Page 1

P.P. 2540 Grenchen

Klicken Sie sich jetzt in Ihre Region.

26. Juni 2014 | Nr. 26 | 74. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie.

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch

Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach

Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Viel los in Selzach Die Selzacher-Chilbi lockte zahlreiche Gäste an...

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ●

● ●

Wy-Huus Glaus Friedhofstrasse 49–51 2540 Grenchen 032 652 25 45 wyhuus.glaus@besonet.ch www.wy-huus.ch

Am Tag der offenen Tür im Areal des Steinbruchs Firsi / der Deponie Leisern erhält die Bevölkerung am 28. Juni 2014 ab 10.00 Uhr Zugang zur faszinierenden Welt des Steinbruchs. Sie haben im Rahmen eines ca. 2-stündigen Rundgangs (gutes Schuhwerk empfohlen) die Möglichkeit, die Vielfältigkeit der Tätigkeiten und diversen Aspekte des Steinbruchs kennen zu lernen. Gerne laden wir Sie zu einer Bratwurst mit Getränk ein und freuen uns auf Ihren Besuch.

Es lädt ein: Vigier Beton Seeland Jura AG, Werkstrasse 3 CH-2553 Safnern

Saison-Ausverkauf bei

RESTPOSTEN VERKAUF RESTPOSTEN

Samstag 28. Juni 2014 9–12 Uhr

Sommerhit Beach-Welle

10–50% Rabatt

Marktstrasse 3, 2540 Grenchen

Coiffure Chic

Freitag 27. Juni 2014 10–19 Uhr

TAG DES OFFENEN STEI TEINBR NBRUCH UCHS S F SII /DE FIR / PONIE LEISER /D ERN N SAMSTA AG, G, 28. 8. JU JUNI NI 201 2 4, 10.00 0 UHR

EIN NL ADU U NG

Donnerstag 26. Juni 2014 14 – 19 Uhr

mit vom 26. Juni bis 12. Juli 2014

mit 8 Wochen Haltbarkeit

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.coiffurechic.ch

Sitzplatz

WOCHENTHEMA

Beliebte Feriendestinationen GRENCHNER REISEN GERNE Aber wohin? Noch zu den Uhrmacherferien-Zeiten war die Antwort relativ einfach. Für viele Grenchnerinnen und Grenchner waren Badeorte an der italienischen Adria Feriendestination Nr. 1. Und heute? USA und Kanada sind zum Beispiel überaus beliebte Fernziele.

Neues Zuhause gesucht

Alle drei sind sehr freundlich und verschmust.

JOSEPH WEIBEL (TEXT)

H

eute locken aber auch die Strände am Ägäischen Meer oder am Mittelmeer. Die Destinationen heissen dann Griechenland, Zypern oder Türkei. «Die Beliebtheitsskala wird nicht jedes Jahr neu geschrieben», sagt Mario Kunz, Leiter von Kuoni Reisen in Grenchen. Fernziele wie USA und Kanada würden hingegen dieses Jahr noch stärker gebucht. «Wahrscheinlich auch wegen des günstigen Dollarkurses», vermutet Kunz. Das diesjährige Fussball-WMLand Brasilien war in Grenchen weniger gefragt. Mario Kunz: «Dies, obwohl Kuoni insgesamt einen starken Zuwachs für Buchungen nach Brasilien verzeichnet: Die Preise sind überhitzt.» «Ferienreisende, die in den umliegenden Nachbarländern

Mascha, 9 Jahre, bevorzugt einen Einzelplatz.

Für Pinky und seinen Bruder, 10 Monate alt

Bitte unter 079 292 75 01 melden.

Eine Kanufahrt in der einsamen Wildnis von Kanada. Die USA und Kanada sind nach wie vor beliebte Reiseziele. (Bild: Archiv) Italien, Frankreich, Deutschland oder Österreich Ferien planen, buchen oft direkt: übers Internet oder auf konventionelle Art.» Dasselbe gelte auch vielfach für klassische Badeferien. Für individuelle Reisen mit verschiedenen Zielen schätzen Touristen hingegen wieder vermehrt den Service von Reisebüros. Mario Kunz von Kuoni Grenchen: «Wird es anspruchsvoll und kompliziert, so werden unsere Erfahrung und Kompetenz ganz besonders geschätzt.» Das gelte im Übrigen auch

für die Buchung von Langstreckenflügen. «Gibt es beispielsweise Streik an einem Flughafen, so stehen Internetbucher schnell einmal vor einem veritablen Problem.» Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat prominente Personen aus der Region nach ihrer Feriendestination und natürlich auch dem WM-Favorit befragt. Auch im Seeland haben wir uns umgehört, wohin die Reise geht. Lesen Sie mehr dazu auf den Seiten 5 und 7.

PRO TICINO SEZIONE GRENCHEN

Freitag /Venerdi, 27. 6. 2014, 18.00–24.00 Uhr Samstag /Sabato, 28. 6. 2014, 11.00–19.00 Uhr

Im Lindenpark (Nähe Bahnhof Nord)

«

LA

R

VER

A T A T TE »

I S O «D –

IE

CH

TE

Divertimento musicale

(anche Sabato pomeriggio) con: – Rolando, canto / fisarmonica – la corale «Pro Ticino», Grenchen

– Grande Tombola

SAMSTAG / SABATO 11.00–14.00 /17.00–19.00

– Specialità Ticinesi

– DURCHGEHEND RISOTTO – RISOTTO A ORARIO CONTINUATO

Herzlich willkommen / Invito cordiale PRO TICINO GRENCHEN


2

Veranstaltungen / Diverses

Donnerstag, 26. Juni 2014 | Nr. 26

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Tel. 032 652 66 65 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche / Diverses

Nr. 26 | Donnerstag, 26. Juni 2014

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller

Amt für Raumplanung Abt. Natur + Landschaft Werkhofstr. 59, 4509 Solothurn ökologische Aufwertung ausserhalb Bauzone

Bauvorhaben Ausnahmegesuch: Bauplatz Altwasser / GB-Nr. 510 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 10. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Pileggi Michele, Carmelo und Rita Alemannenweg 29 + 29A 2540 Grenchen Bauvorhaben Terrassenüberdachung Bauplatz Alemannenweg 29 + 29A / GB-Nr. 9386 Planverfasser Non solo casa GmbH Solothurnstrasse 44, 2543 Lengnau Einsprachefrist 10. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Amt für Raumplanung Abt. Natur + Landschaft Werkhofstr. 59, 4509 Solothurn Amphibientümpel ausserhalb Bauzone

Bauvorhaben Ausnahmegesuch: Bauplatz Rütisack / GB-Nr. 447 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 10. 7. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 26. 6. 2014

BAUDIREKTION GRENCHEN

Stadtpräsidium / Stadtkanzlei Am Dienstag, 1. Juli 2014, 17.00 Uhr, findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. Traktanden 1. Protokoll der Sitzung Nr. 5 vom 13. Mai 2014 2. Finanzplan 2015–2019 3. Auflösung des Sonderkredites für die Übernahme von Bürgschaften: Antrag 4. Postulat Remo Bill (SP): Studienraum für Studenten: Beschluss über Erheblicherklärung 5. Interpellation Urs Wirth (SP): Arbeitsamt Grenchen 6. Einwohnerkontrolle, Bestattungsamt und Stellvertretung Arbeitsamt: Antrag um Erhöhung von Stellenpensen 7. Überparteiliches Postulat: Welche Organisationsfragen gehören in die Gemeindeordnung (GO)? Beschluss über Erheblicherklärung 8. Postulat Clivia Wullimann (SP): Saubere Gemeinderäte: Beschluss über Erheblicherklärung 9. Postulat Clivia Wullimann (SP): Städteranking (Bilanzartikel): Beschluss über Erheblicherklärung 10. Interpellation Alexander Kaufmann (SP): Bushaltestelle Chappeli 11. Mitteilungen und Verschiedenes STADTKANZLEI GRENCHEN

Die Sprechstunde des Stadtpräsidenten findet statt am Donnerstag, 3. Juli 2014, 17.00–19.00 Uhr, im Hôtel-de-Ville, Bahnhofstrasse 23, Sitzungszimmer 1. Stock STADTKANZLEI GRENCHEN

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 29. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst in Standardsprache und zusätzlichen französischen Elementen unter Mitwirkung unserer Gäste aus St. Jean du Gard (F) und Neckarsulm (D). Musikalische Umrahmung durch den Gospelchor. Pfarrer Donald Hasler. Anschliessend herzliche Einladung zum Apéro mit unseren Gästen aus den Partnergemeinden. Markuskirche Bettlach Freitag, 27. Juni 16.00 Uhr Fiire mit de Chliine in der Markuskirche. Stars und Stärnli im Kirchgemeindehaus Markus. Sonntag, 29. Juni 10.00 Uhr Gottesdienst. Pfarrer Marcel Horni. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 28. Juni 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 29. Juni 10.00 Uhr Eucharistiefeier. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Dienstag, 1. Juli 9.00 Uhr Eucharistiefeier entfällt. Mittwoch, 2. Juli 19.00 Uhr Eucharistiefeier entfällt. Donnerstag, 3. Juli 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Herz-Jesu-Freitag, 4. Juli 8.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 29. Juni 10.00 Uhr Eucharistiefeier mit Pfrn. Sarah Böhm, anschliessend Brunch im Pavillon. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 29. Juni 19.00 Uhr Gästegottesdienst.

3


Auto /Motormarkt Grenchner Stadt-Anzeiger

Auto Voegeli AG, Grenchen Grosse Occasion-Aktion 1 Jahr Garantie und gratis Service, Lagerwagen zu Nettopreisen und ab 3.9% Leasing-Aktion.

34 Jahre HONDA-Erfahrung

Besuchen Sie uns auch auf Facebook – Viatte-Straub AG

Seit mehr als dreissig Jahren vertritt unser Familienbetrieb die Marke Ford und strebt nach einem hohen Mass an Qualität und Kundenzufriedenheit. Wir leben den Grundsatz «Zufriedene Kunden sind die beste Referenz».

MINI Mini Countryman Cooper S ALL4 Occasion, 3. 2011, 58 900 km, Schaltgetriebe manuell, 184 PS, 1598 ccm, Benzin, weiss mét. CHF 25 990.–

Diese Tradition lebendig zu halten und gleichzeitig höchste Ansprüche an modernen Komfort, Service und Qualität zu erfüllen, ist eine Verpflichtung, der wir uns jeden Tag aufs Neue stellen. Ein top motiviertes Team und atemberaubende Produkte der Marke Ford verschmelzen bei uns zu einer vollendeten Verbindung. Bei uns finden Sie sämtliche Neuwagen der Marke Ford sowie eine grosse Auswahl an Occasionsfahrzeugen zu fairen Preisen und Topqualität. Unser sich laufend weiterbildendes Team erledigt für Sie in unserer modern eingerichteten Werkstatt sämtliche Aufgaben rund um Ihr Auto prompt und zuverlässig, und dies für alle Marken.

MITSUBISHI Outlander 2.2 DID Invite Occasion, 10. 2010, 38 300 km, Automatisiertes Schaltgetriebe, 156 PS, 2179 ccm, Diesel, grau CHF 24 900.–

Ihr Team der Auto Voegeli AG freut sich auf Ihren Besuch. Auto Voegeli AG Solothurnstrasse 129 2540 Grenchen Telefon 032 652 11 66 www.autovoegeliag.ch info@autovoegeliag.ch Ralph Baumann (Geschäftsführer)

VOLVO V40 D3 Momentum Occasion, 12. 2012, 26 900 km, Automat sequentiell, 150 PS, 1984 ccm, Diesel, weiss CHF 32 800.–

AMAG Automobil- und Motoren AG VW-Nutzfahrzeugcenter Leuzigenstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch

Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

VW Caddy Kastenwagen 2.0 EcoFuel/Erdgas Inv.-Setzung 1. 2009, 42 500 km, 109 PS, 2-Plätzer Fr. 15 900.–

BMW 335i Sport Line Limousine 7. 2012, 27 700 km, grau mét, 306 PS Neupreis Fr. 87 070.– Preis Fr. 49 800.–

VOLVO V50 D3 BusinessPro Occasion, 7. 2011, 35 700 km, Automat sequentiell, 150 PS, 1984 ccm, Diesel, grau mét. CHF 26 900.–

VOLVO V50 DRIVe Start/Stop Occasion, 4. 2010, 69 200 km, Schaltgetriebe manuell, 109 PS, 1560 ccm, Diesel, schwarz CHF 21 900.–

6.

VW T5, Brücke, 2.0 TDi Inv.-Setzung 4. 2013, 12 500 km, 102 PS, Fr. 26 600.–

BMW XS xDrive 40d SUV/Geländewagen 11. 2010, 52 100 km, schwarz mét., 306 PS Neupreis Fr. 117 840.– Preis Fr. 58 500.–

VOLVO V60 D5 AWD Momentum

VW Scirocco DSG, 2.0 TSI Inv.-Setzung 9. 2009, 64 500 km, 200 PS Fr. 20 900.–

BMW Xl xDrive 23d SUV/Geländewagen 10. 2010, 65 900 km, grau mét., 204 PS Neupreis Fr. 65 890.– Preis Fr. 29 800.–

VOLVO XC60 D5 AWD Momentum

VW Golf+, 2.0FSI, Comfort Inv.-Setzung 11. 2006, 137 000 km, 150 PS, 6-Gang Fr. 9900.–

BMW 320i Touring Kombi 7. 2013, 10 100 km, anthrazit mét., 184 PS Neupreis Fr. 59 890.– Preis Fr. 43 800.–

VOLVO XC90 2.5T AWD Summum

Occasion, 6. 2012, 55 000 km, Automat sequentiell, 215 PS, 2400 ccm, Diesel, weiss CHF 38 900.–

Occasion, 7. 2012, 63 500 km, Automat sequentiell, 215 PS, 2400 ccm, Diesel, schwarz CHF 41 900.–

Occasion, 2. 2004, 195 000 km, Automat sequentiell, 210 PS, 2521 ccm, Benzin, schwarz CHF 14 900.–


Von Reisegelüsten und WM-Fieber GRENCHEN Den Grenchner Stadtpräsidenten zieht es mit seiner Familie nach Belgien; Erwin Fischer, Präsident des Industrieund Handelsverbands Grenchen erwartet Besuch aus Kalifornien und setzt mit ihm zur Tour de Suisse an. Wir haben zwölf Personen aus dem öffentlichen Leben zu ihren Feriengelüsten befragt und wollten auch wissen: Wer wird Fussball-Weltmeister? JOSEPH WEIBEL (TEXT)

E

ine südamerikanische Mannschaft wird es sein, denkt Ruedi Köhli, Verwalter der reformierten Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach. Kurt Fischer, Verwalter der katholischen Kirche Grenchen, favorisiert Gastgeber Brasilien. GVG-Präsident Heinz Westreicher geht einen kühnen Schritt weiter: «Ich verstehe nichts von Fussball. Wir sind aber am Freitag in einer Woche im WM-Stübli von Freunden eingeladen und schauen uns dort gemeinsam das Viertelfinalspiel Schweiz-Deutschland an...».

Es geht locker in den Sommer Man spürt es förmlich. Ob gestresste Politiker oder Wirtschaftsleute, Personen des öffentlichen Lebens gemeinhin: Die warmen Sommertage machen lockerer. Dementsprechend fallen auch die Antworten auf unsere Fragen aus. So muss es sein. Auffallend: Frauen sind eher zurückhaltend, wenn es um die Bekanntgabe des Fe-

riendomizils geht. Beim Fussball haben die Damen eine klare Meinung. Selzachs Gemeindepräsidentin Silvia Spycher: «Aktiv schaue ich mir die WM-Spiele nicht an. Ich bin ja meistens am Abend nicht zu Hause. Und wenn, dann verfolge ich ein Spiel gemeinsam mit meinem Mann.» Über die Ferien will sie zuerst nicht sprechen, sagt dann aber: «Mit meiner Tochter und der Schwiegermutter geniessen wir jedes Jahr Ferientage in Südfrankreich.»

V

auch mit BMW xDrive erhältlich. Die Vogelsang AG präsentiert mit dem neuen, eleganten 4er Gran Coupé das erste viertürige Coupé in der Premium Mittelklasse. Es verbindet die optischen Qualitäten des zweitürigen Coupés mit der Funktionalität von vier Türen (rahmenlos) und einem grossen Raumangebot unter einer weit öffnenden Heckklappe. Die BMW Efficient Dynamics Motoren leisten zwischen 184 PS (Verbrauch 4,7 l / Abgasnorm EU 6) und 306 PS. Das neue BMW M4 Coupé: Das ist der neue High-Performance-Bestseller. Kaum ein anderes Modell hat das sportliche Image der Marke BMW in den letzten drei Jahrzehnten derart geprägt wie sein Vorgänger: Der BMW M3. Denn der Beststeller der BMW M Abteilung vereint seit Generationen reinrassige Motorsport-Gene mit einer uneingeschränkt hohen Alltagstauglichkeit. Der neue M4 mit intelligenter Leichtbau-Strategie wird von einem M TwinPower Turbomotor mit 431 PS angetrieben. Das Verkaufsteam der Vogelsang AG in Grenchen freut sich, vielen Automobil-Interessierten alle Fragen rund um BMW kompetent und in angenehmem Ambiente beantworten zu dürfen. Öffnungszeiten (Verkauf): Freitag, 27. Juni von 8 bis 18.30 Uhr, Samstag, 28. Juni von 9 bis 16 Uhr.

Wochenthema

● ● ● ●

Selbst Bundesräte verraten ihr Feriendomizil. Also werfen wir weiter einen Blick in die Ferienagenda von Gemeindeoberhäuptern in der Region. Der Grenchner Stapi François Scheidegger: «Mit meinen Kindern und meiner Ehefrau fahre ich im Juli für zwei Wochen nach Belgien. Wir besuchen die zahlreichen Sehenswürdigkeiten in den schönen belgischen Städte Antwerpen, Gent, Brügge und Brüssel, besuchen Waterloo und gönnen uns ein paar Tage der Ruhe beim Camping an der belgischen Küste.» Richtig. Scheidegger und seine Familie sind leidenschaftliche Camper. Da wechseln wir gleich zum Vize-Stadtpräsident Urs Wirth. Der sieht seine Sommerferien ganz cool: «Basel-Tattoo ist für mich ein fester Bestandteil, ebenso eine Motorradtour für daheimgebliebene Ehemänner. Dann kommt noch die Vertretung des Stapi. Das restliche Programm richtet sich nach dem Wetter.» Der Lengnauer Gemeindepräsident Max Wolf verbindet das Angenehme mit dem Angenehmen: «Im August sind wir an einer Hochzeit in Santiago de Compostela

BMW Sommerausstellung

on Freitag, 27. Juni bis Samstag 28. Juni 2014 gibt’s BMW-Dynamik, Eleganz pur sowie eine Sommerausstellung bei der Vogelsang AG in Grenchen. Vier neue Modelle werden präsentiert: Der neue BMW X4 mit xDrive, dem intelligenten Allradsystem. Dieser bringt das Konzept des Sports Activity Coupés erstmals in der Premium Mittelklasse. Sein optischer Auftritt stellt die perfekte Kombination aus dem kraftvollen Charakter eines Sports Activity Vehicles (SAV) und der sportlichen Eleganz eines klassischen Coupés dar. Passend zum temperamentvollen Charakter stehen Benzin- und Dieselmotoren aus der BMW Efficient-Dynamics Motorenfamilie von 184 bis 313 PS zur Verfügung. Die TwinPower Turbo Technologie ist bei den hochmodernen Triebwerken die Garantie für exzellente Fahrleistungen bei niedrigstem Verbrauch. Das neue BMW 4er Gran Coupé ist

Firmen im Blickpunkt

GRENCHEN Die BMW Sommerausstellung bei der Vogelsang AG Grenchen steht vor der Tür. Erstmals werden die BMW X4, 4er Gran Coupé, M4 Coupé sowie X3 Facelift präsentiert.

eingeladen. Wir kombinieren dieses Ereignis mit einer Woche Ferien.» Die Bürener Gemeindepräsident Claudia Witschi bleibt ihrer Gegend treu, auch in der Ferienzeit: «Wir wohnen hier in einer wunderschönen Gegend, deshalb bleiben wir diesen Sommer zu Hause und unternehmen Tagesausflüge. Ausserdem haben wir die Badi und einen schönen Garten vor der

Feriendomizil: Mal hier, mal dort

● ● ● ●

● ● ● ● ●

Haustüre. Was wollen wir mehr.» Schweizer Luft geniesst auch die Familie Westreicher. GVG-Präsident Heinz Westreicher verrät: «Wir werden mit Freunden eine Woche mit Bahn und Bus in der Innerschweiz unterwegs sein. Wandern und Wellness steht dabei auf dem Programm. Aber auch ganz aktive sportliche Aktivitäten.»

Tunesien, Heimferien und Südfrankreich Die Ferienziele verraten auch noch andere. Zum Beispiel Richard Aeschberger, SVP-Präsident von Grenchen, oder CVP-Präsident Marco Crivelli. Letzterer macht Badeurlaub in Tunesien. Kirchgemeindeverwalter Kurt Fischer verbringt mit Familie die Ferien zu Hause und macht Tagesausflüge. Ruedi Köhli verreist mit Familie für drei Wochen ans Meer nach Südfrankreich. Die Fussball-WM zieht aber alle (fast) gleichermassen in den Bann. Der Reihe nach. Ruedi Köhli: «Wir verfolgen die spannendsten Spiele im TV oder Radio.» Kurt Fischer: «Mich interessieren vor allem

die Spiele der Schweiz.» Zurückhaltender gibt sich auch das Lengnauer Gemeindeoberhaupt Max Wolf: «Wenn die Schweiz spielt, schaue ich fern, sonst nur gelegentlich.» Bettlachs Gemeindepräsidentin Barbara Leibundgut hat wenig Hoffnung, dass die Eidgenossen zu Rang und Ehren kommen, und sagt deshalb: «Da die Schweiz wahrscheinlich nicht Weltmeister wird, wäre es schön, wenn die Brasilianer gewinnen würden.» Auch ein Wort. Auf Brasilien tippt auch Marco Crivelli und Kurt Fischer. Da wirkt Grenchens Stapi besonnener. Er sagt: «Ursprünglich favorisierte ich Brasilien. Bisher vermochten mich die Gastgeber aber noch nicht vollends zu überzeugen. Das Rennen scheint mir sehr offen. Mein Herz schlägt selbstverständlich für die Nati, wobei ich befürchte, dass es nicht bis ins WM-Final reichen wird.» Und was sagt Urs Wirth, der Vize-Stadtpräsident von Grenchen? «Zum jetzigen Zeitpunkt könnte ich nur Aussagen darüber machen, wer sicher nicht Weltmeister wird...»

Wallis, Graubünden und Deutschland als Weltmeister Aber zurück zu den schönsten Tagen im Sommer. SVP-Präsident Richard Aschberger favorisiert die heimischen Berge im Graubünden und Wallis. Er favorisiert aber auch die Dolomiten für schöne Passfahrten mit dem Motorrad. «Vor allem das Stilfser Joch steht schon lange auf meiner Wunschliste.» Und wenn wir schon dabei sind, noch einmal ein kurzer Abstecher nach Brasilien. Wer wird Weltmeister? Aschberger zögert keinen Moment: «Deutschland».

NEWS

GRENCHEN

Coupe Horlogère Am 29. Juni werden die Minigolfer aus der ganzen Schweiz nach Grenchen fahren, um ihre Kräfte im Minigolfsport auf der Anlage beim Parktheater zu messen. Auch dieses Jahr kommen Spitzenspieler aus der ganzen Schweiz wie auch aus der näheren Umgebung zum Turnier. Interessante Spieler wie Rita Ris aus Grenchen, die Schweizermeisterin Yvonne Trachsel aus Burgdorf, sowie Andreas Schneider und Raffael Wietlisbach aus Gerlafingen (beides Nationalspieler) sind am Start. Man kann den Wettkampf aus nächster Nähe beobachten, der Eintritt ist gratis. Natürlich gibt es im Bistro etwas zu trinken und auch zu essen. Die Miniaturgolfbahn ist für Gäste geöffnet.

GRENCHEN

Absage Sommerkolonie Für die Sommerkolonie im Ferienheim Prägelz vom 7. bis 11. Juli gingen in diesem Jahr nur neun Anmeldungen ein. Trotz intensiver Nachfassung der Schulverwaltung ist es nicht gelungen, weitere Teilnehmende für das Ferienlager zu gewinnen. Aus diesem Grund musste die Sommerkolonie dieses Jahr abgesagt werden.

Militär Oldtimer Treffen GRENCHEN Am 12. Juli treffen sich Militärfahrzeugbesitzer zum Oldtimer-Treffen in Grenchen. Auch ein Auftritt der berittenen Artillerie-Musik Solothurn ist geplant Es wird also mit Sicherheit ein spannender Tag für die ganze Familie. Beim Oldtimer-Treffen in Grenchen stehen am 12. Juli alte Saurer, Berna und FBW-Oldtimer der Schweizer Armee im Mittelpunkt. Sie werden «garniert» mit Jeeps, Pinzgauers, Mowags, Dodge-WC, Condors und anderen Modellen. In den Jahren 1964 bis 1976 wurden rund 3200 Saurer und ca. 1600 Berna

Militärische Glanzstücke aus alten Zeiten gibt es am 12. Juli beim Velodrome zu bestaunen. (Bild: zVg.) «Die Tatsache, dass noch so viele Fahrzeuge 'im Einsatz' sind, und der glückliche Umstand, dass uns in Grenchen ein vorzügliches Gastrecht gewährt wird, hat uns veranlasst ein Treffen der oben erwähnten Fahrzeuge zu organisieren», erklären die Organisatoren. Beim Velodrome Suisse werden die «Schmuckstücke» präsentiert und man freut sich auf viele Besucher. Eine Festwirtschaft und ein spannendes Rahmenprogramm runden den Anlass ab. ssg ●

OLDTIMER-TREFFEN

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

10 Uhr Eröffnung, Eröffnungsansprache durch Stadtpräsident Scheidegger, im Anschluss Begrüssung durch Brigadier Rolf Siegenthaler 11.30 Uhr Landung der Helikopter Alouette II und III ex CH-Armee 14 Uhr Lassen Sie sich überraschen 15 Uhr Abflug der beiden Helikopter 15.30 Uhr Vorführung berittene Artillerie-Musik Solothurn 16.30 Uhr Beginn der musikalischen Unterhaltung mit „Tiroler Aschi“

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Viele Besitzer im In- und Ausland erfreuen sich an diesen Fahrzeugen. Der umfangreiche Zubehör der Armeemodelle, wie Seilwinden, Umlenkrollen, Schanzwerkzeug, Ersatzteile und so weiter machen deren Besitz noch reizvoller.

Lastwagen mit verschiedenen Aufbauten für die Armee beschafft. Der hohe Qualitätsstandard dieser Fahrzeuge beweist die Tatsache, dass heute noch viele der verschiedenen Fahrzeuge in einem hervorragenden Zustand und funktionsfähig sind.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Mit der berittenen Artillerie-Musik hat Solothurn ein Stück Tradition aus der Zeit um die Jahrhundertwende hinübergerettet. 1929 wurde aus Freude zur Musik und zum Reiten, von ehemaligen Artillerietrompetern der Region Solothurn, die berittene Artillerie-Musik Solothurn (kurz BAMS genannt ) gegründet. Am 12. Juli hat sie ihren Auftritt um 15.30 Uhr am Oldtimer-Treffen in Grenchen. (Bild: zVg.)

Die Vogelsang AG präsentiert vier neue BWM-Modelle. (Bild: zVg.)

5

Grenchen

Nr. 26 | Donnerstag, 26. Juni 2014


Grenchen Üs he C hu e ts n W d or t

Bijouterie Maegli

:

Wir sind seit 1960 hier in Grenchen am Marktplatz und wissen, was unsere Kundinnen und Kunden über alle Generationen hinweg schätzen. Wir leben und lieben, was wir Ihnen von Herzen verkaufen. Schmuck ist Ausdruck von Emotionalität und Lebensfreude. Diese Momente wollen wir vermitteln und Ihnen ein besonderes Erlebnis gönnen. Lassen Sie sich beschenken – und beschenken Sie andere und sich selbst! Mit bezaubernden Schmuckstücken können Sie sich und andere glücklich machen. Wir schmücken auch Geschenkgutscheine ganz festlich und persönlich. Wir freuen uns auf Sie..

Öffnungszeiten 7 Tage/24 Stunden Mit Power und Elan durchs neue Jahr. Starten Sie jetzt mit einem Jahresabo für nur Fr. 590.–

Bist du motiviert, teamfähig, kontaktfreudig und kreativ? Dann bewirb dich bei uns! Damen- und Herren Coiffeur Nail Studio Fabienne Ruisi Bettlachstrasse 140 2540 Grenchen Telefon 032 652 29 00

Profitieren Sie ab sofort von 10%

Haben Sie folgende Beschwerden . . . Allergien (Hauterkrankungen, Heuschnupfen), Asthma bronchiale, Kopfschmerzen und Migräne, Nacken- und Rückenschmerzen, Tennis-, Golfarm, Schulter- Armsyndrom, Arthrosen, Wechseljahrbeschwerden, Stärkung und Stabilisierung der Körperabwehr

Akupunkturzentrum Grenchen hilft Ihnen weiter . . . Herr Dr. Weimin DAI 30 Jahre Erfahrung in Akupunktur und chinesischer Medizin Marktstrasse 1

032 652 23 70

Grenchen

Cucina Italiana

ristorante crescendo *****

Herzlichen Dank, allen unseren Stammgästen. Unser Restaurant bleibt ab 15. Juli 2014 geschlossen. Bis dann bieten wir täglich 3 Mittags-Menü oder unseren Business-Lunch an.

www.akudai.ch

Bahnhofstrasse 33–35 | Grenchen | Tel. 032 652 54 55

Von allen Krankenkassen über Zusatzversicherung anerkannt

P Parkplatz hinter dem Haus!


Büren / Seeland

Nr. 26 | Donnerstag, 26. Juni 2014

«Wir sind jedes Jahr auf dem See» SEELAND Der Jura und das DreiSeen-Land gehören mit ihrer abwechslungsreichen Landschaft und dem breiten Kulturangebot zu den schönsten Tourismusregionen der Schweiz. Die Einheimischen verbringen ihre Ferien aber kaum hier.

davon gaben an, ihren Urlaub im Drei-Seen-Land zu verbringen. Der eine hat ein Boot in Lüscherz stehen und verbringt jeden Sommer mindestens eine Woche auf dem Bielersee. Und Eveline Walter aus Leuzigen geht, weil sie ein Pferd besitzt, selten lange weg, besucht aber regelmässig Freunde am Neuenburgersee.

STEFAN KAISER (TEXT, BILDER)

Jüngere zieht es ins Ausland

M

it rund 770’000 Logiernächten ist der Jura mit dem Drei-Seen-Land eine der kleinsten Tourismusregionen der Schweiz und beherbergt jährlich etwa sieben Mal weniger Gäste als die Top-Regionen Zürich oder Graubünden. Dabei gehört die Region vom Bucheggberg über das Seeland bis in den Jura zu den vielfältigsten und schönsten Gegenden der Schweiz und verfügt von Yverdon bis Solothurn über ein reichhaltiges Kulturangebot. Etwas mehr als die Hälfte der Touristen, die hierher kommen, stammen aus der Schweiz. Wie eine kleine Umfrage bei unserer Seeländer Leserschaft zeigt, verbringen die wenigsten Einheimischen ihre Ferien im Jura oder im Seeland, aber sie nutzen ihre Tourismusregion regelmässig für Tagesausflüge.

Eveline Walter aus Leuzigen geht, weil sie ein Pferd besitzt, selten lange weg, besucht aber regelmässig Freunde am Neuenburgersee.

Manuela Vock aus Lengnau zieht es spontan an den See zum Baden oder für einen ausgedehnten Hundespaziergang in eine majestätische Landschaft.

Ferien nein, Tagesausflug ja Von 20 Befragten im Alter zwischen 30 und 70 Jahren gaben sieben an, für ihre Ferien hauptsächlich ins Ausland zu fahren. Drei sagten, dass sie manchmal im Ausland und manchmal in der Schweiz Urlaub machten, und die Hälfte verbringt ihre Ferien vorwiegend in der Schweiz. Nur zwei

Patrick Stämpfli aus Selzach zieht es eher ins Ausland, solange er noch keine Kinder hat.

Madeleine Saurer mit Milo aus Büren an der Aare verbring ihre Ferien bevorzugt in Südfrankreich und unternimmt gerne Städtereisen nach Paris oder London.

In der Umfrage zeichnete sich ab, dass jüngere Leute eher ihre Ferien im Ausland verbringen. Patrick Stämpfli aus Selzach erklärte etwa, dass es ihn, solange er noch keine Kinder habe, eher ins Ausland ziehe. Ein älteres Rentnerpaar aus Biel gab hingegen an, dass sie regelmässig durchs Seeland und den Jura reisen, für Tagesausflüge und Kurzferien. Eine Ausnahme bildet vielleicht Madeleine Saurer aus Büren an der Aare. Sie fühlt sich als Seeländerin und schätzt ihre Wohnlage in einem abwechslungsreichen Naherholungsund Tourismusgebiet zwar sehr. Ihre Ferien verbringt sie aber bevorzugt in Südfrankreich und unternimmt auch gerne Städtereisen nach Paris oder London. Restlos alle Befragten gaben aber an, dass sie die Nähe zu ihrer Tourismusregion regelmässig für Tagesausflüge mit Schifffahrt, Jurawanderung, Badespass oder einfach ein gemütliches Essen mit grandioser Aussicht nutzen. Manche sind auch jedes Jahr mindestens einmal mit Kindern oder Enkeln auf einer Fluss- oder Seefahrt. Andere, wie Manuela Vock aus Lengnau, zieht es spontan an den See zum Baden oder für einen ausgedehnten Hundespaziergang in eine majestätische Landschaft.

7

NEWS

PIETERLEN

Erfolg für Karin Bachmann Mit ihrem Beitrag «Shambles» gewinnt Karin Bachmann aus Pieterlen, deren erste längere englischsprachige Publikation THE VENETIAN PEARLS erst kürzlich auf lulu.com erschienen ist, den Kurzgeschichtenwettbewerb in der Kategorie «Writing for Children» der Swanwick Writers’ Summer School in Derbyshire, England. Die Schule ist die älteste ihrer Art. Seit 66 Jahren treffen sich jeden August Autorinnen und Autoren verschiedenster Couleur zu einer Seminarwoche. Kurse, Vorträge und geselliges Zusammensein prägen die Atmosphäre. Der 1. Preis beinhaltet eine Gratis-Seminarteilnahme, ein Diplom und einen Wanderpreis. Karin Bachmann wird den Preis am Samstag, 9. August entgegen nehmen.

PIETERLEN

Koran- und Islamausstellung Die Ahmadiyya Muslim Jamaat, eine Reformgemeinde innerhalb des Islams, lädt heute Abend von 18 bis 21.30 Uhr zu einer Koran- und Islamausstellung ein. Führungen finden um 19, 20 und 21 Uhr statt. Die Ausstellung findet im Mehrzweckgebäude an der Bielstrasse 9 in Pieterlen statt.


8

Stellenmarkt

In Nightclub gesucht qualifizierte, charmante und sehr gut deutschsprechende

Bardame (100%-Stelle, Nachtarbeit) Sie beherrschen ebenfalls den Umgang mit unseren T채nzerinnen? Dann sind Sie unsere neue Arbeitskraft! Telefon 079 445 01 02

Donnerstag, 26. Juni 2014 | Nr. 26


Menschen

Nr. 26 | Donnerstag, 26. Juni 2014

9

«Heimatpflege im Walliser-Verein» GRENCHEN Stefan Furrer ist Präsident, Jolanda Kammer-Bitschin Vize-Präsidentin des Walliser-Vereins Grenchen und Umgebung. Aufgewachsen sind beide in Grenchen. Mit dem Wallis verbunden bleiben sie auch über die Mitgliedschaft im Verein. SABINE SCHMID (TEXT, BILD)

I

n den 50er Jahren, als es im Wallis nur wenig Arbeit gab, zogen viele von ihnen in die «Üsserschwiz», einige auch nach Grenchen, die Eltern von Jolanda Kammer-Bitschin zum Beispiel oder die von Stefan Furrer. «Die Arbeit in der Uhrenindustrie wurde gut bezahlt», weiss Jolanda. «Sowohl Mama als Papa haben dort gearbeitet.» «Grenchen liegt ausserdem in einem katholischen Kanton, auch das war damals wichtig», weiss Stefan Furrer. Und an den Wochenenden reiste man zurück ins Wallis. «Mein Vater war ein Heimwehwalliser, nicht jedes aber an vielen Wochenenden reisten wir zurück in die alte Heimat», so Kammer. Und wenn der Lötschberg geschlossen war - was im Winter häufig der Fall war - musste man umfahren, über Lausanne, das ganze Rhonetal hinauf. Da war man gut und gerne vier bis sechs Stunden unterwegs. «Unser Vater hat uns jeweils morgens um vier Uhr ins Auto gebettet, und dann ist er los gefahren», erinnert sich Furrer, der ebenfalls zahlreiche Wochenenden und auch Ferien im Wallis verbracht hat. Er gehe noch heute gerne ins Wallis, in sein Ferienhaus nach Getwing beispielsweise.

«Die Walliser sind stur, haben ihren eigenen Kopf, aber das kann durchaus auch positiv gewertet werden», das sagen der Präsident des Walliser-Vereins Stefan Furrer und Vize-Präsidentin Jolanda Kammer-Bitschin. Jolanda hingegen reist kaum mehr ins Wallis. «Mein Vater liess sich mit 58 Jahren pensionieren und kehrte zurück in seine Heimat.» Die Eltern hatten eine Wohnung in Unterbäch. Um ihn zu besuchen, reiste auch sie immer wieder zurück. Später dann, nach dem Tod ihres Vaters, wurden die Reisen in die elterliche Heimat immer seltener. «Und seit ich nicht mehr Ski fahre, bin ich kaum mehr dort.» Höchstens der Sohn nutzte die gut gelegene Wohnung gerne noch für Snowboardausflüge.

Ein bisschen Heimat in Grenchen Stefan Furrer und Jolanda Kammer-Bitschin sind Grenchner. Furrer spricht astreines Walliser

Deutsch, Jolanda hört man ihre Walliser Wurzeln kaum noch an. «Einzig fluchen tu ich noch auf Walliser Deutsch», lacht sie und auch Stefan Furrer sagt: «Auf der Arbeit, mit hiesigen Freunden, spreche ich Solothurner Dialekt.» Das habe letztlich auch rein praktische Gründe, dass man sich nicht immer erklären müsse, weil man nicht verstanden werde. Im Walliserverein aber, wenn man unter sich ist, dann kommt der schöne Walliser Dialekt zur Sprache. Der Verein wurde 1948 gegründet, von zahlreichen Wallisern, die sich zu der Zeit in Grenchen niederliessen. Und wenn man heute zusammenkomme, dann werden viele Geschichten aus alten Zeiten herum gereicht. «Weisch

nu», heisst es dann. Früher hat man viel gemeinsam unternommen. «Wir waren eine Bande Walliser Kinder», das hat zusammengeschweisst, darüber hat man noch heute viel zu erzählen. Dies ist auch für die jungen Familien von heute interessant.

Als erste Frau zur Präsidentin gewählt «Mittlerweile darf jeder Mitglied im Walliserverein werden, auch ein Freund des Wallis, der ansonsten keine Verbindung dorthin pflegt», erklärt Kammer. Das war früher anders. Im Laufe der Jahre wurden die Statuten angepasst. Heute gibt es 63 Mitglieder, davon sind rund drei Viertel Walliser. Alteingesessene hatten oft Mühe mit diesen Veränderungen. «Aber der

Verein musste mit der Zeit gehen», erklärt Kammer. Mühe hatten einige auch, als Jolanda Kammer-Bitschin 1986 als erste Frau zur Präsidentin des Vereins gewählt wurde. «Doch die Unruhe war von kurzer Dauer», erinnert sich Jolanda Kammer. «Schliesslich war man froh, dass jemand das Amt übernahm.» Bei den Diskussionen erinnerte man auch an Unterbäch. Die kleine Walliser Gemeinde wird auch als «Rütli der Schweizer Frau» bezeichnet, weil dort am 3. März 1957 die erste Schweizer Abstimmung mit Frauenbeteiligung stattfand. Unterbäch war also die erste Schweizer Gemeinde, die das Frauenstimmrecht auf Gemeindeebene eingeführt hat. Alt-Bundesrätin Elisabeth Kopp ist Ehrenbürgerin der Gemeinde. Und Jolanda ist immer noch Mitglied des Unterbächer Vereins «Zukunft Frau». Sie blieb damals zwei Jahre Präsidentin und trat zurück, als sie ihren Sohn erwartet hatte. Letztes Jahr hat Yolanda Kammer-Bitschin das Amt der Obersten noch einmal übernommen. Der alte Präsident ist zurückgetreten. Stefan Furrer sollte eigentlich in seine Fussstapfen treten. «Ich wollte aber erst mal als Vize-Präsident allmählich in die Aufgabe hineinwachsen.» Dieses Jahr im Januar nun, haben die beiden die Rollen getauscht: Stefan Furrer ist Präsident, Jolanda Kammer Vize-Präsidentin - und sie freuen sich auf das verbleibende Vereinshalbjahr. Geplant sind Lottos, Ausflüge, Raclette-Plausch, MinigolfTurniere und dann die Weihnachtsfeier. Jährlicher Höhepunkt ist der Auftritt an der Kürbis-Nacht. «Die Walliser Raclettes sind immer begehrt», weiss Stefan Furrer lachend.

Selzacher Chilbi hat grosse Tradition

Die Selzacher sind in Festlaune

I

n der Fronleichnamswoche ist in Selzach Chilbi. Das war schon immer so. Und wird immer so bleiben. Das ist festgeschrieben wie die Selzacher Umgangspastete. Eine pikante Pastete aus Blätterteig und einer Füllung aus gebeiztem Schweinefleisch. Die Aussenseite ist knusprig, der buttrige Teig innen schön feucht. Produziert wird sie nach überliefertem Rezept von der Bäckerei Dubach. Die Selzacher Chilbi dauert drei Tage, organisiert wird sie von örtlichen Vereinen.

Für Sie unterwegs Joseph Weibel

Ein Blick ins Markttreiben an der Selzacher Chilbi. Die Chilbi dauert drei Tage: von Freitagabend bis zum Sonntagabend um 18 Uhr.

Sie freuen sich auf das Marktreiben: Nico, Leila und Brigitte Spycher (von links).

Beim Kettenschmuck «hängen» geblieben: Sarah Luginbühl, Sibylle Tanner, Maya Schwägli und Standbetreiberin Marie-Theres Marrer.

Sie kamen extra aus Aarwangen an die Selzacher Chilbi (links): Fritz Flück und Fredy Pfander.

Blauer Himmel, eitel Sonnenschein: da gibt’s nur fröhliche Gesichter (links): Walter, Fabienne und Karin Rudolf.

Ausflug an die Selzacher Chilbi (links): Lara und Linda (im Wagen) mit Rosmarie Uebelhart und Sabrina Griese.

Keiner zu klein, um am Markt bereits beim Verkauf mit dabei zu sein (links): Die Geschwister Leo, Jan und Sven Heimgartner.


10

Immobilien

Donnerstag, 26. Juni 2014 | Nr. 26

VERMIETEN

VERKAUFEN Wir vermieten an erhöhter, sonniger Lage in Grenchen schöne, gepflegte

4-Zimmer-Wohnung mit Balkon, im 2. OG (ohne Lift) Mietzins Fr. 1250.– inkl. NK Parkplatz Fr. 35.– kann zugemietet werden In 6-Familien-Haus, Nähe Bushaltestelle. Per 1. 10. 2014 oder nach Absprache. Interessiert? Besichtigungstermin vereinbaren Sie bitte unter Tel. 079 209 10 89, Herr Winzenried.

VERKAUFEN

Grenchen Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung

Ladenlokal Bielstrasse 29. Miete inkl. NK Fr. 500.– Telefon 079 423 49 49*

Wir vermieten eine hübsche

4-Zimmer-Wohnung im EG ab sofort. Diese geräumige und renovierte Wohnung in familiärer Umgebung befindet sich an ruhiger, sonniger und verkehrstechnisch gut erschlossener Lage in Grenchen. Die Wohnung ist sehr hell, hat ein Badezimmer mit Badewanne und ein Kellerabteil. Der grosszügige Wohnbereich verfügt über einen Ausgang zum überdachten Balkon. Die moderne Küche ist mit Glaskeramikherd und Geschirrspülmaschine ausgestattet. Im Eingangsbereich befindet sich ein Einbauschrank, in dem man viele Gegenstände aufbewahren kann. Das Wohnzimmer, die Küche, das Badzimmer und der Korridor sind gefliest. Die Schlafräume sind mit neuwertigen Parkettböden belegt. Die Wohnung ist für Fr. 1170.– inkl. Heiz- und Nebenkosten zu vermieten und ist ab sofort verfügbar. Einstellhallenplatz zu Fr. 40.– und Garage zu Fr. 90.– können dazugemietet werden. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns für einen Besichtigungstermin. Liegenschaften AG Telefon 044 801 18 80

Grenchen, Solothurnerstrasse 171/173 vermieten wir per sofort

2-Zimmer-Wohnung

1. Monatsmiete gratis!!! Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7

MZ ab Fr. 700.– exkl. HK/NK-Akonto

Wir vermieten per 1. Juli 2014 oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

3½-Zimmer-Wohnung

4½-Zimmer-Wohnung

MZ ab Fr. 870.– exkl. HK/NK-Akonto Parkett im Wohnzimmer, Plattenboden im Korridor, neue Küche und neues Bad/WC, Balkon, Keller/Estrich. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Bushaltestelle direkt vor dem Haus. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Fr. 1140.– exkl. HK/NK-Akonto (Haus 5) Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Zu vermieten in Grenchen per sofort

3-Zimmer-Wohnung

mit schöner Wohnküche, renoviert, Gartensitzplatz und Cheminée zur Mitbenutzung. Bushaltestelle vor dem Haus. 1. Monat GRATIS MZ Fr. 1000.– inkl. NK, PP möglich Telefon 032 645 36 73

AZ

Grenchen. Zu vermieten per sofort oder nach Vereinbarung schöne

2-Zimmer-Wohnung Miete inkl. NK Fr. 830.– Telefon 079 423 49 49*

Ab sofort an der Kirchstrasse in Grenchen gemütliche 3-Zi.-Dachwohnung in Zwei-Familien-Haus. Ideal für Alleinstehende Mitbenutzung: Gartensitzplatz mit Grill Mietzins inkl. NK Fr. 1160.– Autoabstellplatz Fr. 40.– 032 652 82 54, Di. bis Fr. 13–18 Uhr


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 26. Juni 2014 | Nr. 26

Bild: zvg. Zum Saisonende der Konzertveranstaltungen der Mazzini Stiftung Grenchen erwartet Sie im Bachtelen mit «sooderso» ein kreatives Bühnentrio.

Ein spezieller Leckerbissen zum Saisonende

KAKADU FREIZEITANLAGE

Melden Sie Ihren Anlass!

2544 Bettlach Telefon 032 645 11 11

TOP GEBRÄUNT TOP GESTYLT

 2 topmoderne Ergoline-Solarien  Tarif: 5 Minuten = Fr. 5.–  ohne Voranmeldung  durchgehende Betreuung

-BOUTIQUE trendig • jung • verspielt • elegant • sportlich Preise, die ich mir leisten kann!  www.kakadu.ch

Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles  Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Mit «sooderso» geht die Saison der Veranstaltungen der Mazzini Stiftung im «Bachtelen» am Freitag, 27. Juni, in der Aula des Schulhauses Bachtelen zu Ende. Bereits die Zusammensetzung der «sooderso-Gruppe» zeigt das Besondere an diesem Abend: Philipp Bürge ist zuständig für «Grooves und Trash», Kurt Studer für «Harmonien und Melodien» und Philipp Wilhelm für «Worte und Stimme». Die drei Darsteller haben übrigens quasi ein Heimspiel: So leitet Philipp Wilhelm im Bachtelen die Schule für Verhalten und Lernen und Philipp Bürge ist verantwortlich für das Layout der hausinternen Zeitung BACHup, beide traten im Übrigen auch bereits 2012 mit einem gemeinsamen Programm «phadegrad» im Bachtelen auf. Das Programm «sooderso» ist Literatur und Musik, ist Klang ohne Sang, dafür mit Text und dem Hang, in jeder Alltagsmücke einen Elefanten zu sehen. Das Trio sagt von sich: «Wir machen eine Autorenlesung, die rockt und groovt und einfährt – in die Knie, in Gehirnwindungen und manchmal direkt in den Verdauungstrakt.» Beste «verschrobene» Unterhaltung ist also gewiss. Freitag, 27. Juni, 20.00 Uhr in der Aula Schulhaus Bachtelen Eintritt frei, Kollekte

IN GRENCHEN IST WAS LOS!

DONNERSTAG, 26. JUNI 17.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86. 17.30–22.00 Uhr: 41. Grenchner Firmenfussballturnier organisiert vom FC Wacker Grenchen. Stadion Riedern.

20.00 Uhr: Literatur und Musik. Mit «sooderso» (Philipp Bürge, Kurt Studer, Philipp Wilhelm). Eintritt frei, Kollekte. Bachtelen,Bachtelenstrasse 24.

SAMSTAG, 28. JUNI 8.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86. 9.00–12.30 Uhr: Ausstellung der Diplomarbeiten. Abschlussklassen 2014 in den berufsbegleitenden Studiengängen Dipl. Techniker/in HF – Automation, Informatik, Produktionstechnik, Telematik und Nachdiplomstudiengänge NDS-HF. Org.: Höhere Fachschule für Technik Mittelland. BBZ, Sportstrasse 2.

DIENSTAG, 1. JULI 17.00 Uhr: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates. Parktheater. 19.00–20.00 Uhr: «Konsum & Werbung». Museumsführung. Das Warenhaus «Meyer & Söhne», (das heute Innovation heisst) ist nicht nur ein architektonisch bedeutender Zeitzeuge, sondern war auch das erste modern konzipierte Warenhaus Grenchens mit offener Auslage. Damit begann die Zeit der Selbstbedienungsläden und der modernen Konsumgesellschaft, die auf Schritt und Tritt von Werbung begleitet wird. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

FREITAG, 4. JULI Firmenfussballturnier im Stadion Riedern. (Bild: Tina Dauwalder)

11.00–19.00 Uhr: «Risottata». Risotto-Fest mit Tessiner-Spezialitäten (Risotto, Salametti, Formaggiella, Torta di Pane, Merlot) bei Tessiner Musik und Gesang in heimeliger Grotto-Stimmung. Lindenpark, Lindenstrasse.

FREITAG, 27. JUNI 17.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86. 17.30–22.00 Uhr: 41. Grenchner Firmenfussballturnier organisiert vom FC Wacker Grenchen. Stadion Riedern. 18.00–24.00 Uhr: «Risottata». Risotto-Fest mit Tessiner-Spezialitäten (Risotto, Salametti, Formaggiella, Torta di Pane, Merlot) bei Tessiner Musik und Gesang in heimeliger Grotto-Stimmung. Lindenpark, Lindenstrasse. 18.00 Uhr: Openair Anlass. Die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Grenchen-Bettlach lädt alle herzlich ein zum Openair Anlass. Mit der Alphorngruppe Echo vom Jura, dem Jodlerclub Bettlach und der Longvalley Dixieland Jazzband. Zwingliplatz.

SONNTAG, 29. JUNI 8.00–17.00 Uhr: «53.Internationaler Coupe Horlogère». Spitzenminigolf kann aus der Nähe beobachtet werden. Spieler aus dem Nationalkader sind am Start. Minigolf-Anlage beim Parktheater, Lindenstrasse 39. 8.00 Uhr: 67. Solothurner Regionale Tennis-Meisterschaften 2014. Tennisclub Grenchen, Staadstrasse 86.

MONTAG, 30. JUNI 8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Org.: Pro Senectute Fachstelle Grenchen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstrasse 19.

9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Die Teilnahme ist gratis und es ist keine Anmeldung nötig. Bei Fragen gibt Elisabeth Egli telefonisch unter 079 282 19 86 Auskunft. Ein Treffpunkt des lebendigen Austausches zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunft.Die gemeinsame Sprache ist Deutsch. Auch Frauen mit Deutsch als Muttersprache sind herzlich willkommen. Restaurant am Girardplatz. 19.00 Uhr: «Sandlochfescht Staad». 18. Feuerwehrwettkampf, 50 Teams mit über 150 Teilnehmern, Musik und Festbeizli mit kulinarischen Köstlichkeiten im Dorfkern von Staad. Das Spiel 1 des FW-Wettkampfes startet am Freitag um 19.30 Uhr (am Samstag um 12.30 Uhr). Die restlichen Spiele beginnen am Samstag um 14.30 Uhr. Siegerehrung ca. 18 Uhr. In der Schopfbeiz: Wagäbläch Brass-Kleinformation (Freitag) Reloader Rock-Coverband (Samstag). Im Aare Pub: DJ Horse (Freitag und Samstag). Im Kafi- und Gourmetstübli: Örgelifäger (Freitag) Ländliergiele Hubustei (Samstag). Sandloch Staad, Staadstrasse.

DEMNÄCHST 19.30 Uhr: Wenn der Teufel schreibt. Ein humorvoller Abend gestaltet von Bernhard Rohrmoser mit Stellen aus «Dienstanweisung für einen Unterteufel» des Autor C.S. Lewis. Eusebiushof, Schulstrasse 1.

SAMSTAG, 5. JULI 10.00–16.00 Uhr: «4. Coffre ouvert». Kunstmarkt für Künstlerinnen und Künstler, für Kunstsammelnde und für alle, die ungezwungen Kunst durchstöbern wollen. Bei schlechter Witterung muss der Freiluftanlass abgesagt werden. Eine simple Idee hat in Grenchen Anklang gefunden. Während eines ganzen Tages bieten Künstler und Kunstsammler auf dem Marktplatz Kunstwerke direkt ab Auto zum Verkauf an. Die organisierende Kunstgesellschaft kann wiederum mit gegen 50 Kunstanbietern rechnen. Bei schlechter Witterung muss der Freiluftanlass abgesagt werden. Marktplatz. 12.30 Uhr: «Sandlochfescht Staad». 18. Feuerwehrwettkampf, 50 Teams mit über 150 Teilnehmern, Musik und Festbeizli mit kulinarischen Köstlichkeiten im Dorfkern von Staad. Sandloch Staad, Staadstrasse.

MONTAG, 7. JULI 8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Org.: Pro Senectute Fachstelle Grenchen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstrasse 19.

MITTWOCH, 9. JULI 14.00–19.00 Uhr: Die Bibliothek ist während der Sommerferien jeweils am Mittwochnachmittag von 14-19 Uhr geöffnet. Stadtbibliothek, Lindenstrasse 17.

BUNDESFEIER 1. August, ab 18.30 Uhr: Ein unterhaltsames Programm wartet auch dieses Jahr auf die Besucherinnen und Besucher der Grenchner Bundesfeier. Gemeinsames Essen, musikalische Darbietungen, Gaukler, Basteltisch, Lampionumzug und natürlich das obligate Feuerwerk. Stadtpark.

TRACK CYCLING CHALLENGE 27./28. August, abends: Hochkarätiger internationaler Bahnsport-Event mit Rennen in der Königsklasse und attraktivem Rahmenprogramm. Velodrome Suisse.

GRENCHNER KULTURNACHT – 3. BLAUE NACHT 13. September, 16.00–00.30 Uhr: Das Grenchner Kulturspektakel. Programmdetails folgen demnächst. Ganze Stadt.

AUSSTELLUNGEN/MUSSEN Kapelle Allerheiligen: Für Besichtigungen geöffnet. Sa 13.30–16 Uhr Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Gastauftritt: Büren an der Aare». Bis 30. Juli. «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. Mi/Fr/Sa/So 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Weltenwürfe». Werke der Künstlerinnen Sandra Boeschenstein, Julia Steiner und Monica Ursina Jäger. Bis. 21. September. Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr. Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: «Let‘s Money». Bis 28. Oktober. Mo–Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

20140626 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 26/2014