Issuu on Google+

Zur gemütlichen Einkehr laden folgende Gasthöfe und Restaurants: Gasthof Halsmarter: Direkt bei der Mittelstation Glungezerlifte/Eingang Kugelwald. Große Sonnenterrasse mit Panoramablick, umzäunter Kinderspielplatz. Bergjause, traditionelle Gerichte, verschiedene Kindergerichte. Geöffnet von Juni bis 30. Sept. täglich und an den Oktoberwochenenden bis 28.10.2012, jeweils bis 17:00 Uhr. Kontakt: www.facebook.com/halsmarter, www.panoramagasthaus.at, Tel. +43.676.670 1554 Gasthof Neue Gufl: Auf 1337m Seehöhe, Speisen der Extraklasse aus heimischen Produkten, ganzjährig mit dem Auto erreichbar, geöffnet Mi-So 11:00–21:00 Uhr. Kontakt: www.neue-gufl.at, Tel. +43.676.670 1554 Jugendgästehaus Gufl: Ca. 30 Min. Gehzeit bis zum Kugelwald, ideales „Basislager“ für Schullandwochen, Kurse und Projekttage mit umfangreicher Lern- und Fun-Ausstattung. Ganzjährig geöffnet. Kontakt: www.gufl.at, Tel. +43.676.844 639 200 Tulfeinalm: Nahe der Bergstation der Glungezerbahn II, herrlicher Blick auf das mittlere Inntal, ausgezeichnete Tiroler Kost. Geöffnet zu den Betriebszeiten der Glungezerbahn (ohne Mittagspause). Kontakt: www.facebook.com/tulfein.alm, Tel. +43.5223.78153 Glungezerhütte: Höchste ÖeAV-Gipfelhütte (2610 m, Bergfahrt mit Glungezerbahn II bis Tulfeinalm), Ausgangspunkt zahlreicher Wandertouren, urige Brettljause und andere köstliche Gerichte. Geöffnet bis Anfang Oktober 2012. Kontakt: www.glungezer.at, Tel. +43.664.4705522 Gluckserhütte: herrliche Terrasse mit Karwendelblick, ganztägig warme Küche, ganzjährig geöffnet(in der Nebensaison Dienstag Ruhetag), eigene Parkplätze. Kontakt: gluckserhuette@aon.at, Tel. +43 5223 78926

Familienerlebnis am Kugelwald

und Begleiter das Geschehen beobachten. Einen noch besseren Ausblick gewährt das Baumhaus in der Mitte des Kugelwaldes.

Eine überlebensgroße Kugelbahn macht den Bergwald am Glungezer zum idealen Familien-Ausflugsziel. Auf riesigen hölzernen Rinnen rollen große Zirbenkugeln von Baum zu Baum.

Selberbauland für Kugelbaumeister

Wie in einem Labyrinth oder einer Achterbahn spannen sich Bahnen über insgesamt 350 Meter, vier Meter hoch oder dicht am Waldboden zwischen Fichten, Tannen und Kiefern. Holzkugeln mit 13 Zentimeter Durchmesser rollen darauf. Sie verschwinden in einem hohlen Stamm, poltern über eine Steilstrecke oder springen knapp über dem Waldboden in die nächste Etappe, bevor sie in den Auslauf zu Füßen der Kugelwald-Besucher kullern. Mit einem Schrägaufzug oder einem Seillift gelangt die Kugel zum Start, oder man klettert auf ein Podest und legt sie in eine hohe Rinne. Besucher laufen mit, legen ihre Kugel neu ein und beobachten entlang der Bahnen Bumerang, Kugelflug, Himmelsleiter, Kugellift oder der Schanzenbahn. Nummerierte Zirbenkugeln erhält man im Kugel-Kiosk bei der Mittelstation des Glungezerliftes.

Es geht rund am Glungezer Der Kugelwald, die weltweit einzige Zirben-Kugelbahn in freier Natur, lädt zu Bewegung, Spielfreude und kreativem Gestalten in einem naturbelassenen Waldstück. Auf 1560 Metern Seehöhe betritt man direkt bei der Mittelstation „Halsmarter“ der Glungezerbahnen eine völlig neue Erlebniswelt. Auf einem etwa 7.000 m2 großen Areal am Glungezer sind Erlebnisanlagen in Handarbeit ganz aus wertvollem Zirbenholz gebaut, dessen Duft in der Luft liegt. Unter Schatten spendenden Bäumen lassen Besucher ihre Kugel rollen. Das kreisrunde Spielgerät ist nummeriert, man holt es gegen Kaution beim Eingang des Kugelwaldes ab.

Kugelwald-Bahnen und Baumhaus Die verwinkelten, sich kreuzenden und mit einigen „Kugelfallen“ errichteten Bahnen verleiten zum Ausprobieren. Kinder begleiten den Weg ihrer Kugel und legen sie immer wieder in neue Bahnen. Von Ruhebänken aus können Eltern

Ein Areal im Kugelwald gestalten die Besucher selbst mit. Auf dem Hang mit Mulden und natürlichem Waldboden fügen sie zwei Meter lange Holzelemente zu eigenen Bahnen zusammen und bauen mit Holzstücken Kurven, Fangbecken oder Tunnel. Schnell entsteht hier Teamarbeit und sprühende Begeisterung, auch bei Erwachsenen.

Freiluft-Unterricht Kindergruppen und Schulen finden ihren eigenen Platz – im ebenfalls überdimensional großen Klassenzimmer. Eine „Schulbank“ gibt im Halbkreis um einen massiven großen Experimente-Tisch den Treffpunkt vor. Von einem erhöhten Podest starten Rinnen, vergleichbar einer Kegelbahn. Fächerübergreifendes Lernen und vor allem Soziales Lernen wird hier zum Kinderspiel. Ausführliche pädagogische Unterlagen erhalten Betreuer bereits vorab und können am Glungezer für ihren Outdoor-Unterricht Boxen ausleihen, die voll gefüllt mit Hilfsmitteln und Lehrmaterial sind. Weitere Infos: www.kugelwald.at/waldschule

Wandern und Einkehren Von Tulfes aus erreicht man in ca. 1½ Stunden auf einem schönen Wanderweg den Kugelwald. Wer von Tulfes aus mit dem Auto bis zum Gasthof Neue Gufl fährt, erreicht nach einem Aufstieg von 30 Minuten (auf leichtem Wanderweg), ebenfalls Halsmarter und den Kugelwald. Über Innsbruck-Igls und den Patscherkofel führt der bekannte Zirbenweg zur Tulfeinalm. Von dort kommen Wanderer zu Fuß oder mit dem Sessellift Glungezer II zur Mittelstation Halsmarter/ Eingang Kugelwald. Kontaktdaten: www.kugelwald.at, www.facebook.com/kugelwald Info – Übersicht: Kugeln im Verleih beim Parkeingang gegen Kaution von EUR 10.- davon EUR 2.- Leihgebühr. Veranstalter: Tourismusverband Region Hall-Wattens Wallpachgasse 5 · A-6060 Hall in Tirol Tel.: +43/5223/455440 · Fax: +43/5223/455440 – 20 office@hall-wattens.at www.hall-wattens.at

Bergerlebniswelten


Sommertarife Glungezer Bergbahnen (gültig in der Sommersaison 2012) Normaltarif

mit Gästekarte

Erw.

Jug./Sen.

Kind

Erw.

Jug./Sen.

Kind

Einzelkarte 1 Teilstrecke

7,50

7,00 5,50 Normaltarife

7,00

6,50

5,00

Zwei-Fahrten 2 Teilstrecken

11,00

8,00

10,50

9,50

7,50

10,50

Familientarif

Gruppentarif

Erw.

Jug.

Kind

Erw.

Jug./Sen.

Kind

Einzelkarte 1 Teilstrecke

6,50

6,00

4,50

6,50

6,00

4,50

Zwei-Fahrten 2 Teilstrecken

9,50

8,50

7,00

9,50

8,50

7,00

Zirbenweg-Rundwanderticket Normaltarif

mit Gästekarte

Erw.

Jug./Sen.

Kind

Erw.

Jug./Sen.

Kind

mit Bus

21,50

18,50

12,50

20,00

17,00

11,50

ohne Bus

19,50

17,00

11,50

18,50

16,00

10,50

Gruppenticket Erw.

Jug./Sen.

Kind

mit Bus

17,50

15,50

10,50

ohne Bus

16,00

14,00

8,50

Erwachsene: Jahrgang 1953 bis 1993 Jugendliche: Jahrgang 1994 bis 1996 Kinder: Jahrgang 1997 bis 2006

Kinder Jahrgang 2007 und jünger frei!

* Familie = max. 2 Erwachsene (Eltern oder Großeltern) + 1 zahlendes Kind oder 1 zahlender Jugendlicher

• 7000 m2 Spielareal • 1560 m Seehöhe • 10.000 m2 waldpädagogisches Areal • 350 Laufmeter Kugelbahn • 25 m2 Baumhaus • Zirbenholz für alle Bahnen und Bauwerke • Ausstattung für Lehrer und Gruppenleiter (Lehrbox, Lernunterlagen) • Restaurant Halsmarter • Bergfahrt im Sessellift oder Wanderweg ab Gasthof Neue Gufl

Mehr Informationen unter www.kugelwald.at

* Familie = im gleichen Haushalt lebende Personen (AUSWEISPFLICHT) Gruppen: Nur bei kollektivem Kauf der Karten ab 15 Personen

Betriebszeiten: täglicher Betrieb bis 30. September An den Wochenenden 6.-7. Oktober, 13.-14. Oktober, 20.-21. Oktober, 26.-27.-28. Oktober 2012 (bei gutem Wetter)

1

MITTELSTATION GLUNGEZER

4

BUMERANG

8

2

KUGELAUSGABE,

5

SCHANZENBAHN

9

BAUMHAUS

GH HALSMARTER, SPIELPLATZ

6

KUGELFLUG

10

SELBERBAU PLATZ

RUHEPLATZ: „EINE RUHIGE

7

HIMMELSLEITER

11

WALDKLASSENZIMMER

12

KUGELWIPPE

3

KUGEL SCHIEBEN“

KUGELLIFT

Täglich von 9:00 bis 12:00 und 12:45 bis 16:30 Uhr An Sa, So- & Feiertragen letzte Talfahrt um 17:00 Uhr 15:30 Uhr: letzte Bergfahrt bis zur Tulfeinalm 16:30 Uhr: letzte Bergfahrt bis zur Mittelstation Druckfehler und Änderungen vorbehalten

TIPP: Wander-Bus-Ticket der Region Hall-Wattens Ab 2 Tagen Urlaubsbuchung erhalten Gäste ein Ticket für alle Busse der Region Hall-Wattens um EUR 4,30 pro Tag. Info und Fahrpläne auf www.hall-wattens.at


kugelwald_folder_d_p_2012_8_14_15_38