Page 8

Lenzburger Bezirks-Anzeiger, Donnerstag, 23. Januar 2014 ........................................................................................................................................................................................................................................

8

Region

Schwindelerregende Augenblicke.

Fotos: zvg

Ein Turnerabend mit der fantastischen «Juke Box» Unter diesem Motto lud der SATUS Möriken-Wildegg zu den diesjährigen Turnerabenden vom 17. und 18. Januar 2014 ein.

D

ie magische Juke Box der Grossmutter führte die Enkelin in die verschiedenen Zeitepochen der Musik. Sie traf auf Cowboys, Hippies, die Blues Brothers oder auf eine Gruppe tanzender Rock and Rollerinnen. Sogar bei WAM, also Wolfgang Amadeus Mozart, kam sie vorbei. Durch die verschiedenen Epochen geschleudert fand die Enkelin nach einigen Umwegen doch noch zu ihrer Grossmutter zurück, mit der sie dann in der Cüpli-Bar auf einen turbulenten Abend anstiess. Das Sketchteam führte gekonnt und mit viel Witz durch den Musik-, Tanz-

und Turnerabend und unterhielt die Zuschauer zwischen den einzelnen Darbietungen der Riegen. Die Aufführungen waren wie jedes Jahr hochstehend und wurden von den Zuschauern mit grossem Applaus und vielen Zugaben honoriert. In der Mitternachtsshow zeigten zwei herausragende Turnerinnen ihr Können am Vertikaltuch und Nicolas Fischer, bekannt aus der Sendung «Schweizer Talente», zeigte eine turbulente Rope Skipping Show. Die Cüpli- und die Neon-Bar waren anschliessend gut besucht. Gefeiert wurde wieder bis in die Morgenstunden. Die SATUS Familie hat zwei aussergewöhnliche Abende erleben können und freut sich auf das im Juni stattfindende Sportfest im nahen Gränichen und auf die nächsten Turnerabende im 2015. Weitere Bilder und Infos unter: www.moewi-satus.ch

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr.

VELTHEIM 750 Jahre Veltheim 2014: Tickets für Abendanlässe Sämtliche Anlässe sollen für die Dorfbevölkerung kostenlos sein. Gleichzeitig will man möglichst ausgebuchte Anlässe im Festzelt sowie in der Mehrzweckhalle. Aus diesem Grund hat das OK beschlossen, die Tickets nach folgenden Grundsätzen abzugeben: ■ Bestellung in der ersten Phase bis Ende Januar 2014 nur für die Dorfbevölkerung möglich. Anschliessend wird der Kreis geöffnet. ■ Pro Haushaltsmitglied kann lediglich ein Ticket bezogen werden. ■ Die Tickets werden personifiziert und sind nicht übertragbar. Sie dürfen nicht weitergegeben werden. ■ Es ist keine Sitzplatzreservation möglich. ■ Die Tickets werden nach der Bezahlung (in bar oder per Einzahlung auf ein PC-Konto) abgegeben bzw. zugestellt. ■ Preis pro Ticket und pro Anlass: 20 Franken. ■ Die Ticketkosten werden bei Vorweisung der Tickets an der Abendkasse zurückerstattet. Bei der Gemeindekanzlei Veltheim können ab sofort die Tickets für folgende Abendveranstaltungen telefonisch, Telefon 056 463 66 99, oder per Mail, gemeindekanzlei@veltheim.ch, bestellt werden. Anlässe: Freitag, 13. Juni, ab 19 Uhr: Unterhaltung im Festzelt (Jugendspiel Schenkenbergertal, Oeschs die Dritten, Lisa Stoll, Ländlerkapelle Hunger, Safien); Partyanlass in der Mehrzweckhal-

le (diverse Voracts, Partyanlass mit DJ Mike Candys). Samstag, 14. Juni, ab 19 Uhr: Unterhaltung im grossen Festzelt (Blaskapelle Eigenamt, Nockalm Quintett). 750 Jahre Veltheim 2014 / Begegnungsplatz mit Findling / Stand der Bauarbeiten Der Gemeinderat hat am 6. August 2013 unter Zustimmung des Departements Bau, Verkehr und Umwelt in Aarau die Baubewilligung erteilt. Diese ist in Rechtskraft erwachsen. Bereits im Dezember 2013 fällte das Forstamt einige wenige Bäume, und die durch den Rat beauftragte Firma Trautmann GmbH, Gartenbau, Veltheim, nahm die notwendigen Terrainanpassungen vor. Seit Kurzem ist das Militär daran, ab der Gemeindestrasse «Hohlgasse» den entlang des Waldareals gelegenen Flurweg als provisorische Baupiste für den Findling-Transport auszubauen. Diese Arbeiten dauern etwa 14 Tage an. Danach wird der Findling aus dem Steinbruchareal im Jakobsberg (Auenstein) durch die Fa. Senn AG, Oftringen, in einem Schwertransportverfahren an den neuen Standort gebracht. Der Gemeinderat wird über weitere Details demnächst wieder informieren. Während der Bauphase wird die Nutzung des Flurweges unterhalb des Waldareals für Privatpersonen untersagt. Vor Ort sind dementsprechende Signalisationen angebracht worden. Der Gemeinderat dankt für das Verständnis. (Eing.)

20140123 woz lbaanz  

Lenzburger Bezirks-Anzeiger

20140123 woz lbaanz  

Lenzburger Bezirks-Anzeiger