Issuu on Google+

Frühlingsball Ballzeitung Ein Rückblick auf 10 Jahre Frühlingsballgeschichte!

NR. 10

21.April 2007 Deutschland 2,50€ Österreich 2,85€ Schweiz 4,80sfr Benelux 2,90€ Frankreich 3,30€ Italien 3,30€ Portugal 3,30€ Spanien 3,30€ Kanaren 3,85€ Griechenland 3,90€ Finnland 4,80€ Dänemark 25,90dkr Slowenien 790 Slt Ungarn 860Ft printed in Germany


G r a f i k D e s i g n Foto-Design

eigene Bilddatenbank W e b D e s i g n

Kaiserplatz 1 • 83435 Bad Reichenhall Fon: +49(0)8651.979 584 Fax: +49(0)721.151 544 090 Untere Bahnhofstrasse 2 • 83457 Bayerisch Gmain Fon: +49(0)8651.979 441 info@andreas-von-sachs.de • www.andreas-von-sachs.de

2 - Jubiläumsball

2007


Ein herzliches Willkommen zum Jubiläumsball!

Spielbank aufsucht, wissen wir Sie in den Besten Händen. Spielbank – das war das Stichwort. Kein Ball ohne unsere schon für viele Gäste lieb gewonnenen Croupiers. Freuen Sie sich auf unterhaltsame Ehrlich, keiner von uns hätte daran geglaubt, dass Momente bei Roulette und Black Jack und spielen wir Sie, LIEBE GÄSTE, einmal zum 10-jährigen Sie wieder um wunderbare Sachpreise, gestiftet von Jubiläum begrüßen dürfen. Umso stolzer sind wir, der Bad Reichenhaller Geschäftswelt. dass wir dies erreicht haben. Nicht dass wir es nicht gewollt hätten, doch waren immer ein paar Eigentlich gewinnt in der Spielbank ja jeder, wenn Zweifel in uns, ob wir immer wieder den Willen und Sie aber nicht genug haben – und dass hoffen wir, die Kraft aufbringen, Sie, Liebe Gäste und dieses ziehen auch wieder unsere charmanten Losverkäufer wunderschöne ALTE KÖNIGLICHE KURHAUS von Tisch zu Tisch. Glauben Sie mir, auch diesmal können sich unsere Gewinne in der Tombola wirkin Bad Reichenhall zum lächeln zu bringen. lich sehen lassen. Doch, wir haben es geschafft und wir wünschen Ihnen und natürlich auch uns, dass wir alle, auch Fast hätte ich es vergessen. Natürlich sollen Sie nach diesem Abend und dieser Nacht, zufrieden auch etwas zu Essen bekommen. Dafür sorgt wieder unser bewährter Partner KongressGastronomie und glücklich träumen können. Salzburg. Auch in diesem Jahr der Vorbereitungen gab es Höhen und Tiefen. Vieles wurde geplant, erdacht, er- Nachdem die letzten Jahre Lasershow und Zauberei hofft – gerade für diesen besonderen Ball – unseren für kurzweilige Unterbrechungen sorgten, lassen wir Jubiläumsball. Doch auch und gerade hier mußten es dieses Jahr wieder richtig krachen. Bunt wird’s wir immer wieder unsere Grenzen erkennen. Ohne am Himmel, wenn gegen 22.00 Uhr das Feuerwerk Geld lässt sich nun mal die eine oder andere so gezündet wird. wunderbar angedachte Idee nicht realisieren. Und Nach der Ziehung der Hauptpreise gibt es natürlich Hasardeure wollen wir nun mal nicht spielen und wieder etwas zu essen – es ist ja dann schon spät… auch der Erlös für den Guten Zweck, die Kinder-& und unsere Band ist bis zum frühen Morgen für Sie Jugendförderung wollen wir nicht riskieren. Aber da. Wenn Sie es wünschen spielt die Musik bis um ich bin sicher, Sie werden diesen Abend und diese 5.00 Uhr früh! und wenn Sie dann noch nicht müde Nacht mit uns genießen! Wenn auch, während ich sind, kommen Sie doch einfach mit…. Zu unserem diese Zeile schreibe, es ist heute der 12. April, im„After-Late-Night-Brunch“- im Grand-Hotel Steimer noch einiges von dem nicht sicher ist, was ich genberger Axelmannstein. Ihnen eigentlich hier ankündigen wollen würde. Soll ich es trotzdem tun? Was ist, wenn wir dann diese Wir wünschen Ihnen einen beschwingten und fröhVersprechen nicht einhalten können? Ich denke ich lichen Abend! lasse es einfach sein. Sie werden dann schon sehen – so hoffen wir – welche kleinen Überraschungen Und nun: Alles Walzer! wir noch für Sie in petto haben könnten.

Aber – Gott sei Dank – vieles ist sicher! Auch dieses Jahr war und ist es unser Bestreben, Ihnen mit unserem Frühlingsball etwas Besonderes zu bieten. Genießen Sie unseren Mix aus Tanzmusik, Kulinarik und Rahmenprogramm. 1 Frau und 12 Männer stehen heute Abend für Sie auf der Bühne und geben ihr Bestes. SHL-Orchestra, so heißt unsere Band. Aber wie jedes Jahr wollen wir, dass auch NichtTänzer auf Ihre Kosten kommen. Wie? Ihr Begleiter gehört zu diesen? – für uns kein Problem. Nur für Sie, verehrte Damen, stehen unsere Taxi-Tänzer bereit. Während Ihr Begleiter, also die Bar oder

Jubiläumsball 2007 - 3


4 - Jubil채umsball

2007


Inhaltsverzeichnis Bad Reichenhaller Frühlingsball 2007.......................................................................................03 Persönliche Gedanken................................................................................................................07 Die Menschen hinter den Kulissen............................................................................................09 Persönliche Ansichten II.............................................................................................................11 Ohne Sponsoren kein Ball.........................................................................................................12 Queen of the World oder wie viel kann Miss Sibirien essen?..................................................14 Geförderte Projekte...............................................................................................................17-18 Der Ball der fast keiner geworden wäre......................................................................................19 Getränkekarte .......................................................................................................................20-21 1999 – Der Ball der das Alte Königliche Kurhaus zum Rockhaus machte..............................23 Frühlingsball 2001 - Ball der Generationen...............................................................................25 2002- Das Jahr der leiseren Töne................................................................................................27 Wer sind die Wirtschaftsjunioren...............................................................................................28 2003 - einmal kein Feuerwerk...................................................................................................29 Waren Sie schon einmal in einem Genlabor…..............................................................................30 2004 - Nicht nur Beauty-Queens...............................................................................................33 Das Erfolgsrezept unseres Balles...............................................................................................35 2005 & 2006 - Ganz normale Frühlingsbälle?............................................................................36 Bilder vom Frühlingsball 2006..................................................................................................37 Bilder vom Frühlingsball 2006..................................................................................................38

Wir danken unseren Hauptsponsoren: MAX AICHER Unternehmensgruppe Hallufix AG - München Harald Gründel - Rechtsanwalt-München SPARKASSE BGL BAYERN TREUHAND - Obermeier & Kilger AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost eG BÜRGERBRÄU Brauerei Bad Reichenhall Küchen Dross & Schaffer OBI BAUMÄRKTE - Rosenheim Aicherpark SPIELBANK Bad Reichenhall WIND Sportswear ANDREAS VON SACHS Agentur für Kommunikation & Design

Jubiläumsball 2007 - 5


6 - Jubil채umsball

2007


Persönliche Gedanken !

Der Ball nahte, die Karten gingen weg. Ob wohl alles klappt? uns war oft bang !!

Wie kam ich dazu ... Immer nur über die Anderen Wir deckten die Tische ein, warfen uns in Gala und meckern?! warteten auf die Gäste… Die Wirtschaftsjunioren hatten einen Artikel in der Zeitung der mich ansprang. Mal sehen ob mir das warteten auf die Gäste ..... zusagt! Nette junge Leute, da mache ich mit, nur… mein Alter?!! Kein Problem hiess es.

Und sie kamen Ideen kamen, wurden verworfen, so ging das eiDer Abend lief, ……. wir paar Leute hatten das nige Zeit, doch dann der zündende Gedanke, einen Ball, und mit dem Erlös etwas für Kinder zu organisieren. Einen Ball, .................................................................. Himmel was hatten wir uns vorgenommen! Keine Ahnung viele Vorschläge, einige undurch-

geschafft, war ich auf uns stolz!!I!!! Nach dem Ball… aufräumen! Ein Projekt finden für den Erlös. Auch das fanden wir. Heute ist unser „10 er Ball“. Jedes mal wieder Herzklopfen und grosse Freude! Viele Kinder haben durch unser erarbeitetes Geld führbar, doch es kristallisierten sich immer mehr schon Freude erlebt. konkrete Ideen. Hoffen wir auf die Zukunft. Also die Spielbank sagte ihr Kommen zu. Statt Geldgewinne , konnten sich unsere Gäste Geschenke von den R‘ hallern Geschäften aussuchen. Wer sammelt? Caterer wurde gesucht und gefunden, Musik, sprich Band. Bedienungspersonal von der Hofa! Tischwäsche von der R‘haller Gastronomie geliehen.

Jubiläumsball 2007 - 7


das erste Buffet! ohne Worte !

die ersten G채ste

der Morgen danach!

8 - Jubil채umsball

2007

Weltrekord im Schnellzeichnen


Die Menschen hinter den Kulissen!

Ball und unsere Gäste haben dies verdient.

Der Jubiläumsball ist auch für uns einmal Zeit Danke zu sagen: Danke an all die unentbehrlichen Helfer hinter den Kulissen. Danke an all die ohne die der Ball überhaupt nicht stattfinden könnte.

Vielen Dank an alle die ich hier vergessen habe. An die Mitglieder der Musik, die beim Auf- & Abbau helfen. Danke an die Feuerwehr, Danke an alle hilfreichen Hände, die im Verborgenen zum Gelingen dieses Balles beitragen.

Und als aller erstes möchte ich hier unsere Garderobe-Damen erwähnen. Ganz still und leise, immer bescheiden – nie meckernd, auch wenn wir mal vergessen haben, ihnen was zu essen zu bringen (was tatsächlich leider vorgekommen ist)…und immer pflichbewusst. Hierzu passt eine Geschichte aus dem allerersten Jahr: Der Ball war vorbei, die Gäste schon längst zu Hause und wir saßen beim Frühstück im Seitensaal. Plötzlich klopfte es zart an die Tür und unsere Garderobendame stand in selbiger, hielt einen Mantel in den Händen und fragte, ob wir denn wüßten, wem dieser Mantel gehört. Es sei der letzte. Tatsächlich war der Besitzer unter uns. Es war der Mitarbeiter der Firma von der wir die Kaffeemaschine ausgeliehen hatten und dieser hatte überhaupt nicht mehr damit gerechnet, dass noch jemand nur wegen seines Mantels die Garderobe aufhalten würde….. Nun konnte unsere Garderobendame, nachdem sie mehrere Stunden auf einen einzigen Mantel aufgepasst hatte, beruhigt nach Hause gehen!

Mitglieder der ersten Stunde

Oder auch die Mitarbeiter der Haustechnik und die Saaldiener. Auch Ihnen möchten wir herzlich Danke sagen. Und natürlich allen Mitarbeitern in der KurGmbh. Trotz aller Routine nach 10 Jahren müssen sie viele Telefonate und viele Fragen erdulden. Und vieles nehmen Sie uns ganz einfach und selbstverständlich aus der Hand. Vielen Dank! Und nicht zuletzt die Mitarbeiter von der KongressGastronomie Salzburg. Vielen Dank für Eure Professionalität und Euer Engagement. Gar nicht dran zu denken, was wir ohne Euch täten! Wieder selbst, wie im ersten Jahr die Tische dekorieren und Servietten falten….? Wieder selbst bei Eis und Regen das geliehene Geschirr im geliehenen VW-Bus über gefrorene steile Straßen mit Sommerbereifung nach Grödig fahren? Vieles haben wir im ersten Jahr selbst erledigt und es hat mit viel Glück funktioniert und unsere Gäste haben das große Chaos und die vielen kleinen Pannen nicht gespürt. Aber umso mehr sind wir jetzt froh, verlässliche und professionelle Partner an unserer Seite zu wissen. Der

Jubiläumsball 2007 - 9


Ich gratuliere den Wirtschaftsjunioren zum

Jubiläumsball

und wünsche den Ballgästen einen fröhlichen und beschwingten Ballabend! Widenmayerstraße 27 D-80538 München Tel.: +49 89 2112 1290 Fax.: +49 89 2112 1293 e-mail: muenchen@hgk-law.de www.hgk-law.de

10 - Jubiläumsball

2007


Persönliche Ansichten II

schreitendem Abend mehr und mehr zu sinken und ich wurde kleiner und kleiner auf meinem Platz! Im Jahr 2002 wurde ich zum ersten Mal auf den Warum? Frühlingsball der Wirtschaftsjunioren in Bad ReiAls ich erfuhr, mit welch’ einem Budget dieser chenhall aufmerksam. Ball organisiert wurde, wie viel harte Arbeit, OrEine Geschäftspartnerin, die zu diesem Zeitpunkt ganisationstalent und Optimismus dahinter steckte noch aktives Mitglied der WJ Bad Reichenhall war und dies auch noch , wie selbstverständlich, jedes und in der Ballorganisation mitarbeitete, kam in Arbeitskreis-Mitglied mitbringen sollte, fragte ich mein Haus und bat dort Einladungskarten auslegen mich ernsthaft, ob die Geister, die ich rief, ich jemals zu dürfen. wieder loswerden sollte? Konnte ich dies alles? Wir kamen ins Gespräch und sie machte mir den Ich konnte! Jedenfalls wollte ich nicht mehr kneifen Ball – als Nicht-Tänzerin ! – so schmackhaft, das und tapfer trabte ich zum ersten Arbeitstreffen in ich mir ernsthaft überlegte, meinem Mann - als den Deutschen Kaiser! Nicht-Tänzer !- zu einem Besuch beim Frühlingsball 2002 zu überreden. Dies alleine schien bereits ein Meine anfängliche Scheu verlor ich in der freundlich aussichtsloses Unterfangen zu werden! Doch ich lockeren und lustigen Atmosphäre der ArbeitskreisMitglieder sehr schnell. Es war sehr beruhigend zu versuchte es. wissen, das ja doch einige „alte Hasen“ mit dabei Es bedurfte wahrlich etlicher Überredungskunst, waren, die professionell Punkt für Punkt , wie dieser doch unser erster Ball wurde zu einem Hochgenuss! Ball aufgebaut ist, abarbeiteten. Wir tanzten nicht ein einziges Mal und amüsierten uns doch den ganzen Abend bis in den frühen Mittlerweile ist der diesjährige Frühlingsball 2007 – unser 10jähriges Jubiläum! – mein fünfter Ball in Morgen! Folge, bei dem ich in der Organisation mitarbeiten Komplett begeistert von der Idee, dem Organisatidarf. onsteam und der Ausführung dieses rauschenden Events reifte in mir der Entschluss, mich als Mit- Viele schöne, neue Freundschaften sind im Laufe arbeiterin im Ballteam anzubieten. Dies tat ich der Jahre im Arbeitskreisteam entstanden und viele auch dem Vorstand der WJ Bad Reichenhall in den gemeinsame, fröhliche private Unternehmungen kommenden Tagen kund und meine Mithilfe wurde fanden in diesem Kreis statt. dankend angenommen, da stets gerne fleißige Hände Jedes Jahr ist die Anspannung und der Nervenkitzel und Ideen gesucht wurden. beim Ballteam wieder groß – wird der nächste Ball Ein erster „Kennenlern-Termin“ im Kammerer Bräu gelingen, ja oder nein? Bislang war jeder Ball ein wurde vereinbart und man traf sich in lockerer Run- voller Erfolg und mit Sicherheit wird es auch der diesjährige 10. Frühlingsball am 21. April 2007! de zu einem Bier. Mein anfänglicher Enthusiasmus begann mit fort-

Jubiläumsball 2007 - 11


Ohne Sponsoren kein Ball! Ja, es ist eine fest stehende Tatsache, dass wir ohne Sponsoren diesen Ball, zumindest nicht in diesem Rahmen und nicht mit diesen stolzen Ergebnissen, realisieren könnten. Daher gilt auch unser Dank an alle Sponsoren und Firmen, die uns durch Geld-, Sach- oder Dienstleistungsspenden unterstützt haben. Teilweise und diese möchte ich hier besonders erwähnen, feiern manche Sponsoren mit uns Jubiläum. 10 Jahre verlässliche Partner waren uns die Firma Max Aicher, die Sparkasse BGL sowie auch die Spielbank Bad Reichenhall. Es ist schon etwas Besonderes für uns, zeigt es doch, daß unser Tun hier auf sehr große Gegenliebe stößt und dieses Vertrauen erfüllt uns zusätzlich mit Stolz. Ganz herzlichen Dank! Unser Dank gilt selbstverständlich allen Sponsoren der letzten Jahre. Ob sie einmal dabei waren oder mehrmals, ob sie uns mit einer großen Summe unterstützt haben oder ob sie nur in kleinem Rahmen helfen konnten. Denn jeder Sponsor ist für uns auch Teil der Motivation weiter für die Kinder- & Jugendförderung etwas zu bewegen. Doch ist gerade hier auch Platz ein paar persönliche Gedanken zu verlieren. Denn gerade die Sponsorensuche kann ein ganz düsteres Kapitel sein. Nicht die Sponsoren, die dabei sind, diese sind immer ein ganz helles Licht. Nein, die Firmen die man wagt zu fragen und die einen, ich möchte es vorsichtig ausdrücken, sehr respektlos behandeln. Wir vom Arbeitskreis versuchen immer unser Anliegen verständlich zu erklären und hoffen, zumindest

mit Fairness und einem gewissen Respekt unserem ehrenamtlichen Engagement gegenüber behandelt zu werden. Wir betteln ja nicht für uns… Doch wie Bettler muss man sich teilweise zurechtweisen lassen, jegliche Höflichkeit bleibt auf der Strecke und man wird regelrecht gedemütigt. Haben wir das nötig? Wir haben für jeden Verständnis, der uns nicht unterstützen will oder kann. Selbstverständlich respektieren wir jedes nein. Doch, wie haben wir erst heute wieder im Arbeitskreis über ein so geartetes Erlebnis der letzten Woche diskutiert – Der Ton macht die Musik… Oder auch die Firmen, bei denen wir um Sachspenden für die Tombola oder Spielbank betteln gehen. Auch hier gibt es Gott sei Dank eine Vielzahl von Geschäften, die uns gerne und selbstverständlich helfen. Doch leider kommt es auch immer wieder vor, daß wir z.B. mehrmals vertröstet werden und später oder am nächsten Tag wieder kommen sollen um dann letzten Endes mit leeren Händen nach Hause geschickt zu werden oder man wird mit defekter Ware und Ladenhütern abgespeist. Kapieren denn diese Geschäftsleute nicht, dass sie sich damit selber schaden? Auch hier gilt, wir akzeptieren selbstverständlich jedes nein und sind niemandem böse, der uns nichts gibt. Ganz im Gegenteil ein klares und freundliches Nein ist uns vielmals lieber als verschwendete Zeit und Groll. Aber Gott sei Dank gibt es auch hier Menschen, die uns sehr verbunden sind und Ihre Verbindungen spielen lassen und uns somit eine große Last von der Schulter nehmen. Lieber Harald – vielen Dank!

Das Buffett 1999

12 - Jubiläumsball

2007


Jubil채umsball 2007 - 13


Queen of the World oder wie viel kann Miss Hotels, Herr Michael Kain, fädelte geschickt den imposanten Auftritt der Beautyqueens ein. Was sich Sibirien essen? Zugegeben, auch für langjährige Organisatoren des Frühlingsballs wird es von Jahr zu Jahr schwieriger immer wieder neue Highlights zu ersinnen.

gar nicht so einfach gestaltete, denn die Fünfzig und ihr Beautymanager waren ständig mit An- und Ausziehen, Kostüm- und Bühnenproben, Pressekonferenzen und Auftritten in der Region etc. beschäftigt.

Die Ansprüche an den Ball sind schon hoch. Elegant Der Einsatz beim Frühlinsball wurde gestattet soll er sein, aber ja nicht zu steif, prickelnd und - einzige Bedingung des Transfers – die Mädels witzig, aber bitte nicht ordinär! Schön soll der Frühdürfen umsonst mit ans lingsball vor allem sein, so Buffet! Gebongt, dachte schön wie sein Rahmen, das kostenfixierte Ballteam, das Alte Königlich KurSchönheitsköniginnen dürhaus in Bad Reichenhall. fen eh’ kaum was essen. Die drei Salatblätter, die Was hatten wir in den die elfengleichen Wesen vergangenen Jahren nicht schon aus professionellen alles: prächtige FeuerGründen pro Mahlzeit zu werke, psychedelische sich nehmen, würden das Lasershows, rasante EntBallbudget bestimmt nicht fesslungskünstler, märsprengen. chenhafte venezianische Alle auf einmal Masken, Akrobaten, MaVon Stund an war das Ballgier, Stelzengänger.Dann kam das Jahr 2005 – in team euphorisiert, besonders die Herren. Nie habe das kreative Blackout des Ballteams platzte eine ich in den letzten, sonst leicht gereizten Kampfsitsensationelle Nachricht. zungen deren Augen leuchtender und die Bäckchen Fünfzig Schönheitsköniginnen aus aller Welt wurden zeitgleich mit dem Frühlingsball in der Kurstadt erwartet. Im Hotel Axelmannstein, also nur einen Steinwurf vom Ball entfernt, würden sie logieren. Sie bereiteten sich dort auf das Finale im Wettbewerb „Queen of the world“ vor.

glühender gesehen. Von Stress keine Spur! Dann der Ballabend. Es war umwerfend, alles übertreffend.

Allein der Einzug der Beautyqueens, wie sie alle einzeln hintereinander in den Kurhaussaal einmarschierten und die Gäste in ihrer Landessprache begrüßten und schließlich in Reih und Glied auf Das war die Chance, nie würde der Ball mehr er- der Bühne standen. Miss Uruquai, Miss Ungarn, strahlen als durch die Anwesenheit der Schönsten Miss England, Miss Russland, eine schöner als die aus fünfzig Nationen als Überraschungsgäste! Der andere. überaus rührige Hoteldirektor des Steigenberger Meine Favoritin (und die meines Onkels Horst) war

14 - Jubiläumsball

2007


übrigens Miss Sibirien. Sie trug ein hautenges, elegantes Silbertrikot mit entzückendem Nerzkragen und wirkte so märchenhaft zart, dass ich spontan beschloss, meine überschüssigen Pfunde zu behalten. In diese Liga kommt man sowieso nie mehr. Inzwischen war die Bühnenshow zu Ende und die Beauties mischten sich unter die begeisterten Ballgäste, forderten Herren zum Tanz auf oder tanzten sittsam untereinander!!! Wohin man sah, glückliche Menschen und Schönheit.

glauben Sie, wie man sich fühlt, von 50 Beauties eingekesselt, abgelichtet zu werden? Männer und Frauen kamen da unterschiedliche Gedanken, die hier wiederzugeben wirklich zu weit gehen würde. Unser Ballteam hat jedenfalls noch monatelang darüber diskutiert.

Pünktlich um 01.00 Uhr klatschte der Manager in die Hände und die Schönheitsköniginnen formierten sich zum geordneten Rückzug. Klar von nichts kommt nichts, ohne acht Stunden Schlaf geht da bestimmt gar nichts. Während wir alle uns bis zum Dann das Pressefoto. Auch wir als Ballteam durfMorgengrauen den Teint und andere Zellchen ruten mit den Schönheitsköniginnen posieren. Was inierten, lagen unsere Schönen brav im Bettchen. Ein entbehrungsreicher Job. Kleiner Nachtrag noch zu den drei Salatblättern. Unsere Rechnung mit dem Buffet ging nicht auf, denn Beautyqueens können, wie wir fassungslos beobachteten, doch unglaublich viel essen. Eben ... ... ein Knochenjob.

Der Veranstalter mit zwei Teilnehmerinnnen

Spielbank Bad Reichenhall Glück ist die beste Unterhaltung www.spielbanken-bayern.de

Jubiläumsball 2007 - 15


Die Anforderungen an Ihr Unternehmen wachsen ständig...

Wir verschaffen Ihnen Freiraum für Ihre Kernkompetenz: Ihr Unternehmen zu bewegen, zu gestalten, nach vorne zu bringen.

BAYERN TREUHAND OBERMEIER & KILGER AG

BAYERN TREUHAND CONSULTING AG

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Widenmayerstr. 27, 80538 München Tel. 089 / 21 12 12-0 Fax: 089 / 21 12 12-12 www.bayern-treuhand.de

Widenmayerstr. 27, 80538 München Tel. 089 / 21 12 12-91 Fax: 089 / 21 12 12-62 www.bt-consulting.com

16 - Jubiläumsball

2007


Geförderte Projekte Aus dem Erlös des Balles 1997

Eltern-Kind-Initiative erhält 400,00 € für neue Möbel

Pfadfinder erhalten 1.100,00 € zur Reparatur ihrer Wipp-Karussell-Schaukel für den Spielplatz an der Berghütte Saalachau Bad Reichenhall: 14.000,00 DM Aus dem Erlös der Bälle 2004/2005/2006 Aus dem Erlös der Bälle 1998/1999 Opferfond für das Eishallenunglück: 5.000,00 € Erstausstattung für den 1. Spielplatz in Weißbach Kaiser-Kinder-Paradies: 5.000,00€ an der Alpenstraße: 5.000,00 DM Kreisjugendring erhält ebenfalls 5.000,00 DM für Berufsschule Freilassing 4.000,00 € für Projekt „Jugendliche ohne Ausbildungsplatz“ Pkw-Anhänger und Ausstattung Zeltlagerplatz Aus dem Erlös der Bälle 2001/2002/2003 Förderverein Jugendforum in Bad Reichenhall: 4.300,00 € für PC`s im Internetraum des Hauses der Jugend

weitere 1.000,00 € Kinderanimations- & Babysitterservice Kids-Time in Bayerisch Gmain

Kinder- und Jugendbüro Freilassing ebenfalls 4.300,00 € Musikschule Bad Reichenhall erhält 600,00 € für Musikinstrumente Schachfreunde 300,00 € zur Organisation eines Jugendturnieres

St. Rupertus Apotheke

er imm raten be t gu

Wir wünschen dem Veranstalter und allen Gästen eine fröhliche Ballnacht Freundlich und schnell: Unser Info- & Vorbestell-Service Einfach anrufen ! 08651-3748 83457 Bayerisch Gmain • Berchtesgadener Straße 42

Jubiläumsball 2007 - 17


Bild links: Scheck체bergabe an Kids-Time. Bild rechts: Das neue Kornett der Musikschule Bild links unten: Computerraum im Haus der Jugend Bild rechts unten: Einweihung BadmintonPlatz am HdJ

18 - Jubil채umsball

2007


Der Ball der fast keiner geworden wäre in den 10 Jahren gab es nur einen Ball, der auf der Kippe stand. Es war ausgerechnet der zweite. Wenn wir diesen nicht hätten durchführen können, wer weiß ob es die folgenden dann überhaupt gegeben hätte. Nach dem Erfolg im ersten Jahr machten wir uns voller Tatendrang daran den zweiten Ball zu planen. Ein richtiger Frühlingsball soll es werden. Also auch im richtigen Wonne-Frühlings-Monat Mai. Der 9. Mai war unser anvisierter Termin. Kein Konflikt mit den Osterferien. Schönes warmes Wetter – Die Vorzeichen standen auf los! Aber dann – der Vorverkauf lief schleppend – Bis 2 Wochen vor dem Ball nur knapp 150 Karten verkauft. Was war da los? Selbst Gäste, die uns bereits auf dem ersten Ball versprochen haben garantiert wieder dabei zu sein, blieben aus. Keiner wollte unsere Karten. Das große Grübeln

ging los. Sollen wir den Ball absagen? Nein, das kam nicht in Frage, also nochmal gerechnet. Schaffen wir es? Und wenn nicht? Zweifel über Zweifel. Dann die rettende Idee. Wir glauben an die Zukunft des Balles und die Wirtschaftsjunioren BGL sollen uns für den Fall eines Defizites mit einem kleinen Darlehen aus der Patsche helfen. Also – es wurde weiter geplant und organisiert und noch um jede weitere verkaufte Karte gezittert. Letztendlich konnten dann doch knapp 200 Gäste einen rundherum gelungenen und sehr übersichtlichen Ball genießen und wir kamen mit einem blauen Auge, bzw. mit einer schwarzen Null davon. Bis heute wissen wir nicht, woran es gelegen hat. War es die Tatsache, dass der Tag nach dem Ball der Muttertag war? War es die Tatsache, daß es schon zu schönes Wetter war und alle Leute schon die Abende lieber im Freien verbrachten oder waren bereits zu viele Hochzeiten? Wir wissen es nicht, haben allerdings nie wieder gewagt, einen Termin in den Mai zu legen.

www.fruehlingsball-bgl.de

Komm ins Team! Einige langjährige Mitglieder gehen in den verdienten Ruhestand! Wenn der Frühlingsball weiter bestehen soll brauchen wir neues Blut! Vielleicht Sie selbst? Oder Sie kennen jemanden, der an der Organisation dieses tollen Events Spaß hätte? Bitte melden! Kontakt: Andreas Weigel c/o Deutsche Bank - +49(0)8651.96560

Jubiläumsball 2007 - 19


Weißweine:

2006er Rivaner, Weingut Bercher Kaiserstuhl – Baden

2005er Pinot Grigio, Tenuta Beltrame - Aquileia –Friaul

2006er Grüner Veltliner, Weingut Holzapfel - Joching – Wachau

Rotweine:

2004er Spätburgunder, Weingut Bercher Kaiserstuhl – Baden

2004er Riff Rosso, Merlot-Cabernet, Alois Lageder - Südtirol

2001er Carchelo Riserva, Agapita Rico Jumilla – Spanien

Schaumwein:

Prosecco Spumante Methodo Charmat Montagner, Veneto WirtschaftsJunioren_133,5x43_4c

24.03.2007

12:38 Uhr

Seite 1

Jeden Freitag Fischbuffet Freuen Sie sich auf alles, was Flüsse und Meere zu bieten haben: Fisch und Schalentiere der Extraklasse · Ab 18 Uhr · EUR 29 p.P.

Jeden Sonntag Brunchbuffet für die ganze Familie · 12 - 14 Uhr · EUR 21 p.P. Kinder bis 12 Jahre EUR 1 pro Lebensjahr Salzburger Straße 2 - 6 · 83435 Bad Reichenhall · Germany Tel. +49 8651 777-0 · www.bad-reichenhall.steigenberger.de

20 - Jubiläumsball

2007

Auch als Gutschein zum Verschenken!


Unser Bürgerbräu-Biere:

Unser Bürgerbräu ALPENSTOFF - Das Bier der Berge 0,5l

Unser Bürgerbräu Hefe-Weizen Hell 0,5l

Alkoholfreie Getränke:

Adelholzener Mineralwasser

Pepsi Cola

Apfelsaftschorle

Warme Getränke:

Tasse Kaffee

Espresso

Jubiläumsball 2007 - 21


AGENTUR

FÜR

FERIENWOHNUNGEN

UND

IMMOBILIEN ST. ZENO

INH. DIPL.-KFM. PETER K ALB

83435 BAD REICHENHALL LIEBIGSTRASSE 1A TEL. +49 (0) 8651 5120 FAX +49 (0) 8651 5382 info@fewozeno.de www.fewozeno.de

• kompetent • zuverlässig • flexibel

Kaiserplatz 1 • 83435 Bad Reichenhall Vorsitzende: Dagmar Palwitz +49(0)8651- 979 584 Kassier: Andreas Weigel +49(0)8651- 96560

-kdc&%;ZiZcZcYZc^cYZg@“X]Z# L^gh^cYYVgVj[Z^c\Zg^X]iZi#

22 - Jubiläumsball

2007

L^g[gZjZcjchVj[>]gZc7ZhjX]^c/ 6bWZg\Ä7ZcZY^`iWZjZgcÄ;“gh" iZc[ZaYWgjX` Ä <Vgb^hX] Ä =dao" `^gX]Zc$LVgc\Vj Ä =ZWZgih[ZaYZc Ä>c\dahiVYiÄ@ZbeiZcÄ@gdcVX] ÄAVcYhWZg\ÄBZbb^c\ZcÄB^Zh" WVX]ÄB“cX]ZcÄEVhhVjÄEZ^i^c\ Ä IZ^h^c\ Ä Jab Ä LZ^a]Z^b# LZ^iZgZ =~jhZg ^c 9ZjihX]aVcY jcY yhiZggZ^X] ÒcYZc H^Z jciZg lll#Ygdhh"hX]V[[Zg#Xdb dYZg gj[ZcH^ZjchVc#IZa#%-.$-.-,-)"%


1999 – Der Ball der das Alte Königliche Kur- wieder erlebt hat und erleben durfte. Rock and Roll vom Allerfeinsten!! Die Jungs fegten eine sagenhafte haus zum Rockhaus machte.

halbe Stunde über die Bühne und brachten innerhalb kürzerster Zeit das Alte Königliche Kurhaus zum kochen. Es war ein Erlebnis der besonderen Art. Zugegeben, für diese Halbe Stunde ging das grundsätzliche Thema „Ball“ etwas verloren und auch einigen Gästen war es zu laut und sie verließen tatsächlich den Saal. Ich möchte mich hier auch noch bei diesen Gästen entschuldigen, wir vom AK waren selbst ein wenig überrascht, denn mit diesem Musikalischen Feuerwerk hatten auch wir nicht gerechnet. Aber nichts desto trotz haben wir es genossen. Und die 99 Prozent unserer Gäste taten dies auch. Gleichzeitig war dieses Ereignis auch die Geburtstunde des Frühlingsballes der Generationen. Zuerst waren wir doch etwas besorgt, ob es nicht doch für unsere Senioren im Kreise der Gäste zu heftig gewesen war. Aber nein. Diese Befürchtung erwies sich als vollkommen unbegründet und als wir dann nach einem Jahr Pause zum Frühlingsball Stilecht für den Auftritt der Bavarian Blues 2001 einluden spannte sich der Rahmen der Gäste Bandits tatsächlich von 16 bis über 80-jährige die gemeinsam Als dann spontan die Bavarian Blues Brothers Spaß hatten, tanzten und einen bezaubernden Ball (oder hießen sie da schon Bavarian Blues Bandits?) der Generationen erlebten. Ihre Teilnahme als Mitternachtsüberraschung zusagten, ließ dies doch unsere Herzen vor Freude höher hüpfen. Welch ein Spektakel! Sogleich wurde auch schon erSonnen mit eben solchen Brillen auch unsere Gäste zu überraschen und ein wenig in dieses Spektakel mit einzubinden. Soweit ich mich recht erinnere stammte diese Idee auch von demjenigen AK-Mitglied, das auch den ursprünglichen Anstoß zu dem Ball an sich gegeben hatte. So wurden zum Einlass an jeden Gast eine Sonnenbrille verteilt, mit dem Hinweis diese gut aufzubewahren, denn um Mitternacht werde sie gebraucht. Fragenden Blicken oder auch sogar direkten Nachfragen widerstanden wir beharrlich und standhaft. Kein Hinweis zur Überraschung kam über unsere versiegelten Lippen. Als dann um Mitternacht alle Gäste gebeten wurden zusammen mit ihren Sonnenbrillen nach vorne zur Bühne zu kommen und dort dann die Brillen auch bitte aufzusetzen, kamen unsere Gäste diesem zuerst sehr zögerlich nach. Was glaubten Sie nur, was wir ihnen antun wollten? Aber dann siegte doch der Herdentrieb und alle Gäste drängten sich vor der Bühne. Tja, und dann geschah etwas, was das Alte Königliche Kurhaus ich glaube in dieser Form bis die legendäre Mitternachtseinlage der Bavarian-Blues-Bandits beim Ball 1999 zum diesem Tag noch nie und seitdem auch nicht Nachdem 1998 ja das „blaue Augen Jahr“ war, gingen wir doch mit etwas gemischten Gefühlen in die Vorbereitungen für das Jahr 1999. Doch wir wollten eben den Kopf nicht in den Sand stecken und suchten wieder voller Tatendrang nach Ideen und besonderen Höhepunkten für unsere Gäste.

Jubiläumsball 2007 - 23


24 - Jubil채umsball

2007


Frühlingsball 2001 2001- Der erste Ball der Generationen…..

falls jugendlichen humpelnden Begleiterin in die Bar folgt, machen unsere Senioren noch vollkommen Wie ja schon im Bericht für das Jahr 1999 angekorrekt gekleidet und ohne jede Ermüdungserscheideutet, entwickelte sich unser Ball zu einem Ball nung richtig Party und rocken was die Band hergibt. mit einem sehr breit gestreuten Altersspektrum in Ganz Großes Kompliment! der Gästeschar. Und auch darauf sind wir stolz. Denn auch dies ist ein Zeichen welches unserer Zeit sehr gut zu Gesicht steht. Alt und Jung können sehr wohl zusammen! Und wie gut zeigt unser Ball. Aber mit dem Ball der Generationen entwickelte unser Ball auch seine sympathische und so wohltuende Eigendynamik, dass er sich ab einer gewissen Uhrzeit zu einer richtig guten Frühlingsparty mausert und alle Gäste dies genießen. Nicht selten haben wir noch um 2.00 Uhr morgens über 200 Gäste auf der Tanzfläche. Und keine Band hat es je geschafft vor 2.30 mit den Zugaben zu beginnen. Und unsere Bands haben dies gerne getan, denn unser Publikum hat sie angesteckt und auch ihnen sehr viel Gutes zurückgegeben! Es hat auch unseren Bands einfach richtig Spaß gemacht für eben Sie, unsere Ballgäste, zu spielen!

…. und ein Weltrekord. Doch das Jahr 2001 feierte auch einen Eintrag in das Guiness-Buch der Rekorde. Franz Pusta – Österreichischer Staatsmeister und Vizeweltmeister der Barmixer schaffte es tatsächlich 500 Kai Pirinha Cocktails in weniger als einer ¼ Stunde zu mixen. Ein unglaublicher Rekord und ein ebenso schönes Ergebnis. Denn der Erlös aus dem Verkauf dieser Rekord-Kai Pirinha´s f loss ebenso in unsere Kasse für den Guten Zweck. Und auch hier ein g roßes Lob an unsere Gäste, die diesen Cocktail dann getrunken haben. Der Weltrekordversuch hieß ja nur 500 Cocktails innerhalb dieser Zeitspanne zu mixen. Es hieß nie … 500 gute Cocktails zu mixen….

Und: Hut Ab vor unseren Senioren unter den Gästen! Es sind doch noch einige die auch noch um 2.00 Uhr morgens auf der Tanzfläche stehen. Und da wird nun kein Walzer meh r get a n z t. AC/DC, Santana und Roxette stehen da auf dem Programm und wo schon mancher verschwitzte Jüngling hechelnd seiner bereits bebarfussten eben-

Jubiläumsball 2007 - 25


20851

Einen unvergesslichen Abend OBI ist Deutschlands Nr.1 unter allen Bau- und Heimwerkermärkten

Das wünschen wir allen Besuchern des Frühlingsballs in Bad Reichenhall. Und wenn Sie tagsüber einmal wieder unvergesslich guten Service genießen wollen, besuchen Sie Ihren OBI Markt in Rosenheim.

Rosenheim-Aicherpark • Georg-Aicher-Str. 18 • Tel.: 08031 23960

Es spielt für Sie HEUTE ABEND

www.shl-orchestra.com 26 - Jubiläumsball

2007


Frühlingsball 2002 2002 – Das Jahr der leiseren Töne Im Jahr 2002 trauten wir uns an etwas ganz neues heran. Sehr skeptisch, ob wir mit unserem Ansinnen Erfolg haben werden nahmen wir Kontakt mit dem damaligen Chefdirigenten des Bad Reichenhaller Philharmonischen Orchesters – Herrn Klaus Dieter Demmler auf. Und ….sie kamen. Das Philharmonische Orchester Bad Reichenhall und im zweiten Teil die Big-Band des Philharmonischen Orchesters Bad Reichenhall spielten auf dem Frühlingsball der Wirtschaftsjunioren. Welch eine Ehre. Es war ein Ball der leiseren Töne. Es war ein Ball an dem die Party etwas später begann als dann unser DJ dann die Platten auflegte. Es war ein wunderschöner, gediegener Ball. Ich habe ihn sehr genossen.

Jubiläumsball 2007 - 27


Wer sind die Wirtschaftsjunioren?

Die etwa 11.000 Mitglieder sind derzeit in 210 Kreisen und 11 Landesverbänden organisiert.

Wir sind 11.000 Führungskräfte und Unternehmer, kommen aus allen Bereichen der Wirtschaft und Oberstes Organ der Juniorenkreise ist die Mitgliederversammlung, die zweimal im Jahr zusammensind nicht älter als 40 Jahre. trifft. Die Geschäftsführung der Kreisverbände Durch unseren gemeinsamen Einsatz wollen wir nimmt in der Regel die jeweilige Industrie- und die Akzeptanz für unternehmerisches Handeln Handelskammer wahr. Die Geschäftsführung der in der Bundesrepublik Deutschland erhöhen. Wir Wirtschaftsjunioren Deutschland liegt beim Deutwollen die künftige Wirtschafts- und Gesellschaftsschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) politik der Bundesrepublik Deutschland im neuen in Berlin. vereinten Europa aktiv mitgestalten, um damit die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes langfristig weltweit zu sichern. Unsere Organisation steht für den demokratischen Rechtsstaat als Voraussetzung für die Marktwirtschaft mit der Verpflichtung zu sozialer und ökologischer Verantwortung. Wir setzen uns dafür ein, daß Deutschland auch weiterhin ein zuverlässiges Mitglied der Staatengemeinschaft der Erde bleibt. Struktur der Wirtschaftsjunioren Die Wirtschaftsjunioren sind in Deutschland über Landesverbände und Kreisverbände organisiert.

28 - Jubiläumsball

2007


Frühlingsball 2003 2002/2003 – einmal kein Feuerwerk Hatten wir unsere Gäste die Jahre zuvor immer mit einem Feuerwerk beglückt und ins Staunen versetzt, so ließen wir uns für die Jahr 2002 und 2003 mal etwas ganz neues (zumindest in Bad Reichenhall) einfallen ...und es ist uns wieder gelungen: Das Staunen, die Ahhh´s und die Ohhh´s wollten kein Ende nehmen, angesichts der 15-minütigen Lasershow, die mit bunten Lichtstrahlen, -kreisen und -ornamenten begleitet von wunderschön dazu arrangierter Musik das alte Königliche Kurhaus samt seiner Gäste in eine Phantasiewelt aus Farben, Nebel u nd Musi k entführte. Ein Erlebnis der besonderen Art.

Wenn Gleich auch im Vorfeld die Organisation sich ein wenig komplizierter gestaltete als zunächst gedacht. Denn in so einem alten ehrwürdigen Gemäuer muss man doch auf viel mehr achten als erwünscht… Nebel ist nicht gleich Nebel – Die Art der Herstellung ist entscheidend. Zu viel Feuchtigkeit schadet dem Haus – und das wollen wir ja schon in unserem ureigensten Interesse vermeiden. Aber wie immer zeigte sich auch hier, dass die Kur-GmbH ein Traum-Partner ist und wir haben natürlich einen Weg gefunden. Außerdem und Gott sei Dank wurde daran gedacht, mussten noch die Rauchmelder deaktiviert werden. Wir alle legten ja doch keinen gesteigerten Wert auf eine Feuerwehrübung als Höhepunkt des Balles.

Jubiläumsball 2007 - 29


Waren Sie schon einmal in einem Genlabor… …wahrscheinlich gestern erst. Denn wie wir Wirtschaftsjunioren beim Besuch des Forschungszentrums in Jülich erfahren konnten ist jedes moderne Waschmittel ein „Bio/Enzym-Labor“. Der Besuch im „Genlabor“ war nur ein Highlight unserer Studienfahrt im Oktober 2006 in das Forschungszentrum Jülich. Gemeinsam mit weiteren interessierten Reichenhallern hatten wir die Möglichkeit direkten Einblick in die Forschungsarbeit verschiedener Entwicklungs und Laborbereiche des Forschungszentrums zu nehmen. Von einem Brennstoffzellenbetriebenen Kleinfahrzeug, über eine 20 Meter lange Atmosphären-Simulationskammer eben bis hin zum Besuch eines Genlabores war Alles geboten. Dank der guten Kontakte des „Reichenhallers“ aber auch langjährigen Mitarbeiters des Forschungszentrum , Gerhard Wollenweber, hatten wir die Chance direkt durch Mitarbeiter und Wissenschaftler der Forschungsanlage informiert zu werden und Ihnen bei Ihrer Arbeit in einer der grössten Forschungseinrichtungen Europas über „die Schulter zu schauen“. Welche Dimension und Tragweite die Forschungsarbeit in Jülich hat lässt sich auch am Budget der Einrichtung ablesen. Es beträgt etwa 360 Millionen Euro jährlich. Die öffentlichen Mittel werden zu 90 % vom Bund und zu 10 % vom Land Nordrhein-Westfalen getragen. Das Forschungszentrum in Jülich bei Aachen umfasst eine Fläche von ca. 2,2 Quadratkilometern. Es wurde am 11. Dezember 1956 vom Land NordrheinWestfalen in Form eines eingetragenen Vereins gegründet und 1967 in die „Kernforschungsanlage Jülich GmbH“ umgewandelt. Wie der damailige Name zeigt war Hauptgebiet der Forschung seinerzeit ein Reaktor der DIDO-Klasse welcher für

30 - Jubiläumsball

2007

Neutronenstreuexperimente genutzt wurde. Am 2. Mai 2006 wurde der Reaktor nach fast 44 Jahren abgeschaltet. Die aktuellen Schwerpunkte umfassen die Disziplinen Physik, Chemie, Biologie, Medizin und Ingenieurwissenschaften und die Arbeit an Grundlagen und Anwendungen in den Bereichen Gesundheit, Information, Umwelt und Energie. Aktuell beschäftigt das Forschungszentrum mehr als 4.400 Mitarbeiter (2006). Von den Mitarbeitern sind etwa 1.300 Wissenschaftler, einschließlich 400 Doktoranden und 150 Diplomanden. Etwa 800 Menschen arbeiten im Bereich Administration und Service, 350 Personen für Projektträger und 1.500 als technisches Personal. Jährlich arbeiten rund 700 Gastwissenschaftler aus über 50 Ländern im Forschungszentrum Jülich. Abgerundet wurde das Programm der Wirtschaftsjunioren bei der Studienfahrt durch eine Führung im Aachener Dom und die Abendtrips mit dem versierten Ur-Aachener Harald Getz, ehemaliger Kreissprecher der Wirtzschaftsjunioren BGL. Auch der Kauf der bekannten Aachener Printen stand hier mit auf dem Programm. Insgesamt also eine Fahrt mit viel Wissen, Information aber auch einer guten Portion Spass für die wir nochmals Herrn Gerhard Wollenweber und Herrn Harald Getz für die Idee, Planung und Umsetzung danken möchten.


519A_0002_14T2A.qxd

Wir sind... eine Interessengemeinschaft unter dem Dachverband des Gewerbevereins Bad Reichenhall und Umgebung e.V. Unsere Zielsetzungen sind unter anderem: - die Belebung der Bad Reichenhaller Innenstadt

02.02.2007

Sie stecken

voller

Energie?

- die Steigerung der Attraktivität der Fussgängerzone durch zielgerichtete Publikumsaktionen - die Durchführung effektiver Werbemaßnahmen für die ansässigen Gewerbebetriebe - Installation eines professionellen City - Managements Nähere Informationen zum Innovationsclub erhalten Sie bei Herrn Wolfgang Wachter (Trachten Wachter) oder Herrn Hans Hartmann (Metzgerei Hartmann) .

Und wollen die Welt entdecken? Dann sollten wir uns kennenlernen. Unsere Mitarbeiter nehmen sich viel Zeit, um Ihre Reise individuell nach Ihren Wünschen zusammenzustellen. Mit einem Qualitäts-Service, der von Herzen kommt. Wir bieten Ihnen die Sicherheit seriöser Veranstalter und zuverlässiger Marken.

Sie wünschen ein persönliches Angebot? Rufen Sie uns an:

08654 - 4 93 00 Reisebüro Hogger al City Center Lindenstraße 24 83395 Freilassing Tel: +49 8654 49300 Fax:+49 8654 493030 www.reisebuero-hogger.de

Reiselust spürbar nah.

Jubiläumsball 2007 - 31


SCHON PROBIERT?

ALPENSTOFF – DAS BIER DER BERGE. So kraftvoll, klar und doch harmonisch mild. Lassen Sie Ihren Geschmack entscheiden. Und entdecken auch Sie diesen Gipfel bayerischer Braukunst für sich. INFO - TEL. 0 86 51 - 608 - 620 WWW.ALPENSTOFF.DE 32 - Jubiläumsball

2007

Ein Spitzenprodukt der Alpenbrauerei Bürgerbräu Bad Reichenhall


Frühlingsball 2004 2004 – nicht nur Beauty-Queens Es war immer unser Ansinnen, auch für die immer noch vielen existierenden Nicht-Tänzer eine schöne und genussvolle Veranstaltung zu bieten. So richteten wir dann zusätzlich zu Spielbank und Bar noch eine Whiskey- & Zigarrenlounge ein. Und der Zuspruch war auch hier, wie sollte es fast anders sein, sehr hoch. Oder lag dies doch an „unseren“ Queens of the world, die auch sehr zahlreich die Sitzgelegenheiten in der Whiskey-& Zigarrenlounge mit Ihren Traummaßen verzierten? Meine Herren…. geben´s Sie´s doch zu – waren es der Whiskey oder die Mädels?

Jubiläumsball 2007 - 33


23.03.2007

10:31 Uhr

Seite 1

REMY & REMY

frau_134x187mm_Ball_sr

Mein Fuß ist in Form. Ich bin in Form. Die neue Zehenschiene bei Ballenzehenschmerz und Großzehenfehlstellung (Hallux Valgus).

G

Hallufix®, die von Orthopäden und Wissenschaftlern entwickelte innovative Tag und Nacht Schiene, passt in fast jeden Schuh, schützt den Ballen und wirkt vorbeugend und postoperativ. Schnell und einfach angelegt.

Wir wünschen allen Frühlingsball-Gästen einen schönen Abend!

Erhältlich unter www.hallufix.com oder (089) 96 05 779-0 34 - Jubiläumsball

2007

Ab jetzt kann´s wieder schmerzfrei gehen.


noch ein paar Eindrücke aus dem Jahr 2004

Das Erfolgsrezept unseres Balles…? Wir werden immer wieder gefragt, was das Geheimnis sei, dass unser Ball so gut funktioniert. Ein wichtiger Punkt: Dieser Ball ist unser Ball. Damit meine ich, dass hier ein Team von 8 bis 12 Menschen fast ein Jahr daran arbeitet, dass dieser Ball ein Erfolg wird. Wir tun dies nicht als unseren Job, wir arbeiten nicht im Auftrag eines Arbeitgebers, wir verdienen nicht damit unser Geld. Wir verfolgen mit diesem Ball mehrere engagierte Ziele, dieser Ball ist in unseren Herzen. Außerdem und dies ist für mich ein sehr entscheidender Punkt, haben wir das Glück auf unsere Sponsoren bauen zu können. Und zusätzlich werden viele Budgetposten, die ein anderer Veranstalter von außen her zukaufen muss durch den beruflichen Hintergrund unserer AK-Mitglieder abgedeckt. Sei es die Bestückung des Abends mit den vortrefflichen Weinen, sei es die Rechtsberatung oder auch „nur“ die Kontoführung oder die steuerlichen Aspekte,

Werbeagentur und Fotografie – Alles kommt aus unserem Arbeitskreis. Zum Teil vollkommen unentgeltlich oder mit einem deutlich reduzierten Kostenaufwand. Von diesen Umständen können andere Veranstalter nun mal nur träumen. Und zusätzlich haben wir in Josef Voithofer und seiner KongressGastronomie einen professionellen Partner, der uns und unsere Sache ebenfalls seit Beginn unserer Zusammenarbeit und dies sind inzwischen auch schon 8 Jahre, immer sehr stark unterstützt hat und dies stets noch gerne tut. Wir arbeiten nicht besser, andere sind nicht schlechter. Die Konstellation der Rahmenbedingungen macht es für uns einfach nur leichter einen Ball, den Frühlingsball der Wirtschaftsjunioren, für Sie, unsere Gäste, mit viel Liebe und Herzblut zu organisieren und das, so bin ich überzeugt, spüren Sie auch.

Jubiläumsball 2007 - 35


Frühlingsball 2005 2005 & 2006 -ganz normale Frühlingsbälle? Tänzer beschwingt und lachend über die Tanzfläche gleitet. Den normalen Frühlingsball gibt es doch gar nicht. Und wieder war allen geholfen. So zumindest hoffen wir. Wenn auch keine spektakulären Zusatzereignisse den festlichen, liebevollen, beschwingten und fröhlichen Rahmen unseres Balles ergänzen, so hoffen wir doch, dass jeder Ball in den Erinnerungen unserer Gäste seinen Platz findet. Doch, 2006 gab es doch ein kleines Highlight. Unsere Taxitänzer… Endlich brauchten die Herren der Schöpfung kein schlechtes Gewissen mehr haben, endlich war es nicht mehr nötig eine Knieverletzung vorzutäuschen. Ganz im Gegenteil, nun war es ein leichtes den charmanten, gönnerhaften Herrn von Welt zu spielen, dem es auch gar nichts ausmacht, wenn die eigene Partnerin statt mit einem selbst - wobei man doch soo gerne, aber dieses dumme Knie…- mit einem gutaussehenden, hervorragenden

36 - Jubiläumsball

2007

Nicht ganz – wir vom Team haben an vieles gedacht, nur nicht an Pausen für die armen Taxitänzer. So mussten diese, um Ihre Tanzkartenverabredungen auch pünktlichst zum nächsten Taktbeginn einhalten zu können wahre Meisterleistungen im Sprint zwischen den Tischen hinlegen. Wobei sich dies für den einen oder anderen angesichts der maximal möglichen Entfernung – letzter Tisch Galerie – Dame abgeben – letzter Tisch Seitensaal links – neue Dame abholen – als sehr schwierig erwies und Verabschiedung und Begrüßung in deutlichen Zeichen der Luftnot untergingen. Sorry – Jungs – wir tun´s nie wieder….


Fr체hlingsball 2006

Jubil채umsball 2007 - 37


Fr체hlingsball 2006

38 - Jubil채umsball

2007


& und

eine unvergessliche Ballnacht wünscht Ihnen Ihr Wind-Store

Bad Reichenhall • Kaiserplatz 1 • 83435 Bad Reichenhall • Tel.: 0 86 51/76 68 58

Jubiläumsball 2007 - 39


Geniessen Sie meine Auswahl an trendigem Modeschmuck - Individuell nach Absprache nur für Sie persönlich oder bei einer Schmuckparty zusammen mit Freunden - gerne auch bei Ihnen zu Hause. Freuen Sie sich auf stressfreies Einkaufen in angenehmer Atmosphäre. Traumhaft schöner Schmuck - bereits ab 12,50€!

83457 Bayerisch Gmain • Untere Bahnhofstrasse 2 • fon: +49(0)8651.979 440 • Fax: +49(0)721.151 210 710 info@schmuck-traum.de • www.schmuck-traum.de • www.schmuckträume.de


Ballzeitung Frühlingsball 2007