Issuu on Google+

Willkommen 路 Welcome


Inhalt

Table of contents

2

4

Die Gemeinde stellt sich vor

6

Reich an Blumen

8

Reich an Wasser

10

Energie

12

Natur

14

Natura 2000-Gebiet

16

Kinder & Jugend

18

Gesundheit

20

Gemeinschaft

22

Tourismus

24

Winter am Katschberg

Impressum: Herausgeber: Marktgemeinde Rennweg am Katschberg Rennweg 51 9863 Rennweg Fon +43 (0)4734 - 208 E-Mail: rennweg-katschberg@ktn.gde.at www.rennweg-katschberg.gv.at Graphik & Satz: David Wildman www.wildmandesign.com Fotos: Tourismus Rennweg am Katschberg Bgm. Franz Eder Rosi Pfeifenberger


Grüße des Bürgermeisters Mayor’s greetings

Liebe Gäste, liebe Besucher unserer Marktgemeinde!

Dear guests and visitors!

Es ist für uns eine besondere Auszeichnung, Österreichs Landgemeinden in der Entente Florale Europe 2011 vertreten zu dürfen. Als vielfach ausgezeichnete Blumengemeinde Kärntens erblüht unser Tal Jahr für Jahr in schönster Blumenpracht was im Rahmen der Kärntner Blumenolympiaden immer wieder mit Landessiegen in verschiedenen Kategorien prämiert wird. Wir haben das Glück, in einer Umwelt mit intakter Flora und Fauna, sowie einer besonderen Wasserqualität unserer Gebirgsflüsse zu leben. Unser Bestreben ist es, diese Umwelt auch für die nächsten Generationen zu erhalten. Als Tourismusgemeinde sind wir stolz, dass wir uns als Familienregion Katschberg – Rennweg, sowohl im Sommer als auch im Winter mit dem Katschberg als Top Schiregion international unter 150 Destinationen im europäischen Alpenraum unter den Top 3 platzieren konnten. So heiße ich Sie ganz herzlich willkommen und wünsche Ihnen einen schönen und erholsamen Aufenthalt.

It is a distinct honor for us to represent Austria‘s rural towns in this year‘s Entente Florale Europe! We have received multiple awards over the years for the extensive presentation of flowers that let‘s our valley shine in a myriad of colors and gathers recognition by the Carinthian “Flower-olympics“ in many categories. We are fortunate to live in an environment that has an intact flora and fauna as well as superior water that stems from alpine springs. It is our effort to preserve this environment for generations to come. As a town that focuses on tourism we are proud of the fact that our region is available for guest all year round - Summer as well as Winter, with one the world’s top ski-regions. It has been voted as nr. 3 amongst 150 European destinations. Welcome to Rennweg. I hope you enjoy your stay! Herzlichst Franz Eder, Bürgermeister

www.rennweg-katschberg.gv.at

Bgm. Franz Eder 3


Die Gemeinde stellt sich vor The town introduces itself

Seit 2007 Marktgemeinde (Market town since 2007) Das Gemeindegebiet umfasst 25 Ortschaften (The town includes 25 townships) Seehöhe (Elevation) Rennweg Katschberghöhe Großer Hafner

1.143 m 1.641 m 3.076 m

3 Katastralgemeinden (3 cadastral municipalities) Rennweg. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................. 41 km² 50 ha 12 a 21 m² St. Peter.. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................. 24 km² 22 ha 41 a 31 m² Oberdorf. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................. 55 km² 07 ha 67 a 30 m² Gesamtfläche des Gemeindegebietes (Overall size). ..... 120 km² 80 ha 20 a 82 m² Nach Benützungsart (Widmung) aufgegliedert (Listing according to usage) Baufläche (Area built).. . . . . . . . . . . . ............................. 16 ha 37 a 04 m² Landwirtschaftlich genutzt (Agricultural usage). ............. 10 km² 77 ha 75 a 12 m² Garten (Garden).. . . . . . . . . . . . . . . . . .............................. 12 ha 32 a 51 m² Alpen (Alps). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . ............................. 62 km² 21 ha 48 a 57 m² Wald (Forest). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .............................. 34 km² 90 ha 71 a 59 m² Gewässer (Bach, Fluß, See usw.) (Water). ................... 46 ha 92 a 15 m² Sonstige (Ortsraum, Weg, Straße, Sportplatz usw.) (Other). ... 12 km² 14 ha 63 a 84 m² Einwohnerzahlen (Population figures) Volkszählung (Cencus) männlich (male) weiblich (female) gesamt (total) 1951 809 828 1.637 1991 991 1.022 2.013 2001 1.005 1.020 2.025 Durchschnittsalter: (Average age)

41 Jahre

Die Marktgemeinde Rennweg am Katschberg ist eine Bergbauern- und Tourismusgemeinde (rund 150 land- und forstwirtschaftliche Betriebe einschließlich mit Nebenerwerb). 4

Rennweg am Katschberg is a community with emphasize on mountain-farming and tourism (about 150 agricultural and forestry holdings, including part-time).


Rich

Community

Complementary

ERG채NZEND GEMEINSCHAFT

Leading the way

Sustainable

Natural

WEGWEISEND

NACHHALTIG

NATURBELASSEN

ENERGIEBEWUSST Energy conscious

REICH AN...

RENNWEG am Katschberg


Diesen Namen trägt diese weltweit einzigartige Blume, benannt nach unserer Blumenkönigin Gretl Brugger. (“Gretl from the Katsch-valley” is the name of this world-wide unique flower named after our “Flower-queen” Mrs. Gretl Brugger).

6

Reich an Blumen

„Gretl aus dem Katschtal“

„Kärntner Wappen“

(Crest of the province Carinthia)

„Haus Brugger“

(House “Brugger”)


Rich

Blumenolympiade Landessieger Rennweg 2000 – 2010 Rennweg is state winner at the “Flower-Olympics” 2000 – 2010 2000 1. Platz: Marlies Pirker, St. Peter 17, Kat. 3 2. Platz: Gretl Brugger, St. Peter 61, Kat. 4 2. Platz: Wohnblock 90-93, Kat. 5 2001 1. Platz: Gretl Bugger Kat. 4 1. Platz: Barbara Pregl Kat. 1 2002 1. Platz: Pirker Marlies Kat. 3 1. Platz: Grieser Blumenstraße Kat. 5 1. Platz: Irene Brugger „Urtalerhaus“ Kat. 7 A- Bewerb: St. Peter/Rennweg Blumendorf 2003 A-Bewerb: Rennweg 1. Platz 2004 1. Platz: Hildegard Stoxreiter Kat. 4 1. Platz: Marianne Forcher, Pfarrhof St. Peter, Kat. 8 2. Platz: Christl Peitler, Schnitzerei Peter Kat. 3 2005 1. Platz: Wohnblock 90 Kat. 5 2. Platz: Gretl Brugger Kat. 4 2006 1. Platz: Lackner, Ramsbacher, Gabl, Lüdke Kat. 5 3. Platz: Marlies Pirker Kat. 1 3. Platz: Irene Brugger Kat. 7

„Natur genießen“

REICH AN...

(Enjoying nature)

2007 1. Platz: Marlies Pirker Kat. 1 2. Platz: Gudrun Grosek, Bäckerei Grosek Kat. 3 2. Platz: Gretl Brugger Kat. 4 1. Platz: Wohnblock 90 Kat. 5 2. Platz: Lackner, Ramsbacher… Kat. 5 1. Platz: Irene Brugger Kat. 7 A-Bewerb: Rennweg 1. Platz 2008 1. Platz: Fichtenstraße Kat. 5 2. Platz: Christine und Alfred Peitler, Schnitzerstubn Kat. 3 2009 1. Platz: Gretl Brugger Kat. 4 Sonderpreis: Franz Eder, Wasserblume A-Bewerb: 1. Platz: MG Rennwg 1. Platz: Blumendorf St. Peter/Rennweg 2010 A-Bewerb: 1. Platz: Blumendorf St. Peter 1. Platz: MG Rennweg 1. Platz: Schnitzstubn Peitler Kat. 3 1. Platz: Pregl Barbara Kat. 5

7


Reich an Wasser

8

„Wasserblume“ (“Waterflower”)

Unsere Gemeinde war auf Grund der hervorragenden Wasserqualität Teilnehmer der Landesausstellung 2006. Als sichtbares Zeichen der wichtigen Symbiose von Pflanzen und Wasser zeugt eine überdimensionale Wasserblume bei der Ortseinfahrt. Die Schüler unserer Schule bilden den Schriftzug „Wasser“. (Above) Our town was a participant of the 2006 state exhibit due to the extraordinary water quality. As a visual reminder of this excellent synergy of flowers and water, a “Water-flower” is found at the entrance to Rennweg. (Side) Students of our local school form the word “Water”


Rich 2009 Sonderpreis: Franz Eder, „Wasserblume“

REICH AN...

(2009 special award “Water-flower“ by Franz Eder)

Bacherlebnisweg The River experience

„Natur zum Anfassen. Ein Erlebnis für Jung und Alt“

(Nature you can touch. An experience for young and old alike)

9


„Solaranlagen auf Hausdächern“ (“Solar panels on residental roofs”)

„Innovative Laternen“

(“Innovative street lighting”)

Gemeinsam mit den Nachbargemeinden zu einer energieaut Region durch Ausbau und Nutzung erneuerbarer Energieform

ENERGIE 10

Heading towards the goal of an energy independent reg cooperation with our neighboring towns through usage expansion of renewable energy.


gion in and

Energy conscious

ENERGIEBEWUSST

tarken men.

TraditionTradition trifft auf Zukunft. meets the future.

Wasserkraftwek

(Water power-plant) 11


NATUR Pöllatal als Naturschutz- und Landschaftsschutzgebiet. Verkehrsfrei. The “Pölla-valley” – a protected environment. Without traffic.

12


Natural

Enjoying life in a natural surrounding.

NATURBELASSEN

Freude und Lebenslust in einem nat端rlichen Umfeld

13


Wolfsbachtal – Tal der 1000 Orchideen Wolfsbachtal - The valley of the 1000 orchids

Das Wolfsbachtal wird als eines der artenreichsten botanischen Gebiete Kärntens bezeichnet, in dem so manche Kostbarkeiten anzutreffen sind. Den Namen „Das Tal der 1000 Orchideen“ erhielt das Wolfsbachtal aber nicht wegen der Artenvielfalt seiner Orchideen, sondern wegen der großen Anzahl verschiedener Knabenkräutern und Lilienarten, welche den Wanderer im Frühsommer in ein wahres Blütenmeer tauchen lassen. The valley of the “Wolfsbach” is considered to be one of the most plentiful botanical areas in Carinthia. You can find a lot of special treats here. The name “Valley of the 1000 orchids” didn’t come from the many variations of orchids one can find, but more so from the great amount of herbs and lilies that bloom everywhere and make you dive into a sea of flowers as one strolls through this beautiful valley.

Natura 2000-Gebiet

Tradition und Natur–heute

Preserving nature

14


Sustainable

und auch morgen.

NACHHALTIG

e and tradition for a greater tomorrow.

15


Unsere Kinder & Jugend | F체r die n채chste Gene Beachvolleyballplatz Beachvolleyball court

16


Ein enges Zusammenwirken zwischen Kindern, Jugend und Gemeinde unterstreicht das gute Verh채ltnis zwischen den Generationen. Die Einbindung in das Kultur- und Brauchtumsleben, ein reichhaltiges Angebot an sportlichen und sozialen Einrichtungen zeigt den Stellenwert im Umgang mit den k체nftigen Generationen.

Leading the way

Schools

The close cooperation between children, youth and city is shown in the great relationship between the generations in Rennweg. The integration into the cultural- and traditional life as well as a plentiful selection of sports and social institutions shows the importance placed on the future generation.

Our Children & Youth | Caring for the next generation

WEGWEISEND

eration

Schulen & Kinderg채rten

17


Gesundheit

Eine gesunde Ernährung will gelernt sein.

Learning a healthy diet.

Bereits vom Kindergarten an werden Themen der Gesundheitsvorsorge und Umweltverständnis ständig ins Bewußtsein gerückt und praktiziert. So z.B. Gesunde Jause, Soziales Lernen, Mülltrennung, Sportaktivitäten,…. Caring for one’s health and about the environment is being taught as early as Kinder garden. Topics included are a healthy diet, social learning, recycling, sporting activities, etc.

18


Complementary

„Leibliches Wohl — neu definiert.”

ERGÄNZEND

Well being – redefined.

19


Eine Ge

Die Menschen machen den U 20


Unterschied

The people make the difference.

Community

A town with 27 clubs and organizations. Diversity through volunteers.

GEMEINSCHAFT

emeinde mit 27 Vereinen. Vielfalt durch Ehrenamtlichkeit.

21


Herzl Ren

Tourismus

Welcome to Ren

So viele Mรถglichkeiten. So many possibilities.

22


lich Willkommen in nnweg am Katschberg!

sgemeinde mit Auszeichnung. Unter 150 Destinationen in Europa auf Platz 3*.

nnweg am Katschberg! Voted Top 3 amongst 150 destinations in Europe. * Eine Tourismusstudie des Schweizer Staatssekretariates fĂźr Wirtschaft BAKBASEL Eckdaten: Zwischen 2000 und 2009, 150 Destinationen im Alpenraum (Schweiz 38, Ă–sterreich 73, Italien 27, Frankreich 7 und Deutschland 5) Mehr Info: www. bakbasel.ch Source of survey found at www.bakbasel.ch

An einem Ort.

In one place.

23


Winter am

24


Katschberg Obmann des Tourismusvereines Rennweg am Katschberg

Adolf Lackner

Director of Tourism

Mit Freude und Stolz blicke ich als Obmann des Tourismusvereines auf eine ständige und auch zukünftige Aufwärtsentwicklung unserer Tourismusdestination. Es ist mir und uns allen ein besonderes Anliegen, dass sich Gäste aus Nah und Fern bei uns „zuhause“ fühlen. As the director of tourism for Rennweg it fills me with great joy to see the development of our region to one of the most desired destinations for guest from near and far. It is my desire that everyone that comes here feels “right at home”.

25


Das Wintersportgebiet RENNWEG am KATSCHBERG

Wintersports

Skifahren auf über 70 km hervorragend präparierten Pisten mit 16 Liftanlagen und einer Gondelbahn in modernster Technik auf der Katschberghöhe. Beleuchtete Rodelwege, über 112 km gespurte Höhen- und Langlaufloipen Over 70 kilometers of perfectly prepared slopes, 16 ski lifts, a high-tech “gondola lift” on the Katsch-mountain as well as trails with floodlights for night-time sledding and over 112 kilometers of well maintained cross-country slopes.

Aktiv im Einklang m 26

www.katschberg-


mit der Natur

-rennweg.at

27


RENNWEG am Katschberg

Bis bald! See you again soon.


entent_brochure_pdf_2012_4_12_14_56