Page 1

Sommerprogramm 2008 Natur erkennen und genieĂ&#x;en‌


natur!

ERKENNEN UND GENIESSEN

wertvoller

DENN JE!

Herzlich willkommen im Naturpark Kaunergrat (Pitztal-Kaunertal)!

10 Jahre Naturpark Kaunergrat

Vergletscherte Hochgebirgsregionen, trockenheiße Südhänge, regennasse Moore, urige Bergwälder, sanfte Almmatten, tiefe Schluchten und alte Kulturlandschaften sind nur Beispiele atemberaubender Naturschönheiten, die uns die Region rund um den Kaunergrat im Sommer bietet. Inmitten der zwei Täler Pitztal und Kaunertal erstreckt sich der Naturpark Kaunergrat, in den wir Einheimische und Gäste durch verschiedene Veranstaltungen in unserem Sommerprogramm einladen, die Natur, Kultur und Landwirtschaft im Naturpark kennen zu lernen und zu erleben. Auch heuer sollen Themen wie zum Beispiel eine MorgenrotGondelfahrt oder eine Märchenwanderung, kombiniert mit bewährten Schwerpunkten, einen Veranstaltungsmix ergeben, der für jeden Interessierten etwas zu bieten hat.

(Pitztal-Kaunertal)

MONTAGS können Sie den Naturpark Kaunergrat von der sportlich aktiven Seite erleben.

Gründung des Vereins im Mai 1998 Offizielle Anerkennung durch die Tiroler Landesregierung im Juli 2003

Jubiläumsfeier am 19. + 20. Juli 2008 mit Naturpark-Huangart im Kaunertal Der Naturpark Kaunergrat blickt auf zehn spannende und erfolgreiche Jahre zurück und lädt alle ein, das Jubiläum gebührend zu feiern! Unser Fest findet am 19. und 20. Juli 2008 beim Naturparkhaus Kaunergrat am Gachenblick statt. Mit uns feiern Musik- und Trachtengruppen aus den Naturparkgemeinden und unsere Bauern aus der Region verwöhnen mit ihren „Köstlichkeiten vom Kaunergrat“.

DIENSTAGS begleiten wir Sie auf einer Entdeckungsreise durch außergewöhnliche Lebensräume der Naturparkregion, wie das Piller Moor, die Sonnenhänge in Kauns oder die Arzler Pitzeklamm. MITTWOCHS lockt „Der Kaunergrat“ bei verschiedenen Exkursionen mit seinen gewaltigen Tälern, Gipfeln und Almen. DONNERSTAGS können Sie vergangene Jahrtausende bei einer spannenden Wanderung rund um den Piller Sattel entdecken. FREITAGS entführen Sie die Höhepunkte unseres Sommerprogramms u. a. auf eine „Märchenreise mit Elfen und Trollen“, Sie entdecken „Geheimnisvolle Kräuter“ oder erleben im „Bunten Reich der Pilze“ den Wald mit anderen Augen. Machen Sie einen Streifzug durch unseren Naturpark und erleben Sie die Einzigartigkeit dieser Region – wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei!

Dr. Ernst Partl und das Team vom Naturpark Kaunergrat (Pitztal – Kaunertal)

Für besondere Unterhaltung sorgen befreundete Künstler aus der Schweiz. Mit ihren Motorsägen lassen sie vor Ort lebensgroße Tiere und Fabelwesen aus Wurzelstöcken und Baumstämmen entstehen!

Bitte beachten Sie die Hinweise zur Anmeldung und Sicherheit. Aktuelles zu diversen Veranstaltungen erfahren Sie auf unserer Website: www.kaunergrat.at

Mehr zum Festprogramm unter www.kaunergrat.at.

2

3


TERMIN JUNI DI 24.06.08 MI 25.06.08 FR 27.06.08 MO 30.06.08 MO 30.06.08 JULI DI 01.07.08 MI 02.07.08 FR 04.07.08 MO 07.07.08 DI 08.07.08 MI 09.07.08 DO 10.07.08 FR 11.07.08 MO 14.07.08 MO 14.07.08 DI 15.07.08 MI 16.07.08 FR 18.07.08 DI 22.07.08 MI 23.07.08 DO 24.07.08 FR 25.07.08 MO 28.07.08 MO 28.07.08 DI 29.07.08 MI 30.07.08 AUGUST FR 01.08.08 MO 04.08.08

THEMA

SEITE

Rückzug der Giganten Von Alm zu Alm - eine Genusswanderung Nachtfalter in Aktion Seen und Staunen Drei-Säulen-Gesundheitstraining

7 10 19 6 6

Klammheimlich! Elfen und Trolle Sterngucker Drei-Säulen-Gesundheitstraining Manche mögen´s heiß Das Wandern ist des Müllers Lust Auf vergangenen Spuren Geheimnisvolle Kräuter Seen und Staunen Drei-Säulen-Gesundheitstraining Die Geheimnisse des Piller Moor Der Kaunerberger Wasserweg Herzschlag meines Waldes Manche mögen´s heiß Morgenrot Auf vergangenen Spuren Bienenapotheke Seen und Staunen Drei-Säulen-Gesundheitstraining Wasser-Wunder-Welt Von Tal zu Tal

8 11 20 6 8 17 18 20 6 6 9 11 21 8 12 18 21 6 6 9 12

Sterngucker Drei-Säulen-Gesundheitstraining

20 6

4

DI 05.08.08 MI 06.08.08 DO 07.08.08 FR 08.08.08 MO 11.08.08 MO 11.08.08 DI 12.08.08 MI 13.08.08 FR 15.08.08 MO 18.08.08 DI 19.08.08 MI 20.08.08 DO 21.08.08 FR 22.08.08 MO 25.08.08 MO 25.08.08 DI 26.08.08 MI 27.08.08 FR 29.08.08 SEPTEMBER MO 01.09.08 DI 02.09.08 MI 03.09.08 DO 04.09.08 FR 05.09.08 MO 08.09.08 DI 09.09.08 MI 10.09.08 FR 12.09.08 MO 15.09.08 MI 17.09.08 FR 19.09.08 MO 22.09.08

Rückzug der Giganten Morgenrot Auf vergangenen Spuren Obst.Zeit Seen und Staunen Drei-Säulen-Gesundheitstraining Klammheimlich! Elfen und Trolle Morgenrot Drei-Säulen-Gesundheitstraining Die Geheimnisse des Piller Moor Der Kaunerberger Wasserweg Auf vergangenen Spuren Das bunte Reich der Pilze Seen und Staunen Drei-Säulen-Gesundheitstraining Wasser-Wunder-Welt Von Tal zu Tal Herzschlag meines Waldes

7 12 18 22 6 6 8 11 12 6 9 11 18 22 6 6 9 12 21

Drei-Säulen-Gesundheitstraining Klammheimlich! Von Alm zu Alm - eine Genusswanderung Auf vergangenen Spuren Geheimnisvolle Kräuter Drei-Säulen-Gesundheitstraining Manche mögen´s heiß Morgenrot Das bunte Reich der Pilze Drei-Säulen-Gesundheitstraining Das Wandern ist des Müllers Lust Sterngucker Drei-Säulen-Gesundheitstraining

6 8 10 18 20 6 8 12 22 6 17 20 6

5


natur!

AKTIV ERLEBEN

natur!

AUF ENTDECKUNGSREISE

Erleben Sie den Naturpark Kaunergrat von seiner sportlich aktiven Seite. Durchatmen und los geht’s!

Seen und Staunen Weit schweift der Blick, erhebende Gefühle stellen sich am Ende dieser wunderschönen sportlichen Wanderung zu den stillen Wassern am Kaunergrat ein. Der „Kuglete See“ und der „Krummen See“ in der Nähe vom Falkaunsjoch verzaubern durch ihre Unberührtheit und ihre Reinheit. Am Rückweg können wir noch einen Almeinkehrschwung wagen. TERMINE:

jeweils Montag, 30. Juni, 14. Juli, 28. Juli, 11. + 25. August

TREFFPUNKT:

8 Uhr, Parkplatz Wallfahrtskirche Kaltenbrunn, Abzweigung Wiesenhof (Kaunerberg)

ANFORDERUNG:

6 - 7 Stunden (d und f jeweils ca. 850 hm)

LEITUNG:

Gisela Lentsch (Bergwanderführerin)

UNKOSTENBEITRAG: € 8,- (4,-) SONSTIGES:

Mindestteilnehmerzahl 5 Personen, Trittsicherheit erforderlich, Bergschuhe, Regenschutz und Jause nicht vergessen!

Drei-Säulen-Gesundheitstraining Gezielt bewegen, erlernen und verbessern von gesundheitsfördernden Bewegungsabläufen, gesund ernähren und richtig entspannen; Themen, die in einer der schönsten Umgebungen des Oberlandes näher gebracht werden. TERMINE:

jeden Montag von 30. Juni bis Ende September

TREFFPUNKT:

10 Uhr, Naturparkhaus

DAUER:

ca. 2 Stunden (= zwei Einheiten)

LEITUNG:

Markus Schmid (Dipl. Gesundheits- und Ernährungstrainer)

UNKOSTENBEITRAG: ab 3 Pers. je € 18,-/Einheit, ab 5 Personen je € 16,-/Einheit SONSTIGES:

Sportliche Kleidung, feste Turnschuhe, Getränk, evtl. Regenschutz. Veranstaltung mit keinem der Freizeitpässe oder Mitgliedsausweise gedeckt! 6

Natur! Auf Entdeckungsreise im Naturpark Kaunergrat Jeden Dienstag begeben wir uns auf Entdeckungsreise im Naturpark Kaunergrat und lernen einige der naturkundlichen Besonderheiten der Region kennen!

Rückzug der Giganten Einblicke am Naturpfad Gepatschferner Seit den frühen 80er Jahren des letzten Jahrhunderts erleben wir einen markanten Rückzug der Alpengletscher. Auf unserer Wanderung zum Gepatschferner streifen wir eine von Eiszeiten geprägte Gebirgslandschaft, wobei sich uns viele Fragen stellen: Wie entstehen Gletscher und wie sieht ihre Zukunft aus? Welche Bedeutung haben sie für unser Ökosystem? Welche Faktoren beeinflussen den Rückzug der Gletscher und wie wird sich die Landschaft in 100 Jahren präsentieren? TERMINE:

Dienstag, 24. Juni und Dienstag, 5. August

TREFFPUNKT:

8.30 Uhr, Mautstelle Feichten (Weiterfahrt in Fahrgemeinschaften)

ANFORDERUNG:

5 - 6 Stunden (d und f jeweils ca. 300 hm)

LEITUNG:

Wolfgang Schranz (Bergwanderführer)

UNKOSTENBEITRAG: € 6,- (3,-) exkl. Maut SONSTIGES:

Mindestteilnehmerzahl 5 Personen. Trittsicherheit erforderlich! Bergschuhe, Regenschutz und Jause nicht vergessen! 7


natur!

AUF ENTDECKUNGSREISE

Manche mögen´s heiß – die Bewohner der Sonnenhänge in Kauns und Kaunerberg

natur!

AUF ENTDECKUNGSREISE

Wasser-Wunder-Welt

Wenn die Sonne in den Trockenhängen von Kauns und Kaunerberg senkrecht auf den Boden trifft, kann es schon mal 70°C heiß werden. Trotzdem wachsen hier besonders viele Pflanzenarten, fliegen hier mehr Schmetterlingsarten, als an irgendeinem anderen Ort in unserem Land. Was ist das Geheimnis dieser „Trockeninsel in den Alpen“? Wir werden es auf dieser Wanderung herausfinden!

Wasser ist Leben - es ist unentbehrlich und durch nichts zu ersetzen. In den Alpen gibt es genügend Wasser, nicht jedes Gewässer aber ist naturnah. In der Naturparkregion finden wir noch wertvolle Gewässer. Ob Weiher, Waal oder Gebirgsbach – überall leben Tiere und Pflanzen. Sogar Wasserspitzmäuse kann man hier entdecken! Ausgerüstet mit Sieben, Netzen und Lupen machen wir uns auf eine Entdeckungsreise zum Waldweiher und den umliegenden Gewässern.

TERMINE:

Dienstag, 8. Juli, Dienstag, 22. Juli und Dienstag, 9. September

TERMINE:

Dienstag, 29. Juli und Dienstag, 26. August

TREFFPUNKT:

14 Uhr, Bushaltestelle Kaunerberg (Abzweigung Piller)

TREFFPUNKT:

14 Uhr, Naturparkhaus am Piller Sattel

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden (leichte Wanderung)

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden (leichte Wanderung)

LEITUNG:

Lisi Falkeis (Biologin, Bergwanderführerin)

LEITUNG:

Kerstin Blassnig bzw. Wolfgang Bacher (Biologen)

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50) SONSTIGES:

Klammheimlich! Bis zu 100 m tief hat sich die Pitze bei Arzl in den Fels gegraben. Eine Wanderung durch die Klamm macht die gewaltige Kraft des Wassers spürbar. Der Schluchtwald in der Arzler Pitzeklamm ist ein Naturwaldreservat und damit von jeglicher Nutzung ausgenommen. Das Waldgebiet ist sehr abwechslungsreich und beherbergt eine vielfältige Flora und Fauna. Der Rundweg führt über die spektakuläre Hängebrücke „Benny Raich“.

Die Geheimnisse des Piller Moor Fängt der Sonnentau wirklich Insekten? Gibt´s bei uns auch Moorleichen? Sterben Torfmoose nie ab? Wofür wurde Torf früher verwendet? ... Gemeinsam gehen wir auf Entdeckungsreise durch das Piller Moor und seine Jahrtausende alte Geschichte. TERMINE:

Dienstag, 15. Juli und Dienstag, 19. August

TREFFPUNKT:

14 Uhr, Parkplatz beim Eingang zum Moorlehrpfad am Piller Sattel

ca. 3 - 4 Stunden (leichte Wanderung)

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden (leichte Wanderung)

Gerlinde Raggl (Bergwanderführerin)

LEITUNG:

Kerstin Blassnig und Lisi Falkeis (Biologen)

TERMINE:

Dienstag, 1. Juli, 12. August und Dienstag, 2. September

TREFFPUNKT:

10 Uhr, beim Eingang zum Trenkersteig in Arzl i.P.

ANFORDERUNG: LEITUNG:

Pack die Badehose ein - für eine kurze Abkühlung zwischendurch! Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen. 8

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen. 9


erlebnis

KAUNERGRAT

erlebnis

KAUNERGRAT

Der Kaunergrat

Elfen und Trolle

Mit seinen gewaltigen Gipfeln ragt der Kaunergrat – der Namensgeber des Naturparks – hoch in den Himmel. Jeden Mittwoch können Sie auf unseren Exkursionen der Vielfalt dieses Berggebietes und der Geschichte dieser Landschaft nachspüren.

Gemeinsam begeben wir uns auf eine abenteuerliche Reise in den Märchenwald. Wir tauchen ein in das Reich der Fabelwesen, tarnen und verkleiden uns und schleichen entlang schmaler Pfade und magischer Plätze durch den Wald. Wir hören von den Abenteuern eines märchenhaften Waldwesens und können ihm helfen, den richtigen Weg zu finden, Bäche und Felsen zu überwinden, Rätsel zu lösen und das Märchen zu einem guten Ende zu bringen. Speziell für Familien und Erwachsene, die sich gerne verzaubern lassen!

Von Alm zu Alm - eine Genusswanderung! Natur schmeckt – das merken wir auf dieser Wanderung von der Gogles Alm zur Galflun Alm! Die vielen bewirtschafteten Almen im Naturparkgebiet zeugen von einer langen landwirtschaftlichen Tradition im Einklang mit der Natur! Neben den köstlichen Almprodukten lernen wir auf dieser „Genusswanderung“ die Almregion mit ihrer typischen Flora und Fauna kennen und erhalten einen Einblick in die Almwirtschaft und Sennerei.

TERMINE:

Mittwoch, 2. Juli und Mittwoch, 13. August

TREFFPUNKT:

14 Uhr, Naturparkhaus am Piller Sattel

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden (leichte Wanderung)

LEITUNG:

Erika Gabl-Schlatter (Bergwanderführerin)

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen. SONSTIGES:

Bitte ein kleines Zwergenpicknick mitbringen!

TERMINE:

Mittwoch, 25. Juni und Mittwoch, 3. September

TREFFPUNKT:

9 Uhr, Naturparkhaus am Piller Sattel (Auffahrt zur Gogles Alm mit Shuttle-Bus)

Der Kaunerberger Wasserweg

ANFORDERUNG:

ganztags (ca. 8 km Wanderstrecke, Abstieg zum Piller Sattel)

LEITUNG:

Walter Hairer (Bergwanderführer, Bauer)

Seit 50 Jahren sichert der Kaunerberger Hangkanal die Bewässerung der Felder und Obstbaumgärten des Kaunerberghanges. Auf der Wanderung entlang dieses wassertechnischen Bauwerks erfahren wir mehr über die landwirtschaftlichen Bedingungen in dieser Trockenregion und den Bau der „Lebensader“ Hangkanal. Nach der Durchwanderung des 1km langen Stollens stoßen wir bis zur Wasserfassung bei der Gallruttalm vor.

UNKOSTENBEITRAG: € 12,- (5,- für Führung, 7,- Shuttle-Bus) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

TERMINE:

Mittwoch, 16. Juli und Mittwoch, 20. August

TREFFPUNKT:

9 Uhr, Weiler Platz (Kaunertal), Infostelle (Abzw. Kaltenbrunn)

ANFORDERUNG:

ganztags (d und f jeweils ca. 500 hm)

LEITUNG:

Engelbert Neuner (Obm. der Wassergenossenschaft Hangkanal, Bauer)

UNKOSTENBEITRAG: € 5,- (2,50) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen. SONSTIGES:

10

Taschenlampe und Jause nicht vergessen! Einkehrmöglichkeit auf der Alm.


erlebnis

KAUNERGRAT

erlebnis

KAUNERGRAT

Morgenrot über’m Kaunergrat Die Venet Bergbahnen und der Naturpark Kaunergrat laden zu einer „Sonnenaufgangsfahrt mit Bergfrühstück“. Erleben Sie auf einer geführten Wanderung zum Venet den Tagesanbruch inmitten des Naturparks! Genießen Sie auf über 2.500 m den beeindruckenden Sonnenaufgang über dem Kaunergrat! TERMINE: BERGFAHRT: TALFAHRT: ANFORDERUNG: LEITUNG: UNKOSTENBEITRAG:

23. Juli, 6. August, 15. August und 10. September 4 Uhr (23.7.), 4.30 Uhr (6.+15.8.), 5 Uhr (10.9.), Talstation Zams ab 8.30 Uhr möglich ca. 4 Stunden (d und f jeweils ca. 300 hm) Wolfgang Schranz (Bergwanderführer) € 16,- (9,-) inkl. Berg- und Talfahrt, geführte Wanderung und Bergfrühstück im Panoramarestaurant.

Von Tal zu Tal - den (Kauner)Grat überschreiten! Vom Städter zum Nomaden – entlang traditioneller Hirtensteige, wo über viele Generationen hinweg Schafe ihren Weg zu den höchst gelegenen Weiden gesucht haben, entführt uns der Bergbauer Elmar Huter einen ganzen Tag lang in die abwechslungsreiche Hochgebirgslandschaft rund um die Aifenspitze. Auf unserer Wanderung von der Aifner Alm zur Ritzenrieder Alm im Pitztal bekommen wir interessante Einblicke in die Entstehung dieser landschaftlichen Formenvielfalt, erholen uns an den Ufern des Straßberg-Sees und tauchen ein in die Nomadenwelt der Schäfer und Hirten. TERMINE: TREFFPUNKT 1: TREFFPUNKT 2: TREFFPUNKT 3:

Mittwoch, 30. Juli und Mittwoch, 27. August 7.00 Uhr, Gasthof Schön im Weiler Schön (Pitztal) 7.15 Uhr, beim Freizeitzentrum Wenns 7:30 Uhr, Naturparkhaus am Gachenblick

SHUTTLEBUS:

Auffahrt bis zur Aifner Alm, Abholung kurz vor Wiesle

ANFORDERUNG:

ganztags (d ca. 700 hm, f max. 1.450 hm) sehr anspruchsvolle Bergwanderung, Wander-Erfahrung und Trittsicherheit unbedingt erforderlich! Jause nicht vergessen!

LEITUNG:

Elmar Huter (Bergwanderführer, Vollerwerbsbauer)

UNKOSTENBEITRAG: € 30,- (5,- für Führung, 25,- für Shuttle-Bus). 12

Tirols erstes Naturparkhaus hat viel zu bieten! Das im August 2007 eröffnete Naturparkhaus ist ein Symbol für die Umsetzung einer gemeinsamen Vision: die außergewöhnliche landschaftliche Schönheit rund um den Kaunergrat zu erhalten. Im architektonisch ansprechenden Holzbau finden Sie eine Ausstellung über alle Lebensräume der Region, die Naturparkverwaltung und einen Gastronomiebetrieb, der mit heimischen Spezialitäten aufwartet. Ein atemberaubender Blick bietet sich auf der Dachterasse des Hauses; ein gigantischer Rundblick vom Schmalzkopf an der Grenze zu Südtirol, hin zur Valluga Richtung Vorarlberg, zu den 3000ern Riffler und Parseier im Stanzertal tut sich auf. Wussten Sie zum Beispiel, dass die Fließer Sonnenhänge der größte Trockenrasenkomplex in Tirol ist und dass hier mehr als 500 Pflanzenarten und 1500 Schmetterlingsarten leben? Wussten Sie auch, dass Moore am Piller Sattel ob ihrer Einzigartigkeit von nationaler Bedeutung sind? Bestaunen Sie die verschiedenen Lebensräume unserer Region und gehen Sie mit uns auf eine filmische Zeitreise in unserer Ausstellung „3000m VERTIKAL“. Öffnungszeiten Ausstellung: Öffnungszeiten Restaurant:

Montag - Sonntag von 10 bis 18 Uhr Montag – Sonntag von 9 bis 23 Uhr (warme Küche von 10 bis 21 Uhr) Restaurant Gachenblick: Familie Klaus Wechselberger www.gachenblick.at info@gachenblick.at Telefon +43 (0)5414-20160 Handy +43 (0)664-4408552

Naturparkhaus Kaunergrat: www.kaunergrat.at naturpark@kaunergrat.at Telefon +43 (0)5449-6304 oder +43 (0)664-1244021 13


;

RUND UM DAS NATURPARKHAUS Ven e

Glanderspitze 2512m

tbah

n

Krahberg 2208m an

eg

Galflun Alm 1961m

w

r de

w nd

;

Ru

9 6

ie

se

n

Goglesalm 2017m

6a

Obere Höhe

Fuchsmoos 9

G

EG 2a

-W

R T-U UL

K

NATURPARKHAUS KAUNERGRAT

3a

NATURPARKHAUS KAUNERGRAT ERHOLUNGSRAUM KLAUSBODEN

3

Puschlin

Alm Gipfel

Harbeweiher

Kalkofenegg

3

GörfenHochmoor

P

Weiher / See

Feigwasser

Fors twe g

Markierter Wanderweg Aussichtspunkt Bushaltestelle Parkplatz

eg

rw nde

wa

d Harbe- Run

P

Piller See Lachwies

Piller Moor

Gache Blick

;

ERHOLUNGSRAUM KLAUSBODEN

P

6

Prähist. Brandopferplatz

M Arch. Museum

1353m

22

P

Fließ 1073m

Piller

lle

;

Pi

Start Naturparkhaus! - Harbe-Rundwanderweg 3a - ca. 2 Std. Fl - Waldweiher-Piller Moor Schießer ca. 3 Std. ihü tte (mit Moorlehrpf. ca. 4 Std.) - Brandopferplatz - KULT-UR-WEG - Fuchsmoos - Piller Moor ca. 4 Std. Waldweiher (auch von Fuchsmoos aus möglich!).

Wenns

Ve

rW

Rundwandertipps für Familien:

tne

km

1

2

Kaunerberg

;

Aifner Alm 1980m

Respektieren Sie bitte deren Lebensraum und genießen Sie die Schönheiten der Natur auf den markierten Wanderwegen.

Larcher Alm Das Gebiet rund um den Piller Sattel ist Heimat vieler seltener Tier- und Pflanzenarten.

RESPEKTIERE DEINE GRENZEN!


restaurant

IM NATURPARK

besondere

NATURERLEBNISSE

Das Wandern ist des Müllers Lust Nur wenige Schritte außerhalb des Weilers Arzl-Ried steht eine fast 200 Jahre alte Getreidemühle. Sie gilt als Denkmal für den über Jahrhunderte betriebenen Getreideanbau in alpinen Regionen. Bei einer Wanderung zu dieser Mühle begeben wir uns auf eine Zeitreise durch die Geschichte des Pitztales. Als Höhepunkt erwartet uns eine Führung durch die seit kurzem wieder zugängliche Getreidemühle. Und die Mühlen-Interessentschaft überrascht uns mit einer Kostprobe aus „Türkenmehl“.

Sehen, staunen und genießen im Cafe-Restaurant Gachenblick im Naturparkhaus Kaunergrat. Wir verwöhnen Sie täglich von 10 bis 21 Uhr mit regionalen Schmankerln und bieten eine große Auswahl an Eis und Kuchen. Genießen Sie den herrlichen Ausblick auf Tirols schönster Sonnenterrasse mit 200 Sitzplätzen oder im Restaurant mit 100 Sitzplätzen.

Feste feiern Unser Cafe-Restaurant Gachenblick empfiehlt sich auch ganz besonders für verschiedenste Feierlichkeiten: Hochzeiten, Taufen, Firmungen, Geburtstage, Familienfeste und Jubiläen. Wir freuen uns auf Ihren Anruf und unterstützen Sie gerne bei der Ausrichtung Ihrer Feier! Familie Klaus Wechselberger Gachenblick 100 · A 6521 Fließ Telefon +43(0)5414-20160 · Mobil +43(0)664-4408552 info@gachenblick.at · www.gachenblick.at

TERMINE:

Mittwoch, 9. Juli und Mittwoch, 17. September

TREFFPUNKT:

9 Uhr, beim Gemeindeamt Arzl i.P.

ANFORDERUNG:

ca. 5 Stunden (leichte Wanderung)

LEITUNG:

Gerlinde Raggl (Bergwanderführerin)

UNKOSTENBEITRAG: € 5,- (2,50) zuzüglich Eintritt in die Mühle (3,-) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.


besondere

NATURERLEBNISSE

besondere

NATURERLEBNISSE

Rückblick in die Geschichte unserer Region Von überregionaler Bedeutung sind die prähistorischen Funde rund um den Piller Sattel und in Fließ. Donnerstags beschreiten wir alte Saumpfade und blicken weit zurück in die Geschichte des Oberlandes.

Auf vergangenen Spuren Wege durchziehen wie Adern die Landschaft und geben Zeugnis über längst vergangene Zeiten. Seit Urzeiten dienen sie dem Handel und dem Austausch der Kulturen. Einer der wichtigsten Wege über die Alpen führte über den Piller Sattel. Bei einer spannenden Rundwanderung durch das Piller Moor gehen wir hinunter zum Landschaftsteich und zurück über den UR-Weg zum Piller Sattel. Wir treffen auf den prähistorischen Brandopferplatz, wo über Jahrhunderte hinweg Prozessionsfeiern abgehalten und auch archäologisch wertvolle Kultgegenstände deponiert wurden. TERMINE:

jeweils Donnerstag 10. Juli, 24. Juli, 7. August, 21. August, 4. September

TREFFPUNKT:

10 Uhr, Naturparkhaus am Gachenblick

ANFORDERUNG:

ca. 4 Stunden

LEITUNG:

Kerstin Blassnig (Biologin) und Reinhard Bazanella (Bergwanderführer)

UNKOSTENBEITRAG: € 5,- (2,50) SONSTIGES:

Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

18

Highlights im Sommerprogramm 2008 Ganz besondere Naturerlebnisse gibt es jeden Freitag im Naturpark Kaunergrat: vom bunten Reich der Pilze über die Kräuterverarbeitung bis hin zur Bienenapotheke!

Nachtfalter in Aktion Wer kennt sie schon, die überwältigende Vielfalt der Nachtfalter, die erst nach Einbruch der Dunkelheit durch die Lüfte schweben? Besonders in den Sonnenhängen von Fließ treffen wir unzählige Arten an! Mit so genannten Lichtfallen werden wir die Falter anlocken. Kurt und Alois erklären uns die Besonderheiten dieser „Wesen der Nacht“, bevor sie in der Dunkelheit wieder verschwinden. TERMIN:

Freitag, 27. Juni

TREFFPUNKT:

21.30 Uhr, vor dem Museum in Fließ

ANFORDERUNG:

ca. 2 - 3 Stunden

LEITUNG:

Kurt Lechner (Biologe) und Alois Ortner (Biologe, Schmetterlingskundler)

UNKOSTENBEITRAG: € 6,- (3,-) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen. SONSTIGES:

Taschenlampe, warme Kleidung für den Abend, Sitzunterlage. 19


besondere

NATURERLEBNISSE

Geheimnisvolle Kräuter Ein Nachmittag in einer Welt voller Düfte, Farben und Geschmäcker, gepaart mit wertvollem Wissen und praktischen Tipps rund um unsere Kräuter! Nach einer Führung durch den eigenen Kräutergarten gibt uns Hildegard Larcher eine kleine Einführung in die Kräuterverarbeitung. Neben der Schönheit dieser Pflanzen lernen wir im nächsten Schritt ihren praktischen Nutzen kennen und stellen einfache Kräuterprodukte wie Kräutertee, Kräuteröl und Salben selber her!

besondere

NATURERLEBNISSE

Bienenapotheke Heilkraft aus dem Bienenstock Seit Jahrtausenden kennen Menschen den großen Wert und die Heilkraft von Bienenprodukten. Ein Kenner und Experte in seinem Fach ist Meinrad Falkeis, der sich auf die „Tiroler Dunkle Biene“ spezialisiert hat. Mit seiner Frau Monika, einer langjährigen engagierten Biobäuerin, erfahren wir viel über verschiedenste Honigprodukte und stellen mit ihr aus Wachs, Propolis oder Honig persönliche und wirksame Hausmittel her.

TERMINE:

Freitag, 11. Juli und Freitag, 5. September

TERMIN:

Freitag, 25. Juli

TREFFPUNKT:

14 Uhr, Museum Fließ

TREFFPUNKT:

14 Uhr, vor dem Gemeindeamt in Kauns

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden

LEITUNG:

Hildegard Larcher (Kräuterexpertin)

LEITUNG:

Monika Falkeis (Bäuerin und Direktvermarkterin)

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50) plus € 9,- für Materialkosten, Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50) plus Materialkosten € 7,Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

Sterngucker

Der Herzschlag meines Waldes

Ganze nahe am Firmament und doch inmitten der Natur beobachten wir ferne Sterne, Planeten und fremde Galaxien. Mit mehreren Teleskopen sehen wir Sternbilder, Gasnebel, Milchstraße, Kugelsternhaufen sowie unseren Erdtrabanten: den Mond (Kinder aufgepasst: Wir basteln Fernrohre u.v.m.!).

Erholung spüren und alle Sinne des Menschen ansprechen, das steht im Vordergrund unserer mediativen Wanderung im Naturpark Kaunergrat. Wir erwandern die Natur, lassen unsere Gedanken fliegen und konzentrieren uns auf die Stille des Waldes. Die Barfußwanderung weckt Erinnerungen an die Kindheit und bei einer Baummeditation versinken wir ganz im murmelnden Lebensfluss "unseres" Baumes. Ein prickelnder Genuss!

TERMIN:

Freitag, 4. Juli, Freitag, 1. August und Freitag, 19. September

TREFFPUNKT:

20 Uhr, Naturparkhaus am Gachenblick

TERMINE:

Freitag, 18. Juli und Freitag, 29. August

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden

LEITUNG:

Hannes Müller, Markus Volgger

TREFFPUNKT: ANFORDERUNG:

14 Uhr, Parkplatz beim Naturparkhaus am Gachenblick ca. 3 Stunden

LEITUNG:

Erika Gabl-Schlatter (Bergwanderführerin)

UNKOSTENBEITRAG: € 7,- (3,50) Mindestteilnehmerzahl 10 Personen.

20

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50) Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

21


besondere

NATURERLEBNISSE

Obst.Zeit

naturpark

INFORMATIONEN

Anmeldung:

Wie kommt die Kirsche in die Flasche? Wie stellt man Kirschkernkissen her? Diese und noch zahlreiche weitere Fragen wird Klaudia Kofler in einem Workshop rund um das Thema Obst beantworten. Nach einem Spaziergang durch die Obstgärten der Familie Kofler und einer Besichtigung der hauseigenen Schnapsbrennerei stellen wir selber Produkte aus der Sauerkirsche her. Frisch, betörend, säuerlich – diese und noch mehr Eigenschaften der Sauerkirsche erfahren wir anhand unterschiedlicher Produkte. TERMIN:

Freitag, 8. August

TREFFPUNKT:

14 Uhr, Obstbauernhof Familie Kofler in Prutz

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden

LEITUNG:

Klaudia Kofler (Obstbäuerin)

UNKOSTENBEITRAG: € 3,- (1,50), Abschlussdessert € 1,50, Kirschkernkissen € 3,50, besoffene Weichseln € 6,-.

Bitte melden Sie sich spätestens einen Tag vor der jeweiligen Veranstaltung im Naturparkbüro am Gachenblick oder bei den Tourismusverbänden an. Sie erreichen das Naturparkbüro unter 05449-6304 oder 0664-1244021. Sie können uns auch ein e-mail (naturpark@kaunergrat.at) senden. Reservierung einfach und schnell über www.kaunergrat.at

Unkostenbeitrag: Die Unkostenbeiträge sind bei den Beschreibungen zu den Veranstaltungen angegeben. Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zahlen generell die Hälfte (Preisangabe in Klammer). Mitglieder des Naturparkvereins erhalten 50 % Ermäßigung bei allen Veranstaltungen (Verpflegungen, Materialbeiträge und Transfers sowie Veranstaltung “Drei-Säulen-Gesundheitstraining” ausgenommen)! Gäste mit der Summercard des TVB Tiroler Oberland, dem Freizeitpass des TVB Pitztal oder der Gästekarte des TVB TirolWest können kostenlos an den Veranstaltungen teilnehmen (Ausnahmen wie oben). Bitte nehmen Sie die Mitgliedskarte bzw. den Pass unbedingt mit!

Anforderung/Sicherheit:

Das bunte Reich der Pilze Genau hinschauen – so lautet die Devise – denn Pilze sind überall zu finden: mikroskopisch klein oder riesengroß, als wichtige Organismen bei der Zersetzung des organischen Materials, als Parasiten oder als Symbiosepartner von Bäumen! Bei einer Wanderung durch den Wald am Piller Sattel lernen Sie die vielfältigen Lebensräume der Pilze ebenso kennen wie die Merkmale, die für ihre Bestimmung wichtig sind. TERMINE:

Freitag, 22. August und Freitag, 12. September

TREFFPUNKT:

14 Uhr, Naturparkhaus am Piller Sattel

ANFORDERUNG:

ca. 3 Stunden (leichte Wanderung)

LEITUNG:

Eberhard Steiner (Biologe, Pilzfachmann)

UNKOSTENBEITRAG:

€ 3,- (1,50), Mindestteilnehmerzahl 5 Personen.

Die Touren führen teilweise in alpines Gelände. Für alle Wanderungen sind festes Schuhwerk und eine entsprechende Wanderausrüstung erforderlich. Vergessen Sie nicht den Regen- und Sonnenschutz! Bitte beachten Sie die zusätzlichen Angaben bei den jeweiligen Tourenbeschreibungen unter „Anforderung“ (hm = Höhenmeter, d = Aufstieg, f = Abstieg). Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen erfolgt auf eigene Gefahr - der Naturpark Kaunergrat übernimmt keine Haftung!

Öffentliche Verkehrsmittel: Viele unserer Exkursionsziele sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit den Wanderbussen der Tourismusverbände erreichbar. Informationen zum Linienverkehr erhalten Sie beim Verkehrsverbund Tirol (unter 0512 - 56 16 16 oder www.vvt.at). Informationen zu den Wanderbussen bei den jeweiligen Tourismusverbänden!


danke

FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

danke

FÜR DIE UNTERSTÜTZUNG

Tourismusverbände der Region TVB PITZTAL - www.pitztal.com - Tel.: +43 (0)5414-86999 Pitzi’s Kinderclub (Kinderprogramm), Wildtiererlebnispfad, Pitztaler Freizeitpass, Mountainbiketouren, Höhenweg-Wanderungen, Pitztaler Almenweg, Wasserwelt, kostenloser Bade- und Wanderbus, Pitztaler Steinbock-Wander- und Erlebniswoche und Pitztaler Wanderherbst! TVB TIROLER OBERLAND - www.tiroleroberland.at Summer-Card: Geführte Wanderungen und MTB-Touren, Kulturwanderungen, Wanderbus, Haflingerreiten für Kinder, BibiKinderprogramm, „Der 4-Elemente Tag in Fendels“; Erlebnis NaturparkWochen, Almherbst-Wochen im September; Summer Card GOLD – 12 Bahnen, Kaunertaler Gletscherstraße, alle öffentlichen Verkehrsmittel inklusive! Burgen und Schlösser, Wallfahrtskirche Kaltenbrunn, Greiter Mühle, etc… Büro Kaunertal, Tel.: +43(0)5475-2920, Büro Ried-PrutzPfunds, Tel.: +43(0)5472-6421, Büro Nauders, Tel.: +43(0)5475-87220.

Die Ausstellungsmacher - Team EISWELTEN OG

TVB FERIENREGION TirolWest - www.tirolwest.at (Tel.: +43 (0)5442-65600) TirolWestCard - Ihr kostenloses Urlaubsvergnügen: Kultur und Natur entdecken bei zahlreichen Themenwanderungen, Stadt- und Dorfrundgängen. Gratis Eintritt in drei Schwimmbäder, drei Museen, Ausstellung Naturpark Kaunergrat, Zammer Lochputz – Tirols mystische Klamm & Mobilität mit fünf Buslinien. Aktivprogramm mit Rafting, Canyoning, Kajak, Klettern, Mountainbiking, Paragleiter-Tandemflüge, Venet Bergbahnen, Schlösser, Burgen, Genussregion „Stanzer Zwetschke“ mit Schnapsbrennereien, u.v.m.!

Naturschützer

6471 Arzl im Pitztal · Tirol · Tel. 05412/6900-0 www.arzlerhof.at · e-mail: hotel@arzlerhof.at

Swarovski Optik KG, Swarovskistraße 70, 6067 Absam, Austria Tel. +43/52 23/511-0, Fax +43/52 23/41 860, info@swarovskioptik.at, www.swarovskioptik.com

24

IMPRESSUM: Herausgeber und für den Inhalt verantwortlich: Verein Naturpark Kaunergrat. Fotos: Archiv Naturpark Kaunergrat (A. Vorauer, J. Wille, B. Krismer, W. Schranz, F. Baumgartner, W. Jäger, M. Frey, R. Braunshier), K. Wechselberger. Text: Ernst Partl, Marlene Fuchs Layout & Grafik-Design: Atelier Egger, Imst Druck: Die Druckerei Egger GmbH Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier, holzfrei, ohne Aufheller 25


wir

BEGLEITEN SIE

Es begleitet Sie unser Team aus Bergwanderf체hrern, Bauern, Biologen und anderen Experten:

Reinhard Bazanella

Wolfgang Bacher

Kerstin Blassnig

Lisi Falkeis

Meinrad Falkeis

Marlene Fuchs

Erika Gabl-Schlatter

Walter Hairer

Elmar Huter

Reinhold J채ger

Klaudia Kofler

Kurt Lechner

Gisela Lentsch

Hannes M체ller

Engelbert Neuner

Alois Ortner

Ernst Partl

Gerlinde Raggl

Markus Schmid

Wolfgang Schranz

Helene Schrott

Eberhard Steiner

Ulrike Totschnig

Markus Volgger

Monika Falkeis und Hildegard Larcher ohne Abbildung 26

27


Naturpark Kaunergrat (Pitztal - Kaunertal) A-6521 Fließ · Gachenblick 100 · Tirol · Österreich Tel. ++43 (0) 54 49 / 63 04 · Fax ++43 (0) 54 49 / 63 08 e-mail: naturpark@kaunergrat.at Der Naturpark wird gefördert durch:

www.kaunergrat.at


kaunergrat_sommerprogramm_08.pdf  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you