Page 53

Erste Ausfahrt im Elektro-Golf E-Bike-Förderungen Nissan Leaf im Taxi-Einsatz Bosch Motorenentwicklung Netzübergreifend Strom tanken

Umwelt

110 Kilometer kann der MEV Hummer HX mit Elektroantrieb zurücklegen.

D

er Hummer lebt! Und zwar als Elektroauto. Unter offizieller GM-Lizenz vertreibt der Schweizer Importeur MEV Cars eine elektrifizierte Version des ehemaligen Militärvehikels. Der MEV Hummer HX ist ein gutes Drittel kleiner als sein 4,82 Meter langer Namensgeber und soll es auf eine Reichweite von 110 Kilometern bringen. Wer will, kann sich das Spaß-Auto mit SwarovskiSteinen verzieren oder mit Sonnenkollektoren auf dem Dach ausrüsten lassen. Interessant: Während das Fahrzeug derzeit noch in China gebaut wird, möchte MEV Cars bereits in naher Zukunft aus Qualitätsgründen in Europa produzieren lassen. 2014 sollen allein in Europa rund 150 Fahrzeuge ausgeliefert werden, 2015 peilt das Unternehmen bereits 300 Stück an.

Öko-Look Nicht nur der CO2-Ausstoß der Autos schadet der Umwelt, sondern auch die im Innenraum verbauten Materialien können bei ihrer Herstellung Gewässer, Luft und Boden belasten. Peugeot und die italienische Karosserie-Schmiede Castagna modifizierten deshalb einen 508 RXH ausschließlich mit nachhaltig produzierten Materialien. Der Innenraum des DieselHybrid-Konzeptfahrzeugs wurde aus Tweed, Leder, Eichenholz und CO2-neutralem Alcantara gefertigt.

Schneller laden ohne Kabel Der Seat Leon gibt Gas Nach dem Mii CNG bringt Seat nun auch den Leon mit Erdgasantrieb auf den Markt. Und der könnte für manchen Flottenkunden eine echte Alternative darstellen. So ist die sparsamste Version des Seat Leon mit einem neu entwickelten 110 PS starken 1.4 TGI Turbo­motor ausgerüstet, der sowohl mit Erdgas (CNG) als auch mit Benzin betrieben werden kann. Das Fahrzeug ist zusätzlich zum normalen 50-Liter-Tank mit zwei Erdgasflaschen ausgestattet, die insgesamt etwa 15 Kilogramm Erdgas speichern können. Durch dieses bivalente Antriebskonzept werden Reichweite jenseits der 1.300 Kilometer möglich. Preis? Ab 21.390 Euro.

Ewige Ladedauer, begrenzter Aktionsradius, hoher Preis. Die Alltagstauglichkeit von Elektroautos wird derzeit noch durch einige Schwierigkeiten eingeschränkt. In absehbarer Zeit könnte jedoch zumindest das Problem mit der langen Ladezeit gelöst sein. So testet Toyota derzeit das Aufladen von Elektroautos per induktiver Resonanztechnik. Das E-Auto parkt dafür über einer Magnetspule, die im Boden platziert ist. Gemeinsam mit einer weiteren Magnetspule, die im Auto verbaut ist, werden die Akkus aufgeladen. Und das deutlich schneller, als über das konventionelle Ladekabel.

Flotte & Wirtschaft 04/2014

53

Profile for A&W Verlag GmbH

FLOTTE & Wirtschaft 04/2014  

FLOTTE & Wirtschaft ist DAS österreichische Magazin für Flotten- und Fuhrparkbetreiber und bietet Servicethemen sowie Autotests und ein Gewi...

FLOTTE & Wirtschaft 04/2014  

FLOTTE & Wirtschaft ist DAS österreichische Magazin für Flotten- und Fuhrparkbetreiber und bietet Servicethemen sowie Autotests und ein Gewi...

Profile for awverlag