Issuu on Google+

Krems <

37

Traismauer Traismauer-Süd L113 Herzogenburg-Nord

Stift Herzogenburg

L113

S33

LINZ St. Pölten

Knoten St. Pölten A1

WIEN

Information und kompetente Beratung:

Tourismusverband Traisental-Donauland

A-3130 Herzogenburg, Rathausplatz 22 tourist-office@gde.herzogenburg.at www.traisental.info

AugustinerChorherrenstift Herzogenburg 3130 Herzogenburg, Prandtauerring 2 T 0043(0)2782/831 12 fuehrungen@stift-herzogenburg.at www.stift-herzogenburg.at

Europäischer Landwirtschaftsfond für die Entwicklung des ländlichen­ Raumes: Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete. Foto: Franz Weingartner; weinfranz.at, Druck: digitaldruck.at, Stand 2011, Konzept & Design: Drach-Hübler & Socher; www.dhso.at

Zeitzeuge der Ewigkeit Jubiläumsausstellung 2012 22. April bis 28. Oktober


Traisental-Donauland Jubiläumsausstellung „Zeitzeuge der Ewigkeit“

2012 feiert das Stift Herzogenburg sein 900-jähriges Jubiläum

Die Ausstellung und das Stift können nur mit Führung besichtigt­werden. Die aufgelisteten Preise enthalten den Eintritt­inklusive Führung. Dauer: 75 min.

Im Jahr 2012 begeht das Stift Herzogenburg sein 900-jähriges Jubiläum.­Im Mittelpunkt der Feierlichkeiten steht die Ausstellung „Zeitzeuge der Ewigkeit“. Besuche lassen sich gut mit Erkundungstouren in der Rad- und Weinregion TraisentalDonauland kombinieren.

Traisentaler GenieSSerzimmer Angebot ++ „Zeitzeuge der Ewigkeit“ Die Ausstellung „900 Jahre Stift Herzogenburg – Zeitzeuge der Ewigkeit“, die vom 22. April bis 28. Oktober 2012 zu sehen sein wird, entführt Besucher in die Welt des klösterlichen Lebens. Zu sehen sind die renovierten Stiftsgebäude und die wertvollen Kunstsammlungen, die das Stift beherbergt. Die bedeutenden gotischen Tafel­bilder und zahlreiche andere Kostbarkeiten werden­nun auf zeitgemäße Weise präsentiert.

Seit Urzeiten ist das fruchtbare und klimatisch begünstigte Traisental ein beliebter Lebensraum. Den Kelten verdankt es seinen Namen, den Römern die Kunst des Weinbaus.

Über 30 Gastwirte, Heurige, Winzer und Beherberger haben­sich zusammengeschlossen und laden zu regionalen­ Schmankerln und zum Verweilen vor und nach dem Ausstellungs­besuch ein.

Führungen finden täglich um 9:30, 11:00, 13:30, 15:00 und 16:30 Uhr sowie für Gruppen jederzeit nach Voranmeldung statt.

++ Das Stift Herzogenburg Das Augustiner-Chorherrenstift wurde 1112 von Bischof Ulrich von Passau an der Mündung der Traisen in die Donau gegründet.­ 1244 wurde das Stift nach Herzogenburg verlegt. Ab 1714 erfolgte durch Jakob Prandtauer und Joseph Munggenast der barocke Neubau der Stiftsgebäude. Die Stiftskirche ist der bedeutendste Bau des österreichischen Spätbarock. Die Ausstattung stammt von den Künstlern Daniel Gran, Bartholomeo Altomonte, J. J. Resler und Martin Johann Schmidt. Besonders schön sind auch die Gartenanlagen des Stiftes, die in den letzten Jahren wieder errichtet wurden. Der prächtigste Garten, der Prälatengarten, liegt vor der prunkvollen Ostfassade.

Täglich wird um 12.00 Uhr in der Stiftskirche das Mittagsgebet gefeiert. Beten Sie mit uns! Psalmengebet, Gesang und Orgelmusik sind die prägenden Elemente dieser Viertelstunde in der Mitte des Tages.

Der Klosterladen bietet eine umfangreiche Auswahl an Klosterspezialitäten an: Weine aus dem Stiftsweingut, Bücher, Kunstkarten und vieles mehr.

€ 9,- Erwachsene € 8,- Senioren (mit Seniorenausweis) € 7,- Schüler, Lehrlinge, Studenten bis 26 Jahre, Präsenz- u. Zivildiener, Behinderte (jeweils mit Ausweis) € 7,50 p.P. Gruppen (ab 15 Personen) € 5,- p.P. Schulklassen (im Klassenverband, Begleitpersonen frei) € 17,- Familienkarte (für Inhaber des Familienpasses) Für Kinder bis 7 Jahre ist der Eintritt frei!

Anmeldung & Buchung fuehrungen@stift-herzogenburg.at //www.stift-herzogenburg.at Anmeldung & Buchung für Gruppen ab ca. 15 Personen Mostviertel Tourismus GmbH office@most4tel.com // www.mostviertel.info // T 0043(0)7416/521 91

Seit dem Jahr 1112 leben und wirken im Unteren Traisental die Augustiner-Chorherren. Das barocke Stift Herzogenburg, an dem Jakob Prandtauer, Johann Bernhard Fischer von Erlach sowie Joseph und Franz Munggenast mitgearbeitet haben, erstrahlt nun wieder im „neuen alten“ Glanz – es wurde zum Jubiläum innen und außen einer Komplett-Restaurierung unterzogen.

Vom Stift Herzogenburg ausgehend lässt sich das Trai­sen­tal hervorragend erkunden – genießen Sie seine Kultur,­seine Landschaft und verpassen Sie nicht, die hervorragenden Weine zu verkosten.

Ihr Angebot inkludiert: _ 1 Übernachtung im Traisentaler GenieSSer­zimmer mit Frühstück _ Eintritt & Führung ins Chorherrenstift Herzogenburg _ kommentierte Weinverkostung in der Gebietsvinothek Traismauer

ab € 64,00

pro Person im Genießer-Doppelzimmer Gültig von Mai bis Oktober Buchbar von Mittwoch bis Sonntag Führungen im Chorherrenstift Herzogenburg: 09:30, 11:00, 13:30, 15:00 und 16:30 Uhr Information, kompetente Beratung und Reservierungsservice: Mostviertel Tourismus GmbH office@most4tel.com // T 0043(0)7416/521 91


hzb-ausstellungsfold_2012_1_16_19_35