Page 1


Aber ich bin ein liebenswerter Jude.

In seinem Schloss sieht Desmodus, der Vampir, derweil völlig schwarz. Er hätte sich gern umgebracht, aber er ist halt unsterblich.

Ich komme ja schon. Ich komme.

Meine Tante Leonie vererbt mir ihre Besitztümer und Möbel... Herr Norpois... 4% der Russen... mpff, Swann. Das ist ja schön, aber total langweilig.

Di

N G !G N ! O D

Guten Tag, Desmodus. Würdest du heute Nachmittag auf meinen Golem aufpassen ?

Vielen Dank, Desmodus. Bis heute Abend dann, so Gott will. Genau, bis heute Abend.

Ich muss nach Vilnius, um ein Buch zu besorgen, und sie lassen ihn nicht in den Zug einsteigen.

Na los, komm schon. Immer noch so debil, was ? Pass auf, wo du hintrittst.

Ich will nicht, dass du in meinem Treppenhaus in tausend Stücke zerbrichst.


Was ist denn? Hรถr auf, mich mit diesem blรถden Grinsen anzustarren.

Nun spiel schon! GroรŸer Gott, das ist doch nicht so kompliziert! Beim letzten Mal hast du doch die Bewegungen der Figuren kapiert. Was ist denn heute los mit dir?

Aber nein! Nicht doch! Nicht die Figuren essen!! Oje, das ist furchtbar. Er baut ab!


Was ist das da auf dem Schreibtisch?

Sag mal...

Seltsam, sieht aus wie ein Mädchen.

Das? Das gehört Douffon, nicht anfassen.

Ich muss los, Mazock wartet nicht gerne. Mach keine Dummheiten!

Das ist eins, auf eine Art.

Hi! Hi! Bin ganz brav.

Hiii!

Michael Douffon, komm schnell! Sie verliert ihre Blätter!


Heute hat die Front National einen Mann getötet.

G! N O

D

D

i

Ihr kommt genau richtig. Der Golem hat gerade meine letzte Schachfigur gefressen. Wir könnten eine Partie Bridge spielen.

NG!

Desmodus! Mach auf! He! He! Sieh mal, was wir dir mitgebracht haben: Die Lösung für deine Unannehmlichkeiten.

Das ist eine Mandragora.

Wie schön sie ist!

Danke.

Ach nein, kommt mir jetzt bloß nicht so!

Sie sind auch nicht schlecht.

?

So haben wir nicht gewettet.


Die Mandragora sollte sich in den Baummann verlieben, und du bekommst deine Verlobte zurück.

Und warum nicht anders herum? Das wäre gegen den natürlichen Lauf der Dinge.

Ach ja?

Na und?

Sie ist sowieso noch viel zu klein, um sich zu verlieben.

Gib sie mir zurück!

Na los, hopp! Ab in dein Glas! Das gäbe ein schönes Bild: Ein Vampir mit einer Mandragora, ein Mädchen mit einem Baum ist schon abartig genug!

Hol sie doch! He! He!


Michael Douffon, komm zur체ck!

Es ist nur zu deinem Besten. Ha! Ha!

Ich habe genug davon, dass du dich st채ndig in meine Angelegenheiten einmischst!

Du solltest lieber anhalten, sonst werde ich eine Dummheit begehen!

Ich warne dich. Halt sofort an, Michael Douffon! Auf der Stelle.

Die kleine Welt des Golem  

Leseprobe aus dem avant-verlag