Page 1

Adriano Vitali Visual merchandising Design Ecole Supérieure d’Arts Appliqués CEPV Vevey/Suisse

Comment voit-on le grand magasin de demain ? Wie sieht ein Kaufhaus von morgen aus ?


TIME OUT ! 1

TIME OUT ! 1

Introduction 3

Die Übersicht 2

sommaire 2 le passé ! 4-5

la consommation de l’époque 6-7 le style vintage 8-11

le présent ! 12

Die Einführung 3

die Vergangenheit ! 4-5 Der Verbrauch von der Epoche 6-7 der Stil Vintage 8-11

die Gegenwart ! 12

veilles concurrentielles & conclusion 13-36 & 37

Le futur ! Shopping 2020 38-44 Mon magasin de demain ! 45-46 Vitrines robotisées 47 Vision 48 Pourquoi cette société ? Missions 49 Inspiration - tendances 50 types de magasins - concept store 51 matériaux 52 public-cible 53 fin 54

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

die Konkurrenzanalyse & Zusammenfassung 13-36 & 37

die Zukunft ! Shopping 2020 38-44 Mein Kaufhaus von morgen ! 45-46 Schaufenster automatisiert 47 Die Betrachtungsweisen 48 Warum diese Gesellschaft ? Die Missionen 49 Die Inspirationen - Tendenzen 50 Der Geschäfstyp - Konzept Store 51 Die Baustoffe 52 Die Zielgruppe 53 die Ende 54

2


TIME OUT !

TIME OUT !

Arrêtez de vouloir tous contrôler ! tout est sous-contrôle ! Le temps nous fait peur car c’est l’une des rares choses que l’être humain n’arrive pas à contrôler. Il vit dans un monde en 2 dimensions (espace-temps) !

Hören Sie auf, alles prüfen zu wollen! Alles ist unter Kontrolle!

Introduction

Mon concept TIMEOUT est un magasin ou l’on prend le temps !... de vivre, d’expliquer, de mélanger, de rassembler, de partager, de s’instruire. C’est un concept-store où l’on se retrouve seul ou à plusieurs et où l’on partage une expérience de vie. Un lieu qui regroupe la vie, la culture, le comfort & la mode !... voici mon concept intemporel !.. voici TIMEOUT… Un magasin qui retrace le passé, le présent & le futur.. et qui le mélange !.. où l’heure passe sans qu’on fasse vraiment attention ! Oublier votre montre !... ce magasin doit vous destabilisez... Un magasin-musée qui propose d’avantage de culture à cette société !.. Il y a un appauvrissement de la culture dû aux machines, à la technologie, à la société. Elle est devenue un luxe !.. Brouillons les pistes ! Grâce à internet, nous savons tous, donc je propose de réenchanté !

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Die Einführung

Zeit macht uns Angst uns, weil es eben eine der seltenen Sachen ist, die der Mensch nicht beherrschen kann. Er lebt in einer zweidimensionalen Welt ( Zeit und Raum)! Mein TIMEOUT Begriff ist ein Geschäft, in dem man sich Zeit nimmt! ... Zeit zu erleben, zu erklären, zu vermischen, zu versammeln, zu teilen, sich zu bilden. Das ist ein Konzept-Store, wo man sich alleine oder mit anderen trifft und wo man eine Lebenserfahrung teilt. Ein Ort, der das Leben, die Kultur, den Komfort und die Mode vereint! Das ist mein zeitloser Begriff! Das ist TIMEOUT … Ein Geschäft, das die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft schildert und das sie vermischt! Wo die Zeit vergeht, ohne dass man es wirklich merkt! Vergessen Sie Ihre Uhr vergessen! Dieses Geschäft soll Sie destabilisieren. Ein Geschäft-Museum, das unserer Gesellschaft mehr Kultur anbietet!.. Es gibt eine Verarmung der Kultur durch die Maschinen, die Technologie und die Gesellschaft. Kultur ist ein Luxus geworden!.. Vermischen wir die Spuren! Dank Internet sind wir über alles informiert, so schlage ich vor, die zukünftigen Kunden wieder zu bezaubern!

3


TIMEOUT ! die Vergangenheit AUSZEIT ! die Gegenwart HORSTEMPS ! die Zukunft Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 4


Le passé !

die Vergangenheit

Pourquoi le passé ? comment la population consommait ?

Warum gibt es die Vergangenheit? Wie konsummiert die Bevölkerung?

Le style vintage est une introduction du style que j’ai développé à l’école et il représente un élément fondamental dans mon projet.

Der Stil vintage ist eine Einführung des Stiles, den ich in der Schule entwickelt habe und er stellt(vertritt) ein Grundelement in meinem Projekt dar.

Cette notion de temps passe aussi la dedans !

Dieser Zeitbegriff ist auch Element der Vergangenhait!

Car pour vivre dans le futur.. il faut connaître son passé !

Um in der Zukunft zu leben, man muss seine Vergangenheit kennen !

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

5


La consommationdel’époque 1968-1973 L’abondance n’est plus perçue comme une libération, mais comme une aliénation.

1974-1990 la consommation individualiste ; nous sommes passés d’une logique semi-collective dominante, fondée sur l’équipement du foyer, au développement d’une aspiration individualiste fondée sur l’équipement de la personne et sur la satisfaction des ses besoins propres. L’individualisme triomphant a été un puissant moteur de relance de la consommation

DerVerbrauchvonderVergangenheit 1968-1973 Der Überfluss ist eine Befreiung nicht mehr wahrgenommen, sondern wie eine Veräusserung. 1974-1990 Der individualistische Verbrauch; wir sind durch eine beherrschende halbgemeinsame Logik verbracht, die auf die Ausrüstung des Hauses, in der Entwicklung einer individualistischen Einatmung gegründet ist, die auf die Ausrüstung der Person und auf die Genugtuung ihre reinen Bedürfnisse gegründet ist. Der triumphierende Individualismus ist ein mächtiger Aufschwungsmotor des Verbrauches gewesen.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 6


1991-1993 La consommation en panne ; les thèmes persistants d’inquiétude sont essentiellements de nature individuelle (accident, maladie, agression), alors que ceux de nature collective sont soit de niveaux plus faibles, soit progressent au moment de l’événement qui les suscite mais retombent assez vite (accident nucléaire, guerre, faim dans le monde, l’identité de la nation, les catastrophes naturelles.

1991-1993 Die Angstkonsum; sind die bedrohlichen Themen von Unruhen (Unfall, Krankheit, Angriff), während diejenigen der gemeinsamen Natur schwächerer waren oder zur Zeit der Ereignisses zunahmen, dass sie verursacht aber (nuklearer Unfall, Krieg, Hunger in der Welt, der Identität der Nation, der Naturkatastrophen) fallen ziemlich schnell wieder.

L’être humain se retrouve seul, de pouvoir affronter les peurs qui l’assaillent. C’est en ce sens que l’hyper-individualisme des années 80 à probablement atteint son point de contreproductivité. L’individu est moins aliéné par le fait qu’on sait tout de lui que par le fait qu’on le sollicite de toute savoir sur lui-même. L’immatériel qui se vend autour des thèmes qui sont de nature à rassurer le consommateur. Ceux-ci ont trait à la santé, à l’écologie, à l’indémodable, à l’action humanitaire.

Der Mensch befindet sich allein, den Ängsten trotzen zu können, die ihn angreifen. Das ist, in dem Sinne, dass der Hyperindividualismus der 80er Jahre in wahrscheinlich seinen Gegenleistungspunkt erreicht. Das Individuum ist durch die Tatsache weniger verzichtet, als man alles seiner kennt, daß von der Tatsache, die man ihn ersucht, alles von selbst zu kennen. Das Unkörperliche, der sich um die Themen verkauft, die natürlich sind, den Verbraucher zu beruhigen. Diese haben auf die Gesundheit, auf die Ökologie, auf den indémodable, auf die humanitäre Handlung gemelkt.

Les consommateurs des années 90 sait attendre et cela constitue un changement significatif dans ses attitudes. C’est une rupture par rapport à l’époque de frénésie de consommation des décennies passées.

Die Verbraucher der 90er Jahre kann das warten und bildet eine bezeichnende Veränderung in ihren Haltungen. Das ist ein Bruch im Vergleich zur Epoche von Kaufrausch der vorigen Jahrzehnte.

Bref résumé : 1950-1960 la consommation est basée sur les valeurs semi-collective. Fondée sur la famille, l’appartenance (système de valeurs) et à la classe sociale. Exemple : Le fils de l’avocat ou du médecin devenait aussi avocat. Notions d’être comme son géniteur.

Kurze Zusammenfassung 1950-1960 ist der Verbrauch auf die Werte halbgemeinsam gestützt. Auf die Familie, die Zugehörigkeit gegründet und in der sozialen Klasse. Beispiel: der Sohn des Rechtsanwaltes oder des Arztes wurde auch ein Rechtsanwalt.

1970-1990 la consommation est basée sur l’individualisme, mode de production robotisé. Exemple : Si je m’achète une télévision ma soeur achète aussi la sienne.

1970-1990 ist der Verbrauch auf den Individualismus, die automatisierte Produktionsweis e(Produktionsmodus,Produktionsmode) gestützt. Beispiel: wenn ich mir ein Fernsehen kaufe, kauft meine Schwester auch die seine.

1990-2010 la consommation est toujours basée sur l’individualisme mais nous avons une conscience développée. Nous faisons attention à notre mode de consommer. Nous voulons tous savoir tous sur le produit, nous préoccupons des conditions écologiques, humaines et nous favorisons la santé dans notre consommation.

1990-2010 ist der Verbrauch auf den Individualismus immer gestützt aber wir sind uns entwickelt bewußt. Wir passen auf unsere Mode zu verbrauchen auf. Wir wollen alle alle vom Produkt kennen, wir beschäftigen menschliche, ökologische Bedingungen und wir unterstützen die Gesundheit in unserem Verbrauch.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

7


le style Vintage

le style Vintage

Le VINTAGE est un anglicisme appliqué dans l’œnologie pour parler de millésimes, grand cru, rapporté dans la mode dans les années 1990. Comme le millésime dans le langage du vin, en scrapbooking cela signifie “ancien & authentique”. Il est un courant de mode, synonyme du style rétro’. Ces caractéristiques sont une authenticité, un passé, une marque, un tissu & la technique de couture. IL est omniprésent dans les friperies & marchés rétro’. Le VINTAGE est un style à l’attrait durable, empreint de maturité & ancien. Le mot anglais “VINTAGE“ désigne tout un jeu d’apparences utilisant des vêtements anciens & de fripes.

Der VINTAGE ist ein in der Weinkunde angewandter Anglizismus, um über die Jahrgänge, grossen Weinberg zu sprechen, der in der Mode in den 90er Jahren mitgebracht ist. Da der Jahrgang in der Sprache von Wein, das in scrapbooking «von alt und authentisch «(von ehemalig und authentisch). Er ist eine Modeströmung, ein Synonym des Stiles rétro’.

Est VINTAGE tout vêtement, accessoire, meuble ou objet déco d’au moins dix ans d’âge, rare, si possible griffé ou signé & en parfait état (Petit Larousse). Plus qu’une simple customisation, il s’agit d’une re-création. A une époque où les grandes griffes proposent les mêmes produits dans leurs temples de New York, Milan, Londres, Tokyo & Paris, ils figurent comme un grain de sable dans un système de formatage mondial. Le style VINTAGE persuade un bon nombre de domaines où l’on retrouve son influence dans : - l’automobile - la typographie - les imprimés & tissus - Le prêt-à-porter - les salons & marchés - la publicité - La coiffure - les cartoons - les vitrines & friperies - la musique - les accessoires - l’optique - le cinéma - les cosmétiques - le design & la décoration d’intérieure

Diese Besonderheiten sind eine Echtheit, eine Vergangenheit, ein Zeichen, ein Gewebe und die Nähtechnik. ER ist im friperies und den Märkten rétro’ allgegenwärtig. Der VINTAGE ist ein Stil in der dauerhaften Anziehung, prägt von der Reifung und alt. Das Wort Englische Sprache « VINTAGE « bezeichnet auf ein ganzes Spiel(Satz) von Anscheinen, das alte(ehemalige) Kleidung benutzt und zerknitterst. Jede Kleidung, ein Zubehörteil, ein Möbel oder der mindestens zehn Jahre von Alter déco Gegenstand, der selten, wenn möglich ist, der gekratzt oder signiert ist und im vollkommenen Zustand (Petit Larousse) ist VINTAGE. Mehr, als eine Einfache customisation handelt es sich um eine Re-Schaffung. In einer Epoche, wo die grossen Krallen dieselben Produkte in ihren Tempeln von New York, Mailand, London, Tokio und Paris vorschlagen, gurent sie wie ein Sandkorn in einem System von Weltformatierung. Der Stil VINTAGE überzeugt einen grosse Zahl der Gebiete, wo man seinen influen in wiederfindet: - das Auto - die Typographie - die Drucksachen und die Gewebe - die Konfektionskleidung - die Salons und die Märkte - - die Werbung - die Frisur - der cartoons Die Schaufenster und die friperies - der Musik - die Zubehörteile - die Optik - der Kino - Die Schönheitsmittel - das Design und die Dekoration innerer

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 8


La petite histoire du VINTAGE

Die kleine Geschichte des VINTAGE

C’est en 2001 que le phénomène a explosé avec l’apparition de Julia Roberts à la cérémonie des Oscars, portant une robe Valentino millésimée 1992. L’événement a jeté un premier pavé dans la mare du luxe & donné le coup d’envoi d’une véritable folie. Rapidement Demi Moore, Winona Ryder, Nicole Kidman, Sarah Jessica Parker & Jennifer Lopez se mettent à porter du VINTAGE.

Eben 2001 ist das Phänomen mit der Erscheinung von Julia Robert in der Zeremonie des Oscars explodiert, die ein Kleid Valentino jahrgangs1992 trägt. Das Ereignis hat erste Strassendecke in die Pfütze des Luxus geworfen und hat den Schlag von Versand eines echten Wahnsinnes gegeben. Schnell Demi Moore, Winona Ryder, Nicole Kidman, Sarah Jessica Parker und Jennifer Lopez fangen an, sich des VINTAGE zu konzentrieren.

De Chloé à Prada en passant par Christian Dior, les pièces au look rétro n’ont jamais été aussi présentes sur les podiums & dans les pages des magazines. Robes trapèze ou housse, manteaux manches trois-quarts ou encore silhouettes New Look, l’heure est aux références & au passé. D’après une historienne de la mode, aujourd’hui le VINTAGE est en réaction contre la société de consommation & l’impersonnalisation. Aussi, il intervient comme une réaction à l’uniforme. C’est-à-dire que celui-ci s’impose comme un moyen de personnaliser son look en portant des pièces uniques.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Chloé Prada vorbei an Christian Dior sind die Stücke im rétro Aussehen auf den Sockeln und in den Seiten der Magazine niemals genauso anwesend gewesen. Kleider Trapez oder Hülle, Mäntel dreiviertellange Ärmel oder noch Silhouette New Look ist die Stunde für die Verweise und für die Vergangenheit. Nach einer Historikerin der Mode heute ist der VINTAGE in der Reaktion gegen die Konsumgesellschaft und den impersonnalisation. So, er wie eine Reaktion auf die Uniform eingreift. Das heißt was erlegt dieses sich als ein Mittel auf, sein Aussehen individuell zu gestalten, einzige(einzigartige) Stücke(Zimmer) tragend(bringend).

11


Le Présent !

die Gegenwart

A la suite de mon analyse sur le mode de consommation des années précédentes, il est important de vivre avec le temps qui passe maintenant !

Infolge meiner Analyse von der Art und Weise wie wir Konsumieren, die ich im vergangenen Jahr erstellt habe ist es wichtig, im Laufe der Zeit zu leben!

Arrêtez de vouloir tous contrôler ! tout est sou-contrôle ! Le temps nous fait peur car c’est l’une des rares choses que l’être humain n’arrive pas à contrôler !

Hören Sie auf, alles überprüfen zu wollen! Alles ist unter Kontrolle! Die Zeit macht uns Angst uns, weil es eben eine der seltenen Sache ist, die der Mensch nicht kontrolliern kann.

Très clairement, on peut observer comment la société consomme.

Sicher kénnen wir beobachten wie die Gesellschaft konsumiert:

- Besoin d’assurance

- Versicherungsbedürfnis

- individualisme

- Individualismus

- besoin d’appartenance Il vit dans un monde en 2 dimensions (espace-temps) !

- Zugehörigkeitsbedürfnis Er lebt in einer zweidimensionalen Welt ( Zeit und Raum) !

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 12


le sommaire veille concurrentielle

Die Übersicht die Konkurrenzanalyse Paris, Londres, Lyon, Münich, New-York

Paris, Londres, Lyon, Münich, New-York Colette, Merci, Decathlon : Paris Colette, Merci, Decathlon : Paris Selfridges, Harvey Nichols, Liberty, Anthropology, Abercrombie & Fitch : Londres Selfridges, Harvey Nichols, Liberty, Anthropology, Abercrombie & Fitch : Londres chasseurs d’influences : Lyon chasseurs d’influences : Lyon Pop street fashion art : Münich Pop street fashion art : Münich MoMA : New-York MoMA : New-York

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

13


pourquoi ?

warum ?

Le but de cette veille concurrentielle est d’analyser des magasins spécialisés, des grands magasins, des magasins musées, des concepts-stores et de savoir quels sont leur points fort ?

Das Ziel dieses konkurrenzfähigen Vorhabends besteht darin, Fachgeschäfte, Kaufhäuser, Geschäfte Museen, Konzept-Store zu analysieren und zu erkennen, welche ihre Stärken sind?

- Leurs stratégies

- Ihre Strategien

- leurs succès

- Ihre Erfolge

- leur univers

- Ihre Welt

- leur détails

- Ihre Einzelteile

- leurs histoires

- Ihre Geschichten

- leurs identité !

- Ihr Identität!

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 14


Paris Concept store

Paris Conzept store

avant-gardiste

die Avantgarde

Colette

Colette

Colette Paris est une boutique située rue Saint-Honoré, dans le 1er arrondissement de Paris. Ouverte le 18 mars 1997 par Colette Roussaux et sa fille Sarah Lerfel1, son concept est d’être le point de rencontre entre la mode et le design, la musique et l’édition, la beauté et les hautes technologies.

Colette Paris ist eine Boutique Laden Straße Heiliger Honoré, im 1. Bezirk von Paris. Am 18. März 1997 von Colette Roussaux und seiner Tochter Sarah Lerfel1 geöffnet, besteht ihr Begriff darin, der Begegnungspunkt zwischen der Mode und das Design, die Musik und die Veröffentlichung, die Schönheit und die hohen Technologien zu sein.

Colette propose des articles toujours en avance dans les tendances mondiales. Grâce à ses chasseurs, le magasin est devenu intemporel grâce aux produits. Avant-gardistes, véritable muse est un concept intemporel. De plus, cet univers sait proposer toujours de nouveaux produits.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Colette schlägt Artikel immer zu früh in den Welttendenzen vor. Dank seinen Jägern ist das Geschäft dank Produkten zeitlos geworden. Die Avantgarde, ist echte Muse ein zeitloser Begriff. Außerdem kann diese Welt immer neue Produkte vorschlagen.

15


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 16


Paris Concept store

Paris Concept store

Charity Store

Charity Store

Merci

Merci

C’est à la fois une vitrine de l’époque et un vrai lieu de vie, voué à la mode et à la maison. Flanqué d’un café littéraire, d’un fleuriste, d’une cantine chic. Ici, il y a une sélection de produits dont la valeur tient plus à leur fonction, à leur esprit, à leur capacité à ne pas se démoder qu’à leur rareté. Et à ce qu’ils vont permettre..

Das ist gleichzeitig eine Vitrine der Epoche und ein wahrer Lebensort, der in Mode und zum Haus verdammt ist. Von literarischem Kaffee, von Blumenzüchter, von schicker Kantine (BAR) geschmissen. Hier gibt es eine Auswahl von Produkten, deren Wert auf ihre Funktion, auf ihren Geist, auf ihre Fähigkeit mehr abhängt, nicht zu aus der Mode kommen, daß in ihrer Seltenheit. Und darin, was sie erlauben werden..

Que Merci est à ce jour le seul magasin solidaire où 100 % des bénéfices seront reversés, via une fondation, à des associations qui aident les femmes et les enfants de Madagascar. L’un des pays les plus pauvres de la planète.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Daß das einzige solidarische Geschäft Danke in diesem Tag ist, wo 100 % der Vorteile, via eine Gründung, in Vereinen nachgegossen sein werden, die den Frauen und den Kindern von Madagaskar helfen. Eines der ärmsten Länder des Planeten.

17


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 18


Paris magasin spécialisé

Paris der Facheinzelhandel

sport

Sport

Decathlon

Decathlon

Regroupant tous les sports sous un même toit, DECATHLON favorise l’accessibilité et la praticité du sport : Accessibilité par le prix tout en gardant une exigeance forte sur le développement de la qualité de nos produits. Des magasins simples, une logistique optimale une organisations efficace.

Allen Sport unter demselben Dach vereinender DECATHLON unterstützt die Zugänglichkeit und den praticité von Sport: Zugänglichkeit vom Preis, einen starken exigeance auf der Entwicklung der Qualität unserer Produkte behaltend. Einfache Geschäfte, optimale Logistik ein Organisationen, der wirksam ist.

Au delà des produits, DECATHLON propose également de nombreux services qui permettent également de faciliter la pratique du sport : les ateliers, les services de personnalisation, le financement à la carte, la carte cadeau, et la possiblité de pratique un sport en toute liberté...

Jenseits der Produkte schlägt DECATHLON ebenfalls zahlreiche Dienste vor, die ebenfalls erlauben, die Praxis von Sport zu erleichtern: die Werkstätten, die Personalisierungsdienste, die Finanzierung in der Karte, der Karte Geschenk, und der possiblité von Praxis Sport in jeder Freiheit...

Ils proposent d’aller plus loin dans la relation avec leurs clients en partageant le sport autour d’ «événements» Ces événements gratuits permettent aux clients de découvrir, partager le sport en famille avec les collaborateurs de leur magasins.

Sie schlagen vor, ins Verhältnis mit ihren Kunden weiter zu gehen, Sport um «Ereignisse» teilend, Diese kostenlosen Ereignisse erlauben den Kunden, zu entdecken, Sport im Familienkreis mit den Mitarbeitern von sie Geschäfte zu teilen.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

19


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 20


Londres Selfridges centre de luxe

Grand magasin Selfridges est une chaine de grands magasins au Royaume-Uni. Elle a été créée par un entrepreneur américain, Harry Gordon Selfridge, qui ouvrit un magasin sur Oxford Street à Londres le 15 mars 1909. Selfridges est un temple du grands magasins de luxe. Avec plus de 100 ans d’existance, il est le seul proposer une très large gamme de produits haut de gamme à Londres. Le soin du détail, le prestige, la référence, la qualité sont les points forts de cette bâtisse. Leur vitrine sont élaborés de façon méticuleuse et sont toujours d’une originalité admirables.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Londres Selfridges Luxuszentrum

Das Kaufhaus Selfridges ist eine Kette von Kaufhäusern in Vereinigtem Königreich. Sie ist von einem amerikanischen Unternehmer, Harry Gordon Selfridge geschaffen gewesen, der ein Geschäft auf Oxford Street in London am 15. März 1909 öffnete. Selfridges ist ein Tempel Luxuskaufhäuser. Mit mehr als 100 Jahren existance ist er der Einzige, eine sehr breite Paletteproduktpalette in London vorzuschlagen. Die Sorge des Einzelteil, das Prestige, der Verweis, die Qualität sind die Stärken dieses Bauwerkes. Ihre Vitrine sind auf kleinliche Weise ausgearbeitet und sind immer einer Originalität bewundernswürdig.

21


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 22


Londres magasin spécialisé

Londres der Facheinzelhandel

centre de luxe

Luxuszentrum

Harvey Nichols

Harvey Nichols

Harvey Nichols, fondée en 1813 est une chaïne de grand magasin de luxe. Il propose les marques les plus prestigieuses au monde. Tous pour dames, hommes ainsi que beauté et alimentation. Harvey Nichols attire une clientèle plus jeunes que son rival Harrods mais est plus cher.

Harvey Nichols, 1813 gegründet, ist ein chaïne von Luxuskaufhaus. Er schlägt die glanzvollsten Marken den Leuten vor. Alle für Damen, Männer sowie Schönheit und Ernährung. Harvey Nichols zieht eine Kundschaft jünger an, je teurer sein Rivale Harrods aber ist.

Evidemment, grâce à son public-cible, il possède toutes les dernières nouveautés et propose des produits avantgardistes. Ses vitrines surprennent autant que celles des ses rivaux Harrod’s et Selfridges.

Natürlich dank öffentlichem-zielseinem, besitzt er alle letzten Neuheiten und schlägt Produkte avantgardistes vor. Ihnen Schaufenster überraschen ebenso, wie diejenigen seine Rivalen Von Harrod und Selfridges.

Le positionnement est nettement plus jeunes que la concurrence.

Die Positionierung ist deutlich jünger als die Konkurrenz.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

23


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 24


Londres magasin spécialisé

Londres der Facheinzelhandel

le centre de luxe

Luxuszentrum

Liberty

Liberty & Co.

Liberty & Co est un grand magasin de Londres fondé par Arthur Lasenby Liberty en 1875, grâce à un emprunt de 2 000 livres sterling que lui avait accordé son futur beau-père. Au début, l’endroit propose des articles importés de l’Empire britannique (soieries, porcelaines japonaises) et pour cette raison avait été baptisé «Emporium».

Liberty & Co. ein Kaufhaus von London, das von Arthur Lasenby Liberty 1875 gegründet ist, dank einem Leihen im Wert von 2 000 Pfund Sterling, das ihm sein zukünftiges Schwiegervater gewährt hatte. Am Anfang schlägt der Ort aus Britischem Empire eingeführte Artikel vor (Seidenfabriken, japanisches Porzellan) und aus diesem Grund war «Emporium» getauft gewesen.

Puis, sous la direction d’Edward William Godwin, architecte et créateur, grande figure de l’Esthétisme, le magasin a acquit une renommée internationale lors de la création de son département de vêtements. Le mobilier venait des ateliers voisins de Soho et la joaillerie proposait des modèles Art nouveau venus du continent.

Dann unter der Führung von Edward William Godwin, dem Architekten und dem Schöpfer, der großen Figur von Esthétisme, hat das Geschäft Quittung eine internationale Bekanntheit während der Schaffung seiner Abteilung von Kleidung. Der Mobiliar kam die an den Soho angrenzenden Werkstätten und die Juwelierkunst schlug Modelle Jugendstil vor, die aus dem Kontinent gekommen sind.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

25


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 26


Londres concept store

Londres Konzept store

masse market

masse market

Anthropologie

Anthropologie

Anthropologie est un magasin (concept store) dédiée à l’univers de la femme. Son positionnement prix est assez élévé. Fondé en 1992 par Richard Hayne , Anthropologie a été conçu pour cibler les femmes de 30 à 40 ans assez aisée qui sont professionnelles.

Anthropologie ist ein Geschäft (Begriff Schirm) der Welt der Frau gewidmet. Seine Positionierung ist Preis medium genug. 1992 von Richard Hayne gegründet, ist Anthropologie konzipiert gewesen, um die Frauen im Alter von 30 bis 40 Jahre ziemlich leicht zu bestimmen, die beruflich sind.

Anthropologie vend aussi des accessoires pour la décorationd de la maison. Les décorations distinctives sont propres à chaque magasin. L’esprit est assez calme avec une touche de récupération et un côté écologique.

Anthropologie verkauft auch Zubehörteile für den décorationd des Hauses. Die charakteristischen Dekorationen sind für jedes Geschäft rein. Der Geist ist mit einer Taste von Recycling und einer ökologischen Seite ziemlich ruhig.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

27


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 28


Londres magasin spécialisé

Londres derFacheinzelhandel

masse market

masse market

Abercrombie & Fitch

Abercrombie & Fitch

Abercrombie & Fitch est une entreprise américaine de vêtements fondée en 1892 par David Abercrombie et Ezra Fitch. Elle est basée dans l’Ohio. Ses quatre marques sont Abercrombie & Fitch, Hollister Co., RUEHL, No.925 et Gilly Hicks.

Abercrombie & Fitch ist ein amerikanisches Unternehmen von Kleidung, das 1892 von David Abercrombie und Ezra Fitch gegründet ist. Sie ist in Ohio gestützt. Seine vier Marken sind Abercrombie & Fitch, die Hollister Co ., RUEHL, No.925 und Gilly Hicks.

Le concept du magasin est que le client est plongé dans le noir. Il a un éclairage en zooning. Il propose des vêtements en masse et le prix est middle class. La musique est travaillé et au son assez élevé. Le personnel de vente est surtout engagé pour leur physique. Le client à la possibilté de faire une photo avec ces mannequins. Abercrombie & Fitch arrive gentillement en Europe. Déjà établi à Londres, ils ont dernièrement ouvert un point de vente à Milan et très prochainement à Paris sur les Champs-Elysées.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Der Begriff des Geschäftes ist, daß der Kunde ins Schwarz getaucht ist. Er hat eine Beleuchtung, die ist zooning. Er schlägt Kleidung massenhaft vor und der Preis ist middle class. Die Musik ist und am erhobenen genug seinem gearbeitet. Das Verkaufspersonal ist für ihre Physik vor allem angestellt. Der Kunde im possibilté, ein Foto mit diesen Mannequins zu machen. Abercrombie & Fitch kommt in Europa an. In London schon eingerichtet, haben sie neulich eine Verkaufsstelle in Mailand und sehr bald in Paris auf den ChampsElysées geöffnet.

29


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 30


Münich magasin spécialisé

Münich derFacheinzelhandel

l’élite

Die Elite

Pop streetfashionart

Popstreet fashionart

Ce magasin est d’après moi une belle découverte, il propose un choix de produit dans une décoration originale et un univers travaillé et soigné.

Dieses Geschäft ist nach mir eine schöne Entdeckung, es schlägt eine Auswahl von Produkt in einer originalen Dekoration und einer bearbeiteten und gepflegten Welt vor.

Leur stratégie de vente est surtout basé sur un cross merchandising (manière de mettre en valeurs des produits différents ensemble). Exemple : la vitrine propose plusieurs looks. L’intérieur est soigneusement élaboré et le choix des matériaux est noble. On retrouve du béton ciré, des luminaires originaux, des plaques plexis et une structure en aluminium. Leurs produits sont premiums car on y trouvent les marques Dsquared2, Pepe Jeans, Inside, Le temps des cerises, Replay, IKKS, Guess, AJ, etc..

Ihre Verkaufsstrategie ist auf einen Geländelauf Merchandising vor allem gestützt(sich vor allem gestützt Weise, in die Werte Bedeutungen (unterschiedlicher Produkte zusammen zu legen). Beispiel: die Vitrine schlägt mehrere Aussehen vor. Das Innere ist sorgfältig ausgearbeitet und die Auswahl von Baustoffen ist adelig. Man findet polierten Beton, originale Beleuchtungskörper, Platten, die sind plexis, wieder und eine Struktur in Aluminium. Ihre Produkte sind premiums, weil man dort die Marke Dsquared2, Pepe Jeans, Inside, Le temps des cerises, Replay, IKKS, Guess, AJ, u.s.w. finden..

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

31


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 32


LYON Agence

LYON Die Agentur

tendances

Die Tendenzen

Chasseurs d’influences

Chasseurs d’influences

Chasseurs d’influences est un bureau de style, spécialisé dans le développement d’image et la valorisation de produits.

Einflussjäger ist die Aufwertung von Produkten ein Büro von Stil, das in der Entwicklung von Bild spezialisiert ist und.

Véritable caméléon au service de l’entreprise, de la mode et de la décoration, nous inventons, fabriquons, ouvrons de nouvelles fenêtres sur la création avec humour, poésie et fraîcheur.

Echtes Chamäleon zum Dienst des Unternehmens, der Mode und der Dekoration erfinden wir, fertigen an, öffnen neue Fenster auf der Schaffung mit Humor, Poesie und Frische.

Il possède une vitrine qui m’a énormément inspiré. En janvier dernier, ils ont travaillé une vitrine avec cette notion du temps. Ils en ont fait un petit hommage au film d’Alice aux pays des merveilles.

Er besitzt eine Vitrine, die mich sehr viel eingeatmet hat. Im letzten Januar haben sie eine Vitrine mit diesem Zeitgefühl bearbeitet. Sie haben eine kleine Huldigung daraus an den Film von Alice in den Wunderländern gemacht.

Le temps est-il d’actualité ?

Ist das Thema um Zeit aktuell?

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

33


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 34


New-York

New-York

magasin musée

Museum geschäft

MoMA & MoMA store

MoMA & MoMA store

Le Museum of Modern Art (ou MoMA) est un musée d’art moderne et contemporain installé dans Midtown Manhattan, à New York. Il a ouvert en novembre 1929, et sa construction a été principalement financée par John D. Rockefeller Jr. Aujourd’hui son endowment (dotation) est d’environ 1,7 milliard de dollars.

Museum of Modern Art (oder MoMA) ist ein Museum moderner und moderner Kunst, das in Midtown Manhattan eingerichtet ist, in New York. Er hat im November 1929 aufgemacht, und sein Bau ist hauptsächlich von John D finanziert gewesen. Rockefeller Jr. Heute ist ihr endowment etwa 1,7 Milliarde dollars.

Le musée a été redessiné entre 2002 et 2004 par l’architecte japonais Yoshio Taniguchi. La surface d’exposition est d’environ 11 600 m²2. L’architecte voulant «lier le passé au présent», quelques éléments, dont la façade de Philip Johnson de 1964 et le jardin de sculpture, ont été préservés et intégrés dans l’architecture du nouveau bâtiment qui privilégie les circulations.

Das Museum ist zwischen 2002 und 2004 vom japanischen Architekten Yoshio Taniguchi wiederzeichnen gewesen. Die Ausstellungsoberfläche ist etwa 11 600 m²2. Der Architekt, der « die Vergangenheit mit der Gegenwart verbinden will «, einige Elemente, darunter die Fassade von Philip Johnson von 1964 und der Garten von Bildhauerei, geschützt gewesen sind und in die Architektur des neuen Gebäudes integriert gewesen sind, das den Verkehr privilegiert.

En face du musée, se trouve les magasins du MoMA. Ils s’appellent les MoMA stores. Quand le musée vend des créations de designers dans un point de vente. Le niveaux de prix est premium.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Dem Museum gegenüber, findet sich die Geschäfte des MoMA. Sie heissen der MoMA Schirme. Wenn das Museum Schaffungen von Designern in einer Verkaufsstelle verkauft. Preisniveaus ist premium.

35


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 36


Veille concurrentielle Conclusion

Konkurrenzanalyse Zusammenfassung

A la suite de divers workshops et voyages privés, j’en ai tiré une conclusion. L’offre, la demande, l’emplacement, la communication et le service sont les cléfs du succès de ces magasins.

Infolge des workshops Verschiedenen und der privaten Reisen habe ich einen Abschluss daraus ausgezogen. Das Angebot, die Anfrage, die Stelle, die Kommunikation und der Dienst sind der cléfs des Erfolges dieser Geschäfte.

L’avenir de ces magasins est d’amener aux clients une expérience de vie, un gain de temps, un chox de produit tout en restant ludique et pertinent. De plus, d’après moi il est fondamental de proposer à la clientèle une véritable expérience. Le magasin spécialisé dans un certain domaine aura un meilleur avenir que des grands magasins (centres commerciaux) qui proposent une large offre pour tous le monde.

Die Zukunft dieser Geschäfte besteht darin, den Kunden eine Lebenserfahrung, eine Zeitersparnis, einen Auswahl von Produkt zu bringen, spielerisch und sachdienlich bleibend. Ausserdem nach mir ist er grundlegend, der Kundschaft eine echte Erfahrung vorzuschlagen. Das Fachgeschäft auf gewissem Gebiet wird eine bessere Zukunft haben als Kaufhäuser die ein breites Angebot für alle die Welt vorschlagen.

Il est impératif de s’avoir qui cibler et comment ?... Er ist wichtig zu haben, wer, zu bestimmen und wie?...

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

37


Shopping 2020

Shopping 2020

Six thèses

Sechs Thesen

décrivent les plus importants changement pour la ville en tant que lieu de shopping

beschreiben die Wichtigen Veränderungen für die Stadt als Shopping location :

Références

Referenz

Martina Kühne GDI Research : David Bosshart, Karin Frick, Stefan Kaiser

Martina Kühne GDI Research : David Bosshart, Karin Frick, Stefan Kaiser

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 38


Shopping 2020

Shopping 2020

la ville redécouvre sa vitalité et renaît culturellement. Dans le futur, on assistera à un accroissement du nombre de centres villes. Ainsi se renforcera la concurrence pour les habitants, visiteurs, investisseurs et consommateurs. Chaque quartier aura la possibilité de se positionner comme un centre d’achat.

Die Stadt erlebt eine Renaissance als Lebens und Kulturform. Sie dehnt sich immer weiter aus und wird zur eigentlichen Stadtregion. Die Dezentralisierung der Zentralität setzt sich fort, in Zukunft existieren mehrere Stadtzentren nebeneinander. Dadurch verstärkt sich der Wettbewerb um Bewohner, Besucher., Investoren und Konsumenten. Jeder Stadtteil erhält die Möglichkeit, sich als shopping location in der Staddtregion zu positionieren.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

39


Shopping 2020

Shopping 2020

Les villes et ses quartiers seront attentifs aux besoins des consommateurs. Les centres villes seront contraints de mettre en place une mise en scène artificielle du lieu d’achat, par l’expérience ou par l’urbanisme, en un minimum de temps. Pour le commerce de détail, cela signifie un éloignement du concept de magasin traditionnel pour aller en direction d’un unstore concept basé sur les expériences sensorielles du consommateurs longtemps avant ou après l’achat.

Städte un Stadtteile buhlen um die Aufmerksamkeit der Konsumenten. Das zwingt die traditionell gewachsen Innenstädte verstärkt zur künstlichen Inszenierung als Kristallisationspunkt von Einkauf, Erlebnis und Urbanität. Maximum kicks in mimimum time ! Für den Retail bedeutet dies eine weitere Abkehr von traditionellem Ladenlokal und klassischem Verkauf und eine Fokussierung auf das Unstore Concept, auf die Erlebnisse und die Erfahrungen des Kunden lange vor oder nach einem Kauf. Nicht die Produkte selbst, sondern die Inhalte versprechen eine intensive Sinneserfahrung.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 40


Shopping 2020

Shopping 2020

La progression de l’individualisme, le déclin des communautés traditionnelles et la célibatairisation des villes mènent à un vide social. Chaque personne à un besoin de proximité, d’appartenance et de sécurité. Les consommateurs feront leurs achats où ils ne sentiront pas dans l’obligation d’acheter, mais où ils seront considérés comme des êtes humains. Il ne s’agit pas seulement de faire du shopping, mais de se socialiser.

Fortschreitende Individualisierung, Zerfall traditionneller gemeinschaften und Versingelung von Städten führen zu einem sozialen Vakuum. Die Menschen sehnen sich nach Nähe, Zugehörigkeit und Geborgenheit. Konsumenten suchen Orte auf, wo sie unter Menschen sind, nicht unter Kaufzwang. Es geht weniger um reines Shopping als um die Möglichkeit zum Socialising.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

41


Shopping 2020

Shopping 2020

La croissante signfication de la ville en tant que lieu de séjour obige une restructuration du service à la clientèle, qui doit à tout moment être disponible, jour ou nuit. Le commerce assume des tâches encore plus variées, dans l’extrême toutes les fonctions publiques et même des prestations de services.

Die steigende Bedeutung der Stadt als Aufenthaltsort zwingt die Innenstadt zu einer radikalen Kunden und Serviceorientierung, und zwar zu jeder Tagesund Nachtzeit. Der Handel übernimmt zusätzliche Aufgaben, im Extremfall alle öffentlichen Funktionen und Dienstleistungen. So entwickeln sich eigentliche Stadtstaaten, in denen der Konsument seine täglichen Besorgungen und Verpflichtungen erledigen kann ; one stop shopping wird zu one-stop urbanism.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 42


Shopping 2020 New high-ecotech-City : La relation entre ville et campagne est en cours de redéfinition. La nature pénètre dans l’espace urbain. Le developpement durable, la qualité de vie et l’écologie intègrent les villes. Les déplacements entre le logement et le lieu de travail deviennent de plus en plus courts et se font à pied ou en vélo. La vente de détail doit s’implanter dans le quotidien des consommateurs et dans la vie urbaine. Les stratégies écologiques sont importantes dans l’économie croissante.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Shopping 2020 Neue Hightect-Ökostädte von asiatischen Reissbrettern deuten an, wohin die Reise geht : Das Verhältnis von Stadt und Land wird neu definiert. Die Natur dringt in den urbanen Raum vor. Die Stadt setzt auf Lebensqualitât, Nachhaltigkeit und Ökologie. Wege zwischen Wohnen, Arbeiten und Einkaufen werden kürzer und können zu Fuss oder mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Der Retail muss sich kompakt in den Alltag der Konsumenten und ins Stadtleben einbetten. Grüne Strategien werden im zunehmenden Standortwettbewerb wichtiger.

43


Shopping 2020

Shopping 2020

Grâce au progrès technologique, les mondes réeles et virtuels se mélangent, les espaces privés et publics convergent. Les frontières s’estompent. Le paysage du shopping urbain devient un parc à jeux pour l’innovation technique et les gadgets. Le portable devient guide du centre-ville et un assistant shopping personnel : le client peut avoir recours en tout temps à des conseils ; il n’est plus seul lorsqu’il a besoin de renseignements ou de prendre une décision d’achat.

Dank dem technologischen Fortschritt vermischen sich reale Welten mit virtuellen, private Räume mit öffentlichen. Die Grenzen verschwimmen. Die Städtische Shopping Landschaft wird zu einer Spielwiese für technische Innovation und Gadget, das Handy zum City guide und persönlichen Shopping assitant : Der Kunde ist weder beim Erkunden des städtischen Angebots noch beim Kaufenstscheid allein, sondern greift dank standortbezogenen Diestleistungen jederzeit auf Ratschläge züruck.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 44


Voici... !

Das ist …

Mon concept TIMEOUT est un magasin ou l’on prend le temps !... de vivre, d’expliquer, de mélanger, de rassembler, de partager, de s’instruire. C’est un concept-store où l’on se retrouve seul ou à plusieurs et où l’on partage une expérience de vie.

Mein „TIMEOUT“ Begriff ist ein Geschäft, in dem man sich Zeit nimmt! ... Zeit zu erleben, zu erklären, zu vermischen, zu versammeln, zu teilen, sich zu bilden. Das ist ein Konzept-Store, wo man sich alleine oder mit anderen trifft und wo man eine Lebenserfahrung teilt.

Un lieu qui regroupe la vie, la culture, le comfort & la mode !... voici mon concept intemporel !.. voici TIMEOUT… Un magasin qui retrace le passé, le présent & le futur.. et qui le mélange !.. où l’heure passe sans qu’on fasse vraiment attention ! Oublier votre montre !... ce magasin doit vous destabilisez...

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Ein Ort, der das Leben, die Kultur, den Komfort und die Mode vereint! Das ist mein zeitloser Begriff! Das ist TIMEOUT … Ein Geschäft, das die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft schildert und das sie vermischt! Wo die Zeit vergeht, ohne dass man es wirklich merkt! Vergessen Sie Ihre Uhr vergessen! Dieses Geschäft soll Sie destabilisieren.

45


Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 46


Lesmannequinsdeviennentvivants! Die Puppe wird lebendig Plus de vitrines extérieures, finie la propagande, le mitraillage marketing, la communication de masse !

Ein automatisiertes Innenschaufenster, das den Kunden gewidmet ist, mit „oldtimer“ Schaufensterpuppen, die nach der gegenwärtigen Tendenz angekleidet werden!

Une vitrine intérieure robotisée dédiée aux clients… avec des mannequins d’époques qui seront habillé selon la tendance actuelle !

Kein Schaufenster mehr, Schluss mit der Propaganda, dem Beschuss Marketing und der Massenkommunikation!

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

47


PASSE PRESENT FUTUR

dieVergangenheit dieGegenwart dieZukunft

Un magasin qui retrace le passé, le présent & le futur.. et qui le mélange !.. où l’heure passe sans qu’on fasse vraiment attention ! Oublier votre montre !... ce magasin doit vous destabilisez...

Ein Geschäft, das die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft schildert und das sie vermischt! Wo die Zeit vergeht, ohne dass man es wirklich merkt! Vergessen Sie Ihre Uhr vergessen! Dieses Geschäft soll Sie destabilisieren.

Un magasin-musée qui propose d’avantage de culture à cette société !.. Il y a un appauvrissement de la culture dû aux machines, à la technologie, à la société. Elle est devenue un luxe !.. Brouillons les pistes ! Grâce à internet, nous savons tous, donc je propose de ré-enchanté !

Ein Geschäft-Museum, das unserer Gesellschaft mehr Kultur anbietet!.. Es gibt eine Verarmung der Kultur durch die Maschinen, die Technologie und die Gesellschaft. Kultur ist ein Luxus geworden!.. Vermischen wir die Spuren! Dank Internet sind wir über alles informiert, so schlage ich vor, die zukünftigen Kunden wieder zu bezaubern!

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 48


Pourquoicettesociété?

Warumdiese Gesellschaft?

Arrêtez de vouloir tous contrôler ! tout est sou-contrôle ! Le temps nous fait peur car c’est l’une des rares choses que l’être humain n’arrive pas à contrôler. Il vit dans un monde en 2 dimensions (espace-temps) !

Hören Sie auf, alles prüfen zu wollen! Alles ist unter Kontrolle! Zeit macht uns Angst uns, weil es eben eine der seltenen Sachen ist, die der Mensch nicht beherrschen kann. Er lebt in einer zweidimensionalen Welt ( Zeit und Raum)

Missions

Un magasin-musée qui propose d’avantage de culture à cette société !.. Il y a un appauvrissement de la culture dû aux machines, à la technologie, à la société. Elle est devenue un luxe !.. Brouillons les pistes ! Grâce à internet, nous savons tous, donc je propose de ré-enchanté !

Die Missionen

Ein Geschäft-Museum, das unserer Gesellschaft mehr Kultur anbietet!.. Es gibt eine Verarmung der Kultur durch die Maschinen, die Technologie und die Gesellschaft. Kultur ist ein Luxus geworden!.. Vermischen wir die Spuren! Dank Internet sind wir über alles informiert, so schlage ich vor, die zukünftigen Kunden wieder zu bezaubern!

TIMEOUT est un magasin intemporel comme Colette à Paris. TIMEOUT ist ein Geschäft zeitlos gleich Colette in Paris.

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

49


mesinspirations Tendances

Die Inspirationen... Tendenzen

Alice aux Pays des Merveilles (Film Tim Burton) - le temps Alice in Wonderland - die Zeit Shop vintages - univers & style Shop vintage - welt & stil


Typesdemagasin - ConceptStore

Der Geschäfstyp - Konzept Store

Il n’y a pas de lumière externe… vous êtes plongez dans le noir… sans même savoir ce qui se passe dehors. Un éclairage en zooning… une lumière travaillée, ciblée ! Allez-vous vous trouvez votre chemin ?... à l’intérieure vous trouverez pleins d’horloges, de pendules, de montres mais aucunes indiquent l’heure !...

Es gibt kein äusserliches Licht, Sie sind, tauchen Sie ins Schwarz ohne selbst Kenntnis das, was hinaus geschieht. Eine Beleuchtung, die ein bearbeitetes, bestimmtes Licht ist zooning! Gehen Sie, Sie finden Ihren Weg? In der Inneren werden Sie sich mit den Uhren, mit den Uhren, mit den Uhren voll fühlen aber ein geben die Stunde an!...

identité

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

Identität

51


Matériaux

Die Baustoffe

Une scénographie de lumière

Die Scénographie des Lichts !

Suivez la lumière

Verfolge das Licht !

Laissez-vous tranportez !

Lassen sie sich übermitteln !

Changer les codes... innover, surprendre

Verändern die Koden... erneuern, übernehmen !

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 52


Public-cible BOBOS..

Die Zielgruppe Es ist für die unbürgerlichen Bürger bestimmt, weil diese Kundschaft

BOBOS

Il cible les les bourgeois-bohèmes car cette clientèle achète avec conscience et respect. Ce magasin se trouvera en ville, dans les quartiers mit Bewusstsein und Respekt kauft. Dieses Geschäft wird émergeants et son identité se fera aussi avec le temps ! sich in der Stadt, in den auftauchenden Vierteln befinden und seine Identität wird auch im Laufe der Zeit aufbauen! Jolie paradoxe !.. Gutes Paradox !

Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse

53


Merci de votre attention !

Danke für ihre Aufmerksamkeit !

Suis-je en avance ? Bin ich zu früh? Oùvousêtesenretard? Oder sind Sie zu spät? Adriano Vitali Etudiant, Visual merchandising Design - ES CEPV - Vevey, Suisse 54

Barthelmess  

Comment voit-on le grand magasin de demain ? Wie sieht ein Kaufhaus von morgen aus ?

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you