Page 1

Aktuelle Medieninformation Ringgenberg, 26. April 2011

Nr. 352

Die Thunerin Andrea Kämpf neu in den Vorstand der auto-partei.ch Kanton Bern gewählt - Nein zum Energiegesetz und zum Volksvorschlag An der kürzlich im Restaurant Linde in Belp durchgeführten Mitgliederversammlung der auto-partei.ch Kanton Bern wurde Andrea Kämpf, Thun neu in den Kantonalvorstand gewählt. Sie ersetzt Simone Welti aus Bern. Wiedergewählt wurden Ursula Walther, Thunstetten, Heinz Wegmann, Ringgenberg und Willi Frommenwiler, Thunstetten, welcher gleichzeitig als Kantonalpräsident einstimmig bestätigt wurde. Nach weiteren statutarisch obligatorischen Geschäften informierte Alt-Grossrat Jürg Scherrer, Biel über das Energiegesetz und den Volksvorschlag, welche am 15. Mai 2011 dem Stimmvolk zur Abstimmung vorgelegt werden. Er empfahl der Versammlung die Ablehnung sowohl des Energiegesetzes als auch des Volksvorschlages. Das Energiegesetz ist ein weiteres bürokratisches Monster, welches in neunundsiebzig Artikeln massiv in das Leben und in die Geldbörse der Bürgerinnen und Bürger eingreift. Finanzhilfen, Förderabgaben, Vorschriften zur Energienutzung, Gebäudeenergieausweis sind nur einige Stichworte, die beweisen, dass mit der Annahme dieses unnötigen Gesetzes Energie und Mieten unnötig künstlich verteuert werden, erklärte Jürg Scherrer. Der Volksvorschlag mildert zwar die Vorschriften leicht, indem der obligatorische Gebäudeenergieausweis sowie die Förderabgabe auf Strom wegfallen. Die übrigen Vorschriften wie beispielsweise die Verpflichtung der 34 grössten Gemeinden im Kanton, einen Richtplan Energie zu erstellen, bleiben auch mit der Annahme des Volksvorschlags bestehen, erläuterte der Referent. Die Versammlung beschloss anschliessend die NEIN-Parole zum Energiegesetz und die NEIN-Parole zum Volksvorschlag. Weiter beschlossen die Mitglieder der aps Kanton Bern bei der Stichfrage den Volksvorschlag als kleineres Übel zu unterstützen. Für Rückfragen: Heinz Wegmann Medienverantwortlicher auto-partei.ch des Kantons Bern Tel. 079 – 356 43 12 E-Mail bern@auto-partei.ch

auto-partei.ch • Kanton Bern • CH-3852-Ringgenberg Tel.: 033 823 65 63 – Mobil: 079 356 43 12 E-Mail: bern@auto-partei.ch – Web: www.be.auto-partei.ch PC 87-513378-7 Bank: BEKB Bern IBAN CH92 0079 0016 3459 5406 8 Aktuelle Medieninformation Nr. 352 vom 26.04.2011 / Seite 1 von 1

Medieninfo 352  

Aktuelle Medieninformation der auto-partei.ch des Kantons Bern vom 26. April 2011

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you