Page 1

P.P. 2540 Grenchen

3. Juli 2014 | Nr. 27 | 74. Jahrgang

Wasser belebt Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Risottata im Lindenpark Ein stimmungsvolles Fest mit feinen Tessiner Spezialitäten.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

In dieser Ausgabe finden Sie die aktuellen Öffnungszeiten.

Wir gratulieren allen Lernenden zur bestandenen

4. coffre ouvert

Lehrabschlussprüfung 2014

Kunstmarkt auf dem Marktplatz Grenchen Samstag, 5. Juli 2014 von 10 bis 16 Uhr

und wünschen Euch für die Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg! Das Team vom Grenchner Stadt-Anzeiger WOCHENTHEMA

Minigolf hat Tradition MINIGOLF scheint in Grenchen Tradition zu haben. In der Uhrenstadt steht die zweitälteste Anlage der Schweiz. Vom 11. bis 13. Juli findet hier das MinigolfVolksturnier statt.

«

SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

Nur gerade die MinigolfAnlage in Locarno ist älter als jene in Grenchen», erklärt Peter Viatte, Präsident des Minigolfclubs Grenchen. Es war im September 1955, als Dr. R.C. Schild die Minigolfanlage beim Parktheater für den Spielbetrieb freigab. Bis dahin kannte man das Minigolfen eher von den Ferien her. Bald weckte der Freizeitspass auch bei den Grenchnerinnen und Grenchnern reges Interesse. Und einige betrieben das Hobby schon bald einmal als Sport. Diese Pioniere vertraten Grenchen 1956 in La Chaux-de-Fonds erstmals an einem grossen Turnier und brachten den Wanderpokal auf Anhieb nach Hause. Ein Jahr später wurde der Minigolfclub Grenchen gegründet, der 1992 sogar für die Europameisterschaften verantwortlich zeichnete. Aushängeschild des Minigolclubs Grenchen ist die 37-fache Schweizermeisterin Rita Ris. Aber auch die Frau von Präsident Peter Viatte,

Es ist die zweite Saison, die Herbert Freiburghaus als Pächter der Minigolf-Anlage Grenchen absolviert. Sonja Viatte, hat es zu Ruhm und Ehre gebracht. Als Juniorin war sie Schweizermeisterin und Vize-Europameisterin. Sie nimmt nach wie vor an Turnieren teil und zeichnet für die Organisation des Volksturniers verantwortlich, das vom 11. bis 13. Juli auf dem Minigolfplatz Grenchen stattfindet. «Mitmachen kann jede und jeder», erklärt Sonja Viatte. «Man muss sich auch nicht vorher anmelden, sondern

kann einfach kommen und sich einschreiben.» Die Anlage ist am Turnierwochenende aber auch für alle anderen Besucher geöffnet, und zwar zu den üblichen Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 14 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag 10 bis 22 Uhr. Der Pächter Herbert Freiburghaus freut sich auf Ihren Besuch und wartet übrigens auch mit einer kleinen aber feinen Speisekarte auf...

(mehr Informationen auf der letzten Seite)


2

Veranstaltungen / Stellen

Donnerstag, 3. Juli 2014 | Nr. 27

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 27 | Donnerstag, 3. Juli 2014

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Maire Alain und Nicole Erlenstrasse 30, 2540 Grenchen Bauvorhaben Autounterstand, Sitzplatzüberdachung und Cheminée Bauplatz Erlenstrasse 30A / GB-Nr. 1312 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 17. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Hornussergesellschaft Grenchen p. Adr. Schaad Andreas, Hagstrasse 26 2540 Grenchen Bauvorhaben Erweiterung und Sanierung Vordach Bauplatz Hornusserweg 50 / GB-Nr. 1298 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 17. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 3. 7. 2014

BAUDIREKTION GRENCHEN

Amtliche Publikation Verkehrsmassnahme Gestützt auf Artikel 3 des Bundesgesetzes über den Strassenverkehr (SVG), Art. 107 und § 10/1 der kantonalen Verordnung über den Strassenverkehr vom 3. März 1978, wurde in Grenchen folgende Verkehrsmassnahme beschlossen: Verbot für Motorwagen, Motorräder und Motorfahrräder (2.14)

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 6. Juli 10.00 Uhr Gottesdienst. «Christsein in der Arbeitswelt». Markus Ingold, Bewegung Plus, und Pfarrer Marcel Horni. Markuskirche Bettlach Sonntag, 6. Juli 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrerin Katrin Bardet. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 5. Juli 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier mit Spendung der heiligen Firmung durch Weihbischof Denis. Anschliessend Apéro. Sonntag, 6. Juli 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend Kirchenkaffee. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache fällt aus. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache fällt aus. Dienstag, 8. Juli 9.00 Uhr Eucharistiefeier. Mittwoch, 9. Juli 19.00 Uhr Eucharistiefeier entfällt. Donnerstag, 10. Juli 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 11. Juli 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 6. Juli 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. em. Peter Hagmann, anschliessend Kirchenkaffee.

• Feldweg Witiweg, zwischen Neckarsulmstrasse und Niklaus-Wengi-Strasse Gegen diesen Beschluss kann innert 10 Tagen seit der Veröffentlichung beim Departement Bau und Justiz, Amt für Verkehr und Tiefbau, Rötihof, Werkhofstrasse 65, 4509 Solothurn, Beschwerde eingereicht werden. Die Beschwerde soll einen Antrag und eine Begründung enthalten. Innert derselben Frist ist bei der Staatskasse in Solothurn (PC-Nr. 45-1-4) mit dem Vermerk «Verkehrsmassnahmen» eine Kaution von Fr. 500.– zu hinterlegen. GRENCHEN, 30. 6. 2014

POLIZEI STADT GRENCHEN

GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Dienstag, 8. Juli 20.00 Uhr Gottesdienst. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 6. Juli 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm.

FC Wacker Grenchen Tombola 2014 Ziehung 38. Grenchner Schülerfussballturnier 21./22. Juni 2014 41. Grenchner Firmenfussballturnier 23.–27. Juni 2014 Ziehung: 1. Gutschein, EP-Digirama, Grenchen

Fr. 1500.–

Nummer 430

Fr. 1340.– Fr. 810.– Fr. 800.– Fr. 495.– Fr. 495.– Fr. 200.–

1130 1290 340 1180 990 1900

Fr. 164.– Fr. 150.– Fr. 100.–

1340 220 1320

(beim Kauf eines Philips-TV)

2. RADO Uhr Diastar, RADO, Lengnau 3. RADO Uhr 4. Certina Uhr, Bruno Bertini, Grenchen 5. Tissot Uhr 6. Tissot Uhr 7. Reisegutschein, Vasellari, Grenchen 8. Schneider Reisen 2 Eintritte + Fahrt nach Rust Europapark 9. Gutschein, Coiffeursalon Marc, Grenchen 10. Gutschein, Wirth-Sport, Grenchen

Die Preise können nach telefonischer Voranmeldung unter 079 439 28 70 abgeholt werden.

3


4

Grenchen

Donnerstag, 3. Juli 2014 | Nr. 27

«Mitmachen kann Jede und Jeder» GRENCHEN Am Wochenende vom 11. bis 13. Juli findet auf dem Grenchner Minigolf-Platz das traditionelle Minigolf-Volksturnier statt. Die Organisatoren hoffen auf gutes Wetter und zahlreiche Teilnehmer.

senkt. «Dafür wäre ein Minigolf-Ball viel zu teuer», erklärt Viatte. Minigolf und Golf haben auch sonst rein gar nichts gemeinsam. Höchstens am Schluss beim Putten könne es hilfreich sein. «Grundsätzlich war es für mich aber ein Hindernis, das ich Minigolf spiele», erklärt Sonja Viatte, die auch auf dem grossen Green gerne unterwegs ist. Der erste weite Schuss müsse aus der Hüfte erfolgen. Beim Minigolfen agiert man eher aus den Schultern heraus.

SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

D

as Volksturnier gibt es schon lange, sehr lange. «Und es ist immer ein grosser Plausch, für alle, die teilnehmen, ein richtiges ‚Chäferfäscht’», meint Organisatorin Sonja Viatte, die selber auch professionell Minigolf spielt und während ihrer Karriere schon einige Erfolge eingeheimst hat.

Ein bisschen Glück Wer Minigolf nicht nur als Hobby sondern als Sport betreibt, weiss, dass gute Resultate nur durch eine gute Technik und viel Erfahrung zu erzielen sind. Es braucht Geduld und regelmässiges Training. Glück spielt nur in Form von Wettkampfglück eine Rolle, so wie bei jeder anderen Sportart auch. Am Volksturnier aber mag eine Portion Glück durchaus hilfreich sein für ein gutes Resultat. Hier messen sich ja keine Profis untereinander, sondern Jede spielt gegen Jeden.

Ohne Anmeldung «Mitmachen kann jede und jeder. Man muss sich auch nicht vorher anmelden, sondern kann einfach kommen und sich einschreiben», erklärt Sonja Viatte. Mindestens zwei Runden müssen an den drei Wettkampftagen absolviert werden. Das bessere Resultat zählt. Auf beliebig vielen Zusatz-Runden kann das Resultat dann immer wieder verbessert werden. ●

Wochenthema

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ●

Peter Viatte ist Präsident des Minigolfclubs Grenchen, seine Frau Sonja Viatte ebenfalls begeistere Minigolferin. Beide nehmen auch an Turnieren teil und betreiben den Sport nicht nur als Hobby.

● ●

«Da motiviert man sich auch gegenseitig immer wieder neue Runden zu drehen, weil dieser oder jener wieder ein besseres Resultat erzielt hat», erklärt Peter Viatte. Viele kennen sich natürlich, aber an jedem Volksturnier nehmen auch zahlreiche Nicht-Mitglieder teil. «Wir rechnen mit rund 30

Das OK des Rockfestivals setzt sich aus Grenchner Gewerbetreibenden zusammen, die gemeinsam ein kulturelles Event in Grenchen auf die Beine stellen und mit dem Erlös gleichzeitig Gutes tun. Das Geld fliesst in Projekte, die behinderte Menschen unterstützen. 'Rock am Märetplatz' findet dieses Jahr bereits zum dritten Mal statt. «Und was als kleines Konzert zur Belebung des Marktplatzes begonnen hat, hat sich in nur zwei Jahren zu einem beliebten Event etabliert», erklärt OK-Mitglied Kurt Moos Gilomen. Bis zu 2000 Besucher hat das kleine aber feine Rockfestival letztes Jahr angezogen. Und auch dieses Jahr wartet

● ● ● ● ●

● ●

Ball ist nicht gleich Ball Beim Volksturnier gibt es drei Kategorien: Jugend, Damen und Herren. Diese werden nochmals unterschieden in Teilnehmer, die mit StandardBällen und jenen, die mit eigenen Bällen spielen. Ob das denn eine Rolle

das Festival mit einem abwechslungsreichen Programm auf, das mit Sicherheit ein Publikumsmagnet wird. Denn nebst zwei interessanten NewComer-Bands konnte das OK eine ganze Palette an gestandenen Musikern aus der Schweizer Rockszene verpflichten. Mitten im Herzen von Grenchen wird der Marktplatz ein Tag nach dem Nationalfeiertag ab 13 Uhr zu einem Festivalgelände umfunktioniert. Das Ziel ist den Festbesuchern eine möglichst gemütliche Atmosphäre zu bieten. Es soll ein Treffpunkt sein für Jung und Alt. Gemeinsam Musik hören, sich austauschen - so wie es sich für einen schönen Sommertag gehört, und gleichzeitig erst noch etwas Gutes tun. «Neu verzichten wir dieses Jahr auf den Markt», erklärt Gilomen, «um den Focus noch vermehrt auf das Musikprogramm zu richten.» Man darf also gespannt sein, auf den rockigen Sommertag, der nebst viel Musik auch mit Bars, Grill & More aufwartet. ssg

spiele? «Ja natürlich», sagte Sonja Viatte. «Je nach Witterung, je nach Bahn wählt ein Profi einen anderen Ball.» An einem Turnier habe sie 30 bis 40 Bälle dabei. «Zu Hause haben wir ein Sortiment von rund 1000 Bällen», lacht Peter Viatte. Und so kann man sagen, dass der Minigolf-Ball viel bedeutender ist als ein normaler Golf-Ball, den man auch mal im Wasser oder Dickicht ver-

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

Tag der offenen Tür

SELZACH

● ●

Morgen Freitag stellt Religionspädagoge Bernhard Rohrmoser den irischen Schriftsteller C.S. Lewis und sein Werk «Dienstanweisungen für einen Unterteufel» vor, ein äusserst humorvolles, aber auch tiefsinniges Werk. Die Lesung findet im Eusebiushof neben der katholischen Kirche statt und zwar um 19.30 Uhr. Im Anschluss wird ein Apéro serviert. Eintritt: frei (Kollekte).

Humorvolle Lesung

GRENCHEN

Unter dem Motto «Mitmachen kommt vor dem Siegen» organisierte der FC Selzach bereits zum 12. Mal das beliebte FussballSchülerturnier, das vergangenen Samstag in Selzach stattgefunden hat. Insgesamt spielten 170 Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler in 24 Mannschaften mit.

Schülerturnier

SELZACH

Am Samstag, 5. Juli, von 10 bis 16 Uhr stehen die Türen der Kita Selzach an der Dorfstrasse 1 für alle offen. Die Kita hat gleich zwei Gründe zum Feiern - den 5. Geburtstag der Kita Selzach und die Eröffnung der 2. Kindergruppe.

FIRMEN IM BLICKPUNKT

BGU erweitert ihr Angebot GRENCHEN Ab dem 4. August erweitert die BGU-Verkaufsstelle Grenchen ihr Verkaufsangebot. Ausserdem fahren die Grenchner Busbetriebe vom 5. Juli bis 10. August wieder fünf Mal täglich auf den Grenchner Hausberg und wieder zurück.

D

ie BGU-Verkaufsstelle in Grenchen erweitert ihr Angebot. Ab dem 4. August können Kundinnen und Kunden von folgenden Leistungen profitieren: Nebst dem ganzen Tarifverbund-Sortiment sind Billette für die ganze Schweiz erhältlich, auch Monats- und Jahresabos sowie Halbtax- und Generalabonnemente. Darüber hinaus kann man in Grenchen sämtliche Angebote von Rail Away, City Tickets und Gruppenbillette für die ganze Schweiz kaufen. Ein umfangreiches Angebot also, dass die BGU ihren Kundinnen und Kunden neu zur Verfügung stellt. «Der Grund dafür ist, dass BGU ab dem Fahrplanwechsel am 14. Dezember voll-integrales Mitglied des Libero-Tarifverbunds wird», erklärt Hans-Rudolf Zumstein, Geschäftsleiter der BGU.

Im Sommer auf den Grenchenberg

Die Corner Band - eine von mehreren Bands, die am 2. August ab 13 Uhr auf dem Grenchner Markplatz gehörig die Bühne rockt. (Bild: zVg.)

bis 40 Teilnehmer.» Natürlich sei der Erfolg des Turniers auch immer vom Wetter abhängig.

Rockige Töne in Grenchen GRENCHEN 'Rock am Märetplatz' bringt am 2. August rockige Töne auf den Grenchner Marktplatz und das alles für einen guten Zweck. Was an Geld übrig bleibt, kommt Projekten für behinderte Menschen zugute.

Freitag, 11. bis Sonntag, 13. Juli Kategorien Jugend (bis Jg. 98), Damen, Herren / Standard oder mit eigenen Bällen Preise Natural- oder Geldpreise Kosten Hauptdoppel (2 Runden), 6 bzw. 9 Franken (Jugend, Erwachsene), jede weitere Runde 2.50 bzw. 4 Franken Spielzeiten Freitag, 11. Juli 17 bis 22 Uhr, Samstag, 12. Juli 10 bis 22 Uhr, Sonntag, 13. Juli 10 bis 17 Uhr Rangverkündigung Sonntag, 13. Juli ca. 17.30 Uhr

MINIGOLF VOLKSTURNIER

● ●

NEWS

Doch das ist nicht alles. Auch diesen Sommer fahren die Busbetriebe Grenchen wieder fünf Mal täglich auf den Grenchenberg und wieder zurück. Und zwar vom 5. Juli bis 10. August. Damit auch der Urlaub zu Hause zum Erlebnis wird. Das Angebot auf dem Grenchenberg im Sommer ist sehr attraktiv - hier kann man sich erholen, so viel ist klar. Umso besser, wenn auch der Transport hin und zu-

Mit einem erweiterten Angebot und dem Sommerfahrplan bietet die BGU ihren Kundinnen und Kunden gleich mehrere Vorteile. rück gewährleistet ist. Selbst Extrafahrten sind auf Anfrage buchbar - ein attraktives Angebot für Gruppen und Vereine, die abends noch etwas länger auf dem Grenchenberg bleiben wollen.

● ●

SOMMERFAHRPLAN BGU

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Täglich vom 5. Juli bis 10. August Bahnhof Grenchen Süd ab 9, 11, 13, 16, 17.20 Uhr Unterer Grenchenberg ab 9.45, 11.45, 14.45, 16.45, 17.45 Fahrzeit ca. 35 Minuten Haltestellen Postplatz, Oele, Schmelzi, Schmelzirain, Bergstrasse, Holzerhütte, Cadotschstein, Bettlachrank, Stierenberg, Wäsmeli, Fuchsboden Weitere Informationen auf www.bgu.ch / Tel. 032 644 32 11

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Übrigens hat die BGU anlässlich ihrer GV Mitte Juni die Dienste der zurücktretenden Verwaltungsräte Boris Banga und Viktor Stüdeli verdankt. Neu in den Verwaltungsrat gewählt wurden: Barbara Leibundgut, Bettlach; Silvia Spycher, Selzach und François Scheidegger, Grenchen. ssg

Neue Verwaltungsräte


Wir gratulieren herzlich zum erfolgreichen Lehrabschluss und begrüssen dich als neue Fachkraft. Wir gratulieren herzlich zur erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung und wünschen den jungen Berufsleuten alles Gute auf dem weiteren Weg.

v. l. n. r. oben: Martina Müller Fachfrau Gesundheit Dersim Öz Fachfrau Gesundheit v. l. n. r. unten: Violeta Mitucic Ass. Gesundheit und Soziales

Pascal Affolter (Polymechaniker EFZ)

Häni+ Co AG, Präzisionsdrehtechnik, Römerstrasse West 30, CH-3296 Arch, Switzerland

Lukas Nyffenegger Koch Adriana Weber Fachfrau Gesundheit

Stiftung Alterssiedlung Grenchen, Kastelsstrasse 31, 2540 Grenchen Tel. 032 654 05 00, Fax 032 654 05 01, azkastels@azgrenchen.ch


Das Team der DROPA DROGERIE ARNOLD gratuliert ihrer Lehrtochter

Wir gratulieren zurr erfolgreichen Abschlussprüfung und wünschen viel Erfolg im m Berufsleben!

Tanja Fankhauser zur sehr erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung zur Drogistin. Sie hat mit Note 5.3 den 2. Rang erreicht.

NaAma Eddahbi

Santos Junior Mozart

Produktionsmechaniker

Prod duktionsmechaniker

Marktplatz 14, 2540 Grenchen, Telefon 032 652 10 14

Eleonora Caroli

Jura-Garage Oliver Frei Bettlach

Fachangestellte Betreuung Fachrichtung Betagte

schwa ab-eisenwaren.ch Solothurnstrasse 58, 2540 Grenchen, Tel. 032 653 84 84

Wirr gratulieren

Wir gratulieren herzlich

Die Institution Y-Psilon gratuliert zu der erfolgreich abgeschlossenen Lehrabschlussprüfung.

M Miranda G Gehring

herzlich zur mit Bravour bestandenen Lehrabschlussprüfung als Pharma-Assistentin

Zum erfolgreichen Lehrabschluss als Dentalassistentin gratulieren wir Selina Nicotera ganz herzlich! Das Praxis-Team

herzlich h zur erfolgreich abgeeschlossenen Aussbildung zur

«Das, was du heute denkst, wirst du morgen sein.»

Detailha andelsfachfrau und w wünschen ihr aalles Gute für die Zukunft.

Buddha

Wir gratulieren zur bestandenen Lehrabschlussprüfung!

Di Berardino Naomi

Wir danken ihr für ihren hervorragenden Einsatz und wünschen ihr für die Zukunft viel Erfolg und alles Gute.

Jura Garage Peter 3294 Büren a. d. Aare Telefon 032 351 11 28

Das Team der StadtApotheke Grenchen gratuliert

www.bec-ch.ch info@bec-ch.ch

Das gesamte Team der Jura Garage Peter gratuliert Beat Haslebacher zur erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung zum Automobilfachmann.

Fabian Selau

Sandro Bosshard

Automobil-Fachmann EFZ

Automobil-Mechatroniker EFZ

zur erfolgreich bestandenen Prüfung und wünschen für die Zukunft viel Glück und Erfolg!

Herr Dominic Roth Automobil-Mechatroniker Wir gratulieren

Wir gratulieren herzlichst zur bestandenen Prüfung!

Oliver Kaufmann

Jasmin Egli Detailhandelsfachfrau Marescha Waldemer Detailhandelsassistentin Links Chefin Denise Jaeggi Eidg. Dipl. Branchenspezialistin

Garage & Carrosserie Bielstrasse 85 2540 Grenchen www.auto-vogelsang.ch

zur erfolgreich bestandenen Lehrabschlussprüfung als Elektro-Installateur EFZ und wünschen ihm auf dem weiteren Berufsweg alles Gute und viel Erfolg. Geschäftsleitung und Belegschaft

R

Archstrasse 42 2540 Grenchen Tel. 032 652 15 15

www.werderelektro.ch

Bettlachstrasse 8 l CH-2540 Grenchen l Tel. 032 652 69 52 praxis@zahnarztimobersteg.ch www.zahnarztimobersteg.ch

Das Coiffure Rieder Team in Lengnau gratuliert

Gülsen Ilerier für die gute Leistung an der Lehrabschlussprüfung


8

Immobilien

Donnerstag, 3. Juli 2014 | Nr. 27

VERMIETEN Grenchen Zu vermieten ab sofort an der Kirchstr. 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, Zentrum, sehr schöne und helle

3-Zimmer-Dachwohnung Bodenbeläge Platten und Laminat Mietzins Fr. 830.– + NK Fr. 210.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

Grenchen, Kapellstrasse 9, Zentrum

grosse 3½-Zimmer-Wohnung Renoviert, neu: Bad, WC, Geschirrspüler, Glaskeramik, Böden Laminat Helle Wohnung, 115 m², Balkon. MZ Fr. 1450.– inkl. HK/NK

Grenchen. Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

2-Zimmer-Wohnung

Grenchen, Flurstrasse 36

Miete inkl. NK Fr. 830.–

3½-Zimmer-Wohnung

Telefon 079 423 49 49*

Total renoviert, neue Küche, Bad/WC, Böden Laminat, 1.Stock, Balkon MZ Fr. 1290.– inkl. HK/NK

Grenchen

Tel. 032 653 15 85, info@axonya.ch www.axonya.ch 977056

Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

Ladenlokal Bielstrasse 29. Miete inkl. NK Fr. 500.– Telefon 079 423 49 49*

Ab sofort an der Kirchstrasse in Grenchen gemütliche 3-Zi.-Dachwohnung in Zwei-Familien-Haus. Ideal für Alleinstehende Mitbenutzung: Gartensitzplatz mit Grill Mietzins inkl. NK Fr. 1160.– Autoabstellplatz Fr. 40.– 032 652 82 54, Di. bis Fr. 13–18 Uhr

VERKAUFEN

Grenchen Zu vermieten ab 1. August 2014 an der Waldeggstrasse 37, schöne Lage mit Aussicht in 3-Familien-Haus

3½-Zimmer-Wohnung 1. Stock mit Balkon Neue Küche mit Granitabdeckung, Bad renoviert, Bodenbeläge Parkett und Platten. Inkl. Estrich und Keller. Mietzins Fr. 1120.– + NK Fr. 220.– AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

BETTLACH – Buchenweg 2 Zu vermieten an bevorzugter, ruhiger Wohnlage per sofort bzw. nach Vereinbarung

3½-ZI.-WOHNUNG mit Balkon, viel Grünfläche ums Haus. Mietzins Fr. 1020.– und NK Fr. 210.– Auskunft unter Telefon 032 645 10 71 (Fam. Brüngger, abends) www.grevit.ch


Betriebsferien vom 7. Juli bis 4. August Blumenatelier Brigitte Allemann Bahnhofstrasse 41 2540 Grenchen Tel. 032 652 31 12

Werte Kundschaft, unser Geschäft bleibt wegen Betriebsferien vom 21. Juli hair styling bis 4. August 2014 Rainstrasse 19, 2540 Grenchen geschlossen.

Coiffure Chic Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer! Während

Marktplatz 3 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 21

den Sommerferien geöffnet ng ht ldu sc

21. Juli bis 16. August 2012 2013 16.Juli Julibis 4.9.August 2.–August

e

ün

m An erw Goldschmied Oliveruns Leuenberger Wir freuen auf Ihren Besuch. Bettlachstrasse 3 Das Coiffure-Chic-Team Grenchen Telefon2540 032 653 05 20 www.coiffurechic.ch Telefon 032 652 45 44

In der Zeit vom

bedienen wir Sie in den kühlen Morgenstunden von

9 bis 12 Uhr.

Schöne Ferien! Vom 21. Juli bis 4. August 2014 bleibt unser Geschäft geschlossen. Ab dem 5. August sind wir gerne wieder für Sie da.

MANUELA SIMILI COIFFURE . LA BIOSTHETIQUE®

BETTLACHSTRASSE 7 . 2540 GRENCHEN . 032 652 70 20

Während der Sommerferien geöffnet

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. bar eich r r e Erlimoosstrasse 3a 24 h

Wir sind gerne für Sie da und freuen uns, Sie in klimatisierten Räumen zu bedienen.

Ab 7. Juli

20% Rabatt

Während der Sommerferien immer geöffnet! Wir wünschen eine schöne Sommerzeit!

14. August 2012 2014 16.Juli Julibis – 4.9.August

City-Garage

2544 Bettlach

Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

Wir freuen uns, Sie nach den Ferien wieder bedienen zu können

Lassen Sie sich mit leichten Sommergerichten verwöhnen Solothurnstrasse 139 2540 Grenchen Telefon 032 645 35 40 restaurante@pomodoro-grenchen.ch www.pomodoro-grenchen.ch

Vom 28. Juli bis 11. August 2014 bleibt unser Bistro wegen Ferien geschlossen.

Während der Sommerferien immer geöffnet Betriebsferien 14. Juli bis 9. August 2014

Betriebsferien 12. Juli bis 3. August 2014

Wir sind auch in der Ferienzeit für Sie da! Ihr Profi für Reparaturen/Service für Fahrzeuge der Volkswagengroup

Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Technik braucht Service und Unterhalt, das ist unser Leitsatz für die Werkstatt. Testen Sie uns!

Bistro Bambi Marktstrasse 6 2540 Grenchen Telefon 032 653 27 91

Eldorado: Eldorado:

4 2 0 1 ei. f ür elle fr n e t hab e h r s t z t ! Wir ine L ich je he bD noc Bewir

Normal geöffnet Normal geöffnet

Damen- und Herren Coiffeur Nail Studio

Jurahof: Jurahof: Vom 14. Juli bis 3. August

Bettlachstrasse 140 · 2540 Grenchen · 032 652 29 00

Von uns werden Sie das ganze Jahr kompetent betreut! Wir wünschen eine schöne Sommerzeit!

, jederzeit erreichbar

Vom 31.Juli sind13.Juli wir imbis Jurahof sind6.30 wir im von bis«Jurahof» 13.00 Uhr von 6.30 bis 13.00 für Sie da! Uhr für Sie da!


10

Büren / Seeland

Donnerstag, 3. Juli 2014 | Nr. 27

«Die Tiere geben mir viel zurück» LENGNAU Im Findeltierpark von Wilfried und Christa Binggeli finden Tiere, die niemand mehr haben will, ein neues und meist letztes Zuhause. Der Park wird von einem Trägerverein gestützt und bietet auch sozial benachteiligten Menschen, die mithelfen den Betrieb aufrecht zu erhalten, eine wichtige Auffanghilfe.

noch nicht so gut. Wilfried Binggeli will in den nächsten Wochen auf dem Sozialamt nochmals einen neuen Anlauf starten.

Ungewisse Zukunft

STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

A

m südlichen Bahndamm bei der Emil-Schiblistrasse in Lengnau befindet sich unter den alten Bäumen am Rand der Wohnblocksiedlung ein hübscher kleiner Tierpark. Hier nimmt Wilfried Binggeli mit seiner Frau Christa Tiere auf, die niemand mehr haben will, und die sonst im Schlachthaus geendet hätten. Etwa 20 Geissen, sieben Schafe, vier Frettchen, zwei Gänse, zwei Laufenten, vier Krähen, zwei Waschbären und rund 60 Meerschweinchen und Kaninchen sind in artgerechten Verschlägen und Gehegen untergebracht. In ihrer Wohnung im Block nebenan halten sich Binggelis noch zwei Papageien und zwei ausgesetzte Katzen und auf einem ehemaligen Reiterhof in Ipsach stehen noch einmal je vier Pferde und Ponnys. «Ich habe mir die Tiere nicht freiwillig angeschafft, sondern aus einer Not heraus bei uns aufgenommen», erklärt Wilfried Binggeli und bedauert, dass das Verhalten in unserer Wegwerfgesellschaft auch vor dem Umgang mit Tieren nicht Halt macht: Muss eine Familie etwa in eine kleinere Wohnung umziehen oder sind die Kinder

Ein grosses Herz für Tiere: Wilfried Binggeli im Findeltierpark Lengnau. ausgewachsen, werden Haustiere oft einfach abgeschoben und landen, wenn sie nicht weitervermittelt werden können, schliesslich im Lengnauer Tierpark.

Schwere Schicksalsschläge Seit 1994 nehmen Binggelis Tiere bei sich auf und seit 2000 betreiben sie den Tierpark am Bahndamm. Damals haben sie dort ihr kleines Chalet-Restaurant ausgebaut, das ein beliebter Treffpunkt für Tierfreunde von nah und fern war -, sogar eine Füch-

sin schaute regelmässig vorbei und suchte, als sie ihr Ende nahen fühlte, die Nähe zu Binggelis. Wegen unachtsamem Umgang mit 1.-August-Feuerwerk brannte das Restaurant 2007 ab und auch einige Tiere wurden ein Opfer der Flammen. Den Park, sein Lebenswerk, baute Wilfried Binggeli wieder auf, doch die enorme Arbeit, die er sich damit aufgebürdet hat, kann er alleine nicht bewältigen. Seine Frau arbeitet Vollzeit und er selber ist nach einem schweren Unfall 1989 IV-Rentner. Der Findeltierpark, seit

2013 ein Verein, ist deshalb auf die Mitarbeit von Freiwilligen angewiesen. Ausserdem werden ihm von diversen Ämtern Leute für gemeinnützige Arbeit zugewiesen, etwa sozial benachteiligte Menschen oder leicht Straffällige, die ihre Busse in Sozialstunden ableisten müssen. Auch Schulklassen haben hier schon Projektwochen verbracht. So erhält Binggeli immer wieder Leute für kurze Einsätze aus Büren an der Aare oder Biel. Mit der Gemeinde Lengnau klappe die Zusammenarbeit aber

«Die Tiere bringen zwar viel Arbeit, doch sie geben nicht nur mir auch sehr viel zurück», hält Binggeli fest. So seien seine starken Kopfschmerzen seit seinem Unfall um einiges erträglicher und seine langjährigen Helfer, etwa Daniel Hulliger oder Karina Mäder, hätten durch die tägliche Arbeit mit den Tieren einen sinnerfüllten Alltag zurückbekommen und Probleme in den Griff bekommen. Doch mit Liebe zum Tier und Freude an der Arbeit allein lässt sich der Tierpark nicht unterhalten. Allein Futter und Stroh kosten monatlich bis zu 6000 Franken, dazu kommen Tierarztkosten und regelmässig Entwurmungsmedikamente. Ausserdem müssen für die Haltung von Wildtieren hohe Auflagen erfüllt werden. Der Verein ist deshalb neben günstiger Manpower auf Spenden und Sponsoren angewiesen. Da der Standort in Lengnau nicht optimal ist und Wilfried Binggeli täglich zwischen hier und Ipsach pendelt, träumen er und seine Frau davon, sich demnächst im Jura oder auf dem Land einen sogenannten Gnadenhof mit Restaurantbetrieb nach dem Vorbild des Guts Aiderbichl in Österreich, zu dem Binggeli persönliche Kontakte pflegt, einzurichten. Auch hierzu suchen Wilfried und Christa Binggeli Investoren und würden sich schon auf Hinweise für mögliche Liegenschaften freuen. Weitere Infos unter www.findeltierpark.ch.


Menschen

Nr. 27 | Donnerstag, 3. Juli 2014

11

Im Streiflicht: Risottata von Pro Ticino Grenchen

Risottoschmaus im Lindenpark

1

925 wurde die Grenchner Sektion der weltweiten Vereinigung Pro Ticino gegründet und seit etwa 40 Jahren wird Ende Juni ein Risotto-Fest (Risottata) gefeiert. Früher noch im ehemaligen Vereinslokal an der Kirchstrasse findet der Anlass heute im Lindenpark beim Nordbahnhof statt. Unter dem schirmenden Blätterdach genossen die vielen Besucher ein feines Risotto und Luganighe zu einem Gläschen Merlot.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Vereinspräsident Erwin Affolter mit dem bekannten Tessiner Musiker Rolando Rigotti und Ezio Fumasoli vom Comitato Pro Ticino.

Sorgten fürs leibliche Wohl (vl): Björn Culmone, Gossliwil, Christian Culmone, Grossaffoltern und Luganighe-Spezialist Domenico Scamurra, Grenchen.

Treue Festbesucherinnen: Ada Schlapfer-Quadri und Belinda SchützSchlapfer aus Grenchen.

Silvio Ferrari und Vize-Präsidentin von Pro Ticino Trudi Wegmann aus Grenchen.

Merlot-Lieferant Markus Glaus vom Wy-Huus, mit Rudolf und Ursula Gfeller und Susanna Glaus, alle aus Grenchen.

Gesellige Runde mit Marcel Gerspacher, Grenchen, Rolf und Sonja Berger aus Bibern sowie Verena Gerspacher.

Gert Pfister, Grenchen, mit Helga Lanz, Bellach.

Doris und Chantal Hegelbach aus Grenchen waren erstmals dabei und fanden das Essen super.

Die Selzacher Vogelschützer und ihr Vereinshaus SELZACH Einmal im Jahr hat der Vogelschutzverein Selzach Hochbetrieb. Im Herbst, wenn die 452 Vogelnistkästen in der Gemeinde gründlich gereinigt werden müssen, um sie im folgenden Frühling wieder ihrer Bestimmung übergeben zu können. Der Vogelschutzverein leistet damit seit Jahrzehnten wertvolle Dienste und verfügt am Sülsrain, im oberen Teil von Selzach, über ein Vereinshaus in überaus idyllischer Umgebung.

Jedoch mit der ausdrücklichen Auflage, dass der Verein wiederkehrend für die Bewirtschaftung der heute über 450 Nistkästen und um die Futterstellen besorgt sein muss. Ausserdem hatte sich die Forstkommission das Haus als Sitzungsort ausbedingt. Diese Bedingungen sind heute noch gültig. Und so kam es vor genau 50 Jahren doch noch zu einem guten Ende. Einen kleinen Haken hatte die runde Geschichte allerdings doch noch. Kocher schmunzelt: «Noch ehe es zu einer Einigung gekommen war, habe der Vogelschutzverein mit Umbauarbeiten begonnen und sich innert kurzer Zeit mit 2500 Franken verschuldet. Nach der definitiven Pachtübernahme musste sich der Verein erst einmal darüber Gedanken machen, mit welchen Aktivitäten er zu Geld kam, um die marode Kasse in nützlicher Frist zu sanieren.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

D

as Vereinshaus bietet eigentlich alles, was es für schöne Zusammenkünfte braucht: Eine Küche, genügend Sitzplätze und bei kalten Temperaturen sorgt ein heimeliger Holzofen für die nötige Wärme. Visà-vis steht ein weiterer Bau. Darin lagern Werkzeug und Holz. Und hier steht auch der Generator, der für Strom im und um das Haus sorgt. Auf einer weiteren Tür steht «Tröpfli-Bar». Tönt verlockend. «Tröpfli-Bar» steht aber für die Toilette. Der heutige Präsident Paul Kocher und sein Vorgänger Walter Lang sind stolz auf ihr kleines aber feines Anwesen. Dahinter steckt eine nicht alltägliche Geschichte.

«Plan Wahlen» als Auslöser Als 1943 in der Kriegszeit der «Plan Wahlen» in der Schweiz Einzug hielt, nahm sich die Anbauvereinigung Grenchen unter anderem dem Grundstück an besagtem Sülsrain in

Es mangelt an Mitgliedern Alt-Präsident Walter Lang (links) mit dem gegenwärtigen Präsidenten des Vogelschutzvereins Selzach vor ihrem schmucken Vereinshaus am Sülsrain. Selzach an und bewirtschaftete dieses so weit, dass später Kartoffeln angebaut werden konnten. Die Arbeiten zogen sich über einen weiteren Zeitraum hinweg. Und als die Witterungsbedingungen immer schlechter wurden, musste für die Arbeiter ein Unterstand gebaut werden. Dieser Unterstand wurde später sogar zu einer Hütte umfunktioniert, aber nie wirklich gebraucht. 1960 stellte der 1941 gegründete Vogelschutzverein Selzach der Bürgergemeinde ein Gesuch um die Übernahme des Hauses am Waldrand von Selzach. Die kleine Liegenschaft war in einem schlechten Zustand, der Wert wurde mit 150

Franken beziffert. Hinzu kamen noch einmal 700 Franken für das Land. «Es hat dann ein langes Hin und Her gegeben», sagt Präsident Paul Kocher. Nach drei Jahren, zwei Monaten und elf Tagen genau, habe man dem Verein das Haus für einen jährlichen Pachtzins von 50 Franken angeboten. «Für den Verein, der damals einen jährlichen Mitgliederbeitrag von drei Franken erhob, war diese Summe aber zu hoch.

Gratis-Pacht mit Auflagen Am 28. Februar 1964 kam es dann doch noch zum Pachtvertrag und man verzichtete auf die Jahresmiete.

Werfen wir einen Blick auf den Schweizer Vogelschutz und dessen Bedeutung. Heute sind über 60'000 Mitglieder in 20 Kantonalverbänden und gut 500 Sektionen vereinigt. Dazu gehören auch die Selzacher. Aus der Dachorganisation ist ein dynamischer Verband geworden, der sich heute Bird Life Schweiz nennt. Der Verband und seine Mitglieder setzen sich namentlich für Biodiversität, Naturschutz im Kulturland, Arten- und Klimaschutz ein. Die Pflege der Nistkästen ist auch Teil der gesamtschweizerischen Aktivitäten und wird je nachdem vom Dachverband sogar mit Subventionsbeiträgen bedacht. Die Selzacher Sektion zählt heute noch 35 Mitglieder. «Rund 20 davon sind aber über 70 Jahre alt und Freimitglieder», ergänzt Alt-Präsident

Walter Lang. Mit einem Jahresbeitrag von 20 Franken lässt sich bei den noch verbleibenden Aktivzahlern keinen Staat machen. Einnahmen erzielt deshalb der Vogelschutzverein mit der Vermietung des Vereinshauses und mit dem jährlichen Fischschmaus, der jeweils am Pfingstmontag stattfindet. Beim letzten Anlass fanden jedenfalls 80 Kilogramm Fisch Abnehmer. Das jährliche Fest ist längst zum Geheimtipp geworden und vereint eine treue und grösser werdende Anhängerschaft auf sich. Mit dem Reinerlös können Investitionen getätigt werden.

Exkursion mit Brunch Jeden Freitagabend ist Höck in der Hütte. Aber auch am Wochenende trifft man immer das eine oder andere Mitglied an. Neben weiteren internen Aktivitäten ist ein weiteres wichtiges Eckdatum gewöhnlich im Mai. Dieses Jahr ausnahmsweise im Spätsommer. Genau genommen am Sonntag, 31. August findet die jährliche Exkursion mit anschliessendem Brunch statt. «Ein Anlass, an dem immer um die 50 bis 60 Personen teilnehmen», sagt Paul Kocher nicht ohne Stolz. Wer an einer Exkursion teilnimmt, könnte sich dann auch im Verein gleich einschreiben. Und der Anwärter muss auch die Bereitschaft zeigen, bei der jährlichen Nistkästen-Aktion aktiv mit dabei zu sein. Die Nistkästen, erklären die beiden Vogelschützer, werden übrigens vor allem von Meisen benutzt. Aktivmitglieder können ausserdem das Vereinshaus einmal im Jahr für 25 Franken mieten. Normalerweise kostet die Miete 100 Franken. Auskunft über den Verein und die Vermietung des Hauses gibt Vereinspräsident Paul Kocher (Telefon: 032 641 00 06).


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 3. Juli 2014 | Nr. 27

Bild: ZVG. Die Militär-Oldtimer wecken Erinnerungen an die «grünen Ferien».

Pferde, Helis und Militär-Oldtimer! Am 12. Juli treffen sich Militärfahrzeugbesitzer auf dem Parkplatz des Velodrome Suisse zum Oldtimer-Treffen in Grenchen. Auch ein Auftritt der berittenen Artillerie-Musik Solothurn ist geplant sowie die Landung ehemaliger Armee-Helikopter. Im Mittelpunkt der Militärfahrzeugausstellung stehen Saurer-, Berna -und FBW-Oldtimer (ehemalig Schweizer Armee). Dazu gibt es Jeeps, Pinzgauer, Mowags, Dodge-WC, Condors und noch viel mehr zu sehen.

KAKADU FREIZEITANLAGE

Melden Sie Ihren Anlass!

2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

Grosser Ausverkauf in unserer Modeboutique auf die gesamte Sommerkollektion 2014! 30% 30% 30% 30% 30% 30% 30% vom 8. Juli bis 10. August 2104

Kommen Sie vorbei und profitieren Sie von unserer Aktion!  www.kakadu.ch

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles  Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch

17.00 - 19.00 Uhr: Sprechstunde des Stadtpräsidenten. Stadtpräsident François Scheidegger reserviert sich Zeit, um sich mit Einwohnerinnen und Einwohner der Stadt Grenchen zu treffen, die ihm persönliche Anliegen vorbringen wollen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Eine Voranmeldung ist nicht nötig. Hôtel-de-Ville, Bahnhofstr. 23.

12.30 Uhr: «Sandlochfescht Staad». 18. Feuerwehrwettkampf, 50 Teams mit über 150 Teilnehmern, Musik und Festbeizli mit kulinarischen Köstlichkeiten im Dorfkern von Staad. Sandloch Staad.

SONNTAG, 6. JULI LENGNAU 10.00–12.00 Uhr: Matinee-Konzert. Mit den Schwyzerörgelifründe Grenchen. Eintritt frei. Bärensaal.

9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Die Teilnahme ist gratis und es ist keine Anmeldung nötig. Restaurant am Girardplatz, Girardstr. 19.

SAMSTAG, 5. JULI 10.00–16.00 Uhr: «4. Coffre ouvert». Kunstmarkt. Marktplatz.

BUNDESFEIER 1. August, ab 18.30 Uhr: Ein unterhaltsames Programm wartet auch dieses Jahr auf die Besucherinnen und Besucher der Grenchner Bundesfeier. Gemeinsames Essen, musikalische Darbietungen, Gaukler, Basteltisch, Lampionumzug und natürlich das obligate Feuerwerk. Stadtpark.

BÄRGCHILBI STIERENBERG

GRENCHNER KULTURNACHT – 3. BLAUE NACHT

Die Schwyzerörgelifründe Grenchen spielen in Lengnau. (Bild: ZVG)

13. September, 16.00–00.30 Uhr: Das Grenchner Kulturspektakel. Programmdetails folgen demnächst. Ganze Stadt.

MONTAG, 7. JULI AUSSTELLUNGEN/MUSEEN 8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Org.: Pro Senectute Fachstelle Grenchen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstr. 19.

MITTWOCH, 9. JULI 19.30 Uhr: «Wenn der Teufel schreibt». Ein humorvoller Abend gestaltet von Bernhard Rohrmoser mit Stellen aus «Dienstanweisung für einen Unterteufel» des Autors C.S. Lewis. Eusebiushof, Schulstrasse 1.

DEMNÄCHST

9.–10. August, Samstag ab 15 Uhr: Raclette mit Unterhaltung. Sonntag ab 9 Uhr: Bärgchilbi mit oekumenischem Gottesdienst. Verschiebedatum bei schlechtem Wetter 16./17. August. Org.: Jodlerklub Bärgbrünnli Grenchen. Stierenberg.

FREITAG, 4. JULI

19.00 Uhr: «Sandlochfescht Staad». 18. Feuerwehrwettkampf, 50 Teams mit über 150 Teilnehmern, Musik und Festbeizli mit kulinarischen Köstlichkeiten im Dorfkern von Staad. Das Spiel 1 des FW-Wettkampfes startet am Freitag um 19.30 Uhr (am Samstag um 12.30 Uhr). Die restlichen Spiele beginnen am Samstag um 14.30 Uhr. Siegerehrung ca. 18 Uhr. In der Schopfbeiz: Wagäbläch Brass-Kleinformation (Freitag), Reloader Rock-Coverband (Samstag). Im Aare Pub: DJ Horse (Freitag und Samstag). Im Kafi- und Gourmetstübli: Örgelifäger (Freitag), Ländlergiele Hubustei (Samstag). Sandloch Staad, Staadstrasse.

10.00 UHR: Eröffnungsansprache durch Brigadier Rolf Siegenthaler 11.30 UHR: Landung der Helikopter Alouette II und III Ex-CH-Armee 14.00 UHR: Einfahrt Spezialfahrzeuge 15.00 UHR: Abflug der beiden Helikopter 15.30 UHR: Vorführung berittene Artilleriemusik Solothurn 16.30 UHR: Beginn der musikalischen Unterhaltung mit «Tiroler Aschi»

Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 3. JULI

Neben der Ausstellung der Fahrzeuge bietet der Anlass ein attraktives Rahmenprogramm:

14.00–19.00 Uhr: Die Bibliothek ist während der Sommerferien jeweils am Mittwochnachmittag von 14-19 Uhr geöffnet. Stadtbibliothek, Lindenstr. 17.

SAMSTAG, 12. JULI Ab 10.00 Uhr: Militär-Oldtimer-Treffen Saurer/Berna/FBW uvm. Siehe Hinweis oben rechts. Velodrome Suisse.

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Gastauftritt: Büren an der Aare». Bis 30. Juli. «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. Mi/Fr–So 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Weltenwürfe». Werke der Künstlerinnen Sandra Boeschenstein, Julia Steiner und Monica Ursina Jäger. Bis. 21. September. Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse: Für Besichtigungen geöffnet. Für Führungen ausserhalb dieser Zeiten: Siegrist Paul Sperisen: 032 653 10 49. Sa 13.30–16 Uhr

Foto: ZVG. Eine einmalige Gelegenheit zum ungezwungenen Durchstöbern eines vielfältigen Kunstangebots.

Der «coffre ouvert» als Publikumsmagnet So einfach das Konzept, so erfolgreich seine Umsetzung auf dem Marktplatz in Grenchen. Künstlerinnen, Künstler und Kunstsammler fahren mit ihrem Fahrzeug vor und verkaufen ihre Kunstwerke direkt ab Auto. So werden Autos oder Anhänger für einen Tag zu Kunstgalerien. Mit dem Kunstmarkt «coffre ouvert», der in diesem Jahr am 5. Juli zum vierten Mal auf dem Marktplatz stattfindet, hat Grenchen ein Grossereignis von nationaler Ausstrahlung. Vor vier Jahren nahmen am ersten «coffre ouvert» 23 Künstlerinnen und Künstler sowie Kunstsammler teil, bereits im folgenden Jahr waren es über 50 Teilnehmer aus der ganzen Schweiz sowie auch aus dem nahen Ausland. Nach bisherigem Stand der Anmeldungen ist auch heuer wieder eine Wagenburg von gegen 60 Autos voller Kunstwerke zu erwarten. Am Kunstevent von Künstlern und Besuchern gleichermassen geschätzt wird vorab die gelöste und ungezwungene Atmosphäre, die zu vielen guten Gesprächen beiträgt. Der Marktplatz wird an diesem Tag zu einem beliebten Treffpunkt für Kunstinteressierte – und die Gelegenheit wurde bisher jeweils reichlich benutzt. Dazu gehört ebenfalls, dass die Kunstgesellschaft Grenchen als Veranstalter die Ausstellenden im Anschluss des Anlasses zu einem Gratis-Risotto-Essen im Garten des Kunsthauses einlädt. «coffre ouvert» in Grenchen Kunstmarkt auf dem Marktplatz Samstag, 5. Juli 2014, 10 bis 16 Uhr

20140703 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 27/2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you