Page 1

P.P. A 4144 Arlesheim

Donnerstag, 19. Juli 2012

Redaktion: Telefon 061 706 20 22, Fax 061 706 20 30

Sommerwettbewerb

Inserate: Telefon 061 706 20 20, Fax 061 706 20 30

Amtliches Publikationsorgan

103. Jahrgang

Nr. 29

Australische Power für den Aufstieg

2

Ex-FCB-Star Scott Chipperfield steigt als Spieler und Assistenztrainer beim FC Aesch ein Trainingsstart beim FC Aesch: Mit an Bord ist Ex-FCB-Star und Publikumsliebling Scott Chipperfield. Mit ihm möchten die Gelbschwarzen in die 2. Liga aufsteigen.

Lyon wartet: Im dreiteiligen Sommerwettbewerb dreht sich alles um die französische Metropole an der Rhône. Machen Sie mit und gewinnen Sie eine Reise für 2 Personen!

Guido Herklotz

9

Aesch

Leerkündigung: An der Arlesheimerstrasse 24 wurde für alle 32 Mieter auf Ende Juni 2013 die Kündigung ausgesprochen. Nun wehren sich die Mieter und haben den Mieterverband eingeschaltet.

Agenda

16

Stellen

14

Immobilien

15 7

Publikumsliebling und Titelsammler Es ist ein echter Transfercoup, der dem FC Aesch gelungen ist. Der Australier Scott Chipperfield ist einer der erfolgreichsten FCB-Spieler und Fussballer, die je in der Schweiz gespielt haben. Zwischen 2001 und 2012 absolvierte er 367 Pflichtspiele im rot-blauen Trikot und erzielte dabei 85 Tore. Mit seinem Kampfgeist und seiner bescheidenen Art avancierte er zum Liebling der Basler Fangemeinde. Anfang 2012 machte ihm eine langwierige Verletzung zu schaffen,

Vom FCB zum FC Aesch: Scott Chipperfield beim ersten Training mit seinen neuen Teamkameraden. Ernstkämpfe konnte der 37-Jährige keine mehr bestreiten. Im Mai endete zu St. Jakob eine Ära – sein Vertrag wurde nicht mehr verlängert. Sieben Meistertitel und sechs Cupsiege stehen auf seiner Visitenkarte – eine beeindruckende Bilanz. 68 Einsätze für die australische Nationalmannschaft runden sein Palmarès ab. «Ich hätte die Möglichkeit gehabt, in Australien weiterzuspielen. Meine beiden Söhne baten mich aber, hier in der Region zu bleiben», erklärt Chipperfield gegenüber dem «Wochen-

blatt». Natürlich rissen sich auch andere regionale Vereine um den erfolgreichen Fussballer. Unter ihnen auch der in die neue 1. Liga Promotion aufgestiegene BSC Old Boys Basel. Chipperfield wollte jedoch nicht mehr jeden Abend trainieren und in der ganzen Schweiz umherreisen. Agent Gaetano Giallanza, ebenfalls früherer FCB-Spieler und Aesch-Junior, fädelte den Deal mit dem FC Aesch ein. Zudem wird Chipperfield auch als Assistent von Trainer Mario Hueber fungieren. Das Ziel der Vereins-

Saftige NATURAKalbskoteletts grillbereit mariniert mit unserem Hausgewürz 467177

Events

A

ls Willkommensgeschenk gibt es zwei Flaschen Baselbieter Wein von Gemeindepräsidentin Marianne Hollinger. Chipperfield, oder «Chippy» wie er genannt wird, fügt sich schnell in die Mannschaft ein. Bei den spielerischen Trainingseinheiten fordert er sofort die Bälle, dirigiert seine Mitspieler. Nach der knapp zweistündigen Einheit schlendert Chippy vom Feld, zieht seine Kickschuhe aus und lacht: «Ich bin kaputt. Aber es hat viel Spass gemacht.»

Natürlich gut in Arlesheim · Reinach · Muttenz www.goldwurst.ch Dorfgasse 10 ARLESHEIM 061 701 21 50

½ Preis Profitieren Sie von unseren laufend neuen Reduktionen auf topmodische Damen-, Kinder- und Herrenmode

Mindestens 10% Rabatt auf alle restlichen Artikel

FOTO: GUIDO HERKLOTZ

führung ist klar: Diese Saison will man in die 2. Liga aufsteigen. Vom Fussball-Profi zum Bankangestellten Einst lernten die heutigen FCB-Idole Streller und Frei auf dem Löhrenacker das Toreschiessen. «Nun kommt mit Scott ein ehemaliger FCB-Spieler zu uns», freut sich FCA-Vizepräsident Patrick Goetz. «Das ist der grösste Transfer, den wir je gemacht haben. Fortsetzung auf Seite 2


DIE ZWEITE

2

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

Ärztlicher Notfalldienst Telefon 061 261 15 15 Unter dieser Nummer erreichen Sie in Notfällen den diensttuenden Arzt, Kinderarzt und Zahnarzt in Ihrer Nähe. Bitte versuchen Sie zuerst, Ihren Hausarzt zu erreichen.

IMPRESSUM

Amtliches Publikationsorgan der Gemeinden Aesch, Arlesheim, Dornach, Gempen, Hochwald Münchenstein, Pfeffingen und Reinach www.wochenblatt.ch Erscheint wöchentlich (Donnerstag) Herausgeberin AZ Anzeiger AG Im Langacker 11, 4144 Arlesheim Geschäftsführer/Redaktionsleiter Thomas Kramer Tel. 061 706 20 22 thomas.kramer@azmedien.ch Redaktion Tel. 061 706 20 22 redaktion.arlesheim@wochenblatt.ch Für nicht verlangte Manuskripte (max. 1500 Zeichen) und Illustrationen übernimmt die Redaktion keine Haftung. Redaktionsschluss Dienstag, 9.00 Uhr

Inserate Tel. 061 706 20 20 Fax 061 706 20 30 inserate@wochenblatt.ch Verkaufsleiter Markus Würsch Tel. 061 706 20 27 markus.wuersch@azmedien.ch Druck Mittelland Zeitungsdruck AG, SolPrint, 4553 Subingen Kontakte Alle Mitarbeiter erreichen Sie unter vorname.name@azmedien.ch Inserateschluss Dienstag, 12.00 Uhr Inseratepreise www.wochenblatt.ch mm sw Fr. –.87 mm farbig Fr. 1.12 Alle Preise zuzüglich 8% MwSt. Auflage WEMF-beglaubigt 31 112 Ex. (WEMF 2011) Copyright AZ Anzeiger AG Inseratekombination Birs-Kombi: Inserate-Kombination mit Wochenblatt (Schwarzbubenland/Laufental), Wochenblatt (Birseck/Dorneck) und Birsigtal-Bote Auflage Birs-Kombi: 75 505 Ex. Abonnemente AZ Anzeiger AG, Abo Contact Center, Neumattstrasse 1, 5001 Aarau Tel. 058 200 55 86, Fax 058 200 55 56, abo@azmedien.ch ½ Jahr Fr. 60.–, 1 Jahr Fr. 120.–

Ein Produkt der Verleger: Peter Wanner CEO: Christoph Bauer www.azmedien.ch Namhafte Beteiligungen nach Art. 322 Abs. 2 StGB: AZ Anzeiger AG, AZ Fachverlage AG, AZ Management Services AG, AZ Regionalfernsehen AG, AZ TV Productions AG, AZ Verlagsservice AG, AZ Vertriebs AG, AZ Zeitungen AG, Basellandschaftliche Zeitung AG, Media Factory AG, Mittelland Zeitungsdruck AG, Solothurner Zeitung AG, Radio 32 AG, Vogt-Schild Druck AG, Vogt-Schild Vertriebs GmbH, Weiss Medien AG.

Scott Chipperfield beim FC Aesch Fortsetzung von Seite 1 Der regionale Amateurfussball verlor in den vergangenen Jahren an Bedeutung. Wir hoffen nun, dass wir ihn wieder ein wenig schmackhafter machen und mehr Zuschauer gewinnen können.» Mittlerweile gingen bei Goetz auch zahlreiche Anfragen ein, ob es bereits Trikots mit der Nummer 11 zu kaufen gibt. Wie aber kann sich ein Amateurverein ein solches Kaliber leisten? «Chippy verdient bei uns nicht mehr als ein anderer Assistenztrainer», stellt Goetz klar. So wird Chipperfield neben dem Fussball ganz normal arbeiten gehen. Der FCA liess dafür seine Sponsoren-Kontakte spielen und verhalf ihm beim Einstieg ins Berufsleben. In Kürze wird er einen Job bei einer Bank antreten. «Nach der langen Fussballer-Laufbahn ist das eine neue Situation für mich. Aber ich mag Herausforderungen und ich freue

mich sehr auf den neuen Lebensabschnitt», sagt der Australier. Freude herrscht auch bei Chipperfields neuen Teamkollegen: «Wir waren zu Beginn alle ein wenig nervös», gibt Captain Nicola Bellusci zu. «Dass Chipperfield nun mit uns spielt, ist eine einmalige Sache. Wir können alle von seiner Erfahrung profitieren.» Trainer Mario Hueber ergänzt: «Wir hoffen, dass er eine Leader-Funktion übernehmen und die Spieler mitreissen kann. Es ist jedoch wichtig, dass sich nicht alles nur auf Chipperfield konzentriert, Fussball ist eine Mannschaftssportart.» Die neue Saison startet mit einem Auswärtsspiel bei US Olympia, und am 19. August treffen die Aescher dann auf dem heimischen Löhrenacker auf den FC Riehen. Chipperfield: «Jetzt habe ich vier Wochen Zeit, um richtig fit zu werden und mich an die neue Situation zu gewöhnen. Ich freue mich, wenn es losgeht.»

Feuerwerkverkauf vom 21. Juli bis und mit 1. August 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr Ettingerstrasse, Witterswil Grossfeuerwerkbestellung bis 26. Juli 2012 Telefon 078 721 19 97


3

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

Amtliche Publikationen

Zurück zum Bewährten

ARLESHEIM

www.arlesheim.ch gemeindeverwaltung@arlesheim.ch www.arlesheim.ch

Gemeinde hat neuen InternetAuftritt Das Erscheinungsbild der Gemeinde-Homepage www.arlesheim.ch ist aufgefrischt und modernisiert worden. Die neu strukturierte Internetseite wird am 19. Juli 2012 aufgeschaltet. Die Navigation entspricht einem weit verbreiteten Modell, das sehr benutzerfreundlich ist und bereits auf vielen Internetseiten von Gemeinden zur Anwendung kommt. Das Thema «Umwelt» wurde neu aufbereitet und bereits vorhandene Themen wurden teilweise umverteilt. Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen beim «surfen» auf der neuen Homepage. Gemeinderat Re-Audit

schäden auf. Um für die nächste Heizperiode einen störungsfreien Betrieb gewährleisten zu können, muss der Verteilbalken und verschiedene Ventile ersetzt werden. Die Firma Kalbermatten AG aus Arlesheim erhielt den Auftrag die Arbeiten durchzuführen. Gemeinderat Domplatzschulhaus

Neue Gonganlage Die Gong- und Uhranlage im Domplatzschulhaus muss erneuert werden. In diesem Zusammenhang und im Rahmen des Sicherheitskonzepts für Schulen wird auch eine neue Lautsprecheranlage installiert, die den aktuellsten technischen Ansprüchen gerecht wird. Der Auftrag ging an die Firma Etavis Kriegel und Co. aus Muttenz. Gemeinderat Anschlussbeiträge

Label Energiestadt 1999 hat die Gemeinde Arlesheim das Label der Energiestadt erhalten. Alle vier Jahre wird entsprechend den Richtlinien des Trägervereins Energiestadt eine Situationsbestimmung durchgeführt. Das Re-Audit steht im Herbst 2012 an. Der Gemeinderat hat beschlossen, das Re-Audit durchzuführen. Um das Label weiterhin zu führen, müssen bestimmte Massnahmen eines vorgegebenen Katalogs erfüllt werden. Dem Gemeinderat liegt aber auch daran, nützliche Massnahmen, die ausserhalb der Bewertung liegen, zu realisieren. Im Zusammenhang mit dem Re-Audit wurden neue Energie-Ziele definiert, die neu in der «Energiestrategie» zusammengefasst sind. Das neue Dokument ersetzt das Energie-Leitbild. Das Papier ist auf der Homepage (Rubrik Umwelt) aufgeschaltet. Gemeinderat Liegenschaft Zehntner

Landkauf Postplatz 2 und 3 Der Gemeinderat hat die Liegenschaft Zehntner am Postplatz 2 und 3 erworben. Die Parzellen 134, 135 und 1395, mit total 1350 m² Fläche, sind aus städtebaulicher Sicht, wie auch für die Entwicklung des Dorfkerns für die Gemeinde Arlesheim von hoher Bedeutung. Der Antritt des Eigentums trat am 1. Juli 2012 in Kraft. Gemeinderat Turnhalle Gerenmatt 2

Sanierung Heizungsverteilung

Weniger zahlen bei energetischen Mehrinvestitionen Gestützt auf § 31 Abs. 3 des Wasserreglements bzw. die einschlägige kantonale Rechtsprechung hat der Gemeinderat beschlossen, dass energetische Mehrinvestitionen bei Neu- und Umbauten bei der Berechnung der Anschlussbeiträge für Wasser und Abwasser in Abzug gebracht werden können. Als Eigentümerin oder Eigentümer werden Sie rechtzeitig von der Bauverwaltung aufgefordert, die Belege einzusenden. Die Rechnung für die Anschlussgebühren wird dann entsprechend angepasst. Gemeinderat Anneliese Bösch

95. Geburtstag Am Freitag, 20. Juli 2012, feiert Frau Anneliese Bösch, wohnhaft am Bromhübelweg 17, ihren 95. Geburtstag. Zu diesem festlichen Anlass gratulieren wir ganz herzlich und wünschen der Jubilarin im kommenden Lebensjahr viele heitere Stunden, Zuversicht und beste Gesundheit. Gemeinderat Gertrud Stoll-Eich

90. Geburtstag Am Mittwoch, 25. Juli 2012, feiert Frau Gertrud Stoll-Eich, wohnhaft an der Baselstrasse 1 in Arlesheim, ihren 90. Geburtstag. Zu diesem festlichen Anlass gratulieren wir ganz herzlich und wünschen alles Gute, Zuversicht und gute Gesundheit im neuen Lebensjahr. Gemeinderat

Der Heizverteiler in der Unterstation der Turnhalle Gerenmatt 2 weist starke Korrosions-

MÄNNERRIEGE

Boccia-Turnier gegen Bocciaclub Es kam so, wie es kommen musste! So wie bereits letztes Jahr rangierten die Zweiergruppen der Männerriege abgeschlagen hinter den favorisierten Boccianern, die sich die richtige Technik in der effektvollen Behandlung der Boccia-Kugeln in langen Jahren angeeignet hatten. Mit sanfter und ruhiger Hand rollten sie die Kugeln möglichst nahe an den Pallino, während unsere Kugeln machten, was sie wollten! Wir trugen es mit Fassung und gönnten den Boccianern ihren Sieg! Nach Beendigung des Spiels konnten wir in der Pergola Bratwürste mit viel Zwiebelsauce geniessen, wobei einige mögli-

cherweise mit dem Brot etwas zu kurz kamen, da wir unvorsichtigerweise das feine Brot lange vor den Würsten auf die Tische stellten und bekanntermassen ein voller Magen (mit etwas Bier angereichert), auch die grössten Enttäuschungen ertragbar macht! Es gilt aber das Sprichwort «In der grössten Not schmeckt die Wurst auch ohne Brot». Das nächste Spiel zwischen Männerriege und Bocciaclub wird ein Faustoder Volleyballturnier sein, wo wir das Resultat vielleicht ausgleichen können. Der Dank für den gemütlichen Anlass geht an den Bocciaclub und den OrganiAttilio Restelli sator Mäni Ehret.

GESCHÄFTSWELT

Handwerker sofort erreichbar PR. Bei Problemen mit Gas, Wasser, Heizung oder Lüftung war die Firma Alltech Installationen AG in der Region schon immer ein gefragter Dienstleister. Neu ist das bedeutende Sanitärunternehmen in Arlesheim mit einem eigenen Team vertreten. Die Spezialisten sind rund um die Uhr erreichbar. Die Firma Alltech gehört zu den führenden Sanitärunternehmen der Region Basel und der Nordwestschweiz. Seit kurzem ist auch ein Team von 23 Spezialisten in Arlesheim vertreten. Der Lagerstandort am Untertalweg 54 ist zu einer vollwertigen Filiale ausgebaut worden. Filialleiter Josef D’Aurelio freut

sich: «Unsere gelben Service-Autos werden nun vermehrt in Arlesheim zu sehen sein.» Für D’Aurelio und sein Team steht die Kundenzufriedenheit an erster Stelle. Die Philosophie heisst: Freundlichkeit, Zuverlässigkeit, Vertrauen und Qualität. Funktioniert zum Beispiel das Warmwasser nicht, ist die Lüftung oder die Klimaanlage defekt oder gibt es ein Problem mit der Heizung, so sind die entsprechenden Spezialisten sofort vor Ort. Das Serviceteam ist unter der Nummer 061 639 73 73 rund um die Uhr erreichbar. www.alltech.ch.

Volle Konzentration: Der Aescher Oliver Bühler schlägt seinen Finalgegner, den Arlesheimer Reto Schmidli.

Die 51. Ausgabe des Birseck-Cups dauerte aus meteorologischen Gründen einen Tag länger. Der Final im Herren-Einzel musste am Montag zu Ende gespielt werden. Alan Heckel

A

m vergangenen Sonntag herrscht nicht gerade Sommerwetter. Der Himmel ist bewölkt, die Temperaturen bewegen sich unter 20 Grad und immer wieder tröpfelt es leicht. Dennoch haben sich mehrere Dutzend Zuschauer auf der Anlage des TC Arlesheim eingefunden, um die Finalspiele im diesjährigen Birseck-Cup zu verfolgen. Das wichtigste Spiel findet auf Feld 1 statt, wo Oliver Bühler und Reto Schmidli den Final im Herren-Einzel bestreiten. Der Aescher Bühler gewinnt den ersten Satz deutlich mit 6:1, danach steigert sich der Arlesheimer Schmidli und entscheidet den zweiten Durchgang mit dem gleichen Resultat für sich.

Regen zwingt zu Unterbruch Als sich die Finalisten zu Beginn des dritten Satzes weiter zu steigern beginnen, werden sie beim Stand von 1:1 vom plötzlich einsetzenden starken Regen zum Unterbruch gezwungen. Sie einigen sich darauf, am Montagnachmittag zu Ende zu spielen, anstatt nach All-

schwil in die Halle zu wechseln. «Es ist nur fair, den kompletten Match auf dem gleichen Belag zu spielen», sagt Schmidli, und Bühler ergänzt: «Die Zuschauer wären ja ohnehin nicht in die Halle mitgekommen.» So muss Turnierleiter Mano Mengisen lediglich die beiden anstehenden Doppelfinals nach Allschwil delegieren, ehe er die Siegerehrungen in den zu Ende gespielten Kategorien vornimmt. «Dass wir unsere Königsdisziplin erst am Montag beenden können, ist während meiner elfjährigen Tätigkeit noch nie passiert», meint er schmunzelnd. Rund 24 Stunden später darf Mengisen zufrieden feststellen, dass die Verschiebung als richtig erwies: «Das konnten wir im Vornherein zwar nicht wissen, doch die Fortsetzung des Finals erwies sich als ein richtig starker Match und die Besucher sind wiederum zahlreich erschienen.» Reto Schmidli schien den Schwung vom Vortag mitnehmen zu können und brachte sich mit zwei Breaks im dritten Satz scheinbar vorentscheidend mit 5:2 in Führung. Doch Oliver Bühler kämpfte sich nochmals zurück in die Partie, machte fünf Games in Serie und gewann mit 7:5. «Es ist ein tolles Gefühl, das Turnier, das ich jahrelang besucht habe, zu gewinnen», so der Sieger. Ebenfalls guter Laune präsentierte sich nach dem Match der Spielleiter und zog eine positive Bilanz: «Nach all den Side-Events zum 50-Jahr-Jubiläum hatte ich etwas Angst, zum Bewährten zurückzukehren. Deshalb bin ich glücklich, dass die Leute auch dieses Jahr zahlreich erschienen sind. Es ist schön,

FOTO: JURI JUNKOV

zu sehen, dass die Leute gerne zu uns kommen.» Im sportlichen Bereich freute sich Mano Mengisen besonders darüber, dass mit Eliane Künzli, Pascal Hauser und Christian Florin gleich drei Teilnehmende eine Kategorie gewinnen konnten, die bei den Jungseniorinnen und Jungsenioren des TC Arlesheim spielen: «Man hat gesehen, dass sie auf einem hohen Niveau sind und bis vor kurzem noch in der NLA gespielt haben.»

Birseck-Cup-Sieger – Herren-Einzel R1/R3: Oliver Bühler – Herren-Einzel R4/R6: Benedikt Burckhardt – Herren-Einzel R7/R9: André Niedermann – Herren-Einzel 35+ R1/R5: Pascal Hauser – Herren-Einzel 35+ R6/R9: Marc Wyss – Herren-Einzel 45+ R2/R5: Christian Florin – Herren-Einzel 45+ R6/R9: Christophe Schwyzer – Damen-Einzel R5/R9: Amanda Bisig – Damen-Einzel 30+ R3/R5: Eliane Künzli – Damen-Einzel 30+ R6/R9: Gabriela Suchankova – Herren-Doppel N3/R7: Matthias Muster/Simon Kaufmann – Mixed-Doppel N4/R9: Benedikt Burckhardt/Pascale Johner

RAIFFEISENBANK

Wachstumskurs fortgesetzt Die Raiffeisenbank Arlesheim blickt auf ein erfreuliches erstes Halbjahr 2012 zurück. Das Wachstum setzte sich weiter fort. Die Spareinlagen der Raiffeisenbank Arlesheim stiegen um über 19,7 Mio. Franken (6,2 Prozent) auf knapp 340 Mio. Franken. Diese sehr erfreuliche Entwicklung ist unter anderem auf die anhaltende Unsicherheit auf den Finanzmärkten zurückzuführen. Die Hypothekarforderungen konnten um 4,9 Prozent auf über 398 Mio. Franken gesteigert werden. Das derzeitige Zinsumfeld hat dazu geführt, dass der Bestand an Kassenobligationen und Festgeldern weiter abgenommen hat. Die Liquidität wird derzeit auf den Sparkonten parkiert. Die Mitgliederzahl der Raiffeisenbank Arlesheim entwickelt sich weiterhin sehr positiv: Sie stieg in den ersten sechs Monaten um knapp ein Prozent von 6430 auf 6492 Personen. Die Mitglieder profitieren unter anderem von neuen Mitglie-

dervorteilen mit vergünstigten Konzert-, Event- und Fussballtickets. Die Bilanzsumme nahm gegenüber dem 31. Dezember 2011 von 450,3 auf 472,3 Mio. Franken zu. Dies entspricht einer Steigerung von 4.9 Prozent. Die Raiffeisenbank Arlesheim geht aufgrund des Geschäftsverlaufs des ersten Semesters davon aus, dass das Jahresergebnis 2012 auf Vorjahreshöhe liegen wird. Zum Halbjahresabschluss ist der Bruttogewinn mit 1,13 Mio. Franken gegenüber dem Vorjahr identisch. Die Erträge im Zinsengeschäft sind gegenüber dem Vorjahr um 5,3 Prozent gesunken. Dies ist auf rückläufige Margen im Hypothekargeschäft zurückzuführen.Das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft (+7,6 Prozent) wie auch das Handelsgeschäft (+34,1 Prozent) haben sich hingegen sehr positiv entwickelt. Der Betriebsertrag liegt insgesamt 3,0 Prozent unter dem Vorjahreswert. Der

Geschäftsaufwand kommt mit minus 8,8 Prozent markant unter dem Vergleichswert zu liegen. Dies ist unter anderem auf Sonderbelastungen im Zusammenhang mit dem Umbau in Münchenstein im Jahr 2011 zurückzuführen. Die Raiffeisenbank Arlesheim freut sich, in einem umkämpften Markt ein derart positives Ergebnis erzielen zu können. Die Wachstumszahlen zeugen vom grossen Vertrauen in die genossenschaftlichen Werte.


4

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

GESCHÄFTSWELT

DIE POLIZEI MELDET

Längst vergessene Fleischspezialitäten

Um 41 000 Franken betrogen

PR. Grillgenuss unter freiem Himmel verspricht die neue Sommerkarte auf der Dorfterrasse im Hotel Gasthof zum Ochsen mit ganz speziellen und zum Teil längst vergessenen Fleischspezialitäten. Das Motto der neuen Sommerkarte lautet «Best of Grill». Angesichts der Philosophie «Fleischgenuss mit Tradition» ja nichts Aussergewöhnliches aber doch eben ein bisschen anders als sonst.

Längst vergessene Fleischspezialitäten wurden im «Ochsen» wieder neu entdeckt. So zum Beispiel den «Bavette», ein marinierter Rindsspiess, nach dem wir immer wieder von den Gästen gefragt wurden. Auf Französisch heisst das Stück «Bavette d’Aloyau» und wird von Kennern sehr geschätzt. Küchenchef Ralph Schafferer widmet sich auch eher unbekannten, einmaligen Fleischstücken. So ist ein ganz besonderes Gericht entstanden, das Onglet vom regionalen Vollmilchkalb (Muskel des Zwerchfells). In der Schweiz fast unbekannt – in den Brasserien von Paris ein Klassiker und als «Steak et Frites» auf der Karte. Diese und mehr einmalige Fleischgenüsse werden ab 12. Juli auf der Dorfterrasse des Hotel Gasthof zum Ochsen serviert. Reservationen werden gerne unter 061 706 52 00 entgegengenommen.

16. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 21. Juli 17.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier. Dreissigster für Joseph Meier-Stöckli, Gest. Messe für Pater Toni Jurt und für Alfred Fiechter-Gloor, JZ für Liselotte Schuldt und Irma Rosalie SchnetzBaumgartner Sonntag, 22. Juli 11.15 Gottesdienst mit Eucharistiefeier 18.00 Regionaler Gottesdienst im Kloster Dornach Dienstag, 24. Juli 7.00 Krypta: Gottesdienst mit Eucharistiefeier, anschliessend ewige Anbetung bis 12.00 19.00 Rosenkranz Mittwoch, 25. Juli 9.00 Münchenstein: Gottesdienst mit Eucharistiefeier Donnerstag, 26. Juli 19.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier.

Gest. Messe für Pater Tony Jurt 20.00 Krypta: Anbetung und Rosenkranz bis 22.00 Freitag, 27. Juli 10.15 Obesunne: Ref. Gottesdienst Ev.-ref. Kirchgemeinde Arlesheim Freitag, 20. Juli 10.15 Katholischer Gottesdienst im Andachtsraum der «Obesunne» Sonntag, 22. Juli 10.00 Predigt-Gottesdienst. Pfarrerin Claudia Laager-Schüpbach zu Jer 23, 16–29: «Der dunkle Gott». Anschliessend Kirchenkaffee Dienstag, 24. Juli 14.00 Zyschtigskaffi im Kirchgemeindehaus Mittwoch, 25. Juli 12.00 Mittagstisch im Kirchgemeindehaus. An- und Abmeldungen unter 061 706 90 30

In den Tagen darauf hielt die Unbekannte telefonisch Kontakt zur 50-jährigen Schweizerin und klagte über eine teure Operation (Nieren-Transplantation) ihres Mannes, für welche sie dringend Geld brauche. Schliesslich übergab die Schweizerin der unbekannten Frau am Donnerstag, 5. April 2012, in der Hauptstrasse in Arlesheim 35 000 Franken. Seither ist der Kontakt abgebrochen und es muss von einem Betrug ausgegangen werden. Die Geschädigte hat sich bei der Polizei Basel-Landschaft gemeldet und Anzeige erstattet. Zudem wurde ein Phantombild erstellt. Die gesuchte unbekannte Frau sprach schweizerdeutsch oder hochdeutsch, ist 25 bis 30 Jahre alt, ca. 160 bis 165 cm gross, schlank, hat mittellange, blonde Haare und trug eine Brille mit dunklem

Gestell und hellen Gläsern. Auffallend ist, dass die unbekannte Frau auf beiden Handrücken blaue Hautverfärbungen aufweist. Wer Angaben zu dieser bislang unbekannten Frau machen kann, ist gebeten, sich bei der Polizei Basel-Landschaft zu melden. Anlaufstelle ist die Einsatzleitzentrale in Liestal, Telefon 061 553 35 35.

FC Arlesheim. Clubhaus in den Widen. Präsident: Heinz Burgener, 079 321 25 75. Sekretariat: Caecilia Schärlein, 079 358 27 83. Sportchef/Spiko: Andi Wiesendanger, 079 299 68 68. Juniorenobmann: Flurin Lutz, 079 614 70 73. Finanzchef, Lumir Kunovits, 079 796 32 87. Anlässe, Fredy Roth, 079 435 96 42. info@fcarlesheim.ch, www.fcarlesheim.ch.

Kinderschachclub Arlesheim. Kurse für Kinder ab 6 Jahren und für Jugendliche. Freitags Anfänger: 17.00–18.00 Uhr, Fortgeschrittene: 18.00–19.00 Uhr. Auskunft und Anmeldung: 061 702 20 92 oder www.kinderschachclub-arlesheim.ch.

Faller TAXI 061 701 11 11 Tag und Nacht

VEREINSNACHRICHTEN Arlesheim

GOTTESDIENSTE Kath. Gottesdienste in Arlesheim

WoB. Am Freitagvormittag, 23. März 2012, sprach eine unbekannte Frau in der Rathausstrasse in Liestal eine 50-jährige Frau (eine in der Region wohnhafte Schweizerin) an Gesucht: So oder und bat spontan ähnlich soll die Betrü- um ein zinsloses gerin aussehen. ZVG Darlehen von 6000 Franken für einen angeblichen dreimonatigen Mietzinsrückstand. Die Frau händigte der Unbekannten den gewünschten Betrag schliesslich aus. Die Unbekannte gab sich als Frau Vassilia Karic aus und arbeitet angeblich als Putzfrau in einem Spital.

Verein «AHE – Arleser hälfe enand». Angebot: Diverse Hilfsleistungen des täglichen Bedarfs zu bescheidenen Preisen. Auskunft bei der Geschäftsführung. Öffnungszeiten des Büros im Untergeschoss der Gemeindebibliothek, Ermitagestrasse 2: Dienstag und Freitag 15.30–17.30 Uhr, Mittwoch 9.00–11.00 Uhr. 061 701 55 45. Altersturnen Arlesheim. Jeden Montag 17.00–17.50 und 18.00–18.50 Uhr in der Turnhalle am Domplatz. Auskunft: 061 411 42 63. Altersverein Arlesheim und Umgebung. Präsidentin: Anne-Marie Scherler. Wir organisieren Ausflüge, Jassturniere, Weihnachtsfeiern und altersbezogene Informationsveranstaltungen. Auf Wunsch besuchen wir unsere Mitglieder (061 701 43 69, Frau A. M. Scherler). Neue Mitglieder sind willkommen. Adresse: Postfach 106, 4144 Arlesheim; weitere Informationen unter: www.ava-arlesheim.ch Atmungsturnen Arlesheim. Jeden Donnerstag 20.00–21.00 in der Turnhalle Gerenmatt I oben. Basketball-Club Arlesheim. Mini (1989 und jünger): Mo 18.30 Gerenmatte + Mi 18.00 Hagenbuchen; Junioren C (87/88): Mo 18.00 Hagenbuchen + Mi 18.00 Gerenmatte; Junioren B (85/86): Mi + Fr 19.30 Hagenbuchen; Junioren A (83/84): Mi + Fr 19.30 Hagenbuchen; Juniorinnen B (85 und jünger): Mo 18.00 Hagenbuchen + Do 18.00 Gerenmatte; Juniorinnen A (83/84): Mi 20.00 Gym Münchenstein + Fr 19.30 Hagenbuchen; Damen 1 + 2: Mo 21.00 Hagenbuchen, Mi 18.30 Gym Münchenstein + Fr 18.00 Hagenbuchen; Herren 3: Mi 20.00 Gerenmatte; Herren 2: Di 20.00 Gerenmatte; Herren 1: Mo 19.30, Mi 21.00 + Fr 21.00 Hagenbuchen. Weitere Auskünfte bei Martin Spörri, G: 061 405 42 20, P: 791 10 46 oder unter www. bc-arlesheim.ch. Boccia-Club Arlesheim. Schwimmbadweg 14, Arlesheim (bei der Dreifachturnhalle). Bei gutem Wetter Spielbetrieb und Geselligkeit mittwochs ab 15 Uhr. Kontakt: Toni Lerch, Präsident, In den Hagenbuchen 8, Arlesheim, 061 701 28 84, www.boccia-arlesheim.ch Briefmarkensammlerverein Birseck. Informationen, Kauf, Verkaufsberatung, Rundsendungen, Tausch. Versammlung jeweils am letzten Donnerstag des Monats im Restaurant Gempenblick (ehem. Rebmesser) Reinach. Kontaktperson: August Dietrich, Arlesheim, 061 701 27 86. Domchor Arlesheim. Probe Dienstag 20.15– 21.45 im Domhofkeller. Information: C. Ehinger, 061 702 20 75. Präsidentin: Jarmila Roesle, 061 702 14 00. Elternplattform Arlesheim. Kontaktadressen: Kathrin Pregger, 061 701 84 40; Thomas Keller, 061 701 35 40, thomas.keller@elternplattform.ch Elternbildung Arlesheim. Präsident: Dieter Hügli, Familienzentrum Oase, Im oberen Boden 26, Leitung Sandra Joppen, 061 701 60 01, Spielgruppen, Kurse und Angebote für Kinder und Erwachsene. Aktuelles Programm unter: www.elternbildung-arlesheim.ch. Babysittervermittlung: Jaqueline Tanner, 061 702 10 64.

FDP.Die Liberalen Arlesheim. Kontaktadressen: Präsident Balz Stückelberger, Mobil: 079 628 20 28, Markus Eigenmann, Vizepräsident, info@fdp-arlesheim.ch, www.fdp-arlesheim.ch, www.treffpunkt-schule.net Feldschützengesellschaft Arlesheim. Ab Do., 19. April 2012 Beginn Training 300m Schiessanlage Gobenmatt Arlesheim. Interessierte 300m Schützen/Innen sind herzlich willkommen. Weiter Infos unter www.fsg-arlesheim.ch abrufbar. Frauenverein Arlesheim. Auskunft über Veranstaltungen und Mitgliedschaft erteilt die Präsidentin, Frau Margrith Sprenger, Parkweg 20, 4144 Arlesheim, 061 701 63 94. GGA Arlesheim. Präsident: Oswald Mathis, Neumattstrasse 56, 061 701 44 14. Geschäftsstelle: Hanspeter Born, Reichensteinerstrasse 23, 061 703 92 10. Bei Störungen im Kabelnetz, 061 821 00 10, WD RegioNet AG, 4710 Balsthal. Gemeindebibliothek Arlesheim. Kathi Jungen, Ermitagestrasse 2, 4144 Arlesheim, Tel. 061 701 97 13, Fax 061 701 97 14. Öffnungszeiten: Mo geschlossen, Di 14.30–18.30; Mi 9.00–11.00 und 14.30–18.30; Do 14.30–18.30; Fr 14.30–19.30; Sa 10.00–12.30 Uhr. Während der Schulferien: Fr 14.30–20.00 Uhr. Hauseigentümerverein Arlesheim. Sekretariat: Frau Lydia Wicki, Tel. 061 701 10 62. Rechtsberatung: Herr Dominik Lüscher, c/o Bürgschaftsgenossenschaft Baselland, Tel. 061 416 82 24, E-Mail: dluescher@bgbl.ch Jodlerclub Arlesheim. Probe jeden Donnerstag 20.00–21.45 Uhr im Domplatzschulhaus. Neue Sänger stets willkommen. Auskunft: E. Binggeli, Präs., 061 411 15 94. Jugendhaus Arlesheim. Öffnungszeiten: Dienstag: 15–18 Uhr, Mittwoch: 14–18 Uhr, Donnerstag: 15–18 Uhr, Freitag: 16–18 Uhr / 20–23 Uhr, Samstag: 14–18 Uhr / 20–23 Uhr, Sonntag 14–17 Uhr (2. und 4. im Monat). Weitere Auskünfte unter der Nummer 061 701 34 44. Jungwacht/Blauring Arlesheim. Sinnvolle Freizeitbeschäftigung für alle Mädchen und Buben von 6 bis 16 J., z. B.: Zeltlager, Seifenkistenrennen, Kerzenziehen, Seilbrücke, Kochen, Schnitzeljagd, Feuermachen, Geländespiele, Schmuck basteln, Abenteuer, Spiele erfinden… Gruppenstunden jeden Samstag 14–16 Uhr, in altersgerechten Gruppen. Präses ist Catherine Adamus: c.adamus@rkk.arlesheim.ch, Tel. 079 745 70 15. Scharleiter ist Philpp Steiner: 8899ph@web.de; Tel. 079 515 47 41. jubla-arlesheim.ch Kath. Frauenverein Arlesheim. Die Veranstaltungen sind jeweils im Pfarrblatt publiziert. Kontaktadressen: Moni Allemann, Präsidentin, Austrasse 47, 4144 Arlesheim, 061 701 77 58. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen!

KiSA – Kirchlicher Sozialdienst Arlesheim. Diakoniestelle der Kath. Kirchgemeinde (Büro Domplatz 10/Pfarrhoflaube, vis-à-vis Gemeindeparkplatz). Beratung, Unterstützung und Begleitung von Menschen in Krisensituationen, in sozialen und materiellen Notlagen. Kontakt: Tel. 061 706 86 56, E-Mail: kisa@rkk-arlesheim.ch. Sprechstunden: nach Vereinbarung. Männerchor Arlesheim. Chum doch au cho singe! Mer hän jede Donnschtig Prob, und zwar zobe am achti in dr Aula vom Geremattschuelhus. Neui Sänger wärde abgholt. Uskunft: Victor Gass, Kirchbündtenstr. 5, 4107 Ettingen, 061 721 64 37, oder über eins von unsere Aktivmitglieder. www.maennerchor-arlesheim.ch Männerriege Arlesheim. (Faustball, Volleyball, Gymnastik) Mittwoch 19 Uhr, Turnhalle Gerenmatten (im Sommer Sportplatz Hagenbuchen). Präsident: Attilio Restelli, Brachmattstr. 1, 4144 Arlesheim, 061 302 45 32, www.mr-arlesheim.ch Musikverein Arlesheim. Gesamtprobe jeden Freitag, Zusatzprobe am Dienstag, jeweils ab 20.00 in der Domplatz-Turnhalle. Jugendmusik Arlesheim. Probe jeden Dienstag ab 18.30 Uhr in der Domplatz-Turnhalle. Kontakt: Beat Marti, Präsident (061 701 81 92) oder unter www.mvarlesheim.ch Orchesterverein Arlesheim. Proben jeden Di 19.30 Uhr, Aula Gerenmatt. Musikbegeisterte Streicher und Bläser sind herzlich willkommen. Kontakt: Niggi Hufschmid, Präsident (061 721 83 25), oder unter www.orchester-arlesheim.ch. Pfadiabteilung Rychestei. Aaron Messmer v/o Azamo, azamo@rychestei.ch, 079 792 10 84, www.rychestei.ch SLRG Sektion Birseck. Sommertraining im Schwimmbad Arlesheim. Jugendgruppen (7- bis 16-Jährige): jeden Mittwoch, 18.00–19.00 Uhr. Aktive (ab 16 Jahren): jeden Montag und Mittwoch, 19.30–21.00 Uhr. Kinderschwimmkurse während den Sommerferien. Weitere Auskünfte: www.slrg-birseck.ch Sozialdemokratische Partei (SP) der Schweiz, Sektion Arlesheim. Postfach 719, 4144 Arlesheim; Präs.: Marie Regez, Arlesheim. Spitex Arlesheim. Obesunneweg 1, 4144 Arlesheim. Hilfe und Pflege zu Hause, Mütter- und Väterberatung, Verpflegungsdienste: Tel. 061 706 90 30, Mo–Fr 8.00–11.30 Uhr, übrige Zeit Telefonbeantworter. Fax 061 706 90 35. Sportfischer und Wandergruppe Arlesheim. Präsident: Bernard Zwicky, Baselstrasse 8, 4144 Arlesheim, 061 701 21 26. Stiftung Sunnegarte. Familienergänzende Kinderbetreuung in Tagesheim, Tagesfamilien oder schulergänzender Tagesbetreuung/Mittagstisch. Auskunft: Stiftung Sunnegarte, Stollenrain 11, 4144 Arlesheim, 061 701 85 81.


5

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

Amtliche Publikationen

Beim Billardspiel die Konzentration und Feinmotorik trainieren

REINACH

www.reinach-bl.ch info@reinach-bl.ch A. AMTLICHE MITTEILUNGEN 1. Baugesuche 075/12 Gesuchsteller -IWB, Margarethenstrasse 40, 4002 Basel – Projekt -Neue Erdgas-Druckregelanlage, Parz. 2501, Pfeffingerstrasse – Projektverfasser -Lützelschwab Peter (IWB), Margarethenstrasse 40, 4002 Basel 077/12 Gesuchsteller -Özkan-Aktas Erol, Grubenweg 4, 4153 Reinach – Projekt -Umnutzung Garage zu Kellerraum und bauliche Änderungen, Neubau Garage und Vergrösserung best. Sitzplatzüberdachung, Parz. 2751, Grubenweg 23 – Projektverfasser -PROELA-METE Architektur, Rheinstrasse 26, 4414 Füllinsdorf 079/12 Gesuchsteller -Widmer-Schramm Andrea, Baselstrasse 97, 4153 Reinach – Projekt -An/Umbau Einfamilienhaus und Einrichtung Zahnarztpraxis im Erdgeschoss, Parz. 8936, Baselstrasse 97 – Projektverfasser -Heimgartner Marcel, Architektur und Planung, Birkenstrasse 43, 4055 Basel Die hier aufgeführten Baugesuche orientieren Sie über die laufenden Bauvorhaben. Sie wurden in der laufenden Woche publiziert. Detaillierte Informationen über die Planauflageund Einsprachefristen entnehmen Sie bitte dem Amtsblatt des Kantons Basel-Landschaft, den Aushängen in den Schaukästen der Gemeinde oder der Reinacher Homepage unter der Rubrik «Amtliche Mitteilungen» (www.reinach-bl.ch).

Gemeinde für das Abbrennen und Werfen von Feuerwerk und Knallkörpern. Ein Bewilligungsgesuch finden Sie auf unserer Webseite (Online-Dienstleistungen, Gelegenheitswirtschaftspatent). Die Polizei appelliert daran, Mitmenschen und Tiere nicht unnötig mit dem Abbrennen von Feuerwerk zu erschrecken. Sie ruft im Umgang mit Feuerwerk zu Vernunft und Vorsicht auf. Die Feuerwehr Reinach empfiehlt, die Fenster zu schliessen, die Storen einzuziehen und die Balkone möglichst zu räumen. Die Grenzwache Basel erinnert daran, dass pro Person lediglich 2,5 Kilogramm Feuerwerkskörper in die Schweiz eingeführt werden dürfen. Am Boden knallende Feuerwerkskörper sind gänzlich zur Einfuhr verboten. Abfuhrdaten 24. Juli 2012, Grünabfuhr, Gesamte Gemeinde 25. Juli 2012, Häckseldienst, Gesamte Gemeinde

Billard ist auch Sport: Gespannt lauschen die Jugendlichen den Ausführungen von Lorenz Tschumi.

Details zu den Abfalltouren finden Sie in der Abfallfibel der Gemeinde sowie auf www.reinachbl.ch unter Politik&Verwaltung/Verwaltung/Abfall.

B. DIE GEMEINDE INFORMIERT 1. Aus der Verwaltung Nationalfeiertag Am Dienstag vor dem Nationalfeiertag, 31. Juli 2012, schliesst das Stadtbüro bereits um 16 Uhr. Am Mittwoch, 1. August 2012 bleibt die ganze Verwaltung geschlossen. Bei einem Todesfall wenden Sie sich bitte an ein Bestattungsunternehmen ihrer Wahl. Vor- und Rücksicht beim Abbrennen von Feuerwerk Das Abbrennen von Feuerwerkskörpern ist im Gemeindereglement geregelt. In Reinach ist es am 31. Juli und 1. August erlaubt, privates Feuerwerk zu zünden. An allen anderen Tagen benötigen Sie eine Bewilligung der

Die Kinder haben beim Ferienpass die Chance, in die Technik des Billard-Spiels hineinzuschnuppern – und sind fasziniert.

2. Veranstaltungshinweise 1.-August-Feier in Reinach Traditionsgemäss geht in Reinach die 1.-August-Feier auf dem Weiermattparkplatz über die Bühne. Die festliche Veranstaltung findet am 1. August ab 19 Uhr statt, gegen 20.15 Uhr beginnt der offizielle Teil mit der 1. August-Rede von Gemeinderat Stefan Brugger. Umrahmt wird sie von musikalischen Beiträgen der Musikgesellschaft Konkordia. Für die anschliessende musikalische Unterhaltung sorgen «Killadillas». Die Kinder kommen um 21.45 Uhr am Lampionumzug auf ihre Rechnung, um 22.30 Uhr folgt das imposante Feuerwerk. Für Gaumenfreuden sorgen diverse Vereine.

Bea Asper

S

port, Spiel oder Plausch? Billard sei alles, sagt Lorenz Tschumi. Er steht in Reinach im Billard-Center am grossen Poolbillard-Tisch mit dem grünen Tuch und erklärt mit einer Engelsgeduld die Spielregeln. Wieder und wieder zeigt er den Kindern, wie sie mit dem Stock, dem Queue, umgehen sollen und wie die Kugeln richtig angezielt und versenkt werden. Die Kinderaugen folgen den Kugeln und staunen ob den Tipps und Tricks des Trainers. Tschumi ist seit knapp 30 Jahren leidenschaftlicher Billard-Spie-

JODLERKLUB

Niedliches Hochhaus im Wald

Bald isch Jodlerchilbi z’Rynach

LESERBRIEF

Kein Schelm ist, wer da Böses denkt knapp doppelt so hoch wie das 3-stöckige Nachbargebäude, müsste aber korrekterweise um das Dreifache höher sein. Eine gewollte Täuschung? Im Übrigen passt auch der teuerste handgefertigte Anzug nicht, wenn der Schneider falsch Mass genommen hat. Eva Rüetschi

nahme an Turnieren stösst man auch körperlich an seine Grenzen, gibt Tschumi zu bedenken. 20 Stunden Spielzeit verteilt auf zwei Tage strapazieren Rücken-, Bein- und Armmuskeln. «Ohne Ausgleichsport wie regelmässiges Lauf- oder Fitnesstraining ist man auf verlorenem Posten», sagt der Billard-Lehrer. Wie anspruchsvoll der richtige Umgang mit dem Queue ist, erfahren die Kinder an diesem Nachmittag in verschiedenen Spielgängen der Disziplin 8er-Ball (die bekannteste Form des Pool-Billard). Billard ist der Oberbegriff für viele verschiedene Spielarten in amerikanischer, englischer oder französischer Manier – an kleinen bis sehr grossen Tischen, mit vielen oder nur drei Kugeln und beinahe unzähligen Spielvariationen. «Und doch – der Breitensport kann von «Alt und Jung» bereits nach wenigen Minuten Einführung gespielt werden und ist eine wunderbare, gesellige Freizeitbeschäftigung für die ganze Familie … besonders bei Regenwetter», sagt Tschumi.

LESERBRIEF

Auffallend an den Berichten in der BZ, BaZ und im Wochenblatt, betreffend der Überbauung Buchloch, ist immer wieder die gleiche Visualisierung. Sie suggeriert dem Betrachter winzige Häuschen mitten in der Natur. Enten watscheln über den Weg und Störche fliegen vorbei. Jöö, wie süss ! Stehen Sie einmal vor ein 40-MeterHochhaus. Es wirkt anders. Ausser Sie schauen die Reinacher Hochhäuser vom Gempenturm aus an. Ich erwarte realistische Darstellungen dieser Ungetüme im Wald. Zudem erwarte ich korrekte Informationen. Im Falle einer Überbauung nach Regelbauweise sind maximal Gebäude mit zwei Wohneinheiten und einer maximalen Bebauungsziffer von 19% erlaubt. ReihenEinfamilienhäuser sind nicht möglich. Der Gemeinderat und die kantonale Arealbaukommision unterstützen das Hochhausprojekt. Ich hoffe die Bewohner von Reinach und deren Vertreter im Einwohnerrat sehen dies anders. Eric Urban

Die im Auftrag der Grundeigentümer erarbeitete angeblich «massgeschneiderte» Quartierplanung Buchloch ist so massgeschneidert wie das Bild, das dazu veröffentlicht wurde. Die darauf abgebildeten Gebäude sind nämlich in ihren Proportionen zu klein und das geplante Hochhaus mit seinen 12 Etagen ist nur

ler. Seit sechs Jahren trägt er zur Vielfalt des Ferienpass-Projekts bei und bietet maximal 10 Kindern pro Nachmittag ein Schnuppertraining an – und das ist jeweils rasch ausgebucht. Wen es packt, der hat die Möglichkeit, unverbindlich mit Familie oder Kollegen in Reinach Billard zu spielen, oder aber auch beim Billardclub «Big Apple» Mitglied zu werden, sich ausbilden zu lassen und an gemeinsamen Trainings und Turnieren teilzunehmen. Mit der Reifeprüfung und dem Erwerb einer Spieler-Lizenz verschafft man sich Zugang zu nationalen oder internationalen Turnieren, wo in den Kategorien Schüler, Junioren, Herren, Damen und Senioren jeweils der/die Schweizermeister/in ermittelt wird. «Die Schweiz hat auch schon einen Weltmeister hervorgebracht», weiss Tschumi. Wer das Billard-Spiel seriös betreibt, zweifelt keinen Moment, dass es hier um Sport geht. Gefragt sind mentale Stärke, weitgreifendes Vorstellungsvermögen, Kreativität und eine sehr gute Feinmotorik. Spätestens mit der Teil-

FOTO: BEA ASPER

K469214/003-738357

Warum in die Berge fahren, wenn man Volkstümliches auch hier geniessen kann? Am Wochenende vom 28./29. Juli führt der Jodlerklub Reinach in der Rynacher Heid seine traditionelle Jodlerchilbi durch. Wir hoffen, dass uns Petrus – anders als letztes Jahr – diesmal an beiden Tagen hold gesinnt ist und keine Schleusen öffnet. Als Neuerung gibt es eine Wies’n Bar – Junge betreiben eine Wagenbar mit köstlichen Getränken. An beiden Tagen dürfen sie sich an wunderschönen Jodelliedern, dargeboten von zwei Gastklubs von jenseits des Juras sowie von uns, lüpfiger Volksmusik, Alphornklängen und am Sonntag auch Fahnenschwingen erfreuen. Programmbeginn ist am Samstag um 19 Uhr, am Sonntag um 13 Uhr. Ein spezieller Le-

ckerbissen ist jeweils die am Sonntagmorgen von uns vorgetragene Jodlermesse, eingebettet in einen ökumenischen Gottesdienst. Beginn ist um 10.30 Uhr. Und nicht zu vergessen ist auch unsere Festwirtschaft mit ihren leckeren Speisen und erfrischenden Getränken. Sie ist geöffnet am SA ab 16 Uhr und am Sonntag ab 9 Uhr. Vergessen sie das selber Kochen und lassen sie sich stattdessen von uns unter freiem Himmel, an der Sonne oder im Schatten, verwöhnen. Und bei mutigem Zugreifen lacht ihnen sicherlich auch das Glück bei unserer reichhaltigen Tombola. Zum ersten Mal wird auch ein Shuttle-Service von der Tramhaltestelle zum Chilbiplatz angeboten (siehe Inserat nächste Woche). Wir freuen uns auf ihren Besuch! Jodlerklub Reinach

PARTEIEN

Wahl der Sozialhilfebehörde Die SP Reinach hat für die Wahl der Sozialhilfebehörde (SHB), die am 23. September stattfindet, ihre Kandidatinnen nominiert. Sowohl Linda Rolaz-Grollimund als bisherige Vizepräsidentin als auch Heidi Eichenlaub als bisheriges Mitglied der SHB stellen sich zur Wiederwahl. Es ist ein Amt, von dem man in der Öffentlichkeit nicht viel mitbekommt. Aber es ist ein sehr wichtiges, denn die SHB setzt das Sozialhilfegesetz in die Tat um, entscheidet über Unterstützungsbeiträge an Bedürftige und

hilft bei der sozialen und beruflichen Eingliederung. Eine schwierige und verantwortungsvolle Aufgabe, die viel Fach- und Menschenkenntnis, aber auch viel Fingerspitzengefühl und Empathie erfordert. Sowohl Linda RolazGrollimund als auch Heidi Eichenlaub haben sich in den vergangenen Jahren wertvolle Erfahrung aneignen können und sind für dieses Amt sehr gut qualifiziert. Markus Huber, Co-Präsident SP Reinach


6

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

RUDERN

VE R E I N E L PU E NTE

Luca Fabian gewinnt WM-Bronze

Erfolgreiches Trinkwasser-Projekt

Sensationelle Bronze-Medaille: Luca Fabian (r.) mit Spyridon Giannaros und Konstantin Steinhübel. ZVG WoB. An den U23-Weltmeisterschaften im Rudern in Trakai, Litauen, hat der Reinacher Luca Fabian vom Basler Ruder-Club bei seiner zweiten WM-Teilnahme für die Schweiz Bronze gewonnen! Es war eines der spannendsten Rennen dieser WM. 1,6 Sekunden zwischen Rang 1 und 4 sprechen für das hochkarätige Feld. Aufgrund von starkem seitlichem Gegenwind wurden die Bahnen nicht nach dem normalen Modus verteilt, sondern die aus den Halbfinals schnelleren Boote auf die auf den letzten 500 Metern vom Wind geschützten Bahnen 6 und 5. Luca wurde auf Bahn 3 von 6 Bahnen gesetzt, hatte also links von sich drei Nationen auf privilegierten Bahnen. Die Strategie von Luca Fabian war demnach, sich auf den ersten 1000 Metern in eine gute Position zu bringen, um

dann auf den letzten 500 Metern genug Reserve für einen Podestplatz zu haben. Der Start gelang hervorragend und Fabian setzte sich mit dem favorisierten Spyridon Giannaros aus Griechenland an die Spitze. Dicht dahinter der Deutsche Konstantin Steinhübel. Im seitlich einfallenden Gegenwind konnte Fabian seine zweite Position mit technisch hervorragenden starken Ruderschlägen bis zur 1500-Metermarke verwalten. 2 Sekunden hinter dem Griechen, aber doch eine gute Sekunde vor Deutschland und Holland. Die letzten 500 Meter dann krempelten das Feld erwartungsgemäss etwas um. Deutschland und Holland auf den eher windgeschützten Bahnen holten auf. Schliesslich gelang es Steinhübel, sich mit 4 Zehntelsekunden vor Fabian auf die zweite Position zu schieben. Fabian seinerseits verteidigte mit einem fulminanten Endspurt seinen Bronzerang mit zwei Zehntelsekunden vor Holland. Luca Fabian und sein Trainer Stefan Fabian sind mit der Bronzemedaille sehr zufrieden. Die Vorbereitungen waren zeitlich knapp bemessen, aber dennoch konzentriert und effizient. Diese erste Medaille an einer WM ist für Luca Fabian von grosser Bedeutung. Sie nimmt auch einen gewissen Druck weg und die Planung für die nächste Zeit kann bald in Angriff genommen werden.

Endlich sauberes Wasser! Was vor zwei Jahren noch als Wunschtraum erschien, wurde im Bergdorf El Chorro Wirklichkeit: Die neue Wasserversorgung konnte Ende April 2012 feierlich eingeweiht werden. Es wird mit einem täglichen Wasserverbrauch von 60 l/Person gerechnet. (CH-Werte Ø 162 l/Person). Die Freude der 328 Familien (1500 Personen) war riesengross. Vorbei sind die Zeiten, wo Frauen das kostbare Nass mühsam kilometerweit nach Hause tragen oder aus verschmutzten Wasserlöchern schöpfen mussten. Verbesserun-

gen sollten sich in Zukunft auch bei den Gesundheits- und Hygienebedingungen der Familien zeigen (Infektions-/Durchfallkrankheiten). Im ganzheitlichen Denken der Maya ist Wasser zudem ein heiliges Gut, zu dem man Sorge tragen muss. Erstaunlich war, dass sich die Dorfbewohner mit einer derartigen Begeisterung engagierten, dass sie auf stolze 574 Prozent der vorgesehenen Eigenleistung kamen, mit entsprechender Kostenersparnis. Dadurch werden nun weitere dringende Verbesserungen in El Chorro möglich.

Als zusätzlichen Bonus haben die Menschen im Dorf gelernt, sich zu organisieren und Beschlüsse demokratisch zu fassen, unter Einbezug der Frauen. Beflügelt von ihrem Erfolg, plant die Dorfgemeinschaft bereits die nächsten Schritte; sie wollen gemeinsam bei der Katastrophenhilfe aktiv werden. Ein erfreulich positives Beispiel, das in der ganzen Gegend Schule machen wird. Für die Geldgeber des Projekts eine Bestätigung, dass ihre Hilfe sinnvoll ist. El Puente, Margrit Kamm, Präsidentin

ALTERSVEREIN REINACH UND UMGEBUNG

Musikalischer Sommerausflug nach Seewen Das bestens bekannte Museum für Musikautomaten in Seewen ist immer einen Besuch wert. So hat sich der Vorstand des Altenvereins entschlossen, für seine Mitglieder eine Besichtigung zu organisieren. Mit dem Car fuhren gegen sechzig Teilnehmer und Teilnehmerinnen nach Seewen. In einer privaten Führung wurden uns die ausgestellten Exponate, angefangen bei ihrer Entstehung bis zu deren Weiterentwicklung erklärt. Nicht nur die

technische Seite wurde uns gezeigt, wir bekamen sie auch noch zu hören. Es ist schon erstaunlich, welcher mechanische Aufwand in diesen Automaten steckt und mit welcher Sorgfalt und Liebe zum Detail diese Musikapparate seinerzeit hergestellt wurden. Einen besonderen Eindruck hinterliess die grosse Orgel in der Eingangshalle, die mit einem rassigen Stück für eine gute Einstimmung sorgte. Nach der Museumsbesichtigung fuh-

ren wir nach Erschwil ins Restaurant Kreuz, wo wir uns mit einem guten Zvieriteller für die Heimreise stärken konnten. Bei einer derart freundlichen Bedienung schmeckt das Essen einfach besser. Ich glaube für alle sagen zu dürfen: Es war ein schöner Ausflug. Nicht vergessen: Der Herbstausflug findet am Donnerstag, 20. September 2012, statt. Die Einladungen/Anmeldungen erfolgen wie immer per Post. Peter Fessler

Mittwoch, 25. Juli

Sonntag, 22. Juli 10.00 Gottesdienst, Predigt von Hans Buser: «ein Lob der Klage – ein Weg der Veränderung», separates Kinderprogramm

GOTTESDIENSTE Röm.-kath. Kirchgemeinde Reinach Pfarrei St. Nikolaus Freitag, 20. Juli Seniorenzentrum Aumatt 10.15 Gottesdienst Samstag, 21. Juli Dorfkirche St. Nikolaus 10.30 Taufe 17.30 Vorabendgottesdienst mit Eucharistiefeier Sonntag, 22. Juli Dorfkirche St. Nikolaus 10.30 Sonntagsgottesdienst mit Eucharistiefeier Kloster Dornach 18.00 Regionaler Gottesdienst Montag, 23. Juli Seniorenzentrum Aumatt 14.30 Rosenkranzgebet Dienstag, 24. Juli Dorfkirche St. Nikolaus 19.00 Rosenkranzandacht

Dorfkirche St. Nikolaus 9.15 Gottesdienst Donnerstag, 26. Juli Pfarreizentrum St. Marien 8.30 Kein Rosenkranz 9.15 Kein Gottesdienst Ev.-ref. Kirchgemeinde Reinach Sonntag, 22. Juli 9.15 Gottesdienst im Seniorenzentrum Aumatt, Pfarrer Frank Lorenz 10.30 Gottesdienst in der MischeliKirche, Pfarrer Frank Lorenz (Kinderhütedienst im Soussol der Kirche) Kein Gottesdienst in der Fiechtenkapelle Chrischona-Gemeinde Reinach-Münchenstein Wiedenweg 7, Reinach Tel. 061 711 17 16 www.chrischonareinach.ch Samstag, 21. Juli–Samstag, 28. Juli Jungschi-Sommerlager

Gemeinde evangelischer Christen Birseck GECB Sonntag, 22. Juli 9.30 Gottesdienst mit Kinderhort und Sonntagschule Unter der Woche 19.30 Hauskreise in der Region Birseck Kontaktadresse und Infos: Josef Imfeld, Tel. 061 751 48 64

BewegungPlus (Christliches Begegnungszentrum Birseck), www.cbb-reinach.ch, Kägenstrasse 14, 3. Stock, Infotel 061 712 19 31

VEREINSNACHRICHTEN Reinach Kultur in Reinach (KiR). Präsident: Heiner Leuthardt, Postfach 803, 4153 Reinach. Kulturelle Veranstaltungen in Reinach, Ausstellungen in der Galerie Werkstatt, Club-Anlässe für Mitglieder, Programm auf www.kir-bl.ch (siehe Agenda), Auskunft: 061 712 05 15. Männerchor Reinach. Proben am Dienstag, 20 Uhr in der Fiechten-Aula. Neue Sänger sind stets willkommen. Präs.: Reymond Kaeser. Besuchen Sie unsere Website www.mcr-reinach. ch Musikgesellschaft Konkordia Reinach. Musikproben jeweils Freitag, 20 Uhr, im WeiermattSchulhaus (Anbau). Auskunft: Postfach 613, 4153 Reinach 1, oder durch den Präsidenten, Olivier Humair, 061 741 17 10. netzwerk rynach begleitet Menschen in einer schwierigen Lebenssituation. Präsidentin Ursula Winkler, 061 713 09 09. Anfragen für Begleitungen an Irmgard Böhmer, Vermittlungsstelle, 079 252 57 30 oder netzwerk.reinach@gmx.ch Senioren für Senioren, Reinach. Hilfe anfordern und effizient leisten! Präsidentin: Rosmarie Meyer. Telefon der Vermittlungsstelle: 079 847 80 96, www.seniorenhelfensenioren.ch Sozialdemokratische Partei (SP) Reinach, www.sp-reinach.ch, Präsident: Markus Huber, 061 711 04 83, E-Mail markus.huber@ inter-gga.ch SPITEX Reinach. Gemeindekrankenpflege: Kägenstrasse 17, 061 711 29 00. Sprechstunden: Mo–Do 14.30–15.30, Telefonsprechzeit: Mo–Fr 7.15–8.00, 14.00–16.00 Uhr, in der Zwischenzeit automatischer Telefonbeantworter. Hauspflegevermittlung: Kägenstrasse 17, 061 711 29 01, Telefonsprechzeit: Mo–Fr, 7.30–11.30 Uhr, übrige Zeit automatischer Telefonbeantworter. SVKT Frauensport Reinach. Kontakt allgemein: Chantal Kaiser, Tel. 061 713 13 23. Auskunft: Turnen/Netzball, Di 20.15: Chantal Kaiser, Tel. 061 713 13 23; Gymnastik, Do. 8.00: Myriam Thommen, Tel. 061 711 28 90, Jazzgymnastik, Do 19.15: Pascale Häner, Tel. 061 711 36 12; Volleyball, Do 20.00: Marie-Therese Müller, Tel.

061 711 35 62; Kinder- + Jugendturnen: Kathrin Ammann, Tel. 061 482 27 56, Mutter- + Kindturnen: Heidi Traub, Tel. 061 712 50 10. SVKT Gymnastikgruppe Reinach. Kontakt: Heidi Leisinger, 061 711 48 33. Do 20.15 Uhr, Gymnastik + Spiel, Di 20.15 Uhr, Fitness-Team Turnhalle Surbaum, Mi 10.00 Uhr, Gymnastik, Pfarreiheim St. Nikolaus. SVP Schweizerische Volkspartei Reinach. Postfach 355, 4153 Reinach 1, Präsidentin Caroline Mall-Winterstein, Unterer Rebbergweg 81, 4153 Reinach. Die SVP Reinach trifft sich jeden Donnerstag ab 17.00 Uhr am Stammtisch im Restaurant Charleston. Tageszentrum für Betagte Reinach. Stockackerstrasse 36 A, 4153 Reinach. Öffnungszeiten: Mo und Mi 9–17 Uhr. Präsident: Werner Torggler, 061 711 74 67. Der TAKA-Verein sucht für Singplauschtreffs Leute für Wander-, Bergler-, Lumpen-, Volksund Seemannslieder und Naturromantik. Programm bestellen bei TAKA, Klusweg 52, 4153 Reinach, 061 713 86 13. Theatergruppe Reinach. Ausk.: Postfach, 4153 Reinach 1. Probe jeden Dienstag, 19.30–22 Uhr: Weiermatthalle; Präs: Erwin Schmidt, Bürenweg 410, 4146 Hochwald, 061 751 69 40. Tierparkverein Reinach. Täglich offen, DamHirsche, Ziervögel, Entenweiher. Die Erholungsstätte für alle. Präsidentin Therese Stalder, Tel. 061 713 96 34; Mitgliederbeitr. 30 Franken pro Jahr. www.tierpark-reinach.ch Turnverein STV Reinach. www.tvreinach.ch, Turnen: Erwachsene: Geräteturnen und Ballspiele, Kinder: Gerätejugi, Ballspiel- und Leichtathletik-Jugi für Mädchen und Knaben. Auskünfte Urban Kessler: 061 712 03 41. Jedermannsturnen, Auskünfte Monica Loop: 061 711 28 63. Handball, Minis bis U 21 Mädchen und Knaben, Markus Schürch: 079 283 74 50, LigaMannschaften, Roger Zähner: 079 413 96 69. Frauenriege, Dienstag, 20.00 Uhr, Surbaumhalle. Auskunft: Monika Loop, 061 711 28 63. Veloclub Reinach. Grosses Angebot für Velo-

fahrer und Mountain Biker. Kinder bereits ab 10 Jahren. Trainingszeiten Mo/Do jeweils um 18.15 Uhr, Sa um 13.30 Uhr (nur Bike). Treffpunkt: Heimatmuseum/Ernst Feigenwinter-Platz Reinach. Auskünfte über Aktivitäten: www.vcreinach.ch oder Thomas Kaiser (Präsident), Rainenweg 39d, 4153 Reinach, 061 713 13 23. Verein für familienergänzende Kinderbetreuung Reinach. Kinderbetreuung stundenweise oder ganztags nach den Richtlinien der Tagesfamilien Schweiz. Auskunft durch unser Büro, Wiedenweg 7, Mo, Di u. Do 8.30–10.30 Uhr. 061 711 22 77. Verein für Natur- und Vogelschutz Reinach. Jahresprogramme bei Fabio Di Pietro, Herrenweg 32, 061 712 55 06, www.vnvr.ch oder info@vnvr.ch. Jugendgruppe 1 × pro Monat für Kinder ab 8 Jahren, jeweils Samstagnachmittag. Vitaswiss Sektion Reinach. Gymnastik und Atemgymnastik, jeweils Mo, Di, Mi, Fr, vormittags und abends. Auskunft erteilt Präs. H. Silberschneider, 061 711 32 43. Volkstanzkreis Reinach. Wir tanzen jeden Di 19.30–21.45 Uhr. Schweizer und internationale Volkstänze, in der Aula Schulhaus Bachmatten. Auskunft: Andrea Weber, 061 711 05 42. Volleyballclub HduS Reinach. Damen: 5. Liga (Mo + Mi, 20.00–22.00 Uhr), Juniorinnen B (Mi, 20.00-21.45 Uhr), Juniorinnen C (Mi, 18.30– 20.00 Uhr). Auskunft durch Fr. Jang Ha, Brauereiweg 4, 4153 Reinach, 061 711 52 53, E-Mail jang@ gmx.ch VVR Verein zur Verschönerung von Reinach. Postfach 151, 4153 Reinach 2. Präsident: Stefan Stöckli, 061 711 38 12. Mitglieder und Gönner/innen sind jederzeit herzlich willkommen. Zen-Kyudo-Schule Naka wa no uchi ni Kenkatabami. Egerten-Turnhalle der Handelsschule in Reinach an der Brunngasse, jeden Montag 20.00–22.00 Uhr, Schulleiter Sempai Shugyosha, P 061 711 45 68, G 061 281 94 90. Zunft zu Rebmessern. Postfach 110, 4153 Reinach 1, www.talzunft.ch, Zunftmeister André Sprecher, 061 711 16 10.


7

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

Praxis Dr. med. Hanspeter Merz Facharzt FMH für Allgemeinmedizin Angensteinerstrasse 6, 4153 Reinach Telefon 061 711 90 76 www.arztmerz.ch Die Praxis bleibt vom Montag, 30.07.2012 bis und mit Sonntag, 12.08.2012 geschlossen. Angaben über Vertretung am Praxistelefon: 061 711 90 76.

!!!Achtung!!! Aufgepasst

Brauchen Sie einen sauberen

MALER

seit 1998

von

Altgold

463030

Ankauf

Schmuck/ Zahngold/Silber/ Besteck/Uhren/ Münzen

der da ist, wenn man ihn braucht ? Verlangen Sie unverbindlich eine Offerte: S. Guyon Natel 079 752 66 15

Wir kaufen

Pelze und Nerze zu Höchstpreisen an

Zahle ab Fr. 1000.– bis 15 000.– in bar Die Firma Albrecht kauft auch: Porzellan, Kristall, Orientteppiche, Antikmöbel, Klaviere, Lederjacken, Krocotaschen, Abendgarderobe, Nähmaschinen, Schreibmaschinen, Wanduhren, Silber und Gold.

GRATIS Hellsehen bei Questico 0800-071008 (gebührenfrei)

in jeder Form und Menge, Zustand unwichtig. Laden geöffnet: Mo–Fr, 15.30–18.30 h Sa 9.00–12.00 h Ausweis mitnehmen!

Wir sind ein seriöses Unternehmen mit 25 Jahren Erfahrung. Wir sind dreimal in der Schweiz. Auch kostenlose Begutachtung. Wir sind für Sie da von Mo bis Sa von 9 bis 18.30 Uhr. Telefon 077 902 96 37

Tel. 061 463 18 60 Metobal GmbH Prattelerstr. 25, 4132 Muttenz

Viele stark reduzierte Artikel aus reiner Wolle, aus Wolle und Seide gemischt für Damen, Herren und Kinder Eurethmiekleider Buretteseide Fr. 39.50

Dornach, Herzentalstrasse 40 Telefon 061 701 38 26 Besuchen Sie unsere Website: www.alfredneuman.ch

PHILIPPE GASSER ANTIQUITÄTEN Zahle bar für

467375

Inhaber der Eidg. Schmelzbew. (125) für Edelmetalle.

Silberobjekte, Silberbestecke, Goldschmuck, Altgold, Brillanten, Uhren, Ölgemälde, Bronzen, Porzellanfiguren, Spiegel, Asiatika, antike Möbel, Münzen, Medaillen, alte Orientteppiche.

Tel. 061 272 24 24 GRATIS Telefonberatung

Fachgerechte Haushaltauflösungen und Liquidationen mit kompletter Entsorgung.

Stiftung Kloster Dornach Hotel, Restaurant Öffnungszeiten Klosterschenke Montag bis Samstag ganzer Tag Sonntag bis 18.00 Uhr Klosterkirche

Familie Dolores + Handschin-Schelker

Hofgut Grosstannen info@grosstannen.ch

4416 Bubendorf www.grosstannen.ch

061 931 17 79

Familie Daniela + Markus Gysin-Imhof

Grienweg 1 mgysin@bluewin.ch

4423 Hersberg

079 378 95 08 079 358 23 43

Familie Thomas Zbinden

Dorfstrasse 11 4452 Itingen zbinden.glace@gmail.com

061 971 68 10 079 259 13 03 079 261 09 62

Familie Trudi + Hans Portmann

Hofgut Spittel portmanns6@bluewin.ch

4438 Langenbruck www.gast-hof-spittel.ch

061 961 03 68

Familie Heike + Hannes Niklaus

Fichtenhof hniklaus@gmx.ch

4242 Laufen

061 781 33 26

Familie Myriam + Dieter Gysin

Neuhof 8 balu71@bluewin.ch

4415 Lausen

061 921 14 27

Familie Jolanda + Herbert Brunner-Wagner

Höhlenhof 104 info@galloways.ch

4464 Maisprach www.galloways.ch

061 841 12 35

Familie Mariani + Josef Meyer-Ruschel

Schlosshof

4148 Pfeffingen

061 751 17 17

Familie Gertrud + Kurt Buser

Im Grien info@im-grien.ch

4441 Thürnen www.im-grien.ch

061 971 15 38

Sonntag, 22. 8. 2012 und 29. 8. 2012 10.00 Uhr Eucharistiefeier italienisch/deutsch 18.00 Uhr Regionaler Gottesdienst Donnerstags, 19.00 Uhr Eucharistiefeier italienisch Gedenkfeier zum 512. Jahrestag der Schlacht bei Dornach Sonntag, 22. Juli 2012 Fest der hl. Maria Magdalena, Patronin unserer Klosterkirche 10.00 Uhr Eucharistiefeier und Festpredigt in der Klosterkirche Zelebrant: Pfr. Franz Kuhn Die Festpredigt hält Abt Peter von Sury, Kloster Mariastein Mitwirkung des Kirchenchors Dornach Anschliessend Apéro im Klostergarten Klosterladen Hier finden Sie allerlei Geschenkideen, wie z. B. – Hausgemachte Konfitüre aus frischen Früchten – Wohltuendes Meersalz mit Rosenblüten – Liebevoll zusammengestellte Duftsäckchen – Verschiedene Honig- und Sirupsorten Für weitere Informationen: Stiftung Kloster Dornach Amthausstrasse 7 Postfach 100, 4143 Dornach 1 Tel. 061 701 12 72 Fax 061 701 12 49

Kartenlegen, Hellsicht! Tel. 0800-001127 (gebührenfrei)


TODESANZEIGEN / DANKSAGUNGEN

8

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

TODESFÄLLE Dornach Simone Cristina Chiaradia-Bucek, geb. 26. Juni 1974, gest. 15. Juli 2012, von Diepflingen/BL (Gempenring 120). Trauerfeier: Freitag, 20. Juli 2012, 10.30 Uhr, kath. Kirche Dornach. Urnenbeisetzung im Anschluss an die Trauerfeier auf dem Friedhof.

Magdalena Margaretha Hauser , geb. 21. November 1929, gest. 14. Juli 2012, von Riehen/BS (Hauptstrasse 33). Wurde bestattet. Münchenstein Antonio Bertazzo-Lüdin, geb. 1. Mai 1923, gest. 14. Juli 2012, von Basel/BS

BÜRGIN & THOMA Beerdigungsinstitut für Muttenz & Umgebung Ihr zuverlässiger Partner • Tag und Nacht für Sie da Hauptstrasse 91 • 4132 Muttenz TEL. 061 461 63 63 / www.buergin-thoma.ch

(Pumpwerkstrasse 3). Abdankung und Urnenbestattung: Freitag, 27. Juli 2012, 14.00 Uhr, Dorfkirche Friedhof Münchenstein. Gottfried Gall-Roser, geb. 20. Juli 1910, gest. 11. Juli 2012, von Basel/BS, Hirschthal/AG (Hammerstrasse 88). Abschiedsfeier: Freitag, 20. Juli 2012, 15.00 Uhr, Wesley-Haus, Hammerstrasse 88, Basel. Urnenbeisetzung im engsten Familienkreis zu einem späteren Zeitpunkt. Paul Alfred Perriard-L’Epée, geb. 26. Juni 1926, gest. 13. Juli 2012, von Chénens/FR (Birseckstrasse 35). Abdankung: Freitag, 20. Juli 2012, 14.00 Uhr, Dorfkirche Friedhof Münchenstein. Anschliessende Urnenbestattung im engsten Familienkreis.

Lass dich vom Bösen nicht besiegen, sondern besiege das Böse durch das Gute.

Römer 12, 21


9

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

Amtliche Publikationen

Auf Vorrat gekündigt?

AESCH

www.aesch.bl.ch gemeindeverwaltung@aesch.bl.ch Büsche und Bäume zurückscheiden Aufgrund des momentanen Klimas wird das Wachstum der Pflanzen extrem angeregt. Vielerorts sind deshalb Äste oder ganze Hecken weit ins Trottoir oder auf die Fahrbahn hinausgewachsen. Der Gemeinderat bittet die Grundeigentümer, in Fusswege, auf Trottoirs oder in die Fahrbahn hineinragende Äste und Pflanzen zurückzuschneiden. Speziell die Fussgänger danken herzlich! Der Gemeinderat verzichtet bekanntlich aktuell auf generelle Kontrollen und zählt deshalb auf die geschätzte Zusammenarbeit der Grundeigentümer und dankt dafür bestens. Gemeinderat Aesch

Baupublikation Baugesuch Nr.: 1370/2012 Parzelle(n) Nr.: 3524 – Projekt: Einfamilienhaus mit Garage, Drosselweg. 4147 Aesch – GesuchstellerIn: Proinnova AG, Hauptstrasse 130, 4147 Aesch – ProjektverfasserIn: Proinnova AG, Hauptstrasse 130, 4147 Aesch Baugesuch Nr.: 1362/2012 Parzelle(n) Nr.: 303 – Projekt: Umbau und Dachstockerhöhung, Gartenstrasse 33, 4147 Aesch – GesuchstellerIn: Feldmann Urs und Yolanda, Ziegelbüntenweg 4, 4147 Aesch – ProjektverfasserIn: Haab Schneider Architekten, Altenmatteweg 3, 4144 Arlesheim Baugesuch Nr.: NA 0193/2011 Parzelle(n) Nr.: 1892 – Projekt: Einfamilienhaus mit Garage Haus A, Neuauflage: Projektänderungen und Cheminéeeinbau, Schlosstrasse, 4147 Aesch – GesuchstellerIn: Baukonsortium Schlosstrasse, v.d. Proinnova AG, Hauptstrasse 130, 4147 Aesch – ProjektverfasserIn: Jörg Imfeld Architektur GmbH, Kägenhofweg 4, 4153 Reinach Baugesuch Nr.: NA 0194/2011 Parzelle(n) Nr.: 1892 – Projekt: Einfamilienhaus mit Garage Haus B, Neuauflage: Projektänderungen, Schlosstrasse, 4147 Aesch – GesuchstellerIn: Baukonsortium Schlosstrasse, v.d. Proinnova AG, Hauptstrasse 130, 4147 Aesch – ProjektverfasserIn: Jörg Imfeld Architektur GmbH, Kägenhofweg 4, 4153 Reinach Baugesuch Nr.: NA 0695/2011 Parzelle(n) Nr.: 1892 – Projekt: Einfamilienhaus mit Garage Haus C, Neuauflage: Projektänderungen und Kamin, Schlossstrasse, 4147 Aesch – GesuchstellerIn: Baukonsortium Schlossstrasse, v.d. Proinnova AG, Hauptstrasse 130, 4147 Aesch – ProjektverfasserIn: Jörg Imfeld Architektur GmbH, Kägenhofweg 4, 4153 Reinach Baugesuch Nr.: NA 0696/2011 Parzelle(n) Nr.: 1892 – Projekt: Einfamilienhaus mit Garage Haus D, Neuauflage: Projektänderungen und Kamin, Schlossstrasse, 4147 Aesch – GesuchstellerIn: Baukonsortium Schlossstrasse, v.d. Proinnova AG, Hauptstrasse 130, 4147 Aesch – ProjektverfasserIn: Jörg Imfeld Architektur GmbH, Kägenhofweg 4, 4153 Reinach Baugesuch Nr.: 1353/2012 Parzelle(n) Nr.: 1788 – Projekt: Sitzplatzüberdachung, Kirschgartenstrasse 43, 4147 Aesch – GesuchstellerIn: Buchwalder A. und K.,

Kirschgartenstrasse 43, 4147 Aesch – ProjektverfasserIn: Borer Bruno, Lerchenstrasse 11, 4147 Aesch Planauflage: Gemeindeverwaltung Aesch BL, Bauabteilung, Hauptstr. 29, 4147 Aesch Auflagefrist: 30. Juli 2012 Einsprachen sind 4-fach an das Bauinspektorat Basel-Landschaft, Rheinstrasse 29, 4410 Liestal zu richten.

Veranstaltungsbewilligung im Wald Das Amt für Wald beider Basel hat nach Vernehmlassung bei den betroffenen Gemeinden und kantonalen Fachstellen die Bewilligung für die Durchführung der Baselbieter bike challenge 2012 mit ca. 200 Teilnehmenden vom Samstag, 25. August 2012 (9.00/10.00 Uhr bis 17.00 Uhr) gemäss Dekret des Landrates über die Bewilligung für Veranstaltungen im Wald, vom 11. Juni 1998 (SGS 570.1), in den Gemeinden Muttenz, Arlesheim, Münchenstein, Aesch, Pfeffingen, Blauen, Ettingen, Dittingen, Zwingen, Brislach, Grellingen, Duggingen, Roggenburg, Liesberg, Röschenz und Laufen mit Auflagen erteilt. Gemeinderat Aesch

99. Geburtstag Gestern, 18. Juli 2012 durfte Frau Alice Schetty-Müller, wohnhaft Pfeffingerstrasse 10 in Aesch, ihren 99. Geburtstag feiern. Der Gemeinderat gratuliert der Jubilarin herzlich und wünscht ihr für die kommenden Jahre nebst guter Gesundheit auch viel Freude, Kraft und Zuversicht. Gemeinderat Aesch

1.-August-Feier auf dem Mühleplatz Die Organisatoren der Feier – Einwohnergemeinde, Bürgergemeinde, Zunft zu Wein- und Herbergsleuten und das Team des Gasthofs Mühle – freuen sich, Sie bei diesem festlichen Anlass begrüssen zu dürfen. Der Tag steht ganz im Zeichen des Nationalfeiertages. Ab 18.30 Uhr gibt’s Wirtschaftsbetrieb mit musikalischer Unterhaltung. Nebst der Festansprache durch Herrn Sepp Müller, Gemeindepräsident der Aescher Patengemeinde Unterschächen, werden Sie der Musikverein Aesch und das Alphornduo «Duo-Eggflue» mit musikalischen Leckerbissen verwöhnen. Aber es steht noch mehr auf dem Programm: Verpassen Sie auf keinen Fall unseren Gast Enrico Orlando! Lassen Sie sich von diesem charmanten Tenor mit seiner wunderbaren Stimme berühren und verwöhnen. Wir freuen uns auf Sie und sehen Ihrem Besuch mit Freude entgegen. OK 1.-August-Feier

VEREINSNACHRICHTEN

erwünscht. www.jsaesch.ch, mail@jsaesch.ch

Aesch/Pfeffingen

Blauring Aesch. Mädchen ab 8 Jahren. Kontakt-adresse: Aline Wanner, Brüelweg 32, 4147 Aesch, aline_wanner88@hotmail.com, 061 751 58 04.

Akkordeon-Orchester Aesch. Präsidentin: Pia Augsburger, Neumattstrasse 12, 4147 Aesch, Tel. 061 751 10 42. Dirigent: Rudi Meier, Mühlering 26, 4225 Brislach. Tel. 061 761 80 71. Proben: Do, 20–22 Uhr, Mehrzweckraum Schützenmattschulhaus. Anfängerkurse jederzeit. Aqua-Training Aesch. Von Oktober bis Juni im Lehrschwimmbecken, Schützenmattschulhaus Aesch, Montag und Donnerstag. Auskunft: Sylvia Fringeli, Tel. 061 751 27 50. Attraktives Aesch. Präsidentin: Eveline Sprecher, Neumattstrasse 46, 4147 Aesch, 061 753 98 22, E-Mail: eveline.sprecher@attraktivesaesch.ch. Koordinationsstelle: Therese Conrad, c/o Gemeindezentrum Aesch, Hauptstrasse 23, 4147 Aesch, vormittags 061 756 77 62 oder E-Mail: info@attraktivesaesch.ch Bacchanal-Chor Aesch. Gemischter Chor, Gesangsprobe montags (ausser Schulferien) 20.00 Uhr in der Aula S1, Neumattschulhaus. Auskunft unter www.bacchanalchor.ch oder Tel. 061 751 69 08. Komm doch mal schnuppern! Badmintonclub Aesch. Beat Wittlin, Telefon 061 411 04 79. Training: Montag ab 18.30 und Donnerstag 20.00, Juniorentraining: Donnerstag 18.30 Uhr. BESJ Jungschar Aesch: Samstags 14–18 Uhr, Herrenweg 14 (ausser Schulferien). 4–9 J.: Michael Fäs, 061 751 58 63. 10–14 J.: Michael Erne, 061 751 94 32. Für alle offen. Reinschnuppern

Briefmarkensammlerverein Birseck. Informationen, Kauf, Verkaufsberatung, Rundsendungen, Tausch. Versammlung jeweils am letzten Donnerstag des Monats im Restaurant Gempenblick (ehem. Rebmesser) Reinach. Kontaktperson: Martin Baumann, Tel. 061 751 56 81. CVP Aesch-Pfeffingen. Postfach 147, 4147 Aesch, www.cvp-aesch.ch. Co-Präsident: Stephan Gloor-Bürgin, Traugott Meyer-Str. 15, 4147 Aesch, Tel. 061 751 30 91; Sekretariat / Kasse: Heidi Häring-Franz, Brüelweg 51, 4147 Aesch, Tel. 061 741 22 19. Die Drehscheibe Aesch-Pfeffingen vermittelt Generationen übergreifende «Nachbarschaftshilfe». Vermittlungsstelle: Tel. 079 753 57 16, www.drehscheibe-ap.ch

Sämtlichen Mietern des Wohnblocks an der Arlesheimerstrasse 24 wurde gekündigt: Hauswartin Agnes Gfell und ihr Mann Roland wollen das nicht einfach hinnehmen und wehren sich mit Hilfe des Mieterverbands jetzt juristisch gegen die Leerkündigungen. FOTO: L. HAUSENDORF

Wegen der Totalsanierung ihrer Liegenschaft an der Arlesheimerstrasse verlieren sämtliche 32 Mieter ihre Wohnung. Der Mieterverband wehrt sich nun gegen die Leerkündigung und könnte Erfolg haben. Lukas Hausendorf

S

elbst für die Hauswartin des Wohnblocks an der Arlesheimerstrasse 24 kam die Kündigung aus dem Nichts. Wohl wusste Agnes Gfell, dass Sanierungsarbeiten im Haus geplant waren, das sie mit ihrem Mann Roland seit 26 Jahren bewohnt. Es sei auch an der Zeit gewesen. Seit sie eingezogen seien, sei fast nichts gemacht worden, erzählt sie. Und jetzt das. Das 1982 erstellte Hochhaus, das im Besitz der Allianz Suisse Immobilien AG ist, soll im zweiten Halbjahr 2013 total saniert werden. Neben einer umfassenden Innensanierung sämtlicher Wohnungen wird die Liegenschaft auch punkto Erdbebensicherheit aufgerüstet. «Die damit verbundenen grossen Eingriffe können nicht im bewohnten Zustand vorgenommen werden, da dies eindeutig unzumutbar wäre», begründet die mit der Hausverwaltung beauf-

FDP.Die Liberalen Aesch. Postfach 217, 4147 Aesch, Präsident: Cristian Manganiello, Tel. 079 231 06 03, besuchen Sie unsere Homepage unter: www.fdp-aesch.ch, Ihre Anregungen unter E-Mail: info@fdp-aesch.ch Freisinnig-Demokratische Partei Pfeffingen. Neuer FDP-Präsident: Sven Stohler, Schlossgut 148, 4148 Pfeffingen, Tel. 061 751 43 49. Gemeinde- und Schulbibliothek, Schulanlage Neumatt. Öffnungszeiten: Mo, Di 15.00–19.00 Uhr, Mi 14.00–18.00 Uhr, Do, Fr 15.00–19.00 Uhr, Sa geschlossen. In den Ferien: Do 17.00–20.00 Uhr. Tel. während der Öffnungszeiten: 061 751 51 61. Gesangsgruppe «Morgensingen zum Wochenbeginn». Jeden Montag (ausser Schulferien) von 9.30 bis 11.00 Uhr im Steinackerhaus, Herrenweg 14, Aesch. Die Gruppe freut sich über neue Gesichter und ist offen für alle Altersgruppen. Auskunft: Antoinette Pellegrini.

tragte Livit ihre Kündigung vom 26. Juni. Bis Ende Juni nächsten Jahres haben die 32 betroffenen Mieter nun Zeit, eine neue Bleibe zu finden. Aber vielleicht kommt es auch anders. Agnes Gfell will die Kündigung nicht einfach so hinnehmen. Sie zweifelt an der Stichhaltigkeit der Argumentation der Allianz Versicherung und vermutet, dass die Kündigung missbräuchlich sei. Gfell ist nun bereit, für ihre Rechte zu kämpfen, so wie es die 50-Jährige immer tat, sei es bei der Arbeit oder wenn der Vermieter sie nicht vom tieferen Referenzzinssatz profitieren lassen wollte.

Marktmieten für entsprechende Mietobjekte angepasst», teilt der Allianz-Pressesprecher Bernd de Wall auf Anfrage mit. Für die meisten der jetzigen Mieter, die vor allem «einfache Leute» sind, wie Gfell sagt, wären die Wohnungen dann nicht mehr erschwinglich. «Das sind Zürcher Verhältnisse», echauffiert sich Brutschin. Und damit ist der Mieterverband in der Region immer öfter konfrontiert. Unlängst machte die Leerkündigung von 210 Wohnungen am Stausee in Birsfelden Schlagzeilen. Auch dort steht günstiger Wohnraum auf dem Spiel.

Leerkünden, Sanieren, Mieten erhöhen Der Mieterverband Baselland hat sich nun des Falls angenommen und wird die Interessen sämtlicher betroffener Mieter zu schützen versuchen. Ein Unterfangen, das durchaus nicht ohne Erfolgsaussichten ist. «Es gibt genügend Beispiele, bei denen die Kündigungen aufgehoben wurden», sagt Co-Präsidentin Sarah Brutschin. Zuletzt war der Verband in Basel erfolgreich, als am 22. Juni die Massenkündigung an der Wittlingerstrasse aufgehoben wurde. Immer wieder werde nämlich auf Vorrat gekündigt, erklärt Brutschin. Das mache es für die Eigentümer einfacher, die Sanierungsarbeiten zu koordinieren. Keine unwesentliche Rolle dürften dabei auch finanzielle Interessen spielen. Durch die Leerkündigungen versuchen die Eigentümer, auch den Mietzins in die Höhe zu schrauben. «Der Mietzins wird nach der Renovation im Rahmen der üblichen

Über die Betroffenen hinweg Die Sanierung der Arlesheimerstrasse 24 wurde ohne die betroffenen Mieter geplant, die mit der Kündigung vor vollendete Tatsachen gestellt werden sollen. Dabei ist nicht alles anständig abgelaufen. Einem Mieter, der erst im Februar in die Liegenschaft eingezogen ist, wurde die anstehende Grossrenovation verheimlicht, obwohl davon ausgegangen werden muss, dass die Liegenschaftsverwaltung bereits über das Sanierungsvorhaben orientiert war. Detaillierte Aufnahmen über den Zustand der Liegenschaft wurden nämlich schon im März letzten Jahres in Auftrag gegeben. Umso mehr finden die Gfells, dass man nicht stillschweigend die Faust im Sack machen dürfe. Schliesslich zügle man ja nicht freiwillig. Und noch lebt die Hoffnung, dass sie in der Wohnung, in der sie ihre beiden Töchter aufgezogen haben, bleiben können.

Hauseigentümerverein Aesch-Pfeffingen. Präsident: Dieter Ruf, Römerstrasse 8, 4148 Pfeffingen, Tel. G 061 690 40 21, Fax 061 690 40 00; Kassierin: Vreny Karrer, Tel. 061 751 20 76; Formulare: Raiffeisenbank, Aesch-Pfeffingen, 4147 Aesch; Administration, Mitglieder: Christa Oestreicher, Langenhagstrasse 7, 4147 Aesch, Tel. G 061 751 57 57; Rechtsberatung: lic. iur. Silvan Ulrich, Tel. 061 751 20 55; Baufragen: Thomas Schmidli, Tel. G 061 751 30 80.

kauf Tickets: Ticketcorner Vorverkaufsstellen, www.ticketcorner.com

Heimatmuseum Aesch. Das Heimatmuseum Aesch ist in einem aus dem Jahre 1608 stammenden Bauernhaus eingerichtet. Zu sehen sind Objekte aus der Frühgeschichte, aus der Geschichte des Weinbaues, der Landwirtschaft und des Dorfhandwerkes des 19. und 20. Jahrhunderts. Speziell ist die kleine ethnographische Sammlung des Naturheilkundepioniers Dr. h.c. Alfred Vogel sowie die Gedenkstätte für den Dichter Traugott Meyer (1895–1959). Hauptstrasse 29, 4147 Aesch (neben der Gemeindeverwaltung). Öffnungszeiten: Jeweils am 1. Sonntag im Monat (Ausnahme Schulferien) 10–12 und 15–17 Uhr. Anfragen und Reservationen für private Anlässe unter Tel. 061 756 77 54.

Elisabethenverein Aesch. Kontaktadresse: Elisabeth Alter, Hauptstrasse 111, 4147 Aesch, Tel. 061 751 16 06.

Guggemusig D’Revoluzzer. Postfach 220, 4147 Aesch. Präsident: Matthias Hasler, info@revoluzzer.ch, www.revoluzzer.ch. Proben: Jeweils Montag, 20 Uhr, Neumattschulhaus Aesch.

Erwachsenenbildung Aesch-Pfeffingen. Präsidentin: Béatrice Würsten, 061 753 96 60, Babysittervermittlung: Christina Meschberger, 061 751 26 45, Familienzentrum Brüggli: Kaffeebetrieb Mo 14–17 Uhr, Hüeti Fr 14–17 Uhr, Tel. B. Kranz, 061 599 27 35.

Guggemusig Birspfupfer Aesch. Präsi: Stephan Meier, Hofmattweg 53, 4144 Arlesheim, Tel. 061 702 15 68, www.birspfupfer.ch, Proben jeweils Montag, 20.00 Uhr.

Hundeträff in Aesch. Hundeausbildungen in versch. Sparten und Altersstufen. Auskunft: Hundeträff, c/o Streiff-Areal, Industriestr. 45, 4147 Aesch, 061 401 50 80, 076 388 30 76, www.agility-aesch.ch, astrid.steiner@-vtxmail.ch

Guggämuusig Pfluumä-Pfupfer Pfäffigä. Postadresse: Postfach, 4148 Pfeffingen. Präsident: Thomas Klimm, Sperberweg 11, 4104 Oberwil, Tel. 061 461 49 44, www.pfluume-pfupfer.ch.vu

Jazzclub Aesch / Pfeffingen (JAP). Präsident: Peter Ducret, Türkheimerstrasse 66, 4055 Basel, Tel. 061 381 95 31, Handy 079 252 02 47, peter_ducret@bluewin.ch, www.jap.ch. Vorver-

Frauenturnverein Pfeffingen. Präsidentin Karin Meyer, Tel. 061 751 65 17. Turnstunden jeden Montag um 20.15 Uhr.

Kath. Frauenverein Aesch. Kontakt-Adresse: Frau Pia Schwegler, Klusstrasse 17, 4147 Aesch, Tel. 061 751 60 13, pia.schwegler@intergga.ch Kath. Kirchenchor Aesch. Gesangstunde: jeden Donnerstag, 20.00 bis 21.45 Uhr, im Pfarreiheim, bei der Kirche. Kirchenchor Pfeffingen. Probe mittwochs 20.15 Uhr im Gemeindesaal. SängerInnen jederzeit herzlich willkommen. Ladyfäger die grupfte hiener go hiener go. Die andere Musik an der Aescher Fasnacht, Präsidentin: Monika Ehrensperger, 061 751 14 97; Kassier: Ursi Lehmann, 061 751 46 92. E-Mail: carmen_l@gmx.ch Laufträff Birsegg Aesch. Lauf + Nordic Walking-Training jeden Do. um 19 Uhr; Start beim Steinackerhaus Aesch. Verschiedene Leistungsgruppen. www.lauftraeff-birsegg.ch. Auskunft: Kurt Frei, 061 711 32 92, kurt.frei@bman.ch Männerchor Aesch. Gesangsstunde jeweils Dienstag um 20.00 Uhr im Mehrzweckraum Schützenmatt. Kontakt: Christian Helfenstein, Neumattstrasse 27, 4147 Aesch. Telefon 061 751 53 93. Neue Sänger sind jederzeit willkommen (siehe www.maennerchor-aesch.ch). Männerchor Pfeffingen. Gesangsstunde jeweils Dienstag um 20.00 Uhr im Foyer Mehrzweckhalle. Kontakt: Casimir Schmeder, Langbodenweg 9, 4148 Pfeffingen, Tel. 061 751 74 17. Neue Sänger sind jederzeit herzlich willkommen!


10

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

RAIFFEISENBANK

Zinsvorteile für Ihr KMU Mit dem Firmen-Anlagekonto von Raiffeisen, als Ergänzung zu Ihrem Kontokorrent, können Sie als KMU Ihre Liquiditätsbewirtschaftung ganz einfach optimieren. Sie überweisen Ihre aktuell nicht benötigten Geldmittel auf Ihr Firmen-Anlagekonto in Schweizer Franken und profitieren damit von einem attraktiven Zinsstufenmodell, ohne sich bei der Verfügbarkeit gross einzuschränken. Das sind Ihre Vorteile: Höherer Zins als auf dem Kontokorrent: Zinsstufenmodell: bis CHF 20 000 (0,125%), ab CHF 20 000 (0,250%), ab CHF 100 000 (0,375%). Rückzugsbedingungen: bis CHF 100 000 pro Semester frei, darüber 6 Monate kündigungsfrist. Sind zum Beispiel fällige Rechnungen zu bezahlen, überweisen Sie einfach den Betrag

auf Ihr Kontokorrent, von wo aus Sie die Zahlungen begleichen können. Rund um die Uhr Kontozugriff: Dank Raiffeisen E-Banking haben Sie jederzeit direkten Zugriff auf Ihre Konten. Automatische Überträge via E-Banking: Noch einfacher bewirtschaften Sie Ihre Liquidität mit automatischem Übertrag. Dabei legen Sie fest, ab welchem Kontostand überschüssige Geldmittel von Ihrem Konto automatisch auf das Firmen-Anlagekonto übertragen werden. Gerne zeigen wir Ihnen die Vorteile detailliert auf und erarbeiten ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Angebot. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Romeo Menna, Firmenkundenberater, Raiffeisenbank Aesch-Pfeffingen

Amtliche Publikationen

Abstimmungsergebnis vom 15. Juli 2012 Stimmberechtigte: 1593 Stimmbeteiligung: 8,7% Kommunale Wahl Nachwahl des Mitglieds des Schulrates der Sekundarschule Aesch Stimmen haben erhalten (relatives Mehr massgebend): – Marjanovic, Vijoleta: 38 nicht gewählt – Müller, Jürg: 94 gewählt – Andere: 5 – Leer: 2 Allfällige Beschwerden gegen die Gültigkeit der Abstimmungen sind gemäss § 83 Absatz 3 des Gesetzes über die politischen Rechte vom 7. September 1981 innert 3 Tagen seit der amtlichen Veröffentlichung des Ergebnisses, d. h. bis 24. Juli 2012 dem Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft einzureichen. Gemeindeverwaltung Pfeffingen

Wahl der gemeinderätlichen Kommissionen – Korrektur In der Mitteilung über die Zusammensetzung der gemeinderätlichen Kommissionen für die am 1. Juli 2012 begonnene neue vierjährige Amtsperiode hat sich bei der Kulturkommission leider der Druckteufel eingeschlichen. Richtig muss es wie folgt lauten: Kulturkommission: Benedict Fasnacht-Karacaoglu, Daniel Hersche-Hochuli, Karin Meyer-Huber und Eva-Katharina Schiliró-Katzenstein. Wir entschuldigen uns bei den Betroffenen für diesen Fehler. Gemeinderat Pfeffingen

Sanierung Ruine Pfeffingen Die Abteilung Archäologie Baselland teilt mit, dass gegen die Auftragsvergabe für die Sanierungsarbeiten an der Ruine Pfeffingen durch ein nicht berücksichtigtes Bauunternehmen Beschwerde beim Kantonsgericht eingereicht wurde. Dies hat nun zur Folge, dass – entgegen der früheren Mitteilung im Wochenblatt vom 14. Juni 2012 – die Gerüstarbeiten am «Hexenturm» nicht aufgenommen werden konnten und alle weiteren Arbeiten bis zum Vorliegen des Beschwerdeentscheides sistiert

Katholische Gottesdienste in Aesch

Donnerstag, 26. Juli

Aesch/Pfeffingen

www.pfarrei-aesch-bl.ch

19.00 Rosenkranzgebet

Samstag, 21. Juli 18.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier mit Dreissigstem für Maria HänggiSchmidlin 18.30 Santa messa per gli italiani nell’Alterszentrum

Freitag, 27. Juli

Männerriege Aesch. Jeden Montag ab 19.00 in MZH Löhrenacker, 19–20.00 Faustball, 20.00– 21.00 Fitness, 21.00–21.45 Spiele. Auskunft: Ruedi Rietmann, Tel 079 707 87 21.

Kein Gottesdienst Evangelisch-reformierte Gottesdienste in Aesch-Pfeffingen www.erkap.ch Sonntag, 22. Juli 10.00 Gottesdienst in der Kappelle des Alterszentrums «Im Brüel». Pfarrer Ruedi Stumpf. Kollekte: Leprahilfe Basel

Dienstag, 24. Juli 19.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier

Donnerstag, 26. Juli

Mittwoch, 25. Juli 9.15 Wortgottesdienst

«Im Brüel»

Donnerstag, 26. Juli 10.15 Gottesdienst mit Abendmahl im Alterszentrum 16.30 Rosenkranz Freitag, 27. Juli 18.00 Andacht im Alterszentrum

10.15 Abendmahlfeier im Alterszentrum

Amtswoche: 21.–27. Juli Pfarrer Rudolf Stumpf, 061 703 09 70 Freie Evangelische Gemeinde Aesch Industriestrasse 45, Tel. 061 751 85 75 www.fegaesch.ch Sonntag, 22. Juli

Katholische Gottesdienste in Pfeffingen

9.00 Gebet

Samstag, 21. Juli 18.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier in Aesch

9.30 Gottesdienst; Predigt von Pfr. Rein-

Sonntag, 22. Juli 11.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier in Pfeffingen

werden mussten. Da die Arbeiten an der Ruine nur in der frostsicheren Jahreszeit (Mai bis September) erfolgen können, rechnet die Abteilung Archäologie Baselland erst im Mai 2013 mit dem Baubeginn. In der Zwischenzeit werden weitere Vorarbeiten, wie z. B. Vermessung, Klärung von Detailfragen sowie Feinplanung, durchgeführt. Gemeindeverwaltung Pfeffingen

Bitte um Rücksichtnahme Während den warmen Sommertagen und Nächten werden vermehrt die Fenster und Terrassentüren offengehalten. Dies kann zur Folge haben, dass zu laut eingestellte Musik- und TVGeräte in der weiteren Umgebung als störend empfunden werden. Grundsätzlich sind Musikund TV-Geräte sowie Musikinstrumente so zu benutzen, dass Drittpersonen nicht gestört werden. Das Rasenmähen und die übrigen lärmigen Arbeiten sind an Werktagen auf die Zeit zwischen 8.00 bis 12.00 Uhr von 13.00 bis 20.00 Uhr, samstags bis 17.00 Uhr, zu beschränken. Gemäss § 9 unseres Polizei-Reglementes sind Motoren und Maschinen so zu betreiben, dass übermässiger Lärm und andere Belästigungen vermieden werden. Unter diese Bestimmung fallen auch lärmige Modellflugzeuge, Modellautomobile und dergleichen. Wir bitten daher die Besitzer von solchen Modellflugzeugen und Modellfahrzeugen, ihrem Hobby ausserhalb der Wohngebiete zu frönen. Im Interesse der Nachbarn und der übrigen Bevölkerung bitten wir Sie um gegenseitige Rücksichtnahme und Einhalten des Polizei-Reglementes. Für Ihr Entgegenkommen danken wir Ihnen. Gemeinderat Pfeffingen

haus der Schweiz in Luzern einmalige Erlebnisse und Abwechslung vom Alltag. Unseren Einwohnerinnen und Einwohnern stehen auch dieses Jahr wiederum für jeden Wochentag vier Eintrittskarten zur Verfügung. Holen Sie sich die übertragbaren Mitgliederausweise und profitieren Sie von vielen Vorteilen: • Freier Eintritt ins Verkehrshaus der Schweiz mit Museum, Planetarium, Dokuzentrum und Hans-Erni-Museum • Vergünstigter Eintritt für das ultimative Erlebnis im IMAX Filmtheater • 10% Rabatt auf Shop-Artikel Die Ausweise sind tageweise zu beziehen am Schalter der Gemeindeverwaltung. Und auch hier «Es hett, solang s’hett!». Dieses Angebot können Sie im Übrigen ideal mit unseren SBB-Tageskarten kombinieren. Wir wünschen viel Spass bei der Entdeckungsreise im meistbesuchten Museum der Schweiz! Gemeindeverwaltung Pfeffingen

Veranstaltungsbewilligung im Wald Das Amt für Wald beider Basel hat nach Vernehmlassung bei den betroffenen Gemeinden und kantonalen Fachstellen die Bewilligung für die Durchführung des Baselbieter bike challenge 2012 mit ca. 200 Teilnehmenden, vom Samstag, 25. August 2012 (9.00/10.00 Uhr bis 17.00 Uhr), gemäss Dekret des Landrates über die Bewilligung für Veranstaltungen im Wald, vom 11. Juni 1998 (SGS 570.1), in den Gemeinden Muttenz, Arlesheim, Münchenstein, Aesch, Pfeffingen, Blauen, Ettingen, Dittingen, Zwingen, Brislach, Grellingen, Duggingen, Roggenburg, Liesberg, Röschenz und Laufen mit Auflagen erteilt. Amt für Wald beider Basel

Ferienzeit – Erlebniszeit! Freier Eintritt ins Verkehrshaus der Schweiz in Luzern Gönnen Sie sich mit einem Besuch im Verkehrs-

Entsorgungskalender Die nächste Entsorgung von: – Kehricht/Kleinsperrgut brennbar – Papiersammlung – Garten- und Küchenabfälle – Häckseldienst – Metall – Grobsperrgut brennbar/Sperrgut unbrennbar

findet statt am: Dienstag, 24. Juli 2012 Mittwoch, 25. Juli 2012 Mittwoch, 2. August 2012 Montag, 20. August 2012 Mittwoch, 5. September 2012 Mittwoch, 19. September 2012

VEREINSNACHRICHTEN

GOTTESDIENSTE

Sonntag, 22. Juli 9.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier 11.00 Gottesdienst mit Eucharistiefeier in Pfeffingen

PFEFFINGEN

www.pfeffingen.ch gemeindeverwaltung@pfeffingen.bl.ch

hard Möller über: «Christ-Sein in engen

Marktkommission Aesch. Kontaktadresse: Marcel Hinterobermaier, Bahnhofstrasse 2, 4147 Aesch, Tel. 061 751 10 45. MSA Modelleisenbahn Sekundarschule Aesch. Bauabend: Jeden Dienstag 19–21 Uhr, Werkstatt Schützenmattschulhaus TraktC (ausser Schulferien). Auskunft: Marcel Häring, 4147 Aesch, Telefon 061 751 52 69. Musikverein Aesch. Proben jeweils Donnerstag, 20.15 bis 22.00 Uhr, Aula S1 (Schulanlage Neumatt). Präsidentin: Daniela Menteli, Tel. 061 751 13 21 oder info@mvaesch.ch. www.mvaesch.ch Natur- und Vogelschutzverein Aesch/Pfeffingen. Auskunft über Vereinsaktivitäten erteilt Präsident Patrick Schaub, Kirschgartenweg 11, 4147 Aesch, Telefon 077 434 16 56 und www.nvvaesch.ch Pfadi Bärenfels. Wölfe 7–11 J.: Rahel Cueni, 079 430 16 48. Pfadi 11–16 J.: Fabian Borer, 079 584 76 83. Abteilungsleiter: Claudio Valente, 079 664 84 73. info@baerenfels1941.ch, www.baerenfels1941.ch Pistolenclub Aesch. Schiesstrainings von April bis September Mo/Do von 18–20 Uhr und Sa von 10–12 Uhr in der Gemeinschaftsschiessanlage Schürfeld. Kontakte: felix.heiniger@bluewin.ch, 079 699 94 51, oder direkt am Schiessstand. Ref. Frauenverein, Aesch-Pfeffingen. Co-Präsidium: Helen Eschmann, Tel. 061 751 48 63, und Elsbeth Fügi, Tel. 061 751 23 75. Monatliche Zusammenkünfte jeden 2. Dienstag im Monat, 14 Uhr, Steinackerhaus.

Mittwoch, 25. Juli

Schachclub Pfeffingen. Präsident: Felix Keller, Bergmattenweg 45, 4148 Pfeffingen, Tel. 061 751 51 91. Offizieller Spielabend einmal pro Monat am Montagabend, weitere Daten nach Absprache, im Gemeindehaus Pfeffingen.

19.30 Bibelabend

Schützenklub Aesch. Die Adresse für das sport-

Grenzen?» (2. Kor. 6, 14–18). Sonntagsschule; Kinderhüte; Gemeindekaffee

liche Schiessen und alle Fragen über die Schiess-pflicht: Werner J. Häring, Präsident, Neumattstrasse 15, 4147 Aesch, Tel. 061 751 29 20. www.aesch-klub.ch SP Aesch-Pfeffingen. www.sp-aesch-pfeffingen.ch. Präsidentin: Christine Koch, Tel. 061 753 18 15. Für alle statt für wenige!

Trachtenverein Aesch. Singproben Frauenchor im kath. Pfarreiheim jeden 2. Donnerstagnachmittag. Auskunft: Tel. 061 751 31 16. Neumitglieder sind herzlich willkommen. Internet: www.trachtenvereinaesch.ch

Spitex Birstal. Krankenpflege, Hauspflege und Mahlzeitendienst. Neuhofweg 51, 4147 Aesch, Tel. 061 753 16 16.

Turnerinnenriege Aesch. Damen, Frauen, Seniorinnen: MZH Löhrenacker Mi 20.15–21.45. Mädchenriege: MZH 17.00–18.30: 6–11-Jährige, 18.30–20.00: 12-Jährige und ältere. Präsidentin: Barbara Hauser, Tel. 061 751 54 47.

SVKT Frauensportverband Aesch. Präsidentin: Sonja Fiechter, Dorneckweg 22, 4147 Aesch, Telefon 061 701 86 09. Turnstunden jeden Montag 19.30–20.30 und 20.30–21.30. Schulhaus S1 oben.

Turnverein Aesch. Jugendriege (JUGI); Korbball (Damen); Polysportivgruppen (Herren und Damen); Handball (Junioren/-innen bis Herren). Trainingszeiten und Kontakte siehe bitte unter www.tvaesch.ch

SVP Schweizerische Volkspartei Aesch-Pfeffingen. Präsident: Peter Lehner, Parkweg 1, Tel. G 061 751 51 52.

Vereinigung Pensionierter Aesch. Wanderungen jeden Donnerstag in 2 Gruppen, gemäss ausführlichem Monats-Programm, oder Kegeln jeden Dienstagnachmittag. Auskunft: Albert Meier, Tel. 061 751 20 45.

Tageselternverein Aesch. Gemeindezentrum, Hauptstr. 29. Kinderbetreuung ganztags, halbtags, stundenweise. Spechstunde Freitag, 9.15–11.15, Tel. 061 756 77 24, Büro. Dienstagmorgen Privat-Vermittlerin Erika Fäs, Tel. 061 751 58 63. Tennis an der Birs. Tennis (9 Hallen- und 5 Aussensandplätze), 3 Squash-Courts, 2 Badmintonfelder, 2 Solarien, grosser Gymnastiksaal, Seminarraum, Tennisschule für Anfänger bis zum Wettkampfspieler, Sommer-Tennis-Club, breites Gymnastikangebot. Auskunft: Herr K. Strub, Tel. 061 751 51 51. www.tennisanderbirs.ch Tennisclub Angenstein. Saisonbetrieb von Mitte April bis Ende Oktober auf 5 clubeigenen Tennis-Sandplätzen im Sportareal Löhrenacker. Neumitglieder (Junioren, Familien, Einzelmitglieder und Senioren) sind herzlich willkommen. Auskunft erteilen Josef Kappeler, Im Hauel 13, 4147 Aesch, Tel. 061 701 71 53, Stephan Gloor, Traugott, Meyer-Str. 15, 4147 Aesch, Tel. 061 751 30 91 oder www.tcangenstein.ch Tischtennis-Club Aesch. Training: Mo und Fr, 19.00–22.00, Turnhalle B, Schulhaus Schützenmatt; Auskunft: Ph. Zeugin, Herrenburg 9, 4202 Duggingen, Tel. 061 751 29 14.

Vinzenz-Verein Aesch. Im Dienste der Mitmenschen, Information und Kontaktadresse: Paul Schläfli, Fiechtenweg 414, 4147 Aesch, Tel. 061 751 14 17. Volleyballclub Sm’Aesch Pfeffingen. Auskunft: Präsident Werner Schmid, Buchenweg 10, 4148 Pfeffingen. Tel. Privat: 061 751 23 07, Tel. Geschäft: 061 717 95 00, Mobil: 079 320 63 43, EMail: werner.schmid@garageschmid.ch Internet: www.smaeschpfeffingen.ch Damen 1, NLA: Mo 18.15–20.10, Di 18.30–20.15, Mi 18.30–20.00, Do 18.30–20.15 Damen 2, 1. Liga: Mi 20.00–22.00, Do 18.30–20.15. Damen 3, 2. Liga: Di 20.00–22.00, Do 20.00–22.00. Damen 4, 4. Liga: Mo 20.15–22.00, Fr 20.15–22.00. - Damen Sen.: Do 20.15–22.00. Juniorinnen A1: Mi 18.30–20.00. Juiniorinnen A2: Di 18.30–20.00. Juniorinnen B: Do 18.30–20.00. U16 1 / Mini C 1 Mädchen: Mo 18.30–20.15. U16 2 / Mini C 2 Mädchen: Fr 18.30–20.15. U14 / Mini D Mädchen: Fr 17.15–19.00. U12 / Mini E Mädchen in Pfeffingen: Mo 16.00–17.30. U12 / Mini E Mädchen in Aesch: Di 17.15–18.30. Mixed: Fr 20.00–22.00.


11

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

Amtliche Publikationen

Grosser Spass mit Globi

MÜNCHENSTEIN

www.muenchenstein.ch gemeindeverwaltung@muenchenstein.bl.ch Herzliche Gratulation! Tobias Wermuth hat seine dreijährige Ausbildung zum Fachmann Betriebsunterhalt mit Fachrichtung Werkdienst im Werkhof erfolgreich abgeschlossen. Während seiner Lehrzeit hat er vor allem Erfahrungen im Strassendienst erworben, aber auch in die Bereiche Gärtnerei und Wasserversorgung einen Einblick erhalten. Tobias Wermuth wird die Gemeinde nach Ende der Lehrzeit verlassen. Cédric Dettwiler hat seine kaufmännische Lehre in den verschiedenen Abteilungen der Verwaltung absolviert und die Prüfungen mit sehr gutem Resultat bestanden. Nach seiner Lehre wird er in den Einwohnerdiensten mit einem 70%-Pensum angestellt und während zwei Jahren die Berufsmatura berufsbegleitend nachholen. Wir gratulieren herzlich zum erfolgreichen Bestehen der Lehre und wünschen einen guten Start ins Berufsleben. Alle Berufsbildner haben die Lernenden während ihrer Lehre kompetent begleitet und ausgebildet. Auch ihnen gebührt ein herzliches Dankeschön für den unermüdlichen Einsatz, junge Leute bestmöglich für die Berufswelt zu wappnen. Personalleitung

Nationalfeiertag: 1. August 2012 Des einen Freud ist bekanntlich des anderen Leid. Diese Redewendung gilt auch für den Nationalfeiertag, der in diesem Jahr am Mittwoch, 1. August, begangen wird. Gerne möchten wir in diesem Zusammenhang §12 und §18 des Polizeireglements der Gemeinde Münchenstein vom 27. März 2007 in Erinnerung rufen, die lauten: § 12 Grundsatz Alle haben sich derart zu verhalten, dass weder Drittpersonen noch das Eigentum Dritter gefährdet werden oder Schaden nehmen. § 18 Feuerwerk Das Abbrennen von Knallkörpern und Feuerwerk jeder Art ist verboten, ausgenommen anlässlich der Bundesfeier am 31. Juli und am 1. August, in der Nacht von Silvester auf Neujahr sowie am Banntag. Ausserhalb dieser Zeit ist eine besondere Bewilligung des Gemeinderats erforderlich. Wir bitten insbesondere die Eltern, ihre Kinder zu informieren und sie beim Abbrennen von Feuerwerk zu beaufsichtigen. Herzlich dankt Ihnen Ihre Gemeindepolizei

von Eltern gegründet worden war. Dementsprechend dürfen 2012 bereits ganze 40 Kerzen auf dem Geburtstagskuchen ausgeblasen werden. Seit 40 Jahren wird auf dem Robinsonspielplatz bereits gebastelt, gebaut und gespielt. Im Jubiläumsjahr kommen nun in der 4. bis 6.

Schulsommerferienwoche für einmal nicht die Besucher auf den Robinsonspielplatz, sondern der Robinson kommt zu den Besuchern! Unter dem Motto «Robinson unterwegs in Müchenstein» tourt die Robi-Crew mit zahlreichen Angeboten zum Basteln, Musizieren und Spielen durch die Quartiere. Für die Kinder wird ein feines Zvieri und für die Grossen ein Kaffee offeriert. Die Daten: – Montag, 23. bis Freitag, 27. Juli: Schulhaus Löffelmatt, jeweils 14.00 bis 18.00 Uhr – Montag, 30. Juli bis Freitag, 3. August (Achtung: ohne 1. August!): Schulhaus Lange Heid, jeweils 14.00 bis 18.00 Uhr – Montag, 6. bis Freitag, 10. August: Schulhaus Dillacker, jeweils 14.00 bis 18.00 Uhr Vom 23. Juli bis zum 12. August bleibt der Robinsonspielplatz geschlossen. Übrigens: Das alljährliche Robinsonfestival, das in diesem Jahr am Samstag, 8. September, stattfinden wird, steht ganz im dem Zeichen des runden Geburtstages. Ein Fest für alle Neugierigen und die ganze Familie, das schon heute wärmstens zum Vormerken empfohlen wird. Gemeinde Münchenstein, Abteilung Kind, Jugend & Familie

Zum 101. Geburtstag von Frau Paula Böhner-Just Dass Paula Böhner trotz ihrem stattlichen Alter noch über eine erstaunliche Erinnerungskraft verfügt, bewies sie eindrücklich beim Empfang von Gemeinderätin Heidi Frei und Gemeindepräsident Giorgio Lüthi aus Anlass ihres 101. Wiegenfestes vom Dienstag, 17. Juli. «Sie haben doch bei mir vor einigen Jahren Schnee geschippt in der Einfahrt», erkannte sie den Gemeindepräsidenten sofort. Giorgio Lüthi und Heidi Frei überbrachten im Namen des Gemeinderates und der Gemeindeverwaltung Münchenstein die besten Glückwünsche zum Geburtstag und wünschten der Jubilarin für die Zukunft alles Gute.

bike to work: Viermal Münchenstein–Amsterdam und zurück 26 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeinde Münchenstein haben im Juni freiwillig an der Aktion «bike to work» teilgenommen und sich somit dazu verpflichtet, den Arbeitsweg oder zumindest einen Teil davon entweder mit dem Velo oder zu Fuss zurückzulegen. Im Durchschnitt steuerte jeder Teilnehmende 231 Kilometer zum Gesamtresultat bei, was zu einem Total von rund 6000 Kilometern führte, oder bildlicher gesprochen: viermal die Distanz von Münchenstein in die europäische Velometropole Amsterdam und wieder zurück – eine beachtliche Leistung. Ende Juni fand die Aktion mit einer Velotour quer durch Münchenstein inklusive gemeinsamem Mittagessen ihren Abschluss. Noch beachtlicher sind allerdings die Zahlen, die gesamtschweizerisch erradelt wurden: Insgesamt 50 000 Personen aus 1468 Unternehmen haben an der Aktion «bike to work» partizipiert. Sie umrundeten auf dem Velo 171 Mal die Erde, leisteten also über 6,8 Millionen Velokilometer, wie die Initianten mitteilten. «bike to work» ist eine Aktion von Pro Velo Schweiz zur Veloförderung in Unternehmen mit dem Ziel, dass möglichst viele Pendlerinnen und Pendler für mindestens einen Teil ihres Arbeitsweges das Velo benutzen. Natürlich auch unabhängig von «bike to work» nutzt eine Vielzahl der Mitarbeitenden der Gemeinde Münchenstein für den Arbeitsweg das Velo oder ist zu Fuss oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs. Ausserdem bot die Gemeinde Münchenstein Ende Juni in Zusammenarbeit mit den beiden lokalen Velofachhändlern Pete’s Bike Shop und Loris Concept GmbH im Rahmen der EBike-Woche den Einwohnerinnen und Einwohnern die Möglichkeit an, ein E-Bike zu testen - also ein Velo, das ganz oder zumindest unterstützend von einem Elektromotor angetrieben wird. Rund ein Dutzend Münchensteinerinnen und Münchensteiner nutzten die Gelegenheit und testeten an einem oder mehreren Tagen die Elektrovelos. Sowohl Nutzung wie Einführung durch die Händler erfolgten kostenlos und unverbindlich. Die Bauverwaltung

Geburtstagskind Robinson auf Sommerferien-Tournee Im Juni 1974 hat die Gemeinde Münchenstein die Verantwortung für den Robinsonspielplatz übernommen, der zwei Jahre zuvor

Paula Böhner lebt bereits seit 1928 praktisch ohne Unterbruch an der Schulackerstrasse 11 und ihr Interesse am Geschehen in und um Münchenstein ist ungebrochen. So lässt sie sich auch von ihren Söhnen Beat und Martin regelmässig die Neuigkeiten aus dem Wochenblatt vorlesen. Auch sonst wird Paula Böhner praktisch täglich von ihren Söhnen besucht und unterstützt und darf auf die Dienste der Spitex als Essenslieferantin zählen. Der Gemeinderat und die Gemeindeverwaltung

Reformierte Kirchgemeinde Münchenstein Beschlüsse der ausserordentlichen Kirchgemeindeversammlung von Sonntag, 8. Juli 2012 1. Baurechtsnachtrag I betreffend Verminderung der Baurechtsfläche der BR-Parzelle 4066 GB Münchenstein um 887 m² gemäss Mutation 6731 wird einstimmig genehmigt 2. Baurechtsvertrag betreffend neue BR-Parzelle 6779, GB Münchenstein, gemäss Mutation 6731 wird einstimmig genehmigt 3. Baurechtsvertrag betreffend neue BR-Parzelle 6780, GB Münchenstein, gemäss Mutation 6731 wird einstimmig genehmigt 4. Dienstbarkeitsvertrag, Bestellung von div. Dienstbarkeiten betreffend BR-Parzellen 4066, 6779 und 6780 und Parzelle 4059, GB Münchenstein, gemäss Mutation 6731 wird einstimmig genehmigt 5. Kaufvertrag zwischen der Ref. Kirchgemeinde Münchenstein-Neuewelt und Ehegatten Heimann betreffend BR-Parzelle 4066, GB Münchenstein wird einstimmig genehmigt 6. Die Kirchenpflege wird ermächtigt, die Restparzelle Nr. 6779 zu vermarkten und die damit verbundenen Mutationsverträge betreffend des bestehenden Baurechts abzuschliessen. Die Kirchenpflege

Ursprünglich Werbeträger für Globus, heute allseits beliebte Comic-Figur: Der Globi kommt nach Münchenstein.

Vom 24. Juli bis zum 4. August lädt das Einkaufszentrum Gartenstadt in Münchenstein zum grossen Sommerfest. Edmondo Savoldelli

U

nter dem Motto «Hier trifft man sich» wird in der Gartenstadt ein buntes Kinder- und Vereinsprogramm geboten. Den Anfang macht am nächsten Dienstag Globi, der die kleinen Besucher mit spannenden Geschichten überrascht. Während des diesjährigen Sommerfests verwandelt sich die Gartenstadt in ein Ferienparadies und bietet den Daheimgebliebenen ein unterhaltsames Programm. Ganz nach dem Motto «Hier trifft man sich» lädt die gemütlich hergerichtete Ladengasse zum Verweilen ein. Zur Eröffnung besuchen am Dienstag, 24. Juli, Globi und sein Gefährte, der Clown, das Einkaufszentrum. Von 14 bis 16 Uhr tanzen sie mit den

Kleinen und erzählen ihnen spannende Geschichten. Natürlich verteilen die beiden auch Autogramme und posieren auch gerne für Ferienfotos aus der Gartenstadt. Weitere bunte Kinderaktivitäten Auch nach dem grossen Auftakt geht es abwechslungsreich weiter: Am Samstag, 28. Juli, bastelt und schminkt die «Kinderhüeti» und am Dienstag, 31. Juli, werden professionelle, fantasievolle Ballons-Tiere modelliert. Den Abschluss des Kinderprogramms gestalten die «Jungschar Reinach» und das «Familienforum Münchenstein» mit einer Bastel- und Spielaktion sowie einem Kinderyoga-Workshop. Vereine präsentieren sich Jeweils freitags zwischen 18 und 19 Uhr und samstags zwischen 16 und 17 Uhr gehört der Platz in der Gartenstadt ganz den ansässigen Vereinen: In der ersten Woche bringt beispielsweise das Team der Kampfkunstschule «Tian Long Guan» Action in die Ladengasse, während man sich gleichzeitig von «Ayurveda & Cosmetic» bei einer Massage verwöhnen lassen kann. Wer das bunte Treiben lieber aus etwas Entfernung beobachten

FOTO: ZVG

möchte, kann es sich in der Gartenwirtschaft des Coop-Restaurants gemütlich machen.

Programm Kinderprogramm: Dienstags und samstags, jeweils 14 bis 16 Uhr. Dienstag, 24. Juli: Eröffnungsevent mit Globi Samstag, 28. Juli: Kinderhüeti Münchenstein Dienstag, 31. Juli: Ballonmodellieren Samstag, 4. August: Jungschar Reinach Vereinsprogramm: Freitags, jeweils 18 bis 19 Uhr und samstags, jeweils 16 bis 17 Uhr. Freitag, 27. Juli: Kampfkunstschule Tian Long Guan; Ayurveda & Cos metic; Tickle Toe Hep Cats Samstag, 28. Juli: Tennis- und Golf-Center Freitag, 3. August: Volkstanzgruppe Balarins Furlans; Natur- und Vogelschutzverein Samstag, 4. August: Kampfkunstschule Tian Long Guan; Alphornbläser «Lueg is Land»

NATUR- UND VOGELSCHUTZVEREIN

Kommen Sie mit zum Ricola-Kräutergarten Am Samstag, 28. Juli, verführt Sie der NVVM zu einer Duftorgie im RiccolaKräutergarten. Garantiert werden Sie bei Ihrer Heimkehr etliche Heil- und Gewürzkräuter mehr kennen als am Morgen. Dazu werden Sie einen Tag in herrlicher, fast alpiner Landschaft und unter aufgestellten Leuten verbracht haben. Treffpunkt ist um 8 Uhr beim Bahnhof Münchenstein. Jeder löst sein Ticket nach Nenzlingen Dorf selbst. Nach 20 Minuten zu Fuss erreichen wir den Garten der weltberühmten Firma

(... Wer hat’s erfunden?...), wo uns Nandor Gsönge von Pro Natura in die botanischen Geheimnisse von Heilkunst und Geschmack einweiht. Haben auch Sie ein Familienrezept beizutragen? Hier gönnen wir uns das mitgebrachte Znüni. Eine Gruppe marschiert dann nach Grellingen Bahnhof, die andere spaziert zurück zum Dorf und fährt später Richtung Zwingen ab. Rückkehr in Münchenstein ist um 12.14 Uhr. Nach ein paar Schritten offeriert der Naturschutzverein einen Imbiss an lauschi-

gem Platz. Lassen Sie sich überraschen! Bei geselligem Beisammensein «testen» wir hier unsere neu erworbene Kräuterkunde in einem kleinen Quiz. Wer gewinnt? Um zirka 17 Uhr beschliessen wir unseren Tag. Anmeldung und Infos: 079 717 42 57 Cornelia Imseng (siehe Inserat). Besuchen Sie uns auch am Freitag, 3. August, von 17 bis 18 Uhr in der Gartenstadt ! Susan Wermuth Natur- und Vogelschutzverein Münchenstein

Sonntag, 22. Juli (Aushilfe) 9.45 Gottesdienst mit Eucharistie. Kollekte: Miva Christophorus-Opfer Dienstag, 24. Juli 18.30 Gottesdienst entfällt Mittwoch, 25. Juli 9.00 Gottesdienst mit Eucharistie Öffnungszeiten vom Pfarramt während den Sommerferien: Montag–Freitag: 10.00–12.00 und 15.00–17.00. Mittwoch- und Donnerstagnachmittag bleibt das Büro geschlossen. Wir danken für Ihr Verständnis!

Sonntag, 22. August 10.00 Gottesdienst

GOTTESDIENSTE Ref. Kirchgemeinde Münchenstein www.refk-mstein.ch Sonntag, 22. Juli 9.00 Dorfkirche 10.15 Kirchgemeindehaus. Predigt: Pfarrerin Tabitha Walther. Kollekte: Obdachlosenheim BL. Anlässe im Kirchgemeindehaus Donnerstag, 19. Juli 14.30–16.30 Kaffeetreff Amtswoche: 21.–27. Juli Pfarrerin Tabitha Walther, 061 411 96 77 Kath. Pfarrei St. Franz Xaver www.pfarrei-muenchenstein.ch 16. Sonntag im Jahreskreis Samstag, 21. Juli (Aushilfe) 18.30 Gottesdienst mit Eucharistie

Alttäufergemeinde (Mennoniten) Unteres Birstal, Baselstrasse 95 Einfahrt Neumattstr., 4142 Münchenstein www.bruggi.ch, bruggi@menno.ch

Eckstein Birseck Tramstrasse 58, 4142 Münchenstein www.ecksteinbirseck.org Sonntags, 1. Juli bis 5. August Jeweils von 10.30 bis ca. 12.00 Das Sommerprogramm im Eggstei. Wir möchten gemütlich zusammen sein bei einem Brunch, spielen und einfach Zeit für Gemeinschaft und Austausch haben. Erwachsene, Jugendliche und Kinder sind jederzeit herzlich willkommen. Informationen unter 061 411 58 90 oder www.ecksteinbirseck.org Während den Sommerferien finden keine Veranstaltungen im üblichen Rahmen statt


12

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

VEREINSNACHRICHTEN Münchenstein Igom/Interessengemeinschaft der Ortsvereine Münchenstein. Präsident Christian Gutmann, Untereggweg 19, 4147 Aesch, Telefon 061 751 80 73, Mobile 079 257 55 88, E-Mail: info@igom.ch, Homepage: www.igom.ch ASV Münchenstein. Präsident: Andi Thummel, Delsbergerallee 58, 4053 Basel. Telefon 061 331 21 00, E-Mail: athummel@bluewin.ch. Blaues Kreuz Münchenstein. Ortsverein, Bruckfeldstrasse 3, Präsident Bruno Sägesser, Tel. 061 411 26 19. Blaukreuzjugendarbeit Münchenstein. Fussball für Jugendliche ab 12 Jahren. Montag 20.00 Uhr, Turnhalle Löffelmatt. Volleyball mixed, Mittwoch 20.00 Uhr, Turnhalle Loog, Tel. 061 411 28 85. Briefmarkensammlerverein Birseck. Informationen, Kauf, Verkaufsberatung, Rundsendungen, Tausch. Versammlung jeweils am letzten Donnerstag des Monats im Restaurant Gempenblick (ehem. Rebmesser) Reinach. Kontaktperson: Dr. Bernhard Glutz, Tel. 061 411 62 54. BSV Münchenstein. Handball für Jung und Alt. Minihandball, Junioren- und Aktivmannschaften. Info zu den Trainingszeiten unter www.bsvmuenchenstein.com. Kontakt: MarieFrance Berger, 076 382 28 65; Präsident: Michel Wellig, 079 430 91 49. Cäcilienchor Münchenstein. Neue Sängerinnen und Sänger sind herzlich willkommen. Wir proben jeden Dienstag um 20 Uhr im kath. Pfarreiheim. Auskunft Marie-Anne Vuille, Tel. 061 411 36 47, www.caecilienchor-muenchenstein.ch CVP Christlich-demokratische Volkspartei Münchenstein. Kontakt: Thomas Argast, Hauptstrasse 39, 4142 Münchenstein, Tel. 079 379 74 27, E-Mail: cvp.mstein@gmail.com Familienforum Münchenstein. Erwachsenenkurse zu Erziehungsfragen, Vorträge, Spielgruppe, Kinderkurse, Buschigruppe und Mutter-, Vater-, Kindgruppen. Auskunft: Claudia Lanthemann, familienforummuenchenstein@gmail.com, Tel. 079 644 27 71. Babysittervermittlung: Frau S. Schaitl, Tel. 061 411 68 94, E-Mail: info@

Praxis

Dr. med. M. Vollgraff wegen Ferien geschlossen vom 22. Juli. bis 5. Aug. 2012

vitawellness.ch FDP.Die Liberalen Münchenstein. Präsidentin: Christine Pezzetta, Gruthweg 53, 4142 Münchenstein, Tel. 061 411 48 80. E-Mail: christine@pezzetta.ch. Homepage: www.fdp-muenchenstein.ch Frauenchor Münchenstein. Chunsch au cho singe? Wir haben Probe jeweils am Mittwoch von 20.00 bis 21.45 Uhr, in der Aula vom alte Neuewält-Schuelhus. Auskunft: Gaby Zaugg, 076 385 60 63, gaby.zaugg@ebmnet.ch FC Münchenstein. Spikopräsident Hanspeter Ryser, Tel. 079 262 68 13, Juniorenobmann Daniel Geiser, Tel. 079 375 01 45. Training 1. und 2. Mannschaft, A-Junioren Di. und Do. Sportplatz Au. Damen Mi. und Fr., B-Jun. Mo./Mi. und Fr., C-Jun. Mo. und Do., Da/Db-Jun., Di./ Do. und Fr., Dc/Dd-Jun. Mo. und Mi., Ea-Jun. Di. und Do., Eb-Jun Mo. und Mi., Fa/Fb/Fc-Jun. Di. und Fr., Piccolo Mi. Senioren Di., Veteranen/Ü50 Do., Sportplatz Welschmatt. Weitere Infos finden Sie unter www.fcmuenchenstein.ch Gemeindebibliothek Münchenstein. Einkaufszentrum Gartenstadt. Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi 14–18 Uhr, Do 9–11 Uhr, Fr 14–19 Uhr, Sa 9–12 Uhr. Tel. 061 411 13 13. Golf-Indoor-Halle Münchenstein. Keep your golf-swing fit with Indoor-Golf, 5 Abschlagplätze, Putting-Green, Chipping-Zone, professionelle Trainingsgeräte, Ab 10/2009 Kinder-Schnupperkurse, geheizte Halle, auch für Firmen-, Vereins-Events, Workshops, Geburtstage und Feste zu mieten, Miet- und Demoschläger im GolfShop, Golfunterricht, Golfschule, Einsteigerkurse, Mo–Fr 8.00–22.00, Sa–So 8.00–18.00 Uhr, www.tgcm.ch, Tel. 061 413 13 00, info@tgcm.ch Grüne Münchenstein. Kontaktadresse: Toni Bischofberger, Zollweidenstr. 15, 4142 Münchenstein. Hauseigentümerverein Münchenstein. Beratung: Erwin Streit, Emil Frey-Str. 85, 4142 Münchenstein, 061 413 91 91, es@-streitimmob.ch, Drucksachenverkauf: Raiffeisenbank, Gartenstadt 1, Münchenstein, 061 411 08 88. IG Münchenstein Dorf & Gstad. Kontaktperson: Ruth Riedwyl, Amselstrasse 6, 4142 Münchenstein, Tel. 061 411 64 07, E-Mail: riedwyl.ruth@ebmnet.ch, www.ig-dorf.ch

Jubilate-Chor der Ref. Kirchgemeinde Münchenstein. Wir proben jeden Donnerstag um 20 Uhr im ref. Kirchgemeindehaus Münchenstein. Infos: Susanna Hunziker, Tel. 061 712 10 31 und www.jubilate.ch. Wir freuen uns auf Sie. Kinderhüeti Münchenstein. Hütedienst für Kinder von 3 bis 6 Jahren an der Fichtenwaldstr. 20, Di und Do von 14–17 Uhr. Auskunft: Margarete Bolten, Tel. 061 411 15 05, und www.kinderhueti.ch Ludothek Münchenstein. Fichtenwaldstr. 20, Ausleihe von Spielen und Spielsachen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Öffnungszeiten: Di, Fr 17.00–18.30, Mi 14.00–16.00. Tel. 077 429 26 13. Männerriege, Turnverein Neuewelt. Kuspo Bruckfeld: jeweils mittwochs, Seniorenturnen ab 18 Uhr, Männerturnen ab 20 Uhr. Nach dem Training treffen wir uns im Restaurant Ruchfeld. www.tv-neuewelt.ch Militärschiessverein Münchenstein. Präsident Jean-Marc Schraner, Wilhelm Haas-Weg 36, 4142 Münchenstein, Telefon P: 061 411 62 14. www.msv-muenchenstein.ch Musikverein Münchenstein. Musikprobe Di 20.15 Uhr Singsaal Loog. Neue Mitglieder sind willkommen. Adr.: Postfach, Münchenstein 1, Tel. ab 19.00 Uhr, 061 701 71 87. Jugendausbildung Tel. 061 411 78 00. Natur- und Vogelschutzverein Münchenstein. Cornelia Imseng, Münchenstein, Präsidentin, conny.imseng@bluewin.ch; Willy Maeder, Münchenstein, Kassier, willy.maeder40@ bluewin.ch. Susan Wermuth, Münchenstein, Aktuarin/Sekretariat, su.werot@ebmnet.ch Neutraler Frauen-Turnverein Münchenstein. Turnstunde jeweils Dienstag, 20 bis ca. 21.30 Uhr, in der Loogturnhalle, Gymnastik und Fitness. Auskunft: Frau Ursula Berset, Tel. 061 411 76 48. Pfadi Münchenstein. www.pfadi-muenchen stein.ch. Biber: 5–7 J., Wölfe: 7–11 J., Pfadi: 11–16 J. Kontakt: Abteilungsleiter Christoph Lienert, 061 599 15 73 oder info@pfadi-muen chenstein.ch Quartierverein Heiligholz. c/o Axel C. Scherrer, Eichenstrasse 30, 4142 Münchenstein. Telefon 061 411 54 31, Fax 061 411 54 41, E-Mail:

a.e@scherrer-mst.ch Satus-TV Münchenstein. Vielseitige und sportliche Aktivitäten für Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer. Jugend: KiTu, polysportives Knaben- und Mädchenturnen, Badminton. Erwachsene: Aerobic mit Flexi-Stab, Pilates, Badminton, Fitness für alle, Frauenturnen, Seniorenturnen. Auskünfte: Ruedi Pfeffer, Präsident, 061 751 67 35, ruedi.pfeffer@intergga.ch, oder www.muenchenstein.ch. Schachklub Birseck. Spielabend jeden Fr ab 19.30. Jugendschach (ausser Schulferien): Anf. ab 17.00 Uhr, Fortgesch. ab 18.00 Uhr. Auskunft: Bruno Zanetti, Präsident, Klusweg 52, 4153 Reinach, 061 712 30 42. E-Mail: Bruno.Zanetti@skbirseck.ch Sie & Er Fitnessturnen in Münchenstein. Montags 19–20 Uhr; Turnen mit Musik für jedermann im Schulhaus Lange Heid, Turnhalle Süd. Auskunft: Beatrice Mätzener, Tel. 078 624 65 05. SP Sozialdemokratische Partei Münchenstein. Co-Präsidium: Miriam Locher, Schmidholzstrasse 47, 4142 Münchenstein, Tel. 061 411 16 35. Sekretariat: Ursula Gallandre, 061 411 21 49. SVKT Frauensportverein Münchenstein. Turnhalle Lärchenschule: Mi 19.15–20.15 Uhr, Gymnastik 50+; Mi 20.15–21.15 Uhr, Gymnastik zu Musik und Netzball. Kuspo: Do 9.00–10.00 Uhr, Gymnastik 50+. E. Dudler, Tel. 061 701 73 18. SVP Schweizerische Volkspartei. Co-Präsident Münchenstein, Paul Schindler, Lärchenstrasse 25, M’stein, Tel. 061 411 26 00, Co-Präsident Arlesheim, Peter Brodbeck, In den Hagenbuchen 6, 4144 Arlesheim, Tel. 061 701 58 88.

bleibt wegen Ferien vom 3. August bis 24. August 2012 geschlossen.

Turnverein Münchenstein. Aktive: Fr, 20–22 Uhr, Lärchenschulhaus. Nach dem Training lässt der TVM die Woche im Café Birseck ausklingen. Unihockeyclub «Sharks» Münchenstein. Trainingszeiten: Herren 3. Liga GF: Mo Kuspo 20.00–22.00 und Fr Kuspo 20.00–22.00, Damen 2. Liga Do Schulhaus Lange Heid 18.30–20.00, A-Juniorinnen Fr. Kuspo 18.00–20.00, C/D-Junioren/innen Mo. Kuspo 18.00–20.00. Weitere Informationen bei Nadia Hofer 076 437 36 80, E-Mail: nadia@uhc-sharks-muenchenstein.ch, Homepage: www.uhc-sharks-muenchenstein.ch Verein KIBU Kinderburg. Kindertagesstätte Münchenstein, Fichtenwaldstrasse 20. Für Kinder ab 3 Mt. bis Schuleintritt, Mo–Fr von 7.00–19.00; Für weitere Auskünfte: Teresa Kaeser/Priska Gerber, Tel. 061 411 11 80, 077 417 76 75 oder www.kibu.ch Volkstanzgruppe und Kindertanzgruppe Balarins Furlans (Italien). Buchen Sie uns für Ihren privaten oder geschäftlichen Anlass! Kontakt: Helene Ott, Tel. 079 795 53 71. Proben Erwachsene: Dienstags, 20.15 Uhr, Proben Kinder: Samstags, 10.30 Uhr im Schulhaus Lange Heid in Münchenstein. Neumitglieder (auch ohne Vorkenntnisse) jederzeit herzlich willkommen! www.balarinsfurlansbasilea.com VVM Verschönerungsverein Münchenstein. Präsident: Martin Schwaiger, Ameisenholzstrasse 17, 4142 Münchenstein. www.vvm.ch

Tenniscenter Münchenstein. 5 Hallen- und 4 Aussensandplätze, Tennisschule, kostenloses Schnuppertraining, Ganzjahres-Tennisclub, Seminarraum, Wilson-Shop, Swiss-Tennisturniere, Tel. 061 413 13 00, www.tgcm.ch. Tennisclub Münchenstein. Welschenmatt. -Prä-sident: Peter Rohner, Eichenstrasse 2, 4142 Münchenstein, Tel. 061 831 26 02, www.TCMuenchenstein.ch Trachtengruppe Münchenstein. Eveline Meier, Eichenstrasse 20A, 4142 Münchenstein, Tel. 061 411 00 45.

Praxis Dr. med. J. Krähenmann 4142 Münchenstein

Praxis Dr. Kopp

TTC Münchenstein-City. Training Turnhalle Löffelmattschulhaus, Münchenstein Mi + Fr 18.00–21.50 Uhr. Kontaktperson: Jacqueline Thüring, Tramstr. 5, 4142 Münchenstein, Tel. 061 411 13 06.

wegen Ferien vom 28. Juli bis 12. August 2012 geschlossen. Praxistelefon 061 411 45 45 gibt über Vertretung Auskunft. Ab 13. August ist die Praxis wieder geöffnet. Das Praxisteam

NVVM-KRÄUTERWANDERUNG im RICCOLA-KRÄUTERGARTEN am 28. JULI 2012 8.00 Uhr 12.14 Uhr 14.14 Uhr 17.00 Uhr

Treff Bhf Münchenstein, selbst Ticket nach Laufen > Nenzlingen Dorf lösen. Rückkehr Bhf Spaziergruppe Rückkehr Bhf Wandergruppe ca. Ende der Veranstaltung

Kosten:

keine

Mitnehmen: Geld, Abo, Znüni, Getränke Wanderausrüstung, evtl. Stöcke Anmeldung und Info: 079 717 42 57, Cornelia Imseng Fr, 3. August, 17.00–18.00 Uhr: Besuchen Sie uns in der Gartenstadt! S. Wermuth NATUR- UND VOGELSCHUTZVEREIN MÜNCHENSTEIN


Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

DORNACHER, GEMPNER UND HOCHWALDNER WOCHENBLATT

Amtliche Publikationen

DORNACH

www.dornach.ch info@dornach.ch

Baupublikationen Dossier-Nr.: 2012/0096 Bauherr: Tschudin-Stadelmann Hans-Rudolf und Martha – Adresse: Unterdorfstrasse 28, 4143 Dornach – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: Abbruch best. Schopf – Bauplatz: Unterdorfstrasse 26 – Parzelle GB Dornach Nr.: 693 – Architekt: Bäni + Bäni, Bifangweg 4, 4143 Dornach Dossier-Nr.: 2012/0097 Bauherr: Schwaar Boder Anita und Boder Jörg – Adresse: Luzernerstrasse 38, 4143 Dornach – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: gedeckter Sitzplatz – Bauplatz: Luzernerstrasse 38 – Parzelle GB Dornach Nr.: 1263/3444 – Architekt: Holzbauplanung Blaser AG, Wahlenstrasse 81, 4242 Laufen Dossier-Nr.: 2012/0098 Bauherr: Sjöström Karl und Di Benedetto Sjöström Letizia – Adresse: Stüdliweg 12, 4143 Dornach – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: Stützmauer, gestaffelt – Bauplatz: Stüdliweg 12 – Parzelle GB Dornach Nr.: 2285 – Architekt: Gasser Gartenbau, Hauptstrasse 42, 4143 Dornach Dossier-Nr.: 2012/0099 Bauherr: Leo-Montag Claudio und Christine – Adresse: Oberer Brühlweg 36, 4143 Dornach – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: Fassadendämmung im UG, Vordach an Nordfassade – Bauplatz: Oberer Brühlweg 36 – Parzelle GB Dornach Nr.: 199 – Architekt: Leo-Montag Claudio, Oberer Brühlweg 36, 4143 Dornach Dossier-Nr.: 2012/0100 Bauherr: Zimmerli-Zampiero Markus und Silvana – Adresse: Grundackerstrasse 23, 4143 Dornach – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: Solaranlage für Warmwassererwärmung – Bauplatz: Grundackerstrasse 23 – Parzelle GB Dornach Nr.: 2294 – Architekt: Racheter Heizungen, Gempenstrasse 36, 4143 Dornach Dossier-Nr.: 2012/0101 Bauherr: Karenovics-Holtzapfel Christiane – Adresse: Herzentalstrasse 26, 4143 Dornach – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: gedeckter Sitzplatz – Bauplatz: Herzentalstrasse 26 – Parzelle GB Dornach Nr.: 445 – Architekt: Bervoet Erik P., Oeserweg 6, D59469 Ense-Höingen Dossier-Nr.: 2012/0102 Bauherr: Haller Hans-Peter und Widmer Stefanie – Adresse: Blumenweg 10, 4104 Oberwil – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: Balkonanbau Westfassade, Dachaufbau Westfassade, Isolation Dachfläche – Bauplatz: Spitalweg 22 – Parzelle GB Dornach Nr.: 380 – Architekt: Haller Hans-Peter, Blumenweg 10, 4104 Oberwil Dossier-Nr.: 2012/0103 Bauherr: oak GmbH – Adresse: Oberer Zielweg 34, 4143 Dornach – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: Abbruch best. Einfamilienhaus, Neubau 3 Doppelwohnhäuser mit Carport – Bauplatz: Hügelweg 47, 47a, 47b, 49a, 49b, 51a, 51b – Parzelle GB Dornach Nr.: 344 – Architekt: oak GmbH, Oberer Zielweg 34, 4143 Dornach

Publiziert am: 19. Juli 2012 Einsprachefrist bis: 3. August 2012 Die Pläne zu diesem Bauvorhaben können auf der Bauverwaltung der Einwohnergemeinde Dornach, Hauptstrasse 33, Parterre, eingesehen werden. Allfällige Einsprachen sind zu begründen und innerhalb der Einsprachefrist im Doppel per eingeschriebenem Brief an die Bau-/Werkund Planungskommission der Einwohnergemeinde Dornach zu richten. Bauverwaltung Dornach

Gemeinderat Der Gemeinderat hat an seiner Sitzung vom 16. Juli 2012: • das Vorprojekt der Wasser-Transitleitung Birstal inkl. Kostenverteiler genehmigt und der weiteren Bearbeitung zugestimmt. Die Baukosten von rund Fr. 500 000.– werden in den Investitionsplan 2014 aufgenommen und der Gemeindeversammlung im Dezember 2013 zur Beschlussfassung vorgelegt. • der Beitragszahlung an die Firma Bedag für das Aufrüsten des Servers zugestimmt. • Frau Cornelia Schütz als Sachbearbeiterin im Schulsekretariat im Teilzeitpensum gewählt. • beschlossen, nicht auf das Fahrverbot auf dem Teilstück Schulgartenweg einzutreten. • den Wahlkalender 2013 beschlossen. Somit finden die Gemeinderatswahlen am 14. 4. 2013, die Wahl eines/r Gemeindepräsidenten/in, eines/r Vizepräsident/in sowie die Friedensrichterwahl am 9. 6. 2013 und die Wahl der Mitglieder der Bau-/Werk- u. Planungskommission am 22. September 2013 statt. • den Antrag zur erhöhten Finanzkompetenz der Abteilungsleiter und damit verbunden neuer Unterschriftenregelung sowie Regelung der Stellvertreter genehmigt. • zugestimmt, dass eine Arbeitsgruppe eingesetzt wird, welche die teilweise prekäre Platzsituation der Gemeindeverwaltung überprüft und Lösungen vorschlägt. Gemeindepräsidium

Grünabfuhr Am Mittwoch, 25. Juli 2012, wird die Grünabfuhr durchgeführt. Bitte beachten Sie die speziellen Anordnungen im Abfallkalender und die Hinweise der Umweltkommission betreffend Grüngut/Grünschlecht. Das Grüngut muss am Mittwochmorgen, spätestens um 7.00 Uhr, bereitgestellt werden. Bauverwaltung Dornach

Amtliche Publikationen

Bauherr: Verein Sonnhalde Gempen, Haglenweg 13, 4145 Gempen – Bauobjekt: Photovoltaikanlage – Architekt: Jürg Vögtli, Dornacherstr. 1, 4146 Hochwald – Bauplatz:

GEMPEN

Haglenweg 18, 4145 Gempen – Bauparzelle: GB Nr. 522 Planauflage: Gemeindeverwaltung Einsprachefrist: bis 3. August 2012 Baukommission Gempen

Amtliche Publikationen

Bauherr: Joss Ulrich + Margreth, Stelzenweg 16, 4146 Hochwald – Bauobjekt: Erneuerung Sonnenschutz/gedecktes Vordach – Parzelle: GB 2133, 4146 Hochwald

Umstrittenes Fahrverbot: Das Mittelstück des Schulgartenweges, zwischen Rebenweg und Efringerweg.

Anwohner verlangten für ein Teilstück am Schulgartenweg ein Fahrverbot für den motorisierten Verkehr und bekamen vom Gemeinderat Recht. Einige möchten jetzt aber wieder die Aufhebung. Bea Asper

D

as Fahrverbot für ein Teilstück am Schulgartenweg gibt in Dornach weiter zu reden. Einige Anwohner, welche vor einem Jahr mittels Petition ein Verbot für den motorisierten Verkehr gefordert hatten, verlangen jetzt vom Gemeinderat die Aufhebung des Verbots für Anstösser. Sie argumentieren, dass sie damals die Petition unterschrieben hätten unter falschen Voraussetzungen. Einige Anwohner, so stellen sie fest, würden den Weg nun für private Zwecke nutzen. Die Petition war vor einem Jahr eingereicht worden mit der Forderung, den Schulgartenweg im Abschnitt Einmün-

dung Rebenweg bis Einmündung Efringerweg für den motorisierten Verkehr zu schliessen. Die Dornacher Verkehrskommission und der Leiter Verkehrsmassnahmen beim Kanton Solothurn hatten vor Ort die Situation begutachtet und der Anwohner-Petition stattgegeben. Das Fahrverbot wurde vom Gemeinderat am 9. Januar 2012 beschlossen und mit der Rechtsmittelbelehrung am 19. Januar im Wochenblatt publiziert. Es gingen keine Beschwerden ein. Vier Monate später gelangen einige Anwohner an die Gemeindeexekutive und fordern, «aus verschiedenen rechtlichen Gründen», wie sie festhalten, «die Aufhebung des totalen Fahrverbots». Das Gemeindepräsidium nahm das Begehren auf und bat die Verkehrskommission, das Verbot nochmals zu prüfen. Fahrverbot bleibt Die Mitglieder der Verkehrskommission kamen nach nochmaliger Prüfung der Situation und Rücksprache mit dem Leiter Verkehrsmassnahmen zum Entscheid: «Die jetzige Signalisation ist zu belassen.» Der Verkehrskommission seien keine weiteren Reklamationen von Anwohnern bekannt, hält sie fest und führt aus: «Gemäss unseren Kenntnissen handelt es sich beim Efringerweg

HOCHWALD

Planauflage: Gemeindesekretariat Hochwald, sowie Montag, 19–20 Uhr bei Baukommission. Einsprachefrist: bis 3. August 2012 Die Baukommission

FOTO: EDMONDO SAVOLDELLI

um eine öffentliche Strasse ohne Einschränkungen der direkten Parzellenanstösser. Grundsätzlich stehen öffentliche Strassen und Fusswege für private Nutzungen (Aufstellen von Tischen und Stühlen) nicht zur Verfügung. Sollte dies auf dem Schulgartenweg der Fall sein, müssten die Anstösser entsprechend kontaktiert werden.» Der Gemeinderat beschloss an seiner Sitzung vom Montag, auf die neue Forderung einiger Anwohner nicht einzutreten. Der Beschluss «Nichteintreten» bei der Behandlung des Geschäftes fiel mit vier zu drei Stimmen. Der neue Gemeindepräsident enthielt sich der Stimme. Er legt an den Sitzungen Wert auf eine rege Beteiligung seiner Ratskollegen, immer wieder forderte er die Gemeinderäte auf, ihre Meinung kundzutun. Die 96. Gemeinderatssitzung verlief harmonisch, das Vorprojekt Transitleitung Birstal, mit dem sich die Gemeinden bei der Wasserversorgung für alle Notfälle und mögliche Ausfälle absichern, wurde einstimmig verabschiedet, und die Wahl von Cornelia Schütz als Sachbearbeiterin im Schulsekretariat für die Schulen Dornach war unbestritten. Der Gemeinderat folgte der Empfehlung des Wahlausschusses. Auf die Ausschreibung waren über 200 Bewerbungen eingegangen.

SCHWARZBUEBE-JODLER

GESCHÄFTSWELT

Jodelgesang Schlosshof Dornach

Heilen im Kloster Dornach

Die Schwarzbuebe-Jodler Dornach treten am Montag, dem 23. Juli, ab 20 Uhr auf der Terrasse vom Restaurant Schlosshof auf. Bei schlechtem Wetter findet der Auftritt der Jodler im Restaurant statt. Wir freuen uns, mit Ihnen zusammen einen gemütlichen Sommerabend im Gartenrestaurant Schlosshof zu verbringen. Klaus Boder, Schwarzbuebe-Jodler Urs Schindler, Schlosshofwirt

Nebst körperlichen Beschwerden haben Krankheiten, Erschöpfung und Unwohlsein oft einen psychosomatischen Hintergrund. Körper, Seele und Geist sind nicht mehr im Einklang. Grundsätzlich heilt der Körper unter guten Umständen sich immer wieder selbst. Leider fehlt uns dazu oft die Kraft/Energie oder ein kompetentes Gespräch. Um möglichst vielen Menschen in regelmässigen Abständen Heilsitzungen zu ermöglichen, biete ich in regelmässigen Abständen im Kloster in Dornach

verschiedene Möglichkeiten an. Sie entscheiden zwischen Einzelbehandlung oder Heilmeditation in der Gruppe mit Kurzheilungen. Am 26. 7. finden tagsüber wieder Einzelsitzungen und am 8. 8. um 19.30 Uhr ein Gruppenabend statt. Kosten: 30 Franken für den Gruppenabend von 1½ Std. und 60 Franken für 30 Minuten Einzelsitzung (siehe auch Inserat). Désirée Dobo, spirituelle Therapeutin, energetisch sensitive Heilerin SVNH, Dornach, 061 701 96 97, Desirée Dobo www.die-heilerin.ch.

GOTTESDIENSTE Katholische Gottesdienste in Dornach

Katholische Gottesdienste in Gempen

Samstag, 21. Juli 15.30 Gottesdienst mit Kommunion im Spital Dornach

16. Sonntag im Jahreskreis

16. Sonntag im Jahreskreis

www.hochwald.ch sekretariat@hochwald.ch

Baupublikation

Keine Durchfahrt – oder doch?

Dossier-Nr.: 2012/0104 Bauherr: Rudolf Steiner Nachlassverwaltung – Adresse: Rüttiweg 15, 4143 Dornach – Grundeigentümer: Gesuchsteller – Bauobjekt: Umbau best. Einfamilienhaus, Neubau Doppeleinfamilienhaus mit Einstellhalle – Bauplatz: Hügelweg 34, 36, 38 – Parzelle GB Dornach Nr.: 348 – Architekt: oak GmbH, Oberer Zielweg 34, 4143 Dornach

www.gempen.ch info@gempen.ch

Baugesuch

13

22. Juli Kein Gottesdienst in unserer Kirche 10.00 Gedenkgottesdienst in der Klosterkirche unter Mitwirkung des Cäcilienchors Dornach. Festpredigt: Abt Peter von Sury, Kloster Mariastein. Zelebrant: Franz Kuhn, em. Pfr. 11.00 Kranzniederlegung beim Schlachtdenkmal, Platzkonzert des Musikvereins Concordia 11.30 Apéro für die Bevölkerung 18.00 Regionaler Gottesdienst im Kloster Dornach

22. Juli 9.15 Gottesdienst mit Kommunion Katholische Gottesdienste in Hochwald 16. Sonntag im Jahreskreis 22. Juli 10.30 Gottesdienst mit Kommunion Evangelische-reformierte Kirchgemeinde Dornach-Gempen-Hochwald Sonntag, 22. Juli 10.00 Gottesdienst zum Schlachtgedenken im Koster Dornach


DORNACHER, GEMPNER UND HOCHWALDNER WOCHENBLATT

14 VEREINSNACHRICHTEN Dornach Bibliothek Dornach. Pfarreiheim kath. Kirche, Bruggweg 106, geöffnet: Mittwoch 14.00–15.30 und 19–20 Uhr, Samstag 10–11 Uhr. Ludothek geöffnet: Mittwoch 14–16 und 19–20 Uhr. Carmina Vokal-Ensemble. Leitung: Ly Aellen Proben: Montags 20.00–22.00 Uhr in der Rudolf Steiner Schule Birseck Aesch. Kontakt: illae@ gmx.ch / 061 701 90 11 / 079 353 07 50. Ev.-ref. Kirchgemeinde Dornach-GempenHochwald. Mittagstisch für Schulkinder: Jeweils Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag im Timotheus-Zentrum. Auskunft unter Mobile 077 481 94 34, G: 061 701 36 41 oder P: 061 751 45 02, Bea Flores. Mutter/Vater-KindTreffpunkt: (ab 0 – 5 Jahren), jeweils Montag, 15.30 - 17.30 Uhr im Timotheus-Zentrum. Auskunft unter Tel. 061 712 00 39, Anja Juzl. Spielgruppe «Räupli»: (ab 3 – 5 Jahren), jeden Diens-

tag und Freitag, 9 – 11 Uhr im Timotheus-Zentrum. Auskunft unter Tel. 061 703 06 93, Christine Melcher-Ruh. Kindertreff: (ab 7 Jahren), jeden Mittwoch und Donnerstag, 14 – 17 Uhr im Timotheus-Zentrum. Auskunft unter Tel. 061 599 27 16, René Burri. Jugendtreff: (ab 10 Jahren), jeweils Freitag, 18 – 21 Uhr im TimotheusZentrum. Auskunft unter Tel. 061 599 27 16, René Burri. Jugendhaus Dornach. Das aktuelle Programm findet ihr in den Gemeindeanschlagkästen. Tel. 061 701 60 53, jugidornach@intergga.ch Männerchor «Liederkranz» Dornach. Chorprobe jeden Donnerstag 19.30–21.45 Uhr. Probelokal: Aula, Schulhaus «Brühl» Dornach. Kontaktperson: Fritz Schüpbach, 079 530 04 12. Neue Mendelssohn Kantorei. Leitung: Lukas Reinitzer. Proben: Donnerstag, 19.45 – 21.45 Uhr, AfaP, Ruchti-Weg 5, 4143 Dornach. Kontakt: 061 701 12 56.

Mittagsclub. Im Pfarreiheim der kath. Kirche, jeden Donnerstag ab 11.30 Uhr. Anmeldung an: Frau Veronika Ochsenbein, Tel. 061 701 48 63. Musikverein Concordia Dornach. Hauptprobe jeden Dienstag, 20.00–22.00 Uhr, in der Aula, Schulhaus «Brühl» Dornach. Kontakt: Theo Götz, Tel. 061 701 35 68. Orchester Dornach. Proben jeweils Mittwoch, 20.00, im ref. Kirchgemeindehaus Dornach. Kontaktperson: Christian Hernmarck, Tel. 079 312 76 26. Pétanque-Club Dornach. Training: Di., 14.00 Uhr Sportanlage Gigersloch, Do., 19.00 Uhr Turnhallenweg. Kontakt: Erhard Leuenberger, Apfelseestr. 87, 4143 Dornach, Tel. 061 701 22 48 Sport-Club Dornach. Trainingszeiten aller Mannschaften: 1. Mannschaft, Di, Do und Fr 19.00–21.00; 2. Mannschaft, Di und Do 19.15– 21.15; 3. Mannschaft, Di und Do 19.30–21.15; Senioren und Veteranen, Mi 19.00–20.30; Junio-

ren A: Mo, Mi, Fr 18.00–20.00; Junioren B Mo, Mi und Fr 18.00–19.30, Junioren C Mo, Mi, Fr 18.15–20.00; Junioren D Mo, Mi 18.00–19.30; Junioren E Mo, Mi 17.30–19.00; Junioren F Mi 16.30–18.00. Tennisclub Dornach. Saisonspielbetrieb von April bis Oktober auf 3 Sandplätzen mitten im Grünen in Dornach neben der Birs. Juniorentraining (auch für Nicht-Clubmitglieder) Mi 14–16 Uhr, Erwachsenen-Gruppen-Training nach Absprache. Kontaktperson: Claudia Schreiber (Präsidentin), info@tcdornach.ch, Tel. 079 622 60 75, www.tcdornach.ch Turnverein Dornach. TRAINING. Mutter und Kind-Turnen: DO; Kinderturnen: MO; Jugendriege: DO; Hip-Hop (Kinder): DI; Badminton (Kinder): MI; Unihockey (Kinder): FR; ActiFit Frauen: DO; ActiFit Männer: FR; GymFit Frauen: DO (Fitness), DI (50+-); GymFit Männer: MO (Fitness und Spiel), MO (Fitness); Volleyball (Frauen): MI; Faustball (Männer): MI;

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

Aerobic: MO; Yoga: DI; Skiturnen: DO. – www.tvdornach.ch Veloclub Dornach. Sommersaison 2012. Jeden Dienstag um 18.15 Uhr: Trainingsausfahrt, bei nasser Strasse fällt das Training auf Donnerstag. Treffpunkt: Parkplatz Rest. Öpfelsee. Kontaktperson: Marcel Boppart, Tel. 061 701 63 37, VC Dornach. Weitere Infos: www.vcdornach.ch Publizieren Sie Ihre Vereinsnachrichten im «Wochenblatt». Vorstandsmitglieder, Kontaktpersonen, Trainingszeiten, Mitgliederwerbung, etc. Bis 5 Zeilen Bis 10 Zeilen Bis 15 Zeilen

Fr. 93.– pro Jahr Fr. 186.– pro Jahr Fr. 279.– pro Jahr

AZ Anzeiger AG 4144 Arlesheim 061 706 20 20, inserate@wochenblatt.ch

Ab Dienstag, 24. Juli 2012, wieder offen Vom 24. 7. bis 29. 7. 2012 1 kleines Rindsfilet mit Sauce béarnaise und Pommes frites Fr. 20.–

RESTAURANT SCHLOSSHOF DORNACH Montag, 23. Juli 2012, ab 20 Uhr Jodelgesang auf der Schlossalp mit den

Schwarzbuebe-Jodler Geniessen Sie die schönsten Jodellieder bei uns auf der Gartenterrasse. Bei schlechter Witterung findet der Anlass im Restaurant statt. www.schlossalp.ch Schlossweg 125, 4143 Dornach, Tel. 061 702 01 50, Fax 061 702 01 51 info@schlosshof.dornach.ch

Restaurant Clublokal Gigersloch, Dornach 079 746 32 08

• Ausbildung • Weiterbildung • Kurse • Lehrstellen

sucht für die Wintersaison 2012/13 2 erfahrene, freundliche, teamfähige

Snowboarder (Abteilungsleiter und Verkäufer) Bewerbung mit Foto an: SPORTSHOP KARRER AG z. Hd. F. Friedli 4242 Laufen

Für unsere Abteilung Hauswartung suchen wir einen jüngeren und einsatzfreudigen

Hauswart mit 100%-Pensum Der Aufgabenbereich umfasst die Betreuung unserer Liegenschaften in Basel und Umgebung, Wisch- und Gartenarbeiten, kleinere anfallende Reparaturen sowie Bereitschaft für den Pikettdienst. Besitz des Führerscheins ist Bedingung. Wir bieten eine gründliche Einarbeitung sowie eine abwechslungsreiche und selbstständige Tätigkeit. Falls diese Tätigkeit Ihren Vorstellungen entspricht und Sie auf diesem Gebiet Berufserfahrung haben, erwarten wir gerne Ihre Bewerbung mit Lebenslauf und Foto an: AZ Anzeiger AG, Chiffre 3327 Hauptstrasse 37, 4242 Laufen

Wir suchen in unsere internistische Hausarztpraxis im Dorfzentrum Aesch eine freundliche und kompetente

Med. Praxisassistentin in Teilzeit 40 bis 50% Eintritt per 1. September 2012 oder nach Vereinbarung. Freuen Sie sich auf die vielseitigen Aufgaben und auf ein angenehmes Arbeitsklima in kleinem Team, dann senden Sie Ihre schriftliche Bewerbung an: Dr. med. Heinz Schön Hauptstrasse 97, 4147 Aesch BL www.dr-schoen.ch

Seniorenzentrum Rosengarten Schützenweg 11 4242 Laufen Tel. 061 765 91 91, Fax 061 765 91 90 info@sz-rosengarten.ch

Der Rosengarten ist ein regionales Seniorenzentrum für das Laufental. Zur Ergänzung unseres Kochteams suchen wir per 1. November 2012 eine/n

Küchenchef/in 80–100% Für diese interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Stelle erwarten wir: – abgeschlossene Berufsbildung als Koch oder Heimkoch – Fachwissen in Ernährungslehre inkl. Menügestaltung und Kalkulation – Führungserfahrung und -eignung – Befähigung zur Ausbildung von Lehrlingen – Deutsch in Wort und Schrift – Einfühlungsvermögen und Verständnis für betagte Menschen – Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen Bereichen Wenn Sie diese Voraussetzungen erfüllen, zuverlässig, belastbar, hilfsbereit und teamfähig sind, dann freuen wir uns auf Ihre schriftliche Bewerbung (inkl. Fähigkeits- und Arbeitszeugnissen). Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen senden Sie an: Seniorenzentrum Rosengarten, Personaldienst Schützenweg 11, 4242 Laufen Herr Markus Neuenschwander, Leiter Ökonomie, erteilt Ihnen gerne weitere Auskünfte unter: 061 785 31 31 oder markus.neuenschwander@zentrumpasswang.ch.

Haben Sie Freude an kleinen Kindern und nehmen Sie sich gerne Zeit, um mit ihnen zu kochen, zu basteln oder zu spielen? Wir suchen für zwei bis drei Kinder eine

liebevolle Betreuung für 8 Stunden alle 14 Tage. Sie sollten Erfahrung im Umgang mit kleinen Kindern haben und sich gerne mit ihnen beschäftigen. Wir wohnen in Hochwald, daher wäre ein Fahrzeug von Vorteil. Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie uns für weitere Details erreichen unter Tel. 061 751 82 54.

Fahrzeugmarkt


Zu vermieten 1 – 1½-Zimmer

Zu verkaufen 3 – 3½-Zimmer

Häuser

Schönes, möbliertes

Zu vermieten in 4206 Seewen, Dorfstr. 17

Zimmer

3½-Zi.-Maisonette-Dach-Whg.

Zu verkaufen am Kirchweg 322, 4234 Zullwil, an sonniger, sehr ruhiger Lage neues, helles

95 m², mit allem Komfort, interne Treppe, Parkett, Bad/WC und sep. Dusche/WC, inkl. Estrich, Kellerabteil und Parkplatz. Miete inkl. NK Fr. 1480.–.

5½-Zi.-EFH mit 2-Zi.-Einliegerwohnung

für den Herrn. Miete Fr. 480.– inkl. Nebenkosten. Küchen- und Duschebenützung, Waschmaschine/Tumbler, GGA-Antennenanschluss.

Garage, Keller und Abstellplätze. Besichtigung: Sa, 21. Juli 2012, 14.00 bis 17.00 Uhr Sa, 4. August 2012, 14.00 bis 11.00 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung. Auskunft: 061 791 91 27, 078 811 07 45

Besichtigungstermine unter 061 791 95 91*

Bei Interesse: Tel. 079 429 22 68 Burri + Burri, Hauptstr. 21, Arlesheim

2 – 2½-Zimmer Im Leimental zu verkaufen:

Zu vermieten in 4208 Nunningen, Brunngasse 5

Grosszügiges, sonniges, ruhiges, am Rande der Bauzone gelegenes

2½-Zimmer-Wohnung, HP, 71 m² mit Balkon, Wohnung geschossversetzt mit interner Treppe, Abstellplatz gratis. Fr. 1120.– inkl. NK Besichtigungstermine unter Tel. 061 791 95 91

n g e 16 olz n 3 lin elh bilie erei Grel 41 1 d m 3 h i n mo 17 S c Im Zim 4 2 0 0 6

In Grellingen zu verkaufen an schöner, sonniger Lage: Doppel-Einfamilienhäuser, zu Fr. 765 000.– / Fr. 620 000.– plus Autoeinstellplätze Fr. 30 000.– / Abstellplatz Fr. 20 000.– In 3-Familien-Haus: 4½-Zimmer-Dachwohnung Fr. 660 000.– 4½-Zimmer-Wohnung, OG Fr. 560 000.– 4½-Zimmer-Wohnung, UG/EG Fr. 620 000.– Verkauf: architektur nussbaumer Nunningerstrasse 1, 4203 Grellingen Telefon 061 361 71 70

3 – 3½-Zimmer Wir vermieten an der Fehrenstrasse in Breitenbach ab sofort eine helle

3-Zimmer-Wohnung im 4. OG (ca. 79 m²)

en 16 lz ng lho ilien rei relli 1 13 e b d e G 74 hin mo m 3 1 Sc Im Zim 420 06

Überbauung in Brislach Schindelholz baut und verkauft Ihnen nachfolgende Einfamilienhäuser. Schlüsselfertig, inkl. Land und Gebühren, zu Festpreisen. Interessenten melden sich bei den angegebenen Architekten oder direkt bei Georg Schindelholz, Immobilien, Baselstrasse 58, 4203 Grellingen, Tel. 061 741 13 16 (Herr Schindelholz). 3 Einfamilienhäuser Wir bauen für Sie 11 an sonniger, ebener Lage in Brislach.

4 – 4½-Zimmer und grösser

Moderne Küche mit GWM, Glaskeramik, Bad/WC, Parkettböden, Balkon, ohne Lift. Mietzins Fr. 1350.– inkl. NK. Weitere Auskünfte erhalten Sie unter Tel. 061 278 91 48 oder www.deck.ch

Wir verkaufen ab sofort am Akazienweg in Aesch ein

Verkaufspreis ab Fr. 667 250.– inkl. Garage und/oder Carport und Gebühren. Kontakt / Auskunft: Planungs- und Baubüro Stenz AG Telefon 061 783 92 20 stenz.bau@bluewin.ch

Deck AG · Aeschenvorstadt 25 · 4010 Basel Telefon 061 278 91 48 · www.deck.ch

Zu vermieten in ehemaligem Bauernhaus in Dornach an ruhiger, zentraler und sonniger Lage

3-ZimmerMaisonettewohnung 105 m² mit Gartenanteil Antritt nach Vereinbarung Miete Fr. 1800.– exkl. NK

Zu verkaufen Wohnungen

Attraktives Wohnen In Laufen erstellen wir 10 Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt: Im Tschambol/Langfeld,

freistehende Einfamilienhäuser ab Fr. 735‘000.- inkl. Land und Gebühren. Räbagger/Breitenbachstrasse, Eck- und Reiheneinfamilienhaus ab Fr. 589'000.– inkl. Land und Gebühren. Ausbauwünsche können noch berücksichtigt werden. Verlangen Sie unsere Dokumentation. architektur nussbaumer Nunningerstr. 1, 4203 Grellingen Tel. 061 361 71 70

Auskunft: Rüegg & Partner Architekten AG Telefon 061 701 26 96 E-Mail: perudo@vtxmail.ch Zu vermieten ab 1. August 2012 in der Zugerstrasse 29, Dornach

3-Zimmer-Wohnung 78 m², mit Terrasse und Gartenmitbenutzung, sehr ruhige Lage. Mietzins Fr. 1650.– exkl. Tel. 061 703 16 70 oder 079 644 63 84

Telefon 061 731 41 35

Bauland Zu verkaufen in aufstrebender Laufentalergemeinde

BAULAND an einmaliger Wohnlage mit grossartiger Aussicht. Fläche ca. 1900 m². Anfrage unter Chiffre 145095 an TrisCom Media AG, Bündtenstrasse 10, 4410 Liestal.

Gesucht

Telefon 079 415 32 03

3-Zimmer-Wohnung mit Wohnküche im Dachgeschoss

Wohnungen

VP Fr. 1 350 000.–.

EFH oder Bauland

Zu vermieten in Dornach am Saffretweg 8

Bezug sofort oder nach Vereinbarung Mietzins Fr. 1400.– + NK Fr. 150.– pro Monat. Anfragen unter Tel. 061 701 18 66 an Werktagen von 8 bis 10 Uhr vormittags

Gepflegte Gartenanlage mit überdachtem Sitzplatz (30 m²), Carport und Abstellplatz, Sauna, Erdsondenheizung, hoher Ausbaustandard, Baujahr 2002, NWF 268 m², Parzelle 656 m².

Wir suchen in Basel und Umgebung

5½-Zimmer-EFH (ca. 145 m2) Das moderne Haus bietet viel Raum für eine Familie. • Grundstückfläche 198 m2 • Wohnküche • 3 Schlafzimmer • Bad/WC • Dusche/WC • Kellerraum • Balkon • Garten • Atelier mit sep. WC Verkaufspreis Fr. 905 000.–

modernes und sehr helles 5-Zimmer-Einfamilienhaus

Zu verkaufen in Seewen

freist. 4- bis 6-Zimmer-EFH Südhanglage, grosser Garten, inkl. Carport und Abstellplatz, Wärmepumpe, VP ab Fr. 750 000.–. Infos Tel. 061 791 95 91

Rollladenservice Rollladen, Sonnenstoren, Lamellenstoren, Reparaturen und Neuanfertigungen. Alexander Riser, Tel. 079 404 26 19 Bruggweg 36, 4143 Dornach


WOCHENBLATT AGENDA

16 Donnerstag, 19. Juli Reinach  «Spring und Gump». Ein Bewegungsangebot von «Gsünder Basel» für Kinder und erwachsene Begleitpersonen. Mischelipark. 10 bis 11 Uhr.

Freitag, 20. Juli Hochwald  Rock-Pop-Blues im Balihaus. Freitags-Sommer-Special mit Gabriela Lala und Ziggy aus München. Baselweg 26. Ab 18.30 Uhr. Konzert 20 Uhr. Münchenstein  Thé dansant. Tanz-Café «In the Mood», Pumpwerkstr. 25. 14.30–17.30 Uhr.

Samstag, 21. Juli Dornach  Scuola Teatro Dimitri: «Variété Trollalli» Das Variété «Trollali» führt das Publikum in eine fantastische Welt, in der es wunderbar poetisch zu und her geht, und man sich lustig machen darf über das, was normalerweise seriös daher kommt. Es spielen die Studierenden des zweiten Bachelorjahrgangs der Scuola Teatro Dimitri. Goetheanum, Grundsteinsaal. 20 Uhr.

Sonntag, 22. Juli Dornach  Gitarrenkonzert mit Paul Galbraith, Klassische Gitarre. Johann Sebastian Bach: Cello Suite Nr. 6, D-Dur; Paul Hindemith: Harp Sonata; Manuel Ponce: Variations and Fugue on «Las Folias de España». Goetheanum, Grundsteinsaal. 20 Uhr.

Montag, 23. Juli Dornach  Schwarzbuebe-Jodler Dornach. Jodelgesang im Gartenrestaurant Schlosshof. Ab 20 Uhr.  Open stage. Öffentlich. Eintritt frei. Internationale Jugendtagung am Goetheanum/International Youth Conference at the Goetheanum. Schreinereisaal. 20 Uhr.

Ausstellungen Arlesheim  «Liebe auf den ersten Blick». Bilder aus der Sammlung. Bonnard, Dalì, Ernst, Hockney, Kiefer, Klee, Lichtenstein, Picasso, Tinguely u. a. Forum Würth, Dornwydenweg 11. Mo–So, 11–17 Uhr. Bis 6. Januar 2013.  «Scapas Welt». Zeichnungen und Cartoons und Objekte. Forum Würth, Holzbühne. Verlängert bis 19. August.  Aquarelle von Hellen Ehrmann. Foyer Ita Wegman Klinik. Pfeffingerweg 1. Täglich 8–21 Uhr. Bis 22. Juli. Dornach  «Blumen sind die Sterne der Erde». Bilder von Anita Maria Kreisl. Speisehaus am Goetheanum, Dorneckstr. 2. Mo–Fr 8–18h, Sa/So 8–16h. Bis Ende September.  «It’s a flowersworld», Bilder von Christine Battaglia-Zumstein. Spital Dornach. Bis 17. August.  Neue Zeichnungen von Sascha Dejanovic. Restaurant Oepfelsee. Täglich 10–22 Uhr. Bis 15. September.  Wir sind die Grafen von Thierstein! Zeitgeschichte in einem Basler Historienbild des 19. Jahrhunderts. Heimatmuseum Schwarzbubenland. Hauptstrasse 24. So 15–17 Uhr. Bis 28. Oktober. Gempen  «Spurensuche». Bilder von Claudia Bösch. Restaurant Gempenturm. Mi/Do 11–20 Uhr, Fr/Sa 11–21.30 Uhr, So 10–20 Uhr. Bis 31. Oktober. Reinach  Thomas Bestvina. Mixed Media Arbeiten auf Glas und Leinwand. Wohn- und Bürozentrum für Körperbehinderte (WBZ), Aumattstrasse 70–72. Mo–Fr 7.30–12 u. 13–17.30 Uhr (Fr nur 17 Uhr). Vernissage Freitag, 13. Juli, 19 Uhr. Bis 31. August. Münchenstein  Stromspur – Mensch und Technik im Gleichgewicht. Sonderausstellung im EBM Elektrizitätsmuseum. Weidenstrasse 8. Mi/Do 13–17 Uhr, So 10–16 Uhr. Bis 27. Januar 2013.  «Clever – der nachhaltige Supermarkt». Interaktive Ausstellung zum Thema Nachhaltiger und fairer Konsum. Park im Grünen. Täglich 11–18 Uhr. Bis 10. September.

8-saitig: Der Gitarrist Paul Galbraith spielt am Sonntag im Goethanum.

präsentiert Ihnen das Kreuzworträtsel

Siedler Verlag 2012

Bücher Top 10

Belletristik

Sachbuch

1.

1.

JONAS JONASSON:

DANIEL KAHNEMAN:

Der Hundertjährige, der aus Schnelles Denken, langsames dem Fenster stieg und Denken, Psychologie, verschwand, Roman, Carl’s books Siedler Verlag

2.

E. L. JAMES:

2.

-MINU:

Shades of Grey 1. Geheimes Verlangen, Roman, Fräulein Sarasin, Kolumnen, Reinhardt Verlag Verlag Goldmann

3.

3.

JEAN-LUC BANNALEC:

ROLF DOBELLI:

Bretonische Verhältnisse. Ein Fall für Kommissar Dupin, Krimi, Kiepenheuer & Witsch Verlag

Die Kunst des klaren Denkens. 52 Denkfehler, die Sie besser anderen überlassen, Philosophie, Hanser Verlag

4.

4.

DONNA LEON: Reiches Erbe. Commissario Brunettis zwanzigster Fall, Krimi, Diogenes Verlag

Ihre Einsendungen müssen bis spätestens Montag, 23. Juli 2012, bei uns eintreffen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

5.

Die besten Bücher holen Sie am besten hier. Buchhandlung | Vorverkauf Musikgeschäft

Erdenbuerger

Bücher Top 10

Der Bider &Tanner-Buchtipp

«Schnelles Denken, langsames Denken»

Gewonnen hat beim Kreuzworträtsel vom 12. Juli 2012 Vreny Costantini, Hinter der Linde 2, 4146 Hochwald. In dieser Woche winkt ein Gutschein im Wert von 50 Franken von Bider und Tanner für das richtige Lösungswort. Schicken Sie Ihre Lösung per E-Mail: wettbewerb@ wochenblatt.ch, Fax: 061 706 20 30 oder Postkarte an das Wochenblatt für das Birseck und Dorneck, Postfach 843, 4144 Arlesheim.

FOTO: ZVG

Schon gelesen?

Daniel Kahneman:

Herzlichen Glückwunsch

Lösung 28/2012:

Donnerstag, 19. Juli 2012 Nr. 29

Aeschenvorstadt 2 | 4010 Basel T 061 206 99 99 | Onlineshop: www.biderundtanner.ch

Wie treffen wir unsere Entscheidungen? Warum ist Zögern ein überlebensnotwendiger Reflex, und warum ist es so schwer zu wissen, was uns in der Zukunft glücklich macht? Daniel Kahneman, Nobelpreisträger und einer der einflussreichsten Wissenschaftler unserer Zeit, zeigt anhand ebenso nachvollziehbarer wie verblüffender Beispiele, welchen mentalen Mustern wir folgen und wie wir uns gegen verhängnisvolle Fehlentscheidungen wappnen können. Kahnemans Fazit: Schnelles Denken und langsames Denken – das klingt paradox. Aber so funktioniert unser Gehirn, und zwar in Bruchteilen von Sekunden. Wir werden niemals immer und überall optimal handeln, wichtige Entscheidungen bleiben unsicher und fehleranfällig. Doch gibt es viele alltägliche Situationen, in denen wir die Qualität und die Folgen unseres Urteils entscheidend verbessern können. Ein Buch, das unser Denken verändert.

RACHEL JOYCE: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry, Roman, Krüger Verlag

6.

IWAN GONTSCHAROW:

SUSANNA SCHWAGER: Das halbe Leben. Junge Männer erzählen, Sachbuch, Wörthersee Verlag

5.

ALFRED OSWALD, HANS-JÜRGEN SIEGERT: FC Basel. Saison 2011/2012

6.

GEORGES WÜTHRICH, ANDRÉ HÄFLIGER: Dölf Ogi. So wa(h)r es!, Politik, Weltbild Verlag

7.

RENÉ SALATHÉ (HRSG.): Jugendjahre in der Nordwestschweiz 1930–1950, Region Basel, Reinhardt Verlag

8. Obl Oblomow. Roman R in i vier i Teilen, Roman, Hanser Verlag

7.

ROGER AESCHBACHER: In der Hitze der Stadt, Basel Krimi, Pro Libris Verlag

8.

GEBRAND BAKKER: Der Umweg, Roman, Suhrkamp Verlag

9.

EVA BÜHLER, JÜRG STÄUBLE, ISABEL ZÜRCHER: Artwalk. Spaziergänge durch Basel, Stadtspaziergänge, Christoph Merian Verlag

9.

HELENE LIEBENDÖRFER: Spaziergang mit Hermann Hesse durch Basel, Stadtspaziergänge, Reinhardt Verlag

10.

RAMIRO PINILLA:

Nur ein Toter mehr, Krimi, DTV ROSE MARIE

10.

STEN NADOLNY: Weitlings Sommerfrische, Roman, Piper Verlag

SCHULZ-REHBERG: Architekten des Fin de Siècle. Bauen in Basel um 1900, Architektur, Christoph Merian Verlag

20120719_WOB  

Australische Power für den Aufstieg. Ex-FCB-Star Scott Chipperfield steigt als Spieler und Assistenztrainer beim FC Aesch ein. Trainingsstar...