Page 1

P.P. 2540 Grenchen

15. August 2013 | Nr. 33 | 74. Jahrgang

Ihr Reinigungs-Profi für Firmen und Private

HigherLifeCleaning Wir reinigen für Sie: Neubau, Wohnung und Haus, Areal und Park, Firma und Einkaufszone, Praxis und Büro, Auto innen/aussen mit Politur, Glasfront, Wintergarten etc.

Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach BE: Romont, Lengnau, Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a.A., Rüti b.B., Arch, Leuzigen Inserate: Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, Tel. 032 654 10 60, e-mail: inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Redaktion: Tel. 032 652 66 65

Sauberkeits- und Abgabegarantie optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

Sauberkeit ist ein gutes Gefühl für mehr Lebensqualität Roland Ruchti 079 333 02 29 higherlifecleaning.ch

ANDERE LÄNDER, ANDERE ANSPRÜCHE

FASSADEN ●

r Nu

im Feldschlössc

he

n

t ona

n

r e nd de r S o m me r m

20%

ISOLIEREN RENOVIEREN UND SANIEREN MIT SYSTEM ●

● ● ●

IN DIESEM STADT-ANZEIGER

● ● ● ● ● ●

vom 1. August bis 30. September von 17.30 bis 19.00 Uhr Familie S. & B. Yigit Schmelzistr. 31 2540 Grenchen Tel. 032 652 20 33 Montag Ruhetag

● ● ● ● ● ●

● ●

Erfolgreiche Stierenbergchilbi: Schönes Wetter, feines Essen, gute Unterhaltung - was braucht man mehr ...

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

● ●

SHISHA BAR

DRUM BODISCO

Gilt nicht für halbe Portionen

Preisreduktion auf Pasta und Pizza

● ●

SPEZIAL-KARTE e

wäh

Dienstag und Mittwoch, 22–24 Uhr alle Getränke Fr. 5.– (ausser Cocktails) Donnerstag Ladies-Night alle Getränke Fr. 5.– (ausser Cocktails) ab 22 bis 4 Uhr Donnerstag, Freitag, Samstag ab 22.30 Uhr, Live-DJ Öffnungszeiten Dienstag–Sonntag 20–4 Uhr Marktplatz 7, Centralstrasse 12, 2540 Grenchen F. Kökden, Tel. 076 303 36 10

Coiffure Chic Durch Sonne und Chlor leidet Ihr Haar. Unsere Keratin-Kur erweckt es wieder zu neuem Leben!

WOCHENTHEMA

Happy Birthday auf ser lebnis Eink r renc hen Ih in G Grenchen

In dieser Ausgabe finden Sie die Sonderseite Grenchen

Rainstrasse 19 2540 Grenchen Tel. 032 653 05 20 www.coiffurechic.ch

GRENCHEN Mit einer Sonderausstellung feiert Granges MELANGES sein 10-jähriges Bestehen. Höhepunkt ist ein Filmund Audioprojekt, das Menschen aus fremden Kulturen zu Wort kommen lässt. SABINE SCHMID (TEXT)

G

ranges MELANGES will Menschen aus anderen Kulturen bei der Integration zur Seite stehen, das Verständnis für Minderheiten fördern und einen Beitrag zum Erhalt des religiösen und sozialen Friedens leisten. So steht es in den Vereinsstatuten und so agiert der Verein seit nunmehr zehn Jahren - erfolgreich und nachhaltig. Angefangen hat alles 2001 mit diversen Anlässen zum Thema Integration und Fremdsein. Organisiert von Leuten, die sich für andere Kulturen, ihre Menschen und Geschichten interessierten. Das Amt für Kultur hat die Veranstaltungen unterstützt. Und sie stiessen auf reges Interesse, so dass 2003 der Verein Granges MELANGES gegründet wurde. Seither hat der Vorstand mit Elisabeth Egli als Vereinspräsidentin an der Spitze zahlreiche Anlässe und Projekte realisiert. Unter anderem

LENGNAU www.lengnau.ch

Ein Grund zum Feiern: Seit zehn Jahren setzt sich Granges MELANGES für die Belange von Migrantinnen und Migranten ein. (Bild: Joseph Weibel) eine Sonderausstellung in diesem Jahr, die anlässlich des 10-jährigen Geburtstags von Granges MELANGES in Zusammenarbeit mit dem KulturHistorischen Museum entstanden ist. Im Mittelpunkt steht dabei ein Filmund Audioprojekt, das die Geschich-

ten von zehn Protagonisten mit Migrationshintergrund erzählt. Die Sonderausstellung «Angekommen in 2540 Grenchen» läuft vom 23. August bis 21. September 2013 im Kultur-Historischen Museum in Grenchen.

Diese Woche im


2

Veranstaltungen / Fahrzeugmarkt

Donnerstag, 15. August 2013 | Nr. 33

Schlafprobleme, Kopfschmerzen, Partnerprobleme und andere Störungen Kinesiologie Mit Käthi Hofer, dipl. Kinesiologin KineSuiss NLP – Hypnose – Bachblüten «Probleme an der Wurzel packen» sagt die diplomierte Kinesiologin. Termin biƩe telefonisch vereinbaren. Tel. 032 653 74, 09Schützengasse 9, 2540 Grenchen (kassenanerkannt). www.kinesiologie-hofer.ch

Käthi Hofer lebt und arbeitet in Grenchen und führt dort eine eigene Praxis

ObligatorischSchiesstage Mittwoch, 21. August 18–20 Uhr Mittwoch, 28. August 18–20 Uhr Freitag, 30. August 14–17 Uhr Stand Lauacher Bettlach Schiesssportverein SSVL GRENCHEN www.ssvlauacher.ch

Musikalische Früherziehung für Kinder ab 5 Jahren, ab Kindergarten oder nach Absprache

«mer l o s e, mer s i n g e »

Gesangsunterricht für Erwachsene Ich freue mich auf Ihren Anruf. Ursula Schifferle, Ebauchesstrasse 10, 2544 Bettlach Telefon 032 645 15 68

Neueröffnung Velodrome fitness von 4-training

Sichere dir im Vorverkauf bis am 25. August 2013 das Jahresabonnement zum

IMPRESSUM

Spezialpreis von CHF 690.– (statt CHF 790.–) Zeit: 23. 8. 2013 16.00–18.00 / 24. 8. 2013 10.00–15.00 25. 8. 2013 10.00–15.00 Indoor Cycling Marathon am 24. 8. 2013, 10.00–13.00 4-training GmbH Sportstrasse 44, 2540 Grenchen fitness@4-training.ch

Training / Leistungsdiagnostik / Seminare / Indoor Cycling / Coaching

amtlicher Anzeiger für die Stadt Grenchen, www.grenchnerstadtanzeiger.ch Verbreitungsgebiet: Grenchen, Bettlach, Selzach, Romont, Lengnau,Pieterlen, Meinisberg, Safnern, Meienried, Büren a. A., Rüti b. B., Arch, Leuzigen Erscheinungsweise: wöchentlich, Donnerstag Herausgeber: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen Geschäftsführerin: Lara Näf, 032 654 10 66, lara.naef@azmedien.ch Abo Contact Center Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel: 058 200 55 86 Fax: 058 200 55 56 abo@azmedien.ch Inseratenverkauf: AZ Anzeiger AG, Kapellstrasse 7, 2540 Grenchen, 032 654 10 60 inserate@grenchnerstadtanzeiger.ch Druckerei: Mittelland Zeitungs Druck AG, SolPrint, 4553 Subingen Inserateschluss: Mittwoch, 12.00 Uhr Inseratepreis: mm sw CHF -.80 / mm farbig CHF 1.20 Stellen: mm sw CHF -.90 Immobilien: CHF -.85 alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Redaktion: Dejo-Press GmbH Joseph Weibel und Sabine Schmid, ständige MitarbeiterInnen: Sandra von Ballmoos, Stefan Kaiser Tel. 032 652 66 65 oder 079 607 24 61 redaktion@grenchnerstadtanzeiger.ch Auflage WEMF-beglaubigt: 21 879 Ex. Copyright: AZ Anzeiger AG Der Grenchner Stadt-Anzeiger ist Mitglied des Regional-Kombis Ein Produkt der

Verleger: Peter Wanner www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB:

AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Belcom AG Dietschi AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG


Amtliche / Kirche

Nr. 33 | Donnerstag, 15. August 2013

AMTLICHE PUBLIKATIONEN

Stadt Grenchen Baupublikationen Gesuchsteller:

Buchser Bruno, Muntersweg 9 2540 Grenchen Bauvorhaben: Neubau Einfamilienhaus Bauplatz: Muntersweg 16 / GB-Nr. 9099 Planverfasser: Erard Ivo, Architekten + Planer AG Niklaus-Wengi-Strasse 105, 2540 Grenchen Einsprachefrist: 30. 8. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Markus Janz, Staadstrasse 93 2540 Grenchen Bauvorhaben: Aufhumusierung AusnahmeAusserhalb Bauzone, gesuch: innerhalb Schutzzone Witi Bauplatz: Staadstrasse / GB-Nr. 444 Planverfasser: Amt für Raumplanung, Abteilung Natur und Landschaft, Werkhofstrasse 59 4509 Solothurn Einsprachefrist: 30. 8. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen.

KIRCHEN GOTTESDIENSTE

Stadt Grenchen Amtliche Publikation Am Dienstag, 20. August 2013, 17.00 Uhr, findet im Ratssaal des Parktheaters eine Sitzung des Gemeinderates statt. Die Verhandlungen sind öffentlich. Die Legislaturperiode wird um 16.15 Uhr feierlich eröffnet mit einem ökumenischen Gottesdienst in der christkatholischen Kirche. Die Feier ist öffentlich, die Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen!

Gesuchsteller:

Gesuchsteller: Bauvorhaben:

Peter Hans, Blattengasse 5, 6244 Nebikon Nutzungsänderung UG (alt: Laden, neu: Trainingslokal) Bauplatz: Bettlachstrasse 17 / GB-Nr. 2431 Planverfasser: Hans Peter + Partner AG, Blattengasse 5 6244 Nebikon Einsprachefrist: 30. 8. 2013. Die Einsprachen sind begründet und im Doppel einzureichen. Grenchen, 16. August 2013

Baudirektion Grenchen

Stadt Grenchen Amtliche Publikation Einberufung der Stimm- und Wahlberechtigten der Stadt Grenchen für die Beamtenwahlen 2. Wahlgang (Stadtpräsident) vom 22. September 2013 An der Wahl des Stadtpräsidenten 2. Wahlgang nehmen folgende Kandidaten teil:

Traktanden 1. Eröffnung der Amtsperiode 2013–2017: Vereidigung der Mitglieder und der Ersatzmitglieder des Gemeinderates 2. Validierung der Gemeinderatswahlen vom 14. April 2013 für die neue Amtsperiode 2013–2017 3. Protokoll der Sitzung vom 2. Juli 2013 4. Beschlussfassung über die Anzahl der Ersatzmitglieder / Feststellung der Ersatzmitglieder des Gemeinderates für die Amtsperiode 2013–2017 5. Vize-Stadtpräsidentenwahlen Amtsperiode 2013–2017 vom 24. November 2013: Verlängerung der Amtsdauer 2009–2013 des Vize-Stadtpräsidenten Hubert Bläsi bis zum 24. November 2013 resp. 22. Dezember 2013 (bei allf. 2. Wahlgang) 6. Wahl der Gemeinderatskommission für die Amtsperiode 2013–2017 7. Vertrag zwischen den Einwohnergemeinden Grenchen, Bettlach, Selzach und Lommiswil über die Sozialregion Oberer Leberberg vom 15./16./18. und 23. September 2008: Teilrevision 8. Stiftung Museum Grenchen: Wahl der Revisionsstelle für die Amtsperiode 2013–2017 9. Stiftung Adrian Girard: Erfolgsrechnung und Bilanz 2012 / Revisorenbericht zur Jahresrechnung 2012 / Genehmigung 10. Stiftung Adrian Girard und dessen Nachkommen Maria Dorer-Girard und Arthur Girard, Grenchen: Wahl der Revisionsstelle für die Amtsperiode 2013–2017 11. Stiftung Kunsthaus Grenchen: Wahl der Revisionsstelle für die Amtsperiode 2013–2017 12. Mitteilungen und Verschiedenes Stadtkanzlei Grenchen

Kandidatennamen (alphabetische Reihenfolge): 1 Banga Boris, Stadtpräsident, lic. iur., Fürsprecher und Notar, SP Grenchen, bisher 2 Scheidegger François, lic. iur., Rechtsanwalt und Notar, Amtsgerichtspräsident, FDP.Die Liberalen der Stadt Grenchen Stadtkanzlei Grenchen

Stadt Grenchen Amtliche Publikation Rechnungsprüfungskommission (RPK) der Stadt Grenchen: Erneuerungswahlen für die Amtsperiode 2013–2017, Feststellung des Zustandekommens stiller Wahlen Für die Wahl der RPK der Stadt Grenchen, Amtsperiode 2013–2017, sind fristgerecht 10 gültige Wahlvorschläge eingegangen. Da die Gesamtzahl der vorgeschlagenen Kandidaten aller Listen die Zahl der zu Wählenden nicht überschreitet (§ 42 Abs. 1 Gemeindeordnung: 11 Mitglieder, keine Ersatzmitglieder), gelten die Vorgeschlagenen als in stiller Wahl gewählt (§ 68 Abs. 1 GpR). Der auf den 22. September 2013 anberaumte Wahlgang unterbleibt (§ 67 GpR). Folgende Personen werden als Mitglieder der RPK für die Amtsperiode 2013–2017 als gewählt erklärt: Kand.Nr. Name,Vorname

GebJ

Liste Nr. 1: SVP Grenchen 1.01 Ochsner Martin 1.02 Dubach René

Beruf

1944 Betriebstechniker 1964 Kaufmann

Liste Nr. 2: glp Sektion Grenchen 2.01 Kubalek Marianne 1953 Kauffrau Liste Nr. 3: SP Grenchen 3.01 Frey Marlyse 3.02 Péteut Béat 3.03 Weibel Daniel

1940 Sekretärin/Rentnerin 1948 Dipl.Masch-Ing FH/STV 1964 Leiter Produktion

Liste Nr. 4: FDP.Die Liberalen der Stadt Grenchen 4.01 Windlin Kathrin 1954 Gemeindeverwalterin 4.02 Lo Giudice Maria 1979 Buchhalterin 4.03 Schwarzenbach Daniel 1954 Versicherungen (parteilos) Liste Nr. 5: BDP Grenchen 5.01 Mettler Mark

1973 Landschaftsgärtner

Beschwerde an das Verwaltungsgericht (eingeschrieben) innert drei Tagen seit der Entdeckung des Beschwerdegrundes, spätestens jedoch am dritten Tag nach der Veröffentlichung der offiziellen Ergebnisse (§§ 157 und 160 GpR). Stadtkanzlei Grenchen

Stiftung Adrian Girard und dessen Nachkommen Maria Dorer-Girard und Arthur Girard, 2540 Grenchen

Stipendien / Beiträge Grundsätzlich sind Stipendiengesuche für Studien- und Berufsausbildung beim Departement für Bildung und Kultur des Kantons Solothurn einzureichen. Die Stiftung Adrian Girard kann Härtefälle mildern. 1 Die Stiftung bezweckt die Förderung des sozialen Wohles der Grenchner Bevölkerung. Sie ermöglicht insbesondere die Aus- und Weiterbildung von in Grenchen niedergelassenen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die in Grenchen ununterbrochen während mindestens eines Jahres vor Beginn des Semesters, für welches um einen Beitrag nachgesucht wird, ansässig sind. 2 Zur Erreichung dieses Zweckes leistet die Stiftung Beiträge bzw. Stipendien an die Kosten des Besuches von Mittel- und Hochschulen, die Fortbildungs- und Fachschulen aller Art, an die Kosten einer Berufslehre irgendwelcher Art sowie Beiträge für den Besuch besonderer Schulungskurse, Auslandsaufenthalte zur Erlernung von Fremdsprachen, Berufsausbildung in speziellen Fächern. 3 Sie kann Beiträge leisten an Spital- und Kuraufenthalte und Ferien erkrankter und schwächlicher Schüler und invalider Personen. Sie kann jugendlichen Künstlern Produktionsbeiträge und Beiträge an Werkjahre gewähren und Beiträge an Forschungsprojekte der in Grenchen ansässigen Schulen ausrichten. 4 Soweit der jährliche Ertrag nach Ausrichtung der Beiträge gemäss Absatz 2 und 3 hiervor es zulässt, können an Organisationen, die in der Jugendarbeit tätig sind, Beiträge ausgerichtet werden. Zur Stellung eines Gesuches berechtigt sind Schweizer BürgerInnen und AusländerInnen mit Niederlassungsbewilligung. Dem vollständig ausgefüllten Gesuch gemäss Ziff. 2 ist nebst den verlangten Unterlagen auch der Entscheid des Departements für Bildung und Kultur beizulegen. Eingabetermine Ausbildungsbeginn im Herbst 2013: bis 30. September 2013 Ausbildungsbeginn im Frühjahr 2014: bis 31. Januar 2014 Anmeldeformulare können bei der Stadtkanzlei, Bahnhofstrasse 23, 2540 Grenchen, bezogen werden. Grenchen, 16. August 2013 Präsident des Stiftungsrates: Boris Banga, Stadtpräsident

REFORMIERTE KIRCHE Zwinglikirche Grenchen Sonntag, 18. August 2013 10.00 Uhr Gottesdienst zum 12. Sonntag nach Trinitatis. «Sie haben Augen und sehen doch nicht!», Markus 8, 22–26. Pfarrer Donald Hasler. Mitwirkung des Chors Octagon. Markuskirche Bettlach Sonntag, 18. August 2013 10.00 Uhr Gottesdienst mit Abendmahl. Pfarrerin Katrin Bardet. RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE Samstag, 17. August 9.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. 17.30 Uhr Eucharistiefeier. Sonntag, 18. August Patrozinium hl. Eusebius 10.00 Uhr Eucharistiefeier. Anschliessend «Eusi-Kaffee». 10.00 Uhr Eucharistiefeier in spanischer Sprache fällt aus. 11.15 Uhr Eucharistiefeier in italienischer Sprache in der Kirche. 19.30 Uhr Adoray. Lobpreis für junge Christen in der Taufkapelle. Dienstag, 20. August 9.00 Uhr Eucharistiefeier in der Josefskapelle. Mittwoch, 21. August 19.00 Uhr Eucharistiefeier. Donnerstag, 22. August 9.00 Uhr Eucharistiefeier. 19.00 Uhr Rosenkranz in der Kapelle. Freitag, 23. August 8.00 Uhr Eucharistiefeier. CHRISTKATHOLISCHE KIRCHE Sonntag, 18. August 9.30 Uhr Eucharistiefeier mit Pfr. emerit. Niklaus Reinhart. Anschliessend Kirchenkaffee im Pavillon. GEMEINDE FÜR CHRISTUS GfC Baumgartenstrasse 46a, Grenchen Sonntag, 18. August 9.30 Uhr Gottesdienst. Dienstag, 20. August 20.00 Uhr Gottesdienst. EVANG.-METH. KIRCHE Baumgartenstrasse 43, Grenchen www.emk-grenchen.ch 032 351 35 92 Sonntag, 18. August 10.00 Uhr Gottesdienst mit Kinderprogramm.

Sonntag, 18. August 2013 10.00 Uhr Gottesdienst/evtl. Taufe an der Mühlestrasse 9 mit Kinderbetreuung. Weitere Infos: www.bewegungplus-grenchen.ch

3


I

k n i E hr

G r e n i n s c i h n b e e l n r e s f u a lädele • flaniere • begägne Seit ßber 10 Jahren . . .

Ăœs he Chune ts Wo d rt:

sind wir fĂźr Fragen zu den Themen Gesundheit und SchĂśnheit fĂźr Sie da.

Gr enchen

Unser Sortiment umfasst ca. 15‘000 Artikel. Wir haben uns im Bereich der Naturheilmittel spezialisiert und fĂźhren viele Hausspezialitäten, die nach eigenem Rezept hergestellt werden. Zudem bietet Markus Arnold fĂźr komplexere BedĂźrfnisse die Bioresonanz-Therapie an. Im Sinne der Ganzheitlichkeit fĂźhren wir regelmässig Vorträge in der Drogerie durch. Mit SchĂźssler Kursen, Kursen zu anderen Gesundheitsthemen oder mit den beliebten Schminkabenden ergänzen wir unser vielseitiges Angebot. Im SchĂśnheitsbereich sorgen zwei ausgebildete Visagistinnen dafĂźr, dass Sie sich so richtig wohl in Ihrer Haut fĂźhlen! Mit Artikeln der Marken EstĂŠe Lauder, Clinique und LancĂ´me, sowie den Naturkosmetikmarken Primavera und Lavera decken wir die meisten KundenbedĂźrfnisse ab. Suchen Sie einen Artikel, den Sie nirgends finden? Wir bemĂźhen uns, diesen fĂźr Sie zu organisieren. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Das Team der DROPA DROGERIE ARNOLD in Grenchen, dem Fachgeschäft fĂźr Gesundheit und SchĂśnheit in Grenchen.

&XFLQD,WDOLDQD ULVWRUDQWHFUHVFHQGR      WlJOLFK0LWWDJV0HQÂ VRGHU%XVLQHVV/XQFK DEHQGVjOD&DUWH RGHU&UHVFHQGRhEHUUDVFKXQJVPHQÂ

+HU]OLFKZLOONRPPHQ]XP&UHVFHQGR(UOHEQLV %DKQKRIVWUDVVH_*UHQFKHQ_7HO 33DUNSODW]VÂ GOLFKXQGKLQWHUGHP+DXV :HOFRPH%21 %ULQJHQ6LHGLHVHQ%RQEHL,KUHPQlFKVWHQ%HVXFKPLW:LURIIHULHUHQ ,KQHQJHUQHÂąSUR3HUVRQÂąHLQ$SpUR]XU)HLHUGHV7DJHV

Haben Sie folgende Beschwerden . . .

Jetzt anmelden!

Allergien (Hauterkrankungen, Heuschnupfen), Asthma bronchiale, Kopfschmerzen und Migräne, Nacken- und Rßckenschmerzen, Tennis-, Golfarm, Schulter- Armsyndrom, Arthrosen, Wechseljahrbeschwerden, Stärkung und Stabilisierung der KÜrperabwehr

SCHĂœSSLERSALZ-KURS

Akupunkturzentrum Grenchen hilft Ihnen weiter . . .

Basiskurs (Mineralsalze nach Dr. SchĂźssler)

27. August 2013 Herr Dr. Weimin DAI 30 Jahre Erfahrung in Akupunktur und chinesischer Medizin

19.00 bis 22.00 Uhr in der DROPA Drogerie Arnold Kurskosten 15.– Fr. (inkl. Skript) Voranmeldungen unter Tel. 032 652 19 14 '523$'52*(5,($512/'0DUNWSODW]*UHQFKHQ 7HOHIRQ

Marktstrasse 1

Marktplatz 16 2540 Grenchen, Telefon 032 652 12 21

032 652 23 70

Grenchen

Von allen Krankenkassen Ăźber Zusatzversicherung anerkannt

Gesundheits- und Wellnesscenter Damen- und Herren Coiffeur Nail Studio Bettlachstrasse 140 2540 Grenchen Telefon 032 652 29 00

Lust auf eine neue Frisur? Wir zeigen Ihnen die angesagten Sommertrends! Daniela Baldini, Fabienne Ruisi (Inhaberin), Noemie Stettler

Am 5. August hat Feel’in, ehemals Viva, zum Gesundheits- und Wellnesscenter gewechselt. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.


5

Grenchen

Nr. 33 | Donnerstag, 15. August 2013

«Angekommen in 2540 Grenchen» ●

GRENCHEN Zum zehnten Geburtstag hat Granges MELANGES eine Sonderausstellung auf die Beine gestellt. Im Mittelpunkt stehen ein Film- und Audioprojekt, das die Geschichten von zehn Migrantinnen und Migranten erzählt.

● ● ●

INFOS ZUR AUSSTELLUNG

● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Am 23. August ist Ausstellungsvernissage und Jubiläumsfeier im Eusebiushof. Es sprechen unter anderem Stadtpräsident Boris Banga und Hilda Heller Butt, Integrationsdelegierte des Kantons Solothurn. Mit musikalischer Umrahmung, Apéro und Kurzführungen durch die Ausstellung. Die Ausstellung läuft bis zum 21. September 2013. www.granges-MELANGES.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ●

SABINE SCHMID (TEXT)

● ● ● ● ● ● ● ●

I

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Sie alle haben zum guten Gelingen der Jubiläumsausstellung von Granges MELANGES beigetragen: Olivier Messerli, Filmemacher, Elisabeth Egli, Vereinspräsidentin, Anna Messerli, Vizepräsidentin sowie Rumy Mohideen und Felisa Del Rio, die beim Film bzw. bei den Audiobeiträgen als Protagonisten mitgewirkt haben. (Bild: Joseph Weibel) Grenchnerin durch und durch, sie war sieben-jährig, als ihre Familie von Madrid in die Schweiz zog. «Das ich wirklich hier zu Hause bin, habe ich realisiert, als ich in Büren an der Aare lebte und nicht mehr warten konnte, bis ich wieder nach Hause, nach Grenchen, ziehen konnte.»

angekommen.» Und Vereinspräsidentin Elisabeth Egli ergänzt: «Nebst der Sprache spielt auch der Wille, sich den geltenden Gesetzen und ●

Wochenthema

● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ●

● ● ● ● ● ● ●

● ●

Freundschaften im Gastland Das Gefühl, angekommen zu sein, hat nicht zuletzt mit Menschen zu tun, die man im neuen Heimatland kennen und schätzen lernt. Das bestätigt auch Anna Messerli, Vizepräsidentin von Granges MELANGES: «Wer Freunde, Bekannte, Kollegen ausserhalb des eigenen Kulturkreises hat, wer die Sprache beherrscht und sich im Gastland zu Hause fühlt, der ist

Verhaltensmustern anzupassen eine wichtige Rolle. Und wer sich auch beruflich und politisch einbringen kann, der ist angekommen, integriert und akzeptiert.» Elisabeth Egli betont aber auch die grosse Herausforderung, die Integration bedeutet: «Integration ist ein langwieriger und anspruchsvoller Prozess zwischen Menschen aus dem Ausland

und jenen, die ansässig sind.» Damit Integration gelingen könne, brauche es informierte Offenheit und geeignete Angebote zur Unterstützung von Seiten der Ansässigen. Angebote, wie sie beispielsweise Granges MELANGES anbietet: Deutschkurse, Referate, Podiumsdiskussionen, Workshops, Ausstellungen oder das interkulturelle Sprachcafe. Letzteres ist ein Treffen für Frauen unterschiedlicher Herkunft, das den Spracherwerb unterstützt und die Möglichkeit bietet, neue Leute kennen zu lernen.

Integration positiv betrachten Und selbstverständlich leistet auch die Sonderausstellung «Angekommen in 2540 Grenchen» ihren Beitrag zur Integration von Migrantinnen und

Jazz am Waldrand BÜREN AN DER AARE Am kommenden Samstag, 17. August wird auf der Waldbühne in Büren wieder hochkarätiger Jazz unter freiem Himmel geboten.

Die Johanniter Pfadis bieten Dienstleistungen nach Wahl.

Pfadis: Service à la carte GRENCHEN Um einen Wochenendausflug ins Welschland zu finanzieren, bieten die Grenchner Leitpfadis verschiedene Dienstleistungen an. Melden Sie sich an, wenn die Jugendlichen auch für Sie etwas tun können.

spiel Pflanzen giessen, Geschirr abwaschen, Rasen mähen, mit dem Hund spazieren gehen, Zeitungen vorlesen, einkaufen, oder was immer Sie sich wünschen. Wie viel Ihnen unser Service Wert ist, entscheiden Sie, für einen Mindestbeitrag von fünf Franken pro Leistung sind wir Ihnen aber sehr dankbar.

Die Leitpfadis (14- bis 15-jährige Gruppenleiter) organisieren, unter anderem um den Teamgeist zu fördern, einen Wochenendausflug ins Welschland. Auf dem Programm stehen der Besuch des Chateau de Chillons, eine Wanderung oberhalb von Vevey, biwakieren und der Besuch des Aquaparks in Le Buveret. Um diesen Ausflug zu finanzieren, bieten wir am Sonntag, 18. August zwischen 10 bis 16 Uhr verschiedenste Dienstleistungen an, wie zum Bei-

Haben Sie Interesse, und finden Sie das eine gute Sache? Dann melden Sie sich bitte bis am Samstag, 17. August, spätestens bis 17 Uhr bei Nadja Graf v/o Merida, und teilen Sie uns mit, welche Leistung Sie gerne in Anspruch nehmen wollen, wie lange der Einsatz ungefähr dauern soll, plus ihre Kontaktdaten, damit wir einen Einsatzplan auf die Beine stellen können. Kontakt: merida@pfadi-grenchen.ch, 079 357 69 77, www.pfadi-grenchen.ch mgt

Die 29. Auflage des Jazz Open Air Büren findet dieses Jahr auf dem malerischen Platz (Burgacker) am Waldrand statt. Zwei Orchester sorgen alternierend, zweimal je eine Stunde, für traditionellen Old Time Jazz. Zum einen die Cosa Nostra Jazz Band, die nach zahlreichen Konzerten in ihrer Region - insbesondere am Montreux Jazz Festival, auf dem Blues und Jazz Boat, in der «La Longeraie» in Morges oder am «Cully Jazz Festival» - im Juli 2009 am Jazzcontest Megève (Frankreich) mit grossem Erfolg aufgetreten ist und sich dort auf den glänzenden 1. Platz gespielt hat!

m Film berichten Menschen aus verschiedenen Nationen über die Chancen und Schwierigkeiten ihrer Integration in Grenchen. Dazu wurden sie vom Vorstand von Granges MELANGES interviewt. «Wann habe ich mich in Grenchen zum ersten Mal daheim gefühlt?», ist eine der zentralen Fragen, die der Film beantworten will, der Teil einer Sonderausstellung ist, die Granges MELANGES zu ihrem zehn-jährigen Bestehen organisiert hat. Der Filmemacher Olivier Messerli hat die Antworten von fünf Migranten in den letzten Wochen und Monaten zu einem berührenden Film zusammengefasst. Fünf weitere Lebensbilder wurden zu Hörstationen verarbeitet. «Die Offenheit, mit der die Menschen ihre Schicksale erzählt haben, hat mich überrascht», erzählt Messerli. «In den Nachrichten hört man oft Geschichten von Flüchtlingen, aber nur selten sieht man die Menschen dahinter. Die Geschichten unserer Protagonisten haben mir gezeigt, was es bedeutet, aus seiner Heimat fliehen zu müssen.» So wie Rumy Mohideen beispielsweise, der seine schwangere Frau zurück lassen musste und sein Kind zum ersten Mal sah, als es sieben Jahre alt war. Rumy Mohideen aus Sri Lanka ist einer von fünf Filmprotagonisten. Der 50-Jährige arbeitet als Informatiker bei der ETA, ist verheiratet, hat drei Kinder und sagt von sich: «Ich bin angekommen in Grenchen. Die Leute hier sind sehr offen, wir haben uns immer akzeptiert gefühlt.» Auch Felisa Del Rio, gebürtige Spanierin, ist

Migranten. «Der Film kann jenen Mut machen, die selber noch nicht ganz so weit sind auf ihrem Weg», sagt Elisabeth Egli. Es sind Schicksale, die bewegen, Geschichten, die berühren und damit ein neues Licht auf den oft negativ behafteten Begriff Integration werfen. Und das ist ein wichtiger Beitrag. «Wenn man also eine fremde Kultur als Bereicherung statt als Bedrohung empfindet», bringt es Anna Messerli auf den Punkt. Diesen Zugang zum Fremden, Unbekannten überbrücken, dabei können die Ausstellung und insbesondere der Film helfen, der vor allem auch durch seine Natürlichkeit überzeugt. «Die Leute - obwohl zum ersten Mal vor der Kamera - haben sehr schnell vergessen, dass sie gefilmt werden», erzählt Olivier Messerli. Die grosse Herausforderung war schliesslich aus den verschiedenen Sequenzen einen 20-minütigen Film zusammenzuschneiden. «Eigentlich hätte man über jede Person einen eigenen Film machen können.» Die Filmdarsteller waren begeistert von dem Resultat, aber auch von der Filmarbeit selber, die Gelegenheit bot, Vergessenes, Verdrängtes wieder aufleben zu lassen. «Es gab mir die Möglichkeit, den Menschen in Grenchen meine Geschichte zu erzählen, meine Vergangenheit ebenso wie mein jetziges Leben», sagt Rumy Mohideen.

NEWS

Als zweite Band spielt die Loverfield Jazzband aus Bern. Gegründet im Jahr 1986, ist sie ihrem Stil immer treu geblieben: Die Liebe dieser Band gehört ganz eindeutig dem Happy Dixieland. Aber auch Blues, Swing und Gospel gehören zum Loverfield-Repertoire.

Fasnächtler als Helfer Die vielen freiwilligen Helfer stammen aus dem Umfeld der Türmliwilerzunft. Ein eingespieltes Team sorgt für das leibliche Wohl der Gäste.

Informationen und Tickets Der Eintritt beträgt 20 Franken, Kinder bis 16 Jahre sind gratis. Kein Vorverkauf, Tickets können ab 19 Uhr an der Abendkasse bezogen werden. Der Anlass findet bei schlechtem Wetter in der Mehrzweckhalle in Büren statt, Auskunft unter 079 340 82 30. www.jazzbueren.ch mgt

Die Cosa Nostra ist eine Band, die am Old Time Jazz Festival in Büren teilnimmt.

GRENCHEN / SÉLESTAT

Corso Fleuri Sélestat ist eine Stadt im Elsass im Departement Bas-Rhin - rund vierzig Kilometer südwestlich von Strassburg und etwa vierzig Kilometer nordwestlich von Freiburg im Breisgau an der Ill gelegen. Sélestat ist eine Partnerstadt von Grenchen. Bereits seit 1968 pflegen die beiden Städte einen freundschaftlich, informellen Austausch, der 1988 mit einem Partnerschaftsvertrag besiegelt wurde. Gleichzeitig übrigens wie mit der zweiten Partnerstadt von Grenchen: Neckarsulm im Süden von Deutschland. (Unterschächen im Kanton Uri ist eine Patenstadt von Grenchen.) In Sélestat findet im August traditionsgemäss ein Blumenumzug statt, der sogenannte «Corso Fleuri». Zum 84. Mal zogen am 10. August mit Dahlien aufwendig geschmückte Wagen durch die schöne Elsässer Stadt. Auch der Grenchner Stadt-Präsident Boris Banga war mit dabei - als ein Zeichen der Freundschaft zwischen zwei Städten, die dieses Jahr seit 25 Jahren freundschaftlich verbandelt sind. ssg


LENGNAU

Die Gemeinde in Zahlen: Einwohner: 4679 HÜhe: 445 Meter ßber Meer Fläche: 7,3 km 2

www.lengnau.ch

Gemeinde-News – August 2013 1. Rang bei schweiz.bewegt – Lengnau gewinnt Suva-Gemeindepreis 2013 Die Einwohnergemeinde Lengnau, unter der Leitung von Kurt Renfer als OK-Präsident, hat als Anerkennung fßr die Bemßhungen und Ansporn fßr die Zukunft schweizweit den 1. Preis erhalten. Die Einwohnergemeinde Lengnau hat dieses Jahr erneut bei schweiz.bewegt vom 2. – 8. Mai 2013 teilgenommen. In diesem Jahr fand das Gemeinde Duell zwischen der Stadt Grenchen und der Gemeinde Lengnau statt. Das Coop Gemeinde Duell von schweiz.bewegt – der grÜsste Bewegungs- und Ernährungsanlass der Schweiz – ist das Schweizer Programm fßr mehr Bewegung in den Gemeinden. schweiz.bewegt wurde anlässlich des Internationalen Jahres des Sports 2005 ins Leben gerufen. Die Einwohner von Lengnau ma-

chen bei diesem Event seit vielen Jahren mit. Es gab diverse Angebote, von allgemeinen Sportarten wie Velofahren und Joggen bis hin zu Zumba und Schwingen. Fßr jede Altersklasse gab es etwas Spannendens zu erleben. l b Der Suva-Gemeindepreis zeichnete die 14 attraktivsten und originellsten Konzepte aus. OK-Präsident Kurt Renfer gehÜrte mit seinem gut ausgearbeiteten Konzept ebenfalls dazu. Die Einwohnergemeinde Lengnau hat den 1. Rang belegt und somit den Suva-Gemeindepreis 2013 im Wert von Fr. 7500.00 gewonnen. Die Einwohnergemeinde Lengnau gratuliert dem OKPräsident Kurt Renfer zum gelungenen Event, dankt allen Vereinen fßr Ihr grosszßgiges Engagement und den motivierten Einwohnern fßr Ihren Einsatz fßr Lengnau.

Achtung, neue Öffnungszeiten! Sehr geschätzte Kundinnen und Kunden Ab Montag, 3. Juni 2013, hat der DVD-Shop bis auf Weiteres wie folgt geÜffnet:

Montag bis Donnerstag 18.00 – 21.00 Uhr Freitag 18.00 – 22.00 Uhr Samstag 15.00 – 22.00 Uhr Sonntag 15.00 – 21.00 Uhr Fßr Sie haben wir diverse interessante Aktionen und Preisreduktionen!

Meh drinn – meh druff – meh Qualität! 6DQGZLFKHVDOOHU$UWYRQ9HJLELV5RDVWEHHI &DQDSpVWlJOLFKIULVFK]XEHUHLWHW²QLFKWJHOLHUW (L7KRQ6HOOHULH6SDUJHO5RDVWEHHI7DWDU/DFKVHWF *HQLHVVHQ6LHIULVFK]XEHUHLWHWH)UXFKWVlIWH%LUFKHUP HVOL QDFK,KUHQ: QVFKHQ

Wir hoffen, Sie auch im Sommer begrßssen zu dßrfen. Besten Dank fßr Ihre Kenntnisnahme und Ihr Verständnis. Freundliche Grßsse und eine schÜne Sommerzeit.

$SpURSODWWHQ&DQDSpJHVFKQLWWHQ 'XUFKJHKHQGJH|IIQHW 0R²'R²8KU)U²8KU V’KHWVRODQJVKHW

H. R. Spahr, Badmattstrasse 3, 2543 Lengnau 032 653 40 21, 078 759 04 72

be L wer e G

Das grĂśsste 2-Rad-Center der Region Bekleidung und ZubehĂśr Nerbenstrasse/BĂźrenstrasse Telefon 032 652 48 65

engnau HEUTE MIT: Therese und Silvio Fux-Zuber

Im Jahre 1999 haben wir die Stellvertretung unserer Vorgänger, Karline und Hans RenferFlury, Bestatterehepaar in Pieterlen ßbernommen und ab 1. März 2003 mit unserem Namen Bestattungen Fux-Zuber den Dienstleistungsbetrieb Bestattungen weitergefßhrt. Wir haben beide die Kurse des Schweiz. Bestatterverbandes absolviert und abschliessend den eidg. Fachausweis erworben. Der Tod eines lieben Menschen gehÜrt zu den schmerzlichsten Erfahrungen in unserem Leben. Zusätzlich zum Schmerz mßssen verschiedene Entscheidungen getroffen werden. Wir mÜchten der Familie die verschiedenen AbschiedsmÜglichkeiten aufzeigen und versuchen, eigene Wßnsche zu respektieren. Eine kurze Wegstrecke des Abschiednehmens gehen wir gemeinsam.

Sich gut fßhlen Gesichts- und KÜrperpege Kosmetik Haarentfernung Permanent Make Up Manicure Pedicure Solarium Gerne berate ich Sie!

Linda Fischer Dipl. Kosmetikerin SVSK Karl Spittelerweg 8 2543 Lengnau Tel. 032 653 14 77 / 079 648 24 71 ¡ linda@erwinďŹ scher.ch

Sommergefßhle attraktiv - gepegt - entspannt

Verleih und Verkauf

Hunde- und Katzenshop ZubehĂśr grĂśsste Auswahl in der Region

Zollgasse 10 2543 Lengnau Tel. 032 652 20 25 www.stutz-lengnau.ch

Unser Sortiment: Halsbänder und Leinen geochten, Unisoft und Nylonband einfarbig und Muster fßr den Hundesport: Boudin, Bringsel, Apport, Spurenleinen, Motivationshilfen usw. Gschtelltli – Geschirre in div. Ausfßhrungen Telefon 032 653 15 04 www.swiss-lein.ch

Herzlich willkommen bei der Garage Arni GmbH

Garage Arni GmbH Familienbetrieb seit 1963 Bielstrasse 34, 2543 Lengnau Tel./Fax 032 652 51 06


7

Büren / Seeland

Nr. 33 | Donnerstag, 15. August 2013

Gemeindeschmelze im Bürenamt ●

UNTERES BÜRENAMT Fünf Gemeinden im untersten Zipfel des Verwaltungskreises Seeland könnten bereits 2015 zu zwei verschmelzen. In Büren und Oberwil wird nächste Woche die Bevölkerung über die Fusionsabklärungen informiert und zum Mitwirkungsverfahren eingeladen. In Rüti, Arch und Leuzigen werden die Resultate ihrer Mitwirkung bereits ausgewertet.

● ● ● ●

INFOVERANSTALTUNGEN

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ●

● ●

Informationsveranstaltungen zur öffentlichen Mitwirkung am Fusionsprojekt Oberwil Büren: Di, 20.8.2013, 20 Uhr im Rathaussaal von Büren an der Aare; Mi, 21.8.2013, 20 Uhr in der Sagi Oberwil.

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Zeit reif für eine Fusion? Im Rathaus von Büren fühlt man sich gut gewappnet für eine Fusion mit Oberwil.

Nur 17 Rückmeldungen Doch so reibungslos scheint es doch noch nicht zu laufen. Aus der öffentlichen Mitwirkung des Fusionsprojekts RAL sind aus den drei Gemeinden nur 17 Rückmeldungen eingetroffen. «Um den Gemeinderäten einen fundierten Antrag für das weitere Vorgehen zu stellen, hätten wir uns

mehr erhofft», zeigt sich die Leuziger Gemeindeschreiberin und RAL-Ansprechperson Karin Rufer etwas enttäuscht. Der Mitwirkungsausschuss werde die Resultate an einer Sitzung heute Abend auswerten und schauen, wie es weiter gehen soll. Denn obwohl die drei Gemeinden in vielen Bereichen erfolgreich zusammenarbeiten, sind die Skeptiker in der Mehrheit, sobald es um eine Fusion geht.

«Guter Grundlagenbericht» Auch in Oberwil und Büren pflegen die Einwohnergemeinden seit Jahren eine enge Zusammenarbeit, nament-

stellten gewahrt bleibt. In einer Übergangszeit würden die Zahl der Oberwiler Gemeinderäte auf zwei und die Kommissionssitze auf einen reduziert. Auf der anderen Seite gäbe es längere Öffnungszeiten auf der Verwaltung und der Steuerfuss (Oberwil 1,87, Büren 1,64) würde sinken. «Ich erwarte eine faire Diskussion», betont Heinz Hugi, «denn der Grundlagenbericht zum Fusionsprojekt bietet eine sehr gute Auslegeordnung, um über eine Fusion oder eine stärkere Zusammenarbeit zu entscheiden.»

D

eines neuen Organisationsreglements erteilen. Nach der Prüfung durch den Kanton könnten die fünf Gemeinden im Mai/Juni 2014 an der Urne entscheiden, ob sie auf den 1.1.2015 zu zwei Gemeinden fusionieren wollen.

● ●

STEFAN KAISER (TEXT, BILD)

ie politische Landschaft im ehemaligen unteren Bürenamt könnte sich schon bald markant verändern. Fünf von ursprünglich elf Gemeinden diskutieren seit einigen Jahren vertieft einen möglichen Zusammenschluss. Daraus haben sich zwei konkrete Fusions-Projekte ergeben, wozu die Bevölkerung nun zur Mitwirkung eingeladen ist. Das heisst, in Oberwil bei Büren und Büren an der Aare wird der Bevölkerung nächste Woche der Grundlagenbericht zu den detaillierten Fusionsabklärungen präsentiert und das Mitwirkungsverfahren gestartet. In Rüti bei Büren, Arch und Leuzigen (RAL) ist man etwas weiter: Die öffentliche Mitwirkung hat vergangene Woche geendet, nun werden die Resultate ausgewertet. In beiden Fällen kommen die Projekte nun in eine entscheidende Phase. Im November soll die Bevölkerung ihren Gemeinderäten den Auftrag zur Ausarbeitung eines Fusionsvertrags sowie

lich in den Bereichen AHV-Zweigstelle, Bauverwaltung, Feuerwehr, Schulen der Oberstufe, Sozialdienst und Zivilschutz. «Die Zusammenarbeit mit Büren funktioniert auch sehr gut und kann noch vertieft werden», hält der Oberwiler Gemeindepräsident Heinz Hugi fest. Er ist jedoch gespannt auf die Infoveranstaltung vom kommenden Mittwoch und die öffentliche Mitwirkung. Denn auf den ersten Blick verliert Oberwil durch eine Fusion zwar einiges. Vorgesehen wäre etwa eine zentrale Verwaltung in Büren, wobei in der fusionierten Gemeinde der Besitzstand aller Ange-

«Chance wahrnehmen» Die Bürener Gemeindepräsidentin Claudia Witschi versteht, dass bei einem Fusions-Projekt immer auch Emotionen mitspielen. Sie gewinnt dem Zusammenschluss mit Oberwil aber viel Positives ab. «Wir sollten die Chance wahrnehmen, denn rein sachlich und fachlich gibt es keine Knacknüsse, die gegen eine Fusion sprechen», verweist Claudia Witschi auf den rund 100-seitigen Grundlagenbericht. «Wir arbeiten in vielen Bereichen gut zusammen und die Zeit ist vielleicht reif, diese Zusammenarbeit auf eine neue Stufe zu heben.»

Stellenmarkt / Diverses


8

Immobilien

Donnerstag, 15. August 2013 | Nr. 33

VERMIETEN

VERKAUFEN

Gesucht in Grenchen, Staad, Bettlach, Altreu zur Pacht oder im Baurecht ca. 300 m²

Grenchen Zu vermieten per sofort an der Kirchstrasse 51, in der Nähe von Schule, Bahnhof, Zentrum, sehr schöne und helle

3-Zimmer-Wohnung Mietzins Fr. 1040.– inkl. NK. AT Allemann Treuhand GmbH Telefon 032 645 35 70

1. Monatsmiete gratis!!!

Bauland

Pieterlen, Solothurnerstrasse 5/7 Wir vermieten per sofort oder nach Vereinbarung eine schöne, helle

um ein aussergewöhnliches Alterswohnprojekt zu reaIisieren.

4½-Zimmer-Wohnung Angebote bitte an: hola@dosparaguayos.com

Fr. 1150.– exkl. HK/NK-Akonto (Haus 5) Laminat im Wohnzimmer, Korridor und in den Schlafzimmern, NEUE Küche, renoviertes Bad/WC, Keller. Einkaufsmöglichkeiten in nächster Nähe. Auskunft: Meir Shitrit, Adv. GmbH Tel. 041 310 98 15* (während Bürozeit)

Zu vermieten in Grenchen an ruhiger Südlage, Grenzweg 5, ab sofort oder nach Übereinkunft

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon Miete ab Fr. 750.– plus NK/BK Telefon 032 637 21 21 (Bürozeit) oder 079 800 45 04

Gelegenheit Zu vermieten in GRENCHEN in 3-Familien-Haus, grosse

2½-Zimmer-Wohnung mit Cheminée, per 1. Sept. 2013 oder nach Vereinbarung. Miete Fr. 950.– + NK. Tel. 079 346 10 53

In Grenchen, an leicht erhöhter Lage, Alpensicht, vermieten wir an der Sägemattstrasse 21 in 3-Familien-Haus

3-Zimmer-Wohnung mit Balkon Gemeinsamer Gartensitzplatz vorhanden. Auf Wunsch eigener Gartenanteil. Autoabstellplatz vor dem Haus. Auf Wunsch auch mit Garage. MZ Fr. 1200.– (inkl. Fr. 310.– a conto NK). Telefon 079 541 31 66

Bettlach Zu vermieten sonnige

2-Zi.-Dachwohnung mit Balkon (2. Stock), Alpen und Jurasicht Per 1. Oktober oder 1. November 2013 Parkplatz-Miete möglich. Mietzins Fr. 890.– inkl. NK Auskunft: 032 645 10 61


Menschen

Nr. 33 | Donnerstag, 15. August 2013

9

Im Streiflicht: Sommerzeit auf den Jurahöhen

Schönes Wetter an Stierenbergchilbi

K

irch- und Berggänger zogen in Strömen zur Stierenbergchilbi, die mit einem ökumenischen Gottesdienst begann. Musikalische Unterhaltung und kulinarische Leckerbissen wie Erbssuppe, Grilladen und Kuchen, machten die Chilbi zu einem schönen Fest, das bis in den späten Nachmittag andauerte.

Für Sie unterwegs Kaspar Haupt

Geniessen die Jodlermesse und das schöne Ambiente: Vreni und Fred Hirsch.

Ein lauter und rhythmischer Ohrenschmaus: Das Spiel der Treichlergruppe aus Eggiqwil.

Die Suppenköche kochen die traditionelle und währschafte Erbssuppe: Ueli Käser, Hanni Jenni und Heini Hess.

Angetroffen an der Stierenbergchilbi: Denise und Theo Schaad.

Im Einklang mit dem Berg: Die Alphornbläsergruppe Echo vom Jura.

Voller Erwartung: Hansruedi Mosimann, Grety Tüscher, Dora Schwab.

Der Grenchner Jodlerklub Bärgbrünnli sorgte für die passende musikalische Unterhaltung an der Stierenbergchilbi.

Margarethe Michel aus Biel, Martha Richard aus Lengnau und Josef Künzi aus Nidau (v.r.n.l.).

Geniessen die köstliche Erbssuppe: Elfriede und Josef Marti aus Bettlach.

Mit einem Flugbuch lernte er schon lesen GRENCHEN Es fing im Kindergarten an: Hanspeter Egli konnte das Buch über die Fliegerei einfach nicht weglegen. Die Faszination Fliegen hat ihn sein ganzes Leben lang begleitet. Nach 23 Jahren Einsatz am Grenchner Flughafen ist der Flugverkehrsleiter pensioniert worden. Und er fliegt weiterhin, was sonst.

ges Stück Literatur also, für Kinderhände. Aber es war der Grundstein für Hanspeter Eglis Leben.

Er kündigte, ohne zu wissen, was kommt Pilot zu werden, hätte er sich nicht zugetraut, auch wenn die Fliegerei ihn noch so fest anzog. Sein erster Beruf war Gärtner. Die Arbeit machte er gerne, doch kam der Punkt, an dem er gerne etwas Kopflastigeres tun wollte. «Ich kündigte meine Stelle an einem Morgen im Jahr 1990, ohne zu wissen, was kommt. Und am Abend desselben Tages sah ich in der Zeitung das Inserat aus Grenchen. So ist das Leben», berichtet Hanspeter Egli. Eine Türe muss zuerst zugehen, damit die nächste sich öffnen kann.

SANDRA VON BALLMOOS (TEXT, BILD)

W

omit fährt ein leidenschaftlicher Pilot und langjähriger Flugverkehrsleiter zum Treffpunkt, am Flugplatz Bleienbach? Mit einem Saab. Klar. In diesem Fall ist es wieder einmal das Auto, das Bände spricht. Hanspeter Egli hat sogar zwei davon. Einer ein regelrechter Oldtimer. «Jetzt, nach der Pensionierung, habe ich Zeit, mich meinem Saab 93, mit Jahrgang 1957, aus Schweden, zu widmen», erzählt Hanspeter Egli. Er will ihn total zerlegen und die Innenausstattung neu machen. Das sind dann aber auch schon fast alle Pläne, die der 58-Jährige für «nach der Pensionierung» hegte. Vorsätze mag er nicht. «Vorsätze sind nur Dinge, die man vor sich hinschiebt», sagt er.

Faszination Lufttransport Hanspeter Egli lebt in Madiswil. Er ist Mitglied im Regionalverband Langenthal des Aero-Clubs der Schweiz. Manchmal kam er mit dem Flugzeug nach Grenchen zur Arbeit. «Für mich ist das Flugzeug auch Transportmittel, nicht nur Hobby am Wochenende». Die kleinen Flugzeuge des Aero-Clubs

Grenchen, ein Flughafen in Bewegung

Hanspeter Egli mit einer Cessna aus Bleienbach vor dem Grenchner Tower. Hier war 23 Jahre lang sein Arbeitsplatz. in Bleienbach mag er, allen voran die Piper L4. Die Flugzeuge, die Bauarten, die Möglichkeiten faszinieren ihn. Heute fliegt er einmal pro Woche selber. Früher ist er gar Akrobatik geflogen. «Das ist eine fliegerische Weiterbildung, die enorm gut ist für das Verständnis des Flugzeugs», sagt er.

Nah an den Flugzeugen sein wollte er Die Nähe zu den Flugzeugen gefiel ihm an seiner Arbeit als Platzverkehrsleiter auf dem Flughafen Gren-

chen. «Für die Radararbeit in der Flugverkehrsleitung war ich zu fest mit der Fliegerei verbunden. Das wäre nichts für mich gewesen. Ich wollte mit dem Feldstecher nach den Fliegern Ausschau halten, kontrollieren, ob das Fahrwerk ausgefahren ist, sie nach dem Landen zum Parkplatz lotsen», sagt er. Mit dem Flughafen Grenchen wird er verbunden bleiben. Bis jetzt hat er den alten Arbeitsort zwar äusserst selten besucht, doch arbeitet seine Part-

nerin Céline Duruz hier ebenfalls als Flugverkehrsleiterin. Angefangen hat Hanspeter Eglis Leidenschaft für die Fliegerei schon sehr früh. «Noch vor der Schulzeit habe ich Lesen gelernt, mit dem Buch Über Pole, Kontinente und Meere. Ich wollte einfach wissen, was da steht, habe immer und immer wieder meine Eltern gefragt, bis ich es selber verstehen konnte.» Das Buch stammte aus den 40er Jahren, wurde in Zürich gedruckt, auf Kriegspapier. Ein anfälli-

Grenchen suchte jemanden für die Flugsicherung. Die Ausbildung zum Flug- oder Platzverkehrsleiter war und ist sehr betriebsspezifisch. Es braucht Training. Die Voltensysteme, die Höhen, die Geschwindigkeiten vom Tower aus zu beobachten braucht Übung. «Manchmal läuft in Grenchen eine halbe Stunde lang nichts, dann haben Sie vier, sechs oder acht Flieger gleichzeitig. Es passiert viel Unvorhergesehenes, es kommen viele Piloten unangemeldet. Das hat die Arbeit spannend gemacht.» Es hat Hanspeter Egli gefallen, dass sich auf dem Flugplatz Grenchen in den 23 Jahren seiner Anstellung ständig etwas weiterentwickelt hat. Wie er selber sich nun weiterentwickeln wird, ist offen. Er spricht von Projekten mit Skyguide, hat aber nichts Konkretes vor und nimmt sich erst recht keine Vorsätze. Hauptsache, die Flugzeuge bleiben in seinem Leben.


10

Veranstaltungskalender

Donnerstag, 15. August 2013 | Nr. 33

Foto: ZVG. ChueLee – erfrischend anders, aber dennoch typisch schweizerisch.

Das besondere Jubiläums-Sonbre – mit ChueLee im Garten Für den 30. Geburtstag des traditionellen Sonbre-Festes im Garten der Heilpädagogischen Sonderschule Grenchen (HPS) haben sich die Organisatoren Besonderes ausgedacht:

serviert: Egli- und Zanderfilets von der Wandfluh-Chuchi sowie Köstlichkeiten der Metzgerei Neuhaus. Für musikalische Unterhaltung sorgt Pascal Studer.

Freitag, 16. August, 19 Uhr

Sonntag, 18. August, 10 Uhr

Das Fest startet dieses Jahr bereits am Freitagabend mit einem Jubiläumsunterhaltungsabend im eigens dafür aufgebauten Festzelt und einem Konzert des Mundart-Duos ChueLee. Die Schweizer Partyband ist landauf und landab für ihren Mix aus Pop, Rock, Mundart und volkstümlichen Elementen bekannt. Eintritt: CHF 20.-

Brunch und Jazz-Matinée von Pro Jazz Grenchen: Es spielt die aus der Region stammende Gruppe Supersiech. Vier versierte, experimentierfreudige Musikanten, die mit viel Lust und Freude spielen, bis sich die Instrumente biegen. Frontmann Dülü Dubachs Mundartlieder treffen dabei auf französische Tänze und Coverversionen von Tom Waits. Kollekte.

Samstag, 17. August, ab 14 Uhr Gemütliches Beisammensein in der Gartenwirtschaft und an der Saftbar, an welcher von den Kindern der HPS selbstgemachte Getränke ausgeschenkt werden. Ab 14.30 Uhr, grosser Kiwanis-Kinderspielplausch mit Puppentheater, Hüpfburg, Feuerwehrdrehleiter, Tuk-Tuk u. v. m. Ab 17 Uhr werden die bekannten Sonbre-Hits

Die HPS freut sich über Unterstützung in Form von gespendeten Cakes, Kuchen oder Torten (Abgabe am Samstag, ab 14 Uhr bei Frau Keiser im Hortzimmer). HPS, Breitengasse 11, Grenchen, Parkmöglichkeiten im nahen CoopParkhaus.

DIESE WOCHE IN GRENCHEN

DONNERSTAG, 15. AUGUST

SAMSTAG, 17. AUGUST

LENGNAU

13.30–16.00 Uhr: Offene Kapelle Allerheiligen. Bis 1. November ist die Kapelle jeden Samstag von 13.30–16 Uhr geöffnet. Die Aufsichtspersonen und der aufliegende Kunstführer haben viel Interessantes über dieses historische Kleinod zu erzählen. Besichtigungen ausserhalb der Öffnungszeiten: 032 653 10 49. Kapelle Allerheiligen, Allerheiligenstrasse.

17.00 Uhr: 17. Rohr Cup des Tennisclubs Lengnau. Tennisclub Lengnau, Rohrweg.

FREITAG, 16. AUGUST 8.00–12.00 Uhr: Wochenmarkt. Marktplatz. 19.00 Uhr: Sonbre-Fest. Konzert von ChueLee. Die Band gehört über die Jahre hinweg zu den festen Grössen der Mundart-Musikszene. Ihr eigener Sound, ein Mix von Rock, Pop, Mundart und volkstümlichen Elementen machen ChueLee unverwechselbar. Heilpädagogische Sonderschule, Breitengasse 11.

freudige Musikanten aus dem Raum Solothurn/Bern. Mit viel Lust und Freude an weiten Horizonten sind die Mannen seit ein paar Jahren musikalisch unterwegs. Ungestrählte Mundartlieder von Dülü Dubach treffen dabei auf lustvolle und groovige französische Tänze und ausgefallene Coverversionen von Tom Waits. www.supersiech.ch Heilpädagogische Sonderschule, Breitengasse 11.

Foto: Oliver Menge. Unvergleichliches Angebot an Gemüsesorten.

Chömet, s’isch Märet! Wochenmarkt, Dienstag und Freitag Jeden Freitag von 8–12 Uhr findet in Grenchen auf dem Marktplatz der traditionelle Wochenmarkt statt. Hier finden Sie knackiges Gemüse aller Art, würzigen Käse sowie Geflügel- und Kaninchenspezialitäten frisch ab Bauernhof , Süss- und Meerwasserfische, Schweizer Bienenprodukte, mediterrane Leckereien oder auch farbenprächtige Blumen und verschiedene Setzlinge. Noch bis am 24. September steht Ihnen dieses reichhaltige Angebot an Frischprodukten auch an den Dienstagen (8–12 Uhr) zur Verfügung.

11.15 Uhr: «Jean Mauboulès – compilation». Führung mit Eva Inversini. Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse 53.

14.00 Uhr: Sonbre-Fest. Ab 14.30: grosser Kiwanis-Kinderspielplausch mit Puppentheater, Hüpfburg, Feuerwehrdrehleiter, Tuk-Tuk. Ab 17.00: Kulinarisches. Für musikalische Unterhaltung sorgt Pascal Studer. Heilpädagogische Sonderschule, Breitengasse 11.

LENGNAU 17.00 Uhr: 17. Rohr Cup des Tennisclubs Lengnau. Tennisclub Lengnau, Rohrweg.

LENGNAU

DIENSTAG, 20. AUGUST

LENGNAU

17.00 Uhr: 17. Rohr Cup des Tennisclubs Lengnau. Tennisclub Lengnau, Rohrweg.

17.00 Uhr: 17. Rohr Cup des Tennisclubs Lengnau. Tennisclub Lengnau, Rohrweg.

SONNTAG, 18. AUGUST

8.00–12.00 Uhr: Wochenmarkt. Marktplatz.

10.00 Uhr: Sonbre-Fest. Jazzbrunch mit Dülü Dubach und Supersiech. Supersiech sind vier experimentier-

17.00–19.30 Uhr: Öffentliche Sitzung des Gemeinderates. Parktheater (Ratssaal), Lindenstrasse 41.

> EINSENDUNGEN

● ● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

Kultur-Historisches Museum, Absyte: «Scherben – Knochen – Münzen. Die Römer an der Jurastrasse in Grenchen». Bis 22. September. «Vom Bauerndorf zur Industriestadt». Dauerausstellung zum Thema Industriegeschichte der Region Grenchen. www.museumgrenchen.ch Mi/Fr–So 14–17 Uhr Galerie Urs Leimer Immobilien AG, Bahnhofstrasse: «Der Monolith lebt». Bilder von Toni Bieli. Bis 11. Oktober. Mo–Fr 7.30–12/13.30–17.30 Uhr

Kunsthaus Grenchen, Bahnhofstrasse: «Jean Mauboulès – compilation». Bis 29. September. Das Kunsthaus Grenchen nimmt den 70. Geburtstag von Jean Mauboulès zum Anlass, in einer umfassenden Einzelausstellung Werkgruppen des Künstlers aus den vergangenen 40 Jahren im Dialog mit jüngst entstandenen Arbeiten zu präsentieren. www.kunsthausgrenchen.ch Mi–Sa 14–17 Uhr, So 11–17 Uhr

Auf der Agendaseite wird eine Auswahl der Anlässe in Grenchen publiziert (Einsendung bis 14 Tage vorher). Mehr Anlässe auf www.grenchen.ch. Anmeldung der Anlässe:

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

www.grenchen.ch (Online-Formular) event@grenchnerstadtanzeiger.ch

● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

● ● ● ●

● ● ● ●

Grenchner Stadt-Anzeiger Veranstaltungen Kapellstrasse 7 2540 Grenchen

● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ●

● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ● ●

● ●

Keine Publikationsgarantie

● ● ●

● ● ● ● ●

● ●

WANDERUNG SCHWARZSEE – BRECCA

OFFENES DACH IN DER JURASTERNWARTE

Post Nord, Wanderzeit: ca. 3 Std. Route: Riggisalp–Untere Euschels– Brecca–Unteri Rippa–Hubel Rippa– Schwarzsee–Gypsera, Verpflegung aus dem Rucksack. Kosten: Auto Fr. 18.-, Sesselbahn Fr. 10.-. Anmeldung bis 23. August: Elisabeth Kobel, 079 272 48 67. www.naturfreunde-grenchen.ch Post Nord.

31. August, 11.00–16.00: Spiel und Spass für die ganze Familie: 2 Geschicklichkeits-Parcours für Kinder von 2 bis 5, und 6 bis 11 Jahre, u. a. mit Büchsen werfen, Enten fischen. Zudem Schminkstation, Sirupbar, Hüpfburg, viele Ballons und kleines Überraschungsgeschenk für alle teilnehmenden Kinder. Die Teilnahme ist gratis. Organisiert von den SWG. Markplatz.

Regiobank Solothurn AG, Kirchstrasse: Werke von Tonyl. Bis 15. September. Während den Schalteröffnungszeiten

An jedem ersten Freitag im Monat, das nächste Mal am 6. September, werden in Grenchen der Marktplatz und der Zytplatz von zahlreichen Marktfahrern besiedelt. Schlendern Sie durchs Stadtzentrum und geniessen Sie das lebhafte Markttreiben und die Angebotsvielfalt! Nebst frischen Lebensmitteln erwartet Sie ein breites Warenangebot, das zum Verweilen und «Gänggele» einlädt. Schuhe, Kleider, Dekorations- und Geschenkartikel, Felle, Haushaltswaren und vieles mehr.

DEMNÄCHST

10. CHINDEROLYMPIADE SWG AUSSTELLUNGEN/MUSEEN

Grosser Monats-Warenmarkt, 6. September

25. August: Die Naturfreunde Grenchen gehen auf Tour. Mitwanderer sind willkommen! Besammlung: 9.30 Uhr

23.–25. August: Nachthimmelbeobachtung: Freitag und Samstag 21–23 Uhr. Sonnenbeobachtung: Samstag 14–18.30 Uhr, Sonntag 14–17.30 Uhr www.jurasternwarte.ch Jurasternwarte, Untergrenchenberg.

20130815 woz gsaanz  

Grenchner Stadt-Anzeiger 33/2013