bettlacher Roland Zwahlen und der Grenchner Roland Möri.

Erinnerungen an alte Zeiten austauschen und über Militärfahrzeuge fachsimpeln, das lässt sich am besten bei einem Glas Wein.

Kantons- und Gemeinderat Hubert Bläsi sprach zu den Gästen bei der offiziellen Eröffnung: «Grenchen unterstützt die Pflege solcher Werte in der heute so digitalisiert und beschleunigten Welt.»

Um die Mittagszeit landeten zwei Alouette-Helis beim LeichtathletikStadion. Ein Publikumsmagnet schlechthin, wie man sieht.

Tolles Ferienangebot für Daheimgebliebene GRENCHEN «Attraktiv Ferien» nennt sich der Dauerbrenner von Grenchen Tourismus. Seit vielen Jahren bietet die Organisation rechtzeitig vor den Sommerferien ein tolles Angebot für Daheimgebliebene. 19 Anbieter sind es dieses Jahr: Badeeintritt für die Hälfte des Preises, ein Gratis-Coupe oder eine Vergünstigung auf einen Heliflug.

Angebote. Die Spielregeln sind dabei klar. Die Aktion ist limitiert vom 5. Juli bis 10. August 2014. Eingelöst werden müssen die Original-Coupons, die im Grenchner Stadt-Anzeiger vom 26. Juni und 10. Juli 2014 publiziert waren. «Das ist wichtig zu wissen», sagt Siegrist. Kopierte Coupons werden von den Anbietern natürlich nicht akzeptiert. Hingegen stehe dem Ansinnen, Ausschau nach weiteren Zeitungsexemplaren zu halten, nichts entgegen, schmunzelt der Grenchen Tourismus Präsident. Dieses Jahr wurde die Aktion im Übrigen auch noch in einer Bieler Wochenzeitung ausgeschrieben. «Wir sind gespannt auf die Resonanz aus dem Westen».

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

G

renchen Tourismus-Präsident Christoph Siegrist ist zu recht stolz auf die langjährige Aktion «Attraktiv Ferien». «Dieser Beitrag für Daheimgebliebene ist schon fast zum Selbstläufer geworden», sagt er. Deshalb sei es auch nie ein Problem, die dazu erforderlichen Leistungserbringer zu finden. Neben langjährigen Anbietern gibt es immer wieder auch neue Angebote. Verantwortlich für «Attraktiv Ferien» ist seit ebenso vielen Jahren Vorstandsmitglied Eric Meister. Er sorgt alle Jahre dafür, dass die Angebotsliste pünktlich auf die Sommerferien komplett wird.

Viele Familien bleiben zu Hause Zu Zeiten der klassischen Uhrmacherferien wäre eine solche Aktion wohl kaum auf grosse Resonanz gestossen. Für mindestens zwei bis drei Wochen war Grenchen während dieser Zeit eine ausgestorbene Stadt, die Strassen waren leer gefegt. Heute ist alles anders. «Im Moment stimmt diese Aussage zwar nicht (das Gespräch fand letzten Freitag statt. Anmerkung der Red.), aber die gewöhnlich som-

Erfolgreicher GREGA-Auftritt

Christoph Siegrist zeigt die halbe Inseratenseite im Grenchner Stadt-Anzeiger, auf der 19 Angebote von Grenchen Tourismus vereint sind. merlichen Verhältnisse bei uns haben zu einer Verlagerung geführt», sagt Siegrist. Viele würden heute ihre Badeferien auf den Frühling oder Herbst verlegen, um noch einmal warme Temperaturen vor dem Winter zu tanken. Das führt letztlich dazu, dass viele Familien ihre Sommerferien zu Hause verbringen und spontan Ausflüge unternehmen oder das Angebot vor der Haustüre nutzen.

Erfolgversprechende Statistik Seit drei Jahren führt Grenchen Tourismus eine Statistik über «Attrak-

tiv Ferien». «Die Zahlen sind zum Teil sehr eindrucksvoll», so Christoph Siegrist. Die 50-Prozent-Reduktion auf den Einzeleintritt in das Schwimmbad Grenchen wurde letztes Jahr über 1000 Mal genutzt. Das gleiche Angebot hat die Bielersee-Schifffahrtsgesellschaft (BSG). Sie gewährt ebenfalls 50 Prozent Rabatt auf die Strecke Grenchen-Solothurn-Grenchen. Ohne Halbtax-Abo sind das immerhin 28 Franken. Mit Halbtax immer noch 14 Franken. Diese Vergünstigung wurde 2013 beispielsweise 422 Mal eingelöst. Gute bis sehr gute Zah-

len vermelden auch die verschiedenen Restaurants in Grenchen oder auf den Grenchenbergen. Die Gaststätten gewähren ebenfalls verschiedene Aktionen: Vom gemischten Salat als Zugabe oder einem vergünstigten Coupe. Erstmals im Angebot sind dieses Jahr das Kunsthaus Grenchen (Gratis-Getränk nach Museumsbesuch) und Heli-West AG, die auf einen 3-Seen-Rundflug mit dem Helikopter eine Reduktion von 30 Franken offerieren.

Aktion westwärts ausgeweitet «Attraktiv Ferien 2014» umfasst 19

Grenchen Tourismus hat seine Aktivitäten in letzter Zeit massiv ausgebaut. Der Webauftritt wurde neu gestaltet und auch der Winterflyer neu gestaltet. Pünktlich auf die diesjährige GREGA wurden der neue Sommerflyer sowie der Wanderflyer verteilt. «Der Auftritt an der neuen Messe in Grenchen war ein sehr erfolgreicher. Über 800 Personen haben an unserem Wettbewerb teilgenommen», freut sich Christoph Siegrist. Im Spätsommer werden übrigens die Gewinnerinnen und Gewinner bekannt gegeben. Eines kann Präsident Siegrist wie alle anderen Touristiker nicht beeinflussen: das Wetter. «Jetzt hoffen wir eigentlich nur noch auf einen tollen Sommer und dann auf einen mindestens so guten Winter.» Grenchen Tourismus will nämlich das Schneeschuh-Tourenangebot ebenfalls ausbauen. «Trotz den wenig erfreulichen Bedingungen letztes Jahr, entwickelte sich das Schneeschuhtouren-Angebot zu einem Renner.»


Immobilien

Nr. 29 | Donnerstag, 17. Juli 2014

9

VERMIETEN Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage am Südrand der Stadt

2½-Zimmer-Wohnung Römerbrunnenweg 15

Moderne Küche und Bad, Balkon Estrich- und Kellerabteil Mietzins Fr. 702.– inkl. Akonto Nebenkosten Mietbeginn nach Vereinbarung Besichtigung und Auskunft: Familie Salafia Hausverantwortliche Telefon 032 652 36 22 Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung in 2540 Grenchen-Ost in kleinem MFH

3-Zimmer-Wohnung 1. Nettomiete gratis!!! Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

4½-Zimmer-Wohnung Fr. 1140.– exkl. HK/NK-Akonto (Haus 5) Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Laminatboden, Balkon, Keller. PP oder Garage auf Wunsch. MZ ab Fr. 880.– exkl. NK a conto Auskunft: KFC IMMO, 079 339 10 18 kfcimmo@hotmail.com

Ab sofort an der Kirchstrasse in Grenchen gemütliche 3-Zi.-Dachwohnung in Zwei-Familien-Haus. Ideal für Alleinstehende Mitbenutzung: Gartensitzplatz mit Grill Mietzins inkl. NK Fr. 1160.– Autoabstellplatz Fr. 40.– 032 652 82 54, Di. bis Fr. 13–18 Uhr Grenchen Zu vermieten ab 1. August 2014 an der Waldeggstrasse 37, schöne Lage mit Aussicht in 3-Familien-Haus

3½-Zimmer-Wohnung 1. Stock mit Balkon Neue Küche mit Granitabdeckung, Bad renoviert, Bodenbeläge Parkett und Platten. Inkl. Estrich und Keller. Mietzins Fr. 1120.– + NK Fr. 220.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70 Grenchen Zu vermieten ab sofort an der Kirchstr. 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, Zentrum, sehr schöne und helle

3-Zimmer-Dachwohnung Bodenbeläge Platten und Laminat Mietzins Fr. 830.– + NK Fr. 210.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

Grenchen. Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

2-Zimmer-Wohnung Miete inkl. NK Fr. 830.– Telefon 079 423 49 49* Grenchen, Solothurnerstrasse 171/173 vermieten wir per sofort

2-Zimmer-Wohnung MZ ab Fr. 700.– exkl. HK/NK a conto per 1. August 2014

3½-Zimmer-Wohnung MZ ab Fr. 900.– exkl. HK/NK a conto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden im Korridor, neue Küche und neues Bad/WC, Balkon, Keller/Estrich. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

VERKAUFEN


10

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 17. Juli 2014 | Nr. 29

Foto: ZVG. Mit dem Phippu Gerber Trio um Frontmann Philipp «Bluedög» Gerber (m.) und den «Krokus»-Schlagzeuger Freddy Steady (r.) gastiert ein absolutes Rock-Highlight auf dem Grenchner Marktplatz.

Benefizkonzerte: «Rock am Märetplatz» Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

MONTAG, 21. JULI 8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstrasse 19.

MITTWOCH, 23. JULI 14.00–19.00 Uhr: Die Bibliothek ist während der Sommerferien jeweils am Mittwochnachmittag von 14-19 Uhr geöffnet. Stadtbibliothek, Lindenstrasse 17. 17.00–19.00 Uhr: Kindernachmittag und kreativer Grillplausch im Garten. Anmeldung erwünscht. Unter dem Motto «Kräuterhexe und Wurzelsepp» werden Pflanzen und Landschaften von Grenchen in der Gartenausstellung des Museums kennen gelernt. Für Kinder von 7–11 Jahren. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

10.00–16.00 Uhr: Raiffeisen Football Camp. Das engagierte und qualifizierte Trainerteam vermittelt Spass am Fussball und ermöglicht den Kids durch gezielte Trainings Fortschritte zu erzielen. Die Camps dienen als Unterstützung zum Trainingsbetrieb in den Fussballvereinen, wobei den Kids unter professioneller Leitung eine unvergessliche Woche geboten wird. Eine Vereinszugehörigkeit ist aber keine Bedingung für die Teilnahme. Alle Kids sind herzlich willkommen und werden ihren Fähigkeiten und dem Alter entsprechend gefordert und gefördert. Infos: www.raiffeisenfootballcamps.ch Stadion Brühl, Brühlstrasse 21.

Das «Rock am Märetplatz» erfreut dieses Jahr nicht nur Rockfans, sondern auch durch seinen Benefizgedanken. Die Gewinne aus dem Festival kommen «Jabahe», dem Musikprojekt für Menschen mit einer Behinderung zugute. Bei der dritten Austragung des in den letzten Jahren erfolgreich lancierten Events, werden am 2. August bis zu 2 000 Besucherinnen und Besucher auf dem Grenchner Marktplatz erwartet. Nebst harten Gitarrenriffs und kernigen Rockballaden ist mit

Bars, Grill und mehr auch für das leibliche Wohl gesorgt. Am Samstag, 2. August, spielen die folgenden Bands auf dem Märetplatz: 13.30 Uhr: Basement Saints 15.00 Uhr: Born for Blues 16.30 Uhr: Audioholics 18.00 Uhr: Niuwland 19.30 Uhr: Phippu Gerber Trio 21.00 Uhr: Schämu 22.30 Uhr: Corner Band

DEMNÄCHST

BÄRGCHILBI STIERENBERG 9.–10. August, Sa. ab 15 Uhr, So. ab 9 Uhr: Samstag: Raclette mit Unterhaltung. Sonntag: Bärgchilbi mit ökumenischem Gottesdienst. Verschiebedatum bei schlechtem Wetter: 16./17. August. Org.: Jodlerklub Bärgbrünnli Grenchen Stierenberg.

GRENCHNER KULTURNACHT 3. BLAUE NACHT 13. September, 16–00.30 Uhr: Das Grenchner Kulturspektakel. Programmdetails folgen demnächst. Ganze Stadt

DIENSTAG, 29. JULI 10.00–16.00 Uhr: Raiffeisen Football Camp. Org.: MS Sports. Stadion Brühl.

MONTAG, 28. JULI

MITTWOCH, 30. JULI

8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Org.: Pro Senectute Fachstelle Grenchen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstrasse 19.

14.00–19.00 Uhr: Die Bibliothek ist während der Sommerferien jeweils am Mittwochnachmittag von 14-19 Uhr geöffnet. Stadtbibliothek, Lindenstrasse 17.

«18. GRÄNCHNER CHÜRBISNACHT» 24. Oktober, 16–22 Uhr: Das grosse Gränchner Chürbisfest mit grossem Kürbis- und Kunsthandwerkermarkt, kulturellem Rahmenprogramm und dem traditionellen Lichterumzug um 20 Uhr. Marktplatz

AUSSTELLUNGEN/MUSEEN Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Gastauftritt: Büren an der Aare». Mit Objekten zur Geschichte der Bürener Wallfahrt und der Fasnacht, dem «Büre Nöijohr». Bis 30. Juli. «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. Die kantonale Denkmalpflege inventarisierte die schützenswerten Bauten aus der Zeit von 1940 bis 1980 im Kanton Solothurn. Auf dieser Grundlage stellen das Historische Museum Olten und das Kultur-Historische Museum Grenchen Beispiele der neuen Architektur vor. Mi/Fr–So 14–17 Uhr

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Weltenwürfe». Werke der Künstlerinnen Sandra Boeschenstein, Julia Steiner und Monica Ursina Jäger. Bis. 21. September. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse: Kapelle für Besichtigungen geöffnet. Aufsichtsperson steht für Auskunft zur Verfügung. Für Führungen ausserhalb dieser Zeiten steht Siegrist Paul Sperisen unter 032 653 10 49 zur Verfügung. Sa 13.30–16 Uhr

Galerie Urs Leimer Immobilien AG: Werke von Toni Bieli. Arbeiten in Mischtechnik. Bis 12. September. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr. Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: «Let‘s Money». Der Künstler Pino Simili spielt in seinen Collagen mit Farben und Formen und interpretiert Schlagzeilen aus Medien und Presse, als handle es sich um den Refrain eines bekannten Liedes, um eine sich wiederholende Melodie. Bis 28. Oktober. Mo–Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

Den 1. August im Stadtpark feiern! Die Stadt Grenchen will den Geburtstag der Schweiz gemeinsam mit ihren Einwohnern gebührend feiern. Das Fest, zu dem alle herzlich eingeladen sind, beginnt am Freitag-Abend, dem 1. August, ab 18.30 Uhr im Grenchner Stadtpark beim Parktheater. Im Rahmen des unterhaltsamen Programmes werden Regierungsrätin Esther Gassler und Stadtpräsident François Scheidegger sprechen. Der Gaukler Salem zieht mit Feuerschlucken, Riesenstelzenlaufen, Ballonmodellage und vielem mehr in seinen Bann.

Für musikalische Unterhaltung sorgen die vier Musiker des José de Mena Jazz Quartetts sowie die Schwyzerörgelifründe Grenchen. Weitere Attraktionen sind der Basteltisch für Kinder, der traditionelle Lampionumzug der Interessengemeinschaft Spielplätze Grenchen (ISG), das gemeinsame Singen der Nationalhymne und das Feuerwerk. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. Bei Schlechtwetter findet der Anlass im Theatersaal des Parktheaters statt.

20140717 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 29/2014