Page 1

Grein ... L Ä D T E I N !

SCHÖNE TAGE IN GREIN/DONAU A K T I V • K U LT U R • G E N U S S


Grein AKTIV

STA R T E N S I E M I T S C H W U N G I N D E N TA G


VIADUKT

STI LLENSTEI N KLAMM

G O B E LWA RTE

S C H I F F FA H RT

DONAURADWEG

KTIV in Grein heißt vor allem: Bewegung im Einklang mit der Natur. Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad oder per Schiff entlang der Donau – lassen Sie sich von Wasser, Licht und Landschaft verzaubern! Dem RADFAHRER erschließt sich die idyllische Lage von Grein bereits bei der Anfahrt. Denn das sorgsam erhaltene Schifferstädtchen verbindet den gemächlichen Donaustrom mit der Mühlviertler Hügellandschaft. Die Holzfähre „SCHWALLENBURG“ ermöglicht Radfahrern und Spaziergängern eine Überfuhr an der Donau zwischen Grein auf oberösterreichischer Seite und dem gegenüberliegenden niederösterreichischen Ufer. Wer mit dem SCHIFF ankommt, genießt das Panorama mit Greinburg und Altstadt und geht von der Anlegestelle

direkt ins Zentrum. Im STADTKERN selbst gibt es zahlreiche Besichtigungs- und Einkehrmöglichkeiten. Hinter dem Städtchen lässt sich die Landschaft am besten zu Fuß verstehen, sei es bei einem Stadtrundgang oder bei der Donaublick-Wanderrunde. Vom Wanderinfopunkt startet der besucherfreundlich aufbereitete Weg in die STILLENSTEINKLAMM, eine romantische Schlucht vom Donautal in das Mühlviertler Granitmassiv. An einem Wasserfall vorbei geht es dann zur „Steinernen Stube“, zum „STILLen Stein“ und weiter bis zu einem gemütlichen Ausflugsgasthof. Der Rückweg führt durch die Hügellandschaft mit wunderschönen Ausblicken auf das Donautal wieder nach Grein. Eine Wanderung auf die GOBELWARTE belohnt mit einem

H A LT E R K R E U Z

A

Grein

DIE FRISCHE FÜR R A D FA H R E R U N D WA N D E R E R

Ü B E R FA H RT

einzigartigen Rundblick: im Norden auf das Hügelland des Mühlviertels, im Süden auf die Ostalpen vom Ötscher bis zum Höllengebirge, im Westen auf das Machland mit Donautal und im Osten letztendlich auf Grein. Der BRANDSTETTERKOGEL bietet eine anspruchsvollere Herausforderung für Wanderbegeisterte. Vom Startplatz zur Donaubrücke, weiter auf dem Matrassteig und über den Höhenrücken des Gipfelsteins führt der Weg schließlich steil empor bis zur Schutzhütte des Brandstetterko-

gels. Diretissimo hinunter zur Donau, über die Fähre, endet der Ausflug wieder in Grein. Durch den Donauradweg, die vielfältigen Radrundrouten und die klassifizierten Wanderwege im Strudengau erwarten Sie naturnahe und aktive Tage in Grein. Das Freibad und attraktive Naturbadeseen in nächster Umgebung laden zur Entspannung an der frischen Luft ein. Der CAMPINGPLATZ schließlich vermittelt ein wunderbares Gefühl der Freiheit direkt an der Donau.

w w w. g r e i n . i n fo


Grein KU LTU R

E R L E B E N S I E G E S C H I C HTE U N D G E G E N WA RT


K

S C H I F F FA H RTS M U S E U M

S TA D T P L AT Z

Grein

DAS LEBEN I N H ISTORISCH EN BAUTEN

ULTUR in Grein beginnt in der von italienischen Baumeistern geprägten Architektur und führt zu einer breiten Vielfalt kulturellen Lebens. Seit einem halben Jahrtausend wacht Schloss GREINBURG über Stadt und Strom. Den Besucher erwarten vielgestaltige Repräsentationsräume aus Mittelalter, Renaissance und Barock. Ein romantischer Arkadenhof, der gewaltige Rittersaal, die lichtdurchflutete Schlosskapelle, ein einzigartiges Zellengewölbe und das prachtvolle Steinerne Theater (Sala Terrena) zeigen noch heute den Glanz vergangener Herrschaft. Ungewöhnliche Einblicke in den Fluss der Geschichte bietet das einzige SCHIFFFAHRTSMUSEUM Oberösterreichs. Den STADTPLATZ mit dem Meggaubrunnen und die Haupt-

straße prägen vorwiegend zwei- und dreigeschossige Ackerbürgerhäuser auf lang gestreckten mittelalterlichen Parzellen. Das HISTORISCHE STADTTHEATER Grein (1791) im alten Rathaus ist als ältestes weltliches Theater Österreichs von europäischer Bedeutung. Einzigartig sind die original erhaltenen Sperrsitze, ein Stadtgefängnis, aus dem Gefangene bei den Vorstellungen zusehen konnten, und die Napoleonloge. Das alte Rathaus beherbergt darüber hinaus interessante Ausstellungen und das Tourismusinformationsbüro. Die STADTPFARRKIRCHE wurde in der Spätgotik erbaut und dem Heiligen Ägidius geweiht. Das Altarbild von Bartholomeo Altomonte zeigt den Namenspatron. Kanzel, Grabstei-

SONNENUHR WETTERHÄUSCHEN

GREINBURG

ADVENTMARKT

A LT E S R AT H A U S

P FA R R K I R C H E

KU NSTHAN DWERK

DONAUFESTSPI ELE

S TA D T T H E AT E R

ne und Grabmale zeugen von der stolzen Geschichte der Stadt. Denkmäler, HALTERKREUZ, historische BRUNNEN oder das WETTERHÄUSCHEN vervollständigen das malerische Bild von Grein. In den Sommermonaten blüht Grein auf und wird zur offenen Bühne. Die Sommerspiele im Juli und August bringen saisongerechte, leichte Komödien auf die Bretter des Stadttheaters. Die Donaufestwochen setzen barocke

Opern im Arkadenhof der Greinburg in Szene. Jazz hält mit „Fussfrei“ Einzug in den Strudengau. Die Sommerakademie KONTRAPUNKT stillt den Durst nach Kreativität. Für die „Dilettanten“ ist das Bespielen des historischen Stadttheaters ein Muss. Der traditionelle Greiner Kunsthandwerksmarkt im September und der stimmungsvolle Adventmarkt am idyllischen Stadtplatz runden das Programm ab.

w w w. g r e i n . i n fo


Grein GEN USS

L A S S E N S I E S I C H R U N D U M V E R W Ö H N E N­­­­


KON DITOREI

R E STA U R A N T S

GAUMENFREUDEN

S PA Z I E R E N

VERWEILEN

G

WELLNESS

CAFÉS

Grein

DIE FREUDE AN G E N U S S U N D E N T S PA N N U N G

ENUSS in Grein bedeutet gediegene Küche zwischen bodenständiger Mühlviertler Kost und überregional bekannten Schmankerln. Zum Verweilen gibt es zahlreiche ALTEINGESESSENE GASTHÖFE, die passend zu jeder Jahreszeit ein vielfältiges kulinarisches Angebot präsentieren. Im Frühjahr laden die Gasthäuser zu Spargel- und Fischwochen ein, während der Sommermonate können Sie leichte Fitnessköstlichkeiten unter freiem Himmel genießen und pünktlich zur kalten Jahreszeit erwarten Sie bei Wild-, Gansl- und Steakwochen erlesene einheimische Schmankerl. Einen kulinarischen Höhepunkt erleben Sie während der Donaufestwochen:

Greins Wirte entführen Sie mit festlich zubereiteten Menüs in das Zeitalter des Barock. Wer es lieber etwas süßer hat, sollte der Versuchung nicht widerstehen und die KONDITOREI, das Biedermeier-Kaffeehaus oder andere CAFÉS besuchen. Grein glänzt aber nicht nur mit seinen kulinarischen Leckereien. Die reizvolle Architektur bildet den imposanten Rahmen für SPAZIERGÄNGE in der Stadt oder an der Donau. Fernab von Stress und Hektik können Sie innehalten und die Seele baumeln lassen. Zum Bummeln und Flanieren bietet sich die Innenstadt mit ihren Geschäften an, darunter Fachgeschäfte für Rad und Wandern.

HOTELS, GASTHÖFE, PENSIONEN, PRIVATZIMMER, FERIENWOHNUNGEN und URLAUB AM BAUERNHOF bieten jedem seine ganz persönliche Behaglichkeit. Etwa 6 km von Grein entfernt können Sie in einem WELLNESSHOTEL – Spabereich auch für Tagesgäste – neue Kraft und Energie tanken.

Kurzum: Grein ist ein wunderbarer Ort, um individuelle Aktivität, vielfältige Kultur und entspannten Genuss zu vereinen!

w w w. g r e i n . i n fo


3

5

7

6

4

10 1 4

3

i

8

Wanderinfopunkt

5

6

2

2

7 8

9

9

1 MAUTHAUSEN

G

Grein

LINZ ST. VALENTIN

PERG

B3

GREIN

DONAU

A1

KONTAKT Tourismusverband Grein/Donau Stadtplatz 7 • A-4360 Grein Tel.: +43(7268)7055 • Fax: +43(7268)7055 20 E-Mail: info.grein@oberoesterreich.at • www.grein.info Impressum: Tourismusverband Grein/Donau, Stadtplatz 7, 4360 Grein, www.grein.info Alle Angaben wurden in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Grein/Donau mit größter Sorgfalt erhoben, erfolgen jedoch ohne Gewähr und erheben nicht Anspruch auf Vollständigkeit. Änderungen und Druckfehler vorbehalten. Fotos: Tourismusverband Grein, Foto Gusenbauer, OÖ Tourismus/Höfer/Weissenbunner, Mag. Schneider, Wirtschaft Grein, Naderer Communication Konzept, Text, Grafik: naderer communication, 4284 Tragwein, www.naderer.info Kartographie: GISDAT, 4020 Linz, www.gisdat.at | Druck: Neudorfhofer, 4360 Grein, www.neudorfhofer.at

YBBS/DONAU

WIEN

AMSTETTEN

10

DI E LAGE ZWISCH EN DONAUSTROM UN D GRAN IT

rein ist mit 239 Metern über dem Meeresspiegel der tiefstgelegene Ort in Oberösterreich. Dem Besucher erschließt sich die idyllische Lage von Grein bereits bei der Anreise. Hier verbindet sich der mächtige, geschichtsträchtige Donaustrom mit der urtümlichen, sanften Mühlviertler Hügellandschaft. Die Stadt und ihre einzigartige Umgebung lassen sich am besten zu Fuß erkunden. Zum Verweilen laden Wirtshäuser, Konditorei und Cafés sowie Beherbergungsbetriebe ein. Ob Sie schöne Stunden oder schöne Tage in Grein verbringen wollen - Entdecken Sie Ihren persönlichen Zugang!

PERSENBEUG

ANFAHRT ÜBER AUTOBAHN Von Wien oder Linz kommend A1 Westautobahn – Abfahrt Amstetten West – Kreisverkehr Ausfahrt B119 Greiner Bundesstraße – B3 DonauBundesstraße – Grein ÜBER BUNDESSTRASSE Von Wien kommend A1 Westautobahn – Abfahrt Ybbs – B3 Donau-Bundesstraße – Sarmingstein – St. Nikola – Grein Von Linz kommend B3 Donau-Bundesstraße – Mauthausen – Perg – Arbing – Baumgartenberg – Grein

BAHN Von Wien kommend Wien Westbahnhof – in Amstetten (NÖ) aussteigen – weiter mit dem Bus nach Grein Von Linz kommend Linz Hbf – mit der Donauuferbahn ÜBERFUHR Von Niederösterreich (Wiesen) mit der Rad- und Personenfähre direkt nach Grein WANDERN Der Donausteig führt direkt nach Grein! FAHRRAD Der Donauradweg führt direkt nach Grein!


Grein ... L Ä D T E I N !

SCHÖNE STUNDEN IN GREIN/DONAU A K T I V • K U LT U R • G E N U S S

grein_an_der_donau.pdf  

SCHÖNE TAGE IN GREIN/DONAU A K T I V • K U L T U R • G E N U S S ... L Ä D T E I N ! A K T I V S T A R T E N S I E M I T S C H W U N G I N D...