Issuu on Google+

Mostviertler Genießereien

Foto: weinfranz.at

Urlaub im Mostviertler Genießerzimmer

Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen Raumes: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete.

www.mostviertel.info


2

3


Mostviertler Genießerzimmer

7

Ihr perfektes Mostviertel-Wochenende

8

Milde und wilde Genüsse

10

Birnen & Blüten: Die Moststraße RelaxResort Kothmühle, Neuhofen/Ybbs Landhotel Gafringwirt, Euratsfeld Schloss Zeillern, Zeillern Vierkanter Rabenlehen, Weistrach Gestehof – Hetzenberg, Haag

12 16 18 19 20 21

Frisches & Feuriges: Der Kulturpark Eisenstraße Das Aigner, Ybbsitz Gasthof Fahrnberger, Göstling/Ybbs Landgasthof Steinmühl, Ybbsitz Hotel Waldesruh, Göstling/Ybbs Hotel-Gasthof Mandl-Scheiblechner, Göstling/Ybbs Centro Appartements, Waidhofen/Ybbs Bauernhof Oberschönbichl, Allhartsberg

22 26 28 30 31 32 33 34

Dirndln & Kräuter: Das Pielachtal Naturhotel Steinschaler Hof, Rabenstein an der Pielach Steinschaler Dörfl, Frankenfels an der Pielach Alpenhotel Gösing, Gösing

36 40 42 44

Wein & Aromen: Die Region Traisental-Donauland Schloss Gutenbrunn, Gutenbrunn Winzerhof Schöller, Traismauer

46 50 51

Raum & Zeit: Das Melker Alpenvorland Landgasthof Erber, Zelking

52 53

Ausgezeichnete Mostviertler Wirte

54

Verführerisch mild. Verführerisch wild. Das Mostviertel ist Niederösterreichs Viertel der Verführungen. Ein Genussrefugium mit zwei Gesichtern: mild im Land von Birnenmost und Wein südlich der Donau, wild-romantisch in der Bergwelt. Die besten Wohnadressen für Genussfreudige sind die Mostviertler Genießerzimmer. In ausgewählten Häusern, an ausgesucht schönen Plätzen. Liebevoll gestaltet von engagierten Gastgebern, die sich auf eines ganz besonders gut verstehen: Das Mostviertel spürbar und schmeckbar zu machen. Wir stellen gerne für Sie das perfekte Genuss-Wochenende im Mostviertel zusammen. Anregungen und Angebote finden Sie in diesem Prospekt. Genussreiche Tage in Niederösterreichs Viertel der Verführungen wünschen Ihnen Mag. Andreas Purt und das Team von Mostviertel Tourismus

Herausgeber und Verleger: Mostviertel Tourismus. Fotos: Franz Weingartner, www.mostrezepte.at / Theresa Schrems, Leistungsträger; Konzept und Text: markenbüro weiss/Kinz Kommunikation, Design: Drach-Hübler & Socher, T 02236/86 47 99; Stand 2009

4

Dieses Projekt wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung und des NÖ Wirtschafts- und Tourismusfonds unterstützt.

5


Mostviertler Genießerzimmer

Mostviertler Genießerzimmer sind zertifizierte Refugien für Feinspitze, Entdeckungsfreudige und Verliebte. Zu finden sind sie in Häusern mit besonderem Flair, eingebettet in viel Grün oder mitten in malerischen Stadtensembles. Hier wohnen Sie in großzügigen Wohnräumen mit besonderen Genusserlebnissen: Obst und Blumen, Mostviertler Fruchtsäfte, eine Teebar und Musik vom CD-Player. Genießerzimmer-Gastgeber bieten Exzellentes aus Keller und Küche, von traditionellen Schmankerln bis hin zu haubengekrönten Gourmetmenüs. Ihr Tag beginnt sanft mit einem langen Frühstück. Sie können bis 10.30 Uhr Gschmackiges und Gesundes vom Mostviertler Frühstücksbuffet wählen oder Ihr Frühstück am Zimmer genießen. Im und ums Haus gibt es eine Reihe von Plätzchen zum genüsslichen Nichtstun und Entspannen. Einige Häuser locken mit modernen Bade- und Wellnessoasen.

GENUSSVOLL BUCHEN Ab Seite 12 präsentieren sich die Mostviertler Genießerzimmer-Gastgeber in den verschiedenen Mostviertler Regionen. Mit ihren Besonderheiten und ausgewählten Angeboten. Die angegebenen Preise gelten pro Person bei Buchung von zwei Personen im Doppelzimmer. Übernachtungen, Packages oder Programme können Sie direkt bei Mostviertel Tourismus buchen. Bequem, schnell, ohne irgendwelche Mehrkosten. Und mit persönlicher Beratung.

Mostviertel Tourismus 3250 Wieselburg, Österreich/Austria Adalbert-Stifter-Straße 4 T +43(0)7416/521 91, Fax +43(0)7416/530 87 office@most4tel.com, www.mostviertel.info

6

7


Ihr perfektes Mostviertel-Wochenende Genussreiche Tage im Mostviertel sind erfreulich einfach zu organisieren – denn das Team von Mostviertel Tourismus kümmert sich gerne um alles, persönlich und individuell. Mit Übernachtungen im Mostviertler Genießerzimmer nach Wahl und einer Fülle an Ideen für verführerische und entdeckungsreiche Programme.

Regionale Spezialitäten verkosten — Wie schmeckt das Mostviertel? Bei unterhaltsamen und fachkundig kommentierten Verkostungen können Sie unsere Spezialitäten kennen lernen, so manches über ihre Herstellung erfahren und das Beste für zu Hause mitnehmen. — Wenn Sie echte Mostviertler Mostkultur erleben wollen, planen wir Ihren Besuch bei einem Mostbaron. — Sie möchten Mostviertler Gaumenfreuden an einem ganz außergewöhnlichen Ort genießen? Bitte gerne! Wir organisieren für Sie liebevoll zusammengestellte Spezialitäten mit den besten Tipps für den perfekten Picknick-Platz. Das Mostviertel erkunden — Von Mostviertlerinnen und Mostviertlern begleitete Touren sind die beste Möglichkeit, um Land und Leute näher kennen zu lernen und so manchen Geheimtipp zu bekommen. Unsere Entdeckungstouren führen Sie zum Beispiel in die Welt der Bauern oder Schmiede. In Kursen können Sie sich selbst im Schmieden, Sensenmähen oder Kochen erproben. — Viel Wissenswertes aus der Geschichte – und so manches G’schichterl – wissen die SEPPen zu erzählen, die Experten für die Most- und Eisenstraße. — Gut geführt gehts mit den Traisentaler Weinbegleitern auf weinselige Spuren. Nachtwächter begleiten Sie durch Waidhofen/ Ybbs, Naturführer durch Schluchten, Höhlen und auf Berge. Förster durch den Naturpark Buchenberg. — Wenn Sie besonders genussvoll durchs Mostviertel reisen wollen – wir planen gerne Ihren Ausflug. Zum Beispiel eine romantische Bootsfahrt auf einem Gebirgssee, eine Kutschenfahrt, eine Fahrt mit einer Schmalspurbahn oder mit dem Cabrio. Oder gar einen Flug im Helikopter. 8

Das ideale Wochenend-Arrangement für alle, die das Mostviertel erkunden, die Genießerzimmer-Gastgeber kennen lernen und regionstypische Spezialitäten verkosten wollen:

Mostviertler Verlockungen — 2 Übernachtungen im Mostviertler Genießer zimmer mit Verwöhn-Abendessen — eine genussvolle Verkostung regionaler Spezialitäten, wie z. B. Moste von der Moststraße, Bio-Produkte aus dem Kulturpark Eisenstraße, Dirndl-Spezialitäten aus dem Pielachtal, Weine aus dem Traisental — Mostviertel Card mit Eintritt zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten Tipps „Was Sie auf keinen Fall versäumen sollten“ —

Preis pro Person ab € 112,Wir stellen gerne Ihr WunschWochenende individuell für Sie zusammen! Der kürzeste Weg zu Ihrer Buchung: T +43(0)7416/521 91

Zwei vorteilhafte Cards Niederösterreich Card Einmal € 45,- zahlen und dann freien Eintritt bei über 200 Ausflugszielen genießen. i T +43(0)1/535 05 05, www.niederoesterreich-card.at Mostviertel Card Einmal € 14,- zahlen und dann freien Eintritt bei den schönsten Attraktionen im Mostviertel genießen. i T + 43(0)7416/521 91, www.mostviertel.info 9


Moststraße Durchs milde Land schlängelt sich die 200 km lange Moststraße mit ihren Genuss-Stationen und aussichtsreichen Rad- und Wanderwegen. Auf den fruchtbaren Böden gedeihen tausende Mostbirnbäume. Die Birnen werden zu elegant-fruchtigen und sortenreinen Birnenmosten gekeltert. Europaweit eine Rarität, denn in allen anderen Mostregionen dominieren Apfelmoste.

Milde und wilde Genüsse Verführerisch schön zeigt sich die Mostviertler Landschaft. Wie aus dem Bilderbuch. Sanft-hügelig im milden, fruchtbaren Land südlich der Donau, nahe der Wachau. Geheimnisvoll und kantig in der wild-alpinen Bergwelt rund um Ötscher, Dürrenstein, Hochkar, Gippel und Göller. Überaus reich an genussvollen Plätzchen und außergewöhnlichen Schauplätzen.

Melker Alpenvorland

x

Ötscher

10

St. Pölten

Kulturpark Eisenstraße Der Kulturpark Eisenstraße verbindet das milde Land mit der wild-alpinen Bergwelt rund um den Ötscher. Hier fanden einst die „Schwarzen Grafen“ ideale Voraussetzungen für die Eisenverarbeitung. Heute lockt die Region zu spannenden Zeitreisen und erfrischenden Bergtouren. Kulinarisch verführen Spezialitäten aus dem „Eisenpfandl“ und frische Produkte, oft aus biologischer Erzeugung. Pielachtal Als Tal der Dirndln präsentiert sich das Pielachtal, die Vorzeigeregion für nachhaltiges Wirtschaften. Aus den roten Dirndln brennen die Pielachtaler edle Schnäpse und machen allerlei Köstlichkeiten. Wanderer und Pilger schätzen die schöne Kulturlandschaft. Seit über 100 Jahren fährt die Mariazellerbahn durchs Tal, von St. Pölten bis zum Wallfahrtsort Mariazell. Traisental-Donauland Die Wein- und Radregion Traisental-Donauland ist für Kenner längst schon mehr als ein Geheimtipp. Die innovativen Winzer zählen zu den besten in ganz Österreich. Bekannt und geschätzt sind besonders die Grünen Veltliner. Barock, Jugendstil und zeitgenössische Architektur prägen das Stadtbild von St. Pölten, der Landeshauptstadt Niederösterreichs. Melker Alpenvorland Das Melker Alpenvorland erstreckt sich südlich der Wachau. Durchs hügelige Land führen zahlreiche Wege für Wanderer, Radfahrer und auch für Reiter. Kulturelles Zentrum ist das Renaissanceschloss Schallaburg. Feines aus bäuerlicher Erzeugung gibt es vielerorts ab Hof zu kaufen. Auch der donaunahe Dunkelsteinerwald zählt zum Melker Alpenvorland. 11


Die Moststraße Wie ein riesiger Garten zeigt sich jener Teil des Mostviertels, in dem sich die Menschen ganz und gar dem vergorenen Birnensaft verschrieben haben. Begünstigt vom milden Klima südlich der Donau reifen hier die edlen Früchte auf einigen hunderttausend knorrigen Bäumen.

12

13


M O S T S TR A S S E

TIPP: Experten für echte Mostviertler Mostkultur sind die Mostbarone: Mostproduzenten, Gastronomen, Hoteliers und Edelbrenner. Gemeinsam entwickeln sie hochwertigste Moste und Edelbrände, laden zu kommentierten Verkostungen und gestalten für große und kleine Gruppen informative und unterhaltsame Programme. Neu sind ganztägige Seminare rund um das Geschmackserlebnis Most und Kochen mit Most & Birne.

Birnen & Blüten

Durchs hügelige Land schlängelt sich die 200 Kilometer lange Moststraße. Wer sie bereist, erwandert oder mit dem Rad erfährt, wird begeistert sein von der Schönheit der Landschaft, den ehrwürdigen Birnbaumzeilen, den malerischen Dörfern und den prächtigen Vierkant-Bauernhöfen. Die Zahl der genussvollen Stationen entlang der Moststraße ist groß: Gemütliche Moststraße-Wirtshäuser und urige MoststraßeHeurige laden zur Einkehr. Bauern bieten ihre Köstlichkeiten auch direkt ab Hof an. Most & Co. im Glas Mit großem Engagement und Ideenreichtum verwandeln die Mostviertler die Früchte aus der größten zusammenhängenden Obstbauregion Österreichs zu vielerlei Genüssen: zu Säften, Likören, Edelbränden, Chutneys, Schokolade und natürlich Most – ein sehr bekömmliches Getränk mit relativ geringem Alkoholgehalt von 4 – 8 %. Zum Durchbruch verhalf den Mostviertlern die Idee, Birnenmoste sortenrein zu keltern. Wer diese Moste das erste Mal verkostet, wird höchst erstaunt sein über die Geschmacksvielfalt. Da gibt es zum Beispiel mild-süßliche Moste von der Schweizer Wasserbirne, halbmilde Moste von der Speckbirne oder die trockenen, reschen Varianten von der Grünen Pichlbirne. Dazu eine schöne Palette neuer Kreationen – fruchtig prickelnde Mostschaumweine oder spritzige Jungmoste wie den Gödnmost und den Jungspund. 14

Verkosten und feiern In der Mostviertler Küche spielen die Birnen und der Most wichtige Rollen. Bei traditionellen Gerichten wie der Mostschaumsuppe, dem Mostbratl oder dem Mostpudding. Bei neuzeitlich leichten Speisen, die die Mostviertler Köchinnen und Köche mit viel Fantasie zubereiten. Most und Mostgelees verfeinern Soßen, Desserts – und als Birnen-Balsam-Essig auch Salate. Die Mostviertler machen nicht nur exzellente Birnenmoste und einige der besten Edelbrände Österreichs. Sie verstehen sich auch bestens aufs Feiern. Im Mostfrühling, zur Zeit der Birnbaumblüte, die das Land Ende April/Anfang Mai in ein Blütenmeer verwandelt. Zur Erntezeit im Herbst, wenn der junge Most in den Fässern plau-dert. Im Frühwinter, wenn der junge Most erstmals zur Verkostung angeboten wird.

Höhepunkte an der Moststraße — Das barocke Stift Seitenstetten — Die liebevolle Sammlung des mit dem historischen HofMostviertler Bauernmuseums in garten, wegen seiner prachtGigerreith bei Amstetten. Gut vollen Anlage auch „Vierkanter 17.000 Exponate erzählen von Gottes“ genannt. der bäuerlichen Geschichte. — Das einstige Stift Ardagger mit — Der Ostarrichi-Kulturhof in seinem berühmten Glasfenster. Neuhofen/Ybbs mit Faksimile der Gründungsurkunde Österreichs — Das Erlebnis- und Genusszentrum MostBirnHaus in aus dem Jahr 996. Ardagger. Hier begeben sich — Der Golfclub Swarco AmstettenFerschnitz mit 18-Loch-Kurs, Besucher auf den Weg der Birne von hunderten Obstbäumen – vom Baum bis ins Glas. Ein gesäumt. Vergnügen für Groß und Klein. 15


M O S T S TR A S S E

RelaxResort Kothmühle **** NEUHOFEN/YBBS

In den sanften grünen Hügeln bei Neuhofen/Ybbs liegt das RelaxResort Kothmühle. Im Besitz von Familie Scheiblauer ist das Anwesen, ehemals eine Mühle, seit 1866. Heute lockt das RelaxResort mit einer großzügigen Wellnessoase, Beauty, Fitness und Massagen. Im Relaxgarten laden Rosenplätze und ein Schwimmbiotop zum Entspannen ein. Die Genießerzimmer mit Balkon bieten viel Platz und sind mit harmonischen Farben gestaltet. Familie Scheiblauer verwöhnt ihre Gäste mit Köstlichem aus der eigenen Landwirtschaft und von der Moststraße. Besonders faszinierend ist die Fülle an Spezialitäten rund um die Birne – vom selbst gebrannten Schnaps bis zu raffinierten Mehlspeisen. Die genießt man sehr gediegen im Panoramarestaurant mit Blick in den Garten oder – an lauen Sommertagen – auf der Terrasse. Schnupper-Arrangement pro Person € 98,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

IHR GENUSS-WOCHENENDE

Birnenzauber — 2 Übernachtungen im Genießerzimmer mit Balkon — prickelnder Birnensekt und handgeschöpfte Birnenschokolade zur Begrüßung — Genießer-Fit-Frühstück vom reichhaltigen biologischen Frühstücksbuffet — Birnen-Nusskuchen und Kaffee am Nachmittag — ein Dinner im Panoramarestaurant mit abschließendem Mostviertler Kletzenbirnschnaps — ein romantischer Abend mit Köstlichkeiten, die Sie selbst am Lavastein grillen eine entspannende Gesichtspackung oder Teilmassage, — Bademantel und Badeschuhe liegen bereit Preis pro Person

16

TIPP: Seniorchefin Scheiblauer ist die Expertin für edle Brände. Wie die Früchte zu Schnaps werden, können Gäste auch hautnah miterleben: beim Schnapsbrennen am Tisch.

€ 259,17


M O S T S TR A S S E

Schloss Zeillern *** ZEILLERN

Mostviertler Flair im Renaissanceschloss Mitten im sanft-hügeligen Land der Mostbirnbäume liegt das sorgsam renovierte Renaissanceschloss Zeillern mit stimmungsvollem Innenhof. Für ausgedehnte Spaziergänge bietet sich der verträumte Schlosspark an. Entspannung finden Sie in der Sauna. Das Ambiente ist stilvoll elegant. Von den gemütlichen, in Pastelltönen gehaltenen Zimmern reicht der Blick weit übers Hügelland und bis zu den fernen Berggipfeln. Fein: die Massagedusche im Bad. Schnupper-Arrangement pro Person € 75,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

Landhotel Gafringwirt *** EURATSFELD Genuss beim Mostbaron Außerhalb von Euratsfeld, mitten im sanften Hügelland und in der Nähe von zwei 18-LochGolfplätzen, liegt der Gafringwirt von Familie Hochholzer. Ein Wirtshaus und Landhotel zum Wohlfühlen. Bekannt für die frischen und kreativen „Kulinaritäten“, geschätzt für die herzlich-unkomplizierte Gastfreundschaft und das erlesene Angebot an Mosten, Weinen, Edelbränden. Mehrfach ausgezeichnet als niederösterreichischer Top-Wirt, Moststraßenwirt und Mostbaron-Betrieb. Die hellen, freundlichen Genießerzimmer ziert sogar ein Teppich mit Birnenmuster. Schnupper-Arrangement pro Person € 69,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

18

19


M OS T S T R ASSE

Vierkanter Rabenlehen

2222

WEISTRACH

Schmuckkästchen mit Badehaus Der Hof der Familie Alber ist ein revitalisierter Vierkanthof in ruhiger Lage bei Weistrach. Umgeben von Obstbaumgärten, Wiesen und Feldern. Hier hat Frau Alber, die als Hobby alte Bauernmöbel kunstvoll restauriert, zwei Ferienwohnungen mit viel Liebe gestaltet und dekoriert. Mit Vollholzdecken und Bauernmöbeln, kombiniert mit modernen Elementen. Das Frühstück mit Schmankerln aus der Region wird in der Ferienwohnung bereit gestellt. Zu entspannenden und inspirierenden Stunden lädt der große Garten mit ideenreich angelegten Genuss-Plätzchen, dem Swimmingpool und einem Badehäuschen mit Sonnenveranda. Schnupper-Arrangement pro Person € 70,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

Gestehof – Hetzenberg

3333

HAAG

Wohnen im „Troadkasten“ Außergewöhnlich ruhig und dennoch sehr zentral zwischen Stadt Haag und Steyr liegt der neu renovierte Vierkanthof der Familie Hochetlinger. Großen Wert legten die Gastgeber auf eine geschmackvolle Ausstattung der Zimmer mit altem und neuem Holz und offenen Bädern. Zwei geräumige Zimmer und eine Küche bietet die 60 m2 große Genießerwohnung im ehemaligen „Troadkasten“. Das Genießerfrühstück mit hausgemachten Schmankerln und regionalen Spezialitäten wird täglich in die Genießerwohnung oder auf Wunsch im Innenhof serviert. Schnupper-Arrangement pro Person € 58,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

20

21


Kulturpark Eisenstraße Fünf Elemente prägen die Geschichte und den Charakter der Region rund um die Eisenstraße: Feuer, Wasser und Holz in der alpinen Bergwelt waren die Grundlage für die Be- und Verarbeitung von Eisen. Dank der fruchtbaren Erde im nahen sanft-hügeligen Mostviertel war für reichlich Nahrung gesorgt, die über den Proviantweg zu den Schmieden, Köhlern und Holzfällern transportiert wurde.

22

23


E IS E N S TR A S S E

TIPP: Bekannt ist die Region Eisenstraße auch für Kultur an außergewöhnlichen Schauplätzen. Eiserne „Hörsessel“ erzählen den Wanderern Geschichten aus der Region. In der Freilichtarena der Burg Reinsberg werden allsommerlich Opern aufgeführt. Im Juli erklingen „wellenklaenge“ in Lunz am See, auf der muschelförmigen Seebühne. Die mittelalterliche Stadt Waidhofen/Ybbs bespielt auch ihre Stadttürme. In der Kartause Gaming findet jeden August ein hochklassiges ChopinFestival statt.

Frisches & Feuriges

Einblick in die spannenden Zeiten der „Schwarzen Grafen“, wie die mächtigen Hammerherren hießen, gibt heute der Kulturpark Eisenstraße. Hier erlebt man alle fünf Elemente auf eindrucksvolle Weise – Feuer, Wasser, Holz, Metall und Erde. In den Hammerwerken, auf der Schmiedemeile und in den Schmieden, wo man sich auch selbst in der Kunst des Schmiedens üben kann, in der Holztriftanlage Mendlingtal oder beim Wandern durch unberührte Natur. Zu tun gibt es jedenfalls genug, bei mehr als 170 Ausflugszielen und Themenwegen. Imposanten Naturgenuss verheißen die Mostviertler Alpen, mit drei Naturparken und dem Wildnisgebiet Dürrenstein, Mitteleuropas größtem Urwald. Wind, Wetter und Wasser haben im Laufe der Jahrtausende den Kalkstein eindrucksvoll geformt, Schluchten, Höhlen und malerische Bergseen gebildet. Die bekanntesten Gipfel heißen Ötscher, Hochkar und Dürrenstein. Fast 2.000 Meter sind sie hoch. Weit ab von den urbanen Zentren ist die Luft frisch und klar, hier ist die gute alte Sommerfrische noch spürbar.

24

Wilde Genüsse 12 Eisenstraße-Wirte verwöhnen mit besonderen Gaumenfreuden, zum Beispiel mit Spezialitäten, die in der typischen Eisenpfanne serviert werden. Oder mit Raritäten wie g’stacheltem Bier: mit Hilfe eines glühenden Eisenstabs erhält das Bier einen besonders malzigen Geschmack und einen sehr cremigen Schaum. Neu ist das Kartausenbräu aus der Privatbrauerei der Kartause Gaming. Viele Produkte im Kulturpark Eisenstraße stammen aus biologischer Erzeugung - neben dem beliebten Schmiedmost vor allem Fleisch und Milchprodukte. Die Zahl der Biobauern ist überdurchschnittlich hoch. Aus der Genuss Region „Mostviertler Schofkas“ kommt der echte Schafkäse in Form einer Rolle. Er schmeckt fein mild und passt hervorragend zum Most.

Höhepunkte im Kulturpark Eisenstraße — Waidhofen/Ybbs, die Stadt der — Die Kartause Gaming, einst die Türme und Konditoreien, am größte Kartause Mitteleuropas. schönsten mit einer Nacht— Die barocke Wallfahrtsbasilika wächterführung. am Sonntagberg, einem der Die Metallerlebniswelt FeRRUM besten Aussichtsplätze im — Ybbsitz mit Spaziergang auf der Mostviertel. Schmiedemeile Ybbsitz. — Eine Fahrt mit einer der „Eisernen Bahnen“ – mit — Ruhige Stunden am Lunzer See, im Strandbad oder bei einer dem Ötscherland-Express von Bootsfahrt. Kienberg-Gaming über Trestlework-Brücken nach Lunz am See — Die Holztriftanlage in der Erlebniswelt Mendlingtal: Schauoder mit der Ybbstalbahn von triften zweimal pro Monat Waidhofen/Ybbs über Göstling/ (Mai-Oktober). Ybbs nach Lunz am See.

25


E IS E N S TR A S S E

Das Aigner

2222

YBBSITZ

„Das Aigner“ ist ein moderner Neubau im Zentrum der Schmiedegemeinde Ybbsitz, ganz in der Nähe der Kirche und wenige Gehminuten vom FeRRUM Ybbsitz entfernt, der spannend gestalteten Metall-Erlebniswelt. Ybbsitz liegt an der Eisenstraße und daran erinnert das Haus ganz deutlich: Es ist vollflächig mit Kupferblech verkleidet, geplant vom bekannten österreichischen Architektenduo Kleboth-Lindinger. Zwei Appartements beherbergt das Haus. Eines für 2 und eines für 4 Personen. Die Wohnungen verfügen über top-ausgestattete Schlafzimmer, geräumige Badezimmer mit Whirlpool und komplett eingerichtete Küchen. Sie sind mit hellen Holzböden und hellen, modernen Holzmöbeln ausgestattet. Für die warme Jahreszeit gibt es im Garten einen Grillplatz. Zum Frühstück wählen Gäste, was ihr Herz begehrt – von frischem Brot und Gebäck über hausgemachte Marmeladen bis zu frischem Obst und Gemüse. Schnupper-Arrangement pro Person € 75,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

IHR GENUSS-WOCHENENDE

Entdecke die Eisenstraße — 2 Übernachtungen mit Frühstück im Genießerappartement — Eintritt in die Metall-Erlebniswelt FeRRUM Ybbsitz — Relaxen in der Wohlfühloase SASO mit Sauna, Dampfbad und Solarium (ca. 1 km entfernt) — zwei Abendessen beim Ferrum-Wirt Preis pro Person

26

TIPP: Familien oder kleinere Gruppen können auf Wunsch auch das ganze Haus für sich nützen - die beiden Appartements sind dank Schiebewänden zusammenlegbar.

€ 140,-

27


E IS E N S TR A S S E

Gasthof Fahrnberger *** GÖSTLING/YBBS

Am Fuße des Hochkars, eingebettet in unberührte Natur, liegt der 800 Jahre alte Gasthof Fahrnberger von Familie Nahringbauer. Bekannt ist das Haus für seine saisonalen Schmankerln und die frische Naturküche, den lauschigen Gastgarten und genussvolle Tipps von den Gastgebern. Wald, Wasser und Holz prägen hier das sinnliche Erlebnis: In den mit viel Holz und im Landhausstil neu gestalteten Genießerzimmern namens wald.liebe, lärchen.traum und fichten.nest. NEU: Seit Dezember 2008 wird Entspannung ganz groß geschrieben. Das HüttnSPA im gegenüber liegenden Nebenhaus mit finnischer Zirbensauna, Aroma-Dampfbad, Infrarotkabine mit Farblichttherapie, Whirlpool im Freibereich und Massage bietet Erholung pur. Wasserfreuden bietet eine Bootsfahrt auf dem Lunzer See. Für jene, die romantisch durch die wilde Bergwelt reisen wollen, organisiert Familie Nahringbauer eine Kutschenfahrt. Schnupper-Arrangement pro Person € 69,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

IHR GENUSS-WOCHENENDE

Mit allen Sinnen genießen — 3 Übernachtungen im Genießerzimmer, hell und heimelig mit frischen Naturstoffen und Holzboden — Frühstück vom Buffet mit Bioprodukten, für Langschläfer auch nachmittags serviert — zwei genussvolle Abendessen, davon ein 4-gängiges Eisenstraße-Menü mit Weinbegleitung — eine romantische Kutschenfahrt durchs wilde Mostviertel — eine Ruderbootreise auf dem glasklaren Lunzer See mit Mostviertler Genusskörbchen (Most, Biospeck, Brot…) — Benützung des neuen HüttnSPAs — ein süßes Abschiedsgeschenk Preis pro Person

28

TIPP: Der Gasthof Fahrnberger ist ein guter Ausgangsort für Wanderungen, Radund MountainbikeTouren rund um Göstling/Ybbs. Im Winter fährt ein Shuttle-Bus Skifahrer hinauf ins Skigebiet am Hochkar.

€ 229,29


E IS E N S TR A S S E

Hotel Waldesruh **** GÖSTLING/YBBS

Der Duft von Rosen und Lavendel Zwischen Lunzer See und Hochkar, am Waldrand etwas außerhalb von Göstling/Ybbs liegt das Hotel Waldesruh. Mit den drei Türmen erinnert es an ein Schloss. Stille Plätzchen finden sich im liebevoll gestalteten „Garten der fünf Sinne“. Maria Vielhaber, Chefin des Hauses, und Sohn Andreas zaubern Köstliches aus den Früchten und Kräutern des Gartens und aus frischen regionalen Produkten. Die großzügigen Genießerzimmer haben einen Balkon mit Blick in den Garten. Hier lässt es sich im Liegestuhl herrlich träumen und dem Plätschern des Springbrunnens lauschen. Schnupper-Arrangement pro Person € 78,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

Landgasthof Steinmühl YBBSITZ Harmonie aus Tradition und Design Von außen ein klassischer Landgasthof – im Inneren überraschen moderne Elemente. Die Familien Fallmann und Grabner verstehen sich darauf, Traditionelles von der Eisenstraße mit modernen Designerstücken zu kombinieren. Das Ergebnis ist ein harmonisch gestaltetes Haus, in dem man sich einfach wohlfühlt. Die Speisekarte bietet eine gute Mischung aus saisonalen und traditionellen Gerichten, wobei moderne Leichtigkeit den Vorrang genießt. Besonders beliebt sind die hausgemachten Nachspeisen. Schnupper-Arrangement pro Person € 75,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

30

31


EISE N S T R ASSE

Hotel-Gasthof Mandl-Scheiblechner **** GÖSTLING/YBBS

Die Frische der Bergwelt Im Zentrum von Göstling/Ybbs und mit einem schattigen Gastgarten an der Ybbs liegt das Hotel Mandl-Scheiblechner. Fürs leibliche Wohl sorgen der Chef und sein Team. Die Fische und das Wild kommen aus den Göstlinger Alpen. Die Genießerzimmer sind bequem ausgestattet, mit Blick auf die Ybbs. Wärmende Entspannung bieten Sauna mit Sternenhimmel, Solarium, Kräuterdampfbad und Infrarotkabine. Zur Wahl stehen Massagen über Sportarzt Dr. Putz, Feldenkrais, Qi-Gong, Rafting, Canyoning, Mountainbiken, Flying Fox und eine Kletterwand. Im Winter geführte Schneeschuhtouren. Schnupper-Arrangement pro Person € 62,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

Centro Appartements

2222

WAIDHOFEN/YBBS

Wie im Märchen Die zahlreichen Messer- und Klingenschmiede in Waidhofen lieferten ihre hoch geschätzten Erzeugnisse bis nach Venedig. Die einstige Verbindung zu Italien lässt Familie Flasch in ihren liebevoll dekorierten Appartements aufleben. Sie liegen in historischen Bürgerhäusern mitten in Waidhofen. Das verspielte Flair und die Namen erinnern an die Welt großer italienischer Opern: Tosca, La Bohème, Rigoletto. Alle Appartements sind mit großzügigen Betten, Bad (Bademäntel, Badetücher), Minibar, Sat-TV und Musikanlage sowie einer Teeküche ausgestattet. Das Frühstück wird im Appartement bereit gestellt. Entspannend: Ein Verwöhntermin im hauseigenen Beauty-Salon. Schnupper-Arrangement pro Person € 79,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen 32

33


Kultur lockt! Kontrastreich wie die Landschaft ist das Kulturangebot im Mostviertel. Außergewöhnlich sind die Schauplätze der mostviertel festspiele: Von der Seebühne bis zur Burgruine. Spannend die Programme: Von großer Oper über Jazz und Musical bis zu romantischem Theater spannt sich der Bogen. i www.mostviertel-festspiele.info

Bauernhof Oberschönbichl

3333

ALLHARTSBERG

Prachtvolle Ausblicke Auf 550 Metern Seehöhe, sonnig, ruhig und in bester Aussichtslage, liegt der NichtraucherBauernhof „Oberschönbichl“. Für Genussurlauber hat Familie Boxhofer im neuen Ferienhaus neben dem Bauernhof zwei großzügige Ferienwohnungen und ein Himmelbett-Dachzimmer mit Vollholzmöbeln ausgestattet. Die besondere Aussicht verraten auch die Namen der Zimmer: „Panoramablick“, „Waldblick“ und „Zur Sonnenterrasse“. Frühstück und Kaffeejause werden in der heimeligen Bauernstube oder in der Gartenlaube serviert. Das Brot wird im Holzofen gebacken. Köstlich sind die hausgemachten Mehlspeisen, besonders die Apfelschnitten. Schnupper-Arrangement pro Person € 51,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen 34

mostviertel festspiele Klangraum Waidhofen/Ybbs Burgarena Reinsberg Sommerspiele Melk Theatersommer Haag Musicalsommer Amstetten wellenklaenge lunz am see Herbsttage Blindenmarkt

35


Das Pielachtal Bekannt ist das Pielachtal als „Tal der Dirndln“. Die leuchtend roten Dirndln sind Symbol für den natürlichen Reichtum des Tals. Charmante Tal-Repräsentanten sind aber auch andere Dirndln – wie zum Beispiel die Dirndlkönigin in der Pielachtaler Tracht, dem „Dirndltaler Dirndl“.

36

37


P IE L ACHTA L

TIPP: Für ihr Engagement und den besonders sensiblen Umgang mit den Naturressourcen und dem kulturellen Erbe erhielten die Pielachtaler den EDEN-Award, eine große Auszeichnung als eines von 10 herausragenden Reisezielen in Europa und als Vorzeigeregion für Nachhaltigkeit.

Dirndln & Kräuter

Das Pielachtal beginnt südlich von St. Pölten und reicht vom sanften Hügelland bis hinauf in die Mostviertler Alpen rund um den Naturpark Ötscher-Tormäuer. Die Pielach, einer der reinsten und naturnahsten Flüsse Österreichs, entspringt bei Schwarzenbach in der Bergwelt und mündet nach 70 Kilometern Reise bei Melk in die Donau. Gesteins- und Bodenformen sind im Pielachtal von Süd nach Nord „aufgefädelt“, von schroff bis sanft gewellt. Das verleiht der Landschaft ihren besonderen Reiz. Wer in der Landschaft zu lesen weiß, erfährt viel über das Leben und die Arbeit der Pielachtaler Bauern. Die Bilderbuchlandschaft erfreut Wanderer und Pilger. Denn durchs Pielachtal zieht sich auch einer der schönsten Pilgerwege des Landes, 90 Kilometer lang von St. Pölten bis Mariazell. Köstlich gesund Neben seinen herrlichen Wegen bietet das Pielachtal zahlreiche Naturschätze und mannigfaltige gesunde Genüsse: milden Schafkäse, Dörrobst als delikate Nascherei, spritzigen Most und allerlei wilde Kräuter. Besonders stolz sind die Pielachtaler auf ihre roten „Dirndln“. Der Wärme liebende Dirndlstrauch gedeiht an den Südhängen des Pielachtals wild, wird von den Pielachtaler Bauern und Bäuerinnen aber auch kultiviert. Hildegard von Bingen schwor schon vor mehr als 800 Jahren auf die Heilkraft der Vitamin-C-reichen Früchte. 38

Aus den süß-sauren Dirndln stellen die Pielachtaler allerlei Spezialitäten her: Säfte, Marmeladen, Edelbrände, Schokolade und Torten oder würzig eingelegte „Pielachtaler Oliven“. Die Mariazellerbahn Seit über 100 Jahren fährt die Mariazellerbahn auf schmaler Spur von St. Pölten nach Mariazell. Ideal für Genusswanderer, denn mit der Bahn lassen sich Wegstrecken bequem abkürzen. Die Bahn ist ein Pionierwerk österreichischer Bahnbau-Kunst, mit höchst spektakulärer Bergstrecke, Steigungen bis 27 Promille, zwei 180-GradKehren und meisterlich angelegten Tunnels, Brücken und Viadukten. Fahrgäste genießen einzigartige Ausblicke. Zum Beispiel auf die „Zinken“, eine 100 Meter tiefe Schlucht mit markanten Felsgebilden.

Höhepunkte im Pielachtal — Die Pielachtaler Sehnsucht, das neue, naturnah gestaltete Seebad in Hofstetten-Grünau, bietet Badevergnügen für die ganze Familie. Mit verschiedenen Stränden, ruhigen Buchten, Liegewiesen, Beachvolleyballplatz und Spielplätzen für Kinder. — Die Steinschaler Gärten rund um den Steinschaler Hof in Rabenstein und das Steinschaler Dörfl in Frankenfels, die Kräuter-Hochburgen des Pielachtals.

— Das Modellbahnmuseum in Kirchberg an der Pielach mit perfekt gestalteter ModellMariazellerbahn. — Die Nixhöhle bei Frankenfels, in der „nix“ zu sehen ist, nämlich nihilum album (weißes Nichts) – märchenhafte Gebilde aus weißen Sinterablagerungen. — Das Therapeutische Kletterzentrum Weinburg, eine der schönsten und modernsten Anlagen für sportliches und therapeutisches Klettern. 39


P IE L ACHTA L

Naturhotel Steinschaler Hof **** RABENSTEIN/PIELACH

In der Bilderbuchlandschaft des Pielachtals und an der Mariazellerbahn liegt der Steinschaler Hof: ein traditioneller Vierkant-Bauernhof, der Schritt für Schritt zu einem Vierstern-Naturhotel erweitert wurde. Gesunder Genuss für Körper, Seele und Sinne – das liegt den Gastgebern, Familie Weiß, ganz besonders am Herzen. In den Steinschaler Gärten gedeihen Gemüse, Salate, Blumen und über 120 Kräuter- und Wildkräuterarten. Sie spielen die Hauptrolle in der Küche (ausgezeichnet mit der Grünen Haube), zusammen mit den Pielachtaler Dirndln und Köstlichkeiten rund um Birnen und Most. Schnupper-Arrangement pro Person € 93,60 mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

IHR GENUSS-WOCHENENDE

Dirndltaler Lustbarkeiten — 2 Übernachtungen im großzügigen Genießerzimmer mit Himmelbett und Whirlwanne — eine Flasche süffiger Mostviertler Birnentraum (Birnensekt) und Nascherei am Zimmer — reichhaltiges Frühstück vom Buffet — ein 6-gängiges Abendessen vom Buffet, mit Pielachtaler Schmankerln und Wildkräuter-Spezialitäten — ein romantischer Racletteabend bei Kerzenschein und Schokoladefondue als krönender Abschluss Ihr Steinschaler Bonus — morgendliche Natur-Erkundungstour durchs Dirndltal — abendliche Verkostung sortenreiner Birnenmoste mit dem Hausherrn, dem „Mostbaron vom Pielachtal“ — Wilde Samen: Bio-Wildkräutersaatproben für daheim Preis pro Person

40

TIPP: In den weitläufigen Gärten mit wildromantischen Teichen finden Sie idyllische Ruhe- und Plauderplätze. Außergewöhnlich: Die Anreise mit der historischen Mariazellerbahn.

€ 187,41


P IE L ACHTA L

Steinschaler Dörfl **** FRANKENFELS

Mit viel Liebe hat Familie Weiß ein kleines, feines Urlaubs- und Seminardorf mitten im Reichtum der Pielachtaler Natur zum Blühen gebracht. Die neuen Mostviertler Genießerzimmer laden zu erfrischenden und romantischen Auszeiten ein. Das Steinschaler Dörfl liegt auf 730 m Seehöhe, absolut ruhig an einem sonnigen Südosthang mit herrlicher Aussicht. Die Gebäude eines alten Bergbauernhofs wurden behutsam revitalisiert, das neue Naturhotel lockt mit hellen, geräumigen Zimmern, viel Holz und einer großen Sauna-Landschaft. Beliebter Treffpunkt ist der Dorfplatz mit dem urigen Dorfwirtshaus. Beim Frühstück und Abendessen bedient man sich vom reichhaltigen Buffet, genießt Pielachtaler Spezialitäten und Bioprodukte. Schnupper-Arrangement pro Person € 97,80 mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

IHR GENUSS-WOCHENENDE

Süßes Dörflleben — 2 Übernachtungen im großzügigen Genießerzimmer mit Himmelbett, Whirlwanne und prachtvollem Blick ins Tal — zum Willkommen ein köstlicher „Dirndl Royal“ in der Jagdhausveranda — Frühstück vom Buffet mit vielen selbstgemachten Marmeladen, bei schönem Wetter auf der Terrasse — zwei 6-gängige Abendessen vom Buffet mit süßen Höhepunkten: Kaiserschmarrn in der Pfanne serviert und einmal fruchtiges Schokoladefondue Ihr Steinschaler Bonus — ein romantisches Birnensekt-Picknick an einem ganz besonderen Platz — Ihr Leih-Bademantel liegt am Zimmer bereit — Wilde Samen: Bio-Wildkräutersaatproben für daheim Preis pro Person 42

TIPP: Lauschige Platzerln verführen zum Entspannen und Träumen. Neugierige entdecken in den Bauerngärten und auf „Erzählwegen“ viel Wissenswertes über das Leben in der Natur und mit der Natur. Beim Laufen und Wandern tanken Sie Kraft und Energie.

€ 228,20 43


P IE L ACHTA L

Alpenhotel Gösing **** GÖSING

Das Alpenhotel Gösing ist ein beliebter und geschichtsträchtiger Rückzugsort, einzigartig in Lage und Ambiente: Auf einer Seehöhe von 891 Metern und mit Blick auf den Ötscher genießen Gäste das Flair der Jahrhundertwende, modernen Komfort und eine beeindruckende Panoramasicht auf die Mostviertler Bergwelt. Das Haus liegt mitten im 1.000 Hektar großen, hoteleigenen Forst und ist idealer Ausgangsort für Spaziergänge und Wanderungen, zum Beispiel in den Naturpark Ötscher-Tormäuer. Die Genießerzimmer sind neu und individuell gestaltet, mit liebevoller Dekoration und „Blickerlebnis“. Entspannung findet man auf der großen Aussichtsterrasse, im Wohlfühlbereich mit Hallenbad, Outdoor-Whirlpool, Sauna und Dampfbad oder beim Bogenschießen. Rund ums Haus: Seerosenteich, Kräutergarten, Romantikwege und Kraftplätze. Schnupper-Arrangement pro Person € 125,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

IHR GENUSS-WOCHENENDE

Wohlfühlen und Genießen — 2 Übernachtungen im Genießerzimmer mit Ötscherblick — Willkommensdrink — Genießer-Frühstück vom Buffet — 4-gängiges Abendwahlmenü mit Salatbuffet — eine Flasche Sekt am Zimmer — eine klassische Massage, 25 Minuten — Obst- & Teebar untertags — ein kuscheliger Bademantel während Ihres Aufenthaltes — Benützung von Hallenbad, Sauna, Dampfbad, Infrarotkabine, Fitnessraum, Tennisplatz, Bogenschießen Preis pro Person

44

TIPP: Das Alpenhotel Gösing liegt direkt und mit eigener Bahnstation an der Mariazellerbahn. Praktisch für Wanderer und für jene, die öffentlich anreisen.

€ 261,-

45


Traisental-Donauland Zwischen der Donau und der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten liegt das Traisental, Mostviertels verführerische Weinregion. Jung, aufstrebend, reich an entdeckenswerten Plätzen und genussvollen Impressionen.

46

47


TR A IS E N TA L

TIPP: 18 ausgebildete Weinbegleiterinnen und Weinbegleiter führen fachkundig durchs Traisental, zu Fuß oder mit dem Rad – und jeder hat sein eigenes Spezialgebiet. Gemeinsam ist ihnen, dass sie viel Interessantes über die Traisentaler Weine zu erzählen wissen. So endet auch jede Tour mit einer kleinen Kostprobe von Weinen oder Fruchtsäften.

Wein & Aromen

Seit Urzeiten ist das fruchtbare und klimatisch begünstigte Traisental ein beliebter Lebensraum. Den Kelten verdankt es seinen Namen, den Römern die Kunst des Weinbaus. Die Landschaf t zeigt sich wohlgeformt. Kleine Terrassenweingärten wechseln mit malerischen Flussauen und weiten Ebenen, wo Obst und Gemüse wachsen. Dazwischen liegen Kulturschätze wie Stift Herzogenburg und Aussichtstürme mit prachtvollem Weitblick – gut erreichbar auf zahlreichen Rad- und Wanderwegen. Gute Adressen, die Traisentaler Weine zu genießen, sind die zahlreichen gemütlich-urigen Heurigen. St. Pölten, Niederösterreichs Landeshauptstadt, beeindruckt mit Barock, Jugendstil und moderner Architektur. Besuchenswert sind das Niederösterreichische Landesmuseum, der Klangturm und natürlich eine Reihe von Restaurants und Kaffeehäusern. Weine mit Rückgrat Der südliche Nachbar der Weinregion Wachau ist für Kenner längst schon mehr als ein Geheimtipp. Innovative Winzer verstehen sich auf ihr Handwerk, einige Weißweinproduzenten zählen zu den besten in ganz Österreich. 770 Hektar groß ist das Weinbaugebiet. Die kalkreichen Böden prägen den Charakter des Weins: mineralisch, elegant, zurückhaltend. Die meistangebaute Rebsorte ist der Grüne Veltliner.

48

Die Traisentaler Winzer bieten Weißwein-Sorten mit klarem Geschmacksprofil an: TRAISENTALDAC Grüner Veltliner (Classic und Reserve) und TRAISENTALDAC Riesling (Classic und Reserve). DAC steht für Districtus Austriae Controllatus und garantiert, dass Wein mit dieser Bezeichnung typisch für die Region ist. Feines vom Feld & aromatische Essenzen In den fruchtbaren Ebenen gedeihen Klassiker wie Kartoffeln und Zwiebeln und auch Raritäten wie grüner Bio-Spargel und Knoblauch. Die frischen Köstlichkeiten kann man direkt ab Hof erwerben. Oder bestellen und sich nach Hause schicken lassen. Aus dem frischen Obst und Gemüse zaubert Spitzenkoch Rainer Melichar in seinem Restaurant in Traismauer aromatische Essenzen, sogenannte „Succowells“. Dass „die Kraft im Saft liegt“, schmeckt man hier aufs Erfreulichste.

Höhepunkte in der Region Traisental-Donauland — Stift Herzogenburg, der be— Der Erlebnisweg rund um den deutendste Bau des österreiMittelpunkt Niederösterreichs chischen Spätbarock. – er liegt in der Gemeinde Kapelln und umfasst 12 Erlebnis— Die Stadt Traismauer, wo heute noch Spuren der Römer zu entstationen. decken sind. — Die Eichberger und die Ahrenberger Kellergasse, zusammen — Das Urzeitmuseum in Nußdorf ob der Traisen mit spannenden die längste ganzjährig bewirtEinblicken in das Leben vor schaftete Kellergasse Nieder4.000 Jahren. österreichs. — Der Aussichtsturm „Korken— Ein Picknick im Weinberg, wie zieher“, 15 Meter hoch mit es Familie Schöller vom gleichRundblick zu Donau und Alpen. namigen Weingut anbietet. 49


T R AI SE N TA L

Schloss Gutenbrunn

2222

GUTENBRUNN

Von den Römern zum Veltliner Das kleine Schloss Gutenbrunn ist ein wahres Land-Refugium. Es wurde im 16. Jahrhundert erbaut und liegt herrlich ruhig in einem Barockgarten, ganz in der Nähe von Herzogenburg. Das Privatdomizil von Familie Wiesinger beherbergt stilvolle Genießerzimmer – oder vielmehr Genießer-Suiten. Das reichhaltige Genießerzimmer-Frühstück wird stilecht im „Saint-Hilare“Zimmer serviert. Vier Sonnen – die höchste Bewertung für Privatzimmervermieter – zeichnen das Schloss Gutenbrunn aus. Mehr als zu Recht, wie Stammgäste gerne bestätigen. Schnupper-Arrangement pro Person € 64,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

Winzerhof Schöller

3333

TRAISMAUER

Picknick im Weingarten Umgeben von Wein- und Obstgärten liegt das Winzerhaus der Familie Schöller nahe bei Traismauer am südlichen Ufer der Donau. Das sonnig-helle Genießerzimmer „Rosengarten“ ist nach der besten Riede benannt und mit Vollholzmöbeln und Holzboden eingerichtet. Bilder, gemalt von Tochter Nadine, schmücken die Wände. Der Heurige ist weitum bekannt und beliebt. Wer für sich allein sein möchte, zieht sich auf den Picknickplatz mit Panoramablick im Weingarten zurück. Familie Schöller bietet dafür nach persönlichen Wünschen zusammengestellte Picknickkörbe an. Schnupper-Arrangement pro Person € 74,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

50

51


M E L KE R A L P E N VO RL A N D

Das Melker Alpenvorland Ein Genuss fürs Auge und für Bewegungsfreudige: die fruchtbaren Felder zwischen der Donau, dem Ötscher und St. Pölten, die sanft geschwungenen Hügel, blühenden Wiesen und beweideten Almen. Hier gedeihen jene Köstlichkeiten, die es in den gemütlichen Landwirtshäusern zu essen und zu trinken gibt.

Landgasthof Erber

3333

ZELKING

Wohnen im Wirtshaus Der Landgasthof Erber ist ein Vorzeigebetrieb der Vereinigung Niederösterreichische Wirtshauskultur. In den gemütlichen Gasträumen oder im Gastgarten speist man Köstlichkeiten aus der Region - viele Produkte stammen von Biobauern aus der Umgebung. Auf der Speisekarte wechseln die Hauptrollen praktisch monatlich - vom Fisch im Februar bis zum Gansl im November. Kürzlich wurden auch die Gästezimmer neu gestaltet. Sie tragen Namen wie „Geheimnis“, „Sternenhimmel“ oder „Weißer Stein“ und beeindrucken mit schlicht-elegantem Design und Holzböden. Schnupper-Arrangement pro Person € 85,mit einer Genießerzimmer-Übernachtung, Mostviertler Frühstück und einem Verwöhn-Abendessen

52

53


Ausgezeichnete Mostviertler Wirte

Top-Wirte 2008 Gault-Millau-Hauben Gault-Millau-Punkte A la carte-Sterne A la carte-Tipp Guide MichelinAuszeichnung Beste Österreichische Gastlichkeit

54

Hotel Restaurant Café Zur Post St. Valentin, T 07435/532 77, www.hotel-rogl.at, Ruhetag: Mo bis 17 Uhr Fischerwirt Ernsthofen, T 07435/84 66, www.fischerwirt.cc., Ruhetag: Di, Mi Gasthof Mitter Haag, T 07434/424 26, www.mitter-haag.at, Ruhetag: Do Landgasthof Kirchmayr Weistrach, T 07477/423 80, www.kirchmayr.co.at, Ruhetag: So und Ftg abends, Mo, Di Bachlerhof Kematen, T 07448/23 74, www.bachlerhof.at, Ruhetag: Di Hotel Restaurant Kothmühle Neuhofen/Ybbs, T 07475/521 12, www.kothmuehle.at Stadtbrauhof Amstetten, T 07472/628 00, www.stadtbrauhof.at, Ruhetag: So (Ftg geöffnet) Gasthof Sonnenhof Viehdorf, T 07472/641 98, www.tiscover.at/sonnenhof-korn, Ruhetag: So ab 17 Uhr, Mo Mostviertlerwirt Ott Seitenstetten, T 07477/423 04, www.mostviertlerwirt-ott.at, Ruhetag: Mo, Di (Ende Nov. bis Ende Apr.), ab 1. Mai durchgehend geöffnet Altes Schiffsmeisterhaus Ardagger, T 07479/63 18, www.schiffsmeisterhaus.at, Ruhetage: ab Nov. Di und Mi, ab Ostern durchgehend geöffnet, Jän. bis Ende Feb. Betriebsurlaub Gasthof zur Donaubrücke Ardagger, T 07479/61 19, www.gasthof-froschauer.at, Ruhetag: Di Allhartsbergerhof VIP-Tipp Allhartsberg, T 07448/23 34, Ruhetag: Mo Gasthof Teufl Purgstall, T 07489/23 22, Ruhetag: Mo Altes Preßhaus Gasthof & Weinstube Petzenkirchen, T 07416/521 63, www.altespresshaus.at, Ruhetag: Di Landgasthof Bärenwirt Petzenkirchen, T 07416/521 53, www.baerenwirt1.at, Ruhetag: So und Ftg ab 15 Uhr

Landgasthof Erber Zelking, T 02752/520 11, www.landgasthof-erber.at, Ruhetag: Mo, Di Gasthof Pitterle Kilb, T 02748/72 69, www.pitterle.at, Ruhetag: Mo, Di Gasthaus Kalteis Kirchberg/Pielach, T 02722/72 23, www.kalteis.at, Ruhetag: Di, Mi Gasthof Gnedt Kernhof, T 02768/25 35, www.gnedt.at, Ruhetag: Mo, Mi Nibelungenhof – „Gasthof zur Weintraube“ Traismauer, T 02783/63 49, www.nibelungenhof.at, Ruhetag: So Abend, Mo Restaurant Galerie St. Pölten, T 02742/35 13 05, www.langeneder.at, Ruhetag: Sa, So, Ftg Gasthof Winkler St. Pölten, T 02742/36 49 44, www.gasthofwinkler.at, Ruhetage: So ab 14.30 Uhr, Mo Gaststätte Figl St. Pölten-Ratzersdorf, T 02742/257 402, Ruhetag: Sa, So Pedro´s Kasten, T 02744/73 87, www.pedros.at, Ruhetag: So Gasthof Schwarzwallner Michelbach, T 02744/82 41, www.schwarzwallner.at, Ruhetag: Di, Mi Landgasthof Reinberger Wilhelmsburg, T 02746/23 64, www.landgasthof-reinberger.at, Ruhetag: So ab 15 Uhr, Mo Gasthof Pils Eschenau, T 02762/686 13, www.gasthof-pils.at, Ruhetag: So ab 15 Uhr, Do, Fr Landgasthof Schwaiger St. Veit/Gölsen, T 02763/23 33, www.landgasthof-schwaiger.at, Ruhetag: So und Ftg Abend, Di ab 14 Uhr, Mi Gasthof zwei Linden Hohenberg, T 02767/83 77, www.zweilinden.at, Ruhetag: Mo, Di Bib Gourmand Landgasthof Zum Blumentritt St. Aegyd/Neuwalde, T 02768/22 77, www.zumblumentritt.at, Ruhetag: Di, Mi Gasthof Filzwieser Mitterbach, T 03882/25 04, www.weinflug.at, Ruhetag: Mi 55


Das Mostviertel, Niederösterreichs Viertel der Verführungen, lockt mit mannigfaltigen Genüssen. Die Komposition aus mildem Hügelland und wilden Bergen erfreut Augen und Seele. In reicher Fülle verwöhnen regionale Köstlichkeiten den Gaumen: sortenreine Birnenmoste, exzellente Weine, fruchtige Säfte, exquisite Edelbrände. Dazu Käse direkt vom Bauernhof und Fleisch aus biologischer Erzeugung. Die besten Wohnadressen für Genussfreudige sind die Mostviertler Genießerzimmer. Ausgewählte Angebote und Anregungen für genussvolle Tage finden Sie in diesem Prospekt. (560)

Großriedenthal

Kre

ms

Zwettl Stein Krems

723

Sandl

Schloß Horn Grafenegg

Weinstraße

Dürnst (203) Weißenki Rossa Maut Furt Nußdorf Saurierpark Paudorf o. d. Traisen Traismauer Maria Getzersdorf S33 Sitzenbg. Jauerling Langegg Wölbling 960 Reidling Inzersdorf Gansbach Schl.HeiligenkreuzStatzendorf ob d. Traisen am Jauerling Aggsb Gutenbrunn Stift Herzogenburg ach Weit Karlstetten Herzogenburg Weißenkirchen Schönbühel a. d. Perschling W Gerolding N Ruine Schl. Kapelln Emmersd Neidling U

U

.

Fels a.

Etsdorf a.

AU

t

Ais

G

Neustadtl

Melk

Weinstraße

NE

EI

ST

K

EL

DO

Stift Mauer D

Donaubr��c ke

bei Melk

Hohenegg

Hafnerbach

Loosdorf Haunold- Prinzersdf.

Pottenbrunn

ST. PÖLTEN Böheimkirchen

Tulln

UDEN STR

Gr. Ysp er

(250)

Mauthau AstLinz Ennsdf. St. PantaleonEnns (381) -Erla a

h

Kl. Ysper

1061

Bad

NAA C U

H

R W ALD

A

Spitz a.d.D.

stein Wien Matzleinsdf. Gerersdf. Dom Ybbs U Markersdorf Zelking Schallaburg A1 a. d. Pielach c h l a n d DONA Ardagger St. Martin an der Donau Erlauf Kasten a. Ybbsfelde Pyhra St. Margarethen Hürm Bergland b. Böheimkirchen 1 Karlsbach Wallsee Stift Viehdorf Schl. Fridau St. Valentin Leonhard Neumarkt Petzenkirchen St. Sindelburg St. Georgen Oberam Forst a. d. Ybbs Stössing Bischofstetten Grafendf. Seisenegg a. Ybbsfelde Ernsthofen Schl. Ochsenburg Strengberg Oed- Zeillern Blindenmarkt Wieselburg Ruprechtshofen Kilb Weinburg s Michelbach Wieselburg Amstetten Ybb Mank Haag Hofstetten- Wilhelmsburg Markt Ferschnitz Land -Öhling 893 ns Kirnberg Grünau Tierpark Rabenstein Winklarn Wolfpassing a. d. Mank Rohrbach . an der Pielach Salaberg Wolfsbach Aschbach Oberndorf a. d. Gölsen G Euratsfeld Steinakirchen h Eschenau Purgstall a. d. Melk c ö ls Gerichtsbg. e Weistrach n . Haidershofen Kirchberg a. d. Erlauf Kothmühle a. Forst Kematen 581 Traisen St. Veit auf Wang Texing a. d. Pielach St. Peter Seitenstetten a. d. Ybbs Neuhofen Kaumberg a. d. Gölsen Hainfeld Erl a. d. Ybbs Ramsau Lilienfeld Stift Lilienfeld Behamberg i. d. Au Stift Biberbach Plankenstein Allhartsberg Araburg Scheibbs Loich Randegg Muckenkg. Basilika Elisabethwarte Reinsbg. Salzerbad Leonhard 1248 Sonntagberg St. St. Anton Kleinzell am Wald Frankenfels Eisenstein Reisalpe Gresten Ertl a. d. Jessnitz N nSchwarzenbach 1185 Eiseaße Ybbsitz 1399 E Waidhofen an der Pielach tr Türnitz s Z Gaming Puchenstuben a. d. Ybbs Prochenberg Mariazeller Türnitzer Höger R Er la 1002 1125 1372 Bahn U Kartause T o uf W rmäu Eibl T Hohenberg N er Gösing Forsteralm r 753 Grubberg E a isen . . S a. d. Mariazellerb. Tirolerkogel Moststraße Lackenhof I Opponitz E TALER ALPEN Ötscher Annaberg 1377 bs Y B B S 1893 Yb St. Georgen St. Aegyd Lunz Lunzer en b ä r Schneekogel am Reith Ötscherg a. Neuwalde (399) a. See See Kernhof Obersberg 1373 Gemeindealpe Mitterbach . 765 Göstling Gippel 1457 a. Erlaufsee 1626 1513 a. d. Ybbs n20 km 0 10 Göller Erlaufsee iseaße 1669 E Puchb g . 1766 1452 Eisenstraße Dürrenstein str er K Hollenstein b 1125 gs

Me

lk

tos ße M ra

M st

a. d. Donau

En

ise Tra

Erlauf

Kl.

Piel a

n

nitz

S ch w a r z a

Fa e n schlk luch-t

T ür

E

an der Ybbs

1157

1415

1724 1540

985

.

St.

i

Kön PA UR LT KU

R

1878

Lassing

Hochkar 1808

© arbeitsgemeinschaft kartographie

(868)

X/08

Salza

Lassingbach

Gahns

Reiche 1699

1903 1070

S

i

Prospekte, freundliche Beratung und Buchung Mostviertel Tourismus, 3250 Wieselburg, Österreich/Austria, Adalbert-Stifter-Straße 4 T +43(0)7416/521 91, Fax +43(0)7416/530 87, office@most4tel.com, www.mostviertel.info

g tin

1305

s Pie

Ois

IS EN ST RA SS E

stMoraße st

1405

.

957


mostviertel.1008342.pdf