Issuu on Google+

nat u r k u lt u r

2012


2

natur

natur genieSSen am neusiedler see UNESCO-Welterbe Fertö – Neusiedler See

Als UNESCO-Welterbe zählt die Region zu einem der 850 weltweiten Natur- und Kulturdenkmäler. Das Herzstück dieser Region bildet der Neusiedler See. Als westlichster Steppensee gilt er als Exote unter den europäischen Gewässern und ist für seine geringe Wassertiefe bekannt. Das Gebiet wurde als Kulturlandschaft „von außergewöhnlichem und universellem Wert“ eingestuft – dank seiner zahlreichen Kulturgüter und Naturdenkmäler.

Auch die Naturparke Neusiedler See-Leithagebirge und RosaliaKogelberg, das Ruster Hügelland sowie die Leithaauen Neusiedler See vermitteln eindrucksvolle Landschaften.

Geschützte Naturlandschaft

Eine dieser geschützten Naturlandschaften stellt der grenzüberschreitende Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel dar. Mit seinem Schilfgürtel, den sumpfigen Wiesen und den salzhaltigen Lacken zählt er zu den faszinierendsten Naturräumen Europas. Das Aufeinandertreffen ost- und westeuropäischer Tier- und Pflanzenarten führt zu einer außergewöhnlich hohen Vielfalt von mehr als 300 Vogelarten. Geologisch und geomorphologisch ist das UNESCO Welterbe Fertö-Neusiedler See von einer einzigartigen Vielfalt geprägt. Charakteristisch für die Region Neusiedler See ist die Abfolge verschiedenster Kulturlandschaftstypen: vom Seewinkel über den See und den Schilfgürtel mit seinem Labyrinth an Kanälen, die Seewiesenzone, die vorwiegend landwirtschaftlich genutzten ebenen Lagen und die strukturreichen Weinkulturen bis hin zu den bewaldeten Kuppen des Leithagebirges.

Verein Welterbe Neusiedler See Landhaus, Europaplatz 1 7000 Eisenstadt T: +43(0)2682/600-2284 F: +43(0)2682/600-2066

www.welterbe.org


Rubrikenname Kultur

Kultur erleben am neusiedler see Kultur vom Feinsten

Auch heuer stehen wieder eindrucksvolle Open-Air-Aufführungen auf dem Spielplan: „Carmen“ von Georges Bizet und die Kinderoper „Hänsel und Gretel“ sorgen im Steinbruch St. Margarethen für emotionale Momente. Das farbenprächtige Musiktheater auf der Seebühne in Mörbisch am See ist jedes Jahr ein Genuss für Augen und Ohren. In diesem Jahr begeistert „Die Fledermaus“ von Johann Strauss. Die internationale Musikelite trifft sich wie jedes Jahr auf den Pannonia Fields in Nickelsdorf und in Wiesen – dort erwarten Freunde härterer Rhythmen die angesagtesten Bands.

Ausstellungen & Specials

Kunsthistorisch wertvolle Ausstellungen auf Schloss Esterházy, Schloss Halbturn und der Burg Forchtenstein sowie das Sommertheater in Parndorf und unzählige Ausstellungen, Museen, Ateliers und Galerien bereichern das mannigfaltige Kulturprogramm. Die eigene Kreativität und Ausdauer ist auch bei den vielfältigen „Specials“-Angeboten an Kursen und Wanderungen gefragt. Nicht nur Kinderherzen schlagen bei den Workshops im Schloss Esterházy und der Burg Forchtenstein höher. Auch der Familypark Neusiedlersee und der Steppentierpark Pamhagen sowie die St. Martins Therme in Frauenkirchen bringen Kinderaugen zum Leuchten.

Gerne organisieren wir Ihnen auch kostenlos Karten für Veranstaltungen wie z.B. für die Seefestspiele in Mörbisch oder für den Steinbruch in St. Margarethen. Wir sind Ihnen auf Wunsch auch gerne bei der Organisation Ihrer Bus- und Gruppenreisen behilflich – wenden Sie sich einfach vertrauensvoll an uns unter:

+43(0)2167/8600-14

3


4

Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel

nationalpark neusiedler see-Seewinkel Der mit Ungarn grenzüberschreitende Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel wurde 1993 gegründet und hat eine Gesamtfläche von etwa 300 km2, davon rund 100 km2 auf österreichischem Staatsgebiet. Das Neusiedler See-Gebiet ist ein für Österreich einmaliger Naturraum. Aufgrund seiner Lage am Ostrand der Alpen und am Westrand der „kleinen ungarischen Tiefebene“ ist es aus historischer, aber auch aus biologischer Sicht ein Grenzraum, in dem Pflanzen- und Tierarten aus alpinen, pannonischen, asiatischen, mediterranen und nordischen Gebieten zu finden sind. Ohne Vielfalt an Lebensräumen wäre dieser Artenreichtum nicht möglich: Mosaikartig liegen hier großflächige und verschiedenartige Feuchtgebiete, Weideflächen, Wiesengebiete, Trockenrasen, Sandsteppen und Salzstandorte nebeneinander.

artenvielfalt

Die internationale Bedeutung dieses Naturraums liegt sowohl in der außergewöhnlichen Artenvielfalt als auch in seiner unverzichtbaren Funktion für den europäisch-afrikanischen Vogelzug. Hier rasten, fressen oder mausern abertausende Zugvögel von mehr als einhundert Arten auf ihrem Weg zwischen Winterquartier und Brutplatz. Auch als Brutgebiet kommt der Neusiedler See-Region

große Bedeutung zu. So brüten hier Arten wie Silberreiher, Löffler, Säbelschnäbler, Großtrappe und Bienenfresser. Der Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel bietet ganzjährig geführte Exkursionen an, bei denen man von geschulten Exkursionsleitern Wissenswertes über den Lebensraum und die vorkommenden Arten erfährt. Zudem steht es jedem Besucher frei, auf eigene Faust die Natur im und rund um den Nationalpark zu erkunden. Im ganzjährig geöffneten Informationszentrum sind Broschüren, Karten und Informationen über Beobachtungsmöglichkeiten erhältlich.

ökoPÄdagogikzentrum

Mit dem 2010 eröffneten Ökopädagogikzentrum stehen für Schulklassen, Kinder- und Jugendgruppen wesentlich erweiterte Möglichkeiten zur Verfügung. Die Angebotspalette im Bildungsprogramm reicht von Halbtages- über Ganztagesprogramme bis hin zu mehrtägigen Veranstaltungen oder Projektwochen. Es stehen dabei verschiedene Themenkomplexe zur Auswahl, die im Rahmen ganz- oder mehrtägiger Veranstaltungen auch kombinierbar sind.

Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel

Pannonian Bird Experience 20. – 22. April 2012

Ausstellung: Schutzgebiete, Fernoptik, Kameras, Zubehör, Bekleidung Vorträge: Ornithologie, Gebiete, Technik Exkursionen

www.birdexperience.org

Nationalpark-Informationszentrum Hauswiese, 7142 Illmitz T: +43(0)2175/3442, F: +43(0)2175/3442-4 info@nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at

www.nationalpark-neusiedlersee-seewinkel.at öffnungszeiten April – Okt.: Mo bis Fr 8.00 – 17.00 Uhr Sa, So, Feiertag: 10.00 – 17.00 Uhr Nov. – März: Mo bis Fr 8.00 – 16.00 Uhr


naturpark rosalia kogelberg

Naturpark rosalia Kogelberg Jung, aber oho!

und zahlreiche Veranstaltungen im Jahresreigen – etwa das Kastanienfest in Forchtenstein, das Christbaumdorf in Bad Sauerbrunn oder die Wallfahrt zum Alten Kloster in Baumgarten – machen diese kulturelle Vielfalt auch für den Besucher erlebbar.

GroSSartige Landschaft mit viel Charme

Ein gut ausgebautes Wegenetz zum Wandern, Laufen, Skaten, Rad fahren, Reiten und Mountainbiken lädt die Besucher zur genussvollen Bewegung in dieser reizvollen Landschaft ein. Als besondere Attraktion wurden die Wege rund um den Kogelberg zu einer Nordic Walking Schaukel ausgebaut, die die umliegenden Gemeinden netzförmig mit dem Kogelberg verbindet.

Der 13 Gemeinden im Bezirk Mattersburg umfassende Naturpark Rosalia-Kogelberg ist zwar der jüngste Naturpark des Burgenlandes, hat aber dennoch einiges zu bieten – sowohl landschaftlich als auch kulinarisch.

Geprägt durch die Höhenzüge des Rosalien- und Ödenburger Gebirges sowie das weitläufige Wulkatal bilden zahlreiche Streuobstwiesen, Trockenrasen, Mähwiesen, verschilfte Teiche und Wälder ein großartiges, reich strukturiertes Landschaftsbild. Mosaikartig eingestreute Kleinlebensräume wie Hecken, Feldgehölze, Waldreste, Baumgruppen und extensiv genutzte Weingärten lockern die abwechslungsreiche Kulturlandschaft zusätzlich auf und verleihen ihr zu jeder Jahreszeit einen ganz besonderen Charme.

Wandern, Rad fahren und Nordic Walken

Ein Paradies für SüSSschnäbel

Erdbeeren, das Obst aus den Streuobstbeständen, Honig und Wein sind süße Aushängeschilder für die Produkte aus dieser besonderen Landschaft. Unter den günstigen klimatischen Bedingungen gedeihen hier auch wärmeliebende Sonderkulturen wie die Edelkastanie, der Speierling und die Maulbeere – willkommene Spezialitäten, die für Abwechslung auf dem Mehlspeisteller sorgen oder zu edlen Getränken verarbeitet werden.

Vielfalt auf kleinstem Raum

Auch kulturell hat der Naturpark einiges zu bieten. Bedingt durch seine bewegte Geschichte treffen hier unterschiedliche Kulturkreise aufeinander: „Heanzen“ leben neben Burgenland-Kroaten, Protestanten neben Katholiken. Diese Vielfalt auf engstem Raum gibt dem Zusammenleben der Menschen in dieser Region einen besonderen Reiz. Sie spiegelt sich im Brauchtum und der Tradition ebenso wider wie in den zahlreichen Kulturdenkmälern und den intakten Ortskernen. Urige Wirtshäuser, gemütliche Heurige

öffnungszeiten laden Mo, Mi 8.00 – 12.00 Uhr und Di, Do, Fr 13.30 – 17.30 Uhr

Naturpark Rosalia-Kogelberg Informationszentrum und Naturparkladen Baumgartner Straße 10, 7021 Drassburg T: +43(0)664/4464116, rosalia-kogelberg@a1.net

www.naturparke.at/de/Naturparke/ Burgenland/Rosalia-Kogelberg

5


6

welterbe naturpark, leithaauen, St. martins therme

welterbe naturpark neusiedler see-leithagebirge Urlaub im Garten Pannoniens

Regionalverband Neusiedler See-Leithagebirge

Im Herzen des neuen erweiterten Europas, direkt am Übergang zwischen der pannonischen Tiefebene und den Ausläufern der Alpen, am Ufer des westlichsten europäischen Steppensees, liegt der Welterbe-Naturpark Neusiedler See-Leithagebirge mit den fünf Orten Breitenbrunn am Neusiedler See, Donnerskirchen, Jois, Purbach am Neusiedler See und Winden am See. Was diesen Naturpark so einzigartig macht, ist die ausgewogene Mischung aus den Natur- und Landschaftsschutzgebieten, der kleinstrukturierten gepflegten Kulturlandschaft, der historischen Bausubstanz in den Orten und den tausende Jahre zurückreichenden Einflüssen vieler Volksstämme.

Hauptgasse 38, 7083 Purbach am Neusiedler See T: +43(0)2683/5920, F: DW 4 info@neusiedlersee-leithagebirge.at

www.neusiedlersee-leithagebirge.at Um die artenreiche Fauna und Flora im Naturpark kennenzulernen, wird ein breit gefächertes, ganzjähriges Besichtigungsprogramm zusammengestellt. Neben den geführten Wanderungen, Seminaren und Kursen werden auch Fachexkursionen und Expertentage sowie Bootsexkursionen zur Einmündung der Wulka in den Neusiedler See angeboten.

leithaauen neusiedler see Die Tourismusregion Leithaauen liegt im nördlichsten Teil des Burgenlandes am Drei-Ländereck Österreich, Ungarn und Slowakei. Der Skulpturenpark in Deutsch-Jahrndorf, das Jazz-Festival und Nova Rock in Nickelsdorf, die Genussregion Kittseer Marille, das geschichtsträchtige kroatische Pama, der Agrar- und Weinort Edelstal, die Liszt-Gemeinde Gattendorf und das Reiterdorf Zurndorf erwarten ihre Gäste mit lebendiger Tradition, herzlicher Gastfreundschaft und vielfältigem Kultur- und Freizeitprogramm. Die malerischen Orte und die romantische Flusslandschaft der Leitha mit ihrer außerordentlichen Tier- und Pflanzenwelt laden zum Erkunden per Rad, Pferd, Kanu oder auf Schusters Rappen ein und präsentieren sich den Besuchern als einzigartige Naturlandschaft und ein Beispiel für ein herrliches Stück Burgenland.

Regionalverband Leithaauen Neusiedler See Obere Hauptstraße 3, 2425 Nickelsdorf T: +43(0)664/1449691, F: +43(0)2146/2201-22 eva.nikolaou@A1.net

www.leithaauen-neusiedlersee.at

ST. MARTINS therme – SEEWINKEL-SAFARIS ENTDECKEN SIE, DASS DAS ABENTEUER NÄHER LIEGT, ALS MAN DENKT!

Die Seewinkel-Safaris: Die St. Martins Therme & Lodge liegt im zentralen Seewinkel, nördlich der Nationalpark-Bewahrungszone Apetlon - Lange Lacke. Direkt von dieser ersten Lodge Mitteleuropas aus finden fachkundig geführte Safaris auf internationalem Niveau statt. Nicht nur Lodge-Nächtigungsgäste, sondern auch Tagesgäste aus der Therme haben die Möglichkeit, sich von unseren St. Martins Rangern, bestehend aus Diplombiologen, Ökopädagogen, Naturund Landschaftsführern in die faszinierende Welt des Seewinkels einführen zu lassen. Entdecken Sie unsere Seewinkel-Safaris laut Wochenprogramm und verbinden Sie Natur und Therme mit dem SPAFARI-Ticket (Spa & Safari). Unser Programm spricht gleichermaßen Erwachsene, Kinder oder Familien an. Nach den Safaris können Kinder das Erlebte im Entdeckerclub für Kids in der Therme gemeinsam mit unseren Pädagoginnen aufarbeiten und neben ihrem Badespaß noch spielerisch lernen.

Zu den Leistungen der Seewinkel-Safaris zählen (max. 8 Pers./Tour – keine Mindestteilnehmerzahl!): • alle angebotenen Touren – von fachlich ausgebildeten, kompe tenten Guides geleitet • Ferngläser, Spektive und diverse Materialien • Transfer • Sportgeräte (z.B. Fahrrad, Kanu, …) • Verpflegung (wenn im Programm angegeben)

St. Martins Therme & Lodge Im Seewinkel 1, 7132 Frauenkirchen T (Therme): +43(0)2172/20500-600 T (Lodge): +43(0)2172/20500-700 info@stmartins.at

www.stmartins.at


ruster störche, ruster hügelland

Freistadt rust “die stadt der störche” Der Storch hat für Rust eine ganz besondere Bedeutung und gilt nicht umsonst als das heimliche Wappentier der Freistadt. Auf den Rauchfängen der Altstadt befindet sich die größte Storchenkolonie des Burgenlandes. Die Störche kommen Mitte März und fliegen ab Mitte August wieder in ihr Winterquartier nach Afrika. Störche gibt es in Rust seit der vorigen Jahrhundertwende (1900). Um 1965 gab es nur mehr 3 Storchenpaare in Rust. 1995 wurde deshalb der Ruster Storchenverein gegründet, der sich seit dieser Zeit intensiv um die Pflege und Erhaltung des Weißstorches in Rust und Umgebung kümmert. 2010 zeigten 16 Brutpaare mit über 40 Jungstörchen ihre Flugkünste und boten bei der Futtersuche auf den „Storchenwiesen“ ein wahres Naturschauspiel. Diese Wiesen, die nur einige Meter von der Altstadt entfernt sind, bieten dem interessierten Beobachter die Möglichkeit nicht nur Störche, sondern nachweislich über 85 Vogelarten aus nächster Nähe zu beobachten. Zu den Hauptaufgaben des Storchenvereins zählen die Erhaltung sowie die Schaffung neuer Futterplätze für den Weißstorch. Im Rahmen des Ruster Storchenprojektes werden diese Wiesen auch mit einer Rinderherde beweidet. Für kranke und verletzte Störche wird eine Storchenpflegestation geführt. Ein wesentlicher Punkt ist auch die Instandhaltung und Säuberung der Storchennester im Frühjahr.

Um die Störche dem interessierten Beobachter näher zu bringen, wurde 2010 eine „Storchenkamera“ installiert, die vom Kirchturm aus erlaubt, live das Storchengeschehen sowie die Jungvögel vom Schlüpfen bis zum Abfliegen zu beobachten. Die Bilder der Kamera sind unter www.storchenverein.at oder www.rust.at zu sehen. Rust hat aber noch viel mehr zu bieten: der gesamte malerische Altstadtbereich steht heute unter Denkmalschutz und wurde 2001 in die Liste der UNESCO Weltkulturerbe-Stätten aufgenommen. Die historischen Häuser bieten auch vielen kulturellen Veranstaltungen einen exklusiven Rahmen. Freistadt Rust – Natur, Kultur und Genuss in dieser Symbiose und Vielfalt sind nur mehr selten zu finden.

Tourismusbüro Rust Conradplatz 1, 7071 Rust T: +43(0)2685/502, F: DW 10 info@rust.at

www.rust.at

ruster hügelland Das Ruster Hügelland ist ein schmaler Höhenzug, der sich von Ungarn bis Oggau erstreckt. Es handelt sich hier um den letzten Ausläufer der Kalkalpen und ein großer Teil der Böden besteht aus kristallinem Urgestein, Kalksandstein und Lockersedimenten. Die höchste Erhebung ist der Goldberg mit 224 Metern. Trotz der geringen Höhe ist das Hügelland eine sehr effektive, natürliche Barriere gegen Schlechtwetter vom Westen. Rund um Rust bilden die Hügel einen kleinen Kessel – eine Art Amphitheater – der hier ein spezielles Kleinklima schafft und den Weinbau begünstigt. Das Ruster Hügelland prägt als Kultur- und Naturlandschaft mit seinem einzigartigen Landschaftsbild das Westufer des Neusiedler Sees.

7


8

opernfestspiele st. margarethen

opernfestspiele st. margarethen

Unvergessliche Momente im Römersteinbruch St. Margarethen!

Oper im Römersteinbruch St. Margarethen wird zum Fest für alle Sinne. In der Welt der Musik ist die Grande Opera der Inbegriff für Gefühl und Sinnlichkeit. In dieser Freiluftarena erleben die Besucher eine Liaison der großen Gefühle. Die Opernfestspiele St. Margarethen bieten ein ganzheitliches Erlebnis von Sinneseindrücken: Musikalische, bühnenbildnerische, kulinarische und gesellschaftliche Angebote verschmelzen zu einem grandiosen Event. Jede Inszenierung, sei es Oper, Musiktheater für Kinder oder ein Exklusiv-Konzert, ist einzigartig. Von 11. Juli bis 26. August 2012 bietet die größte Naturbühne Europas den einzigartigen Rahmen für das Meisterwerk „Carmen“ von Georges Bizet. Liebe, Eifersucht und Mord stehen im Mittelpunkt der Oper. „Carmen“ ist eine fatale Dreiecksgeschichte voller Begierde und Eroberung, Hingabe und Leidenschaft, Besitz und grenzenloser Freiheit. Carmen, eine junge und wunderschöne Arbeiterin in einer Zigarettenfabrik von Sevilla, wird von allen Männern umschwärmt. Don José kann ihrem Werben nicht widerstehen und verfällt ihr bis zur Besessenheit. Die Neuinszenierung von Regisseur Robert Herzl lässt die unvergleichliche Naturkulisse durch wunderschöne Melodien, prächtige Bilder und Fantasie erstrahlen. Als Musikalischer Leiter konnte der Wiener Alfred Eschwé für die Festspielsaison 2012 gewonnen werden. Manfred Waba zaubert ein spektakuläres Bühnenbild in den Steinbruch. Seine einzigartige Stierkampfarena, opulent ausgestattet mit allen technischen Finessen, wird die Opernbesucher in ihren Bann

ziehen. Die Opernfestspiele St. Margarethen setzen ihre Tradition fort und bieten Oper für alle Sinne. So wird Europas größter Konzertsaal unter freiem Himmel auch 2012 durch meisterliche Musik, hochkarätige Künstler und eine unvergleichliche Kulisse zum Leben erweckt. Die Opernfestspiele St. Margarethen bieten ein ganzheitliches Erlebnis von Sinneseindrücken: Musikalische, bühnenbildnerische, kulinarische und gesellschaftliche Angebote verschmelzen zu einem grandiosen Event. Jede Inszenierung ist einzigartig. Freuen Sie sich schon heute auf die Festspielsaison 2012.

Termine 11. Juli – 26. August, Beginn 20.30 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr Bühnenführungen vor jeder „Carmen“ Vorstellung (außer Premiere) um 18.40 und 19.15 Uhr möglich. Anmeldung unter T: +43(0)2622/82 605-19 oder k.robitza@ofs.at

Festspielbüro St. Margarethen Eisenstädter Straße 3A, 7062 St. Margarethen T: +43(0)2680/42042 tickets@ofs.at

www.ofs.at


opernfestspiele st. margarethen

Kinderoper hänsel und gretel

Die Opernfestspiele St. Margarethen zeigen im Juni und Juli 2012 eine der schönsten Märchenopern, die es für das junge Publikum gibt. Bühnenbildner und Regisseur Manfred Waba inszeniert mit viel Feingefühl ein detailreiches und phantasievolles Schauspiel für Kinder.

Termine Schulvorstellungen: 10.00 Uhr 19.6./20.6./21.6./26.6./27.6.: Einlass ab 9.00 Uhr Familienvorstellungen: 17.00 Uhr 16.6.: Premiere 23.6./24.6./30.6./1.7.: Einlass ab 16.00 Uhr

Festspielbüro St. Margarethen T: +43(0)2680/42042, tickets@ofs.at

www.ofs.at

9


10

seefestspiele mörbisch

Seefestspiele mörbisch 12. Juli – 25. August 2012 „Die Fledermaus“ von johann strauss

In seinem letzten Jahr als Intendant bringt Prof. Harald Serafin diese berühmte Strauss Komposition nochmals auf die Seebühne in Mörbisch. „Die Fledermaus“ ist neben dem „Der Zigeunerbaron“ und „Eine Nacht in Venedig“ eine der berühmtesten Operetten von Johann Strauss. Sie wurde 1874 am Theater an der Wien uraufgeführt und gilt als Höhepunkt der Goldenen Wiener Operettenära. Obwohl bei ihrer Erstaufführung kein Sensationserfolg, so ist diese Operette heute eine der meistgespielten und regelmäßig auch an großen, internationalen Opernhäusern zu sehen. Die Ouvertüre der Fledermaus zählt zu den besten Kompositionen von Johann Strauss und ist für jedes Orchester eine musikalische Herausforderung. Auch die restlichen Melodien wurden zu richtigen Ohrwürmern – Adeles Lied „Mein Herr Marquis“, Rosalindes „Csárdás“, das „Uhren-Duett“, das Couplet des Prinzen Orlofsky „Es ist nun mal so Sitte…“, Alfreds Trinklied „Trinke Liebchen, trinke schnell“, „Glücklich ist, wer vergisst“ sowie der Chorwalzer „Brüderlein und Schwesterlein“. Kurz zum Inhalt: Vor Antritt seiner Arreststrafe wegen Beleidigung einer Amtsperson will sich Gabriel von Eisenstein noch auf dem Kostümfest des Prinzen Orlofsky amüsieren. Seine Gattin Rosalinde verabschiedet ihren Mann, der vermeintlich ins Gefängnis aufbricht, rasch, um wiederum selbst ihren Verehrer Alfred empfangen zu können. Mit seinem Freund, Dr. Falke erscheint Eisenstein verkleidet am Fest des Prinzen, nicht ahnend, dass auch Rosalinde und sein Hausmädchen Adele dort anwesend sind. Er verliebt sich in eine ungarische Gräfin, die er nicht als seine eigene Frau erkennt, und der es sogar gelingt, ihm seine Taschenuhr zu entwenden. Mit dieser will Rosalinde ihrem Gatten seine Untreue beweisen. In Champagnerlaune erzählt Eisenstein allen Gästen von einem Streich, den er einst Dr. Falke gespielt hat, als er ihn, nach einem Maskenball, in einem Fledermauskostüm dem Spott von Markt-

frauen und Straßenjungen aussetzte. Als Eisenstein am nächsten Morgen seine Arreststrafe antreten will und man ihm mitteilt, dass Gabriel von Eisenstein doch schon gestern eingeliefert wurde, ist die Verwirrung groß. Der inhaftierte Eisenstein ist Alfred, den der Gefängnisdirektor für Rosalindes Gatten hielt. Schließlich trifft die ganze Abendgesellschaft mit Prinz Orlofsky und Dr. Falke ein und dieser klärt das ganze Durcheinander als geplante Inszenierung auf. Auch 2012 erwarten Sie bei den Seefestspielen Mörbisch nicht nur weltbekannte Melodien aus der „Fledermaus“, burgenländischer Wein, kulinarische Spezialitäten aus der Region, pannonisches Klima, sondern auch die einzigartige Atmosphäre am Neusiedler See.

Termine Juli: 12. (Premiere) /13./14./15./19./20./21./22./26./27./28./29. Aug.: 2./3./4./.5./9./10./11./12./15./16./17./18./19./23./24./25. Beginn: 20.30 Uhr Einlass: 18.30 Uhr Bühnenführungen vor jeder Vorstellung (außer Premiere) um 18.00, 18.30 und 19.00 Uhr möglich. Anmeldung unter T: +43(0)2682/66210-17 oder

kristof@seefestspiele-moerbisch.at Tickets & Information T: +43(0)2682/66210-0 Fax +43(0)2682/66210-14 tickets@seefestspiele-moerbisch.at

www.seefestspiele-moerbisch.at


Haydn festspiele

Haydn Festspiele eisenstadt 24. Internationale Haydntage 6. – 16. September

Joseph Haydns Name und Werk ist untrennbar mit Eisenstadt verbunden: Ein Großteil seiner Meisterwerke komponierte er als Hofkapellmeister der Fürsten Esterházy. Über vierzig Jahre lebte und wirkte er in Eisenstadt. Viele Originalschauplätze – wie der für seine hervorragende Akustik berühmte Haydnsaal im Schloss Esterházy – bilden den stilvollen Rahmen für das ausgesuchte Konzertprogramm der Haydn Festspiele Eisenstadt. Jedes Jahr im September blickt die Welt nach Eisenstadt, denn es ist Festspielzeit. Die Internationalen Haydntage locken mit den großen Namen der Klassikszene internationale Gäste in die Stadt. Vom 6. – 16. September 2012 erwarten das Publikum bei den 24. Internationalen Haydntagen große Abendkonzerte im Haydnsaal und kammermusikalische Matineen im schmucken Empiresaal. Adam Fischer und seine Österreichisch-Ungarische Haydn Philharmonie, Il Giardino Armonico unter der Leitung von Publikumsliebling Giovanni Antonini, Mischa Maisky und Patricia Kopatchinskaja gehören zu den illustren Künstlern, die das Festivalmotto „Haydn & Italien“ musikalisch mit Leben füllen.

konzertprogramm 24. Internationale Haydntage 6. – 16. Sept. 2012: Adam Fischer, Österr.-Ung. Haydn Philharmonie, Giovanni Antonini, Il Giardino Armonico, Academy of Ancient Music, Wiener Concert-Verein, Mischa Maisky, Kammerorchester Basel, Patricia Kopatchinskaja, I Musici di Roma, Gábor Boldoczki, La Sfera Armoniosa, Simone Kermes, Le Musiche Nove, Claudio Osele u.v.m.

Zyklus Haydn Piano Trio

31. März, 16. Juni, 29. Sept., 20. Okt. 2012

Zyklus Die HaydnAkademie

12. Mai, 9. Juni, 1. Sept., 6. Okt. 2012

„Haydns Musik bedeutet Lebensfreude – dargeboten am Originalschauplatz im Haydnsaal des Schlosses Esterházy ist sie ein ganz besonderes Konzerterlebnis für Publikum und Künstler. Wir freuen uns, dass 2012 wieder die besten Haydninterpreten nach Eisenstadt kommen, um die unvergleichlichen Kompositionen Joseph Haydns aufzuführen.“

Haydn Festspiele Eisenstadt Intendanz: Dr. Walter Reicher Schloss Esterházy, 7000 Eisenstadt T: +43(0)2682/61-866 Fax +43(0)2682/61-805 office@haydnfestival.at www.haydnfestival.at

Dr. Walter Reicher

Intendant der Haydn Festspiele

11


12

musikalische highlights

musikalische highlights Donnerskirchen: Danse Sacrée Trompetenkonzert, Bergkirche Termin: 13. Mai um 15.00 Uhr Information: + 43(0)699/10550308 oder +43(0)2683/8541

findenden internat. Jazzveranstaltung „Konfrontationen“. Termin: 19. – 22. Juli Information: +43(0)2146/2359, www.konfrontationen.at

Donnerskirchen: Kremerata Baltica – Konzert mit Stargeiger Gidon Kremer, Bergkirche Termin: 6. Okt. um 19.00 Uhr Information: +43(0)2683/8541, www.donnerskirchen.at

NICKELSDORF: Nova Rock Pannonia Fields II, ein weitläufiges Gelände für gemütliche Festivalatmosphäre für Liebhaber von „Alternative“ und „Metal“ Musik Termin: 8. – 10. Juni Information: +43(0)1/96096 (Ö-Ticket), www.novarock.at

EISENSTADT: Konzerte im Orgelbauerhaus Termine: 17.3./13.10./17.11. jeweils um 19.30 Uhr Information: +43(0)2682/67390, www. eisenstadt-tourismus.at EISENSTADT: Die HaydnAkademie, Schloss Esterházy Termine: 12.5./9.6./1.9./6.10. jeweils um 19.30 Uhr Information: +43(0)2682/67390, www. eisenstadt-tourismus.at EISENSTADT: Open Air Gala, Schlosspark Termine: 23. Juni um 20.30 Uhr Information: +43(0)2682/67390, www. eisenstadt-tourismus.at HALBTURN: Château Classic – Philharmonisches auf höchstem Niveau Termine: 13./20./26. Mai Information: +43(0)664/3231857, www.schlosshalbturn.at HALBTURN: Halbturner Schlosskonzerte Termine: Jeden Samstag im Juli & Aug. Information: +43(0)664/3231857, www.schlosshalbturn.at HALBTURN: Musikalische Rundreise der Haydn-Gesellschaft Wien Termine: 2. Juni Information: +43(0)676/6286365, www.haydn-gesellschaft.at Jois: Musical-Abend mit Patricia Nessy Termine: 27. Mai Information: +43(0)699/19019717, www.jois.info MATTERSBURG: Musiksommer Termine: 3./10./17. Aug., jeweils freitags ab 20.00 Uhr am Veranstaltungsplatz Information: +43(0)2626/62332-16, www.mattersburg.at NICKELSDORF: Jazzgalerie Nickelsdorf – KONFRONTATIONEN Seit 1979 ist die Jazzgalerie Veranstalter der jährlich statt-

PARNDORF: Sommertheater in Parndorf Der Talismann von Johann Nestroy Termin: 7. Juli (Premiere) bis 29. Juli jeweils Fr, Sa und So Information: +43(0)2166/21070, www.kulturparndorf.at RUST: Klassischer Konzertreigen in der Fischerkirche Die älteste erhaltene Kirche des Burgenlandes wird zum exklusiven Konzertsaal mit einzigartiger Akustik Termine: 2.6./7.7./4.8./1.9. Information: +43(0)2685/502, www.rust.at RUST: XIV. Internationales Gitarrenfestival Bekanntestes europäisches Festival im Seehof: Meisterkurse, Workshops, Vorträge, Ausstellungen, Konzerte, Wettbewerbe uvm. Termin: 1. – 4. April Information: +43(0)676/3285473, www.gabrielguillen.com RUST: Sound of the City 1 Stadt – 1 Ticket – 4 Ruster Bürgerhäuser – 4 Konzerte und unzählige Weinköstlichkeiten Termin: 9. Juni Information: +43(0)2685/502, www.rust.at St. Andrä am zicksee: Giganten der Blasmusik Termin: 17. – 20. Mai Information: +43(0)2176/2300, www.giganten-der-blasmusik.de WIESEN: Wiesener Festivals Das Festivalgelände umfasst eine Fläche von ca. 1,2 ha und präsentiert sich mit seiner ausgebauten Infrastruktur als einer der schönsten Festivalplätze Europas. Termine: auf Anfrage Information: +43(0)1/96096 (Ö-Ticket), www.wiesen-festivals.at


schloss halbturn

schloss Halbturn barockjuwel Schloss Halbturn, der bedeutendste Barockbau des Burgenlandes, diente einst dem Kaiserhaus als Jagd- und Sommerresidenz. Das Schloss im Seewinkel, welches 2011 sein 300-jähriges Bestehen feierte und bis heute im Privatbesitz ist, gilt mit seinem prachtvollen Schlosspark als eines der wertvollsten historischen Tourismusziele des Landes. Das attraktive Kulturprogramm, das vielfältige Angebot des Schloss-Hotel und Restaurants sowie das Premium-Weingut Halbturn und eine Vinothek locken jährlich tausende Besucher an.

ausstellungen & Termine „AFRIKA – Terra Incognita“ Diesseits und Jenseits des Sandmeeres 20. Apr. – 28. Okt.: In der heurigen Jahresausstellung im Schloss Halbturn werden seltene und spannende Exponate der vielfältigen Traditionen Afrikas präsentiert, die abseits der großen Städte, dem Tourismus verborgen, noch heute im Alltag Afrikas zu finden sind. Die Schau des Schmelztiegels afrikanischer Kulturen führt den Besucher anfangs nördlich der Sahara ins Berberland, das im 7. Jahrhundert von den Arabern erobert, als Kulturraum der Mauren bekannt ist. Exponate einer großen Privatsammlung aus Marokko werden hier erstmals zu sehen sein. Die Ausstellung geleitet dann vom Erbe des alten Ägypten zu den Nachfolgern der Pharaonen, den Kopten, die ihre archaische, besondere Kultur bis heute erhalten haben. Ein großer Teil der Ausstellung ist einigen Kulturen Schwarzafrikas gewidmet, wo der Glaube an die Macht der Götter und Ahnen, an Magie und Zauberei ungebrochen ist, wo berührend Erstaunliches noch immer alltägliche Realität ist. Hunderte Sammelstücke, zu einem großen Teil aus Königreichen des Kameruner Graslandes, geben einen faszinierenden Einblick in die Lebensart eines unermesslich großen Landes südlich der Sahara.

ChâteAu Classic „Philharmonisches auf höchstem Niveau“ 13./20./26. Mai: Mit Philharmonischem auf höchstem Niveau begrüßt das Schloss seine Besucher. Die klassische Konzertreihe „Château Classic“ stellt sich als Publikumsmagnet heraus und überrascht jährlich mit einem anspruchsvollen, aber auch unterhaltsamen Programm.

Gartenlust auf Schloss Halbturn 31. Aug. – 2. Sept., 10.00 – 19.00 Uhr: Ein Gartenparterre, schattenspendende Alleen und zwei wunderschöne Innenhöfe bilden die einmalige Kulisse für die Verkaufsausstellung.

Halbturner Schlosskonzerte 7./14./21./28. Juli & 4./11./18./25. Aug.

NEU: Lipizzaner & Friends 19. Aug., 14.00 Uhr: Der Österreichische Lipizzaner Zuchtverband präsentiert mit seinen Lipizzaner Zuchtpferden und deren anverwandten barocken Pferderassen eine spektakuläre Show. Lassen Sie sich verzaubern von der Anmut und Eleganz dieser außergewöhnlichen Pferde in der Parkanlage des Schlosses!

Pannonischer Weihnachtsmarkt

1./2. und 8./9. Dez., ab 13.00 Uhr: Kunsthandwerk, Kultur und vorweihnachtliche Atmosphäre: Alljährlich wird das ehemalige Jagdanwesen Maria Theresias am 1. und 2. Adventwochenende zur Kulisse für einen der schönsten Weihnachtsmärkte im Burgenland.

Schloss Halbturn 7131 Halbturn, T: +43(0)2172/8594-42, Fax DW 8594-3 kulturverein@schlosshalbturn.com

www.schlosshalbturn.com

Antikes und Wein Apr. – Dez.: In der ehemaligen Hofküche des Schlosses befindet sich heute das Geschäft von Astrid Heiling-Zinniel. Unter dem Motto „Antikes & Wein“ bietet sie ausgesuchte Antiquitäten verschiedener Epochen an und ist gleichzeitig für den Abhofverkauf des Weingutes Halbturn verantwortlich. Sie gilt als Liebhaberin antiker Kunstwerke und guten Weines, diese Liebe zum Detail charakterisiert ihr Geschäft im Schlosshof von Halbturn. Ob zum Schauen, zum Erleben oder zum Philosophieren: mit den imperialen Weinen und der Kunst bei „Antikes & Wein“ wird der Besuch zum Erlebnis. INFOS: Vinothek, SchloSS Halbturn täglich außer Mo von 10.00 – 18.00 Uhr T: +43(0)676/3012366 astrid@zinniel.at

www.astrid.zinniel.at

13


14

schloss Esterházy

schloss esterházy Das prächtige Schloss Esterházy, in Eisenstadt gelegen, ist eines der schönsten Schlösser Österreichs und gibt einen beeindruckenden Einblick in das ehemals glanzvolle Leben der Fürstendynastie. Das Schloss steht bis heute im Zentrum der vielfältigen gesellschaftlichen und kulturellen Ereignisse im Burgenland.

NEU: Das Appartement der Fürstin

Die Ausstellung präsentiert die Frauen der Fürsten Esterházy. Maria Josefa Hermenegilda, geborene Prinzessin Liechtenstein, Maria Theresia, geb. Prinzessin von Thurn und Taxis und Lady Sarah Child-Villiers - drei Frauen mit unterschiedlichem Schicksal in ihrer Rolle als Fürstin und Hausherrin im Schloss in Eisenstadt. Die jüngst restaurierten Räume der Beletage, mit historischem Mobilar ausgestattet, werden künftig auch noch nie zuvor gezeigte Objekte zur Geschichte von Kaiserin „Sisi“ und Kaiser Franz Josef I beheimaten.

Haydn explosiv*2012

Dass Joseph Haydns (1732 – 1809) Biografie keineswegs verstaubt und langweilig, sondern vielmehr die eines musikalischen Superstars ist, wird in dieser Ausstellung deutlich. Besucher der Ausstellung können Joseph Haydn und seine Zeit als Gesamtkunstwerk erleben. Imposante und monumentale Sound- und Videoanimationen machen den fürstlichen Kosmos und die Musikwelt Haydns erlebbar.

Weinmuseum

In den historischen Kellergewölben des Schlosses Esterházy befindet sich das Weinmuseum, in dem über 700 Objekte einen historischen und kulturgeschichtlichen Überblick über den Weinbau im Burgenland vermitteln. Zu sehen sind beispielsweise das größte erhaltene Fass sowie die älteste Baumpresse des Burgenlandes. Gäste haben bei speziellen Genusspaketen die Möglichkeit, ihren Ausflug individuell zusammen zu stellen und mit attraktiven Angeboten zu kombinieren. Gerne geben wir auf Anfrage Auskunft über Packages, Tagesausflüge und Veranstaltungen.

Glanzlichter des Schlosses Esterházy

300 Jahre Baugeschichte, Kunstgenuss und die Lebensweise der Fürsten können in den Räumlichkeiten des Schlosses erlebt werden. Die Besucher folgen den Spuren der spannendsten Persönlichkeiten des Fürstenhauses – darunter beeindruckende Gemälde, mit denen der geplante Umbau des Schlosses dokumentiert wurde, das größte und älteste Tafelservice, das von der Manufaktur Frankenthal erhalten blieb, Porzellan aus dem Nachlass vom Madame de Pompadour oder das einzigartige Majoratssilber, mit dem getafelt wurde. Teil dieser Ausstellung ist die Besichtigung des Haydnsaals.

Informationen & Preise Esterházy Ticket Complete 2012 9 Ausstellungen = 1 Ticket Erwachsene € 36,00 Kinder (6-16 Jahre) € 18,00

Informationen zu Ausstellungen, Preise, Reservierungen und Öffnungszeiten finden Sie auf der nächsten Seite.


Steinbruch St. margarethen, burg Forchtenstein

Burg Forchtenstein

ausstellungen & Preise Das Appartement der Fürstin* Neu ab 1. April: Erwachsene Ermäßigt/ Gruppen Familien

€ 9,00 € 7,00 € 19,00

Glanzlichter des Schlosses Esterházy Erwachsene Ermäßigt/ Gruppen Familien

€ 9,00 € 7,00 € 19,00

Haydn explosiv*2012 Erwachsene Ermäßigt/ Gruppen Familien

€ 7,00 € 5,00 € 15,00

Weinmuseum Erwachsene Ermäßigt/ Gruppen Familien

€ 7,00 € 5,00 € 15,00

Esterházy Combi-Ticket 2012* 2 Ausstellungen = 1 Ticket Erwachsene Kinder (6-16 Jahre)

€ 13,00 € 6,50

*) Gültig für jeweils zwei Ausstellungen im Schloss Esterházy oder der Burg Forchtenstein

Auf einem Ausläufer des Rosaliengebirges erhebt sich das mächtige Bollwerk Burg Forchtenstein, wo heute noch die über Jahrhunderte zusammengetragenen Familienpretiosen besichtigt werden können. Besucher begeben sich auf eine spannende Entdeckungsreise voller kultureller Höhepunkte und einmaliger europäischer Schätze: Die geheimnisvolle Schatzkammer ist die einzige noch an ihrem ursprünglichen Ort erhaltene Kunst- und Wunderkammer und somit ein weltweites Unikat. Die Ausstellung der wundersamen Ahnen, eine der größten barocken Familienund Ahnengalerien Mitteleuropas, bietet eine spannende und lustvolle Reise durch die Geschichte der großen fürstlichen Familie. Kurios erscheint das einzig erhaltene ganzfigurige Bildnis des Vlad Tepes „Graf Dracula“, der, ebenso wie Attila der Hunnenkönig, als Vorfahre der Familie vereinnahmt wurde. Die Sonderausstellung „Fürstliches Halali. Die Jagd am Hofe Esterházy“ zeigt vier Jahrhunderte Jagdtradition im Hause Esterházy. Von der langen Militärtradition der Esterházy zeugt die private Waffensammlung – das ehemalige fürstliche Zeughaus.

ausstellungen & Preise Burgführung mit Waffensammlung Erwachsene Ermäßigt/ Gruppen Familien

€ 9,00 € 7,00 € 19,00

Schatzkammer

Öffnungszeiten

6. Jän. – 31. März: Fr – So sowie feiertags: 9.00 - 17.00 Uhr April – 11. Nov.: Täglich: 9.00 - 18.00 Uhr 16. Nov. – 30. Dez.: Do – So sowie feiertags: 9.00 Uhr - 17.00 Uhr

Erwachsene Ermäßigt/ Gruppen Familien

€ 9,00 € 7,00 € 19,00

Ahnengalerie Erwachsene Ermäßigt/ Gruppen Familien

Schloss Esterházy Esterházyplatz 1, 7000 Eisenstadt T: +43(0)2682/63854-12 tickets@esterhazy.at

€ 9,00 € 7,00 € 19,00

Esterházy Combi-Ticket 2012* 2 Ausstellungen = 1 Ticket

http://esterhazy.at

Erwachsene Kinder (6-16 Jahre)

€ 13,00 € 6,50

*) Gültig für jeweils zwei Ausstellungen im Schloss Esterházy oder der Burg Forchtenstein

Steinbruch St. Margarethen

Durchwandern Sie mit uns im Zuge unserer Führung den ältesten Steinbruch Europas in St. Margarethen. Der dort abgebaute Sandstein wurde unter anderem für den Bau des Wiener Stephansdoms und der bedeutendsten Wiener Ringstraßenbauten verwendet. Der Steinbruch St. Margarethen ist seit 2001 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Zudem zählt er zu den schönsten und imposantesten Freiluft-Arenen Europas. Mittlerweile sind es an die 220.000 Besucher, die jährlich zu den Veranstaltungen vor dieser einzigartigen Kulisse anreisen. 2012 steht Georges Bizets „Carmen” auf dem Programm.

Öffnungszeiten

1. April – 31. Okt.: Täglich 10.00 – 18.00 Uhr 1. Nov. – 31. März: für Gruppen auf Anfrage

Burg Forchtenstein 7212 Forchtenstein T: +43(0)2626/81212 F: +43(0)2626/81511-13 burg-forchtenstein@esterhazy.at

http://esterhazy.at Informationen & Preise Besichtigung mit Führung: Erwachsene Ermäßigt Familien Schüler im Klassenverband

Steinbruch St. Margarethen 7062 St. Margarethen T: +43(0)2682/63854-12 tickets@esterhazy.at

http://esterhazy.at

€ 5,50 € 4,50 € 13,50 € 4,00

15


16

schlösser, burg, museen, ausstellungen & historisches

Schlösser, burg, Museen & Ausstellungen Schlösser/Burg Eisenstadt

Schloss Esterházy +43(0)2682/63854-12

Diözesanmuseum +43(0)2682/777-235 +43(0)676/880701017

Mönchhof

Dorfmuseum +43(0)2173/80642

Österr. Jüdisches Museum +43(0)2682/65145

Mörbisch am See

Burg Forchtenstein +43(0)2626/81212

Bergkirche mit Kalvarienberg & Haydnmausoleum +43(0)2682/62638

halbturn

Podersdorf am See

Landesfeuerwehrmuseum +43(0)2682/62105

forchtenstein

Afrika „Terra Incognita“ Diesseits und Jenseits des Sandmeeres +43(0)2172/8577

Museen und Ausstellungen Breitenbrunn a. neusiedler see

Turmmuseum +43(0)2683/5562

Deutsch Jahrndorf Dorfmuseum +43(0)2144/219

Eisenstadt

Haydn-Haus +43(0)2682/719-3900 Haydn-Kräutergarten +43(0)2682/719-3000 Landesmuseum Burgenland +43(0)2682/600-1234

Weinmuseum Burgenland +43(0)2682/63345

Frauenkirchen

Schatzkammer im Franziskanerkloster +43(0)2172/2224

Gols

Zuckerkunstausstellung +43(0)2173/22730

Illmitz

Nationalpark Informationszentrum +43(0)2175/3442

Jois

Museum Jois – Von der Steinzeit zur Weinzeit +43(0)2160/8310

Heimathaus +43(0)2685/8430

Windmühle +43(0)2177/2286

Purbach am Neusiedler see

Ortsgeschichte +43(0)2683/5920

Rust

Stadtmuseum Kremayrhaus +43(0)676/84160623

Winden am see

Freilichtmuseum Wander Bertoni Eiersammlung +43(0)664/4325403

Zurndorf

Museum Sammlung Friedrichshof +43(0)676/7497682

historisch sehenswertes Kirchen und Klöster deutsch jahrndorf

Wallfahrtskapelle am Zeiselhof +43(0)2144/276

Eisenstadt

Bergkirche +43(0)2682/62638 Dom zum Hl. Martin +43(0)2682/62717 Franziskanerkirche +43(0)2682/62221

Frauenkirchen Basilika +43(0)2172/2224

Franziskanerkloster +43(0)2172/2224

Gols

Martin Luther Kirche +43(0)2173/2294

Forchtenstein

Rust

Fischerkirche +43(0)676/9703316

Rosalienkapelle +43(0)2626/63125

Fundstätten

Wallfahrtskirche Maria Himmelfahrt +43(0)2626/63125

Bärenhöhle +43(0)2160/8275

Winden am See

Ausgrabungen Bruckneudorf Kaiservilla +43(0)2162/62264

Sigless

„Hügelgräber aus der Awarenzeit“ im Kloaschitzwald +43(0)2626/71220-0


landesmuseum, landesgalerie, Haydn-haus

Landesmuseum

Sonderausstellungen

Burgenland

Tabula Burgenlandensis

LebensBILDER_LebensRÄUME_LebensSPUREN Die Dauerausstellung zeigt zahlreiche „Schätze“ burgenländischer Geschichte, Kultur und Identität. Auf drei Geschoßebenen wird mit den drei Themenbereichen LebensBilder, LebensRäume, LebensSpuren versucht, den BesucherInnen ein Bild vom Land, seinen Traditionen, Menschen und Entwicklungen zu vermitteln. Unser Tipp: Führungen, mehrsprachige Begleittexte & Audioguides, Kinder-Kulturprogramm.

10. Februar – 28. Mai: Das Burgenland und seine Geschichte in Kartenbildern

Als das Burgenland noch am Meer lag 13. April – 11. Nov.: Unser Lebensraum vor 16 Millionen Jahren

Schwimmer in der Wüste

22. Juni – 11. Nov.: Auf den Spuren des „Englischen Patienten“ Ladislaus Eduard von Almásy

Öffnungszeiten 10. Feb. – 21. Dez.

Landesmuseum Burgenland Museumgasse 1-5, A-7000 Eisenstadt T: +43(0)2682/600-1234, Fax DW 1272 office@landesmuseum-burgenland.at

www.landesmuseum-burgenland.at

Landesgalerie

Burgenland

Die Landesgalerie Burgenland zeigt in Form von wechselnden Ausstellungen Exponate zu allen Bereichen der zeitgenössischen Bildenden Kunst aus den Burgenland und dem angrenzenden pannonischen Raum.

Freier Eintritt! TIPP: Begleittexte, Kulturprogramm für Jugendliche

Öffnungszeiten

20. Jän. – 2. Dez.: Di – Sa & Feiertag 9.00 – 17.00 Uhr So & Feiertag 10.00 – 17.00 Uhr

Landesgalerie Burgenland Esterházyplatz 5 (vis á vis Schloss Esterházy) 7000 Eisenstadt T. und F: +43(0)2682/64810 office@landesgalerie-burgenland.at

www.landesgalerie-burgenland.at

Haydn-Haus

Eisenstadt

Das Haydn-Haus Eisenstadt – das ehemalige Wohnhaus des großen Komponisten und Musikers - beherbergt heute ein Museum. Joseph Haydn (1732 – 1809) erwarb das barocke Haus 1766 als fürstlicher Kapellmeister am Esterházyschen Hof und bewohnte es 12 Jahre lang. Nirgendwo sonst wird das private Leben und Schaffen Joseph Haydns so umfassend dargestellt wie in seinem ehemaligen Wohnhaus in Eisenstadt.

Sonderausstellungen Eine Haydn-Arbeit Prozesse rund um das Komponieren Tipp: Haydn-Kräutergarten, Kinder-Kulturprogramm, Führungen, mehrsprachige Begleittexte & Audioguides,

Öffnungszeiten 30. März – 11. Nov.

Haydn-Haus Eisenstadt Joseph-Haydn-Gasse 19 & 21, 7000 Eisenstadt T: +43(0)2682/719-3900, Fax DW 3923 office@haydnhaus.at

www.haydnhaus.at

17


18

Schloss hof, Wander Bertoni

Schloss hof FESTKULTUR UND IMPERIALE PRACHTENTFALTUNG AM LAND

Weniger als eine halbe Autostunde vom Neusiedlersee entfernt erstreckt sich im Osten des Marchfeldes Österreichs größte Schlossanlage auf dem Lande. Mit seinen hochherrschaftlichen Prunkräumen, dem kunstvollen Terrassengarten und dem idyllischen Meierhof fügt sich das Ensemble von Schloss Hof zu einem einzigartigen barocken Gesamtkunstwerk. Wie schon zu den Glanzzeiten der höfischen Festkultur bildet Schloss Hof heute wieder die stimmungsvolle Bühne für zahlreiche Feste und Veranstaltungen. Ob bei klassischen Konzerten, Operetten- und Theateraufführungen, bei Themenkochkursen in der Marmeladenküche oder beim Großen Barockfest, dem exquisiten Kostümball im Zeichen überschwänglicher barocker Lustbarkeiten – imperiale Festesfreuden werden hier wahrhaft lebendig!

preise

Erwachsene Kinder 6 bis 18 Jahre Familienkarte Saisonkarte Erwachsene Saisonkarte Kinder (6-18 Jahre)

€ 11,00 € 7,50 € 29,50 € 24,50 € 17,00

öffnungszeiten 2. Apr. – 4. Nov.: täglich 10.00 – 18.00 Uhr Schlossführungen: täglich 11.00, 14.00 Uhr, Audioguides Gartenführungen: täglich 15.00 Uhr bei Schönwetter Kinderführungen: jeden Sonntag 13.00 Uhr Ostermarkt: 31. März – 1. April täglich 11.00 – 18.00 Uhr Adventmarkt: 1. – 2. Dez., 8. – 9. Dez., 15. – 16. Dez. und 22. – 23. Dez. täglich 11.00 – 18.00 Uhr Kutschenfahrten: Do bis So 14.00 – 16.00 Uhr

Schloss hof 2294 Schlosshof 1 T: +43(0)2285/20000 office@schlosshof.at

www.schlosshof.at

FREILICHTMUSEUM WANDER BERTONI 1965 erwarb der Bildhauer Wander Bertoni eine Wassermühle am Fuße des Leithagebirges auf altem Kulturboden (römische Villa, Fund der ältesten Weinpresse auf österreichischem Gebiet – zweite Hälfte 200 n. Chr.) in Winden am See. Nach jahrelangen Restaurierungen, Zubauten (Ausstellungspavillon, Atelier, Galerie) und Zukäufen von umgebenden Äckern entstand ein Kunstort ganz besonderer Art – einzigartig im europäischen Raum.

Großplastiken im freien Gelände, das Lebenswerk chronologisch geordnet im Ausstellungspavillon (Architekt Prof. Johannes Spalt). Seit 2010 ist die Eiersammlung Wander Bertoni im Kontext mit den anderen Bauten in einem sehr interessanten Neubau (Architekturbüro Graupenraub) untergebracht. Über 400 Skulpturen sind im Gelände und diversen Innenräumen zu besichtigen.

Wander Bertoni -

geboren 1925 in Codisotto (Reggio Emilia) Gründungsmitglied des legendären „ART CLUBS“ Studium an der Wiener Akademie bei Wotruba 1964 – 1995 Leiter der Meisterklasse für Bildhauerei an der Universität für angewandte Kunst in Wien

ÖFFNUNGSZEITEN Freigelände mit Skulpturen ganzjährig und kostenlos zu besichtigen. Besichtigung vom Ausstellungspavillon und Atelier nur nach telefonischer Vereinbarung.

Freilichtmuseum Wander Bertoni 7092 Winden am See T: +43(0)664/4325403 office@bildhauer-wanderbertoni.com

www.bildhauer-wanderbertoni.com


Pannonien - erleben, entdecken & geniessen, galerien

Pannonien - erleben, entdecken & genieSSen Nachtwächter - Erlebnisse

Mit dem Nachtwächter durch das ganze Jahr rund um den Neusiedler See unterwegs. Ein abendlicher Fackel- & Erlebnisspaziergang mit dem Nachtwächter, in historischer Gewandung, durch die romantisch beleuchteten Dörfer und Städte mit ihren attraktiven Sehenswürdigkeiten. Entdecken und erkunden Sie das Geheimnisvolle des nächtlichen Pannoniens. Dabei erzählen uns die alten Bauten und Plätze ihre interessanten und aufregenden Geschichten.

Bus & Gruppen - Erlebnisse

Genießen Sie die einzigartige pannonische Natur- & Kulturlandschaft des UNESCO Weltkulturerbes Fertö - Neusiedler See mit einem Reisebus. Auf den Spuren des Winzerkönigs zu den bedeutendsten Natur-, Kunst- & Kulturschätzen rund um den Neusiedler See sowie zu den schönsten Drehorten aus der bekannten Fernsehserie „Der Winzerkönig“ mit Harald Krassnitzer.

Fahrrad - Erlebnisse

Erleben Sie die einzigartige pannonische Natur- & Kulturlandschaft des UNESCO Weltkulturerbes Fertö - Neusiedler See mit dem Fahrrad. Rust: „Radeln entlang der blühenden, grünen und bunten Grenze“ im Ruster Hügelland entlang des ehemaligen Eisernen Vorhanges, die zu jeder Jahreszeit etwas Besonderes zu bieten hat. Neusiedl am See: „Radeln durch die Seemetropole Neusiedl am See“ im Neusiedler Stadtgebiet. Jois & Purbach: „Radeln durchs rote Kirschenland“ im Naturpark Neusiedler See/Leithagebirge zu den schönsten Plätzen am Kirschblütenradweg.

Natur- & Wander - Erlebnisse

Entdecken Sie die einzigartige pannonische Natur- & Kulturlandschaft des UNESCO Weltkulturerbes Fertö - Neusiedler See bei einer Wanderung. Jois: „Über die letzten Hügel der Alpen“ zu den wunderschön gelegenen Terrassenweingärten am Jungerberg, zum sagenumwobenen Hexenbründl, durch das einzigartige Naturschutz- und Trockenrasengebiet Hackelsberg an den Ausläufern der Ostalpen, mit malerischer Aussicht auf das Seebecken und die kleine ungarische Tiefebene.

informationen & Anmeldung Gästebetreuung & Fremdenführungen Ing. Christian Seywerth T: +43(0)650/223 07 33 christian@seywerth.at

www.seywerth.at

galerien Andau Freiluftgalerie „Fluchtstraße“ +43(0)2176/23010 Bad sauerbrunn „Die Quelle“ – 100 Jahre Bad Sauerbrunn +43(0)2625/20280 Breitenbrunn am neusiedler see Galerie Breitenbrunn +43(0)2683/5213-15 Deutsch Jahrndorf Skulpturenpark +43(0)2144/2010 Eisenstadt Burgenländische Landesgalerie +43(0)2682/64810

Galerie Sailer’s Vinothek Burgenland +43(0)2172/3318 Gols Atelier Bucur Skulpturen +43(0)664/5747139 Atelier Galerie Csokay +43(0)2173/8065

Oggau am Neusiedler see Atelier – Prof. Josef Michels +43(0)2685/7230 Pamhagen Atelier A.C. Fleischhacker +43(0)699/11743328

Ateliergalerie Eberstaller +43(0)2173/2263

Podersdorf am See Galerie im Gemeindeamt +43(0)2177/2291

Ateliergalerie Radwan Art +43(0)664/1517970

Atelier u. Kunststube – Anna Carina Fleischhacker +43(0)699/11743328

Halbturn Infeld Haus der Kultur +43(0)2172/20123

Rust Atelier 22 – Petra Neulinger +43(0)664/1233655 Kunsthaus Rust – Catherine Sica +43(0)676/3669363

Galerie im Dom +43(0)2682/62717

Mörbisch am See Galerie und Weingut Zentgraf +43(0)2685/8173, +43(0)650/6296619

Galerie im Haus der Begegnung +43(0)2682/63290

Kunsthof Lang – Galerie Martin Lang +43(0)2685/8300

Rathausgalerie +43(0)2682/705-712

Michael Andreas Lang +43(0)699/12165049

Winden am See Freilichtmuseum, Atelier Wander Bertoni +43(0)664/4325403

Frauenkirchen Atelier-Galerie Matthias Lidy +43(0)2172/2842, +43(0)676/4800446

Neusiedl am See Atelier-Galerie „In den Gerbgruben“ +43(0)664/2311454

Zurndorf Ateliers und Ausstellungen am Friedrichshof +43(0)676/7497682

Galerie am Kirchenpl. – Impressionen vom N. See +43(0)2172/3318

Atelier MtR +43(0)664/73792019

Atelier Galerie Martha Treiber +43(0)664/1740280, +43(0)664/1211940

19


20

museen

Dorfmuseum mönchhof

Im Dorfmuseum in Mönchhof (Freilichtmuseum) ist der damalige Lebensstil der Bevölkerung noch spürbar. Man findet hier alte Häuser samt Einrichtungsgegenständen und Gerätschaften, die Werkstätten der Handwerker aus den Jahren 1900 – 1950 sind in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Man kann nachvollziehen, wie die Menschen seinerzeit gearbeitet, gewohnt und gefeiert haben. 2002 wurde das Österreichische Museumsgütesiegel verliehen und mit 2009 für weitere fünf Jahre verlängert.

öffnungszeiten: 1. April – 31. Okt.: Di bis So, 10.00 – 18.00 Uhr Juni – Aug.: täglich geöffnet, Führungen gegen Voranmeldung

Dorfmuseum Mönchhof Bahngasse 62, 7123 Mönchhof T: +43(0)2173/80642, Fax DW 4 office@dorfmuseum.at

www.dorfmuseum.at

Diözesanmuseum Eisenstadt “Er kleidet mich in Gewänder des Heils, er hüllt mich in den Mantel der Gerechtigkeit“ Jes 61,10 Das Team des Diözesanmuseums Eisenstadt wird 2012 eine Ausstellung zum Thema “Kirchliche Stoffkunst, historische Textilien aus dem Burgenland“ gestalten. Dabei geht es nicht nur um Schätze hinter Glas, sondern auch um Paramentik zum Angreifen, Anziehen; die Vermittlung von Gefühl, Empfinden in verschiedenen Zeitepochen soll den Besucherinnen und Besuchern neben nützlichen Tipps im Umgang mit Stoffen vermittelt werden.

preise Eintritt (ohne Führungszuschlag) Ermäßigt

€ 4,00 € 3,50

(Gruppen ab 20 Personen, SchülerInnen, StudentInnen, SeniorInnen)

Familien

€ 9,00

(Eltern oder Großeltern mit Kindern bis 14 Jahre)

öffnungszeiten

16. Mai – 6. Okt.: Mi – Sa: 10.00 – 13.00 und 14.00 – 17.00 Uhr So & Feiertage: 13.00 – 17.00 Uhr

Diözesanmuseum Eisenstadt Joseph Haydn-Gasse 31, 7000 Eisenstadt T: +43(0)2682/777-235 oder +43(0)676/880701017 F: +43(0)2682/777-252 brigitte.gerdenitsch@martinus.at

www.martinus.at

Kremayrhaus imposantes bürgerhaus inmitten der ruster altstadt

Rudolf Kremayr hat im Jahr 1986 das Haus mitsamt seiner Sammlung der Freistadt Rust zum Geschenk gemacht – mit der Auflage, es als Heimatmuseum der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Spätestens beim Betreten glaubt man sich in einer anderen Welt: Stilvolle Barockmöbel, seltene Sammlerstücke und wertvolle Gemälde von großen Künstlern. Zeitgeschichtliche Raritäten erzählen die Geschichte von Rust. Die Kellerräume und der neugestaltete „Ruster Schatzkeller“ sowie der „Romantische Innenhof“ bieten Platz für diverse Veranstaltungen. Diese können gerne nach Verfügbarkeit angemietet werden.

Kremayrhaus Stadtmuseum Rust Conradplatz 2, 7071 Rust T: +43(0)676/84160623 stadtmuseum-rust@aon.at

www.rust.at


kunst

kunsthaus rust werte die bleiben

Die bekannte Künstlerin Catherine Sica etablierte in einem kleinen Ruster Winzerhaus das Kunsthaus Rust – ein Atelier für Malerei, Restaurierung, Interieurgestaltung und Objektdesign sowie eine Begegnungsstätte der Kunst und des Kunsthandwerkes. Hier finden Sie alle Facetten der Kunst, Malerei, Skulpturen, MuranoGlas, Schmuck, Asiatika, Garten-Accessoires, Design verschiedener internationaler Künstler und vieles mehr. „Genießen Sie das ursprüngliche Ambiente von Rust und nehmen Sie ein besonderes Glücksgefühl mit nach Hause. Ich freue mich auf Ihren Besuch im Kunsthaus Rust.“ Catherine Sica Das Jahresprogramm entnehmen Sie bitte unserer Homepage!

öffnungszeiten: April – 18. Dez.: Fr – So, 14.00 – 18.00 Uhr

1. – 4. Advent: Weihnachtsausstellung zu den Festspielzeiten: Do – So, 16.00 – 19.00 Uhr oder jederzeit nach telefonischer Voranmeldung

Kunsthaus rust Kirchengasse 9, 7071 Rust T: +43(0)676/3669363 catherine.sica@aon.at

www.catherine-sica.com www.kunsthausrust.at

SAMMLUNG FRIEDRICHSHOF ZURNDORF Der Wiener Aktionismus der Maler Günter Brus, Otto Muehl, Hermann Nitsch und Rudolf Schwarzkogler war Österreichs bedeutendster Beitrag zu den internationalen Postavantgarden der 1960er Jahre. Die Sammlung Friedrichshof ist eine private Initiative und präsentiert mit zentralen Werken und Dokumenten die grundlegende Phase dieser kunsthistorisch wichtigen Zeitepoche. Außerdem versteht sich die Sammlung Friedrichshof als Aktionsraum für Ausstellungen und Kolloquien mit dem Schwerpunkt auf experimentelle und zeitgenössische Kunstproduktion, die in wechselnden Ausstellungen gezeigt wird. Das Archiv der Kommune Friedrichshof ist Teil der Sammlung. Einen kleinen Einblick gibt es in Form ausgewählter Fotos, Bücher und Magazine im study room.

öffnungszeiten Besichtigung nach telefonischer Anmeldung Amalia Rausch: +43(0)676/7497682 oder Claus Floric: +43(0)660/2509538

Sammlung Friedrichshof Römerstraße 3, 2424 Zurndorf rausch@friedrichshof.at

www.sammlungfriedrichshof.at

anna carina Fleischhacker Atelier „Kreativität & Kunst – Seewinkel“

Ich freue mich, Sie zu kreativem Schaffen an den Neusiedler See einladen zu dürfen! Sie sind herzlich dazu aufgefordert den Seewinkel mit allen Sinnen zu genießen und Ihr kreatives Potential inmitten dieser herrlichen Landschaft zu entdecken! Schwingen Sie in einer fröhlichen und kreativen Atmosphäre den Pinsel und genießen Sie die Vielfalt und Leichtigkeit der pannonischen Lebensart!

ATELIER & KUNSTSTUBE An der Promenade 4, 7141 Podersdorf am See

DAUERAUSSTELLUNG

atelier

Malerei, Keramik, Glasobjekte, Skulpturen, Schmuck, u.v.m.

Kapellenweg 1, 7152 Pamhagen

SEMINARE + WORKSHOPS für Jung + Alt

INFOrmation & anmeldung

Aquarell, Acryl, Mischtechniken, Papiercollagen, Fimo-Schmuck, Pappmachée-Skulpturen, Filzen, Theater-Workshop, PantomimeWorkshop, Engel – Boten des Lichts, Package: Malerei – Erlebnis Natur – Kulinarik, Kreativ-Werkstatt für Kinder + Jugendliche

T & F: +43(0)2174/3328, +43(0)699/11743328 acfleischhacker@aon.at

www.kunstkurse-seewinkel.at

21


CARNUNTUM

22

carnuntum

– Wiedergeborene Stadt der Kaiser Carnuntum, die Stadt der Kaiser, ist wiedergeboren. Weltweit einmalig wurden in Carnuntum die wesentlichen Architekturtypen eines römischen Stadtviertels im historischen Kontext rekonstruiert: ein Bürgerhaus, eine prächtige Stadtvilla und eine öffentliche Thermenanlage. Die Rekonstruktionen sind keine fiktiven Kulissen oder museale Objekte, sondern bewohnbare Häuser. Bewohnbar heißt, dass sämtliche Gebäude mit römischen Fußbodenheizungen und die Küchen mit funktionstüchtigen Herden ausgestattet sind, sowie sämtliche Räume voll möbliert sind. Alle Grundrisse und Ausstattungsdetails sowie die Straßenniveaus des Stadtviertels sind einer einzigen Zeitepoche zuzuordnen. Dadurch wird ein einmaliges Zeitfenster in die ersten 5 Jahrzehnte des 4. Jh. n. Chr. eröffnet. Für die Zeugnisse dieser großen Vergangenheit wurde bereits vor über hundert Jahren ein Schatzhaus errichtet – das Museum Carnuntinum, Österreichs größtes und wohl auch schönstes Römermuseum. Im Stil einer römischen Landvilla erbaut, bildet das Haus den eleganten Rahmen für die Kostbarkeiten aus über 400 Jahren römischen Lebens in Carnuntum. Ein Besuch in Carnuntum holt die Römer ins Hier und Jetzt: architektonische Meisterwerke, romantisch verklärte Ruinen und kostbare Schätze – und das nur eine halbe Autostunde von Wien und Bratislava entfernt. So nah waren die Römer noch nie!

preise Erwachsene Ermäßigt und Gruppen ab 20 Personen Kinder 11-14 Jahre Schüler im Klassenverband Führung (Dauer 1 Std.)

€ 10,00 € 8,00 € 5,00 € 3,00 € 2,50

öffnungszeiten 21. März – 15. Nov.: täglich 9.00 – 17.00 Uhr Freilichtmuseum Petronell | Amphitheater Bad Deutsch Altenburg | Museum Carnuntinum Bad Deutsch-Altenburg

Archäologischer Park Carnuntum Hauptstraße 1A, 2404 Petronell-Carnuntum T: +43(0)2163/3377-0, info@carnuntum.co.at

www.carnuntum.co.at


Römische Palastanlage, Weinwerk burgenland

römische Palastanlage In der zweiten Hälfte des ersten Jahrhunderts entstand hier eine Anlage in Holzbautechnik. Diese wurde in ein Fachwerkgebäude mit vielen Wandmalereien umgebaut. Das Hauptgebäude wurde 350 nach Christus palastartig ausgebaut. Außerdem wurden viele Räume mit Mosaikböden ausgestattet. Einige der Kleinfunde sind von hohem kulturhistorischem Wert. Führungen für Gruppen finden jährlich von Juni bis September nach Voranmeldung beim Gemeindeamt Bruckneudorf statt. Die Ausgrabungen kann man allerdings jederzeit gerne besuchen. Das Gelände ist frei zugänglich. Es liegt am Marc-Aurel-Radwanderweg R 10 und ist von der Ostautobahn A4 (Exit 40) und der Bundesstraße 10 aus gut zu erreichen.

Tourismusverband Bruckneudorf Bahnhofplatz 5, 2460 Bruckneudorf T: +43(0)2162/62264 post@bruckneudorf.bgld.gv.at

www.bruckneudorf.eu

weinwerk burgenland – BURGENLAND PUR Drei gute Nachrichten für alle Genießer: burgenländische TopWeine, kulinarische Spitzenprodukte und ein abwechslungsreiches Kulturprogramm. Seit fast einem Jahrzehnt ist das Weinwerk Burgenland im „haus im puls“ Botschafter burgenländischer Weinkultur. In einem außergewöhnlichen Ambiente, das Architektur von einst und jetzt verbindet, eröffnet sich dem Besucher ein Stück einzigartigen pannonischen Charmes. Die Verbindung zwischen Alt und Neu ist in der zeitgenössischen Architektur des Weinwerks Burgenland, das sich eindrucksvoll mit dem aus der Renaissance bestehenden Gebäudekern zusammenfügt, besonders gut gelungen. Umso wohler fühlt sich der Weinliebhaber. Im lauschigen Schanigarten oder in der modernen Weinbar lässt es sich gemütlich aus dem breit gefächerten Weinsortiment verkosten.

TUmmelplatz der besten winzer

Das Weinwerk Burgenland ist mittlerweile zu einem Tummelplatz der besten Winzer des Landes avanciert. In der Vinothek liegen ständig über 500 Weine von 150 burgenländischen Winzern zur Verkostung bereit. Eine „Geschmacksreise“ durch die verschiedenen Anbaugebiete vom Neusiedlersee über den Leithaberg bis ins Mittel- und Südburgenland, ist im Weinwerk jederzeit bequem möglich. Edle Tropfen vom international gefeierten Star bis hin zu hoffnungsvollen Jungwinzern mit spannender Zukunft.

WEINKULTUR UND VERMARKTUNGS GMBH Obere Hauptstraße 31, 7100 Neusiedl am See T: +43(0)2167/20705, Fax DW 40 vinothek@weinwerk-burgenland.at Ganzjährig geöffnet

www.weinwerk.at

Das Besondere für Weingenießer: die Weine können nicht nur probiert, sondern gleich zu Ab-Hof-Preisen flaschenweise mit nach Hause genommen werden.

die geisslerei

Die hauseigene Greißlerei macht das Weinwerk um eine Attraktion reicher. Die Fusion pannonischer Tradition und Moderne spiegeln sich nicht nur in der eindrucksvollen Architektur der Vinothek wider, sondern auch im kulinarischen Artenschutz. In der Greißlerei wird Traditionelles aus der Region zu fairen Preisen angeboten. Die Produktpalette aus der burgenländischen Kulinarik ist vielfältig und nach strengen Qualitätskriterien ausgewählt. Vom eingelegten Gemüse, Kürbisschmalz, verschiedenen Marmeladen über Schmankerln vom Mangalitzaschwein bis hin zu Bränden und Likören.

PRODUZENTEN MIT BEKANNTEN NAMEN

Weinlaubenhof Kracher, Richard und Beate Triebaumer oder Erich Stekovics sind hier ebenso vertreten wie kleine engagierte Selbstvermarkter, deren hochwertige und schmackhafte Produkte sich ebenfalls sehen lassen können.

23


24

familie & kinder

familypark neusiedlersee Freizeitspaß für Jung und Alt – das ist das Motto in Österreichs größtem Freizeitpark. Damit die ganze Familie gemeinsam einen spannenden Tag erleben kann, wartet im Familypark Neusiedlersee auf Besucher aller Altersgruppen ein großartiges Angebot.

Um garantiert keine Langeweile aufkommen zu lassen, wartet wie zu Beginn jeder Saison auch 2012 wieder eine herrliche Neuheit auf die Besucher: Diese können ab 31. März mit den Fliegenden Fischen durch die Lüfte zischen!

Die Auswahl reicht von den Darstellungen und Erzählungen bekannter Märchen im Themenbereich „Märchenwald“ über unzählige Fahrattraktionen, elektronische Theater und Klettermöglichkeiten in den Bereichen „Erlebnisburg“, „Abenteuerinsel“ und „Bauernhof“ bis hin zum Waldrundgang mit Tierpark und Streichelzoo. Wer vom Erleben so vieler Abenteuer hungrig geworden ist, hat in verschiedenen Restaurants Gelegenheit, seinen Hunger zu stillen.

Familypark Neusiedlersee Märchenparkweg 1, 7062 St. Margarethen T: +43 (0)2685/60707, F: DW 1299 office@familypark.at

www.familypark.at

st. martins therme – ENTDECKERCLUB FÜR KINDER Warum wir uns in der Therme treffen? Wir, die Kinder- und NaturPädagogen des Entdeckerclubs, können euch ganz viel über die Natur, Pflanzen & Tiere des Seewinkels berichten und wir wollen mit euch Kindern forschen, entdecken und spielen. Mit uns gehst du auf Safari, kannst Tiere beobachten, rätseln, basteln, den Kasperl in seinem Theater treffen und im Entdeckerclub Magazin findest du spannende Geschichten zu vielen Themen, z.B. aus der Tierwelt. Entdecke gemeinsam mit uns die einzigartige Kombination aus Spa und Safari bei einem wechselnden Erlebnis-Programm in und außerhalb der Therme; z.B. mit unserem SPAFARI-Ticket – Thermenaufenthalt inkl. Seewinkel-Safari für Erwachsene, Familien oder Kinder. NEU: Werde Mitglied im Entdeckerclub für Kinder und genieße die vielen Vorteile wie z.B. das Entdeckerclub-Magazin od. Veranstaltungen nur für Mitglieder! Neu ist auch der Kindergeburtstag für junge Forscher: Die Geburtstags – Safari zu jeder Jahreszeit buchbar!

öffnungszeiten therme Täglich: 9.00 – 22.00 Uhr

öffnungszeiten entdeckerclub für kinder Täglich: 14.00 – 18.00 Uhr Ferien, Sa, So & Feiertage: 11.00 – 18.00 Uhr

St. Martins Therme & Lodge Im Seewinkel 1, 7132 Frauenkirchen T (Therme): +43(0)2172/20500-600 info@stmartins.at

www.stmartins.at


fAMILIE & kinder

steppentierpark pamhagen

Der Steppentierpark Pamhagen liegt im burgenländischen Seewinkel und ist ein weitgehend unberührtes Stück Natur. Kinder und Eltern wandern durch das 13 ha große Areal, wo es an die 50 verschiedene, teils vom Aussterben bedrohte Tierarten zu sehen gibt: Ziegen, Schafe, Wollschweine, Störche, Steppenpferde, Wölfe, Luchse und Wasserbüffel. Füttern ist erlaubt, was vor allem für Kinder ein beeindruckendes Erlebnis ist.

öffnungszeiten: 15. März – 31. Oktober täglich: 9.00 – 18.00 Uhr (Einlass bis 17.00 Uhr)

Steppentierpark 7152 Pamhagen, T: +43(0)2174/2489 steppentierpark@aon.at

www.steppentierpark.at

reptilienzoo Tauchen Sie ein, in eine exotische Welt voller Überraschungen und Entdeckungen - und das fast vor Ihrer Haustüre - gegenüber der Burg Forchtenstein! Der Reptilienzoo Forchtenstein hat es sich zur Aufgabe gesetzt, Ihnen sowohl einheimische als auch Reptilien aus fernen Ländern näher zu bringen. Das intensive Erleben der Natur mit allen Sinnen bildet für Kinder und Erwachsene eine wichtige Grundlage für ein umweltbewusstes Handeln.

Öffnungszeiten: Mo – So (Nov. – März, Sa – So): 10.00 – 18.00 Uhr, letzter Einlass um 17.00 Uhr Kinder unter 14 Jahre: nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson (Mindestalter 18 Jahre)

reptilienzoo Melinda-Esterházyplatz 6, 7212 Forchtenstein T: +43(0)2626/81439 martin.polaschek@aon.at

www.reptilienzooforchtenstein.com

willi wulkafrosch In der Bauermühle Mattersburg quakt seit Mai 2010 ein quirliger Frosch große Töne. Willi, der Wulkafrosch, ist Gastgeber und Maskottchen für Burgenlands jüngstes Kinder-Kultur-und Umweltprogramm aus der Feder von Uschi Zezelitsch. Willi und sein Team vermitteln im Rahmen von Familien- und Schulprogrammen, Kindergeburtstagsfesten sowie Veranstaltungen im Jahreskreis naturkundliches und ökologisches Wissen mit Spaß und Köpfchen! Willi Wulkafrosch hält das ganze Jahr über sein Mühlentor geöffnet und achtet besonders darauf, dass es seinen kleinen Freunden in den Ferien nicht langweilig wird!

Alle Details zum Jahresprogramm und zu den Geburtstagsfesten erfahren Sie unter:

+43(0)664/8333283 www.williwulkafrosch.at

BURG FORCHTENSTEIN FANTASTISCH Der Fixpunkt im Sommerferienprogramm ist ein Besuch beim Kinder- und Familienfestival „Burg Forchtenstein Fantastisch“. Eine ganze Burg wird zum fantastischen Erlebnis für alle Sinne: Bogenschießen bei der RitterInnenprüfung, Basteln in der Zunftstraße, spannende Abenteuer im finsteren Burgkeller. Greifvögel und Gruselhexe, Magier und Gaukler, Staunen und Lachen – mehr als 30 Stationen! Und als Höhepunkt „RUPS, der kleine Ritter“, das Erfolgsmusical von Thomas C. Brezina und Gerhard Krammer (Zusatztickets erforderlich). Burg Forchtenstein Fantastisch – DAS Burgerlebnis für die ganze Familie! Kinder bis 3 J: Eintritt frei!

Öffnungszeiten: 7. – 29. Juli: Sa, So von 10.00 – 18.00 Uhr, NEU: 10% Eintrittsermäß. mit BAWAG-P.S.K.-Kontokarte

BURG FORCHTENSTEIN FANTASTISCH Hauptstraße 54, 7212 Forchtenstein T: +43(0)2626/63125

www.forchtenstein.at

25


26

SPECIALS

SPECIALS Delikatessen am Wegesrand: Wildkräuter sammeln, kochen und genieSSen! Forchtenstein Kontakt: +43(0)664/4464116 | Kurzinfo: Wildpflanzen, wie Sie sie noch nicht kennen – als Balsam für die Seele, als Schmeichler für Hände und Gesicht und als Genuss für den Gaumen. Termin: Mitte März – Ende Oktober; jederzeit auf Anfrage (Anm.: mind. 1 Woche vorher) | Dauer: ca. 3 Stunden | Mindestteilnehmer: 6 Personen | Preis: € 40,– inkl. Materialkosten Kinderführungen auf Schloss Esterházy & Burg Forchtenstein Eisenstadt/Forchtenstein Kontakt: Burg Forchtenstein, +43(0)2626/81212 und Schloss Esterházy, +43(0)2682/63004-402, http://esterhazy.at/ Kurzinfo: „Tinte, Salbei, Waffenöl“ und „Draculade – Mondscheinführung auf Burg Forchtenstein oder „Eine aufregende Zeitreise“, „Orchesterprobe“ und „Opernstar und Diva“ im prunkvollen Schloss Esterhazy. | Dauer: ca. 1 Stunde | Termine: gegen Voranmeldung auf Burg Forchtenstein, auf Anfrage im Schloss Esterhazy, im Sommer gibt es Fixtermine (siehe Homepage) | Preis: € 6,– für Kinder, € 6,50 für Erwachsene auf Burg Forchtenstein, € 5,– für Kinder im Schloss Esterhazy Mindestteilnehmerzahl: 8 Kinder Kneippwandern Wiesen Kontakt: Margarethe Harrer u. Gisela Kremser, +43(0)676/5531714 Kurzinfo: Beim gemütlichen bis aktiven Wandern können Sie alles rund um Heilkräuter und Kneippanwendungen erfahren. Im Sommer bietet die Kneippanlage Wiesen eine willkommene Abkühlung. | Termine: jeden Mi, ab 14.00 Uhr (im Winter) und ab 16.00 Uhr (im Sommer) | Treffpunkt: Biohof Preisegger, Hauptstraße 21, 7203 Wiesen | Preis: kostenlos Kräuterwanderung Halbturn Kontakt: Andreas Gisch, +43(0)699/11866415, www.halbturn.at Kurzinfo: Der ausgebildete Kräuterpädagoge und Natur- und Landschaftsführer Andreas Gisch begibt sich mit Ihnen auf die Suche nach Kräutern und Früchten, die oft unbeachtet am Wegesrand stehen. Termine/Anmeldung/Preis und Treffpunkt: auf Anfrage

Kräuterwanderung Rust Kontakt: Lisi Papst: +43(0)650/2230733 Anmeldung erforderlich Termine: 28.4.: „Es grünt so grün“ (Brennnessel und Co), 26.5.: „Blätter von Bäumen u. Sträuchern“, 30.6.: „Wiesen am Seeufer“, 28.7.: „Sonnenkräuter“, 29.9.: „Wurzel- und Samen“, 27.10.: „Wildbeeren“ | Treffpunkt: Rathaus Rust, Conradplatz 1 um 14.00 Uhr, Preis: € 10,– pro Person STEKOVICS – Kaiser der Paradeiser Frauenkirchen Kontakt: Erich Stekovics, +43(0)2172/22690 oder +43(0)676/9660705, www.stekovics.at | Kurzinfo: Erich Stekovics führt von Juli bis Anfang September durch sein Paradeiserparadies von mehr als 3.000 Sorten | Termine: 7. Juli – 2. Sept. täglich außer Mo und Mi um 16.00 Uhr, Anmeldung unbedingt erforderlich Strudelbacken mit Feriengästen Breitenbrunn am Neusiedler See Kontakt: Christine Rittsteuer, +43(0)664/1266258; Anmeldung erforderlich | Kurzinfo: Lernen Sie verschiedene burgenländische Strudel zubereiten und mit einfachen Kniffen einen geschmeidig gezogenen Strudelteig herzustellen. Nach dem Backen laden wir Sie auf ein „gemeinsames Strudelessen“ ein. | Termine: April – Sept.; jeden Di: 17.00 – 19.00 Uhr | Treffpunkt: Seestraße 46, 7091 Breitenbrunn am Neusiedler See | Mindestteilnehmer: 10 Pers. (nur Erw.) | Preis: € 10,– pro Person Wandern mit Lamas Donnerskirchen Kontakt: Familie Striok, +43(0)676/7565727, www.lama– wanderungen.at | Kurzinfo: Wandern Sie mit uns und unseren fünf Lamas durch die blühenden Kirschen oder die Weingärten. Zu bestimmten Terminen gibt es Wanderungen mit Picknick oder mit Speck braten am Lagerfeuer. Es gibt für jeden eine passende Wanderung! | Termine: 14.1./18.2./24.3./08.4./ 14.4./21.4./13.5./10.6./7.7./28.7./11.8./25.8./8.9./27.10./17.11. (Jän./Feb./Okt./Nov.: 12.30 Uhr, März/Apr.: 14.00 Uhr, Mai/Juni/Juli/Aug./Sept.: 16.00 Uhr) | Dauer: ca. 3 Stunden (mit Lagerfeuer 3 bis 4 Stunden) | Mindestteilnehmer: 10 Pers. Preis: je nach Art der Wanderung laut Homepage


SPECIALS Wanderung ins Leithagebirge Breitenbrunn am Neusiedler See Kontakt: Frau Frischmann, +43(0)699/11801956; Anm. erforderlich | Kurzinfo: Auf Entdeckungsreise zu den geheimnisvollsten und aussichtsreichsten „Platzerln“ des Leithagebirges. Termine: auf Anfrage | Treffpunkt: Seestraße 46, 7091 Breitenbrunn am Neusiedler See | Mindestteilnehmer: 5 Personen (nur Erw.) | Preis: € 7,– pro Person

Honey Life - Live Bienen Schau Jois Kontakt: +43(0)699/17054445, www.lylys.at | Kurzinfo: Zu Gast bei den Bienenvölkern von Simon Tötschinger. Besichtigen Sie die Bienenstöcke, erfahren Sie Wissenwertes über die Weiterverarbeitung und genießen Sie anschließend bei einer Honigverkostung die Natur der Leithaberger Edelkirsche. Termine: jederzeit nach Vereinbarung | Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen | Preis: € 6,– | Dauer: ca. 2 Stunden

Werkstatt Natur – Naturerlebnisführungen Marz Kontakt: Förster Ing. Roman Bunyai bzw. Mag. Marlene Hrabanek, +43(0)664/2411153 bzw. +43(0)664/2172007 | Kurzinfo: Wild- und waldpädagogische Naturerlebnisführungen für Kindergartengruppen, Schulklassen und Familiengruppen: Kindgerecht und altersangepasst erfahren die kleinen Waldbesucher, welche Aufgaben der Jäger und Förster erfüllt und welche Lebensgewohnheiten die unterschiedlichsten Waldbewohner haben | Termine: Mo – Fr, gegen telefonische Voranmeldung

Kanu-Exkursionen am Neusiedler See Purbach Kontakt: Mag. Andrea Fuhrmann, +43(664)3828540 (Anmeldung bis spätestens 1 Tag vor der Exkursion) | Kurzinfo: Gleiten Sie mit dem Kanu entlang des Purbacher Seekanals durch den Schilfgürtel und erfahren Sie dabei Wissenswertes von einer Biologin über den Lebensraum Schilf und den Neusiedler See. Entdecken Sie vom Kanu aus Wasserschnecken und fleischfressende Pflanzen und lauschen Sie den Balzgesängen der Schilfvögel und den Paarungsrufen der Rotbauchunken. Mit etwas Glück können wir eine Rohrweihe bei ihrem Jagdflug über das Schilf beobachten. | Termine: 7.4./29.4./5.5./17.5./ 27.5./7.6./16.6./28.6./18.7./25.7./5.8./10.8./19.8./25.8./2.9./ 8.9./16.9. /22.9. ( jeweils 10.00 – 12.00 Uhr) | Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen | Kosten: € 22,– p.P. (Kinder 8 – 14 Jahre € 15,–)

Windpark Führungen Weiden am See Kontakt: Tourismusverband Weiden am See, +43(0)2167/7427 Kurzinfo: Der Tourismusverband Weiden am See bietet gemeinsam mit der Austrian Wind Power (AWP) kostenlose Windparkführungen an. | Teilnehmeranzahl & Termine: ab 6 Personen, Führungen jeden Dienstag, von 10.00 – ca. 11.00 Uhr, Anmeldung erforderlich. Führungen im Anneliese Pohl Energiezentrum Pamhagen Kontakt: VILA VITA Pannonia ****, +43(0)2175/2180-0, www.vilavitahotels.com | Kurzinfo: Durch die Umstellung auf Erneuerbare Energie wurden 797 Tonnen CO2 im Jahr eingespart. Das neue Energiezentrum begeistert mit Funktionalität und einem umwerfenden Ausblick über den ganzen Seewinkel. Termine: Täglich um 16.00 Uhr, um Anmeldung wird gebeten. Weinerlebnis & Gaudiwagerl Jois Kontakt: Tourismusbüro Jois, +43(0)699/19019717, www.jois.info Kurzinfo: Bei einer lustigen Traktorfahrt durch die idyllischen Weingärten weiht Sie ein Winzer in die Geheimnisse des Weines ein. Sie erfahren Interessantes über die Entstehung des Weines und über die Besonderheiten der Region und genießen herrliche Ausblicke auf den See und das malerische Winzerdorf Jois. Highlight ist eine kommentierte Weinverkostung mit einem kleinen Imbiss. Stimmung und Spaß garantiert. Termine: Mi: 11.7./18.7./25.7., 18.00 Uhr; Mi: 1.8./8.8./15.8./ 22.8./29.8., 17.00 Uhr; Sa: 31.3. & 22.9. 15.00 Uhr | Dauer: ca. 3 Stunden | Mindestteilnehmerzahl: 10 Personen | Preis: € 7,– p.Person (Kinder von 11 – 16 Jahre € 3,50) Kaffeethemenpark Schärf World the ART of Coffee Neusiedl am See Kontakt: +43(0)5/9010-430, www.schaerf.at | Kurzinfo: Erleben Sie hautnah die Reise der Kaffeekirsche bis zur vollendeten Tasse Espresso. Die Indoor Kaffeeplantage, die Kaffeeapotheke, der „Dream Bean“ Kurzfilm und die Kaffeemaschinen Ausstellung mitten in Neusiedl am See werden Sie begeistern. Termine: Mo – Fr 9.00 – 17.00 Uhr, Dauer 60 oder 90 Minuten (Anmeldung erforderlich, nach Vereinbarung), Sa, So und Feiertags auf Anfrage (mindestens 20 Personen) | Preis: 60 Minuten Führung: € 6,90, 90 Minuten Führung: € 9,80

Wulka-Safari - Mit dem Boot durchs Schilf Donnerskirchen Kontakt: Tourismusbüro Donnerskirchen, +43(0)2683/8541-10 (Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor der Exkursion!) | Kurzinfo: Die Exkursion führt durch einen Schilfkanal bis zur offenen Wasserfläche des Sees. Während der etwa 3-stündigen Fahrt erfährt man von einer Biologin Wissenswertes zum Neusiedler See und zur Fisch- u. Vogelfauna. Das Gebiet ist nur mit geführten Exkursionen erschlossen und stellt einen Rückzugsraum für die heimische Tier- und Pflanzenwelt dar. | Termine: 3.6./9.6./17.6./23.6./1.7./7.7./15.7./21.7./29.7./4.8./12.8./ 15.8./18.8./26.8. ( jeweils 10.00 – 13.00 Uhr) | Kosten: € 20,– p.P. (Kinder bis 14 J. € 15,00) | Treffpunkt: Donnerskirchen, Hauptplatz (vor dem Radgeschäft) Mystischer Vollmondpfad - Die Kraft des Mondes Breitenbrunn am neusiedler see Kontakt: +43(0)681/20224563 (Anmeldung bis 2 Tage vor der Exkursion) | Kurzinfo: Ausgehend vom Wehrturm geht es in der Dämmerung geführt durch den historischen Ortskern des Breitangerdorfes. Geschichten rund um Mond, Natur und pannonische Kultur begleiten den spannenden und interessanten Rundgang. Der Höhepunkt ist der Vollmond von der Ballustrade des Wehrturms betrachtet. | Treffpunkt: Wehrturm, 7091 Breitenbrunn, Prangerstraße | Termine: 6.5., 20.00 Uhr/4.6., 20.00 Uhr/ 3.7., 20.00 Uhr/2.8., 20.00 Uhr/31.8., 20.00 Uhr/30.9., 20.00 Uhr /29.10., 19.00 Uhr | Dauer: ca. 2 Stunden | Kosten: € 1,50 für Eintritt in den Wehrturm, Kinder frei (nur in Begleitung). Mit der Neusiedler See Card kostenlos. Astromomischer Abend Jois Kontakt: Tourismusbüro Jois, +43(0)699/19019717, www.jois.info Kurzinfo: In der weiten Ebene des Nordburgenlands, fern von der Lichtverschmutzung der großen Städte, ist die Beobachtung des Nachthimmels besonders eindrucksvoll. Unter Verwendung eines astronomischen Teleskops und unter fachkundiger Betreuung orientieren wir uns mit Hilfe der Sterne und entdecken die Besonderheiten des Nachthimmels | Termine: So: 1.7., 21.00 Uhr, Di: 21.8., 20.00 Uhr | Mindestteilnehmerzahl: 10 Erwachsene Kosten: € 10,– p.P. (Kinder € 5,–) | Dauer: ca. 2 Stunden Urzeitliches Töpfern Donnerskirchen Kontakt: Heinz Lackinger +43(0)2619/66314 | Kurzinfo: Bei diesem Workshop wird gezeigt, wie man selber Tonerde in der Landschaft findet, sie mit den Händen formt und im Feuer nach prähistorischen Töpfertechniken zum Glühen bringt. | Termine: 7.7./4.8./1.9. jeweils von 10.00 – 17.00 Uhr | Teilnehmer: mind. 5 Kosten: € 75,– pro Person | Treffpunkt: Hauptstraße 124

27


BRATISLAVA

BRATISLAVA Edelstal Kittsee

WIEN Schwechat

A4 Edelstal

WIEN Schwechat

Vienna A 4 International Airport

A6 Bruckneudorf

Vienna International Airport

S4

edl

ee

usi

er S

St. Margarethen Oggau Sigleß a. N. See

Mönchhof

Frauenkirchen

BUDAPEST

Halbturn

Rust Podersdorf

Ne

Semmering Wr. Neustadt

a. N. See

Eisenstadt

Neudörfl

BUDAPEST

Halbturn

Gols Podersdorf

St. Andrä am Zicksee

usi

Frauenkirchen Bad Sauerbrunn Andau Illmitz Mörbisch Klingenbach St. Margarethen Pöttelsdorf Neudörfl Rust Apetlon Tadten Wiesen Mattersburg St. Andrä am Zicksee S4 Sigleß Wallern Fertörákos Bad Sauerbrunn Andau Illmitz Marz Mörbisch Forchtenstein Klingenbach Schattendorf Pamhagen Pöttelsdorf Apetlon Tadten Wiesen Mattersburg Sopron Wallern Fertörákos Marz Forchtenstein A2 Schattendorf Pamhagen Kapuvár Deutschkreutz Sopron

Ne

S6

Bruck a. d. Mur

Wr. Neustadt

edl

S6

er S

Purbach a. N. See Eisenstadt

Bruck a. d. Mur

Gols Nickelsdorf Mönchhof

Weiden am See

Donnerskirchen Oggau

A3

Deutsch-Jahrndorf Zurndorf

ZurndorfWeiden am See

ee

Breitenbrunn a. N. See

SLOWAKEI

Nickelsdorf Neusiedl amDeutsch-Jahrndorf See

Purbach a. N. See Jois Neusiedl am See Donnerskirchen

Winden am See

S L OW AK EI

Pama

Kittsee Gattendorf Pama Parndorf

Gattendorf Jois Winden am See Bruckneudorf Parndorf Breitenbrunn a. N. See

A3

A6

Semmering

S31

A2

Bundesstraße

Autobahn, Schnellstraße Bundesstraße

Oberpullendorf

GYSEV/Raaberbahn Grenzübergang

Fertöszentmiklos Kapuvár

Deutschkreutz

S31

Autobahn, Schnellstraße

GYSEV/Raaberbahn Grenzübergang

Fertöszentmiklos Lutzmannsburg

Oberpullendorf Rattersdorf

Bad Tatzmannsdorf Rattersdorf

SK

Köszeg

D

Köszeg

Schachendorf

Szombathely

Rechnitz

Z ÜRI CH M Ü NC HEA14 N

Oberwart

Schachendorf

Z Ü RI C H

A2 G RA Z

A2 G RA Z

A9 A12

A14

A13 A10

CH

Stegersbach

A13

Eberau

Güssing

I M A IL AN D

Heiligenbrunn

A10

A2

A3

A2

I

M AILAND

Stegersbach

A9E N WI

A2

SLO

A2

A6

A3

A6 GRAZ A2

B U D AP E S T

H

B U D AP E S T

H

G RAZ

A2

BRAT ISL AVA

A4

B RAT ISL A VA

A4

A1 A12

CH

Szombathely

SK

A1

D

WI EN

A1

A1

M ÜNCHEN

Bad Tatzmannsdorf Oberwart

CZ

PRAG

UNGARN

Rechnitz

CZ

PRAG

UN G ARN

Lutzmannsburg

SLO

LJ UBLI JANA

L JU B L I JAN A

Eberau

Körmend

Güssing

Heiligenbrunn Heiligenkreuz

Loipersdorf

Jennersdorf

Körmend

Heiligenkreuz Loipersdorf

Bonisdorf

Jennersdorf Bonisdorf

S LO WENIEN

SLO WE N IEN

Stand: August 2011

Neusiedler See Tourismus GmbH Obere Hauptstraße 24 A-7100 Neusiedl am See T: +43(0)2167/8600 F: +43(0)2167/8600-20 info@neusiedlersee.com www.neusiedlersee.com

Für etwaige Druck- und Satzfehler kann keine Haftung übernommen werden. Bilder: NTG/steve.haider.com; NTG/Mike Ranz; Fotoarchiv Burgenland Tourismus; Fotoarchiv Opernfestspiele St. Margarethen, Fotoarchiv Seefestspiele Mörbisch; Archiv Nationalpark/aufsitchen.com; Haydnfestspiele Eisenstadt; Esterhazy Privatstiftung; St. Martins Therme & Lodge/A. Halada; Kulturservice Burgenland; Festschloss Hof/Hertha Hurnaus; Landesmuseum & Landesgalerie KSB/Weiss; Wolfgang Simlinger; St. Martins Therme & Lodge/Kurt Michael Westermann, Peter Rigaud; Atelier Olschinsky; Archeolog. Kulturpark NÖ Betriebs GmbH; FMS/Markus Lienbacher; Ing. Christian Seywerth Inhalt: beigestellt von den jeweiligen Tourismusverbänden bzw. Unternehmen Medieninhaber und Herausgeber: Neusiedler See Tourismus GmbH, A-7100 Neusiedl am See Grafik: MK Marketing GmbH - lautstark/Anna Lakatos; Produktion: Horvath Druck Neusiedl

Stand: August 2011


neusiedler_see_natur_2012_2_17_14_3