Issuu on Google+

DIE MAGIE DES GEHENS… www.wandern-in-oesterreich.at

TOUREN BETRIEBE


INHALT Nationalpark Hohe Tauern

Vorarlberg

6 | Salzburg 9 | Kärnten 30 | Osttirol 11 | Montafon Alpenszene 14 | Bregenzerwald 17 | Lech Zürs

Tirol

19 | 21 | 22 | 24 | 26 | 28 |

St. Anton am Arlberg Alpbachtal & Seenland Wilder Kaiser Zillertal Wildschönau Paznaun

Osttirol

30 | 31 | 32 | 33 |

Nationalparkregion Hohe Tauern Defereggental Hochpustertal Lienzer Dolomiten

Kärnten

34 | 36 | 39 | 41 |

Millstätter See Bad Kleinkirchheim / Nockberge Kärntens Naturarena Outdoorpark Oberdrautal

Salzburg

43 | 44 | 46 | 48 | 50 | 52 | 54 | 56 |

Rußbach / Dachstein - West Hochkönig Großarltal Kleinarl Filzmoos am Dachstein Ferienregion Lungau Saalbach Hinterglemm Altenmarkt - Zauchensee

Salzkammergut

57 | Salzkammergut

Oberösterreich

59 | Nationalpark Kalkalpen

Niederösterreich

61 | Wanderregion Mostviertel Alpin 63 | Waldviertel

Steiermark

66 | 68 | 70 | 72 | 74 | 76 | 77 |

Johnsbach / Alpenregion Nationalpark Gesäuse Naturpark Zirbitzkogel - Grebenzen Ramsau am Dachstein Soboth an der Koralpe Schladming - Rohrmoos Krakautal Hochsteiermark

Burgenland

78 | Bad Tatzmannsdorf

Zeichenerklärung regionaler Tourenvorschlag Schenk wos G’scheits, Details siehe Seite 60 Partner-Betrieb von Master-Card Partner-Betrieb von VISA-Card *6i,&9',)6&3297

Frühbucherbonus, Details siehe Seite 45 Informationen von Österreichs Wanderdörfer auf den Seiten 25, 29, 49

INHALT

3


ÖSTERREICHS WANDERDÖRFER „Das Dorf muss ein Ort mit Geist und Herz bleiben!”

NEU! Finden Sie n für buchbare Idee den en m m Ihren ko im b au rl Wanderu rde an W n aktuelle katalog! ch Mehr dazu au . et rn im Inte

Das Tourenblatt

Österreichs Wanderdörfer auf 110 Seiten informativ abgebildet. Broschüre kostenlos bestellen auf www. wandern-in-oesterreich.at oder telefonisch unter +43 (0)4242/257531.

Der Wanderbetrieb

Schmökern Sie in unseren Tourenblättern mit Detailinformationen zur Wandertour, Wanderkarte, Erlebnisund Höhenprofil.

Tourismusorganisation

Transportmittel

Parken

Outdoorsport

Sanitäranlagen

Museum

Rast- und Ruheplatz natürlich

Stillgewässer

Rast- und Ruheplatz künstlich

Katalogbestellung

Fliessgewässer Fossil

Bergsteigerschule Felsformation Hotellerie Fauna und Flora Gastronomie Gipfel Weggabelung Spirituell/religiöser Ort Übersichtstafel Historisch wertvoll Panoramatafel Aussichtspunkt

4 www.wandern-in-oesterreich.at

„Geselligkeit” und „Charme” sind österreichische Werte. In diesem Wandertourenheft finden Sie herzliche Gastgeber in über 70 einladenden (Wander-)Betrieben. Vom 4-Sterne Luxus Hotel über die urige Almhütte bis hin zum familienfreundlichen Bauernhof - ein vielfältiges Angebot!


Die Wegsymbolik

Der Familienwanderweg Die teilweise kinderwagentauglichen Wanderwege sind meist breite Wege, die der ganzen Familie ein bequemes Wandern bzw. Spazierengehen ermöglichen. Auf ein bis zwei Stunden Gehzeit finden sich ausser der Vielfalt der Natur auch eindrucksvolle Erlebnispunkte. Beim „Jaus’nen” an einem der Rast- und Spielplätze oder den Einkehrmöglichkeiten am Weg kommt auch der Genuss nicht zu kurz. Der Bergwanderweg Bergfexe lieben naturbelassene Alm- und Bergwege, die Garanten für ein sportliches, aber genussvolles Wandererlebnis sind. Die Routen sind leicht zu bewältigen, kaum anstrengend und führen an attraktiven Aussichtspunkten vorbei. Einmal tief durchatmen, die Landschaft in sich aufnehmen und weiter geht’s zu den urigen, bewirtschafteten Hütten. Der Gipfelwanderweg Für Gipfelstürmer ist Wandern auf Höhenwegen und Steigen bis zum Gipfelsieg das Ziel und die große Herausforderung! Die Tagestouren in der traumhaften Bergwelt Österreichs begeistern duch landschaftliche Schönheit und herrliche Panoramablicke. Der Weitwanderweg Weitwandern ist kein Trend, der sich in den letzten Jahren entwickelt hat, vielmehr ist es eine lange Tradition, die wieder entdeckt wird. Bereits in den Zeiten der Römer dienten lange Routen über die Alpen als einzige Verbindung zwischen Süden und Norden. Die alten Säumerstraßen und Pilgerrouten werden heute „wieder entdeckt” und uns in Erinnerung gerufen. Österreichs Wanderdörfer sind zum Teil Ausgangspunkt oder Etappenziel verschiedener Weitwanderwege.

Der Themenwanderweg Zum Teil für Jung & alt geeignet sind die themenspezifischen Lehr- und Wanderwege. Auf spielerische und lockere Art wird hier Wissen über Natur, heimische Flora und Fauna, aber auch kulturelle Besonderheiten vermittelt. Die Nordic Walking Route Nordic Walking hat sich längst etabiliert und der Gesundheitsaspekt steht außer Frage. Wichtig ist die richtige Durchführung der Nordic Walking Technik ein Grundkurs, um die Technik zu erlernen wird empfohlen. Zertifizierte Nordic Walking Routen bringen zusätzlichen Bewegungsspaß. Der Winterwanderweg Winter abseits der Piste ist im Kommen. Das Winterwandern mit seinen sanften Bewegungsformen hat bereits eine große Fangemeinde. Sei es auf der Rodel, im Pferdeschlitten oder zu Fuß mit Schneeschuhen - die vierte Jahreszeit ermöglicht ganz neue Einblicke in die Natur. Der Klettersteig Österreichs Wanderdörfer präsentieren die schönsten Klettersteige der Top Wanderdestinationen auf www.wandern-in-oesterreich.at Unter anderem liefern wir Daten und Fakten zu folgenden Inhalten: t2\YaILZJOYLPI\UN t:LLOnOL,PU\UK(\ZZ[PLN t2SL[[LYTL[LY t2SL[[LYaLP[ t2VTIPUH[PVUZTnNSPJORLP[LUTP[>HUKLY^LNLU t,PURLOYTnNSPJORLP[LU

Gutschein auf Seite 10

www.wandern-in-oesterreich.at

5


„DIE GLOCKNERRUNDE“ IN 7 TAGEN RUND UM DEN HÖCHSTEN BERG ÖSTERREICHS

Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 90 km Höhendifferenz: 2.037 m Gehzeit: 7 Tage Ausgangspunkt: Kaprun-Stausee Mooserboden Endpunkt: Talstation Gletscherbahn Kaprun Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 122 Wegnummer: verschiedene Wegnummern, jeweils durch Symbol gekennzeichnet

Kurzbeschreibung 1. Etappe: Kaprun Stausee Mooserboden-Berghotel Rudolfshütte in der Weißsee Gletscherwelt (Uttendorf) 2. Etappe: Berghotel Rudolfshütte - Kalser Tauern - Gradötzsattel - Sudetendeutsche Hütte, 3. Etappe: Sudetendeutsche Hütte - Hohes Tor - Kals, 4. Etappe: Kals - Peischlachtörl - Glorer Hütte - Salmhütte, 5. Etappe: Salmhütte - Leiteralm - Heiligenblut, 6. Etappe: Heiligenblut - Schareck-Hochtor - Fusch, 7. Etappe: Fusch - Gleiwitzer Hütte - Brandlscharte - Talstation Gletscherbahn Kaprun.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Route ist eis- und seilfrei, gute Wegbeschreibung, mit Alpinerfahrung und guter Kondition zu bewältigen. Infrastruktur: zahlreiche Hütten und Gasthöfe mit Übernachtungsmöglichkeit

Höhen- und Erlebnisprofil 5000 m 4500 m 4000 m 3500 m 3000 m 2500 m 2000 m 1500 m 1000 m 500 m 0m 0 km

5 km 10 km 15 km 20 km 25 km 30 km 35 km 40 km 45 km 50 km 55 km 60 km 65 km 70 km 75 km 80 km 85 km 89.8 km

Wanderkarte

Erlebnispunkte = = = = = =

Großglockner Weißsee Gletscherwelt Wildpark Ferleiten Hochgebirgsstauseen Kaprun Großglockner Hochalpenstraße Kristallklettersteig

Kontakt Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH Nationalparkzentrum, A-5730 Mittersill T +43(0)6562/40939, F +43(0)6562/4093920 E ferienregion@nationalpark.at www.nationalpark.at

6 NATIONALPARK HOHE TAUERN SALZBURG


ÙNXe[\iele[N\cce\jjÈ 6SMBVCJN5PQ8BOEFSIPUFMJN/BUJPOBMQBSL)PIF5BVFSO

4JDIHVUGIMFO BVTHFHMJDIFOVOEHMDLMJDITFJO'SFVEFBN-FCFO BOEFS /BUVS BO#FXFHVOHVOE;FJUGS&OUTQBOOVOHTJOEEFS4DIMTTFMEB[V

8bk`mj\`e#\i_fc\ele[^\e`\\e … XzDIFOUMJDIHFGISUF8BOEFSVOHFO .P'S

… "LUJWQSPHSBNNNJU/PSEJD8BMLJOH (ZNOBTUJL   (PMG4DIOVQQFSTUVOEF … .PVOUBJOCJLFQBSBEJFTÃ5BVFSOCJLF²°  (145PVSFOBC)PUFM … -BVGTUSFDLFO LNCJTLN BC)PUFM … 8FMMOFTTVOE8PIMGIMFOJO,JSDIOFSµT7FSXzIOTUVCF  NJU.BTTBHFO "OXFOEVOHFO 1BDLVOHFOVOE#jEFSO … IPUFMFJHFOFSCFIFJ[UFS#BEFTFF $CJT$

… "V‡FOXIJSMQPPMNJU$ … WFSTDIJFEFOF4BVOFO

NXe[\i_fk\cB`iZ_e\i #SBNCFSH.IMCBDI 5FM   Á'BY &.BJMJOGP!XBOEFSIPUFMBU XXXXBOEFSIPUFMBU XXXIPUFMLJSDIOFSBU

"MTFSTUFT)PUFMeTUFSSFJDIT NJU#FSHLSJTUBMMFOEFS &VSPQB8BOEFS)PUFMTBVTHF[FJDIOFU *6i,&9',)6&3297

NATIONALPARK HOHE TAUERN SALZBURG

7


SMARAGDHOTEL TAUERNBLICK**** Familie Innerhofer Wennserstr. 92, A-5733 Bramberg T +43(0)6566/7253, F +43(0)6566/725333 E info@tauernblick.at www.tauernblick.at Wellness & Wandern und Genießen im ****Smaragdhotel Tauernblick. Wir schenken Ihnen Wander-, Ski- und Wellnessvergnügen pur. Unser Hotel befindet sich mitten im Nationalpark Hohe Tauern und Kitzbüheler Alpen. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für Wanderungen, Laufstrecken und Biketouren. Und Entspannung pur in unserer Wellnessanlage.

WANDERPAUSCHALE Almrosenwochen mit gratis Salzburg-Card: 3 geführte Wanderungen (Gipfelsieg, Hauswanderung, 1 Wanderung mit Taxi und Käsereibesichtigung). Preis ab ` 325,- pro Person.

Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY t9LNPVUHSL2oJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY

*6i,&9',)6&3297

HOTEL-GASTHOF LAMPENHÄUSL*** Familie Oberreiter-Nindl Großglocknerstraße Z15, A-5672 Fusch T +43(0)6546/215, F +43(0)6546/215302 E gasthof@lampenhaeusl.at www.lampenhaeusl.at Gelegen in der idyllischen Natur des Nationalparks Hohe Tauern bietet das Lampenhäusl eine Vielzahl verschiedenster Aktivitäten. Ob Kultur- oder Wandertour, Nordic Walking oder Biken, ob im Hochseilgarten oder Bogenparcours - wir helfen gerne bei der Planung Ihres Lieblingsprogramms, um jeden Tag zum unvergesslichen Erlebnis zu machen.

WANDERPAUSCHALE Wandern im Goldenen Herbst: Erleben Sie die Natur in ihrem schönsten Farbenspiel. 7 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Halbpension, Wanderjause an 5 Tagen, uvm. Preis ab ` 299,- pro Person. Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t/V[LSIHY t9LNPVUHSL2oJOL

*6i,&9',)6&3297

8 NATIONALPARK HOHE TAUERN SALZBURG

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU


MOHAR Eckdaten Kategorie: Gipfelwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge:10,3 km Höhendifferenz: 750 m Gehzeit: 4 - 5 h Ausgangspunkt: Sadnighaus im Astental Endpunkt: Sadnighaus im Astental Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 225 Wegnummer: 513

Kurzbeschreibung Vom Sadnighaus über weite Almböden nordwärts ins Göritzertörl (2.463 m). Von hier am immer aussichtsreicheren Nordwest-Kamm zum Gipfel - einem der schönsten Aussichtspunkte im Nationalpark! Fortsetzung des Weges über den Südostkamm über „Moharkreuz” zum Alpengasthof „Glocknerblick”. Von hier bequem zurück zum Ausgangspunkt Sadnighaus. Der Mohar ist einer unserer „Seven Summits” dem beliebten Alpin-Programm im Nationalpark. Fordern Sie doch die Broschüre an!

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Bis Göritzertörl über Almböden, ab hier am Kamm, aber stets gut gangbar und nicht ausgesetzt zum aussichtsreichen Gipfel. Infrastruktur: Sadnighaus (Alpenvereinshütte im Astental), Peters Brünnl (Alpengasthof im Astental), Glocknerblick (Alpengasthof)

Höhen- und Erlebnisprofil 3250 m 3000 m 2750 m 2500 m 2250 m 2000 m 1750 m 1500 m 1250 m 1000 m 750 m 500 m 250 m 0m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10.3 km

Erlebnispunkte C

C

Waschgang: Mit einem kleinen Umweg erreichen Sie ab dem Göritzertörl den „Waschgang” - hier finden Sie zahlreiche Spuren des einst ergiebigen Goldbergbaus! Antoniuskapelle: Einzigartiges, romantisches Bergkirchlein nahe des Alpengasthofs „Glocknerblick“ - Aus dem Innenraum genießt man den freien Blick auf Österreichs höchsten Berg!

Kontakt

0

0,5

1 km

NationalparkRegion Hohe Tauern Kärnten Döllach 1, A-9843 Großkirchheim T +43(0)4825/20049, F +43(0)4825/200494 E wandern@tauernalpin.at www.nationalpark-hohetauern.at www.tauernalpin.at

NATIONALPARK HOHE TAUERN KÄRNTEN

9


FERIENHOTEL ALBER**** Familie Alber-Haub ArnoldstraĂ&#x;e 26, A-9822 Mallnitz T +43(0)4784/525, F +43(0)4784/527 E info@ferienhotel-alber.at www.ferienhotel-alber.at Familiär gefĂźhrtes Hotel in der Nationalparkregion Hohe Tauern Kärnten mit gemĂźtlicher Atmosphäre, gediegenem Ambiente, gemeinsame Aktivitäten. Wanderungen direkt vom Hotel aus. Erholung ďŹ nden Sie im Wellnessbereich, Massageund Bäderabteilung, Kosmetik, Solarium, Infrarot Gesundheitskabine; Kinderbetreuung ab 3 Jahren.

WANDERPAUSCHALE Bergwandersommer: Vitality Frßhstßcksbuffet und HP, Nationalpark Kärnten Card, 4 gefßhrte Wanderungen, 2 Nordic Walking Touren, uvm. Preis ab ` 350,- pro Person. Kßche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY t=VSS^LY[RoJOL t=PLSMkS[PNNLZ\UKL2oJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLY[H_P tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY

*6i,&9',)6&3297

(VUTDIFJO



#FJFJOFN&JOLBVG BCCFJ(JHBTQPSU

(MUJHCJTBVDI BVGCFSFJUTSFEV[JFSUF"SUJLFM

/JDIUNJUBOEFSFO3BCBUU (VUTDIFJOVOE&JOUBVTDI BLUJPOFOLPNCJOJFSCBS1SP1FSTPOVOE&JOLBVGOVS FJO(VUTDIFJOFJOMzTCBS,FJOF#BSBCMzTF

10 NATIONALPARK HOHE TAUERN KĂ„RNTEN


WORMSER HÖHENWEG (2-TAGESTOUR) Eckdaten Kategorie: Gipfelwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: schwer Länge: 29 km Höhendifferenz: 1.749 m Gehzeit: 9 h Ausgangspunkt: Schruns Wormser Hütte 2.307 m Endpunkt: Gaschurn-Partenen Heilbronner Hütte 2.320m Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 374 Wegnummer: 502 A

Kurzbeschreibung Der Wormser Höhenweg ist einer der schönsten Höhenwege in Vorarlberg, denn er bietet einen traumhaften Ausblick in den Rätikon und in die Silvretta. Sehr lange Hochgebirgstour mit erheblichen Höhendifferenzen durchgehend auf schmalen Bergpfaden in über 2.000 m Höhe. Bergerfahrung, Trittsicherheit, Ausdauer und eine gute Kondition sind unerlässlich. Proviant und Getränke in ausreichendem Maße mitnehmen. Nur bei stabiler Wetterlage und an langen Tagen empfehlenswert. Vorzeitiger Abbruch der Tour möglich beim Wormser Törl nach St. Gallenkirch, zwischen Rossbergjoch

Wanderkarte

und Madererjöchle über Netzamaisäß bzw. -alpe nach Gortipohl sowie nach dem Madererjöchle über Bizulalpe bis Valschavieltal und nach Gaschurn. Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Sehr lange Hochgebirgstour auf schmalen Bergpfaden in über 2.000 m. Infrastruktur: Hochjochbahn/Sennigrat, Wormser Hütte (1. Übernachtung), Heilbronner Hütte (2. Übernachtung), Alpstöbli/Bergstation Tafamun

Höhen- und Erlebnisprofil 3700 m 3500 m 3300 m 3100 m 2900 m 2700 m 2500 m 2300 m 2100 m 1900 m 1700 m 1500 m 0 km1 km

5 km

10 km

15 km

20 km

26.5 km

Erlebnispunkte > > > > > > >

Kreuzjoch, Grasjoch, Rossbergjoch, Madererjöchle Wormser Törl Rossbergalpe Valschavieljöchle, -see Neue Heilbronner Hütte Verbellaalpe Wiegensee

Kontakt Montafon Tourismus Montafonerstraße 21, A-6780 Schruns T +43(0)5556/722530, F +43(0)5556/74856 E info@montafon.at www.montafon.at 0

1

2 km

MONTAFON ALPENSZENE

11


HOTEL VERWALL**** Familie Durig Montafonerstraße 129, A-6793 Gaschurn T +43(0)5558/82060, F +43(0)5558/820670 E info@verwall.com www.verwall.com Herrlich, wenn einem beim Wandern in den Montafoner Bergen die Welt zu Füßen liegt! Hier im Hotel Verwall im Herzen des ursprünglichen Alpentals können Sie dieses Gefühl täglich aufs Neue erleben. Selbst leidenschaftliche Wanderer und Mitglied der Europa Wanderhotels, begleiten wir Sie persönlich in die Montafoner Bergwelt, z.B. zum Ochsentalergletscher oder zu unserer hauseigenen Maisäßhütte. Gaumenfreuden auf höchstem Niveau, stilvolle Zimmer und Suiten sowie Hallenbad, Saunen, Massagen uvm. bringen puren Genuss in Ihren Wanderurlaub.

WANDERPAUSCHALE Wandern & Genießen: 4 oder 7 Nächte mit Verwall-InklusivLeistungen, Montafoner Genüsse mit Spezialitäten der Region, 1 Bergfrühstück mit Gebirgswanderung, 1 geführte Wanderung zur hauseigenen Maisäßhütte mit Älplerjause, 1 geführte Wanderung „Bergerlebnis Silvretta“ zum Ochsentalergletscher, bei 4 Nächten 3 Tage MontafonErlebniscard, bei 7 Nächten 7 Tage Montafon-Erlebniscard. Preis ab ` 290,- pro Person.

*6i,&9',)6&3297

12 MONTAFON ALPENSZENE

Küche und Keller t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t/V[LSIHY t>LPURLSSLY t=VSS^LY[RoJOL t=PLSMkS[PNNLZ\UKL2oJOL t9LNPVUHSL2oJOL Familien t2PUKLYZWPLSYH\T

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLY[H_P tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY Wellness t:VSHYP\T t4HZZHNLPT/H\Z t)LH\[`HUNLIV[LPT/H\Z t>HZZLYSHUKZJOHM[ t:H\UH t+HTWMIHK


VITAL-ZENTRUM FELBERMAYER**** Familie Markus und Christa Felbermayer Dorfstraße 20 a, A-6793 Gaschurn T +43(0)5558/8617, F +43(0)5558/861741 E info@vital-zentrum.at www.vital-zentrum.at Unser Haus ist Ihr ideales Domizil für Ihren entspannenden Wanderurlaub im Montafon! Erleben Sie die angenehme Atmosphäre unseres Nichtraucher-Hauses und nützen Sie unser vielfältiges Medical-Wellness Angebot!

WANDERPAUSCHALE Bergerlebnis-Wanderwoche: 7 Nächte, Zimmer mit Halbpension, 4 geführte Wanderungen inklusive Lunchpaket und Führertaxe, exklusive Bus- und Seilbahnkosten. Freie Benützung von Hallenbad, Fitnessstudio und Vital-Oase. Kostenloser Fahrradverleih, gratis Parkgarage. Preis ab ` 640,- pro Person. Küche und Keller t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY t=VSS^LY[RoJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t5VYKPJ>HSRPUN0UZ[Y\R[VY

*6i,&9',)6&3297

HOTEL ZIMBA*** Familie Ladurner Veltlinerweg 2, A-6780 Schruns T +43(0)5556/72630, F +43(0)5556/7263045 E info@hotel-zimba.at www.hotel-zimba.at MIT 3 STERNEN DAS GEWISSE ETWAS MEHR BIETEN... unser Motto für Ihre schönsten Tage UM BERGE BESSER... im Herzen von Schruns ANKOMMEN UND ZURÜCKLEHNEN... man spürt wenn Gemütlichkeit an erster Stelle steht ENDLICH RICHTIG URLAUB... Träume erfüllen sich wenn jedes Lächeln ein Echo findet

WANDERPAUSCHALE 7 Tage Verwöhnhalbpension mit Bergfrühstück, Diaabend, Wellness- und Hallenbadbenützung, 7 Tage MontafonSilvretta Card, uvm. Preis ab ` 460,- pro Person. Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU

MONTAFON ALPENSZENE

13


KANISFLUH: DAS REVIER DER STEINBÖCKE Eckdaten Kategorie: Gipfelwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 8,6 km Höhendifferenz: 650 m Gehzeit: 3,5 h Ausgangspunkt: Bergstation der Bergbahnen Mellau Endpunkt: Bergstation der Bergbahnen Mellau Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 364

Kurzbeschreibung Die Kanisfluh ist einer der markantesten Berge im Bregenzerwald. Die felsige Nordflanke ist vom Tal aus sichtbar, die Südhänge sind grün und sonnenbeschienen. Der ideale Lebensraum für Steinböcke und auch für Schmetterlinge. Experten entdeckten hier über 930 verschiedene Arten, ein deutliches Zeichen für die gesunde Natur.

Nach der Kanisalpe beginnt der Anstieg auf einem schmalen Pfad bis zum Gipfel der Kanisfluh. Beim Abstieg wählt man die Variante über die schön gelegene Wurzachalpe zurück zur Bergstation. Infrastruktur: Berg- und Talfahrt mit den Bergbahnen Mellau, Wurzachalpe, Kanisalpe, Gasthäuser bei der Bergstation

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Der erste Teil der Wanderung erfolgt gemütlich auf einem schönen Güterweg.

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

2200 m 2100 m 2000 m 1900 m 1800 m 1700 m 1600 m 1500 m 1400 m 0 km

1 km

2 km

3 km

Wanderkarte

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

8.6 km

> Wanderung durch bewirtschaftetes Alpgebiet > Bewirtschaftete Alphütte mit Einkehrmöglichkeit und Verkostung heimischer Alpprodukte (Kanisalpe, Wurzachalpe) > markanter Berg mit faszinierendem Fernblick bis zum Bodensee auf dem Gipfel > beliebter Berg für Sonnenauf- und -untergangs-Wanderungen > Steinwildgebiet

Kontakt Bregenzerwald Tourismus Impulszentrum 1135, A-6863 Egg T +43(0)5512/2365, F +43(0)5512/3010 E info@bregenzerwald.at www.bregenzerwald.at 0

0,5

1 km

14 BREGENZERWALD


BERGHOTEL KÖRBERSEE** Familie Schlierenzauer Körbersee 75, A-6888 Schröcken T +43(0)5519/265, F +43(0)5519/241 E hotel@koerbersee.at www.koerbersee.at Berghotel Körbersee - mitten in der Natur! Lassen Sie den Alltag hinter sich, erleben Sie bei uns die Natur in ihrer schönsten Form - bezaubernde Alpenflora und beeindruckendes Bergpanorama inklusive. Wir bieten Zimmer mit Standart- oder Komfortausstattung. Der Wellnessbereich „Körbersee-Oase“ garantiert wohltuende Entspannung.

WANDERPAUSCHALE Die aktuellen Wanderpauschalen für den Sommer 2009 finden Sie auf unserer Homepage www.koerbersee.at. Preis ab ` 315,- pro Person.

Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t9LNPVUHSL2oJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t2SL[[LYR\YZL

*6i,&9',)6&3297

GASTHOF WÄLDERHOF***

BERGHAUS KANISFLUH**

Familie Wild Steig 161, A-6951 Lingenau T +43(0)5513/62440 F +43(0)5513/624455 E info@waelderhof.com www.waelderhof.com

Karin und Josef Moosmann Schnepfegg 54, A-6882 Schnepfau T +43(0)5518/2108, F +43(0)5518/21084 E info@kanisfluh.net www.kanisfluh.net

Über die Stufen zur Behaglichkeit! Verbringen sie eine erholsame Zeit - lassen sie sich von der Landschaft der Region verzaubern - genießen sie Bodenständiges aus Küche und Keller - mitten im Kreise der Familie Wild.

Unser Familienbetrieb „Berghaus Kanisfluh“ befindet sich in sehr ruhiger und sonniger Lage auf 900 m Seehöhe. Zahllose Wanderrouten, gemütliche Zimmer, gute Küche… GARANTEN für einen erholsamen Aufenthalt.

WANDERPAUSCHALE

WANDERPAUSCHALE

Grenzenloses Wandervergnügen! * 4 Übernachtungen mit HP. Preis ab ` 185,- pro Person.

Kanisfluh-Woche: 7 Übernachtungen im DZ mit HP, Gratisbenützung Busse und Seilbahnen Preis ab ` 319,- pro Person.

*6i,&9',)6&3297

*6i,&9',)6&3297

BREGENZERWALD

15


SPORTHOTEL KRONE**** Familie Hannes Moosbrugger Unterdorf 22, A-6886 Schoppernau T +43(0)5515/2116, F +43(0)5515/211616 E info@sporthotel-krone.at www.sporthotel-krone.at Genießen auch Sie Ihren Urlaub in unserem Haus der gemütlichen Gastlichkeit. Erholung PUR in einer traumhaften Bergwelt die Ihnen von leichten Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Touren einiges zu bieten hat.

WANDERPAUSCHALE 3 Übernachtungen inkl. kostenloser Bergbahnen-Benützung und kostenloser Busbenützung. Preis ab ` 160,- pro Person.

PENSION MICHAELA*** Familie Schnell Nr. 341, A-6764 Lech T +43(0)5583/2617, F +43(0)5583/3015 E fam.schnell@pension-michaela.com www.pension-michaela.com Ideal für Ruhesuchende, mit atemberaubendem Blick auf die Bergkulisse von Lech. Mitten im Grünen, umsäumt von saftigen Blumenwiesen, liegt die Pension als idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Gipfeltouren.

WANDERPAUSCHALE 7 Tage HP, Wanderungen, uvm. Preis ab ` 322,- pro Person.

16 BREGENZERWALD | LECH ZÜRS


FREIBURGER HÜTTE RAVENSBURGER HÜTTE Eckdaten Kategorie: Gipfelwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: schwer Länge: 9 km Höhendifferenz: 521 m Gehzeit: 4,5 h Ausgangspunkt: Freiburger Hütte Endpunkt: Ravensburger Hütte Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 374 Wegnummer: 601

Kurzbeschreibung Von der Freiburger Hütte ostwärts zu den Südhängen des Formaletsch. Dann durch das verkarstete Hochplateau des Steinernen Meeres zum Fuß des Gehrengrates. In sehr steilen Serpentinen, erst durch schroffes Gelände, dann über den Grashang hinauf zum Gehrengrat. Von hier über einen steilen Grashang in Serpentinen ostwärts hinunter auf dass Plattnitzer Joch und über den schroffigen Nordhang über Bergweiden ostwärts zur Schutzhütte und dann bis zum Spullersee. Von dort weiter auf dem Güterweg.

Wegbeschaffenheit und Nutzung: alpiner Höhenweg nur für Geübte: verkarstetes Hochplateau, schroffiges Gelände, steile Grashänge, Geländestufen. Infrastruktur: Ravensburger Hütte beim Start, Schutzhütte vor dem Spullersee und dann Ravensburger Hütte beim Ziel

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

2600 m

C C

2500 m 2400 m 2300 m 2200 m

C

2100 m 2000 m

C

1900 m 1800 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9.3 km

C C

Formarinsee bis zu 200 Mio. Jahre alte Fossilien im Hochplateau des Steinernen Meeres atemberaubendes Panorama am Gehrengrat Spullerplatten: auf dem Weg zum Spullersee - ein Erlebnis für Sportkletterer! Spullersee gemütliche Hütten

Wanderkarte

Kontakt Lech Zürs Tourismus Dorf 2, A-6764 Lech am Arlberg T +43(0)5583/2161-0, F +43(0)5583/3155 E info@lech-zuers.at www.lech-zuers.at 0

1

2 km

LECH ZÜRS

17


APART-HOTEL FILOMENA**** Familie Walch Omesberg 211, A-6764 Lech T +43(0)5583/2211, F +43(0)5583/26038 E apart@filomena.at www.filomena.at Sie wohnen in einem hellen, freundlichen Hotel Garni Mitten in Lech am Arlberg, dem „schönsten Dorf Europas 2004“. Der großzügige Wellnessbereich lädt zum Verweilen ein, um neue Kräfte zu sammeln. Für Ihr leibliches Wohl ist bestens gesorgt - genießen Sie die Vielfalt der Lecher Gastronomie. Ideal auch für Wandergruppen.

WANDERPAUSCHALE 7 Übernachtungen mit Frühstücksbuffet, ein Fondueabend, Wanderkarte, kostenlose Benützung aller geöffneten Seilbahnen und Sessellifte, Wanderbus, geführte Wanderungen, uvm. Preis ab ` 290,- pro Person. Küche und Keller t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t/V[LSIHY t9LNPVUHSL2oJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLY[H_P t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t2SL[[LYR\YZL

*6i,&9',)6&3297

HOTEL GOLDENER BERG**** SUPERIOR Familie Pfefferkorn Oberlech 117, A-6764 Oberlech T +43(0)5583/22050, F +43(0)5583/250513 E info@goldenerberg.at www.goldenerberg.at Aufwachen in einem der neu renovierten Studios, einatmen der frischen Luft beim Frühstück über den Dächern von Lech, die Wanderwege vor der Haustür und die Kinderbetreuung direkt im Hotel, erholen im 500 qm Alpin Spa mit AußenJacuzzi, Sauna & Relaxräumen – am Abend verwöhnen wir Sie mit Spezialitäten aus Küche & Keller.

WANDERPAUSCHALE Unsere Wohlfühl-Pauschale in den Bergen für Sie: 7 Nächte, Gourmet-Verwöhn-Halbpension mit Schmankerl aus der Region, uvm. Preis ab ` 700,- pro Person.

Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY *6i,&9',)6&3297

18 LECH ZÜRS

Wanderservice tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLY[H_P t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t5VYKPJ>HSRPUN0UZ[Y\R[VY t2SL[[LYR\YZL


ALPENROSENWEG Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 16,1 km Höhendifferenz: 820 m Gehzeit: 6 h Ausgangspunkt: Rendlbahn Bergstation Endpunkt: Rendlbahn Bergstation Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 372 Wegnummer: 28

Kurzbeschreibung In den Hängen südlich über St. Anton verläuft der Alpenrosenweg. Hier dominiert wegen der vielen Almrosen die Farbe rot, es hat beinahe den Anschein, als wäre man auf einem brennenden Berg unterwegs. Unsere Rundwanderung führt von St. Anton zunächst durch das Moostal und dann weiter hinauf zur Bergstation der Rendlbahn, wo der Alpenrosenweg beginnt. Über die Rendlalm kehrt man zurück ins Tal. Die Route verläuft im ersten und im letzten Abschnitt größtenteils im Wald.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Man wandert auf gut markierten Wanderwegen (Wald- und Almwegen) und teilweise auch auf Forststraßen (Schotterwege). Infrastruktur: Einkehr Rendlalm, Rendlbahn Bergstation

Höhen- und Erlebnisprofil 2700 m 2550 m 2400 m 2250 m 2100 m 1950 m 1800 m 1650 m 1500 m 1350 m 1200 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10 km 11 km 12 km 13 km 14 km 15 km 16.1 km

Erlebnispunkte = = = =

wunderbares Panorama schönen Almrosen Traumhafter Blick auf die Lechtaleralpen und auf St. Anton am Arlberg Die Rendlalm ist ist eine Pause wert!

Kontakt Tourismusverband St. Anton am Arlberg Dorfstraße 8, A-6580 St. Anton am Arlberg T +43(0)5446/2269, F +43(0)5446/2532 E info@stantonamarlberg.com www.stantonamarlberg.com 0

0,5

1 km

ST. ANTON AM ARLBERG

19


HOTEL TROSCHANA****

WANDERHOTEL TYROL****

Familie Matt Panoramastr. Arlberg 92, A-6572 Flirsch T +43(0)5447/5812, F +43(0)5447/58127 E info@hotel-troschana.at www.hotel-troschana.at

Familie Eberhard Falkner Arlbergstraße 77, A-6580 St. Anton am Arlberg T +43(0)5446/2340, F +43(0)5446/2363 E info@tyrolhotel.com www.tyrholhotel.com

Eingebettet in die traumhafte Bergwelt der Lechtaler Alpen und der Ferwallgruppe liegt unser Haus in Flirsch am Arlberg, im Westen von Tirol. Eine Vielzahl von tollen Wanderungen liegt zu Ihren Füßen.

Gehen Sie auf eine Entdeckungsreise besonderer Art. Erleben Sie die Lust auf Landschaft, die Freude der Vielfalt unserer Blumen-, Kräuter- und Beerenwelt.

WANDERPAUSCHALE WANDERPAUSCHALE Arlberg-Sommer-Aktiv: 7 Übernachtungen inkl. HP mit einem randvollen Angebot. Preis ab ` 279,- pro Person.

Themenwanderwochen Sommer 2009: 7 Tage HP inkl. Frühstücksbuffet, geführte Wanderungen. Preis ab ` 479,- pro Person.

*6i,&9',)6&3297

HOTEL POST**** Familie Alber Walter Schuler Weg 2, A-6580 St. Anton am Arlberg T +43(0)5446/22130, F +43(0)5446/2343 E info@hotel-post.co.at www.hotel-post.co.at Der Post-Bergsommer! Gönnen Sie sich traumhafte AktivTage in St. Anton am Arlberg. Das Hotel liegt direkt im Zentrum und verwöhnt mit feinstem Komfort und dem perfekten Rundherum! Vom exzellenten Kulinarium bis zur totalen Entspannung im Relax-Center mit Hallenbad. .LTo[SPJOL:VUULU[LYYHZZL\UK¢SH*HY[L9LZ[H\YHU[

WANDERPAUSCHALE Sommer Aktive Pauschale mit geführten Wanderungen, Nordic Walking, Golfschnuppern, Fackelwanderung mit Begleitung, Sommerstockschießen und Ballsportturniere, uvm. Preis ab ` 427,- pro Person zwischen 29. Juni und 12. September 2009. Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY t>LPURLSSLY t9LNPVUHSL2oJOL t.S\[LUMYLPL,YUkOY\UN t(SSLYNPRLYRVZ[

20 ST. ANTON AM ARLBERG

Wanderservice tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t9\JRZHJR\UK:[nJRL (kostenloser Verleih) tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU


RUND UM DEN GRATLSPITZ Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 9 km Höhendifferenz: 900 m Gehzeit: 4 - 5 h Ausgangspunkt: Alpbach Dorfzentrum Endpunkt: Alpbach Dorfzentrum Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 151 Wegnummer: A2, A3, A6, A20, A18, A23

Kurzbeschreibung Ausgangspunkt Romantikhotel Böglerhof in Alpbach Richtung Waldheim, Lärchenweg. Weiter Richtung Hösljoch/Höslkapelle (besinnliche Einkehr), vorbei an alten Bergbaustollen bis Holzalm/Zimmermoos. Über das Hauserjoch zur Bischoferalm. Hier gibt es 2 Möglichkeiten retour nach Alpbach: a) über Hausberg oder b) über Bischofen - Rossalm und Ortsteil Trat ins Dorfzentrum. Variante: von der Holzalm aus kann man auch zum Gipfel des Gratlspitzes aufsteigen. Dann weiter zur Bischoferalm.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Forst- und Waldweg, teilweise schmale Engstellen Infrastruktur: Parkplatz, Gasthöfe und Jausenstationen (Zotterhof, Holzalm, Bischoferalm), Kapelle

Höhen- und Erlebnisprofil 2000 m 1900 m 1800 m 1700 m 1600 m 1500 m 1400 m 1300 m 1200 m 1100 m 1000 m 900 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

Erlebnispunkte A A A A A

Hösljochkapelle (besinnliche Einkehr) Hösllacke (Biotop mit Libellen usw.) Holzalm mit schönem Almenboden Hauserjoch mit tollem 4-Täler-Blick Kaiserbrünnl (frisches Quellwasser)

Kontakt Alpbachtal Seenland Tourismus Zentrum 1, A-6233 Kramsach T +43(0)5336/600600, F +43(0)5336/600699 E info@alpbachtal.at www.alpbachtal.at/wandern 0

0,5

1 km

ALPACHTAL & SEENLAND

21


2. ETAPPE ADLERWEG - VON DER GAUDEAMUSHÜTTE ZUM HINTERSTEINER SEE Eckdaten Kategorie: Themenwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 12 km Höhendifferenz: 400 m Gehzeit: 6 h Ausgangspunkt: Gaudeamushütte Endpunkt: Hintersteiner See Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 301 Wegnummer: 14

Kurzbeschreibung Das Ziel der Etappe ist der Hintersteiner See. Von der Gaudeamushütte geht es zuerst ein Stück Richtung Wildpark Wochenbrunner Alm, weiter geht es zum Ellmauer Steinkreis (ein geomantisches, energetisches Kraftfeld) und zur Gruttenhütte. Die Gruttenhütte im Blickfeld wandern Sie links in Richtung Kaiser-Hochalm. Nach Verlassen des Mischwaldes teilt sich der Weg, wir folgen dem markierten Steig den Hang entlang zur Steiner Hochalm. Weiter westlich sieht man bald den Hintersteiner See.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Ein Grundmaß an Trittsicherheit ist notwendig. Der Weg führt über Forstwege, Karrenwege, Steige und eine Fahrstraße. Infrastruktur: Diverse Einkehrmöglichkeiten finden Sie auch rund um den Hintersteiner See. Einkehrmöglichkeiten auch bei der Gaudeamushütte, Wochenbrunner Alm und Gasthof Bärnstatt.

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

1800 m

=

1700 m 1600 m 1500 m 1400 m 1300 m 1200 m 1100 m 1000 m 900 m 800 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10 km

11 km 11.7 km

=

Wanderkarte

= =

Der Ellmauer Steinkreis ist ein energetisches in sich geschlossenes NaturKraftfeld in Form eines riesigen Mandalas. Sich auf diesen außergewöhnlichen Steinkreis einzulassen, bedeutet in erster Linie den Alltag inmitten herrlicher Natur hinter sich zu lassen. Oberhalb des Ortes von Scheffau, auf einer Seehöhe von 883 m, finden Sie den schönsten und saubersten Gebirgssee Tirols im Naturschutzgebiet Wilder Kaiser, der Hintersteinersee. Am See steht ein öffentliches Strandbad zur Verfügung. Hier können Sie nach einer Wanderung wieder Kraft tanken. Wildpark Wochenbrunneralm Gasthaus Wochenbrunneralm, Gruttenhütte, Gaudeamushütte

Kontakt Familienregion Wilder Kaiser Dorf 35, A-6352 Ellmau T +43(0)50509, F +43(0)5050955 E office@wilderkaiser.info www.wilderkaiser.info 0

1

2 km

22 WILDER KAISER


AKTIVHOTEL HOCHFILZER**** Familie Hochfilzer Dorf 33, A-6352 Ellmau T +43(0)5358/2501, F +43(0)5358/3152 E info@hotel-hochfilzer.com www.hotel-hochfilzer.com Natur erleben - 4 **** geniessen - unser beliebtes Hotelmotto! Unser freundliches Team und der besondere Sportund Naturguide Didi sind immer für Sie da. Viel Erholung garantiert auch die Badelandschaft (430 qm).

WANDERPAUSCHALE Bergluft schnuppern: Preis ab ` 248,- pro Person.

HOTEL ALPENHOF BRIXEN**** Steinhauser Hotel GmbH Weidach 8, A-6364 Brixen im Thale T +43(0)5334/88320, F +43(0)5334/883269 E info@alpenhof-brixen.com www.alpenhof-brixen.com 4 Sterne Hotel in ruhiger Lage inmitten der Kitzbüheler Alpen-Brixental, mit Hotelbar, Restaurant mit Wintergarten, Hallenbad, Wellnessbereich. Gästeprogramm mit z.B. Bergfrühstück, Nordic Walking Kurse, geführte Wanderung, Vitalprogramm usw.

WANDERPAUSCHALE Bergsommer erleben & geniessen: 7 Übernachtungen inkl. HP, 6 Tage Kitzbüheler Alpen Sommer-Card, Bergfrühstück am Filzalmsee, Nordik-Walking Stunde, geführte Wanderung, Wanderkarte pro Zimmer, 1 Teilmassage, Bademantel, alle Abgaben und Steuern. Preis ab ` 405,- pro Person. Küche und Keller t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t/V[LSIHY t9LNPVUHSL2oJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t5VYKPJ>HSRPUN0UZ[Y\R[VY

*6i,&9',)6&3297

WILDER KAISER

23


AKTIVER GENUSS IM ZILLERTAL Eckdaten I I I I I I I

1.000 km Wanderwege aller Schwierigkeitsgrade Lage zwischen 520 und 3.500 Höhenmetern 55 Dreitausender 379 km² Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen 12 Sommer-Bergbahnen 130 Hütten mit kulinarischen Köstlichkeiten aus regionalen Naturprodukten 7 Klettersteige

Kurzbeschreibung So unterschiedlich die Ansprüche, so vielfältig sind auch die über 1.000 km Wander- und Bergsteigerrouten des Zillertals. Ob gemütlicher Wanderer, Nordic Walker oder ambitionierter Alpinist - jeder Bergfreund findet im Zillertal die Tour, die seinen Wünschen und Fähigkeiten entspricht. Über sanfte Almwiesen, entlang schillernder Bergseen, durch donnernde Schluchten und mystische Höhlen, vorbei an faszinierenden Felsformationen, über kantige Bergkämme bis hinauf in die atemberaubende Gletscher-Welt des Hochgebirgs-Naturpark Zillertaler Alpen! Bei jedem Schritt spürt man dabei die Natur, wie sie die Kraft zurückbringt. Dem Alltag entfliehen und einen klaren Kopf bekommen lautet die Devise. Zwischen den sportlichen Höchstleistungen laden über 130 Schutzhütten, Jausenstationen, Berggasthöfe und Almen zum Verweilen ein und bewirten ihre Gäste mit Zillertaler

Wanderkarte

Naturprodukten und Spezialitäten aus der Region. So wird eine Wanderung oder Bergtour auch zu einem kulinarischen Erlebnis. Für größtmögliche Flexibilität sorgen die Zillertaler SommerBergbahnen. Sie bringen Wanderer mit Lust auf Weitblick bequem und in Windeseile in hochalpine Landschaften. Und die Zillertal Activcard ist dabei der ideale Begleiter. Sie ist Ticket für Seilbahn, Bahn und Bus sowie Eintritts- und Ermäßigungskarte zugleich. Zillertal Activcard - alle Vorteile auf einen Blick: I Täglich eine Berg- und Talfahrt mit einer von 12 Seilbahnen I Freier Eintritt in alle 6 Freischwimmbäder I Freie Benützung der meisten öffentlichen Verkehrsmittel der Region I Eintritt zur Sternwarte (+ Planetarium) Königsleiten I Mindestens 10 % Ermäßigung bei über 50 Vorteilspartnern im und ums Zillertal

Erlebnispunkte I

I I I I

Ganzjahres-Skigebiet Hintertuxer Gletscher mit Panoramaterrasse auf 3.250 m Seehöhe Erlebnissennerei Zillertal Alpenachterbahn - Arena Coaster Erlebnistherme Zillertal Zillertal Dampfzug

Kontakt Zillertal Tourismus GmbH Bundesstraße 27d A-6262 Schlitters/Zillertal T +43(0)5288/87187 F +43(0)5288/871871 E info@zillertal.at www.zillertal.at

24 ZILLERTAL


ALPENHOF**** Familie Stöckl Nr. 125, A-6281 Gerlos T +43(0)05284/5374, F +43(0)05284/537455 E hotel@alpenhof-gerlos.at www.alpenhof-gerlos.at Eine Ferien- und Familienidylle mit höchstem Komfort, großzügigen Suiten, familienfreundlichen Appartements und gemütlichen Zimmern. Der Erholungspark sowie die große Wohlfühloase laden zum Träumen ein. Kulinarisch werden Sie verwöhnt mit Wahlmenüs, kalten und warmen Vorspeisen und großzügigen Dessert- und Nachmittagsbuffet.

WANDERPAUSCHALE 5 Tage geführte Wanderungen mit Wellness-Aktiv und gratis Wanderkarte ab ` 780,- für 2 Personen. Familienangebot: 7 Tage Halppension in der Suite 1 (50 qm) ab ` 1020,- für 3 Personen. Küche und Keller t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY t=VSS^LY[RoJOL t9LNPVUHSL2oJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLY[H_P tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU

HOMEPAGE BESUCHEN SIE ÖSTERREICHS WANDERDÖRFER IM INTERNET www.wandern-in-oesterreich.at

EUROPAWANDERHOTEL TUXERTAL**** Familie Grubauer Lanersbach 338, A-6293 Tux T +43(0)5287/8577, F +43(0)5287/857744 E info@tuxertal.at www.tuxertal.at

ÜBER 800 TOUREN ONLINE!

„Das Bergsteigen war seit jeher unsere Leidenschaft und wir freuen uns das Glück eines Gipfelsiegs mit unseren Gästen teilen zu dürfen“ sagt der Chef des Hauses, Hermann Grubauer.

WANDERPAUSCHALE 7 Tage HP, täglich 3 verschiedene geführte Wanderungen, Erlebnishallenbad, Saunen. Preis ab ` 469,- pro Person. *6i,&9',)6&3297

ZILLERTAL

25


GRATLSPITZ Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 4,6 km Höhendifferenz: 893 m Gehzeit: 2,5 h Ausgangspunkt: Holzalmhöfe oder Klinglerhof Thierbach Endpunkt: Gratlspitz Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 301 Wegnummer: 10

Kurzbeschreibung VON THIERBACH ÜBER HOLZALM oder KLINGLERHOF BRIXENTALER HOLZALM ZUM GRATLSPITZ (1.893 m) Vom Thierbach auf der Straße in westlicher Richtung ca. 4 km bis zur Abzweigung nach Kundl. Geradeaus weiter über die Brücke zum „Klinglerhof“ (Jausenstation) oder bei der Kapelle rechts auf der Asphaltstraße bis zu den „Holzalmhöfen“. Erst durch das Almgebiet, zur Jausenstation Holzalm, weiter durch den Wald, auf zum Teil sehr steilem Weg zum Gipfel. Gehzeit ca. 2,5 h auf dem Weg Nr. 10.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Almgebiet, durch den Wald, Schotter Infrastruktur: Jausenstationen auf dem Weg (Klinglerhof und Holzalm)

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

2000 m

F

1900 m 1800 m 1700 m 1600 m 1500 m

F

1400 m 1300 m 1200 m 1100 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

4.6 km

F

Wanderkarte

F

Am Gipfel bietet sich ein wunderbarer Ausblick auf das Hochtal Wildschönau, auf der anderen Seite ins Nachbartal, das Alpbachtal. Der Rückweg ist über das Kaiserbrünnl -Hösljoch mit der schönen Höslkapelle möglich. Thierbach ist das kleinste und wohl romantischste der 4 Wildschönauer Kirchdörfer und sehr sehenswert. Gelegen auf 1.150 m Seehöhe besteht der Ort nur aus der Pfarrkirche, der Volksschule, einigen Wohn- und Bauernhäusern und 2 Wirten. Das Silberbergwerk „Lehenlahn“ in Thierbach gibt einen historischen Rückblick auf die Wildschönauer Knappentradition (mit mittelalterlichem Stollenlabyrinth, Märchenstollen für Kinder uvm.)

Kontakt Tourismusinformation Wildschönau Oberau 337, A-6311 Wildschönau T +43(0)5339/82550, F +43(0)5339/825550 E info@wildschoenau.com www.wildschoenau.com 0

0,5

1 km

26 WILDSCHÖNAU


WILDSCHÖNAU BERGSOMMER UND GENUSSHERBST – WILDSCHÖNAU FÜR DIE „WILD-SCHÖNSTEN“ TAGE DES JAHRES! Tourismusverband Wildschönau, Oberau 337, A-6311 Wildschönau T +43 (0)5339/8255, F +43 (0)5339/8255-50 E : info@wildschoenau.com www.wildschoenau.com Das Tiroler Hochtal Wildschönau liegt auf halber Strecke zwischen der Grenze zu Bayern und der Landeshauptstadt Innsbruck auf einer Seehöhe von 828 bis 1.150 m. Mit seinen vier Kirchdörfern Niederau, Oberau, Auffach und Thierbach eröffnet die Wildschönau eine Welt für sich. Wandern ins Glück - in der Wildschönau Schritt für Schritt zu neuen Hochgefühlen in der Wildschönau: Ob geführte Bergtouren oder Gipfelgenuss auf eigene Faust, Erlebniswanderungen auf den Höhen oder Kulturausflüge am Talboden – der Wanderlust sind keine Grenzen gesetzt. 300 km markierte und gepflegte Wanderwege führen vom Tal hinauf auf die Almen und Grate der Kitzbüheler und Zillertaler Alpen, vorbei an blühenden Wiesen und schattigen Wäldern. Unterwegs laden urig-gemütliche Almhütten und aussichtsreiche Rastplätze zum Innehalten und Kraft tanken ein. Viermal wöchentlich werden geführte Erlebnis-Wanderungen auf die Beine gestellt, die mit der Wildschönau-Card allesamt kostenlos sind. Abgerundet wird das Angebot durch viele andere Sportmöglichkeiten, Kulturangebote und kleine aber feine Veranstaltungen!

„Wildschönauer Bergsommer“ 7 Übernachtungen inkl. Wanderprogramm und WildschönauCard mit vielen Sport- und Freizeitleistungen (Freibad, Kinderprogramm, Tennis, gef. Wanderungen, Museen). Im Hotel/Gasthof *** mit HP ab EUR 290,- p. Person In einer Frühstückspension oder Urlaub am Bauernhof ab EUR 164,- p. Person Im Ferienappartement ab EUR 357,- pro Familie „Genussherbst Wildschönau“ 7 Übernachtungen im Hotel/ Gasthof *** mit Geniesserhalbpension und Wanderpass der Wildschönauer Bergbahnen ab EUR 278,- pro Person Buchbar beim Tourismusverband Wildschönau!

WILDSCHÖNAU

27


SONNENKOGEL FRIEDRICHSHAFENER HÜTTE Eckdaten Kategorie: Themenwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: schwer Länge: 12,7 km Höhendifferenz: 600 m Gehzeit: 1 h bis Sonnenkogel, 2,75 h bis Friedrichshafener Hütte Ausgangspunkt: Galtür - Dorf Endpunkt: Galtür - Dorf Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 372

Kurzbeschreibung Talwanderwegeinstieg (Dorfplatz) - Nach Überqueren der Brücke des Vermuntbaches rechts ansteigend bis Abzweigung Sonnenkogel (Wegweiser), weiter auf schmalem Wiesenweg bis Sonnenkogel (1.750 m). Nach 100 m erneut Wegweiser für Abstieg Tschafein oder Themenweg – 1.000-Höhenmeterweg – Friedrichshafener Hütte, dieser führt durch die Lawinenverbauungen bis hinauf zum Fahrweg Richtung Friedrichshafener Hütte. Abstieg: entweder gleicher Weg zurück oder Fußweg zum Parkplatz - Galtür.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Landschaft: Wiesen, Aufforstungen, hochalpine Gebirgslandschaft Infrastruktur: Friedrichshafener Hütte

Höhen- und Erlebnisprofil 2600 m 2500 m 2400 m 2300 m 2200 m 2100 m 2000 m 1900 m 1800 m 1700 m 1600 m 1500 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

Erlebnispunkte Gute Aussicht auf: @ Jamtalgletscher @ Hintere und Vordere Jamspitze @ Aussicht Ballunspitze @ Valülla @ Gorfenspitze

Kontakt Tourismusverband Paznaun - Ischgl Dorfstraße 43, A-6561 Ischgl T +43(0)50990, F +43(0)50990/199 E info@paznaun-ischgl.com www.paznaun-ischgl.com 0

0,5

1 km

28 PAZNAUN

8 km

9 km

10 km

11 km

12 km12.7 km


HOTEL ZONTAJA*** Familie Wiltsche Unterrain 86 a, A-6563 Galtür T +43(0)5443/8538, F +43(0)5443/85388 E zontaja@galtuer.at www.zontaja.at Erstes Alles-Inklusive-Hotel in der Silvretta Region-Galtür. Das Hotel Zontaja ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre alpinen Genuss- und Erlebniswanderungen in der SilvrettaVerwallgruppe.

*6i,&9',)6&3297

SICHERHEIT SICHERHEIT IM BERGLAND DIE WICHTIGSTEN TELEFONNUMMERN

NOTRUFNUMMERN ★★★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★★★

EURO NOTRUF 112

ÖSTERREICH 140

DEUTSCHLAND 19 222

SCHWEIZ 1414

ITALIEN 118

WETTERBERICHTE IN ÖSTERREICH PERSÖNLICHE BERATUNG 0512 - 291600

OSTALPEN

0900 91 156682

ALPENWETTERBERICHT

REGIONALWETTER

0900 91 156681

0900 91 156680

Quelle: Bergwandern Sicherheitstipps, Österreichisches Kuratorium für Alpine Sicherheit

PAZNAUN

29


VIRGENTAL - UMBALFÄLLE Eckdaten Kategorie: Themenwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge: 7,1 km Höhendifferenz: 620 m Gehzeit: 2 - 3 h Ausgangspunkt: Parkplatz Ströden - Prägraten Endpunkt: Clarahütte Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 123 Wegnummer: 911

Kurzbeschreibung Wie kaum in einem anderen Tal der Hohen Tauern zeigt sich die landschaftsformende Wirkung und das Wesen eines Gletscherbaches in so beeindruckender Weise wie am Wasserschaupfad mit den prächtigen Stufenfällen der Isel. Vom Parkplatz Ströden gelangt man in etwa 30 Minuten zum Ausgangspunkt. Die Wanderung am Wasserschaupfad dauert etwa ein bis zwei Stunden bei ca. 130 m Höhenunterschied. Wer weiter wandern möchte, folgt dem Steig zur Clarahütte, die in knapp zwei Stunden erreichbar ist.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Leichte Wanderung durch die faszinierende Natur des Nationalparks Hohe Tauern. Infrastruktur: Parkplätze vorhanden, Einkehrmöglichkeit Almgasthaus Islitzeralm (1.513 m), Berggasthaus Pebellalm (1.520 m), Clarahütte (2.038 m)

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

2200 m 2100 m

A

2000 m 1900 m 1800 m 1700 m

A

1600 m 1500 m 1400 m 1300 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7.1 km

A A

Wanderkarte

Unschwierige Wanderung zu einem der letzten noch unverbauten Gletscherbäche an der Südabdachung der Hohen Tauern Ausgangspunkt für den 1. Wasserschaupfad Europas mit seinen gewaltigen Wasserfällen des Oberlaufs der Isel. Die besten Blicke erhascht man an mehreren Aussichtspunkten Viele am Weg angebrachte Schautafeln erzählen eine Menge Wissenswertes über diese besondere Schlucht.

Kontakt

0

1

2 km

Tourismusinformation Osttirol Nationalparkregion Hohe Tauern Rauterplatz 1, A-9971 Matrei in Osttirol T +43(0)50/212500 E nationalpark@osttirol.com www.osttirol.com

30 NATIONALPARKREGION HOHE TAUERN OSTTIROL


JAGDHAUSALMEN Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge: 6,5 km Höhendifferenz: 300 m Gehzeit: 4 h Ausgangspunkt: Parkplatz Alpengasthaus Oberhaus Endpunkt: Jagdhausalmen Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 181 Wegnummer: 111

Kurzbeschreibung Vom Alpengasthaus Oberhaus folgt man dem Steig taleinwärts durch den Zirben- und Lärchenwald und trifft nach 30 Minuten auf den Almfahrtweg zum Klammljoch. Dieser führt uns zu den Seebachalmen und weiter zum Almdorf der Jagdhausalmen. Sie besteht aus 15 Steinhäusern und einer Kapelle, die unter Denkmalschutz sind. Das hintere Defereggental ist noch uralte Kulturlandschaft, die von Südtiroler Bauern bewirtschaftet wird.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Ausgehend vom Alpengasthaus Oberhaus geht die asphaltierte Straße über in einen Schotterweg. Die Wegbeschaffenheit ist ideal für eine schöne Bergwanderung. Infrastruktur: Zufahrt: von St. Jakob im Defereggental nach Erlsbach, weiter zum Alpengasthaus Oberhaus (1.700 m); Mautstraße.

Höhen- und Erlebnisprofil 2300 m 2250 m 2200 m 2150 m 2100 m 2050 m 2000 m 1950 m 1900 m 1850 m 1800 m 1750 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

6.5 km

Erlebnispunkte D D

D

Größter zusammenhängender Zirbenwald Die Jagdhausalmen, gelegen im Nationalpark Hohe Tauern am Ende des Osttiroler Defereggentals, gehören zu den ältesten Almen Österreichs Oberhalb des Almdorfes liegt versteckt hinter einem Moränenwall ein kleiner, kreisrunder See, das Pfauenauge!

Kontakt Tourismusinformation Osttirol - Urlaubsregion Defereggental Unterrotte 44, A-9963 St. Jakob T +43(0)50/212600 E defereggental@osttirol.com www.osttirol.com 0

1

2 km

DEFEREGGENTAL

31


GOLZENTIPP Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 2,1 km Höhendifferenz: 270 m Gehzeit: 1 h Ausgangspunkt: Bergstation Sesselbahn Golzentipp Endpunkt: Golzentipp (2.317 m) Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 182 Wegnummer: 44

Kurzbeschreibung Von der Bergstation führt der Weg zuerst links hinauf zum Bergrücken und dort entlang der Skiabfahrt, die im zweiten Abschnitt etwas steiler wird. Nun beginnt eine fast ebene Passage und man erreicht den idyllisch gelegenen, in einer Mulde versteckten Jochsee, der zu einer Rast einlädt. Im Anschluss daran leitet der Weg knapp oberhalb der „Kutteschupfen“, einem Heuhüttenensemble, vorbei hinauf auf den Hausberg der Tilliacher, den Golzentipp.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Der Blick reicht im Norden bis zu den Hohen Tauern bzw. der Schobergruppe, im Osten zu den Lienzer Dolomiten und ins Lesachtal, im Süden zu den Karnischen Alpen und im Westen zu den Sextener Dolomiten und weit hinein ins Südtiroler Pustertal. Infrastruktur: Zufahrt: Lesachtal - Obertilliach - Parkplatz Sesselbahn Golzentipp. Gemütliche Einkehrmöglichkeit im Panorama Restaurant Conny Alm (2.050 m).

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

2300 m

D D D

2250 m 2200 m 2150 m

D

2100 m 2050 m 0 km

1 km

2 km

2.1 km

Jochsee Traumhafter Blick auf den Großglockner „Kutteschupfen“ - ein altes Hüttenensemble Für Blumenliebhaber besonders interessant ist hier der Frühsommer, wenn der Enzian die Bergwiesen rund um die Kutteschupfen in ein Blumenmeer verwandelt.

Wanderkarte

Kontakt

0

0,5

1 km

32 HOCHPUSTERTAL

Tourismusinformation Osttirol Ferienregion Hochpustertal Sillian 85, A-9920 Sillian T +43(0)50/212300, E hochpustertal@osttirol.com www.osttirol.com


BÖSES WEIBELE Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 6,4 km Höhendifferenz: 1.016 m Gehzeit: 3,5 h Ausgangspunkt: Sternalm Endpunkt: Gipfel Böses Weibele (2.521 m) Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 182 Wegnummer: 321

Kurzbeschreibung Von der Jausenstation Sternalm führt der beliebte „Märchensteig“ im Wesentlichen am rechten Rand der Kamm-Skiabfahrt empor, vorbei am Bergerstöckl bis zur Hochsteinhütte (2.025 m). Von dort geht es in westliche Richtung mit wenig Steigung den Kamm entlang weiter: Erst die letzten Höhenmeter führen über einen leicht felsigen Grat zum Gipfelkreuz.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Herrlicher Rundblick - im Süden weit in die Südtiroler Dolomiten hinein (Schusterspitze, Drei Zinnen) - im Westen herrlicher Blick ins Iseltal, die Venediger-, Glockner- und Hochschobergruppe Infrastruktur: Zufahrt: mit Hochsteinsessellift (I + II) bis zur Sternalm (1.500 m) oder über die Forststraße von Leisach. Gemütliche Einkehrmöglichkeiten bei der Hochsteinhütte auf 2.025 m.

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

2600 m

A A A A

2500 m 2400 m 2300 m 2200 m 2100 m 2000 m 1900 m 1800 m

Herrlicher Blick auf die Lienzer Dolomiten Wanderung über den Märchensteig Gipfel des Bösen Weibele Abstieg über den Pustertaler Almweg möglich

1700 m 1600 m 1500 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

6.4 km

Wanderkarte

Kontakt

0

1

2 km

Tourismusinformation Osttirol Ferienregion Lienzer Dolomiten Europaplatz 1, A-9900 Lienz T +43(0)50/212400 E lienz@osttirol.com www.osttirol.com

LIENZER DOLOMITEN

33


IMMER DEM SÜDUFER DES MILLSTÄTTER SEES ENTLANG Eckdaten Kategorie: Themenwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 17,8 km Höhendifferenz: 240 m Gehzeit: 6 - 6,5 h Ausgangspunkt: Strandbad Ferndorf Endpunkt: Steinerbucht Seeboden Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 221 Wegnummer: 2, 101, 23, 5 steve.haider.com, Archiv: MTG

Kurzbeschreibung Vom Strandbad Ferndorf führt die Strecke entlang des unverbauten Südufers des Millstätter Sees bis zur „Laggerbucht“ von dort hinauf nach Grossegg und weiter zum Egelsee. Vom Egelsee führt der Weg Nr. 23 bis nach St. Sigmund von wo man über St. Wolfgang nach Seeboden gelangt.

Infrastruktur: Mehrere Schiffsanlegestellen am Weg ermöglichen eine bequeme Schiff-Rückfahrt; Gasthof Laggerhof, Gasthof Lug ins Land, Gasthof Simeter und Gasthof St. Wolfgang

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: meist direkt entlang des Millstätter See Südufers; Forststraßen bzw. Wanderwege

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

2050 m 1900 m 1750 m 1600 m 1450 m 1300 m 1150 m 1000 m 850 m 700 m 550 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

Wanderkarte

7 km

8 km

9 km 10 km 11 km 12 km 13 km 14 km 15 km 16 km

17.8 km

t Bank im See – der „Logenplatz“ am Millstätter See t Rastplätze entlang des Weges mit der Millstätter See Bank, die zum Verweilen einlädt t Hochgosch – Opferstein und Pechsteine als Relikte der Geschichte t Naturjuwel Egelsee: Das „Moorjuwel“ Egelsee liegt, eingebettet in eine Waldlandschaft, auf dem Höhenrücken zwischen dem Millstätter See und dem Unteren Drautal t Fischereimuseum Seeboden t Kirche St. Wolfgang

Kontakt

0

1

2 km

34 MILLSTÄTTER SEE

Infocenter Millstätter See Thomas-Morgenstern-Platz 1 A-9871 Seeboden T +43(0)4766/3700, F +43(0)4766/37008 E info@millstaettersee.at www.millstaettersee.at


HOTEL ALEXANDERHOF****

BIOHOTEL ALPENROSE****

J.u.K. Obweger GesmbH Alexanderhofstraße 16, A-9872 Millstatt T +43(0)04766/2020, F +43(0)04766/202070 E alexanderhof@peak.at www.alexanderhof.at

Familie Obweger-Theuermann Obermillstatt 84, A-9872 Millstatt T +43(0)4766/2500, F +43(0)4766/3425 E info@biohotel-alpenrose.at www.biohotel-alpenrose.at

Genießen Sie den herrlichen Panoramablick auf die umliegende Bergwelt und lassen Sie sich im Wellness-, Beautybereich mit Top-Angeboten so richtig verwöhnen.

„Anders als alle anderen“ - mit diesen „4 A(aahs)“, sowie einem mehr als außergewöhnlich guten Gesundheits- und Wellnessangebot verlockt unser Haus Gäste zum ganzheitlichen „Kuschelurlaub“.

WANDERPAUSCHALE Berg und See Berührung: 5 Tage, HP, Komfortzimmer, Benützung der Wellness und Saunalandschaft, uvm. Preis ab ` 224,- pro Person. *6i,&9',)6&3297

WANDERPAUSCHALE „Alpenrosenwoche“ - 7 Nächte. Preis ab ` 679,- pro Person. *6i,&9',)6&3297

FAMILIENHOTEL POST**** Familie Sichrowsky Mirnockstraße 38, A-9872 Millstatt T +43(0)4766/2108, F +43(0)4766/2777 E info@familienhotelpost.com www.familienhotelpost.com Als führendes Kinderhotel am Millstätter See ist „bewusst urlauben - wandern mit Kindern und Jugendlichen“ ein Schwerpunkt unseres großen Urlaubsangebotes. Geheizte Badelandschaft, Privatbadestrand, Kinderbetreuung.

WANDERPAUSCHALE Familien-Wander-Wochenpauschale für 2 Erwachsene und 2 Kinder (alles inkl.). Preis ab ` 1.225,-. *6i,&9',)6&3297

MILLSTÄTTER SEE

35


NORDIC WALKING IN DEN „NATIONALPARK NOCKBERGE“ Eckdaten Kategorie: Nordic Walking Strecke Routenführung: Rundweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 7,5 km Höhendifferenz: 168 m Gehzeit: 1 - 2,5 h Ausgangspunkt: Bergstation Nationalparkbahn Brunnach Endpunkt: Bergstation Nationalparkbahn Brunnach Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 221 Wegnummer: 161, 13

Kurzbeschreibung Sie haben die Wahl zwischen drei Nordic Walking-Routen. Leicht. Mittel. Schwer. Perfekt markiert und mit Info-Points versehen. Inmitten einer atemberaubenden Landschaft und in gesunder Höhenlage auf gut begehbaren Wanderwegen. Von der Bergstation Brunnach über die Brunnachhöhe-MurmelgratRote Burg- Pfannsee -St. Oswalder Bockhütte - Brunnachhöhe. Und anschließend relaxen im neuen Thermal Römerbad eine wahre Wellnessoase mit 13 unterschiedlichsten Saunen eröffnen eine Welt voller Schönheit.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Sehr gut markierter und beschilderter Weg, ausgehend von der Bergstation Nationalparkbahn Brunnach. Von der St. Oswalder Bockhütte bis zum Ausgangspunkt befindet sich ein Fahrweg. Wegbeschaffenheit: Schotter. Infrastruktur: Panorama-Restaurant Nock In, St. Oswalder Bockhütte

Höhen- und Erlebnisprofil 2450 m 2350 m 2250 m 2150 m 2050 m 1950 m 1850 m 1750 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

7.5 km

Erlebnispunkte C C C

Nationalparkbahn Brunnach Nordic Walking Leitsystem mit Angaben über Streckenlänge, Standort, Wegstrecke, Kalorienverbrauch etc.

Kontakt

0

0,5

1 km

36 BAD KLEINKIRCHHEIM / NOCKBERGE

Nockberge Tourismus Marketing GmbH Dorfstraße 30, A-9546 Bad Kleinkirchheim T +43(0)4240/20600, F +43(0)4240/8537 E office@nockberge.at, www.nockberge.at E info@badkleinkirchheim.at, www.badkleinkirchheim.at


HARMONY’S BAD KLEINKIRCHHEIM**** Hotel Kirchheimerhof, Kärntnerhof & Prägant Harmony’s Informations- und Verkaufsbüro Kirchheimer Weg 6, A-9546 Bad Kleinkirchheim T +43(0)4240/8711, F +43(0)4240/8722 E info@hhbkk.at www.harmonys.at 3 Hotels - eine Urlaubswelt ... in den familiär geführten 4-Sterne-Hotels. Gelegen im Herzen von Bad Kleinkirchheim, in unmittelbarer Nähe zu den Thermen, Pisten und Wanderwegen. Erleben Sie eine neue Art des Wohlbefindens gepaart mit Kärntner Gastlichkeit. Genießen Sie den „WellharmonyBonus”: Wohnen in einem der 3 „Harmony’s” und alle Einrichtungen der anderen 2 Hotels kostenlos benutzen.

WANDERPAUSCHALE Harmony’s Wanderwochen: Kirchheimer Frühling. Almrauschzeit in den Nockbergen. Duftwandeln auf den Spuren von „Speick“. Das Lärchengold erleben… 7 Nächte im Doppelzimmer, wöchentlich begleitete Wanderungen mit Ihren Gastgebern, Energie tanken in unseren Harmony SPA Wohlfühlwelten, Wandern-Wellness: 1 x erfrischende Fußmassage (25 min.), Harmony Bonus: eine zünftige Hütteneinkehr! Preis ab ` 490,- pro Person.

Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY t>LPURLSSLY t=PLSMkS[PNNLZ\UKL2oJOL t9LNPVUHSL2oJOL t.S\[LUMYLPL,YUkOY\UN Familien tPUKP]PK\LSSL2PUKLYIL[YL\\UN t2PUKLYZWPLSWSH[a

*6i,&9',)6&3297

Wanderservice tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLY[H_P tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU Wellness t.LZ\UKOLP[ZWYVNYHTT t:VSHYP\T t4HZZHNLPT/H\Z t)LH\[`HUNLIV[LPT/H\Z t>HZZLYSHUKZJOHM[ t:H\UH t+HTWMIHK t-P[(R[P]WYVNYHTTPT/H\Z

BAD KLEINKIRCHHEIM / NOCKBERGE

37


TURRACHER HÖHE Tourismusverein Turracher Höhe Nr. 218, A-8864 Turracher Höhe T +43(0)4275/83920, F +43(0)4275/839210 E info@turracherhoehe.at www.turracherhoehe.at Drei idyllische Bergseen, eingebettet in die sanften und doch imposanten Nockberge, machen das Hochplateau der Turracher Höhe aus. Der Bergsommer bietet Vielfalt und Abwechslung in wunderschöner Natur: Vom flachen Bergspaziergang und leichten Wanderungen, etwa am 3-SeenWeg, bis zu anspruchsvollen Bergtouren auf die höchsten Nocken.

WANDERPAUSCHALE Der ideale Ausgangspunkt für viele Wanderungen, die Sie unter dem Motto „mehrBergeLeben“ erleben können. 7 Übernachtungen/ HP im DZ, uvm. Preis ab ` 299,- pro Person. Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t=PLSMkS[PNNLZ\UKL2oJOL

*6i,&9',)6&3297

HOTEL ESCHENHOF**** Familie H. u. G. Ortner Wasserfallweg 12, A-9546 Bad Kleinkirchheim T +43(0)4240/8262, F +43(0)4240/826282 E hotel@eschenhof.at www.eschenhof.at Das 4-Stern-Hotel Eschenhof ist der kompetente Partner für Wanderungen in den Nockbergen, ob bei geführten Wanderungen oder allein. Rucksack, Wanderstock und auf Wunsch das Jausenpaket stehen bereit.

WANDERPAUSCHALE Nockberge-Wanderwochen im Eschenhof: 7 Nächte im DZ/ HP, geführte Wanderungen, uvm. Preis ab ` 548,- pro Person.

38 BAD KLEINKIRCHHEIM / NOCKBERGE

Wanderservice tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU


WOLAYERSEE Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 6,7 km Höhendifferenz: 812 m Gehzeit: 3 h Ausgangspunkt: Hubertuskapelle - Nostra Endpunkt: Wolayersee Hütte Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 182 Wegnummer: 20, 439

Kurzbeschreibung Von der Hubertuskapelle führt der Forstweg entlang bis zur Unteren Wolayeralm. Hier beginnt der Weg anzusteigen und nach einigen Serpentinen stehen wir vor dem Sprudelbach (schöner Wasserfall). Nach kurzer Zeit erreichen wir das Plateau der Oberen Wolayeralm. Von dort geht es dann weiter durch eine Senke, wo wir bereits das Denkmal für die Gefallenen des 1. Weltkrieges beim Wolayersee erblicken. Nach einer Wanderung von ca. 1 Stunde erreichen wir das Ziel – die Wolayerseehütte am Wolayersee.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Forstweg mit der Möglichkeit Abkürzungen über einen Gehweg zu nehmen; Infrastruktur: Parkplatz an der Hubertuskapelle im Wolayer Tal. Fahrmöglichkeit noch weiter bis zur Unteren Wolyer Alm. Dort ist der Schranken! Übernachtungsmöglichkeit auf der Hütte (AV-Hütte). Die Wanderung ist Teil des Karnischen Höhenweges 403 (Friedensweg). Detailinformationen zur Wandertour erhalten Sie unter +43(0)4716/24212 oder auf www.lesachtal.com

Höhen- und Erlebnisprofil 2100 m 2000 m 1900 m 1800 m 1700 m 1600 m 1500 m 1400 m 1300 m 1200 m 1100 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

6.4 km

Erlebnispunkte B B B B B

Wolayersee, malerisch gelegen mit Kletterzentrum Geotrail - Geschichte hautnah erleben (Fossilien, etc.) Karnischer Höhenweg (Weitwanderweg) Klettersteig Hohe Warte Grenzüberschreitende Wanderungen nach Italien

Kontakt Kärntens Naturarena Hauptstraße 14, A-9620 Hermagor T +43(0)4282/3131, F +43(0)4282/313131 E info@naturarena.com www.naturarena.com 0

1

2 km

KÄRNTENS NATURARENA

39


Themen auf der Spur: Fast täglich fßhrt Sie eine Themenwanderung in die Kultur, das Brauchtum oder die Kulinarik des Lesachtales. Bei den Mßhlen in Maria Luggau sind Sie beim Kornmalen dabei und sehen einen alten Film ßber die Wasserkraft zur Jahrhundertwende! Bei der Kräuterfßhrung bekommen Sie Einblick in die Vielfalt der Natur und der Heil- bzw. WßrzmÜglichkeiten sowie Tipps fßr zu Hause!. Apropos Kulinarik: Eine ganz besondere Tour mit Einkehr in den verschiedenen GasthÜfen mit begleiteten Menß machen Sie bei der Kulinarischen Wanderung.

Tourismusverband Lesachtal 9653 Liesing 29, Tel: +43 (0)4716/24212 info@lesachtal.com www.wanderopening.at, www.lesachtal.com

KÄRNTNER WANDEROPENING 2009 Kärnten startet in die Wandersaison. Rein in die Bergschuhe und los geht’s mit einem umfangreichen Programm rund ums Wandern und die Berge! 20. bis 31. Mai 2009

Die Wandersaison ist erÜffnet – auf zum Wanderopening, Samstag, 23. Mai Erfahrene Wanderfßhrer begleiten Sie bei der Wanderopening-Bergtour. Alternativ gibt es eine gemßtliche Wanderung zum Almfest ab 11 Uhr mit Musik, Lesachtaler Kost und Almgaudi aufwartet.

Die Wandersaison beginnt im Lesachtal: Auf zum Kärntner Wanderopening! Nachdem der Schnee sich von den Bergen verabschiedet hat, macht er Platz fßr die Wanderer und Mountainbiker! Das Lesachtal steht ganz im Zeichen der Musik und des Wanderns: Beim Kärntner Wanderopening erleben Sie vielfältiges Wandern mit Thementouren, Kulinarik oder Klettern. Mountainbiker starten vom Tuffbad aus auf die Samalm zur ersten Tour!

Pauschalangebot: tVKLYjILYUHJO[\UNLUVKLY;HNL tRVTMVY[HISLAPTTLYVKLY(WWHY[LTLU[Z t-YoOZ[oJRZI\MML[3LZHJO[HSLY3HUK^PY[ZJOHM[ZWYVK\R[L t;OLTLU^HUKLY\UN4oOSLUVKLY2YHM[X\LSSL9HKLN\UK t.LMoOY[L;HNLZ^HUKLY\UN Preis pro Person ab `139,-/Halbpensionszuschlag `35,-

HAUS SONNBICHL

BERGHOTEL PRESSLAUER***

Familie Thurner Neusach 72, A-9762 WeiĂ&#x;ensee T +43(0)4713/2390, F +43(0)4713/239054 E urlaub@haussonnbichl.com www.haussonnbichl.com

Familie Presslauer Kreuth 18, A-9631 Jenig T +43(0)4285/209, F +43(0)4285/2098 E mail@berghotel-presslauer.at www.berghotel-presslauer.at

Entspannen und erholen Sie sich in einer wunderschĂśnen und naturbelassenen Umgebung. GenieĂ&#x;en Sie den herrlichen Seeblick von Ihrer komfortabel eingerichteten Ferienwohnung aus und wandern sie nach Herzenslust.

Das kleine familiäre Hotel auf der Sonnenterasse des Gailtales mit der persÜnlichen Note und dem traumhaften Panoramablick. Erleben Sie einen unvergesslichen Urlaub und lassen Sie die Seele baumeln.

WANDERPAUSCHALE 7 Nächte mit HP, 1 Wanderung, Nordic Walking Kurs, inkl. 1 Bergsteigerjause, uvm. Preis ab ` 290,- pro Person.

40 KĂ„RNTENS NATURARENA


IRSCHNER ALMEN-PANORAMAWEG Eckdaten Kategorie: Familienwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 7 km Höhendifferenz: 200 m Gehzeit: 4 h Ausgangspunkt: Leppner Alm, Almgasthaus Bergheimat Endpunkt: Unteralm Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 225

Kurzbeschreibung Die Almen am Fuße des Scharniks zählen zu den schönsten Landschaften in der Kreuzeckgruppe. Die Wanderung führt vom Almgasthof „Bergheimat“/Leppner Alm zur Sennerhütte „Ochsner Alm“ und entlang der Bergwiesen zur Unteralmhütte auf der Weneberger Alm. Dort genießen Sie eine köstliche Bergjause und einen herrlichen Panoramablick auf die Lienzer Dolomiten. Die Rundwanderung führt über die Weneberger Alm zurück zum Almgasthaus Bergheimat.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Gut markierter Almwandersteig mit geringem Höhenunterschied, der Rückweg führt ca. 30 Minuten auf der Forststraße und dann über Almund Waldwege zurück zur Leppner Alm. Infrastruktur: Ausgangspunkt Bergheimat auf der Leppner Alm über Forststraße vom Dorfzentrum Irschen aus gut erreichbar, ca. 7 km; Parkplatz beim Almgasthaus, Ausgangspunkt für zahlreiche Alm- und Bergwanderungen

Höhen- und Erlebnisprofil 2300 m 2200 m 2100 m 2000 m 1900 m 1800 m 1700 m 1600 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

7.7 km

Erlebnispunkte B B

Almkäserei Leppner Ochsner Hütte natürliche Almflora am gesamten Wegverlauf

Kontakt Outdoorpark Oberdrautal Stresweg 8, A-9773 Irschen T +43(0)4710/23772 (od. 2471) | F +43(0)4710/23773 E info@outdoorpark-oberdrautal.at www.outdoorpark-oberdrautal.at 0

0,5

1 km

OUTDOORPARK OBERDRAUTAL

41


OUTDOORPARK OBERDRAUTAL .IMM§!USZEITINDER.ATUR BERGWANDERN ZWISCHEN BERGEN UND SEEN IM SCHÖNSTEN ECK KÄRNTENS Das Oberdrautal ist ein verstecktes Wanderparadies zwischen den Hohen Tauern und den Kärntner Seen, das es jetzt zu entdecken gilt. Die Wandergastgeber haben tolle Wanderpakete geschnürt. Kommen Sie mit!

Kärntner Almrausch-Touren, 13.06. - 04.07.2009 Unser Angebot: Ein Wanderrucksack, WanderTourenbuch mit Wanderkarte, Almjausen-Gutschein (EUR 10.-), Lama-Trekkingtour, geführte Almrauschtour, Besuch einer Almsennerei mit Führung (Hochstadelalm oder Leppner Ochsneralmhütte); Preise p. Pers. inkl. 8 Tage/7 Übernachtungen (Sa - Sa) und Wanderprogamm: ****/*** Hotels HP ab EUR 420.***/** Gasthöfe HP ab EUR 340.Urlaub am Bauernhof/Privatpensionen ÜF ab EUR 179.ab EUR 179,Ferienwohnung (4 Pers.) o.V. ab EUR 396.-

Kärntner Familien-Wandersommer , 13.06. - 30.08.2009 Unser Angebot: 1 Lama-Trekkingtour, 1 geführte Familien-Almwanderung und 1 Wanderung am Wasser-Erlebnisweg Gnoppnitzbach Preise p. Pers. inkl. 8 Tage/7 Übernachtungen (Sa - Sa) und Wanderprogamm: ****/*** Hotels HP ab EUR 370.***/** Gasthöfe HP ab EUR 290.Urlaub am Bauernhof/Privatpensionen ÜF ab EUR 171.Kinderpreise auf Anfrage! Ferienwohnung (4 Pers.) o.V. ab EUR 346.-

ab EUR 171,-

Kärntner Gipfelkreuz-Safari, 22. - 29.08.2009 Unser Angebot: 1 Informationsabend, Gipfelkreuztour Knoten, Gipfelkreuztour Scharnik, Gipfelkreuztour Hochstadel und eine Gipfelkreuz-FotoCD als Erinnerung pro Buchung; Preise p.Pers. inkl. 8 Tage/7 Übernachtungen (Sa - Sa) und Wanderprogamm: ****/*** Hotels HP ab EUR 565.***/** Gasthöfe HP ab EUR 344.Urlaub am Bauernhof/Privatpensionen ÜF ab EUR 292.Ferienwohnung (4 Pers.) o.V. ab EUR 446.-

ab EUR 292,-

Information und Buchung: Outdoorpark Oberdrautal A-9773 Irschen, Tel: +43/(0) 4710-2377-2, Fax: +43/(0)4710-2377-3 www.outdoorpark-oberdrautal.at, Info@outdoorpark-oberdrautal.at

42 OUTDOORPARK OBERDRAUTAL


JUNGBRUNNENWEG Eckdaten Kategorie: Themenwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge: 5 km Höhendifferenz: 200 m Gehzeit: 1,5 h Ausgangspunkt: Gemeindeamt Rußbach Endpunkt: Gemeindeamt Rußbach Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 392 Wegnummer: 30

Kurzbeschreibung Kinder-Erlebniswelt und Kräuterlehrpfad der besonders natürlichen Art: Kinder-Waldspiele: Du kegelst mit Tannenzapfen und kugelst mit Steinen bei der Kugelbahn. Du spielst das Vogelnest-Wurfspiel und Zapfen-Korbball, du baust einen Bauernhof und ein Wichtelhaus und lässt dich von 12 Igel-Stempelstellen entlang des Weges überraschen. Und das musst DU tun für Deine Jungbrunnen-Medaille „Adlerauge“: Merke dir was auf den Tafeln mit dem Adleraugen-Logo steht.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Erlebnis Rundweg oberhalb von Rußbach. Kinderwagentauglicher, leicht zu gehender Wanderweg. Infrastruktur: Berggasthof „Zum Hias“ Tel. +43(0) 6242/220 und Kirchenwirt Tel. +43 (0)6242/20774 Kräuterwanderung mit Kathi jeden Dienstag Weitere Informationen: www.jungbrunnenweg.com

Höhen- und Erlebnisprofil 1250 m 1200 m 1150 m 1100 m 1050 m 1000 m 950 m 900 m 850 m 800 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

Erlebnispunkte C „Adleraugen“ Jungbrunnen - Medaille für Kinder C 200 verschiedene Orchideen, Heilkräuter und Blumen wachsen wild neben dem Weg C Erfrischung im Kneippteich und Brunnen C Weisheiten des Waldes und Kräutermärchen C Schaukästen C Tipps und Gesundheitsübungen

Kontakt

0

0,5

1 km

Tourismusverband Rußbach Saag 22, A-5442 Rußbach T +43(0)6242/577, F +43(0)6242/244 E office@russbach.info www.dachstein.at www.russbach.info

RUSSBACH / DACHSTEIN - WEST

43


KÖNIGSWEG - WANDERN OHNE GEPÄCK Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 73 km Höhendifferenz: 1.100 m Gehzeit: 4 Tage Ausgangspunkt: Maria Alm Endpunkt: Maria Alm Wanderkarte: Freytag & Berndt - Hochkönigs Bergreich

Kurzbeschreibung Eine Wanderung entlang des majestätischen Hochkönig Massivs! 1. Tag Anreisetag, 2. Tag Maria Alm - Dienten: Vom Natrun zum GH Jufen nach Hinterthal, weiter zur Mußbachalm, Pichlalm nach Dienten. 3. Tag Dienten - Mühlbach: Von Dienten zur Erichhütte, über saftige Almen, Wasserfälle, ruhige Wälder zum Arthurhaus und weiter nach Mühlbach. 4. Tag Mühlbach Dienten: Über den Schneeberg (1.938 m) zur Wastlhöhe weiter zur Bürglalm und nach Dienten. 5. Tag Dienten - Maria Alm: Vorbei an Klingspitz, Hochkasern zum Hundstein auf 2.117 m

und weiter nach Maria Alm. 6. Tag Abreise. Detailinformationen zur Tour erhalten Sie unter www.koenigsweg.at Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Ein Grundmaß an Trittsicherheit und Kondition ist notwendig. Der Weg führt über Forstwege, Almwiesen und schmale Steige. Infrastruktur: Unterbringung in Hotels und Gasthöfen, Gepäcktransport, Liftfahrt, Wanderbus, Wandertaxi, Alm- und Berghütten

Höhen- und Erlebnisprofil 5000 m 4500 m 4000 m 3500 m 3000 m 2500 m 2000 m 1500 m 1000 m 500 m 0m 0 km

Erlebnispunkte C C

5 km

10 km

15 km

Wanderkarte

20 km

25 km

30 km

35 km

40 km

45 km

50 km

55 km

60 km

65 km

73 km

C C C C C C C C

Hochkönig-Massiv Ausblicke, Einblicke, Weitblicke im Reich des Hochkönigs Geschichtsträchtige Almen idyllische Berghütten regionale Köstlichkeiten Murmeltiere preisgekrönter Käsegenuss auf der Schweizerhütte Panoramaweg über den Schneeberg Gipfelüberschreitung Klingspitze, Hochkaser, Hundstein sagenhaftes Wandergebiet Auf den Spuren der Sagen

Kontakt Regionszentrale Hochkönig Am Gemeindeplatz 7, A-5761 Maria Alm T +43(0)6584/20388, F +43(0)6584/2038825 E region@hochkoenig.at www.hochkoenig.at 0

2

4 km

44 HOCHKÖNIG


BONUS FRÜHBUCHERBONUS

HOTEL BERGHEIMAT**** Familie Kögl-Plenk Mandlwandstrasse 159, A-5505 Mühlbach T +43(0)6467/7226, F +43(0)6467/722613 E hotel@bergheimat.com www.bergheimat.com Als traditionsreicher Familienbetrieb liegt uns das Wohlbefinden unserer Gäste seit jeher am Herzen. Die Bergheimat begeistert durch ihre einmalige Lage oberhalb des Mühlbachtales am Fuße des Hochkönigs.

Bei allen Betrieben, die mit diesem Logo gekennzeichnet sind, erhalten sie bei einer Buchung bis zum 31.03.2009 einen Abzug von `20,- auf Ihre Buchung. Eine Liste der Betriebe finden Sie auch online unter www.wandern-in-oesterreich.at

WANDERPAUSCHALE Wander- und Wohlfühlwoche: inklusive 7 Übernachtungen und Halbpension. Preis ab ` 435,- pro Person. *6i,&9',)6&3297

HOCHKÖNIG

45


KARTEISALM - TAPPENKAR - DRAUGSTEINALMEN Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 11,1 km Höhendifferenz: 900 m Gehzeit: 6 - 7 h Ausgangspunkt: Parkplatz Hallmoosalm (Hüttschlag) Endpunkt: Parkplatz Hallmoosalm (Hüttschlag) Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 191 Wegnummer: 53 + 54 (AV 721 + 702A)

Kurzbeschreibung Auffahrt mit PKW oder Wandertaxi zum Parkplatz Hallmoosalm. Nach kurzem Forstweg Aufstieg auf Almsteig zur Karteisalm (1 h) – Weitermarsch durch weite Almmatten auf das Karteistörl (1,5 h) - Gratwanderung zum Draugsteintörl mit herrlichem Blick auf den Tappenkarsee, den größten natürlichen Bergsee der Ostalpen (1,5 h) - Abstieg zu den beiden Draugsteinalmen (1 h) - weiter talwärts zur Hallmoosalm (1 h). Weg ist Teil des Salzburger Almenweges. Weitere Wanderkarte: Tappeiner 311

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Typischer Almsteig, Breite 50 – 80 cm, mittlere Steigung bis zum Grat. Gratwanderung nicht ausgesetzt, gemächlich verlaufend, leicht bergab oder bergauf über breite Grasrücken. Infrastruktur: 3 bewirtschaftete Hütten: Karteisalm (1.661 m), Draugsteinalmen (1.778 m)

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

2300 m

? ?

2200 m 2100 m 2000 m 1900 m 1800 m 1700 m

?

1600 m 1500 m 1400 m 1300 m 1200 m 0 km

1 km

2 km

3 km

Wanderkarte

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10 km

11.1 km

?

Die Almen entlang des Weges Panoramablick auf den Tappenkarsee in Richtung Osten und die Hohen Tauern im Süden Wer gerne einen Gipfelsieg erlebt, geht vom Karteistörl ca. 0,25 Stunde in Richtung Süden bis auf das Kreuzeck, 2.204 m mit herrlichem Blick auf Glettnalm, Keeskogel und die Hohen Tauern. Weiters ist auch der Abstieg vom Karteistörl zu Tappenkarseehütte und -alm möglich, Aufstieg von dort direkt zum Draugsteintörl (ca. + 1 h)

Kontakt Tourismusverband Großarltal Großarl 1, A-5611 Großarl T +43(0)6414/281, F +43(0)6414/8193 E info@grossarltal.info www.grossarltal.info 0

0,5

1 km

46 GROSSARLTAL


HOTEL PENSION EGGER*** Familie Alois Egger Eben 44, A-5611 Großarl T +43(0)6414/677, F +43(0)6414/6775 E info@pension-egger.com www.pension-egger.com Es sind die kleinen Dinge wie „Persönliche Betreuung, Atmosphäre, Menschlichkeit“ die den großen Unterschied machen. Ruhige, sonnige, idyllische Lage. Großzügige Wellnessanlage, schönes Hallenbad, Sauna, Dampfbad, Biosauna, Hydromassage-Jet, Wintergarten, Liegeterrassen, Komfortzimmer mit DU/ WC, Tel, Radio, Sat-TV, Balkon.

WANDERPAUSCHALE 7 Tage Halbpension mit Frühstücksbuffet, 4 Gang Wahlmenü, Salat und Käsebuffet, Wahldesserts. Spielräume, Kinderspielplatz, geführte Wanderungen. Super Angebot für Sommer 2009 (Mai-Oktober). Preis ab ` 315,- pro Person. Küche und Keller t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t/V[LSIHY t=PLSMkS[PNNLZ\UKL2oJOL t9LNPVUHSL2oJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t5VYKPJ>HSRPUN0UZ[Y\R[VY

*6i,&9',)6&3297

WANDERHOTEL ALTE POST**** Familie Anton Knapp Marktplatz 24, A-5611 Großarl T +43(0)6414/207, F +43(0)6414/207115 E info@altepost.cc www.altepost.cc Am Markplatz von Großarl liegt unser mit viel Liebe geführter Familienbetrieb. Tradition und herzliche Gastlichkeit verbunden mit Wohlbefinden in der Natur vermitteln ein besonders Urlaubsgefühl!

WANDERPAUSCHALE FRÜHJAHRSBLÜTE im TAL der ALMEN! Alle „Alte Post“ Inklusivleistungen, mind. 3-4 geführte Wanderungen mit geprüften Wanderbetreuern, 1 Tag Gratis-Angeln auf der Großarler Ache, 2 x Kaffee und Kuchen, 1 Wanderkarte vom Großarltal, 1 Solarium Jeton. Preis ab ` 385,- pro Person. Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t5VYKPJ>HSRPUN0UZ[Y\R[VY

*6i,&9',)6&3297

GROSSARLTAL

47


1.000 HÖHENMETER AUF SCHUSTERS RAPPEN Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: schwer Länge: 11.7 km Höhendifferenz: 1.000 m Gehzeit: 6,5 h Ausgangspunkt: Dorf Kleinarl Endpunkt: Dorf Kleinarl Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 191 Wegnummer: 80, 712

Kurzbeschreibung VON DER KITZSTEINALM ÜBER DEN GRAT ZUR KLEINARLER HÜTTE - Diese anspruchsvolle Wandertour an der westlichen Bergseite des Kleinarl Tals ist definitiv nur für trainierte Wadel gedacht. Mitten im Dorf - bei der Peilsteingasse oder am Achenweg - gestaltet sich der Einstieg dieser Tour noch relativ gemütlich, auf einem wunderschön gelegenen Wanderweg am Waldrand von der Ortsmitte bis zum Abenteuerland. Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Beim Kesselfall beginnt der wadelstärkende Teil. Vom Kesselfallweg führt die

Route bis zur Abzweigung Reitlehen, dann ein kurzes Stück über die Sauwaldstraße, rechts weiter zur Kitzsteinalm. Ab da wird es wirklich interessant, es geht in relativ kurzer Distanz über beinahe 500 Höhenmeter hinauf bis zum Grat. Infrastruktur: Dieser anspruchsvolle Anstieg wird mit einer herrlichen Aussicht in knapp 2.000 m belohnt. Ab da wird es gemütlich. Der Weg führt knapp unter dem Grat zur Kleinarler Hütte dann geht es nur noch bergab zurück ins Dorfzentrum von Kleinarl.

Höhen- und Erlebnisprofil 2200 m 2100 m 2000 m 1900 m 1800 m 1700 m 1600 m 1500 m 1400 m 1300 m 1200 m 1100 m 1000 m 900 m 0 km

Erlebnispunkte C C C

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10 km

Ausblick auf den „Kesselfall“ „Kitzsteinalm“ - urige, original erhaltene Almhütte Wanderung dem Grat entlang - Ausblick über das Kleinarltal

11 km 11.7 km

Wanderkarte

Kontakt Tourismusverband Kleinarl Dorf 28, A-5603 Kleinarl T +43(0)6418/206, F +43(0)6418/2062 E welcome@kleinarl.info www.kleinarl.info 0

0,5

1 km

48 KLEINARL


MESSEINFO ÖSTERREICHS WANDERDÖRFER KOMMEN AUCH 2009 IN IHRE NÄHE

APARTHOTEL FRITZENWALLNER Monika und Franz Fritzenwallner Viehhofstrasse 10, A-5603 Kleinarl T +43(0)6418/486, F +43(0)6418/4866 E info@fritzenwallner.cc www.fritzenwallner.cc Unser Haus ist Ausgangspunkt vieler schöner Wanderungen. Ruhige Lage, familienfreundlich, beheiztes Freischwimmbad. Komfortwohnungen für jede Größe, Frühstücksbuffet. Erleben Sie einen unvergesslichen Urlaub.

WANDERPAUSCHALE 7 Nächte mit Frühstücksbuffet, 2 geführte Wanderungen, 1x Sauna-Solarium, 1 Grillabend. Preis ab ` 165,- pro Person.

DEUTSCHLAND CMT STUTTGART 17.01. - 25.01.2009

F.RE.E MÜNCHEN 26.02. - 02.03.2009

TOUR NATUR DÜSSELDORF 04.09. - 06.09.2009 Wir freuen uns auf Ihren Besuch und beraten Sie gerne über die Vielfalt der Wandermöglichkeiten!

KLEINARL

49


MOOSALM KINDERWANDERWEG Eckdaten Kategorie: Familienwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 7,4 km Höhendifferenz: 280 m Gehzeit: 2 h Ausgangspunkt: Kreisverkehr Filzmoos Endpunkt: über Moosalm wieder Kreisverkehr Filzmoos Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 364 Wegnummer: hin 41 A, zurück 41 B

Kurzbeschreibung Kreisverkehr Richtung Ramsau, vor dem Hotel Alpenblick rechts abzweigen – Stempelweg (Nr. 41 A) bis zur Moosalm folgen. Stempelhefte sind im Tourismusbüro erhältlich, mit ausgefülltem Stempelheft gibt es zur Belohnung auf der Moosalm den „MOOSALMBÄR“-Anstecker. Retour folgen Sie dem Forstweg (Nr. 41 B). An der Straße angekommen, folgen Sie ein kurzes Stück den Schildern bis zum UNICEF-Herzerlweg und über diesen gehen Sie zurück zum Ausgangspunkt Kreisverkehr.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Hinauf: Durch Hochwald, bis Sie zur Forststraße gelangen. Zurück: Über Forststraße durch den Wald. Infrastruktur: Einkehrmöglichkeit Moosalm (Familie Nagl)

Höhen- und Erlebnisprofil 1700 m 1600 m 1500 m 1400 m 1300 m 1200 m 1100 m 1000 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

Erlebnispunkte E E E E

wunderschöner Panoramablick auf Filzmoos, Bischofsmütze, Rettenstein und Dachsteinmassiv Moosalm Kinderwanderweg mit Stempelstationen UNICEF Herzerlweg und Ameisenpfad liegen am Rückweg beim Oberhofgut (Rückweg) gibt es ein Bauernhofmuseum (Voranmeldung unter Tel. 0664/4012959)

Kontakt Tourismusverband Filzmoos Filzmoos 50, A-5532 Filzmoos T +43(0)6453/8235, F +43(0)6453/8685 E info@filzmoos.at www.filzmoos.at 0

0,5

1 km

50 FILZMOOS AM DACHSTEIN

7 km 7.4 km


FAMILIENHOTEL FILZMOOSERHOF****

ALPIN CHALET

Familie Schmeel Neuberg 85, A-5532 Filzmoos T +43(0)6453/8232, F +43(0)6453/823266 E hotel@filzmooserhof.at www.filzmooserhof.at

Alpin Chalet GmbH Neuberg 243, A-5532 Filzmoos T +43(0)6457/3079, F +43(0)6457/307910 E info@alpin-chalet.com www.alpin-chalet.com

Das Familienhotel in Filzmoos. Sonnig und ruhig gelegen mit Genießerküche, Familienzimmern, Kinderclub, Sonnenterrasse, Pool, Tennis, Ponys, uvm. Im Winter direkt an Liften, Pisten und Skischulen.

Mietet euer alpines Traumchalet für euch, eure Freunde und eure Family. Charme und Gemütlichkeit einer Hütte plus Komfort eines modernen Ferienhauses. 220 qm nur für euch. Zentral im Wandergebiet Filzmoos.

WANDERPAUSCHALE

WANDERPAUSCHALE

7 Tage im Komfort-DZ inkl. HP, beh. Pool, Saunen und 1 geführten Wanderung. Preis ab ` 455,- pro Person.

4 Tage Aufenthalt. Preis für 12 Pers ` 1.205,-. Gültig im Frühjahr und Herbst.

HOTEL ALPENHOF**** Familie Walchhofer Neuberg 24, A-5532 Filzmoos T +43(0)6453/87000, F +43(0)6453/87007 E office@alpenhof.com www.alpenhof.com Willkommen im Wohlfühlhotel Alpenhof. Ruhige Lage, großzügige Ausstattung, komfortable Zimmer. Unsere Hits das Wasserland und die Saunawelt. Hallenbad, Freibad, Whirlpool, verschiedene Saunen und mehr.

WANDERPAUSCHALE „Berg- und Wandererlebnis“. 7 Tage mit HP-Plus inkl. von Mo-Fr täglich geführter Wanderung, Almfrühstück, Grillund Musikabend, Bauernbüffet, Weinverkostung uvm. ab ` 434,- pro Person.

FILZMOOS AM DACHSTEIN

51


WANDERUNG ZUM WIRPITSCHSEE Eckdaten Kategorie: Familienwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 4,7 km Höhendifferenz: 420 m Gehzeit: 1,5 h Ausgangspunkt: Parkplatz Abzweigung Znachtal/ Weißpriach Endpunkt: Wirpitschsee Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 202 Wegnummer: 770

Kurzbeschreibung Ausgangspunkt ist der Parkplatz Abzweigung Znachtal im hinteren Weißpriachtal, welcher mit dem Auto oder Linienbus gut erreichbar ist. Die Wanderung führt auf dem Schotterweg Nr. 770 vorbei an der Granglerhütte bis zur Weggabelung „Wirpitsch“. Hinter der dort befindlichen „Ulnhütte“ links, vorbei am tosendem Wasserfall überquert man die Longa. Nach ca. 100 m links führt ein markierter Wandersteig bis zur Tonimörtlhütte. Hat man die Hütte erreicht, geht man geradeaus weiter zum Wirpitschsee.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Bis zur „Ulnhütte“ wandert man auf einem Kiesweg, danach geht es auf einem Forstaufschließungsweg bzw. einem Waldsteig bis zum Wirpitschsee. Infrastruktur: Kiesweg, teilweise fest geerdet und verwurzelt. Einkehrmöglichkeit Granglerhütte, Tonimörtlhütte

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

1800 m 1750 m

E

1700 m 1650 m 1600 m 1550 m 1500 m 1450 m 1400 m 1350 m 1300 m 1250 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

4.7 km

E E E E E E

Wanderkarte E

„Longa“ mit Liegeplatz und Seichtstelle zum Baden weidendes Jungvieh auf den Wiesen Natur Erlebnis Wasserfall prächtige Aussicht in die Lungauer Bergwelt nahezu unberührte Natur zahlreiche seltene Alpenblumen atemberaubende Bergseen mit Sagenerzählungen: Wirpitschsee, Unterer Schönalmsee (1.893 m), Oberer Schönalmsee (2.115 m), Oberhüttensee (1.886 m). Lungauer Wanderbörse - Genusswanderung zum Wirpitschsee jeweils Freitag, Treffpunkt: 9:30 Uhr beim Parkplatz Znachtal

Kontakt Ferienregion Lungau Rotkreuzgasse 100, A-5582 St. Michael T +43(0)6477/8988, F +43(0)6477/898820 E info@lungau.at www.lungau.at 0

0,5

1 km

52 FERIENREGION LUNGAU


WASTLWIRT ****HOTEL & GASTHAUS SEIT 1499 Rudi und Elfi Baier Poststraße 13, A-5582 St. Michael T +43(0)6477/71550, F +43(0)6477/715660 E info@wastlwirt.at www.wastlwirt.at GENUSS für ALLE SINNE Landhausküche der Neuzeit mit Lungauer, Spezialitäten aus Großmutters Kochbuch, Rauchkuchl mit täglichen Kochvorführungen, Holzofenbrot täglich hausgemacht, Wastlbräu das leichte feinmalzige Hausbier, Alter Schnapskeller mit Edelbränden von Lungauer Bauern, Romantischer Weinkeller mit österreichischen Rebsorten Verwöhnprogramm für Hausgäste Themendinner in stimmungsvoller Restaurantatmosphäre, Wellness-Insel für das körperliche Wohlbefinden, Beauty-Abteilung für die komplette Entspannung, Genussaktivitäten für unvergessliche Erlebnisse im Lungau Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t/V[LSIHY t>LPURLSSLY t=VSS^LY[RoJOL

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t5VYKPJ>HSRPUN0UZ[Y\R[VY

*6i,&9',)6&3297

FERIENREGION LUNGAU

53


DAS TEUFELSWASSER IN SAALBACH HINTERGLEMM Eckdaten Kategorie: Familienwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge: 3 km (bis Lindling Alm), 5,9 km (Gesamtrunde) Höhendifferenz: 50 m Gehzeit: 1,5 h Ausgangspunkt: Lengau - Hinterglemm Endpunkt: Teufelswasser Lindlingalm Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 382

Kurzbeschreibung Entlang einer breiten Forststraße geht es zu den Attraktivitäten im Talschluss - dem Teufelswasser, Schnitza´s Holzpark und den Hochseilpark (Auf- und Abfahrt auch mit dem Bummelzug möglich). Mäßig ansteigende breite Schotterstraße und naturbelassener Wanderweg. Das Teufelswasser ist ein großzügig angelegter Wasser-Themenpark. Direkt daneben befinden sich der Hochseilpark und Schnitza´s Holzpark

Infrastruktur: Das große Angebot „Teufelswasser“ - intensives Naturerlebnis für Groß und Klein. Schnitza´s Holzpark - ein komplett neues Erlebnis für Kinder und Familien, ein riesiger Abenteuer- und Erlebnisspielplatz. Hochseilpark - Der neue Hochseilpark besteht aus mehreren Parcours in unterschiedlichen Ebenen von 3 bis 40 Meter Höhe.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Schotterweg und naturbelassener Wanderweg

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

1600 m 1550 m 1500 m 1450 m 1400 m 1350 m 1300 m 1250 m 1200 m 1150 m 1100 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

5.9 km

t t t t t t t t

Fantastische Wasserwelt mit Kneippanlage Wasserräder Floß Felsenpool Felsencanyon Schnitza´s Holzpark - Holzspiele Hochseilpark - bis zu 40 Meter hoch Fahrt mit dem Bummelzug

Wanderkarte

Kontakt

0

0,5

1 km

54 SAALBACH HINTERGLEMM

Tourismusverband Saalbach Hinterglemm Glemmtaler Landesstraße 550 A-5753 Saalbach T +43(0)6541/680068, F +43(0)6541/680069 E contact@saalbach.com www.saalbach.com


HOTEL AM REITERKOGEL***

G‘SUND UND VITALHOTEL SONNE****

Familie Ripper Reiterkogelweg 210, A-5754 Saalbach-Hinterglemm T +43(0)6541/6347, F +43(0)6541/634744 E hotel@reiterkogel.at www.reiterkogel.at

Familie Schwabl Altachweg 334, A-5753 Saalbach T +43(0)6541/7202, F +43(0)6541/720263 E saalbach@hotel-sonne.at www.hotel-sonne.at

Genießen Sie die Berge des Salzburgerlandes. Ihr sonniges Wanderhotel im Zentrum von Hinterglemm neben der Reiterkogelgondelbahn.

Ruhig am Ortsrand von Saalbach lacht die Sonne: BIO-Frühstücksbuffet, SonneInklusivePension, Sonnenoase, Beauty, Massage und Sonnenanbeter gelangen direkt vom Hallenbad in die schöne Gartenanlage mit Liegen und Biotop!

WANDERPAUSCHALE

WANDERPAUSCHALE

Superwanderpauschalen in diesem Sommer inklusive HP und 5 Tagesalpinpass. Preis ab ` 277,- pro Person.

Sonne-Wanderwoche mit Alpin-Pass: 7 Tage Sonne-InklusivePension, uvm. Preis ab ` 600,- pro Person. *6i,&9',)6&3297

SAALBACH HINTERGLEMM

55


ALPIN-TOUR ZAUCHTAL ÜBER LACKENKOGEL Eckdaten Kategorie: Gipfelwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 17,7 km Höhendifferenz: 1.209 m Gehzeit: 6,5 h Ausgangspunkt: Erholungsraum Altenmarkt-Schlatterberg-Feuersang/200 m hinter Tourismusverband Endpunkt: Erholungsraum Zauchensee bei Weltcup-Arena Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 201 Wegnummer: 73

Kurzbeschreibung Die Alpin-Tour Zauchtal über den „Hausberg“ von AltenmarktZauchensee, der Lackenkogel, ist ein reizvoller Höhenweg mit außergewöhnlichem Rundblick, imposantem Bergpanorama und traumhafter Alpenflora. Vom Ausgangspunkt geht es zum Berggasthof Winterbauer und anschließend zum Berggasthof Sattelbauer. Weiter zur Göttfried-Hütte, Lackenalm und Lackenkogel, über den Höhenweg zum Roßkopf. Von dort Abstieg nach Zauchensee.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Vom Startpunkt bis zu den Lackenalmen ansteigender Wald-Steig. Anschließend Höhen-Steig leicht auf und abwärts bis nach Zauchensee. Infrastruktur: Einkehr bei Winterbauer, Sattelbauer, Lackenalm, Göttfried-Hütte; in Zauchensee: Garnhofhütte und Felserhütte.

Höhen- und Erlebnisprofil 2250 m 2100 m 1950 m 1800 m 1650 m 1500 m 1350 m 1200 m 1050 m 900 m 750 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km 10 km 11 km 12 km 13 km 14 km 15 km 16 km

17.7 km

Erlebnispunkte ?

? ?

wunderschöner Rundblick auf dem Gipfel des Lackenkogels: Bischofsmütze, Hoher Dachstein, Hochkönig, Tennengebirge und Hohe Tauern mit dem Großglockner einzigartige Alpenflora am Höhen-Steig nach Zauchensee Bergdorf Zauchensee mit dem Bergsee „Zauchensee“

Kontakt Tourismusverband Altenmarkt-Zauchensee Sportplatzstraße 486, A-5541 Altenmarkt-Zauchensee T +43(0)6452/5511, F +43(0)6452/6066 E info@altenmarkt-zauchensee.at www.altenmarkt-zauchensee.at 0

1

2 km

56 ALTENMARKT - ZAUCHENSEE


GLÜCKSPLÄTZE Finden Sie die Glücksplätze in den Regionen F F F F F F F F F F

Ausseerland - Salzkammergut Wolfgangsee Dachstein-Salzkammergut Traunsee Attersee Bad Ischl MondSeeLand, Mondsee-Irrsee Fuschlsee Attergau Almtal

Kurzbeschreibung Glück ist ein Zustand innerer Stärke und Ausgeglichenheit und deshalb für jeden Menschen erstrebenswert. Wer offen ist für die Faszination und den Reichtum der Natur, der kann im Salzkammergut Glück in unendlicher Vielfalt erleben. Die ursprüngliche Landschaft wird geprägt von vielen Seen, markanten Bergen, unterschiedlichen Menschentypen und einer eigenen kulturellen Identität. Das Mondseeland-Mondsee-Irrsee ist besonders reich an Plätzen der Lebensenergie und Mystik, die zum Innehalten und Lebensenergie tanken animieren. Sie dienen der Reise zu sich selbst, stärken die Intuition und innere Harmonie, lassen Freude verspüren – und eignen sich dafür, Ängste, Unzufriedenheit sowie negative Einflüsse in Ritualen zu verabschieden. Rund um den Attersee sind mittlerweile sieben „Naturkraftplätze“ komplett beschildert. An diesen besonderen Orten lohnt es sich

Wanderkarte

zu jeder Jahreszeit, positive Gedanken einfach fließen zu lassen und neue Kraft für den Alltag mitzunehmen. Auch Kirchen, Kapellen und Kalvarienberge wurden schon immer rund um starke Strahlungsplätze errichtet. Kultische Schätze und Hallstatt als Wiege der Menschheit bietet das Innere Salzkammergut. Tosende Wasserfälle, Brunnen, Naturheiligtümer, uralte Steine, Bauern, Heilquellen, Hochmoore, mächtige Bäume, Ruinen, Pilgerwege und Bauernhöfe zählen ebenso zu den unzähligen Glücks- und Kraftplätzen, die im Salzkammergut verstreut zu finden sind. Der Salzkammergut Wanderatlas/„Glücksplätze“: enthält alle Wanderungen in der Region, zusätzlich sind auch die Glücksund Kraftplätze eingetragen und beschrieben, um 14,90 Euro anzufordern unter www.salzkammergut.at

Erlebnispunkte F F F F F F F

Seenlandschaft markante Berge Glücksplätze historisch bedeutende Orte Höhlen und Salzbergwerke sakrale Plätze kultische Schätze

Kontakt Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH Salinenplatz 1, A-4820 Bad Ischl T +43(0)6132/269090, F +43(0)6132/2690914 E info@salzkammergut.at www.salzkammergut.at

SALZKAMMERGUT

57


INDIVIDUELL WOHNEN IN GRÜNAU IM ALMTAL Pension Göschlseben*** Göschlseben 5, A-4645 Grünau im Almtal T +43(0)7616/8280; E goeschlseben@almtal.at Pension Grünauhof*** Kronawettau 26, A-4645 Grünau im Almtal T +43(0)7616/8256; E office@gruenauhof.at Pension Kasbergblick** Almeggstraße 28, A-4645 Grünau im Almtal T +43(0)7616/8279; E kasbergblick@almtal.at Konrad-Lorenz-Naturerlebnis-Wochen (Mai – Oktober) – Wandern im Naturschutzgebiet Almsee und Kasberg: 7 Übernachtungen mit Frühstück oder Halbpension inkl. Besuch Cumberland Wildpark, Naturerlebnis Wald, Raben und Wölfe; Konrad-Lorenz-Forschungsstelle, Hausprospekt + Angebote anfordern!

DER SEEBACHERHOF*** Familie Seebacher Nr. 188, A-8982 Tauplitz T +43(0)3688/2324, F +43(0)3688/23246 E hotel@seebacherhof.at www.seebacherhof.at Der Seebacherhof ist ein behagliches und freundliches Familienhotel mit Atmosphäre und Gastlichkeit. Inmitten des Wanderparadies Tauplitz gelegen, bietet es einen idealen Ausgangspunkt für Wanderungen.

WANDERPAUSCHALE 7 Nächte/HP, 6 geführte Wanderungen, Sessellift und Busfahrten, Hüttenabend, uvm. Preis ab ` 310,- pro Person.

58 SALZKAMMERGUT

PENSION ANNA*** Fam. Maria und Fritz Pöllmann Keuschen 121 / 122, A-5310 Mondsee T +43(0)06232/3088, F +43(0)06232/30887 E info@pensionanna.at www.pensionanna.at Unsere Ferienanlage mit 10 Zimmern und 3 Ferienwohnungen inmitten der idyllischen Landschaft des Salzkammerguts ist der ideale Ausgangspunkt für Ihre Wandertouren im Mondseeland. Ganzjährig geöffnet.

WANDERPAUSCHALE Angebot (Mai & Sept.): 7 Nächte bleiben, 6 bezahlen, Frstücksbuffet, Lunchpaket, Wanderkarte. Preis ab ` 192,- pro Person.


AUF DER ALM Eckdaten Kategorie: Themenwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge: 3,9 km Höhendifferenz: 100 m Gehzeit: 2 h Ausgangspunkt: Laussabauernalm am Hengspass Endpunkt: Laussabauernalm am Hengspass Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 62

Kurzbeschreibung „Ja, auf der Alm, das gibt’s koa Sünd“ – das ist wohl das erste, was einem spontan zum Leben auf der Alm einfällt. Die vielfältige Geschichte und die oft harten Arbeitsbedingungen auf den Almen zeigt dieser Themenweg am Hengstpass im Nationalpark Kalkapen. Der familienfreundliche Rundweg zwischen den bewirtschafteten Almen Puglam, Karlhütte und Laussabauernalm führt über Weideflächen, Waldstücke, vorbei an der heilbringenden Rot-Kreuz-Kapelle und lädt immer wieder zur Rast auf den Almen ein.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Forststraße, Almweg Infrastruktur: Egglalm, Karlhütte, Puglalm, Laussabaueralm

Höhen- und Erlebnisprofil 1110 m 1060 m 1010 m 960 m 910 m 860 m 810 m 760 m 0 km

1 km

2 km

3 km

3.9 km

Erlebnispunkte C C C

Rotkreuzkapelle mit Heilquelle im September Prozession von der Unterlaussa oder Hengstpaß zur Kapelle.“ Musikalischer Almsommer im August und September

Kontakt Nationalpark Kalkalpen Wanderspezialisten Hinterstoder 38, A-4573 Hinterstoder T +43(0)7564/5263, F +43(0)7564/526355 E wandern@wanderspezialisten.at www.wanderspezialisten.at 0

0,5

1 km

NATIONALPARK KALKALPEN

59


LANDGASTHOF KLAUSNER*** Herr Christian Klausner Hafnerstrasse 30, A-4591 Molln T +43(0)7584/39933, F +43(0)7584/3993320 E office@landgasthof-klausner.at www.landgasthof-klausner.at Ein Wanderurlaub und Genussurlaub im Nationalpark Kalkalpen steht für Waldmeer und Wasserschloss, (geführte) Wanderungen machen in einer ursprünglichen Natur, Erleben mit allen Sinnen, Heimkommen zum Wirt.

WANDERPAUSCHALE 7 Übernachtungen mit HP, 3 geführte Wanderungen möglich, Besuch beim Maultrommelmacher. Preis ab ` 259,- pro Person.

GUTSCHEIN SCHENK’ WOS G’SCHEITS!

Der Urlaubsgutschein von Österreichs Wanderdörfer wird immer beliebter. Unter der Devise „Schenk’ wos G’Scheits!” ist Ihnen der Gipfelsieg im Geschenkewald sicher. Zur Auswahl stehen Österreichs Wanderdörfer mit ihren charmanten Gastgebern. Suchen Sie nach dem und Sie sind auf dem richtigen Weg. Mehr zu „Schenk’ wos G’scheits!” finden Sie auf der Website www.wandern-in-oesterreich.at. Sie können Ihren Urlaubsgutschein auch persönlich bestellen unter Tel. +43 (0)4242/257531. Das Wanderdörfer Team berät Sie gerne.

60 NATIONALPARK KALKALPEN


AUF DEN HIMMEL IN LEHENROTTE Eckdaten Kategorie: Familienwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge: 3 km Höhendifferenz: 410 m Gehzeit: ca. 1,5 h Ausgangspunkt: Lehenrotte (Türnitz) Endpunkt: Lehenrotte (Türnitz) Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 12

Kurzbeschreibung Gegenüber vom Traisentaler Hof beginnt der Aufstieg. Der Fahrweg steigt zum Haus Reitbauer auf, 200 m oberhalb führt rechter Hand ein Steig zu einem kleinen Wasserfall, zurück auf dem blau markierten Weg gehen wir über eine Wiese bis zum Buchenwald. Durch den Wald erreichen wir nach halbstündiger Wanderung die Stubenreiter Höhe. Den Weg folgend gelangen wir zum Erholungsheim, weiter im Wald zur Forststraße und auf dieser rechts zur „Himmelalm“, wo wir zum Ottokar KernsteinHaus gelangen.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Teils asphaltiert, teils schöne Wald- und Wiesenwege, unterwegs mehrere Rastmöglichkeiten- für Familien mit Kindern sehr geeignet. Beim Gasthaus Schönhofer (Traisentaler Hof) Parkmöglichkeit. Infrastruktur: A1 Westautobahn, Abfahrt St. Pölten-Süd, 40 km weiter in Richtung Mariazell auf der B20 bis Türmitz

Höhen- und Erlebnisprofil 900 m 850 m 800 m 750 m 700 m 650 m 600 m 550 m 500 m 450 m 400 m 0 km

1 km

2 km

3 km

Erlebnispunkte >

> >

10 min oberhalb des Ottokar Kernstock-Hauses am Ratzeneck ist ein herrlicher Ausblick, wo man im Osten Kloster- und Hinteralm mit Schutzhütte, Reisealpe und Schneeberg, gegen Westen Dürrenstein und Ötscher sehen kann. kleiner Wasserfall beim Reitbauernhof Strubreiter Höhe

Kontakt Mostviertel Tourismus GmbH Adalbert-Stifter-Straße 4, A-3250 Wieselburg T +43(0)7416/52191, F +43(0)7416/53087 E office@most4tel.com www.mostviertel.info 0

0,5

1 km

WANDERREGION MOSTVIERTEL ALPIN

61


ALPENHOTEL GOESING**** Familie KomR. Anton Feistl Nr. 4, A-3221 Goesing T +43(0)2728/217, F +43(0)2728/217116 E alpenhotel@goesing.at www.goesing.at Inmitten unseres 1000 ha großen hoteleigenen Forst liegt in absoluter Ruhelage unser romantisches Jahrhundertwendehaus. Der unvergleichliche Blick auf den Ötscher ist nahezu von der gesamten Hotelanlage zu genießen. Unser Restaurant verwöhnt Sie mit Produkten aus unserem Forst oder den Bauern der Umgebung.

WANDERPAUSCHALE „Wandern und Erholen“: 3 Übernachtungen im Komfortzimmer inklusive Halbpension mit Ötscherblick und reichhaltigem Buffetfrühstück. Preis ab ` 299,- pro Person. Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN t>HUKLYPUMV[OLR t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY

*6i,&9',)6&3297

... geht's uns verdammt gut! Gratiskatalog, Informationen und Buchung: MTS GmbH “Almliesl”  Saalfeldnerstraße 14  5751 Maishofen T: 0043 (0)6542 80480  F: 80480-4  M: office@almliesl.com

www.almliesl.com 62 WANDERREGION MOSTVIERTEL ALPIN


DRUIDENWEG YSPERKLAMM Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 10,8 km Höhendifferenz: 460 m Gehzeit: ca. 4,5 h Ausgangspunkt: Forellenhof - Ysperklamm Endpunkt: Forellenhof - Ysperklamm Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 71 Wegnummer: 31

Kurzbeschreibung Die Ysperklamm ist ein Naturschauspiel der Elemente Wasser, Holz und Granit! Über 300 Meter stürzt die Ysper über die Felsen und durch Schluchten auf ca. 2 km ins Tal. Auf schönen Stegen und Pfaden ist man hautnah dabei. Am weiterführenden Druidenweg wechseln fantastische Aussichtspunkte mit geheimnisvollen, bizarren Steinformationen wie Sitzender Hund, Wohnhöhle, Steinkreis (Druidentreff) - auch geomantisch sehr interessant! Ein Höhepunkt ist das Kaltenberg-Gipfelkreuz! Danach Abstieg ins Tal.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Ysperklamm: schmale Pfade, Steine, Stege, Stufen; mittlere Schwierigkeitsstufe. Druidenweg: leichte Anstiege, jedoch anspruchsvolle, kurze Teilstücke; Abstieg ins Tal verläuft direkt und etwas steiler. Feste Wanderschuhe und Trittsicherheit erforderlich. Infrastruktur: Versorgungsmöglichkeit und Parkplatz beim Ausgangspunkt Forellenhof

Höhen- und Erlebnisprofil 1500 m 1400 m 1300 m 1200 m 1100 m 1000 m 900 m 800 m 700 m 600 m 500 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10 km 10.8 km

Erlebnispunkte E E

E E

Ysperklamm - ehemalige Holztrift, Naturdenkmal geheimnisvolle, spektakuläre Steinformationen „Sitzender Hund“; Stehende Schale, Wohnhöhle mit Durchschlupf; Innerer und Äußerer Steinkreis (Druidentreff); „Sphinx“ und viele Schalensteine Gipfelerlebnis am Kaltenberg Wenn geübt - Wünschelrute und Pendel mitnehmen!

Kontakt

0

0,5

1 km

Waldviertel Tourismus Sparkassenplatz 4, A-3910 Zwettl T +43(0)2822/541090, F +43(0)2822/5410936 E info@waldviertel.or.at www.waldviertel.or.at www.suedlicheswaldviertel.at

WALDVIERTEL

63


WALDVIERTEL TOURISMUS Sparkassenplatz 4 A-3910 Zwettl T +43 (0)2822 54109, F DW 36 T 0800 300350 (gebührenfrei in Österreich) E info@waldviertel.or.at www.waldviertel.or.at

Wo wir sind, ist oben.

UNBESCHWERT WANDERN – GEPÄCKNACHTRANSPORT & WANDERTAXI INKLUDIERT! Wandern ohne Gepäck im Ysper-Weitental

Wandern ohne Gepäck im Thayatal

Der Ysper-Weitental-Rundwanderweg verbindet auf 120 km die Orte im Ysper-Weitental und führt Sie mitten hinein in die nahezu unberührte und unverbaute Kulturlandschaft des sogenannten „Donauwaldviertels“. Wandern Sie vom Donautal aufwärts bis zum Weinsbergerwald. Entlang der Ysper und durch die atemberaubende Ysperklamm – sie ist DAS Naturschauspiel der Region. Kulturelle Sehenswürdigkeiten sind das Schloss Pöggstall und das Tal der Sonnenuhren. Mehr als 5 Tausender mit echten Gipfelerlebnissen sind für alle wanderlustigen Menschen mit wenig Mühen gefahrlos zu erklimmen. Das Südliche Waldviertel ist wie eine überdimensionale Aussichtsterasse, denn der weite Blick übers eigene Land bis zu den Alpen begleitet Sie bei jeder Wanderung. Damit Ihre Touren leicht und unbeschwert sein können, wird Ihr Gepäck täglich weitertransportiert und erwartet Sie bereits am gebuchten Zimmer.

Vom Nebelstein durch die raue Urgesteinsregion ganz im Norden Österreichs zu den Kostbarkeiten und verborgenen Naturschätzen entlang des Thayatales bis zur Landesausstellungsstadt Raabs/Thaya. Entdecken Sie die Welt der Moore, die ursprüngliche Landschaft entlang des tief eingeschnittenen Flußlaufs der Thaya. Besuchen Sie die Landesausstellung „Geteilt Getrennt Vereint“. Bei dieser Tour können Sie einen kleinen, leichten Rucksack täglich mitnehmen, denn das Gepäck erwartet Sie bereits am gebuchten Zimmer beim Gastgeber für diesen Tag. Inkludierte Leistungen: 7 Tage/6 Nächtigungen mit Frühstück entlang der Strecke in unterschiedlichen Kategorien (Gasthöfe, Pensionen, 4-SterneHotel, Privatquartier), Wanderinfo und Thayatal-Wanderführer 630, täglich Gepäcknachtransport, , Eintritt Landesausstellung. Preis: 7 Tage/6 Nächtigungen pro Person im DZ EUR 322,- /im EZ EUR 357,-

*6i,&9',)6&3297

*6i,&9',)6&3297

Kurze Tour - 4 Tage/3 Nächte – der Kurztrip in den Sonnigen Süden des Waldviertels Inkludierte Leistungen: Nächtigung in *** Betrieben mit Frühstück, tägliche Wanderjause, Wanderkarten mit genauen Tourenbeschreibungen, Gepäcknachtransport. Preis: 4 Tage/ 3 Nächtigungen/Person im DZ EUR 162,- /im EZ EUR 182,Kinderermäßigung auf Anfrage.

Lange Tour - 8 Tage/7 Nächte – Weitwandern für Genießer Inkludierte Leistungen: Nächtigung in *** Betrieben mit Frühstück, tägliche Wanderjause, Wanderkarten mit genauen Tourenbeschreibungen, Gepäcknachtransport. Preis. 8 Tage/7 Nächtigungen/Person im DZ EUR 315,im EZ EUR 350,-. Kinderermäßigung auf Anfrage.

64 WALDVIERTEL

Alle Pauschalen buchbar von 1. April – 31. Oktober 2009


GUSTOSTÜCKERL IM WALDVIERTEL Waldviertler Natur macht süchtig! Sich Zeit nehmen und Wohlfühlen nach einer Wanderung. Der Sehnsucht nach der Ursprünglichkeit wird in den Waldviertler Betrieben Genüge getan. Leib und Seele erfahren die Einmaligkeit der ganz „eigenen“ Gastfreundschaft, denn im Waldviertel ist Hopfen und Malz nicht verloren. Die Vielfalt macht die Gustostückerl aus. Leistungspaket 2 x NF im Gasthof Haselböck oder Krenn; Gustostückerl-Abendessen, Besuch und Verkostung in der Wirtshausbrennerei,Weinprobe, 1 x Spezialitätenjause, Brauereiführung, Besuch und Mittagessen im Mohndorf Armschlag, Besuch beim Whiskybrenner; Regionsinfos und Wandertipps rund um die Gustostückerl Preis pro Person im DZ ab EUR137,-/EZ ab EUR 160,Angebot gültig: ganzjährig 2009

WANDERLUST UND NATURERLEBNIS IM LUFTKURORT BÄRNKOPF Erholung für alle Sinne – mit allen Sinnen So richtig durchatmen! Im Sommer und im Winter finden Sie hier – mitten im Weinsbergerwald auf ca. 1000 m Seehöhe viele Möglichkeiten, die Natur beim Wandern zu entdecken und die Seele atmen zu lassen. Leistungspaket 2 x Nächtigung mit Halbpension; Wanderjause, Wanderinfopaket, geführte Wandertour, Wandertaxi inklusive! Preis pro Person im DZ um EUR 79,-/EZ um EUR 87,Angebot gültig: ganzjährig 2009 Sparkassenplatz 4, A-3910 Zwettl T +43 (0)2822 54109, F DW 36 T 0800 300350 (gebührenfrei in Ö) E info@waldviertel.or.at www.waldviertel.or.at WALDVIERTEL INCOMING, Tel. +43 (0)2856/2998, Wo wir sind, ist oben. www.waldviertel-angebote.at

RESTAURANT-PENSION SEEWOLF*** Familie Marschall Edlesberg am See 15, A-3665 Gutenbrunn T +43(0)2874/6303, F +43(0)2874/63034 E seewolf@wvnet.at www.seewolf.at Gemütliche *** Pension direkt am 14 ha großen, ältesten Stausee Österreichs. Idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Rad-u. Mountainbiketouren; Fixpunkt für Badegäste u. Fischer; Wellnessbereich mit Sauna, Bio-Softdampfkammer u. Infrarot-Tiefenwärmekabine.

LANGLAUFGASTHOF MARSCHALL STUBEN*** August und Christine Marschall Nr. 20, A-3665 Gutenbrunn T +43(0)2874/6294, F +43(0)2874/62944 E marschall.stuben@wvnet.at www.marschallstuben.at Wohlfühlen im „Gartenappartement Birke“, oder „Himmlisch Schlafen“ und beim „Träumen auf Heu“, waldv. Spezialitäten. Riesige Granitsteine, stille Ruheplätze, einzigartige Wälder und kristallklare Bäche erwarten Sie.

WANDERPAUSCHALE

WANDERPAUSCHALE

Wanderbare Urlaubstage im DZ! Montag Ruhetag! Preis ab ` 156,- pro Person.

RAUS IN DIE NATUR: 2 N/ HP, 1 Wanderjause Regionswanderkarte, uvm. Preis ab ` 91,- pro Person.

*6i,&9',)6&3297

*6i,&9',)6&3297

WALDVIERTEL

65


JOHNSBACHER ALMRUNDE Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge: 10,1 km Höhendifferenz: 650 m Gehzeit: 3 h Ausgangspunkt: Parkplatz Ebneralm/Kölblalm Endpunkt: Parkplatz Ebneralm/Kölblalm Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 62 Wegnummer: 79, 80 und 669

Kurzbeschreibung Am Ende des Johnsbachtales befindet sich der Ausgangspunkt für eine gemütliche Almwanderung für die ganze Familie. Die sogenannte „Johnsbacher Almrunde“ führt über aussichtsreiche Wege zu 4 bewirtschafteten Almen, die sowohl einzeln, als auch als gemütliche Runde erwandert werden können. Teilweise ist die Strecke auch für Mountainbikes befahrbar. Wir empfehlen Ihnen folgenden Routenverlauf: Parkplatz Ebneralm/Kölblalm - Kölblalm - Huberalm - Ebneralm - Zeiringeralm - Parkplatz.

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Gemütlicher Familienwanderweg großteils über Forststraßen durch Wald und Wiesen mit vielen schönen Aussichtspunkten. Infrastruktur: Wander Info Stellen: Parkplatz bei Kreuzung Ebneralm/Kölblalm im hinteren Johnsbachtal

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

1850 m 1750 m

B

1650 m 1550 m 1450 m 1350 m 1250 m 1150 m

B

1050 m 950 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10.1 km

B

Wanderkarte

Bereits zu Beginn dieser gemütlichen Familienwanderung warten eindrucksvolle Fotomotive entlang der atemberaubenden Schlucht in der Teufelsklamm, die im Winter ab der Ebneralm auch als Rodelbahn dient. Von zahlreichen Stellen entlang des Weges kann man wunderschöne Ausblicke ins Johnsbachtal genießen. Alle vier Almen bewirten Sie gerne mit köstlichen, hausgemachten und regionalen Schmankerln.

Kontakt TV Alpenregion Nationalpark Gesäuse Hauptstraße 35, A-8911 Admont T +43(0)3613/2116010, F +43(0)3613/2116040 E info@alpenregion.cc www.alpenregion.cc 0

0,5

1 km

66 JOHNSBACH / ALPENREGION NATIONALPARK GESÄUSE


KÖLBLWIRT***

GASTHOF ZUM ÖDSTEINBLICK

Familie Wolf Johnsbach 65, A-8912 Johnsbach T +43(0)03611/216, F +43(0)03611/339 E koelblwirt@aon.at www.koelblwirt.at

Familie Zeiringer Johnsbach 57, A-8912 Johnsbach T +43(0)3611/215, F +43(0)3611/21533 E oedsteinblick@aon.at www.oedsteinblick.at

Traditioneller Gasthof, idealer Ausgangspunkt für Bergtouren aller Schwierigkeitsgrade, kompetente Beratung, herzliche gemütliche Atmosphäre, Styria-Beef aus eigener Landwirtschaft, bewirtschaftete Alm.

Am Waldrand in der Talmitte des sonnigen oberen Johnsbachtals liegt unser familiär geführtes Haus. Der ideale Stützpunkt für sämtliche Wanderungen, Berg- und Schitouren im Nationalpark Gesäuse.

WANDERPAUSCHALE

WANDERPAUSCHALE

3 Nächte HP, 1 Bergsteigeressen Hesshütte, 1 Abendessen Kölblalm, Führung Odelsteinhöhle. Preis ab ` 159,- pro Person.

7 Tage Halbpension im Doppelzimmer mit Saunabenützung. Preis ab ` 238,- pro Person.

*6i,&9',)6&3297

GASTHOF ZUM DONNER*** Familie Stadlauer Johnsbach 5, A-8912 Johnsbach T +43(0)3611/218, F +43(0)3611/269 E office@donnerwirt.at www.donnerwirt.at Traditioneller Gasthof in der Nähe des berühmten Bergsteigerfriedhofes am Ortsanfang. Die familienfreundliche Atmosphäre und die vielseitigen Wanderwege sorgen für ein abwechslungsreiches Urlaubserlebnis.

WANDERPAUSCHALE 3 Nächte HP, Wanderkarte, uvm. Preis ab ` 117,- pro Person.

„ZEIT FÜR NATUR“ IM NATIONALPARK GESÄUSE Nationalpark Gesäuse Informationsbüro, A-8911 Admont, T +43 (0)3613/21160-20, F +43 (0)3613/21160-40, www.nationalpark.co.at t 0U[LYHR[P]L.LVSVNPL(\ZZ[LSS\UN im NP-Pavillon Gstatterboden t 57,YSLIUPZaLU[Y\TILPT>LPKLUKVT t ;OLTLU^LN™3L[[THPY(\ t (I^LJOZS\UNZYLPJOLZ Sommerprogramm t )\U[LZ:JO\SWYVNYHTTTP[QLKLY Menge Spaß und Wissensvermittlung

*6i,&9',)6&3297

JOHNSBACH / ALPENREGION NATIONALPARK GESÄUSE

67


GROSSE ZIRBITZKOGEL RUNDE Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 29 km Höhendifferenz: 1.200 m Gehzeit: 12,5 h Ausgangspunkt: Tonnerhütte Endpunkt: Tonnerhütte Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 212

Kurzbeschreibung 2 Tages Panorama Trekkingtour mit Übernachtung in der Sabathyhütte oder Tonnerhütte. 1. Tag: Auf das Scharfe Eck 2,5 h, Übergang zum Kreiskogel 1 h, Abstieg zur Winterleitenhütte 1,25 h, Übergang zur Sabathyhütte 1 h. Gesamtzeit 5,5 bis 6 h. 2. Tag: Querung zur Rothaidenhütte 1,5 h, Anstieg zum Wildsee 1,5 h, auf den Zirbitzkogel 2 h, Abstieg zur Tonnerhütte 1,25 h. Gesamtzeit 6 - 7 h. Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Gut markierte Rundtour mit beeindruckenden Landschaftskontrastbildern:

Wanderkarte

weiträumige Zirbenhaine, glasklare Bergseen und Panoramablicke bis zu den Julischen Alpen, Karawanken, Niederen und Hohen Tauern. Die Wegstrecke ist durchgehend (aber unterschiedlich) bezeichnet und einfach begehbar. Kombinationen aus den Wegen Nr. 08/312, 315A, 32, 316, 47, 46, 321. Infrastruktur: Wander Info Stellen: Tonnerhütte Tel. 03586/ 30077 und Zirbitzkogel Schutzhaus; Stockverleih: Tonnerhütte; Übernachtungsmöglichkeiten: Tonner-, Winterleitenoder Sabathyhütte.

Höhen- und Erlebnisprofil 4000 m 3750 m 3500 m 3250 m 3000 m 2750 m 2500 m 2250 m 2000 m 1750 m 1500 m 0 km

5 km

10 km

15 km

20 km

Erlebnispunkte B B B B B

Kreiskogelgipfel Großer und Kleiner Winterleitensee Rothaide Wildsee Zirbitzkogel-Gipfel mit 360 Grad Panorama

Kontakt Wanderregion Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen Stadlob 500, A-8812 Mariahof T +43(0)3584/2005, F +43(0)3584/405004 E info@naturpark-grebenzen.at www.naturpark-grebenzen.at 0

1

2 km

68 NATURPARK ZIRBITZKOGEL - GREBENZEN

25 km

29 km


ALMWELLNESS. 1600M ĂœBER DEM MEER. TonnerhĂźtte*** Jakobsberg 2, A-8822 MĂźhlen T +43(0)3586/30077, F +43(0)3586/300774 E tonnerhuette@muehlen.at www.tonnerhuette.at Die TonnerhĂźtte am Zirbitzkogel, verspricht den Charme einer AlmhĂźtte verbunden mit dem Luxus eines Viersternehotels. Alle Zimmer mit DU/WC und SAT TV. Die Almwellnessanlage mit Sauna, Ruheoase, Teebar und Brechlbad lädt zum ,U[ZWHUULULPU0T/VSaZJOHMMLSIHK\UKHT5H[\YIHKL[LPJO genieĂ&#x;en Sie die Ruhe und das Bergpanorama.

GENUSSWANDERN IN DEN SEETALER ALPEN 5 Nächte bleiben nur 4 Nächte zahlen inkl. Halbpension TP[)06-YoOZ[oJRZI\MML[\UK.HUN>HOSTLUoHT(ILUK 2 gefßhrte Wanderungen und einer Massage. Buchbar von Sonntag bis Freitag. Preis ab ` 220,- pro Person. Kßche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t+Pk[RoJOL t/V[LSIHY t>LPURLSSLY

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR tNYH[PZ>HUKLY[H_P tNYH[PZ>HUKLYRHY[LU t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t5VYKPJ>HSRPUN0UZ[Y\R[VY

*6i,&9',)6&3297

NATURPARK ZIRBITZKOGEL - GREBENZEN

69


5 HÜTTEN RUNDWEG Eckdaten Kategorie: Familienwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: leicht Länge: 14,8 km Höhendifferenz: 736 m Gehzeit: ca. 4 h Ausgangspunkt: Ramsau Ort Veranstaltungszentrum Endpunkt: Dachsteinsüdwandhütte Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 281 Wegnummer: 6

Kurzbeschreibung Von der Ramsau zu den Almen am Fuße des Dachsteins. Knollhof, Lärchenhof, Gasthof Edelbrunn, Richtung Türlwand. Schöner Aussichtspunkt Sitzbichl mit freiem Blick über das Ramsau Plateau und zu den Schladminger Tauern. Zur Brandalm. Oberhalb thront die Austriahütte. Weiter durch das Gelände der Ramsauer Almen bis zur Talstation der Dachstein Gletscherbahn. Hier beginnt der Anstieg zur Südwandhütte. Verfügbare Wanderkarte Kompass Nr. 031 Der Dachstein Ramsau - Filzmoos.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Naturbelassene Wanderwege/Pfade, nicht asphaltiert, Alm erschließungswege, Forstwege. Infrastruktur: Viele Hütten (Steirerstube, Gasthof Edelbrunn, Dachsteinhaus, Brandalm, Austriahütte, Südwandhütte, Gasthof Hunerkogel, Hotel Türlwand) und schöne Fernsicht in die Dachsteinwände und die Tauern

Höhen- und Erlebnisprofil 2200 m 2000 m 1800 m 1600 m 1400 m 1200 m 1000 m 800 m 600 m 400 m 200 m 0m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10 km

11 km

Erlebnispunkte > > > > >

Bergsteiger Gedenkstätte evangelische Kirche Alpinmuseum Aussichtspunkt Sitzbühel Aussichtspunkt Südwandhütte

Kontakt Tourismusverband Ramsau am Dachstein Ramsau 40, A-8972 Ramsau am Dachstein T +43(0)3687/81833, F +43(0)3687/81085 E info@ramsau.com www.ramsau.com 0

1

2 km

70 RAMSAU AM DACHSTEIN

12 km

13 km

14 km 14.8 km


WANDERHOTEL MATSCHNER**** Familie Knaus Ramsau 61, A-8972 Ramsau am Dachstein T +43(0)3687/81721, F +43(0)3687/82666 E info@matschner.at www.matschner.at Unser 4* Sporthotel ist Ausgangspunkt für Nordic-WalkingKurse und geführte Wanderungen, 42 km Lauftrails , 12 km Langlaufloipe, 70 km Winterwanderwege, 80 km Skatingloipe, Schneeschuhwandern. Wir bieten feinste internationale Küche, modern und mit liebevollen Details ausgestattete Zimmer und Appartements, einen Bade- und Wellnessbereich mit Relaxingbecken, separatem Sportbecken, Liegewiese, Saunawelt, Dampfbad, Nebelgrotte, Luftsprudelbad, RuheILYLPJO\]Ta\T,YOVSLU\UK,U[ZWHUULU

WANDERPAUSCHALE 7 Tage inkl. HP, Matschner Verwöhnpaket, 1 Teilmassage, >HUKLY0UMV(ILUKNLMoOY[L>HUKLY\UNLU>HUKLYI\Z All inclusive mit der neuen Sommercard (von Juni bis Okt.), ,U[ZWHUULUPT)HKLWHYHKPLZ\UK:H\UHVHZL Preis ab ` 485,- pro Person.

Küche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t0U[LYUH[PVUHSL2oJOL t5H[\Y2oJOL t=LNL[HYPZJOL2oJOL t/V[LSIHY t=VSS^LY[RoJOL t=PLSMkS[PNNLZ\UKL2oJOL t9LNPVUHSL2oJOL t.S\[LUMYLPL,YUkOY\UN Familien t/V[LSRPUKLYNHY[LU t2PUKLYZWPLSWSH[a

Wanderservice t[kNS;V\YLUILYH[\UN tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR t>HUKLY\UK)LYNMoOYLY t5VYKPJ>HSRPUN0UZ[Y\R[VY Wellness t:VSHYP\T t4HZZHNLPT/H\Z t>HZZLYSHUKZJOHM[ t:H\UH t+HTWMIHK

RAMSAU AM DACHSTEIN

71


PILGERWEG MARIA ERSCHEINUNG Eckdaten Kategorie: Familienwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 11,6 km Höhendifferenz: 434 m Gehzeit: 3,5 h Ausgangspunkt: Soboth-Ort Endpunkt: Soboth-Ort Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 237 Wegnummer: 9

Kurzbeschreibung Pilger-Rundweg, der bis zur Mariengrotte am Feistritzbach steil bergab, dann aber mittelschwer bis zur Wallfahrtskirche nach oben führt. Ab diesem Zeitpunkt ist der Weg leicht zu begehen - über den Stausee bis in den Ort. Es gibt auch eine Kurzvariante als Teil dieses Pilgerweges: Parkplatz SeeCafe-Soboth - Karnitschnig - Kreuzweg - Wallfahrtskirche St. Leonhard - Medjugorjekreuz am Stausee Soboth - See-CafeSoboth. Routenverlauf: Soboth-Ort (Jakobihaus) - Kirche St. Jakob mit Fatimakapelle - Mariengrotte (Erscheinungsort) am Feistritzbach - Wallfahrtskirche St. Leonhard mit Kreuzweg -

Medjugorje-Kreuz (XIII. Station des alten Originalkreuzweges aus dem Marienerscheinungsort Medjugorje) - Laßnighube Kappenmühle - Soboth Ort. Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Mittelschwerer Weg, ein kurzes Steilstück mit Rastmöglichkeit zur Grotte, mystischer Pilgerweg; Kurzvarinante: leichter Weg Infrastruktur: Rastplätze, Einkehr: Pilgergasthaus Mörth, Alpengasthof Messner, Tauchtreff, See-Cafe-Soboth, Jakobihaus

Höhen- und Erlebnisprofil

Erlebnispunkte

1750 m

C C C

1650 m 1550 m 1450 m 1350 m 1250 m 1150 m

C

1050 m 950 m 850 m 750 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10 km

11.6 km

C C

Wanderkarte C C C C C

Jakobihaus mit Kunsthandwerk Ortskirche mit Fatimakapelle Mariengrotte (Erscheinungsort) am Feistritzbach Wallfahrtskirche St. Leonhard im Zambichl mit Kreuzweg Maria der Armen im Lindenbaum Medjugorjekreuz (XIII. Station des alten Originalkreuzweges vom Marienerscheinungsort. Stausee Soboth (fjordartiger Bergsee mit 80 ha Wasserfläche) Laßnighube (schöner Weiler mit Ausblick auf den Ort) Ruine einer alten Bachmühle dazwischen: Pilgerplätze Pilgergasthof Mörth mit Pilgermenü

Kontakt

0

0,5

1 km

72 SOBOTH AN DER KORALPE

Wanderdorf Soboth Soboth 100, A-8554 Soboth T +43(0)3460/500, F +43(0)3460/5004 E wandern@soboth.steiermark.com E wanderdorf@ soboth.steiermark.com www.soboth.at, www.soboth.com


GASTHOF MÖRTH***

ALPENGASTHOF MESSNER***

Familie Mörth Soboth 131, A-8554 Soboth T +43(0)3460/208, F +43(0)03460/208 E gasthof.moerth@tele2.at www.soboth.at

Familie Maritschnegg Soboth 19, A-8554 Soboth T +43(0)3460/209, F +43(0)3460/2094 E office@hotel-messner-soboth.at www.hotel-messner-soboth.at

,YOVS\UN.LTo[SPJORLP[.H\TLUMYL\KLU+LY.HZ[OVMTP[ Tradition im Ortszentrum hat komfortable Gästezimmer, sowie eine vorzügliche heimische Küche, auch mit steirischen und vegetarischen Spezialitäten.

Ruhige Zimmer mit wunderschöner Aussicht, ausgezeichnete Küche, regionale Schmankerln, Wanderkarten, Sauna, Tourenberatung, Trockenraum, NW-Trainer, Mountainbikes, geführte Wanderungen.

WANDERPAUSCHALE

WANDERPAUSCHALE

4 Tage inkl. HP, Wanderberatung, Wanderkarte, 1 geführte Wanderung, uvm. Preis ab ` 129,- pro Person.

7 Tage inkl. HP, Wanderberatung, Wanderkarte, 1 geführte Wanderung, uvm. Preis ab ` 249,- pro Person.

*6i,&9',)6&3297

*6i,&9',)6&3297

ROSCHITZHOF/STRUTZ***

GASTHAUS LINDNER

Familie Strutz Soboth 162, A-8554 Soboth T +43(0)3460/362, F +43(0)3460/362 E info@roschitzhof.at www.roschitzhof.at

Familie Weißensteiner Soboth 23, A-8554 Soboth T +43(0)3460/205, F +43(0)3460/205 E gasthaus.lindner@aon.at www.soboth.at

Restaurant-Komfortzimmer-Wandergasthaus. Unsere beiden Betriebe legen Wert auf regionale Spezialitäten und .LTo[SPJORLP[,PULYZLP[ZMoY.kZ[LKPLNLYULNLUPLvLU\UK andererseits für Wandergäste.

Der gemütliche Treffpunkt für die ganze Jahreszeit. Unser als Familienbetrieb geführtes Landgasthaus liegt abseits vom Trubel ca. 1 km vom Ortszentrum entfernt. Traditionelle Küche, Privatzimmer.

WANDERPAUSCHALE

WANDERPAUSCHALE

3 Tage inkl. HP, Wanderberatung, Wanderkarte, 1 geführte Wanderung, uvm. Preis ab ` 74,- pro Person.

3 Tage inkl. HP, Wanderberatung, Wanderkarte, 1 geführte Wanderung, uvm. Preis ab ` 69,- pro Person.

*6i,&9',)6&3297

*6i,&9',)6&3297

SOBOTH AN DER KORALPE

73


KÖNIGSTOUR KLAFFERKESSEL Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: schwer Länge: 18,4 km Höhendifferenz: 1650 m Gehzeit: 10 h Ausgangspunkt: Parkplatz Gasthof Riesachfall Endpunkt: Parkplatz Gasthof Riesachfall Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 201 Wegnummer: 778, 702, 777

Kurzbeschreibung Vom Gasthof Riesachfall führt der Weg Nr. 778 zur Gollinghütte. Man wandert auf mäßig steigendem Weg über eine kurze Steilstufe bergauf zum Almboden. Von der Gollinghütte geht es über viele Kehren hinauf zum Greifenberg. Vom Gipfel weiter den Weg Nr. 702 in die Klafferkessel. Der Weiterweg führt hinunter in das Lämmerkar und über einen Wiesenhang zur Preintaler Hütte. Der Abstieg zur Kotalm führt entlang des Baches. Weiter über die Gfölleralm und retour über den Alpinsteig zum Parkplatz.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: alpine Steige, Forstweg zu den Hütten, Almweg, steile An- und Abstiege, Vorsicht im Frühsommer bei Schneefeldern, Übernachtung auf der Golling- oder Preintalerhütte, Teil des Schladminger-Tauern Höhenweges Infrastruktur: Buslinie bis zum Startpunkt, zahlreiche Gasthöfe und Hütten

Höhen- und Erlebnisprofil 3250 m 3000 m 2750 m 2500 m 2250 m 2000 m 1750 m 1500 m 1250 m 1000 m 750 m 500 m 250 m 0m 0 km 1 km 2 km 3 km 4 km 5 km 6 km 7 km 8 km 9 km 10 km 11 km 12 km 13 km 14 km 15 km 16 km 17 km

18.4 km

Erlebnispunkte ? ? ?

Die Klafferkessel, ein Relikt der letzten Eiszeit mit ihren vielen kleinen und größeren Seen. Vielzahl seltener und seltenster Moose und Flechten mannigfaltige Alpenflora, wie man sie sonst nur in nördlichen Breitengraden vorfindet

Kontakt Schladming-Rohrmoos Tourismus Rohrmoosstraße 234, A-8970 Schladming T +43(0)3687/2277722, F +43(0)3687/2277752 E office@schladming.at www.schladming.at 0

1

2 km

74 SCHLADMING - ROHRMOOS


WANDERHOTEL BURGFELLNERHOF**** Familie Fischbacher Reiterkreuzweg 16, A-8971 Rohrmoos T +43(0)3687/61485, F +43(0)3687/614854 E hotel@burgfellnerhof.at www.burgfellnerhof.at ,Z^kYLZJOnU:PLILP\UZa\ZLOLU-HTPSPkYNLMoOY[LZ Sterne Wanderhotel auf dem sonnigen Hochplateau von Rohrmoos/ Schladming mit direktem Blick zum Dachstein in Y\OPNLY\UKKVJOaLU[YHSLY3HNL0T7YLPZPUILNYPMMLUPZ[KPL +HJOZ[LPU;H\LYU:VTTLY*HYKTP[ZkT[SPJOLU0URS\ZP] SLPZ[\UNLU

WANDERPAUSCHALE Alpine WohlfĂźhltage - 4 Nächte: BegrĂźĂ&#x;ungssekt, FrĂźhstĂźcksbuffet, 4 Gang WahlmenĂź, Salatbuffet, Grillabend, 1x Strudel od. Kuchen gratis, 1x gefĂźhrte Genusswanderung, 1x HĂśhenwanderung, uvm. Preis ab ` 212,- pro Person. KĂźche und Keller t¢SHJHY[L9LZ[H\YHU[ t/V[LSIHY t9LNPVUHSL2oJOL

Wanderservice tNLMoOY[L>HUKLY\UNLU t>HUKLYPUMV[OLR

*6i,&9',)6&3297

SPORTPENSION THALER***

AKTIVHOTEL ROHRMOOSERHOF****

Marianne und Karl Thaler Sonnenweg 224, A-8971 Rohrmoos T +43(0)3687/61338, F +43(0)3687/6133833 E sportpension.thaler@kabsi.at www.sportpension-thaler.at

Familie Niederl Schwaigerweg 135, A-8971 Rohrmoos T +43(0)3687/61455, F +43(0)3687/6145534 E info@rohrmooserhof.at www.rohrmooserhof.at

+PLYPJO[PNL(KYLZZLMoY™RSLPUL\UKNYVvL>HUKLYLY�PUTP[[LU der herrlichen Bergwelt zwischen Dachstein und Tauern. WunderschÜnes Areal mit Liegewiese. Steirische KÜstlichkeiten und Weine inklusive Sommercard.

>HUKLYU >LSSULZZPT-HTPSPLUOV[LS9VOYTVVZLYOVM0U schĂśnster Lage von Rohrmoos erwartet Sie ein Ambiente zum WohlfĂźhlen & GenieĂ&#x;en. Wellnessbereich, Panoramaschwimmbad, gesunde KĂźche. Gratis Sommercard.

WANDERPAUSCHALE

WANDERPAUSCHALE

1 Woche HP inkl. Sommercard und gefĂźhrte Wanderungen. Preis ab ` 287,- pro Person.

Dachstein-Tauern-Wanderwochen: 7 Tage Urlaub, gefĂźhrte Wanderungen, Sommercard. Preis ab ` 439,- pro Person.

*6i,&9',)6&3297

*6i,&9',)6&3297

SCHLADMING - ROHRMOOS

75


2 TÖRL-WANDERUNG AM FUSSE DES PREBER Eckdaten Kategorie: Gipfelwanderweg Routenführung: Rundwanderweg Schwierigkeitsgrad: schwer Länge: 18,2 km Höhendifferenz: 1.080 m Gehzeit: 8 h Ausgangspunkt: Klausnerberg-Säge, Krakauebene Endpunkt: Klausnerberg-Säge, Krakauebene Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 221 Wegnummer: 792, 702, 793, 786, 786a, 792

Kurzbeschreibung Durch das schöne Prebertal neben blühenden Almwiesen zur Möslhütte mit hausgemachten Bauernprodukten. Vorbei an Wasserfällen übers Möslfeld zum Prebertörl mit herrlichem Ausblick ins Putzental. Alpiner Übergang zum Rantentörl mit faszinierendem Blick in die Neualm und ins Rantental. Vorbei an Gemsen und Murmeltieren zum glasklar glitzernden Rantensee und weiter durch das Tal zur Ebenhandlhütte. Nach einer Labung weiter zum Ausgangspunkt. Für die Talwege kann der Tälerbus benutzt werden.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Zurerst Forstweg, dann markierter Steig. Beim Übergang zwischen den beiden Törl ist Trittsicherheit erforderlich. Ausrüstung: Feste Schuhe, Wetterschutz. Als Variante ist die Route auch in umgekehrter Richtung (Rantentörl - Prebertörl) möglich. Infrastruktur: blühende Almböden, rauschende Bäche und Wasserfälle, Ebenhandlhütte im Rantental, Möslhütte im Prebertal

Höhen- und Erlebnisprofil 2850 m 2700 m 2550 m 2400 m 2250 m 2100 m 1950 m 1800 m 1650 m 1500 m 1350 m 1200 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km 10 km 11 km 12 km 13 km 14 km 15 km 16 km 17 km 18.2 km

Erlebnispunkte @ @ @ @ @

zwei bewirtschaftete Hütten rauschende Wasserfälle faszinierende Aussicht in die Nord-u. Südseite der Schladminger Tauern glasklar glitzernde Bergseen Gipfelstürmer sollten sich den Gipfel des Predigtstuhl (2.543 m) nicht entgehen lassen.

Kontakt Wanderregion Krakautal Krakauebene 34b, A-8854 Krakauebene T +43(0)3535/8606 | F +43(0)3535/7209 E office@krakautal.at www.krakautal.at 0

1

2 km

76 KRAKAUTAL


ÜBER‘S GHACKTE AUF DEN HOCHSCHWAB Eckdaten Kategorie: Gipfelwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: schwer Länge: 6,8 km Höhendifferenz: 1.393 m Gehzeit: 4 h Ausgangspunkt: Alpengasthof Bodenbauer Endpunkt: Gipfel Hochschwab Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 41 Wegnummer: 839, 801/805, 840

Kurzbeschreibung Die Tour beginnt beim Gasthof Bodenbauer und führt über die G‘hacktenbrunn Quelle im steilen Zick-Zack aufwärts in das G‘hackte. Eine Stangenmarkierung leitet geradewegs auf den Hochschwabgipfel. Danach erfolgt der Abstieg zum Schiestlhaus. Der Rückweg führt über die nordseitige Schwabenleiten zur Fleischer-Biwakschachtel und den Rauchtalsattel zur Häuselalm. Abstieg in den Sackwaldboden zum Bodenbauer.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Waldwege, alpine markierte Wege, alpiner versicherter Steig Infrastruktur: Versorgungsmöglichkeit, Parkplätze vorhanden; Einkehr Bodenbauer, Schiestlhaus und Häuslalm.

Höhen- und Erlebnisprofil 2700 m 2550 m 2400 m 2250 m 2100 m 1950 m 1800 m 1650 m 1500 m 1350 m 1200 m 1050 m 900 m 750 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

6.8 km

Erlebnispunkte B

B B B B

Der „Hochschwab-Klassiker“ belohnt mit eindrucksvollem Blick zu den Hochschwab-Südwänden und über den gesamten westlichen Hochschwab. Märchenwiese G‘hackte Schiestlhaus (ausgezeichnet mit dem Umweltpreis 2002) Häuslalm

Kontakt Tourismusregionalverband Hochsteiermark Pestalozzistraße 12, A-8670 Krieglach T +43(0)3855/45570, F +43(0)3855/4557020 E tourismus@hochsteiermark.at www.hochsteiermark.at 0

0,5

1 km

HOCHSTEIERMARK

77


BERNSTEINWEG Eckdaten Kategorie: Bergwanderweg Routenführung: Linienwanderweg Schwierigkeitsgrad: mittel Länge: 11,3 km Höhendifferenz: 280 m Gehzeit: ca. 2,15 h Ausgangspunkt: Joseph Haydn Platz Endpunkt: Hauptplatz Bernstein Wanderkarte: Freytag & Berndt - WK 422 Wegnummer: W16

Kurzbeschreibung Über die Parkstraße nach Sulzriegel bis zum Fliegerdenkmal, rechts abbiegen über den Waldweg nach Neustift (Panoramablick). Im Zentrum von Neustift Richtung Bergwerk, nach der Querung des Tauchenbaches links Richtung Grodnau. Vor der Kirche in Grodnau links - Anstieg Richtung Kreuzriegel. Am Kreuzriegel gibt es linker Hand Römergräber. Nach weiteren 500 m mündet unser Weg in den Planetenweg (W20). Diesem folgen wir bis zum Ortszentrum von Bernstein.

Wanderkarte

Wegbeschaffenheit und Wegnutzung: Mittel bis schwer, Wald- und Güterwege von Grodnau bis Bernstein Infrastruktur: Gastronomie (Gasthaus Fam. Koller in Bergwerk, Gasthaus Seidl in Bergwerk) Kirchen, dörflicher Charakter

Höhen- und Erlebnisprofil 1300 m 1200 m 1100 m 1000 m 900 m 800 m 700 m 600 m 500 m 400 m 300 m 0 km

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

9 km

10 km

11.3 km

Erlebnispunkte D D D D D

Fliegerdenkmal in Sulzriegel Glockenturm in Neustift Glockenturm in Bergwerk Römergräber Felsenmuseum in Bernstein

Kontakt Gästeinformation Bad Tatzmannsdorf Joseph Haydn Platz 3, A-7431 Bad Tatzmannsdorf T +43(0)3353/7015, F +43(0)3353/701514 E office@bad.tatzmannsdorf.at, info@bad.tatzmannsdorf.at www.bad.tatzmannsdorf.at, www.laufarena.at 0

1

2 km

78 BAD TATZMANNSDORF


ERLEBEN SIE IHRE EIGENE GESCHICHTE ...

WALDVIERTEL

MOSTVIERTEL NP KALKALPEN SALZKAMMERGUT

WILDSCHÖNAU ALPBACHTAL & SEENLAND

BREGENZERWALD LECH ZÜRS

ST. ANTON

MONTAFON

am Arlberg

PAZNAUN

ZILLERTAL

HOCHSTEIERMARK RUSSBACH RAMSAU JOHNSBACH WILDER am Dachstein FILZMOOS KAISER SAALBACH KLEINARL SCHLADMING - ROHRMOOS HINTERGLEMM ALTENMARKT - ZAUCHENSEE BAD TATZMANNSDORF GROSSARLTAL HOCHKÖNIG KRAKAUTAL LUNGAU NP HOHE TAUERN SALZBURG NATURPARK NP HOHE TAUERN KÄRNTEN ZIRBITZKOGEL - GREBENZEN NP HOHE TAUERN OSTTIROL BAD KLEINKIRCHHEIM DEFEREGGENTAL LIENZER DOLOMITEN MILLSTÄTTER SEE SOBOTH an der Koralpe HOCHPUSTERTAL OBERDRAUTAL KÄRNTENS NATURARENA

0TWYLZZ\T! /LYH\ZNLILY\UKMoYKLU0UOHS[]LYHU[^VY[SPJO!=LYLPU™iZ[LYYLPJOZ>HUKLYKnYMLY c/o TAO Beratungs- und Management GmbH, Sieghard Preis, A-9500 Villach, Unterwollaniger Str. 53. x.LZHT[RVUaLW[PVU!+PL(9.,U[\Y:WP[[HS+YH\".YHÊR+LZPNU!4LSHUPL1VJO x;V\YLUISk[[LY!;(6:VM[^HYL(.YHa"*V]LY-V[V!-LYPLUOV[LS(SILY4HSSUP[a-V[VNYHM!57=+HWYH -V[VZ!;V\YPZT\ZIoYVZKLY9LNPVULU(YJOP]iZ[LYYLPJOZ>HUKLYKnYMLY4,==LYSHN2HY[LU]LY^LPZ!MYL`[HN ILYUK[2HY[VNYHÊL\UK,PNLU]LYSHNL+Y\JR!5PLKLYnZ[LYYLPJOPZJOLZ7YLZZLOH\Z(:[7nS[LU Druckfehler und Änderungen vorbehalten.

www.wandern-in-oesterreich.at

79


5SJOL¿BTDIF #FUUFS#PUUMF

4QPSUCSJMMF  *O(Sz‡FOFSIjMUMJDI

"VGHFIU‹T%JF;FJUFOXFSEFOIFLUJTDIFS  LFJO 8VOEFS EBIFS  EBTT TJDI HFSBEF EBT 8BOEFSOJNNFS HSz‡FSFS #FMJFCUIFJU FSGSFVU &JOF HFNUMJDIF #FSHUPVS JTU FJO JEFBMFT .JUUFM [VS &OUTDIMFVOJHVOH VOE MjTTU 4USFTT LFJOF $IBODF 8FS TJDI JOT (FMjOEF XBHU  TPMMUF BCFS BO EJF SJDIUJHF "VTSTUVOHEFOLFO



#VGG )FBECBOE  .VMUJGVOLUJPOFMMFOBIUMPTF,PQG CFEFDLVOH IPIFS,PNGPSU VOE4DIVU[ .JDSPGBTFS VOE1PMZHFOF;VUSBHFOBMT 4DIBM 4UJSOCBOE )BVCF  )BBSCBOEPEFS,BQQF&SIjMUMJDI JOWFSTDIJFEFOFO(Sz‡FO



5SFLLJOHTPDLF5,$PPMNBY

&STUF)JMGF4FU'JSTU"JE#BTJD

.JUUFMEJDLF4PDLFNJU7FSTUjSLVOHBO;FIFO  ,OzDIFMVOEJN'FSTFOCFSFJDI$PPMNBYJTU TDIOFMMUSPDLOFOE VOELIMFOE  BOBUPNJTDIF 4DIOJUUGISVOH

 





.VMUJLOJGF  &JOGBDIFT5BTDIFONFTTFSNJUWJFMFO'VOLUJPOFO,MJOHF  %PTFOzGGOFS 4DIFSF 4jHF ,PSLFO[JFIFS 'JTDIFOUTDIVQQFS  "OHFMIBLFOMzTFS 'MBTDIFOzGGOFS 4UFDIBIMFVOE/BEFMSFJOJHFS (SJGGTDIBMFONJU1BLLBIPM[FJOMBHFO(FXJDIUH





1J[#VJO 4POOFODSFNF  .PVOUBJO4VO4'





8BOEFSTUPDL-JUF4PGU UFJMJHFS5FMFTLPQTUPDLBVT"MVNJOJVN  -jOHFWFSTUFMMCBSWPODNNJU BOHFOFINFN&SHPTPGU4QPSUHSJGG 4UBUU







4ZNCPMGPUP


(PSF5FY1BDMJUF+BDLF



8BOEFSSVDLTBDL 'VUVSB"$ 

'PVS4FBTPOT*EFBMFS8FUUFS TDIVU[ VMUSBMFJDIU CFJH(FXJDIU  LMFJOWFSQBDLCBS  XBTTFSEJDIU XJOEEJDIU  BUNVOHTBLUJW  GS%BNFOVOE)FSSFO

#FXjISUFS"MMSPVOE 8BOEFSSVDLTBDL HVU HFFJHOFUGS)UUFOUPVSFO  ,MFUUFSTUFJHFVOE 8BOEFSVOHFONJU'BNJMJF %BT%FVUFS"JSDPNGPSU 5SBHFTZTUFN /FU[SDLFO NJU4FJUFOCFMGUVOH  TPSHUGSFJOFEBVFSIBGUF -VGU[JSLVMBUJPOBN3DLFO 4UBUU







/BOP5FDIOPMPHZ 4USFUDIIPTF 0QUJNBMF8BOEFSIPTFGS 'SIKBIS4PNNFS EOOFT FMBTUJTDIFT.BUFSJBMNJU/BOP 5FDIOPMPHZ TUBSLXBTTFSBC XFJTFOE TUSBQB[JFSGjIJH %VSDIEJF&MBTUJ[JUjU PQUJNBMFS5SBHFLPNGPSUVOE #FXFHVOHTGSFJIFJU BVDIJO-BOH VOE,VS[HSz‡FOFSIjMUMJDI GS %BNFOVOE)FSSFO



(PSF8JOETUPQQFS 4PGUTIFMMKBDLF .JUBC[JQQCBSFO`SNFMO VOJTFY  GSBMMFS0VUEPPS BLUJWJUjUFO XJOEEJDIU  FMBTUJTDI BUNVOHBLUJW  XBTTFSBCXFJTFOE 4UBUU





"MMF1SFJTFFOUTQSFDIFOEFN4UBOE[VN;FJUQVOLUEFS%SVDLMFHVOH%JFBLUVFMMFO1SFJTF¾OEFO4JFJO*ISFSOjDITUFO(JHBTQPSU'JMJBMF


82


wanderd_rfer.pdf