Page 1

P.P. 2540 Grenchen

28. November 2013 | Nr. 48 | 74. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

Ihr Fachmann für Sonnen- und Wetterschutz

Bestattungen Grenchen • Bettlach • Selzach

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

In den schweren Stunden des Abschiednehmens begleiten und unterstützen wir Sie.

Solothurnstrasse 71 | 2540 Grenchen Tel. 032 652 12 12 www.reist-storen.ch | info@reist-storen.ch

Erlimoosstrasse 3a 2544 Bettlach

Rollladen | Sonnenstoren | Lamellenstoren Fensterläden | Garagentore | Insektenschutz Innenbeschattungen

Telefon 032 644 32 22 baenninger-bestattungen@bluewin.ch ●

● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

Adventszeit ist auch «Märetzyt», zum Beispiel im Alterszentrum am Weinberg in Grenchen.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Welche KMU aus der Region Grenchen benötigt einen Lieferdienst ins Rheintal? Wir, eine KMU mit Standort Grenchen, liefern 5-mal in der Woche (Nachtfahrt) in dieser Region aus. Nutzen Sie die Gelegenheit und melden Sie sich unter: AZ Anzeiger AG, Chiffre 3822 Inseratedienst Zuchwilerstrasse 21 4500 Solothurn

● ●

Transportangebot Grenchen – Heerbrugg (Rheintal)

AB HEUTE!!! RESTPOSTEN-VERKAUF Donnerstag Freitag Samstag

28. Nov. 2013 29. Nov. 2013 30. Nov. 2013

Wy-Huus Glaus 032 652 25 45

14.00 –19.00 Uhr 10.00 –19.00 Uhr 9.00 –12.00 Uhr

Friedhofstrasse 49–51 wyhuus.glaus@besonet.ch

SABINE SCHMID (TEXT)

1 Christiane Mischler 2 Weihnachts-Pforte Ost

A

Automarkt

Solothurnstrasse Rainstrasse 20

15.00 – 18.30 Uhr

4 Alterszentrum am Weinberg Däderizstrasse 106 Marlies Rüfli, 16.00 – 18.00 Uhr

5

H. Schilt-Merz, B. Schilt

Eschenstrasse 7

17.00 – 19.30 Uhr

Alterszentrum Kastels

Kastelsstrasse 31

Susanne Schmid, Mirjam Häfeli 16.00 – 18.00 Uhr

6 Röm. kath. Pfarramt 7

Christa Brotschi Familie Näf, Haldenstrasse 28 Familie Vogt, Molerweg 17

8 Weihnachts-Pforte Süd

Eusebiushof

13 Verein Weihnachtsmarkt

Marktplatz

Grenchen Eröffnung 17.00 Uhr

14 Familien Knuchel / Supper Däderizstrasse 82 15 Severine Rutschi & Nachbarn Alemannenweg 21 16 Stadt Grenchen

Bahnhofstrasse 23

17 Y-PSILON

Wiesenstrasse 12

Institution für demenzkranke Menschen

18 Castello

Tunnelstrasse 8

Stiftung Schmelzi

19 Wohngemeinschaft Wissbächli Wissbächlistr. 25

Archstrasse

20 Landi – Reso-Team

Neckarsulmstr. 50

21 Weihnachts-Pforte Nord

Schmelzistrasse

Bielstrasse

ohne Bewirtung

10 rodania

Lindenstrasse 29

Gemeinschaftsraum

ohne Bewirtung

9 Weihnachts-Pforte West

12 Lindenhaus Grenchen Regula Lüthi

ohne Bewirtung

3 claro Laden

b dem 1. Dezember öffnet in Grenchen täglich ein Adventsfenster und dies dank dem Einsatz zahlreicher Familien, Einzelpersonen, Quartiere, Vereine und Institutionen, die jeweils ein Fenster dekorieren, beleuchten und sich bereit erklären am entsprechenden Tag Getränke zu servieren. Die Zahl des Tages muss klar ersichtlich sein, ansonsten sind den gestalterischen Wünschen keine Grenzen gesetzt. Ab 17 bis 19.30 Uhr servieren die Verantwortlichen ein warmes Getränk. Und am nächsten Tag ist ein neues Fenster an der Reihe. Wo, welches Fenster aufgeht, entnehmen die Grenchnerinnen und Grenchner verschiedenen Flyern, die an zentralen Anschlagsbrettern publiziert werden. Auch im Grenchner Stadt-Anzeiger werden die Fensteradressen der kommenden Woche jeweils kommuniziert sowie auf der Homepage der Stadt. «Die Weihnachtsfenster-Aktion ist eine Tradition, die erhalten werden

Lingerizstrasse 30

ohne Bewirtung

Stiftung Schmelzi

ohne Bewirtung

22 Team Papeterie AG Riedernstrasse

Stiftung für Schwerbehinderte Silvia Z’Berg und Ursula Müller 16.00 – 18.00 Uhr

11 Kultur Historisches Museum, Absyte 3 Monika Bruder & Ursula Fankhauser

Bettlachstrasse 17

ohne Bewirtung

23 Familie Scheidegger

Bachtelenrain 11

24 Familie Mettler

Rehweg 19

Weihnachtswerkstatt geöffnet von 15.00 – 17.00 Uhr

Foto: Maulbeerbaum im Kindergarten Halden, Grenchen

24 Weihnachtsfenster für einen besinnlichen Advent in Grenchen. (Bild: zVg.) soll», sagt Edith Mettler. «Sie läuft unter dem Patronat von Grenchen Tourismus.» Bis Ende November hatte Mettler noch vier unbesetzte Tage, die sie nun selbst gestaltet hat. Und zwar werden an den vier Ortseingängen

Extensions & Haarintegration sowie Perücken aller Art

Neu: NAILSTUDIO Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.coiffurechic.ch

Tierisch

von A–Z A Z

Diese Woche im

Advent, Advent ... Diese Woche im

Speziell bei uns:

2540 Grenchen www.wy-huus.ch

WOCHENTHEMA

VOM 1. BIS 24. DEZEMBER geht in Grenchen jeden Tag ein Adventsfenster auf. Eine schöne Tradition, die bestehen bleiben soll.

Coiffure Chic

Süd, Nord, Ost und West sogenannte Weihnachtspforten eröffnet. «Dies sind besinnliche Orte, die zum Innehalten anregen.» Eine Bewirtung ist an diesen Standorten nicht vorgesehen.


2

Veranstaltungen

Donnerstag, 28. November 2013 | Nr. 48

Kleines Inserat, grosse Wirkung.

Weihnachtsmärkte

IMPRESSUM

RHEINSCHIFFFAHRT «Mord an Bord»

Genussvolle Spannung auf dem Rhein Sa, 7. Dezember 2013 Carfahrt, inkl. Ticket und Nachtessen Wochentag Datum Destination Abfahrt ab Messen Sonntag 01.12.2013 Colmar (F) 10.00 Uhr Sonntag 08.12.2013 Freiburg i. B. (D) 09.00 Uhr Samstag 07.12.2013 Strasbourg (F) 09.00 Uhr Samstag 14.12.2013 Freiburg i. B. (D) 09.00 Uhr

Fr. 128.– Rückfahrt ab Markt 19.00 Uhr 19.00 Uhr 19.00 Uhr 19.00 Uhr

Preis pro Person 39.– 39.– 42.– 39.–

Verlangen Sie unser Detailprogramm! 3254 Messen, Telefon 031 765 52 15 www.steiner-messen.ch

Gemeinschaftspraxis Dornacherplatz Dornacherplatz 15 4500 Solothurn 032 621 21 33 Es freut mich, Ihnen meine Tätigkeit als Dermatologin in der Gemeinschaftspraxis Dornacherplatz bekannt zu geben. Dr. med. Renata Trafna Fachärztin für Dermatologie und Venerologie FMH Mein medizinisches Studium habe ich in Warschau (PL) absolviert. An der Warschauer Universitätshautklinik, an zahlreichen Universitäts-Hautkliniken in Deutschland und in Grossbritannien habe ich mich zur Fachärztin für Dermatologie und Venerologie weitergebildet. Meine Promotion habe ich an der Universitätshautklinik in Kiel (D) absolviert. Weitere klinische Erfahrungen habe ich in der eigenen Praxis in Warschau (PL) und in einer Gemeinschaftspraxis in Berlin (D) gewonnen. In der Schweiz habe ich bisher als Hautärztin in Biel, Grenchen und Olten gearbeitet. Ich spreche deutsch, französisch, englisch und polnisch. Bei mir sind Patienten jeden Alters herzlich willkommen. Terminvereinbarungen ab sofort möglich unter Tel. 032 621 21 33

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.80 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 22 035 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 48 | Donnerstag, 28. November 2013

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Hofer Stefan und Chantal Breidensteinweg 22, 2540 Grenchen Bauvorhaben: Stützmauern Bauplatz: Breidensteinweg 22 / GB-Nr. 9012 Planverfasser: Flury+Emch Gartenbau AG Industriestrasse 6, 4543 Deitingen Einsprachefrist: 12. 12. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Gesuchsteller:

Schnurrenberger Jakob, Freiestrasse 11 2540 Grenchen Bauvorhaben: Gartenpavillon Bauplatz: Freiestrasse 11 A / GB-Nr. 5010 Planverfasser: Gesuchsteller Einsprachefrist: 12. 12. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 28. November 2013

Baudirektion Grenchen

Stadt Grenchen Stadtpräsidium /Stadtkanzlei Am Dienstag, 3. Dezember 2013, 17.00 Uhr findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich.

Traktanden 1. Protokoll der Sitzung Nr. 9 vom 29. Oktober 2013 2. Wiedererwägung zu GRB 2727 vom 19. September 2013: IR 620.501 und 621.501 / Budget 2014 / Kirchstrasse, Quartierstrasse / Erschliessung Grundstücke GB Grenchen 4410 und 2491 sowie GB 2485, 4126, 5494 und 4063 Bereich Kirchstrasse und Quartierstrasse mit Neuerstellung Parkierungsanlage / Projektgenehmigung / Kreditbewilligung 3. Energiestadt Grenchen / periodische Orientierung 4. Jahresreporting FKSG für Schuljahr 2012/2013 5. Schulen Grenchen: Reporting 2012/2013 6. Schulen Grenchen: Schulprogramm 2013 – 2017 / Ausblick Ressortarbeiten 7. Statistiken und Prognosen aus verschiedenen Schulbereichen der Stadt Grenchen / Genehmigung des Pensenantrages an den Kanton für das Schuljahr 2014/15 8. Schulen Grenchen: Genehmigung der Schulleiterpensen für das Schuljahr 2014/2015 9. Ferienplan 2015/2016 10. Pensionskasse: Jahresrechnung 2012 und Bilanz per 31. Dezember 2012 mit Bericht der Kontrollstelle / Orientierung des PK-Experten über Strukturreform BVG 11. Wahl der Gemeinderatskommission für die Amtsperiode 2013 – 2017 12. Mitteilungen und Verschiedenes 13. Ansprache des Stadtpräsidenten zum Jahresschluss 2013 14. Würdigung des abtretenden Vizestadtpräsidenten Hubert Bläsi 15. Würdigung des abtretenden Stadtpräsidenten Boris Banga Stadtkanzlei Grenchen

Stadt Grenchen Amtliche Publikation Ergebnis der Vizestadtpräsidenten-Wahl vom 24. November 2013 Anzahl Stimmberechtigte Anzahl Stimmende ./. Leere Wahlzettel ./. Ungültige Wahlzettel Gültige Wahlzettel

9722 3420 631 120 2669

Stimmbeteiligung in %

35,178

Kandidat Urs Wirth, SP

Stimmen G* 2669 Ja

*G = Gewählt Beschwerde an das Verwaltungsgericht (eingeschrieben) innert dreier Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens jedoch am dritten Tag nach der Veröffentlichung der offiziellen Ergebnisse (§§ 157 und 160 GpR). STADTKANZLEI GRENCHEN

KIRCHEN GOTTESDIENSTE REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 1. Dezember 10.00 Uhr Familiengottesdienst zum Thema «Advent». Pfarrer Donald Hasler. Mitwirkung der 2.-Klässler und von Claudia Scherrer, Marianne Brunner und Dagi Gerber. Markuskirche Bettlach Sonntag,1. Dezember 10.00 Uhr Gottesdienst zum 1. Advent. Pfarrer Marcel Horni. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 30. November 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 1. Dezember 10.00 Uhr Eucharistiefeier. 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache in der Kapelle. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 3. Dezember 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Mittwoch, 4. Dezember 18.30 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 5. Dezember 6.30 Uhr Rorategottesdienst. Anschliessend gemeinsames Morgenessen. 18.30 Uhr Abendlob in der Kapelle. Herz-Jesu-Freitag, 6. Dezember Hl. Nikolaus von Myra 8.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend Anbetung und eucharistischer Segen. 17.00 Uhr Aussendung des hl. Nikolaus in der Pfarrkirche. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 1. Dezember 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. em. Niklaus Reinhart, anschliessend Kirchenkaffee GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Dienstag, 3. Dezember 20.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahlsfeier. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 1. Dezember 10.00 Uhr Gottesdienst.

Sonntag, 1. Dezember 10.00 Uhr Gottesdienst an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

Bürgergemeinde Grenchen

Einladung zur ordentlichen Bürgergemeindeversammlung Montag, 9. Dezember 2013, 20.00 Uhr Parktheater Grenchen, Gemeinderatssaal Traktanden 1. Mitteilungen und Wahl der Stimmenzähler 2. Einbürgerungen, Anträge 3. Voranschlag 2014, Beratung und Genehmigung 4. Verschiedenes Bei der Verwaltung liegen zur Einsicht auf: a) Das Protokoll der letzten Bürgergemeindeversammlung b) Die Anträge des Bürgerrates und diesbezügliche Akten c) Der Voranschlag 2014, welcher bezogen werden kann Grenchen, 28. November 2013

Im Namen des Bürgerrates F. Schilt R. Müller Präsident

Verwalter

3


Auto /Motormarkt Grenchner Stadt-Anzeiger

Ab sofort Probefahren in Ihrer Teamgarage Grenchen.

DER NEUE SEAT LEON ST. EIN JA ZUM LEBEN MIT STIL.

Grosse Occasion-Aktion auf Ausgewählten Fahrzeugen Rabatt CHF 1‘000.– Oder ein 1.9% Leasing Lagerwagen zu Nettopreisen und 3.9% Leasing-Aktion.

Bei der Neuentwicklung der Leon-Modellreihe hiess unser Prinzip «Technologie zum Geniessen» – die perfektionierte Fahrfreude in einem Auto, das für engagierte Fahrer bereits eine Ikone war. Zuerst kam der Fünftürer, mit neuester Technologie in einem markanten sportlichen Design. Darauf folgte das Sport Coupé (SC), mit noch mehr Drive und Dynamik. Das jüngste Mitglied der Familie, der Leon Sports Tourer (ST), kommt mit einem weiteren Plus. Mit Raum auch für Grosses und Sperriges kombiniert der neue Leon ST auf perfekte Weise Funktionalität, Fahrdynamik und Fahrfreude. Ausgestattet mit der hochmodernen Technologie der Leon-Reihe, bietet der ST auch fortschrittlichste Sicherheitseinrichtungen. Schliesslich überzeugt der Leon ST auch mit seiner hochwertigen Fertigung, vom grossen Panoramadach bis zur verchromten Ladekante am Kofferraum. Gespannt ?

Jura Garage Peter Jurastrasse 15, 3294 Büren an der Aare Tel. 032 351 11 28, Fax 032 351 46 23 juragaragepeter@bluewin.ch

ford.ch

BMW X1 xDrive 20i Sport Line Occ., SUV/Geländewagen, 9. 2012, 3500 km, Automat, 184 PS, Benzin, schwarz mét. Neupreis CHF 64 290.– CHF 45 999.–

Ford Fiesta 1.4 16V Trend Inv.-Setzung 10. 2004, 116 300 km, 80 PS, schwarz Fr. 6 400.–

FORD Kuga 2.5T Titanium 4WD Inv.-Setzung 4. 2009, 66 738 km, 200 PS moondust silver Fr. 21 850.–

VOLVO C30 1.6

FORD Focus 1.0 SCTi Winner Neuwagen, 30 km, 125 PS, lunar sky Fr. 24 450.–

FORD Tourneo Conn 230L Trend Inv.-Setzung 11. 2009, 75 500 km, 90 PS dunkelgrau Fr. 15 890.–

VOLVO C30 2.0 Summum

Bielstrasse 85–89 2540 Grenchen Telefon 032 654 22 22 www.auto-vogelsang.ch

BMW 325i xDrive Touring Kombi 9. 2008, 63 800 km, gold mét., 218 PS Neupreis Fr. 81 170.– Preis Fr. 25 800.–

Occasion, 3. 2009, 40 900 km, Schaltgetriebe, 101 PS, 1596 ccm, Benzin, rot CHF 14 900.–

Occasion, 9. 2008, 48 800 km, Schaltgetriebe, 145 PS, 1999 ccm, Benzin, silber CHF 15 900.–

AMAG Automobil- und Motoren AG VW-Nutzfahrzeugcenter Leuzigenstrasse 2, 2540 Grenchen Tel. 032 654 82 82 info.grenchen@amag.ch www.grenchen.amag.ch

VW Tiguan TSi, Sport, 4 Motion Inv.-Setzung 9. 2008, 111 000 km, 200 PS, 6-Gang Fr. 22 900.–

VOLVO V50 1.6 Kinetic Occasion, 7. 2011, 17 500 km, Schaltgetriebe, 101 PS, 1596 ccm, Benzin, weiss CHF 21 900.–

DER NEUE FIAT 500L TREKKING

Fiat mit

VOLVO V50 2.4 Momentum Occasion, 6. 2006, 109 100 km, Automat, 140 PS, 2435 ccm, Benzin, silber CHF 13 900.–

URBAN CROSSOVER. 2,9% LEASING + CHFBONUS 3000.2

1

BMW X1 xDrive 20d SUV/Geländewagen 10. 2012, 104 100 km, schwarz mét., 177 PS Neupreis Fr. 59 560.– Preis Fr. 25 800.–

VW Multivan Family 2.0 TDi, DSG Inv.-Setzung 9. 2011, 18 000 km, 140 PS 7-Plätzer Fr. 43 800.–

VOLVO V50 T5 Momentum R Design Occasion, 11. 2007, 93 000 km, Automat, 220 PS, 2521 ccm, Benzin, schwarz CHF 17 900.–

AB CHF

BMW X6 xDrive 30d SUV/Geländewagen 3. 2013, 21 400 km, weiss, 245 PS Neupreis Fr. 115 060.– Preis Fr. 73 800.–

25 700.–

VW Touran Comfort TDi 1.6 Inv.-Setzung 12. 2011, 25 000 km, 105 PS, 6-Gang, 5-Plätzer Fr. 24 900.–

1

LEASING AB CHF 239.–/MONAT

2

CROSS-

OVER-

LOOK

ERHÖHTE

BODENFREIHEIT

+

VOLVO XC60 D5 AWD Kinetic

TRACTION

fiat.ch

Occasion, 2. 2009, 82 000 km, Schaltgetriebe, 185 PS, 2400 ccm, Diesel, grau mét. CHF 29 900.–

Jura-Garage Oliver Frei Bielstrasse 1, 2544 Bettlach 032 644 27 00, www.fiatfrei.ch

1

MINI Mini Cooper S Kleinwagen 2. 2011, 104 600 km, schwarz mét., 184 PS Neupreis Fr. 38 200.– Preis Fr. 15 800.–

VW T5 Multivan TDi, Startline Inv.-Setzung 3. 2012, 28 000 km, 140 PS 6-Plätzer Fr. 35 900.–

2

*

Angebot gültig bis auf Widerruf für den neuen Fiat 500L 0.9 Trekking, 105 PS, CO 2 -Emission: 112 g/km, kombinierter Verbrauch: 4,8 l/100 km, Energieeffizienzkategorie: A. Listenpreis: CHF 28 700.– abzüglich Cash-Bonus von CHF 1500.–, Lagerbonus* von CHF 500.– und Zusatzbonus von CHF 1000.–**, Barkaufpreis: CHF 25 700.–. Abgebildetes Fahrzeug kann vom Angebot abweichen. Preisänderungen vorbehalten. Durchschnitt der CO 2 -Emission der Fahrzeuge in der Schweiz: 153 g/km. Leasingrate pro Monat: ab CHF 239.– inklusive MwSt., Sonderzahlung: CHF 5453.–, 48 Monate Laufzeit, 10 000 km/Jahr, effektiver Jahreszins: 2,9 %, Vollkasko- und Ratenversicherung obligatorisch, aber nicht inbegriffen. Ein Angebot der Fiat Finance. Angebot gültig bis auf Widerruf. Eine Kreditvergabe ist verboten, falls sie zur Überschuldung des Konsumenten führt. Lagerbonus: Beschränkt auf die ab Händlerlager verfügbaren Fahrzeuge. ** Nur bei teilnehmenden Händlern.

VOLVO XC90 V8 AWD Executive A Occasion, 6. 2005, 223 715 km, Automat, 315 PS, 4414 ccm, Benzin, grau CHF 16 900.–


5

Grenchen

Nr. 48 | Donnerstag, 28. November 2013

Fröhliche Weihnachten auf dem Marktplatz ●

GRENCHEN Am 6. Dezember schmücken Schüler des EichholzSchulhauses auf dem Marktplatz einen mächtigen Weihnachtsbaum. Er gilt als Vorbote des Weihnachtsmarktes 2013, der vom 13. bis 15. Dezember einmal mehr viel warmes Licht in die Stadt bringt.

● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

J

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Der Grenchner Weihnachtsmarkt bietet eine gute Mischung aus Verkauf und besinnlichem Rahmenprogramm. (Bild: Joseph Weibel)

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

rinnen und Besucher an. Und so werden auch dieses Jahr schön herausgeputzte Marktstände, gemütliche Holzhüsli und eine Zeltstadt mit Schnitzelwald und mächtigem Weihnachtsbaum den äusseren Rahmen für eine besinnliche Einstimmung aufs Weihnachtsfest bilden.

Kultur und Handel Längst ist in Grenchen der Slogan «Wiehnacht für alli» Programm und wird auch an diesem dritten Adventswochenende traditionsgemäss das Geschehen auf dem Marktplatz bestimmen. Interessant ist an dieser

Wochenthema

● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

speziellen Kombination zwischen Handel und Kultur, dass das kulturelle Angebot zu einem grossen Teil durch das Grenchner Gewerbe mit seinem Sponsoring ermöglicht wird. Einzelne Gewerbetreibende unterstützen dabei jeweils eine spezielle Veranstaltung. Zum Beispiel das Eröffnungskonzert mit dem «Chor der Nationen Solothurn», das Musical «Es Zeiche vom Himmel», die verschiedenen Konzerte

von der Panflötengruppe Pan-Dreams über die Musikschule bis zur Band Jabahe oder die «Märliecke» für die Kleinen, um nur ein paar Veranstaltungen punktuell herauszugreifen.

Grenchner Weihnachtsmarkt 2013: vom Freitag, 13. bis Sonntag, 15. Dezember. Freitag von 17 bis 21 Uhr, Samstag 11 bis 21 Uhr und Sonntag 11 bis 17 Uhr. Freitag, 13. Dezember 17 Uhr Eröffnungsakt mit Glühwein und Gebäck, musikalische Begleitung mit dem Chor der Nationen ab 17.30 Uhr Weihnachts-Werkstatt für die Kleinen 18 Uhr Geschichten hören und Lieder singen zum Advent, Röm.-kath. Pfarrei 19.30 Uhr «Es Zeiche vom Himmel» Ein Schüler-Musical von Marcel Hottiger Samstag, 14. Dezember 11 Uhr Canta Gaudio 12 Uhr Panflötengruppe Pan-Dreams von Cornelia Cotti 13 Uhr Musikschule Grenchen ab 13 Uhr Weihnachts-Werkstatt für die Kleinen 14.45 Uhr Jodlerklub Bärgbrünnnli zusammen mit Alphorngruppe Bettlach 15.30 + 18.30 Uhr Wintermärchen, die Kinder bewegen (im Märlizelt) 16.15 Uhr Musikschule Grenchen 17.30 Uhr StadtMusik Grenchen 18.15 Uhr Jabahe Band 19.30 Uhr «Es Zeiche vom Himmel» - Ein Schüler-Musical von Marcel Hottiger Sonntag, 15. Dezember ab 11 Uhr Weihnachts-Werkstatt für die Kleinen 12.15 + 14.15 Uhr Wintermärchen, die Kinder bewegen (im Märlizelt) 13 Uhr Geschichten hören und Lieder singen zum Advent, Röm.-kath. Pfarrei 13.45 Uhr Musikschule Grenchen, Flöten-Ensembles 15 Uhr «Es Zeiche vom Himmel» - Ein Schüler-Musical von Marcel Hottiger 16 Uhr Besinnlicher Ausblick auf Weihnachten, Texte und Musik auf Weihnachten hin - (alle Kirchen)

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

Besinnlicher Abschluss

Einen ganz wesentlichen Eckpunkt in diesem Konzept des Grenchner Weihnachtsmarktes bildet jeweils auch der Abschluss mit einem besinnlichen Ausblick auf Weihnachten in Texten, Musik und Liedern. Dieser wird ganz im Sinne des Mottos «Wiehnacht für alli» von allen Kirchen gemeinsam getragen und gestaltet.

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Was halten Sie vom Windpark? WINDKRAFT Eine kleine GSA-Umfrage hat gezeigt, dass eine grosse Mehrheit die geplante Windenergieanlage auf dem Grenchenberg befürwortet. Es gibt aber auch noch gute Argumente dagegen. STEFAN KAISER, SELINA MOSER (TEXT)

Bereits zum dreizehnten Mal findet das Jahreskonzert der Musikschule Music Center Grenchen statt. Es treten Schüler in allen Altersklassen auf, begleitet werden sie von den Profimusikern der Bluesband Blues Balls und von den Lehrern des Music Center. 30. November ab 16 Uhr in der Aula des Schulhauses 4 an der Schulstrasse 35.

Schülerkonzert

GRENCHEN

Die SP Grenchen lädt am Montag, 2. Dezember 2013 um 19 Uhr ins Restaurant TennisChugele zum 4. Quartier-Beizen-Treff’13 ein. Adresse: Flughafenstrasse 38, Grenchen.

Quartier-Beizen-Treff

GRENCHEN

INFOS UND PROGRAMM

Letzte Woche hat der Grenchner StadtAnzeiger 5 x 2 Tickets für die 1. Kino-Nacht in Grenchen verlost. Gewonnen haben Ronald Neukomm aus Grenchen, Lucy Petrolo ebenfalls aus Grenchen, Elisabeth Leuenberger aus Wolfisberg, Eveline Borer aus Bettlach und Sarah Truffer aus Grenchen. Wir gratulieren und wünschen gute Unterhaltung.

SABINE SCHMID (TEXT)

Sie haben gewonnen

GRENCHEN

NEWS

eweils am dritten Adventswochenende steht der Grenchner Weihnachtsmarkt auf dem Programm und zieht mit seinen schönen Marktständen und dem umfangreichen kulturellen Rahmenprogramm nicht nur Grenchnerinnen und Grechner an, sondern auch viele Besucher aus der Umgebung. Es ist insgesamt bereits der 17. Weihnachtsmarkt, der in Grenchen über die Bühne geht. Vor ein paar Jahren ist die Organisation des traditionellen Marktes professionalisiert worden, was sich selbstredend auch auf das Programm des Marktes ausgewirkt hat. Hat sich anfänglich vor allem der Gewerbeverband mit den Marktfahrern um die Organisation gekümmert, ist sie seit ein paar Jahren in den Händen des «Vereins Weihnachtsmarkts». Dahinter stehen nebst Gewerbeverband und Marktfahrern auch viele andere Institutionen, wie zum Beispiel die Kirchen, die Stadt und Bürgergemeinde Grenchen oder Grenchen Tourismus. Professioneller heisst in diesem Fall, der Markt wird passend zum Advent stimmungsvoll, besinnlich und weihnachtlich gestaltet. Und die gelungene Mischung aus Markt und kulturellem Rahmenprogramm trifft nicht nur viele Geschmäcker, sondern spricht auch alle Sinne der Besuche-

D

ie SWG wollen bis 2016 auf dem Untergrenchenberg und in der Tiefmatt je drei 110 Meter hohe Windräder aufstellen, die zusammen pro Jahr rund 30 000 MWh Strom produzieren sollen. Damit könnte ein Fünftel des Energiebedarfs der Stadt Grenchen gedeckt werden. Die Projektpläne samt Umweltbericht wurden vom Kanton vorgeprüft und liegen nun zur öffentlichen Mitwirkung im Parktheater auf. In einer kleinen Umfrage im Baracoa und auf dem Marktplatz wollten wir von den Grenchnerinnen und Grenchnern wissen, ob sie diese Informationsmöglichkeit wahrnehmen, und wie sie zum geplanten Windpark auf ihrem Hausberg stehen.

Mehrheitlich positiv Wie sich dabei herauskristallisiert hat, sieht die Mehrheit der Befragten dem Windparkprojekt positiv entgegen, sofern die Landschaft geschützt bleibt. Nur drei von 29 Befragten waren dagegen, fünf noch unentschlossen und 21 dafür. So etwa Rolf Feremutsch, der sich zwar noch nicht an der Mitwirkung beteiligt hat, dem Projekt jedoch optimistisch gegenübersteht. «Es ist umweltschonend, und da es abseits der Wohngebiete ist, wird der Lärm keine grosse Belastung

Roland Streit (44) aus Grenchen

Rolf Feremutsch (88) aus Grenchen

(Bilder: Selina Moser)

darstellen», meint er. Ähnlich sieht es Susanne Ubeländer, die den Standort ebenfalls für geeignet hält. Oben am Berg störe die Windräder kaum jemanden, und hier in den Wohngebieten erst recht nicht. Wie sich jedoch zeigt, spielt beim Abwägen auch eine Rolle, dass die alternativen Energien gefördert werden. «Lieber Windräder als ein AKW», haben uns einige Grenchner geantwortet. Dieser Meinung ist auch Beat Aubry: «Hauptsache man fördert alternative Energielieferanten wie Wind, Wasser oder Sonne.» Neben den befürwortenden Äusserungen bestehen jedoch auch einige durchaus berechtigte KontraArgumente. So hat das Windparkprojekt neben den positiven Aspekten auch störende Elemente. Dies weiss beispielsweise Roland Streit, dem die Natur, das Landschaftsbild sowie der Erholungswert auf dem Grenchen-

doch müsse deren Förderung schonend geschehen. «Der Einfluss am Grenchenberg wäre zu grob», findet er, «ein grösseres Projekt an einem konzentrierten Standort wäre sinnvoller.» Dieser Meinung ist auch Thomas Lüthi, Präsident des Vogelschutzverbands des Kantons Solothurn, obwohl er die meisten Standorte auf dem Grenchenberg für geeignet hält. Einzig die beiden östlichsten Windräder stünden im aktuell aufgelegten Projekt noch immer zu nahe an einem Horst des stark gefährdeten Wanderfalken. Hier werde sein Verband wohl noch auf Verbesserung pochen. Und was denken Sie? Bis am Samstag, 30. November 2013, liegen alle Pläne im Parktheater noch zur Einsicht auf, und bis am Montag 2. De-

Susanne Ubeländer (55) aus Grenchen

Beat Aubry (43) aus Grenchen

berg als passionierter Wanderer am Herzen liegen. Er ist ein starker Befürworter von alternativen Energien,

zember nimmt die Baudirektion Anregungen und Inputs aus der Bevölkerung entgegen.


Tierisch

von A–Z

Wie Sie mit Ihrem Ernährungsverhalten einen Beitrag zum Tierschutz leisten kÜnnen.

ZZZDQLPDOZDWFKFK Miriam Dickenmann

8UODXEVVHUYLFHIÂ U7LHUH )XWWHUXQG$XVODXIVHUYLFH 7LHUDU]WEHJOHLWXQJ 7LHUIXWWHU 6HFRQGKDQG

  info@animalwatch.ch

Wer wenig Fleisch konsumiert, erspart vielen Tieren Qualen bei der Aufzucht, beim Transport und beim Schlachten. Wer bessere Fleischqualität – am besten Bio-Labelprodukte – konsumiert, unterstßtzt die artgerecht Haltung der Nutztiere. Wer ausschliesslich Fleisch aus der Schweiz konsumiert, hilft mit, dass tierschutzwidrige Produkte aus dem Ausland vom Markt verschwinden. Deshalb gilt fßr Tierfreunde:

Coop Naturafarm

Tierschutz gehĂśrt auf jeden Einkaufszettel!

Tierhaltungsprogramm mit Kombination von BTS und RAUS und z. T. strengeren Vorschriften, kein Gentechfutter, Kontrolle durch STSKontrolldienst, stets unangemeldet.

Vertrauen ist gut, Labels sind besser. Labels sind die tierfreundlichen Wegweiser durchs Einkaufszentrum – sie mßssen strengere tierschßtzerische und Ükologische Auflagen erfßllen als die Schweizer Gesetze vorschreiben. Und sie werden meist regelmässig kontrolliert! Wer auf Gßtesiegel setzt, setzt auch auf Tierschutz.

Tierarztpraxis

& Tierphysiotherapie Irene K. Keller Bettlachstrasse 54 032 652 20 40

2540 Grenchen 079 362 86 11

Schul- und Komplementärmedizin SKN-Kurse auf Anfrage Wohnhaft in Praxisgebäude www.tierarzt-keller.ch

Von

Migros TerraSuisse: Tierhaltungsrichtlinien mit Kombination BTS und RAUS, gesamte Bewirtschaftung gemäss IP-Suisse-Vorschriften, kein Gentechfutter, Kontrolle durch unabhängige IPKontrolldienste.

Empfehlenswerte Schweizer Labels:

Natura-Beef:

KAGfreiland Setzt Bio, RAUS und BTS voraus, zusätzlich strenger Tierhaltungsrichtlinien, kein Gentechfutter, Kontrolle durch unabhängige Bio Kontrolldienste

Tierhaltungsprogramm von Mutterkuh Schweiz, Kombination von BTS und RAUS, Kälber bleiben bei ihren Mßttern, kein Gentechfutter, Kontrolle durch unabhängigen Kontrolldienst

BioSuisse

Swiss Premium Rindfleisch:

BTS oder RAUS als Grundlage, Auslaufregelung gemäss RAUS, gesamte Bewirtschaftung biologisch (keine Kunstdßnger, Pestizide etc., kein Gentechfutter, Kontrolle durch unabhängige Bio-Kontrolldienste, aber nur z. T. unangemeldete Kontrollen).

Kleines Tierhaltungslabel mit Kombination von BTS und RAUS sowie strengeren Vorschriften, häufig mit Mutterkuhhaltung kombiniert, kein Gentechfutter, Kontrolle durch STS-Kontrolldienst, stets unangemeldet

IHR MOBILER HUNDETRAINER Die Hundeschule die zu Ihnen nach Hause kommt! Unser Training ist fĂźr alle Hunde geeignet, ob klein oder gross. Wir machen freundliche Hunde. Unser Ziel ist ein harmonisches miteinander. Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne! Mobile: 076 365 41 77 oder 032 645 41 77 www.ihr-mobiler-hundetrainer.ch info@ihr-mobiler-hundetrainer.ch Gabriela Bertini, 2544 Bettlach

WIR BEGINNEN DA WO ANDERE AUFHĂ–REN! folgendes Angebot:

Hundefutter auf allen Gross-Packungen 8, 12 und 15 kg

Katzenfutter Gross-Packung 10 kg

20% Rabatt (solange Vorrat) Hunde- und Katzenshop ZubehĂśr grĂśsste Auswahl in der Region

Zollgasse 10 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Quelle: www.essenmitherz.ch


8

Stellenmarkt

Für die Leitung unserer Ausstellung in Grenchen suchen wir einen erfahrenen

Küchen-Fachmann (Beratung, Planung, Verkauf von Haushalt-Küchen) Selbstständiges Arbeiten, kompetente Beratung der Kunden und unternehmerisches Denken wird erwartet. Dafür bieten wir lhnen eine interessante und abwechslungsreiche Arbeit mit langfristiger Perspektive. Ihre Unterlagen senden Sie bitte an: Exquisina-Küchen Dorfstrasse 122, 4612 Wangen b. Olten

Donnerstag, 28. November 2013 | Nr. 48


9

Menschen

Nr. 48 | Donnerstag, 28. November 2013 Firmen im Blickpunkt: Christchindlimäret im Alterszentrum am Weinberg

Erstaunliche Vielfalt

A

m Sonntag fand im Alterszentrum am Weinberg in Grenchen bereits zum 22. Mal der Christchindlimäret statt. Der Brunch in der Cafeteria war ausgebucht, und auch der Markt im Foyer blieb bis in den Nachmittag hinein gut besucht. Die Warenpalette war erstaunlich breit gefächert. Im Alterszentrum Kastels findet bis am 16. Dezember jeweils von 14 bis 16.30 Uhr eine kleine Fortsetzung statt.

Für Sie unterwegs Stefan Kaiser

Mitarbeiter der Alterszentren in Grenchen (vlnr): Astrid Güller (Aktivierungstherapie), Cecile Boillat (Leitung Pflege), Susanne Schmid (Aktivierung), Sonja Leuenberger (Geschäftsleiterin), Thomas von Burg (Küchenchef), Andrea Rasch (Leiterin Gastronomie) und Mirjam Häfeli (Aktivierung Kastels).

Raffaele Caruso aus Grenchen mit Davide und Chiara sowie Vivian Cali und Enen Caruso auf Besuch bei seiner Mutter, die hier arbeitet.

Kommen alle Jahre her: Cecile und Rebecca Pierantozzi aus Grenchen.

Ruth Ory erhält an ihrem Stand Besuch von Margrith Allemann.

Schauten spontan vorbei: Ruedi und Ursi Stettler aus Grenchen.

Besuchten die Grossmutter: Andy und Carmen Lienhard mit Matthew, Elijah und Amy Grace aus Derendingen.

Besuch vom Kastels: Lebibe Jusufi (Pflegeassistentin), Mejreme Bögli (Pflegefachfrau) mit den Bewohnerinnen Elisabeth Heutschi und Renate Zemp.

Heidi Schneider vom Kastels ist bereits zum dritten Mal am Christchindlimäret am Weinberg.

Spanische Herzen, zu Hause in Grenchen GRENCHEN In den 60er-Jahren sind sie aus Spanien in die Schweiz gezogen. «Unser Herz ist spanisch, zu Hause sind wir hier in Grenchen», sagen Chonny und Andres Cabezon. Heute kommt es nicht einmal mehr infrage, jemals zurück nach Spanien zu ziehen. «Wir möchten einfach hier weiterleben», blicken sie in die Zukunft.

Nach wie vor kocht Chon Cabezon für sich, ihren Mann und manchmal für Gäste so richtig spanisch. Almejas, Muscheln also, bereitet sie immer wieder gerne zu. «Muscheln erinnern mich an meine Mutter. Sie hat oft Almejas gekocht», erinnert sie sich noch heute, als 68-Jährige, mit deutlicher Wehmut. Als sie ein 13-jähriges Mädchen war, starb ihre Mutter. Sie waren sechs Kinder, ihr Vater habe sich unglaublich für sie eingesetzt. Vielleicht war es auch diese Erfahrung, welche sie von Beruf Kinderpflegerin werden liess. «Mein Traumberuf. Ich liebe Kinder und alte Menschen ganz besonders», sagt Chon Cabezon. Ihr Umzug in die Schweiz raubte über Nacht die Aussichten, in der Kinderpflege zu arbeiten. «Andere Sprache, dunklere Haut... Der Anfang war schwer», erinnert sich Chon Cabezon.

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

E

s ist die spanische Herzlichkeit, mit der Chon Cabezan die Tür öffnet und sich vorstellt als Chonny. Die hübsche Frau ist festlich gekleidet und trägt perfekt gekämmtes Haar. Nur ein kleines bisschen Zurückhaltung spürt man. Die Wohnung an der Florastrasse ist seit 35 Jahren ihre spanische Insel. Hier ist ihr Sohn Jorge aufgewachsen, für ihn sind Chon und Andres Cabezon hierhin gezogen. Hier hat Chonny 19 Jahre lang für die Uhrenindustrie Zifferblätter montiert, das Arbeitstischlein steht noch in der Ecke. In der Stube schaltet Andres Cabezon inzwischen den Fernseher aus. Es lief Television española internacional. An der Wand hängen Gemälde von spanischen Bauten und Landschaften, im Zeitschriftenständer liegen Holà, Semana und El Paìs, teils vom Kiosk am Marktplatz in Grenchen, teils aus Biel. Neben Brätzeli und Petit Beurli gibts zum Kaffee Artiach, ein spanisches Waffelgebäck, das sie von ihrem letzten Besuch in Spanien mit nach Hause gebracht haben. Spanien ist allgegenwärtig, Spanien ist im Herzen.

En dos sillas y mal sentado? Mitnichten Sitzen die Cabezons tatsächlich auf zwei Stühlen und trotzdem schlecht? Sind sie weder in Spanien noch in der Schweiz zu Hause? Nein, ist Chon überzeugt. Es geht ihnen gut hier in der Schweiz. Seit 1999 besitzen sie eine Wohnung in Alicante, dachten eine Zeit lang ein bisschen daran, vielleicht wieder zurückzugehen. Heute machen sie lediglich noch Ferien in Spanien. «Wenn wir für Ferien in den Süden fahren, ist alles gut. Aber dort leben können wir uns nicht mehr vorstellen», sagt sie. Den Schweizer Pass haben sie nie beantragt, es gehe auch ohne. «Wir sind sehr dankbar für das Leben hier in der Schweiz», sagen Chon und Andres Cabezon. Und sie sagt in ihrem noch heute starken spanischen Akzent: «Manchmal muss man das Gute im Leben nur nicht suchen, dann kommt es von alleine.»

Echte Freunde in Grenchen gefunden ●

Chon und Andres Cabezon zu Hause an der Florastrasse. «Wir sind sehr dankbar für das Leben hier in der Schweiz», sagen sie. Manches vergleicht man mit der alten Heimat und es tut gut Das Land allerdings haben Chon und Andres zurückgelassen, in den 60er Jahren bereits. Damals ist Andres Cabezon aus der spanischen Provinz Castilla-Leon weggezogen, um in der Ferne ein Auskommen zu suchen. Chon ist ihm nachgefahren. Den Entscheid haben sie nie bereut.

Dennoch vergleichen sie manches aus der Heimat mit dem neuen Daheim in der Schweiz. Da ist zum Beispiel die Aare, die sie an den Fluss Pisuerga gleich neben ihrer Heimatstadt Palencia erinnert. Oder die St. Eusebiuskirche, in der sie sich sehr wohl fühlen, weil sie in Palencia neben der Kathedrale gewohnt haben.

Damals zogen viele von der Iberischen Halbinsel Richtung Schweiz. In Grenchen gründeten die Einwanderer das Centro Español Cultural-Recreativo. «Heute hat es in Grenchen viel weniger Spanier als noch in den 80erJahren», sagt Chon Cabezon. Im Centro gibt es noch eine Handvoll Kinder, nicht mehr Dutzende. Am Wochenende spielen Cabezons hier Karten. Doch ihre Freunde - Schweizer, Spanier, Italiener - treffen sie vermehrt auch ausserhalb. Und es gibt hier in Grenchen Schweizer Familien, mit welchen Chon und Andres Cabezon eine sehr enge und tiefe Freundschaft pflegen. «Wir würden alles für sie tun und umgekehrt, sie für uns. Es ist nicht nötig, hier ihre Namen zu nennen. Sie werden sich erkennen», sagt Chon Cabezon.

● ●

2450 GRENCHEN

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

2002 hat ein Autorenteam 23 Geschichten aufgeschrieben von in Grenchen lebenden Menschen, Familien und Paaren. Viele sind eingewandert, haben Interessantes aus der Heimat berichtet und sich eingelebt in ihrem neuen Zuhause. Die Porträts erschienen in dem Buch «2450 Grenchen». Das Buch ist vergriffen, unter anderem aber noch vorhanden im Kultur-Historischen Museum Grenchen. Chon und Andres Cabezon sind ein Paar, das damals vorgestellt wurde. Der Grenchner Stadt-Anzeiger blickt zurück auf die Jahre seit der Erscheinung. Was hat sich verändert, was ist geblieben?

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●


10

Immobilien

Donnerstag, 28. November 2013 | Nr. 48

VERMIETEN Grenchen Per sofort oder nach Vereinbarung schöne

3½-Zimmer-Whg. 4½-Zimmer-Whg. ZU VERMIETEN 5½-Zi.-Wohnung in Terrassenhaus Breitenstrasse 4, Bettlach – grosszügiger Ausbau nach neustem Standard – Bodenheizung mit Erdsonde – grosse Terrasse – Mietzins Fr. 2720.– – Nebenkosten Fr. 350.– Bezugstermin: 1. April 2014 Anmeldung für Besichtigung: Tel 079 439 96 23 Jura Immobilien AG Allmendstrasse 14 2544 Bettlach 032 645 40 41 info@juraimmobilien.ch www.juraimmobilien.ch

WOHNBAU-GENOSSENSCHAFT

GRENCHEN

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Lage am Südrand der Stadt

4½-Zimmer-Wohnung Römerbrunnenweg 17. Moderne Küche und Bad, Balkon, Estrich- und Kellerabteil. Mietzins Fr. 927.– mtl. inkl. Nebenkosten. Mietbeginn 1. Februar 2014 oder nach Vereinbarung. Besichtigung und Auskunft: Familie Moll, Hausverantwortliche Telefon 032 652 94 87

LENGNAU Im Kleinfeld an ruhiger und sonniger Lage per 1. Februar 2014

4-ZIMMER-WOHNUNG im 1. Stock moderne Küche mit Geschirrspüler, neues Bad und sep. WC, Laminat- und Plattenböden, Balkon. Miete Fr. 920.– + Nebenkosten. TREUHAND GERBER + CO AG 3360 Herzogenbuchsee Tel. 062 956 66 16 www.treuhand-gerber.ch

Zu vermieten in Grenchen per 1. April 2014 komfortable

4½-Zimmer-Wohnung Miete Fr. 1050.– exkl. NK in sehr gutem Zustand, an ruhiger, sonniger Lage, nur 3 Minuten zu Fuss vom Stadtzentrum entfernt, Lift, Balkon, Kabel-TV. Garage Fr. 80.–. Tel. 078 865 38 62, Frau Leuenberger

Zu vermieten in Grenchen, Archstrasse 26, schöne, renovierte

2-Zimmer-Wohnung MZ Fr. 670.– + Fr. 180.– NK. Natel 078 871 81 82

1. Monatsmiete gratis!!! Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

4½-Zimmer-Wohnung Fr. 1140.– exkl. HK/NK-Akonto (Haus 5) Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

zu vermieten. – helle, komfortable Wohnung – Balkon – alle Zimmer Laminat – Glaskeramik – Geschirrspüler – Fr. 1122.– inkl. NK (3½-Zi.-Whg.) – Fr. 1307.– inkl. NK (4½-Zi.-Whg.) Auskunft und Besichtigung: Alphaplan AG, 043 399 34 40


Seeland / Grenchen

Nr. 48 | Donnerstag, 28. November 2013

Zauberhafte Weihnachtsmärkte REGION Adventskonzerte allenthalben, Weihnachtsausstellungen in jeder Firma um die Ecke. Die Adventszeit hat bereits begonnen. Am weihnachtlichsten ist es aber an einem der vielen Adventsmärkte in unserer Region. Und sie bieten eine wunderbare Gelegenheit, fehlende Geschenke zu besorgen. STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

G

ehören Sie auch zu jenen Leuten, die es unter dem Jahr oft versäumen, weitsichtige Geschenkeinkäufe zu tätigen, hier eine Trouvaille zu entdecken, dort ein Schnäppchen zu ergattern, um dann am Weihnachtsabend mit originellen Geschenken für die Liebsten aufzuwarten? Falls ja kann Ihnen geholfen werden, damit Sie nicht kurz vor Weihnachten noch mit Verlegenheitseinkäufen durch die Einkaufläden stressen müssen. Denn pünktlich zur Adventszeit werden in unserer Region viele schöne Weihnachts- und Adventsmärkte durchgeführt und laden zum stimmungsvollen Einkaufsbummel ein. Die Zeiten, wo es hier vor allem strohgeflochtene Sterne und anderen Türschmuck zu kaufen gab, sind aber vorbei. Längst hat sich eine reichhaltige Handwerkskultur entwickelt, etwa mit märchenhaften Keramikfiguren aus Romont, allerlei Gestricktem und Gehäkeltem von Grossmüttern, bunten Schreibkarten oder Tee- und Gewürzmischungen aus dem eigenen Garten. Adventsmärkte sind heute ein Hort für originelle und exklusive Geschenke.

Advent ist auch die Zeit, um Freude zu schenken. Idealerweise mit einem Geschenk von einem der zauberhaften Adventsmärkte in unserer Region. Kommt Samichlaus aus Büren? Der wohl schönste und mit Sicherheit grösste Weihnachtsmarkt der Region findet am Sonntag, 1. Dezember 2013, zwischen 10 und 18 Uhr im Aarestädchen Büren statt. In der Kreuzgasse und der Spittelgasse säumen dutzende reich bestückte und schön dekorierte Marktstände den Weg und bieten einen umfassenden Einblick ins lokale handwerkliche Schaffen. Dazwischen halten Stadtmusik und Heilsarmee gelegentlich ein Ständchen, und der Besuch einer Schafweide, die Möglichkeit Kerzen zu ziehen, einzigartige Eisskulpturen sowie ein Rösslispiel runden den An-

lass ab. Am 6. Dezember lädt der Handwerker- und Gewerbeverein ausserdem ins Stedtli ein, den Samichlaus zu besuchen. Alle Kinder erhalten ein Chlausensäckli, und zwar höchstwahrscheinlich vom echten St. Niklaus. Denn seit Jahrzehnten guckten in Büren dieselben warmen Augen hinter dem weissen Bart des «Chefchlaus» hervor -, das kann kein Zufall sein.

Mini marché, maxi succès Ein grosser und schöner Markt ist auch der Gschänkli-Märet im Pfarreizentrum in Selzach. Seit gestern und noch heute von 9 bis 18 Uhr reihen

sich dort viele Stände um den Tannenbaum im grossen Saal und sorgen mit weihnächtlichen Handarbeiten und Kunsthandwerk für eine zauberhafte Atmosphäre. Fürs leibliche Wohl ist in der Kaffeestube der Frauenriege und am Brot- und Backwarenstand der Landfrauen gesorgt. «Kleiner Markt, grosser Erfolg» (mini marché, maxi succès): Dieses Fazit zog Yvan Kohler auf seiner Gemeindehomepage von Romont zum diesjährigen Weihnachtsmarkt im Dorf. Und es passt wunderbar als Motto für weitere Märkte in der Region. Am Samstag, 30. November 2013, lädt die Musikgesellschaft Leuzigen ab 15 Uhr zum Weihnachtsmarkt mit Selbstgemachtem aus der Region auf den Dorfplatz ein. Musikalisch wird sie dabei von den «Mini Winds» der Musikschule Lengnau-Büren unterstützt und in der «Alten Post» kann man sich beim Raclett-Essen aufwärmen. Am 30. November zwischen 9 und 14 Uhr findet auch im Kirchgemeindehaus von Meinisberg ein Weihnachtsbasar statt. Und am 7. Dezember 2013 ab 15 bis 24 Uhr laden die Gemeinde, Burgergemeinde und Vereine von Lengnau dazu ein, im Dorfzentrum ein paar gemütliche Stunden im Weihnachtsgarten zu verbringen. In Grenchen schliesslich organisiert der Damenturnverein morgen Freitag, 29 November, von 7 bis 12 Uhr einen Adventsmarkt auf dem Marktplatz. Am Samstag, 30. November, gibts im Kultur-Historischen Museum einen Advents-Workshop für Kinder. Und ab 28. November bis 16. Dezember 2013, jeweils von 14 bis 16.30 Uhr, lädt auch das Alterszentrum Kastels zu einem erstaunlich vielfältigen Adventsmarkt ins Restaurant ein.

VERKAUFEN

11

NEWS

GRENCHEN

Adventsingen Im Rahmen der Anlässe, welche von der röm.-kath.Kirche jeweils am 4. eines Monats veranstaltet werden, singt dieses Mal der Jodlerklub Bärgbrünnli. Dirigiert von Frau Verena Uhlmann werden besinnliche Lieder vortragen. Darunter Kompositionen wie «I wett e Rose finde» vom Jodlerklub-Mitglied Jürg Röthlisberger oder das Jodellied «Lueged, losed, geniessed» von Marie Theres von Gunten. Zwischen den einzelnen Liedern trägt Pastoralassistent Roman Wermuth besinnliche oder zum Schmunzeln anregende Texte vor. Für einen stimmungsvollen Abend ist also gesorgt! Zeit und Ort: Mittwoch, 4. Dezember, 19.30 Uhr, in der katholischen Kirche St. Eusebius in Grenchen. Nach dem Konzert wird Glühwein serviert. Eintritt frei (Kollekte).

GRENCHEN

Tag der offenen Tür Am Samstag, 30. November führt Sussel Villarreal Faga im Fitnessraum an der Bachstrasse 5 einen Tag der offenen Tür durch und nutzt die Gelegenheit für eine Spendeaktion. Sie lässt Spendegelder für GratisZumbalektionen plus einen Spendefranken pro Teilnehmerin und Teilnehmer der Stiftung Schmelzi in Grenchen zu Gute kommen.


12

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 28. November 2013 | Nr. 48

Foto: Sandra Joye. Auch 2013 erleuchten die wunderschön dekorierten Adventsfenster die Grenchner Strassen

…kommt irgendwo ein Lichtlein her Es ist wieder soweit: In Grenchen öffnet sich im Dezember jeden Tag ein schönes Adventsfenster! Lernen Sie mit dieser besinnlichen Einstimmung auf Weihnachten neue «Eggeli» von Grenchen kennen. Jedes Jahr leuchten in Grenchen vom 1. bis 24. Dezember die Weihnachtsfenster. Wie bereits in den vergangenen Jahren gestalten in verschiedenen Quartieren Bewohner, Vereine, Institutionen, zahlreiche Geschäfte sowie auch die Stadtverwaltung liebevoll geschmückte Weihnachtsfenster. Davon gibt es insgesamt 24 und ein jedes ist sehr individuell, fantasievoll und

Die perfekte Idee!

Kakadu Freizeitsportanlage Bettlach

kreativ dekoriert. Bis am 24. Dezember 2013 kommt täglich ein neues Fenster hinzu. Alle Fenster können bis am 6. Januar 2014 besichtigt werden. Alle sind herzlich zu den Eröffnungen eingeladen, über einen Besuch würden sich die Veranstalter sehr freuen. Wo und wann sich die Weihnachtsfenster genau öffnen, finden Sie wöchentlich in unserer Agenda oder unter www.grenchen.ch.

IN GRENCHEN IST WAS LOS

DONNERSTAG, 28. NOVEMBER

SAMSTAG, 30. NOVEMBER

14.00–16.30 Uhr: Adventsmäret. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31.

14.00–16.30 Uhr: Adventsmäret. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31.

19.00–20.30 Uhr: Vortrag: «Die Geschichte der Familie Baumgartner» Referent: René Baumgartner. Kultur-Historisches Museum, Absyte 3.

10.00–17.00 Uhr: «20. Spur 0 Meeting». Ausstellung, Occasionen und Neuware. Rail Tech, Kapellstr.26.

FREITAG, 29. NOVEMBER 14.00–16.30 Uhr: Adventsmäret. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31. 8.00–12.00 Uhr: Wochenmarkt. Marktplatz. 11.30 Uhr: Suppentag mit Basar des Frauenvereins Grenchen Zwinglihaus, Zwinglistrasse 9. 21.30 Uhr: Konzert von Blues Express. Tom Marcozzi (Gesang und Gitarre), Philipp Lüdi (Keyboards) und Lukas Zürcher (Schlagzeug) nehmen die Zuhörer mit auf eine Reise von Texas über Memphis bis Chicago, in die Welt des Blues. Musigbar, Bielstrasse 7.

10.30 Uhr: Jazz-Matinee. Mit Swing, Be-Bop, Latin, und Blues. Mit dem Sound of Swing Quintett. Restaurant Schönegg, Schöneggstrasse 52. 17.00–19.30 Uhr: 1. Adventsfenster. Christiane Mischler, Lingerizstrasse 30.

MONTAG, 2. DEZEMBER 10.00–17.00 Uhr: Tag der offenen Tür. Zur Besichtigung des neuen Gesundheits-, Bildungs- und Pflegezentrums. Sunnepark, Wissbächlistrasse 48. 20.30–23.30 Uhr: Midnight Sports & Music. Sport, DJs, Tanz, Kiosk für Jugendliche zwischen 13 und 17 Jahren. Doppelturnhalle Zentrum, Schulstr. 11.

SONNTAG, 1. DEZEMBER 14.00–16.30 Uhr: Adventsmäret. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31. 10.00–17.00 Uhr: «20. Spur 0 Meeting». Ausstellungs-/Einzelstücke, Occasionen und Neuware Rail Tech, Kapellstr.26.

14.00–16.30 Uhr: Adventsmäret. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31. 8.30–10.00 Uhr: Kreatives Tanzen und Bewegen. Org.: Pro Senectute. Restaurant am Girardplatz , Girardstr. 19. 17.00–19.30 Uhr: 2. Adventsfenster. Weihnachtspforte Ost (Ortseingang), Solothurnstrasse.

DIENSTAG, 3. DEZEMBER 14.00–16.30 Uhr: Adventsmäret. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31. 13.30–16.00 Uhr: Jassnachmittag. Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

17.00 Uhr: Gemeindeversammlung. Parktheater, Lindenstrasse 41.

14.00–18.00 Uhr: Adventsmäret und Eröffnung des Weihnachtsfensters. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31.

17.00–19.30 Uhr: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates. Parktheater (Ratssaal), Lindenstrasse 41.

18.00–22.00 Uhr: «Donnerstagabend Bahnrennen». Velodrome Suisse, Neumattstrasse 25.

MITTWOCH, 4. DEZEMBER

17.00–19.30 Uhr: 5. Adventsfenster. H. Schilt-Merz, B. Schilt, Eschenstrasse 7.

14.00–16.30 Uhr: Adventsmäret. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31. 14.30–16.00 Uhr: Volkstänze aus aller Welt. Pro Senectute Kanton Solothurn. Eusebiushof (Konkordiasaal), Schulstr. 1.

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Moderne Architektur im Kanton Solothurn 1940–1980». Bis 14. September. Die kantonale Denkmalpflege inventarisierte die schützenswerten Bauten aus der Zeit von 1940 bis 1980 im Kanton Solothurn. Auf dieser Grundlage stellen das Historische Museum Olten und das Kultur-Historische Museum Grenchen Beispiele der neuen Architektur vor.

Die zeitgleich stattfindenden Ausstellungen fragen nach Besonderheiten dieser Architektur im historischen Kontext und erinnern an führende Architekten dieser Jahre. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Mi/Fr/Sa/So 14–17 Uhr Parktheater, Lindenstrasse: Öffentliche Mitwirkung Projekt «Windkraft Grenchen». Ausstellung zum Windparkprojekt der SWG auf dem Grenchenberg. Mit Unterlagen zur

FREITAG, 6. DEZEMBER 14.00–16.30 Uhr: Adventsmäret. Alterszentrum Kastels, Kastelsstrasse 31. 8.00–12.00 Uhr: Monatsmarkt. Marktplatz.

16.00–18.00 Uhr: 4. Adventsfenster. Alterszentrum am Weinberg, Däderizstrasse 106. 19.30 Uhr: Grenchner Adventsingen. Besinnlicher Abend zur Einstimmung in den Advent. Mit dem Jodlerklub Bärgbrünnli und Texten, vorgetragen von Roman Wermuth. St. Eusebiuskirche.

AUSSTELLUNGEN / MUSEEN Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bahnhofstrasse: Bilderausstellung von Toni Bieli. Arbeiten 1976 bis 1986, Konkrete Kunst und geometrischer Siebdruck. Bis 28. März. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr

DONNERSTAG, 5. DEZEMBER

15.00–18.30 Uhr: 3. Adventsfenster. claro-Weltladen, Rainstrasse 20.

9.30–11.00 Uhr: Interkulturelles Sprachcafé. Treffpunkt für lebendigen Austausch zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunft. Restaurant am Girardplatz, Girardstrasse 19. 17.00–19.30 Uhr: 6. Adventsfenster. Eusebiushof, Schulstrasse 1.

DEMNÄCHST Anpassung der Nutzungsplanung (Erschliessungsplan/Gestaltungsplan/ Umweltverträglichkeitsbericht). www.parktheater-grenchen.ch Do/Fr 14–18 Uhr Sa 9–12 Uhr mit Ansprechperson vor Ort Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Max Obrecht: «Luz Cubana – Kubanisches Licht». Bis 7. März. Max Obrecht huldigt mit seinen Werken dem kubanischen Volk. Gleichzeitig sollen die Werke auch als stiller Protest gegen die widersprüchlichen Lebensbedingungen in Kuba gedacht sein. Mo/Di/Mi/Fr 8.30–12/13.30–17 Uhr, Do 8.30–12/13.30–18 Uhr

LETZTER AUFRUF: PREISE CHÜRBISNACHT Wessen Chürbisnachtabzeichen die Nummer 892, 440, 1209 oder 241 trägt, gehört zu den Gewinnern einer Damenuhr oder eines Gutscheins. Gewinner bitte bis spätestens am 5. Dezember melden unter 032 655 66 18 oder smks@grenchen.ch, ansonsten verfallen die Gewinne.

NILS ALTHAUS, APFÄNT! APFÄNT! 13. Dezember, 20.15 Uhr: : Der junge Liedermacher und Schauspieler singt,

schauspielert, liest und präsentiert nützliche Geschenkideen wie z.B. den «Rauchwarnmelder mit Stummschaltfunktion». Ein musikalisches, kabarettistisches und skurriles Programm. Aula Schulhaus IV, Schulstr. 35.

17. GRENCHNER WEIHNACHTSMARKT 13.–15. Dezember: Rund 50 Aussteller mit einem vielseitigen Angebot an Kunsthandwerk, Weihnachtsgeschenken und landwirtschaftlichen Produkten laden zum Bummeln und Staunen ein. Marktplatz

20131128 woz gsaanz  

Grechner Stadt-Anzeiger 48/2013