Issuu on Google+

SECHS REGIONEN LADEN EIN VORARLBERG IST EIN KLEINES LAND, DIE WAHRE GRÖSSE LIEGT IN DER VIELFALT DER LANDSCHAFT UND IM ERLEBNISANGEBOT DER SECHS URLAUBSREGIONEN.

BODENSEE

D

CH

Bregenzerwald BodenseeVorarlberg

BREGENZERWALD

Alpenregion Bludenz

Wi e n Montafon

TIROL A

CH

ALPENREGION BLUDENZ

VOR FREUDE SOMMER IN VORARLBERG 2010

Am Silvrettasee/Montafon, Foto: Edward Groeger/Elsa Mark

Biosphärenpark Großes Walsertal: "Die Natur nutzen, ohne ihr zu schaden" lautet die Philosophie des Biosphärenparks.

DIE ELEGANZ DES EINFACHEN Der Bregenzerwald ist eine Region für Liebhaber der feinen Genüsse. Bekannt für den exzellenten Bergkäse und die KäseStrasse. Vielerorts erzählen Themenwege Geschichten. Kultureller Höhepunkt sind die Konzerte der Schubertiade im malerischen Schwarzenberg. Das Miteinander von alter und neuer Architektur überrascht. Vielerorts steht das zeitgenössische Wohnhaus neben dem traditionellen Wälderhaus.

KLEINWALSERTAL

Foto: walser-image.com/Alpenregion Bludenz

Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH Tel. +43/(0)5552/30227, Fax 30227-1712 info@alpenregion.at www.alpenregion.at Biosphärenpark Großes Walsertal Tel. +43/(0)5554/5150, Fax 5150-34 info@walsertal.at www.walsertal.at

BERGABENTEUR & NATURGENUSS Auf dem Straßenweg ist das Kleinwalsertal nur von Deutschland aus erreichbar. Über 2.000 m hohe Berge umgeben das Tal von drei Seiten. Im Sommer ist die intakte und weitgehend unberührte Bergnatur beliebtes Ziel für Wanderer, Biker und für Menschen, die neue Kraft schöpfen wollen. Sehenswert: die Bergschau mit mehreren interaktiven Stationen. Unterhaltung bieten Feste und das Casino in Riezlern.

ARLBERG

MONTAFON

MEHR RAUM – MEHR ZEIT Am Arlberg finden Ruhesuchende und Aktive genau das Richtige, um Körper, Geist und Seele zu regenerieren. Um bewusst Kraft zu schöpfen an Orten, die positive Energie abgeben. Lech am Arlberg schafft den Raum für solche Kraftorte und die Zeit, diese mit allen Sinnen wahrzunehmen. Kristallklare Bergseen, malerische Aussichtspunkte, grüne Almmatten, felsige Bergzacken bringen Momente der Besinnung.

SPORTLICH AKTIV UND FAMILIÄR Das Montafon reicht bis zum Piz Buin, mit 3.312 Metern der höchste Berg Vorarlbergs. Die bekannte Silvretta-Hochalpenstraße verbindet das Montafon mit Tirol. Die vitale Region zählt über 500 km Wanderwege, 12 AV-Hütten, Klettergärten/-steige, 860 km Mountainbikerouten, 5 attraktive Freibäder, zwei 9-Loch-Golfplätze, Aktivpark Montafon, Fun-FamilyClub, Museen, zahlreiche Sport- und Kultur-Veranstaltungen uvm.

Foto: Hans Wiesenhofer/Lech Zürs Tourismus

Lech Zürs Tourismus Tel. +43/(0)5583/2161-0, Fax 3155 info@lech-zuers.at www.lech-zuers.at

ANREISETIPPS UND VERKEHRSINFOS GANZ IM WESTEN ÖSTERREICHS, AN DER GRENZE ZU DEUTSCHLAND, LIECHTENSTEIN UND ZUR SCHWEIZ LIEGT VORARLBERG. VORARLBERG IST EIN ANGENEHM ÜBERSCHAUBARES LAND, AUF ALLEN VERKEHRSWEGEN UND MIT ALLEN VERKEHRSMITTELN GUT ERREICHBAR.

... mit dem Auto

Blick auf Pfänderbahn, Bregenz und Bodensee, Foto: Othmar Heidegger/Pfänderbahn AG

SOMMER IN VORARLBERG EINBLICKE & AUSBLICKE VORARLBERG IST EIN WELTOFFENES, KUNSTSINNIGES LAND IM ÄUSSERSTEN WESTEN ÖSTERREICHS. IN BESTER LAGE ZWISCHEN BODENSEE UND ARLBERG, IM VIER-LÄNDER-ECK DEUTSCHLAND, SCHWEIZ UND LIECHTENSTEIN. Das Land ist Alpenidylle und pulsierendes Kulturzentrum zugleich. Mit einem ausgeprägten Faible für Gegensätzliches und Eigenarten. Sommergäste schätzen die eindrucksvoll schönen Landschaften vom Bodensee bis hinauf in die imposante Bergwelt von Arlberg und Silvretta. Der Kulturreigen beeindruckt mit Festivals von Weltrang – wie den Bregenzer Festspielen und der Schubertiade in Schwarzenberg und Hohenems, stimmungsvollen Konzertund Theateraufführungen in den Bergtälern und außergewöhnlichen Museen. Respektvoll-herzliche Gastgeber bieten Angebote mit Qualität und Niveau. Die Zahl der von internationalen Gourmetführern ausgezeichneten Restaurants ist überdurchschnittlich hoch. Die Vorarlberger Küche setzt auf regionale Spezialitäten. Entweder klassisch bodenständig oder mit neuer Leichtigkeit verfeinert. Das bekannteste kulinarische Produkt aus Vorarlberg ist Käse und das, was in irgendeiner Form mit Käse zu tun hat. Berge gibt es hier in allen Formen. Von den Ufern des Bodensees steigen sie gemächlich an. Erst freundliche Hügel,

dann imposante Gipfel bis über 3.000 Meter hoch. Auf viele Gipfel schweben Seilbahnen und Sessellifte. Fast 6.000 Kilometer lang sind die Wanderwege – und alle einheitlich beschildert. Das macht die Orientierung einfach. Auch für Ausflüge mit dem Rad oder Mountainbike sind Vorarlbergs Landschaften wie geschaffen. Knapp 300 Kilometer lang ist das beschilderte Radwegenetz, dazu kommen viele grenzüberschreitende Radwege. Der bekannteste ist der etwa 250 Kilometer lange Bodensee-Radwanderweg. Das Mountainbike-Netz ist mehrere 100 Kilometer lang. Zentren sind das Montafon, die Alpenregion Bludenz, der Bregenzerwald und das Kleinwalsertal. Für Preisbewusste, die Wert auf Abwechslung legen, gibt es regionale Inclusive-Cards. Sie gelten für Bergbahnen, Schwimmbäder und Museen und – je nach Region – auch für die Busse und Bahnen. Längst schon sind moderne Architektur und Handwerksdesign prägend für die Vorarlberger Lebenskultur. Häuser mit klaren Linien, aus viel Holz und Glas, hinein komponiert in Städte und Dörfer, auf Berge, in Täler. In überraschend harmonischem Einklang mit den variantenreichen Landschaften und den traditionellen Holzbauten.

VORARLBERG TOURISMUS Poststraße 11, Postfach 99, 6850 Dornbirn, Österreich, T +43 (0)5572/377033-0 (MO–SA 8–18 Uhr), F +43 (0)5572/377033-5 info@vorarlberg.travel, www.vorarlberg.travel

Aus dem Norden über die deutschen Autobahnen via Singen–Meersburg–Lindau oder Singen–Konstanz/Kreuzlingen– St. Gallen, via Ulm–Memmingen–Lindau, via Augsburg oder München–Kempten oder München–Memmingen–Lindau sowie über kleinere Grenzübergänge zwischen Allgäu und Bregenzerwald. Aus dem Westen über die Schweizer Autobahnen via Zürich–St. Gallen–St. Margrethen oder Zürich–Walensee–Sargans. Aus dem Süden via Como (I/CH)–San Bernardino–Chur, Brenner-Autobahn (I/A)– Innsbruck oder Reschenpass (I/A). Aus dem Osten über die österreichische Autobahn via Innsbruck–Arlberg-Straßentunnel oder Arlberg-Passstraße oder via Reutte–Lechtal. Das Kleinwalsertal liegt im Nord-Osten Vorarlbergs und ist auf dem Straßenweg nur über Deutschland erreichbar: über die A7 nach Memmingen-Kempten und weiter auf der B19, über die B308 Lindau– Immenstadt oder Füssen–Immenstadt oder über die B200/B205 zur B19. MAUTENGELTE Autobahnen und Schnellstraßen sind in Österreich generell mautpflichtig (in Vorarlberg A 14 und S 16). Fahrzeuge bis einschließlich 3,5 t hzG: z.B. 10-Tages-Vignette Motorräder € 4,50, PKW € 7,90, 2-Monats-Vignette Motorräder € 11,50, PKW € 22,90. Verkaufsstellen: Automobilclubs, Mautstellen und Tankstellen (insbesondere in Grenznähe, an Autobahnen und Autobahnauffahrten). Die „KorridorVignette“ berechtigt Fahrzeuge bis einschließlich 3,5 t hzG (PKW, Motorräder, leichte Wohnmobile) zum Befahren des rund 23 km langen Streckenabschnittes („Korridors“) auf der Rheintal/Walgau-Autobahn A14 zwischen der deutschen Staatsgrenze und der Anschlussstelle Hohenems, nahe dem Grenzübergang zur Schweiz (mehrere Auf- und Abfahrten auf der Strecke). Preis: eine Fahrtrichtung € 2,–, hin/retour € 4,– (24 Stunden gültig). Die KorridorVignette ist erhältlich u.a. über Ticketautomaten an beiden Grenzübergängen.

Foto: Ch. Lingg/Bregenzerwald Tourismus

Bregenzerwald Tourismus GmbH Tel. +43/(0)5512/2365, Fax 3010 info@bregenzerwald.at www.bregenzerwald.at

Mit der gültigen Vignette wird keine zusätzliche KorridorVignette benötigt. Für Fahrzeuge über 3,5 t hzG erfolgt die Bemautung über eine fahrleistungsabhängige Maut (Pre- oder Post-Pay). Für einige Streckenabschnitte gibt es eine PKW-Sondermaut, so z.B. für die S 16, den Arlberg-Straßentunnel zwischen Langen a.A. in Vorarlberg und St. Anton a.A. in Tirol: Kfz bis 3,5 t hzG: Einzelfahrt € 8,50. Für Kfz über 3,5 t hzG erfolgt die Bemautung über das elektronische Mautsystem. Details über das Mautsystem finden Sie auf: www.asfinag.at

... per Bahn Aus Deutschland ist Vorarlberg mit Zügen der DB über Lindau/Bregenz zu erreichen. Zielbahnhof für das Kleinwalsertal ist Oberstdorf im Allgäu (10 km entfernt, Weiterfahrt mit Taxi oder Walser-Bus. Infos: www.bahn.de. Infos über Nachtzugverbindungen (City Night Line) und den DB AutoZug finden Sie auf www.bahn.de/ citynightline bzw. www.dbautozug.de. Aus der Schweiz über die Strecken Zürich–St. Gallen–Bregenz oder Zürich– Sargans–Feldkirch. Infos: www.sbb.ch Aus dem Osten Österreichs über Innsbruck und den Arlbergtunnel. Autoreisezug nach/ab Feldkirch: Wien und Graz (Tag- und Nachtverbindung) und Villach (Nachtverbindung). Infos: www.oebb.at Schnellzugstationen in Vorarlberg: Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Bludenz, Langen am Arlberg; nächstgelegene Station für das Kleinwalsertal: Oberstdorf (D).

• Flughafen Zürich, Schweiz (120 km) www.flughafen-zuerich.ch • Flughafen Innsbruck, Tirol/Österreich (185 km), www.flughafen-innsbruck.at Weitere Flughäfen im Umkreis (max. 400 km): Salzburg (A), Frankfurt und Augsburg (D), Basel und Genf (CH), Mailand (I). Segel- und Sportflugplatz Hohenems für Privat- und Sportflieger (T +43 (0)5576/ 72170, www.loih.at) AUSWAHL AN AIRLINE-PARTNERN Friedrichshafen: www.intersky.biz, www.lufthansa.com, www.ryanair.com Memmingen: www.airberlin.com, www.ryanair.com, www.tuifly.com Zürich: www.swiss.com (europäische und interkontinentale Flüge) St. Gallen-Altenrhein: www.austrian.com (Wien) TIPPS FÜR LOW COST AIRLINES www.checkfelix.com, www.swoodoo.com, www.airline-direct.de AIRPORT TRANSFER/SHUTTLE SERVICE Die besten Transfer-Verbindungen mit Bahn und Bus ab dem jeweiligen Flughafen nach Vorarlberg finden Sie auf www.vorarlberg.travel/fly und auf der Website des Zielflughafens. Organisierte Transfers vom jeweiligen Flughafen zum gebuchten Hotel in Vorarlberg können Sie auf www.mytransfer.at direkt buchen.

... per Flugzeug

BUSSERVICE AB/AN HAUSTÜR TAXI-TRANSFER / MIETAUTO

Die nächstgelegenen Flughäfen (km-Distanzen nach Bregenz): • Bodensee-Airport Friedrichshafen, Deutschland (34 km), www.fly-away.de • Allgäu Airport Memmingen, Deutschland (75 km), www.allgaeu-airport.de • Flughafen München, Deutschland (196 km) www.munich-airport.de • Flughafen Stuttgart, Deutschland (205 km) www.flughafen-stuttgart.de • Peoples Businessairport St. Gallen-Altenrhein, Schweiz (24 km), www.airportstgallen.com, www.peoples.ch

Haus-zu-Haus-Bus-Service ins Kleinwalsertal: Abholung per Taxi zu Bussammelstellen und von dort direkt ins Kleinwalsertal. Angefahren werden vom Buspartner „Komm mit“ diverse Städte in Deutschland (www.komm-mit-reisen.de). Taxi-Services: Abhol- bzw. Zubringerdienst zu den Flughäfen im Umkreis. Mietautos: Über die Autovermietungen können für Vorarlberg bzw. ab Zielflughafen Mietautos bestellt werden. Infos auf www.vorarlberg.travel unter „Anreise/Service“.

Foto: Kleinwalsertal Tourismus

Kleinwalsertal Tourismus Tel. +43/(0)5517/5114-0, Fax 5114-419 info@kleinwalsertal.com www.kleinwalsertal.com

Foto: Gröger/Montafon Tourismus

Montafon Tourismus GmbH Tel. +43/(0)5556/722530, Fax 74856 info@montafon.at www.montafon.at

VERKEHRSINFOS VERKEHRSBESCHRÄNKUNGEN Auf verschiedenen Landesstraßen gibt es Verkehrsbeschränkungen (Höhen- und Gewichtsbeschränkungen). Für Wohnwagen gesperrt ist die SilvrettaHochalpenstraße von Partenen nach Galtür (Mautstraße). Nicht zu empfehlen sind: L 193 (Faschinastraße von Au–Faschinajoch–Fontanella); L 200 (Hochtannbergstraße von Schoppernau nach Warth); L 51 (Laternserstraße von Rankweil–Furkajoch–Damüls) und verschiedene Bergstrecken zu höhergelegenen Orten. STRASSENZUSTANDSBERICHTE – stets aktuell – erhalten Sie bei den Autofahrerclubs ÖAMTC (www.oeamtc.at) und ARBÖ (www.arboe.or.at) und auf unserer Website www.vorarlberg.travel. Verkehrsinformationen im Radio: Die lokalen Rundfunksender informieren auf UKW (Frequenzhinweise entlang der Autobahn). Stuttgart

MAUTSTRASSE Silvretta-Hochalpenstrasse von Partenen/Montafon nach Galtür im Paznauntal/Tirol und Abzweigung nach Kops, nur im Sommer befahrbar. Preise: PKW bis 5 Pers. € 11,50, 6–9 Pers. € 16,00, Motorräder (auch mit Beiwagen und Motordreirad) € 10,50, LKW + Wohnmobile bis 3,5 t € 15,00 über 3,5 t € 18,00. Busgruppen (richtet sich nach der tatsächlich beförderten Personenzahl: Mindesttarif € 25,50 (auch Leerfahrten), Höchsttarif € 170,00, Busgruppentarif pro Erw. € 3,20, Kind 2,00. Personentarif Linienbusbenützer: Erw. € 3,00, Kind € 1,90. Tarif beinhaltet die Rückfahrt am gleichen Tag. Ermäßigung für Einheimische, Gäste des Montafons und Paznauns (Gästekarte erforderlich). Freie Benützung für Radfahrer. Nachtparkverbot entlang der Straße. Infos: Einhebestelle Partenen, bei den Tourismusbüros im Montafon und auf www.silvretta-bielerhoehe.at Weitere Mautstraßen führen zu Alpgebieten und sind nur im Sommer befahrbar.

MOBIL IN VORARLBERG EIN TICKET FÜR BUS UND BAHN Der Öffentliche Verkehr in Vorarlberg mit Bus und Bahn ist sehr gut ausgebaut. Bus und Bahn fahren im Taktverkehr, die regionalen Fahrpläne sind miteinander ver-

Regensburg

Ulm

Augsburg München

DEUTSCHLAND Singen

Memmingen

Rhein

Konstanz Schaffhausen B

od

Friedrichshafen Kempten Lindau s

en

DEUTSCHLAND

e

e St.Gallen Bregenz Altenrhein Dornbirn Zürich Hohenems VORARLBERG SCHWEIZ Feldkirch FL Bludenz

in

BRANDNERTAL, ALPENSTADT BLUDENZ, KLOSTERTAL – ALPINE KLEINODE Zwei eindrucksvolle Alpentäler und die mittelalterliche Stadt Bludenz machen den Reiz dieser familienfreundlichen Ferienregion aus. Für Aktive gibt es 800 km beschilderte Wanderwege, über 300 km Mountainbikerouten und die schön gelegenen 18-Loch-Alpengolfplätze in Bludenz-Braz und Brand. Süßer Höhepunkt: Das größte Schokoladefest der Welt am 10. Juli in in der Alpenstadt Bludenz.

Bodensee-Vorarlberg Tourismus Tel. +43/(0)5574/43443-0, Fax 43443-4 office@bodensee-vorarlberg.com www.bodensee-vorarlberg.com

Klein walsertal

Arlberg FL

Foto: SFH

Rh e

REGIONALE INCLUSIVE CARDS Mit der Seilbahn oder dem Sessellift auf den Berg. Jederzeit und so oft Sie wollen. Zum Nulltarif oder zum vorteilhaften Pauschalpreis. Die Inclusive-Cards der Vorarlberger Urlaubsregionen machen es im Sommer möglich. Je nach Region gelten sie auch als Eintrittskarte für Museen und Schwimmbäder und als Fahrkarte für Linien- und Wanderbusse. Am Arlberg, im Bregenzerwald und im Kleinwalsertal ist die Card im Übernachtungspreis inbegriffen, in den anderen Regionen gibt es die Card zum vorteilhaften Pauschalpreis. Und mit der V-CARD können Sie ganz Vorarlberg erkunden. Details: siehe Regionen und auf www.vorarlberg.travel.

BODENSEE-VORARLBERG LÄNDLICH URBAN Alpine Idylle? Nein. Vielmehr angenehm kleinstädtisch, in zauberhafter Natur und bester Lage für Ausflüge rund um den internationalen Bodensee. Mit einer Kulturszene, die überrascht. Schauplatz der Bregenzer Festspiele und vieler weiterer Festivals. Bekannt für die außergewöhnliche, moderne Architektur. Bevorzugter Standort für Kongresse. Zentren sind die Städte Bregenz, Dornbirn, Hohenems und Feldkirch.

ÖSTERREICH Innsbruck

Chur

SCHWEIZ

knüpft. Attraktive, einheitliche Tarife machen das Ein- und Umsteigen leicht. Der Verbundraum Vorarlberg (ausgenommen das Kleinwalsertal) ist in Tarif-Zonen eingeteilt („domino“, „regio“ und „maximo“). Zum Verbundraum zählen auch Liechtenstein und diverse Grenzorte. Auch die Züge der ÖBB und der Montafonerbahn sind im Verkehrsverbund Vorarlberg integriert. Es gibt Einzel-, Tages-, Wochen-, Monats- und Jahrestickets. Kinder bis 5 Jahre in Begleitung fahren gratis. Kinder bis 14 Jahre erhalten Einzeltickets und Tagestickets zum Halbpreis. Tarifinfos etc. auf www.vmobil.at, OnlineFahrplan auf www.abfahrtszeiten.at In diversen regionalen Inclusive-Cards ist

ITALIEN

KM-DISTANZEN für die schnellste Anfahrtsroute nach Vorarlberg (Bregenz): Berlin 726 km Frankfurt 417 km Genf 406 km Hamburg 802 km Leipzig 566 km Mailand 307 km München 184 km Salzburg 313 km Stuttgart 220 km Wien 622 km Zürich 121 km

die Benützung der öffentlichen Verkehrsmittel der jeweiligen Region enthalten. Für Tagesausflüge im Bodenseeraum gibt es die Bodensee Erlebniskarte. DIE BODENSEE-SCHIFFFAHRT Ein umfangreiches Programm mit Kursschifffahrt (von 2.4.–17.10.2010) und über 40 attraktive Ausflugs- und Sonderfahrten in die Nachbarländer Deutschland und Schweiz von April bis Dezember bietet die Bodenseeschifffahrt ab Hafen Bregenz. Auf dem Programm stehen Ausflugsziele wie die Blumeninsel Mainau, Konstanz oder Meersburg, tägliche Rundfahrten wie die „Dreiländer-Panoramafahrt“ oder z.B. eine Grillfahrt.

Freytag & Berndt – damit setzten Sie auf die richtige Karte. Beachten Sie das umfangreiche Qualitätsprogramm an Atlanten, Autokarten, Stadtplänen sowie Wander- und Freizeitkarten von freytag & berndt. Erhältlich in allen Buchhandlungen und Tankstellen. www.freytagberndt.com

Kinder bis 5 Jahre fahren gratis mit, von 6 bis 15 Jahre zum halben Fahrpreis. Mit der Bodensee-Kinderkarte fahren alle Kinder einer Familie bis zum vollendeten 15. Lebensjahr in Begleitung der Eltern/ Großeltern gratis mit. Die Bodensee-Kinderkarte kostet € 4,90 und gilt einen Tag. Mit der Bodensee Erlebniskarte gibt es freie Fahrt mit den Kursschiffen, freien Eintritt bei vielen Freizeiteinrichtungen sowie um bis zu 30 Prozent reduzierte Eintrittspreise bei den TOP-Ausflugszielen. Anfragen & Reservierungen: T (0)5574/ 42868, Fahrplan/-preise etc. auch auf www.vorarlberg-lines.at

SERVICEINFOS Telefonvorwahl nach Österreich: 0043 + die Ortskennzahl ohne «0». Gilt auch für Mobiltelefon (Handy). Pannenhilfe (Tag und Nacht) (Telefonnummern ohne Vorwahl) ÖAMTC-Pannenhilfe: 120 ARBÖ-Pannendienst: 123 Notrufnummern: Euro-Notruf: 112 (wird im Funknetz vorrangig behandelt, funktioniert auch, wenn kein Handyempfang gegeben ist); Alpiner Notruf: 140, in Vorarlberg auch 144

Umrechnungskurs Euro/Schweizer Franken: 1 Euro = 1,5125 CHF (Mittelwert Dez. 2009) VORARLBERG IN ZAHLEN Größe: 2.601 km2 Einwohner: ca. 370.000 Landeshauptstadt: Bregenz Beherbergungsbetriebe: ca. 5.670 Gästebetten: ca. 66.700, davon ca. 32.700 gewerbliche Betten Campingplätze: 39 Tourismusregionen: 6, Gemeinden: 96

IMPRESSUM – Herausgeber: Vorarlberg Tourismus GmbH, Dornbirn. Für den Inhalt verantwortlich: Heidi Stelzhammer. Straßenkarte: Freytag-Berndt u. Artaria, 1230 Wien – Vorarlberg 1:200.000. Druck: Vorarlberger Verlagsanstalt, Dornbirn. Printed in Austria. Alle Informationen beruhen auf gelieferten Unterlagen. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann keine Gewähr übernommen werden. Informationsstand: Dez. 2009.


AKTIV- UND FREIZEITANGEBOT

SEILBAHNEN • SESSELLIFTE Infos über die 39 Bergbahnen mit Sommerbetrieb finden Sie im Folder „Sommerbergbahnen“ und auf www.sommerbahnen.at.

ES GIBT KAUM EINE SPORTART, DIE MAN IN VORARLBERG NICHT AUSÜBEN KANN. WO DIE LANDSCHAFTEN SO ANSPRECHEND GEFORMT SIND, STEHT WANDERN GANZ HOCH IM KURS. SEHR WEITLÄUFIG IST AUCH DAS STRECKENNETZ FÜR RADFAHRER UND MOUNTAINBIKER. FÜR WASSERSPORT ALLER ART BIETET SICH DER BODENSEE AN. FREIBÄDER, BADEPLÄTZE AN BERGSEEN UND AN FLÜSSEN FINDEN SICH IM GANZEN LAND. PROGRAMME FÜR GROSSE UND KLEINE NATURGENIESSER UND ABENTEURER GESTALTEN DIE OUTDOORANBIETER. FÜR KUNSTSINNIGE GIBT ES KREATIVKURSE IN DER BERGNATUR. NOSTALGISCHES FLAIR KANN MAN AUF EINEM BODENSEE-RADDAMPFER UND AUF ZWEI EISENBAHNEN ERLEBEN.

SOMMERRODELN • SOMMER-TUBING • ALPINE COASTER Sommerrodelbahn Bizau: Auffahrt mit Doppelsesselbahn, 1.850 m lang, 80 Kurven, 400 Hm. Betrieb: Mai bis Okt., Mitte/ Ende Juni bis Mitte/Ende Sept. täglich von 9–17 Uhr, Mai + Okt. FR–SO + Feiertage bei trockener Witterung (T (0)5572/25079, www.hirschberg.at) Sommerrodelbahn Laterns: bei der Talstation Gapfohl, Auffahrt mit Schrägaufzug, 800 m lang, ca. 80 Hm. Betrieb: Mitte Juni bis Anf. Okt. täglich von 10–18 Uhr, davor/danach Wochenendbetrieb; kleiner Funpark für Kinder bei der Talstation (T (0)5526/252 oder Tourismusbüro, T 203, www.laterns.net) SöllereckRodel Allgäu/Kleinwalsertal: Allwetter-Rodelbahn, 850 m, Betrieb: täglich von 10 bis 17 Uhr, je nach Witterung Änderungen möglich (T +49 (0)8322/9875-6) Sommer-Tubing-Bahn in Fontanella/Faschina bei der Seilbahn Faschina (T (0)5510/705) Alpine Coaster Golm in Schruns-Tschagguns: Start in Latschau (Golmerbahn Sek. 1/Bergstation), Ende in Vandans (Talstation), 350 Hm, 2,6 km lang, Zweisitzerschlitten, Betrieb: Wochenendbetrieb 1.5.–6.6. und 23.–26.10. sowie 30./31.10., durchgehender Betrieb von 12.6.–17.10., jeweils von 10–17 Uhr, von 10.7.–12.9. von 10–18 Uhr (keine Mittagspause), im Waldseilpark-Golm MO Ruhetag, außer vom 10.7.–12.9. + 24.5. (T (0)5556/701-83167, www.golm.at)

Omeshorn/Lech, Foto: Peter Mathis

ANGELN Die meisten Orte bieten Angelmöglichkeiten. Über Art des Gewässers, Kartenausgabestelle, Tarife etc. informiert das örtliche Tourismusbüro. www.fischereiverbandvbg.at, die Website des Landesfischereizentrums informiert über Fischereireviere, -vereine etc. BOCCIA-BAHNEN Hard, Hohenems, Klösterle, Rankweil, Schruns-Tschagguns CASINOS Casino Bregenz am See und Casino Kleinwalsertal, kleine Spiele und klassisches Casino (täglich geöffnet, außer 24.12.). FREISCHWIMMBÄDER • HALLENBÄDER • FKK Freischwimmbäder/Strandbäder: Au-Schoppernau, Bezau, Bludenz, Braz, Bregenz, Dalaas, Dornbirn, Egg, Feldkirch, Götzis, Hard, Hittisau, Hohenems, Kleinwalsertal, Klösterle, Lech, Lochau, Lustenau, Mellau, Nenzing-Gurtis, Sulz–Röthis, Schwarzenberg, St. Gallenkirch-Gortipohl, Schruns-Tschagguns (und Badeteich), Vandans. Badeseen/-teiche gibt es in Brand (Alvierbad) und GaschurnPartenen (Mountain Beach), in Sulzberg (Natur-Moorteich) und Frastanz (Naturbad Untere Au). Frei zugängliche Badeplätze sind entlang des Bodenseeufers, am Seewaldsee in Fontanella (kleiner Bergsee im Großen Walsertal, der im Sommer Badetemperatur erreicht), an einigen Stellen entlang der Bregenzerache, am Alten Rhein, speziell im Raum Hohenems, und am Riedsee (Jannersee) in Lauterach. In den meisten Schwimmbädern gibt es auch Beach VolleyballPlätze zur freien Benützung. FKK-Strand in Hard am Bodensee: rund 40.000 m2, Duschen, Umkleideräume, SB-Restaurant, Beachvolleyball, Boccia, Kinderspielplatz etc., geöffnet April bis Sept. (T (0)5578/75562) Öffentlich zugängliche Hallenbäder: Bludenz, Braz, Bregenz, Dornbirn, Eichenberg, Kleinwalsertal, Lingenau, Reuthe, St. Gallenkirch-Gortipohl, Silbertal. Zusätzlich gibt es zahlreiche Hotels mit Hallenbädern, die den Hausgästen vorbehalten sind. GOLFPLÄTZE Detailinfos über die Golfplätze auf www.golfvorarlberg.at Bludenz-Braz: 18-Loch-Platz, Golfclub Bludenz-Braz, T (0)5552/ 33503, www.gc-bludenz-braz.at Brand: 18-Loch-Anlage, Golf Club Brand, T (0)5559/450, www. gcbrand.at Riefensberg-Sulzberg: 18 Loch-Platz, GolfPark Bregenzerwald, T (0)5513/8400-0, www.golf-bregenzerwald.com Rankweil: 18-Loch-Anlage, Golfclub Montfort Rankweil,

T (0)5522/72000, www.golfclub-montfort.com Gaschurn-Partenen: 9-Loch-Platz, Golfclub Silvretta, T (0)5558/ 8100, www.golfclub-silvretta.at Schruns-Tschagguns: 9-Loch-Platz, Golf Club Montafon, T (0)5556/77011, www.golfclub-montafon.at 3-Loch-Plätze gibt es in Lech (mit Golf Akademie, www.lechzuers.at) und in Laterns (Gasthof Bergfrieden, www.gasthofbergfrieden.at). Golf-Indoor-Anlage (öffentlich zugänglich) in Brand, Bregenz; Golfsimulator im Hotel Bergkristall in Silbertal, weitere Driving Range in Mellau. Golf-Partnerhotels bieten Greenfee-Ermäßigungen und Golfpauschalen für Anfänger (auch inklusive Leihset) und für Fortgeschrittene. KÜNSTLERISCHE KURSE Kunstforum Montafon in Schruns: Wochenend-/Wochenkurse in Aquarell-, Acryl- und Öl-Malerei, Fotokurse etc. (www.kfm.at) St. Gerolder Werkstätten: Malen, Keramik, Steinbildhauerei etc. (www.scheune-lehen.at) Textilwerkstätte in Krumbach: alte Handwerkstechniken wie Filzen, Weben, Sticken, Klöppeln etc. (www.textil-werkstatt.at) Kreativ in den Alpen – Kreativkurse (Malen, Töpfern, Filzen etc.) für Erwachsene und Kinder in der Alpenregion Bludenz: Juli/August von MO-FR bei jeder Witterung, Anmeldung erforderlich (www.alpenregion.at) Gargellen: Aquarellieren und Wandern mit Mag.art. Roland Haas, Pauschalangebot im September (www.gargellen.at) Lech: 18.–24.7. Lecher Malwoche mit Mag. Hermann Böhm (www.lech-zuers.at) Schwarzenberg: Acrylmalen im Atelier Kleber für Kinder und Erwachsene (T 0664/9366107) RAD • MOUNTAINBIKE Broschüre „Tipps für Rad & Bike“ mit Infos über das Radwegenetz und die Mountainbike-Routen ist bei Vorarlberg Tourismus erhältlich. Prospekt zum „Downloaden“ und Infos/Routen auch auf www.vorarlberg.travel. Digitale Rad- und Moutainbikekarte auch auf www.vorarlberg.at/mountainbike. REITEN • KUTSCHENFAHRTEN Hotels mit Reitangebot/Reitbetrieb mit Unterkunft mit Reitunterricht bzw. Reitkursen gibt es in Brand (Reithalle), Bürs (Reithalle), Gargellen, Egg, Klösterle; Reitmöglichkeiten weiters in Bregenz (Halle), Bürserberg (Ponyreiten), Dalaas, Doren, Gaschurn-Partenen, Hörbranz (Unterricht), Meiningen, NenzingGurtis, Kleinwalsertal, Riefensberg, Schruns-Tschagguns, Warth Kutschenfahrten: Brand, Bregenz, Kleinwalsertal, Klösterle, Mäder, Möggers, Sulzberg.

VERANSTALTUNGSTIPPS SOMMER 2010 BUNT UND ÜBERRASCHEND VIELSEITIG PRÄSENTIERT SICH DER SOMMERLICHE VERANSTALTUNGSREIGEN, DER TRADITIONELLES UND MODERNES VEREINT. NEBEN DEN GLANZLICHTERN BREGENZER FESTSPIELE UND SCHUBERTIADE GIBT ES EINE REIHE WEITERER FESTIVALS, FESTE, MESSEN UND AUSSTELLUNGEN, SPORTEVENTS, TRADITIONELLES UND EXPERIMENTELLES. ARCHITEKTUR UND GEGENWARTSKUNST ALS EINHEIT VERMITTELT DAS KUNSTHAUS BREGENZ.

Bregenzer Festspiele, Bühnenbild AIDA, Foto: Kamil Kloch/Bregenzer Festspiele

KULTUR-HIGHLIGHS KONZERTE, VERANSTALTUNGSREIHEN Bregenzer Festspiele 21.7.–22.8.: Spiel auf dem See: „Aida”, Oper von Guiseppe Verdi; im Festspielhaus: „Die Passagierin“, Oper von Mieczyslaw Weinberg, szenische Uraufführung: 21.7., 26.7., 28.7., 31.7.; Miecyslaw Weinberg Symposium 31.7.–2.8., „Das Portrait“, Oper von Miecyslaw Weinberg im Theater am Kornmarkt; Orchesterkonzerte MusicAeterna im Festspielhaus: Wiener Symphoniker 25.7., 1.8., 9.8.; Orchestermatinee Symphonieorchester Vorarlberg 15.8. Weiters: KAZ – Kunst aus der Zeit (Schauspiel und Performance), Schauspiele, crossculture Kinder- & Jugendprogramm... (www.bregenzerfestspiele.com)

Schubertiade – Hohenems 7.–16.5. und 14.–17.10., Schwarzenberg 18.–27.6. und 27.8.–12.9.: Konzertreihe mit weltbekannten Künstlern, Ensembles und Orchestern (www.schubertiade.at) Tanzfestival Bregenzer Frühling 19.3.–27.5.: 19.3. Compañía María Pagés, 10.4. Compagnie Heddy Maalem, 1.5. Nederlands Dans Theater II, 7./8.5. Aktionstheater Ensemble, 26./27.5. Sidi Larbi Cherkaoui/Sadler’s Wells London: Sutra (www.bregenzerfruehling.at) Feldkirch Festival 2.–13.6.: Philippe Arlaud präsentiert Musik des 20. und 21. Jh aus Russland (www.feldkirchfestival.at) St. Gerolder Konzerte, April bis Ende Okt.: Klassik und Jazz, Kleinkunst, Ausstellungen (www.propstei-stgerold.at)

Kulturfestival Montafoner Sommer 10.– 25.7.: Klassische Musik, Oper, Jazz, Literatur... (www.montafoner-sommer.at) Walserherbst – Festival mitten in den Bergen 27.8.–18.9.: Musik, Literatur, Theater, Film, Ausstellungen, Workshops (www.walserherbst.at) Kunsthaus Bregenz – Kunstausstellungen: bis 11.4. Candice Breitz, 24.4.–4.7. Roni Horn, 17.7.–3.10. Cosima von Bonin, 23.10.10–9.1.11 Harun Farocki; in Planung: Antony Gormley „Horizon Field" (www.kunsthaus-bregenz.at) Angelika Kauffmann Museum Schwarzenberg: 12.6.–26.10. Sonderausstellung „Angelika Kauffmann: Der Traum vom Glück. Wahlverwandte“ (www.angelikakauffmann.com) „Emsiana“ Hohenems 29.4.–2.5.: Hohenems präsentiert seine Kultur und Geschichte (www.hohenems.at) „Seelax“ Cabaret im Freudenhaus, Bregenz: 6.5.–5.6. und „Tropicana“, Welt Musik im Freudenhaus (www.caravan.or.at) „Homunculus“ Festival für Pointen, Puppen & Poesie, Hohenems: 7.–15.5. (www. homunculus.info) Poolbar-Festival, Feldkirch 2.7.–15.8.: Musik und Kultur von Nischen bis Pop (www.poolbar.at) Bregenzer Meisterkonzerte: z.B. 16.4. Anima Eterna, 20.5. Britten Sinfonia (www.bregenzermeisterkonzerte.at)

INDOORSPORT/-FREIZEITANLAGEN Ballsporthallen Bludenz: VAL BLU Resort Spa Sports, Fussball-Kunstrasenhalle, Kletterwand (indoor & outdoor) etc. (www.val-blu.at) Lech: sport.park.lech, Sport- und Freizeitcenter mit Tennisplatz, Multifunktions-Ballsportplatz, Kletter-/Boulder-Bereich, Bowlingbahnen, Freizeitraum etc. (www.sport-park-lech.at) Hard: Fußball-/andere Ballsportarten (www.hard-sport-freizeit.at) Kletterhallen Dornbirn: K1 Kletterhalle, In-/Outdoor (www.k1-dornbirn.at) Bludenz: VAL BLU Sports & Fitness Club, In-/Outdoor (www.valblu.at); Österreichischer Alpenverein, öffentlicher BoulderRaum (Info: T (0)5552/62639) Brand: Gemeindesaal (Info: Gemeindeamt, T (0)5559/308) Gargellen: Benützung im Rahmen der Family Fun Club-Aktivitäten (www.gargellen.at) Lochau: Mehrzweckhalle im Schulzentrum (Info: Guntram Matt, T (0)664/3869228) Schröcken: Hotel Widderstein (www.widderstein.at) Warth: Hotel Adler, In-/Outdoor (www.hoteladler.at) Karacho-Carrera-Rennbahn in Dornbirn (www.karacho.cc) Indoor-Kartbahnen in Feldkirch (www.kartbahn-treff.at) und in Meiningen (www.kartbahn-schneider.at) TENNIS • SQUASH • BADMINTON Tennisplätze: Alle größeren Orte verfügen über Tennisanlagen. Tennishallen: Bludenz, Brand (3), Bregenz, Dornbirn, Feldkirch, Gaschurn-Partenen, Götzis, Hard, Hohenems, Kleinwalsertal, Lauterach, Lech, Lustenau, Mellau, Nenzing, Rankweil Hotel mit eigenem Tennisplatz oder Tennishalle: Brand, Braz, Bürserberg, Bezau, Egg, Gaschurn-Partenen, Lech Squash: Bludenz, Bregenz, Dornbirn, Lauterach Badminton: Dornbirn WANDERN Wanderrouten, Infos und Tipps rund ums Thema Wandern, digitale Wanderkarte etc. auf www.vorarlberg.travel. Digitale Wanderkarte/-tipps auch auf www.vorarlberg.at/wanderwege. WASSERSPORT Segeln, Surfen, Wakeboard und Wasserski fahren kann man am Bodensee, wobei die Richtlinien der Bodensee-Schifffahrts-Ordnung zu beachten sind. Tauchen ist im Bodensee und am Alten Rhein möglich. Segelkurse/Sportbootführerschein/Bodenseepatent: Lochau: Sporer Yachting, T (0)5574/52247, (0)664/3868975, www. sporer-yachting.com; auch Verleih von Segelyachten mit und

Symphonierorchester Vorarlberg z.B. in Bregenz 6.4., 9.5., Feldkirch 5.4., 8.5., Schwarzenberg 7.5., 13.8. (www.symphonieorchester-vorarlberg.at) Arpeggione Kammerorchester Hohenems: u.a. 24.4., 29.5., 19.6., 3.7., 25.9., 16.10. (www.arpeggione.at) Bezau Beatz, Bezau: Konzerte im Juli/ August, jeden Dienstag (www.bezau.at) Sagenspiele Silbertal: Juli/August, auf der Freilichtbühne (www.freilichtspiele.at) Hohenemser Chor- & Orgeltage: 8.–10.10. (www.orgeltage.at) Vorarlberger Landestheater, Spielplan unter www.landestheater.org Vorarlberger Volkstheater, Spielplan unter www.vovo.at Spielboden Dornbirn: Musik, Theater, Tanz, Ausstellungen (www.spielboden.at) Kammgarn Kulturwerkstatt Hard: Musik, Kabarett, Theater ... (www.kammgarn.at) VOLKSMUSIK, VOLKSTÜMLICHES, BRAUCHTUMSVERANSTALTUNGEN 24.–27.6. Großes Walsertal/Sonntag: Landesmusikfest „Musik ohne Grenzen“ mit Int. Walser-Musikantentreffen 26.6. Feldkirch: mundART pop/rock Finale 3.7. Lech: Lecher Musikantentag 13.-17.7. St. Gallenkirch: Montafoner Volksmusikseminar Familie Kraft 10.–15.8. Klösterle: Alpenparty-Woche mit Open air-Abschlusskonzert der „Klostertaler“ am 14.8. 26.–28.8. Sibratsgfäll: Alpenair, Open air Konzerte u.a. mit den Kastelruther Spatzen (www.alpenair.eu) 27.–29.8. Montafoner Volksmusiktage 29.8. Bartholomäberg: Weisenblasen am Rellseck 15.9. Schwarzenberg: Alptag (je nach Witterung früher), Markttag mit Käseprämierung am 16.9.

ohne Skipper, Motoryachten, Yollen Hard: Segel- und Motorbootschule Hard, T/F (0)5574/78840, www.segelschulehard.at Surfkurse (Kurse und Surfbrettverleih): Hard: Surf Max, T (0)664/2631802, (0)664/9051776 Wasserski/Wakeboard (Fahrten, Unterricht, Geräteverleih): Bregenz: Wasserskischule Schneeweiß, T (0)5574/43333, (0)676/ 6229240, www.fahrschule-schneeweiss.at Fußach: Wasserskischule Salzmann, Rohrspitz Yachting Salzmann, T (0)5578/75708, (0)664/2004006, www.salzmann.at (auch Bananenboot-Fahrten) Lochau: Seeway Germany GmbH (T (0)5574/53076-0, www.seaway.de) Kanuverleih (www.lacanoa.at): Kanustationen in Bregenz (Camping Mexico, www.campingmexico.at) und Fußach (Camping Rohrspitz, www.salzmann.at) Tauchen (Kurse, Tauchreisen, Ausrüstungsverleih, Füllstation): Bregenz: BTC-A Bodenseetauchclub Austria, www.btc-a.at Feldkirch: TCV Tauchclub Vorarlberg, www.tcv.at Lochau: Laguna Lindau Tauchsport OHG, www.laguna-lindau.de Rankweil: Tauchschule/Tauchclub Rheintal, www.tauchclub.at

Nostalgiefahrten MUSEUMSBAHN BREGENZERWALD Fahrten mit Dampf- oder Dieselbetrieb an allen SA, SO + Feiertagen vom 22.5.–10.10., im Juli, Aug., Sept., Nov. und Dez. zusätzlich auch an bestimmten Wochentagen, Sonderfahrt am 9.5., weitere Termine auf Anfrage. Preis für fahrplanmäßige Züge: z.B. Hin-/Retourfahrt mit Dampflok € 7,50, Kind (6-14 Jahre) € 3,–, Dieselbetrieb € 6,–, Kind € 2,50. Kombikarten mit der Sommerrodelbahn Bizau oder den Bergbahnen Bezau (T (0)664/ 4662330, www.waelderbaehnle.at) RADDAMPFER HOHENTWIEL Gourmet-, Festspiel-, Lunchfahrten und Charterfahrten auf dem beinahe hundert Jahre alten Raddampfer. Info/Reservation: Greber’s Hohentwiel Raddampfer (T (0)5574/489830, www. greber.cc oder www.hohentwiel.com RHEINBÄHNLE Das Rheinbähnle verkehrt ab Lustenau auf dem Rheindamm. Fahrten zwischen Anfang Mai bis Ende Oktober u.a. FR–SO + Feiertage, Abfahrt 15 Uhr zur Rheinmündung rechts, Sonderfahrten auf Anfrage. Ausstellung zur Geschichte der Rheinregulierung im Rhein-Schauen Museum in Lustenau (T (0)5577/ 20539, www.rheinschauen.at)

Outdoor-Erlebnis & Abenteuer „OUTDOOR VORARLBERG“ Professionelle Unternehmen bieten Outdoor-Erlebnis auf höchstem Qualitäts- und Sicherheitsniveau für Familien, Firmen oder Extremsportler: vom Wandern, Klettern, Mountainbiking, über Rafting, Canyoning, Paragleiten, Caving.… bis zum Bungy von einer 106 m hohen Brücke. Anbieter/Infos auf www.outdoor-vorarlberg.at BALLONFAHRTEN • RUNDFLÜGE • FALLSCHIRMSPRINGEN/ Ballooning Vorarlberg, G. Schabus GmbH & Co KG, T (0)5523/ 51121, www.ballooning.at Über Rundflüge ab Hohenems und Fallschirm-Tandemsprünge informiert T (0)664/1010160, www.rundflugteam.at PARAGLEITEN • DRACHENFLIEGEN Über Ausbildungs- und Schnupperkurse, Doppelsitzerflüge (Passagierflüge) und über die zugelassenen Fluggelände informieren die Flugschulen: Flight Connection Arlberg, Schnifis, T (0)5524/8439, www.fca.at, Standorte: Schnifis und Lech Flugschule Bregenzerwald in Bezau, T (0)5514/3177, www.gleitschirmschule.at, Tandemflugbuchung: T (0)664/5127765 Tandemflüge werden auch angeboten im Montafon: Tandem Kurt (www.tandemkurt.at) + Tandemgliding Montafon (www.tandemgliding.at); Kleinwalsertal: Casian Gajda (T (0)5517/5361)

18.9. Kleinwalsertal: Viehschied 19.9. Kleinwalsertal: Int. Alphornfestival BESONDERE MÄRKTE 8.5. Feldkirch: Kunsthandwerk „Weibliche Welt” 14.–16.5. Feldkircher Montfortspektakel, Mittelalterliches Treiben 10./11.9. Bludenz: Klostermarkt 26.10. Andelsbuch: Ziegen- und Norikerausstellung mit Markt MESSEN, WIRTSCHAFTS- UND KUNSTAUSSTELLUNGEN 8.–11.4. Dornbirn: Frühjahrsmesse 23.–25.4. Feldkirch: Vinobile, Weinmesse 23.–25.7. Dornbirn: Kunstmesse „art bodensee" 8.–12.9. Dornbirn: Herbstmesse 14.–16.10. Dornbirn: Kirchen-Messe Gloria 4.–7.11. Feldkirch: ArtDesign Feldkirch, Messe für Kunst und Design SPORT 25.4. Bludenz: Int. Fohrenburg Halbmarathon des ULC Bludenz 29./30.5. Götzis, Mösle-Stadion: Int. Hypo Mehrkampf-Meeting 4.–6.6. Schruns: Montafon Alpine Trohpy, Jugendfußballturnier 24.–27.6. Lech: Arlberg Classic Rallye 2.–4.7. Kleinwalsertal/Hirschegg: Rocky Mountain Days (MB) 3.7. Silbertal: Montafon-Arlberg-Sparkassen-Marathon + Kinderlauf 8.–11.7. Silvretta Classic Rallye Montafon mit verschiedenen Stationen im Land 17.7. Lech: Lecher Gipfeltriathlon (Biken, Paddeln, Laufen) 17./18.7. Hohenems: Highlander-Radmarathon und Tour „Rund um Vorarlberg“ 18.7. Vandans: Montafon-Raiffeisen-Halbmarathon und Vandanser Dörflelauf

24./25.7. St. Gallenkirch-Gaschurn: Montafon Silvretta(wo)man 31.7. Montafon Mountainbike-Marathon M3 5.–8.8. + 13.–15.8. Schruns-Tschagguns: Montafoner Pferdesporttage 14.8. Lingenau: Outdoor-Trophy 15.8. St. Gallenkirch-Gaschurn: SilvrettaGebirgsmarsch 22.8. Lech: Lecher Höhenhalbmarathon 4.9. Schröcken: Seven Summit Tour (7 Gipfel an einem Tag) 3.10. Bregenz: Sparkassen-Marathon im Dreiländereck am Bodensee FESTIVALS, FESTE & MEHR 14./15.5. Schruns-Tschagguns: Country Line Dance Festival 3.–6.6. Bregenz: New Orleans Festival 24.–27.6. Bregenz: See- und Hafenfest 27.6. Rankweil: Fest der Kulturen 1.–3.7. Dornbirn: Origano – musikalische Reise in den Süden und Markt 2.–4.7. Doren: Jubiläumsfest 150 Jahre Bürgerschützen, am 3.7. Rekordversuch „Längste Traktorenschlange der Welt“ 8.–10.7. Feldkircher Weinfest 10.7. Bludenz: Int. Milka-Schokoladefest 24./25.7. Dalaas-Wald: Kutschentreffen 30./31.7. Feldkircher Gauklerfestival 10.–14.8. Nenzing: „Alpinale“ Kurzfilmfestival 22.–26.9. Lech: Philosophicum Lech 24.8. Bregenz/Seebühne: Film-Weltpremiere „Der Atem des Himmels“ (Reinhold Bilgeri) 26.–29.8. Bregenz: Bregenzer Stadtfest Fest am Berg: z.B. 25.7. in Gargellen, 8.8. in Lech Musikfeste: 4.–6.6. Feldkirch, 18.–20.6. Weiler, 24.–27.6. Dornbirn + Sonntag, 9.– 11.7. Buch + Wald a.A., 16.–18.7. Silbertal Aktuelle Termine: www.vorarlberg.travel

KUNST, KULTUR, ENTDECKENSWERTES VORARLBERG IST EIN BEVORZUGTER STANDORT FÜR ENTDECKUNGSFREUDIGE. MUSEEN ERZÄHLEN VON DER GESCHICHTE UND PRÄSENTIEREN NEUES. BURGEN – WIE DIE TRUTZIGE SCHATTENBURG IN FELDKIRCH – UND RUINEN ZEUGEN VON DEN WEHRHAFTEN ZEITEN. ORTE DER ZUFLUCHT UND DER BESINNUNG WAREN UND SIND DIE SEHENSWERTEN KIRCHEN UND KLÖSTER. DIE AUSWAHL AN SEHENSWERTEN ZIELEN IN VORARLBERG UND RUND UM DEN BODENSEE IST BEACHTLICH. DIE WEGE SIND ERFREULICH KURZ. AUSFLÜGE IM VIERLÄNDERECK Vorarlberg ist der ideale Standort für Kurzausflüge in den traditionsreichen und lebendigen Kulturraum Bodensee. Einige Ausflugtipps (ca. Entfernungen ab/nach Bregenz): • Vorarlberg-Rundfahrt (270 km) • Silvretta-Rundfahrt (150 km) • Bodensee-Rundfahrt (CH/D, 150 km) • Rund um den Säntis (CH, 170 km)

Bregenz/Bodensee, Foto:Selbach

Museen und Ausstellungen Ort Name, Anschrift. Info-Telefon

Ort Name, Anschrift. Info-Telefon

Eintritt

Öffnungszeiten

Alberschwende nach tel. Vereinbarung (Tourismusbüro: • Heimatmuseum • Mesmers Stall, Landwirtschaftl. Museum T 05579/4233) Bezau • Heimatmuseum T (0)5514/3239 oder TB T 2295

Juli bis Sept., Führung DI/DO/SA 15.30– 16.30 Uhr, Mi 10–11 Uhr, Okt. bis Juni, Führung DI 14 Uhr

√ √ √

Hard • Textildruckmuseum Mittelweiherburg (Ehem. Wasserschloss, 16. Jh.) Hirschegg • Skimuseum Im Walserhaus, T (0)5517/51140 • Bergschau im Walserhaus, T (0)5517/51140

Blons • Puppenmuseum, HNr. 17

nach Vereinbarung, T (0)699/1350162

Bludenz • Stadtmuseum Oberes Tor, T (0)5552/63621-237

Anf. Juni bis Ende Sept., MO–SA 15–17 Uhr (SO + Feiertage geschlossen)

Hittisau • Frauenmuseum Kultur-/Feuerwehrhaus, T (0)5513/6209-30 • Alpsennerei-Museum

• Gemeindemuseum, Hittisauer Lebensbilder aus dem 19. Jh., Ritter v. Bergmann-Saal

Bregenz • Kunsthaus Bregenz (KUB) Karl-Tizian-Platz, T (0)5574/48594-0 • Vorarlberger Landesmuseum Kornmarktplatz 1, T (0)5574/46050 • Militärhistorisches Museum im Martinsturm • Pfänderbahn-Museum Talstation, T (0)5574/42160-0 • Krafthaus Weidachstr. 6, T (0)5574/601-2601 Bürserberg • Ortsgeschichtliches Museum „Paarhof Buacher“, T (0)664/3454596 Dornbirn • inatura, Erlebnis-Naturschau Jahngasse, T (0)5572/23235-0 • Rolls-Royce-Museum Gütle, T (0)5572/52652 • Stadtmuseum Marktplatz, T (0)5572/33077 • Kunstraum Dornbirn Jahngasse 9, T (0)5572/55044 • Flatz Museum Marktstraße 33, T (0)5572/3064839 • Vorarlberger Architektur Institut Realschulstr. 6/7, T (0)5572/51169 • druck werk Arlbergstraße 7, T/F (0)5572/32111 • Krippenmuseum Gütle, Glockenstadl, T (0)5572/200632 • Ebniter MuseumsStuuba Ebnit 24 (ehem. Gasthaus Freschen) • "Weihnachtsschmuck Museum" Josef und Evi Huschle, Montfortstr. 34 T (0)5572/23128 Egg • Heimatmuseum

DI–SO 10–18, DO bis 21 Uhr, Festspielzeit täglich 10–21 Uhr wegen Umbau geschlossen, Neueröffnung für Frühjahr 2011 geplant. Anfang April bis Mitte Okt., DI–SO 9–18.30 Uhr, Festspielzeit auch MO täglich 8–19 Uhr, ganzjährig außer Revision (Nov.) MO 17–19 Uhr oder nach Vereinbarung

Öffnungszeiten

Eintritt

Schröcken • Alpmuseum „uf m Tannberg“

MO–SA 8.30–17.30 Uhr, SO + Feiertage   8.30–15 Uhr MO–SA 8.30–17.30 Uhr, SO + Feiertag 8.30–15 Uhr

Schruns • Montafoner Heimatmuseum Kirchplatz, T (0)5556/74723

Mai–Okt., DO 15–20, FR 15–17, SA/SO 10–12, 14–17 Uhr oder auf Anfrage MI 10 Uhr mit Führung und nach Vereinbarung: T (0)5513/6209-50 FR 17–18 Uhr oder auf Anfrage: T (0)5513/6209-50

MI–SA 11–17 Uhr, FR 11–20 Uhr, Führungen auf Anfrage: T (0)5574/72923

Lech • Walsermuseum Lech-Tannberg T (0)5583/2935 • Museum „Huber Hus“ T (0)5583/2213-36

Ende Juni bis Ende Sept., Dez. bis April, MO, MI, FR 15–18 Uhr oder auf Anfrage Ende Juni bis Ende Sept., Dez. bis April DI/DO/SO 15–18 Uhr, Führung auf Anfrage

x

Lochau • Ortsgeschichtliche Sammlung

im Alten Schulhüsle, DI 14–16 Uhr

Mai–Okt., MI + FR–SO + Feiertage 13–17 Uhr, öffentl. Führung SO 13.30, Gruppen auf Anfrage jederzeit mögl. Mo–Fr 8–12, 14–17 Uhr

Do 15–21 Uhr oder nach tel. Vereinbarung: T (0)5577/82784, (0)664/2209064

DO 18–21 Uhr oder nach Vereinbarung

Mai bis Ende Sept., DI 17–19 Uhr + auf Anfrage: T (0)5522/405-0 (Fr. Müller) nach tel. Vereinbarung: T (0)5522/405-105

MO–FR 10–12, 14–16 Uhr

DI–FR 10.30–15.30 Uhr, jeden 3. SO i.M. 10–13 Uhr, Gruppen auf Anfrage 1.5.–6.1., DI–SO 10–17 Uhr, Gruppen auch nach Voranmeldung MO + MI 13–21 Uhr, Gruppen auf Anfrage: T (0)5576/75500 (Ilse Zirovnik) Private Ausstellung, Dez./Jän. jeweils SA/SO + Feiertage 10–18 Uhr und nach tel. Vereinbarung ganzjährig

Juni bis Okt., MI + SA 15–17 Uhr

√ – –

– – –

Lustenau • Museum Rhein-Schauen + Rheinbähnle T (0)5577/20539 • Stickerei-Ausstellung Pontenstraße 20, T (0)5577/83234 • Rauch’s Radiomuseum Roseggerstraße 6 Rankweil • Museum für Druckgrafik Hartmanngasse 15A, T (0)5522/41737 • Natalie-Beer-Museum im Turmzimmer beim Waldfriedhof • Küblerei-Museum Schlosser-Ammann-Haus, Dr.-Griß-Straße 5

x

Riefensberg • Juppenwerkstatt (Trachtenherstellung) Mai bis Okt., DI 10–12, FR 10–12, 14-16 Uhr √ im ehem. Kronengebäude (Gasthaus) und auf Anfrage: T (0)5513/8356-11 Riezlern • Walsermuseum Walserstraße 54

ca. 16.5.–31.10., Ende Dez. bis Anf. April x MO–SA 14–17 Uhr, SO + Feiertage geschlossen

Röthis • Schmiedemuseum Metallwerkstätte Kieber, Badstraße 8

ganzjährig während der Betriebsöffnungs- – zeiten, SA/SO nach Vereinb. T (0)5522/44655

jeden MI 17–20 Uhr oder nach Vereinbarung

MO–FR 8-12 Uhr oder nach Vereinbarung

Schnifis • Militärgeschichtliche Ortssammlung

nach Vereinbarung: T (0)5524/2034, 8515

Schoppernau • Franz-Michael-Felder-Museum Gemeindezentrum, T (0)5515/2495

MO 16–18, DO 9–11, FR 17–19, SO 9.30– 11.30 Uhr

Anf. Juni bis Mitte Okt. DI–SA 15-18 Uhr und Dez. bis April

KEINE SPUR VON LANGEWEILE

Foto: Bregenz Tourismus

VERANSTALTUNGEN FÜR KIDS Zu den Höhenpunkten zählen: Stadt der Kinder in Bregenz: 7./8.5. Festival „luaga & losna“ von 15.–19.6. in Nenzing Kinderlauf beim Montafon-Arlberg-Marathon in Silbertal: 3.7. 27. Milka-Schokoladefest in Bludenz: 10.7. mit über 60 Spielstationen, Showprogramm und Stars Gauklerfestival in Feldkirch: 30./31.7. Fest am Berg mit Kinderprogramm in Gargellen 25.7. In der Ferienzeit (Mitte Juli bis Anfang September) gibt es in vielen Orten Spiel-, Sport-, Mal- oder Bastelnachmittage, Erlebniswanderungen etc, so z.B. in Bezau, Dornbirn, Hard, Sibratsgfäll. Kinder-Workshops veranstalten das Kunsthaus in Bregenz und das Landestheater, spezielle Ausstellungen für Kinder gibt es im Jüdischen Museum in Hohenems, Kinder-Erlebnisvormittage organisiert das Frauenmuseum Hittisau und Kinder-Künstlerkurse finden in Hard statt.

„FAMILIENCLUB“ Fürs perfekte und famllienfreundliche Wohnen sorgen in Vorarlberg spezialisierte Gastgeber. Der „Familienclub“ vereint Beherbergungsbetriebe und Orte. Informationen über Einrichtungen und Angebote finden Sie in unserem Prospekt „Familienclub“ und auf www.vorarlberg.travel.

KINDERANIMATIONSPROGRAMME Au-Schoppernau: Kindererlebnisland in der Bergstation Diedamskopf, Spielparadies mit Betreuung für Kinder von 3–8 Jahren, von 10.7.–5.9 täglich von 10–15.30 Uhr bei jeder Witterung, davor/danach bei Wochenend-Fahrbetrieb, von Juli bis Sept. Programm jeden MI von 13–15 Uhr, für Ortsgästekinder gratis (Mittagessen muss bezahlt werden); weitere Kinderveranstaltungen wie Kinderklettern, Erlebnis Viehweide, Abenteuertag... von Anf. Juli bis Anf. Sept., MO–FR, für Ortsgästekinder teils gratis, Unkostenbeitrag für einzelne Programme Brand: Kindersommer Brand, Programm für Kinder von 3–6 und 6–12 Jahren im Juli/Aug., MO–FR, Unkostenbeitrag, Anmeldung bei Tourismusbüro Brandnertal; zusätzliches Kinderprogramm von Mai bis Ende Sept., MO–DO, kostenlos für Gästekinder der Brandertal-Orte (Schnupperreiten, Schnuppergolf, Kinder- und Kasperltheater etc.); Kinderbetreuungsangebot im Hotel Lagant, Sporthotel Beck und Hotel Valavier

Sonderausstellung: 12.6.–26.10. DI–SO 10– 17 Uhr, während der Schubertiade länger, Führung DI 16 + SO/Feiertage 10.30 Uhr

Lauterach • Kunst im Rohnerhaus (Rohner Privatstiftung), Kirchgasse 14

DI–FR 17–19, SA 11–18, SO 14–18 Uhr

auf Anfrage: T (0)5572/58507 oder 58115

Mai bis Okt., DO 14–17 Uhr, SO 17–19 Uhr

Sonntag • Heimatmuseum Großes Walsertal T (0)5554/5219

nach tel. Vereinbarung: T (0)5526/381 Gruppen mit Führung

DI–SO 10–18 Uhr

Mai/Juni, Sept./Okt, DI–SA 14–17, Juli/ Aug. DI–SA 10–17, SO 14–17 Uhr, Dez.– April DI–SA 15-18 Uhr, 26.12.–6.1. tägl.

DI–SA 15–18 Uhr

täglich 10–18 Uhr

Sommer SO + DO 13–16 Uhr und auf Anfrage: T (0)5519/267-0

Silbertal • Montafoner Bergbaumuseum Gemeindeamt, T (0)5556/74112

Laterns • Küblerei-Museum, Innerlaterns Jakob Nesensohn, Unterwaldstr. 3

Sommer: DI–SO 10-17 Uhr, Winter: Di–SO 10–18 Uhr DI–SO 10–12, 14–17 Uhr

Eintritt

√ –

DI–SO + Feiertage 10–17 Uhr, verschiedene √ Führungen nach Vereinbarung Ende April bis 31.10., täglich von √ 9–18 Uhr, Führungen für Gruppen Ausstellung Okt.–Juli jeden 1. DO i.M., 16–20 √ Uhr, 18 Uhr Führung od. nach Vereinbarung MO–FR 8–12, 13–17 Uhr

Öffnungszeiten

Schwarzach • Heimathaus Linzenberg

kirche, Wallfahrtskirche St. Arbogast • Hohenems: Renaissancepalast, Burgruine Alt-Ems, Burg Neu-Ems (Schloss Glopper), Stadtpfarrkirche, jüdisches Viertel, jüdischer Friedhof • Lech: alte Pfarrkirche • Mittelberg: Kulturhistorischer Wanderweg mit Kirchen und Walser Bauten • Rankweil: Basilika Liebfrauenberg (Marienwallfahrtskirche) • Röns: Pfarrkirche • St. Gerold: Propstei • Schwarzenberg: Dorfplatz mit Bregenzerwald-Häusern, Pfarrkirche • Silbertal: Knappenkapelle St. Agatha am Kristberg Nähere Informationen zu den Ausflugtipps, Angaben zu kulturellen Sehenswürdigkeiten und Interessantes aus den Bereichen Natur und Technik finden Sie auf: www.vorarlberg.travel

Schwarzenberg • Angelika-Kauffmann-Museum T (0)5512/26455

Mai bis Okt. jeden FR ab 19 Uhr mit kleinem Bauernmarkt

Ort Name, Anschrift. Info-Telefon

Koblach • Museum für Ur- u. Frühgeschichte des Koblacher Raumes

altem Rathaus; Kunsthaus, Theater am Kornmarkt, Seekapelle, Stadtpfarrkirche St. Gallus, Landesbibliothek, Zisterzienserkloster Mehrerau, Burgruine Gebhardsberg mit Wallfahrtskirche, Kapuzinerkloster, Kloster im Thalbach, Gallusstift, Bregenzer Festspiele mit Seebühne • Damüls: Pfarrkirche • Dornbirn: Marktplatz mit Rotem Haus, Pfarrkirche St. Martin, Kirche St. Leopold in Hatlerdorf • Feldkirch: Mittelalterlicher Stadtkern, Schattenburg (13.Jh.), Dom St. Nikolaus, Landeskonservatorium; Levis: Ensemble St. Magdalena-Kirche und ehem. Siechenhaus; Tosters: St. Cornelius Wallfahrtskirche, 1000-jährige Eibe, Burgruine • Gaschurn: Kapelle Maria Schnee (Wallfahrtsstätte) • Götzis: Junker-Jonas-Schlössle, Pfarr-

1.4.–31.10, MI + SA 17–19, SO + Feiertage, 10–12 Uhr, Winter auf Anfrage: T (0)5574/697-20

April–Nov. DI–FR 9-12, 13.30–17, SA/SO/ Feiertage 10–17, Jan.–März MO–FR 13.30– 16, SA/SO/Feiertage 11–16 Uhr, Nov./Dez. SA/SO/Feiertage 11-16 Uhr nach tel. Vereinbarung, mit Führung • Motorrad Museum in Gisingen T (0)5522/41682, 41629 Bifangstraße Sammlung zugänglich während der Restau• Schützenscheibenmuseum rantöffnungszeiten im Restaurant Schützenhaus • Finanz- u. Zollgeschichtliche Sammlung auf Anfrage: T(0)5522-3441-441/442 Schillerstraße 2

Gaschurn/Partenen • Montafoner Tourismusmuseum

SEHENSWERTES Die wichtigsten Kultur-Kleinode sind: • Bartholomäberg: Wallfahrtskirche • Bildstein: Maria Bildstein (Marienwallfahrtskirche) • Bludenz: Mittelalterliche Altstadt, Kirche St. Laurentius, Schloss Gayenhofen • Bregenz: Historische Altstadt (Oberstadt) mit Martinsturm, Martinskapelle,

Hohenems • Jüdisches Museum Schweizerstraße 5, T (0)5576/73989-0 • Stoffels Säge Mühle (Mühlenmuseum) Sägerstraße 11, T (0)5576/72434 • Otten Kunstraum Schwefelbadstr. 2, T (0)5576/90400

Feldkirch • Schattenburg-Museum T (0)5522/71982

Frastanz • Vorarlberger Museumswelt (Elektrotechnisches Museum, Landes-Feuerwehr-, Rettungs-, Foto/Filmmuseum) Obere Lände 3, T (0)5522/51722-0 • Tabakausstellung Sägenplatz 1, T (0)5522/51534-0

• Königsschlösser Bayern/Füssen (D, 270 km) • Oberschwäbische Barockstraße (D, 310 km) • Rheinfall/Schaffhausen – Zürich (CH, 280 km) • Davos – St. Moritz (CH, 290 km) • Innsbruck, Kristallwelten Wattens (Tirol, 200 km) • Vaduz – Werdenberg (FL/CH, 110 km) • St. Gallen – Appenzell (CH, 100 km)

Thüringen • Villa Falkenhorst (Industriegeschichte)

nach tel. Vereinbarung: T (0)5550/20137

Tschagguns • Wintersportausstellung „Einst und Jetzt“, Dekan-Ellensohn-Weg 3

nach Vereinbarung: T (0)5556/72166-30/31 – Führungen: T 75008 (Helmut Marent)

Wald • Klostertal Museum T (0)5585/7363

Juni–Okt., MI + SO 14–17 Uhr, Winter nach tel. Voranmeldung

Wolfurt • Spielzeugmuseum Kirchstr. 45, T (0)650/500068

FR–SO 14–18 Uhr, Führungen ab 8 Pers. jederzeit

√ = Eintritt. Teilweise gibt es Ermäßigungen auf die Eintrittspreise mit der örtlichen Gästekarte, vielfach auch Ermäßigungen für Kinder, Jugendliche, Senioren, Gruppen etc. Einige Museen bieten auch günstige Familienkarten an. Führungen nach vorheriger Vereinbarung. x = für Ortsgäste frei oder Eintritte mit der regionalen Inclusive-Cards inkludiert. – = Eintritt frei, freiwillige Spenden sind willkommen. Detailinfos: bei den angeführten Telefonnummern und im örtlichen Tourismusbüro. Infos auch auf der Website: www.vorarlbergmuseen.at WEITERE AUSSTELLUNGEN Au: Natur-Erlebnis Holdamoos (bäuerliche Wohnkultur, 400 Jahre alte Vorssäßhütte), Besichtigung jeden FR 14–16 Uhr Bartholomäberg: Altes Frühmesshaus, Anf. Juni–Ende Okt., DI–SA 15–18 Uhr, Winter: 26.12.–6.1. tägl., sonst DI–FR 16–18 Uhr Götzis: Wasserhaus St. Arbogast (Wasserbesinnungsort), jederzeit zugänglich, Eintritt frei. Lech: Kästle Mountain Museum an der Bergstation Rüfikopfbahn, während der Betriebszeiten Nenzing-Beschling: Bienenmuseum Immenhof mit Bienenlehrpfad, ganzjährig, Info/Führungen: Edith Berchtold, T (0)5525/62652, (0)664/7603510 Partenen: „energie.raum“ im Vallülahaus, MO–FR 9–18 Uhr, SA/SO 10–17 Uhr Rankweil-Brederis: Freilichtmuseum "Villa Rustica" (Ausgrabung römischer Gutshof), Besichtigung jederzeit möglich Schwarzenberg: werkraum depot, wöchentlich am DO von 17.00–19.30 Uhr St. Gallenkirch: Bierflaschen-Sammlung, zweitgrößte Sammlung der Welt (11.000), Restaurant Muntanella Stöbli Vandans: Ausstellung „Mineralienkeller“, Fam. Kopetschke, T (0)5556/72767, auf Anfrage Kraftwerksbesichtigungen: Andelsbuch Mai–Okt. jeden DO 10 Uhr, Anmeldung im Tourismusbüro; Tschagguns-Latschau (Lünerseewerk) täglich 9–18 Uhr, MO 12–18 Uhr, Wald a.A., jeden DI + FR nach Voranmeldung im Tourismusbüro Klostertal, T (0)5585/7244 SCHAUBETRIEBE/BETRIEBSBESICHTIGUNGEN Schokoladenmanufaktur Fenkart in Hohenems, T (0)5576/72356,www.schokoladegenuss.at, Führung nach Vereinbarung Schaukäserei: Bregenzerwälder Käsekeller in Lingenau, T (0)5513/42875, www.kaesekeller.at; Käsehaus Andelsbuch, T (0)5512/263-46, www.kaesehaus.com, Schaukäsen jeden SO 16 Uhr; Erlebnissennerei Sonntag/Haus Walserstolz, T (0)5554/20010, www.walserstolz.com Diverse Alpsennereien während der Sommermonate. Brauerei Fohrenburg in Bludenz: nur nach tel. Voranmeldung: T (0)5552/606-54 (Fr. Walch) Molke- und Käseproduktion Metzler Käse - Molke in Egg, auch Sennschule, nach tel. Voranmeldung: T (0)5512/3044, www.molkeprodukte.at Schaubrennerei Bentele in Egg: nach tel. Voranmeldung, T (0)5512/4402, www.gsiberger.at TRADITIONELLES HANDWERK Altes Handwerk hautnah erleben, so z.B. Schindelerzeugung in Au, Sägewerk und Küferei in Hittisau, Imkerei in Riezlern, Schnapsbrennerei in Silbertal und Vandans. Über Adresse und Besichtigungstermine infomiert Sie das örtliche Tourismusbüro

Dalaas, Wald, Klösterle: Programm im „Sagenhaften Bärenland am Sonnenkopf“ von Anf. Juli bis Mitte Sept., SA/SO 11–15 Uhr (bei jeder Witterung), sowie diverse Einrichtungen wie Bären-Seilbahn etc. Damüls: Bunny-Club, Programm für Kinder von 4–12 Jahren von Mitte Juli bis Ende Aug., MO–FR, gratis für Ortsgäste Gargellen, Gaschurn-Partenen, St. Gallenkirch-Gortipohl: Family Fun Club, Sportprogramm für Kinder ab ca. 5 Jahren von 21.6.–10.9., SO–FR, kostenlos für Ortsgästekinder bis Jg. 93, Gäste anderer Montafoner Orte gegen Gebühr, Anmeldung im Informationsbüro Gargellen; Gargellen: Bollo Club, MO–FR Vor- und Nachmittag-Programm für Kinder ab 4 Jahren, Unkostenbeitrag, Anmeldung: Landal Ferienpark Lech Zürs: Kids Active Club, Programm für Kinder von 4–14 Jahren von 26.6.–4.10., MO–FR, für Ortsgäste mit der Active Inclusive Card gratis (Mittagessen muss bezahlt werden) Kleinwalsertal: Burmis Abenteuerland für Kinder von 4–14 Jahren von 28.6.–10.9. und 4.–22.10., MO–FR, für Ortsgästekinder teils gratis, Unkostenbeitrag für einzelne Programme; Betreuungsangebot in verschiedenen Hotels Warth-Schröcken: Murmele’s Welt & Murmele-BergerlebnisPass, Programm für Familien und für Kinder ab 3 Jahren von Juli–Sept., SO-DO, teilweise Unkostenbeitrag; Abenteuertag jeden Mittwoch, für Kinder ab 7 Jahren, Unkostenbeitrag, Anmeldung in den Tourismusbüros; Betreuungsangebot in verschiedenen Hotels Schruns-Tschagguns: Programm im „Aktivpark Montafon” (In-/ Outdoor) für Kinder von 6–12 Jahren, Spiel- und Sportgruppe), 27.6.–5.9. + 27.9.–29.10., MO–FR, Unkostenbeitrag, für Gäste der Partnerbetrieben Teilnahme gratis; Dreamland bei der Hochjoch-Bergstation. Info: in den Tourismusbüros SPORT-, FREIZEIT-, LERNCAMPS Summercamp – Abenteuer-Sportcamps für Kinder von 6–14

Jahren, mehrere Termine zwischen Mitte Juli und Ende August in verschiedenen Orten (www.summercamp.at) Fußballcamp: 1.–6.8. in Schruns + 8.–13.8. in Lech, für Jungen und Mädchen zwischen 6 und 16 Jahren (www.schruns-tschagguns.at + www.lech-zuers.at) Reitcamp in Dornbirn-Ebnit mit Islandpferden (T (0)5572/ 3064500, (0)676/833064500) Computer-Camps in Wald a.A.: 25.–31.7. ComputerCamp Basic und Advanced für Kinder von 8–14 Jahren, 1.–7.8. Advanced und Expert (13–17 Jahren), 8.-14.8. Basic und Advanced (8–15 Jahren + Expert (ab 12 Jahren), 18.–24.7. Agent Academy (10–14 Jahren) im Jugend-Ferienhaus Wald (www.computercamp.at) Abenteuer Familie im Biosphärenpark Großes Walsertal: 25.–30.7. + 1.–6.8. für Familien mit Kindern im Alter von 8–12 Jahren geeignet. Nächtigung in Sonntag (www.grosswalsertal.at) SPORT-/FREIZEITANLAGEN Sport-/Freizeitanlage: z.B. in Bludenz, Bürserberg, Braz, Dornbirn, Hard, Lech, Gaschurn-Partenen; Aktivpark Montafon in Schruns/Tschagguns: größter In-/Outdoor Sport-Freizeit-Park Skaterpark oder Halfpipe: z.B. in Bürs, Braz, Bregenz, Dornbirn, Götzis, Hard, Höchst, Hohenems, Kleinwalsertal, Lech, Lustenau, Nüziders, Schlins, Schruns-Tschagguns Bikepark: im Kleinwalsertal und in Andelsbuch, BMX-Parcours in Bludenz KINDERBETREUUNGDIENSTE für Kleinkinder gibt es z.B. in Bregenz, Dornbirn, Hohenems und Mäder. Das Betreuungsangebot von Hotels kann in Bludenz, Brand, Gargellen, Schruns-Tschagguns, Warth-Schröcken und im Kleinwalsertal auch von Ortsgästen auf Anfrage genutzt werden. Einige Orte bieten Babysitter-Dienste. Infos im örtlich Tourismusbüro. Aktuelle Infos und Veranstaltungen auf www.vorarlberg.travel


so-folder_2010_d_web.pdf