Issuu on Google+


willkommen im herrlichen lecher wandergebiet!

Über 250 km markierte Wanderwege führen durch ein einzigartiges Gebiet mit majestätischen Bergen, blühenden Almwiesen, duftenden Wäldern, rauschenden Wildbächen und klaren Bergseen. Mit etwas Glück erleben Sie Gämsen und Steinböcke auf ihren waghalsigen Sprüngen durch steile Felsen oder pfeifende Murmeltiere am Wegesrand. Glückliche Kühe grasen friedlich auf den saftigen Weiden und urige Wirtschaften laden zu einer gemütlichen Rast mit hausgemachten Produkten ein. Die gut durchdachte Erschließung mit Seilbahnen, Sesselliften und dem Wanderbus lässt keine Wünsche offen. Bequem erreichen Sie die Ausgangspunkte und kommen von vielen Orten wieder ohne Auto nach Hause zurück.


active inclusive card: wanderspaß zum nulltarif, einmalig im gesamten alpenraum So fängt jede Wanderung gut an. Denn mit dem einmaligen Urlaubsangebot „Active Inclusive“ macht Wandern noch mehr Spaß. Schon ab einer Übernachtung erhalten Sie mit der „Active Inclusive Card“ folgende Leistungen gratis: • alle geöffneten Seilbahnen und Sessellifte • der Orts- und Wanderbus, der das gesamte Gebiet vom Spullerund Formarinsee bis zum Hochtannbergpass erschließt (ausgeschlossen die Mautgebühr auf Mautstraßen) • Kinderbetreuung im Kids Active Club • ausgewählte geführte Wanderungen • Waldschwimmbad mit Rutsche und Kinderbecken • Fußballplatz, Tennisplätze und Tennishalle • Vitaparcours und Welltain® Trail • die Tagesfee in der Golfakademie Lech (Driving range, Putting green und 3 Loch ) • Freizeitcenter Lech: Minigolf, Tischfußball, Pit-Pat, Billard, Kleinkinder- und Babyparadies • Bücherei, Heimatmuseum, Diavorträge, Platzkonzerte

active inclusive card: kostenlose benützung der lecher sommerbahnen Mit den Lecher Sommerbahnen sind zahlreiche Wandergebiete bequem erreichbar (Berg- und Talfahrt möglich): • Schlegelkopf: das Gebiet Oberlech, Kriegerhorn • Bergbahn Lech-Oberlech: Oberlech, Auenfeld • Petersboden: das Gebiet Oberlech, Mohnenfluh • Rüfikopf-Seilbahn: Rüfikopf, Monzabon, Stuttgarter Hütte, Zürs • Steffisalpbahn/Warth: Warther Horn, Karhorn, Alpe Bürstegg


naturparadies zugertal Von einmaliger Schönheit ist das Quellengebiet des Lech-Flusses. Ein sanftes Hochtal, das zu den beiden Bergseen Spullersee und Formarinsee führt. Der junge Lech hat in seinem Verlauf eine abwechslungsreiche Szenerie geschaffen, die alle Möglichkeiten bietet: gemütliches Wandern und Spazieren, Rad fahren und Skaten auf der verkehrsberuhigten Straße, Ausflüge mit dem Wanderbus, Picknicks, Einkehr in Gasthöfen, bewirtschafteten Alpen oder der Ravensburger- und Freiburger Hütte, von wo zahlreiche Wanderungen und Bergtouren ausgehen.


Widderstein 2533 m

spazierwege um lech

wanderinfo

Spazierwege um Lech Wandertipps für Familien

Mohnenfluh Körbersee

Braunarlspitze

Von der Parzelle Omesberg entlang des Lech-Ufers bis zur Zuger Bergbahn. Weiter entlang des Flusses bis Gasthof Auerhahn oder Älpele. Mehrere Rückfahrtsmöglichkeiten mit dem Wanderbus. 2 Flühenweg – Rundspaziergang: ca. 1,5 Std., Wegnr. 1* Von der Kirche über die Parzelle Anger bis zum Waldrand und oberhalb des Ortszentrums bis zur Parzelle Ebra. 3 Engerle – Engerlewaldweg – Schwimmbad: ca. 1 Std., Wegnr. 9* Vom Dorfbrunnen in die Parzelle Tannberg-Hinterwies. Durch den Rudtobel und den Engerle Wald zum Schwimmbad und auf dem Lechuferweg zurück. 4 Burgwaldweg – Oberlech: ca. 1 Std., Wegnr. 6a* Von der Kapelle nach der Lech-Brücke links durch den Burgwald nach Oberlech. Entweder mit der Bergbahn oder über den Schlegelkopf zurück nach Lech. 5 Schlegelkopf – Oberlech – Lech: ca. 1 Std., Wegnr. 7b/7/6 Bergfahrt mit Schlegelkopf-Lift, vorbei an der Talstation Kriegerhorn nach Oberlech. Ortsbus ab Gasthof Mohnenfluh, oder Spaziergang bis zur Bergbahn, bzw. über den Burgwald-Weg nach Lech. 6 Schlegelkopf – Kriegeralpe: ca. 1 Std., Wegnr. 7a/14a* Auffahrt mit dem Schlegelkopf-Lift und Wanderung zum Petersboden. Weiter auf dem Güterweg bis zur Kriegeralpe und zum Kriegersattel.

2649 m

Wandertipps für Fortgeschrittene

1 Lechuferweg: Länge nach Wunsch, Wegnr. 10*

Butzenspitze

Alpine Höhenwege

l U

Butzensee

1

2

Wanderbus

6

Kriegerhorn

Seilbahn

Zuger Horn

2245 m

Oberlech

SchlegelkopfBahn

2116 m

Picknick-Plätze

4 Rüfispitze

U

2632

8

3 Mehlsack

Älpele

U

l

2652 m

Rote Wand

Zug

2704 m

PN

U

1

PN

4 2569 m

Stierloch-Joch

Untere Wildgrubenspitze 2753 m

l

Roggalspitze 2678 m

l

2747 m

Va l l u g a 2809 m

6 Z ü rse r Se e

Zürs

5

2292 m

1949 m

1

Plattnitzer-Joch-Spitze 2319 m

1

1716 m

Tr i t t k o p f 2720

U

2534 m

Gehrengrat Ravensburger Hütte

Formaletsch

Roggspitze

2437 m

Obere Wildgrubenspitze

Hasenfluh PN

2305 m

2

2

Madlochspitze

2 5

Stuttgarter Hütte

Lech

Omeshorn

2629 m

PN

U

Monzabon See

RüfikopfBahn

9

Waldbad

2558 m

Stu ben bac h

Bergbahn LechOberlech

3

Wösterspitzen

7

4 5

Göppinger Hütte

U

Bü rstegg

PetersbodenGipslöcher bahn

2/4/6er- Sesselbahn

PN

PN

2173

Die detaillierte Wanderkarte mit vielen zusätzlichen Wandermöglichkeiten gibt es bei Lech Zürs Tourismus (Telefon +43/(0)5583/ 2161-0).

Warth 6

3

2547 m

Steffisalp-Lift

2257 m

2414 m

Schröcken

Rad/Mountainbike-Strecke

Warther Horn

Karhorn

2544 m

U

Fle xe np a ss 1773 m

Ronspitze 2455 m

Spuller-See

Ulmer Hütte

FormarinSee Freiburger Hütte 1918 m

Arlbergpass 1793 m

* gut geeignet als Regenwanderung

Dort erhalten Sie auch alle Informationen über das Wochenprogramm und über geführte Themenwanderungen, zB. Heilkräuterwanderungen oder Geschichte – auf den Spuren der Walser, etc. Wander- und Bergsportschule: Erfahrene Bergführer bieten täglich ein abwechslungsreiches Programm vom Kletterkurs bis zur Gipfeltour und geben nützliche Wander- und Alpin-Informationen (Telefon +43/(0)5583/2666).


wandertipps für fortgeschrittene

regenwanderungen

1 Oberlech – Butzensee: ca. 4,5 Std., Wegnr. 7/23/24 Ab Oberlech über den Kriegersattel und den Butzensattel zum Butzensee, weiter über den Mohnenfluhsattel zurück nach Oberlech. 2 Lech – Gstütalpe – Spullersee: ca. 3,5 Std., Wegnr. 11/55/61 Vom Omesberg zur Gstütalpe. Über das Stierloch bis zur Ravensburger Hütte und Rückfahrt mit dem Wanderbus ab dem Spullersee. 3 Göppinger Hütte: ca. 2 Std., Wegnr. 14a/22 Mit dem Wanderbus zum „Älpele“, Aufstieg zum Laubegg (1900 m) und weiter zur Göppinger Hütte. 4 Lech – Wöstersattel – Stuttgarter Hütte – Zürs: ca. 5,5 Std., Wegnr. 2/645/643 Von Stubenbach durch das Wöstertäli zum Wöstersattel (2175 m), über die Rauhekopf-Scharte zur Stuttgarter Hütte (2305 m) und zurück nach Zürs. Ein Abstecher zum Bockbach-Sattel (2336 m) ist sehr lohnend. 5 Zürs – Madlochjoch – Ravensburger Hütte: ca. 4,5 Std., Wegnr. 601 Mit dem Ortsbus nach Zürs, Aufstieg zum Zürsersee, weiter zum Madlochjoch (2437 m); über die Roggalmulde zum Brazer Stafel und zur Ravensburger Hütte. Vom Spullersee mit dem Ortsbus nach Lech. 6 Rüfikopf – Stuttgarter Hütte – Zürs: ca. 4 Std., Wegnr. 43/645/643 Rüfikopf-Seilbahn und über die Rauhekopf-Scharte zur Stuttgarter Hütte (2305 m), über die Trittalpe und den Güterweg nach Zürs. Rückfahrt mit dem Ortsbus.

Die Luft an einem regnerischen Tag ist besonders erfrischend. Deshalb Regenschutz einpacken und etwas Bewegung in der Natur genießen. Die hier beschriebenen Wege sind auch bei Nässe gut zu laufen und führen an gemütlichen Wirtschaften vorbei, wo man sich eine verdiente Belohnung gönnen kann.

Diese Wandertipps sind für geübte Bergwanderer. Bitte beachten Sie, dass für jede Wanderung eine entsprechende Ausrüstung und vor allem feste Schuhe erforderlich sind!

wandertipps für familien

Älpele – Zug – Lech (Weg und Straße): ca. 2 Std. Mit dem Wanderbus zum Älpele. Links über die Straße zum Wanderweg Richtung Zug, von dort weiter nach Lech. Bei extrem nasser Witterung empfiehlt es sich, die Wanderung direkt auf der Straße zu gehen. Bürstegg und retour: ca. 2 Std. Mit dem Wanderbus zur Haltestelle „Güterweg Bürstegg“. Der Schotterstraße entlang bis zur alten Walsersiedlung. Oberlech – Gipslöcher ( – Kriegeralpe): ca. 1,5 Std. Mit der Bergbahn Oberlech oder mit dem Ortsbus zum Schlössle, von dort über den Güterweg zur Grubenalpe, den Lehrwanderweg Gipslöcher durchqueren, entweder über den Petersboden zurück zur Bushaltestelle, oder zu einer gemütlichen Einkehr zur Kriegeralpe, bergwärts Richtung Kriegersattel (hin und retour ca.1 Std.) oder in den Gasthof Mohnenfluh Nähe Bushaltestelle Schlössle. Hinweis: Der Petersbodenlift kann zur Verkürzung genutzt werden, da dieser bei Schlechtwetter in Betrieb ist.

1 Alpe Formarin – Freiburger Hütte: ca. 1 Std., Wegnr. 62* Mit dem Wanderbus zum „Formarin-See“. Auf dem Güterweg vorbei am Formarinsee bis zur Freiburger Hütte (1918 m). 2 Rüfikopf – Monzabonsee – Zürs: ca. 2,5 Std., Wegnr. 44 Auffahrt mit der Rüfikopf-Seilbahn und über die Alpe Monzabon bis zur Trittalpe, weiter nach Zürs. Rückfahrt mit dem Ortsbus nach Lech. 3 Oberlech – Körbersee – Hochtannberg: ca. 3,5 Std., Wegnr. 8* Auffahrt mit Bergbahn Lech-Oberlech oder dem Wanderbus. Über Gaisbühelalpe – Auenfeld zum Körbersee und weiter nach Hochkrumbach. Rückfahrt mit dem Ortsbus nach Lech. 4 Gipslöcher (Naturschutzgebiet): ca. 1,5 Std., Wegnr. 14* Mit dem Ortsbus oder der Bergbahn nach Oberlech und über den Güterweg Richtung „Grubenalpe“ bis zum Beginn des beschilderten „Rund-Wanderweges“. 5 Ravensburger Hütte – Zug: ca. 3 Std., Wegnr. 601/55* Mit dem Wanderbus zum „Spullersee“ – Wanderung zur Ravensburger Hütte und über das Stierloch-Joch nach Zug. Rückfahrt mit dem Wanderbus oder zu Fuß auf Lechuferweg nach Lech. Info: Lech Zürs Tourismus, Tel. 05583/2161-0.

6 Steffisalpe – Bürstegg: ca. 3,5 Std., Wegnr. 32/4 Mit dem Ortsbus nach Warth und Auffahrt mit Steffisalp-Lift – um das Warther Horn zur Alpe Bürstegg, anschließend nach Lech oder zur Bodenalpe (Wanderbus nach Lech). 7 Karbühel – Bürstegg – Bodenalpe: ca 3,5 Std., Wegnr. 8/31/4 mit der Bergbahn nach Oberlech – Tannegg – Gaisbühelalpe bis zum Auenfeld-Sattel. Weiter nach Bürstegg und Abstieg zur Bodenalpe. Ortsbus nach Lech. 8 Petersboden – Kriegersattel – Zugertobel – Zug: ca 2,5 Std., Wegnr. 14a/22 Auffahrt mit Bergbahn und Petersbodenlift, über Kriegeralpe zum Kriegersattel. (Abstecher zum Kriegerhorn-Gipfel ist sehr lohnend) Durch die Bergmähder zum Zugertobel und auf dem Güterweg weiter nach Zug. Ortsbus nach Lech. 9 Schlegelkopf – Lech: ca. 45 min.* Auffahrt mit Schlegelkopf-Lift und leichte Wanderung über die Rudalpe zurück nach Lech mit sehr schönem Blick auf den Ort.*

alpine höhenwege 1 Gehrengrat: ca. 5 Std., Wegnr. 601 Mit dem Wanderbus zum Spullersee. Über das Plattnitzer Joch zum Gehrengrat und durch das Steinerne Meer und den Formaletsch zur Freiburger Hütte. Rückfahrt vom Formarinsee mit dem Wanderbus. 2 Oberlech – Göppinger Hütte – Älpele: ca. 5,5 Std., Wegnr. 7/23/24/25/64 Von Oberlech über den Kriegersattel zum Butzensattel und durch das Schneetal zur Göppinger Hütte. Abstieg zum Älpele und Rückfahrt mit dem Wanderbus.

* gut geeignet als Regenwanderung


einfach zu gehen und viel zu sehen: die themenwanderungen Das Wandergebiet von Lech Zürs ist voll von kleinen Geheimnissen, die zu entdecken sich wirklich lohnen. Sei es auf den Spuren der ersten Besiedler von Lech, der Walser, zu wandern, seltene Orchideenarten und heilsame Kräuter zu finden, geologische Besonderheiten wie die Oberlecher „Gipslöcher“ oder das „Steinerne Meer“ zu erforschen oder die Wege des Wassers zu erkunden. Einfach zu gehen und viel zu sehen.

Broschüren mit Tipps und detaillierten Informationen für diese abwechslungsreichen Themenwanderungen erhalten Sie bei Lech Zürs Tourismus oder Ihrem Vermieter.


Urlaub mit Chauffeur!

Der Ortsbus Lech steht Ihnen täglich von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung. Er fährt Sie durch ganz Lech, ins Zugertal, nach Zürs und nach Hochkrumbach. Entdecken Sie mit dem Ortsbus Lech neue Wander- und Ausflugsziele, genießen Sie die ruhige Fahrt und herrliche Ausblicke. In Lech hat auch Ihr Auto Urlaub, und Sie haben einen komfortablen neuen Bus mit eigenem Chauffeur…

t ee er S rs lle laas u a Sp D

af

el igu we

z Ab

6

ng

7

er t in d n bus is inbegriffe . s t r O d r) r h a Der ü C tgeb sive Inclu n die Mau e v i t c A me enom (ausg

eg hw e ac se isb arin n an m r h Fo Jo d

Maut

ele Älp g Zu

M

au

ts

te

lle

rn le ho irch K

Alp

2 6 7

n ge

rs Zü

an

L

ba g mm Eg hwi Sc

91 92

S

n nto t.A

Pla

tte üfip R

Sc la

tz Le

ch

Po

m sta

La

hl

öß

le

Ob

le er

Ab

zw

ch

e

n igu

g

lo Sa

Ab

Br

un

e

e

n igu

g

r Bu

Be

rg

gp

lan

lat

ea

nd

br

ug

g

4 Bo

ne

o nh

f

ue Fe

rw

eh

r

u ha

s

Ha

1

B us

er

M

a nh

ar

ku

rd

s

p Ka

ell

e

lpe g na eg de ürst B

u e pp ho Sc

d

au rn

) e ch lift ba er um lob hkr r a S oc dle (H A pe Gh ral ge lpe Jä isa eff St

42

t

91 92 ele ies W

zw

m

3

z us lat gh r fp an Do W th r a W

4268 St

ee

g

h ac nb be

u St

Ortschaften nicht in „aktiv inklusiv sommer card“ und „Warth-Card“ enthalten.


einkehren und rasten Schutzhütten • Ravensburger Hütte, Tel. 0664-5005526 • Freiburger Hütte, Tel. 05556-73540 • Göppinger Hütte, Tel. 05583-3540 • Stuttgarter Hütte, Tel. 05583-2030 Bewirtschaftete Alpen • Älpele • Monzabon Alpe • Kriegeralpe • Formarin Alpe • Bürstegg • Rud Alpe • Spuller Alpe Bergrestaurants • Körbersee Hotel, Tel. 05519-265 • Rüfikopf Bergrestaurant, Tel. 05583-2525-0 • Flexenhäusl, Tel. 05583-4143 Restaurants In Lech und den Ortsteilen Oberlech und Zug finden Sie eine große Auswahl an Restaurants – nähere Informationen finden Sie im Restaurantführer des Informationsheftes. Schwebebar Genießen Sie die Cocktailstunde mit berauschendem Panoramablick über Lech in der zur Bar umgebauten Rüfikopfbahn. Gruppen jederzeit auf Vorbestellung unter Tel. 2336-0. Picknick-Plätze Im Zugertal entlang des Lech-Flusses, am Flühenweg unterhalb der Rüfikopfbahn und am Gaisbühel in Oberlech sind spezielle PicknickPlätze mit Sitzgelegenheiten und Feuerstellen für eine gemütliche Rast mit der ganzen Familie eingerichtet worden (siehe Karte).


information und buchung Lech Zürs Tourismus • A-6764 Lech am Arlberg Tel. 0043 / 5583 / 2161-0 • Fax 0043 / 5583 / 3155 www.lech-zuers.at • info@lech-zuers.at lecher sommerbahnen Tel. 0043 / 5583 / 2332-0 • Fax 0043 / 5583 / 2332-30 www.skiarlberg.at • info@skiarlberg.at

Lech bietet im Sommer ein vielseitiges Programm mit laufenden Veranstaltungen, Bauernmärkten, Folklore, Kinderanimation und Themenwochen für verschiedenste Interessen: Golf, Fischen, Fitness, Abenteuer, Malen, Kultur . . .


lech_z_rs.pdf