Page 1

Klicken Sie sich jetzt in Ihre Region.

P.P. 2540 Grenchen

27. Februar 2014 | Nr. 09 | 74. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Grenchner Fasnacht Die zahlreichen Gäste hatten den Plausch am Plausch...

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Diese Woche im

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

«Jetzt ist der Richtige Zeitpunkt, Bäume und Sträucher zu schneiden».

● ●

Winterschnitt!

WOCHENTHEMA

Ade, geliebte Fasnacht FASTENZEIT Auf die ausgelassene Fasnachtszeit folgt eine besinnliche Zeit: Die Fastenzeit, als Vorbereitung auf das Hochfest Ostern.

«

SABINE SCHMID (TEXT)

Fastenzeit ist die Vorbereitungszeit auf Ostern. Sie dauert 40 Tage von Aschermittwoch bis Karsamstag, die Sonntage zieht man ab», erklärt Matthias Willauer, Pastoralassistent in Ausbildung in der katholischen Kirche Grenchen. «Es ist die Zeit der Einkehr, in der wir uns auf den Tod von Jesus vorbereiten und damit auch das Leiden mit der ganzen Welt im Kopf haben», so Marcel Horni, reformierter Pfarrer von Grenchen. Viele Religionen kennen eine sogenannte Fastenzeit. Dabei verzichtet man zum Beispiel völlig oder teilweise auf Nahrungsmittel sowie auf Genussmittel wie Fleisch, Alkohol und Süssigkeiten. Am häufigsten finden Fastenzeiten im Frühling statt, wo sie nebst religiösen Aspekten auch der Reinigung von Darm und Körper dienen. Bereits Hippokrates von Kos (460 bis 370 v. Chr), der bedeutendste Arzt des Altertums wusste: «Sei mässig in allem, atme reine Luft, treibe täglich Hautpflege und Körperübung

Neu: MFK-Vortest

Tierisch

von A–Z A Z

Mit dem Böög-Verbrennen am Aschermittwoch endet die Grenchner Fasnacht. Es ist gleichzeitig der Auftakt zur 40-tägigen Fastenzeit. … und heile ein kleines Weh eher durch Fasten als durch Arznei.» Nebst dem klassischen Verzicht auf Nahrung beinhaltet Fasten auch das bewusste Reflektieren von Gewohn-

heiten. Wie verbringt man zum Beispiel die neu gewonnene Zeit, wenn man den Fernsehkonsum für einmal etwas einschränkt? Mehr zum Thema auf Seite 5.

Diese Woche im


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 27. Februar 2014 | Nr. 09

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Montag, 3. März 2014, 20.00 Uhr

Die Muschelsucher PARKTHEATER GRENCHEN www.parktheater-grenchen.ch

nach einem Roman von Rosamunde Pilcher Rosamunde Pilchers erfolgreichster Roman beschreibt ergreifend, dass ein erfülltes Leben mit Geld nicht aufzuwiegen und Freundschaft nicht käuflich ist. Und dass es nie zu spät ist, diese Erkenntnis im eigenen Leben in die Tat umzusetzen. www.altonaertheater.de Ticketverkauf: Ticketino.com, Tel. 0900 441 441 (Fr. 1.–/Min. Festnetz) oder an jeder Poststelle Preise: Fr. 35.– bis Fr. 40.–

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 09 | Donnerstag, 27. Februar 2014

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 2. März 10.00 Uhr Gottesdienst zum Sonntag Estomihi. «Was hülfe es dem Menschen, wenn er die ganze Welt gewönne und nähme doch Schaden an seiner Seele», Markus 8, 31–38. Pfarrer Donald Hasler

Gesuchsteller

Rieger Christian und Andrea Allmendstrasse 31, 2540 Grenchen Bauvorhaben Gartenumgestaltung Bauplatz Allmendstrasse 31 / GB-Nr. 5977 Planverfasser Gesuchsteller Einsprachefrist 13. 3. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen.

Markuskirche Bettlach Samstag, 1. März 2014 18.00 Uhr Abendgottesdienst mit Abendmahl. Pfarrer Roland Stach. Anschliessend herzliche Einladung zum Suppenznacht

Gesuchsteller

RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 1. März 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 2. März 10.00 Uhr Eucharistiefeier. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. Dienstag, 4. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Aschermittwoch, 5. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier mit Austeilung der Asche. Mitwirkung des Singkreis St. Eusebius. 19.00 Uhr Abendlob mit Austeilung der Asche. Donnerstag, 6. März 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Herz-Jesu-Freitag, 7. März 8.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen.

Baumann Stefan, Jurastrasse 107 2540 Grenchen Bauvorhaben Wärmepumpe im Freien Bauplatz Jurastrasse 107 / GB-Nr. 7044 Planverfasser Hertig Haustechnik AG Lägernstrasse 3, 5610 Wohlen Einsprachefrist 13. 3. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Hänggi Maria und Rolf Sandmattstrasse 9, 4532 Feldbrunnen Bauvorhaben Wärmepumpe mit Erdsonde Bauplatz Wandfluhstrasse 9 / GB-Nr. 1625 Planverfasser W. Heiri Architekturbüro AG Dorfstrasse 44, 2544 Bettlach Einsprachefrist 13. 3. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller

Breitling SA, Schlachthausstrasse 2 CP 1132, 2540 Grenchen Bauvorhaben Büroeinbau Bauplatz Wydenstrasse 1 / GB-Nr. 8965 Planverfasser Porta Alain, Lausanne, und Viret Martial, Biel, p. A. Viret Architekten AG Mühlefeldweg 58, 2503 Biel Einsprachefrist 13. 3. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 20. 2. 2014

BAUDIREKTION GRENCHEN

Baudirektion Aufforderung zum Aufschneiden der Bäume, Sträucher und Grünhecken Gemäss Baureglement § 11 (Freihaltung des Strassenprofils) sind Bäume und Sträucher, deren Äste über die Grenze von Gemeindestrassen hinausreichen, vom Eigentümer zurückzuschneiden. Die lichte Höhe hat über Strassen jederzeit mindestens 4,20 m sowie über Trottoirs, Fuss- und Radwegen mindestens 3,00 m zu betragen. Strassennamen, Angaben über Leitungen sowie Verkehrssignale müssen jederzeit sichtbar sein. Die Einrichtungen der öffentlichen Beleuchtung dürfen nicht gefährdet und die Lichtausstrahlung auf Trottoirs und Strassen nicht beeinträchtigt werden. Der Rückschnitt erfolgt bei den meisten Bäumen, Sträuchern und Hecken am besten in der kalten Jahreszeit, d. h. ab jetzt bis zirka Ende März. Wenn grosszügig zurückgeschnitten wird, sollte im Sommer kein weiterer Schnitt mehr nötig sein. Die Stadtgärtnerei kann für Private keine Rückschnitte ausführen. Wir bitten Sie, im Interesse der Verkehrssicherheit dieser Aufforderung Folge zu leisten. Besten Dank für Ihre Mithilfe. BAUDIREKTION GRENCHEN

CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag 2. März Kein Gottesdienst Aschermittwoch, 5. März 19.00 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. Dr. K. Wloemer. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Dienstag, 4. März 20.00 Uhr Gottesdienst. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 2. März 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm.

Sonntag, 2. März 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Alkoholprobleme? Anonyme Alkoholiker AA Hotline 0848 848 885 www.anonyme-alkoholiker.ch

Hausarztpraxis Dr. med. D. Redle Neue Adresse ab 24. März 2014: Schützengasse 88, Erdgeschoss Telefon 032 653 90 95 (Ecke Schützengasse/Dählenstrasse, vis-à-vis Franco Reinigung) Viele blaue Parkplätze in nächster Umgebung, Bushaltestellen 50 bis 200 m, Nordbahnhof 200 m. Wegen Umzugs bleibt die Praxis vom 8. bis 23. März geschlossen. Vertretung in dieser Zeit: Dr. med. S. Ryf, Bettlach, 032 644 24 88 Dr. med. P. Juillerat, Grenchen, 032 652 25 15 Wir freuen uns, Sie bald in den neuen Praxisräumlichkeiten zu begrüssen. Dr. D. Redle und B. Schirmeier

3


2014

OCTOPUS

Donnerstag, 27. Februar bis Dienstag, 4. März 2014

Schmutziger Donnerstag, 27. Februar 2014 5.00 Uhr

Chesslete Treffpunkte: City Nord, Kastels, Bahnhof Süd, Ringstrasse/Solothurnstrasse und Friedhof/Bachtelenstrasse / ab 5.45 Uhr Monster-Chesslete auf dem Postplatz / anschliessend Gratis-Mehlsuppe in diversen Beizen

14.35 Uhr

Kinderumzug Route: Schulhausplatz I und II – Kirchstrasse – Quartierstrasse – Centralstrasse – Schild-Rust-Strasse – Kapellstrasse – Bettlachstrasse – Zytplatz (Auflösung)

20.00 Uhr

Nachtumzug und Proklamation Route: Bettlachstrasse – Centralstrasse – Schild-Rust-Strasse – Kapellstrasse – Bettlachstrasse

Strassen- und Beizenfasnacht Kostümv erleih Lüt h i + K ofmel

5-liber-Obe im Baracoa (Eintritt nur mit Plakette), Krebs, Britannia Pub, Metzgerhalle, Bambi, Passage, Helvetia u. v. m. ML 13

Tolle Kos tüme für Er wa chsene und Kind er Ö ff n u n g s z e it e n b is Mo. – Fr. 13 .3 0 – 17 E n d e Fa s n acht .0 0 18 .3 Sa. 0– 10.0 0 – 11 .3 0 14 .0 2 0.0 0 0 – 19.0 0 0 3 2 6 14 11 2 0 w w w.lue U n te rb e rg -ko.c h weg 5 4543 De it in g e n

«Jo waa» Bistro Bambi Marktstrasse 6 2540 Grenchen Tel. 032 653 27 91

Wie wäre es mit einem Flammkuchen oder einer feinen Pizza während der Fasnacht? Julia und Martin Fux freuen sich auf Ihren Besuch.

Freitag, 28. Februar 2014 Am Nachmittag

Seniorenfasnacht im Eusebiushof, Alterszentren am Weinberg und Kastels mit Schnitzelbankgruppen und Guggenmusiken

21.00 Uhr

Goschennacht im Parktheater Superfasnachtsfete mit Guggenmusik, Sketchs, Schnitzelbänke, Verleihung des Prix Göschi, DJ Horse usw.

Samstag, 1. März 2014 19.30 Uhr

Gränchner Guggennight Non-Stop-Konzert auf der Titanictreppe beim Postplatz mit folgenden Guggen: Schuelschwänzer, Schnabuwetzer, Krachwanzen, Froschzunft Musig, Hilari Broders, Cocoloris, Schwarzmeerfrösch Strassen- und Beizenfasnacht: Baracoa, Krebs, Britannia Pub, Metzgerhalle, Bambi, Passage, Helvetia u. v. m. (im Baracoa Eintritt nur kostümiert möglich!)

Sonntag, 2. März 2014 14.15 Uhr

Grosser Fasnachtsumzug: Route: Bettlachstrasse – Centralstrasse – Bündenstrasse – Kirchstrasse –Bettlachstrasse (Auflösung)

Nach Umzug

Monsterguggete (auf Treppe Eusebiuskirche). Anschliessend Amtsübergabe Obernarr – diverse Platzkonzerte der Guggenmusiken auf den Strassen und in den Beizen / After-Umzugsparty im Baracoa mit DJ

Montag, 3. März 2014 Usschloofe / zobe: Mooreball in Bettlach

Dienstag, 4. März 2014 14.00 Uhr

Kinderball im Parktheater

20.30 Uhr

Fasnachtsball «Ballacoa» im Baracoa (Eintritt nur kostümiert!)

Äschermittwoch, 5. März 2014 20.00 Uhr

Böögverbrennen auf dem Marktplatz

21.00 Uhr

Jubiläumsfete Hilari-Zunft im Eusebiushof

www.fasnacht-grenchen.ch

Jo waa…?!


5

Grenchen

Nr. 09 | Donnerstag, 27. Februar 2014

«Was gewinne ich, wenn ich mich einschränke» FASTEN hat viele Facetten. Es geht nicht nur um den klassischen Verzicht auf Nahrung, sondern auch darum, lieb gewonnene Gewohnheiten zu hinterfragen.

Klassiker - für mich aber ein grosser Verzicht», sagt Willauer lachend.

Einen bewussteren Umgang üben Auch den Stadtpräsidenten François Scheidegger haben wir angefragt, ob die Fastenzeit für ihn eine Bedeutung habe, ob er in den 40 Tagen auf etwas verzichte. «Wir haben letztes Jahr versucht, auf Schokolade zu verzichten.» Mehr oder weniger habe man das auch durchgezogen. Viel wichtiger aber als der konkrete Verzicht findet der Stadtpräsident, dass die Fastenzeit eine gute Gelegenheit biete, einen bewussteren Umgang mit Nahrung im Speziellen aber auch mit den ganz alltäglichen Dingen des Lebens zu finden.

SABINE SCHMID (TEXT), ZVG. (BILDER)

R

edet man vom Fasten, denkt man klassischerweise an den Verzicht auf Nahrungsmitteln. Entweder nimmt man während einer bestimmten Zeit nur flüssige Nahrung zu sich, oder man verzichtet auf sogenannte Genussmittel wie Alkohol, Fleisch oder Süssigkeiten. Fasten kann aber auch das Einschränken von liebgewonnen Gewohnheiten sein. Und ob man nun die sogenannte Fastenzeit zu einer Zeit des Verzichts erklärt oder davon losgelöst Fastentage einschaltet, spielt dabei weniger eine Rolle. Wir haben im Hinblick auf die kommende Fastenzeit verschiedene Personen zu dem Thema befragt.

François Scheidegger: «Wir haben letztes Jahr versucht, auf Schokolade zu verzichten.»

Ajka Mandic: «Nebst einer Gewichtsabnahme von rund fünf Kilo fühle ich mich nach den Fastenkuren wie neu.»

Marcel Horni: «Ich gebe etwas auf und schaffe Platz für etwas anderes.»

wichtigste Erkenntnis, die Lüdi dabei gewann, war die Gewissheit, dass er seine Ernährung selber kontrollieren kann, dass man «sabotierende Gedanken an einen 'Schoggiriegel' sehr wohl ignorieren kann».

Fastenzeit weitläufiger sehen Ajka Falic-Mandic fastet regelmässig Gute Erfahrungen mit Fastenkuren hat beispielsweise Ajka Falic-Mandic aus Pieterlen gemacht. Rund zwei Mal im Jahr verzichtet sie für zwei Wochen fast gänzlich auf feste Nahrung. Sie ernährt sich in der Zeit von Säften, Kräutertees, Bouillon. Sie isst Knäckebrot mit Magerquark, Gemüse, das sie ohne Fett zubereitet und nimmt täglich Vitamintabletten zu sich. «Nebst einer Gewichtsabnahme von rund fünf Kilo fühle ich mich nach den Fastenkuren wie neu», schwärmt die zweifache Mutter. «Ich bin lebendiger, gereinigt, kräftiger, befreit.» Religiöse Gründe haben die Fastenkuren für Ajka Mandic nicht. Ihre erste Fastenkur hat sie vor acht Jahren gemacht. Damals wurde in ihrer Brust ein Tumor diagnostiziert. Vor der Operation hat sie sechs Wochen intensiv gefas-

NEWS

Daniel Lüdi: «Es war ein harter Tag, aber ehrlich gesagt habe ich es mir noch viel härter vorgestellt.»

Matthias Willauer: «Der Versuch sich zu reduzieren, kann helfen den Blick wieder auf das Wesentliche zu richten.»

tet. Und sie ist überzeugt, ihre Heilung damit positiv beeinflusst zu haben.

ausgiebig mit dem Thema Ernährung. «Da ich sehr gerne esse, konnte ich mir nicht vorstellen, einen Tag lang darauf zu verzichten.» An seinem ersten Fastentag hat er nichts gegessen, stattdessen rund zwei Liter Tee getrunken. Abends folgte ein 45-minütiges Krafttraining und ein Proteinshake mit Wasser. «Es war ein harter Tag, aber ehrlich gesagt habe ich es mir noch viel härter vorgestellt.» Die

Fastentage für Sportler Fastenkuren kennt auch der Sportler Daniel Lüdi, ein Student an der Sporthochschule in Magglingen, der teilzeitlich als Fitnesstrainer und Tennislehrer tätig ist. Bereits seit ein paar Jahren beschäftigt sich der Grenchner

Eingebettet in den religiösen Kontext, ist die Fastenzeit aber weit mehr als ein blosser Verzicht auf Essen für eine bestimmte Zeit. «Fasten tut man nicht um des Fastens willen, sondern es ist eine Hilfe, um sich Gott wieder zuzuwenden», erklärt Matthias Willauer, Pastoralassistent in Ausbildung in der katholischen Kirche Grenchen. Fasten sollte man also viel weitläufiger sehen. Es geht um den Verzicht auf etwas, das einem lieb geworden ist, so lieb, das schon fast eine gewisse Abhängigkeit besteht. «Der Versuch sich zu reduzieren, kann helfen den Blick wieder auf das Wesentliche zu richten.» Wichtig dabei: Es sollte machbar sein. Also nicht gleich eine ganze Fastenwoche einschalten, wenn man noch nie gefastet hat. «Ich werde in der kommenden Fastenzeit wiederum auf Süsses verzichten - ein

Wochenthema

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Und Marcel Horni, reformierter Pfarrer in Grenchen, will während der Fastenzeit den Handygebrauch einschränken. Nicht ständig schauen, ob neue Mails hereingekommen sind, sondern lediglich zwei Mal am Tag. «Davon erhoffe ich mir mehr Ruhe.» Passender als das negativ konnotierte Wort ‚verzichten’ sei deshalb die Bezeichnung ‚Lohnender Verzicht’. «Ich gebe etwas auf und schaffe Platz für etwas anderes.» Es geht darum Freiräume zu entdecken hinter Gewohnheiten, die sich eingeschlichen haben. «Was gewinne ich, wenn ich mich einschränke.» Diesem Motto entsprechend bietet die reformierte Kirche in Grenchen während der Fastenzeit diverse Veranstaltungen zum Thema ‚Sieben Wochen ohne’, inklusive ökumenischer Gottesdienste, Kino in der Kirche sowie einem wöchentlichen Treffen zum gegenseitigen Austausch mit Gottesdienst.

NEWS

Eine gute Sache unterstützen

ARCH, LEUZIGEN, RÜTI

«Dr Archer Noah» Am 1. März erscheint «Dr Archer Noah», die Fasnachtszeitung für Arch, Leuzigen und Rüti, und liegt in allen Beizen und Läden des «nicht fusionierten Dorfes» zum Kauf auf. Auf 20 Seiten lassen «Chrigu, der gemeine Schreiber» und sein Team ein bisschen schadenfreudig, teils sexy und mit feinem Humor tief blicken. 62 treffende Sprüche und Schnitzelbänke kommentieren das eigenartige Treiben der Dorfnarren im letzten Jahr und wurden von Roger Scherwey originell illustriert. Manches bringt selbst Aussenstehende zum Lachen. Da fliegen Hörnlisalate durch die Gegend, kippen Traktoren, brennen Fernseher oder explodieren Bunsenbrenner auf dem Waldspielplatz. Hungrige Grosis, von der Feuerwehr aus dem eigenen Schaufenster gerettete Ladenbesitzer oder auf der Turnerfahrt vergessene Teilnehmer haben ihren Auftritt. Es wird über den Kanton Bern, die EV Büren und die Luftwaffe hergezogen, sogar das Grenchner Tagblatt kommt unter die Räder. Zum Bissigsten gehört die Todesanzeige der Post in Arch. Und bereits auf der Front wird klar: Das Verhältnis zur EU ist nicht erst seit gestern eisig. Der Euro-Kurs scheint auf 1,67 eingefroren, denn «Dr Archer Noah» kostet 5 Schtutz - oder 3 Euro. Der Erlös kommt der Kinderfasnacht Arch zugute. ska

nutzt. Alleine in China gibt es immer noch über 10'000 Bärenfarmen. Ich denke, dass wir eine gute Sache unterstützen. Können Sie auch auf Sponsoren zählen? Wir freuen uns natürlich über jeden Sponsoringbeitrag. Vor zwei Jahren gab es auch Firmen, die uns mit dem Kauf von mehreren Tickets für ihre Mitarbeitenden oder Kunden unterstützt haben. Ich hoffe jedenfalls, dass wir das Pfarreizentrum wiederum bis auf den letzten Platz besetzen können.

JOSEPH WEIBEL (TEXT)

TICKETVORVERKAUF

● ● ● ●

H

● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ●

Tickets für den Benefiz-Anlass mit Peach Weber am 11. April im Pfarreizentrum Selzach gibt es bei der Raiffeisenbank Wandflue in Selzach, Bettlach und Grenchen. Tickets bestellt werden können auch per Mail: roger.kissling@solnet.ch oder telefonisch 079 631 75 17

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Der Erlös dieses Events geht vollumfänglich an das Gallenbären-Projekt von Animals Asia Foundation.

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Der Grenchner Stadt-Anzeiger verlost 3 x 2 Tickets im Wert von je CHF 37.-. Rufen Sie morgen Freitag, 28. Februar um 11.50 Uhr folgende Nummer an: 032 654 10 60. Die ersten drei Anrufer erhalten die Tickets.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Erfolgreiche Mönche

GRENCHEN

Mit dem Event am 11. April unterstützen Sie ein Tierhilfeprojekt. Um was geht es?

Der Verein zur Unterstützung von Tierhilfeprojekten (VZUT) in Bern kämpft für ein gesetzliches Verbot von Bärenfarmen in Asien. Die asiatischen Schwarzbären werden auf Farmen in Käfigen gehalten, die kaum grösser sind als sie selber. Auf verschiedene Arten wird ihnen täglich Gallensaft abgezapft. Der Gallensaft wird für verschiedene Zwecke ge-

Daniel Gäumann, Architekt, Raumplaner und Denkmalpfleger, tritt die Nachfolge von Stadtbaumeister Claude Barbey an und wird ab 1. August 2014 die Baudirektion der Stadt Grenchen leiten.

Und ist das gelungen? Richtig. Wir haben einige tausend Franken für die Juniorenförderung abliefern können. Rund 440 Tickets haben wir damals für die Abendveranstaltung verkauft.

Nachfolge Barbey

Roger Kissling will mit dem BenefizAnlass in Selzach Tierhilfeprojekte unterstützen.

GRENCHEN

err Kissling, wie kam es vor zwei Jahren zu diesem Anlass mit Peach Weber? Roger Kissling: Das war eine spontane Idee von mir. Ich habe beim FC Selzach Fussball gespielt und bin noch heute ein eingefleischter «FCianer». 2012 habe ich deshalb diesen Event lanciert mit dem Hintergrund, damit die Juniorenförderung voranzutreiben.

Der lohnende Verzicht

4 Fragen an Roger Kissling, Organisator Benefiz-Anlass in Selzach

GRENCHEN Peach Weber gastiert am 11. April mit seinem Programm «Gäxbomb» im Pfarreizentrum in Selzach. Erwartet werden 450 Gäste. Nach 2012 findet diese Benefizveranstaltung zum zweiten Mal statt. Der Reinerlös kommt vollumfänglich einem Tierhilfeprojekt zugute. Wir haben mit Initiator Roger Kissling gesprochen.

Gibt es in der heutigen Zeit noch Klöster ohne Nachwuchsprobleme? Ja, es gibt sie! Das Zisterzienserkloster Stift-Heiligkreuz im Wienerwald besteht ohne Unterbruch seit 1133. Derzeit beherbergt es 82 Mönche. Bekannt wurden die Mönche mit gregorianischen Gesängen in lateinischer Sprache. Die DVD wurde 850’000-mal verkauft. Eine Einladung zur Sendung «Wetten dass» folgte. Für ausgeglichene Finanzen tragen klostereigene Wirtschaftsbetriebe wie ein Sägewerk oder ein Buchverlag bei. Gastreferent Pater Karl Wallner (Doktor der Theologie) wird das Kloster vorstellen und erklären, wieso es erfolgreich ist. Zeit und Ort: Dienstag, 4. März, 19 Uhr im Eusebiushof Grenchen. Eintritt: frei (Kollekte). Nach dem Konzert wird ein Apéro serviert.


Ab sofort neu im Sortiment: Barking Heads Hunde- und Katzenfutter mit hohem Fleischanteil, auch getreidefrei erhältlich.

Hunde- und Katzenshop ZubehĂśr grĂśsste Auswahl in der Region

Zollgasse 10 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Tierisch

von A–Z

Menschen M enschen brauchen brauchen H Hunde, unde, weil weil H Hunde unde G GUT UT TTUN! UN ! Die Lebensbedingungen in unserer industrialisierten Gesellschaft fßhren häufig zu Vereinsamung, Versagensängsten und zu einem Fßrsorge-Defizit. Unter allen Heimtieren ist der Hund ein besonders begabter Lebenspartner, weil er sich dank seiner Lernfähigkeit nahezu jedem Menschen anpassen kann. Das stark entwickelte Ausdrucksverhalten des Hundes zeigt dem Menschen Emotionen, die dieser verstehen und zuordnen kann. Ein Hund steigert die Lebensqualität seiner Menschen deutlich! Menschen mit Hund sehen sich selbst deutlich positiver: kontaktfreudig, lebensfroher, zufriedener. Kinder brauchen Hunde Der so oft gehÜrte Spruch Kinder und Hunde gehÜren zusammen hat durchaus seine Berechtigung!

1. Erlaubt die Hausordnung, resp. die Verwaltung die Tierhaltung? 2. Bringen wir die nĂśtige Geduld und Zeit fĂźr ein Tier auf? 3. Bringen wir das Geld fĂźr Futter, Steuern, Tierarzt, etc. auf?

ZZZDQLPDOZDWFKFK Miriam Dickenmann

  info@animalwatch.ch

Psychologen und Pädagogen empfehlen den Hund als einen Begleiter, als Kameraden fĂźr das Kind, der Nähe, Anerkennung und Zuwendung gibt, aber auch als Lebewesen, fĂźr das Verantwortung Ăźbernommen wird, sei es bei der Ernährung, bei der Pflege, beim täglichen ÂŤAusgangÂť, im Falle von Krankheit oder wo auch immer im Alltag. Heimtiere prägen genauso wie menschliche Familienmitglieder die soziale Entwicklung des Kindes. Beide brauchen FĂźrsprecher, die sie vor Schaden bewahren und dafĂźr sorgen, dass sie sich naturgemäss entwickeln kĂśnnen. Hierbei hat besonders die Beziehung zwischen Kind und Hund einen hohen pädagogischen Wert! Der Wunsch nach einem eigenen Hund ist ein Anzeichen der intakten seelischen Entwicklung des Kindes. Hunde kĂśnnen aber erst dann ihr positives Potenzial gänzlich entfalten, wenn ihre BedĂźrfnisse erkannt und befriedigt werden. Legen wir bereits bei den Kindern den Grundstein fĂźr Wissen und Respekt, so kĂśnnen wir nachfolgenden Hundegenerationen zu vorbildlichen Haltern verhelfen. Selbstverständlich muss vor jeder TierĂźbernahme folgende Ăœberlegungen angestellt werden:

8UODXEVVHUYLFHIÂ U7LHUH )XWWHUXQG$XVODXIVHUYLFH 7LHUDU]WEHJOHLWXQJ 7LHUIXWWHU 6HFRQGKDQG

Tierarztpraxis

& Tierphysiotherapie Irene K. Keller Bettlachstrasse 54 032 652 20 40

2540 Grenchen 079 362 86 11

Schul- und Komplementärmedizin SKN-Kurse auf Anfrage Wohnhaft in Praxisgebäude www.tierarzt-keller.ch

Welpen-Spielstunden nn ...sozialisieren und positiv prägen! B. Geiser Grenchen 032 652 46 51 www.welpenspielstunde-grenchen.ch Obl. Theoriekurs fßr Hundehalter: Samstag, 10. & 24. Mai 2014 9–11 Uhr

IHR MOBILER HUNDETRAINER Die Hundeschule die zu Ihnen nach Hause kommt! Unser Training ist fĂźr alle Hunde geeignet, ob klein oder gross. Wir machen freundliche Hunde. Unser Ziel ist ein harmonisches miteinander. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne! Mobile: 076 365 41 77 oder 032 645 41 77 www.ihr-mobiler-hundetrainer.ch info@ihr-mobiler-hundetrainer.ch Gabriela Bertini, 2544 Bettlach

WIR BEGINNEN DA WO ANDERE AUFHĂ–REN!


DER NEUE SEAT LEON ST. EIN JA ZUM LEBEN MIT STIL. Bei der Neuentwicklung der Leon-Modellreihe hiess unser Prinzip «Technologie zum Geniessen» – die perfektionierte Fahrfreude in einem Auto, das für engagierte Fahrer bereits eine Ikone war. Zuerst kam der Fünftürer, mit neuester Technologie in einem markanten sportlichen Design. Darauf folgte das Sport-Coupé (SC), mit noch mehr Drive und Dynamik. Das jüngste Mitglied der Familie, der Leon Sports Tourer (ST), kommt mit einem weiteren Plus. Mit Raum auch für Grosses und Sperriges kombiniert der neue Leon ST auf perfekte Weise Funktionalität, Fahrdynamik und Fahrfreude. Ausgestattet mit der hochmodernen Technologie der Leon-Reihe, bietet der ST auch fortschrittlichste Sicherheitseinrichtungen. Schliesslich überzeugt der Leon ST auch mit seiner hochwertigen Fertigung, vom grossen Panoramadach bis zur verchromten Ladekante am Kofferraum. Gespannt ?

MEHR ALS FAHREN. ERLEBEN

Ausführliche Informationen und ganzer geschichtlicher Rückblick auf

Die Schönheit des neuen Mazda3 passt zu seiner Leistung. Das aerodynamische, leichte Karosseriedesign verkörpert Präzision und Agilität und garantiert von Anfang an eine ansprechende und dynamische Fahrt. Mit verbessertem Treibstoff verbrauch und geringeren CO2-Emissionen machen die 100 PS bis 165  PS starken SKYACTIV Benzin- und Dieselmotoren den neuen Mazda3 zu einem ansprechenden und umweltfreundlichen Fahrzeug, das Spass macht und die Leistung bringt, die es verspricht. - Dick Fosbury, Olympiasieger im Hochsprung 1968 -

www.salon-auto.ch

Öffnungszeiten

Preise

6. bis 16. März 2014 Montag bis Freitag 10.00 bis 20.00 Uhr Samstag und Sonntag 9.00 bis 19.00 Uhr

Erwachsene: CHF 16.– Kinder von 6 bis 16 Jahren und AHV-Bezüger: CHF 9.– Gruppen (mehr als 20 Personen mit Begleitung): CHF 11.– /Pers.

Ein kleiner geschichtlicher Rückblick zum 84. Internationalen Automobil-Salon Genf zo

o}

Der erste Automobil-Salon der Schweiz fand vom 29. April bis 7. Mai 1905 im Genfer Bâtiment Electoral statt. Die Initianten dieser Ausstellung für Autos und Zweiräder waren Paul Buchet, Generalvertreter von Michelin in der Schweiz, der Genfer Geschäftsmann Albert Vassali und der junge Ingenieur Jules Mégevet, Inhaber einer Zubehörfirma und zugleich Präsident der neu ins Leben gerufenen Schweizer Syndikalkammer der Fahrzeugbranche. Vorsitzender des Organisationskomitees war ACS-Präsident Charles-Louis Empeyta. Mit 59 Ausstellern und über 17 000 Besuchern wurde die Premiere ein voller Erfolg, und bei der Eröffnung war auch die Landesregierung mit Bundesrat Ludwig Forrer vertreten. Vom

«Hab’ den Mut, Dinge anders zu machen.»

DER NEUE MAZDA3 AB CHF 18 950.—

2

Mexiko, 1968: Alle sprangen beim Hochsprung – wie üblich – vorwärts über die Latte. Nur Dick Fosbury entwickelte seine eigene Technik, sprang rückwärts und wurde Olympiasieger. Mit dieser Einstellung – Dinge anders machen, um sie besser zu machen – haben wir die SKYACTIV Technologie entwickelt. Diese kommt im Mazda3 beispielsweise als SKYACTIV-D 150 Dieselmotor zum Einsatz und bietet bei einem Verbrauch ab nur 4,1 l pro 100 km 1 beeindruckende 150 PS (110 kW), begeisternde 380 Nm und puren Fahrspass. Der weltweit erste serienmässige Motor mit einem Verdichtungsverhältnis von 14 : 1. MAZDA. LEIDENSCHAFTLICH ANDERS. 1F]m]jEYr\Y+KCQ9;LAN%<)-(EL2=f]j_a]]^Ôra]fr%CYl]_gja]9Ç;$N]jZjYm[`_]eak[`l,$)Ç-$0d')((ce$;G %=eakkagf]f)(/Ç)+-_'ce& 2 Durchschnitt aller verkauften Neuwagen 148 g CO2'ce& 2 <a]=aflYmk[`hj‚ea]ngf;@>)(((&Çakl^—jYdd]N]jcYm^kn]jlj‚_]nge()&()&),Zak *0&(*&),_—dla_&F]llghj]ak;@>)01-(&Ç5CYlYdg_hj]ak;@>)11-(&ÇYZr—_da[`=aflYmk[`hj‚ea];@>)(((&Ç&

Jetzt bei uns Probe fahren.

28. April bis 6.  Mai 1906 organisierte man in Genf erneut einen Salon, die dritte nationale Automobilausstellung fand hingegen 1907 in Zürich statt. Nach verschiedenen erfolglosen Versuchen in einer schwierigen Zeit gab es erst 1923 wieder einen Schweizer Automobilsalon. Standort war erneut das Genfer Wahllokal, und das Präsidium übernahm Robert Marchand, der sich auch in den folgenden Jahren mit viel Elan dieses Anlasses zur Förderung der Automobilindustrie in der Schweiz annahm. So wurde nach der erfolgreichen Durchführung am 3. November des gleichen Jahres das permanente Genfer Salonkomitee gegründet, das sogleich mit der Planung des 1. Internatio-

nalen Automobil-, Motor- und Fahrradsalons vom 14. bis 23. März 1924 begann. Angesichts der grossen Zahl von Anmeldungen mussten für die Stände mit Automobilen provisorische Hallen (8000 m2) auf der Wiese des Plainpalais errichtet werden, während die Zweiräder im Bâtiment Electoral ausgestellt wurden. Eine von einem lokalen Budenbesitzer gemietete Passerelle mit Rolltreppen verband die beiden Gebäude, was das gefahrlose Überqueren der Strasse ermöglichte. Die Eröffnungsansprache hielt diesmal Bundespräsident Chuard. Die von 68 000 Leuten besuchte Ausstellung verlieh dem Handel derart Auftrieb, dass die Zahl der Motorfahrzeuge in der Schweiz von 33 000 auf 39 000

anstieg. Kaum waren die Tore geschlossen, machte sich das Komitee auf die Suche nach geeigneteren Lokalitäten. 1925 wurde der 2. Internationale Salon nochmals im Bâtiment Electoral und in provisorischen Hallen von 12 500 m2 Grundfläche auf dem Plainpalais durchgeführt, aber im Spätherbst konnte dank der Unterstützung durch die kantonalen und städtischen Behörden sowie aus Genfer Industrie- und Handelskreisen der Bau des neuen Palais des Expositions in Angriff genommen werden. Da absichtlich auf den Monat Juni verschoben, konnte der Salon 1926 erstmals in diesem Gebäude stattfinden. Präsent waren damals 83 Autohersteller aus 8 verschiedenen Ländern sowie 25 Motorradmarken.

NEUES IN DEN GARAGEN IN IHRER NÄHE !

www.mazda3.ch

DER NEUE SEAT LEON ST SCHON AB FR. 20’750.–* t Navigationssystem SEAT

Media System t Voll-LED-Scheinwerfer t Spurhalteassistent t Automatische Distanzregelung ACC

t Adaptive

Fahrwerksregelung DCC vorne und hinten t Panorama-Schiebe-/Ausstelldach t SEAT Sound System mit Subwoofer t Einparkhilfe

VIEL ME HR ALS NUR ZUSÄTZL LICHER STAURAUM

SEAT.CH *

SEAT Leon ST 1.2 TSI ENTRY 85 PS, 5-Gang manuell; Listenpreis Fr. 20’750.–; Verbrauch: 5.2 l/100 km; CO2-Emissionen: 119  g/km; Energieeffizienz-Kategorie C. Abgebildetes Model: SEAT Leon ST FR 1.4 TSI 122 PS; Listenpreis Fr. 32’370.–; Verbrauch: 5.3 l/100 km; CO2-Emissionen: 123 g/km; EnergieeffizienzKategorie C. Durchschnitt der CO2-Emission der Fahrzeuge in der Schweiz: 153 g/km.

Auszeichnung «Car of the Year Japan 2013/14 Innovation Award» Der neue Outlander PHEV erhielt in Japan die begehrte Auszeichnung «Car of the Year Japan 2013/14 Innovation Award» zugesprochen. Dies als Anerkennung für ein Fahrzeug mit der besten technischen Innovation als Beitrag zur Verbesserung des Umweltschutzes und der Sicherheit. Die «Car of the Year»-Jury wählte den Outlander PHEV aus folgenden Gründen: • Kombination von SUV 4×4 mit Plug-in-Hybrid-Antrieb • Kombination von Verbrauchseffizienz und Fahrtleistungen • Vermeidung des Nachteils einer limitierten Reichweite wie bei einem reinen Elektrofahrzeug • Mehrere Lademöglichkeiten der Batterie (Normal, Schnell, während des Fahrens)

Fiat Freemont Black Code – das neue Topmodell Ein weiterer Star von Fiat ist der Freemont Black Code. Mit dieser besonders luxuriösen Variante erhält die siebensitzige Limousine ein neues Topmodell, das die erfolgreiche Baureihe ab 2014 noch attraktiver macht. Der Fiat Freemont Black Code ist das ideale Fahrzeug für Kunden, die im Alltag einen vielseitigen Van brauchen, aber auf persönlichen Stil auf keinen Fall verzichten wollen. Als erstes von Fiat und Chrysler gemeinsam entwickeltes Fahrzeug hat sich der Freemont in seinem Segment auf Anhieb einen Spitzenplatz auf dem europäischen Markt gesichert. In den vergangenen zwei Jahren wurden rund 60 000 Exemplare verkauft. Das exklusive Design des Fiat Freemont Black Code ist gekennzeichnet durch glänzend schwarze Karosseriedetails, darunter der Kühlergrill, die Abdeckkappen der Aussenspiegel, die Einfassungen der Hauptscheinwerfer und die 19-Zoll-Leichtmetallfelgen. Zur erweiterten Serienausstattung gehören unter anderem die Drei-Zonen-Klimaautomatik, Cruise Control, Ledersitze sowie Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer. Für einen erhöhten Komfort sorgen ausserdem der schlüssellose Zugang (Keyless Entry/Go), Rückfahrkamera, elektrisch einklappbare Aussenspiegel sowie der elektrisch verstellbare Fahrersitz. Ab sofort zu sehen und zu fahren bei der Jura-Garage O. Frei, Bettlach (Telefon 032 644 27 00), und an der Auto-Expo Grenchen vom 21. bis 23. März 2014.

Der neue Civic Tourer verfügt nicht nur über das Platzangebot und den K Komfort eines Kombis – er ist gleichzeitig ein wahrer Civic. Der Civic stehtt seit je für Innovation, Lernfähigkeit und für den Drang, sicch weiterzuentwickeln. Deshalb haben wir uns bei der Geestaltung des neuen Civic Tourer nicht damit zufriedengegeben, den bestehenden Civic einfach nur länger zu bauen. SStattdessen haben wir noch einmal ganz von vorne angefang gen.

Mit dem S-MAX machen Sie keine Kompromisse mehr zwischen rassigem Design und einem geräumigen und variablen Interieur. Seine Geräumigkeit lässt Ihnen die Wahl zwischen 5 oder 7 vollständig verstellbaren Einzelsitzplätzen und einem Gepäckraumvolumen von 285–2000 Litern.

Wir haben umfangreiche Tests unter den verschiedensten Fahrbedingung gen durchgeführt und den Civic Tourer so an seine Grenzen gebracht. Das Ergebnis ist ein Fahrzeug, das voller innovativver Technologien und fortschrittlicher Sicherheitssysteme stteckt und über das grosszügigste und vielseitigste Platzang gebot seiner Klasse verfügt. Ein Civic, der sich Ihnen anpasst.

Dank seiner Variabilität können Sie mit dem flexiblen Sitzsystem Fold Flat System (FFF) mit wenigen raschen Handgriffen von 2 auf 7 Sitzplätze umstellen, indem Sie jeden Sitz einzeln in die gewünschte Position bringen.

DER NEUE CIVVIC TOURER

FÜR ALLEE DIE DAS INNEN SO LLIEBEN WIE DAS AU USSEN

Bielstrasse 34, 2543 Lengnau Telefon/Fax 0332 652 51 06

Roger Hegelbach Solothurnstrasse 35 2540 Grenchen Tel. 032 652 98 75

Mit seinen muskulösen Linien ist der Ford S-MAX der sportlichste Minivan. Er ist erhältlich mit 5 oder 7 Sitzplätzen und wird Ihnen ein unvergessliches Fahrerlebnis bescheren. Entdecken Sie alle Modelle der S-MAX-Reihe.

Bis zur P Perfektion getestet

GARAG GE ARNI City-Garage

FORD S-MAX Entwickelt, um den Alltag hinter sich zu lassen

Zwei BMW-Neuheiten bei der Vogelsang Grenchen: Das neue 2er-Coupé und das 4er-Cabrio Die Vogelsang AG in Grenchen präsentiert von Donnerstag, den 27. Februar, bis Samstag, den 1. März 2014, zwei aufregende BMW-Neuheiten: Das neue 2er-Coupé. Coupés von BMW sind seit je der Inbegriff von höchster Dynamik, Fahrfreude und unverwechselbarer Eleganz. Bestes Beispiel ist das BMW 1er-Coupé, das seit seiner Markteinführung Ende 2007 viele Kunden begeistert hat und jetzt mit dem BMW 2erCoupé einen noch stärkeren Nachfolger bekommt. Das neue 2er-Coupé ist grösser, leistungsstärker, agiler und auch optisch noch verschärft-sportlicher geworden und weiterhin das einzige Coupé mit vier vollwertigen Sitzplätzen im Premium-Kompaktsegment. Für die betont sportliche Dynamik des neuen 2er-Coupés sorgen sehr leistungsstarke Benzin- und Dieselmotoren, die – wie von BMW EfficientDynamics bekannt – ein günstiges Verhältnis zwischen sportlicher Fahrfreude und Treibstoffkonsum bieten. Je nach Motorenvariante ist der Verbrauch um 21% geringer. Die TopMotorisierung für den M235i : 326 PS, 450 Nm, EU-Verbrauch 8,1 l/100 km. 225d: 218 PS, 450 Nm, EU-Verbrauch 4,7 l/100 km.

Jura Garage Peter Jurastrasse 15, 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28, Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

Das neue, attraktive 4er-Cabrio. Cabrios von BMW gelten für viele als die schönste Art, offen Auto zu fahren. Die Open-Air-Modelle von BMW sind weltweite Bestseller im Premium-Bereich. Jetzt wird das neue, bildschöne Cabrio eine neue Ära in der Premium-Mittelklasse einläuten: Das BMW 4er-Cabrio, welches als Nachfolger des 3er-Cabrios einen noch dynamischeren Touch erfährt. Gesteigerte Fahrleistungen, ein noch präziseres Handling, viele neue praktikable Cabrio-Lösungen sowie eine einzigartige intelligente Fahrzeug-Vernetzung machen das neue BMW 4er-Cabrio zum emotionalsten und attraktivsten Angebot in der Premium-Mittelklasse. Das Verkaufsteam der Vogelsang AG in Grenchen würde sich freuen, vielen Automobilinteressierten alle Fragen kompetent in angenehmem Ambiente von Donnerstag, den 27. Februar, bis Samstag, den 1. März 2014, beantworten zu dürfen.

Garage D. Mantegani Reparaturen und Service aller Marken Abgastest, Pneus, Batterien, Diagnosen Garage D. Mantegani, Solothurnstrasse 82, 2543 Lengnau Telefon 032 652 47 53, Fax 032 653 11 23


10

Stellenmarkt

Donnerstag, 27. Februar 2014 | Nr. 09

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per 1. April 2014 eine/einen

Büroangestellte/n Teilzeit 50–60% Arbeitsgebiet: Empfang, Beratung unserer Kundschaft (persönlich/telefonisch), gesamte Auftragsabwicklung mittels Computer (Lieferscheine/Auftragsbestätigungen), Fakturierung, allg. administrative Aufgaben. Ihr Profil: Abgeschlossene Ausbildung, Erfahrung im kaufm. Bereich, PC-Kenntnisse, flexibel und belastbar, flinke Arbeitsweise, rasche Auffassungsgabe, kompetenter Umgang mit Kunden (auch Wiedereinsteiger/innen). Bitte senden Sie Ihre Unterlagen an: Fotra Gastro- & Fest-Service GmbH Postfach 407, 2540 Grenchen

Gesucht Schweizerin, 55 J., Allrounderin mit Berufslehre, lernbereit, sucht

Arbeitsstelle 80–100% Ihr Angebot erreicht mich unter Chiffre 3918, Inseratedienst, Zuchwilerstrasse 21, 4501 Solothurn.


11

Menschen

Nr. 09 | Donnerstag, 27. Februar 2014

Wenn Osswald Mueller schreibt GRENCHEN Einmal noch wollte er es wissen, ein neues Ziel ansteuern. Er ist angekommen. Das Buch «Einmal Ewigkeit und zurück» ist erschienen. Osswald Mueller aus Grenchen ist es gelungen, für sich Neues zu entdecken. Sein drittes Werk ist in der Zielgeraden.

tuell veröffentlichte Buch beeinflusst, nicht den Krimi», sagt er. Es geht ihm mehr um Charaktere, um Gefühle, Denkweisen denn um Taten. «Die Bücher schreibe ich für mich, um zu sehen, wohin die Reise geht. Ich veröffentliche sie, weil es Sinn macht, ein geschriebenes Buch auch zu publizieren», sagt Osswald Mueller. Er freut sich über Leser aber noch mehr über das Buch an sich.

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Einmal Ewigkeit und zurück - Ein Schweizer als Offizier in der Wehrmacht Als einer der wenigen Wehrmachtsoffiziere mit Schweizer Nationalität kommt er an die Front nach Stalingrad, wo er die Schrecken des Krieges hautnah erlebt. Nach der Kapitulation der 6. Armee und einer mehr als zweijährigen Odyssee durch Russland folgt die Internierung in Kanada. Nach seiner Entlassung wird er an der Schweizer Grenze verhaftet. ISBN: 978-3-7103-1024-9

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Seine Arbeit in Führungspositionen hat Osswald Mueller geholfen, sich in den Schweizer Offizier in der Wehrmacht zu versetzen. Er will immer fair und respektvoll sein, im echten Leben und im Buch «Einmal Ewigkeit und zurück».

Einmal noch etwas Neues «Ich wollte mich nach meinem Berufsleben noch weiter fordern. Bisher war ich dem Ufer entlang gegangen, hatte wenig kaltes Wasser gespürt», sagt Osswald Mueller. Warum nicht ein Buch schreiben über ein Thema, in dem er sich bestens auskennt? Osswald Mueller ist eines von fünf Kindern, 1940 geboren. Als seine Zwillingsschwester und er erst einjährig waren, ist der Vater gestorben. Ein Radio hatten sie aus seiner Zeit, sonst nicht viel. Die Familie zog ins Prättigau, weil dort der Lebensunterhalt günstiger war. Osswald Mueller besinnt sich, als die ganze Familie gebannt vor dem Radio sass. «Mit Faszination und Kümmernis hat unsere

DAS BUCH IM HANDEL

O

sswald Mueller hat im Leben mit geringem Aufwand stets erreicht, was er wollte. «Ich war mir bei allem, was ich tat, immer bewusst, wie viel oder wenig ich investieren musste, um mein Ziel zu erreichen», sagt er. In seinen Führungsfunktionen war er immer fair und respektvoll, etwa als Leiter Pflegedienste im alten und neuen Grenchner Spital. Auch zuletzt, vor der Pensionierung, als er eine Anstalt im Bereich Strafvollzug führte. Diese beiden Umstände beeinflussten seinen Entscheid fürs Schreiben und das Entstehen des Buches «Einmal Ewigkeit und zurück».

Mutter Adolf Hitlers Reden zugehört. Wenn Hitler sprach, ist etwas passiert. Es war uns immer klar, dass es uns direkt oder indirekt beeinflusst», erinnert er sich an seine jüngsten Jahre. Osswald Mueller hat sich über sechzig Jahre intensiv mit dem Zweiten Weltkrieg befasst. Er wusste, dass im Kessel von Stalingrad der Hunger und die Kälte die ärgsten Feinde der Soldaten waren. Er wusste, dass dem toten Soldat die Unterwäsche ausgezogen wurde, um nicht selber zu erfrieren. Um ihm seine Würde zu lassen, wurde er wieder bekleidet. Er wusste, dass die Gefangenschaft im Westen der einzige Weg war, einigermassen schadlos den Krieg zu überstehen.

Wie der Offizier denkt und fühlt und handelt Das Buch «Einmal Ewigkeit und zurück» ist während eines halben Jahrs entstanden. Osswald Mueller beginnt den Tag jeweils mit einem zweistündigen Spaziergang mit seinem Kurzhaar-Collie Basco. Das sei seine Kreativitätsquelle. Danach ist er eingetaucht in die Geschichte, eingetaucht in die Persönlichkeit des Schweizers als Offizier in der Wehrmacht, während des Zweiten Weltkriegs. «Ich habe mir überlegt, was würde ich nun in dieser Situation tun, wie würde ich handeln und fühlen», sagt Osswald Mueller. Er wollte einen fairen Offizier zeigen. Solche hat es auch im Zweiten

Weltkrieg gegeben. «Am Anfang wusste ich nicht, welchen Weg das Buch gehen wird. Ich habe es wachsen lassen. Die Möglichkeit, nicht nur die Gegenwart, sondern auch die Vergangenheit zu verändern und neu zu gestalten, hat mich fasziniert. Es ist das Spannende am Schreiben: Man kann das Rad der Zeit zurück drehen», berichtet Osswald Mueller. «Einmal Ewigkeit und zurück» ist sein zweites Buch. Es war Motivation, weiterzuschreiben. Heute ist er bereits mit dem dritten Buch fast fertig. Es wird ein Krimi im Umfeld von Prostitution, Menschenraub und Organfrevel. «Meine berufliche Erfahrung im Strafvollzug hat eher das ak-

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

D

Für Sie unterwegs Kaspar Haupt

Trix und Toni Spahr amüsieren sich köstlich.

Regierungsrat Roland Heim mit Gemahlin Jacqueline.

Plausch 2014: Die Tanzkompanie der Dolce Vita Zunft (Dolce).

er «Plausch» gehört zur Grenchner (Vor-)Fasnacht wie die Swatch zur Schweiz. Parodien, Sketchs und Schnitzelbänke sowie musische Töne (ohne Dissonanz) sind das Markenzeichen des Anlasses. Durch die Show im Parktheater führten Daniel Gütiger und Martin Werren. Ein Highlight war auch dieses Jahr der «Plausch»-Film. Die Fasnacht kann beginnen. Pardon. Sie hat heute Morgen begonnen.

Hatten den Plausch: Adolfo Delphini mit Sohn Renato.

Vorgeschmack auf närrische Tage

Stapi François Scheidegger und Kantonsratspräsident Peter Brotschi.

Grenchner Fasnacht: Der Plausch im Parktheater

Der grosse Auftritt der Städtliratten, Schnitzelbankgruppe der Faschingszunft.

Marc Reist, Gestalter der Fasnachtsplakette, mit Gemahlin Iris.


12

Immobilien

Donnerstag, 27. Februar 2014 | Nr. 09

VERMIETEN

WOHNBAU-GENOSSENSCHAFT

GRENCHEN

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage am Südrand der Stadt

4-Zimmer-Wohnung Römerbrunnenweg 7 Moderne Küche und Bad, Balkon, Estrich- und Kellerabteil. Mietzins Fr. 978.– inkl. AkontoNebenkosten. Mietbeginn 1. Juli 2014 oder nach Vereinbarung. Grenchen Zu vermieten per 1. April 2014 schöne

Inserieren bringt Erfolg

2-Zimmer-Wohnung Miete inkl. NK Fr. 830.– sowie

Ladenlokal Bielstrasse 29, Miete inkl. NK Fr. 550.– Telefon 079 423 49 49*

Per sofort zu vermieten im Gewerbezentrum in Grenchen

Büroräumlichkeiten 2 Räume (15 m² + 57 m²) Eigene Toilette, Parkplätze, Einbauschränke vorhanden. Mietzins nach Vereinbarung. Herr P. Traub, Fotra GmbH Telefon 032 654 60 70 Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, ab sofort oder nach Übereinkunft

3-Zimmer-Wohnung

Ab 1. Mai 2014 an der Kirchstrasse in Grenchen gemütliche 3-Zi.-Dachwohnung in Zwei-Familien-Haus. Ideal für Alleinstehende Mitbenutzung: Gartensitzplatz mit Grill Mietzins inkl. NK Fr. 1160.– Autoabstellplatz Fr. 40.– 032 652 82 54, Di. bis Fr. 13–18 Uhr

mit Balkon Miete ab Fr. 750.– plus NK/BK Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) oder 079 800 45 04

1. Monatsmiete gratis!!! Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7 Wir vermieten per 1. Juli 2014 oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

4½-Zimmer-Wohnung Fr. 1140.– exkl. HK/NK-Akonto (Haus 5) Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger, sonniger, zentraler Lage, zuoberst in einem 6-Fam.-Haus, an der Steinachstrasse 6 auf den 1. Juni 2014

943531

4½-Zi.-Wohnung mit Balkon 95 m², sep. WC, mit neuem Bad und neuer Küche. MZ Fr. 1028.– (+ HK/NK). Telefon 032 614 13 41

Besichtigung und Auskunft: Herr G. Arm, Hausverantwortlicher Telefon 079 608 16 03


13

Büren / Seeland

Nr. 09 | Donnerstag, 27. Februar 2014

Ein Kleinod der Kleinkunstszene BÜREN AN DER AARE Die neue Saison im renovierten Kellertheater im Lindenhof ist erfolgreich gestartet, und die Lokalität eignet sich hervorragend, im Städtli einen kulturell wertvollen und vor allem schönen Abend zu geniessen. Das Programm ist offen und breit gefächert. Für die nächste Spielzeit ist auch ein Anlass speziell für Kinder geplant.

Wichtig scheint Peter Wunderli vor allem, «dass hier eine wunderbare Gelegenheit erhalten bleibt, im Städtli zum Beispiel mit einem Restaurantund anschliessendem Theaterbesuch einen schönen Abend geniessen zu können.» Dabei strahlt das Einzugsgebiet des Kellertheaters Lindenhof bereits heute weit über das ehemalige Bürenamt nach Grenchen und in den Bucheggberg hinaus. Reichhaltige Informationen zum Programm, dem Verein, dem Haus und dem Theater mit seinen vielen Geschichten erhalten Sie auf der übersichtlich gestalteten Homepage www.kellertheater-lindenhof.ch. ●

STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

THEATER-MÄRZ

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

V

or den Toren des Aarestädtchens Büren, an der Aarbergstrasse 1 etwas zurück versetzt auf dem grünen Rasen, steht ein stattliches Haus: Der Lindenhof. Über eine verwitterte alte Treppe auf der Westseite des Gebäudes gelangt man in einen alten Weinkeller und ist erstaunt: Ohne etwas von seinem Charme eingebüsst zu haben wurde im vergangenen Jahr das Kellertheater, das der Fotograf Fredy Stotzer hier Ende der 1970er-Jahre begründet hatte, renoviert und auf den neusten Stand der Technik gebracht. Peter Wunderli, dem der Lindenhof mit sechs Wohnungen oben und dem Kellertheater unten seit 2011 gehört, führt durch die beiden gewölbten Kellerräume, in denen noch die Aussparungen für die riesigen Weinfässer zu erkennen sind, und erklärt, dass eigentlich fast alles neu gemacht wurde: Das Foyer mit einer Bartheke, dahin-

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

ter ein schlichter Garderobenschlauch für die Theaterbesucher, eine kleine Küche, ein Schmink- und Requisitenraum und schliesslich die Bühne und die Licht- und Tontechnik im Theaterraum. Auch die Bodenplatten aus Sandstein mussten teilweise ausgebessert werden, und die Wände wurden neu verputzt und gestrichen. Praktisch das Einzige, was vom alten Kellertheater noch übrig geblieben ist, ist der kleine Kronleuchter in der Mitte des Saals.

Beliebt und breit abgestützt Die Renovation des Gewölbes hat Peter Wunderli mit Unterstützung der Berner Denkmalpflege vorgenommen. Für die Theaterinfrastruktur wie

Bühne, Beleuchtung, Stühle, etc. ist der Verein Kellertheater Lindenhof aufgekommen. Für die Theaterproduktionen - in dieser Saison stehen 14 Einzelstücke auf dem Programm, und in dieser Grössenordnung soll es auch künftig weitergehen -, kann er sich als Präsident aber auf eine breite Trägerschaft abstützen. 250 Mitglieder zählt der Theater-Verein, und die 110 persönlich angeschriebenen Stühle wurden durch Gönner gestiftet. Wunderli wirkt zufrieden und gelassen, räumt aber ein: «Das ganze Theater gibt mehr zu tun, als ich ursprünglich dachte.» Als pensionierter Kaufmann und Manager, der «im internationalen Business tätig» war, habe er das «Zeitmanagement» etwas unterschätzt.

Doch die Arbeit macht viel Freude und trägt bereits Früchte. Wenn es so weiter geht, werden die anfangs erwarteten rund 1000 Eintritte am Ende der Saison wohl erreicht. Die Programmpalette soll breit sein und offen und sowohl satirischen, musikalischen, gesanglichen und tänzerischen Gastauftritten Platz bieten (siehe Kasten). Zusätzlich geht hier im Sommer das Abschlussmusical der Stadtschulen über die Bühne. Für die nächste Spielzeit haben bereits Pedro Lenz, Bänz Friedli und Lunatic zugesagt. Auch Riscant, von denen das Publikum unlängst hell begeistert war, werden ihr neues Programm präsentieren (6.12.2014). Neu ist auch ein Anlass speziell für Kinder geplant.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Immobilien VERKAUFEN

Im März stehen im Kellertheater Lindenhof drei Aufführungen auf dem Programm: 1. März, 20.15 Uhr: «Alls im Anke Spoken Word mit Schwyzerörgeli» der Leimiswiler Roland Binz liest aus seinem gleichnamigen Buch, wie ihm der Schnabel gewachsen ist, begleitet vom nuancierten Spiel von Thomas Aeschbacher. 8. März, 20.15 Uhr: «Welsch ein Slamassel» eine poetisch-humoristische Slapstick-Satire von Karim Slama mit Beobachtungen des alltäglichen Lebens beidseits des Röschtigrabens. 22. März, 20.15 Uhr: «Runter zum Fluss» eine herrliche ZweipersonenKomödie über eine vermeintliche Ferienidylle und tiefsinnige Erkenntnisse über Männer, Frauen und Partnerschaft, vorgetragen von Norbert Ostermeier und Sandra Wertli von der Liebhabertheater-Gesellschaft Solothurn.

Peter Wunderli auf den Brettern, die auch seine Welt bedeuten, im Kellertheater Lindenhof in Büren an der Aare.

● ●


14

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 27. Februar 2014 | Nr. 09

Foto: ZVG. Worte, Witze, Sensatiönchen mit Bert Rex, einem der Grossen der Varieté-Szene.

Magie auf die harte Tour

Melden Sie Ihren Anlass! Nutzen Sie die Gelegenheit, Ihren Anlass frühzeitig auf der Internetseite www.grenchen.ch unter «Aktuelles Anlässe» einzutragen. Sie erhalten mit einem Eintrag einen kostenlosen Auftritt in diesem Veranstaltungskalender sowie auf der Internetseite der Stadt Grenchen. Fotos oder umfangreicheres Zusatzmaterial schicken Sie direkt an die Redaktion des Grenchner Stadtanzeigers: event@grenchnerstadtanzeiger.ch Einsendungen bis 14 Tage vor Anlass, keine Publikationsgarantie.

Bert Rex weiss: Er ist der Held, der alle begeistern kann, der Frauenschwarm, der stahlharte Meistermagier. Leider ist der kleine Deutsche der Einzige, der das weiss. Aber er lässt sich nicht beirren. Schluss mit Schmusekurs, die Welt braucht Magie auf die harte Tour. Was hat er zu verlieren? Nichts! Und dann? – Verblüfft er doch, hinterlässt verknotete Gehirnhälften, vibrierende Zwerchfelle und hüpfende Herzen. Bert Rex ist einer der Grossen in der Varieté-Szene. Nachdem er Erfolge feierte in renommierten Häusern wie zum Beispiel dem Admiralspalast Berlin, dem GOP und dem Friedrichsbau Stuttgart, ist er nun mit seinem Soloprogramm in Grenchen zu Gast. Zauberei hat in Grenchen eine lange Tradition. Deshalb wurde der Verein Swiss Ma-

IN GRENCHEN IST WAS LOS

DONNERSTAG, 27. FEBRUAR 5.00 Uhr: «Chesslete». Treffpunkte: City Nord, Kastels, Bahnhof Süd, Ringstrasse/Solothurnstrasse und Friedhof/Bachtelenstrasse. Ab 5.45 Uhr Monster-Chesslete auf dem Postplatz. Anschliessend Gratis-Mehlsuppe in diversen Beizen. Diverse Orte. 14.35 Uhr: «Kinderumzug». Route: Schulhausplatz I und II–Kirchstrasse– Quartierstrasse– Centralstrasse– Schild-Rust-Strasse–Kapellstrasse– Bettlachstrasse–Zytplatz (Auflösung). Schulhaus I und II, Lindenstrasse 17. 20.00 Uhr: «Nachtumzug und Proklamation». Route: Bettlachstrasse– Centralstrasse–Quartierstrasse– Kirchstrasse–Bettlachstrasse (Auflösung) und Proklamation. Diverse Orte. 21.00 Uhr: «Strassen- und Beizenfasnacht». 5-Liber-Obe im Baracoa (Eintritt nur mit Plakette), Krebs, Britannia Pub, Metzgerhalle, Bambi, Passage, Helvetia u.v.m. Diverse Orte.

FREITAG, 28. FEBRUAR 11.30 Uhr: Suppentag. Hausgemachte Suppe, dazu gibt es Brot und Wienerli und zum Kaffee oder Tee feine Kuchen. Der Reinerlös ist für die Aktion «Brot für Alle» bestimmt. www.grenchenref.ch Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 21.00 Uhr: «Goschennacht im Parktheater». Superfasnachtsfete mit Guggenmusik, Sketchs, Schnitzelbänke, Verleihung des Prix Göschi, DJ Horse, usw. Parktheater, Lindenstrasse 41.

SAMSTAG, 1. MÄRZ 13.00–17.00 Uhr: Heckenschneiden. Gemeinsam wird der «Läbhag» eingangs Hupperweg geschnitten. Mitnehmen: Astschere, Heckenschere, Handsäge, Arbeitshandschuhe. Holzerhütte.

19.30 Uhr: «Gränchner Guggennight». Non-Stop-Konzert auf dem Postplatz. Mit folgenden Guggen: Schuelschwänzer, Schnabuwetzer, Krachwanzen, Froschzunft Musig, Hilari Broders, Cocoloris, Schwarzmeerfrösch. Postplatz. 20.00–22.00 Uhr: «Soirée Magic». Mit Bert Rex. Org.: Swiss Magic Grenchen. www.bertrex.de Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum.

SONNTAG, 2. MÄRZ 9.30–11.30 Uhr: CHINDaktiv. «Indoorspielplatz» für Kinder zwischen 0 und 6 Jahren. www.chindaktiv.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11. 14.15 Uhr: «Grosser Fasnachtszumzug». Route: Bettlachstrasse–Centralstrasse–Bündenstrasse–Kirchstrasse– Bettlachstrasse (Auflösung). Nach Umzug: Monsterguggete (auf Treppe Eusebiuskirche). Anschliessend Amtsübergabe Obernarr. Diverse Platzkonzerte auf den Strassen und in Beizen. After-Umzugsparty im Baracoa mit DJ. Diverse Orte.

AUSTELLUNGEN MUSEEN

DIENSTAG, 4. MÄRZ 14.00 Uhr: «Kinderball im Parktheater». Parktheater, Lindenstrasse 41. 19.30 Uhr: Die Mönche vom Stift Heiligenkreuz-Klosterboom. Zwischen Choral und Kraftsport. Vorstellung des Stiftes Heiligenkreuz im Wienerwald durch Pater Karl Wallner. Eusebiushof. 20.30 Uhr: «Fasnachtsball Ballacoa». Eintritt nur kostümiert. Baracoa, Centralstrasse 2.

MITTWOCH, 5. MÄRZ 20.00 Uhr: «Böögverbrennen». Marktplatz.

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Gastauftritt: Büren an der Aare». Mit Objekten zur Geschichte der Bürener Wallfahrt und der Fasnacht, dem «Büre Nöijohr». Bis 30. Juli. «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. Die kantonale Denkmalpflege inventarisierte die schützenswerten Bauten aus der Zeit von 1940 bis 1980 im Kanton Solothurn. Auf dieser Grundlage stellen das Historische Museum Olten und das Kultur-Historische Museum Grenchen Beispiele der neuen Architektur vor. Die zeitgleich stattfindenden Ausstellungen fragen nach Besonderheiten dieser Architektur im historischen Kontext und erinnern an führende Architekten dieser Jahre. Mi/Fr/Sa/So 14–17 Uhr

20.00 Uhr: «Die Muschelsucher». Nach einem Roman von Rosamunde Pilcher. Penelope Keeling blickt nach einem Herzinfarkt auf ihr Leben zurück: Die grosse Liebe gefallen im Krieg, Verlust des geliebten Vaters, eine unglückliche Ehe, die sie den drei Kindern zuliebe erduldet, bis der Mann sie verlässt. Parktheater, Lindenstrasse 41.

Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bahnhofstrasse: Bilderausstellung von Toni Bieli. Arbeiten 1976 bis 1986, Konkrete Kunst und geometrischer Siebdruck. Bis 28. März. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Max Obrecht: «Luz Cubana – Kubanisches Licht». Bis 7. März. Max Obrecht huldigt mit seinen Werken dem kubanischen Volk. Gleichzeitig sollen die Werke auch als stiller Protest gegen die widersprüchlichen Lebensbedingungen in Kuba gedacht sein. Mo/Di/Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

DONNERSTAG, 6. MÄRZ 17.30–22.00 Uhr: Donnerstagabend Bahnrennen. Erstmals mit «Kampfsprint-Rennen» Keirin. Velodrome. 20.00 Uhr: «Pension Schöller». Lustspiel. Schopfbühne, Schützengasse 4.

DEMNÄCHST

PFADITAG 2014

9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Treffpunkt des Austausches zwischen Frauen verschiedener Herkunft. Restaurant am Girardplatz.

15. März, 14.00–17.00 Uhr: Der Pfaditag ermöglicht Kindern ab 6 Jahren, einen Einblick in die Pfadi zu erhalten, der Natur näher zu kommen und etwas zu erleben. www.pfadi-grenchen.ch/pfaditag-2014 Holzerhütte.

SAMSTAG, 8. MÄRZ

CHINDAKTIV

10.00–12.00 Uhr: «Häusliche Gewalt an Frauen». Podiumsgespräch über Leidensgeschichten und Tabus. Referentinnen: Louise Hill (Buchautorin), Doris Wili (Pfarrerin), Sabine Matti-Rytz (Sozialarbeiterin), Stephanie Selig (Rechtsanwältin). Moderation: Jessica Gygax. Eintritt frei. Bachtelen (Girardsaal).

16. März, 9.30–11.30 Uhr: «Indoorspielplatz» für Kinder

FREITAG, 7. MÄRZ

MONTAG, 3. MÄRZ 8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Org.: Pro Senectute Fachstelle Grenchen. Restaurant am Girardplatz (Fitnessraum), Girardstrasse 19.

gic Grenchen gegründet, der den Weiterbestand des Internationalen Zauberkongresses und weiteren Zauberanlässen in der Stadt sichern will. Zauberkongress und Zauberei gehören inzwischen zum zauberhaften Grenchen wie der Flughafen oder die Uhrenindustrie. Die Tradition der Zauberkongresse – der erste wurde 1957 durchgeführt, und seit 1997 im Dreijahresrhythmus wiederholt – will man nicht nur erhalten, sondern ausbauen. Der Verein Swiss Magic Grenchen lädt am 1. März zur ersten Soirée Magic mit grosser Bert Rex-Show in die Aula des Schulhauses IV. Beginn: 20 Uhr. Tickets sind an der Abendkasse oder bei der BGU auf dem Postplatz erhältlich.

14.30–15.45 Uhr: Handball-Meisterschaftsspiel. TV Grenchen gegen PSG Lyss 3. Velodrome Suisse.

zwischen 0 und 6 Jahren. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

BRAHMS REQUIEM 29. März, 19.30–20.45 Uhr: 25-Jahr-Jubiläumskonzert des Chors Uricanta aus Uri gemeinsam mit dem Toggenburger Konzertchor, dem Huttwiler Kammerorchester sowie der Solistin Gabriela Bürgler und dem Bariton Daniel Reumiller. Eusebiuskirche.

20140227 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 09/2014