Page 1

Österreichische Post AG. Infomail Entgelt bezahlt!

Heiltherme Bad Waltersdorf • Quellenhotel & Spa**** • Ausgabe 02/14

Bonus-Gutschein e zum Heraustrenn en Seite 15

Österreichs

beliebteste

Therme 2013* k.com *Thermenchec Award 2013

„Woakn & Umiloan“ jeden Donnerstag im Sommer. Seite 10

Heiltherme – Ausgezeichnet beim ENERGY GLOBE Styria Award. Seite 22 TSM®-Gesundheitsoase – Schlau braun werden! Seite 6 Quellenhotel – Let‘s Swing & Music(al). Seite 4 Wegen Revision von 30.06. bis 10.07.2014 geschlossen. www.heiltherme.at


120 SAUSFLUG NE H O E L E I Z S! AUFPREI

Editorial

März Gültig von r 2014. bis Oktobe

Mag. Gernot Deutsch

Inhalt

Liebe Gäste! Bereits seit Mitte März sind wir in der Quellenoase mit dem Bau des neuen Thermalwasser-Schwimmbeckens beschäftigt. Wir freuen uns, dass wir damit einen lang gehegten Wunsch unserer Gäste erfüllen können. Mit dem Bau eines exklusiven Ruheraumes mit Terrasse schaffen wir außerdem eine weitere Ruhezone für Ihre Erholung! Für die neue FKK-Sonnenterrasse in der Heiltherme wird es die erste volle Saison. Während heuer im Betriebsurlaub im Thermenbereich nur Kleinigkeiten erneuert werden, geht es ab nächstem Jahr groß zur Sache. Wir feiern nicht nur unser 30-jähriges Jubiläum, sondern starten auch den Umbau zu einer modernen Heiltherme!

Lizenz zum Erleben – Gemeinsam erlebte Abenteuer halten Beziehungen lebendig. Nichts eignet sich besser dazu, Neues zu entdecken, als ein gemeinsamer Urlaub! Vorausgesetzt man lässt sich darauf ein, hin und wieder vom Weg abzubiegen ... Unser GenussCardAngebot finden Sie auf Seite 24.

®Tierpark Herberstein 2 Thermen Journal/Sommer

®Kräftereich St. Jakob

®Schirnhofer

Dass wir nicht nur innovativ, sondern auch höchst motiviert sind, zeigen die vielen hervorragenden Leistungen meiner jungen Mitarbeiterinnen. In der TSM®Gesundheitsoase haben sich Silvia Stumpf und Stefanie Csencsics zu Dipl.-Kräuterpädagoginnen ausbilden lassen. Melanie Haindl aus der Kosmetik hat zum zweiten Mal hintereinander den Landeslehrlingswettbewerb in der Kategorie Fantasie-Make-up gewonnen und Nina Terler aus der Kosmetik und Tamara Lang von der Verwaltung haben ihre Lehrlingsklassen mit „alles Einser“ abgeschlossen. Gratulation an die jungen Kolleginnen! „Ihr Urlaub ist unser Ziel!“ Um Ihnen diesen noch schmackhafter zu machen, haben wir ab Seite 13 die „Wünsch-dir-was-Wochen“ und die Bonusangebote geschnürt. Bei diesen vielen Leistungen ist bestimmt auch für Sie das passende Angebot dabei!

Musikalische Highlights im Quellenhotel Achtung Sonne! Schlau braun werden Steirisch sein – Wir lieben unsere Bräuche „Woakn & Umiloan“ in der Heiltherme

4 6 8 10

„Wünsch-dir-was-Wochen“ Bonus-Gutscheine zum Heraustrennen Unterwegs mit unserem Outdoor-Team Hochtontherapie für Polyneuropathien

13 15 18 20

Kochwochenenden mit Rene Leitgeb Auszeichnung für die Energiezentrale Angebote & Aktionen Termine & Veranstaltungen Geschenke zum Vatertag

21 22 24 26 28

Mag. Gernot Deutsch Geschäftsführer Impressum: Herausgeber: Heiltherme Bad Waltersdorf GmbH & Co KG, 8271 Bad Waltersdorf, Thermenstraße 111, Tel: +43(0)3333/500-1, Fax: DW 940, E-Mail: office@heiltherme.at, Internet: www.heiltherme.at. Journal zur Information über die Heiltherme Bad Waltersdorf. Für den Inhalt verantwortlich: Mag. Gernot Deutsch, Redaktion/Layout/Text: Karina Dienbauer, Mag. Sonja Hawle. Erscheinung: 4 x jährlich (Feb./Mai/Aug./Nov.), Fotos: Heiltherme Bad Waltersdorf/MAXUM, Thermenland Steiermark, Decléor, Fotostudio Furgler, i-Stock, pixelio. Druck: Klampfer, 8181 St. Ruprecht/Raab, Aufgabepostamt: 8000 Graz, Satz- und Druckfehler vorbehalten.

Gedruckt mit rein pflanzlichen Farben auf zertifiziertem Papier, klimaneutraler Druck.

3


Sommer im Quellenhotel & Spa****

Let‘s Swing & Music(al) Das Quellenhotel & Spa**** entpuppt sich immer mehr als Geheimtipp für Musik- und Tanzliebhaber. Dieser Sommer steht ganz im Zeichen von Swing, Jazz und Klassik. Und die Tänzer kommen bei den Tanzwochen sowieso auf ihre Rechnung.

„Ensemble musica“ – jeder für sich ein Ausnahmetalent, im Dreierpack ein ganz besonderes Klangerlebnis. Zu hören beim SommernachtsTraum am 13. August im Atrium.

Ensemble musica Sopran e Trompete e Orgel

Klangerlebnis mit „Ensemble musica“ beim SommernachtsTraum Am 13. August laden wir Sie zum musikalisch-kulinarischen SommernachtsTraum ins wunderschöne Atrium des Quellenhotel & Spa**** ein. Das „Ensemble musica“, das sind Elisabeth Sykora (Stimme, und was für eine!), Josef Hofbauer (Trompete) und Robert Koizar (Orgel und Klavier), zaubert einen musikalischen Klangbogen von der Klassik über Lovesongs, Operetten und Musicalhits. Dazu komponieren Rene Leitgeb, unser haubengekrönter Chefkoch, und sein Team ein sommerliches 4-gängiges Galadiner.

W

as gibt es Schöneres, als seinen Erholungsurlaub mit Genuss und Kultur zu verbinden! Im Quellenhotel & Spa**** gibt es diesen Sommer zwei tolle Musikevents, die Sie nicht versäumen sollten. Die Gruppe „Hearts Mazua Jazz Combo“ nimmt Sie mit auf eine „Swing‘n Jazz-Zeitreise“. Unter dem Motto: „Keine Angst vor Jazz“ verwöhnen Viktor Suchanek und Band Ihre Gehörgänge mit Swing, Latin, Pop und Balladen. Dazu erzählt der Bandleader amüsante Geschichten aus der Welt des Jazz. Lockere Unterhaltung mit wunderschönen Melodien von Cole Porter bis Gershwin etc. erinnern an vergangene Zeiten und Interpreten wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald, Frank Sinatra, um nur einige zu nennen. Der Bandname „Hearts Mazua“ ist eine Hommage an das kleine afrikanische Dorf Mazua und somit eine Verbeugung vor den afrikanischen Wurzeln des Swing und Jazz. Man muss sich einfach anhören und ansehen, was vier leidenschaftliche Musiker mit Keybord, Bass und Schlagzeug und einem Mikrophon aus einem Sonntag Vormittag im Juni zaubern können ...

Brunch mit der Gruppe „Hearts Mazua Jazz Combo“ Unser Küchenteam „swingt“ die Kochlöffel für Sie beim „Swing & Jazzbrunch“ im sonnendurchfluteten Hotelrestaurant. Wer klug ist und sein Sweetheart einkochen will, kommt schon am Freitag und genießt drei entspannende Wohlfühltage im Packet mit allen Annehmlichkeiten des Quellenhotel & Spa****. Wir freu‘n uns auf Sie!

„Swingende Wohlfühltage“

Buchbar im Zeitraum von 13. bis 17.06.2014 mit der „Hearts Mazua Jazz Combo“ TOP-Inklusivleistungen: • Nächtigung im Quellenhotel & Spa**** mit regionaler Verwöhn-Halbpension • „Quellenoase“ – Therme nur für Hotelgäste mit Naturbadeteich und Feminarium • Täglich Eintritt in die Heiltherme mit 7 Thermalwasserbecken, 12 Saunen und täglichem Gesundheitsprogramm • Brunch mit „Hearts Mazua Jazz Combo“ am 15.06. ab 11.30 Uhr im Hotelrestaurant (ohne Getränke)

3 Tage/2 Nächte p. P. E 258,00

Drei Ausnahmemusiker mit höchster Professionalität Die Biographien der drei Ausnahmemusiker zeugen von höchster Musikalität. Elisabeth Sykora studierte Sologesang bei Prof. Franz Lukasovsky, Lied und Oratorium bei Walter Berry und Robert Holl sowie Oper bei Bülter Marell und Michael Temme an der Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien. Als Liedinterpretin und Opernsängerin legt sie ihren künstlerischen Schwerpunkt neben Mozart-Partien auch auf zeitgenössische Musik. Josef Hofbauer studierte an der Wiener Musikhochschule bei Carole D. Reinhart. Er war Solotrompeter des “Barockensemble Vindobona”, danach 1. Trompeter der Neuen Oper Wien und der Wiener Kammerphilharmonie. Als Solist veröffentlichte er bisher 12 CD‘s mit verschiedenen Musikstilen. Robert Koizar studierte am Konservatorium der Stadt Wien Klavier in den Klassen Prof. H. Fleischmann und Prof. G. Riedel. Fasziniert vom Klangreichtum der Orgel vertiefte er sich auch in dieses Fach und studierte zusätzlich am Wiener Konservatorium in der Klasse Prof. L. Marksteiner Orgel. Mit ganz besonderen Arrangements gelingt es dem Trio, eine zauberhafte Atmosphäre zu schaffen und tiefe Empfindungen in den Zuhörern zu erwecken.

• Täglich Tanzstunden, abends freies Tanzen • Mo – Fr fittes Erwachen mit AGILANDO

6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. und TOP-Inklusivleistungen E 599,00 8 Tage/7 Nächte (So – So) p. P. und TOP-Inklusivleistungen E 819,00

Tanzen mit Nicole Kuntner und Alex Hudson Standard- und Lateintänze: 29.05. – 01.06. Latinotänze mit Kubaparty: 11. – 13.07.

TOP-Inklusivleistungen bei allen Tanzwochen: • Nächtigung im Quellenhotel & Spa**** mit regionaler Verwöhn-Halbpension • „Quellenoase“ – Therme nur f ür Hotelgäste mit Naturbadeteich und Feminarium • Täglich Eintritt in die Heiltherme mit 7 Thermalwasserbecken, 12 Saunen und täglichem Gesundheitsprogramm • Montag, Mittwoch, Samstag Live-Musik

TOP-Inklusivleistungen siehe oben • Konzert mit „Ensemble musica“ am 13.08. um 20.00 Uhr im Atrium 3 Tage/2 Nächte p. P. E 263,00

Kartenpreis ohne Nächtigung inkl. 4-gängigem Abendessen E 59,00 Kostenlose Buchungshotline aus Österreich: Tel: 0800/205 308 oder +43(0)3333/500-0 office@quellenhotel.at, www.heiltherme.at

AGIMOBIL: 09. – 14.06. Seniorentänze: 17. – 24.08. Standardtänze: 31.08 – 07.09.

Tanzstunden von Freitag bis Sonntag. Einzelzimmer-Zuschlag E 10,00/Nacht.

Buchbar im Zeitraum von 12. bis 15.08.2014 mit dem „Ensemble musica“

Dass „Hearts Mazua“ neben der Musik auch viel von gutem Humor verstehen, zeigt diese Karikatur der Jazz Combo. Beim „Swing & Jazzbrunch“ am 15. Juni können Sie sich davon ein Bild machen.

Tanzen mit Werner Dietrich

3 Tage/2 Nächte (Fr – So) p. P. im DZ und TOP-Inklusivleistungen E 329,00 4 Tage/3 Nächte (Do – So) p. P. im DZ und TOP-Inklusivleistungen E 439,00

Kartenpreis ohne Nächtigung inkl. Brunch (ohne Getränke) E 36,00

„SommernachtsTraum“

Jazz Combo

Let‘s Dance

Genuss und Musik in feinster Vollendung. Unser Küchenteam unter der Leitung von Küchenchef Rene Leitgeb verwöhnt Sie rund um die Veranstaltungen.

Kostenlose Buchungshotline aus Österreich: Tel: 0800/205 308 oder +43(0)3333/500-0 office@quellenhotel.at, www.heiltherme.at

5


So schützen Sie sich vor der Sonne

ACHTUNG SONNE! Schlau braun werden Damit Sie die heißersehnten Sonnenstrahlen entspannt genießen können, müssen sie wohl dosiert sein. Der achtsame Umgang mit der Sonne ist wichtig, schützt vor Sonnenbrand und gefährlichen Krankheiten.

S

o unschuldig zart uns die Sonnenstrahlen auch umstreicheln, umso gefährlicher sind die ultravioletten Strahlen, wenn wir sie ungebremst an unsere Haut lassen. Die Auswahl an verschiedenen Sonnenpflegeprodukten ist heutzutage riesig. Ob Sonnenmilch, -creme, Gel oder Spray – jedes Produkt hat seine Vor- und Nachteile. Hauptsache ist aber, dass die Pflege ausreichend vor UV-A und UV-B-Strahlen schützt.

Eigenschutzzeit der Haut Welchen Lichtschutzfaktor Sie verwenden müssen, ist maßgeblich von der Eigenschutzzeit der Haut abhängig. Diese beträgt je nach Hauttyp zwischen 10 und 30 Minuten und sagt aus, dass Sie während dieser Zeit auch ohne Sonnenschutzmittel vor der UV-Strahlung geschützt sind. Wie hoch der Eigenschutz der Haut ist, hängt von der Dicke der Hornhautschicht und dem Bräunungsgrad der Haut ab. Durch die Verwendung der Sonnencreme wird die Eigenschutzzeit der Haut verlängert. Je höher der Lichtschutzfaktor ist, desto länger hält die Schutzwirkung an. Wie lange Sie sich maximal in der Sonne aufhalten können, finden Sie heraus, indem Sie die Eigenschutzzeit der Haut mit dem verwendeten Lichtschutzfaktor multiplizieren. Um sicherzugehen, sollten Sie aber nur 2/3 der errechneten Zeit in der Sonne verbringen.

sun.watch-Day am 13. Juli in der Heiltherme Die Heiltherme veranstaltet gemeinsam mit der Steirischen Krebshilfe eine kostenlose Vorsorgeaktion. Die ExpertInnen der Krebshilfe untersuchen Ihre Muttermale, anonym und ohne E-Card. Oft ist ein Sonnenbrand während der Kindheit und Jugend, an den man sich gar nicht mehr erinnern kann, Auslöser für das Auftreten von Melanomen im Alter. Darüber hinaus begünstigt auch Vererbung die Verbreitung von Hautkrebs. Schlussendlich ist der sun.watch-Day in der Heiltherme die beste Gelegenheit für Sonnenhungrige, mit weit verbreiteten Irrtümern über die Sonne aufzuräumen, zB dass man im Schatten keinen Sonnenbrand bekommen kann oder dass 6 Thermen Journal/Sommer Journal/Frühjahr

man sich nicht schützen muss, wenn man schon braun ist. sun.watch-Day, 13. Juli von 11.00 bis 17.00 Uhr in der Heiltherme Bad Waltersdorf.

Sonne für die Seele, Decléor für die Haut Für den richtigen Sonnenschutz gibt es in unserer Kosmetikabteilung die Produkte von Decléor „Aroma Sun Expert“. Diese innovative Pflegeserie garantiert dank ihrer Inhaltsstoffe perfekten Schutz, optimale Bräunungsergebnisse und ein angenehmes Hautgefühl. Sie sind auf maximale Verträglichkeit getestet und für besonders sonnenempfindliche Haut geeignet. Die Anti-Aging-Sonnenschutzcreme beugt dank Tahiti Vanille, ätherischem Öl und einem hochwirksamen DNA-Schutzkomplex UV-bedingter Hautalterung vor, bewahrt die Jugendlichkeit der Haut, schützt die zelleigene DNA und beugt zusätzlich der Entstehung von Fältchen vor. Erhältlich ist die Sonnenpflege mit dem Schutzfaktor 15, 30 oder 50. Für den Körper gibt es die passende Sonnenmilch, die der Haut Feuchtigkeit und Geschmeidigkeit schenkt. Eine beruhigende After-Sun-Pflege sowie der After-Sun-Balsam runden das Angebot ab. Apropos: Wenn Sie jetzt zwei Sonnenschutzprodukte kaufen, schenken wir Ihnen eine schöne Strandtasche dazu (Aktion Seite 24).

Erfrischung für Haut und Beine! Nach einem Sonnenbad tut Abkühlung gut! Es ist, als würden Sie Ihrem Gesicht ein Eis spendieren und Ihre Beine in einen Weidling mit Eiswürferln packen. Nur besser! Die gut gekühlte Eisapfelmaske wird jetzt in der Kosmetik zusammen mit einem sensationellen Algenwickel für die Beine kombiniert, der kühlt, entwässert und tonisiert. Diese Behandlungskombination aus Eisapfel für‘s Gesicht und Kryptoalge für die Beine haben wir uns speziell dafür ausgedacht, unsere KundInnen nach einem langen Tag in der Sonne wieder frisch und fit zu machen. Das Angebot finden Sie auf Seite 24.

Schminktipps für den Sommer Dass der Sommer glanzvoll wird, weiß Andrea Schalli: „Lider schimmern in Gold, Lippen glänzen in kräftigem Rot und der Teint strahlt mit spezieller Foundation mit Glanzpartikeln. Das Make-up soll die eigene Schönheit auf natürliche Weise unterstreichen. Es treffen NudeNuancen auf warme Farben und es darf auch mit knalligen Farben experimentiert werden. Und genau das ist das Schöne beim Schminken – für jeden Geschmack ist etwas dabei,“ so die Kosmetikexpertin. Kommen Sie in die Kosmetik, wir nehmen uns viel Zeit für Ihre Beratung: Kosmetik der TSM®-Gesundheitsoase, Tel: 03333/500-963, www.heiltherme.at.

Das sollten Sie wissen: Welcher Hauttyp sind Sie? Man unterscheidet vier europäische Hauttypen: Keltischer Typ (Eigenschutzzeit weniger als 10 Minuten, empfohlener Lichtschutzfaktor: 20 – 30) Nordischer Typ (Eigenschutzzeit zwischen 10 und 20 Minuten, empfohlener Lichtschutzfaktor: 20 – 25) Mischtyp (Eigenschutzzeit zwischen 20 und 30 Minuten, empfohlener Lichtschutzfaktor: 15) Mediterraner Typ (Eigenschutzzeit 30 Minuten oder länger, empfohlener Lichtschutzfaktor: 15) Wir räumen mit Sonnenmythen auf! • Vorgebräunte Haut braucht keinen Sonnenschutz. Stimmt nicht! • Aus rot wird braun: Rot ist ein Zeichen für einen ernsthaf- ten Hautschaden und wandelt sich nicht in gesundes Braun um. • Im Schatten bekommt man keinen Sonnenbrand. Leider doch! Sand zB reflektiert UV-Strahlen. • Wenn sich erste Rötungen zeigen, reicht es, in den Schatten zu gehen. Dann ist es schon zu spät! Ein Sonnenbrand erreicht seinen Höhepunkt nach 24 Stunden. • Je öfter man Sonnenschutz aufträgt, desto länger kann man in der Sonne bleiben: Leider falsch! Schaden tut häufiges Eincremen allerdings nicht. ... auch das schützt vor der Sonne: Der Verzehr von Karotten (diese enthalten viel Beta-Carotin) ist nicht nur gesund, sondern bietet auch einen natürlichen Schutz vor der Sonne. Schützen Sie Ihre Augen, indem Sie eine Sonnenbrille aufsetzen! Aber Achtung: Es gibt auch Sonnenbrillen, die keinen Schutz vor UV-Strahlung bieten. Trinken Sie ausreichend. Wasser erhält die Zellspannung und beugt somit auch der Hautalterung vor. Die Wasseroberfläche reflektiert die UV-Strahlung und erhöht ihre Intensität um ein Vielfaches. Kommen Sie zu uns in die Kosmetik. Wir beraten Sie gerne! 7


Brauchtum im Quellenhotel & Spa****

Steirisch sein –

Wir lieben unsere Bräuche „Das Steirisch sein“ liegt bei uns in der Luft und natürlich im Blut. Dazu gehört auch, Bräuche lebendig zu halten. Federführend, wenn es um alte Riten und Mythen geht, sind unsere beiden Gertis. Und ganz ehrlich: Sie sind froh, nicht im Hexenzeitalter geboren worden zu sein!

W

enn Sie bei uns im Quellenhotel & Spa**** einchecken, werden Sie zuallererst von den Rezeptionsdamen herzlich willkommen geheißen – in Tracht, so ist es bei uns Brauch. Ein fesches Dirndl, der Steireranzug oder die Lederne gehören bei uns zum Alltag dazu. In der TSM®-Gesundheitsoase setzen wir auf die „Traditionell Steirische Medizin®“. Aus steirischen Blüten, Kräutern und Samen, die vor der Haustüre wachsen, werden hochwertige Öle und Balsam hergestellt – von Hand gerührt und ohne Zusatz von jeglichen Konservierungsstoffen. Dafür sorgen die beiden Gertis und ihr Team. In den Tagen um die Sommersonnenwende öffnet das Johanniskraut seine leuchtend gelben Blüten an Wegrändern, lichten Gebüschen, Böschungen und sogar auf Schuttplätzen. Johanniskraut ist eine typische Sonnenpflanze. Sie entwickelt zur Zeit der Sommer-Sonnenwende ihre höchste Heilkraft. Sie bringt wärmende Sonnenstrahlen ins melancholische Gemüt. Das wusste auch schon Paracelsus im Mittelalter.

8 Thermen Journal/Sommer

Wir feiern die Johannisnacht im Hotelpark Der Hotelpark des Quellenhotel & Spa**** bietet die optimale Kulisse, um die Johannisnacht, auch Sommer-Sonnenwende, zu feiern. Während in den Feuerkörben das Johannisfeuer lodert, laden wir unsere Gäste ein, mit den Kräuterpädagoginnen Johanniswein herzustellen und Sonnenkräuter zu Balsam zu verarbeiten. Johannisnacht: 24. Juni um 19.00 Uhr im Hotelpark. Auch externe Gäste sind herzlich dazu eingeladen.

Wir binden Kräuterbuschen Bereits zum zweiten Mal findet im Hotelpark das Kräuterbuschenbinden statt. Bei diesem Brauch, der keltischen und heidnischen Ursprungs ist, steht die bewusste Zuwendung zu den Kräutern, die uns ein ganzes Jahr lang Gesundheit schenken, im Vordergrund. Das Binden des Kräuterbuschens ist ein meditatives und naturverbundenes Ritual. Jeder Buschen ist ein Unikat und drückt in Form der verwendeten Pflanzen individuell Sehnsüchte und Wünsche aus.

Was kommt in den Kräuterstrauß? Himmelsbrand (Königskerze), Hartheu (Johanniskraut), Lavendel, Kamille, Schafgabe, Frauenmantel uvm. Die Kräuterbuschen können dann am 15. August in der Pfarrkirche in Bad Waltersdorf geweiht werden. Oft werden sie getrocknet und dienen als Hausapotheke, die über den Winter hilft. Oder man trocknet die kleinen Kräutersträußchen und verwendet sie zum Räuchern. Kräuterbuschenbinden: 14. August um 19.00 Uhr im Hotelpark. Auch externe Gäste sind herzlich dazu eingeladen.

Bei den Kräuterw an über die Wirkungs derungen lernen die Gäste viel In jeden Dienstag umweisen der gesunden Helferleins. teressantes Tref 10.30 Uhr, die Te ilnahme ist kosten fpunkt: los.

Natur pur in der TSM®-Gesundheitsoase Alle Kräuteröle werden nach uralten Rezepturen von Hand und ohne Duftstoffe oder sonstige Hilfsmittel hergestellt. Balsam für die Massagen wird wöchentlich per Hand frisch gerührt. Beim Seifensieden kommen hochwertige Öle wie Mandel- oder Kokosöl zum Einsatz und wir verzichten auf jegliche chemische Duftstoffe. Die Seifen in den Duftnoten Lavendel, Rose, Melisse und Ringelblume werden in hübscher Herzform um E 5,00 angeboten und sind ein beliebtes und vor allem natürlichgesundes Mitbringsel.

TSM®-Workshops Am 26. Juni veranstalten die kräuterkundigen Therapeutinnen wieder ihren begehrten TSM®-Workshop. Die Traditionell Steirische Medizin® lebt von der Heilkraft und dem Wissen um die Kräuter in unserer Region. Dieses Wissen ist nirgendwo so konzentriert gebündelt wie bei den beiden Gertis in der TSM ® -Gesundheitsoase. Bei diesem Workshop lernen die TeilnehmerInnen je nach Jahreszeit und Verfügbarkeit der Kräuter, Alle helfen mit! Zu Öle, Balsam, Tinkturen dann vom Stenge erst wird das Johanniskraut gesa l abgerebelt und m oder auch Weine selber letztlich als Öl an melt, ge setzt. herzustellen. Die Kräuter dazu werden im hauseigenen Garten, oder in Wald und Wiesen geerntet und frisch verarbeitet. Die Rezepte und Geheimnisse bewähren sich seit Langem im praktischen Einsatz in der TSM®Gesundheitsoase und Geheimnisse um die Gesundheit darf man einfach nicht für sich behalten! TSM®-Workshop: 26. Juni von 9.00 bis ca. 16.00 Uhr, Kostenbeitrag: E 18,00. Infos & Anmeldung zu allen Veranstaltungen in der TSM®-Gesundheitsoase unter der Tel: 03333/500-2.

G‘sunde Lebensfreude 20. – 25.07./03. – 08.08.2014

TSM®

TOP-Inklusivleistungen: • Nächtigung im Quellenhotel & Spa**** mit HP, „Quellenoase“ – Therme nur für Hotelgäste, Eintritt in die Heiltherme • 2 Kräuterwanderungen mit Dipl. Kräu- terpädagoginnen, anschl. Verarbeitung der Kräuter • „Genuss aus der Region“: Abendveran staltung in der Quellenoase mit Schman- kerln und Weinen • 2 TSM®-Blütenkraft-Behandlungen • Montag, Mittwoch Live-Musik

6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. im DZ E 718,00 Kostenlose Buchungshotline aus Österreich: Tel: 0800/205 308 oder +43(0)3333/500-0 office@quellenhotel.at, www.heiltherme.at

9


Woakn & Umiloan im Sommer

mächtig sind. Man muss einfach dabei sein! Jeden Donnerstag von Juni bis August in der Heiltherme, wenn draußen die Feuerkörbe romantische Stimmung verbreiten und passend zum steirischen Wo(a)kgericht ein original „Umiloana“ an der Pavillonbar gemixt wird. Musikklänge vom Feinsten, laue Nächte und traumhafte Sonnenuntergänge inklusive.

... so entspannend das heilkräftige Thermalwasser Dass das Woakn im Thermalwasser nicht nur entspannend, sondern auch gesund ist, des is net nur so dahergredt. Das zeigt einmal mehr die aktuelle Thermalwasserstudie, die von der Medizinischen Universität Graz durchgeführt wurde. Da hat man hochwissenschaftlich bestätigt, dass das Woakn im Wasser tipp topp für die Gesundheit und die Nerven ist, und sich der ganze Stress im steirischen Zauberwasser quasi in null komma Josef in nichts auflöst. Das haben nicht nur die Testpersonen ausgesagt, die an der Studie teilgenommen haben, sondern auch der stark gesunkene Cortisolspiegel, mit dem man den Stress nachweisen kann. Das Non-Plus-Ultra der Entspannungsstrategie lautet also: moderate Bewegung wie zum Beispiel Nordic Walking und das anschließende Baden im Thermalwasser. Apropos Bewegung: Im Wellness-Sommer von 9. Juni bis 17. August ist das gesamte Gesundheitsprogramm für die Gäste kostenlos! Was also liegt näher, als sich einen Tag oder einige Stunden Auszeit vom Alltag zu nehmen?

Gesundheitspark für alle Sinne Hinter der Brücke bei der Thermenwiese liegt ein zauberhafter ruhiger, fast verwunschener Garten. Der Gesundheitspark wartet darauf, von Füßen und Händen, Nasen und Augen entdeckt zu werden. Er bietet einerseits romantische Plätze zum Entspannen und andererseits Aktiveinrichtungen für die Gesundheit. Beim Wirbelsäulenparcours ist dehnen, strecken und mobilisieren angesagt. Ihre Fußmuskulatur wird Ihnen die Übungen beim Fußparcours danken! Auf 10 Stationen wird sichtbar, wie verkümmert und empfindlich unsere, ständig in Schuhen gepackten, Füße sind! Umso mehr aber lohnen sich die Übungen. Nach dem fleißigen Turnen ist das Beschreiten des Yin & Yang-Pfades eine Wohltat. Dieser ist im 8er-Symbol angelegt – dem Zeichen der universellen Lebensenergie.

FKK-Terrasse zum Abchillen Die neue FKK-Terrasse ist schnell und bequem über den Panoramalift erreichbar. Über den Dächern der Heiltherme lässt es sich besonders herrlich relaxen. Ein Buch lesen, ein Nickerchen machen – gestört wird man nur von den Vögeln, die ringsum in den Bäumen ihre Nester haben. Idylle pur! Wenn die Dämmerung hereinbricht und sich die untergehende Sonne am Bad Waltersdorfer Himmel rot färbt, wird‘s auf der Terrasse so richtig romantisch!

„Woakn & Umiloan“ Chillen auf steirisch Wenn die Sonne tief steht, Musik um die Thermalbecken erklingt und kulinarische Düfte Nase und Gaumen gleichermaßen verwöhnen, dann heißt es wieder „Woakn & Umiloan“ in der Heiltherme.

E

s gibt wohl keine schönere und gesündere Entspannung nach getaner Arbeit, als „Woakn & Umiloan“. Und damit auch außerhalb der Steiermark klar ist, was wir damit meinen und wie das geht, wollen wir Sie hier in die steirische Kunst des Extremchillens einweisen. Ob allein oder in lustiger Runde, in der Heiltherme sind die Voraussetzungen dazu geradezu optimal. Hier eine steirische Kulturgeschichte! Franz und seine Frau Herta aus Oberösterreich kommen nach Bad Waltersdorf, um mit Cousine Lisa die Heiltherme zu besuchen und so richtig auszuspannen. Woakn und Umiloan im woaman Woldasdorfer Wossa. Ahhhh ... Lisa: „Franzi, geh eina do, a wengal woakn!“ Die Lisa winkt dem Franz.

10 Thermen Journal/Sommer

„Woakn?“ fragt Franz mit ratlosem Gesichtsausdruck. „Im warmen Wasser längere Zeit verweilen!“ erläutert die steirische Cousine in ihrem besten Hochdeutsch. „Und wachl da Herta, dass a einakummt!“ „Wacheln? Ist das ein Schimpfwort?“ Franz ist irritiert. „Nein, du sollst deine Gattin herbeiwinken; Wab‘n, das wär‘ eine unschöne Bezeichnung für deine liebe Frau,“ so die Lisa. „Und hiaz, liaba Franzi, sei a wengal stad, wuzel di hea do, as Wossa wurrlt scha so schei.“ Endlich im warmen Wasser, entspannt sich Franz herrlich und hat nur mehr eine Frage: „Wo ist die Herta?“ Die Herta loant ba da Pavillonbar a wengal umi und woat auf des Wo(a)kgemüse und an Umiloana. Jetzt sollte alles klar sein. Auch den Gästen, die dem „Steirisch“ nicht so ganz

„Woakn & Umiloan“

im Freibereich der Heiltherme Bad Waltersdorf jeden Donnerstag ab 18.00 Uhr • Termine: 05.06., 12.06., 26.06., 17.07., 24.07., 31.07., 07.08., 14.08., 21.08., 28.08. • Live-Musik rund um die Becken • Wo(a)kgerichte, Cocktails Auch externe Gäste, die nicht baden wollen, sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen! 11


Ausstellung im Kräftereich St. Jakob

Das Kräftereich St. Jakob im Walde ist immer einen Ausflug wert. Ab sofort werden die Hauptausstellung „Kraft“ und die Sonderausstellung „BURNistOUT“ mittels neuer AudioguideFührung erfahrbar!

Dr. med. univ. Arno Sommeregger Arzt für Allgemeinmedizin, Vorsorgemediziner

Bonus-Gutschein e

A

genießen. „Für den Besucher bedeutet uf 1.600 m² bietet das Kräfdiese neue Errungenschaft im tereich eine Fülle an Kräftereich mehr Flexibilibildhaften Informatiotät. Individualgäste können nen – umgesetzt in einun zu jeder Zeit in eigener Welt der Mächte, Sonderausstellung im nem Tempo Führungen Mythen und Wirklichkeiten rund um Kräftereich in Kooperation durch die Themenräume erleben – und das in vier den Begriff „Kraft“. mit der Heiltherme Bad möglichen Sprachen“, so In der aufwendigen Waltersdorf. Ermäßigte der Geschäftsführer des Sonderausstellung Eintrittskarten Kräftereichs, Mag. (FH) „BURNistOUT“ bringt für unsere Gäste! Jörg Pfeifer. das Kräftereich wissenschaftlich aufbereitet die Die Ausstellung ist bis 31. Oktober Gefahren und Ursachen dieser „Volkskrankheit“ eindrucksvoll auf den täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Punkt. Mittels Audioguides ist es ab so- Alle Gäste der Heiltherme und des Quelfort möglich, die Themenräume ganz lenhotel & Spa**** erhalten den Eintritt individuell mit einer professionellen zum ermäßigten Preis von E 5,00. ErmäFührung zu erforschen. Zusätzlich kön- ßigungsgutscheine liegen an den Rezepnen so auch Führungen in den Sprachen tionen auf. GenussCard-Besitzer haben Englisch, Ungarisch und Slowenisch an- freien Eintritt ins Kräftereich St. Jakob. geboten werden. Smartphone-Besitzer können mittels eines kostenlosen Handy- Infos: Kräftereich St. Jakob im Walde, Apps die Führungen zudem kostenfrei Tel: 03336/20 257, www.kraeftereich.at

BURNistOUT

zum Heraustrenn en Seite 15

„Wünsch-dir-was-Wochen“

Wo ist die Fee, wenn man sie braucht? Manchmal wäre es schön, wenn man ihre Telefonnummer hätte, um sich hin und wieder was wünschen zu können ... Andererseits … da gibt es jemanden, der sich noch mit Wünschen auskennt. Besonders mit Wohlfühl-Wünschen. Das Quellenhotel & Spa**** hat das richtige Gespür für Erholungssuchende und ein wunderbares „ Wünsch-Dir-was-Packerl“ geschnürt.

®Gery Weber

Suchen Sie sich einfach aus der Rubrik „Massage, Kosmetik, Restaurant oder Shop“ etwas aus. Sie können sich bei einer so großen Auswahl nicht spontan entscheiden? Kein Problem! Es reicht die Angabe der Rubrik, den Rest können wir mit Ihnen vor Ort besprechen.

12 Thermen Journal/Sommer

Unsere Feen im steirischen Dirndl an der Hotelrezeption werden zusammen mit den Feen in der TSM®-Gesundheitsoase kräftig Zauberstaub verstreuen, damit auch alle Wünsche in Erfüllung gehen. Danke, liebe Feen! 13


„Wünsch-dir-was-Wochen“

Kommen Sie zu zweit und sparen Sie bares Geld! Tageseintritt ab 8.30 Uhr für zwei Personen

E 31,50

Abendeintritt ab 16.00 Uhr für zwei Personen

E 18,75

Abendeintritt ab 18.00 Uhr für zwei Personen

E 15,75

Aufpreis Sauna Tag E 5,50, Sauna Abend E 4,50 p. P.

Gültig für 2 Personen von 12.05. bis 31.08.2014

"

TOP-Inklusivleistungen im Quellenhotel & Spa****:

Abreisetag

Neu: ab 11. Juli Thermalwasser-Schwimmbecken in der Quellenoase • Täglich Eintritt in die Heiltherme mit Gesundheitsprogramm, Gesundheitspark • Montag, Mittwoch, Samstag Live-Musik in der Hotellobby • Tennis und Squash im Sportaktivpark Bad Waltersdorf • 1 Strandtasche

Rubrik: „Massagen“:

Wählen Sie aus: Genussmassage, Fußreflexzonenmassage, TSM®-Öl-Rückenmassage oder TSM®-“Magische 8“-Rückenmassage; außerdem inkludiert: Alpha-Entspannung und Salinarium

Rubrik „Kosmetik“:

Wählen Sie aus: Pflegebehandlung von Decléor, TSM®-Apfel-Vitalbehandlung, TSM®-Rosenglück-Ganzkörper-Ölpackung, „Wünsch-dir-was“-Zeitfenster

Trendige Bademode von Fashy® aus unseren Shops

"

Wählen Sie zu den TOP-Inklusivleistungen eine Wunschleistung* aus einer der Rubriken aus:

Details siehe Rückseite.

Details siehe Rückseite.

TOP-Inklusivleistungen und 1 Leistung (aus den obigen Rubriken) 3 Tage/2 Nächte pro Person E 266,00 6 Tage/5 Nächte pro Person E 548,00 4 Tage/3 Nächte pro Person E 363,00 7 Tage/6 Nächte pro Person E 647,00 5 Tage/4 Nächte pro Person E 466,00 8 Tage/7 Nächte pro Person E 740,00 Verlängerungsnacht E 109,00. Angebot gültig von 25.05. bis 17.08.2014 (ausgenommen 30.06. – 10.07.2014). Single-Special: kein Einzelzimmer-Zuschlag! Kategorie nach Verfügbarkeit. Fixpreis. Keine weiteren Rabatte möglich. Wir freuen uns auf Ihre Buchung! Kostenlose Buchungshotline 0800/205 308, office@quellenhotel.at

10 % Preisnachlass auf die aktuelle Bademodekollektion für Damen und Herren von Fashy®

Gültig für 2 Personen von 12.05. bis 31.08.2014

Ein steirisches Schmankerl aus dem Thermenrestaurant

"

Wir verwöhnen Sie mit regionalen, saisonalen Köstlichkeiten! Alle Restaurants sind mit der „Grünen Haube“, dem Markenzeichen für Österreichs beste Natur- und Vitalküchen, ausgezeichnet. Qualität, die man schmeckt!

pro Portion

"

* Sie können sich spontan für keine Behandlung in der jeweiligen Rubrik entscheiden? Kein Problem! Lassen Sie sich vor Ort beraten.

Wählen Sie aus exklusiven Materialien und Schnitten, frischen und fröhlichen Designs Ihr Lieblingsmodell aus.

Knackiger, steirischer Backhendl-Salat mit Salaten der Saison und cremigem Kernöl-Senfdressing

E 7,00

Details siehe Rückseite.

Gültig für 2 Personen von 12.05. bis 31.08.2014 bei gleichzeitiger Konsumation.

Sommerfrische für müde Beine in der TSM®-Gesundheitsoase!

"

Schenken Sie Ihren Beinen an heißen Sommertagen diesen Frischekick!

• TSM®-Fußfitness für die Mobilität müder Beine inkl. kühlender, entstauender Lehmwickel • 1 Glas TSM®-Minze-Fußpeeling gratis für Zuhause

"

Rubrik „Restaurant“: Wählen Sie unser „Romantikpaket“ am Zimmer inkl. 2 Flaschen Piccolo Champagner, Erdbeeren und Zotter-Schokolade

"

Speziell für den Mann: Wählen Sie aus: Business-Behandlung, Boxenstopp, „Wünsch-dir-was“-Zeitfenster

Rubrik „Kosmetikshop“: Wählen Sie aus verschiedenen L‘Occitane Duftboxen

"

Buchbar von 25. Mai bis 17. August 2014 • Nächtigung im Quellenhotel & Spa**** mit regionaler Verwöhn-Halbpension • „Quellenoase“ – Therme nur für Hotelgäste mit Naturbadeteich auch am An- und

Partner-Bonus für die Heiltherme

Dauer: 65 Minuten

E 69,90

14 Thermen Journal/Sommer

15

Details siehe Rückseite.

Gültig für 2 Personen von 12.05. bis 31.08.2014


Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf Die Quelle der Ruhe thermal waSSer

Partnerbonus in der Heiltherme Bad Waltersdorf Gutschein einlösbar an der Thermenrezeption der Heiltherme Bad Waltersdorf. Keine Barablöse und Geldrückgabe sowie bei Verlust kein Ersatz möglich. Gilt nicht auf ermäßigte Tarife. Aktionsvorteil nicht auf andere Leistungen anrechenbar. Pro Besuch kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Auf den Aktionsvorteil kann kein weiterer Nachlass in Abzug gebracht werden. Der Gutschein gilt für einen der drei angeführten Tarife. Angebot gültig von 12.05. bis 31.08.2014 (ausgen. 30.06. – 10.07.2014).

"

SteiriScheS

StreSSabbauend GeSundheitSfördernd

★★★★

"

Heiltherme • Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf 8271 Bad Waltersdorf • Tel: 03333/500-1 • Fax: DW 940 office@heiltherme.at • www.heiltherme.at

In

Der Sebersdorfer Rene Genser zählt zu den erfolgreichsten Stocksportlern Österreichs. Die Kraft, die er für die Bewerbe braucht, holt er sich auch in der Heiltherme Bad Waltersdorf.

D

Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf Die Quelle der Ruhe

"

Modisch, trendige Bademode von Fashy® Gutschein einlösbar in den Shops der Heiltherme Bad Waltersdorf und im Quellenhotel & Spa****. Keine Barablöse und Geldrückgabe sowie bei Verlust kein Ersatz möglich. Gilt nicht auf bereits reduzierte Ware. Aktionsvorteil nicht auf andere Leistungen anrechenbar. Pro Einkauf kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Auf den Aktionsvorteil kann kein weiterer Nachlass in Abzug gebracht werden. Angebot gültig von 12.05. bis 31.08.2014 (ausgen. 30.06. – 10.07.2014). Solange der Vorrat reicht.

"

★★★★

Heiltherme • Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf 8271 Bad Waltersdorf • Tel: 03333/500-1 • Fax: DW 940 office@heiltherme.at • www.heiltherme.at

In

Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf

"

Die Quelle der Ruhe

Steirischer Backhendlsalat im Thermenrestaurant Gutschein einlösbar im Thermenrestaurant der Heiltherme Bad Waltersdorf. Keine Barablöse und Geldrückgabe sowie bei Verlust kein Ersatz möglich. Aktionsvorteil nicht auf andere Leistungen anrechenbar. Pro Besuch kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Gültig für 2 Personen bei gleichzeitiger Konsumation. Angebot gültig von 12.05. bis 31.08.2014 (ausgen. 30.06. – 10.07.2014).

Weltmeisterliche Erfolge im Stocksport

★★★★

"

Heiltherme • Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf 8271 Bad Waltersdorf • Tel: 03333/500-1 • Fax: DW 940 office@heiltherme.at • www.heiltherme.at

In

ie diesjährige Weltmeisterschaft in Innsbruck war für Rene Genser wieder ein voller Erfolg. So sicherte er sich mit der österreichischen Mannschaft gemeinsam mit Markus Bischof aus Wolfau und den beiden Salzburgern Bernhard Patschg und Bernhard Hutter „Gold“ vor dem Erzrivalen Deutschland mit einem Vorsprung von mehr als 20 Metern. Aufgrund der ständig wechselnden Bahn entwickelte sich der Einzelbewerb für den Steirer zu einer reinen Nervenschlacht. Erst im fünften und letzten Versuch des Finaldurchganges katapultierte sich Genser auf den hervorragenden dritten Platz und sicherte sich so „Bronze“. Wir haben den sympathischen Sebersdorfer bei der Jahrgangspräsentation im Quellenhotel, wo er für seine tollen Erfolge auch geehrt wurde, zum Interview getroffen. TJ: Wie bist du eigentlich auf den Stocksport gekommen? Genser: Mein Vater war ein begeisterter Eisstocksportler und hat meinen Bruder Mario und mich am Wochenende des öfteren auf einen Eisteich in Hohenbrugg (Bad Waltersdorf) mitgenommen. Das Weitschießen kannte ich damals nur aus den Medien. TJ: Seit wie vielen Jahren betreibst du den Stocksport? Genser: Ich hab‘ mit 12 Jahren mit dem Eisstocksport bzw. mit 17 Jahren mit dem Weitschießen begonnen.

TJ: Für das Weitschießen braucht man ja ordentlich Kraft. Ich nehme an, man trifft dich oft im Fitnesscenter, oder? Genser: Ja, das stimmt. Unter der Woche trainiere ich in der Fitnessworld in Fürstenfeld und an den Wochenenden bei euch im Quellenhotel & Spa****. TJ: Das heißt: Unter der Woche bist du ein „Fremdgänger“?! Genser: Ja (lacht). Der Fitnessraum im Hotel bei euch ist super. Aber ich würde bei einigen Geräten noch mehr Gewichte brauchen. Pro Training werden einige tausend Kilo gezogen und gestemmt. ZB an der Latzugmaschine brauche ich die gesamten Gewichte, das sind 110 kg pro Versuch und das 15 x. TJ: Oh mein Gott, ich bin grad ein bissl sprachlos. Die meisten unserer Gäste plagen sich sicher schon bei einem Drittel davon! Bist du dann mehr im Fitnessstudio als zu Hause? Genser: Ganz so arg ist es nicht. Ich trainiere 10 bis 15 Stunden pro Woche Kraft und Stocktraining auf der Weitenbahn in Sebersdorf – übrigens die einzige in der Steiermark! TJ: Nach deinen tollen Erfolgen in Innsbruck hast du jetzt sicher Zeit, dich ein bissl zu erholen, vielleicht auch das ein oder andere Mal in die Heiltherme zu kommen? Genser: Die Erholungspause ist eigentlich schon wieder vorbei, weil die Sommerbewerbe losgehen. Im Mai stehen die

Rene Genser mit seinen Medaillen („WM-Gold“ im Mannschaftsbewerb, „WM-Bronze“ in der Einzelwertung.

Mag. Gernot Deutsch gratuliert Rene Genser zu seinen tollen Erfolgen. Eine hausgemachte Eisstocktorte durfte dabei nicht fehlen!

Staatsmeisterschaften in Bad Hofgastein und im Juni der Europacup in Ritten (Südtirol) am Programm. TJ: Wie stehen die Chancen auf einen Medaillenregen bei den Sommerbewerben? Genser: Die Vorbereitung war intensiv, die Form passt. Mit einem Quentchen Glück hoffe ich auf gute Erfolge. TJ: Wir halten ganz fest die Daumen und danken für‘s Gespräch.

Fußfitness in der TSM®-Gesundheitsoase Gutschein einlösbar in der TSM®-Gesundheitsoase der Heiltherme Bad Waltersdorf. Keine Barablöse und Geldrückgabe sowie bei Verlust kein Ersatz möglich. Aktionsvorteil nicht auf andere Leistungen anrechenbar. Pro Besuch kann nur ein Gutschein eingelöst werden. Auf den Aktionsvorteil kann kein weiterer Nachlass in Abzug gebracht werden. Angebot gültig von 12.05. bis 31.08.2014 (ausgen. 30.06. – 10.07.2014). Vorherige Terminvereinbarung erforderlich: Tel: 03333/500-2 oder per E-Mail: gesundheitsoase@heiltherme.at

TSM®

®Rainer Sturm/pixelio

Die Quelle der Ruhe

"

Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf

★★★★

Heiltherme • Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf 8271 Bad Waltersdorf • Tel: 03333/500-1 • Fax: DW 940 office@heiltherme.at • www.heiltherme.at

17 In


Sportlich unterwegs: Silvia Stumpf, Heidi Goger, Sonja Hawle und Stefanie Csencsics.

Unterwegs mit unserem Outdoor-Team Mit den warmen Temperaturen kommt auch das Outdoor Programm für unsere Gäste wieder in die Gänge. Ob Radfahren oder Wandern – Hauptsache der Spaß kommt nicht zu kurz!

W

enn die Sonne vom Himmel lacht und Bewegung angesagt ist, ist auch das Outdoor-Team der Heiltherme nicht mehr weit. Peter, Silvia, Stefanie und Heidi satteln wöchentlich ihre Drahtesel, erklimmen bei den Wanderungen die höchsten (!) Berge von Bad Waltersdorf und tun bei den Kräuterwanderungen ihr Wissen um Kräuter und Pflanzen kund.

... jo wir san mit‘n Radl do ... Was ist nachhaltig, umweltbewusst, Co2neutral und eine Riesengaudi? Richtig! Mit dem Radl raus in die Natur zu fahren! Zweimal wöchentlich treffen sich bewegungshungrige Hotel- und Thermengäste zur geführten Radtour mit Peter Fuchs oder Heidi Goger. Als erfahrene Trainerin klärt Heidi vor dem Start mit den Gästen deren jeweilige Kondition und Gäste18 Thermen Journal/Sommer

wünsche ab. Wer‘s gern pulsschonend mag, schnappt sich ein E-Bike, gesunde Bewegung ist es trotzdem. Für die routinierteren Radler stehen Mountainbikes zur Verfügung und – die wunderschöne Gegend rund um Bad Waltersdorf. Heidi, seit 20 Jahren Masseurin und Coach aus Leidenschaft, kennt sich in der Umgebung bestens aus und verfügt über ein unbezahlbares Insiderwissen. Sie weiß, wann welcher Heuriger offen hat, welche Veranstaltungen zu besuchen es sich lohnt und welche Massage nach dem Sport guttut. Nach 30 km auf dem Sattel – so lange sind die verschiedenen Radrouten ungefähr – schmeckt der Apfelsaft oder der Spritzer besonders gut. Jeden Dienstag und Donnerstag um 13.45 Uhr werden im Rahmen des Gesundheitsprogrammes geführte Radtouren angeboten. Für Hotelgäste sind die Ausfahrten kostenlos, als

Thermengast verrechnen wir E 5,00. Die Räder und E-Bikes können im Hotel kostenlos ausgeliehen werden.

Auf zur Wiesenapotheke Jeden Montag um 10.30 Uhr treffen sich Stefanie, Silvia oder Heidi mit interessierten Gästen zur geführten Wanderung. Während Heidi viel über die Umgebung erzählt und Geschichtliches weiß, sind unsere Kräuterpädagoginnen Stefanie und Silvia auf das Entdecken und Erkunden von Kräutern spezialisiert. „Wenn man mit offenen Augen durch die Wiesen und Wälder spaziert, entpuppt sich die Natur als eine große Apotheke“, so Silvia Stumpf. Und weiter: „Schätze, die unbemerkt und oft verkannt auf der Wiese wachsen, verfeinern nicht nur Salate und Suppen, sondern eignen sich auch hervor-

ragend zur Teezubereitung. Aus Löwenzahn macht man köstlichen Röhrlsalat, eingelegt in Honig erzeugt man ein hochwirksames Hausmittel. Die Vogelmiere ist bei weitem kein Unkraut und sollte im Sommer so oft wie möglich in den Salat. Ein Auszug aus der Vogelmiere ist ein tröstliches Mittel bei Insektenstichen und gilt allgemein als Entzündungshemmer. Gänseblümchen im Salat sind ein optischer und geschmacklicher Überraschungseffekt. Sie helfen zB gegen Juckreiz, etwa nach Insektenstichen. Und so geht’s: Die Blätter zwischen den Fingern zerreiben und den frischen Blättersaft auf die betroffene Stelle tupfen. Spitzwegerich hilft bei kleinen Schürfwunden und von Brennnessel geplagten Hautstellen. Entweder trägt man den Saft auf, der durch das Zerreiben frischer Blätter austritt, oder man bereitet sich eine Tinktur zu. Bei einem leichten Sonnenbrand kann ein Umschlag mit Spitzwegerich ebenso helfen. Dafür verdünnt man etwas Tinktur mit Wasser, tränkt ein Tuch und legt es auf. Wenn die Kräuterpädagogin erst einmal zu erzählen beginnt, ist sie einfach nicht mehr zu stoppen.

ber mache, von der ich genau weiß, was drinnen ist, lege ich noch mehr Wert auf natürliche Pflege. Die Wirkung ist enorm. Und die meisten Zutaten schenkt uns die Natur. Ich liebe meine selbstgemachte Rosencreme!“

Seifen, Balsam & Co selbst hergestellt In der TSM®-Gesundheitsoase werden Seifen, Massageöle, Tinkturen und Balsam von Hand hergestellt. Wenn die Pflanzen aus dem hauseigenen Kräutergarten nicht reichen, begeben sich unsere Kräuterkundigen schon mal auf Wanderschaft in die nähere Umgebung. Augen auf, schauen, riechen, schmecken! Von ei-

ner Wanderung über Wiesen und Wälder in und rund um Bad Waltersdorf kommt man reich beschenkt nach Hause. Voll frischer Luft in den Lungen und nützlichem und heilendem fast in Vergessenheit geratenem Wissen um Hausmittelchen für die Schönheit und Gesundheit. Jeden Montag um 10.30 Uhr kostenlos für unsere Gäste mit Heidi, Silvia oder Stefanie. Übrigens! Wer jetzt Lust bekommen hat mehr über Kräuter zu erfahren, kann sein Wissen in der Spezialwoche „G‘sunde Lebensfreude“ erneuern oder auffrischen (Angebot Seite 9). Den nächsten TSM®Workshop gibt‘s am 26. Juni in der Gesundheitsoase. Infos: Tel: 03333/500-2.

Kräuterpädagoginnen auf Wanderschaft Ihr enormes Wissen über heimische Heilpflanzen haben sich die beiden Heilmasseurinnen Silvia und Stefanie nicht nur in der Praxis, sondern auch in ihrer fundierten Ausbildung angeeignet. Kräuterexpertin Stefanie: „Seit ich Kosmetik sel-

Dass der Spaß be i den Gästeprogram men nicht zu kurz sorgen unsere Da kommt, dafür men. Lassen Sie sich von der gute n Laune anstecke n!

19


Hochtontherapie

Hochtontherapie

Therapie gegen Polyneuropathien

Gehen wie auf Watte, Schmerzen als würde man von tausenden Nägeln gestochen werden, Kribbeln, wie wenn Heere von Ameisen über die Haut krabbelten – die neue Hochtontherapie in der TSM®-Gesundheitsoase verspricht Linderung für Polyneuropathie-Patienten. Text: Prim. Dr. Peter Biowski, Facharzt für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation

D

ie Hochtontherapie (HiToP) ist eine neu entwickelte Form der Elektrotherapie. Sie bekämpft nebenwirkungsfrei quälende Schmerzen und andere Missempfindungen von Polyneuropathie-Patienten. Der angenehme Strom fließt über Elektroden, die an den Oberschenkeln, Waden und Fußsohlen fixiert werden, in den Körper. Er führt zur Muskelstimulation und erhöht den Energiehaushalt der Zellen. Der Nervenstoffwechsel wird positiv beeinflusst und die Polyneuropathiesymptome werden rasch reduziert. Bei dieser Elektrotherapie, die nicht das typische „Stromgefühl“ verursacht, ist eine weit höhere Stromintensität als bei herkömmlichen Elektrotherapieformen und eine lange Behandlungsdauer von bis zu 60 Minuten möglich – so wird diese Behandlung besonders effizient und schnell wirksam. Technisch gesehen handelt es sich bei der HiToP®-Therapie um einen mittelfrequenten metallkompatiblen Wechselstrom im Frequenzbereich zwischen 4 und 33kHz, der vom Patienten sehr angenehm empfunden wird. Sie verbessert den Stoffwechsel, die Tiefensensibilität sowie die Standund Gangsicherheit. Sie wirkt direkt auf den Muskel ein und erzeugt angenehme, aber intensive und damit wirksame Kontraktionen. Darüber hinaus unterstützen die Hochtonfrequenzen biochemische und bioelektrische Vorgänge in der Zelle. Überzeugende wissenschaftliche Arbeiten zur Wirkung der Hochton-Behandlung liegen vor allem für die diabetische und urämische Polyneuropathie vor. Erfahrungen zeigen aber auch die Wirksamkeit bei anderen Neuropathieformen, die durch Infektionen (Borrelliose), Me-

20 Thermen Journal/Sommer

dikamente (Chemotherapie, Antibiotika), Vitamin B12 Mangel, Niereninsuffizienz (Dialyse), Giften und Alkohol verursacht werden können. Bei Wegfall der auslösenden Ursachen (optimale Diabeteseinstellung, Ende einer Chemotherapie, Alkoholkarenz) können sich die Nerven langsam regenerieren, dieser Erholungsprozess kann durch die Hochtontherapie unterstützt und beschleunigt werden.

Hilfe bei diabetischen Polyneuropathien Bei der Behandlung der diabetischen Polyneuropathie durch HiToP®-Therapie werden Schmerzen rasch, innerhalb von wenigen Tagen bis Wochen bis zur Schmerzfreiheit bekämpft und ein vorhandenes Taubheitsgefühl gelindert. Diabetiker haben auch einen allgemeinen Benefit dieser Therapie zu erwarten, die Schlafqualität nimmt zu. Die Durchblutung und die Insulinempfindlichkeit verbessern sich, bei Übergewichtigen ist oft als Nebeneffekt eine Gewichtsreduktion zu beobachten. Die HiToP®-Therapie sollte dauerhaft erfolgen. Nach einer Anfangsphase von mehreren Wochen täglicher Behandlung ist eine Fortsetzung 2 bis 3mal wöchentlich empfehlenswert. Einer solchen Dauertherapie stehen auch keine Nebenwirkungen und keine negativen Effekte entgegen. Metallimplantate im Behandlungsbereich stellen keine Kontraindikation dar. Während akuten Infektionen, Schwangerschaft, bei Verletzungen im Behandlungsbereich und bei akuten Venenthrombosen muss die Therapie ausgesetzt werden. Die Behandlung mit HiToP® ist sicher, effizient, einfach und bequem und kann die unangenehmen

Kochwochenenden mit Haubenkoch Rene Leitgeb

„Selber-Kochen“ ist wieder in! Denn immer mehr Menschen wollen aktiv für ihre Gesundheit sorgen. In Zeiten der „FastFood-Küche“ und der vielen verfälschten Lebensmittel, bekommt die eigene Küche mit bewusst ausgewählten Produkten einen völlig neuen Stellenwert.

Symptome von Neuropathien wirkungsvoll und nachhaltig bekämpfen. Fragen zur Therapie: TSM®-Gesundheitsoase, Tel: 03333/500-2, Angebote finden Sie auf Seite 24.

„Bei den Kochwochenenden verrate ich Ihnen Tipps und Tricks für Ihre genussreiche Küche zu Hause.“ Rene Leitgeb, Küchenchef Quellenhotel

Prim. Dr. Peter Biowski Facharzt für Physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation

Informations-Vortrag über die

„Hochtontherapie“ Empfohlen: bei Gelenksverschleiß (Arthrose) zB von Knie- oder Hüftgelenk • bei Schmerzsyndromen der Wirbelsäule • bei Schmerzen nach Verletzungen und Operationen • bei Schulter-Arm-Syndrom oder Tennisellenbogen • zur allgemeinen Vitalisierung des gesamten Organismus • bei Asthma, Bronchitis, Tinitus •

Referent: Prim. Dr. Peter Biowski Freitag, 19. September 2014 um 19.00 Uhr im ATRIUM des Quellenhotel & Spa**** Preis: E 7,00 p. P. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Rene Leitgeb, Küchenchef Quellenhotel

Lamm im Zucchinimantel mit gegrilltem Sommergemüse und Rotweinsenf Zutaten für 4 Personen: 600 g Lammrücken ausgelöst, Salz, Pfeffer schwarz aus der Mühle, Olivenöl 3 Stk. große Zucchini, 2 Stk. Paprika 1 Stk. Fenchel, 3 Stk. Tomaten Basilikum ¼ l Rotwein, 3 El Kristallzucker 3 – 4 El Dijonsenf

D

ass im Quellenhotel & Spa**** gesund gekocht wird, wissen die Gäste des Hauses längst. Auch, dass das Hauptaugenmerk auf regionale Produkte gelegt wird. Mit Rene Leitgeb, seit Februar neuer Küchenchef, geht dieses erfolgreiche und nachhaltige Konzept weiter.

Du bist, was du isst! Der Küchenprofi, der sein Handwerk bei den Besten der Besten gelernt hat, lässt sich jetzt bei Kochwochenenden in seine Kochtöpfe schauen. Was ihn dazu veranlasst hat? „Mir ist es wichtig, dass unsere Gäste sehen, woher die Lebensmittel stammen, die auf unsere Teller kommen. So werden wir unseren regionalen Lieferanten einen Besuch abstatten und gleich vor Ort die Lebensmittel einkaufen, die wir dann verkochen. Wenn man weiß, wo was herkommt, hat das eine ganz andere Wertigkeit! Außerdem möchte ich sie zum Selberkochen animieren bzw. ins Bewusstsein bringen, dass man nur mit hochwertigen Lebensmitteln Gutes kochen kann,“ so Rene Leitgeb.

Wir leben in einem Genussparadies Wir leben hier in einem kulinarischen Paradies! Fleisch, Fisch, Molkereiprodukte uvm. kommen direkt aus der Nachbarschaft und werden die Hauptdarsteller der Kochwochenenden sein. Ziel ist es, die Produkte möglichst unverfälscht auf die Teller zu bringen, um damit die Gäste zu begeistern. Beim ersten Kochwochenende kommt „das Beste aus der Region“ auf den Teller. „Haute Cuisine – große Küche für Zuhause“ lautet das Thema im August und im September wird der „Herbst in all seinen prächtigen Farben mit Kürbis & Co“ den Gaumen der TeilnehmerInnen verzücken. Unser Hotelangebot: Genussreiche Wohlfühltage inklusive Verwöhn-Halbpension, Kochkurs mit Rene Leitgeb, Quellenoase, Heiltherme, Gesundheitsprogramm: 3 Tage/2 Nächte p. P. im DZ um E 269,00; Termine: 18. bis 20.07., 08. bis 10.08., 12. bis 14.09. Kostenlose Buchungshotline aus Österreich: 0800/205 308, www.heiltherme.at

Zubereitung: Lammrücken würzen und an beiden Seiten scharf anbraten. Zucchini der Länge nach in 3 mm Längen hobeln. Zucchini überlappend aneinander legen. Lammrücken darauf legen und einwickeln. Olivenöl in einer Pfanne leicht erhitzen und Lammrücken im Zucchinimantel vorsichtig darauf setzen. Im Backrohr bei 140°C ca. 10 Minuten fertig garen. Rotweinsenf: Zucker karamellisieren und mit Rotwein ablöschen. Sirupartig einkochen und abkühlen lassen. Mit Dijonsenf vermischen. Fenchel in Scheiben schneiden und langsam braten, würzen. Restliches Gemüse in feine Würfel schneiden und in Olivenöl scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und gehackten Basilikum beigeben. Restlichen Basilikum in Öl frittieren. Fertig anrichten. Gutes Gelingen wünscht Ihnen Ihr Rene Leitgeb Tel: 03333/500-979 21


Auszeichnung für die Heiltherme Bad Waltersdorf

ENERGY GLOBE Styria Award Der ENERGY GLOBE Award wurde 1999 vom österreichischen Energie-Pionier Wolfgang Neumann gegründet und ist heute der weltweit renommierteste Umweltpreis. Ziel der Auszeichnung ist es, innovative und nachhaltige Projekte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

Tu‘ Gutes und sprich darüber! Die Heiltherme Bad Waltersdorf wurde dafür beim diesjährigen ENERGY GLOBE Styria Award in der Kategorie Feuer (Energie) ausgezeichnet. Der erste Preis ging an die private CarSharing Initiative: eine Top Idee – wir gratulieren herzlich zum Sieg! Der ENERGY GLOBE Award ist einer der weltweit renommiertesten und begehrtesten Umweltpreise. Die zahlreichen Nominierungen zeigen, dass in der Steiermark das Bewusstsein der Unternehmen äußerst groß ist, mit nachhaltigen Maßnahmen unseren Kindern eine intakte und lebenswerte Umwelt zu hinterlassen. Großes Engagement, echtes Interesse und der Mut zur Erneuerung an nachhaltigem Wirtschaften gehören in der Heiltherme Bad Waltersdorf zu den Grundgedanken und werden auch in Zukunft dafür sorgen, noch „grüner“ zu werden. Übrigens! Das „entwärmte“ Wasser aus unserer Schwallwasseranlage fließt sauber und abgekühlt in den Safenbach und somit in den Kreislauf der Natur zurück. Vergleicht man diese Investition mit den derzeitigen Strom- bzw. Ölpreisen, so amortisiert sich die nahezu wartungsfreie Anlage nach spätestens 8 bis 10 Jahren.

Die Verwendung des Thermalwassers • 62°C – das Thermalwasser wird aus 1.200 Metern Tiefe gefördert und zuerst für die Fernwärme erzeugung genutzt, mit der mehrere Objekte in Bad Waltersdorf versorgt werden. • 48°C – für die Warmwasserbereitung und die Wärmeversorgung der Lüftungsanlagen in der Heiltherme. • 42°C – für das Warmhalten der Thermalwasserbadebecken. Von li. nach re.: LR Johann Seitinger, Daniel Kofler und Lukas Kulhanek (beide BikeCityGuide), Ingo Riemenschneider und Alois Gratzer (beide Brauerei Gratzer), Gernot Deutsch (Heiltherme) und Rudolf Ingo Sonneck (Projektplaner Heiltherme), Dr. Sybille Kuske (Geschäftsführerin LandesEnergie Verein)

• 40°C – für den Durchlauf in der Fußbodenheizung. • 38°C – für das gesunde Baden in den 12 Thermalwasserbecken der Heiltherme und der Quellenoase. • 58°C – die letzte Stufe der Nutzung des Schwallwassers über die neue Energiezentrale zur Beheizung des Quellenhotels.

®Werner Krug

Auszeichnung für die Heiltherme Bad Waltersdorf

Die Heiltherme Bad Waltersdorf wird grüner und der ökologische Fußabdruck kleiner. Vor 30 Jahren begann der Mut und das Engagement zu nachhaltigem Wirtschaften, das nun einen krönenden Höhepunkt gefunden hat: Mit der neuen Schwallwassernutzung schließt sich der Kreislauf und die weltweit einzigartige Heilthermenkaskade in der Heiltherme Bad Waltersdorf wurde vollendet. Für eine „grüne“ Therme Mit der letzten Stufe der Heilthermenkaskade wird das Treibhausgas CO2 um 261 Tonnen pro Jahr reduziert. Aufgrund dessen wurde das Projekt beim ENERGY GLOBE Styria Award 2014 in der Kategorie „Feuer“ eingereicht und ausgezeichnet.

U

m aus der Heiltherme ein durch und durch nachhaltiges Unternehmen zu machen, wurde im letzten Jahr eine neue Energiezentrale mit einer Schwallwasseranlage gebaut. Alle drei bis vier Stunden wird das Wasser mittels Wärmetauschpumpe in den Anlagen der Heiltherme und Quellenoase getauscht. Das verbrauchte Wasser, das sogenannte Schwallwasser, würde mit einer Resttemperatur von 25 bis 30° Celsius ungenützt in den Safenbach fließen. Das wäre schade! Deshalb wird dieses Wasser nun in die Wärmepumpe geleitet, die daraus rund 800kW Wärme produziert. Damit beheizen wir die gesamte Heiltherme und das Hotel samt Quellenoase. So sind wir komplett unabhängig von Heizöl und anderen fossilen Brennstoffen! Das ist nicht nur großartig für die Umwelt, sondern auch einzigartig in Österreich.

100 % Grüne Energie – Reines Thermalwasser

62°

C 58°

C

N E M DE R E H A T H E I L C KASK

48°

C

42°

4

0°C

38

Innovationen am laufenden Band

Neues Schwimmbecken

Mit dem Bau des neuen Schwimmbeckens und einem luxuriösen Ruheraum in der Quellenoase gehen die Innovationen im Betrieb weiter. Die Fertigstellung ist mit Mitte Juli geplant. Alle Bereiche sind uneingeschränkt benützbar, sodass Ihrem Erholungsurlaub nichts im Wege steht.

Umbau der Heiltherme Bad Waltersdorf 2015 Nächstes Jahr feiert die Heiltherme ihr 30-jähriges Bestehen. Ein guter Grund, umzubauen und zu modernisieren. In mehreren Bauetappen, sodass jederzeit ein ungestörter Badebetrieb gewährleistet ist, wird die „Quelle der Ruhe“ ein modernes Erscheinungsbild bekommen.

22 Thermen Journal/Sommer

23


Aktionen & Angebote

„Der Frischekick für den Sommer“ TSM®-Eisapfelgesichtsmassage mit einer Beinbehandlung

Urlaub mit der GenussCard 120 Ausflugsziele in der Oststeiermark

Dauer: 45 Min. statt E 54,00

1 Gutschein im Wert von E 20,00 für die TSM®-Gesundheitsoase • 1 GenussCard für viele Ausflugsziele • Nächtigung im Quellenhotel & S pa**** mit regionaler Verwöhn-Halbpension im neuen Hotelrestaurant • „Quellenoase“ – Therme nur für Hotelgäste mit Naturbadeteich und Feminarium • Täglich Eintritt in die Heiltherme m it 7 Thermalwasser becken, 12 Saunen und t äglichem Gesundheitsprogramm

6 Tage/5 Nächte pro Person im DZ E 8 Tage/7 Nächte pro Person im DZ E

Aktion gültig in der Kosmetik bis 17. August 2014. Vorherige Terminvereinbarung erforderlich unter der Tel: 03333/500-2.

Gültig bis 31.10.2014. EZ-Zuschlag: E 10,00/Nacht Kostenlose Buchungshotline aus Österreich: Tel: 0800/205 308, office@quellenhotel.at. www.heiltherme.at

Hochtontherapie

Behandlung für Polyneuropathie-Patienten Die Hochtontherapie wird empfohlen: • bei Gelenksverschleiß (Arthrose) zB von Knie- oder Hüftgelenk • bei Schmerzsyndromen der Wirbelsäule • bei Schmerzen nach Verletzungen und Operationen • bei Schulter-Arm-Syndrom oder Tennisellenbogen • zur allgemeinen Vitalisierung des gesamten Organismus • bei Asthma, Bronchitis, Tinitus

578,50 759,90

Decléor Sonnenschutzprodukte

Freuen Sie sich auf die Neuerungen! • Neues Thermalwasser-

Beim Kauf von zwei Sonnenschutzprodukten erhalten Sie eine schöne Tasche gratis dazu!

Informationsvortrag mit Prim. Dr. Peter Biowski am 19.09. um 19.00 Uhr im Quellenhotel & Spa****, Preis: E 7,00.

Aktion solange der Vorrat reicht.

Informationen in der TSM®-Gesundheitsoase unter der Tel: 03333/500-2.

Kosmetik: Tel: 03333/500-2.

Badetuch-Set

Bademantel „Waffelpiquet-Optik“

Wählen Sie aus vielen verschiedenen Farben Ihr persönliches Badetuch-Set aus.

Luftige VOSSEN-Bademäntel in den Farben weiß, dunkelblau, cranberry, orange, skyblue, grün Größen: XS, S, M, L, XL

Set bestehend aus einem Handtuch und einem Badetuch

E 49,90

24 Thermen Journal/Sommer

Symbolfoto

E 36,50

Erhältlich im Thermen- und Hotelshop. Tel: 03333/500-1, www.heiltherme.at

e

Symbolfoto

Gutscheinkauf möglich täglich von 9.00 bis 16.00 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertage bis 12.00 Uhr oder unter www.heiltherme.at

Ie FÜR 1 PKW

SCHuTZ* • PRÄM

Airbag

Ihr gegen Anwalts- und Gerichtskosten Für persönliche Beratung und Abschluss besuchen Sie Ihren ÖAMTC Stützpunkt.

Wegen Revision ist die gesamte Anlage von 30.06. bis 10.07.2014 geschlossen. Jeder braucht mal eine Pause – wir nützen sie jedoch für Revisionsarbeiten, um Ihnen noch mehr Komfort zu bieten!

PRO MONAT

EXKLUSIV FÜR R CLUB-MITGLIEDE

ÄTS-ReCHTS ÖAMTC|MOBILIT

Schwimmbecken in der Quellenoase • Neuer Ruheraum in der Quellen- oase mit dazugehöriger Terrasse • Rampe im Hotelrestaurant • Sanierung der Finnischen Sauna in der Heiltherme • Erneuerung des Sichtschutzes im Freibereich der Sauna

Therapie, 30 Minuten E 27,00 Vital, 60 Minuten E 54,00 Schmerzlinderung, 5-er Serie E 128,00

5,

96

Auch online abschließbar: www.oeamtc.at/rechtsschutz * Versicherungsagent: ÖAMTC Betriebe Ges.m.b.H., Reg.Zl. 002477F01/08 Versicherer: Generali Versicherung AG

Symbolfoto

E 48,00

G 0605_14

Kühlend, entwässernd, entstauend

Erhältlich im Thermen- und Hotelshop. Tel: 03333/500-1, www.heiltherme.at

ReCHTSSCHuTZ*

0605_14 Ins_Rechtsschutz_121x252.indd 1

www.oeamtc.at/rechtsschutz

03.04.14 13:08

25


Termine & Veranstaltungen

Termine & Veranstaltungen Alle Events in und rund um die Heiltherme Bad Waltersdorf im Überblick. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Sommerfest

Heiltherme Bad Waltersdorf Freitag, 11. Juli 2014 ab 19.00 Uhr

Wir laden Sie ein zum traditionellen Sommerfest der Heiltherme Bad Waltersdorf. Für Tanz und Unterhaltung sorgt die Musikgruppe „HIT4YOU“.

Show-Act von „Johannes Spanner“, dem Zweitplazierten der Puls4-Show „Herz von Österreich“.

Ganzjährig Gerne informieren wir Sie über die Wetterbedingungen in der Thermenregion Bad Waltersdorf. Klicken Sie auf die 6- bzw. 12-Tages-Prognose und erleichtern Sie sich das Koffer packen für Ihren Wohlfühlurlaub im Quellenhotel & Spa****: http://www.heiltherme.at/wetterbad-waltersdorf-stmk.html Kostenlose Spezialaufgüsse in der Heiltherme Bad Waltersdorf Täglich ab 14.00 Uhr mit unseren Saunameistern laut Tagesaushang. Kostenlos im Rahmen des Eintrittes. Kostenlose Gesundheitsvorträge in der Heiltherme Bad Waltersdorf Montag, Donnerstag, Samstag um 14.00 Uhr

Mai 18. – 23. Mai „Hawaii Hula tanzen“ mit Martina Hudecsek Spezialwoche im Quellenhotel & Spa**** 6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. E 599,00 Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

29. Mai – 1. Juni Standard- und Lateintänze im Quellenhotel & Spa**** mit Nicole Kuntner und Alex Hudson 4 Tage/3 Nächte (Do – So) p. P. im DZ E 439,00 Einzelzimmer-Zuschlag E 10,00/Nacht Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

Juni Das Gesundheitsprogramm ist von 9. Juni bis 17. August kostenlos. Bei Schönwetter finden die meisten Programme im Gesundheitspark statt. Das genaue Programm entnehmen Sie dem Tagesplan bzw. auf www.heiltherme.at 5. Juni TSM®-Gesundheitstag „Tanzen“ in der Heiltherme Bad Waltersdorf Tel: 03333/500-1, www.heiltherme.at 1. – 6. Juni G‘sunder Rücken im Quellenhotel & Spa**** 6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. im DZ E 848,00 Einzelzimmer-Zuschlag E 10,00/Nacht Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

9. – 14. Juni AGIMOBIL im Quellenhotel & Spa**** mit Werner Dietrich 6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. E 599,00 8 Tage/7 Nächte (So – So) p. P. E 819,00 Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at Buchbar von 13. – 17. Juni Brunch mit „Hearts Mazua Jazz Combo“ im Quellenhotel & Spa**** 3 Tage/2 Nächte p. P. im DZ E 258,00 inkl. Konzert am 15.06. Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at 15. Juni Brunch mit „Hearts Mazua Jazz Combo“ im Quellenhotel & Spa**** ab 11.30 Uhr im Hotelrestaurant E 36,00 (ohne Getränke) Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at 26. Juni „TSM®“-Workshop in der Heiltherme Bad Waltersdorf mit Gerti Krobath und Gerti Haas Kostenbeitrag E 18,00 Tel: 03333/500-1, www.heiltherme.at

Juli

August

11. Juli „Sommerfest“ in der Heiltherme Bad Waltersdorf ab 19.00 Uhr Es unterhält Sie „HIT4YOU“ Show-Act: Johannes Spanner Tel: 03333/500-1, www.heiltherme.at

10. – 15. August Vitalität für Körper und Geist im Quellenhotel & Spa**** mit Monika Schmutzer Aktives Erwachen, Rücken ohne Tücken, spezielle Gymnastikübungen, Smovey-Training uvm. 5 Nächte (So – Fr) p. P. im DZ E 565,00 Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

11. – 13. Juli Latinotänze im Quellenhotel & Spa**** mit Nicole Kuntner und Alex Hudson 3 Tage/2 Nächte (Fr – So) p. P. im DZ E 329,00 Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at 13. Juli „sun.watch-Day“ in der Heiltherme Bad Waltersdorf 11.00 bis 17.00 Uhr Große kostenlose „Haut & Sonne“-Vorsorgeaktion der Krebshilfe. Tel: 03333/500-1, www.heiltherme.at

Buchbar von 12. – 15. August SommernachtsTraum mit „Ensemble musica“ im Quellenhotel & Spa**** 3 Tage/2 Nächte p. P. im DZ E 263,00 inkl. Konzert am 13.08. Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

Sudoku mittel

6 2

20. – 25. Juli/3. – 8. August G‘sunde Lebensfreude im Quellenhotel & Spa**** 6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. im DZ E 848,00 Einzelzimmer-Zuschlag E 10,00/Nacht Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

"

Ja, senden Sie mir bitte kostenlos Informationen:

Hauptprospekt „Die Quelle der Ruhe“

Preise (Heiltherme, Quellenhotel, TSM -Gesundheitsoase)

Burnout-Prävention Flyer

Zimmerverzeichnis Bad Waltersdorf

®

G‘sunde Wochen Flyer

6

9

4

3

7 5

9

7

3

1

5

3

3 9

8

5

1

3

2

4

5

3

Sudoku schwer

1 4

2

7

9

1

3 9

17. – 24. August Seniorentänze im Quellenhotel & Spa**** mit Werner Dietrich 6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. im DZ E 599,00 8 Tage/7 Nächte (So – So) p. P. im DZ E 819,00 Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at 24. – 29. August „English Club“ mit Mag.a Annett Halbwachs Spezialwoche im Quellenhotel & Spa**** 6 Tage/5 Nächte (So – Fr) p. P. im DZ E 599,00 Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

1 5

13. August SommernachtsTraum mit „Ensemble musica“ im Quellenhotel & Spa**** um 20.00 Uhr Karte inkl. 4-gängigem Abendessen ab 17.00 Uhr im Hotelrestaurant E 59,00 Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

18. – 20. Juli/8. – 10. August Kochwochenende im Quellenhotel & Spa**** mit Rene Leitgeb: 3 Tage/2 Nächte p. P. im DZ E 269,00, Tel: 03333/500-0, www.heiltherme.at

2

9

4

6

7 2

6

8

4

2 5

3

Lösung mittel 9

8

1

4

2

6

7

6

Lösung schwer 5

7

3

9

6

2

4

8

5

1

7

3

3

7

4

9

5

1

6

2

8

3

5

4

7

1

6

8

9

2

5

6

2

8

7

3

9

4

1

8

1

7

3

9

2

6

4

5

6

4

3

5

8

7

1

9

2

6

4

8

9

3

1

5

2

7

2

1

7

6

4

9

3

8

5

1

3

5

2

4

7

9

6

8

8

5

9

1

3

2

4

6

7

2

7

9

5

6

8

4

3

1

1

3

8

7

9

4

2

5

6

5

9

3

8

2

4

7

1

6

7

9

6

2

1

5

8

3

4

7

2

6

1

5

9

3

8

4

4

2

5

3

6

8

7

1

9

4

8

1

6

7

3

2

5

9

Das nächste Thermen Journal erscheint im August

Ja, senden Sie bitte kostenlos Informationen an meine Freunde/Bekannten: Name: Straße: PLZ/Ort: Telefon/Fax: Ja, senden Sie mir bitte Ihren Newsletter (kostenlos): E-mail:

Wegen Revision von 30.06. – 10.07. geschlossen 26 Thermen Journal/Frühling

Ihre Meinung ist uns wichtig! Wie gefällt Ihnen unser Thermen Journal?

27


Alles Gute zum

Vatertag!

Am 8. Juni ist Vatertag. Wie wär‘s mit einer wohltuenden Gesichtsbehandlung in der TSM®-Gesundheitsoase?

„Papas Boxenstopp“

inkl. Therme, Sauna, Abreinigen, Diamantabrasion, Botarin Liftingmaske, Abschlusspflege um E 85,50 Kosmetik-Behandlung ohne Therme und Sauna um E 59,00 Wir überraschen Sie mit einem Geschenk! Bei Gutscheinbestellungen ab einem Wert von E 100,00 gibt‘s eine Strandtasche gratis dazu!

"

Bestellung: Tel: 03333/500-1, office@heiltherme.at www.heiltherme.at Falls Briefmarke zur Hand, bitte frankieren.

Quellenhotel & Spa • Bad Waltersdorf Die Quelle der Ruhe Tel: 03333/500-1, Fax DW: 940 office@heiltherme.at, www.heiltherme.at

Antwortsendung Heiltherme Bad Waltersdorf GmbH & Co KG Thermenstraße 111 8271 Bad Waltersdorf

Thermen Journal/Sommer

thermen_journal-ipap_2014_5_9_10_15  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you