Page 1

3

9

Schöne Aussichtlauf

Streckenverlauf: Es geht Richtung Süden durch Langgarten.

Dem Trendbach entlang gelangt man nach Finsterfiecht. Die Strecke führt vorbei an der Schönen Aussicht und dem Ortsteil Wald. Eine kurze aber abwechslungsreiche Runde.

bewegung · entspannung

Streckenprofil

Untergrund

Länge

leicht kupiert verlaufende Laufund Nordic Walking Strecke

Schotterwege, Asphalt-, Wald- und Wiesenwege

5,5 km

5476 m

134 hm

59 m

12 %

24 m/km

2,1 %

1027 m

911 m

Bewegung und Entspannung auf prämierten Strecken in einer einzigartigen Landschaft.

Ausgangspunkt Sportplatz Obsteig

100 Kilometer, 15 Strecken, 7 Ausgangspunkte Das sind die Eckdaten eines Lauf- und Nordic Walking Paradieses das seinesgleichen sucht. Dieses große und ausgewogene Wegenetz erstreckt sich von 7 Ausgangspunkten aus auf mehr als 100 Kilometer höchst abwechslungsreicher und naturnaher Runden. Die 15 Strecken des Lauf- und Nordic Walking Parks sind von hohem Erlebnisfaktor und Entspannungscharakter geprägt, jeder gesundheitsund ausdauerorientierte Gast findet am Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte garantiert seine passende Strecke.

Streckenverlauf: Die Strecke verläuft bis Wildermieming ähnlich dem Kapellenweg, aber bei der Schottergrube geradeaus zum Straßberghaus. Dort geht es das Tal links hinauf in Richtung Neue Alplhütte. Atemberaubende Blicke auf die schroffen wie markanten Berggipfel ergeben sich hier bevor man den Ochsenbründlsteig wieder hinunter nach Wildermieming folgt. Eine Wahnsinns-Strecke mit Hochgebirgscharakter für den ausgezeichneten Trainingseffekt. Sie ist vom Gelände und den Anforderungen ebenso schwierig wie abwechslungsreich.

1100 m

Finsterfiecht

Die Region Sonnenplateau Mieming & Tirol Mitte ist eine sinnliche Oase mit idyllischen Wiesen und rauher Bergkulisse. Wenn die Natur irgendwo ihren Ursprung genommen hat, muss es wohl hier gewesen sein. Hier findet man in sonniger Lage typische Tiroler Dörfer. Umrahmt von einer gigantischen Bergkulisse wechseln sich einzigartige Lärchenwiesen mit urigen Föhrenwäldern ab.

Schöne Aussicht

Klammermühle Ziel Obsteig

Start Obsteig 970 m

1 km

2 km

3 km

Streckenprofil

Untergrund

Länge

anspruchsvoll kupiert verlaufende Lauf- und Nordic Walking Strecke

Schotterwege, Asphalt-, Wald- und Wiesenwege

14,9 km

1000 m

14882 m

618 hm

244 m

22 %

900 m

42 m/km

3,5 %

1406 m

884 m

800 m 5 km 5,5 km

4 km

Ochsenbründlsteig

4

Mooswiesen Runde

Streckenverlauf: Über Wiesen und durch den angrenzenden

Föhrenwald ist diese flache Strecke ein idealer Einstieg um sich mit den Nordic Walking Stöcken anzufreunden oder die Technik unter Betreuung zu perfektionieren. Im Anschluss bietet sich ein Besuch im Waldschwimmbad Barwies an.

Mit dieser Karte erhalten Sie einen Überblick über die Ausgangspunkte der Lauf- und Nordic Walking Strecken, der Zielpunkte der einzelnen Strecken und der Streckenführung. Neben den Profilen finden sie auch alle Streckendaten wie genaue Streckenlänge und Angaben zu den Steigungen.

Streckenprofil

Untergrund

Länge

flach verlaufende Lauf- und Nordic Walking Strecke

Asphaltstraße, Waldund Wiesenwege

1,2 km

1229 m

18 hm

10 m

4%

15 m/km

1,4 %

907 m

890 m

Start Mooswiesen - 897 m

Ausgangspunkt Lehnbach

Köllensperger Jhtt.

1400 m 1300 m Wendelin1200 m kapelle Schotter1100 m Start grube Ochsenbründlsteig Lehnbach WilderZiel 1000 m Wilder896 m mieming mieming Lehnbach 900 m Sagkapelle 800 m 1 km 2 km 3 km 4 km 5 km 6 km 7 km 8 km 9 km 10 km 11 km 12 km 13 km 14 km 14,9 km

10

Ziel Mooswiesen

Zulauf Badesee Runde

Streckenverlauf: Der Zulauf führt in südliche Richtung, stetig abfallend und an der Kirche zu St. Georg vorbei. Durch den Ortsteil Weidach gelangt man schließlich zum Parkplatz am Badesee. Von hier aus startet die Badesee Runde.

Ausgangspunkt Mooswiesen

Streckenprofil

Untergrund

Länge

flach kupiert verlaufende Laufund Nordic Walking Strecke

Asphalt- und Wiesenwege

2,5 km

1000 m

2544 m

3 hm

3m

4%

900 m

1 m/km

3,3 %

896 m

798 m

800 m

Start Lehnbach 896 m

Ausgangspunkt Lehnbach

St. Georg

0,5 km

1 km

1,2 km 0,5 km

5

Streckenverlauf: Ähnlich der Mooswiesen Runde ist diese ein wenig

Richtungstafel

länger. Schön wie auch abwechslungsreich kann man hier wunderbar auf Waldboden und festem Erdboden die weite Landschaft genießen. Die Runde ist flach und geht an der Mini Dampf Tirol, wie auch am Waldschwimmbad Barwies vorbei.

Distanzstafel

Streckendetails: Klassifikation der Lauf- und Nordic Walkingstrecken: Die Strecken des Nordic Walking Parks erfüllen die Laufland Tirol Richtlinien der Tiroler Landesregierung und der Tirol Werbung. Dies garantiert Ihnen qualitätsvolle Strecken, die von Experten ausgesucht, geprüft, markiert und entsprechend klassifiziert wurden. leichte Berglaufstrecke, vorwiegend auf Forststraßen und mit mäßiger Steigung

= MITTEL / MEDIUM - leicht kupierte Strecke, die sich vor allem an fortgeschrittene und leistungsorientierte Läufer und Nordic Walker richtet

auch als Winter-Lauf- und Nordic Walking Strecke geeignet

= SCHWER / DIFFICULT anspruchsvoll kupierte Strecke vor allem für fortgeschrittene und leistungsorientierte Läufer und Nordic Walker mit entsprechenden Ansprüchen an ihre Trainingsstrecken

= LEICHT / EASY - flach verlaufende Strecke, die vor allem für Einsteiger und leicht Fortgeschrittene geeignet ist

niedrigster Punkt

Streckenprofil

Untergrund

Länge

leicht kupiert verlaufende Laufund Nordic Walking Strecke

Asphaltstraße, Waldund Wiesenwege

8,7 km

8701 m

213 hm

88 m

8%

24 m/km

2,4 %

1175 m

970 m

Sonneplateau Rundweg

1100 m 1000 m

Obsteig

4 km

5 km

6 km

7 km

0,5 km

6

und von dort weiter durch den Knappenwald zum Adlerhorst. Das herrliche Panorama lädt zum Verweilen ein. Man folgt dem Alpsteig hinunter in Richtung Nassereith. Der Rossbach wird überquert und über den Jörgenbichl geht es zur Burkleite und zurück zum Start.

Streckenprofil

Untergrund

Länge

anspruchsvoll kupiert verlaufende Lauf- und Nordic Walking Strecke

Asphaltstraße, Waldund Wiesenwege

11,2 km

229 m

20 %

1114 m

860 m

Ausgangspunkt Parkplatz Holzleiten 1200 m

Aschlandhof

1 km

Burkleite Jörgenbichl

2 km

3 km

4 km

Nassereith

5 km

900 m

1 km

1,5 km

6 km

7 km

8 km

1000 m 900 m

800 m 9 km 10 km 11,2 km

700 m 2,5 km

2 km

Badesee-Runde

Streckenprofil

Untergrund

Länge

flach kupiert verlaufende Laufund Nordic Walking Strecke

Schotterwege, AsphaltWald- und Wiesenwege

4,3 km

4330 m

84 hm

41 m

20 %

19 m/km

1,2 %

842 m

798 m

Start Parkplatz 798 m

Untermieming

1 km

1,8 km

SONNENPLATEAU Mieming & Tirol Mitte Untermarktstraße 1 · A-6410 Telfs Tel. +43-(0)5262-62245 info@sonnenplateau.com www.sonnenplateau.com

Ausgangspunkt Untermieminger Badesee 900 m

Sassberg

Ziel Parkplatz

2 km

800 m

700 m 4 km 4,3 km

3 km

Stöttl Lauf

über den Judenbach. Es geht dann leicht bergan zur Kohlgrube und weiter zur Boasligbrücke. Von dort führt die Runde zum Lichtenwald, dann wieder hinunter zum Kohlplatz und direkt zurück zum Start. Eine hervorragende Trainingsstrecke mit sehr abwechslungsreichem Gelände und einem unvergleichlichen Ausblick auf das Hochplateau.

Streckenprofil

Untergrund

9842 m

320 hm

220 m

22 %

32 m/km

2,8 %

1173 m

896 m

Länge 9,8 km

Ausgangspunkt Mooswiesen

1200 m 1100 m

Lichtenwald

Kohlgrube

1 km

7

1000 m

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

8 km

900 m

9 km 9,8 km

· Streckendetails Telfs 1

Streckenprofil

3100 m

Streckenprofil

Untergrund

Länge

leicht kupiert verlaufende Laufund Nordic Walking Strecke

Schotterwege, Asphalt-, Wald- und Wiesenwege

8,5 km

8486 m

156 hm

100 m

10 %

18 m/km

1,3 %

1004 m

890 m

Ausgangspunkt Mooswiesen

Eggenberger Wanderweg

1000 m Moosalm

Gschwent

900 m

Start Mooswiesen 897 m

Ziel Mooswiesen

1 km

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

7 km

800 m

8 km 8,5 km

Kapellenweg

den Ortsteil Brente. Nach der Rochuskapelle führt eine kleine Schleife um Wildermieming. Von Osten kommend hat man auf dieser einen schönen Blick auf die Lettenkapelle und das Bergdoktorhaus. Weiter geht es durch den Ort nach Affenhausen und beim Übergang der Straße vorbei an der Afrakapelle. Südlich der Straße im Wald passiert man die Nothelferkapelle und Kirche St. Georg bis man durch Obermieming zurück zum Start kommt.

Streckenprofil

Untergrund

Länge

leicht kupiert verlaufende Laufund Nordic Walking Strecke

Asphalt- und Wiesenwege

10,7 km

10731 m

202 hm

52 m

16 %

19 m/km

1,0 %

940 m

828 m

Brente

Affenhausen

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

Ausgangspunkt Lehnbach

Sportzentrum Telfs

8 km

650 m 600 m

0,5 km

2

1 km

1,5 km

2 km

550 m 3,1 km

2,5 km

Impressum: Herausgeber: Innsbruck Tourismus · © Fotos: Innsbruck Tourismus Konzeption & Gestaltung: x-tremwerbeagentur, info@x.trem.at © Übersichtskarte Mieminger Plateau: max2, www.max2.at Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil der „Fit, run & walk - Karte“ darf ohne schriftliche Genehmigung auf irgend eine Art und Weise verarbeitet, vervielfältigt und verbreitet werden. Ausgabe 05/12.

3

Laufstrecke „Schloss Eben“

Streckenverlauf: Die zu Beginn flache Rundstrecke geht vom Start weg nach Westen in Richtung Innauen und führt anschließend leicht ansteigend vorbei an der Wallfahrtskirche St. Moritzen zum Ortsteil Wendelinus. Von dort leicht ansteigend weiter in Richtung Westen bis zur ersten Abzweigung links wieder talwärts bis zur Wallfahrtskriche St. Moritzen. Über Wiesen- und Schotterwege führt die Rundstrecke vorbei am Kalvarienberg in die Moritzenstraße. Nach wenigen Metern erreicht man den Aulandenweg. Die Strecke führt in Richtung Westen zu den Innauen und von dort wieder zurück zum Sportzentrum. Die Strecke ist alle 500m markiert und wurde in Zusammenarbeit mit Ärzten, Fitness- und Ernährungsexperten eingerichtet.

Laufstrecke „Moritzenschimmel“

Streckenverlauf: Die zu Beginn flache Rundstrecke geht vom Start weg

nach Westen in Richtung Innauen und führt anschließend leicht ansteigend zur Wallfahrtskirche St. Moritzen. Über Wiesen- und Schotterwege führt die Rundstrecke vorbei am Kalvarienberg in die Moritzenstraße. Nach wenigen Metern erreicht man den Aulandenweg. Die Strecke führt in Richtung Westen zu den Innauen und von dort wieder zurück zum Sportzentrum. Die Strecke ist alle 500m markiert und wurde in Zusammenarbeit mit Ärzten, Fitness- und Ernährungsexperten eingerichtet.

Untergrund

5500 m

690 m

700 m Sportzentrum Telfs, 630 m

Sportzentrum Telfs

650 m 600 m

2 km

3 km

4 km

Länge 8,1 km

750 m

Ausgangspunkt: Sportzentrum Telfs

630 m

750 m 700 m

Sportzentrum Telfs, 630 m

Sportzentrum Telfs

1 km

5,5 km

Ausgangspunkt Sportzentrum Telfs

630 m

Untergrund Schotterwege, Wald- u. Wiesenwege, kleine Asphaltstrecke

8100 m

Länge

leicht kupiert verlaufende Lauf- und Schotterwege, Wald- u. WiesenNordic Walking Strecke wege, kleine Asphaltstrecke

Streckenprofil anspruchsvoll kupiert verlaufende Lauf- und Nordic Walking Strecke

4

2 km

3 km

4 km

5 km

6 km

650 m

600 m 8,1 km

7 km

Fitnessparcours „Fit 2000“

Streckenverlauf: Die Strecke beginnt mit einer leichten Steigung und setzt sich leicht kupiert bis zur Hälfte fort. Von dort führt die Runde bergab und anschließend flach direkt zum Start zurück. Die einzelnen Übungen sind an den Schautafeln erläutert und bieten ein vielseitiges Bewegungsangebot für alle Altersgruppen.

550 m 5 km 5,5 km

Streckenprofil

Untergrund

Länge

leicht kupiert verlaufende Parcoursstrecke, gänzlich im Wald gelegen

vorwiegend Waldboden

1,5 km

1500 m

Nothelferkapelle Obermieming

7 km

Länge 3,1 km

Ausgangspunkt Sportzentrum Telfs

630 m

Sportzentrum Telfs, 630 m

1 km

Ziel Lehnbach

Wildermieming Lettenkapelle

Start Lehnbach 896 m

1 km

650 m

Streckenprofil

Streckenverlauf: Der Weg startet über die Wiesfelder und geht durch

Rochuskapelle

Untergrund

leicht kupiert verlaufende Lauf- und Schotterwege, Wald- u. WiesenNordic Walking Strecke wege, kleine Asphaltstrecke

und Landstraßen durch die Ortsteile Freundsheim und Gschwent nach Obsteig. Von dort geht es via Eggenberger Wanderweg und über Mooswiesen zum Start zurück.

Unterstrass

Laufstrecke „Stipflgeist“

Streckenverlauf: Die flache Rundstrecke geht vom Start weg nach Westen in Richtung Innauen und führt am Aulandenweg wieder zurück. Das letzte Teilstück ist asphaltiert und führt von der Moritzenstraße über die Weißenbachgasse zurück zum Sportzentrum. Die Strecke ist alle 500m markiert und wurde in Zusammenarbeit mit Ärzten, Fitness- und Ernährungsexperten eingerichtet.

Gschwenter Runde

1100 m Ziel Holzleiten 1097 m

1,5 km

Streckenverlauf: Die Strecke fürt von der Moosalm durch den Steinrig

8

Streckenverlauf: Die Strecke führt über Wanderwege zum Aschlandhof

Adlerhorst

Ziel Mooswiesen

800 m

900 m 8 km 8,7 km

Adlerhorststeig

Start Holzleiten 1097 m

890 m

1200 m

Mooswiese

2,3 %

913 m

Schwimmbad

Ausgangspunkt Parkplatz Holzleiten Ziel Holzleiten 1097 m

Arzkasten

31 m/km

1,2 %

Streckenverlauf: Die leicht kupierte Runde führt über Fußwege

lang dem Sonnenplateau-Rundwanderweg nach Obsteig. Durch die Ortsteile Unter- und Oberstraß führt die Strecke vorbei an der Mooswiese und über den Seniorenwanderweg zurück zum Ausgangspunkt. Eine Runde die sich optimal zum Erkunden der Gegend anbietet.

352 hm

13 m/km

Ausgangspunkt Mooswiesen

Ziel Mooswiesen

Larchwiesen Runde

11236 m

4%

Start Mooswiesen 897 m

Streckenverlauf: Es geht über Weisland nach Arzkasten. Von dort ent-

2

10 m

Jagdhütte

Streckendetails Mieminger Plateau

3 km

24 hm

Boasligbrücke

höchster Punkt

maximale Steigung in Prozent

2 km

1848 m

durchschnittliche Steigung in Prozent

längste durchgehende Steigung in Höhenmetern

1 km

Länge 1,8 km

1 km

800 m

Streckenverlauf: Vom Parkplatz am See startet die Runde in östliche Richtung durch den Wald nach Untermieming. Es geht durch das Dorf und wieder hinaus auf eine angenehm flache Lichtung. Dann geht es in den Wald südlich vom See hinein, über den Sassberg weiterhin im Schatten der Bäume nach Zein und durch Tabland wieder zurück an den Parkplatz. Eine kupierte Strecke, die alle Anforderungen an den Untergrund und die Kondition stellt.

1000 m

durschnittliche zurückgelegte Höhenmeter pro Kilometer

Summe der zurückgelegten Höhenmetern

1097 m

Untergrund Asphaltstraße, Waldund Wiesenwege

anspruchsvoll kupiert verlaufende Schotterwege, Asphalt-, Lauf- und Nordic Walking Strecke Wald- und Wiesenwege

Streckenlänge in Meter

Start Holzleiten

Streckenprofil lach verlaufende Lauf- und Nordic Walking Strecke

Start Mooswiesen - 897 m

Zeichenerklärung

1

11

Pro Activ Runde

Der längste Sommer Tirols.

900 m Ziel Parkplatz 798 m

Damit jeder problemlos die ideale Strecke für sich finden kann, sind die Strecken mit dem speziellen „Laufland Tirol“-Leitsystem ausgestattet. Neben der Information zu Richtung, Streckenlänge und Streckenschwierigkeit sowie der Kennzeichnung als Lauf-, Berglauf- oder Nordic Walking Strecke sind auch die gelaufenen Kilometerabschnitte exakt ausgewiesen. So kann jeder Nordic Walker oder Läufer z.B. die Einhaltung seiner individuellen Tempo- und Pulsvorgaben aus den medizinischen Check-ups sofort selbst kontrollieren.

LAUF- UND NORDIC WALKINGSTRECKEN

Straßberghaus

Streckeninformationen

Spezielles Leitsystem zur Tempo- und Pulskontrolle

fit, run & walk

750 m

700 m

Ausgangspunkt: Wendelinus

1000 m 900 m 800 m

9 km 10 km10,7 km

Wendelinus

Wendelinus

0,5 km

1 km

750 m 700 m

650 m 1,5 km


Neue Alplhütte 1504 Straßberghaus

Boasligbrücke

6 1 5

Stöttlalm 930

9

4

7

MOOSWIESEN

Obsteig

Nassereith

8

LEHNBACH

Freundsheim

2 10

3 11

Ausgangspunkt Parkplatz Holzleiten

Ausgangspunkt Lehnbach

1 Larchwiesen Runde: 8,7 km

8 Kapellenweg: 10,7 km

2 Adlerhorststeig: 11,2 km

9 Ochsenbründlsteig: 14,9 km

Ausgangspunkt Sportplatz Obsteig

MIEMINGER KETTE Zimmerberg

10 Zulauf Badesee Runde

3 Schöne Aussichtlauf: 5,5 km

Ausgangspunkt Untermieminger Badesee

Ausgangspunkt Mooswiesen

11 Badesee Runde: 4,3 km

KARKOPF 2.469 m

HOHE MUNDE 2.662 m

TELFS

Landes Feuerwehrschule

4 Mooswiesenrunde: 1,2 km 5 Pro Activ Runde: 1,8 km

Heilig-Geist Kirche

6 Stöttl Lauf: 9,8 km 7 Gschwenter Runde: 8,5 km

Einige Tipps zum Material:

NIEDERE MUNDE 2.059 m

4

Infobüro i

Wendelinus

Richtung Mieminger Plateau

Richtung Seefeld

N Noaflhaus

Schuhe: Empfehlenswert sind angenehm zu tragende Schuhe, die flexibel und nicht zu stark gestützt sind sowie flache Sohlen haben. Stöcke: Nordic Walking Stöcke gibt es in vielen Ausführungen, das wichtigste Augenmerk liegt auf der Stocklänge. Um die richtige Stocklänge zu ermitteln, setzt man einen Stock senkrecht auf den Boden auf, wobei der Ellbogen am Körper anliegt. Befindet sich nun der Oberarm zum Unterarm in einem Winkel von etwa 90° (leicht abfallender Unterarm) so hat man die richtige Länge. Für harte Böden wird der Einsatz eines Gummiaufsatzes empfohlen, um die Vibration auf einfache Weise zu dämpfen und um das „Klack-Klack“ Geräusch zu vermeiden.

Inntal-Center 1

Nachberg St. Moritzen

Kalvarienberg

Handschlaufen: Die Anpassung des Schlaufensystems ist für einen angenehmen Tragekomfort entscheidend. Die Schlaufen sollen eng genug sein, aber trotzdem so weit, dass ein Loslassen möglich ist und ein erneutes Umfassen leicht von der Hand geht.

3

Wallfahrtskirche St. Moritzen

Richtung Innsbruck

g

nwe

e and Aul

richtigen Belastungsintensität. Zudem lernt man sich selbst besser kennen, indem das subjektive belastungsempfinden mit der Pulsfrequenz verglichen werden kann. Zusammen mit den Kilometerangaben auf der Strecke ergibt sich daraus ein breites Spektrum an Kenn- und Kontrollgrößen. Ein optimales Training kann somit abgestimmt werden.

A12

rg

rlbe ng A

INN

tu

Bekleidung: Wer seine Bekleidung nach dem Zwiebelprinzip gestaltet, ist immer am richtigen Weg. Gegen Wind und Regen bewährt sich wasserdichte, atmungsaktive Bekleidung, die den Körper trocken und warm hält.

Rich

Nordic Walking Trainingstipps: „Die richtigen Trainingsbereiche“

Ausgangspunkt Sportzentrum Telfs

Moderates entspannungsorientiertes Training:

Kleine „Nordic-Walking-Fibel“

GA1 (Grundlagenausdauer 1):

Um die vielfältigen Effekte des Nordic Walking realisieren zu können, ist der Einsatz der richtigen Technik von besonderer Bedeutung. Im Anschluss werden einzelne Merkmale der Schwung- und Stützphase näher erläutert:

* die muskuläre Energiebereitstellung kann mittels ausreichender Sauerstoffversorgung erfolgen.

Aktives bewegungsorientiertes Training: GA2 (Grundlagenausdauer 2):

Training der speziellen Grundlagenausdauer: Puls ca. 130 bis 145. 20 bis 25 Minuten sind für den Anfang ausreichend. Das Ziel für Ambitionierte und Fortgeschrittene sollte ein Nordic Walk von max. 90 Minuten sein. Mit einem derartigen Training können Sie sicher sein, wirklich etwas Gutes für Ihren Körper zu tun.

EB (Entwicklungsbereich):

Entwicklungsbereich der speziellen Ausdauer: Puls ca. 145 bis 170. 10 Minuten schnell, danach fünf Minuten entspannt walken. Eventuell einen zweiten bzw. dritten Intervall. Doch Vorsicht: Bevor man sich an seine Grenzen heranwagt, sollte man einen Arzt konsultieren.

2

Sportzentrum Telfs

Herzfrequenzmessgeräte: Ein Pulsmesser hilft bei der Einhaltung der

Training der aeroben* Grundlagenausdauer: Puls ca. 100 bis 130. Neueinsteiger sollten schon 30 - 40 Minuten durchhalten, um auf Dauer einen Trainingseffekt zu erzielen. Die Trainingsdauer nach oben ist nahezu offen. Diese Grundlagenausdauer 1 ist der von Neueinsteigern am häufigsten genutzte Trainingsbereich.

Telfer Bad

1 Aufrechter Oberkörper:

Der Oberkörper wird wie von Marionettenhand aufgerichtet, ist in leichter Vorlage und der Brustkorb leicht angehoben. Es erfolgt eine Stabilisierung der Körpermitte. Der Blick ist nach vorne gerichtet, der Kopf wird nach oben gehalten und nicht vor dem Körper getragen.

2 Korrekte Arm- und Griffhaltung:

1 Laufstrecke „Stipflgeist“: 3,1 km 2 Laufstrecke „Moritzenschimmel“: 5,5 km 3 Laufstrecke „Schloss Eben“: 8,1 km

3 Stockeinsatz:

5 1 2a 5

2b

Die Stockspitze wird unter dem Körperschwerpunkt eingesetzt. Die Schlaufen sind so angepasst, dass ein problemloses Loslassen möglich ist.

4 Fußaufsatz:

Über die Ferse bis zum Mittelfuß wird dosiert und kontrolliert der Bodenkontakt hergestellt. Das Abrollen erfolgt über die ganze Fußlänge von der Ferse über den Mittelfuß bis vor zur Großzehe. Eine Temposteigerung wird über die Frequenzerhöhung realisiert, die Schrittlänge bleibt möglichst gleich und passt sich der Armbewegung an.

Beim Stockaufsatz wird der Griff fest, aber nicht verkrampft von der Hand umschlossen. Am Ende der Schubbewegung wird der Griff losgelassen und die Finger werden geöffnet. Während der Schwungphase schließen sich die Hände wieder so früh wie möglich. Der Arm ist somit einmal vor dem Körper, einmal hinter dem Körper!

5 Rotation der Schulterachse gegen die Hüftachse:

4

3

4

Die Hüfte rotiert nach vorne, das Becken dreht sich, eine Rotation der Schulterachse gegen die Hüftachse ist wahrzunehmen.

Ausgangspunkt Wendelinus 4 Fitnessparcours „Fit 2000“: 2,5 km

tvb_nw_12_web_pdf_2012_12_17_15_47