Issuu on Google+

Se h e

n Sw e r t e S

n STUBENBERG AM SEE Natur und Vielfalt. Inmitten der oststeirischen Hügellandschaft befindet sich Stubenberg am See. Der Ort am Rand der pannonischen Tiefebene zeichnet sich durch sein mildes Klima aus. Alle Arten von Sommersport, vielfältige Kulturmöglichkeiten, Schlösser und historische Stätten, lauschige Gastgärten und Buschenschänken warten darauf, entdeckt zu werden. n SCHLOSS SCHIELLEITEN Die kleine Schwester von Schloss Schönbrunn. Das zweitgrößte Barockschloss der Steiermark wurde Anfang des 18. Jahrhunderts von den Reichsgrafen Wurmbrand-Stuppach erbaut. Vor der prachtvollen Schlosskulisse wurden mehrfach Heißluftballon Europa und -Weltmeisterschaften ausgetragen. n TIERWELT HERBERSTEIN Wie schnell laufen Geparden? Warum haben Zebras Streifen? Warum heulen Wölfe im Mondlicht? Entdecken Sie die kleinen und großen Geheimnisse der Tierwelt! Unternehmen Sie eine Safari durch alle Kontinente der Erde und beobachten Sie 500 Tiere beinahe wie in freier Wildbahn! Tierwelt Herberstein – Sie werden vom Tierliebhaber zum Tierexperten. Info: www.tierwelt-herberstein.at

Au S f

lu g Sz i e l e

Für ihr Tagesausflugsprogramm rund um den Stubenbergsee bieten sich unzählige Sehenswürdigkeiten an: n n n n n n

Feistritztaler Dampfbahn (20 km) Pöllau – »Steirischer Petersdom« (20 km) Riegersburg (30 km) Peter Roseggers Waldheimat (40 km) Sommeralm / Teichalm (30 km) Das Keltendorf (10 km) Weitere Informationen: www.apfelland.info

zeit

e n w e n de

Die 20er-Jahre, eine ungemein spannende Zeit. Zeit des Umbruchs auf allen gesellschaftlichen Ebenen. 26. März 1926, Premiere der »Zirkusprinzessin« im Theater an der Wien. Nicht nur die »Wiener Seitenblickegesellschaft«, sondern auch das offizielle Österreich mit Bundespräsident Dr. Hainisch im restlos ausverkauften Theater an der Wien. Die Aufführung dauerte bis um halb eins am Morgen. Szenenwiederholungen, Kálmán frenetisch gefeiert, ergreift für kurze Zeit selber den Taktstock ... Nach der »Csárdásfürstin« und »Gräfin Mariza«, sein dritter Welterfolg. Und dennoch nicht zu übersehen: Die nun schon mehr als 30 Jahre dauernde große Ära der Wiener Operette neigt sich dem Ende zu ... Blech statt (Walzer-)Geigen. Rhapsody in Blue, Gershwin am Broadway. In den Wiener Tanzschulen und Ballsälen hält Foxtrott, Shimmy, Charlston & Co Einzug. »Uncool« wer nicht dabei ist. Die »Comedian Harmonists« in Berlin begeistern. Mit Radio und Grammophon kommen Schlager, Hits und Gassenhauer: »Veronika, der Lenz ist da!« Kaiserzeiten passé, die Donaumonarchie zerbrochen. Ausstattungspomp und Schnörkel ade. Aufbruch in die Zukunft: neue kühle Sachlichkeit in Architektur und Wohnen: Bauhaus, Licht, Luft, Sonne, klare Linien, Reduktion auf das Notwendige nach dem Motto, weniger ist mehr. Elektrizität und Motorisierung führen zu einem radikalen Wandel in der Lebens- und Arbeitswelt der Zwanziger. Tausende Fiaker in Wien, Pferdedroschken in Berlin, Petroleumlampen verschwinden dramatisch schnell, Henry Fords Automobile, Glühlampen und SelbstwählTelefone sind nicht mehr aufzuhalten. Halsbrecherische

Mit dabei bei der Premiere der »Zirkusprinzessin«: eine Boeing Stearman aus den 30er Jahren

Flugpioniere erobern den Himmel, 1926 wird die Deutsche Lufthansa gegründet – am Passagier-Flugplan bereits u.a. London, Paris, Budapest, Moskau. Parallel dazu, millionenfache Arbeitslosigkeit, Hyperinflation, Hungersnöte in den Ballungszentren, menschenunwürdige Arbeitsbedingungen. Goldene 20er-Jahre? Im Rahmenprogramm zu unserer »Zirkusprinzessin« zeichnen wir in einer faszinierenden Doku, diese spannende Zeit Anfang des vorigen Jahrhunderts nach. Stilgerecht wird die Ausstellung »Goldene 20er-Jahre?« im Rahmen der Premiere der »Zirkusprinzessin« am 7. Juni 2012 durch einen tiefen Überflug einer originalgetreuen historischen Boeing Stearman über dem Stubenbergsee eröffnet.

Ich freue mich auf Sie, vergessen Sie keinesfalls Ihren Fotoapparat!

D.I. Sepp Schreiner Intendant

Operette von Emmerich Kálmán 7. Juni – 8. Juli 2012 Stubenberg am See, Steiermark/Austria www.seefestspiele-stubenberg.at


Se e f

eStSpi e l e

Die Zirkusprinzessin im eleganten Zeltpalast, unmittelbar am schattigen Ufer des Stubenbergsees gelegen. Der versteckte, absolut ruhige Winkel direkt am Südufer gewährt einen faszinierenden Blick über das gesamte Seeareal. Für die Vorstellungen der Zirkusprinzessin ist dies eine perfekte Location in mehrfacher Hinsicht. n 100%ige Aufführungsgarantie regensicher und windgeschützt. n Optimale Spielzeiten: ß 9:30 Uhr Sektempfang 10:00 Uhr Spielbeginn ß 17:00 Uhr Sektempfang 17:30 Uhr Spielbeginn Anschließend lassen Sie den Abend kulinarisch ausklingen. Gepflegt in den zahlreichen hervorragenden Restaurants oder deftig in den urigen Buschenschänken.

dAS St ü ck Originaltitel: Uraufführung: Komponist: Libretto: Inszenierung: Musikal. Leitung:

»Die Zirkusprinzessin« 26. März 1926 in Wien Emmerich Kálmán Julius Brammer und Alfred Grünwald Zoltan Kiss Peter Biro

te rm i n e

kOm Bi- t ick e t

JUNI MO

DI

MI

DO

FR

SA

SO

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

6

7

JULI Der russische Fürst Fedja Palinski tritt im Zirkus als tollkühner Kunstreiter »Mister X« auf. Dies macht er nur, weil ihm einst sein bereits verstorbener Onkel die reizende Fedora vor der Nase weggeheiratet und ihn enterbt hat. So ist ihm eine Offizierslaufbahn im zaristischen Russland verschlossen geblieben. In St. Petersburg begegnet er Fedora. Prinz Sergius Wladimir, der von Fedora zurückgewiesen wurde, arrangiert ein übles Spiel…

1 2

3

4

5

Vorstellung um Vorstellung um

8

17:30 Uhr 10:00 Uhr

PREISE: n Operettenticket * Kat. A € 49,– Kat. B € 39,– Kat. C € 29,– * Im Ticketpreis inkludiert sind der Eintritt für die Ausstellung »Goldene 20er Jahre?«, Sektempfang und Klimaschutzbeitrag n Ticket Ausstellungsbesuch »Goldene 20er Jahre?« für Schulklassen € 2,50 n Gruppen ab 40 Personen: 1 Freiplatz und 10% Ermäßigung. n Übernachtungspakete Hotel + Operette: Preis auf Anfrage! Gratis Info Hotline aus Österreich: 0 800 / 608 618 Gratis Info Hotline aus Deutschland: 0 800 / 810 10 10 www.seefestspiele-stubenberg.at Öffnungszeiten Ausstellung »Goldene 20er Jahre?«: Von 9:00 – 17:30 Uhr während der Spieltage. An Tagen wo keine Aufführung stattfindet, für Gruppen auf Anfrage. Tages-Busshuttle zur Operette: ab/bis Wien € 25,–

n Tierwelt Herberstein & Seefestspiele Stubenberg Kat. A: statt € 63,– nur € 53,– Kat. B: statt € 53,– nur € 45,– Kat. C: statt € 43,– nur € 36,–

-15%

* Im Ticketpreis inkludiert sind der Eintritt für die Ausstellung »Goldene 20er Jahre?«, Tierwelt und Rosengarten, Schoss Herberstein, Sektempfang und Klimaschutzbeitrag n GARTENSCHLOSS HERBERSTEIN Wie ein gigantisches Schiff aus Stein liegt es an der Feistritz – das Gartenschloss Herberstein. Man könnte auch sagen: Gleich einem mächtigen, felsigen Keil, der 700 Jahre Geschichte in seinen prächtigen Mauern trägt, wird es zum Zeitzeugen europäischer Geschichte. n HISTORISCHE GÄRTEN Die bedeutenden Gartenanlagen von Herberstein sind untrennbar mit diesem Ort verbunden. Sprießen, ranken, blühen, duften, gedeihen, lustwandeln und staunen ist hier Programm.

Die Stubenberger Seefestspiele werden klimageschützt und CO2-kompensiert durchgeführt.


folder_seefestspiele_2012_3_15_11_21