Page 19

Weltkulturerbe Wachau

|

19

Fähren in der Wachau Die Autofähre in Spitz-Arnsdorf verbindet das ganze Jahr über die beiden Donauufer. Wem die Kulisse in natura nicht ausreicht, der kann einen Perspektiven-wechsel vornehmen und die Kunstinstallation von Olafur Eliasson in der Fährkabine besuchen: Eine Camera Obscura, die wie die Rollfähre, ohne jeden Strom, am Strom funktioniert. Ab 2012 informiert das Schifffahrtsmuseum in Spitz über Fähren, deren Geschichte und ihre Bedeutung für die Wachau(er).

Spitzer Lände Im Rahmen der Errichtung des Hochwasserschutzes wird die traditionelle touristische Flaniermeile 2012 von Architekten und Künstlern neu gestaltet – und für abendliche Spaziergänge am Fluss mit einem neuen Lichtkonzept der renommierten Lichtkünstlerin Siegrun Appelt versehen.

Schlossgarten Spitz Einen interessanten Einblick in die Vielfalt der Wachauer Kulturpflanzen bietet ab 2012 ein neuer Schaugarten, der von der Gärtnerei Hick im alten Schlossgarten angelegt wurde. Zu besichtigen sind, neben Wachauer Marillen-, Weingartenpfirsich- und Mandelbäumen, auch die große „Hieronymuspresse“, die früher in Dürnstein stand.

Schifffahrtsmuseum Im modern gestalteten Schifffahrtsmuseum im Schloss Erlahof kann man sich über die Geschichte der Schifffahrt informieren. Besonderen Platz haben die vielen detailgetreuen und preisgekrönten Schiffsmodelle. www.schifffahrtsmuseum-spitz.at

Wissenswertes Tausendeimerberg Der mitten im Ort gelegene Hauberg der Spitzer hat eigentlich zwei Namen: Richtung Friedhof Burgberg, Richtung Donau Tausendeimerberg. Tausend-Eimer-Wein, das entspricht etwa 57.000 Litern, sollen schon die bayrischen Mönche auf dem 310 Meter hohen Berg gelesen haben, so heißt es. In den guten Jahren, versteht sich. Schmale, gewundene Pfade führen von den gepflasterten Gassen hinauf

in die steilen Rieden, auf jene Urgesteinsterrassen, die den Berg zu einer begehrten Lage machen. Der Aufstieg wird belohnt mit einer Rundum-

sicht über die Donau und die Dächer der Renaissance- und Barockhäuser von Spitz und lässt die Anstrengung schnell vergessen.

reisefuehrer_wachau__2012_12_11_12_8  
reisefuehrer_wachau__2012_12_11_12_8