Page 1

Emil Frey News Von Ihrem Autofachmann Autocenter Luzern-Littau

30 Jahre Emil Frey AG, Autocenter Luzern-Littau Wir feiern – Sie profitieren! Grosses Premierenfest: Die neuen Modelle sind da! Seite 6

Frühlingscheck vom Fachmann: Die Frischzellenkur für Ihr Auto Seite 30

Die Schweiz in Festlaune und die Emil Frey AG feiert mit Seite 12

Reifenwechsel leicht gemacht: Jetzt via Radmanager anmelden! Seite 32 Frühling 2019


Autocenter Luzern-Littau Subaru, Suzuki, Toyota Service: Lexus

Emil Frey AG Autocenter Luzern-Littau Schachenhof 2 6014 Luzern-Littau www.emilfrey.ch/luzern-littau luzern-littau@emilfrey.ch

2

Öffnungszeiten

Verkauf Mo–Fr Sa Kundendienst Mo–Do Fr

08.00 –12.00 / 13.00 –18.00 09.00 –14.00

07.30 –12.00 / 13.00 –17.15 07.30 –12.00 / 13.00 –17.00


Liebe Leserin, lieber Leser Autobauer und Computerindustrie investieren viel Geld ins autonome Fahren. Erste Erfolge konnten verzeichnet werden, doch es dürften noch etliche Jahre vergehen, bevor die Autoroboter marktreif sein werden. Zum Glück, werden wohl manche Automobilisten denken. Dass der Computer eines Tages Lenkrad und Pedale übernehmen soll, klingt für sie eher befremdlich – schliesslich macht Auto fahren auch Spass und Freude. Also, lasst uns über Autos reden! Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen spannende Neuheiten des Auto-Frühlings sowie attraktive Aktions- und Leasingangebote vor. Ihren Traumwagen können Sie dann in unserem Showroom ausgiebig begutachten – am besten an unserer grossen Frühlingsausstellung. Dazu erfahren Sie in der Broschüre mehr über unser einzigartiges Dienstleistungsangebot. Ob Kauf, Zubehör, Werkstatt- und Carrosseriearbeiten oder Finanzierungs- und Versicherungslösungen – wenn es ums Auto geht, können Sie auf uns zählen! Und lasst uns auch über unser Jubiläum reden! Seit 30 Jahren betreibt die Emil Frey AG in Luzern-Littau eine Filiale. In dieser Zeit

hat sich in der Autobranche vieles verändert, gleich geblieben ist unser Ehrgeiz, Ihnen täglich den bestmöglichen Service zu bieten. Natürlich hat sich auch unser Betrieb gewandelt, um stets mit der Zeit zu gehen. So haben wir zum Beispiel 2013 die Verkaufsräumlichkeiten für unsere neuen Marken Subaru und Suzuki eröffnet und damit unser Markenportfolio verdoppelt. Das Jubiläum wollen wir zusammen mit Ihnen an unserer Frühlingsausstellung feiern. Einerseits profitieren Sie von tollen Spezialangeboten, andererseits möchten wir uns für Ihre Treue zu unserem Betrieb mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm bedanken. Lesen Sie dazu mehr auf Seite 5. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wünschen Ihnen weiterhin gute Fahrt. Freundliche Grüsse

Christoph Furter und das Team der Emil Frey AG, Autocenter Luzern-Littau 3


UNSERE FRÜHLINGSAUSSTELLUNG ZUM 30-JÄHRIGEN JUBILÄUM 29. – 31. März 2019 Freitag Samstag Sonntag

10.00 – 18.00 Uhr 10.00 – 16.00 Uhr 10.00 – 16.00 Uhr

Das erwartet Sie: • • • • •

Modellneuheiten von Toyota, Subaru und Suzuki 1.95 % Emil Frey Leasing* auf ausgewählte Fahrzeuge Gepflegte Occasionen mit EMIL FREY SELECT Garantie Unzählige Schnäppchen Feine Bratwurst vom Grill

Dazu unsere Jubiläumsattraktionen: • Live-Painting mit dem bekannten Graffiti-Künstler MALIK. Er verwandelt den neuen Toyota Corolla in ein einzigartiges Kunstwerk. (Samstag und Sonntag) • Spektakuläre Showeinlage des Kunstturnerverbandes Luzern. (Sonntag, 11 Uhr) • Die Luzerner Sängerin Eliane Müller singt Lieder, die unter die Haut gehen. Dabei wird sie von zwei Streichmusikern begleitet. (Sonntag, 13 Uhr)

*Leasingkonditionen Seite 28


Profitieren Sie von unserem Vorzugsleasing*

0,4 %

XV AWD 2.0i Luxury

Subaru XV AWD ab CHF 25'750.– 1.6i Advantage, 114 PS

Garantie 3 Jahre oder 100'000 km* Highlights Gute Platzverhältnisse im Interieur, EyeSight-System, LED-Kurvenlicht, sehr guter 4×4 serienmässig

Subaru XV AWD Motoren 1.6 und 2.0 4-Zylinder-Boxer-Benziner Leistung 114 und 156 PS Antrieb Allrad Getriebe Lineartronic L/B/H 4,47/1,80/1,62 m | Basismodell 1.6i Advantage Mix-Verbrauch 6,9 l/100 km CO2-Ausstoss 157 g/km plus 36 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie G | Abgebildetes Modell 2.0i Luxury Mix-Verbrauch 7,0 l/100 km CO2-Ausstoss 159 g/km plus 37 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie G Preis ab CHF 35'500.– Subaru Impreza AWD Motoren 1.6 und 2.0 4-Zylinder-Boxer-Benziner Leistung 114 und 156 PS Antrieb Allrad Getriebe Lineartronic L/B/H 4,46/1,78/1,48 m | Basismodell 1.6i Advantage Mix-Verbrauch 6,5 l/100 km CO2-Ausstoss 148 g/km plus 34 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie G | Abgebildetes Modell 2.0i Luxury Mix-Verbrauch 7,0 l/100 km CO2-Ausstoss 159 g/km plus 37 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie G Preis ab CHF 35'050.– *Verkaufskonditionen, allfällige Spezifikationen sowie Detailangaben zu Verbrauchseffizienz und Garantie S. 28

6


Immer und überall für den grossen Spass Der Subaru XV AWD verkörpert den Inbegriff des automobilen Allrounders. Dabei zeigt der SUV einen starken Charakter und einen eigenen Stil. Von Montag bis Freitag ins Geschäft und am Wochenende in die Blockhütte im Wald oder hoch hinauf in die Berge – für den Subaru XV ein Wellness-Programm. Denn der japanische SUV ist für eine aktive Lebensart geschaffen worden. Stabil und robust, ebenso sportlich und komfortabel, mischt sein Design urbanen Lifestyle mit der notwendigen Geländetauglichkeit für Ausfahrten ins Grobe. Letztere zeigt die jüngste XV-Generation mit der noch prägnanteren Kunststoffbeplankung samt 224 Millimetern Bodenfreiheit und unterstreicht sie technisch mit dem symmetrischen Allradantrieb, der serienmässig auf jedem Terrain souveräne Fahrdynamik garantiert. Die Motorkraft bezieht der Subaru XV standesgemäss von einem Vierzylinder-Boxer. In zwei Leistungsstufen zu haben, ist er jeweils an eine stufenlose Automatik gekoppelt, um Agilität und Fahrkomfort optimal miteinander zu kombinieren. Dazu tragen auch das hochwertige Interieur mit farbigen Doppelnähten sowie serienmässige Assistenzsysteme wie etwa der adaptive Tempomat bei. Auch digitale Features wie Apple Carplay und Android Auto, DAB+ und ein bis zu acht Zoll grosser Touchscreen mit brillanter Auflösung helfen, das XV fahren so angenehm wie möglich zu machen, während Spurhalte- und Spurleitassistent, das EyeSight-System – ebenfalls serienmässig – mit besonders scharfem Auge für die Fahrsicherheit über die Strasse wacht.

Subaru Impreza AWD ab CHF 24'080.–

Leasing*

0,4 %

Der Impreza bietet den Einstieg in die 4×4-Welt von Subaru – der Allradantrieb ist immer an Bord und der Fünftürer pflegt ein jugendlich-sportliches Image. Komfortabel, praktisch und mit guten Platzverhältnissen für bis zu fünf Passagiere, macht er das Fahren zudem mit vielen Assistenzsystemen angenehm und sicher. Impreza AWD 2.0i Luxury

7


Profitieren Sie von unserem Vorzugsleasing*

1,9 %

Corolla 2.0 HSD Style

Toyota Corolla

Garantie 3 Jahre oder 100'000 km*

ab CHF 25'900.–

Gratisservice 6 Jahre oder 60'000 km*

1.2 Frontantrieb, 6-Gang-Handschaltung, 116 PS

Highlights Dynamisches Design, viele Fahrassistenzsysteme und LED-Licht serienmässig, neuer Hybridantrieb mit 180 PS, Zweifarbenlackierungen möglich

Toyota Corolla Motoren 1.2 4-Zylinder-Benziner, 1.8 und 2.0 4-Zylinder-Benziner-Hybrid Leistung 116–180 PS Antrieb Front Getriebe 6-Gang-Handschaltung, stufenlose Automatik (CVT), e-CVT L/B/H 4,37–4,65/1,79/1,44 m | Basismodell Corolla 1.2 Turbo Active Mix-Verbrauch 5,6 l/100 km* CO2-Ausstoss 128 g/km plus 28 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie E | Abgebildetes Modell Corolla 2.0 HSD Style Mix-Verbrauch 3,9 l/100 km* CO2-Ausstoss 89 g/km plus 20 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie A Preis ab CHF 44'900.– Toyota RAV4 Motoren 2.0 4-Zylinder-Benziner, 2.5 4-Zylinder-Benziner-Hybrid Leistung 175–222 PS Antrieb Front und Allrad Getriebe 6-Gang-Handschaltung, stufenlose Automatik (CVT), e-CVT L/B/H 4,60/1,86/1,69 m | Basismodell 2.0 Active FWD Mix-Verbrauch 6,0 l/100 km* CO2-Ausstoss 138 g/km plus 32 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie F | Abgebildetes Modell RAV4 2.5 HSD AWD Mix-Verbrauch 4,6 l/100 km* CO2-Ausstoss 103 g/km plus 24 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie A Preis ab CHF 53'200.– (alle Verbrauchs-, Emissions- und Effizenzangaben provisorisch) *Verkaufskonditionen, allfällige Spezifikationen sowie Detailangaben zu Verbrauchseffizienz und Garantie S. 28

8


Die Rückkehr eines legendären Namens Der Nachfolger des Toyota Auris heisst wieder Corolla. Mit dem prominenten Namen seines einstigen Vorgängers kommt auch dessen Prestige zurück. Rund 45 Millionen verkaufte Autos haben den Toyota Corolla zum Weltstar gemacht. Kein anderes Modell konnte weltweit so oft die Gunst der Käufer erobern wie er. Zwölf Jahre nach seiner Namensänderung nimmt der Kompakte wieder den Namen seiner Vorfahren an. In Europa für den europäischen Markt entwickelt, ist der Corolla ein komplett neues Auto. Stylish, praktisch und vielseitig bietet der Fünftürer grosses Raumgefühl in zwei Karosserievarianten: Der «Hatchback» fokussiert den dynamischen Auftritt, der «Touring Sports» den eleganten. Auf weiterentwickelte Vollhybrid-Technologie, modernste Fahrassistenten und fortschrittliches Infotainment setzen selbstverständlich beide und bringen beste Voraussetzungen mit, die Corolla-Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben. Antriebsseitig können Kunden zwischen einem Benziner sowie zwei Vollhybrid-Systemen wählen, die unterschiedlich leistungsstark sind. Zum bekannten 1,8-Liter-Hybrid gesellt sich das neu entwickelte Zweiliter-Topaggregat mit 180 PS Systemleistung für sportlich passionierte Fahrer. Passend dazu gibt's den Corolla auf Wunsch mit adaptiven Dämpfern samt verschiedenen Fahrmodi, vielen Fahrassistenz-Systemen der neusten Generation, digitalen Instrumenten mit 3D-Optik, Head-up-Display sowie einem zentralen freistehenden 8-Zoll-Touchscreen fürs Infotainment.

Toyota RAV4 ab CHF 30'900.–

Leasing*

1,9 %

Nahezu gleich gross wie der Vorgänger ist der neue Toyota RAV4 dank kürzerer Überhänge und gewachsenem Radstand spürbar geräumiger. Auch bietet der SUV mehr Bodenfreiheit, hat eine breitere Spur sowie einen grösseren Kofferraum. Sowohl Exterieur als auch Interieur sind modern designt und selbstverständlich begeistert der SUV mit Hybridantrieb. RAV4 2.0 HSD AWD

9


2019 wird das Jahr von Toyota Nicht nur der Toyota Corolla feiert nach zwölfjähriger Abstinenz sein Comeback, auch der Supra ist im Anrollen. Und der Bestseller RAV4, die «Mutter aller Kompakt-SUVs», geht in die fünfte Generation.

Das beliebteste Auto der Welt 1967 startete Toyota in der Schweiz als Nobody. Das erste Lieferprogramm umfasste vier Modelle, darunter der Corolla 1100, der ab CHF 6975.– zu haben war. Die Fachwelt gab dem Exoten aus Nippon nur wenig Kredit – sie sollte jedoch schon bald eines Besseren belehrt werden: Toyota setzte zum Höhenflug an und eroberte auf dem hiesigen Automarkt innert weniger Jahre einen Spitzenplatz. Und der Corolla, der seit 1966 als kompakte Limousine mit zwei oder vier Türen sowie als zweitüriger Kombi vom Band rollte, hatte wesentlichen Anteil an der Erfolgsstory. Mehr noch: Mit über 45 Millionen Stück sollte er sich zum meistgebauten Modell in der Automobilgeschichte entwickeln. Ein echter Volkswagen. Unkompliziert, zuverlässig, langlebig, preisgünstig und gut ausgestattet. Zwischendurch erfrechte sich der unauffällige Japaner sogar, die Rallye-Szene aufzumischen! Seine lange Produktionszeit verdankt der Corolla wohl auch der Tatsache, dass er sich stets chamäleonartig dem jeweils herrschenden Zeitgeist anpasste. In elf Modellgenerationen erfand sich der Wagen immer wieder neu. Als Limousine mit Fliess- oder Stufenheck, Kombi, Van, Coupé und Hatchback. 2006 wurde der Name des Millionensellers in vielen europäischen Ländern fallengelassen. Fortan hiess er Auris. Nun, mit der zwölften Generation, kehrt Toyota auch in diesen Märkten zum alten Namen zurück. 10


Noch ein furioses Comeback Nach fast 20 Jahren Absenz kehrt die Sportwagen-Legende Supra zurück. Toyotas PerformanceSchmiede Gazoo Racing hat ein Coupé auf die Räder gestellt, das sich perfekt in die Ahnengalerie einfügt. Toyota kann eben nicht nur Hybrid und Wasserstoff, sondern auch Sport! Um sein braves Image abzulegen, begann Toyota in den 1970er-Jahren emotionalere Modelle herzustellen, wie das Sportcoupé Celica und ab 1978 den Supra, zuerst als Topversion der zweiten Celica-Generation, acht Jahre später als eigenständiges Modell – mit standesgemässem Heckantrieb und damals populären Klappscheinwerfern. Und mit bis zu 330 Turbo-PS! Heute sprechen Liebhaber von einem «Objekt der Begierde», entsprechend sind die Preise für den Youngtimer. Mit dem neuen Supra kehrt Toyota auch in den Rennsport zurück: Der Leistungssportler, der in seiner zivilen Version auch ein Luxussportler ist, startet 2019 in den USA in einer NASCAR-Serie.

Der Crossover-Pionier erfindet sich neu 1994 feierte Toyota die erste Weltpremiere der Firmengeschichte in Europa, und zwar am Genfer Salon. Dort wurde ein Auto vorgestellt, das als «Funcruiser» bezeichnet und zum Ausgangspunkt einer völlig neuen Fahrzeugkategorie wurde: der RAV4 (für Recreational Active Vehicle 4-Wheel Drive). Der 3,70 m kurze Allradler besass keinen für Geländewagen typischen Leiterrahmen, sondern eine selbsttragende Karosserie. Dadurch verbesserten sich seine Fahreigenschaften auf der Strasse, was ihn innert kurzer Zeit zum begehrten Life­styleFahrzeug machte. Damit löste der RAV4 den SUV-Booms in der Kompaktklasse aus. Über mehrere Modellgenerationen wurde die Erfolgsstory fortgeschrieben: 2017 war der Japaner mit über 800'000 Zulassungen der meistverkaufte SUV der Welt. Nun geht der komplett neue RAV4 als kantiger Kerl an den Start. Jö-Faktor war gestern. 11


Bunter und fröhlicher: Turnerinnen und Turner an der Schlussaufführung des ETF 2013 in Biel. 12

Foto: Peter Friedli/STV

Foto: Archiv STV

Rund 18'000 Turner absolvierten die allgemeinen Übungen am «Eidgenössischen» von 1936 in Winterthur. Mit der aufwendigen Inszenierung sollten auch Einheit und Stärke in bedrohlichen Zeiten demonstriert werden.


Turnen und festen Im Juni 2019 versammelt sich die Turnfamilie am «Eidgenössischen» in Aarau. Das grösste Sportfest der Schweiz lässt auch die Emil Frey AG nicht kalt: Sie ist Hauptsponsor. Die Mischung aus Tradition, Wettkampf, Breitensport und Feststimmung macht das Eidgenössische Turnfest (ETF) für Teilnehmer und Besucher zum unvergesslichen sportlichen wie geselligen Ereignis. Speziell das Vereinsturnen mit simultan geturnten Übungen als eigentliche schweizerische Spezialität sowie die Grossgruppen und der Fahnenlauf an der Schlussfeier, wo auch die Turnfestsieger noch einmal gebührend gefeiert werden, lassen jedes Turnerherz jubeln. Aarau ist bereits zum siebten Mal ETF-Gastgeber. Das ist nur möglich, wenn solche Grossanlässe von der Bevölkerung getragen werden. Allein schon deswegen, weil rund 8000 Helferinnen und Helfer rekrutiert werden müssen. Andererseits kann sich der 22'000 Einwohner zählende Kantonshauptort – die Stadt der schönen Giebel – am Festumzug von der Schoggiseite zeigen. Damit kehrt das alle sechs Jahre stattfindende «Eidgenössische» an seinen Ursprung zurück. Schon das erste ETF wurde anlässlich der Gründung des Schweizerischen Turnverbandes am 24. April 1832 in Aarau durchgeführt, dort, wo der Verband noch immer seinen Sitz hat. Damals fand der Anlass jedoch in einem vergleichsweise beschaulichen Rahmen statt: Gerade einmal 60 Turner – Turnerinnen waren nicht zugelassen – massen sich in den sechs Sportarten Speer, Schwebebalken, Sprung, Barren, Reck und Pferd. An zwei Juniwochenenden werden rund 70'000 Aktive und Jugendliche sowie 150'000 Sportbegeisterte im Aarauer Schachen erwartet. Turnende aus rund 2200 Vereinen und Riegen werden sich in 108 Disziplinen messen. Von Aerobic über Geräteturnen, Trampolin, Leichtathletik und Rhythmische Sportgymnastik bis zu Spielen wie Faust- und Korbball. Die Turnfeste waren wie alle «Eidgenössischen» im 19. Jahrhundert die Feste des liberalen Bürgertums – Frauen waren von den Ereignissen lange Zeit ausgeschlossen. Erst zum hundertjährigen Jubiläum 1932, ebenfalls in Aarau, fanden die ersten Frauenturntage statt, allerdings eine Woche vor den Männern. Dabei blieb es bis 1991, als Frauen und Männer erstmals zusammen turnten. Die Emil Frey AG ist einer von fünf Hauptsponsoren des Eidgenössischen Turnfestes und wird vor Ort präsent sein. Sie zeigt damit ihre Verbundenheit mit der Region, hiesigen Traditionen sowie mit der grossen Schweizer Turnfamilie (siehe auch nächste Seite). 13


ETF 2019 – Highlights

Die Emil Frey AG markiert Präsenz: Die Visualisierung (Hauptbild) zeigt, wie ihr Stand im Sponsoren-Village aussehen dürfte. Strahlend nimmt Emil Frey Markenbotschafterin Thea Brogli ihr neues Auto im Turnfest-Branding in Empfang (oben).

13. Juni: Eröffnungsfeier unter dem Motto «Tradition – Innovation – Perfektion» 14./15. Juni: Show mit dem renommierten National Danish Performance Team 16. Juni: Schlussfeier Jugend 21./22. Juni: Turnfest-Show «Follow our Passion» 22. Juni: «Gym Parade» – Umzug durch Aaraus Altstadt zum Festgelände 23. Juni: Schlussfeier Programm & Tickets auf aarau2019.ch News und Hintergründe gibt es für Turnfans auf dem offiziellen ETF-TV. Jederzeit einsteigen kann man bei unserem ETF-Online-Game auf www.emilfrey.ch/aarau2019/ turnfahrt Mitmachen lohnt sich – auf die Gewinner warten tolle Preise!

14


Mit uns können Sie was erleben! Die Emil Frey Gruppe ist am Turnfest präsent. Kommen Sie bei uns vorbei und entdecken Sie die vielfältige Emil Frey Autowelt auf spielerische Weise. Ende 2018 haben die beiden 19-jährigen Turntalente Thea Brogli und Tim Randegger die Fahrprüfung auf Anhieb bestanden. Nun sind die beiden Erstlenker mit dem eigenen Auto unterwegs – als Markenbotschafter der Emil Frey AG. Unübersehbar werben Thea und Tim für das Eidgenössische Turnfest (ETF) in Aarau. Auch das Emil-Frey-Logo prangt auf den Flanken ihrer Fahrzeuge. Denn die Emil Frey AG ist einer von fünf ETF-Hauptsponsoren und unterstützt das «Eidgenössische» in Partnerschaft mit dem japanischen Sportartikelhersteller Asics. Die sportliche Zusammenarbeit ist kein Zufall, verfügt die Emil Frey AG doch über eine sportliche DNA. Schon der Firmengründer Emil Frey feierte in den 1920er-Jahren als Velo- und Motorradrennfahrer Erfolge. Unter anderem gewann er 1927 das Klausenrennen in der Kategorie 500 cm3 überlegen. Auch sein Sohn Walter Frey war vom Rennsportvirus erfasst, und heute besitzt das Unternehmen mit Emil Frey Racing einen eigenen Rennstall, der unter der Leitung von Lorenz Frey, Enkel des Firmengründers, steht. 2015 nahm das Team mit dem in Eigenregie komplett neu aufgebauten Emil Frey GT3 Jaguar erstmals an Langstreckenrennen teil. Enge Beziehungen pflegt die Emil Frey AG auch zur japanischen Heimat von Asics – als Importeur der Automarken Mitsubishi, Subaru, Suzuki, Toyota und Lexus. Im Aarauer Schachen wird die Emil Frey AG im Sponsoren-Village mit einem grossen Stand präsent sein. Dort werden unter anderem die elegant folierten Autos von Thea und Tim zu sehen sein, und Interessierte können auf Screens und Tafeln in die 95-jährige Geschichte des Unternehmens eintauchen. Zudem wird viel «Action» für Jung und Alt geboten. An zwei Rennsimulatoren lässt sich testen, ob man das Zeug zum Champion hat, Asics lädt zum Ausprobieren von neuen Sportarten ein und zeigt innovative Sportbekleidung sowie sportliche Schuhtrends. Zudem sind Autogrammstunden mit bekannten Spitzensportlern vorgesehen. Wettbewerbe werden das Angebot abrunden. Und wer sich vom Rummel etwas erholen möchte, findet auf der Dachterasse des edlen Holzbaus eine Lounge zum Chillen. Die Teams der Emil Frey AG und von Asics vor Ort freuen sich auf Ihren Besuch.

15


Profitieren Sie vom Suzuki Hit-Leasing*

0,9 %

Jimny Compact Top 4×4

Suzuki Jimny ab CHF 21'990.– 1.5 Unico, 5-Gang-Schaltgetriebe, 102 PS

Garantie 3 Jahre oder 100'000 km* Highlights Ikonisches Design, LED-Licht, grosses Offroad-Potenzial, Böschungswinkel von 36 und 48 Grad (v/h), viele Fahrassistenzsysteme

Suzuki Jimny Motor 1.5 4-Zylinder-Benziner Leistung 102 PS Antrieb Front mit zuschaltbarem Allrad Getriebe 5-Gang-Handschaltung, 4-Gang-Automatik L/B/H 3,65/1,65/1,73 m | Basismodell Jimny Unico 4×4 Mix-Verbrauch 6,8 l/100 km* CO2-Ausstoss 154 g/km plus 36 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie G | Abgebildetes Modell Jimny Compact Top 4×4 Mix-Verbrauch 6,8 l/100 km* CO2-Ausstoss 154 g/km plus 36 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie G Preis ab CHF 25'990.– Suzuki Vitara Motoren 1.0 3-Zylinder- und 1.4 4-Zylinder-Benziner Leistung 111 und 140 PS Antrieb Allrad Getriebe 5- und 6-Gang-Handschaltung, 6-Gang-Automatik L/B/H 4,17/1,78/1,60 m | Basismodell Vitara Unico 4×4 Mix-Verbrauch 5,8 l/100 km* CO2-Ausstoss 133 g/km plus 29 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie F | Abgebildetes Modell Vitara Compact Top 4×4 Mix-Verbrauch 6,1 l/100 km* CO2-Ausstoss 139 g/km plus 32 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie F Preis ab CHF 30'990.– *Verkaufskonditionen, allfällige Spezifikationen sowie Detailangaben zu Verbrauchseffizienz und Garantie S. 28

16


Sympathieträger mit Ecken und Kanten 20 Jahre nach seinem Debüt als Jimny erfindet sich der ultrakompakte Suzuki-Geländewagen auf eine gewisse Weise neu, bleibt seinen Idealen aber treu. Abgesehen von den Scheinwerfern, Rädern und dem Lenkrad findet sich am neuen Suzuki Jimny kaum eine Rundung. Wie seine Vorgänger bewahrt der kompakte Japaner die sympathische Art mit Ecken und Kanten – und die legendäre Geländetauglichkeit: Mit einem noch verwindungssteiferen Leiterrahmen, 21 Zentimetern Bodenfreiheit, sehr kurzen Überhängen und noch grösseren Böschungswinkeln, dazu Allradantrieb samt Geländeuntersetzung und elektrischen Hilfen fürs Bergauf- und Bergabfahren bleibt der neue Suzuki Jimny der gute alte Kraxler. Als echter Offroader macht der kompakteste Geländewagen der Welt aber auch im täglichen Stadtverkehr eine gute Figur. Etwas kürzer und geringfügig breiter als früher, passt er in fast jede Parklücke. Zudem macht seine Kastenform Platz für grosse Fensterscheiben und eine tolle Rundumsicht. Die Looks mit kräftigen Farben wie Limettengrün kleiden ihn zudem urban, und nur 1100 Kilo leicht, muss der Jimny wenig Masse bewegen. Der 1,5-Liter-Saugmotor kann mit Handschaltung oder Automatik kombiniert werden, und sein übersichtliches Cockpit gibt sich mit 7-Zoll-Display modern – und dabei keinerlei Fragen auf. Komfort und Sicherheit beim Fahren bieten Klimaanlage, Tempomat und DAB+-Radio sowie Verkehrszeichen- und Müdigkeitserkennung, Notbremssystem, Spurverlassenswarner und Fernlichtautomatik serienmässig.

Suzuki Vitara ab CHF 24'990.–

Hit-Leasing*

0,9 %

Als moderner SUV kombiniert der Vitara sportlichen Lifestyle mit Funktionalität für bis zu fünf Passagiere. DAB+-Radio, Apple Carplay oder Android Auto gibt's serienmässig, viele sensorgesteuerte Fahrassistenzsysteme optional. Agil und sparsam über­zeugt der Vitara zudem mit dem Allradantrieb ALLGRIP inklusive vier verschiedener Fahrmodi. Vitara Compact Top 4×4

17


Profitieren Sie von unserem Vorzugsleasing*

0,0 %

Prämie* bis CHF

2000.–

UX 250 AWD Excellence

Demnächst als Ersatzfahrzeug erhältlich.

Lexus UX

ab CHF 34'900.–

Gratisservice 3 Jahre oder 100'000 km* (Prämie bereits abgezogen)

2.0 Hybrid, Frontantrieb, 184 PS

Garantie 10 Jahre oder 100'000 km* Highlights Extravagantes Design, effizienter Vollhybridantrieb

Lexus UX 250h Motor 2.0 4-Zylinder-Benziner-Hybrid Leistung 184 PS Antrieb Front und E-Four-Allrad Getriebe stufenloses e-CVT L/B/H 4,50/1,84/1,52 m | Basismodell UX 250h FWD Mix-Verbrauch 4,1 l/100 km* CO2-Ausstoss 94 g/km plus 22 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie A | Abgebildetes Modell UX 250h AWD Excellence Mix-Verbrauch 4,5 l/100 km* CO2-Ausstoss 103 g/km plus 24 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie A Preis ab CHF 58'900.– Lexus RX 450h Motor 3.5 V6-Zylinder-Benziner-Hybrid Leistung 313 PS Antrieb E-Four-Allrad Getriebe stufenloses e-CVT L/B/H 4,89/1,90/1,69 m | Basismodell RX 450h Mix-Verbrauch 5,8 l/100 km* CO2-Ausstoss 132 g/km plus 29 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie D | Abgebildetes Modell RX 450h F SPORT Mix-Verbrauch 5,9 l/100 km* CO2-Ausstoss 134 g/km plus 31 g/km aus Treibstoffbereitstellung* Energieeffizienzkategorie D Preis ab CHF 89'700.– *Verkaufskonditionen, allfällige Spezifikationen sowie Detailangaben zu Verbrauchseffizienz und Garantie S. 28

18


Lexus UX: Urbaner Lifestyle in Reinform

Service-Partner

Mit dem Lexus UX offeriert der japanische PremiumHersteller einen kompakten und charismatischen Crossover, der exakt den Nerv unserer Zeit trifft. Bereits ein flüchtiger Blick auf den neuen UX genügt, um ihn sofort als einen Lexus zu erkennen. Seine skulpturhafte Gestalt zeigt es unverblümt – und strotzt dabei vor Dynamik. Japanische Handwerkskunst verschmilzt bei dem neuen «Urban Crossover» mit extrovertiertem Lifestyle-Design und stellt den konventionellen Look kompakter SUVs bewusst infrage. Wie für Lexus typisch, prägen der Spindel-Grill und grosse Lufteinlässe links und rechts daneben auch die Front des UX. Sicken und Kanten formen seine Flanken kräftig aus, während die expressiven LED-Rücklichter zusätzlich sogar eine aerodynamische Funktion erfüllen. Im Interieur ist die Lexus-Philosophie ebenso allgegenwärtig. Leicht erhöht sitzend geniesst man den Blick auf eine dem Fahrer zugewandte Mittelkonsole und hochauflösende Displays, von denen das zentrale bis zu 10,25 Zoll gross bestellt werden kann. Hochwertige Materialien und Leder – mit Ziernähten im Sashiko-Nähstil verarbeitet – ergeben ein vornehmes Ambiente samt tollem Raumgefühl. Für optimale Fahrsicherheit sorgen serienmässig verschiedene Fahrassistenzsysteme des Lexus Safety-System+ wie das PreCrash-System, die Verkehrsschilder-Erkennung, der Spurhalte-Assistent und das adaptive Fernlicht. Angetrieben wird der UX 250h natürlich von einem modernen Hybridsystem, das ihm ausserdem einen Allradantrieb beschert. Demnächst als Ersatzfahrzeug erhältlich.

Lexus RX 450h ab CHF 59'900.– (Prämie bereits abgezogen)

Leasing*

0,9 %

Prämie* bis

CHF 5000.–

Der RX 450h markiert das obere Ende der faszinierenden SUV-Welt von Lexus mit ihrer zukunftsweisenden VollhybridTechnologie. Auch der RX überzeugt mit einzigartigem Design, sticht bereits mit dem für Lexus typischen Mix aus Eleganz, Stärke und Robustheit positiv aus der SUV-Menge heraus und bietet eine umfangreiche Serienausstattung. RX 450h F Sport

19


Mit dem entscheidenden

Plus

an Sicherheit

Mehrleistungen nach Mass Passen Sie den Versicherungsschutz Ihren Bedürfnissen an: •  Bonusschutz Die Bonusstufe bleibt auch nach einem Schadensfall unverändert. • Grobfahrlässigkeitsschutz Verzicht auf Leistungskürzung in der Kaskoversicherung beziehungsweise Rückgriff auf den Lenker in der Haftpflichtversicherung bei Grobfahrlässigkeit. •  Auslandsschadenschutz Die Versicherung übernimmt bei Unfällen im Ausland die Schadenabwicklung. 20

• Fahrzeug-Rechtsschutz verhilft Ihnen bei Streitfällen zu Ihrem Recht. • Einschluss von durch Dritte verursachte Parkschäden. •  Gratis Reiseversicherung für ein Jahr bei einem Neuabschluss. Weitere Informationen unter: www.multiassurance.ch


MultiAssurance: Kaskoversicherung ohne Selbstbehalt MultiAssurance bietet für alle Autos, die in einer Emil Frey Garage gekauft werden, eine massgeschneiderte Versicherungslösung. Verlangen Sie eine persönliche Offerte! Das Versicherungsangebot der Emil Frey Garagen heisst MultiAssurance und bietet Ihnen einen umfassenden Versicherungsschutz für Ihr Auto sowie einzigartige Vorteile: In der Kaskoversicherung bezahlen Sie bei der Reparatur in einem Garagenbetrieb der Emil Frey Gruppe keinen Selbstbehalt. Die gesamte Schadenabwicklung übernimmt die Garage, in der die Reparatur an Ihrem Fahrzeug in der gewohnten Markenqualität prompt und fachmännisch ausgeführt wird. Die Kaskodeckung umfasst übrigens auch Glasschäden an Scheinwerfern, Blinkern sowie Rückstrahlern und unterscheidet sich von herkömmlichen Versicherungen, die nur Schutz bei Bruchschäden an Front- und Heckscheibe sowie den Seitenscheiben bieten. Eine optimale Ergänzung für Sie und Ihre Familie ist die Reiseversicherung von MultiAssistance. Im Fall der Fälle helfen wir Ihnen an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr, wo immer Ihre Reise Sie hinführt, egal ob mit Auto, Flugzeug, Schiff, Bahn oder Bus (siehe Box unten). Lassen Sie sich in Ihrer Emil Frey Garage beraten und verlangen Sie Ihre persönliche Offerte!

Reiseversicherung geschenkt Mit dem Neuabschluss einer MultiAssurance Autoversicherung in einer Emil Frey Garage schenken wir Ihnen eine Reiseversicherung im Wert von CHF 210.–. Mit MultiAssistance sind Sie und Ihre Familie* ein Jahr lang auf Reisen mit dem Auto, aber auch mit Flugzeug, Schiff, Bahn und Bus umfassend versichert. Die Versicherung deckt die Reiseannullierungskosten ebenso wie Hilfeleistungen für Sie und Ihr Fahrzeug während der Reise. Auch eine Rechtsschutzdeckung auf Reisen gehört dazu sowie weitere Serviceleistungen wie die Travel Hotline,

die Ihnen zum Beispiel an Ihrem Reiseziel den schnellsten Weg zu einem Spital aufzeigt. Bestandteil des Leistungskataloges von MultiAssistance sind zudem ein Karten- und Handy-Sperrservice sowie die Vermittlung von Telefonnummern von Handwerkern in einer Notsituation zu Hause. Unser Rat: Verlängern Sie MultiAssistance nach dem Gratisjahr und bleiben Sie auf Reisen umfassend versichert! www.multiassistance.ch * Alle im gleichen Haushalt lebenden Personen und nicht im gleichen Haushalt lebenden minderjährigen Kinder.

21


Finden Sie Ihre Wunsch-Occasion online oder vor Ort, wo Sie das Fahrzeug eingehend unter die Lupe nehmen kรถnnen.

22


Qualitätsoccasionen vom Fachmann Nur Gebrauchtwagen, die fachmännisch geprüft und aufbereitet wurden, dürfen das Gütesiegel «EMIL FREY SELECT» tragen. Jährlich wechseln in der Schweiz nahezu 800'000 Gebrauchtwagen den Besitzer. Damit ist der Occasionenmarkt mehr als doppelt so gross wie der Markt für Neuwagen. Deshalb fällt es Kaufinteressenten nicht leicht, sich einen Überblick zu verschaffen – und letztlich ihr Wunschauto zu finden. Der Occasionenkauf ist Vertrauenssache Wer nach dem Kauf keine unliebsamen Überraschungen erleben möchte, hält sich mit Vorteil an den anerkannten Fachmann im Gebrauchtwagenhandel. In einer Emil Frey Garage kann der Interessent professionelle Beratung erwarten. Als EMIL FREY SELECT Occasionen verkauft werden ausschliesslich Fahrzeuge, die auf Herz und Nieren geprüft und tadellos aufbereitet wurden. Darum gewähren wir eine umfassende Garantie von bis zu 24 Monaten. Vor Ort können die Autos eingehend besichtigt und selbstverständlich auch Probe gefahren werden. Ob trendiger Stadtflitzer, elegante Limousine, geräumiger Kombi, familienfreundlicher Van oder rassiger Sportwagen – die Emil Frey Garagen führen jederzeit eine grosse und vielfältige Auswahl an gepflegten, preiswerten Occasionen. Galt früher im Gebrauchtwagenhandel die Maxime «Bar auf die Hand», bieten die Emil Frey Betriebe heute attraktive Leasingkonditionen mit entsprechendem Versicherungsschutz.

Erste Wahl aus zweiter Hand Suchen Sie eine gepflegte und preiswerte junge Occasion? Bei Ihrem Fachmann sind Sie an der richtigen Adresse. Die Emil Frey Garagen führen jederzeit eine grosse Auswahl an gebrauchten Fahrzeugen. Jetzt können Sie sich sogar Ihr absolutes Traumauto leisten – dank unserem Emil Frey Leasing mit einem höchst attraktiven Zinssatz von 3,95 %* auf Gebrauchtwagen. Bei gleichzeitigem Abschluss einer MultiAssurance

Autoversicherung sind es sogar nur 1,95 %*! Alle unsere EMIL FREY SELECT Occasionen finden Sie auf www.emilfrey.ch/luzern-littau Für eine persönliche Beratung kontaktieren Sie bitte unsere Verkaufsberater Occasionen: Tel. 041 259 19 19, luzern-littau@ emilfrey.ch *Leasingkonditionen Seite 28

23


Pro Generation einmal Die Fête des Vignerons in Vevey findet nur alle 20 Jahre statt. Es ist ein Brauchtumsfest mit Wurzeln im 18. Jahrhundert, das eine ganze Region aus dem Häuschen bringt. Gigantisch, schön, traditionell und typisch waadtländisch: Die Fête des Vignerons wird von der Confrérie des Vignerons alle 20 bis 25 Jahre ausgerichtet, also etwa einmal pro Generation, und vereint Menschen aus Städten und Dörfern und Weinbergen. Einheimische und Auswärtige. Rund 5000 wirken am Festspiel in der temporären Arena auf der Place du Marché in Vevey mit, zu dem insgesamt 360'000 Zuschauer erwartet werden. Das Riesenfest, das seit 2016 zum immateriellen Unesco-Kulturerbe zählt, dürfte vom 18. Juli bis 11. August 2019 insgesamt rund eine Million Gäste an den Genfersee locken. Das grösste Winzerfest der Schweiz, das letztmals 1999 stattfand, blickt auf eine lange Tradition zurück. An ihrem Anfang stand die Winzerbruderschaft, die sich der Verbesserung des Weinbaus verschrieben hatte. Bis ins 18. Jahrhundert wurden Weinbauarbeiter, welche die Reben mangelhaft pflegten, bestraft. Doch dann vollzog sich ein Gesinnungswandel: Wieso nicht die Besten auszeichnen, statt die Schlechten anprangern? Die Krönung wurde fortan mit einer fröhlichen Parade durch die Stadt gefeiert, begleitet von Musik, Gesang und Tänzen. 1797 ist die Zeremonie erstmals auf den Marktplatz verlegt worden, wo eigens eine Tribüne für 2000 Gäste erbaut wurde – die Fête des Vignerons war geboren! Die weiteren Feste zogen immer mehr Publikum an – auch dank der Verbesserung der Transportmittel: Ab 1833 verkehrten Dampfschiffe, 1865 kam die Eisenbahn. Seit geraumer Zeit steht das Festspiel im Zentrum, für das bekannte Künstler immer anspruchsvollere Werke schufen. Darin werden Geschichten um das Weinjahr abgehandelt. Ab dem Frühjahr 2019 wird auf dem zum See

Ganz grosses Theater: Die Arena in Vevey (Visualisierung) bietet rund 20'000 Zuschauern Platz. Für das 700 Tonnen schwere Stahlgerüst werden 12'000 Stahlträger verbaut. Die Aufbauzeit beträgt vier Monate. Haupt- und Nebenbühnen werden von rund 5000 Mitwirkenden bespielt. 24


hin offenen Marktplatz eine Arena errichtet, in der 20'000 Zuschauer Platz finden. Die Mitwirkenden werden auf der 1400 Quadratmeter grossen Hauptbühne sowie vier erhöhten Nebenbühnen für Spektakel sorgen. Mit Daniele Finzi Pasca konnte dieses Jahr ein künstlerischer Leiter und Regisseur verpflichtet werden, der weiss, wie man mit der grossen Kelle anrichtet: Der Autor, Theatermacher und Choreograf aus dem Tessin inszenierte zum Beispiel die Schlusszeremonien der Olympischen Spiele von Turin (2006) und Sotchi (2014) und verzauberte Millionen von Zuschauern rund um den Globus. Herzstück des Waadtländer Weinbaus ist das Lavaux. An seinen steilen Hängen haben fleissige Winzerfamilien über viele Generationen hinweg imposante Weinterrassen geschaffen, deren Schönheit durchreisende Besucher fasziniert und deren universelle Bedeutung mit der Aufnahme ins UnescoWelterbe besiegelt wurde.

www.fetedesvignerons.emilfrey.ch

25


INSTAGRAM WETTBEWERB

ART #artdevivreemilfrey

Gewinnen Sie Ihre eigene Cuvée Spéciale!

DE

VI VRE

Posten Sie Ihren «Art de vivre»-Moment auf Instagram. Für die drei schönsten Werke gibt es tolle Preise. Die Fête des Vignerons ist ein Fest für eine Generation, und alle, die dabei waren, werden noch jahrelang in Erinnerungen schwelgen. Die Emil Frey AG ist stolz darauf, das traditionsreiche Waadtländer Fest zu unterstützen. Nicht nur grosse Ereignisse sind erinnerungswürdig – es gibt auch die kleinen Glücksmomente, die man am liebsten einfrieren möchte, weil sie so schön waren. Genau solche Momente suchen wir: Zeichnen, illustrieren, basteln oder fotografieren Sie Ihren «Art de vivre»-Moment und posten Sie Ihr Werk bis am 30. Juni 2019 mit dem Hashtag #artdevivreemilfrey auf Instagram! Auf die Gewinner warten traumhafte Preise. Die Details zu unserem Instagram-Wettbewerb finden Sie unter www.artdevivre.emilfrey.ch

26


Weinland Schweiz Die Schweiz ist nicht nur das Schoggi- und Käseland, sondern auch ein Weinland mit langer Tradition. In ausnahmslos jedem Kanton wird Wein angebaut. Land der Weintrinker | Herr und Frau Schweizer trinken gerne mal ein Glas Wein: Der Pro-Kopf-Konsum beträgt jährlich 33,8 Liter. Kleiner Fisch | Im Vergleich zu den Weingiganten Italien und Frankreich produziert die Schweiz nur geringe Mengen. Die durchschnittliche jährliche Produktion auf einer Anbaufläche von 15'000 ha (eine Hektare misst ungefähr ein Fussballfeld) beträgt 100 Mio. Liter, was rund 40 Prozent des inländischen Konsums entspricht. Unser südlicher Nachbar holte 2017 als weltgrösster Produzent 4,89 Mrd. Liter aus seinen Weingärten. Das entspricht stolzen 6,5 Mrd. Flaschen! Etwa halbe-halbe | Am häufigsten bauen die über 6000 Schweizer Weinbaubetriebe die Rotweintraubensorte Pinot Noir an, und zwar auf rund 4140 ha. Knapp darauf folgt mit 3790 ha die weisse Sorte Chasselas. Dahinter reihen sich mit grösserem Abstand die Sorten Gamay, Merlot und Müller-Thurgau ein. Rund 57 % der Rebfläche sind mit roten Sorten bestockt. Spitzenreiter | Grösste Weinbaukantone sind das Wallis (4874 ha), die Waadt (3774 ha) und Genf. Mit 1409 ha sind im kleinen Kanton rekordverdächtige 5 % der Kantonsfläche mit Reben bestockt. Erst nach dem Tessin (1095 ha) folgt mit Zürich der erste Deutschschweizer Kanton (608 ha). Autochthon | Das Wort aus dem Altgriechischen liesse sich mit «eingeboren» oder

«alteingesessen» übersetzen. Eine autochthone Rebsorte wächst also dort, wo sie entstanden ist. Vor allem das Wallis bereichert das Weinland Schweiz mit solchen Spezialitäten (z.B. Petite Arvine, Humagne Blanche). Ganz nah am Himmel | Umrahmt von den höchsten Schweizer Bergen gedeiht im Walliser Bergdorf Visperterminen der Wein bis auf eine Höhe von 1150 m ü. M. Die «Rieben» sind damit der höchste Rebberg Festlandeuropas! Klein wie ein Badetuch | Im mittelalterlichen Walliser Dörfchen Saillon steht der wohl kleinste Weinberg der Welt. Auf gerade einmal 1,618  Quadratmetern ranken drei Rebstöcke roten Muskatellers. Noch ein Kuriosum: Der Weinberg gehört seit 1999 dem Dalai Lama, einem strikten Anti-Alkoholiker. Eigentlich liesse sich aus den Trauben kaum mehr als eine homöopathische Menge pressen, aber wie durch ein Wunder werden daraus tausend Flaschen Wein, die jeweils für einen guten Zweck versteigert werden … Korken vs. Drehverschluss | Die Verschlussart hat keinen Einfluss auf die Qualität des Weines. Deshalb werden immer öfter auch teure rote Spitzentropfen «gedeckelt». So gibt es praktisch keine ärgerlichen Ausfälle wegen «Zapfen» mehr. Wenn da nur die emotionale Komponente nicht wäre! Beim profanen Drehen entfällt leider das ganze liebgewordene Zeremoniell des Entkorkens – inklusive des theatralischen «Plopp». 27


Verkaufskonditionen & Leasing Emil Frey AG 1,95 % Emil Frey Leasing: Die 1,95 %-Leasingaktion ist gültig bis 30.04.2019 auf gekennzeichnete Lagerfahrzeuge und solange Vorrat. Leasingbeispiel: Toyota Yaris 1.5 VVT-iE Trend, Occasion, 1.-Inverkehrssetzung 05.2018, 10'385 km, Gesamtverbrauch 5,1 l/100 km, CO₂-Emission 116 g/ km (aus Treibstoffaufbereitung 26 g/km), Energieeffizienzkategorie E, Verkaufspreis CHF 17'400.–, Leasingrate CHF 177.25/Mt.; Leasingkonditionen: Effektiver Jahreszins 1.97 %, Laufzeit 48 Monate und 10'000 km/ Jahr, Sonderzahlung 15 % (nicht obligatorisch), Kaution 5 % vom Finanzierungsbetrag (mind. CHF 1000.–). Nur gültig bei Vertragsabschlüssen mit MultiAssurance. 3,95  % Emil Frey Leasing: Die 3,95  %-Leasingaktion ist gültig bis 30.04.2019 auf gekennzeichnete Lagerfahrzeuge und solange Vorrat. Leasingbeispiel: Mitsubishi Eclipse Cross 1.5 Style 4×4, Occasion, 1.-Inverkehrssetzung 03.2018, 7'500 km, Gesamtverbrauch 6,7 l/100 km, CO₂-Emission 151  g/km (aus Treibstoffaufbereitung 34 g/km), Energieeffizienzkategorie G, Verkaufspreis CHF  27'900.–, Leasingrate CHF 324.25/Mt.; Leasingkonditionen: Effektiver Jahreszins 4,02 %, Laufzeit 48 Monate und 10'000 km/Jahr, Sonderzahlung 15 % (nicht obligatorisch), Kaution 5 % vom Finanzierungsbetrag (mind. CHF 1000.–). Gültig auf Vertragsabschlüsse ohne MultiAssurance. Leasingpartner ist jeweils die MultiLease AG. Lexus Die Aktionen sind gültig auf gekennzeichnete Fahrzeuge bis 30.04.2019 und ausschliesslich für die Leasingdauer von max. 24 Monaten. Limitierte Stückzahl, Zwischenverkauf vorbehalten. Leasingbeispiel: UX 2.0, Katalogpreis CHF 36'900.– abzüglich Prämien CHF 2000.– (CHF 1000.– "Hybrid Now Prämie" und CHF 1000.– Diesel-Eintauschprämie) = Nettopreis CHF 34'900.–, Leasingrate CHF 436.25/Mt., eff. Leasingzins 0,0 %, Laufzeit 24 Monate und 10'000 km/Jahr, Sonderzahlung 15 % (nicht oblig.). Leasingbeispiel: RX 450h 3.5 V6, Katalogpreis CHF 64'900.– abzüglich Prämien CHF 5000.– (CHF 4000.– "Hybrid Now Prämie" und CHF 1000.– Diesel-Eintauschprämie) = Nettopreis CHF 59'900.–, Leasingrate CHF 779.90/Mt., eff. Leasingzins 0,9  %, Laufzeit 24 Monate und 10'000 km/Jahr, Sonderzahlung 15 % (nicht oblig.). Kaution 5 % vom Finanzierungsbetrag (mind. CHF 1000.–). Leasingpartner ist die MultiLease AG. Subaru Die Aktion ist gültig auf gekennzeichnete Fahrzeuge bis 30.06.2019 und ausschliesslich für die Leasingdauer von max. 24 Monaten. Leasingbeispiel: XV AWD 1.6i, Nettopreis CHF 25'750.–, Leasingrate CHF 274.–/Mt., eff. Leasingzins 0,4 %, Laufzeit 24 Monate und 10'000 km/Jahr, Sonderzahlung 15 % (nicht oblig.). Leasingbeispiel: Impreza AWD 1.6i, Nettopreis CHF 24'080.–, Leasingrate CHF 256.20/Mt., eff. Leasingzins 0,4 %, Laufzeit 24 Monate und 10'000 km/Jahr, Sonderzahlung 15 % (nicht oblig.). Kaution 5 % vom Finanzierungsbetrag (mind. CHF 1000.–). Leasingpartner ist die MultiLease AG. Suzuki Die Aktion ist gültig auf gekennzeichnete Fahrzeuge bis 30.06.2019 und ausschliesslich für die Leasingdauer von max. 24 Monaten. Leasingbeispiel: Jimny 1.5 Unico 4×4, Nettopreis CHF 21'990.–, Leasingrate CHF 286.30/Mt., Leasingzins 0,9 %, eff. Leasingzins 0,9 %, Laufzeit 24  Monate und 10'000  km/Jahr, Sonderzahlung 15  % (nicht oblig.). Leasingbeispiel: Vitara 1.0 Unico 4×4, Nettopreis CHF 24'990.–, Leasingrate CHF 346.–/Mt., eff. Leasingzins 0,9 %, Laufzeit 24 Monate und 10'000 km/Jahr, Sonderzahlung 15  % (nicht oblig.). Kaution 5  % vom Finanzierungsbetrag (mind. CHF 1000.–). Leasingpartner ist die MultiLease AG. Toyota Die Aktion ist gültig auf gekennzeichnete Fahrzeuge bis 30.06.2019. Leasingbeispiel: Corolla 1.2T HB Active, Nettopreis CHF 25'900.–, Leasingrate CHF 299.40/Mt., Leasingzins 1,9  %, eff. Leasingzins 1,92  %, Laufzeit 36 Monate und 10'000 km/Jahr, Sonderzahlung 15  % (nicht oblig.). Leasingbeispiel: RAV4 2.0, Nettopreis CHF 30’900.–, Leasingrate CHF 349.90/Mt., Leasingzins 1,9 %, eff. Leasingzins 1,92 %, Laufzeit 36 Monate und 10'000 km/Jahr, Sonderzahlung 15 % (nicht oblig.). Kaution 5 % vom Finanzierungsbetrag (mind. CHF 1000.–). Leasingpartner ist die MultiLease AG.

28

Verkaufsbedingungen Alle Angebote in dieser Broschüre sind gültig bis auf Widerruf. Die aufgeführten Preise verstehen sich inkl. 7,7 % MwSt., ausser Nutzfahrzeuge. Irrtum, Änderungen bei Preisen, Modellen, Ausstattungen und Verkaufsaktionen sowie Druckfehler bleiben vorbehalten. Angebote solange Vorrat oder bis zum angegebenen Datum. Eine Leasingvergabe wird nicht gewährt, falls sie zur Überschuldung der Konsumentin oder des Konsumenten führt. Abgebildete Fahrzeuge enthalten zum Teil aufpreispflichtige Optionen. Die Vollkaskoversicherung ist bei sämtlichen Leasingangeboten obligatorisch, aber nicht inbegriffen. Garantie/Service Bei den Angaben in Jahren und Kilometern gilt immer das zuerst Erreichte. CO₂-Ausstoss Durchschnitt aller in der Schweiz immatrikulierten Neuwagen: 137 g/ km. Seit Anfang 2017 müssen zusätzlich die CO₂-Emissionen aus der Treibstoff- und/oder Stromaufbereitung aufgeführt werden. Grund: Die Herstellung von Strom und fossilen Brennstoffen (Benzin/Diesel/Erdgas) ist nicht CO₂-neutral.

Benzinäquivalent Für Dieselmotoren und Plug-in-Hybrid-Antriebe wird zusätzlich das Benzinäquivalent (teils als «Bä» bezeichnet) angeführt. Den entsprechenden Wert erhält man, indem man den Diesel- bzw. Stromverbrauch/100 km mit dafür errechneten Faktoren multipliziert und im Fall des Plug-in-Hybrid noch den absoluten Spritverbrauch in Form seines Benzinäquivalents dazu addiert. Für Diesel lautet der Umrechnungsfaktor 1,13, für Strom 0,12. Berechnungsbeispiel für den Dieselverbrauch: 4,8 l/100 km ergeben ein Benzinäquivalent von 5,24 l/100 km. Beispiel für Plug-in-Hybrid: 9,8 kWh plus 1,3 l/100 km ergeben ein Bä von 2,4 l/100 km. Schreibweise in dieser Broschüre: Mix-Verbrauch 4,8(Benzinäquivalent oder Bä 5,24) l/100 km.

WLTP – neues Messverfahren für Verbrauchswerte Seit 1. September 2018 ist der neue Verbrauchsmesszyklus WLTP für neu auf den Markt kommende Pkw obligatorisch (WLTP = Worldwide Harmonized Light Vehicle Test Procedure). Er löst das 1992 eingeführte NEFZ-Messverfahren ab und soll – obwohl unverändert auf einem Rollenprüfstand gefahren wird – durch ein alltagsnäheres Fahrprofil für realistischere Verbrauchsangaben sorgen (NEFZ = Neuer Europäischer Fahrzyklus). Die nach WLTP ermittelten Verbrauchswerte dürften um rund 20 Prozent höher ausfallen als die nach dem bisherigen NEFZ. Dazu werden die Abgasemissionen zusätzlich beim Fahren auf öffentlichen Strassen ermittelt. Folgerichtig heisst dieser Test Real Driving Emission (RDE). Bis 31.12.2019 bleiben die NEFZ-Werte laut Bundesamt für Energie zwingend vorgeschrieben. Zusätzliche WLTP-Angaben dürfen auch vor diesem Datum gemacht werden, sind aber klar als solche zu kennzeichnen.

Fahrweise beeinflusst Verbrauchs- und Emissionswerte Fahrweise, Strassen- und Verkehrsverhältnisse, Umwelteinflüsse und Fahrzeugzustand können Verbrauchs- und Emissionswerte beeinflussen.


Emil Frey Leasing

1,95

%

Dank der MultiAssurance Autoversicherung.* Mehr Infos: emilfrey.ch

* Der reguläre Leasingzins beträgt 3,95 %.

Emil Frey AG emilfrey.ch

Folgen Sie uns auf:


Frühlingscheck für nur CHF

69.–*

Unser fachmännischer Frühlingscheck beinhaltet folgende 25 Punkte: Aussen •  Wischerblätter vorne und hinten •  Bereifung: Profiltiefe, Abriebbild •  Reifenluftdruck (inkl. Reserverad) •  Frontscheibe: Zustand (Steinschlag) •  Karosserie: Beschädigungen, Zustand * Inkl. MwSt., exkl. Material (Ersatzteile) und Flüssigkeiten

Innenraum • Frischluft-Gebläse •  Heizung, Klimaanlage Flüssigkeitsstände • Scheibenwaschanlage vorne und hinten • Kühlmittelstand • Bremsflüssigkeit: Füllgrad, Wasseranteil •  Servolenkung: Flüssigkeitsstand • Automatenölstand • Motorenölstand Motorraum •  Wasserschläuche: Zustand •  Keilriemen: Spannung und Zustand • Batterie: Belastungsprobe


Fit für den Autofrühling Der Winter hat Spuren an Ihrem Fahrzeug hinterlassen. Unser fachmännischer Frühlingscheck bietet Hand, damit es bei Ihnen unterwegs weiterhin rund läuft. Schnee, Streusalz, Splitt und Kälte – im Winter muss das Auto einiges aushalten. Mit einem Frühlingsputz zum Saisonbeginn ist es deshalb nicht getan. Vielmehr gehört zur richtigen Fahrzeugpflege auch eine regelmässige Wartung. Damit reduzieren Sie das Pannenrisiko und verlängern die Lebensdauer Ihres Fahrzeugs. Der gewissenhafte Frühlingscheck beim Emil Frey Fachmann lohnt sich. Beim Frühlingscheck werden 25 sicherheitsrelevante Punkte am Auto geprüft. Dazu gehören die Bereifung, die Batterie, die Beleuchtung und Flüssigkeitsstände sowie mechanische Komponenten wie die Bremsen, der Auspuff und die Kupplung (siehe Auflistung). Falls nötig und nach Absprache werden einzelne Teile repariert oder ersetzt, Flüssigkeiten nachgefüllt. Ausserdem hilft der Frühlingscheck Benzin und Diesel sparen. So führen zum Beispiel eine schwächelnde Autobatterie – was zur Folge hat, dass die vom Motor angetriebene Lichtmaschine ständig arbeitet – oder Reifen mit zu geringem Luftdruck und dadurch erhöhtem Rollwiderstand zu mehr Treibstoffverbrauch.

• Sichtkontrolle Motorraum: Öl-/Wasserverlust • Hupe Beleuchtung • Beleuchtungsanlage • Scheinwerfereinstellung Mechanik • Bremsbelagsdicke (sofern von aussen sichtbar) •  Bremsleitungen und -schläuche • Achs- und Gelenkmanschetten: Beschädigungen •  Auspuffanlage: Beschädigungen •  Kupplung: Funktion und Spiel

Jetzt anmelden! Auf unserer Website : www.emilfrey.ch/check-and-drive Via E-Mail : luzern-littau@emilfrey.ch Per Telefon : 041 259 19 19 Just-in-Time-Service  : Bei frühzeitiger Terminvereinbarung führen wir den Check gleich nach Ihrem Eintreffen aus – auf Wunsch werden bei dieser Gelegenheit auch gleich die Sommerräder oder -reifen montiert.


Auf Sommerreifen wechseln Wer seine Fahrsicherheit und seine Winterreifen zu schätzen weiss, der lässt mit dem Einzug des Frühlings rechtzeitig einen Reifenwechsel durchführen. Bei konstanten Temperaturen über sieben Grad ist es Zeit für die Sommerreifen. Ab diesem Zeitpunkt besitzen Sie aufgrund ihrer Gummimischung und ihres Profils bessere Eigenschaften als Winterreifen. Dazu gehören eine höhere Haftung auf trockenen und nassen Strassen, aber auch ein deutlich kürzerer Bremsweg, exakteres Lenkverhalten, weniger Abrieb und Spritverbrauch. Allerdings können Sommerreifen ihre Stärken nur voll ausspielen, wenn sie nicht älter als sechs Jahre sind und die Profiltiefe, wie von Experten empfohlen, über 3 mm liegt. Gerne berät Sie der Emil Frey Fachmann bei der Wahl der passenden Reifen. Wir führen ein breites Sortiment an Qualitätsreifen und -rädern. Nutzen Sie unseren Reifenmanager und buchen Sie Ihren Termin online! Übrigens ist Ihre Emil Frey Garage auch ein Hotel – ein Reifenhotel! Wir lagern Ihre Winterräder oder -reifen bei optimalen Bedingungen ein. Sie brauchen zu Hause keinen Platz dafür zu schaffen und das lästige Schleppen entfällt, da der Rad- oder Reifensatz beim nächsten Wechsel bereits vor Ort ist.

Reifenwechsel – jetzt auch online buchen! Rechtzeitig Termin vereinbaren – Auto bringen – Kaffeepause – losfahren! So einfach und weitgehend ohne Wartezeiten läuft ein Reifenwechsel in Ihrer Emil Frey Garage ab. Gleichzeitig werden Reifen und Felgen auf die Profiltiefe bzw. Schäden kontrolliert. Reifenwechsel: 4 Reifen, inkl. Auswuchten – ab CHF 92.– (je nach Reifengrösse) Radwechsel: 4 Räder, inkl. Auswuchten – ab CHF 72.– (je nach Radgrösse) Reifenhotel: CHF 48.– / Saison Sichern Sie sich jetzt Ihren Wunschtermin – einfach und bequem per Handy oder am PC: Nutzen Sie hierfür den personalisierten Link, den Sie als unser Kunde per Newsletter erhalten haben; Ihre Online-Buchung ist auch auf emilfrey.ch/luzern-littau/ reifenmanager möglich. Selbstverständlich können Sie Ihren Termin wie bisher auch per E-Mail an luzern-littau@emilfrey.ch oder unter Tel. 041 259 19 19 buchen. Alle Preise inkl. MwSt., exkl. Material

32


33


Für das perfekte Reiseerlebnis Zwei Velos auf einem leichten Träger sowie beste Musikqualität dank DAB+ Radio an Bord – die Entdeckungsreise auf zwei und vier Rädern kann beginnen.

34


Veloträger Mit dem eigenen Velo oder E-Bike schöne Landschaften erkunden? – Kein Problem, mit den beiden Heckträgern VeloCompact 924 (für 2 Velos) und VeloCompact 926 (für 3–4 Velos, Foto unten) von Thule ist der «Drahtesel» immer dabei. Beide werden auf der Anhängerkupplung montiert. So bleibt der Laderaum frei für das Gepäck, und ein praktischer per Fusspedal bedienbarer Abklappmechanismus ermöglicht mühelosen Zugang. Zusammengeklappt passen beide Heckträger in den Kofferraum der meisten PW. Sowohl der Träger an der Anhängerkupplung als auch die Velos am Träger sind abschliessbar.

VeloCompact 924 (für 2 Velos): CHF 595.– VeloCompact 926 (für 3 Velos): CHF 738.– (Adapter für 4. Velo CHF 186.–)

DAB+ Adapter Perfekter Klang, störungsfreier Empfang, enorme Programmvielfalt: Am DAB+ Radio führt heute nichts mehr vorbei. Mit dem handlichen und leicht bedienbaren Audioadapter Highway 400 sind Sie dabei. Dieser ermöglicht Ihnen, im Fahrzeug Digitalradio zu hören, über Bluetooth Musik zu streamen und sogar auf Handyfunktionen zuzugreifen. Der kleine, drahtlose Controller kann einfach angebracht werden. Der Adapter ist für fast jedes Fahrzeug geeignet und lässt sich gut in das bestehende Audiosystem einbinden. Wissenswert – bereits ab 2021 ist die Abschaltung der ersten UKW-Sender geplant!

Pure Highway 400 (Adapter-Kit): Einbau für nur CHF 550.– (inkl. Materialkosten + MwSt.)

Alle Preise verstehen sich inkl. MwSt., exkl. Montage

35


Profile for Autoglobal AG

Emil Frey AG, Autocenter Luzern-Littau – Expo News 2019  

Emil Frey AG, Autocenter Luzern-Littau – Expo News 2019