AUTO BILD Schweiz - EXCLUSIVE & CLASSIC CARS Special

Page 8

PUBLIREPORTAGE

EDLER STERNENGLEITER

Die Front ist die Schokoladenansicht des Mercedes-AMG GT 63 S.

Schneller und eleganter kann man momentan kaum reisen als im Mercedes-AMG GT 63 S. Wir fuhren eine «Black Beauty» ganz in Schwarz von Kennyʼs.

W

ENN MAN DEN «Mercedes-AMG GT 63 S 4-Türer Coupé», wie die Powerlimousine von Mercedes-AMG mit vollem Namen heisst, im Stand vor sich hat, sieht man ihr die Power auf den ersten Blick gar nicht an. 639 PS schlummern unter der langen Motorhaube, damit war der GT 63 S bis vor Kurzem sogar das stärkste Modell überhaupt im Fuhrpark der Marke mit dem Stern. Erst jetzt wurde der GT vom GTR Black Series abgelöst. Das

tut der Beliebtheit des viertürigen Coupés aber keinen Abbruch.

Absolut alltagstauglich Mit 639 PS unter der Haube hat der GT 63 S Power ohne Ende.

Denn gegenüber dem für die Rennstrecke gemachten Supersportler hat er einen gewaltigen Vorteil: Er ist absolut alltagstauglich, hat Platz für vier Personen. Schliesslich sind Pferdestärken nur eine Seite der Medaille, noch imposanter sind die 900 Newtonmeter Drehmoment, welche die über 2,2 Tonnen schwere Coupé-Limousine leistet. Damit Dieser schnelle Stern bietet Platz für vier und deren Gepäck.

beschleunigt das Geschoss in 3,2 Sekunden auf 100 km/h, erst bei 315 km/h ist die Höchstgeschwindigkeit elektronisch begrenzt.

Von der Luxussänfte zum Rennbiest Längsdynamisch macht dem GT 63 S so schnell keiner was vor, aber auch auf kurvigen Strecken und sogar auf der Rennstrecke macht dieser Stern Spass. Ein Tritt aufs Gaspedal genügt, und der Viertürer schnellt geradezu nach vorn, begleitet von einem betörenden Auspuffbrüllen. Natürlich hätte er nicht den Stern im Kühlergrill, würde der GT nicht auch in Sachen Luxus überzeugen. Die 9-Gang-Automatik hält immer den richtigen Gang bereit, mit 900 Newtonmetern ist schon aus dem Drehzahlkeller Kraft en Masse da. Mit verschiedenen Fahrmodi von Komfort bis zu Race verändert sich auch der Charakter stufenweise von einer Reisesänfte zu einem wilden Rennbiest.

Platz für vier Während sich der GT 63 S in Sachen Dynamik vor Sportwagen nicht verstecken muss, übertrifft 8

ExclusiveSpecial 22/2021