Issuu on Google+

Ski & board Pisten, Parks und Pulver.

Mit TirolLandkarte Der praktische Reiseplaner f端r unterwegs.


Ski-Spirit Tirol  Weißer Pulverschnee, ein blitzblauer Himmel, eine traumhafte Bergwelt und vitalisierende Wintersonne - was braucht es mehr für einen herrlichen Skiwinter? Vielleicht noch 3.500 bestens in Schuss gehaltene Pistenkilometer, viele gemütliche Skihütten zum Einkehren und fürs Stelldichein beim Après-Ski. Dazu Berge voll attraktiver Angebote für Freizeitspaß abseits der Pisten. Von der weitläufigen Skischaukel für nimmermüde Skifahrer und Snowboarder über charmante Familienskigebiete bis zu exklusiven Geheimtipps für Skiindividualisten gibt es in Tirol für jeden Geschmack das geeignete Angebot. Auch bei der Qualität der Skilifte und Seilbahnen ist Tirol europaweit führend. 1.300 topmoderne Anlagen für den komfortablen Aufstieg stehen zur Verfügung. Hochstimmung kommt auch auf den fünf Tiroler Gletschern auf. Hier genießt man den Skispaß von Oktober bis Mai zu besten Bedingungen. Überall im ganzen Land gibt es traumhafte Aussichten und man carvt beschwingt zu Tal.


Schnee juchee! Schnee - der Stoff, aus dem Skiträume sind. In Tirol gibt es genug davon, meistens jedenfalls. Auch wenn es einmal an Frau Holles Gaben mangelt, ist Schneesicherheit garantiert. Dafür sorgen modernste Beschneiungsanlagen, die ökologisch gut verträglich sind. Denn ihre schöne Natur mit 3.500 stolzen Berggipfeln, ausgedehnten Landschaftsschutzgebieten und Naturparks liegt den Tirolern am Herzen. Tirol als klassisches Wintersportland hat nicht nur Pioniere des Wintersports hervorgebracht, sondern auch technisch die Nase vorn. Über 75 % der Skipisten in Tirol können beschneit werden, mancherorts das gesamte Skigebiet. Die Seilbahnen und Liftanlagen sind topmodern und bieten höchsten Komfort:

Frieren auf dem Lift gehört nicht zu den Herausforderungen, die Naturburschen suchen. Also bitte auf geheizten Liftsesseln oder in komfortablen Gondeln Platz nehmen, bequem nach oben schweben, sich auf die nächste Abfahrt freuen und die fantastische Aussicht genießen!

Tirol Snow Card

eine Skikarte für fast ganz Tirol

// 1 Skipass // 81 Skigebiete // über 3.100 Pistenkilometer www.snowcard.tirol.at

4 //


Das „Hurra, es schneit“-SMS Über dieses kostenlose Service kann man sich die aktuelle Neuschneeprognose für Tirol direkt auf das Handy holen. Einfach auf der Website anmelden! www.schneesms.tirol.at


Pistenfit in der Skischule Ob die Jüngsten zum ersten Mal auf Skiern stehen oder fortgeschrittene Skiläufer sich perfektionieren wollen - die Tiroler Schneesportlehrer sind immer auf dem neuesten Stand bei Technik, Methoden und Trends. In den Tiroler Skischulen werden jährlich über 800.000 Schneesportbegeisterte im Skifahren, Langlaufen oder Snowboarden pistenfit gemacht. Kinder machen im Skikindergarten spielerisch Bekanntschaft mit Schnee und Skiern, für Erwachsene gibt es Gruppenkurse für alle Leistungsstufen. Natürlich bieten die Tiroler Skischulen auch Privatunterricht an. In Einzelstunden kann man ganz individuell sein Fahrkönnen verbessern und lässt sich dabei vom persönlichen Guide die schönsten Abfahrten zeigen.

6 //


Ski & board  //  7


8 //


Skihits und Hotspots Skisafari der Superlative: Nahezu grenzenlos unterwegs ist man in Tirols größten Skiverbünden und Skischaukeln. 279 bestens gepflegte Pistenkilometer genießt man in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental, Österreichs größtem zusammenhängenden Skigebiet. 91 Lifte und Bahnen sorgen dort für den bequemen Aufstieg. Sie sind u. a. mit der „Kitzbüheler Alpen AllStarCard“ zu entdecken, die in 7 Skigebieten gültig ist. Hitverdächtig ist auch der Skipass „Skihit Osttirol“ mit 8 Skigebieten inkl. Großglockner-Resort KalsMatrei. 6 Top-Skigebiete im Zillertal

bieten insgesamt 649 Pistenkilometer - der „Zillertaler Superskipass“ ist in allen gültig. Zu einer grenzüberschreitenden Skisafari lädt auch das Skidorado Ischgl mit 235 Pistenkilometern ein. Weitläufiger Pistenspaß für die ganze Familie wird im Großraumskigebiet Serfaus-Fiss-Ladis auf über 185 Pistenkilometern geboten. Und auf den 280 Pistenkilometern im Skigebiet St. Anton am Arlberg befindet man sich direkt an der Wiege des alpinen Skilaufs. Die größten zusammenhängenden Skigebiete im Überblick sind in der beiliegenden Landkarte zu finden.

Ideal für Familien Klein und fein: Anfänger und Familien mit Kindern bevorzugen oft die kleinen, überschaubaren Skigebiete, wie z. B. das Venet-Skigebiet in der Ferienregion Tirol West. Auch in der Wildschönau, in der Ferienregion Imst-Gurgltal und im Alpbachtal Tiroler Seenland finden Familien beste Bedingungen vor. Kleinere Tiroler Skigebiete halten für die jüngsten Skigäste häufig Gratistickets bereit. In der Silberregion Karwendel werden sogar Gratis-Kinderskikurse angeboten. Viele Hotels haben ausgebildete

Kinderbetreuerinnen, damit die Eltern entspannte Urlaubstage verbringen können. Auch in den Skikindergärten steht der Spaß im Vordergrund: In Serfaus z. B. mit „Murmlis Kinderbahn“ und auf der Kinder-Schneealm, am Stubaier Gletscher im „Skiclub Mickey Mouse“ oder in Scheffau im „Kinderkaiserland“. Pinguin Bobo, der Spezialist für Schnee und Eis, ist fast immer dabei, aber am Ende des Kurses fahren ihm alle Skizwerge davon! www.ski.tirol.at

Ski & board  //  9


Komm an Board! Tirol ist jung und dynamisch und hat genau das, was Snowboarder wollen: top-geshapte Parks, gigantische Freeride-Spots mit jeder Menge Powder sowie spektakuläre Events wie Air & Style oder Wängl Tängl, die abgehen und rocken. Die fantastischen

Boarder-Areas bieten auch Freeskiern und Fun-Carvern eine Spielwiese für die verrücktesten Moves. Passende Equipments bekommt man in jedem Wintersportort zu leihen. Unter den Tiroler Schneesportlehrern gibt es zahlreiche Boarder-Profis.

Planet Tirol Die interaktive Plattform für alle Sportbegeisterten, die die Action in Tirol festhalten, genießen und kommentieren wollen! www.planet-tirol.com

10 //


Eine Auswahl der Hotspots Für den Vans Penken Park in Mayrhofen haben die Bergbahnen eine komplette Piste in einen riesigen Funpark umfunktioniert. Der Park ist in 5 Lines unterteilt mit insgesamt 11 Kickers, 2 Hips, 34 Boxen/Rails und einer Halfpipe. Bekannt und beliebt wie sein jährliches Opening Mitte Oktober ist auch der Funpark auf dem Kaunertaler Gletscher mit bis zu 12 Meter langen Rails, einer 100 Meter langen Halfpipe, diversen Lines und dem Minishred. Das Skigebiet Ski-optimal Hochfügen/Hochzillertal überzeugt junge Parkfans mit dem „betterpark“ Hochzillertal, zudem gibt es hier gigantische Freeride-Möglichkeiten. Inmitten der Kitzbüheler Alpen gelegen, bietet Westendorf beste Voraussetzungen für grenzenloses Freeride-Vergnügen und punktet mit dem „Boarders Playground“ auch bei den Parkfans. Im Zentrum der Silvretta Arena in Ischgl erleben Snowboarder und Freeskier beste Action im snowARTpark, einem Funpark, der seinesgleichen sucht: die Slideelemente und Wallrides aus Schnee, Holz oder Metall sind Kunstwerke und ermöglichen damit Freestyle-Erlebnisse der besonderen „Art“. Mal eben schnell über die Staatsgrenze per Ski oder Snowboard, das ist grenzenloses Pistenvergnügen im Skizentrum Hochpustertal-Sillian. Und im „yellowsnow-Park“ erleben Boarder wahre Höhenflüge. Der Nitro Skylinepark Innsbruck auf der Seegrube ist der einzige Park weltweit, der sich das Prädikat „Incity“ verdient hat. Er ist vom Stadtzentrum aus mit den Nordkettenbahnen erreichbar und für den chilligen Vibe unter Freestylern bestens bekannt. Weitere Hotspots gefällig? www.snowboard.tirol.at

Ski & board  //  11


SAAC Camps Freeriden, aber sicher! In den kostenlosen zweit채gigen SAAC (Snow & Avalanche Awareness Camps) lernt man, wo es abseits der gesicherten Pisten risikofrei langgeht. Von theoretischen Tipps bis hin zu praktischen Gel채ndetests mit staatlich gepr체ften Berg- und Skif체hrern reicht das Programm. www.saac.at


Freeriden - der Freiheit auf der Spur Genau das Richtige für alle, die sich gern ihren eigenen Weg suchen. Verantwortungsgefühl, eine gute Selbsteinschätzung und eine fundierte Kenntnis der Geländebeschaffenheit sind fürs Freeriden und BackcountryBoarden Grundvoraussetzung. In Begleitung eines Schneesportlehrers geht man auf Nummer Sicher. Da er die besten Runs kennt, profitiert man auch in puncto Vergnügen von seiner Erfahrung. Fieberbrunn im Tiroler

Pillerseetal gehört übrigens mittlerweile zu den sechs Austragungsorten des Freeride-Weltcups und steht damit auf einer Stufe mit namhaften internationalen Wintersportorten. Die Freeride World Tour „Big Mountain“ ist für Teilnehmer und Zuschauer ein aufregend ereignisreiches Event. Mit einer Halfpipe und dem „Lords of the Boards“-Trainingszentrum gilt Fieberbrunn auch als heißer Tipp für Snowboarder.


Verlockende Urlaubsangebote Ein unvergessliches SkiErlebnis in Tirol kann vieles sein: ein Wochenend-Trip mit Freunden, Semesterferien mit den Kindern, Trainingslager mit dem Club oder RomantikTage mit dem Partner. Wo auch immer man in Tirol die Skier anschnallt, die Top-Skigebiete halten stets das passende Angebot bereit.

Attraktive Packages mit Unterkunft, Liftticket und vielen weiteren Highlights laden ein, die Wintersportregionen zu erkunden, abwechslungsreiche Urlaubstage in den Bergen zu erleben und die komfortablen Wellnessoasen zu genießen. Dank Skiverbünden und Großraumkarten kann der Spaß am Skifahren jeden Tag auf einem anderen Gipfel ausgelebt werden. Die Bergbahnen, die Hotellerie und Gastronomie sowie Skischulen und Skiverleihe in Tirol haben ihre Kräfte für den perfekten Skiurlaub gebündelt. Am besten einfach auf die Homepage schauen und sich informieren. Der nächste Skitraum ist nur ein paar Klicks entfernt.

PistenspaSS Pur 7 Übernachtungen im 3* Hotel mit HP inkl. 6-Tages-Skipass

Ski-Aktiv-Paket 3 Übernachtungen in der Privatunterkunft mit Frühstück inkl. 2-Tages-Skipass

pro Person ab

pro Person ab

€ 471,00

€ 153,00

www.ski.tirol.at/angebote

14 //


Ski & board  //  15


16 //


Skispaß für Nachtschwärmer Der SkispaSS macht in Tirol nicht Feierabend. Vielerorts gibt es an bestimmten Tagen der Woche die Möglichkeit zum Nachtskilauf. Beleuchtete und bestens präparierte Pisten sorgen dafür, dass man auch nach Einbruch der Dunkelheit sicher unterwegs ist.

Das streckenmäßig längste Nachtskilaufvergnügen genießt man in der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental mit über 10 km nächtlich geöffneten Pistenkilometern. Von Mittwoch bis Samstag kann man dort bei Flutlicht zu Tal carven. Auch am Reitherkogel im Alpbachtal, auf der Bergeralm in

Steinach a. B. im Wipptal und in Hoch-Imst gibt es die Möglichkeit zum Nachtskilauf. Zweimal die Woche kann man z. B. auch in der Skiregion Hochzillertal auf der Skipiste die Nacht zum Tag machen. Weitere Pisten für Nachtskilauf unter www.ski.tirol.at

Prickelnde Schneepartys Nach den Gletscherskigebieten im Oktober eröffnet ObergurglHochgurgl bereits Mitte November die Skisaison, gefolgt von anderen Top-Skigebieten. Passend zum Start in die neue Saison können in zahlreichen Tiroler Skigebieten die aktuellsten Skioder Snowboardmodelle getestet werden. Ausgelassen geht es am Ende der Saison mit Demo-Shows, LiveActs und tollen Partys zu, z. B. beim fulminanten Saisonschluss in Sölden und beim bereits legendären „Top of the Mountain“-Konzert auf der Idalpe in Ischgl mit internationalen Top-Acts und Stars der Superlative. Heißer geht’s nicht! Aber wenn jetzt der Schnee schmilzt, trauert ihm keiner mehr nach. Auf den Gletschern kann man ja immer noch zu besten Bedingungen Ski fahren! www.events.tirol.at

Ski & board  //  17


Gletscherfrische Höhenluft Schneesicher? Aber sicher! Die fünf Tiroler Gletscherskigebiete garantieren SkispaSS von Oktober bis Mai. Skivergnügen bis in die warme Jahreszeit ist daher keine Sensation, sondern beinahe Standard in einer Saison mit Open End. Mit dem Skipass „White5“ hat man ein Ticket für höchste Winterfreuden in der Tasche. Der Gletscherskipass berechtigt zu 10 Tagen Nutzung (Tage frei wählbar) und ist auf allen fünf Tiroler Gletschern gültig.

Der Kaunertaler Gletscher ist Tirols „jüngster“ Gletscher und steht für breite Pisten sowie trendige Events. In einem der besten Snowparks der Alpen trifft sich hier die Snowboardund Freeski-Szene. Der Pitztaler Gletscher mit dem Skigebiet Rifflsee am markanten Talschluss des Innerpitztales ist der höchste Tiroler Gletscher. Dort führt die höchste Seilbahn Österreichs, die Pitz-Panoramabahn, bis auf 3.340 m. Das Gletscherskigebiet Sölden-Ötztal ist ein Skiparadies der Extraklasse und mit ein Grund für Söldens berechtigten Ruf als Ski-

18 //

Hotspot in den Alpen. Der Stubaier Gletscher ist ein „Königreich des Schnees“ und Österreichs größtes Gletscherskigebiet. Hier kann man ebenfalls bis mindestens Ende Mai auf tollen Abfahrten carven, wedeln oder ganz normale Schwünge ziehen. In Österreichs einzigem GanzjahresSkigebiet, dem bekannten Hintertuxer Gletscher, müssen die Skier erst gar nicht in den Keller geräumt werden. Dort oben macht der Winter keine Pause und gönnt den Skifans das ganze Jahr über ungebremsten Pistenspaß. www.gletscher.tirol.at


Wintersportevents Einige Highlights aus dem Veranstaltungskalender.

FIS Weltcup OPENING Sölden Jedes Jahr zu Beginn der Saison ist der internationale Skizirkus zu Gast in Tirol. Hahnenkamm-Rennen Kitzbühel Beim spannendsten Weltcup-Skirennen der Welt fällt mehr als ein Streif-Licht auf die sportliche und gesellschaftliche Szene. Erstklassiger Sport und beste Unterhaltung! Vierschanzentournee in Innsbruck Enorm spektakulär, weil die Skispringer scheinbar über die Stadt hinausfliegen. Außerdem ist die BergiselSchanze der Architektin Zaha Hadid eine Sehenswürdigkeit für sich.

Billabong Air & Style Contest Innsbruck Snowboard-Event mit Kultfaktor in der Innsbrucker Bergisel-Arena mit perfekter Mischung aus Sport, Musik und Party. Ästhetiker-Jam „Wängl Tängl“ Mayrhofen Eine der berühmtesten künstlerischen Snowboard-Veranstaltungen. Neben Straßenkunst vom Feinsten gehören die legendären ÄsthetikerPartys zum Standardprogamm. FIS Skicross Weltcup St. Johann in Tirol/Oberndorf Top-Sportevent in den Kitzbüheler Alpen. Auf einem atemberaubenden Hinderniskurs starten je vier Skifahrer gleichzeitig.

Details zu diesen Events sowie allen weiteren Tiroler Wintersporthighlights auf www.sport.tirol.at

Zum dritten Mal wird das Olympische Feuer in Tirol entflammt! Im Januar 2012 findet die Premiere der Olympischen Jugend-Winterspiele in Tirol statt. Es werden in Innsbruck und Seefeld mehr als 1.000 Nachwuchsathleten in 63 Medaillenentscheidungen um Edelmetall kämpfen. Seien Sie live dabei! www.innsbruck2012.com

Ski & board // 19


Skitouren - Hochgefühl für Aufsteiger Skitourengeher sind langsamer am Ziel, dafür genieSSen sie es nach dem Aufstieg umso mehr. Dazu eröffnen sich ihnen traumhafte Abfahrten.

Kontakt: Tirol Information Alpine Auskunft Michael Rutter Staatlich geprüfter Berg- und Skiführer Tel. +43.512.587828-25 info@alpine-auskunft.at

Sicher auf Touren kommen Skitouren erfordern Kondition, technisches Können, Ortskenntnis und viel Erfahrung im freien Skiraum. Skitouren-Neulinge sollten sich daher nur auf geführte Touren begeben. Auf die Bergführer ist Verlass, sie kennen die Lawinensituation sowie andere Gefahrenquellen und entscheiden mit fundiertem Hintergrundwissen, ob eine Tour machbar ist. Auch für Könner und Kenner ist eine sorgfältige Tourenplanung unverzichtbar. Sie umfasst viele Faktoren, wie z. B. Informationen über Wegverlauf, Anforderungen, Wetter, Konsistenz des Schnees, Hangneigung, Windverfrachtungen. Eine gute Ausrüstung ist Pflicht, dazu gehört auch eine Lawinenschaufel, eine Sonde und ein „Lawinenpieps“, also ein Gerät, das die Suche nach Lawinenverschütteten erleichtert.

Die Online-Plattform Skitouren-Planer hilft bei der Vorbereitung einer Tour und liefert wertvolle Informationen wie das aktuelle Bergwetter, Schneesituation etc. www.ski.tirol.at

20 //


Après-Ski Beim Skifahren abbremsen und gleich nochmals Gas geben? Ja, auf den Pisten abseits der Pisten! Es heißt auf Französisch „Après-Ski“, aber die Tiroler wissen genau, was damit gemeint ist, denn sie verstehen zu feiern. Angenehmes, gepflegtes und ausgelassenes Après-Ski gibt es in Bars, Schirmbars, Cafés und Pubs, auf Hütten und Almen. Von der einfachen urigen Holzhütte bis zur modernen Skihütte mit extravaganter Ausstattung und Haubengastronomie findet man jedes gewünschte Ambiente. Für rauschende Feste berühmt sind die bekannten Tiroler Wintersportorte

Ischgl, Sölden, Mayrhofen, St. Anton und Kitzbühel. Im Partygetümmel und auf den Tanzflächen trifft man dort oft auch auf Prominenz aus Sport und Showbusiness. Wer sich lieber in aller Ruhe entspannt, taucht am besten ein in die Wellnessoasen der Unterkunftsbetriebe, genießt Massagen, Sauna und Dampfbad und den Aufenthalt in exklusiven Ruheräumen. Nach einem feinen Abendessen trifft man sich mit Freunden oder neuen Bekannten zu einem Umtrunk am Kaminfeuer und plant gemeinsam den nächsten Skitag. www.wellness.tirol.at

Ski & board  //  21


Tirol übers Jahr

www.tirol.at

22 //

Tirol im Winter

Tirol im sommer

Viel Schnee und viel Sonne - das ist der belebende Mix des Tiroler Winters. Dazu eröffnen sich attraktive Sportund Freizeitmöglichkeiten: Skifahren, Snowboarden, Langlaufen, Rodeln, Fahrten mit dem Pferdeschlitten, romantische Winter- und Schneeschuhwanderungen, Einkehrschwünge zu urigen Hütten. Und erst das wunderbare Essen! Wie gut schmeckt eine dampfende Knödelsuppe an einem herrlichen Wintertag oder ein mehrgängiges Menü bei Kerzenschein. Auch am knisternden Kaminfeuer bricht das Eis und man kommt sich schnell näher.

Der Tiroler Sommer entführt in herrliche Naturlandschaften - bestens geeignet zum Wandern, Mountainbiken, Radwandern, Klettern und natürlich für abwechslungsreichen Familienurlaub. Sehenswerte Ausflugsziele im ganzen Land verbinden Natur mit Kulturgenuss, Badeseen mit hervorragender Wasserqualität bringen Erfrischung. Alpine Wellness in der ursprünglichsten, wirksamsten Form erlebt man auf den Bergen und Almen, Hotels und Pensionen offerieren erstklassige Verwöhnangebote mit Vitalprogrammen und kulinarischen Höhepunkten.


Tirol-Karte fehlt? Sollte hier die Tirol-Karte fehlen, kann diese auf www.tirol.at angefordert werden.

Tirol Werbung GmbH alle Rechte vorbehalten. Alle Informationen wurden mit größtmöglicher Sorgfalt zusammengetragen, jedoch kann für den Inhalt und die Richtigkeit aller Angaben keine Gewähr übernommen werden. // Herausgeber und Medieninhaber: Tirol Werbung GmbH, Maria-Theresien-Str. 55, 6010 Innsbruck, Austria // Idee und Konzept: © medialounge // Druck: Alpinadruck.com // Fotos: Tirol Werbung, Josef Mallaun, medialounge/Herbert J. Wackerle // Innsbruck, Juni 2010.


Tirol Info Maria-Theresien-Str. 55 6010 Innsbruck, Austria Tel +43.512.7272-0 Fax +43.512.7272-7 info@tirol.at www.tirol.at


ski___board_pdf_2010_11_11_21_17