Page 1

Klicken Sie sich jetzt in Ihre Region.

P.P. 2540 Grenchen

16. Januar 2014 | Nr. 03 | 74. Jahrgang

www.grenchnerstadtanzeiger.ch

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie. Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

● ●

SPIELEND SUDOKU GEWINNEN

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Ä Halle wo's fägt: Turnspass für die Kleinsten - da leuchten nicht nur Kinderaugen ...

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

In dieser Ausgabe finden Sie die Rätselseite

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Dienstag, 28. Januar 2014, 20.00 Uhr

Das bisschen Spass muss sein

Coiffure Chic Speziell bei uns:

Musikalische Comedy- Revue

PARKTHEATER GRENCHEN

Ob Bata Illic, Nana Mouskouri, Mireille Mathieu oder Howard Carpendale – die schräge Familie Malente parodiert sie alle: die Stars und Sternchen, die mit Schlagern, die noch heute jeder im Ohr hat, die Hitparaden stürmten. Peter und Vico Malente bringen für diesen besonderen Abend ihre liebsten Kollegen aus dem Showgeschäft auf die Bühne zurück. www.nordtour-gmbh.de

www.parktheater-grenchen.ch

Extensions & Haarintegration

Ticketverkauf: Ticketino.com, Tel. 0900 441 441 (Fr. 1.–/Min. Festnetz) oder an jeder Poststelle Preise: Fr. 35.– bis Fr. 40.–

sowie Perücken aller Art

Neu: NAILSTUDIO Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.coiffurechic.ch

ANKAUF VON ALTGOLD / SILBER (Alter Schmuck, Besteck etc.) Fairer Preis! Tägliche Preisanpassung Sofortige Auszahlung in bar

WOCHENTHEMA

Auf Bisherigem aufbauen DIE STADTPOLIZEI GRENCHEN leistet gute Arbeit und soll auch künftig unumstritten sein. Das kam am traditionellen Korpsrapport mehrmals deutlich zum Ausdruck. Und das bekräftigte auch François Scheidegger, der zum ersten Mal in seiner neuen Funktion am Rapport teilnahm. JOSEPH WEIBEL (TEXT), KASPAR HAUPT (BILD)

D

er Korpsrapport der Stadtpolizei Grenchen bietet Gelegenheit zum Rück- und Ausblick. Und er ist auch Plattform für Beförderungen und Vereidigungen. Befördert wurden Roland Urbanyik und Marc Hauser zum Wachtmeister sowie Kilian Messerli zum Korporal. Vom neuen Stadtpräsidenten vereidigt wurde Edith Riedweg. Nachdem der Kanton mittelfristig eine Einheitspolizei (Zusammenlegung der Stadtund Kantonspolizei) anstrebt, stand dieses Thema natürlich ganz besonders im Zentrum des Korpsrapports. Stadtpräsident François Scheidegger sagte es einfach und klar. Ein Blick in die Zukunft sei naturgemäss mit Unsicherheit behaftet. Er verliere den Charakter reiner Spekulation, wenn auf dem Bisherigen aufgebaut und die Trends der Zukunft abgeschätzt würden. Stichworte wie

Am traditionellen Korpsrapport wurden Roland Urbanyik und Marc Hauser zum Wachtmeister, Kilian Messerli zum Korporal befördert (v.l.)

Stadtpräsident François Scheidegger vereidigt Polizeiassistentin Edith Riedweg.

Wirtschaftsaufschwung, Mobilität, Migration und Informationsgesellschaft boten Scheidegger Grundlagen, um seine These zu bekräftigen. «Als Letztes in dieser bei weitem nicht abschliessenden Liste erwähne ich den Trend, dem Staat laufend neue Aufgaben aufzubürden, die dann von der Polizei auch noch durchgesetzt werden sollten.» Die Kantonsverfassung lässt keine Zweifel offen über die Aufgabenverteilung. Stadtpräsident Scheidegger zitierte: «Kanton und Einwohnergemeinden müssen die öffentliche Ordnung und Sicherheit gewährleisten (Art. 92).» Und: «Die Einwohnergemeinden können eigene Polizeiorgane schaffen (Paragraph 23)».

Goldschmied Oliver Leuenberger Bettlachstrasse 3 2540 Grenchen • Tel. 032 652 45 44

%%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% % %In%dieser %%%% %%%%%%% Ausgabe %%%%%%% finden die % % % %Sie %% % %Sonderseite %%%%%% AUSVERKAUF % %%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%% %%%%%%%


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 16. Januar 2014 | Nr. 03

Super-Gold-Lotto im LUXORY Grenchen Sonntag, 19. Januar 2014 14.00 Uhr Jeder Lottospieler bezahlt einmalig Fr. 80.– für 10 Karten.

Preise für die ganze Karte: 3x 12 x 1 Reihe 2 Reihen

20 g GOLD 10 g GOLD 5 g GOLD 20er-VRENELI

Freundlich laden ein: Velo Moto Club und Minigolfclub Grenchen sowie die Organisation Marti’s Gold-Lotto 930564

IMPRESSUM

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.81 / mm farbig CHF 1.21 Stellen: mm sw CHF -.91 Immobilien: CHF -.86 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 03 | Donnerstag, 16. Januar 2014

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Sarmiento Juan, Muntersweg 20 2540 Grenchen Bauvorhaben: Sonnensegel Bauplatz: Muntersweg 20 / GB-Nr. 9097 Planverfasser: Raumzone GmbH, Gilbert Erard Muntersweg 41, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 30. 1. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Widmer Georg, Chalet Protea 3823 Wengen Bauvorhaben: Anbau Balkon für Aussenwirtschaft Bauplatz: Solothurnstrasse 92 / GB-Nr. 6184 Planverfasser: Creativ Metallbau GmbH, Thunstrasse 8 3628 Uttigen Einsprachefrist: 30. 1. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Lukic Milan, Jurastrasse 140 2540 Grenchen Bauvorhaben: Parkplatzvergrösserung Bauplatz: Jurastrasse 140 / GB-Nr. 5955 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 30. 1. 2014. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 16. Januar 2014

Baudirektion Grenchen

Stadt Grenchen Stadtpräsidium /Stadtkanzlei Am Dienstag, 21. Januar 2014, 17.00 Uhr findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich.

Traktanden 1. Ansprache von Stadtpräsident François Scheidegger zu seinem Amtsantritt 2. Protokoll der Sitzung Nr. 10 vom 3. Dezember 2013 3. Überkommunaler Richtplan Energie Grenchen-Büren: Hearing für Gemeinderäte und BAPLUK 4. Überarbeitung Gestaltungsplan Hinzihöfli Bereich GB-Nr. 2746: Öffentliche Auflage 5. Bring- und Holtag: Grundsatzentscheid Weiterführung 6. Genehmigung Demission von Boris Banga, ordentlichem Mitglied des Gemeinderates, Kenntnisnahme Wahlfeststellungen Clivia Wullimann, SP, ordentliches Mitglied, und Alfred Kilchenmann, 3. Ersatzmitglied 7. (Ersatz-)Wahlen in Kommissionen und andere Gremien für die Amtsperiode 2013 – 2017 Kompetenzbereich Gemeinderat 8. VERTRAULICH 9. Mitteilungen und Verschiedenes Stadtkanzlei Grenchen

Amtliche Publikation

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 19. Januar 2014 10.00 Uhr Gottesdienst mit Brunch, organisiert durch den Männerkochkurs. Pfarrer Marcel Horni. Markuskirche Bettlach Sonntag, 19. Januar 2014 10.00 Uhr Gottesdienst zum 2. Sonntag nach Epiphanias. «Die Herrlichkeit Gottes», Johannes 2, 1–11. Pfarrer Donald Hasler. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 18. Januar 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 19. Januar 10.00 Uhr Eucharistiefeier. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 21. Januar 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 22. Januar 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 23. Januar 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Freitag, 24. Januar 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 19. Januar 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Prn. Sarah Böhm, anschliessend Kirchenkaffee im Pavillon. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Donnerstag, 16. Januar 19.30 Uhr Gottesdienst. «D Ouge offen ha für d Bedürfniss vom Andere». Freitag, 17. Januar 19.30 Uhr «Enand asporne, die richtige Spure z hinderlah». Samstag, 18. Januar 15.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm, anschliessend Imbiss «E Familie blibt e Familie». Sonntag, 19. Januar 9.30 Uhr Gottesdienst. «Zäme uf em Wäg blibe und mitenand s Ziel erreiche». Dienstag, 21. Januar 20.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahlsfeier. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 19. Januar 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm.

Mutation in der Rechnungsprüfungskommission der Stadt Grenchen Infolge Austritt aus der SP Grenchen ist Béat Péteut aus der Rechnungsprüfungskommission der Stadt Grenchen ausgeschieden. Kann ein Sitz nicht durch Nachrücken besetzt werden, hat die Listenvertretung einen Wahlvorschlag einzureichen. Gemäss § 127 Abs. 3 des Gesetzes über die politischen Rechte (GpR) gilt die vorgeschlagene Person als in stiller Wahl gewählt. Gestützt auf den Wahlvorschlag der SP Grenchen, eingegangen am 14. Januar 2014, wird für den Rest der Amtsperiode 2013–2017 als Mitglied der Rechnungsprüfungskommission als gewählt erklärt: Neuhaus Markus. Grenchen, 16. Januar 2014

Stadtkanzlei Grenchen

Sonntag, 19. Januar 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Betreibungsamtliche Steigerung Am Samstag, 25. Januar 2014, um 10.00 Uhr werden an der Kapellstrasse 24–30, Ebosa-Gewerbepark, Gebäude 5, Erdgeschoss, 2540 Grenchen, öffentlich, zwangsweise und gegen bar versteigert: • • • • • • • • •

1 Rundschleifmaschine nc-grind 400 1 Fräsmaschine Schäublin 1 Ständerbohrmaschine Fehlmann 1 Flachschleifmaschine Tripet 1 Fräsmaschine Mikron VCE 750 1 CNC-Drehautomat «Ebosa» Nr. 155, Jg. 1988, Typ 143 1 CNC-Drehautomat «Ebosa» Nr. 193, Jg. 1989, Typ 143 1 Drehbank «De Valliere», Typ H-140-E 1 Drehbank Schäublin SA, Typ 102, mit Motor Fr. Vögtle inkl. Spannzangensatz • 1 Flachschleifmaschine «Abawerk», Typ BJP • 1 Posten div. Fräsgeräte, Fräsköpfe, Messinstrumente, Waagen, div. Zubehör Besichtigung der Gegenstände: 1 Stunde vor Steigerungsbeginn. Fotos können auf Anfrage via E-Mail, stefano.mangiapane@fd.so.ch, angefordert werden.

Betreibungsamt Region Solothurn Filiale Grenchen-Bettlach Sachbearbeiter: Stefano Mangiapane, Tel. 032 654 55 64

3


spielend Ab Montag, 20. Januar

RÖSCHTI F E S T I VA L

SUDOKU gewinnen k i n o

Gewinnen Sie 1 Gutschein à Fr. 25.– ParaMediForm, Büren a. A. + 2 Kinotickets

1 Gutschein à Fr. 25.– Ristorante Crescendo, Grenchen + 2 Kinotickets

Fondue-Abend

P A L A C E

letztes Spiel Die Gewinner

GRENCHNER PIZZA-KEBAB-HAUS

Die Lösung

Samstag, 1. Febr. ab 18.30 Uhr Reservation erwünscht

KURIER Jeden Mittwoch

Pizza für Fr. 10.–

Bistro Bambi

(ohne Kurier)

Marktstrasse 6 2540 Grenchen Telefon 032 653 27 91

Solothurnstrasse 58, 2540 Grenchen 7 TAGE GEÖFFNET – Telefon 032 645 10 83

Meyer Sigrid, Grenchen 1 Gutschein à Fr. 25.– Grenchner Pizza-Kebab Haus + 2 Kinotickets

vom 10. bis 21. Februar 2014 – die Skilifte sind jeden Tag ab 12 – 16.30 Uhr in Betrieb – Fünfliber-Ski-Menu für alle inkl. Tee: 1 Fünfliber: Suppe + 1 Würstli Fr. 5.– 2 Fünfliber: Spaghetti napoli, grüner Salat Fr. 10.– 3 Fünfliber: Schnitzel, Pommes Frites, grüner Salat Fr. 15.– – tolle Schneeverhältnisse + Schneeschuh-Touren – Skischule für gross und klein

So funktionierts Alle Zahlen von 1 bis 9 sind in jeder waagrechten Zeile und in jeder senkrechten Spalte je einmal unterzubringen. Auch jedes kleine 3 × 3 -Käs tchenquadrat darf nur je einmal die Zahlen 1 bis 9 enthalten. Viel Vergnügen!

Meister Heidi, Grenchen 1 Gutschein à Fr. 25.– Restaurant Untergrenchenberg + 2 Kinotickets

Neue Chance

Solothurnstrasse 139 · 2540 Grenchen Telefon 032 645 35 40 · restaurante@pomodoro-grenchen.ch

www.pomodoro-grenchen.ch

Wellness im Tirol 21. – 23. März 2014 LEISTUNGEN

Auskunft bei Bro-Sport: Tel. 032 641 13 91 Restaurant Untergrenchenberg Tel. 032 652 16 43 www.untergrenchenberg.ch Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Cucina Italiana

ristorante crescendo***** Herzlich willkommen zum Crescendo-Erlebnis... täglich 3 Mittags-Menüs oder Business-Lunch abends À la Carte oder Pizza & Pasta Bahnhofstrasse 33-35 | Grenchen | Tel. 032 652 54 55

Einsendeschluss: Mittwoch, 5. Februar 2014 (Poststempel). Coupon bitte einsenden an: Grenchner Stadt-Anzeiger, MonatsSudoku, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen (Absender nicht vergessen).

Bringen Sie diesen Bon bei Ihrem nächsten Besuch (abends) mit. Wir offerieren Ihnen gerne – pro Person – ein Apéro! … zur Feier des Tages.

• Fahrt im Luxuscar • 2 Übernachtungen im 4*-Vital Hotel zum Ritter inkl. Halbpension • reichhaltiges Frühstücksbuffet mit Bio-Bauernecke und Themen-Frühstück • 4-gängiges Abendessen mit Menü- und Dessertwahl, Salat- und Käsebuffet • täglich Nachmittagsbuffet mit Kaffee, Tee, Kuchen, Gebäck und kalte Jause • Erlebnishallenbad • Wellnessbereich mit finnischer Sauna, türkischem Dampfbad, Biosauna, Salionarium, Eisgrotte • Oase der Ruhe mit beheizten Wasserbetten • modernes Fitnessstudio • Massagen, Vitalbäder, Kosmetik- und Beautyanwendungen kostenpflichtig

Preis pro Person Fr. 395.–

Die Preisgewinner werden direkt benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Name:

Vorname:

P Parkplatz hinter dem Haus!

Winter 2014 Welcome-BON:

Appetit auf hausgemachte Pasta...

Skifahren auf dem Untergrenchenberg

Sudoku vom 12. Dezember 2014

Strasse:

Tel./Natel:

PLZ:

Ort:

LANGENDORF

GRENCHEN

TEL. 032 618 11 55

TEL. 032 653 84 60

Industriestrasse 1 4513 Langendorf

Centralstrasse 2 2540 Grenchen

www.schneider-reisen.ch


Grenchen

Nr. 03 | Donnerstag, 16. Januar 2014

5

«Ständige Kontrollen haben Vertreibungseffekt» GRENCHEN Seit vier Tagen läuft der Prozess zum Schenkkreismord am Obergericht in Solothurn. Dieser Dreifach-Mord hat Grenchen in die Schlagzeilen gebracht - über Tage, Wochen und Monate. Bitter für eine Stadt, die schweizweit in der Kriminalstatistik überaus gut abschneidet. Der Grenchner Stadt-Anzeiger hat sich mit Stadtpolizei-Kommandant Robert Gerber auch über dieses Phänomen unterhalten.

jedenfalls kein Thema. Dagegen spricht auch die von der Fachhochschule Nordwestschweiz gemachte Studie über die Effizienz der Solothurner Polizeikorps. «In diesem Bericht haben wir sehr gut abgeschnitten. Nur kam das in der Öffentlichkeit wenig oder gar nicht zum Ausdruck». Wie war das schon wieder mit den positiven Meldungen aus Grenchen? Die Stadt scheint den Schwarzen Peter förmlich anzuziehen. Umso wichtiger ist Gerber die ständige Präsenz der Polizei. Auch wenn sie vielleicht nervt. Gerber entschuldigt sich schon fast für die vielen Verkehrskontrollen auf zentralen Achsen. «Wie anders aber wollen wir professionelle Verbrecherbanden dingfest machen?» Bewährt hat sich auch das Modell von Kontaktbeamten an Grenchner Schulen. Damit lasse sich auch Präventivarbeit leisten. Wesentlich beliebter als eine Verkehrskontrolle ist die Präsenz der Stapo in Quartieren. Ständige Kontrollen hätten einen Vertreibungseffekt. Fürwahr.

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

D

er Dreifachmord von Grenchen hatte sich im Juni 2009 ereignet. Zwei Jahre später sorgte ein weiteres Verbrechen für Aufsehen. Ein junger Mann hatte einen Sicherheitsmann vor einem Nachtlokal in Grenchen niedergestochen. 2012 hatte ein «vorbestrafter und knasterfahrener Neonazi» (so der Wortlaut in einem deutschen Internet-Magazin) aus nichtigem Grund im Zürcher Niederdorf einem 26-Jährigen in die Brust geschossen und ihn schwer verletzt. Der Täter komme aus Grenchen, hiess es. Ja, sind wir denn in der Bronx, wo die Kriminalrate etwa so hoch ist wie ein Wolkenkratzer im nördlichsten Stadtteil von New York?

Roland Gerber, Stadtpolizei-Kommandant: «Wir haben den Hang uns immer schlecht zu machen.» Eine schöne Biographie gänzt Gerber. Beim SchenkkreisMord, so der Polizeikommandant, hätten drei Menschen aus dem Aargauischen das subjektive Sicherheitsgefühl in der Stadt Grenchen mit einem Schlag zunichte gemacht.

erbaulichen Statistik. «Noch Fragen?» könnte Robert Gerber nun mit gutem Grund kontern. Er will aber lieber Fakten aufzählen. ●

● ● ● ●

Wochenthema

Schade. Denn: dass Grenchen eine sichere Stadt ist, weiss man schon länger. Die jährliche Kriminalstatistik spricht Bände. Da schwingt die Uhrenstadt gegenüber den Zentrumsstädten Solothurn und Olten klar obenauf. Mit der so genannten Häufigkeitszahl wird die Kriminalstatistik schweizweit vergleichbar. Mit 1235 Straftaten hatte Grenchen 2012 eine Häufigkeitszahl von 77. Im Vergleich: Olten kam auf 166 (2850 Straffälle). Die Kantonshauptstadt ist mit 3315 Straftaten und einer Häufigkeitszahl von 203 klarer Leader in dieser wenig

«Nein», sagt der Grenchner Stadtpolizei-Kommandant Robert Gerber. «Wir haben den Hang uns immer schlecht zu machen.» Der gebürtige Berner Oberländer arbeitet und lebt seit einem Vierteljahrhundert in der Uhrenstadt und findet es schade, dass Grenchen ungerechtfertigterweise mit Negativschlagzeilen brilliert. «Vieles ist hausgemacht. Leider». Das gilt insbesondere auch für den genannten Neonazi, der gefühlte zwölf Monate seines 24-jährigen Lebens in Grenchen verbracht hat. «Notabene während drei bis vier Phasen», er-

Schade um die Negativschlagzeilen

Solothurn verzeichnet fast drei Mal mehr Straftaten

● ● ● ●

● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

bahn wohl eine der am besten erschlossenen Städte in der Schweiz.» Gerber blättert weiter in der Statistik. 2013 seien 11'626 Motorfahrzeuge immatrikuliert. «Im Blick auf die vergleichsweise tiefe Zahl an Straftaten müssten wir eigentlich ganz zufrieden sein und sagen: «Wir haben die Sache im Griff».

Grenchen schneidet am besten ab «Wir haben die Sache im Griff» Grenchen habe 16'700 Einwohner (2013 rechnet man mit über 17'000), 32 Prozent davon sind ausländischer Herkunft, acht Prozent der arbeitenden Bevölkerung sind arbeitslos und/oder ausgesteuert. Die hervorragend gelegene Autobahnzu- und abfahrt habe der Stadt nach der Eröffnung glattweg 20 Prozent mehr Kriminalität gebracht. «Wir sind mit einem Flughafen, zwei Bahnhöfen auf zentralen Achsen und der nahen Auto-

4 Fragen an Jürg Vifian, Chef Hochbau der Stadt Grenchen

Aber entflammten da nicht erst kürzlich wieder Diskussionen über die Zusammenlegung der Polizei? Bern hat diese Massnahme bereits umgesetzt. Die Einheitspolizei habe den Kanton bisher viel Geld gekostet und Kritik geerntet. In Biel jedenfalls, so Gerber, herrsche wenig Freude. Die Stadt müsse zwar ihren finanziellen Beitrag an den Kanton leisten, habe aber gleichzeitig kein Mitspracherecht. «Für uns», sagt Gerber ebenso bestimmt», ist die Zusammenlegung

Volkshochschule: neues Programm

«Mehr Pendlerfrequenz» GRENCHEN Das gehört sich doch für eine Velostadt! Am Bahnhof Süd werden die Veloparkplätze verdoppelt: Wenn alles rund läuft, wird der neue «Velo-Bahnhof» im April eröffnet. 4 Fragen an Jürg Vifian, Leiter Hochbau im Grenchner Bauamt.

GRENCHEN Das neue Programm der Volkshochschule für das erste Semester 2014 liegt vor. Es ist auf www.vhs-grenchen.ch aufgeschaltet und wird auch in die Haushalte in Grenchen und Umgebung verteilt. Das Programm ist 60 Seiten stark und bietet über 120 Kurse an. Wie Heidi Eggimann, die Leiterin der Geschäftsstelle erklärt, habe man versucht, eine attraktive Mischung zwischen Bewährtem und Neuem zusammenzustellen. «Wir bemühen uns jeweils auch, Trends in der Gesellschaft zu erfassen», führt sie weiter aus. Traditionell am stärksten vertreten sind die Sprachkurse mit 55 Angeboten. Erfahrungsgemäss ist es nicht ganz einfach, seine schon vorhandenen Kenntnisse einzuschätzen. Des-

SELINA MOSER (TEXT), JOSEPH WEIBEL (BILD)

H

err Vifian, der Bau der neuen Velostation ist nach dem Ausbau der Park+Ride-Anlage und der Sanierung der Toilettenanlage die dritte Etappe des SBB-Konzepts Serviceleistungen am Bahnhof. Was wird neu? Durch die zweigeschossige Veloanlage östlich vom Bahnhofgebäude haben neu 241 Räder Platz. Doppelt so viele wie vorher. Dazu gibt es 40 weitere Plätze westlich am Bahnhof. Die neue Velostation ist nun aufgrund der zwei Geschosse kompakter und auch bedienungsfreundlicher als vorher. Die Gesamtkosten belaufen sich im Übrigen auf 450'000 Franken, je hälftig von Stadt und SBB finanziert.

nung einer neuen Veloanlage wird der Bedarf von den SBB abgeschätzt. Sie kann dafür auf entsprechende Statistiken zurückgreifen. Der Bedarf ergibt sich vor allem durch eine höhere Pendlerfrequenz in den letzten Jahren. Man kann davon ausgehen, dass die Tendenz weiter zunehmend ist. Und deshalb wurden auch Reserveplätze mit eingeplant. Der nötige Platz wurde durch den Rückbau eines Rangiergeleises geschaffen.

Ist in Grenchen, der neuen Velostadt, der Zweirad-Boom ausgebrochen? (Schmunzelt). So schnell geht das wahrscheinlich nicht. Vor der Pla-

Am Bahnhof abgestellte Räder sind beliebtes Diebesgut. Wie sicher ist der neue Abstellplatz? Die Sicherheit der Velos wird durch

Der 61-jährige Polizeikommandant (sein Geburtsdatum ziert seine Autonummer: 26 253) führt heute ein 25köpfiges Korps und hat heuer allen Grund zum Feiern. 20 Jahre ist er Kommandant und am 1. Oktober feiert er punktgenau sein 25-Jahr-Jubiläum bei der Stapo Grenchen. Beim gebürtigen Boltiger sprach wenig für einen Polizeidienst. Er lernte in der Agglomeration von Genf Landwirt, arbeitete später bei der heutigen Organisation «Schweizer Fleisch» und zuletzt war er stellvertretender Kreiskommandant im bernischen Konolfingen. Als Gemeindepräsident von Rubigen führte er während vier Jahren auch eine Gemeinde. Kurz war er zudem Mitglied im Solothurner Kantonsrat. Heuer ist er Synodenpräsident der Reformierten Kirchen BernJura-Solothurn. Ach ja. Er wohnt natürlich in Grenchen. Und gehört ganz gerne zu den positiv denkenden Zeitgenossen.

halb bietet die VHS zu einem geringen Unkostenbeitrag Einführungskurse an, in welchen man im persönlichen Gespräch mit Fachpersonen den passenden Kurs auswählen kann. Der (rasanten) Entwicklung wird bei den Computerkursen Rechnung getragen. Die traditionellen Kurse findet man zwar noch, allerdings in kleinerer Anzahl als auch schon. Dafür werden ein Grundkurs iPhone und iPad sowie als Neuheit zwei Kurse zur optimalen Nutzung von Android Smartphone und Tablet angeboten. Daneben gibt es zahlreiche Kurse in den Sparten Bewegung und Fitness, persönliche Weiterbildung, Gesundheit und Wellness, Kultur, Gestalten und Handwerken, Kochen sowie Natur und Umwelt. Die ersten Kurse beginnen anfangs Februar. mgt

die neue Anlage erhöht. Die Räder können nunmehr sicher an entsprechenden Gerätschaften verankert werden. Auch die Personensicherheit wird verbessert: Es ist zwar keine spezielle Bewachung der Anlage vorgesehen. Die Anlage ist aber übersichtlich gestaltet. Ist diese Sicherheit auch nachts gewährleistet? Wie bei der Park+Ride-Anlage für Autos wird die Velostation mit modernen LED-Lampen beleuchtet. Diese sorgen für ein gutes Licht und schaffen alleine schon dadurch mehr Sicherheit.

Die Volkshochschule Region Grenchen bietet auch Kurse zur Nutzung von Smartphones und Tablets an. (Bild: Archiv)


AUSVERKAUF

Zu um Shoppen schenken en wir unseren treuen GSA Leserineserinnen eine exklusive handgendgefe ertigte Einkaufstasche. e. Kommen Sie in unser K Büro B üro an der Kapellsttrasse 7 in Grenchen. D De «Schneller» isch de e «G «Gschwinder»! Gschwinder»!

T REDUZIER BIS

30%

REDUZIERT BIS

40%

Mode aus der Herbst/Winterkollektion 40% reduziert von Lassen Sie sich auch en der neu eingetroffen inspirieren. Frühlingkollektion

REDUZIE RT BIS

50%

REDUZIERT BIS

REDUZIERT BIS

60%

70%


AUSVERKAUF

um Shoppen schenken en wir nseren treuen GSA Leserineserinen eine exklusive handgendgeertigte Einkaufstasche. e. Kommen Sie in unser Büro üro an der Kapelltrasse 7 in Grenchen. De «Schneller» isch de e Gschwinder»!

T REDUZIER BIS

30%

REDUZIERT BIS

40%

Mode aus der Herbst/Winterkollektion 40% reduziert von Lassen Sie sich auch en der neu eingetroffen inspirieren. Frühlingkollektion

REDUZIE RT BIS

50%

REDUZIERT BIS

REDUZIERT BIS

60%

70%


8

Stellenmarkt

Donnerstag, 16. Januar 2014 | Nr. 03

www.haeni-precision.ch Für unsere Kunden der Uhren- und Elektronikindustrie produzieren wir Drehteile auf Maschinen des Typs M4/M7. Per sofort oder nach Vereinbarung suchen wir eine(n)

Décolleteur/Mechapraktiker Hauptaufgaben • Einrichten von konventionellen M4/M7-Drehautomaten gemäss Fertigungsaufträgen und Einrichtvorgaben • Durchführen der Einrichtprüfung und Serienfertigung nach Maschinenfreigabe • Durchführen der Selbstprüfung gemäss Prüfvorgabe • Sicherstellen der wiederkehrenden Wartungsarbeiten • Sperren von Fertigungslosen beim Feststellen von Abweichungen und Mithilfe bei der Fehlerbehebung • Materialbezug ab Materiallager Fachliches Profil • Abgeschlossene Berufsausbildung zum Décolleteur oder Polymechaniker Fachrichtung Décolletage oder Vergleichbarem • Erfahrung im Einrichten von M4/M7 Wir bieten • Eine abwechslungsreiche, selbstständige Tätigkeit in einem erfahrenen, dynamischen Team • Einen Arbeitsplatz mit modernen Arbeitsbedingungen und guter Erreichbarkeit Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freuen wir uns über Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen. Décolletages A. Häni AG Oberdorfstrasse 10, 3296 Arch Tel. 032 679 32 18, info@haeni-precision.ch

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir auf März 2014

Mitarbeiter/in AIS 30–50%-Teilzeitstelle Das AIS (Aeronautical Information Service) ist der lebhafte Dreh- und Mittelpunkt des Flughafens. Zu den vielseitigen Aufgaben an dieser abwechslungsreichen Stelle zählen u. a.: • Einkassieren von Gebühren • Verarbeitung von Flugplänen • Telefondienst • Shop-Verkauf • verschiedene administrative Arbeiten

GESUCHT

Gesucht Arbeitsstelle Alleinstehende Frau aus Berlin, 46 J., wohnhaft in Grenchen, sucht ab Februar 2014

Ganz-/Halbtagsstelle – – – –

Verkauf Kantine Verpackung Feinmontage

Bitte melden Sie sich unter Tel. 032 652 27 06 od. h.bolte@gmx.ch

Nebst der deutschen Sprache setzen Sie Ihre guten mündlichen Kenntnisse in Englisch und Französisch im Umgang mit unseren Kunden und Besuchern ein. Teamfähigkeit, Pünktlichkeit, Selbstständigkeit sowie Computer-Grundkenntnisse bringen Sie mit. Die Bereitschaft zu unregelmässigen Arbeitseinsätzen nach einem Schichtdienstplan (auch an Wochenenden und Feiertagen) setzen wir voraus. Spricht Sie die Stellenbeschreibung an? Dann freuen wir uns darauf, Sie kennen zu lernen! Ihre Bewerbungsunterlagen erreichen uns per Post Regionalflugplatz Jura-Grenchen AG z. H. Micheline Gaschen Flughafenstrasse 117 2540 Grenchen per E-Mail micheline.gaschen@airport-grenchen.ch


Büren / Seeland

Nr. 03 | Donnerstag, 16. Januar 2014

Nachwuchs für die Fasnacht ARCH Am Samstag findet in der Mehrzweckhalle von Arch die Kinderfasnacht statt. Der Anlass steht unter dem Motto «Mir machä Zirkus» und wird bereits zum zweiten Mal vom Elternverein und der Noah Zunft organisiert.

NEWS

Kurth. Die Kindergugge Nuggi-Guggi aus Selzach und die Wüudbach Blosofoniker aus Oberdorf sorgen mit Pauken und Trompeten für fasnächtliche Stimmung. «Dank des Elternvereins bekommen wir jeweils einen Haufen Kinder in die Halle und wir sind zuversichtlich, dass die Archer Fasnacht so überlebt», zeigt sich Kurth zufrieden.

«

STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

Als ehemaliger Langenthaler liegt mir die Fasnacht sehr am Herzen», beteuert Christian Kurth. Der Gemeindeschreiber von Arch engagiert sich denn auch stark für das närrische Treiben im Dorf, als Kassier der Noah Zunft und vor allem als Schreiberling und Produzent der Fasnachtszeitung «Dr Archer Noah». Und er bedauert, dass die Fasnacht in Arch in den vergangenen Jahren immer mehr geschrumpft ist und heute nur noch aus der Kinderfasnacht besteht. «Früher gab es noch einen Maskenball und bis im letzten Jahr nach der Kinderfasnacht am Abend auch einen Guggen-Treff», erinnert sich Christian Kurth. Mittlerweile hätten die Noah Gugger, Archs einzige Guggenmusik, mangels Mitgliedern jedoch ihren Betrieb einstellen müssen. Um die Fasnacht zu retten, sprang die Noah Zunft ein. Unter Ehrenpräsident Hugo Schlup, Christian Kurth und seiner Frau und Zunft-Sekretärin Sonja Kurth sowie mit der tatkräftigen Unterstützung des Archer Elternvereins wird die Kinderfasnacht nun bereits zum zweiten Mal unter neuer Leitung durchgeführt. Der Anlass findet am kommenden Samstag, 18. Januar, ab 14 Uhr in der Mehrzweckhalle von Arch statt.

9

Zustupf vom Archer Noah

Fasnächtler mit Leib und Seele: Gemeindeschreiber und Noah-Zünftler Christian Kurth präsentiert das heurige Motto und Fasnachtssignet von Roger Scherwey. «Wir sind zuversichtlich» Dank des Elternvereins sei die Kinderfasnacht letztes Jahr ein schöner Erfolg geworden, hält Christian Kurth fest. Der Elternverein stellt jeweils ein buntes Programm mit diversen Spielen für die Kinder auf die Bei-

ne. Ausserdem besorgen die Mitglieder des Elternvereins und der Zunft den Aufbau, dekorieren die Mehrzweckhalle und wirten in der kleinen Festwirtschaft. «Die Kinderfasnacht findet in einem einfachen aber bunten Rahmen statt», erklärt Christian

Für die Kinderfasnacht stellt die Gemeinde die Mehrzweckhalle zur Verfügung. Dennoch müssen einige finanzielle Auslagen gestemmt werden. Etwa fürs Dekor und Material für die Spiele, es muss auch ein Wirtepatent gelöst werden und auch die Guggenmusiken wollen verpflegt sein. «Das Beizli bringt aber nicht viel ein», erklärt Christian Kurth, deshalb sei die Kinderfasnacht auf einen Zustupf aus dem Verkauf der Fasnachtszeitung «Dr Archer Noah» angewiesen. Diese erscheint kurz vor der Grenchner Fasnacht in einer Auflage von 400 Exemplaren und liegt in allen Restaurants und Läden von Arch und Leuzigen auf. Ein kleines Team um Christian Kurth sorgt in unzähligen ehrenamtlichen Stunden für einen beachtlichen Umfang von 20 Seiten, wobei auf jeweils fünf Seiten ein «Blick nach Leuzigen» geworfen wird. Illustriert wird das Blatt mit lustigen Zeichnungen von Roger Scherwey. «Unsere Korrespondenten bleiben aber geheim», lässt sich Kurth keine Namen entlocken. Schliesslich sollen sie unter dem Jahr ungestört lustige Geschichten und lokale Peinlichkeiten aufdecken und damit einen wertvollen Beitrag zur Archer Fasnacht leisten.

BETTLACH

Orgelweihe-Konzert Am Sonntag, 26. Januar um 17 Uhr findet in der St.Klemenzkirche in Bettlach das Orgelweihe-Konzert statt mit der Uraufführung des Werks «Lichtquellen». An der Orgel wird Marcel Schifferle die Kompositionen von Valentino Ragni zum Besten geben. Vorab gibt Anton Schmid eine Einführung in das Werk und Kirchgemeindepräsident Theo Sury richtet ein paar Worte an die Gemeinde. Im Anschluss sind die Gäste zu einem Apéro eingeladen und können die Orgel besichtigen. Eintritt frei. Kollekte.

BÜREN AN DER AARE

Beflügelt Am Sonntag, 25. Januar «Beflügelt» Edith Hasler im Duo mit Piano. Inspiriert von einem Jahr ornithologischer Feldstudien in New York und Berlin, hat Esther Hasler sich und ihrem Pianofsky Butschoff (1817) wieder grandiose Texte und Kompositionen ins Gefieder geschrieben. Die Flügelspannweite reicht vom klassischen Chanson bis zu Tango, Latin und Jazz. Das humoristische Feuerwerk mit viel Charme und Scharfsinn beginnt um 20.15 Uhr im Kellertheater Lindenhof. Mehr Infos auf www.kellertheater-lindenhof.ch


10

Immobilien

Donnerstag, 16. Januar 2014 | Nr. 03

VERMIETEN

VERKAUFEN Zu vermieten in Grenchen an ruhiger, sonniger, zentraler Lage, zuoberst in einem 6-Fam.-Haus, an der Steinachstrasse 6 auf 1. April, 1. Mai oder 1. Juni 2014

Grenchen Zu vermieten per 1. April schöne

3-Zi.-Dachwohnung

4½-Zi.-Wohnung mit Balkon 95 m², sep. WC, mit neuem Bad und neuer Küche. MZ Fr. 1028.– (+ HK/NK). Telefon 032 614 13 41

Miete inkl. NK Fr. 1050.–. Telefon 079 423 49 49*

Zu vermieten in Grenchen per 1. März oder nach Vereinbarung an erhöhter Lage in 6-Familien-Haus

3-Zi.-Wohnung, 2. OG MZ Fr. 820.– inkl. NK sowie

3-Zi.-Wohnung, Parterre MZ Fr. 800.– inkl. NK

Bettlach …wohnen wie im Einfamilienhaus… im RM-Hochhaus, Bahnhofstrasse 10 Zu vermieten per sofort oder nach Absprache schöne, helle, komfortable, teilrenovierte

Garagenplatz kann dazugemietet werden, Fr. 90.– mtl. Einkaufsmöglichkeit, Post und Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe. Auskunft unter Tel. 032 652 70 48

6½-Zi.-Wohnung (11. OG) Mietzins Fr. 1625.– + Fr. 300.– NK Akonto (ohne Heizung) Parkplatz oder Einstellhallenplatz zu vermieten Ruhige Lage, 2 Balkone, Top-Aussicht, Lift Spielplätze, Bastelraum grosser Garten mit Grillstelle Nähe Bahnhof Bushaltestelle vor dem Haus Auskunft und Besichtigung nach telefonischer Vereinbarung. M. Cattin, Liegenschaftsbetreuer 079 589 78 51 oder Verwaltung, 032 645 27 37

Grenchen Zu vermieten per sofort an der Kirchstrasse 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, Zentrum, sehr schöne und helle

3-Zimmer-Wohnung Mietzins Fr. 1040.– inkl. NK. AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

Zu vermieten in Grenchen, Alpenstr. 71

3-Zimmer-Wohnung Ruhige Lage, Wohnküche, Balkon, Fernsicht. Miete Fr. 630.–, NK Fr. 160.–. Telefon 076 328 00 85

Zu vermieten in Grenchen ab sofort oder nach Vereinbarung

3½-Zimmer-Wohnung mit Sicht auf die Alpen Zimmer mit Laminat, o. Küche mit GS, MW, Glaskeramik, Badezimmer mit Dusche, Keller und Abstellraum, Balkon. Miete inkl. NK mtl. pauschal Fr. 1290.–. Telefon 032 645 09 76

Immobilien – Treuhand GRENCHEN – Kirchstrasse 32 Zu vermieten

3-Zimmer-Wohnung im 1. OG – Wohnküche mit Glaskeramik und GS – Dusche/WC – Laminat und Plattenböden – kein Balkon Mietzins Fr. 800.– + Fr. 250.– NK Besichtigung: Tel. 032 623 71 85 renee.walker@immopart.ch


11

Menschen

Nr. 03 | Donnerstag, 16. Januar 2014

Turnhallenspass für die Kleinsten ●

GRENCHEN Der Verein heisst CHINDaktiv, das Programm «ä Halle wo’s fägt». An ausgewählten Sonntagvormittagen wird die Grenchner Doppelturnhalle Süd H2 in ein Spielparadies für Kinder von 0 bis 6 Jahren verwandelt. Und das «fägt» wirklich.

INFORMATIONEN

● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

T

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Das Grenchner-Team (v.l.n.r.): Rico Kohl mit Simea Allemann (2) und Claudia Allemann mit Nuria (4) vertraten am letzten Sonntag die Leiterin Franca Droz sowie Michaela Vogt. Vorne in der Mitte steht Shana Meier (6), dann Yves Droz, stellvertretender Leiter von CHINDaktiv in Grenchen, Gabi Meier und Marianne Schlup.

Paul Christlbauer (2) und Elisa Ciervo (2) geniessen die Riesenschaukel. Pauls Eltern sind begeistert von dem Angebot: «Wir kommen fast jedes Mal». Und auch Elisas Eltern schätzen das Sonntagmorgenprogramm: «Man trifft Leute mit gleichaltrigen Kindern und auch die Kleinen schätzen die sozialen Kontakte mit den anderen Kids.» Grenchen hat sich nicht zuletzt der ehemalige Stadtpräsident Boris Banga dafür eingesetzt. «Er hat es ermög-

licht, dass wir die Turnhalle für dieses Angebot nutzen dürfen», sagt Ives Droz. Das Turnhallenprogramm läuft

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

nun schon seit zwei Jahren, jeweils über Herbst, Winter und Frühling. «Und es läuft gut, würde aber ohne

Radio Blitz sendet 24 Stunden lang. Regelmässig auch aus einem Pub in Grenchen. Dafür ist Silvan Baschung zuständig. Ein weiterer Macher ist Marco Imbach. Auch nach drei Jahren macht ihm diese Arbeit Spass. Einträglich ist sie natürlich nicht. Im Gegenteil. Anfragen für Aussensendungen sind aber für Wisard Lohn genug, vor allem Ansporn, den Internetsender weiter bekannt zu machen. Jedes Mal wird ein Prominenter ins «Aussenstudio» zum Gespräch eingeladen. Mit Mund-zu-Mund-Propaganda wird auf die Sendungen hingewiesen. Wie hiess es doch ein paar Zeilen weiter oben: Steter Tropfen höhlt den Stein.

Eine Familie? Warum nicht

W

Mit dem Grenchner Zauberer Orsani (links) on air: Daniel Wisard alias DJ Horse auf dem Internetradio «Radio Blitz». jedenfalls keine. Der Grenchner Zauberer Orsani steht bei ihm und beantwortet die Fragen von Blitz-Moderator Daniel Wisard. Davor und danach gibt es fetzige Musik aus dem Internet-Äther. Und hört da überhaupt jemand zu? Daniel Wisard bleibt bescheiden: «Ich rechne im Schnitt mit 30 bis 40 Hörern.» Steter Tropfen höhlt bekanntlich den Stein. Dank seiner Auftritte als DJ lernt er

auch immer wieder neue und interessante Leute kennen. Auf seiner Internetseite (www.djhorse.ch) ist er auf Augenhöhe mit VBS-Chef Ueli Maurer, Skistars wie Bode Miller, Didier Cuche oder Altstar Walter Tresch; mit Komiker Marco Rima, Peach Weber oder Emil Steinegger. Er zeigt es vor, wie man sich neben Prominente stellen kann: «Einfach fragen.»

weiteres noch mehr Kinder vertragen», fügt er lachend hinzu.

NEWS

«On air» mit Radio Blitz

JOSEPH WEIBEL (TEXT, BILD)

Noa (21 Monate) rutscht mit Hilfe von Mami Fabienne Düggeli die improvisierte Rutsche hinab - ein Heidenspass, finden beide. «Wir sind das zweite Mal hier und kommen sicher wieder.»

Mit DJ Horse auf Sendung GRENCHEN Mit 17 Jahren hat sich der Grenchner Daniel Wisard einen neuen (Künstler-) Namen gegeben: DJ Horse. 1999 legte er an der Mia in Grenchen Platten auf. Und so wurde Disc Jockey immer mehr zu einer Passion. DJ Horse sorgte auch schon vier Mal an den Lauberhornrennen für Stimmung, 2011 gar im Swiss House an der Ski-WM in Garmisch.

CHINDaktiv - ä Halle wo’s fägt Wann: Nächste Daten: 9.2. / 2.3. / 16.3. jeweils von 9.30 bis 11.30 (freies Kommen und Gehen) Dann geht es weiter im Herbst. Die aktuellen Daten werden zu gegebener Zeit auf www.chindaktiv.ch publiziert. Wer: Kinder von 0 - 6 Jahren in Begleitung von mind. 1 Erwachsenen Kosten: 1. Kind 5 Franken, 2. Kind 3 Franken. Saisonkarte 1 Kind: 30 Franken. Familie: 50 Franken Wo: Doppelturnhalle Süd H2, Schulstrasse 11 Mitbringen: Bequeme Kleidung, evtl. Antirutschsocken oder Finkli Aus Sicherheitsgründen werden max. 30 Kinder zugelassen. Versicherung ist Sache der Teilnehmer!

SABINE SCHMID (TEXT, BILDER)

Angst vor dem Mikrofon hat der 36-jährige Selbstständigerwerbende

Auf Augenhöhe mit der Prominenz

ir treffen Daniel Wisard im Grenchner In-Lokal Baracoa. Er sitzt am Mischpult - aber nicht in seiner gewohnten Rolle als DJ, sondern als Radiomoderator. Wisard hat noch eine andere Leidenschaft. Seit knapp drei Jahren ist er auch mal auf Sendung - beim Radio Blitz. Das ist ein Internet-Radio. Mit Auftritten in Aussenstationen wollen Wisard und seine Mitgründer Ueli Liggenstorfer, Philipp Ammann und Marc Gabriel das virtuelle Radio bekannt machen. Die Arbeit am Radio sei primär ein Hobby. Er könnte sich aber durchaus als Moderator beim Schweizer Sender oder einem Lokalradio vorstellen.

üröffnung ist um 9.30 Uhr. Maximal 30 Kindern von null bis sechs Jahren und ihren Eltern wird Eintritt in die Turnhalle gewährt. «Das Maximum haben wir noch nie erreicht», sagt Yves Droz, der heute stellvertretend für seine Frau die Leitung innehat. «Durchschnittlich kommen rund 20 Kinder.» Und die dürfen sich auf etwas freuen. Die Turnhalle wird kindgerecht und mit den verfügbaren Trainingsgeräten in einen spannenden Indoor-Spielplatzplatz verwandelt. Matten werden zu Tunnels umfunktioniert, Bänke zu Rutschen, Ringe zur Riesenschaukel und ein Sprung vom Schwebebalken auf eine grosse weiche Matte ist ebenfalls ganz im Sinn von kleinen Weltentdeckern. Der Aufbau erfolgt nach einem Plan, den der Verein CHINDactiv stellt. Ein Verein, der die Gesundheitsförderung von Kindern im Vorschulalter in den Vordergrund stellt. Und in Bewegung ist an diesem Sonntagvormittag wirklich alles. Kleine Kinder laufen, rennen, springen, lachen und auch die Eltern sind bester Laune. «Der Sonntagmorgen ist ideal vor allem bei schlechtem Wetter», sagt Mitorganisatorin Gabi Meier. Der Verein CHINDaktiv ist in den Kantonen Bern, Solothurn, Aargau, Luzern, Zug und Zürich aktiv. Und er sucht laufend neue Standorte. In

Musik und Radio nimmt viel im Leben des Daniel Wisard ein. «Die Freizeit ist damit weitgehend ausgelastet», schmunzelt er. Das macht schliesslich Spass, wenn er unterhalb des Hundschopfs am kommenden Wochenende für musikalische Stimmung sorgt. Mit seinen Auftritten als DJ verdient sich der gelernte Postbeamte einen schönen Teil seines Unterhalts. Und weil trotzdem noch ein paar Minuten Freizeit bleiben, lässt sich der Grenchner doch noch entlocken, was ihn sonst noch interessiert. Er ist Mitglied des FC Bettlach, spielt aktiv Streethockey und fährt natürlich auch gerne Ski. Auch wenn der umtriebige DJ gerne und viel auf Achse ist, könnte er sich die Gründung einer Familie durchaus mal vorstellen. Wenn es denn mal soweit ist, so erfährt man es sicher auf facebook oder eben auf Radio Blitz. Warum nicht einfach mal reinhören? www.radioblitz.ch

GRENCHEN

Museumsführung In der Museumsführung wird die Ausstellung «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940-1980» vorgestellt. Dabei geht es nicht nur um Grenchner Bauwerke, sondern auch um damalige Einrichtungen, die das Leben der Menschen verändert haben. Sonntag, 26. Januar, 15 bis 16 Uhr, Kultur-Historisches Museum, Grenchen.

GRENCHEN

Tickets zu gewinnen Das Russische Nationalballett gastiert im Parktheater Grenchen! Wir verlosen 3 x 2 Eintrittskarten für die Aufführung «Schwanensee» von Freitag, 24. Januar, 20 Uhr. Rufen Sie am Freitag, 17. Januar von 11.30 bis 11.45 Uhr an: Telefon 032 654 10 60. Viel Glück! Ihr GSA

GRENCHEN

Kammerorchester Die Organisatoren der Abendmusiken Grenchen laden zum Kammerorchester mit den I Cameristi in die Zwinglikirche ein. 26. Januer, 17 Uhr. Eintritt frei.


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 16. Januar 2014 | Nr. 03

Bild: ZVG. Von Bach bis Jazz, Bruno Schaad (l.) und Silvan Bolle.

Vibraphon und Kontrabass im Duo Perlige Töne des Vibrafons zusammen mit den warmen Schwingungen des Kontrabasses: Die Grenchner Silvan Bolle und Bruno Schaad laden am Sonntag, 19. Januar, um 17 Uhr zum Konzert in den Girardsaal Bachtelen in Grenchen. Das Duo spielt seit 2005 regelmässig zusammen. In ihrem neuen Programm spielen Bolle und Schaad Improvisationen zu bekannten Themen aus dem Wohltemperierten Klavier, den Goldberg-Variationen und der Matthäus-Passion von Johann Sebastian Bach. Dazu kommen Kompositionen des US-Vibrafonisten David Friedman und Jazz Standards. Silvan Bolle studierte an der Musikhochschule Basel, Abteilung Jazz, und tritt heute als Vibrafonist regelmässig in verschiedenen Jazzformationen und Big Bands auf. Häufig ist er auch als Paukist und Perkussionist in Orchestern der Region Grenchen-Solothurn zu hören. Bruno Schaad absolvierte die Ausbildung zum Bezirkslehrer, er ist seit 1990 in Grenchen als Lehrer tätig. Bruno Schaad liess sich zudem am Konservatorium Biel zum Kontrabassisten ausbilden. Schaad ist regelmässig in verschiedenen Orchestern und kleineren Formationen engagiert. Beide Musiker sind auch als Komponisten tätig, so haben sie beispielsweise zusammen mit der Band Les Rubis 2013 die Musik für das Grenchner Freilichtspiel «Uhregrübler» geschrieben. Der Eintritt ist frei.

IN GRENCHEN IST WAS LOS

DONNERSTAG, 16. JANUAR 10.00–10.30 Uhr: Buchstart «BücherReisli mit üsne Chlyne». Für Eltern mit Kindern zwischen 1 bis 3 Jahren. Eintreffen: 9.45 Uhr. Stadtbibliothek, Lindenstrasse 17. 18.30 Uhr: Vollmond Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Geführte Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Für Kinder ab 6 Jahren möglich. Anmeldung 032 644 32 11 oder info@grenchentourismus.ch. Holzerhütte, Grubenweg. 19.30 Uhr: «Zwangsverheiratungen und Zwangsehen». Dokfilm, Referat und Information zu Beratungs- und Hilfsangeboten. Referat: Simone Eggler (Terre des femmes Schweiz). Eintritt frei. Kultur-Historisches Museum.

6 Jahren möglich. Anmeldung unter info@grenchentourismus.ch oder 032 644 32 11. Holzerhütte, Grubenweg.

SAMSTAG, 18. JANUAR 14.30–15.45 Uhr: Handball-Meisterschaftsspiel TVG s’Drü. Aufstiegsspiel gegen den HSV Sutz-Lattrigen. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25. 15.45 Uhr: Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Geführte Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Anmeldung unter info@grenchentourismus.ch oder 032 644 32 11. Holzerhütte, Grubenweg. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

FREITAG, 17. JANUAR LENGNAU 18.30 Uhr: Nach-Vollmond Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Geführte Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Für Kinder ab

20.00–0.30 Uhr: Tanznacht. Mit DJ André. www.bärensaal.ch Bärensaal, Solothurnstrasse 21.

SONNTAG, 19. JANUAR

DIENSTAG, 21. JANUAR

SAMSTAG, 25. JANUAR

10.15–11.15 Uhr: Gioconda. Workshop für Kinder ab 5 Jahren. Mit Annatina Graf (Kunstvermittlerin). Parallel zur Führung. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

17.00 Uhr: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates. Parktheater, Lindenstrasse 41.

20.15 Uhr: «Hudeligugeli». Actiontheater mit Henry Camus. Klavier und Jonglage werden elegant kombiniert. Reservation: 032 644 32 11 oder www.kleintheatergrenchen.ch. Henry Camus, ein in der Schweiz assimilierter amerikanischer Künstler, widmet sich mit Körper und Geist der Suche nach der Originalquelle der Schweizer Hudeligugeli-Musik. Schulhaus IV (Aula), Schulstrasse 35.

MITTWOCH, 22. JANUAR 15.00–16.00 Uhr: Familienführung. Im Rahmen der aktuellen Ausstellung «moderne Architektur 1940–1980». Im Vordergrund steht die alltägliche Lebensweise der Menschen der 50er Jahre. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3. 17.00 Uhr: Konzert des Gospel-Chors Gerlafingen. Leitung: Victoria Walker. Piano: Peter Anderhalden. Türöffung: 16.30 Uhr. Eintritt frei, Kollekte. www.gospel-biberist.ch St. Eusebiuskirche, Lindenstrasse 16.

30. Januar, 19.00 Uhr: Fred Fasnacht zieht Bilanz zu seinen Nachforschungen zu Grenchens Geschichte. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

BANKGESCHICHTEN 1. Februar, 19.30 Uhr–21.30 Uhr: Männer und Frauen treffen sich an einer Parkbank. Die Sonne scheint und die Gefühle spriessen wie die Krokusse.

Komödiantisches Theater mit Musik. Aula Schulhaus IV, Schulhausstrasse 35

GENERATIONEN-KONZERT 5. Februar, 19.00 Uhr: Zum 100-Jahr-Jubiläum lädt die Musikschule Grenchen zum grossen Generationen-Konzert. Bachtelen, Girardsaal, Bachtelenstr.24

19.00-21.30 Uhr: Nachtskifahren. Nur bei entsprechender Witterung. Aktuelle Informationen zur Schnee- und Pistensituation unter www.grenchentourismus.ch. Untergrenchenberg.

20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Eintritt frei. www.midnightschweiz.ch Doppelturnhalle Zentrum, Schulstrasse 11.

LENGNAU 17.00 Uhr: Silvan Bolle (Vibrafon) und Bruno Schaad (Kontrabass) spielen Improvisationen über J. S. Bach sowie Kompositionen von D. Friedman und Jazz Standards. Eintritt frei. Girardsaal Bachtelen, Bachtelenstrasse 24.

DEMNÄCHST

EPISODEN ZUR GRENCHNER GESCHICHTE

12.45 Uhr: Schneeschuhwanderung auf dem Grenchenberg. Spezial ab 60 Jahren. Anmeldung unter 032 644 32 11 oder info@grenchentourismus.ch Holzerhütte, Grubenweg.

DONNERSTAG, 23. JANUAR 17.30–22.00 Uhr: Donnerstagabend Bahnrennen. Die Rennen starten um 18.45 Uhr. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

20.00 Uhr: Buddy Dee & The Ghostriders. 1. offizielles Jubiläums-Konzert. Buddy Dee feiert dieses Jahr sein 30-Jahr-Bühnenjubiläum. www.bärensaal.ch Bärensaal, Solothurnstrasse 21.

AUSSTELLUNGEN / MUSEEN Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bahnhofstrasse: Bilderausstellung von Toni Bieli. Arbeiten 1976 bis 1986, Konkrete Kunst und geometrischer Siebdruck. Bis 28. März. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr Kultur-Historisches Museum, Absyte: Die kantonale Denkmalpflege inventarisierte die schützenswerten Bauten aus der Zeit von 1940 bis 1980 im Kanton Solothurn. Auf dieser Grundlage stellen das Historische Museum Olten und das Kultur-Historische Museum Grenchen Beispiele der neuen Architektur vor.

Die zeitgleich stattfindenden Ausstellungen fragen nach Besonderheiten dieser Architektur im historischen Kontext und erinnern an führende Architekten dieser Jahre. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Mi/Fr–So 14–17 Uhr Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Impression». Die jährliche Ausstellung für aktuelle Druckgrafik zeigt jurierte Werke von insgesamt 52 Künstlerinnen und Künstlern aus der ganzen Schweiz.

Bis 2. Februar. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Max Obrecht: «Luz Cubana – Kubanisches Licht». Bis 7. März. Max Obrecht huldigt mit seinen Werken dem kubanischen Volk. Gleichzeitig sollen die Werke auch als stiller Protest gegen die widersprüchlichen Lebensbedingungen in Kuba gedacht sein. Mo/Di/Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

20140116 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 03/2014

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you