Issuu on Google+

Wanderwege in KÖSSEN • Rund um den Kalvarienberg Von der Dorfmitte, links neben dem Verkehrsbüro, den Leitweg leicht ansteigend, auf der Anhöhe (Pension Sonnleit) rechts halten, über den Kegelboden bis zur Schlechterhöhe. Von dort wieder weiter links, in nördlicher Richtung, bis der Wald endet bzw. linksseitig das waldfreie Areal „Gumprecht“ durchquert wird. Vorbei an den Höfen Burger und Roaner stößt man wieder auf den Leitweg bzw. gelangt über diesen in das Zentrum von Kössen. > Weg Nr.: 1 – Gehzeit ca. 1,5 Stunden • Peternhof Von der Dorfmitte, beim Gemeindeamt, über den Mühlbergweg, in nordöstlicher Richtung ansteigend, vorbei an der Weinstube Reblaus bis zur Weggabelung Moosen. (Achtung: Nicht schon vorher auf den Fahrweg zum Peternhof nach rechts zum Moserbergweg abzweigen.) Jetzt steigt der Weg durch eine Waldparzelle an, vorbei am Hof Zeisterer zum Weiler Moosen. Weiter rechts, nur mehr leicht ansteigend, am Eglackhof vorbei, zum Peternhof (Anschlussmöglichkeit nach Reit im Winkl). > Weg Nr.: 9 – Gehzeit ca. 1,5 Stunden • Nach Walchsee über Bichlach Vom Ortsteil Waidach (Hotel Waidachhof) in südwestlicher Richtung, vorbei am Brennerwirt. Nach nur einigen Metern rechts der Markierung zur Kaiserwinkl Golfanlage folgen, auf ebener Verbindung, bis zum Hotel Riedl. Auf halber Strecke besteht die Möglichkeit, links abzuzweigen und über Leitwang (Weg Nr. 12) zurück nach Kössen zu wandern. Vor dem Hotel Riedl links, der Straßenbezeichnung „Oberbichlach“ folgend, leicht ansteigend, geht es vorbei an den Bauernhöfen Vorderauk und Hinterauk, Lehenhof, in den Ortsteil Durchen zum Hof Huttenbichl und weiter am Bauringhof vorbei nach Walchsee-Kranzach. > Weg Nr.: 11 – Gehzeit ca. 2,5 Stunden • Leitwang Vom Ortsteil Niederachen, hinter dem Bruckwirt/China-Restaurant Palast, in südlicher Richtung über einen Feldweg und kurzen Anstieg zum Weiler Leitwang. An der folgenden Wegkreuzung führt die Verbindung in linker Richtung nach Überquerung der Bundesstraße zum Lucknerhof bzw. Euro-Camp und den Unterberghornbahnen bzw. wieder zurück nach Kössen. Nach rechts an den Höfen Dichtler und Brand vorbei, entlang der Golfanlagen zur Neuschmiedmühle und weiter zum Hotel Riedl oder wieder zurück nach Kössen. > Weg Nr.: 12 – Gehzeit ca. 1,5 Stunden • Nach Walchsee über Gundharting Bei der Staffenbrücke auf dem Uferdamm entlang, in südlicher Richtung, die Unterführung der Bundesstraße nach Walchsee benützen. An der folgenden Wegkreuzung rechts halten, knapp vor der idyllisch gelegenen Annakapelle nach links abzweigen. Durch die Mooslenzsiedlung und den Fitnessparcours die Bundesstraße queren (Unterführung). Der Wegbeschilderung Gundharting folgen, kurz ansteigend, über den Riedlbauer zum Hallbruckhof und weiter in den Ortsteil Ried bzw. nach Kranzach und Walchsee. > Weg Nr.: 13 – Gehzeit ca. 2,5 Stunden

• Schwarzwald – Taubensee Kurz nach der Abzweigung zum Erlebnis-Waldschwimmbad Kössen verlassen wir rechts auf einem Wiesen- und Waldweg die Klobensteinerstraße und gelangen durch den Schwarzwald. Oberhalb des Mühlberg Baches entlang wandern wir zur Ast-zuMoosen-Alm. Weiter auf dem Weg Nr. 21. > Weg Nr.: 22 – Gehzeit ca. 2,5 Stunden • Naringalm – Rudersburg Von der Dorfmitte bei der Sennerei in den Mühlbachweg einbiegen. Durch die Fußgängerunterführung über die Staffenbrücke. Jetzt rechts auf dem Weg Staffen bis zu den Bauernhöfen Kronbichl und Waltl. Rechts den Forstweg aufwärts bis zu einer Weggabelung. Von hier auf einem Fußweg oder auf dem Fahrweg zur Hinhageralm. Weiter erst nördlich, dann westlich wandern bis zur Wetterfahne und von hier aus zur Rudersburg. > Weg Nr.: 23 – Gehzeit ca. 3 Stunden • Edernalm – Rudersburg Von der Staffenbrücke in westlicher Richtung, auf dem Weg mit der Bezeichnung Staffen, nach wenigen Metern links abzweigen, vorbei an den Bauernhöfen Dichtler, Draxl und Hoisen zum Gasthof Staffnerhof. Von dort steigt es kontinuierlich bis zur 1000 m hoch gelegenen Edernalm. Weiter über die Untere Notheggeralm zur Oberen Notheggeralm. Rechts aufwärts und später entlang der österreichisch-bayerischen Staatsgrenze über den Kamm zur Rudersburg. > Weg Nr.: 24 – Gehzeit ca. 3 Stunden • Unterberghorn An der Talstation der Unterberghornbahnen entlang des links abzweigenden Wiesenweges. Nach wenigen Gehminuten im Waldbereich steigt der Weg in langen, leicht begehbaren Serpentinen hinauf zur Scheibenwaldhütte. Von dort geht es weiter zur Bärenhütte und zum Gipfelhaus. Jetzt ist es noch ca. eine halbe Stunde über gut markierten Bergpfad zum Unterberghorn. > Weg Nr.: 26 – Gehzeit ca. 4 Stunden

Empfehlenswerte Rad- und Mountainbikewege • Karalm – Ottenalm Streckenlänge: 8 km – Fahrzeit ca. 1,5 bis 2 Stunden Höhendifferenz: 900 m – Schwierigkeitsgrad: schwarz (schwierig) Ausgangspunkt: Restaurant Sportalm, Kössen, Erlaustraße 4 Auf der Gemeindestraße (Staffen) Richtung Gasthof Staffnerhof, nach 300 m rechts abzweigen auf die Forststraße. Die Route führt zuerst ca. 2,5 km durch bewaldetes Gelände und anschließend 2 km über saftige Almwiesen zur Naringalm. Vorbei an der Wegereralm, nach 300 m links Richtung Ottenalm (bewirtschaftet) abbiegen. Ca. 1000 m sanft abwärts auf der Forststraße, weiter etwas abschüssig talwärts durch leicht bewaldetes Gebiet zur Notheggeralm. Nach dem Schranken rechts abbiegen und 2 km auf teilweise stark ansteigender Forststraße zur Karalm. Wer nicht dieselbe Strecke zurückfahren möchte, kann auf dem Rückweg bei der Notheggeralm rechts abbiegen und über 2 km zum Teil leicht abschüssiges Gelände den Forstweg zur Ottenalm mit Verbindung zum Walchsee oder zur Haraualm (bewirtschaftet, steile Schiebestrecke 800 m) benützen und auf dem Kaiserwinkl-Radweg weiter nach Kössen zurück. > Weg Nr.: 23, 24

• Uferwege entlang der Kössener Ache Ab der Hüttbrücke (Gasthof Hüttwirt) in Flussrichtung links, bis zur Landbrücke (Kreisverkehr), weiter bis zur Staffenbrücke. Ab der Hüttbrücke (Gasthof Hüttwirt) in Flussrichtung rechts, nach ca. 500 m biegt der Weg vom Achendamm in nördliche Richtung ab, kurz darauf geht’s links über den Feldweg oder geradeaus wieder in die Dorfmitte. Ab der Landbrücke (Kreisverkehr) rechts hinter der Metzgerei Gründler vorbei, wieder auf den Achendamm, entlang der Kössener Ache bis zur Staffenbrücke. > Weg Nr.: 14 – Gehzeit je Strecke ca. 40 Minuten • Schmugglerweg Von der Dorfmitte, unterhalb der Kirche, dem Mühlbachweg folgen, vorbei an der Sennerei, die Unterführung der Bundesstraße benützen und über die Staffenbrücke. Bei der folgenden Kreuzung die Straße rechts (Staffen) nehmen und nach einigen Metern wieder rechts abzweigen. Vorbei am Bauernhof Niederwies mündet die Wegverbindung in den reizvollen Schmugglerweg. Über die Hängebrücke zum Wallfahrtsort Klobenstein. > Weg Nr.: 15 – Gehzeit ca. 1,5 Stunden • Blaiken – Reit im Winkl Ab dem Ortsteil Blaik, in nordöstlicher Richtung, bei der Kaltenbachmühle links ansteigend zum Hacklbauer. Von dort rechts abwärts zur Bundesstraße und weiter links nach Reit im Winkl. Oder ab dem Hacklhof zum Peternhof aufsteigen und der Wanderwegmarkierung nach Reit im Winkl folgen. > Weg Nr.: 18a – Gehzeit ca. 2,5 Stunden

• Haraualm Streckenlänge: 6 km – Fahrzeit: ca. 1 Stunde – Höhendifferenz: 300 m Schwierigkeitsgrad: blau bis rot (leicht bis mittelschwierig) Ausgangspunkt: Hotel Sonneck, Außerkapelle 2, Kössen Nach 200 m auf der Bundesstraße Richtung Walchsee rechts in den Kaiserwinkl-Radwanderweg (Gundharting) einbiegen. 2 km weiter, etwas ansteigend, vorbei am Bauernhof Riedl bis zum Hallbruckhof, auf asphaltiertem Weg. Hinter dem Hallbruckhof sofort rechts in den Forstweg einbiegen und auf diesem durch Waldgelände 3 km zur Haraualm (bewirtschaftet). Für die Rückfahrt besteht wieder die Möglichkeit, die steile Schiebestrecke (800 m) zur Ottenalm zu benützen. Von hier aus kann als Variante die Strecke Walchsee – Kaiserwinkl-Radwanderweg nach Kössen gewählt werden oder über die Notheggeralm und Naringalm zurück nach Kössen. • Dichtleralm Streckenlänge: 6 km – Fahrzeit: ca. 1,5 Stunden – Höhendifferenz: 400 m Schwierigkeitsgrad: rot (mittelschwierig) Ausgangspunkt: Ortszentrum/Gemeindeamt, Dorf 14, Kössen Auf dem Mühlbergweg Richtung Taubenseehütte (bewirtschaftet). 3 km auf asphaltierter Gemeindestraße entlang des Talbaches. Dann links ansteigend der Markierung folgen, vorbei an den Bauernhöfen Ruppen und Frohwies, weiter bis zur Abzweigung auf die Forststraße Dichtleralm. Auf dieser durch überwiegend sanftes Almgebiet noch 3 km zur Dichtleralm. • Unterberg – Bärenhütte

Vom Ortsteil Außerkapelle bzw. der Bundesstraße nach Walchsee, etwa 300 m nach dem Hotel Sonneck, rechts zum Landhaus Dax abzweigen. Durch Wald- und Almgelände zur Glassalm und wieder abwärts zum Wanderweg, der auf die bewirtschaftete Edernalm führt. Rechts bergab geht’s wieder zum Ortsteil Staffen und zurück nach Kössen. > Weg Nr.: 19 – Gehzeit ca. 2 Stunden

Streckenlänge: 10 km – Fahrzeit: 2,5 Stunden – Höhendifferenz: 800 m Schwierigkeitsgrad: schwarz (schwierig) Ausgangspunkt: Talstation Unterberghornbahnen, bei der Kapelle 1 km östlich entlang des Leukental-Radwanderweges, danach beim Schranken rechts abbiegen und über den teils stark ansteigendne Forstweg, der in der ersten Hälfte bewaldet ist, vorbei an der Scheibenwaldhütte (bewirtschaftet) und dem wunderschönen Gebiet der Unterbergalmen zur Bärenhütte (bewirtschaftet). > Weg Nr.: 26

• Mühlberg – Taubensee

• Kaiserwinkl-Radwanderweg (Rundweg)

Zunächst über den Mühlbergweg (neben Gemeindeamt) ansteigend bis zur Hohen Brücke. Von dort, links abzweigend, führt der Fußweg über ein Waldstück stark ansteigend wiederum auf den Mühlbergweg. Links weiter, nach wenigen Metern, vorbei am Praschhof bzw. vor dem Schafflerbauernhaus geht’s rechts ab, immer wieder über einige steil ansteigende Passagen, zur Taubenseehütte. > Weg Nr.: 21 – Gehzeit bis zum Taubensee ca. 2,5 Stunden

Streckenlänge: 20 km – Fahrzeit: ca. 2,5 Stunden – Höhendifferenz: 80 m Schwierigkeitsgrad: blau (leicht) Ausgangspunkt: Filiale Metzgerei Wäger, Mühlbachweg 1, Kössen Den kurzen Mühlbachweg, die Straße nach Schleching queren (Unterführung), über die Staffenbrücke, Erlaustraße. Nach der Unterführung rechts abzweigen, bei der Annakapelle links, durch die Siedlung Mooslenz und den Fitnessparcours. Die Bun-

• Glassalm

desstraße queren (Unterführung) in Richtung Gundharting, vorbei am Bauernhof Riedl (kleine Steigung), weiter zum Bauernhof Hallbruck in Richtung Walchsee (Kössen-Ortsteil Ried). Wieder die Bundesstraße queren zur Seemühle und rund um den Walchsee oder entlang der Bundesstraße in östlicher Richtung zurück nach Kössen. Nach ca. 300 m rechts abzweigen über den Ortsteil Durchen, vorbei am Bauernhof Huttenbichl zum Hotel Riedl. Von hier aus besteht die Möglichkeit, den KaiserwinklRadweg über den Golfplatz (Neuschmiedmühle) oder von dort weiter zum Ortsteil Leitwang über den Lucknerhof und Euro-Camp fortzusetzen. Eine weitere Ausschilderung in südlicher Richtung über den Bauernhof Wiesen weist die Strecke nach Schwendt. > Weg Nr.: 13, 11, 12 • Klausenberg – Klausenbergklamm (Reit im Winkl) Streckenlänge: 5 km – Fahrzeit: ca. 1,5 Stunden – Höhendifferenz: 300 m Schwierigkeitsgrad: rot (mittel) Ausgangspunkt ist die Landesstraße Kössen – Erpfendorf. Ab Ortsteil Kössen-Loferberg 150 m nach der Bushaltestelle links in den Forstweg einbiegen. 2,3 km zum Klausenberg, mäßig ansteigend. Links weiter, ca. 3,7 km über die Staatsgrenze zur Klausenbergklamm und nach Blindau-Reit im Winkl. • Leukental Radwanderweg Streckenlänge: 10 km – Fahrzeit: 1,5 Stunden – Höhendifferenz: 400 m Schwierigkeitsgrad: blau (leicht) Ausgangspunkt ist die Talstation der Unterberghornbahn. Von dort den Feldweg in östlicher Richtung, mit einigen leichten Steigungen auf geschotterter Strecke, zum Teil im Waldgebiet an den Ausläufern des Unterberges entlang bis zur Hagerbrücke. Von dort auf überaus reizvoller Strecke, entlang der Kössener Ache, bis nach Erpfendorf. Anschlussverbindung nach Waidring, Kirchdorf und St. Johann in Tirol.

Wanderwege in WALCHSEE • Über Kranzach – Hallbruck – Kössen Von Walchsee geht man in Richtung Kössen bis Trachtenstube Achorner. Dort biegt man links ein und geht ein kurzes Stück in Richtung Hotel Panorama, dort zweigt rechts ein Weg ab und führt weiter zum Hallbruckhof, Riedlbauer (Gundharting), ca. 300 m zur Bundesstraße nach Kössen. Diese queren und vorbei an der Mooslenzsiedlung bis zu der idyllisch gelegenen Annakapelle, da rechts abzweigen. Bei der nächsten Wegkreuzung links halten, die Unterführung der Bundesstraße nach Walchsee benützen. In nördlicher Richtung dem Uferdamm entlang bis zum Nordic Center in Kössen. > Weg Nr.: 13 – Gehzeit ca. 2 Stunden • Um den Miesberg Von der Dorfmitte, bei Café Ilgerhof, in nördlicher Richtung rechts neben dem Moos, genannt die „Schwemm“, über Schwaigs, am Golfplatz Moarhof vorbei, danach die zweite Weggabelung rechts bis nach Seetal. Von dort auf der Autostraße in 10 Minuten nach Durchholzen. Nach Ortsteil Durchholzen links abzweigen über Wildauerhof oder etwas weiter rechts abzweigen über den Schnapflhof zurück nach Walchsee. > Weg Nr.: 35 – Gehzeit ca. 2 Stunden • Rund um den Ramsbach Von der Dorfmitte, bei Café Ilgerhof, in nördlicher Richtung bei Biosennerei vorbei bis zur Ramsbachbrücke. Gleich nach der Brücke rechts, den Fußweg am Ramsbach entlang bis zum Ortsteil Winkl. Danach rechts der Fahrstraße entlang nach Walchsee. > Weg Nr.: 37 – Gehzeit ca. 1 Stunde • See-Rundgang Von Walchsee aus der Bundesstraße entlang in Richtung Kössen bis zum Seehotel Brunner, hier rechts abzweigen und auf dem Fahrweg beim Gasthof Essbaum vorbei, über die Brücke, dann rechts den Fußweg entlang, bis Sie wieder zum Gehweg gelangen. Dann rechts über Camping Südsee entlang der Seestraße über den Weiler Öd nach Walchsee zurück. > Weg Nr.: 38 – Gehzeit ca. 1 Stunde

• Walchsee – Habersauertal – Feldalm

• Scheibenkogel

Von Walchsee aus der Bundesstraße entlang in Richtung Kössen bis zum Seehotel Brunner. Hier biegt man rechts ab, bei Gasthof Essbaum vorbei, über die Brücke bis zur nächsten Weggabelung. Hier biegt man links und nach ca. 20 m wieder rechts. Von da den Weißenbach entlang über Raineralm (Jausenstation), Habersauertal bis zur Feldalm. > Weg Nr.: 87 – Gehzeit ca. 4 Stunden

Wie bei Weg Nr. 61 vom Mairwirt über Mühlau bis zum Aufschnaithof. Hinter Aufschnait den Güterweg über die Unterbichlalm zur Boaralm. Dann der Markierung folgen bis zu einem Forstweg. Dieser wird nach 100 m überquert und man erreicht auf einem Steig die Kogelalm. Steil ansteigend zum Gipfelkreuz des Scheibenkogels. > Weg Nr.: 68 – Gehzeit ca. 3,5 Stunden • Niederhausertal – Lackalm

• Walchsee – Gwirchtalm – Heuberg (1603 m) Vom Ortszentrum in Richtung Durchholzen bis SPAR-Geschäft, danach links abzweigen, bei den Tennisplätzen vorbei, nach ca. 1 km rechts Richtung Lippenalm bis zum Parkplatz, rechts abzweigen zur Gwirchtalm, wo uns ein Wegweiser nach rechts zum Heuberg leitet, über Wolfinger- und Hageralm zum Heubergsattel und weiter in nördlicher Richtung steil aufwärts zum Gipfelkreuz des Heubergs. > Weg Nr.: 89 – Gehzeit ca. 3 Stunden

Empfehlenswerte Rad- und Mountainbikewege • Habersau – Feldalm Streckenlänge: 12,5 km – Fahrzeit: ca. 1,5–2 Stunden – Höhendifferenz: 650 m Schwierigkeitsgrad: schwarz (schwierig) Ausgangspunkt: Walchsee Ortsmitte Auf der Hauptstraße nach Kössen bis Seehotel Brunner, beim Hotel rechts abbiegen, beim Gasthof Essbaum vorbei über die Brücke weiter bis zur Straßenkreuzung Weissenbachhof. Bei Kreuzung links, nach 100 m wieder rechts Richtung Raineralm. 3,5 km auf flachem, geschottertem Forstweg entlang des Weißenbaches und nach kurzem Anstieg zur Raineralm (bewirtschaftet), 3,5 km weiter über wunderschönes, leicht ansteigendes Almgebiet. Die letzten 3 km zum Gebiet Feldalm sind stark ansteigend und verlangen gute Kondition! > Weg Nr.: 87 • Gwirchtalm – Hageralm Streckenlänge: 11,5 km – Fahrzeit: ca. 2–2,5 Stunden – Höhendifferenz: 700 m Schwierigkeitsgrad: rot (mittel) Ausgangspunkt: Walchsee Ortsmitte Bundesstraße in Richtung Kufstein bis SPAR-Markt, links beim Tenniszentrum vorbei, ca. 1 km rechts Richtung Lippenalm bis zum Parkplatz, rechts abzweigen zur Gwirchtalm. Auf der Gwirchtalm rechts abzweigen, weiter bis zur Hageralm. Dieselbe Strecke wieder retour bis zur Gwirchtalm, da über eine ansteigende Bergkuppe in Richtung Habersauertal zur Raineralm (bewirtschaftet). Dem Weißenbach entlang nach fahren Sie weiter bis Walchsee. > Weg Nr.: 88, 89 • Miesberg – Seerunde Streckenlänge: 10 km – Fahrzeit: ca. 1–1,5 Stunden – Schwierigkeitsgrad: blau (leicht) Ausgangspunkt: Walchsee Ortsmitte Bei Café Ilgerhof in nördlicher Richtung rechts neben dem Moos, genannt die „Schwemm“, über Schwaigs am Golfplatz Moarhof vorbei, danach die zweite Weggabelung rechts bis nach Seetal. Von dort auf der Autostraße durch Durchholzen bis zum Gasthof Liftstüberl, dann rechts abbiegen und über den Ortsteil Öd rund um den See bis Walchsee-Zentrum. > Weg Nr.: 35, 38 • Über Kranzach – Hallbruck – Kössen Streckenlänge: 10 km – Fahrzeit: ca. 1 Stunde – Schwierigkeitsgrad: blau (leicht) Ausgangspunkt: Walchsee Ortsmitte Von Walchsee fährt man in Richtung Kössen bis Trachtenstube Achorner. Dort biegt man links ein und fährt ein kurzes Stück in Richtung Hotel Panorama. Dort zweigt rechts ein Weg ab und führt weiter zum Hallbruckhof, Riedlbauer (Gundharting). Die Bundesstraße queren (Unterführung) und weiter über Fitnessparcours und Mooslenzsiedlung bis zur Annakapelle, da rechts abzweigen. Bei der nächsten Wegkreuzung links halten, die Unterführung der Bundesstraße nach Walchsee benützen. In nördlicher Richtung dem Uferdamm entlang, über die Staffenbrücke nach Kössen. > Weg Nr.: 13

Vom Feuerwehrhaus zunächst wie bei Weg Nr. 62 in östlicher Richtung zum Gasthaus Lucknerhof. Nun wenden wir uns nach rechts und wandern auf einem gut ausgebauten Weg entlang des Baches ins Niederhausertal. Bei der Markierungstafel „Lackalm“ dem Weg links folgen bis zur Alm. > Weg Nr.: 70 – Gehzeit ca. 3 Stunden • Stubenalm – Schnappen Ca. 200 m vor Hohenkendl zweigen wir vor der Brücke links ab und wandern bei der Weggabel links zum Putzenhof und im weiteren über das Almgelände der Putzenalm zum Güterweg bei der Stubenalm. Links haltend erreichen wir auf dem Güterweg die Untere Schnappenalm. Weiter in Serpentinen zur Oberen Schnappenalm und dem Schnappenstein. > Weg Nr.: 72 – Gehzeit ca. 3 Stunden • Kohlalm – Feldberg Beginnend beim Parkplatz, ca. 800 m nach dem Gasthof Hohenkendl. Von dort führt ein Forstweg in zahlreichen Kehren zur Kohlalmhütte. In westlicher Richtung weiter zum Kohllahnersattel und links hinauf zum Feldberg. > Weg Nr.: 74 – Gehzeit ca. 3,5 Stunden • Kaiserbachtal – Griesner Alm Gegenüber dem Gasthof Griesenau beginnen wir die Wanderung und gehen auf der Mautstraße bis zur Brücke. Vor dieser zweigen wir links ab auf den Wanderweg, welcher uns leicht ansteigend ins Naturschutzgebiet Kaiserbachtal führt. Nach ca. 1 Stunde erreichen wir rechts über eine Brücke die Fischbachalm, geradeaus weiter nach ca. 30 Minuten die Griesner Alm. > Weg Nr.: 80 – Gehzeit ca. 1,5 Stunden • Stripsenjoch Von der Griesner Alm führt in südlicher Richtung der Weg in Serpentinen über die Russenleiten aufwärts. Bei der folgenden Wegkreuzung wenden wir uns nach rechts und wandern empor zum Wildanger. Weiter steigend in Serpentinen zum Stripsenjoch mit dem großen Alpenvereinsschutzhaus. > Weg Nr.: 81 – Gehzeit ca. 2 Stunden

Empfehlenswerte Rad- und Mountainbikewege • Rundweg Kohlental – Griesenau – Schwendt Fahrzeit: ca. 3 Stunden – Schwierigkeitsgrad: blau/rot (leicht/mittel) Ausgangspunkt: Schwendt Ortsmitte Beim Café Anneliese bergab. In der großen Kurve rechts Richtung Mühlau. Bei der Brücke links entlang des Kohlebaches ins Kohlental. Am Angelteich Kaiserwinkl vorbei, die Hauptstraße queren und über den Wiesenweg auf dem Radweg entlang des Kohlebaches bis zum Gasthaus Griesenau. Der Rückweg führt über den Angelteich Kaiserwinkl den oberen Radweg entlang der Höfe Unterbichl und Einschnait. > Weg Nr.: 61 • Rundweg Bichlach – Leitwang – Schwendt Fahrzeit: ca. 3 Stunden – Schwierigkeitsgrad: rot (mittel) Ausgangspunkt: Schwendt Wie vorher beschrieben Richtung Mühlau, diesmal jedoch nach der Brücke aufwärts zum Aufschnaithof. Am Hof vorbei und dann rechts in Richtung Bichlach (Hotel Riedl). Beim Bachangerhof rechts ab zum Golfplatz und hinunter zum Sägewerk. Gleich hinter dem Sägewerk aufwärts zum Ortsteil Leitwang. Beim Egerdachhof rechts in Richtung Kreuzginz. Die Straße überquerend kommen wir über Unterschwendt ins Ortszentrum zurück. > Weg Nr.: 61, 12

• Walchsee – Durchholzen – Berggasthof Zahmer Kaiser – Aschingeralm Auf der Bundesstraße nach Durchholzen, wo wir nach dem Gasthof Liftstüberl den ersten links abzweigenden Fahrweg benützen. Den Weg entlang, bis Sie eine Brücke überqueren, danach links bis zum Weiderost. Da rechts die Forststraße entlang über die Durchholzer Ötz bis zum Berggasthof Zahmer Kaiser (auch mit dem Sessellift von Durchholzen aus erreichbar) mit wunderbarem Blick auf Walchsee. Von hier geht’s weiter zur Aschingeralm, da rechts abzweigen und zurück bis zur Mittelstation des Sesselliftes. Sie kommen nach Durchholzen entweder mit der Sommerrodelbahn oder zu Fuß entlang der Rodelbahn. > Weg Nr.: 45 – Gehzeit ca. 2 Stunden • Riederalm und Ottenalm (Jausenstation) In Walchsee verlässt man die Hauptstraße bei Hotel Schick in nördlicher Richtung, geht den Fahrweg bis zum Fußball- bzw. Parkplatz. Gleich nach dem Parkplatz rechts zur Riederalm bzw. Ottenalm (Wegweiser). In mäßiger Steigung durch den Wald aufwärts zum Wiesensattel, auf dem die Riederalm und etwas weiter die Ottenalm liegt. > Weg Nr.: 47 – Gehzeit ca. 1 Stunde • Lippenalm – Ebersberg – Gwirchtalm Vom Ortszentrum in Richtung Durchholzen bis SPAR-Geschäft, danach links abzweigen, bei den Tennisplätzen vorbei, entlang der Seestraße bis zur entsprechenden Wegbeschilderung, dann nach rechts den ausgeschilderten Weg entlang zur Jausenstation Lippenalm. Von der Lippenalm den Wanderpfad über den Ebersberg bis zu den Gwirchtalmen, da entweder auf Weg-Nr. 87 links abzweigen zum Habersauertal, den Weißenbach entlang über Raineralm (Jausenstation) zurück nach Walchsee. > Weg Nr.: 52, 87, 88 – Gehzeit ca. 3 Stunden

Wanderwege in SCHWENDT

Wanderwege in RETTENSCHÖSS

• Rundweg Kohlental

• Rettenschöss – Ritzgraben – Wildbichlalm (990 m) Von Rettenschöss in westlicher Richtung, vorbei beim Riederbauer und über den Ritzgraben nach Wildbichl. > Weg Nr.: 41 – Gehzeit ca. 2 Stunden

Hinter dem Gasthof Mairwirt bergab nach Mühlau und nach der Brücke aufwärts zum Aufschnaithof. Links ab in südlicher Richtung und vorbei an den Höfen Einschnait und Unterbichl zum Gasthof Hohenkendl. Für den Rückweg zunächst in östlicher Richtung, den Kohlebach überqueren und am rechten Ufer des Kohlebaches entlang zur Hauptstraße. Diese queren und an der linken Seite des Kohlebaches zurück ins Ortszentrum. > Weg Nr.: 61 – Gehzeit ca. 2,5 Stunden • Schlecht – Lucknerhof Am Feuerwehrhaus in Richtung Schlecht. Nach dem Straßpointhof links, vorbei am Hackerhof und der Markierung folgen bis zum Gasthaus Lucknerhof. Für den Heimweg nehmen wir den Fahrweg über Unterschwendt. > Weg Nr.: 62 – Gehzeit ca. 1 Stunde • Hasenberg – Bichlach Gegenüber dem Lettenhof wandern wir in westlicher Richtung nach Hasenberg, weiter in nördlicher Richtung nach Aschental, dann links abwärts zum E-Werk. Den Kohlebach überqueren und über die Höfe Gasteig und Schwarzenbach bis nach Bichlach (Hotel Riedl). Als Rückweg kann Weg Nr. 12 gewählt werden. > Weg Nr.: 65, 66 – Gehzeit ca. 1,5 Stunden

• Rettenschöss – Wildbichlalm (990 m) – Wandberg (1454 m) Wie bei Weg Nr. 41 bis zum Ritzgraben. Nach der Brücke rechts Weg Nr. 14a, den Forstweg entlang, zur Wildbichlalm (links geht’s nach Sachrang/Bayern), weiter vorbei an den Rettenbachalmen. Über die Sonnseite dem Weg Nr. 14 folgen bis zum Endziel, dem Wandberg. > Weg Nr.: 41, 14a, 14 – Gehzeit ca. 2,5 Stunden • Rettenschöss – Gasthaus Schöne Aussicht (1050 m) – Wandberghütte (1350 m) – Schaukäserei Burgeralm (1350 m) Von Rettenschöss in nördlicher Richtung nach Greidern und Feistenau zum Gasthof Schöne Aussicht. Von dort den Forstweg Nr. 47a entlang zur Wandberghütte oder Schaukäserei Burgeralm. > Weg Nr.: 42, 47a – Gehzeit ca. 2,5 Stunden

Kilometer- und Zeitangaben der beschriebenen Touren jeweils nur für eine Fahrtrichtung (außer Rundweg)!

• Rettenschöss – Ritzgraben oder Schöne Aussicht Vom Ortszentrum Richtung Ritzgraben über den Riederbauern zum Flecknerhof. Bei der Weggabelung haben wir zwei Möglichkeiten: links zum Ritzgraben oder rechts zum Gasthof Schöne Aussicht. > Weg Nr.: 42a – Gehzeit ca. 1,5 Stunden

Panoramakarte

• Über den Miesberg Von Rettenschöss Richtung Walchsee durch den Staudinger Graben bis zu einer Weggabelung. Links geht’s nach Walchsee, wir halten uns rechts Richtung Miesberg – Durchholzen. Bei der nächsten Abzweigung (rechts nach Pötting) halten wir uns wieder links (Miesberg – Durchholzen). Nach ca. 1,5 km gehen wir rechts hinauf über eine Schotterstraße auf den Miesberg, wo uns eine wunderschöne Aussicht auf den Zahmen und Wilden Kaiser, zum Heuberg und ins Inntal erwartet. Hinunter geht’s wieder auf einem schönen Weg bis kurz vor dem Wildauer Hof. Links kommen wir nach Walchsee und rechts auf die Hauptstraße nach Durchholzen und wieder um den Miesberg nach Hause. > Weg Nr.: 35a – Gehzeit ca. 3,5 Stunden

Empfehlenswerte Rad- und Mountainbikewege • Rettenschöss – Buchberg-Runde Streckenlänge: 21 km – Fahrzeit: 2 Stunden – Schwierigkeitsgrad: rot (mittel) Ausgangspunkt: Ortszentrum Walchsee Richtung Ortsteil Schwaigs zum Moarwirt, erste Kreuzung rechts nach Rettenschöss, Richtung Gasthof Hollerhäusl, weiter bis Ortsteil Primau. Nach 50 m links einbiegen (bei Brücke), Buchberg, Gasthof Lederer. Von dort aus noch 3 km bis zur Ortsmitte Walchsee. • Gabnalm – Karspitz Streckenlänge: 5,2 km – Fahrzeit: 1,5 Stunden – Schwierigkeitsgrad: rot (mittel) Ausgangspunkt: Ritzgraben – Rettenschöss Vom Parkplatz im Ritzgraben über Gabnalm zur Jausenstation Wildbichler Alm und weiter zur Karspitze mit überwältigendem Ausblick. • Wandberghütte oder Burgeralm Streckenlänge: 7,6 km – Fahrzeit: 1,75 Stunden – Schwierigkeitsgrad: schwarz (schwierig) Ausgangspunkt: Rettenschöss Ab Rettenschöss nach Feistenau bis Gasthof Schöne Aussicht asphaltierte Gemeindestraße. Ab Feistenau Almweg mit wunderbarem Panoramablick zum Kaisergebirge und zu den Hohen Tauern. Nach der Gesamtstrecke von 7,6 km erreichen Sie die bewirtschaftete Burgeralm und die Wandberghütte. • Rettenschöss – Wildbichl – Buchberg Streckenlänge: 25 km – Fahrzeit: 2,5 Stunden – Schwierigkeitsgrad: rot (mittel) Ausgangspunkt: Walchsee Ausgangspunkt ist die Alleestraße in Walchsee, vorbei an der Biosennerei Walchsee zur Ramsbachbrücke. Geradeaus bis zum Moarhof (Golfplatz) und weiter bis zur nächsten Kreuzung. Wir biegen hier rechts ab und nach dem Staudinger Hof führt die Straße links. Nach ca. 1 km erreichen wir Rettenschöss, überqueren dort die Straße und fahren geradeaus weiter über den Ritzgraben zur Bundesstraße 175. Weiter links bergab bis Gasthof Sebi. Ab Sebi links bis zur Primaubrücke, hier rechts über Buchberg, beim Gasthof Lederer vorbei, zurück nach Walchsee. Oder Sie fahren den etwas einfacheren Weg ab Sebi ca. 1,5 km der Bundesstraße entlang und dann den links abzweigenden Weg über Pötting nach Walchsee.

Tourismusverband Kaiserwinkl A-6345 Kössen/Tirol • Dorf 15 Tel. +43 (0) 501100 • info@kaiserwinkl.com

Der Kaiserwinkl bietet traumhafte Wander- und Bikewege für Anfänger und Profis!

Beschilderte Nordic Walkingund Laufstrecken im Kaiserwinkl Golfplatzrunde / Kössen Streckenlänge: 10 km Leichte Strecke, ein steilerer Anstieg, Schotter- und Asphaltweg Kleine Bichlachrunde / Kössen Streckenlänge: 5,5 km · Leichte,flache Strecke auf Asphaltweg Seerunde / Walchsee Streckenlänge: 5,5 km · Leichte, flache Strecke auf Asphaltweg

Mit der Kaiserwinkl-Card genießen Sie zahlreiche Vorteile in der gesamten Region. Informieren Sie sich auf www.kaiserwinkl.com

Hochberg / Walchsee Streckenlänge: 12 km · Anspruchsvolle Strecke auf Schotter- und Asphaltweg Aschental – Bichlach / Schwendt Streckenlänge: 5,1 km · Leicht anspruchsvolle Strecke auf Schotter und Asphaltweg Bichlach – Kohlental / Schwendt Streckenlänge: 8,5 km · Wunderschöne Strecke entlang des Kohlebaches, auf Schotter und Asphaltweg Fuchsanger / Rettenschöss Streckenlänge: 5,5 km · Leichte Strecke auf Wald- und Asphaltweg Um und über den Miesberg / Rettenschöss Streckenlänge: 14 km · Anspruchsvolle Strecke auf Schotter- und Asphaltweg

Herausgeber: Tourismusverband Kaiserwinkl beyerwerbung+druck Druck- u. Satzfehler vorbehalten


… über 200 km Wanderwege und Routen durch traumhafte Landschaft.

www.kaiserwinkl.com

KÖSSEN

WALCHSEE

SCHWENDT

RETTENSCHÖSS

589 m Seehöhe 4200 Einwohner 3600 Gästebetten Campingplatz

668 m 1823 Einwohner 3300 Gästebetten 3 Campingplätze

702 m Seehöhe 810 Einwohner 534 Gästebetten

688 m Seehöhe 440 Einwohner 227 Gästebetten

Kössen liegt in einem sanften Talboden, flankiert von den Felsriegeln des Kaisergebirges und den Bergrücken der Kitzbühler Alpen. Schier unerschöpflich sind die Möglichkeiten, die Bergwelt auf markierten Wanderwegen in allen Schwierigkeitsgraden zu erwandern. Urige Hütten und Almen in der Region versorgen Sie mit schmackhaften Köstlichkeiten. Mithilfe der Gondelbahn schweben Sie entspannt nach oben und genießen den Blick auf Paragleiter und Drachenflieger.

Walchsee liegt zu Füßen des imposanten Kaisergebirges, welches sich aus „Zahmen und Wilden Kaiser“ zusammensetzt. Entspannen Sie am See oder genießen Sie die Abkühlung nach einem Wandertag. In der Urlaubsregion gibt es ausgeschilderte Wege für Radfahrer und Mountainbiker. Umrunden Sie den Walchsee oder entdecken die schöne Moorlandschaft an der Schwemm mit dem neuen Aussichtsturm. Ambitionierte Bergsteiger und Kletterer können sich an den Routen der „Kletterarena“ versuchen.

Schwendt liegt am nächsten an den sanften Flanken des Wilden Kaisers. Ein idyllisches Dorf mit viel Ursprünglichkeit und Herzlichkeit für erholsamen Urlaub. Wer die Ruhe sucht, wird hier fündig und ein Naturparadies zum Wandern und Radfahren liegt vor der Tür. Auch das Nordic Walking ist inzwischen ein fixer Bestandteil der Sommeraktivitäten. Dazu gibt es im Kaiserwinkl ausgeschilderte Strecken. Gehen Sie auf Entdeckungsreise und genießen den Panoramablick auf den Wilden Kaiser.

Rettenschöss ist eine kleine, verträumte Berggemeinde, die zu echter Erholung und Entspannung einlädt. Sommerromantiker fühlen sich hier besonders wohl, denn das Dorf bietet unberührte Landschaft und glasklare Luft. Oben auf dem Berg erwarten Sie Hütten, in denen Sie sich bei einem wunderschönen Blick auf den Zahmer Kaiser wieder stärken können. Hier kann man auch auf den Spuren des Adlerweges (Weitwanderweg) wandern, zwei Tages-Etappen führen in die Region.

Walchsee is located at the foot of the impressive Kaiser mountain range, which is made up of the “Zahmer and Wilder Kaiser”. Relax by the lake or enjoy cooling off after a day of hiking. The holiday region has signposted paths for cyclists and mountain bikers. Take a tour around Lake Walchsee or explore the beautiful moor landscape by the “Schwemm” with the new observation tower. Ambitious mountaineers and climbers can have a try at the routes of the “Climbing Arena”.

Schwendt lies closest to the gentle slopes of the Wilder Kaiser. A quaint village with lots of authenticity and joviality for a relaxing holiday. Those looking for peace and quiet will feel right at home here, with the nature paradise for hiking and mountain biking right by the door. Nordic Walking, too, has by now become a permanent feature among the summer activities. The Kaiserwinkl offers signposted routes for this. Go on a journey of dicovery and enjoy the panoramic views of the Wilder Kaiser.

Rettenschöss is a sleepy little mountain hamlet offering true rest and relaxation. Summer romantics feel especially at home here, as this village offers pristine landscapes and crystal clear air. Up on the mountain, huts await you in which you can enjoy wonderful views of the Zahmer Kaiser while filling up with a hearty snack. Here you can hike on the Adlerweg trail (long distance hiking trail), of which two day-stages lead through the region.

Walchsee ligt aan de voet van het imposante Kaisergebirge, dat uit de „Zahmer en Wilder Kaiser“ bestaat. Ontspan aan het meer en geniet van de afkoeling na een wandeldag. De vakantieregio biedt bewegwijzerde wegen voor fietsers en mountainbikers. Maak een rondje om de Walchsee en ontdek het mooie moeraslandschap bij de Schwemm met de nieuwe uitzichttoren. Ambitieuze bergbeklimmers en klauteraars kunnen hun krachten beproeven op de routes van de „Kletterarena“.

Schwendt ligt het dichtst bij de zacht glooiende flanken van de Wilder Kaiser. Een idyllisch dorp met veel oorspronkelijkheid en hartelijkheid voor een ontspannende vakantie. Wie rust zoekt, kan ze hier vinden en een natuurparadijs om te wandelen en te fietsen ligt voor de deur. Ook Nordic walking is intussen een vast bestanddeel van de zomeractiviteiten. Hiervoor biedt de Kaiserwinkl bewegwijzerde routes. Ga op ontdekkingsreis en geniet van het panorama-uitzicht op de Wilder Kaiser.

Rettenschöss is een kleine dromerige berggemeente, die uitnodigt om echt te verademen en te ontspannen. Zomerromantici voelen zich hier bijzonder op hun gemak, want het dorp biedt een ongerept landschap en glasheldere lucht. Boven op de berg wachten de hutten op u, waar u zich, bij een prachtig uitzicht op de Zahmer Kaiser, weer kunt versterken. Hier kan men ook op de sporen van de Adlerweg (langwandelweg) wandelen, twee dagetappes leiden door de regio.

Kössen is located in a gentle valley floor, flanked by the rock bars of the Kaisergebirge mountain range and the crest of the Kitzbühl Alps. An almost endless number of options of all levels of difficulty for exploring the alpine world on foot on signposted hiking trails. Rustic cabins and alpine huts in the region will serve you tasty delicacies. By means of the gondola lift you’ll hover up in comfort, enjoying the view of the paragliders and hang gliders. Kössen ligt in een zacht glooiende dalbodem, geflankeerd door de rotsdrempels van het Kaisergebirge en de bergruggen van de Kitzbüheler Alpen. Nagenoeg onuitputtelijk zijn de mogelijkheden, de bergwereld op de gemarkeerde wandelwegen van alle moeilijkheidsniveaus al wandelend te leren kennen. Oorspronkelijke hutten en almen verzorgen u met lekkere kostelijkheden. Met behulp van de gondelbaan zweeft u ontspannen naar boven en geniet van het uitzicht op paraglijders en deltavliegers.


KÖSSEN

WALCHSEE

SCHWENDT

RETTENSCHÖSS

589 m Seehöhe 4200 Einwohner 3600 Gästebetten Campingplatz

668 m 1823 Einwohner 3300 Gästebetten 3 Campingplätze

702 m Seehöhe 810 Einwohner 534 Gästebetten

688 m Seehöhe 440 Einwohner 227 Gästebetten

Kössen se situe au fond d’une douce vallée, encadré par les barres rocheuses du massif de l’Empereur (Kaisergebirge) et les crêtes des Alpes de Kitzbühel. Ici, les possibilités de découvrir la montagne sur des sentiers de randonnée balisés de tous niveaux sont inépuisables. Les chalets pittoresques et les patûrages de la région vous gâtent avec de succulents délices. Avec la télécabine, profitez en toute décontraction et suspendus dans les airs de la vue sur les parapentes et les deltaplanes.

Le lac de Walchsee se situe au pied de l’imposant massif de l’Empereur (Kaisergebirge) qui se compose du „Zahmen et du Wilder Kaiser“. Détendez-vous au bord du lac ou rafraichissez-vous après une journée de randonnée. La région de vacances propose de nombreux sentiers balisés pour les cyclistes et les vététistes. Promenez-vous autour du lac de Walchsee ou découvrez le beau paysage de marais du Schwemm avec la nouvelle tour d’observation. Les randonneurs et les grimpeurs ambitieux peuvent quant à eux essayer les circuits de la „Kletterarena“ (arène de l’escalade).

Schwendt se situe à proximité des pentes douces du Wilder Kaiser. Un village pittoresque avec beaucoup d’originalité et de chaleur pour des vacances reposantes. Celui qui cherche le calme le trouvera ici avec à proximité directe un paradis naturel pour la randonnée et le vélo. La marche nordique est également l’une des principales activités estivales. Par ailleurs, le Kaiserwinkl propose de nombreux sentiers balisés. Partez pour un voyage découverte et profitez de la vue panoramique sur le Wilder Kaiser.

Rettenschöss est une petite commune de montagne idyllique qui invite véritablement au repos et à la détente. Les romantiques de l’été s’y sentent particulièrement bien car le village offre un paysage préservé et un air pur. En haut sur la montagne vous attendent des refuges où vous pourrez reprendre des forces avec la merveilleuse vue sur le Zahmer Kaiser. Ici, on peut également partir en randonnée sur les traces de l’Adlerweg (randonnée de longue distance), deux étapes journalières mènent à la région.

Schwendt si trova subito dopo sui dolci fianchi del Wilder Kaiser. Un paesino idilliaco con tanta autenticità e cordialità per vacanze rilassanti. Chi cerca la pace, la troverà qui dove un paradiso naturale per escursioni e giri in bicicletta si aprirà davanti a voi. Anche il nordic walking è diventato nel frattempo un appuntamento fisso tra le attività estive. A questo si aggiungono i sentieri segnalati nella regione Kaiserwinkl. Fate un viaggio esplorativo e apprezzate la vista panoramica sul Wilder Kaiser.

Rettenschöss è un piccolo comune di montagna da sogno, che invita ad un autentico relax e riposo. I romantici si sentono particolarmente bene qui, infatti il paesino offre un paesaggio incontaminato e aria cristallina. Sopra in vetta vi aspettano rifugi dove poter fare il pieno di nuove forze ammirando il meraviglioso Zahmer Kaiser. Qui è possibile passeggiare sulle tracce del sentiero delle aquile (sentiero a lunga percorrenza), due tappe di un giorno conducono nella regione.

Městečko Schwendt leží u jednoho z hlavních vrcholů Císařských hor – u hřbetu „Wilder Kaiser“. Je to idylická vesnička s veškerou přirozeností a srdečností potřebnou pro pohodovou dovolenou. Milovníci klidu si zde přijdou na své. Ráj turistiky a cyklistiky Vám leží přímo u nohou. Trekking je zde jednou z oblíbených letních aktivit. Kromě toho je v tyrolské oblasti Kaiserwinkl velké množství značených tras. Vydejte se na túru a užívejte si výhled na horský hřbet „Wilder Kaiser“.

Rettenschöss je malebná horská vesnička, která přímo vybízí k pravému odpočinku a relaxaci. Díky místní nedotknuté přírodě a svěžímu vzduchu zde na Vás okamžitě dýchne letní romantika. Nahoře v horách u horských chat naberete znovu sílu při pohledu na překrásný horský hřbet „Zahmer Kaiser“. Kromě toho se zde můžete vydat i po stopách orlů, kteří sem táhnou dvakrát do roka.

Miejscowość Schwendt jest położona na łagodnym zboczu łańcucha górskiego Wilden Kaiser. Ta idylliczna wioska górska, oferująca wiele pierwotnego uroku i serdecznej gościnności zaprasza do spędzenia relaksującego urlopu. Osoby poszukujące ciszy i spokoju niewątpliwie go tu znajdą, a u Państwa stóp rozściełać się będzie naturalny raj dla pieszych wędrowców i turystów rowerowych. Obecnie stałym elementem aktywności letniej stały się wędrówki Nordic Walking. W tym celu mogą Państwo tu znaleźć liczne oznakowane trasy turystyczne. Zapraszamy na odkrywanie nowych tras i podziwianie panoramy pasma górskiego Wilden Kaiser.

Rettenschöss – to niewielka, sielankowa gmina górska, która oferuje prawdziwy wypoczynek i relaks. Tu czują się szczególnie dobrze osoby spragnione letniej romantycznej przygody, ponieważ ta wieś turystyczna zapewnia nienaruszony cywilizacją krajobraz i krystalicznie czyste powietrze górskie. Wysoko w górach oczekują na Państwa schroniska górskie, w których można się posilać, podziwiając wspaniały widok na masyw Zahmer Kaiser. Mogą tu także odbyć Państwo wędrówkę częścią Orlego Szlaku – Adlerweg (trasy długodystansowej, liczącej ogółem ponad 300 km), której dwa jednodniowe etapy zlokalizowane są w tym regionie.

Kössen si trova in un dolce fondovalle, costeggiato dalle barre rocciose del Kaisergebirge e dai pendii delle Kitzbühler Alpen. Gli sciatori troveranno infinite possibilità per esplorare il mondo alpino sui sentieri segnalati di tutti i livelli di difficoltà. Alpeggi e rifugi originali nella regione vi offrono invece prelibatezze culinarie. Con la funivia salite rilassati fino in vetta ammirando i parapendii e i deltaplani. Městečko Kössen leží v malebném údolí chráněném masivy Císařských hor a horských hřbetů Kitzbühelských Alp. Najdete zde prakticky nevyčerpatelné množství značených tras různých obtížností, které Vás provedou po celé zdejší oblasti. Osobité horské chaty a překrásné horské pastviny v okolí na Vás dýchnou nezapomenutelnou atmosféru. Kabinová lanovka Vás vyveze až nahoru, kde si můžete užívat pohledu na kluzáky a rogala. Miejscowość Kössen jest położona w niecce łagodnej doliny, która od południa otoczona masywem skalnym Kaisergebirge, a od północy zamknięta grzbietem górskim, należącym do łańcucha Alp Kitzbühler. Z takiego położenia wynikają niemal niewyczerpane możliwości przemierzenia gór szlakami turystycznymi o wszystkich stopniach trudności. W licznych w tym regionie, urządzonych w naturalnym stylu schroniskach i szałasach pasterskich będą mogli Państwo zaopatrzyć się w smakowite miejscowe specjały. Korzystając z kolejki gondolowej mogą Państwo wznieść się wysoko do góry i relaksować się podziwiając widok szybujących się w powietrzu lotniarzy i paralotniarzy.

Walchsee si trova ai piedi dell’imponente Kaisergebirge, che si compone dello „Zahmer e Wilder Kaiser“. Rilassatevi sulle sponde del lago e apprezzate il refrigerio dopo una giornata di escursioni. Nella regione turistica vi sono sentieri ben segnalati per biciclette e mountain bike. Fate il giro del Walchsee o scoprite l’incantevole paesaggio palustre „Schwemm“ con la nuove torre panoramica. Gli scalatori e gli alpinisti più ambiziosi possono cimentarsi nei sentieri dell’„arena per arrampicate“. Městečko Walchsee leží přímo u hřbetů velkolepých Císařských hor, které se skládají ze dvou hlavních hřbetů „Zahmer Kaiser“ a „Wilder Kaiser“. Relaxujte u jezera nebo si užívejte chládek po celodenní túře. V oblasti je nespočet značených tras pro cyklistiku i mountainbike. Projděte se okolo Walchsee nebo se vydejte k překrásnému rašeliništi Schwemm, kde nedávno vyrostla i nová vyhlídková věž. Ambiciózní horolezci se můžou vydat i na lezeckou stěnu. Miejscowość Walchsee leży u stóp majestatycznego masywu górskiego Kaisergebirge który składa się z formacji skalnych „Zahmen und Wilden Kaiser“. Po całym dniu wędrówki można się znakomicie odprężyć, odpoczywając nad jeziorem lub schłodzić się, delektując się kąpielą. Ten region wypoczynku wakacyjnego jest bogaty w liczne trasy rowerowe i szlaki przeznaczone dla kolarzy górskich. Można też obejść lub objechać dookoła całą miejscowość Walchsee lub wspinając się na nową wieżę widokową, podziwiać krajobraz terenu podmokłego Schwemm. Ambitni alpiniści i wspinacze mogą sprawdzić swoje umiejętności na ścianie wspinaczkowej „Kletterarena“.


panoramakarte_sommer_2012_11_22_10_37