Page 8

8

Bezirk Affoltern

Freitag, 1. Juni 2012

Sammeln für einen guten Zweck Lions Club Knonauer Amt auf der Suche nach Spenden, Mitgliedern und guten Zwecken Am kommenden Samstag, 2. Juni, ist internationaler Lions-Tag. Der regionale Service-Club sammelt anlässlich der Affoltemer «Kunst uf de Strass» mit einer Festwirtschaft für den Anbau des Pfadiheims im Bezirkshauptort. ................................................... von martin platter Was bringt einen dazu, sich in Zeiten dichter Terminkalender in einer Freiwilligenorganisation wie den Lions zu engagieren? Reto Studer, der Präsident des Distrikts Knonauer Amt, und sein Nachfolger Stefan Gyseler schmunzeln. «In erster Linie Spass und die Pflege der Kontakte unter Gleichgesinnten und natürlich die Hilfe für Bedürftige», erklärt Studer. Und sagt weiter: «Lions-Mitglieder bedanken sich mit ihrem unentgeltlichen Einsatz bei der Allgemeinheit für das, was sie im Leben erreicht haben.» Ist es einfach, in einem reichen Land wie der Schweiz, wo bald jede und jeder für alles eine Versicherung hat, Bedürftige und Hilfsprojekte zu finden? «Aus Datenschutzgründen und dank der guten sozialen Absicherung ist es zuweilen tatsächlich nicht ganz einfach, geeignete Projekte zu finden», ergänzt Gyseler. Aber es gebe sie. Man müsse nur die Augen öffnen. Die Unterstützung für den Anbau des Pfadiheims im Affoltemer Schwandenhölzli sei ein gu-

publireportage

tes Beispiel dafür. Zusammen mit den Jugendlichen werde man am Dorffest «Kunst uf de Strass» am kommenden Samstag in der Begegnungszone an der Oberen Bahnhofstrasse in Affoltern eine Festwirtschaft mit Kinderhort betreiben, deren Erlös vollumfänglich dem Anbau des Pfadiheims zugutekomme.

Eine illustre Mitgliederliste Ein Blick auf die Mitgliederliste im Internet (knonaueramt.lionsclub.ch) zeigt ein freisinnig-bürgerlich geprägtes Männergremium mit etlichen bekannten Namen aus lokaler Politik und Wirtschaft. Eine Reihe von früheren und aktuellen Gemeindepräsidenten wie Robert Marty (Affoltern), Ernst Jud (Hedingen), Kurt Bär und Ulrich Zürcher (Kappel), Charles Höhn (Bonstetten), Willy Bonvin (Ottenbach) ist ebenso aufgeführt wie Alt-Nationalrat Rolf Hegetschweiler, Alt-Kantonsrat und Bankrat Fredi Binder sowie unter anderen die Unternehmer Marino Crescionini, Jürg Schmidlin, Beat Burkard und Markus Sandhofer. Insgesamt 41 Mitglieder zählt der Distrikt Knonauer Amt. «Wir sind auf der Suche nach jüngeren Mitgliedern», sagt Gyseler. Zwei «Götti» aus den Reihen der etablierten Mitglieder sind ebenso Bedingung wie eine Kaderposition oder ein eigenes Geschäft, um aufgenommen zu werden. Alle zwei Wochen, immer am ers-

Engagierte Lions: Präsident Reto Studer (links) und sein Nachfolger Stefan Gyseler. (Bild Martin Platter) ten und dritten Donnerstag des Monats, trifft man sich im Restaurant Löwen in Hausen, das als Clublokal dient. Anspruchsvoll ist die Aufgabe für den jährlich wechselnden Präsidenten. Er erstellt das Programm für

rund 40 Clubanlässe, die jedes Jahr stattfinden. Katastrophenhilfe, Naturschutzund Wiederaufbauprojekte, Hilfe für Versehrte und Bedürftige: Der Einsätze sind viele, an denen die Lions – mit

1,35 Millionen Mitgliedern der weltweit grösste Service-Club – mitwirken. Nur etwas ist verpönt: Die Mitgliedschaft für geschäftliche Zwecke zu nutzen. «Helfen ist unsere oberste Direktive», stellt Studer klar.

Profile for AZ-Anzeiger

043_2012  

9 771661391004 Den Fokus auf sichere Schulwege gerichtet, hat die Interessenge- meinschaft für den A4-Zubringer im Hinblick auf die kantonal...

043_2012  

9 771661391004 Den Fokus auf sichere Schulwege gerichtet, hat die Interessenge- meinschaft für den A4-Zubringer im Hinblick auf die kantonal...