Aspirine

Page 1



5. Die Gemeinschaft der Magier


Hier haben sie WeiĂ&#x;dorn geschnitten.

201

Hier haben sie eine Buche gestutzt.

Diese Veränderungen gefallen mir gar nicht.


Du siehst mich ...

... du siehst mich nicht

mehr.

Was war das?

Eine Mandragora, vergiss es.

202

Wie Sie sehen, die Lage ist nicht gerade zentral. Ist mir egal, ich habe mein Motorrad.

Hey, wessen Motorrad ist das?

Eine Frau!


Von der Wohnfläche her ist das ideal für mich. Ich brauche Platz, für mein Atelier. Ah ja, Sie sind Künstlerin.

Ich mache eher Installationen. Ich arbeite mit Video, Stahlobjekten, all so was. Macht das auch nicht zu viel Unordnung?

Ich liebe die Malerei. Ich verbringe meine Nächte im Louvre. Und auch in der „Orangerie“. Ich fahre nach Paris, so oft ich kann.

Ich mache folgenden Vorschlag: In der Nacht machen Sie, was Sie wollen, und tagsüber lassen Sie mich in Frieden. Wie eklig er trinkt!

203

Ah, nein! Ich brauche Ruhe!

Sie schlafen dreißig Meter unter der Erde. Ich sehe nicht, wie ich Sie stören sollte. Es geht nicht um mich, es geht um meine Katze.

Ich möchte, dass sie in Frieden umherstreifen kann, während ich schlafe.


Die Katze sollte besser bei Ihnen schlafen. Ich will nicht auf sie aufpassen müssen.

Ich will nichts zu tun haben mit Ihnen, Ihren Tieren und ihren Gästen.

Magda, Sie verstehen eine Wohngemeinschaft auch als eine Partnerschaft, in der man sich hin und wieder einen kleinen Gefallen tut, oder? Nein.

Hey! Wenn Sie Vorurteile gegen Vampire haben, müssen Sie das Zimmer nicht mieten!

204

Ich habe einfach keine Lust, dass man mir im Schlaf das Blut aussaugt. Mit Ihresgleichen geht das schnell. Angeblich ist man befreundet, man kommt sich näher und –zack!– wird man gebissen!

Doch.

Ich kann diese Klischees nicht mehr hören! Ich bin gut erzogen, was bilden Sie sich ein? Ja, ja. Sie vermieten das Zimmer doch nicht nur wegen der Kohle?

Nein. Und ... ich will nicht, dass es leer steht.


Wer hat vorher drin gewohnt? Meine Freundin. Aber es läuft nicht mehr so gut mit uns.

Haben Sie sie umgebracht?

THÖ! Tsss, sie raucht ...

Das ist so eine fixe Idee von Ihnen, oder?

Wenn Sie nich die Kippensortet wechselt, bringe ich SiE um.

Reden wir nicht um den Brei herum. Ich würde ruhiger schlafen, wenn Sie mir eine Verantwortlichkeitserklärung unterschreiben könnten. Ein Dokument, in dem vertraglich festgelegt wird, dass Sie vor Gericht Eine was? verantwortlich sind, falls mir in diesem Haus etwas geschehen sollte. Wenigstens sieht er mal, dass ich nicht die Anstrengendste bin.

Gut.

205

Dann diktieren Sie. Nein. Ich will ein offizielles Dokument, mit Stempel der Polizei.

Wenn ein Typ mal nicht auf meine Titten schielt, bleibt er an der Muschi hängen.

Haben Sie eine Kopie von Ihrem Ausweis? mf...

Ne-hervige Nervensäge Nervensarg ...

Hier. DasNein. stammt aus Ihrer Zeit als Lebender.

Sie kann lesen ...


Sie geben mir das hundertprozentig morgen, ja? Und falls wir uns nicht begegnen, legen Sie es auf die Kommode.

Ich möchte eine Erklärung, auf der „Vampir“ vermerkt ist, mit Stempel der Präfektur von Vilnius.

Und mein Zimmer betritt niemand, richtig? Weder tagsüber noch nachts. Sicher.

Gut.

Anscheinend ist die Mode der tief sitzenden Hüftjeans vorbei und der Minirock kehrt zurück. Klasse!

Ja, was? Die Nacht hat eben erst begonnen, und die hat mich schon völlig ausgelaugt.

206 Wer ist das Mädchen, das in meinem Zimmer schläft?

Das geht dich nichts an, Liou.

Kannst du mir was zum Trinken anbieten? Ja.

Das ist jetzt vermietet.


...

Nein. Hör auf. NFLmgn was?

207

Das ist typisch. Ich will mit dir reden, und du denkst nur an eines: Mich anzufassen. Und ich ermutige das auch noch. Was?

Ja, und außerdem frage ich mich, warum mich das noch überrascht. Du warst schon immer so.

Stell dir vor, für eine Frau ist es kränkend, wenn man sich nur für ihren Arsch interessiert. Gefühle, kennst du so was?

Ich hab genug. Ich hau ab.

Du hast ganz Recht. Ich sag lieber nichts.

Das ist die Höhe!


Tsch端s, Katze. Und Platten kaufen.

MiAU!

Tod den Zauberern!

Tod!

208 Dies ist ein privater Empfang. Sie sind hier nicht willkommen.

Ha!

Was ist hier los, Lionel? Diese Leute bestehen darauf, das Schloss in Brand zu setzen, Doktor Casiglia. ihnen Gut, dann muss man sagen, dass das nicht geht.


Tod den Zauberern!

Zu welchem der Herren gehรถren diese Flammen? Tod!

Ich hรถre Sie, mein Freund. Aber diese Flammen kรถnnen nicht hier bleiben.

Nehmen Sie sie.

209 Wir kommen wieder!

Wir tรถten euch alle!


210

Niemand wird davon erfahren.