Page 1

Kleine HistoriscHe städte tädte in ÖsterreicH

www.khs.info


dte ä t s e h c is r o t is h e 18 KLein

n Sie in re h fü – n te n a m ia D ie w – wertvoll

Die Kleinen Historischen Städte werden nach spezifischen Kriterien ausgewählt. Ihr Stadtbild ist von denkmalgeschützten, historischen Bauwerken bzw. Stadtteilen geprägt. Sie besitzen das eigene Stadtrecht. Und – ihre historische Bedeutung ist häufig auf aufgrund ihrer geografischen Lage ersichtlich. Derzeit bewegt sich ihre Einwohnerzahl zwischen 1.500 und 60.000.

die

s

Schärding

Wels

Stey

Gmunden Bad Ischl Kufstein

Feldkirch

Hall

in Tirol

Imst

Radstadt

Zell

am See

Lienz

Spittal

an der Drau

symbolerklärung ymbolerklärung Zimmer mit SAT/TV Zimmer mit Telefon

w Lift > Frühstücksbuffet 2

KLeine historische städte

F \ I H

Restaurant Bar Garage Parkplatz

h 6

Rollstuhlgerecht Hallenbad

L Sauna J Massage

Á Solarium 7 Fitnessraum ö Kurangebot ∫ Kulturangebot

0

Animationsprogramm

z Hundefreundlich Bikerfreundlich Hotelscheck

PARTNER

Hotelscheck-Partner

Mit einem Preis durch Österreich


e

Wels

sterreichs. Ö n e d n e g e G n e st n ö h sc 4 6 8

Kleine historische städte

Wo man Schritt für Schritt auf Geschichte trifft

Baden Bei Wien //

Nostalgische Kongressstadt

Bad ischl // Kaiserstadt

25.000 Ew.

14.000 Ew.

10 Bad radKersBurg // Thermenstadt

12 enns // Città Slow

1.600 Ew.

11.700 Ew.

14 FeldKirch //

30.000 Ew. Stadt des Mittelalters

16 gMunden //

15.000 Ew. Keramikstadt am Traunsee

18 hall in tirol //

Enns Steyr

Stadt der Münzer

Baden

12.600 Ew.

20 iMst //

10.000 Ew. Stadt der Brunnen

bei Wien

Rust

22 JudenBurg //

10.000 Ew. Mittelalterliche Handelsstadt

24 KuFstein //

17.500 Ew. Tiroler Festungsstadt

26 lienZ //

13.000 Ew. Südliches Flair am Fuß der Dolomiten

28 radstadt //

5.000 Ew. Auf dem Weg nach Rom

30 rust //

1.700 Ew. Stadt der Störche und edlen Weine

Judenburg

32 schärding //

5.500 Ew. Geschichtsträchtige Barockstadt

34 spittal/drau // Bad Radkersburg

Stadt des Südens

ca. 16.000 Ew.

36 steYr //

40.000 Ew. Tausendjährige Romantikstadt

38 Wels //

ca. 60.000 Ew. Stadt der Lebenskultur

40 Zell aM see //

10.000 Ew. Mittelalterliche Säumerstadt

42 austria classic tour

3.500 km Traumstraßen durch Österreich

Kleine historische städte in Österreich A-4402 Steyr · Stadtplatz 27 · Austria Tel. +43/(0)7252/52290 · Fax +43/(0)7252/53229-15 E-Mail: info@khs.info · www.khs.info titelbild: oregiagasse in Judenburg iMpressuM: herausgeber und für den inhalt verantwortlich: Kleine historische städte in Österreich, steyr. Konzeption und realisation: www.cocowerbung.at, Fotos: tourismusverbände der Kleinen historischen städte, druck: nÖ pressehaus

44 Willkommen im advent

der Kleinen Historischen Städte.

47 Kleine historische städte zu gast in JudenBurg 48 hotelscheck

Mit einem Preis durch Österreich Kleine historische städte

3


t it r h c s r ü F t it r h c Wo mAn s . t F iF r t e t h ic h c s e AuF G

pacKage KHS Special-p ler ive individuel 2 übernachtungen inklus torischen städte his n ine Kle Leistungen der tel in einem ***Gasthof/ho

€ 112,– p. p. im dZ *hotel

oder wahlweise im ***

€ 149,– p. p. im dZ

nen zu den specialAusführliche informatio den jeweiligen auf sie packages finden n. stadtseite . oktober 2010 nur bei: Buchbar vom 1. mai – 20 tik Salzkammergut Touris d ischl · Austria Ba 20 48 · 12 Götzstraße tel. +43/6132/24000-0 mergut.co.at e-mail: office@salzkam r von 9.00–20.00 uhr hba eic err sie täglich für

4

KLeine historische städte


es WAr einmAL… So manche großartige Erzählung beginnt mit diesen Worten, berichtet von wunderbaren Menschen und fantastischen Begebenheiten, von heldenhaften Taten, geheimnisvollen Orten und prächtigen Plätzen. Und schon sind wir auch mitten drinnen in jenen Geschichten, die an dieser Stelle erzählt werden sollen. Es sind die Geschichten der Kleinen Historischen Städte. 18 Kleinode, Zeugen längst vergangener Tage, zu finden in den schönsten Gegenden Österreichs, lassen ihre Besucher teilhaben an tief verwurzelten Traditionen, Lebenslust und unvergleichlicher Gastfreundschaft. Hier haben die kleinen Dinge des Lebens große Bedeutung: die Zeit zu verweilen, anderen zu begegnen und Lebensfreude zu erfahren. Auf den Spuren von Römern, Türken und Habsburgern ist der Hauch des Vergangenen auf Schritt und Tritt zu spüren. Sei es im traditionellen österreichischen Kaffeehaus oder in den zahlreichen Gaststätten, wo Besucher den lukullischen Genüssen der Küche des ehemaligen Vielvölkerstaates frönen. Wir laden Sie ein, den Geschichten der Kleinen Historischen Städte zu lauschen und wir laden Sie ein, diese besonderen Schmuckstücke Österreichs zu bereisen, übers Wochenende oder auch länger. Hören Sie genau hin, folgen Sie ihren Wegen und genießen Sie die herrlichen Seen- und Berglandschaften, die Unterhaltung und ein reiches Kulturangebot.

die KLeinen historischen städte heissen sie herZLich WiLLKommen!

KLeine historische städte

5


Kage pacK KHS Special-p eiten »Nostalgische Köstlichk an Kulturgenuss«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu erlsuppe, • 1 x Menü mit Grießnock Apfel- oder und z pit els taf ner Altwie reichen ons diti tra topfenstrudel im den Ba Gasthof in ovenhaus • 1 x Eintritt in das Beeth (Ermäßigungscard) • 1 x Badener VIP-Card Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur n Kurzurlaub en hre ihr

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourist information Baden bei Wien A-2500 Baden bei Wien · Brusattiplatz 3 tel. +43/(0)2252/22600-600 Fax +43/(0)2252/80733 info@baden.at · www.baden.at

WAs uns die Geschichte üBerLieFert 869 als »Padun« erstmals urkundlich erwähnt, wird Baden 1480 von Kaiser Friedrich III. zur Stadt erhoben. Weinbau und Bäder sind die wichtigsten Erwerbsgrundlagen. Türkeneinfälle und große Brände vernichten den Stadtkern, der im Biedermeier völlig neu auf aufgebaut wird. Architektur, Kunst und Gartenkultur erleben zu dieser Zeit eine Hochblüte, Architekten wie Carl von Moreau, Josef Kornhäusel und Otto Wagner hinterlassen in Form von noblen Bürgerhäusern, Palais oder schönen Plätzen ihre Spuren. Der kaiserliche Hof verlegt seine Sommerresidenz von 1803–1834 nach Baden. Zur Zeit des Wiener Kongresses zählte die Kurstadt zum wichtigsten Platz Europas, in der Zwischenkriegszeit zum bedeutendsten Kurort Österreichs.

KuLtur, die sich sehen Lässt Der Hauptplatz mit Rathaus, Kaiserhaus und Dreifaltigkeitssäule.

Der Josefsplatz mit dem Frauenbad und Josefsbad und gleich ums Eck findet man das Florastöckl. Die Badener Museen, wie das Kaiser-FranzJoseph-Museum, das Rollettmuseum, das Puppen- und Spielzeugmuseum oder das Beethovenhaus. Neu in Baden: Das Arnulf-RainerMuseum – im historischen Badener Frauenbad! Das Grand Casino Baden galt einst als traditionsreicher Kursalon und ist heute modernes Veranstaltungszentrum und Spielcasino. Die Römertherme Baden verspricht karibisches Flair unter dem größten Glasdach Europas auf 900 m2 Wasserfläche.

Das Thermalstrandbad begeistert mit dem Ambiente eines altösterreichischen Adriabades mit einem riesigen Sandstrand.

Die Trabrennbahn als Veranstaltungsort internationaler Trabrennen in historischem Rahmen.

Das Rosarium im Doblhoffpark als Traum von 20.000 Rosen, die zweimal jährlich ihre Blüten öffnen.

****Hotel Schloss Weikersdorf Residenz & Spa A-2500 Baden bei Wien ∙ Schlossgasse 9–11 Tel. +43/(0)2252/48301 ∙ Fax 150 weikersdorf@austria-hotels.at ∙ www.hotelschlossweikersdorf.at

**** ****Austria Classic-Schlosshotel Oth A-2500 Baden bei Wien ∙ Beim Sandstrand-Thermalbad Schlossgasse 23 ∙ Tel. +43/(0)2252/44436 ∙ Fax 44900 hotel@oth.info ∙ www.oth.info

Das Renaissanceschloss Weikersdorf Residenz & Spa beeindruckt durch historischem Charme verbunden mit modernster Ausstattung. Lassen Sie sich verwöhnen: im 1000 m² Spa-Bereich mit professionellen Gesundheits- und Schönheitsanwendungen und im Restaurant Rosensalon mit regionalen Köstlichkeiten. Anzahl der Zimmer: 84 und 15 Suiten

»Wien erleben – in BADEN wohnen« – ein Korb voller Urlaubsideen und der ideale Ausgangspunkt für Wien und Umgebung erwarten Sie im gemütlichen Ambiente des RomantikHotels »Schlosshotel Oth«. Ruhige Grünlage/Villenviertel nächst Rosenpark, Wien-City-Bus, Sandstrand-Thermalbad etc. Anzahl der Zimmer: 41

w>F\H 6LJÁ7ö∫ 6

ein gewisser Gottlieb Biedermaier – seines Zeichens erfundene literarische Gestalt – gab einer ganzen epoche seinen namen und gilt als sinnbild jener Zeit, ihrer menschen und Lebensweise. Ganz Biedermeier und nostalgisch präsentiert sich Baden bei Wien. hier »regiert« Lebensfreude, unterhaltung und Vergnügen, hier finden sich das größte casino mitteleuropas, eine moderne römertherme oder das weit über die Grenzen österreichs berühmte operettentheater. Wein, Kultur, rosen, Golf, Gesundheit, spiel und congress – Lifestyle in Baden bei Wien!

KLeine historische städte

eZ ü/F dZ ü/F hp-Zuschlag

ab € 119,00 p.p. p. ab € 77,00 p.p. p. € 28,00 p.p.

w>F\IH Jö∫0 z

eZ ü/F dZ ü/F hp-Zuschlag

Hotelscheck

PARTNER

€ 58,00–90,00 p.p. p. € 55,00–80,00 p.p. p. € 16,00–22,00 p.p.


BAden Bei Wien

Stadt der Rosen- & Gartenkultur BAden entdecKen stadtführungen von mai bis oktober: jeden samstag um 10.00 uhr, jeden dienstag um 15.00 uhr Von oktober bis April: jeden samstag um 10.00 uhr

ein ABstecher in die umGeBunG führt in den Wienerwald, in dem 600 km markierte Wanderwege zu erkunden sind, und in die eine oder andere Buschenschenke. Auf dem Fahrrad oder hoch zu Ross gelangt man bis zum ehemaligen habsburgischen Jagdschloss Mayerling oder zum Weinort Gumpoldskirchen. Die Golf-ARENA Baden wartet mit 8 wunderschönen Golfplätzen im Umkreis von 5 bis 45 km Entfernung auf leidenschaftliche Golferherzen. Die Bundeshauptstadt Wien, die Wachau oder der Neusiedler See sind von Baden ebenso leicht erreichbar.

VerAnstALtunGstipp Gartenfestival 2010 »Im Zauber der Gärten« & Badener Rosentage vom 22. Mai bis 20. Juni 2010 Baden gehört ganz den Rosen, Bad Vöslau macht das Wasser zum festlichen Mittelpunkt und Laxenburg inszeniert Spiel und Spaß der Habsburger.

****Villa Gutenbrunn A-2500 Baden bei Wien ∙ Rollettgasse 6 Tel. +43/(0)2252/48171-0 ∙ Fax 45758 info@villa-gutenbrunn.com ∙ villa-gutenbrunn.com Das Boutique-Hotel in Baden: Tradition trifft auf entspannte Gegenwart. Antiquitäten statt Design. Nur 39 wahrhaft großzügige Zimmer und Suiten. Ein Salon wie im Grand Hotel von anno dazumal. Und der Lifestyle von heute. Kostenloses W-LAN und ein eigener überdachter Durchgang zur Römertherme. Immer aktuelle Packages zum Thema Kunst und Genuss.

w>H

eZ ü/F dZ ü/F

ab € 79,00 p. p p. ab € 60,00 p. p.

****Grand Hotel Sauerhof A-2500 Baden bei Wien Weilburgstraße 11 Tel. +43/(0)2252/41251 Fax 48047 sauerhof@sauerhof.at www.sauerhof.at

***Hotel Pension Helenental A-2500 Baden bei Wien Karlsgasse 1–5 Tel. +43/(0)2252/43128 Fax 43128-119 hotel-helenental@aon.at www.hotel-helenental.at

Anzahl der Zimmer: 90

Anzahl der Zimmer: 23 Appartements: 4

eZ ü/F dZ ü/F hp-Zuschlag

ab € 120,00 p.p. p. ab € 80,00 p.p. p. € 24,00 p.p.

w>F\Hh 6LJ7ö∫z

eZ ü/F dZ ü/F

€ 45,00–52,00 p. p p. € 38,00–42,00 p.p.

>Hz KLeine historische städte

7


Kage pacK KHS Special-p »Ein Stückchen kaiserlicher Genuss«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu ein Kännchen • 1 x Kaiserschmarrn und nditorei Zauner Kaffee in der Kaffee-Ko ms der • 1 x Besuch des Museu hl isc d Ba stadt gang in Bad Ischl • 1 x geführter Stadtrund rlebsniscard • 1 x Salzkammergut-E Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur n Kurzurlaub en hre ihr

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusverband Bad ischl A-4820 Bad ischl · Auböckplatz 5 tel.+43/(0)6132/27757 · Fax+43/(0)6132/27757-77 office@badischl.at · www.badischl.at

ein wenig »Kaiser« schlummert in österreich an vielen orten. doch nirgendwo sonst ist dieses besondere stück österreichischer Geschichte mehr zu spüren als hier mitten im salzkammergut. die habsburger erwählten Bad ischl zum ort kaiserlicher sommerfrische und fanden ruhe und erholung abseits höfischer Verpflichtungen. seit über 175 Jahren ist Bad ischl Kurort für Atemwege, herz/ Kreislauf und den Bewegungsapparat. die nahen Wälder, urige Almen und Berggipfel laden schon seit der Jahrhundertwende zu ausgedehnten spaziergängen ein. dabei kommt ein Besuch beim Zauner oder einem Abend im theater bei einer Léhar-operette beinah´ einer »Verpflichtung« gleich.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Kaiser Franz Joseph und Kaiserin »Sisi« – sie sind untrennbar mit Bad Ischl verbunden. 1823 wird das älteste Solebad Österreichs gegründet und schon vier Jahre später kommen Prinzessin Sophie, Franz Josephs Mutter, zur Sole-Kur nach Bad Ischl. In den darauffolgenden Jahren erblikken vier „Salzprinzen“ das Licht der Welt. 1849 residiert Franz Joseph erstmals als Kaiser in Bad Ischl. Hier verlobt er sich auch mit seiner späteren Gemahlin Elisabeth. Zur Jahrhundertwende zieht es auch viele Berühmtheiten, Adelige, Staatsmänner und Künstler nach Ischl, wie Franz Léhar, der hier 24 Operetten komponiert. Seit 1929 ist Bad Ischl Heilbad.

Die Kaiservilla, idyllischer Wohnsitz der Habsburger in einem prunkvollen Park, lockt Besucher damals wie heute. Die Léhar-Villa war der bevorzugte Wohnort des Operetten-Komponisten. Bis zu seinem Tod 1948 verbrachte er hier beinahe jeden Sommer.

Das Museum der Stadt. Hier feierten Franz Joseph und »Sisi« ihre Verlobung.

Das Marmorschlössl war ehemaliges Teehaus der Kaiserin. Heute befindet sich ein Fotomuseum darin.

Im Bad Ischler Friedhof fanden viele Adelige aus der Monarchie und Berühmtheiten wie Franz Léhar oder Oscar Strauss ihre letzte Ruhestätte. St. Nikolaus ist die katholische Stadtpfarrkirche und beherbergt die Anton-Bruckner-Orgel

Die Konditorei Zauner gibt es seit 1832 und sie ist beinahe so berühmt wie Ischl selbst. Täglich werden 200 verschiedene Arten von frischen Mehlspeisen angeboten.

Das Kongress- und TheaterHaus im Kurpark integriert Historisches mit modernster technischer Ausstattung für Veranstaltungen bis 1.000 Personen.

****EurothermenResort Bad Ischl - Royal A-4820 Bad Ischl ∙ Voglhuberstraße 10 Tel. +43/(0)6132/204-0 ∙ Fax +43/(0)6132/204-2666 royal@eurothermen.at ∙ www.eurothermen.at

Lehár-Festival Bad Ischl A-4820 Bad Ischl ∙ Kurhausstraße 8 Kartentelefon: +43/(0)6132/23 839 ∙ Fax +43/(0)6132/23 839-39 info@leharfestival.at ∙ www.leharfestival.at

Genießen Sie im Herzen von Bad Ischl das EurothermenResort mit dem Relaxhotel Royal****, entspannen Sie in der SalzkammergutTherme mitsamt Saunawelt und profitieren Sie von den Gesundheitsangeboten im Physikarium. Inkludiert: Eintritt in Thermen- und Saunawelt, Tiefgaragenplatz, Verwöhn-HP.

Operettenglückseligkeit beim Lehár-Festival vom 17. 7.–5. 9. 2010 2010 setzt das Operettenfestival im Salzkammergut seinen Erfolgskurs fort mit dem Stück »Die Csárdásfürstin«. Regie von Wolfgang Dosch und den Publikumslieblingen Helga Papouschek und Kurt Schreibmaier (Premiere 17. Juli). Dolores Schmidinger kehrt 2010 nach umjubelten Regien zurück nach Bad Ischl und inszeniert den Operettenklassiker »Der fidele Bauer« von Leo Fall (Premiere 24. Juli).

dZ classic/superior uperior € 102,– bis € 141,– p.p. p. suiten panorama, anorama, Kristall € 127,– bis € 184,– p.p. p. suiten uiten K.F.J., sisi, isi, royal oyal € 382,– bis € 612,– (preis ( bis max. 4 personen) eZ-Zuschlag € 15,00 p.p./tag Aufzahlung Vp mittags € 17,00 p.p./tag

w>F\IH6LJ Á7ö∫0 z 8

KuLtur, die sich sehen Lässt

KLeine historische städte

Kartenreservierung online: www.leharfestival.at


BAd ischL

e Des Ka isers g roße Lieb BAd ischL entdecKen stadtführungen ganzjährig: jeden donnerstag um 16.00 uhr und jeden sonntag um 10.00 uhr. treffpunkt: trinkhalle

ein ABstecher in die umGeBunG belohnt den Besucher mit traumhaftraumhaf ten Aussichten auf die Kaiserstadt und auf den Dachsteingletscher. Mehr als 100 km gepflegter Wanderwege führen über herrliche Almen und auf die schönsten Berggipfel des Salzkammergutes. Auf Sportbegeisterte warten rund 1.200 km Rad- und Mountainbikewege, Reitanlagen, Tennisplätze und eine Tennishalle. Das geheizte Parkbad und das Sole-Hallenbad mit Sauna versprechen Erholung pur – genauso wie das Fliegenfischerzentrum. Absolute Ausflugs-Highlights im Sommer wie im Winter sind St. Wolfgang, Hallstatt und die naheliegenden Seengebiete.

VerAnstALtunGstipp Alles Kaiser! Oder?? 14. bis 18. August 2010 Bad Ischl steht im August ganz im Zeichen des Geburtstages von Kaiser Franz Josef I. und feiert die Kaiserwoche an der k. u. k. Schirmbar, mit dem Kaiserfest der Bürgerkapelle, dem Kaiserbummel und Jägerball, der Kaisermesse und der Kaiser Golf-Trophy. Höhepunkt ist die Nacht der Kaiser und das 7. Kaiser-Franz-Treffen.

Hotelscheck

****Hotel Goldener Ochs Familie Schweiger A-4820 Bad Ischl ∙ Grazer Str. 4 Tel. +43/(0)6132/23529-0 Fax 23529-50 info@goldenerochs.at www.goldenerochs.at

****Hotel Goldenes Schiff A-4820 Bad Ischl Stifterkai 3–5 Tel. +43/(0)6132/24241 Fax 24241-58 hotel@goldenes-schiff.at www.goldenes-schiff.at

PARTNER ***Hotel Oase A-4820 Bad Ischl Kreuterer Straße 72 Tel. +43/(0)6132/23329 Fax 23329 office@hotel-oase.at www.hotel-oase.at

****Landhotel Hubertushof A-4820 Bad Ischl ∙ Götzstraße 1 Tel. +43/(0)6132/24445 Mobil +43/(0)664/4355671 Fax 24445-104 hotel@hubertushof.co.at www.hubertushof.co.at

Anzahl der Zimmer: 48

Anzahl der Zimmer: 52

Anzahl der Zimmer: 30

dZ ü/F hp-Zuschlag -Zuschlag Vp-Zuschlag

dZ ü/F hp-Zuschlag

Das Hotel liegt mitten in einer herrlich ruhigen »grünen Oase« im Stadtteil Pfandl. Sauna-Bereich. Anzahl der Zimmer: 10 dZ ü/F

w > F H6 LJÁöz

€ 45,00–97,00 p.p. p. € 14,00 p.p. p. € 26,00 p.p.

w>FI6 LJ7ö∫z

€ 43,00–88,00 p.p. p € 16,00–22,00 p.p.

w>F\ HLJö∫

€ 41,00–54,00 p.p.

>HLö∫z

dZ ü/F hp-Zuschlag -Zuschlag Vp-Zuschlag

€ 48,00–84,00 p.p. p. € 16,00 p.p. p. € 32,00 p.p.

KLeine historische städte

9


Kage pacK KHS Special-p « »Die Weinstadt lädt ein! sthof/ einem ***Ga • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hlw hotel oder wa ffet • Täglich Frühstücksbu menü mit Wein• 1 x 3-gängiges Winzer enschank in Bu begleitung in einer sch urg Bad radkersb m im alten • 1 x Eintritt in das Museu Zeughaus Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ub ihren Kurzurla

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

informationsbüro region Bad radkersburg A-8490 Bad radkersburg · hauptplatz 14 tel. +43/(0)3476/2545 · Fax +43/(0)3476/2545-25 info@badradkersburg.at · www.badradkersburg.at

das handwerk spielt in der stadt an der mur schon immer eine bedeutende rolle. Verschiedenste Zünfte bestimmen in hohem maße das wirtschaftliche und kulturelle Leben und legen so den Grundstein des heutigen Bad radkersburg. Allein die 17 erhaltenen Zunfttruhen bezeugen die Bedeutung längst vergangener handwerkskultur. Arkadenhöfe, prachtvolle Bauwerke, das einzigartige museum und die mittelalterliche stadtmauer verleihen der stadt ihren südlichen charakter. hier kann man genießen und die seele baumeln lassen, durch romantische Auenlandschaften und idyllische Weinberge radeln – mit radkarte oder Gps.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Bad Radkersburg wird 1182 erstmals urkundlich erwähnt. 1299 erhält das wichtige Handelszentrum das Stadtrecht und entwickelt sich auch zur bedeutenden Festung gegen Ungarn. Die wirtschaftliche Blüte ist Grundlage zahlreicher Privilegien, wie z. B. das »Niederlagsrecht« oder das »Weinvorkaufsrecht«. Im 16. Jhdt. erfolgt der Ausbau der Befestigung unter oberitalienischen Baumeistern zum Schutz vor den Osmanen. Nach dem Zusammenbruch der Monarchie verliert Bad Radkersburg auf aufgrund der Grenzziehung über fünfzig Prozent des Gemeindegebietes. Seit 1970 erfährt die Stadt durch die Nutzung der Mineral- und Thermalquelle wirtschaftlichen Aufschwung.

1978 erhält Bad Radkersburg als einzige Stadt Österreichs die Europa-Goldmedaille für Denkmalpflege.

KuLtur, die sich sehen Lässt Der Hauptplatz mit Rathausturm als spätgotisches Wahrzeichen der Stadt.

Die Mariensäule erinnert an die Pestplage von 1680. Die gotische Stadtpfarrkirche, deren Innenraum eine dreischiffige gotische Basilika und Grabsteine im Innen- und Außenbereich besitzt.

Das Renaissance-Palais Herberstorff beeindruckt mit einem prächtigen Arkadenhof italienischer Baukunst und einem mittelalterlichen Turm, der mit der Stadtbefestigung verbunden ist. Der Frauenplatz, das Frauentor und die Frauenkirche sind Zeugen des Spätbarock.

Die Kapuziner-Klosterkirche aus dem 14. Jh. als Rest des Augustiner-Klosters.

Die Murgasse gepflastert mit »Murnockerln« als ursprüngliche Straßenpflasterung.

Die Parktherme mit ihren heißen Quellen und – als Besonderheit – einem 50-m-Sportbecken, das beinahe ganzjährig angenehm temperiert zu sportlichen Längen einlädt. Dazu werden sanfte Massagen, entspannende Saunagänge und ein kulinarisches Verwöhnprogramm angeboten.

**** Superior Hotel im Park, Jausovec GmbH

****Vitalhotel der Parktherme Bad Radkersburg A-8490 Bad Radkersburg ∙ Thermenstraße 21 Tel. +43/(0)3476/41500 ∙ Fax 41500-807 office@vital-hotel.at ∙ www.vital-hotel.at

Radkersburgs erste Wohlfühladresse – ein Hotel mit ganz persönlicher Note, Individualität und Ambiente inmitten eines 100-jährigen Naturparks mit Blick auf die Altstadt von Bad Radkersburg. Eine großzügige, hoteleigene Thermen- und Saunalandschaft, ein kompetentes Beauty- und Therapie-Zentrum und eine Küche vom Feinsten machen das Haus zu einem der führenden steirischen Gesundheitshotels. Anzahl der Zimmer: 96

Wer an das Vitalhotel der Parktherme denkt, der denkt an Esprit, Lebenslust, Wohlfühlen in allen Ausprägungen und an die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten mit der direkt über einen Bademantelgang angeschlossenen Parktherme, die Therme der Bewegung. Schöne Augenblicke kann man im KAORI-Garten, dem einzigartigen Beauty-Refugium, erleben. Anzahl der Zimmer: 147

w>F\IH 6LJÁ7ö0 z

> F \ I Hh 6LJÁ7ö0 z

A-8490 Bad Radkersburg ∙ Kurhausstraße 5 Tel. +43/(0)3476/2571 ∙ Fax 2571-45 res@kip.or.at ∙ www.hotel-im-park.at

10 KLeine historische städte

dZ ü/F dZ hp dZ Vp

ab € 94,00 p.p. p. ab € 100,00 p.p. p. ab € 117,00 p.p.

dZ ü/F dZ hp dZ Vp

Hotelscheck

PARTNER

ab € 75,00–106,00 p.p. p. ab € 90,80–121,80 p.p. p. ab € 101,50–132,50 p.p.


Nach den Regeln alter Handwerkszunft

G r u B s r e K d A r d BA

BAd rAdKersBurG entdecKen stadtführungen ganzjährig: jeden donnerstag. in der sommerzeit um 16.00 uhr, in der Winterzeit um 15.00 uhr.

ein ABstecher in die umGeBunG Das Weinland rund um Bad Radkersburg ist wie geschaffen für Radausflüge jeder Art. Bestens markierte Themenradwege sowie mit GPS befahrbare Routen führen durch die Mur-Auen, ins hügelige Weingebiet sowie ins benachbarte Slowenien. Bad Radkersburg ist auch Zielort der zwei wichtigsten Radwege der Steiermark – des Murradweges und des Thermenland-Radweges. Die Bewohner dieser Gegend zeigen sich besonders gastfreundlich. Ein Abstecher in die Buschenschenken lassen die Ruhe und Ausstrahlung der bezaubernden Umgebung erst zur Geltung kommen.

VerAnstALtunGstipp Jazz, Blues & Brass Ein besonderes Klangerlebnis 15. Juli bis 10. August 2010 Informationen und Kartenvorverkauf im Informationsbüro.

****Hotel »Zur Alten Sporgasse» A-8490 Bad Radkersburg ∙ Emmenstraße 13 Tel. +43/(0)3476/3500 42-100 ∙ Fax 3500 42-121 sporgasse@badradkersburg.at ∙ www.badradkersburg.at/sporgasse Wer das Besondere sucht... Die Altstadt von Bad Radkersburg ist mit dem neuen Hotel garni »Zur Alten Sporgasse« um eine Besonderheit reicher. Das neue Hotel ist eine gelungene Symbiose aus historischer Bausubstanz und modernem Hotelinterieur. Die Highlights: Individuell gestaltete Komfortzimmer, romantischer Innenhof mit Brunnen und Garten, Kaminzimmer im gotischen Gewölbe, Blick vom Frühstücksraum in die Altstadt. Anzahl der Zimmer: 13 (1 behindertengerechtes)

>hz

dZ ü/F

ab € 40,00 p.p.

*** ***Altneudörflerhof Pension Reczek Familie Reczek A-8490 Bad Radkersburg Altneudörfl 172 Tel. +43/(0)3476/22 53 Fax 22 53-4 altneudoerflerhof@aon.at www.altneudoerflerhof.at Anzahl der Zimmer: 40 dZ ü/F dZ hp

>H

€ 28,50–31,50 p.p. p. € 34,00–37,00 p.p.

Mitten in der Altstadt von Bad Radkersburg befindet sich das moderne Kultur-, Ausstellungsund Tagungszentrum. T: +43/(0)3500/404 04 F: +43/(0)3500/2545-25 E: congresszentrum@badradkersburg.at I: www.badradkersburg.at/congresszentrum

KLeine historische städte

11


Kage pacK KHS Special-p « »Wir „betreiben“ Genuss sthof/

einem ***Ga • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hlw hotel oder wa ffet • Täglich Frühstücksbu -Menü bei einem • 1 x saisonales 3-Gang be trie der ennser Genussbe gang durch Enns • 1 x geführter Stadtrund acum« – • 1 x Eintritt ins »Lauri enns in um use rm me das rö Erinnerung an zur t sen • 1 x kleines Prä ihren Kurzurlaub

schon ab

€ 112,–

sie auf seite 3 te informationen finden

detaillier

tourismusverband enns A-4470 enns · hauptplatz 19 (im museum Lauriacum) tel. +43/(0)7223/82777 · Fax +43/(0)7223/81893 info.enns@oberoesterreich.at · www.tse-enns.at

es ist ein Zauber, der enns ausmacht. der, wie es scheint, gut durch die stadtmauer geschützt bleibt und die besondere Atmosphäre dieser stadt bewirkt. nicht umsonst ist enns die erste stadt österreichs, die mit dem prädikat »città slow« ausgezeichnet wurde. Für enns war dies ein bedingungsloses Bekenntnis zu einer bewussten Lebens- und stadtphilosophie, hin zu einer neuen Langsamkeit des Lebens, hin zu den wahren Werten und zu erlebbarem Genuss. häufig als siena österreichs bezeichnet, ist enns eine durchwegs mittelalterliche stadt. so erfreut sie sich eines geschützten daseins hinter noch vollständigen stadtmauern. Anmut ist hier wohl ein Ausdruck, der zu dieser szenerie am besten passt.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Enns ist historischer Boden. Seit 4.000 Jahren ist der Ennser Raum besiedelt. Um 200 errichteten die Römer ein Legionslager und eine städtische Siedlung, beide bekamen den Namen Lauriacum. Unter den Babenbergern erlangte Enns immer mehr an Bedeutung und erhielt 1212 von Herzog Leopold VI. das Stadtrecht. Die Urkunde – im Original – ist die älteste Stadtrechtsurkunde Österreichs. Mit seinem einzigartigen Stadtturm, dem Wahrzeichen von Enns, den Renaissanceund barocken Häuserfassaden und der erhaltenen Stadtbefestigung präsentiert Enns mittelalterliches Flair in einer modernen Stadt.

Hotelscheck

KuLtur, die sich sehen Lässt Der freistehende Stadtturm erbaut 1564–1568, ca. 60 m hoch, ragt mitten in der »Stadt der Türmchen« als Wahrzeichen empor und bietet einen herrlichen Rundblick ins Alpenvorland.

Die Basilika St. Laurenz, die auf besondere Weise mit dem modernen Stadtleben harmonisiert. Ihr ältester Bauteil ist heute der Turm aus dem 9./10. Jahrhundert, bei dem römisches Baumaterial mit verwendet wurde. Die heutige Kirche wurde Ende des 13. Jahrhunderts errichtet.

Die Stadtpfarrkirche St. Marien mit der Wallseer-Kapelle (1343) ist eine der ältesten Bettelordenskirchen (1276) Österreichs. Die eigenwillige Architektur der österreichischen Hochgotik und die prachtvollen Fenster des bekannten Künstlers Martin Prachensky sind einen Besuch wert.

Das Museum Lauriacum zeigt römische Exponate von internationaler Bedeutung sowie das einzige in Österreich erhaltene römische Deckenfresko »Amor und Psyche«. Prähistorische und Volkskundesammlung.

Im Schloss Ennsegg wird geheiratet im stimmungsvollen Ambiente der 1570 erbauten Festung mit Trauungskapelle, wie es einst Fürsten und Grafen zelebrierten. Im Georgenberger Saal, Auerspergsaal und Napoleonsaal oder im großen Arkadenhof wird gefeiert, auch Konzerte und Ausstellungen finden hier den richtigen Rahmen.

PARTNER ****Hotel-Restaurant Lauriacum Fam. Heubel-Schreiberhuber ∙ A-4470 Enns ∙ Wiener Straße 5–7 Tel. +43/(0)7223/82315 oder 82332 ∙ Fax -29 hotel@lauriacum.at ∙ www.lauriacum.at

***Gasthof-Hotel-Restaurant »Zum Goldenen Schiff« Familie Brunner ∙ A-4470 Enns ∙ Hauptplatz 23 Tel. +43/(0)7223/86086 ∙ Fax 86086-15 wolfgang.brunner@liwest.at ∙ www.hotel-brunner.at

Das Hotel-Restaurant liegt im Zentrum. Jedes der 31 Zimmer wurde auf seine Art und Weise individuell gestaltet! Dusche/ Bad, WC, Fön, Telefon, Sat-TV, Internetanschluss, hauseigener Parkplatz sowie Busparkplatz. Räumlichkeiten: Café, Lobby-Bar, Seminar- und Veranstaltungsraum. Der Küchenchef verwöhnt Sie mit Saisonspezialitäten.

Unser Haus liegt am Hauptplatz mit Blick auf den Stadtturm, alle Zimmer mit DU/WC, Haarfön, Telefon, TV, Radio; Schanigarten, Hotel- und Fahrradparkplatz, spezielle Familienund Radarrangements, Top-Radstopp-Betrieb; Biker willkommen. Zimmer täglich! Anzahl der Zimmer: 22

>F\HL∫

eZ ü/F dZ ü/F Appartement eZ Appartement dZ

12 KLeine historische städte

€ 65,00–85,00 p.p. p. € 50,00–60,00 p.p. p. € 140,00 p.p. p. € 100,00 p.p.

> F H∫

eZ ü/F dZ ü/F 3-Bett-Zimmer ü/F

€ 47,00–55,00 p.p. p. € 35,00–40,00 p.p. p. ab € 27,00–35,00 p.p.


Città Slow – Leben en ll vo ss u n ge m zu is tn ein Bekenn

en n s

enns entdecKen stadtführungen von 1. mai bis 15. september: täglich um 10.00 uhr und jederzeit nach Vereinbarung unter tel. 07223/82777.

ein ABstecher in die umGeBunG zeigt die vielen Möglichkeiten, an denen es in Enns fürwahr nicht mangelt. Wunderbare landschaftliche Umgebung entlang der Romantikstraße garantiert erholsame Stunden. Viele Wanderund Radwege, der herrliche Schlosspark, intakte Wälder mit mystischen Plätzen und jede Menge Stätten für Entdeckungen. Fischen, Tennis, Schwimmen, Turnen, Laufen, Nordic Walking, Reiten in der k.u. k. Reithalle und noch viel mehr.

VerAnstALtunGstipp Erlebniswoche der 1. Cittàà Slow Östereichs 9. bis 11. Juli 2010

Drei Tage Kulturgenuss pur – im k. u. k. mit dem Theater im Hof in der ehemaligen Winterreitschule, mit dem traditionellen Fischerfest am Taborteich, wo heimische Fische vom Grill mit Musik serviert werden, und einer Stadtführung mit anschließendem Besuch in der in Österreich einmaligen Feuerschießstätte. Hier können Sie Ihre Treffsicherheit auf handgemalte Schützenscheiben beweisen, bevor Sie in der ältesten Konditorei und Lebzelterei der Stadt verwöhnt werden. Zur Erinnerung gibt es einen süßen Stadtturm zum Mitnehmen.

***Hotel Garni Pension »Zum Römer« A-4470 Enns ∙ Mauthausner Straße 39 Tel. +43/(0)7223/84900 ∙ Fax 84900-3 pension@zumroemer.at ∙ www.zumroemer.at

Hotelscheck

PARTNER

Unsere Pension liegt günstig zur Fähre, Industriehafen und Enns-Donaumündung. Geschmackvolle, neu errichtete Zimmer mit DU/WC/Sat-TV, Radio, Haarföhn, Telefon und High-SpeedInternetanschluss. Tiefgarage für 16 Pkw und 10 Parkplätze vorm Haus. Eigener Fahrradkeller. Auch für Busse geeignet. Seminare auf Bestellung möglich. Anzahl der Zimmer: 21

>I∫

eZ ü/F € 48,00 p.p. p. dZ ü/F € 68,00 p.p. p. 3-Bett-Zimmer € 93,00

Frühstückspension K. Wall GmbH Fam. Rittberger ∙ A-4470 Enns ∙ Mauthausner Straße 11 Tel. +43/(0)7223/82532 ∙ Fax +43/(0)7223/82532-3 karl.wall@liwest.at ∙ www.karlwall.at Zentrale Lage in der Nähe des Schlosses Ennsegg. Die gemütlichen Komfortzimmer sind mit Dusche, WC und TV ausgestattet. Versperrbare, kostenlose Einstellmöglichkeit für Motorräder und Fahrräder. Biker willkommen! Schöner Ausblick ins Grüne und auf die alte Stadtmauer. Anzahl der Zimmer: 9

>∫z

eZ ü/F ab € 33,00 p.p. p. dZ ü/F ab € 26,50 p.p. p. Familienzimmer bis 6 personen auf Anfrage

KLeine historische städte

13


Kage pacK KHS Special-p r« »Tafeln wie im Mittelalte sthof/

einem ***Ga • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hlw hotel oder wa ffet • Täglich Frühstücksbu en eines • 1 x Ritterspieß im Rahm der in 3-gängigen menüs schattenburg schlosswirtschaft der tenburg-Museum • 1 x Eintritt in das Schat Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ihren Kurzurlaub

es ist der kämpferischen natur seiner Bürger zu verdanken, dass die Freiheiten Feldkirchs bis in die Gegenwart reichen. die mittelalterliche stadt im äußersten Westen österreichs ist eine stadt für Genießer. eingebettet zwischen sanften hügeln, vereint sie harmonisch das dynamische Leben unserer Zeit mit dem Zauber der Geschichte. mit ca. 30.000 einwohnern ist Feldkirch die zweitgrößte stadt Vorarlbergs. Gleichzeitig ist sie die älteste stadt mit mittelalterlichem Baucharakter im »Ländle«. Faszinierend vielfältig präsentiert sich die stadt – mit dem Gauklerfestival, der bekanntesten Weinmesse Westösterreichs, der Vinobile montfort, und kulturell hochstehend beim Feldkirch Festival.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

FELDKIRCH

stadtmarketing und tourismus Feldkirch Gmbh A-6800 Feldkirch · schlossergasse 8 tel. +43/(0)5522/73467 Fax +43/(0)5522/734 67-3429 tourismus@feldkirch.at · www.feldkirch.at

****Hotel Central Löwen

A-6800 Feldkirch Schlossgraben 13 Tel. +43/(0)5522/72070 Fax 72070-5 reservation@ central-hotel-loewen.at www.central-hotel-loewen.at

dZ ü/F € 51,00–64,50 p.p. p. eZ-Zuschlag € 18,00–31,50

w>Hhz

Bereits seit der Bronzezeit besiedelt, taucht in einem rätischen Güterverzeichnis von etwa 842 erstmals der deutsche Name Feldkirch auf: »Ecclesia sancti Petri ad Campos id est Feldkircha – Kirche St. Peter bei den Feldern, das ist Feldkirch«. 1218 scheint jedoch erstmals die »civitas Veltkilch – Stadt Feldkirch« auf. Die Grundlagen für den Aufschwung der Stadt bildeten ihre ausgezeichnete verkehrsgeographische Lage, ihre wirtschaftliche Zentralstellung und die politischen Aktivitäten der bürgerlichen Bewohner. 1376 erkämpfen sich die Bürger vom letzten Montforter der Grafschaft Feldkirch, Rudolf IV., den »großen Freiheitsbrief«.

****Holiday Inn Feldkirch

A-6800 Feldkirch Leonhardsplatz 2 Tel. +43/(0)5522/74600 Fax 78646 reservation@ holiday-inn-feldkirch.com www.holiday-inn-feldkirch.com dZ ü/F /F € 70,00–82,50 p.p. p. eZ-Zuschlag € 22,00–34,50

w>F\ Ih6Lz

14 KLeine historische städte

****Hotel-Restaurant Alpenrose

A-6800 Feldkirch Rosengasse 6 Tel. +43/(0)5522/72175 Fax 72175-5 hotel.alpenrose@cable.vol.at www.hotel-alpenrose.net

dZ ü/F /F € 62,00–71,00 p.p. p. eZ-Zuschlag € 18,00

w>F\Hz

KuLtur, die sich sehen Lässt Die Schattenburg, Wahrzeichen der Stadt Feldkirch, graziös, fast majestätisch, einst mächtiges Bollwerk der Montforter Grafen und sagenumwoben. Noch heute soll die Gräfin von Montfort dort spuken!

Der Katzenturm ist ein Reststück der alten Stadtmauer. Die Große Glocke im Katzenturm ist die viertgrößte Glocke Österreichs. Die Domkirche St. Nikolaus als bedeutendste gotische Kirche Vorarlbergs zeigt Schmiedearbeiten und Gemälde der Donauschule.

Das Rathaus, 1493 erbaut, diente als Kornhalle. Das Obergeschoss wurde als Tuchhalle genutzt. Fresken zeigen die Ereignisse der Stadtgeschichte. Das Siechenhaus mit der Magdalenenkirche wird mit Anfang 14. Jhdt. datiert und ist für seine schönen Fresken bekannt.

Das Landeskonservatorium war ursprünglich »Stella Matutina« der Jesuiten, die eine wichtige Rolle in Thomas Manns Novelle »Der Zauberberg« spielt. Das Schützenscheibenmuseum präsentiert über 240 Exponate.

Der Wildpark erfreut Naturliebhaber mit seinem Naturlehrpfad.

****Hotel Weisses Kreuz

****Hotel Montfort das Hotel

dZ ü/F /F € 43,50–53,50 p.p. p. eZ-Zuschlag € 21,00

dZ ü/F /F € 62,50–72,50 p.p. p. eZ-Zuschlag € 22,50

w>\H hÁ7z

w>F\ Hhz

A-6800 FeldkirchAltenstadt Königshofstraße 2 Tel. +43/(0)5522/3456 Fax 3456-7 hotel@weisses-kreuz.at www.weisses-kreuz.at

A-6800 Feldkirch Galuragasse 7 Tel. +43/(0)5522/72189-0 Fax 74799-11 office@montfort-dashotel.at www.montfort-dashotel.at


einen Von Gauklern, noblen W chichte es G er d er b au Z em d d n u

FeLdKirch

FeLdKirch entdecKen stadtführungen von mai bis september: jeden donnerstag

ein ABstecher in die umGeBunG Spaziergänge inmitten unberührter Natur, eine Radtour im nahen Rheintal oder Shopping und Schlendern in Feldkirchs Altstadt. Vielfältig ist auch die Gastronomie in Feldkirch. Ob regionale oder internationale Küche, jeder findet in der Montfortstadt sein Lieblingslokal. Feldkirch ist offen – hin zu seinen Nachbarn in Liechtenstein, in der Schweiz, in Deutschland und Tirol. Nur wenige Kilometer sind es bis zum Bodensee, nach Vaduz oder ins urwüchsige Appenzell. Ein bisschen weiter finden sich Innsbruck, Luzern oder die bayrischen Königsschlösser.

VerAnstALtunGstipp Feldkircher Montfortspektakel 14. bis 16. Mai Die malerische Stadt unterhalb der Schattenburg wird zum mittelalterlichen Marktplatz und lässt längst Vergangenes wieder aufleben.

***Hotel Büchel

A-6800 FeldkirchGisingen Sägerstraße 20 Tel. +43/(0)5522/73306 Fax 73306-33 info@hotel-buechel.at www.hotel-buechel.at

dZ ü/F € 39,00 p.p. p. eZ-Zuschlag € 15,00

w>F\ H6LÁz

***Hotel-Garni Post Hotelscheck

PARTNER

A-6800 Feldkirch Schlossgraben 5 Tel. +43/(0)5522/72820 Fax 72820-6 hotel.post@utanet.at www.hotel-post-feldkirch.at

dZ ü/F /F € 49,00–56,00 p.p. p. eZ-Zuschlag € 21,00

w>IH z

***Hotel-Gasthof Löwen-Nofels

A-6800 Feldkirch Kohlgasse 1 Tel. +43/(0)5522/3583-0 Fax 3583-55 office@hotel-loewen.at www.hotel-loewen.at

dZ ü/F /F € 38,00–48,00 p.p. p. eZ-Zuschlag € 8,00

w> F\ HhL70 z

*** HotelLandgasthof Schäfle

**Gasthof Löwen-Tosters

A-6800 FeldkirchAltenstadt ∙ Naflastraße 3 Tel. +43/(0)5522/72203-0 Fax 72203-17 office@schaefle.cc www.schaefle.cc

A-6800 Feldkirch-Tosters Egelseestraße 20 Tel. +43/(0)5522/72868 oder 39388 ∙ Fax 37857 loewen@gmx.at http://members.aon.at/ loewen

dZ ü/F /F € 48,00–58,00 p.p. p. eZ-Zuschlag € 7,00–10,00

dZ ü/F /F € 29,00–31,00 p.p. p. eZ-Zuschlag € 9,00–11,00

w>H h z

F\IHz

KLeine historische städte 15


Kage pacK KHS Special-p »Brauchtum, Kultur und Kulinarisches«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu Rahmen eines • 1 x Traunseeforelle im einem Gasthof 3-Gang-Abendessens in am see of (Kammerhof • 1 x Eintritt in den K-H museen Gmunden) Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ihren Kurzurlaub

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

eine lebhafte stadt mit südlichem charme. Am ufer des traunsees, umgeben von Bergen, liegt die Keramikstadt Gmunden. Keine Großstadt – jedoch auch kein verschlafenes dorf. eine stadt mit Kultur und Flair, romantisch und lebendig zugleich. ein ort mit charme und Gegensätzen, ein platz für ausgelassene stunden und stille momente. Gmunden lädt ein – zum Bummeln, einkaufen oder einfach zum Genießen.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Schon in der Keltenzeit als Siedlungsort von Bedeutung, entwickelt sich Gmunden im 11. Jhdt. zu einem wichtigen Umschlagplatz für den Salzhandel. Aufgrund der guten klimatischen Verhältnisse und der landschaftlichen Schönheit des Salzkammergutes kommen bereits im 19. Jhdt. Adelige und wohlhabende Bürger zur Sommerfrische in die Stadt am Traunsee. Kaiser Franz Josef besucht u. a. regelmäßig vor seinem Sommeraufenthalt in Bad Ischl das hannoveranische Königshaus in Gmunden, wo Europas Hochadel ein und aus geht. In Gmunden wird sogar Weltgeschichte geschrieben. Bedeutende Verträge, die das Bild Europas verändern, werden im Kammerhof – damals der einzige Sitz der Habsburger im Salzkammergut – beschlossen.

Ferienregion traunsee – tourismusbüro Gmunden A-4810 Gmunden · rathausplatz 1 tel. +43/(0)7612/65752-0 · Fax +43/(0)7612/71410 gmunden@traunsee.at · www.traunsee.at

Liegt in bester Lage am Traunsee-Ostufer. Package »Grünberg am See 2010«, 3 x Nächtigung im Komfortzimmer, 1 x Salzkammergutmenü mit Weinbegleitung, 1 Schlösserrundfahrt am Traunsee oder Seilbahnfahrt auf den Grünberg. Gesamtpreis: p.P. € 188,- im DZ oder € 218,- im EZ. Bridgewoche 2010 von 11. bis 18. Juli. Kurs und Turnier mit Herrn Andreas Babsch.

>F\HL7∫ 16 KLeine historische städte

Das Seeschloss Ort, 909 erstmals als Veste Ort erwähnt, ist beliebtes Heiratsdomizil und Drehort der Fernsehserie »Schlosshotel Orth«

Das Rathaus mit Keramikglockenspiel – das Glockenspiel wurde 1957 in der weltberühmten Porzellanmanufaktur Meissen gefertigt und ist das einzige Keramikglockenspiel Österreichs. Die Gmundner Keramik ist eine der ältesten Keramikmanufakturen Mitteleuropas. Aus ihr stammt das weltberühmte »grüngeflammte« Dekor. Die Keramikwerkstätte mit Schaukeramik und Keramikgeschäft.

Der K-Hof (Kammerhof Museen Gmunden) bietet auf 2000 m² Ausstellungsfläche einen umfassenden Querschnitt durch die Geschichte der Stadt Gmunden und des Traunseegebietes. Der Schwerpunkt Keramik zieht sich als roter Faden durch sämtliche Ausstellungsräume. Die Galerie Schloss Weyer mit dem MeissenerPorzellan-Museum.

Puppen- und Spielzeugmuseum als familiär geführtes Privatmuseum.

Der historische Raddampfer Gisela, das Flaggschiff der Traunseeflotte (Baujahr 1871).

Die Altstadt von Gmunden mit ihren reizvollen Innenhöfen. Die Gmundner Straßenbahn als kleinste und steilste Straßenbahn der Welt.

***Landhotel Grünberg am See – Golf-Partnerhotel A-4810 Gmunden ∙ Traunsteinstraße 109 Tel. +43/(0)7612/77700 ∙ Fax 77700-33 hotel@gruenberg.at ∙ www.gruenberg.at

dZ ü/F dZ hp

KuLtur, die sich sehen Lässt

ab € 49,00–79,00 p.p. p. ab € 68,00–93,00 p.p.

****Schlosshotel Freisitz Roith A-4810 Gmunden Traunsteinstraße 87 Tel. +43/(0)7612/64905 ∙ Fax DW -17 info@freisitzroith.at www.freisitzroith.at

****Seehotel Schwan A-4810 Gmunden PARTNER Rathausplatz 8 Tel. +43/(0)7612/63391-0 Fax 63391-8 noestlingerschwan@direkt.at www.seehotel-schwan.at

Das Gourmetschlösschen am Traunsee!

Komfortables Hotel am Ufer des Traunsees, im Herzen der Altstadt, mit Panoramablick.

dZ ü/F suite ü/F eZ ü/F

€ 75,00–115,00 p.p. p. € 115,00–160,00 p.p. p. € 70,00–96,00 p.p.

>w>F\HLÁz

Hotelscheck

dZ ü/F /F € 60,00 p.p. p. dZ hp € 80,00 p.p. p. dZ Vp € 87,00 p.p. eZ-Zuschlag € 15,00

w>Fz


n Am Gemünde der Trau

G m u n d en

Gmunden entdecKen stadtführungen von mai bis oktober: jeden dienstag um 10.00 uhr treffpunkt: vor dem rathaus

ein ABstecher in die umGeBunG Die Ferienregion Traunsee im Salzkammergut: Gmunden, Altmünster, Traunkirchen und Ebensee – vier Ferienorte und eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Rundum abwechslungsreich für die unterschiedlichsten Urlaubsträume. Kultur, Brauchtum, Sport, Reiten, Wandern, Biken, Tennis, Golf, Fischen, Segeln, Surfen und Fitness. Gastfreundschaft und Urlaubsgenuss für die ganze Familie.

VerAnstALtunGstipp Österreichischer Töpfermarkt 27. bis 29. August 2010 Jedes Jahr im August wird die Keramikstadt Gmunden am Traunsee zu einem Mekka der Tonkunst und verwandelt den Rathausplatz und die Esplanade zu einer Bühne europäischer Töpfer-Elite. Begleitend zum Markt wird auch der zeitgenössischen Keramikkunst Raum gegeben.

***Hotel-Gasthof Hois’n Wirt A-4810 Gmunden Traunsteinstraße 277 Tel. +43/(0)7612/77333 Fax 77333-95 reception@hoisnwirt.at www.hoisnwirt.at

***Keramikhotel Goldener Brunnen A-4810 Gmunden ∙ Traungasse 10 Tel. +43/(0)7612/64431-0 Fax 64431-55 office@goldenerbrunnen.at www.goldenerbrunnen.at

Direkt am Ostufer, der Sonnenseite, am Traunsee gelegen.

Das Haus aus 1545 liegt zentral und ruhig im Stadtkern. Anzahl der Zimmer: 29

dZ ü/F /F € 49,00–70,00 p.p. p. hp-Zuschlag € 16,00 Vp-Zuschlag € 25,00

dZ ü/F eZ-Zuschlag

w>FIHz

€ 50,00–70,00 p.p. p. € 15,00

Geschichte und Keramik im K-Hof 2000 m2 Ausstellungsfläche – 14 Schauräume über 1000 Exponate- präsentiert auf 3 Stockwerksebenen mit Lift erreichbar Wechselnde Sonderausstellungen zu den Museumsschwerpunkten Keramik-Geologie-Geschichte Öffnungszeiten ab 1.1. 2009 Mittwoch – Sonntag: 10.00-17.00 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung Jeden 1. Mittwoch im Monat von 10.00-21.00 Uhr geöffnet In den Sommermonaten Juni, Juli, August Dienstag bis Sonntag von 10.00-17.00 Uhr

4810 Gmunden, Kammerhofgasse 8, Tel. 07612/794-420, 423 Fax: 07612/794-429 museum@gmunden.ooe.gv.at

w>F\IHJ ∫ KLeine historische städte

17


Kage pacK KHS Special-p »Eindrucksvoll barock«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hlw hotel oder wa ffet • Täglich Frühstücksbu aus im Rahmen • 1 x Tiroler Bauernschm in einem nüs eines 3-gängigen me ll ha dt sta Alt Gasthof der Hasegg • 1 x Eintritt in die Burg « nze »erlebnis mü Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ub ihren Kurzurla

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusverband region hall-Wattens A-6060 hall in tirol · Wallpachgasse 5 tel. +43/(0)5223/45544-0 Fax +43/(0)5223/45544-20 office@regionhall.at · www.regionhall.at

Am Fuße des Bettelwurfes liegt hall in tirol mit seinen verwinkelten, engen Gassen und seinen eindrucksvollen barocken und gotischen Bürgerhäusern. der obere stadtplatz – schauplatz unzähliger Veranstaltungen – gehört wohl zu den schönsten plätzen im mitteleuropäischen raum. hall und Kultur – eine untrennbare symbiose, verbunden mit einer wundervollen alten Architektur und deren Verschmelzung mit neuen, frischen inhalten. ein spaziergang zwischen zwei Welten. Zwischen Vergangenheit und Zukunft.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Bereits Anfang des 13. Jh. wird im Halltal Steinsalz abgebaut. Eine kleine Befestigungsanlage zum Schutze der Salzpfannen am Inn dürfte sich im Laufe des 13. Jh. zu einer größeren Siedlung entwickelt haben. 1303 verleiht Erzherzog Otto von Kärnten-Tirol Hall das Stadtrecht. Die Stadt Hall gewinnt fortan durch ihre drei Achsen »Salzabbau – Innschifffahrt – Handel« zunehmend an wirtschaftlicher Bedeutung. 1477 beginnt man in Hall mit der Ausprägung der ersten Münze. Das damalige Münzsystem macht Hall zur wichtigsten Prägestätte seiner Zeit. Heute befinden sich in Hall über 300 gotische und barocke Altstadthäuser, sieben Kirchen und Klöster sowie unzählige barocke und gotische Denkmäler.

Adventmarkt 26. November bis 24. Dezember Im Herzen der Altstadt mit Glühwein, Kiachl, Kunsthandwerk und besinnlichem Rahmenprogramm. Das zauberhafte Ambiente begleitet stimmungsvoll in die schönste Zeit des Jahres. www.hall-in-tirol.at, www.regionhall.at

18 KLeine historische städte

KuLtur, die sich sehen Lässt Das Rathaus, die ehemalige Stadtburg wird, unter Graf Heinrich von Görz-Tirol auch Königshaus genannt. Nach dem großen Stadtbrand 1447 wird das Gebäude nach kurzer Zeit wieder aufgebaut. Besonders sehenswert: Der Rathaussaal und dessen Gebälk aus dem Jahre 1451.

Die Burg Hasegg, Münze Hall & der Münzerturm – seit 2008 ist der Europaraum in der Münze Hall Heimstätte des »Europatalers« – der größten Silbermünze der Welt!

Die Pfarrkirche St. Nikolaus, deren Grundstein 1281 gelegt wird. Eine wesentliche Erweiterung der Kirche erfolgt im Jahre 1430. Der gotische Turm wird nach dem Erdbeben von 1670 durch einen barocken ersetzt. Üppige barocke Fresken von Adam Mölk schmücken das Innere der Kirche. Besonderheit: Die »Waldaufkapelle« mit einer großen Reliquiensammlung und die »Waldaufmutter«, eine von Michael Pacher gearbeitete Schnitzfigur.

Das Bergbaumuseum mit einer originalgetreuen Nachbildung des 1967 stillgelegten Bergwerkes im Halltal. Stollen, Schächte, Bohrmaschinen (in Betrieb) sowie eine Rutschbahn vermitteln das Gefühl, selbst »unter Tage« zu sein.

Burg Hasegg, Münze Hall & Münzerturm Erstmalige Erwähnung im Jahre 1306. Die Burganlage wurde zum Schutz der Sudanlage, des Schiffsverkehrs und des Flussüberganges über den Inn erbaut. Sitz der Münzstätte von Hall. Der Haller Taler genoss Weltruhm! 1809 wurde die Münzstätte geschlossen und erst 1975 wieder reaktiviert. Seit 2003 wird das Museum modernisiert. Möglichkeit der eigenhändigen Münzprägung. Seit 2008 ist der Europaraum in der Münze Hall Heimstätte des »Europatalers« – der größten Silbermünze der Welt!


Unter den Gipfeln des Karwendels

hALL in tiroL

hALL in tiroL entdecKen stadtführungen ganzjährig: jeden Freitag und samstag um 10.00 uhr treffpunkt: tourismusbüro, Wallpachgasse 5

ein ABstecher in die umGeBunG ermöglicht ausgedehnte Bergwanderungen zwischen Karwendel und Tuxer Voralpen. Schifahren auf dem Glungezer ist besonders bei Tourengehern beliebt. Kulturelle Highlights, wie die weltbekannten Swarovski Kristallwelten, die Münze Hall oder die zahlreichen Kultur-Events und Festivals lassen ganz besonders Kulturfans schwärmen. Aber auch Sportinteressierte kommen in Hall-Wattens absolut auf ihre Rechnung, denn sportliche Höhepunkte, wie der BoulderWeltcup, der Paragleit- und DrachenfliegerWeltcup bei den Alpen Open, die Porsche Karwendel-Trophy oder der Haller Turmlauf sind hier zu Hause.

VerAnstALtunGstipp Turmlauf 26. September 486 Meter, 590 Stufen über eine jahrhundertealte Holzwendeltreppe und eine Stahlwendeltreppe – dieser einzigartige Turmlauf auf gleich zwei Türme hat es in sich! Zu erlaufen gilt es den Münzerturm, das Wahrzeichen der Stadt Hall und den gegenüberliegenden Medienturm.

Themenführung »DER HENKER VON HALL«

Weitere interessante Themenführungen

Hall im Jahre 1662: Henker Othmar Krieger, ehemals Scharfrichter zu Hall, erzählt von seinem Berufsalltag, berichtet von Gehenkten und Geköpften, von Gefolterten, Ehebrechern und anderem Gesindel. Begleitet wir er dabei von Musikanten, die mit ihm die einzelnen Stätten seines Richtens besuchen. Diese »dramatische Stadtführung« durch Hall in der Art eines Straßentheaters dauert etwa eine Stunde und vermittelt diesen interessanten Teil Haller Stadtgeschichte auf besonders unterhaltsame und kurzweilige Art. Der Besucher wird eigentlich eher nebenbei mit zahlreichen historischen Fakten und Daten versorgt. Die persönlichen Berufserinnerungen des – eigentlich verfemten – Scharfrichters zeigen Justiz – aber auch Alltagsleben der Stadt Hall in Tirol vor mehr als 300 Jahren.

• ÄRZTE, BADER & APOTHEKER – das Gesundheitswesen in Hall über die Jahrhunderte • KULTUR IST UNSERE NATUR – Kunsthandwerk in Hall in Tirol • DER BUND FÜRS LEBEN – außergewöhnliche »Hochzeiter« in Hall • GELD REGIERT DIE WELT – Salz, Silber und der erste Taler der Welt • DER BALL ROLLT – animative Kinderführung • DIE WALLFAHRT IN DER REGION HALL-WATTENS – damals und heute – am Beispiel von Absam und Hall Nähere Informationen und Anmeldungen: Tel. +43/(0)5223/45544-0, office@regionhall.at, www.regionhall.at

KLeine historische städte 19


Kage pacK KHS Special-p »Gut geschmaust ist halb genossen«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu maus im • 1 x deftiger Rittersch Bierbrauerei der ant aur est ssr schlo rg schloss starkenbe der Fasnacht und • 1 x Eintritt in das Haus m im Ballhaus seu mu 1 x eintritt in das Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ihren Kurzurlaub

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusverband imst-Gurgltal A-6460 imst · Johannesplatz 4 tel. +43/(0)5412/6910-0 · Fax +43/(0)5412/6910-8 info@imst.at · www.imst.at

***Hotel Auderer A-6460 Imst ∙ Brennbichl 82 Tel. +43/(0)5412/66885 ∙ Fax 66885-5 hotel@auderer.at ∙ www.auderer.at

Als stadt der Brunnen steht die kleine stadt im tiroler oberland dem Lebensquell Wasser in besonderer Weise nah’. Aus 14 Brunnen im zentralen stadtgebiet sprudelt frisches Quellwasser »fertig« für den erfrischenden Genuss. und mehr noch, das imster Quellwasser erzählt Kulturgeschichte, lädt ein, traditionelles Brauchtum zu erkunden und der sympathischen Bevölkerung mit ihrem sonnigen Gemüt zu begegnen. imst zählt heute zu den lebendigsten Bezirksstädten tirols, weiß moderne und tradition zu verbinden – gotische und barocke Kirchen oder historische Bürgerhäuser prägen das stadtbild genauso wie cafés und pubs oder die gepflegte Gastronomie.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Imst ist seit der Bronzezeit Siedlungsgebiet und wird 763 erstmals urkundlich als »oppidum humiste« erwähnt, was soviel wie »Ansiedlung mit hervorsprudelnder Quelle« heißt. Lange in bayrischem Besitz, erwirbt 1266 Meinhard von Tirol das Stück Land und verleiht Imst 1282 das Marktrecht. Im 15./16. Jhdt. erlebt die Stadt ihre wirtschaftliche Blüte durch Bergbau, Handel und Vogelzucht, was im »Vogelhändler« von Carl Zeller verewigt wird. Eine große Krise und der Brand von 1822 lassen Imst erst nach der Stadterhebung 1898 wieder zu Kräften kommen. Wirtschaftlicher Aufschwung und beginnender Tourismus prägen das Erscheinungsbild der Stadt von heute.

Hotelscheck

PARTNER

***Hotel in Imst-Brennbichl. Bahnhof, Autobahnanschluss und Inntalradweg in der Nähe. 2,5 km bis ins Zentrum. Alle Zimmer mit Dusche oder Bad/WC, Sat-TV, Safe, Tel. und Balkon. Eine herzhafte Tiroler Küche lassen den Urlaub zum Erlebnis werden. Die Saunalandschaft mit Dampfbad und eine schöne Sonnenterrasse runden das Angebot ab. Anzahl der Zimmer: 37

w>F\HLz 20 KLeine historische städte

dZ ü/F dZ hp

ab € 38,00 p.p. p. ab € 48,00 p.p.

KuLtur, die sich sehen Lässt Die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt stammt aus dem 15. Jhdt. Besonders erwähnenswert sind ihre Fresken an den Außenwänden und ihr Kirchturm, der mit 84,5 Metern der höchste Tirols ist. Im Haus der Fasnacht erfahren Sie mehr über das traditionelle Imster Schemenlaufen.

Das Museum im Ballhaus dokumentiert die Geschichte von Imst.

Die Rosengartenschlucht/Blaue Grotte präsentiert sich als wildromantische Klamm im Zentrum der Stadt.

Das SOS-Kinderdorf, das 1. Kinderdorf der Welt, wurde 1949 von Hermann Gmeiner gegründet. Der Skulpturenpark Salvesen begeistert mit einzigartigen Skulpturen von heimischen und internationalen Künstlern.

Der Alpine Coaster garantiert als längste Alpen-Achterbahn der Welt für Super-Spaß!

Die Biererlebniswelt auf Schloss Starkenberg mit Bierschwimmbad lüftet die Geheimnisse des Biermythos.

Die Knappenwelt Gurgltal erzählt vom Leben und der Arbeit der mittelalterlichen Bergknappen.

***Hotel Gurgltaler Hof Fam. Happacher ∙ A-6464 Tarrenz ∙ Rotanger 1 Tel. +43/(0)5412/66048 ∙ Fax 66048-6 info@gurgltaler-hof.com ∙ www.gurgltaler-hof.com Unser Haus befindet sich in Tarrenz im Gurgltal zwischen dem Fernpass und Imst. Es liegt etwas oberhalb des Ortes auf einem kleinem Plateau mit einem herrlichen Rundblick durch das Gurgltal.In weniger als einer Stunde erreicht man von uns aus Deutschland, Italien und die Schweiz sowie alle Alpentäler des Tiroler Oberlandes. Anzahl der Zimmer: 24

w>F\IH hLJÁ∫0 z

dZ ü/F dZ hp

€ 40,00 p.p. p. € 47,00 p.p.


Oppidum humiste – Wasser s a d t is ge in D er ll a g n Der Urspru

imst

Tha les von Milet

imst entdecKen

»Am Weg zu frischem Quellwasser« in der Brunnenstadt imst mit Wasserverkostung. Wöchentlicher rundgang entlang der historischen Brunnen ab 16.00 uhr.

ein ABstecher in die umGeBunG Nur ein kurzer Spaziergang vom Stadtzentrum führt in eines der wertvollsten Biotope Tirols: die Rosengartenschlucht. Auf 1,5 km gräbt sich der Schinderbach von der Blauen Grotte durch die Felsrücken der Imster Mittelgebirgsterrassen bis zur Johanneskirche. Ob Wandern, Raften, Canyoning, Klettern, Bergsteigen, Ski fahren oder Mountainbiken, Geselliges und viel Kulturelles, das alles ist in der gesamten Region zu finden. Theater, klassische und Open-Air-Konzerte, Erntedank- und Schaferfeste sorgen für ständige Abwechslung oder angenehme Ruhe.

VerAnstALtunGstipp TschirgArt Jazzfestival Imst 2010 Mai 2010 Alljährlich vereint das Jazzfestival Imst etablierte Künstler und Newcomer. Drei Tage Musikgenuss mit internationalen Musikgrößen.

****Hotel Belmont A-6460 Imst ∙ Teilwiesen 10 Tel. +43/(0)5412/68944 Fax 68944-70 office@hotel-belmont.at www.hotel-belmont.at Schönes 4*-Hotel am Sonnenplateau von Imst. Anzahl der Zimmer: 60 dZ ü/F dZ hp eZ-Zuschlag

€ 55,00–95,00 p.p. p € 70,00–110,00 p.p. p. € 10,00

wFIHh6J 7z

**Hotel Alpenblick Familie Tripp A-6460 Imst ∙ Gunglgrün 8 Tel. +43/(0)5412/66517 Fax 66059-48 hotel@alpenblick-imst.at www.alpenblick-imst.at

**Gasthaus Venetrast A-6492 Imsterberg ∙ Ried 6 Tel. +43/(0)5412/64108 Fax 64108-50 info@venetrast.at www.venetrast.at

Anzahl der Zimmer: 42

Familiär, bodenständig und herzlich. Ein kleines Zuhause in Tirol. Anzahl der Zimmer: 10

dZ ü/F dZ hp dZ Vp

dZ ü/F dZ hp eZ-Zuschlag

ab € 30,00 p.p. p. ab € 39,00 p.p. p. auf Anfrage

w>F\Hz

€ 30,00–35,00 p. p p. € 39,00–44,00 p.p. p. € 7,00

>F\Hz

Erleben Sie echtes Tiroler Brauchtum an den schönsten Tagen des Herbstes • 4 Übernachtungen • Fahrt mit dem Alpine Coaster (inkl. Lift) • Haus der Fasnacht und Museum im Ballhaus • Biermythos mit Biererlebniswelt • Eintritt in die Knappenwelt • Gutschein für ein Lammgericht (in 4 ausgesuchten Restaurants der Region) im Wert von € 20,– Hotel **** mit HP Hotel/Gasthof *** mit HP Hotel/Gasthof ** mit HP Privat DU/WC mit ÜF

ab € 330,– ab € 226,– ab € 206,– ab € 142,–

KLeine historische städte 21


Kage pacK KHS Special-p »Wild romantisch«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hlw hotel oder wa ffet • Täglich Frühstücksbu den heimischen • 1 x Wildspezialität aus es 3-gängigen ein Wäldern im rahmen in Judenburg aus tsh Wir em menüs in ein Zweirad- und • 1 x Eintritt in das Puch um Vierradmuse Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ub ihren Kurzurla

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusinformation Judenburg A-8750 Judenburg · Burggasse 3 tel. +43/(0)3572/47 127 · Fax +43/(0)3572/47 127 - 4 info@judenburg.com · www.judenburg.com

Als wichtigste handelsstation zwischen Venedig und Wien hat es die einstige Kaufmannssiedlung verstanden, sich jenen mediterranen charme zu erhalten, der aus den alten tagen venezianischer händler stammt. hier treffen tradition und Zeitgeist harmonisch aufeinander, hier wird auch der Volkskultur viel raum gewährt – am Bauernmarkt, beim VolksmusikFrühschoppen in urigen Gaststätten oder beim murtaler Bauernherbstfest. die mischung aus künstlerischen Aktivitäten, Festen, marktleben und einer gemütlichen Beislszene machen die heutige Bezirksstadt einzigartig lebens- und liebenswert.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Vorgeschichtliche Funde, wie der berühmte Strettweger Kultwagen (600 v. Chr.), sind Zeugen uralten Siedlungs- und Kulturbodens. Zu Beginn des 12. Jhdts. entwickelt sich »mercatus judenpurch« zur ältesten steirischen Kaufmannssiedlung und wird 1224 zur Stadt erhoben. Kaufmannssiedlung und Burgbezirk (Ritterstadt) wachsen im 13./14. Jhdt. zusammen und werden von einer Stadtmauer umschlossen. Das heutige Wahrzeichen der Stadt ist der viergeschoßige, 75 m hohe Stadtturm. Im 14./15. Jhdt. besitzt Judenburg wichtige Privilegien, wie z. B. das Stapelrecht oder das Recht für die Prägung des Judenburger Guldens, der ersten Goldwährung Österreichs. Als »Hauptstadt von Obersteier« erfährt Judenburg seine Hochblüte.

KuLtur, die sich sehen Lässt Der 500 Jahre alte Stadtturm ist mit 75,66 m der höchste freistehende Glockenturm Österreichs und bietet in 42 m Höhe eine Aussichtsgalerie mit Rundum-Blick über das ganze Aichfeld. In luftiger Höhe befindet sich hier auch das modernste Planetarium Europas – bequem zu erreichen mittels gläsernem Panoramalift oder sportlich über 256 Stufen.

Die Stadtpfarrkirche ist eine barocke Wandpfeilerkirche mit Seitenkapellen und abwechslungsreichen Stuckarbeiten. Eine kunstgeschichtliche Kostbarkeit ist die um 1420 entstandene lebensgroße Kalksteinfigur der »Judenburger Madonna«.

Das Jesuitenkloster und die Jesuitenkirche im Stadtzentrum, gegründet 1364, besitzen eine großzügig angelegte barocke Vierflügelanlage und eine gotische Hallenkirche. Das Puch Museum ist eine Erlebniswelt für die ganze Familie und lässt die Meilensteine der Fahrzeugentwicklung hautnah erleben. Das Körblerhaus ist ein Bürgerhaus mit Rundbogenportal und reizvollem Innenhof.

Die St.-Magdalena-Kirche ist mit ihren Fresken und Glasmalereien von größter künstlerischer Bedeutung.

Das Stadtmuseum Judenburg zeigt umfangreiche Sammlungen zur Geschichte und Kunstgeschichte der Stadt.

****Hotel-Restaurant Schloss Gabelhofen A-8753 Fohnsdorf ∙ Schlossgasse 54 Tel. +43/(0)3573/5555-0 ∙ Fax 5555-6 hotel-schloss@gabelhofen.at ∙ www.gabelhofen.at

***Hotel Zum Sternengucker A-8750 Judenburg ∙ Kaserngasse 22 Tel. +43/(0)3572/87355 ∙ Fax 87355-88 judenburg@jufa.at ∙ www.jufa.at

Im Herzen der Obersteiermark, inmitten des Aichfeldes, liegt das Hotel Schloss Gabelhofen mit seinem unvergleichlichen Ambiente, das in Fragen des Komforts und der Gästebetreuung keine Wünsche offen lässt. Es ist der ideale Ort für Seminare, geschäftliche Anlässe, Hochzeiten und Feierlichkeiten aller Art sowie für ein erlesenes Candlelight-Dinner und romantische Aufenthalte. Anzahl der Zimmer: 57

Das Hotel »Zum Sternengucker« im ehemaligen Jesuitenkloster verfügt über 10 Betten. Die geräumigen Zimmer sind nach der GoetheFarblehre gestaltet und verfügen über DU/WC und TV. Die klassisch klare Linie der Ausstattung harmoniert mit dem historischen Ambiente des Gebäudes. Mit einem Teleskop kann man nicht nur den Stern »Judenburg« beobachten, sondern auch sein persönliches Sternbild am Firmament finden.

w>F\HLJ 7 22 KLeine historische städte

dZ ü/F dZ hp

ab € 82,00 p.p. p. ab € 105,00 p.p.

w> Hh L ∫

dZ ü/F dZ hp dZ Vp

€ 36,00 p.p. p. € 45,30 p.p. p. € 54,60 p.p.


arme h C em ch is n ia ez n ve n o V ten und steirischen Kaufleu

J u d en B u r G

JudenBurG entdecKen stadtführungen von Juni bis september: jeden Freitag um 10.00 uhr treffpunkt: Kassa sternenturm

ein ABstecher in die umGeBunG führt zu sehenswerten Ausflugszielen von Murau bis Knittelfeld. In der Rachau befindet sich der höchste Wipfelwanderweg Europas mit 700 Stufen, 29 Türmen und drei Aussichtsplattformen über den Seetaler und Seckauer Alpen. In der Edelsteinschleiferei Krampl in Weißkirchen wartet der weltweit größte Edelsteinbrunnen. Das barocke Schloss Farrach in Zeltweg bietet neben kulinarischen Genüssen zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen an. Entspannung pur garantiert die Therme Aqualux in Fohnsdorf, und kleine Gäste werden sich im Märchenwald St. Georgen ganz besonders wohl fühlen.

VerAnstALtunGstipp Judenburger Stadtfest & Festival der Kleinen Historischen Städte 25. bis 26. Juni 2010

Die ganze Stadt feiert bei freiem Eintritt ein großes, 3-tägiges Fest: Stadtfestkonzert der Stadtkapelle, regionale und nationale Musikgruppen auf 8 Bühnen, Ritterfest, Vergnügungspark, buntes Kinderprogramm und Frühschoppen am Sonntag. Kulturfestival Judenburger Sommer August, www.judenburg.at/judenburgersommer

Hotelscheck

***Stadtheuriger Lindbaum 8750 Judenburg ∙ Herrengasse 7 Tel. +43/(0)3572/82129 ∙ Fax 82129-4 jdbg.judenburg@aon.at

***Gasthof Weißes Rössl A-8750 Judenburg ∙ Murgasse 1 Tel. +43/(0)3572/82221 ∙ Fax 82221 weisses-roessel@aon.at ∙ www.weisses-roessel.at

Ein Heuriger in der Steiermark? Ja, mitten im Aichfeld in der Obersteiermark gibt’s das! Ein uriger Familienbetrieb mit neu renovierten Komfortzimmern im Zentrum von Judenburg. Beste steirische Schmankerl und erlesene Weine. Täglich Mittagsmenü, ideale Räumlichkeit für Feiern aller Art, Nichtraucherstüberl für bis zu 30 Personen. Anzahl der Zimmer: 3 DZ

Im Gasthof »Weißes Rössl« erwartet Sie eine gutbürgerliche Küche, eine gemütliche und freundliche Atmosphäre und auch unsere neu renovierten Doppelzimmer. Die Zimmer sind alle mit DU/WC, Sat-TV, Föhn, Safe und Minibar ausgestattet. Im Sommer können sich unsere Gäste im ruhigen, gemütlichen Sitzgarten erholen. Für Radfahrer besteht natürlich die Möglichkeit, ihre Räder sicher unterzustellen. Anzahl der Zimmer: 3

>FI

dZ ü/F dZ hp Vp

ab € 30,00 p.p. p. ab € 35,00–€ 38,00 p.p. p. auf Anfrage

>FH

dZ ü/F dZ hp Vp

PARTNER

ab € 28,00 p.p. p. ab € 35,00– € 38,00 p.p. p. auf Anfrage

KLeine historische städte 23


Kage pacK KHS Special-p d »Stilvoll beschaulich un originell natürlich«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu eller mit vielen • 1 x »Tiroler-Tappas«-T ginell im traditiroler schmankerln ori Löchl« serviert r che tionsgasthof »Aura noramabahn • 1 x Auffahrt mit der Pa zur Festung hn -Ba Kaiser-maximilian imatmuseums he des h suc Kufstein, Be und der heldenorgel Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur n Kurzurlaub en hre ihr

schon ab

€ 112,–

sie auf seite 3 te informationen finden

detaillier

Ferienland Kufstein A-6330 Kufstein · unterer stadtplatz 8 tel. +43/(0)5372/62207 · Fax +43/(0)5372/61455 info@kufstein.com · www.kufstein.com

Auf beiden seiten des inns gelegen, am Fuße des Kaisergebirges, befindet sich tirols zweitgrößte stadt – auf 500 metern meereshöhe und nur wenige Kilometer vom bayrischen Alpenvorland entfernt. die gewaltige Festungsanlage lässt erahnen, welch wichtige position Kufstein schon im mittelalter eingenommen hat. Jahrhundertealte Kultur und beeindruckende natur vereinen sich zwischen stilvollen Bürgerhäusern und beschaulichen Bauernhäusern der umgebung zu gewachsener, lebendiger tradition. heute zählt Kufstein zum kulturellen und wirtschaftlichen mittelpunkt des inntales.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert 788 als Caofstein erstmals im Güterverzeichnis des Bischofs Arn von Salzburg erwähnt. Um 1257 wird Kufstein als Markt bezeichnet und 1393 durch Herzog Stefan III. von Bayern zur Stadt mit schützender Mauer erhoben. Relikte der Stadtmauer sind die »Wasserbastei« und der »Wasserturm«. Die Festung hält meist zahlreichen Angriffen erfolgreich stand. Lediglich Kaiser Maximilian I. kann 1504 die vom Bayern Hans von Pienzenau verteidigte Burg erobern. Auch Andreas Hofer, der legendäre Tiroler Freiheitskämpfer, hat keine Chance, die bayrischen Besetzer zu vertreiben.

***Hotel-Gasthof Goldener Löwe Familie Wieser ∙ A-6330 Kufstein ∙ Oberer Stadtplatz 14 Tel. +43/(0)5372/62181 ∙ Fax 62181-8 goldener.loewe@kufnet.at ∙ www.goldener-loewe.at Der »Goldene Löwe« liegt im Herzen der Stadt Kufstein am Fuße der Festung. Die 38 Zimmer sind sehr komfortabel ausgestattet – mit Dusche/WC oder Bad/WC, Telefon, Radio, Sat-TV, Haarföhn und teilweise Minibar. Unser Hotel bietet ebenfalls: Frühstücksbuffet, Menüwahl bei Halbpension, Personenlift, Tiefgaragenplätze. Gemütliches Restaurant mit gutbürgerlicher Küche und Tiroler Spezialitäten sowie mit erlesenen Weinen.

w>FIz

dZ ü/F /F € 40,00–44,50 p.p. p. eZ-Zuschlag Z-Zuschlag € 6,50 hp-Zuschlag € 13,50 p.p. Zuschl. Weihn./silvester € 5,00

24 KLeine historische städte

KuLtur, die sich sehen Lässt Die Festung Kufstein – das Wahrzeichen der Stadt – beeindruckt mit der größten Freiorgel der Welt, der Heldenorgel und mit dem Festungs- und Heimatmuseum. Ein gläserner Lift führt vom Stadtzentrum auf die Festung. Die Römerhofgasse mitten in der Altstadt lädt ein zur Muße. Weinhäuser, Auracher Löchl und Batzenhäusl oder das Denkmal von Karl Ganzer, dem Komponisten des Kufsteiner Liedes, lassen die Zeit stillstehen.

Die Tiroler Glashütte – in Betrieb seit 1756 – ist für seine einzigartigen Riedel Glas-Kollektionen bekannt. Vor Ort zu besichtigen ist die Schauglasbläserei und das Museum.

Das Nähmaschinenmuseum wurde dem Erfinder der Nähmaschine, J. Madersperger (17861850), gewidmet. Die 1. Tiroler Innschifffahrt fährt von Kuf Kuf-stein aus den Inn abwärts, entlang des Kaisergebirges. Der Fohlenhof Ebbs ist das größte Haflingergestüt der Welt – mit Kutschenmuseum! Der Raritätenzoo Ebbs zeigt eine einzigartige und exotische Tierwelt mit Streichelzoo und Berberaffen im Freigehege.

Der Wildpark Wildbichl gewährt seinen Besuchern Einblick in die heimische Tierwelt. Die Tierfütterung und ein Pflanzenlehrpfad begeistern Groß und Klein.

****Hotel Andreas Hofer Sappl GmbH & Co. KG A-6330 Kufstein ∙ Georg-Pirmoser-Str. 8 Tel. +43/(0)5372/6980 ∙ Fax 6980-90 info@andreas-hofer.com ∙ www.andreas-hofer.com Das behagliche 4-Sterne-Stadthotel Andreas Hofer im Herzen der Festungsstadt Kufstein mit ganzjähriger zuvorkommender Betreuung. Erstklassiges Restaurant, ruhige, wohnliche Zimmer, ein reichhaltiges Frühstücksbuffet, 4-Gang-Wahlmenü mit Salatbuffet in unserem Kaminrestaurant, gemütlicher Tiroler Stube und netter Gastgarten.

w> F \ I H∫ z

dZ ü/F € 45,00–65,00 p.p. p. hp-Zuschlag -Zuschlag € 16,00 p.p. p. eZ-Zuschlag € 15,00


Auf den Spuren lebendiger Traditionen

KuFstein

KuFstein entdecKen stadtführungen ganzjährig: jeden Freitag um 10.00 uhr oder jederzeit nach Vereinbarung

ein ABstecher in die umGeBunG Die romantische Alpen- und Seenlandschaft rund um Kufstein lädt förmlich dazu ein, die nähere Umgebung zu erforschen. Radtouren am Innradweg durchs Tiroler Unterland und ins bayrische Nachbarland bieten sich geradezu an. Im Ferienland Kufstein befinden sich sieben Badeseen. Leichte Wanderungen für die ganze Familie finden sich genauso wie schwierige Klettertouren – und das alles im herrlichen Naturschutzgebiet des Zahmen und Wilden Kaisers.

VerAnstALtunGstipp

OperettenSommer 2010 »Wiener Blut« 30. und 31. Juli 06., 07., 08., 12., 13. und 14. August Schauplatz des OperettenSommers ist die Festung Kufstein. Mit seiner wetterfesten Überdachung bietet die Josefsburg den einzigartigen Rahmen für ein trockenes und akustisches Klangerlebnis. KUltura 2010: Preise und weitere Infos zu unseren Topevents finden Sie unter www.kufstein.com

**** ****Altstadtgenusshotel & Weinhaus Auracher Löchl A-6330 Kufstein ∙ Altstadtgasse 2–5 Tel. +43/(0)5372/62138 ∙ Fax 62138-51 perle@tirolaustria.at www.tirolaustria.at

***Gasthof-Hotel Tiroler Hof A-6330 Kufstein ∙ Am Rain 16 Tel. +43/(0)5372/62331 ∙ Fax 62331 info@tirolerhof-kufstein.at ∙ www.tirolerhof-kufstein.at

Wer in Kufstein war, aber nicht im Auracher Löchl … der war nie da! Seit 1409 eingebettet zwischen Inn und Festung, ruhig gelegen, fantastische Küche. dZ ü/F hp-Zuschlag

€ 49,00–63,00 p.p. p € 18,00 p. p.

w>F\H0

Hotelscheck

PARTNER

Der familiär geführte Gasthof mit seinen 11 neu renovierten Themenzimmern mit Wireless-LAN-Anschluss liegt in ruhiger Lage beim Aufstieg ins berühmte Kaisertal. Der Wirt steht als passionierter Küchenchef höchstpersönlich hinterm Herd. Im sonnigen Gastgarten mit Blick auf den Pendling und die Thierbergkapelle genießen Sie Original Tiroler Küche und Weine von besten Winzern.

> F I H∫

eZ ü/F € 43,00–49,00 p.p. p. dZ ü/F € 38,00–44,00 p.p. p. hp-Zuschlag € 14,00 p.p.

KLeine historische städte 25


Kage pacK KHS Special-p d »Wenn der Berg ruft un die Seele baumelt«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu en im Rahmen • 1 x Tiroler Schlipfkrapf in einem eines 3-gängigen menüs Gasthof in Lienz m • 1 x Eintritt in das Museu schloss Bruck Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ihren Kurzurlaub

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusinformation Lienzer dolomiten A-9900 Lienz/osttirol · europaplatz 1 tel. +43/(0)50/212 400 · Fax +43/(0)50/212 400-2 lienz@osttirol.com · www.Lienzerdolomiten.info

****Romantikhotel Traube A-9900 Lienz ∙ Hauptplatz 14 Tel. +43/(0)4852/64444 ∙ Fax 64184 info@hoteltraube.at ∙ www.hoteltraube.at

und dennoch. dem ruf der Berge vermag sich der Besucher kaum zu entziehen. Zu gegenwärtig sind der nationalpark hohe tauern und die beeindruckenden Gipfel der dolomiten. in wenigen minuten steht man am Fuße der Berge, kann sie erwandern, erklettern und zum teil sogar erfahren. das Gefühl auf einem der unzähligen dreitausender – überwältigend. Am sicheren seil des Klettersteiges in einer schroffen Felswand – unbeschreiblich. Grüne Wiesen und ein kühles Bier im schutz einer hütte – unvergesslich. Zurück vom Berg genießt man italienische Lebensart und südliches Flair bei cappuccino unter palmen!

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Seit der Bronzezeit wird auf dem Talboden zwischen den Flüssen Drau und Isel rege Siedlungstätigkeit vermerkt. Ausgrabungen der römischen Stadt Aguntum stammen aus der Epoche um 50–450 n. Chr. Im 11./12. Jahrhundert wird die ursprüngliche Ansiedlung durch die Grafen von Görz erweitert. Unter ihrer Bautätigkeit entstehen Schloss Bruck und das Karmeliterkloster. Literarisch verewigt sich der Lienzer Burggraf Heinrich mit seinen Gedichten in der »Großen Manessischen Liederhandschrift«, malerisch die Künstler Albin Egger-Lienz und Franz von Defregger. Die Liebburg aus dem 17. Jahrhundert prägt das Stadtbild von Lienz.

Hotelscheck

PARTNER

KuLtur, die sich sehen Lässt Das Schloss Bruck als ehemalige Trutzburg der Görzer Grafen, Museum mit Galerie berühmter Künstler wie Albin Egger-Lienz, Rittersaal und spätgotische Schlosskapelle. Jährlich wechselnde Sonderausstellungen. Öffnungszeiten 2010: 22. Mai – 24. Oktober

Die Liebburg ist ein von den WolkensteinRodeneggs auf dem heutigen Hauptplatz errichteter Repräsentativbau. Das Dominikanerinnenkloster – im Volksmund »Klösterle« – besteht seit 1220 und gehört zum ältesten Baubestand der Stadt.

Die Stadtpfarrkirche St. Andrä mit dem Bezirkskriegerdenkmal, als älteste Kirche der Stadt mit der Grabplatte des letzten Görzer Grafen Leonhard. Ursprünglich ein romanischer Bau wurde die Kirche im 15. Jhdt. von den Görzer Grafen in eine dreischiffige gotische Basilika umgebaut.

Tirols ältester bemalter Bildstock in der Kärntner Straße beim »Siechenhaus«. Das Franziskanerkloster und die Franziskanerkirche aus dem 15. Jhdt. Zeigt ein Kirchenschiff mit einheitlichem gotischen Gepräge. Aguntum – die einzige Römerstadt auf Tiroler Boden entwickelt sich im 1. und 2. Jhdt. n. Chr. zur blühenden Handels- und Gewerbestadt. Heute erwartet den Besucher ein archäologischer Park mit dem Museum Aguntum Stadt und ein Ausgrabungsfeld von ca. 20.000 m2.

****Ferienhotel Moarhof A-9900 Lienz ∙ Moarfeldweg 18 Tel. +43/(0)4852/67567 ∙ Fax 67567-50 info@hotel-moarhof.at ∙ www.hotel-moarhof.at

Hotelscheck

PARTNER

Mitten in die entzückende Altstadt von Lienz eingebettet liegt das Romantikhotel Traube. Die gemütlichen Zimmer bieten Ihnen schon beim Aufwachen eine unvergessliche Wohlfühlatmosphäre. Lassen Sie am Abend nach Ihren Wander,- Radoder Kulturausflügen Ihren Urlaubstag noch einmal Revue passieren und entspannen Sie so richtig im Panoramahallenbad im 6. Stock mit 180° Rundumblick. Anzahl der Zimmer: 55

Beliebtes Komforthotel mitten im Grünen am Stadtrand von Lienz, beheiztes Freibad, geführte Wanderungen und Radtouren. Wohlfühlzimmer und Appartements mit Kabelmodem-Anschluss, neue Saunaerlebniswelt »Alpinarium«, Gourmet-Haubenmenüs, exzellentes Weinangebot, Grillpartys am Pool mit Livemusik, spezielle Arrangements für Golfer und die es noch werden möchten. Anzahl der Zimmer: 55

w>F\H 6LJÁ∫z

w>F\H LJÁ0 z

26 KLeine historische städte

dZ ü/F dZ hp

€ 68,00–102,00 p.p. p € 84,00–118,00 p.p.

dZ ü/F eZ ü/F hp-Zuschlag

ab € 52,00 p.p. p ab € 54,00 p.p. p € 10,00 p. p.


LienZ

Ein bisschen Italien zwischen Drau und Isel LienZ entdecKen stadtführungen von Juni bis oktober: jeden montag und jeden Freitag um 10.00 uhr

ein ABstecher in die umGeBunG Frühling, Sommer, Herbst oder Winter – Lienz und Umgebung sind das Eldorado für Natursport in jeder Form. Familienfreundliche Radwanderwege entlang der Flüsse, anspruchsvolle Mountainbiketouren zu alpinen Berghütten, endlos lange Wanderwege in den Dolomiten oder im Nationalpark, der malerisch gelegene Tristacher See am Fuße des Rauchkofels, Panoramaseilbahn und Sessellifte bis auf 2.300 m, Pferdekutschenfahrt, Osttirol Card für 23 Freizeitanlagen, Ski fahren, Langlauf, Rodeln, Sportmöglichkeiten ohne Ende stehen zur Wahl.

VerAnstALtunGstipp 19. Internationales Straßentheaterfestival im Stadtzentrum von Lienz 27. bis 31. Juli 2010 Die Dolomitenstadt verändert ihr Gesicht – es herrscht die dem Festival eigentümliche Atmosphäre, und Straßenkünstler aus aller Welt hauchen den Plätzen und Straßen von Lienz neues Leben ein ... www.olala.at

****Hotel Ansitz Haidenhof Michael Kreissl ∙ A-9900 Lienz Grafendorferstraße 12 Tel. +43/(0)4852/62440 Fax 62440-6 info@haidenhof.at www.haidenhof.at

***Hotel Gasthof Gribelehof Familie Nothdurfter A-9900 Lienz ∙ Schlossberg 10 Tel. +43/(0)4852/62191 Fax 70030 gribelehof@aon.at www. gribelehof.com

***Gasthof-Pension Falken Familie Falkner ∙ A-9900 Lienz Falkenweg 1 Tel. +43/(0)4852/71022 Fax 71022-7 gasthof.falken@aon.at www.gasthof-falken.at

***Gasthof Tirolerhof Familie Hans-Peter Sander A-9991 Dölsach bei Lienz Dölsach 8 Tel. +43/(0)4852/64111 Fax 64141 tirolerhof_doelsach@hotmail.com www.tirolerhof.or.at

Anzahl der Zimmer: 29

Anzahl der Zimmer: 16

Anzahl der Zimmer: 17

Anzahl der Zimmer: 6

dZ ü/F dZ hp

dZ ü/F dZ hp

dZ ü/F dZ hp

dZ ü/F dZ hp

ab € 47,00 p.p. p. ab € 59,00 p.p.

w>F\HLJ Á

ab € 42,00 p.p. p. ab € 52,00 p.p.

>F\HLz

ab € 36,00 p.p. p. ab € 46,00 p.p.

>F\Hz

ab € 45,00 p.p. p. ab € 65,00 p.p.

>F\H∫z KLeine historische städte 27


Kage pacK KHS Special-p »Wo die Holzknechte zu Hause sind«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu + hollersaft auf der • 1 x Holzknechtnock’n adt Bürgerbergalm in radst Millenniumspfad • 1 x Broschüre über den die Geschichte, – 1000 schritte durch stadtmauer die um spaziergang rund useum im tm • 1 x Eintritt in das Heima schloss Lerchen Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur n Kurzurlaub en hre ihr

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusverband radstadt A-5550 radstadt tel. +43/(0)6452/7472 · Fax +43/(0)6452/6702 info@radstadt.com · www.radstadt.com

seelenbaumler und erholungssuchende sind hier inmitten der radstädter tauern bestens aufgehoben. Auf der sonnenterrasse des ennstales empfängt die mittelalterliche stadt ihre Gäste und lädt ein, die zahlreichen spuren der Geschichte zwischen alten stadtmauern, Kirchen, Gruften und Klöstern zu entdecken. Gewachsene Kultur und traditionen werden von den radstädtern ebenso gepflegt wie ihre Gastlichkeit. und so kann es durchaus vorkommen, dass sich der eine oder andere Gast mitten im Knödel- und beim Gardefest wiederfindet oder sich klassischen oder modernen hörgenüssen hingibt.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert 1074 wird »Rastat« erstmals urkundlich erwähnt. 1289 erhält Radstadt unter Erzbischof Rudolf von Hohenegg das Stadtrecht aufgrund seiner strategisch wichtigen Lage an der alten Römerstraße von Aquileia über die Radstädter Tauern nach Juvavum (Stadt Salzburg). Im tiefsten Mittelalter entwickelt sich Radstadt zu einer blühenden Handelsstadt. Während der Bauernkriege hält der Ort unter Michl Gaismair (1525/26) der Belagerung von 5.000 Bauern stand und wird 1527 mit dem Großen Freiheitsbrief von Erzbischof Matthäus Lang ausgezeichnet. Nach zahlreichen Besetzungen österreichischer, bayrischer und französischer Truppen kommt die Stadt 1861 zum österreichischen Kronland Salzburg.

KuLtur, die sich sehen Lässt Die Stadtpfarrkirche aus der spätromanischen Epoche. Der Schusterturm, eine spätgotische Lichtsäule im Friedhof der Stadtpfarrkirche. Die Kapuzinerkirche mit Gruft präsentiert einen barocken Hochaltar.

Die Stadtbefestigung aus dem 13. Jhdt. mit Wehranlagen und drei Wehrtürmen (1527 bis 1535).

Der Hexen-, Teich- und Kapuzinerturm sind Zeugen alten Wehrbaus. Heute ist darin das Heimatmuseum untergebracht. Scheikstiege, Metzgerloch, Baderstiege, Sparkassenpassage, Stöcklloch, Friedhof – sechs Durchgänge führen vom Ortskern zur Stadtmauer.

Der Millenniumspfad führt in einem Spaziergang mit 1.000 Schritten durch die Geschichte und rund um die Stadtmauer. Das Schloss Lerchen wird 1298 erstmals urkundlich erwähnt und bereits 1779 renoviert. Das Heimatmuseum.

Die Loretokirche aus dem Barock wird nur für spezielle Anlässe geöffnet.

Hotelscheck

***Gesundheits- und Vitalhotel Post A-5550 Radstadt ∙ Stadtplatz 8–9 Tel. +43/(0)6452/4306 ∙ Fax 4306-15 office@posthotel-radstadt.at ∙ www.posthotel-radstadt.at

***Gasthof-Hotel Stegerbräu A-5550 Radstadt ∙ Schernbergstraße 14 Tel. +43/(0)6452/4313 ∙ Fax 4313-44 info@stegerbraeu.at ∙ www.stegerbraeu.at

Traditionsreiches, familiär geführtes Hotel-Restaurant, direkt am Stadtplatz von Radstadt. Zimmerkategorien Standard/Superior/ DeLuxe, großzügig gestaltete Sauna- und Wellnesslandschaft, Therapieanwendungen im angrenzenden Therapiezentrum Dr. Walter möglich, Seminarraum, Tiefgaragenplätze (gegen Bezahlung). Anzahl der Zimmer: 25

Braugasthof mitten in Radstadt! Die sechshundertjährige Tradition des Hauses, das gediegene Ambiente und die familiäre Note ergeben eine überaus einladende Atmosphäre. Für Ausflüge, Wanderungern und Bergtouren ist Radstadt ein idealer Ausgangspunkt. Anzahl der Zimmer: 37

w>F\I HLJÁ7öz 28 KLeine historische städte

dZ ü/F dZ hp eZ-Zuschlag

€ 38,00–68,00 p.p. p € 48,00–78,00 p. p p. € 8,00

w>FHLz

dZ ü/F dZ hp

PARTNER

€ 30,00–33,00 p.p. p auf Anfrage


Alte Stadt im Gebirge

r adstadt

radstadt entdecKen

stadtführungen von Mitte Juni bis Mitte september: jeden Montag um 17.00 Uhr

ein abstecher in die UMgebUng Umgeben von zackigen Felsketten, wanderbaren Zweitausendern und üppigen Almwiesen bietet das sonnige Ferienparadies eine Fülle von Ausflugszielen: Liechtensteinklamm, Dachsteingletscher, Eisriesenwelt, Jägersee, Salzburg oder Großglockner. Wer den knapp 1.800 m hohen »Roßbrand« zu Fuß oder mit dem Auto »erklimmt«, wird mit einer Fernsicht auf über 150 Alpengipfel belohnt. Ob Radfahren, Reiten, Schwimmen, Golf, Tennis oder Wandern, Radstadt hat für jeden ein passendes Angebot. Im Winter erwarten den Gast 850 km traumhafte Skiabfahrten und 270 modernste Liftanlagen in der Region »Ski Amadé«.

VeranstaltUngstiPP

24. Paul-Hofhaimer-Tage Festival für Alte Musik und Neue Töne 28. Mai bis 5. Juni Das Festival bringt mit außergewöhnlichen Veranstaltungsorten Leben in die »Alte Stadt im Gebirge«. Info: www.daszentrum.at

Der Ennsradweg 250 km langer Radweg von Radstadt (idealer Ausgangspunkt – Schnellzugstation) bis an die Donau. Geheimtipp unter Österreichs großen Radwegen. Attraktive Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke, Einkehr in urigen Gaststätten. ***Pension Sonnhof Familie Weber ∙ A-5550 Radstadt ∙ Münzgrubweg 7 Tel. +43/(0)6452/5472 ∙ Fax 5472 weber@pensionsonnhof.at ∙ www.aussichtsreiche.at Natürliche Ferien genießen und wie ein König hinausblicken über das historische Städtchen, das können Sie in unseren 3 familienfreundlichen Häusern, wo wir uns persönlich um Sie bemühen. Entspannung und Erholung finden Sie auf der Sonnenterrasse, im Wintergarten und im gemütlichen Bierstüberl, wo so mancher Gast nur allzu gern die Zeit übersah. Anzahl der Zimmer: 12

>HLÁ7z

dZ Ü/F dZ hP

€ 23,00–28,00 p. p P. € 30,00–35,00 p. P.

Ennsradweg-Package 6 Übernachtungen mit Halbpension in guten ***Gasthöfen incl. Gepäckstransfer Tagesetappen von 45 bis 75 km Preis pro Person

€ 375,–

Kostenlose Prospektanforderung bzw. Buchung bei: Tourismusverband Radstadt Telefon: +43/(0)6452/7472 www.ennsradweg.at

Kleine historische städte 29


Kage pacK KHS Special-p »Von Störchen und edlen Weinen«

einem ***Hotel • 2 Übernachtungen in *hotel *** oder wahlweise im ffet • Täglich Frühstücksbu und Weindegus• 1 x deftige Brettljause chank tation in einer Buschens gang • 1 x geführter Stadtrund useum dtm • 1 x Eintritt in das Sta Kremayrhaus Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ub rla ihren Kurzu

schon ab

€ 112,–

sie auf seite 3 te informationen finden

detaillier

tourismusverband der Freistadt rust A-7071 rust · rathaus · conradplatz 1 tel. +43/(0)2685/502 · Fax +43/(0)2685/502-10 info@rust.at · www.rust.at

****Seehotel Rust A-7071 Rust ∙ Am Seekanal 2–4 Tel. +43/(0)2685/381 ∙ Fax 381-419 reservierung@seehotelrust.at www.seehotelrust.at Im Land der Sonne. Mitten in Rust und direkt am Neusiedlersee. Anzahl der Zimmer: 110 dZ ü/F dZ hp dZ Vp

ab € 78,00 p. p p. ab € 83,00 p. p p. ab € 98,00 p. p.

w>F\Hh 6LJÁ7z 30 KLeine historische städte

Wenn ein storch den schornstein eines hauses bezieht – so besagt es die Legende – ist diesem Glück gewiss. meister Adebar ist in der »stadt der störche und des edlen Weines« aus dem malerischen ensemble liebevoll gepflegter Bürgerhäuser und bunt gefärbelter Barock- und renaissancefassaden ganz und gar nicht mehr wegzudenken. umgeben vom ruster hügelland auf der einen und vom neusiedler see auf der anderen seite scheint in der kleinsten statuarstadt österreichs die Bedeutung von Zeit längst verloren gegangen zu sein.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Aus dem Jahr 1317 stammt die erste urkundliche Erwähnung als Ceel. Es ist das ungarische Wort für Rüster und bedeutet Ulme. 1385 wird Rust unter seinem heutigen Namen erwähnt. Als die Ruster von Königin Maria von Ungarn 1524 das Recht erhalten, ein gekröntes »R« in ihre Fässer zu brennen, werden der Stadt enorme Zollvorteile gesichert. Noch heute wird dieses »R« als Korkbrand verwendet. Rust erkauft sich 1681 das Freistadtrecht und besiegelt die Reichsunmittelbarkeit. Die Türken müssen »unverrichteter Dinge« wieder abziehen. Rust bleibt der kleinste Verwaltungsbezirk Österreichs und ist seit 2001 UNESCO Weltkulturerbe.

KuLtur, die sich sehen Lässt Die malerische Altstadt steht seit 1954 unter dem Schutz der Haager Convention und ist seit 1975, neben Salzburg und Krems, eine der drei österreichischen Modellstädte der Denkmalpflege des Europarates. Seit 2001 zählt Rust gemeinsam mit der Region Fertö – Neusiedler See zu den Welterbestätten der UNESCO. Die Fischerkirche aus dem 12. bis 16. Jhdt. ist eine turmlose Wehrkirche mit den ältesten Fresken des Burgenlandes.

Das Alte Stadttor und die Stadtmauer wurden 1512 ursprünglich aus Holz erbaut. Von den Türken zerstört und 1612 aus Stein wieder erbaut. Die Stadtmauer umgibt noch heute beinahe die gesamte Altstadt. Der Pulverturm war einst ein in der Stadtmauer integrierter Beobachtungsturm.

Der Seehof ist eine Gebäudegruppe aus mehreren barocken Privathäusern. Als Veranstaltungs- und Kommunikationszentrum ist er heute auch der Sitz der Weinakademie Österreichs. Das Kremayrhaus beherbergt das Stadtmuseum mit Kunstgegenständen, Antiquitäten und wechselnden Ausstellungen.

Nordic-Walking-Panoramapark

Fischerkirche

Rust und seine Nachbarortschaften Oggau und Mörbisch haben 2006 den Nordic-WalkingPanoramapark Neusiedlersee gegründet. 50 km Wegenetz, 15 beschilderte Touren – zum Teil in hügeligem Gelände – erfüllen den Traum jedes Nordic Walkers. Egal ob sportliche Walker und Läufer oder gemütliche Wanderer; die Streckenführung durch Weinberge und Haiden, stets mit Blick auf den Neusiedler See, bietet für alle Abwechslung. Kostenloses Kartenmaterial, Kurse für Einsteiger und Fortgeschrittene, N-W-Treffs und ein Stockverleih ergänzen das Angebot.

Beinahe versteckt liegt die kleine einstige Wehrkirche zwischen den barocken Gebäuden des historischen Zentrums und beeindruckt durch ihre mittelalterlichen Gemäuer mit Elementen fast aller Baustile und den mittelalterlichen Fresken. Der klassische Konzertzyklus »Konzerte in der Fischerkirche« findet von Juni bis September jedes Jahr in der Kirche statt, die nicht nur passendes Ambiente, sondern auch dank der einfachen aber höchst wirksamen »Akustikanlage« – in den Wölbungen der Strebepfeiler eingemauerte Tontöpfen – einmaliges Hörerlebnis bietet.


r ust

nen Von Störchen, edlen Wei »R« und einem königlichen rust entdecKen stadtführungen von April bis oktober: jeden dienstag, donnerstag und sonntag um 11.00 uhr

ein ABstecher in die umGeBunG 500 ha Weingärten an einem der wärmsten Punkte Europas stellen nicht nur optimale Bedingungen für die Ruster Trilogie (trockene Weißweine, gehaltvolle Rotweine und edelsüße Weine), sondern auch ein ideales Wander- und Radtourengebiet dar. Zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten nach Eisenstadt, zum Schloss Halbturn, zur Burg Forchtenstein, zum Römersteinbruch oder dem Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel, eine Erholungsund Bildungsoase, bereichern das Angebot.

VerAnstALtunGstipp Sound of the City 12. Juni 2010 1 Stadt – 1 Ticket – 4 Ruster Bürgerhäuser – 4 Konzerte – unzählige Weinköstlichkeiten.

Foto: ORF/Winzerkönig

Ein imposantes Bürgerhaus inmitten der Ruster Altstadt. Es beherbergt die Kunstsammlung von Rudolf Kremayr und zeitgeschichtliche Raritäten der Freistadt Rust. Der Innenhof und der »Schatzkeller« bieten die perfekte Kulisse für diverse Veranstaltungen, wie Ausstellungen, Feste ... Kontakt: +43/(0)676/84160623 stadtmuseum-rust@aon.at

Harald Krassnitzer ist »Der Winzerkönig« In der gleichnamigen Familienserie verkörpert der österreichische Publikumsliebling den Ruster Neowinzer Thomas Stickler, der mit allen Mitteln um den Erhalt des Familienbetriebes kämpft. Bisher wurden drei Staffeln der ORFProduktion »Der Winzerkönig« gedreht. Die dritte Staffel mit 13 neuen Folgen ist 2010 im ORF zu sehen.

+43(0)/676/366 93 63

KLeine historische städte

31


Kage pacK KHS Special-p »Gediegen feiern«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hlw hotel oder wa ffet • Täglich Frühstücksbu ler im Rahmen • 1 x Innviertler Knödeltel menüs und end eines 3-gängigen Ab u in einem Brä ger din ein Glas schär schärdinger Wirtshaus dinger • 1 x Eintritt in das Schär um use tm heima nitmuseum • 1 x Eintritt in das Gra ssgalerie hlo • 1 x Eintritt in die Sc Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur n Kurzurlaub en hre ihr

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusverband schärding rad- & Gästeservicecenter »Alte innbrücke« A-4780 schärding · innbruckstraße 29 tel. +43/(0)7712/4300-0 · Fax +43/(0)7712/4320 info.schaerding@oberoesterreich.at www.schaerding.at

****Stadthotel Schärding A-4780 Schärding ∙ Kirchengasse 19 Tel. +43/(0)7712/36130 ∙ Fax 36130-4 info@stadthotel-schaerding.at www.stadthotel-schaerding.at Exklusive Ausstattung und modernster Komfort erwarten Sie in den historischen Mauern des wertvollsten gotischen Bauwerks der Stadt. Anzahl der Zimmer: 17 und 4 Appartements dZ ü/F Appartement eZ-Zuschlag

ab € 45,00 p.p. p ab € 57,00 p.p. p € 12,00

w>Hh 32 KLeine historische städte

salz, holz, erze, Wein, seide, Glas, Getreide, tuchwaren und Vieh – die Zünfte der stadt am inn prägen seit jeher das stadtbild. Alte tore, barocke Giebel, stille Winkel und Gässchen, dazu der mächtig breite inn, Wiesen, Felder und die waldgrünen hügel des sauwalds. schärding zieht Besucher in seinen Bann. Berühmte maler und schriftsteller konnten sich dem Flair genauso wenig entziehen wie neuankömmlinge. die Barockstadt zeigt sich lebendig und lädt ein zu genießen am Wochenmarkt, Bauernmarkt, Flohmarkt, beim shopping, in straßencafés neben jahrhundertealten Brauwirtshäusern, bei melange mit Gugelhupf oder Landbier zu Leberkäs mit Kaisersemmel.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert 804 wird »Scardigna« erstmals urkundlich erwähnt. Im 9./10. Jhdt. entwickelt sich Schärding zum Mittelpunkt der Grafschaft VornbachNeuburg. 1160 folgen die Grafen von Andechs und 1248 die bayrischen Wittelsbacher. Zur wirtschaftlichen Bedeutung als Handelsstadt am Inn tritt früh die politische. Die bayrischen Herzöge, vor allem Ludwig der Gebartete (im 15. Jhdt.), bauen Schärding zu einer starken Festung aus. Verheerende Brände (1724 und 1779) und die Franzosenbesetzung (1809) fügen der Stadt großen Schaden zu. Nach den napoleonischen Kriegen 1816 wird das Innviertel letztendlich wieder österreichisch.

Hotelscheck

PARTNER ****Hotel Scheurecker – Schärdinger Hof A-4780 Schärding ∙ Innbruckstraße 6 Tel. +43/(0)7712/4404-0 ∙ Fax 4408 info@schaerdingerhof.at www.schaerdingerhof.at

Einen Hauch von Nostalgie genießen und unbeschwerte Urlaubstage verbringen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem traditionsreichen Hotel. Anzahl der Zimmer: 30 dZ ü/F dZ hp eZ-Zuschlag

€ 36,00–40,00 p.p. p € 53,00 p.p. p € 11,00

w>IHh∫

KuLtur, die sich sehen Lässt Der Obere Stadtplatz mit Silberzeile beeindruckt durch seine Bürgerhäuser mit Barock Barockfassaden in den spätmittelalterlichen Zunftfarben der Stadt. So war z.B. der Bäcker blau, der Metzger rot, Gastwirte gelb und grün. Das Linzer Tor als Doppeltor mit Wehrgang integriert den ehemaligen Oberen Stadtturm, der vom Türmer bewohnt wurde.

Das Wassertor, Wassertor früher Inntor oder Zollturm genannt, zeigt ein Fresko, das an die Beschießung der Stadt im Spanischen Erbfolgekrieg 1703 erinnert. Zahlreiche Hochwassermarken berichten von den Überschwemmungskatastrophen. Das Schlosstor war früher die Wohnung des herzoglichen Burghüters. Heute findet man hier das Stadtmuseum. Die Alte Innbrücke mit Pfeilern aus dem Jahr 1310.

Der Schlosspark mit Burgbrunnen – ehemaliger Burghof. Nach verheerenden Bränden wurde das Schloss fast völlig zerstört – seit 1895 Parkanlage mit einem 26 m tiefen, aus Granit gemeißelten Brunnen. Der Barockgarten Orangerie – an der alten Stadtmauer wurde 1884 von Georg Wieninger ein Gewächshaus mit Gärtnerwohnung liebevoll errichtet, 2004 revitalisiert, beherbergt es heute ein Restaurant – inmitten einer herrlichen Parkanlage.

***Stiegenwirt – Hotel & Restaurant A-4780 Schärding ∙ Schlossgasse 2–6 Tel. +43/(0)7712/3070 ∙ Fax 3070-84 hotel.stiege@aon.at www.stiegenwirt-schaerding.at

Hotelscheck

PARTNER

Willkommen in unserem familiär geführten Hotel mit neu renovierten Zimmern in trendigem Design. Hier genießen Sie die Innviertler Schmankerlküche und den Ausblick auf die barocke Silberzeile. Räder & Motorräder willkommen! Anzahl der Zimmer: 26 dZ ü/F hp-Zuschlag

€ 36,00–43,00 p.p. p € 12,00/tag

w>F\IHhLJ z


schärdinG

Stadt der Zünfte schärdinG entdecKen stadtführungen von April bis oktober: jeden 1. Freitag, jeden 1. montag, ontag, jeden 2. und 3. samstag im monat

ein ABstecher in die umGeBunG eröffnet reizvolle Ausflugsziele: eine Schifffahrt durch das wildromantische Untere Inntal, Wanderungen durch das Europareservat Unterer Inn oder einfach nur die Seele baumeln lassen in den Schärdinger Kneipp-Kuranstalten. Die umliegenden Thermen Bad Füssing, Bad Birnbach, Bad Griesbach oder die Therme Geinberg spenden Wohlbefinden und Erholung. Golfen, Reiten oder Angeln begeistern sportambitionierte Besucher. Der längste Baumkronenweg der Welt in Kopfing ermöglicht selbst Übernachtungen in einem der 6 Baumhäuser in 10 m Höhe.

VerAnstALtunGstipp Schärdinger Festwochen Anfang Juni bis Mitte August Klassische Konzerte sowie ein Jazz-Brunch im Orangeriepark, Ausstellungen in der Schlossgalerie, Lesungen, Mal- und Schmuckfertigungskurse und das Highlight der »Langen Nacht der Musik«. Silvestergala 31. Dezember im Kubinsaal Schärding.

***Kneipp- & Gesundheitszentrum der Barmherzigen Brüder A-4780 Schärding ∙ Kurhausstraße 6 Tel. +43/(0)7712/3221-0 ∙ Fax 3221-400 kurhaus@bbschaerd.at www.kurhaus-schaerding.at Harmonie aus einem Guss. Kneipp, Ayurveda, TCM. Anzahl der Zimmer: 85 dZ ü/F dZ hp dZ Vp

ab € 46,50 p.p. p ab € 59,00 p.p. p ab € 64,00 p.p.

w>Hh6LJ Á7ö0

***Hotel Biedermeier-Hof A-4780 Schärding ∙ Passauer Straße 8 Tel. +43/(0)7712/3064 ∙ Fax 4464-0 biedermeier-hof@aon.at www.biedermeierhof.at

Hotelscheck

PARTNER

***Landhotel St. Florian A-4782 St. Florian ∙ Unterer Stadtplatz 14 Tel. +43/(0)7712/29492 ∙ Fax 29492-7 office@landhotel-stflorian.at www.landhotel-stflorian.at

Die gute Adresse in Schärding. Bekanntes Haus für gute Küche und komfortable Zimmer in zeitgemäßem Ambiente. Unser Hotel liegt in ruhiger, dennoch zentraler Altstadtlage. Abgeschlossener Parkhof. Anzahl der Zimmer: 30

Die lange Tradition und ein sorgfältig abgestimmtes Konzept bestimmen eine rundum gediegene und familiäre Atmosphäre. Anzahl der Zimmer: 18

dZ ü/F dZ hp eZ-Zuschlag

dZ ü/F hp-Zuschlag -Zuschlag eZ-Zuschlag

€ 36,00–42,00 p.p. p € 48,00–54,00 p.p. p € 12,00/tag

>F\IHhÁ7z

€ 35,00–45,00 p.p. p € 12,00 p.p. p € 3,00–6,00

w>F\IHLÁ7z KLeine historische städte 33


Kage pacK KHS Special-p »Kärnten pur«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hlw hotel oder wa ffet • Täglich Frühstücksbu Kasnudeln im • 1 x original Kärntner n menüs rahmen eines 3-gängige m für • 1 x Eintritt in das Museu Volkskultur ittelaltermuseum • 1 x eintritt in das Frühm carantana Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ihren Kurzurlaub

traditionen und südländische Gelassenheit – spittal ist längst zur Kulturstadt avanciert und lädt ein, das Gegensätzliche zu erkunden. ein spaziergang durch die Altstadt lässt an jeder ecke geschichtsträchtige spuren entdecken. renaissancebauten wie das schloss porcia vermitteln den prunk der Vergangenheit. der hausberg der spittaler, das Goldeck, sowie der idyllisch gelegene millstätter see versprechen erlebnis und entspannung pur. und auch was die Geselligkeit betrifft, ist spittal einzigartig. spitzenrestaurants neben bodenständiger, traditioneller Küche laden zum kulinarischen Genießen ein, unzählige cafés und Lokale der innenstadt zum Verweilen.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert

Mit dem Bau eines Hospitals im 12. Jahrhundert – eines Spittls – durch die Ortenburger an einem der wichtigsten Handelswege der Römerzeit schon ab wird der Grundstein für eine aufblühende Stadt 3 seite auf sie n finde detaillierte informationen gelegt. 1524 erwirbt Gabriel von Salamanca die Grafschaft Ortenburg mit allen Besitztümern und lässt ab 1533 das berühmteste RenaissanceSchloss nördlich der Alpen – Schloss Porcia – erbauen. Viele Adelige hielten sich oft in Spittal auf. Wie die Fürsten von Porcia, die von 1662 bis 1918 in dem nach ihnen benannten Schloss tourismusbüro spittal regieren und residieren. Heute befindet sich das A-9800 spittal an der drau · Burgplatz 1 tel. +43/(0)4762/5650-220 · Fax +43/(0)4762/3237 Schloss im Besitz der Stadt Spittal und wird für kulturelle Veranstaltungen genutzt. tourismusbuero@spittal-drau.at

€ 112,–

KuLtur, die sich sehen Lässt Die Stadtpfarrkirche »Maria Verkündigung« – 1307 erbaut, ist Grabstätte zahlreicher Ortenburger.

Das Petzlbräu mit seiner spätbarock-josephinischen Fassade diente als Brauhaus der Fürsten von Porcia.

Das Spittl, ehemaliges Hospiz im Stil eines Renaissancepalastes, ist heute Sitz der Fachhochschule.

Das Schüttpacher Stadthaus, ein charakteristisches Renaissance-Bürgerhaus mit Arkadenhof. Das Khevenhüller-Stadtschloss ist ein dreigeschoßiger Renaissancebau mit Arkaden. Heute befindet sich hier das Rathaus.

Das Schloss Porcia – einzigartiges Renaissancekunstwerk. Im Schloss ist das Museum für Volkskultur untergebracht.

Das Museum für Volkskultur mit dem »Kärnten-Panorama« präsentiert ein hochauflösendes, begehbares Luftbild von Kärnten und einen atemberaubenden 3-D-Flug über Kärnten. Österreichs größte Modelleisenbahnanlage im 1. Stock des City-Centers (November bis April geschlossen).

www.spittal-drau.at

***Gasthof Brückenwirt Familie Rieger-Wakonig-Jury A-9800 Spittal An Der Wirtschaftsbrücke 2 Tel. +43/(0)4762/2772 ∙ Fax 2772

**Haus Hübner Frühstückspension & Ferienwohnungen A-9800 Spittal ∙ Schillerstraße 20 Tel. +43/(0)4762/2112 ∙ Fax 35259 huebner.spittal@aon.at

Unser Familienbetrieb hält auf Tradition. Die Kärntner Küche von unserer Tante ist überall bekannt. Anzahl der Zimmer: 19

Im Zentrum von Spittal, direkt am Schlosspark, sehr ruhig gelegene Frühstückspension mit Ferienwohnungen. Anzahl der Zimmer: 16

dZ ü/F dZ hp dZ Vp

dZ ü/F dZ FW eZ-Zuschlag

€ 30,00–32,00 p.p. p € 40,00–42,00 p.p. p € 45,00–47,00 p.p.

>F\Hz 34 KLeine historische städte

>H

€ 29,00–45,00 p.p. p € 39,00–75,00 p.p. p € 7,00

****Castello-CastleSchloss Rothenthurn A-9701 Schloss Rothenthurn Tel. +43/(0)4767/297 ∙ Fax 297 info@castello-rothenthurn.at www.castello-rothenthurn.at Die Eigentümer haben in dem Schloss mit viel Liebe und Gefühl Gästezimmer und Appartements eingerichtet. Den Gast erwartet Ruhe und Entspannung. Anzahl der Zimmer: 5

>IHz

dZ ü/F

ab € 42,00 p.p.


spit tAL

Stadt für alle Sinne spittAL entdecKen stadtführungen von Juni bis september: jeden dienstag um 10.00 uhr Für Gruppen jederzeit auf Voranmeldung.

ein ABstecher in die umGeBunG Der See in nächster Nähe, die Nockberge, das milde Klima, Naturschönheiten und Kunstschätze – hier verbindet sich Kulturgenuss und Wandervergnügen. Die Ruine Ortenburg, das spätantike Teurnia, das Frühmittelalter-Museum Carantana Molzbichl, der Millstätter-See-Uferweg und tolle Rad-Trips lassen alle sportlichen und weniger sportlichen Gäste auf ihre Rechnung kommen. Danach lädt die eine oder andere Most-Buschenschenke ein, den Tag bei einer zünftigen Speckjause und einem Stamperl »Selbstgebrannten« ausklingen zu lassen.

VerAnstALtunGstipp Komödienspiele Porcia 2010 Festival gegen die Langeweile 15. Juli bis 31. August Das Programm 2010 umfasst folgende Stücke: »Höllenangst« v. Johann N. Nestroy, »Die Liebesfessel« v. Georges Feydeau, »Ein besserer Herr« v. Walter Hasenclever, »Der Dieb, der nicht zu Schaden kam« v. Dario Fo sowie das Kinderstück »Kalif Storch«, zusätzliche Kurzstücke als Auftakt zum 50-Jahre-Jubiläum! Klassiker der Weltliteratur in toller Besetzung in einem der schönsten Renaissanceschlösser Österreichs.

***Haus Rosengarten A-9800 Spittal ∙ St.-Sigmund-Straße 33 Tel. +43/(0)4762/35706 ∙ Fax 35908 hauscarmi@aon.at www.tiscover.at/haus-rosengarten

***Hacienda Mexicana Familie Ramsbacher ∙ A-9800 Spittal ∙ Edlingerstraße 1 Tel. +43/(0)699/11883474 ∙ Fax +43/(0)4762/42837 info@hacienda-mexicana.at ∙ www.hacienda-mexicana.at

Lage: 1 km vom Ortszentrum in sonniger Lage. Ausstattung: modernster Komfort. Zimmer: Luxus-Appartements mit Superfrühstück. Anzahl der Zimmer: 11

Die Hacienda Mexicana umfasst 11 Zimmer mit Dusche/WC/TV, zusätzlich 1 Suite mit außergewöhnlich mexikanischem Flair und 2 Themenzimmer.

dZ ü/F

>Hz

Machen Sie Urlaub in »Mexico«!

Wir bieten ein umfangreiches Frühstücksbuffet, zusätzlich können Sie beim Frühstück kulinarisch jeden Tag in ein anderes Land »reisen«. Anzahl der Zimmer: 14

€ 45,00–65,00 p.p.

>F\H

dZ ü/F

ab € 28,00 p.p.

KLeine historische städte 35


Kage pacK KHS Special-p

kerln »Von köstlichen Schmanition« und romantischer Trad of/ einem ***Gasth • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu nü in einem • 1 x Bierschmankerlme of sth Ga llen one traditi m Arbeitswelt • 1 x Eintritt in das Museu MP3-Player • 1 x Rundgang mit dem Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ihren Kurzurlaub

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusverband steyr A-4402 steyr · stadtplatz 27 tel. +43/(0)7252/53229-0 Fax +43/(0)7252/53229-15 info@steyr.info · www.steyr.info

Hotelscheck

****Hotel & Restaurant PARTNER Minichmayr A-4400 Steyr ∙ Haratzmüllerstraße 1–3 Tel. +43/(0)7252/53410 ∙ Fax 48202 office@hotel-minichmayr.at www.hotel-minichmayr.at

Am Zusammenfluss von enns und steyr inmitten der österreichischen romantikstraße zwischen salzburg und Wien, liegt steyr, ein wahres Juwel alter städtebaukunst. unzählige historische Bauten, einer der schönsten stadtplätze europas, in dessen mitte das Wahrzeichen der stadt – das gotische Bummerlhaus zu finden ist, locken zahllose Besucher in die stadt. Lukullische Genüsse der oberösterreichischen Küche verführen zum Genießen, moderne Geschäfte und kleine Bauernmärkte laden zum Bummeln ein. steyr ist heute eine harmonische symbiose zwischen traditionsreicher Vergangenheit und pulsierender Gegenwart.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Um 980 erbauen die otakarischen Markgrafen der Steiermark das heutige Schloss Lamberg. Die Siedlung rund um das Schloss und die Stadtpfarrkirche wird 985 erstmals urkundlich erwähnt. Die Stadt gelangt 1186 in den Besitz der Babenberger. 1287 wird Steyr durch Herzog Albrecht I. das Stadtrecht und umfassende Handelsrechte verliehen. Eine wirtschaftliche Krise durch Stadtbrände und andere Veränderungen werden 1864 durch Josef Werndls Massenproduktion des Hinterladers, die Steyr zur »Waffenschmiede Europas« macht, beendet. Die Tradition der Eisenverarbeitung findet heute ihre Fortsetzung in der Fahrzeugentwicklung und -produktion.

Hotelscheck

KuLtur, die sich sehen Lässt Das Rathaus – eines der bedeutendsten Rokoko-Baudenkmäler Österreichs.

Das Bummerlhaus ist das Wahrzeichen der Stadt und besterhaltener gotischer Profanbau des Landes.

Schloss Lamberg wurde 980 erstmals als Styrapurch erwähnt, ist 1727 vollkommen abgebrannt und von den Grafen Lamberg als Barockschloss wieder aufgebaut worden. Das Stadtmuseum zeigt beeindruckende kunstund kulturgeschichtliche Sammlungen.

Das Museum Arbeitswelt als einzigartiges Industriemuseum und Veranstaltungszentrum im malerischen Wehrgraben.

Der Dunklhof stammt aus dem 15. Jahrhundert, sein Hof mit dem Arkadengang aus dem 16. Jahrhundert.

Im Wallfahrtsort Christkindl mit der Barockkirche Christkindl ist seit 1950 das Weihnachtspostamt zu finden, ebenso eine Krippenschau. Das 1. Österreichische Weihnachtsmuseum zeigt 18.200 Exemplare Christbaumschmuck aus der Zeit von 1800–1945.

Hotelscheck

PARTNER ****Landhotel Mader A-4400 Steyr ∙ Stadtplatz 36 Tel. +43/(0)7252/53358-0 ∙ Fax 53358-6 mader@mader.at ∙ www.mader.at

PARTNER ****Stadthotel Styria A-4400 Steyr ∙ Stadtplatz 40–42 Tel. +43/(0)7252/51551 ∙ Fax 51551-51 info@styriahotel.at ∙ www.styriahotel.at

Am schönsten Platz von Steyr gelegen mit einzigartigem Panoramablick auf den Zusammenfluss! Anzahl der Zimmer: 45

Unser 4-Sterne-Hotel liegt eingebettet im Herzen der historischen Altstadt. Moderner Komfort in Symbiose mit Architektur der Renaissance lässt Sie die einzigartige Atmosphäre erleben. Anzahl der Zimmer: 60

Unser 4-Sterne-Stadthotel Styria, ein historisches Bauwerk, befindet sich im Altstadtkern von Steyr. Es verfügt über Komfortzimmer, Empiresuite, VIP-Gästehaus, Hotelbar, gotischen Konferenzraum. Anzahl der Zimmer: 43

dZ ü/F /F € 59,00–88,00 p.p. p hp-Zuschlag € 20,00 p.p.

dZ ü/F ab € 55,00 p.p. p hp-Zuschlag € 19,00 p.p. eZ-Zuschlag € 18,00

dZ ü/F /F € 52,00–66,00 p.p. p hp-Zuschlag € 15,00 p.p.

eZ ü/F /F € 78,00–95,00 p.p. p We-specials ab € 99,00

w>F\IHhLJ Á∫z 36 KLeine historische städte

w>F\IHJ z

eZ ü/F /F € 68,00–87,00 p.p. p Vp-Zuschlag € 28,00 p.p.

w>F\IHh


st e Y r

adt 1000-jährige Romantikst steYr erKunden stadtführungen von April bis oktober: jeden samstag um 14.00 uhr nachtwächter-rundgang: jeden donnerstag und jeden samstag um 20.00 uhr (April bis september) bzw. um 18.00 uhr (oktober bis märz) segway-touren von April bis oktober: täglich

ein ABstecher in die umGeBunG Die wildromantische Umgebung Steyrs bietet Wanderern, Radlern oder Reitern einzigartige Ausflugsziele, wie Ennstal- und Steyrtalradweg. Die älteste Schmalspurbahn Europas, die Steyrtalbahn, bringt Ausflügler und ihre Drahtesel von Steyr in verträumte Landschaften. An heißen Sommertagen bietet sich eine Fahrt mit dem City-Jet-Boot auf der Enns bis zum Stausee nach Haidershofen oder eine Kanufahrt auf der Steyr an. Der Nationalpark Kalkalpen vor den Toren der Stadt beeindruckt mit einem »Hauch von Wildnis«.

VerAnstALtunGstipp Musikfestival Steyr 21. Juli bis 22. August 2010 Das Steyrer Sommerfestival präsentiert im 16. Jahr neben der Musical-Eigenproduktion »Edith Piaf« und einem Theaterstück für Kinder, die Mozartoper »Don Giovanni« als großes OpenAir-Spektakel im Steyrer Schlossgraben.

Hotelscheck

PARTNER ***Parkhotel Styria A-4400 Steyr ∙ Eisenstraße 18 Tel. +43/(0)7252/47831 ∙ Fax 47831-209 parkhotel.styria@liwest.at www.styriahotel.at

Inmitten einer Parkanlage. Ca. 15 Gehminuten zu Fuß vom Zentrum entfernt. Anzahl der Zimmer: 45 dZ ü/F /F € 52,75–66,75 p.p. p hp-Zuschlag € 13,00 p.p.

eZ ü/F /F € 67,75–83,75 p.p. p Vp-Zuschlag € 25,00 p.p.

w>F\Hh6LJ Á7z

Hotelscheck

****Hotel & Restaurant PARTNER Christkindlwirt A-4400 Steyr ∙ Christkindlweg 6 Tel. +43/(0)7252/52184 ∙ Fax 52346 office@christkindlwirt.at www.christkindlwirt.at

Hotelscheck

PARTNER ***Schwechaterhof A-4400 Steyr ∙ Leopold-Werndl-Straße 1 Tel. +43/(0)7252/53067 ∙ Fax 477054 schwechaterhof.steyr@aon.at www.schwechaterhof.at

Das neue 4-Sterne-Hotel Christkindlwirt ist umgeben von spürbarer Christkindler Romantik. 30 Wohlfühl-Zimmer, Suiten, Spa-Suite-De luxe. Anzahl der Zimmer: 30

Direkt neben der gotischen Stadtpfarrkirche finden Sie unseren familiär geführten Gasthof. Sieben gemütliche Zimmer zum Wohlfühlen im Steyrer Zentrum. Anzahl der Zimmer: 7

dZ ü/F /F € 51,75–95,75 p.p. p hp-Zuschlag € 18,00 p.p.

dZ ü/F /F € 39,00 p.p. p hp p à la carte hp/V

eZ ü/F /F € 68,75–120,75 p.p. p Vp-Zuschlag € 28,00 p.p.

w>F\HhLJ ∫0

eZ ü/F /F € 55,00 p.p. p

w>FHhz KLeine historische städte 37


einst von den römern »ovilava« genannt, ist die oberösterreichische stadt mit rund 60.000 einwohnern die größte im reigen der »Kleinen historischen städte«. seit über 2000 Jahren wird in Wels Lebenskultur hoch gehalten. Zwischen prachtvollen Bürgerhäusern und modernen Zweckbauten, romantischen Arkadenhöfen, in-Beisln und gediegenen restaurants pulsiert das Leben. Wels ist messestadt, Wels ist einkaufsstadt und wird weit über die regionalen Grenzen hinaus geschätzt. Lebhafte Fußgängerzonen, straßenmusiker und schanigärten sowie überaus gemütliche Lokale prägen das Bild einer sehr lebens- und liebenswerten stadt.

Kage pacK KHS Special-p »Lebenskultur in vollendeter Harmonie«

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu termenü im • 1 x deftiges Braumeis ls We in äu lbr Gerst gang mit • 1 x geführter Stadtrund r) aye -pl p3 (m de gui Audio useum Wels rgm Bu das • 1 x Eintritt in Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ub rla ihren Kurzu

schon ab

WAs uns die Geschichte üBerLieFert

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

tourismusverband Wels A-4600 Wels · Kaiser-Josef-platz 22 tel. +43/(0)7242/43495 · Fax +43/(0)7242/47904 office@tourism-wels.at · www.wels.at/tourismus online-Buchung: www.wels.at/onlinebuchung

Hotelscheck

PARTNER ****Hotel Greif A-4600 Wels Kaiser-Josef-Platz 50–51 Tel. +43/(0)7242/45361 Fax 44629 office@greif-hotel.at www.greif-hotel.at Stil, Ambiente & außergewöhnlich persönlicher Service. Anzahl der Zimmer: 78

eZ ü/F dZ ü/F hp-Zuschlag

ab € 59,00 p.p. p. ab € 41,50 p.p. p. € 15,00 p.p.

w>\H∫z 38 KLeine historische städte

Im Jahr 776 wird »castrum uueles« erstmals urkundlich erwähnt, 1215 vom Babenberger Leopold VI. zum Markt und 1222 zur Stadt Wels erhoben. Am 12. Januar 1519 verstirbt Kaiser Maximilian I. in der Welser Burg. Ende des 16. Jhdts., zu Beginn der Gegenreformation, verlassen vermögende Bürger die Stadt. Bauernkriege und der 30-jährige Krieg sind der Anlass für den wirtschaftlichen Niedergang. Im 18. Jhdt. wird die innere Stadt barockisiert. In der 1. Hälfte des 19. Jhdts. erfolgt der Bau der Pferdeeisenbahn und zahlreicher Industriebetriebe. 1964 wird der Stadt das Statut verliehen.

KuLtur, die sich sehen Lässt Das Rathaus mit seiner Barockfassade mit wunderschönen Fensterkörben. Der Ledererturm als letzter von vier Stadttürmen der mittelalterlichen Stadtmauer.

Das Minoritenkloster aus dem 13. Jhdt. zeigt bedeutende Fresken im Chor und Kreuzgang und ist auch das archäologische Museum der Stadt.

Das Haus der Salome Alt, ein Renaissancebau mit farbenfroher Bemalung und Scheinarchitektur.

Der Haas-Hof Haas-Hof, einer der schönsten Arkadenhöfe in Wels, aus dem 16. Jhdt. Die Burg Wels – Kaiser Maximilian I. starb hier 1519. Die Burg ist Kultur- und Ausstellungszentrum. Der Wasserturm wurde 1577 als Wasserbehälter für öffentliche Brunnen und Bürgerhäuser erbaut. Der Stadtplatz zählt heute in seiner architektonischen Geschlossenheit zu den schönsten Straßenplätzen Österreichs. Seine Häuser besitzen größtenteils reizvolle Barockfassaden aus dem 17. und 18. Jhdt.

****Hotel Maxlhaid A-4600 Wels ∙ Maxlheid 9 Tel. +43/(0)7242/46716 Fax 46716-47 hotel@maxlhaid.at www.maxlhaid.at

****Hotel Amedia A-4600 Wels ∙ Adlerstr. 1 Tel. +43/(0)7242/62236 Fax 62236-60 wels@amediahotels.com www.amediahotels.com

Tradition trifft auf moderne Architektur. Am Stadtrand – mit Kultur. Museum Bahnzeit.

107 Top-Zimmer – gratis Internet, TV und Telefonie in 48 Länder!

Gasthof*** Gasthof*** hotel**** hotel****

eZ ü/F /F € 58,00 p.p. p. dZ ü/F /F € 45,00 p.p. p. eZ ü/F /F € 90,00 p.p. p. dZ ü/F € 75,00 p.p.

w>F\HL J Á z

dZ ü/F eZ-Zuschlag

€ 69,00 p.p. p. € 10,00

w>FIL

Pilgern auf dem Welser Jakobsweg Im August letzten Jahres wurde ein weiteres wichtiges Wegstück des Jakobsweges eröffnet – der »Welser Jakobsweg«. Als 15 km langes Teilstück führt der Pilgerweg in die wunderschöne Landschaft nordwestlich von Wels – vorbei an Marterln, Kapellen und Kreuzen in die Gemeinden Gunskirchen und Pichl und durch das zum Teil sehr anspruchsvolle Obsthügelland im Welser Umland.


enwart und eg G t, ei h n ge n a g er V o W rschmelzen ve ie n o rm a H in ft n u k u Z

W eL s

WeLs entdecKen stadtführungen, themenführungen und die kulinarische schmankerlroas begeistern WelsBesucher das ganze Jahr über.

ein ABstecher in die umGeBunG Unmittelbar vor den Toren der Stadt befinden sich etwa der Zoo Schmiding bei Wels mit dem neuen Aquazoo, das Familienparadies »agrarium« mit seinen 60 Themengärten und das Benediktinerstift Kremsmünster. Das Chorherrenstift St. Florian ist ebenso gut zu erreichen – per Auto oder Bus – wie der »Nationalpark Kalkalpen« oder das Salzkammergut mit seinen glasklaren Seen und der herrlichen Bergwelt. Die Mozartstadt Salzburg ist nur eine Autostunde entfernt.

VerAnstALtunGstipp Das FilmfestiWels Mitte Juni bis Ende Juli Ein abwechslungsreicher Streifzug durch die Welt der besten Filme auf 30 m² Filmleinwand. Und auch der kulinarische Bereich lässt keine Wünsche offen: Schuhe aus, rein in den Liegestuhl und die Füße in den Sand heißt es in der »Karibischen Genuss-Oase« des FilmfestiWels. Sandstrand, bequeme Lounges und Palmen versetzen die Gäste in der wohl schönsten »Urlaubsinsel« mitten in der Stadt in pure Ferienlaune.

KulTOUR 2010 in Wels & Umgebung Wels als idealer Ausgangsort für Ihre »KulTour 2010« • 2 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet im 3- oder 4-Sterne-Hotel • 1 Eintritt OÖ. Landesausstellung, Schloss Parz • 1 Eintritt archäologische Sammlungen im ehem. Minoritenkloster • 1 Nachtwächter-Rundgang inkl. Nachtwächtermahl, freitags Gültig: 27. April – 7. November 2010, DO–SO Preis im ***-Hotel ab € 89,00 im ****-Hotel ab € 99,00

»…stimmige Welser Weihnachtswelt« Romantik und Hüttenzauber mitten in der Stadt • 2 Übernachtungen inkl. Frühstücksbuffet im 3- oder 4-Sterne-Hotel • Tägl. Besuch der »Welser Weihnachtswelt« • 1 romantische Kutschenfahrt durch die Welser Innenstadt • 1 Glühwein/Punsch inkl. Welser Weihnachtswelt-Häferl als Erinnerung Gültig: 19. November – 23. Dezember 2010, nach Verfügbarkeit Preis im ***-Hotel ab € 89,00 im ****-Hotel ab € 99,00

Nachtwächter-Rundgang … von Teufeln, Geistern und verborgenen Schätzen Kosten Rundgang: € 7,00 pro Person inkl. Nachtwächtermahl: € 14,00 pro Person (Nachtwächtermahl = 1 Pfiff Bier oder 1 alkoholfreies Getränk + 1 Portion Gulasch) Ermäßigung für Kinder (in Begleitung Erwachsener): bis 5,9 Jahre: frei; bis 14,9 Jahre: € 3,50. Nachtwächtermahl keine Ermäßigung! Die Nachtwächter-Rundgang kann auch für Gruppen bis max. 26 Personen gebucht werden! Wir beraten Sie gerne!

KLeine historische städte 39


Kage pacK KHS Special-p d »Deftige Traditionen un te« en bi Am bezauberndes

einem ***Gasthof/ • 2 Übernachtungen in im ****hotel e eis hotel oder wahlw ffet • Täglich Frühstücksbu k’n mit • 1 x Pinzgauer Kasnoc in einem Gasthof rl pse hna ssc ung Verdau tmuseum im • 1 x Eintritt in das Heima Vogtturm Erinnerung an • 1 x kleines Präsent zur ihren Kurzurlaub

schon ab

€ 112,–

detaillierte informationen

finden sie auf seite 3

Zell am see-Kaprun information A-5700 Zell am see · Brucker Bundesstraße 1a tel. +43/(0)6542/770-0 · Fax +43/(0)6542/72032 welcome@zellamsee-kaprun.com www.zellamsee-kaprun.com

Zwischen mit schnee bedeckten Bergen und dem trinkwasserklaren Zeller see schmiegt sich die mittelalterliche stadt an die ansteigenden hänge der schmittenhöhe. Gemütlichkeit und aktives Lebensgefühl spielen hier die hauptrolle – für einheimische genauso wie für Gäste. uralte Gasthöfe, restaurants, Beisln und Kneipen bezaubern durch unverwechselbares Ambiente und kulinarische Genüsse. Kulturelle highlights und sportliche Angebote zu jeder Jahreszeit lassen einen Besuch in Zell am see zum unvergesslichen erlebnis werden.

WAs uns die Geschichte üBerLieFert Erstmals zur Römerzeit besiedelt, wird 740 n. Chr. der Ort »Cella in Bisoncio« – Zelle im Pinzgau – von Mönchen des Salzburger Erzbischofs Johannes gegründet. Die Stadt zählt zu den ältesten bajuwarischen Siedlungen des Pinzgaues. 1358 wird Zell zum Markt erhoben. Während der Bauernkriege halten sich die Zeller aus den Kämpfen heraus, weshalb Ihnen gewisse Vorrechte bei den Wallfahrten nach Salzburg zugestanden werden. Mit dem Bau der Bahnstrecke 1875 kommen auch die ersten Touristen. 1885 besucht Kaiser Franz Joseph I. und Kaiserin Elisabeth Zell am See. Und 1900 hält sich die bekannte Familie Trapp einen Sommer lang in Thumersbach auf. 1928 wird Zell zur Stadt erhoben. Heute präsentiert sich Zell am See als moderne, zukunftsorientierte Stadt.

****Hotel + Gasthof + Appartements »Lebzelter« A-5700 Zell am See ∙ Dreifaltigkeitsgasse 7 Tel. +43/(0)6542/776 ∙ Fax 72411 zell@hotel-lebzelter.at www.hotel-lebzelter.at

****Hotel Berner A-5700 Zell am See Nikolaus-Gassner-Promenade 1 Tel. +43/(0)6542/779 ∙ Fax 7797 info@bernerhotel.com www.bernerhotel.com

Unser über 500 Jahre alter Hotel-Gasthof befindet sich im Zentrum von Zell am See direkt neben dem Stadtturm und der Kirche. Anzahl der Zimmer: 48 + 4 Appartements

Neu ab 2009: Alle Zimmer neu renoviert und stilvoll gediegen eingerichtet! Neu ab 2010: Im Sommer kostenlose Benutzung der Seilbahnen, Schifffahrt, Strandbäder u.v.m.

dZ ü/F /F € 42,00–62,00 p.p. p Vp-Zuschlag € 11,00 p.p.

dZ ü/F dZ hp

dZ hp € 54,00–74,00 p.p. p

w>F\IHLÁ 40 KLeine historische städte

ab € 62,00 p.p. p ab € 73,00 p.p.

w>F\IH6LJ z

KuLtur, die sich sehen Lässt Die Stadtpfarrkirche »St. Hippolyt«, eine romanische Anlage aus dem 11. Jahrhundert. Hochaltar und Seitenaltar stammen aus der neugotischen Zeit um 1900. Schloss Rosenberg – das Rathaus wurde 1583 mit 4 Ecktürmen und einem Mittelturm erbaut.

Der Stadtbrunnen – an den Seitenpaneelen werden wichtige Ereignisse der Zeller Stadtgeschichte festgehalten. Die Bezirkshauptmannschaft wurde als gotisches Haus vor 1500 erbaut. Seit 1971 ist es im Besitz des Landes Salzburg. Der Vogtturm, auch Kastnerturm genannt, ist das älteste Gebäude der Stadt. Heute befindet sich in seinen Räumen das Heimatmuseum.

Der »Österreich-Brunnen« von Friedensreich Hundertwasser. Der berühmte österreichische Künstler widmete den Brunnen den neun österreichischen Bundesländern, von denen jedes mit einer Säule repräsentiert wird.

Schloss Prielau, Pinzgauer Ansitz aus dem Jahre 1425.

Das Ferry-Porsche-Congress-Center Ferry-Porsche-Congress-Center, neu erbautes Kongresshaus mit moderner Architektur und zeitgemäßer technischer Ausstattung.

****Romantikhotel Zell am See und das »Wirtshaus Zum Metzgerwirt« Familie Hörl ∙ A-5700 Zell am See Sebastian-Hörl-Straße 11 Tel. +43/(0)6542/72520 ∙ Fax 72520-34 info@romantik-hotel.at www.romantik-hotel.at Das Romantikhotel ist Partnerbetrieb der Sommercard Zell am See und Sie gelangen in den Genuss von über 30 Attraktionen. Anzahl der Zimmer: 39

dZ ü/F ab € 60,00 p.p.

dZ hp ab € 70,00 p.p.

w>F\IH6LJ Á


Naturparadies zwischen ittenhöhe m ch S d n u rn o h in te zs it K

Ze L L A m s e e

ZeLL Am see entdecKen stadtführungen von Juni bis oktober ktober und in den Weihnachtsferien: jeden montag um 10.00 uhr Außerhalb dieser Zeit auf Anmeldung.

ein ABstecher in die umGeBunG Die Region Zell am See-Kaprun ist wie geschaf geschaffen für Sport- und Freizeitaktivitäten jeder Art: Skisport im Winter, Wassersport, Golfen, Reiten, Radfahren, Mountainbiken oder Wandern im Sommer. Zu Fuß oder mit der Seilbahn auf die Schmittenhöhe, wo die Besucher eine einmalige Aussicht auf 30 Dreitausender erwartet. Das Gletscherskigebiet Kitzsteinhorn (3.203 m) ist für Wintersportfans das ganze Jahr über anziehend. Die Hochgebirgs-Stauseen Mooserboden und Wasserfallboden, die Burg Kaprun, Vötters Fahrzeugmuseum, die Sigmund-ThunKlamm und vieles mehr sind ebenso lohnende Ausflugsziele.

VerAnstALtunGstipp Hochkultur mit Tiefgang Zell am See-Kaprun feiert die Künste Vom 30. Juli bis 8. August 2010 Musikalischer Hochgenuss und tiefe Einblicke ins Theaterleben auf einer der inspirierendsten Bühnen der Welt.

***Gasthof »Der Schütthof« A-5700 Zell am See Kitzsteinhornstraße 2 Tel. +43/(0)6542/5422 ∙ Fax 5422-81 office@latini.at ∙ www.latini.at Bei uns sind die Preise von 15.5.– 15.10. inkl. Zell am See-Kaprun-Karte. Dies bedeutet 23 Ausflugsziele ohne Mehrkosten. Anzahl der Zimmer: 71 dZ ü/F /F € 48,00–59,00 p.p. p eZ-Zuschlag € 5,00 p.p.

dZ hp € 55,00–66,00 p.p. p

w>F\HLJ Á0

***Hotel – Gasthof – Appartements Grüner Baum A-5700 Zell am See, Seegasse 1 Tel. +43/(0)6542/771-0 Fax 47188 hotel@gruener-baum.at www.gruener-baum.at Anzahl der Zimmer: 64 dZ ü/F sommer dZ hp sommer dZ ü/F Winter dZ hp Winter

ab € 35,00–50,00 p.p. p. ab € 45,00–60,00 p.p. p. ab € 36,00–62,00 p.p. p. ab € 48,00–74,00 p.p. p.

w>F\IHL z

Golfclub Zell am See / Kaprun Saalbach-Hinterglemm A-5700 Zell am See ∙ Tel. +43/(0)6542/56161 office@golf-zellamsee.at ∙ www.golf-zellamsee.at Die 36 Holes auf zwei Plätzen bieten Abwechslung und sportliche Herausforderungen in einer einzigartigen Umgebung: Aufteen und einlochen am Fuße mächtiger Dreitausender. Auch den »Golfrabbits« steht ein breites Angebot zur Verfügung: Die Golfacademy von PGA-Pro David Shaw mit Driving-Range, Chipping- und Putting-Green bietet für Spieler jeder Spielstärke die richtigen Kurse. Platzreifeprüfungen (theoretisch und praktisch) werden wöchentlich abgehalten.

KLeine historische städte 41


herrLiche Aussichten soWeit dAs AuGe reicht! egal, ob sie gerade übers hochgebirge fahren oder durch die steppen des Burgenlandes. Mitten im Herzen Europas erwartet Cabrio-, Motorrad-, Oldtimer-

lernen freundliche Menschen kennen und nehmen unvergessliche

und alle anderen Autofahrer eine Traumstraße par excellence

Aussichten und Stimmungen mit nach Hause. Zum Rasten, Flanieren

– die »Austria Classic Tour«. Wählen Sie aus über 3.500 km

und Kulturgenießen empfehlen sich die 18 am Weg gelegenen

Ihre spezielle Lieblingsroute und entdecken Sie die vielfältige

»KLEINEN HISTORISCHEN STÄDTE«.

Landschaft Österreichs: Kurvige Panoramastrecken längs hoher

Unverwechselbare architektonische Kleinode, sympathisch und

Schneewände über zahlreiche Alpenpässe, romantische Wege durchs Salzkammergut oder liebliche Straßen entlang der Donau durch die Wachau. Die Steirische Weinstraße wartet neben Buschenschenken mit sanft geschwungenen »Büheln« auf. Kleine, alte Städte wechseln sich ab mit scheinbar endlosen Wiesen- und Waldlandschaften, Weinbergen und Gebirgsketten.

überschaubar. Urige Beisln, Heurige und originelle Gasthäuser sind hier genauso zu finden wie gehobene Gastronomie. Genießer und Freiheitsliebende finden hier ihr ganz persönliches Wunschhotel in allen Kategorien: Romantikhotels für Verliebte, Wellnesshotels für Erholungssuchende, Landhotels mit jeder Menge Tradition und 30 Bikerhotels mit jeglichem motorradfreundlichen Komfort, sicheren

Die »AUSTRIA CLASSIC TOUR« beinhaltet vielfältige Strecken-

Abstellplätzen und Trockenräumen für Kleidung.

variationen für wunderschöne Tages-, Wochenend- oder Wochen-

Egal, ob Sie übers Wochenende nur einen Teil der »AUSTRIA

touren in Österreich. Die Route »In 12 Tagen durch ganz Österreich« führt Sie zum Beispiel vom Westen – Ausgangspunkt Bodensee – bis in die östlichste österreichische Tiefebene zum Zielpunkt Neusiedler See. Sie erleben unterschiedlichste Eindrücke auf Ihrer Reise,

www.austriaclassictour.info

42 KLeine historische städte

CLASSIC TOUR« genießen wollen oder für längere Zeit durch ganz Österreich unterwegs sind – wählen Sie Ihre persönliche »Traumstraße« der »AUSTRIA CLASSIC TOUR« und genießen Sie.


ur o t ic s s a l c ia r t s u a ßen! ie en G d n u en k ec td n E zum 3.500 km Traumstraßen

das Buch zum traum: »austria classic tour« »3.500 km traumstraßen durch Österreich« erschienen im Verlag schubert & Franzke. Der unersetzliche Begleiter auf all Ihren Fahrten beinhaltet alles Wissenswerte über die österreichischen Traumstrecken. Sie finden hier 12 Tagestouren durch ganz Österreich, 12 Streckenkarten im Maßstab 1:500.000, landschaftliche und kulturelle Sehenswürdigkeiten, Hoteltipps, Höhenprofile, Mautstrecken, Nachtfahrverbote und natürlich jede Menge Tipps speziell für Motorradfahrer. Wertvolle Informationen gesammelt im handlichen Touren-Taschenformat um € 13,50 (inkl. Versand). Der Touren-Ratgeber ist in deutscher und italienischer Sprache erhältlich. Das Buch sowie Informationen erhalten Sie bei:

Kleine Historische Städte · A-4402 Steyr, Stadtplatz 27 Tel. +43/(0)7252/52290 · Fax +43/(0)7252/53229-15 E-Mail: info@khs.info · www.austriaclassictour.info

Kleine historische städte 43


t n e V d A im n e m m o K L WiL rischen St채dte. der Kleinen Histo

44 KLeine historische st채dte


WeihnAchten, Wie es einmAL WAr … Weihnachtliche Feste, adventliche Bräuche, leuchtende Kinderaugen und duftende Köstlichkeiten – der Advent der Kleinen Historischen Städte lässt Ruhe und Zufriedenheit in den Alltag einziehen und Erinnerungen an längst vergangene Zeiten wieder aufleben. Mittelalterliche Stadtkerne, historische Plätze und verwinkelte Gassen laden ein, die Vorweihnachtszeit so zu erleben, wie es so mancher aus seiner Kindheitserinnerung kennt. Da vertreiben die wilden Perchten mit viel Lärm das Böse aus der Stadt oder laden Kripperlroasen und –ausstellungen auf eine besondere Reise traditioneller Krippenkunst der jeweiligen Region ein. Dort erwartet man sogar das Christkind zu Besuch oder lässt »Blosengel« den Weihnachtsmarkt eröffnen. Weihnachtskutschen und Geschichtenerzähler fehlen hier genauso wenig, wie das Weihnachtspostamt oder der Brauch des Christbaumschwimmens. Adventzaubermärkte und Kunst-Adventkalender laden die Besucher zu einem besinnlichen Fest. Mehr Informationen zu den einzelnen Adventveranstaltungen der Kleinen Historischen Städte finden Sie in unserem Advent-Folder.

die KLeinen historischen städte Freuen sich AuF ihren Besuch!

Mehr dazu im

AdventFolder der KHS

KLeine historische städte 45


Stand: August 2008

ALLE INFORMATIONEN zu Angeboten der Urlaubsspezialisten finden Sie auf der Homepage der Österreich Werbung www.austria.info

Reitställe, Hotels und Pensionen mit Reitangeboten

Golfplätze und Golfhotels

Die spezialisierten Hotels für Biker in den schönsten Regionen

www.golfinfo.at

www.reitarena.at

Weinhotels, Weingasthöfe und Restaurants, Weingüter und Weinorte mit gehobenem Weinerlebnis

www.bike-holidays.com

www.weinreisenaustria.at

Die Magie des Gehens … erleben in herrlichen Naturlandschaften

Der Urlaubsspezialist für Langlaufen & Nordic-Fitness, Wellness und Aktiv-Urlaub www.langlaufen.at

www.wandern-in-oesterreich.at

Urlaub im Herzen der Natur, bei dem Mensch, Natur und das bisschen MEHR im Mittelpunkt stehen

Hotels und Gasthöfe mit Angeboten für Angler & Fliegenfischer www.fischwasser.com

www.naturidyll.com

Europas beste Adresse für Familienurlaub mit Betreuung

Familienurlaub in Österreich – für jeden Geschmack und jede Geldbörse

www.kinderhotels.com

www.familyaustria.at

Die schönsten Ferienbauernhöfe Österreichs www.UrlaubamBauernhof.at

Mehr als 10.000 km pures Radvergnügen, 13 Radtouren, 2 radfreundliche Städte und Mitgliedsbetriebe www.radtouren.at

www.urlaubsspezialisten.at

46 KLeine historische städte

Kleine historische Städte in Österreich

Treffpunkt der Freunde von Kultur und Lebensstil

Erlebnisreisen in ganz Österreich mit Bahn, Schiff und Oldtimerbus

www.khs.info

www.hca.at

www.erlebnis-bahn-schiff.at

Die besten Hotels für Gesundheit und Wellness

Hotels spezialisiert auf den Französisch sprechenden Gast

Hotels spezialisiert auf den Italienisch sprechenden Gast

www.schlankundschoen.at

www.autriche.com

www.vacanzeinaustria.com


Kleine Historische Städte

G r u B n e d u J in t s A G Zu

die KLeinen historischen städte präsentieren sich dieses JAhr musiKALisch und KuLinArisch Beim stAdtFest in JudenBurG. Jahr für Jahr laden die Kleinen Historischen Städte zu einem Festival der besonderen Art. Zu einem Fest der Gastfreundschaft und lebensfrohen Traditionen, einem Fest der kulinarischen Genüsse und Geschichten, zu einem Fest, das Gegenwart und Vergangenheit einander begegnen lässt. 2010 lädt Judenburg zu diesem Festival herzlich ein – als Gastgeber und Bühne, auf der jede der Kleinen Historischen Städte vertreten ist!

. g, 25 a t i e r F stag, m a S und 2010 i n u J 26.

proGrAmm Freitag, 25. Juni 2010: 19.00–21.00 Uhr

Eröffnungskonzert der AMV-Stadtkapelle Judenburg sowie Blasmusik-Sternmarsch der Kleinen Historischen Städte.

Samstag, 26. Juni 2010: 14.00–0.00 Uhr Die ganze Stadt ist Bühne! Musikprogramm auf 8 Bühnen: Volksmusik, Popmusik, Country-Music und Schlager Ritter, Gaukler und Handwerker Buntes Kinderprogramm Schmankerlstraße der Kleinen Historischen Städte sowie Präsentationen auf der Radio-Steiermark-Bühne

A-8750 Judenburg, Burggasse 3 Tel. +43/(0)3572/47127, Fax +43/(0)3572/47127-4 info@judenburg.com, www.judenburg.com

Hauptveranstaltungsort: Innenstadt Judenburg Das Stadtfest findet bei jeder Witterung statt! Eintritt frei!

KLeine historische städte 47


KLEINEHIST0PROGDEF

h ic e r r e t s ö h c r u d mit einem preis istorischen Städte Kleinen H er d s k ec ch S ern te -S 4 er 3- od

Jetzt gibt’s den besonderen hotelscheck für unvergessliche momente. Lernen sie österreichs »Kleinode« kennen und lieben und genießen sie den charme und Luxus, den ihnen unsere ausgewählten partner-hotels bieten.

3-Sterne-Scheck nur € 38,–

pro Pers./Nacht im DZ inkl. Frühstücksbuffet EZ € 48,–/Tag

4-Sterne-Scheck nur € 58,–

pro Pers./Nacht im DZ inkl. Frühstücksbuffet EZ € 68,–/Tag

Hotelschecks für Kinder –50 % für 1 Übernachtung im DZ

bei 2 Vollzahlern inkl. Frühstücksbuffet. Gültig für Kinder im Alter von 6 –12 Jahren.

information bei: salzkammergut touristik A-4820 Bad ischl · Götzstraße 12 tel. +43/(0)6132/24000-0 · Fax dW 44 e-mail: office@salzkammergut.co.at www.salzkammergut.co.at

prospekt_khs_pdf_2010_8_19_16_25  

Kleine HistoriscHe städte in ÖsterreicH tädte www.khs.info ö Kurangebot 2 KLeine historische städte ∫ Kulturangebot Gmun den Zimmer mit SAT/...