Page 1

reisebegleiter

wi nter 2016/17 Anregungen & Adressen. Ihr Reisebegleiter durch den Bregenzerwald.


Herausgeber:

Bildnachweis:

Bregenzerwald Tourismus GmbH,

Monika Albrecht (S. 38)

Impulszentrum 1135, 6863 Egg

Au-Schoppernau Tourismus (S. 6/54) Rudolf Berchtel (S. 64/67)

Gestaltung:

Ludwig Berchtold (S. 16/60/62/92/94)

broger grafik, Andelsbuch

Adolf Bereuter (Titel, S. 8/10/30/37/52/66/70/73/ 80/82/83/90/98)

Texte:

Kilian Blees (S. 36)

Kinz Kommunikation

Christa Branz (S. 53)

Florian Aicher (S. 6–7, 80–81, 84–85)

Hubert Cernenschek (S. 64)

Kurt Bracharz (S. 90–91)

Josef Erath (S. 67) Damüls Faschina Tourismus (S. 2/68)

Karthographie:

Thomas Gretler (S. 49)

Aries Werbegrafik-Design

Hotel Hirschen Schwarzenberg (S. 87)

Text und Planung Wanderrouten: Dr. Rudolf Berchtel

Hittisau Tourismus (S. 61)

© Land Vorarlberg für Geodaten

Alex Kaiser (S. 12/20) Hotel Krone, Au (S. 100)

Änderungen bei Daten und Preisen sowie

Marc Van Landeghem (S. 74)

Druckfehler vorbehalten. Ausgabe August 2016

Florian Holzherr (S. 84) Peter Mathis (S. 86) Alois Metzler (S. 63) Molke Metzler (S. 96/101) Mathias Moosbrugger (S. 77) Roswitha Natter (S. 95) Benjamin Schlachter (S. 55/75) Konrad Stadelmann (S. 65) Helmut Tiefenthaler (S. 58/59/69) Ligia González (Illustrationen S. 81)

Gedruckt von unserem zuverlässigen, regionalen Partner: Druckhaus Gössler, Bezau


anreise, busse & taXis

inhalt

München 216 km

Friedrichshafen 62 km

Bodensee

Memmingen 103 km D

Altenrhein 41 km Zürich 140 km

CH

Bregenzerwald BodenseeVorarlberg

Klein walsertal

Innsbruck

1

Anreise per Bahn nächstgelegene Bahnhöfe (Dista bis Egg): • Bregenz (A): 26 km • Dornbirn (A): 20 km • St. Margrethen (CH): 32 km • Lindau (D): 35 km Zugauskunft: www.oebb.at

Brandnertal – Alpen- Arlberg 200 km ................................. per Flugzeug 51 land & leute..................................... stadt Bludenz –2 Kloster-für familien..Anreise FL tal – Großes Walsertal Zürich (CH), Altenrhein (CH), Frie Der Bregenzerwald 2 Kinderprogramm 52 A Ausflugstipps 56 richshafen (D), Memmingen (D), Zur Orientierung 4 Montafon München (D), Innsbruck (A); Tra Lebensraum 6 CH ................................. von57den Flugh Schneehöhen 8 winteraktiv..fermöglichkeiten Winterwandern 58 in den Bregenzerwald: bis Egg im Bregenzerwald www.airport-drivers.com ski & board..Distanzen ..................................... 9 Schneeschuhwandern 70 Pferdekutschenfahrten 73 3-Täler-Skipass 10 Anreise mit dem Auto 74 in der Reg Öffentlicher Busverkehr Warth-Schröcken Ski Arlberg 12 Arktische Erlebnisse aus dem norden 75mit einem Der Bregenzerwald ist Damüls-Mellau-Faschina 16 • Stuttgart-Ulm-Lindau Biathlon ausgezeichneten öffentlichen Bu Diedamskopf• Au-Schoppernau 20 Rodeln 76 oder München-Memmingen-Lindau Alberschwende 24 aus dem westen über die Paragleiten 78 Schweizer netz erschlossen. Inhaber des 3-T Skipasses können zur Ausübung Bödele-Schwarzenberg 25 Autobahnen* via Zürich-St. Gallenkultur............................................. des Skisports mit den79öffentliche Egg-Schetteregg 26 St. Margrethen Baukunst 80 Linienbussen in das Skigebiet ih Hochhäderich aus dem süden über die Strecken Umgang Bregenzerwald 82 Preise Wahl pendeln. Fahrpläne, Hittisau-Riefensberg 27 • Brenner-Autobahn-Innsbruck84 Informationen: www.vmobil.at Niedere Andelsbuch-Bezau 28 Werkraum Bregenzerwald Arlbergpass-Lech-Warth** 86 Hochlitten Riefensberg 29 Kleinkunst & Dorfkultur • oder Arlberg Straßentunnel*und Taxis in der Region Ski! Projekt Bludenz-Großes Walsertal 30 Kultur in Hotels Wirtshäusern 87 Taxi Mani • oder Arlberg & Museen 88 T +43 (0)664 2110500 ski & freiraum............................... 31 AusstellungenBezau, Straßentunnel*-Feldkirch-Dornbirn Taxi Fechtig Überblickskarte 32 • Como-San Bernardino-Churessen & trinken............................. 89 Bezau, T +43 (0)5514 2311 Skitouren 34 St. Margrethen* KäseStrasse &Taxi Genussregion Veli Simsek Variantenskifahren 36 aus dem osten Bregenzerwald 90 Andelsbuch, T+43 (0)664 5233477 Wissenswertes 38 • Innsbruck-Arlbergpass-LechKulinarisch Winterwandern 92 Taxi Meusburger Warth** & Besonderes 94 6225 T +43 (0)5513 langlaufen.................................... 39 AusgezeichnetLingenau, • oder Arlberg Straßentunnel*Hagspiel Touristik 96 Au-Schoppernau 40 Bludenz-Großes WalsertalBauernhof be-greifen Hittisau, T +43 (0)5513 6335 Bezau-Bizau-Reuthe 41 • oder Arlberg Straßentunnel*wohlgefühl .................................. 97 Felder Reisen Damüls 42 Feldkirch-Dornbirn Gesundheitshotels 98 Mellau, T +43 (0)5518 2257 Hittisau 43 *gebührenpflichtig / **Wintersperre Wohlfühlhotels 99 Ritter Tours Mellau-Schnepfau 44 vignettenpflicht Produkte aus Schröcken, der Natur T +43 (0)5519 101 211 Riefensberg-Hochhäderich 45 Die Benützung der österreichischen Taxi Zündel Schwarzenberg 46 Autobahnen und Schnellstraßen ist ReisemagazinSchwarzenberg, Bregenzerwald T +43 102 (0)664 98 5 Sibratsgfäll 47 gebührenpflichtig. Es gibt 10-Tages-, Anreise, BusseTaxi & Taxis 104 Hörburger Sulzberg 48 2-Monats- und Jahres-Vignetten. Krumbach, T +43 (0)664 1851333 Nordic SportInformation: Park Sulzberg www.asfi49 nag.at Warth-Schröcken 50


2

der bregenzerwald

Der Bregenzerwald ist eine Winter­ region für Feinsinnige. Lebendig fröhlich und wohltuend beschaulich zugleich, selbstbewusst und auf ange­ nehm wahrnehmbare Weise geerdet. Qualitätsvolles und Durchdachtes zu bieten, ist Teil des Selbstverständnis­ ses der Bregenzerwälder.

Leben & Raum 30.000 Menschen leben im Bregenzer­wald, in 22 Dörfern. Die Bregenzer­wälder haben schon immer darauf geachtet, ihren ­Lebensraum wohlüberlegt zu gestalten. Für sich und für ihre Gäste. Die ­Dörfer schauen auffallend gut aus. Sie überraschen mit einer spannenden ­Kombination aus alter und neuer (Holz-)Architektur. Die Berge wurden mit Maß erschlossen. Das Qualitätsniveau beim Wohnen und Essen ist hoch. In den gepflegten ­Wirtshäusern und Restaurants verstehen sich die Köchinnen und Köche gut darauf, regionale Spezialitäten kreativ zu verfeinern. Die Produkte stammen meist von Bauernhöfen aus der Umgebung. Auch im Winter ­führen die Dorfsennereien entlang der ­KäseStrasse ­Bregenzerwald vor, wie die Milch zu Käse wird. Rund um die Käsekultur stehen Veranstaltungen und Ver­kostungen auf dem Programm. Ausstellungen und Konzerte geben E ­ inblick ins Kulturgeschehen.


der bregenzerwald

3 land & leute ski & board kultur essen & trinken

Mehr über die Besonderheiten des Bregenzerwaldes sowie sportliche, genussvolle und kulturelle ­Anregungen lesen Sie auf den ­folgenden Seiten.

winteraktiv

Praktisch: Die Entfernungen ­zwischen den Skigebieten sind kurz. Alle Skigebiete sind mit einem Skipass verbunden, dem 3-Täler-Skipass. Er gilt außerdem für die Skibusse.

Bäder, Massagen und allerlei ­Ver­wöhnendes bieten die WohlfühlHotels an, auch für Tagesgäste.

für familien

Vom vielen Schnee profitieren außerdem Skitourengeher und jene, die beim Variantenskifahren ihre ­Spuren in unpräparierte Hänge ­ziehen. Für beides sind die Voraussetzungen im Bregenzerwald sehr gut. Entsprechende Kurse bieten die Skischulen an, Packages gibt es bei ­Bregenzerwald Tourismus zu buchen.

Wandern & Mehr Wer den Winter lieber abseits von Pisten genießt, findet zahlreiche ­Möglichkeiten. ­Winterwanderwege führen durch malerische Land­ schaften und zu schönen Aussichts­ plätzen. L ­ oipen begleiten Flüsse, ziehen durch Wälder und über weiße Ebenen. Wer möchte, kann mit Schnee­schuhen durch die ­winterlichen Täler s­ tapfen. Viele Rodelbahnen gibt es. Bunt und abwechslungsreich ist das Angebot an Programmen für Familien mit Kindern.

langlaufen

Skifahren & Boarden Die meisten Wintergäste besuchen den Bregenzerwald zum genussvollen Skifahren. Zur Wahl stehen sportliche und familiäre Skigebiete. Die Bedingungen sind bestens, denn dank der guten Lage am Nordrand der Alpen fällt im ­Bregenzerwald überdurchschnittlich viel Schnee.

ski & freiraum

Blick vom Skigebiet Damüls in die Bergwelt des südlichen Vorarlberg

wohlgefühl


4

zur orientierung

Kar

Widderstein

241

2533 m

A

l

l

g

ä

u

e

r

A

l

p

e

Lechtal Innsbruck Reutte

n

WARTH 1495 m

Hoher Ifen 2230 m

Diedamskopf 2090 m

Hochtannberg 1676 m

SCHR 12

SCHOPPERNAU 860 m

Schönenbach 1025 m Hirschberg 1834 m

AU 800 m Damüls

Winterstaude 1877 m

SIBRATSGFÄLL 929 m

Niedere 1711 m

Baumgarten 1620 m

Balderschwang (D)

So Hochhäderich 1566 m

SCHETTEREGG 1066 m

HITTISAU 790 m Kojen 1300 m

Hochlitten 971 m

RIEFENSBERG 781 m Aach (D)

ANDELSBUCH 613 m GROSSDORF 662 m LINGENAU 687 m

KRUMBACH 733 m

EGG 564 m MÜSELBACH 585 m

Tannerberg

Dress

LANGENEGG 695 m DOREN 709 m

SULZBERG 1015 m

Oberstaufen (D) Oberreute (D) Buch 725 m Hirschberg Thal 598 m

1095 m

LANGEN 657 m

Pfänder 1062 m

F 73

Scheidegg

Hohenweiler

BR

Lindau Friedrichshafen München Ulm Stuttgart (D)

Lochau

B

o

d


zur orientierung

16 m

2403 m

Braunarlspitze

LECH

Saloberkopf

Glatthorn

Zafernhorn

2134m

2107 m

2649 m

Hochkünzelspitze 2397 m

Ski Arlberg

Portlahorn 2010 m

Faschina 1486 m

Uga

1850 m

2095 m

2006 m

Ragazer Blanken

DAMÜLS 1431 m

Mittagspitze

Hohe Wacht

2051 m

Au

Kanisfluh 2044 m

ski & board

Körbersee

RÖCKEN 260 m

land & leute

Zitterklapfen

rhorn

5

Hochblanken 2068 m

ski & freiraum

Wildgunten 1705 m

Rossstelle 1391 m

SCHNEPFAU 734 m

Hoher Freschen

MELLAU 688 m

onderdach 1208 m

REUTHE 650 m Hochälpelekopf

BEZAU 650 m

H

Staufen 1465 m

BÖDELE 1139 m

SCHWARZENBERG 700 m

slerberg

Karren 976 m

DORNBIRN 475 m

Kennelbach

REGENZ

Dornbirn/Nord Bregenzerwald

Dornbirn Süd Feldkirch Basel (CH) Zürich (CH) St. Gallen (CH)

LAUTERACH

400 m

Bre gen zer ac he

s

e

e

St. Gallen (CH)

ein

Rh

HÖCHST

essen & trinken

n

SCHWARZACH 438 m

WOLFURT 412 m

kultur

Pfändertunnel

e

Achrain Tunnel

Bildstein 760 m

Fluh 30 m

winteraktiv

ALBERSCHWENDE 721 m

für familien

Brüggelekopf 1182 m

1463 m

BERSBUCH 612 m

langlaufen

2004 m

BIZAU 681 m

wohlgefühl


6

lebensraum

Den Bregenzerwald bereisen heißt zunächst immer, Höhen zu über­ winden: von Bregenz aus den ­Pfänder, vom Rheintal die 500 m ­aufsteigende Talflanke, von Norden den ­Sulzbergstock, von Osten Ried­ berg- oder ­Hochtannbergpass, von Süden Furka- oder Faschinajoch.

das „­reizende Gelände“, gleich einem „abgeschlossenen Park“ preisen ließ, zugleich erschaudern vor dem „­sibirischen Exil“ am wilden Oberlauf der Ache. Eine Talschaft der ­Kontraste, Grenzen, Übergänge.

Übergänge Grenzerfahrungen prägen auch Immer geht es hinüber und – von Nor- die Bewohner, man weiß sich von ­draußen zu unterscheiden. Doch nie den und Westen am eindrucksvollsreichten die knappen bäuerlichen ten – schließt sich dann ein Raum Flächen drinnen, die Bevölkerung zu auf, der – in sich ­vielgestaltig – nach ernähren. Man musste sich in Beweaußen deutlich ­geschieden ist mit gung setzen, Grenzen überschreiten, der Bregenzerache als verbindendes Haus und Hof verlassen – sei es, in Band. Ihrem Lauf ­folgend w ­ echseln Form der Binnenwanderung ­alpiner sich ­Talengen und flache Senken – Viehwirtschaft (Heimat, Vorsäß, Alp weit zwischen den Hügeln des Vor­ → S. 90), sei es in Form saisonaler alpenlandes um ­Alberschwende Wanderarbeit, Auspendler oder Ausund ­Lingenau, enger zwischen den wanderung (besonders im 19. Jhdt. ­Bergen der Vor­alpen um Andelsbuch nach Amerika). Beweglichkeit, Tüftund Bezau, eingezwängt zwischen lertum und Selbsthilfe waren unerden hochalpinen Gipfeln von Kanislässlich, die Not zu wenden. fluh, Diedamskopf, ­Zitterklapfen und ­Widderstein um Schnepfau, Au, Lange ist die Gegend kaum ­besiedelt – Schoppernau, Warth und ­Schröcken. nur Flurnamen lassen hier die Grenze Dies entspricht der Gliederung in von keltischer und räto­romanischer Vorder-, M ­ ittel- und Hinterwald – Kultur vermuten. ein topographisches Spektrum, das ­Reisende zu Beginn des Tourismus


lebensraum

7 land & leute ski & board für familien winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Diese Kultur hat ihre Vitalität ­erhalten können. Innovation, Beweglichkeit auf der Basis von Erworbenem setzen sich heute fort in Initiativen wie dem Werkraum (→ S. 84) und haben den Bregenzerwald zu einer europäischen Musterregion werden lassen.

langlaufen

Hartkäse und Spitze In dieser Zeit entwickelt sich das Bild der Gegend, wie es einem heute begegnet. In der Landwirtschaft ­setzen sich rationelle und m ­ erkantile Verfahren durch, die Vereinödung prägt Vorder- bis Mittelwald, die Hartkäserei (Senn → S. 90) breitet sich aus – so nachhaltig, dass hier die erste Sennereischule im Habsburger Reich

entsteht. Die neuen Herren sind die Käsebarone, die mit den ­Produkten der neuen Landwirtschaft sagenhafte Reichtümer anhäufen oder Textilverleger, die den Stoff der textilen Heim­industrie liefern, bevor die Eisenbahn ab 1902 die Fabriken im Rheintal mit Arbeitskraft beliefert. Immer sind s­ olche Umwälzungen von ­Widerstand begleitet – Franz Michael Felder, Schriftsteller und Wortführer des Aufbegehrens, ist noch heute als eine außergewöhnliche Persönlichkeit (Franz Michael Felder Museum → S. 88) im Tal präsent – ­entsprechend zäh wird am ­eigenen Haus und Hof festgehalten. Dazu ­müssen immer ­wieder neue Erwerbs­quellen ­erschlossen ­werden – die Fülle handwerklicher ­Fertigkeiten legt davon Zeugnis ab.

ski & freiraum

Au und die Kanisfluh

Erst im Hochmittelalter treibt das Kloster Mehrerau von Bregenz die Bregenzer­ache aufwärts die Besiedlung voran. Von oben, entgegen­ kommend begegnet mit den ­Walsern eine zweite Siedlungsbewegung. Der „Wald“ im Namen macht deutlich, wie wenig erschlossen ­dieser ­Siedlungsraum lange war. Den Bewohnern freilich gereichte diese „Weltferne“ durchaus zum Vorteil: Für die feudale Herrschaft bestenfalls als Jagdgebiet interessant, konnte sich eine weitgehende Selbstver­waltung entwickeln, die als „­Bauernrepublik“ in die Literatur einging. Zu Ende ging sie mit der kurzen bayerischen Be­satzung (1806 – 1814) infolge der Neu­ordnung Europas durch Napoleon.


8

schneehöhen

Schneemessung im Bregenzerwald

Was den Winter erst zu einem ­Winter macht, ist Schnee. Und Schnee fällt im Bregenzerwald dank der Lage am Nordrand der Alpen überdurch­ schnittlich viel. Mit 2.000 mm ­Niederschlägen im Jahr – in h ­ öheren Lagen sind es bis zu 3.000 mm – zählt der Bregenzerwald zu den ­niederschlagsreichsten Regionen in Österreich (Schnitt 900 mm).

Info: An der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) wurde zur flächigen Analyse und Prognose von Schnee SNOWGRID entwickelt. Die ZAMG veröffentlicht täglich um ca. 7:30 Uhr frei zugänglich und kostenlos die Karten der aktuellen Gesamtschneehöhe und die Differenz der letzten 24-Stunden (die durch Neuschnee, Schmelze und/oder ­Setzung des Schnees entsteht). information www.zamg.ac.at/incaanalyse


9 land & leute ski & board ski & freiraum für familien winteraktiv

Die Bregenzerwälder Skigebiete bieten Pisten für jeden Geschmack und jede Könnensstufe, modernste Lifte, gemütliche Berggasthäuser und wunderschöne Aussichtspunkte. Ein Genuss für Skifahrer und Snowboarder!

langlaufen

ski & board

kultur essen & trinken wohlgefühl


10

3-täler-skipass

Im Skigebiet von Damüls-Mellau

Der 3-Täler-Skipass gilt für 29 Ski­ gebiete im Bregenzerwald, im Großen Walsertal, im Lechtal, in ­Balderschwang (Allgäu) sowie für die Skibusse. Zur Wahl stehen Skipässe für 2,5 bis 21 Tage, Wahlabos für 2, 5 und 8 Tage sowie Saisonkarten. Diese Preise gelten für alle, die eine Gästekarte aus einem Bregenzerwälder Ort vorweisen. Alle anderen bezahlen einen Zuschlag von € 4 pro Skipass. Bei Überschneidung von Hauptund Nebensaison ergibt sich eine ­Mischpreisberechnung. Ein Verlängerungstag ist im Anschluss an einen 3-Täler-Skipass ab 2,5 Tagen erhältlich. Gruppen­tarife gibt es ab 18 Personen. Vorverkauf am Vortag ab 15 Uhr bei den Bergbahnen und im Infocenter von Bregenzerwald Tourismus in Egg. Alle Preise inklusive Chipkarte (ausgenommen Wahlabos), in € und inkl. 10 % MwSt.

Saisonzeiten nebensaison Saisonstart bis 23. Dezember 2016 9. bis 27. Jänner 2017 13. März bis Saisonende hauptsaison 24. Dezember 2016 bis 8. Jänner 2017 28. Jänner bis 12. März 2017 Jahrgangsgrenzen Senioren Jg. 1952 und älter Jugend Jg. 1998 – 2000 Kinder Jg. 2001 – 2010 Schneemann Jg. 2011 und jünger Skibusse inklusive Inhaber des 3-Täler-Skipasses können zur Ausübung des Skisports mit den öffentlichen Linienbussen in das Skigebiet ihrer Wahl pendeln. Zusätzlich verkehren in zahlreichen Orten Skibusse, die ebenfalls kostenlos benützt werden können.


winteraktiv kultur essen & trinken

an

n

en

m ee hn Sc

er nd Ki

d en Ju g

Er

w ac

it Ze e/ Ta g

hs

information 3-Täler-Infocenter Impulszentrum 1135 6863 Egg, Vorarlberg T +43 (0)5512 2365-30 info@3taeler.at www.3taeler.at

für familien wohlgefühl

Daten & Fakten Skiregion Bregenzerwald 15 Skigebiete 91 Anlagen – davon 1 Großkabinenbahn 4 Seilbahnen 32 Sessellifte 54 Schlepplifte und Übungslifte 268 km präparierte Pisten – davon 107 km blaue 128 km rote 33 km schwarze Pisten

langlaufen

* Verlängerungstag in direktem Anschluss an den Skipass ab 2,5 Tagen möglich. ** Wahlabo 2x1 Tag, 5x1 Tag bzw. 8x1 Tag: 2 oder 5 bzw. 8 Tage innerhalb einer ganzen ­Wintersaison gültig Skipasspreise gültig bei Vorlage einer Gästekarte, ansonsten wird ein Zuschlag von € 4 pro Skipass berechnet!

ski & freiraum

Bei Überschneidung von Haupt- und Nebensaison ergibt sich automatisch eine Mischpreisberechnung!

VT* 45 43 43 40 23 3,50 2x1 Tag** 95 - 91 84 48 7 5x1 Tag** 221 - 210 195 111 8x1 Tag** 320 - 304 282 160 -

ski & board

2,5 (ab 11.30) 116 111 111 103 58 11 3 131 125 125 116 66 12 4 161 153 153 142 81 14 5 191 182 182 169 96 16 6 221 210 210 195 111 18 7 247 235 235 218 124 20 8 273 260 260 241 137 22 9 297 283 283 262 149 24 10 320 304 304 282 160 26 11 341 324 324 301 171 28 12 361 343 343 318 181 30 13 380 361 361 335 190 32 14 397 378 378 350 199 34 15 414 394 394 365 207 36 16 430 409 409 379 215 38 17 443 421 421 390 222 40 18 455 433 433 401 228 42 19 468 445 445 412 234 44 20 478 455 455 421 239 46 21 487 463 463 429 244 48

11 land & leute

e Er w N eb ac en hs s a en is e on Se ni or en

3-täler-skipass


12

warth-schröcken ski arlberg

Skifahren in Warth-Schröcken

Die hochalpinen Walserdörfer Warth und Schröcken mit ihrem Skigebiet von 1.500 bis 2.050 m Höhe sind besonders schneesicher. Ab ­Dezember 2016 sind die Skigebiete Warth-­ Schröcken, Lech-Zürs und Alpe RauzSt. Anton miteinander v ­ erbunden. Es entsteht das größte Skigebiet Österreichs. NEU: Skiverbindung Zürs-Alpe Rauz Im Winter 2016/17 wird die neue Flexen­bahn eröffnet. Ski Arlberg steigert damit seine Vielseitigkeit und den Komfort und wird zum größten Skigebiet Österreichs. Mit dem Bau von fünf neuen Bahnen schließt sich drei Kreis und alle Orte am Arlberg sind schnell, einfach und bequem auf Skiern erreichbar. Bei den Lift­tickets haben Gäste in Warth-­Schröcken die Wahl: Weiterhin ­stehen der Skipass für Warth-­Schröcken alleine sowie der 3-Täler-Skipass für die Regionen ­Bregenzerwald, Großes Walsertal und Lechtal zur Verfügung. Für Inhaber von 3-Täler-Skipässen besteht zudem die Möglichkeit, für einzelne Tage ein ermäßigtes Ski-Arlberg Skiticket zu erwerben. Alternativ können Gäste in Warth-Schröcken den Ski-Arlberg

Skipass erwerben, der die Nutzung des gesamten Ski-Arlberg Gebietes umfasst. Schneeerlebnis für die ganze Familie Skimovie-Rennstrecke Auf der neuen Skimovie-Strecke beim Steffisalp-Express werden Skifahrer von einer automatischen Videokamera beim eigenen Riesentorlauf gefilmt. Außerdem wird auch die Zeit gemessen: Das persönliche Skimovie steht unter Angabe der Skipassnummer ­kostenlos zum Download auf www.warth-schroecken.at bereit. Funslope Steffisalp Auf zwei Lines finden hier Wintersportler mit zahlreichen Wellen, Steilkurven, Funboxen, Butterboxen und einer Schnecke Abwechslung zum klassischen Pistenvergnügen. Altbewährte und neue Wintersport-Elemente werden dabei zu einem einmaligen Erlebnis für Groß und Klein, Profi oder Anfänger vereint. Erreichbar ist die neue Funslope Steffisalp über die 4er Sesselbahn Wannenkopf sowie über den Steffisalp-Express. Weitere Angebote: Parallel-Riesentorlauf mit High TechZeitnehmung, Speed-Check


warth-schröcken ski arlberg

Ski-Arlberg-Skitickets Ermäßigte Ski-Arlberg-­Skitickets, erwerbbar für Inhaber von 3-Täler-Skipässen.

kultur essen & trinken wohlgefühl

Ski & Concert Après-Ski vom Feinsten – live auf der Open-Air-Bühne beim Sporthotel Steffisalp. Termin: 4. Februar bis 15. April 2017, jeden Samstag um 15 Uhr Ort: Open-Air-Bühne Sporthotel Steffisalp, Warth Eintritt frei www.skiandconcert.at

winteraktiv

après ski Schröcken: Holzschopf, Café Bar Bistro Ritters, S1-Salober Warth: Best Of – Pub, Sennkuchi, ­Steffisalp – Skihütte und Schirmbar, ’s Finale – Wartherhof

für familien

skischule & kinderskischule • Ski-und Snowboardschule Salober-Schröcken T +43 (0)5583 4259600 www.skischule-salober.at • Ski- und Snowboardschule Warth T +43 (0)5583 3443 www.skischule-warth.at • Schneesportschule Schröcken-Hochkrumbach Josef Staggl M +43 (0)664 7575500 oder +43 (0)5519 271 www.schneesport-schule.com • Skischule Arlberg Snowsports Marcel Fetz M +43 (0)664 4277942 www.skischule-arlberg-snowsports- warth.at

Arlberg: Erwachsene: € 52 Kind: € 31

langlaufen

Skilifte Schröcken Strolz GmbH T +43 (0)5583 4259-0 Schneetelefon: T +43 (0)5583 2255 www.warth-schroecken.at

tageskarte (hauptsaison) Warth-Schröcken: Erwachsene: € 50 Kind: € 25

ski & freiraum

information Skilifte Warth GmbH & Co T +43 (0)5583 3601-0 Schneetelefon: T +43 (0)5583 3601-11 www.warth-schroecken.at

ski & board

pisten Länge der Abfahrten: 340 km davon: 145 km blaue Pisten 140 km rote Pisten 55 km schwarze Pisten

skiverleih • Sport Schneller, Schröcken T +43 (0)5519 201 www.sportschneller.at • Sport Jug, Warth T +43 (0)5583 39827 oder M +43 (0)664 5559910 www.sport-jug.at • Sport Knitel, Warth T +43 (0)5583 3612 www.sport-center-hotel-garni.at

land & leute

lifte und seilbahnen 6 Pendelbahnen 5 Kabinenbahnen 51 Sesselbahnen 32 Schlepplifte

13


warth-schröcken ski arlberg

Braunarlspitze 2648

Mohnenfluh 2544

Zuger Hochlicht 2377

45 S te

45

55

in m

äh

de

46

63

r

35

50

63

59

46

45

45a

Zuger Horn 2116

51

43a

Ha se

42

34

ns pr

50

35

un g

Ba lme

ngr at

Kr ie

Kriegerhorn 2173

ge rh

Ro

ts

6

43

44a 44

Zuger Tobel

ch

ro

fe

n

Berger Rinderalpe

41

or n

6

34

62

65

64

Balmalp

62c

40

P et

Frozen ICEBAR

er sb

34a

Schlegelkopf 48

od

35

en

8

34 34c

h le ge II

e rg rb ge

34

f I+

ie s

Zu

op

te rw

2

62b

4

34

34a

rg b

WILD FÜTTERUNG

Be

Omeshorn 2557

34b

lk

34a

H in

WILDRUHEZONE

op

f

Verb indun

5

5 Be

dk

6

3

lp

gs lift

So

nn

en

Ob er

2

tt in

g ra

14

Flexenspitze 2626

Zürser Täli

mo os 2

15

15a

4

ho

hw

ar

zw

an

d

f

16 Schröfli Alm

3 Üb ung

Su

sha ng

3a

2

pe

B ab rB a

7

4 1a

Wald Danöfen

yl ift

by

Trittk opf

7a

Ochsenboden

Klösterle

7

8

1075

T

Flexen Pass Langen

Albona Bergrestaurant

An

g

er

W

a lc

h

S3 Alb on

S4

S3

1407

a II

S5

Albona I 2

2

S4

rg

10

10

Albonagrat 2400

t

ee

1716

1

12

ra

e rs

4 9

ag

14a

Be

18

15b

Bündthütte

t

on

17a 4

rs

pf

4a

A lb

17 op f

Dalaas ko

10

Purtschakopf 2244

S4

16

Hasenfluh 2546 10

Bergrestaurant Sonnenkopf

e le

4

9a

G la

gslift

Üb un

rA

1

9

3a

14

tt le

Oberm uri

4

pf

n

Satt elko

11

2

Ameisenspitze 2589

ah

bo

8

3a

Sc Se ek

6

Muggengrat 2450

8

de n

grat

ch

7a

lb

15

Seekopf Restaurant

12

2

Mug gen

7b

Ri ed

Westliche 5a Eisentälerspitze 5 2716

12

7 4

rl e

13

34 56

ch

11

Bergrestaurant Muttjöchle

de

Obere Wildgrubenspitze 2629

Winterwanderweg

Ro

Ma dlo

be nO

Madloch-Joch 2438

33

1660

ne

33 32

Muttjöchle 2076

9

56

56

33a

33

ah

Rud Alpe

Bludenz Feldkirch Zürich Bregenz

rma hd

62

Sc

Zuger Alpele

57

We ibe

6

49 2

47

12

2

35a

Kriegeralpe

SCHRÖ

Bregenz Lindau

35

50

47

36

35a

63

8

47

R ie

14

Knödelkopf 2400

Mittelstation

S1

Alpe Rauz S1

Peischlkopf 2412

Maroi

18

13

6

S1a

S1

Ulmer Hütte

17

2

S2

Albona Mittelstation

13 Ra

uz

6

Valfagehr

Skihütte Alpe Rauz

Ar len

mä hd

Gal 21

11

18

S1a

er

11

S t.

Wirt 2339

4

C hr

8

is to

8

ph

Kandahar Restaurant Bella Vita Restaurant Verwallstube Patteriol Bar

Übungsl ift

8a Maien see

I+II

8a

1800

R1a

R1

R5 Rendl Restaurant Rendlbeach

Übungs lift R2

R8

Vorarlberger Pistengütesiegel

R3 2

Maass

R13

R4 R11

R4a

R4

Riffe l I

2

R11

R11 R12 R12

Paulis Ski Arena für Familien Paulis Ski Arena an der Salober Talstation, erfüllt kleinen Gästen alle Wünsche. Das Lerngelände liegt an einem sonnigen Platz mitten im Skigebiet und ist direkt verknüpft mit den großen Liften. Im Kleinkinder-Übungsgelände, dem Abenteuerland, können kleine Skifahrer auf 3 Zauberteppichen und an Paulis Stricklift ihr Können testen. Wer Abwechslung sucht, findet am Rutschhügel und auf der Iglu Baustelle tolle Spielplätze. Auszeichnung „5-Sterne-Skigebiet“ lt. Skiresort.de, dem weltweit größten Testportal von Skigebieten.

R6

R11


warth-schröcken ski arlberg

land & leute

Widderstein 2533

Sk i-S

ÖCKEN

269

kt

Körbersee

Pr oje

iSk

w9

kt

w5

w5

je P ro

Sc

h

k au

Fa

el

2

w7

2

ch au

ke l Fa lke

w8

w4

Kalbelesee

Saloberkopf 2043

w7

w4

w9 w9

Berggasthof Körbersee

n

w4

n lk e

ncr uis

4

er

Auenfelder Hütte

w17

Wa rth

erh orn

Ren nstr -Ex pre

eck e

w20

ss

Wartherhorn 2256

6

op f

w31

Jäg era

6

lp-E xpr

w29 w20

ess w26

w2

w20

Jäger’s Stube’n

Punschhütte

w22

w29

w21

St ef

fis al

p- Ex

Karbühel

os sk Sc hl

w20

w22

52

62

62

w1

w28

w23

w27

eg

w30

w30

Geißbühel Alpe

w7

w26a

Karhorn

53

pr es

w3

s w20

4

iw

EU

Schlossköpfe

2

Karhorn 2416

le

Sk

58

li ft

w31

w17

N

ldje t

rb

Kuc hl

alp

w18

w18

w8

Aue nfe

2

Hochalp

et

w8

w10 w10 w19 Ho ch

6

Auenfeld

w1

6

4

w8

w8

Sonn en-J

Salob er-Jet

w19

w8

w9

SB & S1 Salober Treff

w1 w2

w28

WARTH 1494

w23

Steffisalp

w5

w24

nko pf

4

K it

Bürstegg

2

ze

Rüfikopf Restaurant

1450

39

54 37 en

37

I+II Sc ha

fa lp

38b

lif t

Schü ttbod

6

1a

He xen

bo de

Schüttboden

3a

n 6

38a

Hexenboden 2223

3b

3 5

Trittkopf 2423

4 6

Va

Valluga View Restaurant

Trittkopf 2719

ll u

ga

Schmalzgrubenspitze 2643

Roggspitze 2746

Valluga 2811

7

II

Stanskogel 2757

Weißschrofen Spitze 2752 Knoppenjochspitze 2680

Schindle Kopf 2474

Schindler Spitze 19 2660 uga

14

Almajurtal

en

3

langlaufen

1

Rüfispitze 2632

38

Tritta lp 2

Steeg Lechtal Reutte München

Gümple Spitze 2518

38a

Monzabon

38a

3

tl e

54

37

54 39

37 Trittalm Bergrestaurant

Krabachtal

38

39 Rüfik opf

ll if

Rüfikopf 2362

53

ski & freiraum

62a Wa nne

Fl üh

ski & board

So nne

w4

w3

w8

15

Vall

Mattunjoch ug

a

Schindler Kar

Kapall 2330

16

14

10

9a 4a

EU

2a

g

20a

2

4

20 Za

M

m

m

e rm

oo

s

a

n tt u

23

21

Pettneu

22

N as

24a N as

in

24

in de rp

fel d

ar k

lz ig

Nasserein se re

K

25

Kin dlis

4

Fa ng

3

M ul d en

22

St. Jakob

in

24

23

1

se re

23

winteraktiv

23

21

1250

25 25a

24

4

Ga

Schöngraben

25 20

23a

1

Lauser

Rodelbahn

II

an

en

th

37 35

I

Os

4

mp

N

4

6

4

Gampen Bar Gampen Restaurant

en

7

7a

34

Ga

5

Steissbachtal

37

mp

2

3

n

Ga

5

Gampen 1850

4b

Tanz böde

6

36

15a

4a 9a

9

Schnann Flirsch Strengen Innsbruck

37

ll

11

9

be n

35

6

15b

ng ra

36

15

pa

lzig 185

at 3

Ka

12a

dle rgr

Gampen

12

Sc hin

Sc hö

33

Mattun 11a

Kapall Restaurant

15

für familien

ll Va

R1

Malfontal

Re ndl R5

R2

Rendl 2030

R2a Gamp berg

Hinteres Rendl R2

1304

R6

R7

Riffelscharte 2645 Riffe l II 2

kultur

6

R14

1

Vordere Rendlspitze 2816

essen & trinken wohlgefühl

Permanentes LVS-Trainingscenter und SAAC-Camps Mit einer der modernsten LVS-Übungsanlagen bietet das Skigebiet Warth-­ Schröcken Freeridern und Variantenfahrern beste Trainings­bedingungen und setzt verstärkt auf das Thema Sicherheitskompetenz. Die fest installierte Übungsanlage beim Steffisalp Express bietet täglich von 9 bis 16 Uhr die o ­ ptimale ­Möglichkeit, den Umgang mit aktuellen LVS-Geräten zu ­lernen, erfolgreiche Suchstrategien zu üben und einen Ernstfall unter r­ ealistischen ­Bedingungen zu proben. Zu bestimmten Terminen werden auch SAAC ­Lawinen- und Sicherheitscamps für Ski- und Snowboardfahrer angeboten.


16

damüls-mellau-faschina

Variantenreiche Skiabfahrten in Damüls-Mellau

Die Gipfelbahn und ein 120 m langer Skitunnel verbinden die Skigebiete von Mellau und Damüls. 109 km Pis­ ten rund um die zentral gelegene Mittagsspitze erwarten die Gäste. In Damüls startet man direkt vor der Haustüre auf die Pisten. Das schnee- und variantenreiche ­Skigebiet für alle Damüls und Mellau ergänzen sich von ihren natürlichen Voraussetzungen her optimal. Sonnenbeschienene Südhänge, beste Pistenverhältnisse bis ins Frühjahr bei den Nordabfahrten und noch dazu reichlich Schnee: Damüls trägt seit 2005 den Titel „schneereichstes ständig bewohntes Dorf der Welt“ mit etwa 10 m Neuschnee pro ­Winter. Im malerischen Walserdorf Damüls liegen die meisten Hotels und Pensionen unmittelbar an den Pisten. Skifahrer können gleich von der Haustüre in das Skivergnügen starten. Sogar an der kulturhistorisch sehenswerten Dorfkirche führt eine Abfahrt vorbei. Mellau liegt zentral im Tal und bietet einen bequemen Einstieg ins Skigebiet. Info: W-LAN im ganzen Skigebiet

10er Mellaubahn Die Mellaubahn, die komfortable Zubringerbahn ins Skigebiet mit 10er ­Gondeln hat eine Förder­leistung von über 3.100 Personen pro Stunde und bietet bei der Talstation ein um­fassendes Angebot: Sportshop, Café mit Terrasse und Après Ski, Skiverleih, Skidepot, Werkstatt, Skischule und innenliegender Kassabereich. In der Bergstation ist auch ein betreuter Gästekindergarten untergebracht. Burton Snowpark in Damüls Seit Jahren ist der Snowpark als Freestyle Hotspot bekannt. Vor Ort kümmert sich eine engagierte Crew darum, dass alles in Schuss ist. Zu den vielfältigen Einrichtungen ­zählen verschiedene Rails, Tables, Boxes, eine Chillout-Area und einen Small-Park mit zusätzlichen Obstacles. www.snowparkdamuels.com Ein Hoch auf die Pistenzwerge Die Skischulen von Damüls und Mellau bieten: Kleinkinderbetreuung, Kinderskikurse mit Mittagsbetreuung, Motorschlittenfahrten (→ S. 19), Anfängerbereich mit Übungsliften.


damüls-mellau-faschina

tageskarte (hauptsaison) Erwachsene: € 47 Kind: € 26,50

für familien winteraktiv kultur wohlgefühl

Auszeichnung „Top-Skigebiet“ lt. Skiresort.de, dem weltweit ­größten Testportal von Skigebieten.

essen & trinken

skiverleih • Madlener Sport, Damüls T +43 (0)5510 391 www.sport-madlener.at • manis rent sport center, Damüls M +43 (0)699 12109630 www.manis-center.at • Sport Broger, Mellau T +43 (0)5518 2240 www.sportbroger.at • Sport Natter, Mellau T +43 (0)5518 22620 www.sportnatter.com • Sport Natter, Mellau Talstation Mellaubahn T +43 (0)5518 2222-37 www.sportnatter.com • Sport Natter, Mellau Alphof Rossstelle T +43 (0)5518 2222-38 www.sportnatter.com

langlaufen

information • Damülser Seilbahnen T +43 (0)5510 600 Schneetelefon: T +43 (0)5510 600-14 • Bergbahnen Mellau T +43 (0)5518 2222 Schneetelefon: T +43 (0)5518 2222-23 www.damuels-mellau.at

après ski Damüls: ’s Scharfe Eck, ’s Damülser Après Ski, Alpenkluft, Schwartenstadl, Kiosk Uga, HeHo Hütte, Heikes Schirmbar Mellau: M1 Talstation Mellaubahn, Skihütte, ’s Bärle, Metzgerstüble

ski & freiraum

pisten Länge der Abfahrten: 109 km davon: 28 km blaue Pisten 50 km rote Pisten 10 km schwarze Pisten 21 km Skirouten

ski & board

skischule & kinderskischule • Skischule Damüls T +43 (0)5510 295 www.skischule-damuels.at • Ski- und Snowboardschule Mellau T +43 (0)5518 20011 www.skischule-mellau.at

land & leute

lifte und seilbahnen 2 Gondelbahnen 15 Sesselbahnen 2 Schlepplifte 4 Übungslifte 2 Seillifte 6 Förderbänder

17


18

damüls-mellau-faschina

2 K

2

K

K

K K

SONNTAG

FASCHINA

K

DAMÜLS

DAMÜLS

Fun-Sport Nachmittag mit Snowblades und Skifox Die Gäste erkunden gemeinsam mit Ski- und Snowboardlehrern das ­Skigebiet Damüls-Mellau – mit Snowblades und Skifox. Treffpunkt: Büro der Skischule Mellau, Talstation Bergbahn Mellau Termin: täglich auf Anfrage Dauer: ca. 2 Stunden Preis pro Person: ab € 48 inkl. Fun-Sportgeräte, exkl. Skipass, ­Mindestteilnehmeranzahl 3 Personen, ansonsten ist ein Aufpreis erforderlich. information & anmeldung Ski- und Snowboardschule Mellau M +43 (0)664 3946253 www.skischule-mellau.at

UGA


damüls-mellau-faschina

19 land & leute ski & board ski & freiraum langlaufen

NEU 2015 n Mellaubah

K

ELSENKOPF

HOHE WACHT

GIPFELBAHN

für familien

K

MELLAU

winteraktiv kultur essen & trinken

Bunny‘s Motorschlittenfahrten für Kinder Ein Kindererlebnis der besonderen Art. Auf kindgerechten Motorschlitten durch den Schnee brausen. Treffpunkt: 10.30 Uhr beim Übungsgelände der Skischule Damüls im Riedboden Termin: jeden Mittwoch vom 21. Dezember 2016 bis Saisonsende Preis: € 5 für 5 Runden information & anmeldung Anmeldung für Nicht-Skischule-Gäste am Vortag bis 16 Uhr Skischule Damüls T +43 (0)5510 295 www.skischule-damuels.at

wohlgefühl


20

diedamskopf au-schoppernau

Diedamskopf in Au-Schoppernau

Das Skigebiet von Au-Schoppern­au liegt auf dem 2.090 Meter hohen ­Diedamskopf. Vom Hochplateau genießt man einen besonders ­schönen Rundblick bis zum Bodensee und weit über die umliegende Bergwelt. Bekannt ist der Diedamskopf auch für seine bunte Paragleiter- und Drachen­ fliegerszene. Zu Fuß ist der Diedams­ kopf-Gipfel ab der Bergstation über den Winterwanderweg erreichbar. Nachtskilauf am Grunholzlift in Au Der Grunholzlift liegt gut erreichbar in Au. Der Schlepplift erschließt zwei schöne, sanft geneigte Pisten. Hier ist einer der wenigen Plätze im Bregenzer­wald, wo man auch am Abend bei Flutlicht Skifahren und rodeln kann. Abendbetrieb ist jeweils mittwochs und freitags von 19 bis 22 Uhr. Für Skifahrer ist die rechte Piste geöffnet, für Rodler die linke. Der 3-Täler-Skipass gilt für die Liftfahrten.

tipp: diedams talabfahrt Konditionsstarke wählen die 10 km lange Talabfahrt mit 1.250 m Höhenunterschied!

Gästekindergarten in Didi’s Kinder-Erlebnisland Im Obergeschoss der Bergstation befindet sich ein 300 m² großes Kinder­land. Den Kindern stehen neben den Spielstationen liebevoll gefertigte Holzspielzeuge von WälderSpielzeug zur Verfügung. Hier werden Kinder betreut und k ­ önnen den Tag oder einige ­Stunden mit Spielen verbringen. Didi`s ­Kinder-­Erlebnisland ist bei Fahrbetrieb täglich von 10 bis 15.30 Uhr geöffnet und kostenlos für alle Kinder von 3 bis 8 Jahren. Auf Wunsch können Kinder hier auch Mittagessen. Für Kinder bis 3 Jahre gibt es einen Eltern-Kind-Bereich. Der ­Eintritt ist frei. Aussichtsberg Als höchstes Ziel im Bregenzerwald ist der Diedamskopf weit um als Aussichtsberg bekannt. Mit dem atemberaubenden Blick auf über 300 Berggipfel, den Bodensee und an guten Tagen bis zum Ulmer Münster begeistert der Diedamskopf Jung und Alt.


diedamskopf au-schoppernau

essen & trinken wohlgefühl

après ski Schoppernau: Ski Inn Au: Erlebnisgasthof Ur-Alp

kultur

tageskarte Erwachsene: € 42 Kind: € 24

winteraktiv

skiverleih • Sport Gorbach, Au T +43 (0)5515 4141-1 www.gorbach.at • Sport Fuchs, Au T +43 (0)5515 2315 www.sportfuchs.com • Sport Matt, Schoppernau T +43 (0)5515 4120 www.matt.at

für familien

skischule & kinderskischule Schneesportschule Au-Schoppernau T +43 (0)5515 2133 www.schneesportschule-bregenzerwald.at

langlaufen

information Bergbahnen Diedamskopf Au-­Schoppernau T +43 (0)5515 4110-0 Schneetelefon: T +43 (0)5515 4110-99 www.diedamskopf.at www.facebook.at/diedamskopf

ski & freiraum

pisten Länge der Abfahrten: 40 km davon: 13 km blaue Pisten 11 km rote Pisten 7 km schwarze Pisten 9 km Skiroute

ski & board

Diedamspark & Freeriding Als größter Snowpark der Region ist der Pleasure Diedamspark für Snowboarder und Freeskier gleicher­maßen ein Highlight. Egal ob Anfänger oder Könner, mit den abwechslungsreichen Rails, Boxen und Kickern von easy bis pro findet jeder seine „Line“. Und mit der neuen Funslope ist Freestyle-Spaß für die ganze Familie garantiert. Der Pleasure Diedamspark wird täglich von einer vierköpfigen Shape-Crew der Firma Quality-Parks (QParks) betreut. In der Chill-Area gibt es ­Liegestühle und gemütlichen Sound zum Abhängen. Neben s­ teilen Shoots und Rinnen gibt es auf dem Diedamskopf auch jede Menge erstklassige Spots für Powderkicker. Ein Klassiker sind die Runs in der Mulde am Krüzlelift. Das Gelände ist ziemlich steil – daher sind die aktuellen Lawinenwarn­stufen stets zu beachten! www.­diedamspark.at www.facebook.at/diedamskopf

lifte und seilbahnen 2 Gondelbahnen 2 Sesselbahnen 4 Schlepplifte

land & leute

Innovativ & kinderfreundlich: Die Schneesportschule Im „Didiland“ lernen K ­ inder spieler­ isch die ersten Schritte auf Skiern. Drei ­Förderbänder gibt es, ein ­Karussell, Boot-Schaukeln, einen ­Schnee-Iglu, ein Zelt und einiges mehr. Die ­Skikurse für die größeren ­Kinder inkludieren ein Erlebnis- und Sicherheits­programm mit ­Grillen im Tipi, Snowrafting mit einem ­Skidoo, Ab­seilen und Sprüngen auf dem B ­ ungee Trampolin. Alles über „Sicherheit im Schneesport“ erfahren Kinder in den Safety-Camps.

21


22

NN 7)

diedamskopf au-schoppernau

NEU! FUNSLOPE

2015/2016

BEZ. NAME ANLAGE A B C D E F G H J

Diedams I Diedams II Breitenalpbahn Plateaulift Panoramabahn Krüzlelift Ahornlift Grunholzlift Au Förderband Au

en

LEGENDE

LÄNGE/M 2360 1365 780 1350 1515 280 350 653 157

HÖHEN- FAHRZEIT/ DIFFERENZ MIN 820 350 270 320 420 88 45 117 19

9,0 6,0 5,5 6,0 6,0 2,0 2,5 3,5 3,7


diedamskopf au-schoppernau

23 land & leute ski & board ski & freiraum

NEU! SKIMOVIE

langlaufen für familien winteraktiv

Am Diedamskopf erwa gelegene Bergstation im auch ein einzigartiges 3 norama, 40 abwechslun und vier Bergrestauran sorgen.

kultur

Der Pleasure Diedamsp und das betreute Kinde die ganze Familie Unte sportlichen Winterspor Höchstgenuss. Auf 10 k Höhenmeter nonstop v ins Tal. Und das auf 100

essen & trinken

Auch für einen höchst a ohne Skier ist der Died Ausflugsziel: Für Winte Paragleiter oder Drach Menge Alternativen.

wohlgefühl

BETRIEBSZEITEN UND SICHERHEIT


24

alberschwende

ALBERSCHWENDE Ortszentrum, Bank, Arzt, Tourismusbüro BRÜGGELEKOPF Sessellift und Schlepplifte, Skischule INTERSPORT SPETTEL LANGLAUFLOIPE BRÜGGELEKOPF TALSTATION ALPENGASTHOF BRÜGGELE IMBISSTUBE BERCHTOLDSHÖHE TANNERBERGSTÜBLE TANNERSTÜBLE DRESSLERSTÜBLE

SESSELLIFT BRÜGGELEKOPF SCHLEPPLIFT SOHMSBERG ZIPFELLIFT HÖHENLIFT TANNERBERGLIFT TANNERBERG-BABYLIFT DRESSLERBERGLIFT BÜHLERBERG-ABFAHRT GREBAN-ABFAHRT RUNDFAHRT TANNERBERG DRESSLERBERG SOHMSBERG RODELROUTE LORENA RODELBAHN ZIPFELLIFT

lifte und seilbahnen 1 Sesselbahn 6 Schlepplifte pisten Länge der Abfahrten: 18 km davon: 4 km blaue Pisten 14 km rote Pisten information Liftbetriebe Alberschwende T +43 (0)5579 4323 Schneetelefon: T +43 (0)5579 4323 oder T +43 (0)5579 4233 www.alberschwende.at www.liftbetriebe-alberschwende.at

tipp: familienskigebiet Ideales Skigebiet für ­Einsteiger und Familien mit kleinen ­Kindern.

skischule & kinderskischule Ski- & Snowboardschule Alberschwende M +43 (0)664 73086707 www.liftbetriebe-alberschwende.at skiverleih Sport Spettel, Alberschwende T +43 (0)5579 4241 www.spettel.at tageskarte (hauptsaison) Erwachsene: € 29,40 Kind: € 16,20


bödele-schwarzenberg

25 land & leute ski & board ski & freiraum essen & trinken wohlgefühl

Skifahren mit dem Zauberstab Mit einer eigens entwickelten Methode garantiert die Skischule, dass alle Kinder ab 3,5 Jahren nach 4 Einzelstunden die Übungshänge selbständig befahren können. Wird das Ziel nicht erreicht, fährt der Skilehrer gratis weiter, bis das Ziel erreicht ist. Preis: € 60 pro Stunde Information Skischule Schwarzenberg M +43 (0)664 2214075 www.skischule-schwarzenberg.at

kultur

skiverleih • Bergsport Fink, Schwarzenberg T +43 (0)5512 2918 www.bergfink.at • Skishop Bödele Berghof Fetz, Passhöhe M +43 (0)664 75036843 www.skischule-boedele.at • Skifit Bödele Talstation Hochälpelelift T +43 (0)5512 26807 www.skifit.at

information Schwarzenberg Tourismus T +43 (0)5512 3570 Schneetelefon: T +43 (0)5572 7321 www.boedele.info

winteraktiv

skischule & kinderskischule • Skischule Schwarzenberg M +43 (0)664 2214075 www.skischule-schwarzenberg.at • Skischule Bödele M +43 (0)664 75036843 www.skischule-boedele.at

après ski Berghof Fetz, Meierei

für familien

pisten Länge der Abfahrten: 24 km, davon: 9 km blaue Pisten 12 km rote Pisten 3 km schwarze Pisten

tageskarte (hauptsaison) Erwachsene: € 32,10 Kind: € 17,60

langlaufen

lifte und seilbahnen 1 Sesselbahn 8 Schlepplifte 1 Verbindungslift


26

egg-schetteregg

Abf 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11

5 9

9

10 8 6

10 4

U

H

1

7

2

11 11

8

S Sk

Re Be U Bu

3

Fah

G

Skipisten:

= leicht

Kin Üb Üb Ko ob Bro Bro Ses Gü Fuc Litt We Fun Par

h Be h Be be

= mittelschwer

lifte und seilbahnen 1 Sesselbahn 5 Schlepplifte

= schwierig

Wanderwege:

pisten Länge der Abfahrten: 10 km davon: 3 km blaue Pisten 6 km rote Pisten 1 km schwarze Pisten

Schettis Kinderland Zauberteppiche und ­Skikarussell im Kinderland stehen jedem Be­sucher kostenlos zur Verfügung. Im ­Schettiland mit Iglu, Kletterhügel und einer Tubing-Bahn finden die kleinen Gäste genügend Abwechslung in den Pausen. Pisten für Kinder: jede Piste in Schetteregg hat ein ­Maskottchen, welches kurz beschreibt was die Kinder für die jeweiligen Pisten schon alles ­können sollten. Vom Pflug fahren auf der Igelrunde, über sicheres Kurven fahren beim Bärenhang bis hin zu dynamischem Carven auf der Luchspiste.

kleiner Wanderweg

information Egger Liftgesellschaft T +43 (0)5512 4750 www.schetteregg.at

Startpunkt großer Wanderweg

skischule & kinderskischule Skischule Schetteregg M +43 (0)680 2446881 www.schi-schule.at skiverleih Sport Waldner T +43 (0)5512 4750-21 www.sportwaldner.at tageskarte (hauptsaison) Erwachsene: € 31,80 Kind: € 17,50 après ski Gasthof Jokler


hochhäderich hittisau-riefensberg

27 land & leute ski & board ski & freiraum

tageskarte (hauptsaison) Erwachsene: € 30 Kind: € 20 après ski Schirmbar an der Talstation

kultur

skischulen & kinderskischule • Schneesportschule Hochhäderich Timm Stade T +43 (0)5513 8254-171 www.skischule-stade.de

winteraktiv

information Alpenarena Hochhäderich T +43 (0)5513 8254-0 Schneetelefon: T +43 (0)5513 8254-51 www.alpenarena.com

für familien

pisten Länge der Abfahrten: 9 km davon: 4 km blaue Pisten 3 km rote Pisten 2 km schwarze Pisten

skiverleih • Jakobs Skishop, Hochhäderich T +43 (0)5513 8254-61 www.alpenarena.com • Sport Spettel, Hittisau T +43 (0)5513 6341 www.spettel.at • Sport Gotthard, Hittisau T +43 (0)5513 2260 www.sport-gotthard.com

langlaufen

lifte und seilbahnen 1 Sesselbahn 4 Schlepplifte

wohlgefühl

Almhotel direkt an der Skipiste mit Familienappartements, Hallen­bad & Wellnessbereich. Ideal für Familien mit kleinen Kindern.

essen & trinken

tipp: familienskigebiet


28

niedere andelsbuch-bezau

lifte und seilbahnen 1 Großkabinenbahn in Bezau ( 60 P.) 2 Sesselbahnen 4 Schlepplifte 1 Übungslift 1 Förderband Talstation Andelsbuch pisten Länge der Abfahrten: 15 km davon: 5 km blaue Pisten 9 km rote Pisten 1 km schwarze Piste information Bergbahnen Andelsbuch T +43 (0)5512 2540 Schneetelefon: T + 43 (0)5512 2540 www.bergbahnen-andelsbuch.at Seilbahn Bezau T +43 (0)5514 2254 Schneetelefon: T +43 (0)5514 2254 www.seilbahn-bezau.at skischule Niedere Skiing M +43 (0) 664 5789258 www.niedere-skiing.com

skiverleih • Sport Dorner, Andelsbuch T +43 (0)5512 2482 www.schneeprofi.at • Bergsport Leitner, Bezau T +43 (0)5514 31441 www.alpinsports.com tageskarte (hauptsaison) Erwachsene: € 31,40 Kind: € 18,10 après ski Andelsbuch: Mooser Stüble, Jöslar, Lissbar

tipp: variantenskifahren Herrliche Nord- und Südhange für Variantenskifahrer. Seilbahn Bezau, eine Pendelbahn mit Zwischenausstieg auf dem Sonderdach und Panorama­ restaurant mit ca. 150 Sitzplatzenbei der Bergstation Baumgarten.


hochlitten riefensberg

29 land & leute ski & board ski & freiraum

tageskarte (hauptsaison) Erwachsene: € 27 Kind: € 17

winteraktiv

information Skilifte Hochlitten T +43 (0)5513 8312-2 Schneetelefon: T +43 (0)5513 8239 www.skilifte-hochlitten.com

für familien

pisten Länge der Abfahrten: 4,4 km davon: 4,4 km blaue Pisten

skischule & kinderskischule Ski- und Snowboardschule Hittisau-Sibratsgfäll www.ski-snowboard-schule.at M +43 (0)664 73086646

langlaufen

lifte und seilbahnen 3 Schlepplifte 1 Übungslift

essen & trinken wohlgefühl

Abseits vom Rummel ­großer ­Skigebiete. Kleines, feines Ski­­ gebiet, ideal für Familien mit kleinen Kindern. Weiters: Rennservice und 3 ­verschiedene Rennstrecken für Vereins-, Verbands- oder Firmenrennen NEU: FIS homologierte Slalomstrecke für Damen und Herren.

kultur

tipp: familienskigebiet


30

ski!projekt – skikurse & bewegungscoaching

Was es mit den Bällen auf sich hat - siehe www.skiprojekt.at/methoden

Vom Schwingen und Schweben, über Pisten oder durch Pulverschnee. Das ist das Motto dieser Skikurse – auch nach überstandener Verletzung. In diesen Ski-Workshops entwickeln Sie eine dynamische, kraft- und gelenkschonende sowie auf Sie abgestimmte Skitechnik. Durch die besondere Arbeitsweise und die Struktur der Workshops verbessern Sie Ihr Fahrkönnen schnell und nachhaltig. Einfache, spielerische Bewegungsbilder und Bewegungsaufgaben sowie Übungen zur Stärkung des Körperbewusstseins helfen, die komplexen Bewegungsabläufe beim Carven oder Tiefschneefahren zu lernen und zu optimieren.

Bitte beachten Die Kurse finden zu fixen ­Terminen statt. Voranmeldung ist erforderlich. Ein Einstieg ist nur am ersten Kurstag möglich. Detaillierte Informationen gibt es auf der Homepage www.skiprojekt.at oder im Programmheft.

Leitung: Michael Widmer-Willam Er ist ein passionierter Skifahrer, Tanz- und Performance-Künstler und als Skilehrer ein Tüftler in Sachen Skitechnik und Bewegung. In ­seinen Workshops verbinden sich seine langjährige Erfahrung mit Ski­ unterricht und sein Wissen über den Körper und die Bewegung mit der Leichtigkeit des Tanzens. Angebote: Intensiv-Workshops in Skitechnik für alle Könnerstufen, Tiefschneekurse, Wiedereinsteigerkurse nach längeren Fahrpausen, Verletzungen oder bei körperlichen Schwachstellen Leistungen: • 6 – 8 Stunden Programm • Laufende Videoanalyse • Persönliches Ski-Leitbild • Langfristige und individuelle Entwicklungsplanung • individuelle Ausrüstungs­abstimmung • Kulturausflüge in die Region (optional) information & buchung ski!Projekt M +43 (0)664 42 05 221 www.skiprojekt.at


31 land & leute ski & board ski & freiraum für familien winteraktiv

Wo so viel Schnee liegt, sind die Voraus­setzungen fürs Skifahren im freien Gelände ideal. Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich Skitouren und – die gemächlichere Version – das Variantenskifahren.

langlaufen

ski & freiraum

kultur essen & trinken wohlgefühl


32

überblickskarte

5

4

9

3

8

13

7

1 2 10

11 12

6

buchtipp „Skitourenführer ­Bregenzerwald inkl. Großes Walsertal und ­Lechquellengebirge“ von A. Kempf / R. Kempf erschienen im Panico Alpinverlag.


1

Brendler Lug

950 m

1.767 m

2

Portlahorn

Damüls

400 m

2.010 m

3

Hirschberg

Bizau

700 m

1.500 m

4

Hochälpele Kopf

Schwarzenberg

450 m

1.464 m

5

Feuerstätterkopf

Sibratsgfäll

650 m

1.645 m

6

Juppenspitze

Schröcken

1.200 m

2.412 m

7

Üntschenspitze

Schoppernau

1.150 m

2.135 m

8

Kanisfluh

Au

1.250 m

2.044 m

9

Winterstaude

Egg

800 m

1.877 m

10

Hochkünzelspitze

Schröcken

1.300 m

2.397 m

11

Klemm über Salober

Schröcken

2.300 m

12

Bockbachtaltour

Warth

2.340 m

13

Rund um den Hohen Ifen

Schoppernau

2.060 m

wohlgefühl

Package: Skitouren Bregenzerwald Packages für Einsteiger und Fortgeschrittene finden Sie auf www.bregenzerwald.at, wo Sie auch direkt buchen können.

essen & trinken

Wir empfehlen Ihnen, diese Touren nur in Begleit­ung von Berg- und Skiführern der Skischulen zu unternehmen – oder eines unserer TourenPackages zu buchen. So k ­ ommen Sie sicher zu den schönsten Orten und erhalten nebenbei wertvolle Tipps.

kultur

Der Bregenzerwald ist für seine große Palette an genussvollen Skitouren bekannt. Darunter finden sich ganz leichte und auch schwerere. Nach 2 bis 5 Stunden Aufstieg mit Touren­ ski und Fellen schwingen Sie durch herrliche Hänge abseits der präpa­ rierten Skipisten ins Tal. Die ­passende Ausrüstung wie Tourenski und ­LVS-Geräte (Lawinen-Ver­schüttetenSuchgeräte) erhalten Sie in den ­örtlichen Skiverleihshops.

winteraktiv

Au

für familien

Höchster Punkt

langlaufen

Höhen­meter (auf):

ski & freiraum

Skitouren Fortgeschrittene

Ausgangspunkt

ski & board

Varianten-Skirouten

Tour

33 land & leute

Skitouren Einsteiger

skitouren


34

skitouren Skitouren für Einsteiger 1: brendler lug (1.767 m) Der leichte Skitourenklassiker bei Au mit nordseitigen Hängen und Waldlichtungen macht bei Pulverbzw. Neuschnee am meisten Spaß. Höhenunterschied: 950 m Ausgangspunkt: Parkplatz beim Gemeindeamt Au 2: portlahorn (2.010 m) Unkomplizierte Panoramatour über dem Damülser Skigebiet. Höhenunterschied: 400 m Ausgangspunkt: Gasthaus Jägerstüble an der Straße von Oberdamüls zum Furkajoch 3: hirschberg (1.500 m) Diese Tour führt durch ein traumhaftes Skigelände in einem Gebiet, in dem früher Skipisten verliefen. Höhenunterschied: 700 m Ausgangspunkt: Bizau, Parkplatz Hütten/Übungslift 4: hochälpelekopf (1.464 m) Gerade Neueinsteigern oder Sportlern, die am Nachmittag eine kleine Tour machen möchten, sei dieses Gebiet empfohlen. Höhenunterschied: 450 m Ausgangspunkt: Schwarzenberg, Ortsteil Gmeind 5: feuerstätterkopf (1.645 m) Diese schöne, viel begangene Tour führt über leichte Skihänge ohne Flachstellen. Höhenunterschied: 650 m Ausgangspunkt: Sibratsgfäll, ­Gasthaus Alpenrose

Skitouren für Fortgeschrittene 6: juppenspitze (2.412 m) Diese Skitour hat ideal geneigte und sonnige Hänge im oberen Bereich. Höhenunterschied: 1.200 m Ausgangspunkt: Schröcken, Hotel Mohnenfluh 7: üntschenspitze (2.135 m) Diese Tour mit sehr schönen Abfahrten nach Südwesten und Nordosten versteckt sich auf dem markanten Hausberg von Schoppernau. Höhenunterschied: 1.150 m Ausgangspunkt: Schoppernau, Gasthaus Bad Hopfreben 8: kanisfluh (2.044 m) Die gewaltige, den ganzen ­Bregenzerwald beherrschende Kanisfluh mit ihrer über 1.200 m hohen, steil abfallenden Nordflanke, überrascht an ihrer Südseite mit einer ­ausgesprochen schönen Skitour. Höhenunterschied: 1.250 m Ausgangspunkt: Von Au in Richtung Damüls, über die Argenbachbrücke (Parkplatz) 9: winterstaude (1.877 m) Im Umfeld von Egg die wohl am ­meisten gewählte Route, die trotz steiler Grashänge erstaunlich oft begangen werden kann. Höhenunterschied: 800 m Ausgangspunkt: Egg-Schetteregg – Liftparkplatz 10: hochkünzelspitze (2.397 m) Die Hochkünzelspitze bietet dem versierten Skitourengänger herrliche Abfahrten in hochalpiner Umgebung. Höhenunterschied: 1.300 m Ausgangspunkt: Schröcken, Bus­ haltestelle Landsteg, ca. 2 km nach Bad Hopfreben


skitouren

langlaufen für familien winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Skitouren für Anfänger und Könner Abseits der Piste Ruhe genießen und Kraft tanken in beinahe ­unberührter Natur, das macht die Faszination einer Skitour aus. Ort: Schröcken Treffpunkt: wird bei der Anmeldung bekanntgegeben Termin: wöchentlich, Dezember bis Anfang April Dauer: Touren mit Aufstiegen ­zwischen 1,5 und 3,5 Stunden Preis für 2 Personen: ab € 130 information & anmeldung Schneesportschule Schröcken-­ Hochkrumbach, Josef Staggl M +43 (0)664 7575500 oder T +43 (0)5519 271 www.schneesport-schule.com

ski & freiraum

Skitouren Events Hahnenköpflerennen Termin: 4. März 2017 (Ausweichtermin: 11. März 2017) www.fcbizau.at

Damüls: Geführte Skitour Ort: Damüls Treffpunkt: Skischule Damüls Termin: Dezember bis April jeden Donnerstag um 10 Uhr information & anmeldung am Vortag bis 15 Uhr Skischule Damüls T +43 (0)5510 295 www.skischule-damuels.at

ski & board

ski!Projekt Skitouren Diese spezifischen Skitouren-Workshops finden mit integrierten Feldenkrais-Einheiten statt. Ziel ist es, die Bewegungsabläufe zu erleichtern, um den Kraftaufwand beim Ansteigen und Abfahren zu minimieren. Im Vordergrund steht bei diesen Workshops das Zusammenspiel aus Bewegung, Skifahren und einem entspannten Naturerlebnis. Angebote: für alle Könnerstufen, für Einsteiger/innen, die unsicher sind, was Sie sich bezüglich Kondition oder Abfahren zutrauen können; für Wiedereinsteiger/innen (nach Verletzungen oder langen Pausen). Kooperations­partner ist die Schneesportschule Au-Schoppernau. Bitte beachten: Fixe Termine. Voranmeldung ist notwendig. Ein Einstieg ist nur am ersten Kurstag möglich. information ski!Projekt Michael Priesner M +43 (0)676 7245641 www.skiprojekt.at

Skitour mit Moses Ski- und Bergführer Markus ­Moosbrugger führt seine Gäste durch die Bergwelt. Je nach Zeit und ­Kondition stehen verschiedene ­ Gipfel des ­Bregenzerwaldes und Arlberg­gebiets auf dem Programm. Treffpunkt: Schoppernau, Riese 238 Termin: täglich auf Anfrage Dauer: Tagestour ca. 4 – 5 Stunden Preis pro Person: ab € 60 information Markus Moosbrugger M +43 (0)664 3429465 www.mitmoses.at

land & leute

Gut betreut Tiefschnee-Fahren und Skitouren ­faszinieren. Doch oft hapert es an der Fahrsicherheit, am ökonomischen Umgang mit den eigenen Kräften oder einfach am Selbstvertrauen.

35


36

variantenskifahren

Im freien Gelände – unterwegs mit Experten

Variantenskifahren ist die genussvollgemütliche Form des Ski­fahrens im freien Gelände. Die Aufstiege werden zum großen Teil per Lift überwunden, dann geht es ins freie Gelände. Hier finden Sie 3 Routenvorschläge. Aus Gründen der Sicherheit und der Orientierung empfehlen wir Ihnen, diese Touren nur in Begleitung von Berg- und Skiführern der Ski­­schulen zu unternehmen. Routen für Variantenskifahrer 11: klemm über salober Ortsgebiet: Warth – Schröcken – Lech Ausgangspunkt: Salober Express Aufstieg: Auenfeld-Sattel, ca. 20 min. Höchster Punkt: Mohnenfluhsattel 2.300 m Zielpunkt: Schröcken – Heimboden 1.270 m Höhenmeter: ca. 1.630 m Abfahrt

12: bockbachtaltour Ortsgebiet: Warth – Steeg Ausgangspunkt: Wartherhornbahn Aufstieg: Wartherhornsattel, ca. 30 Minuten, Wöstersattel, ca. 45 min. Höchster Punkt: Rüfikopf 2.340 m Zielpunkt: Steeg 1.250 m Höhenmeter: ca. 1.800 m Abfahrt 13: rund um den hohen ifen Ortsgebiet: Schoppernau – Kleinwalsertal Ausgangspunkt: Diedamskopf Aufstieg: ca. 300 m Höchster Punkt: 2.060 m Zielpunkt: Schönenbach bei Bizau Höhenmeter: ca. 2.000 m Abfahrt


variantenskifahren

37 land & leute ski & board winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Freeride-Events Warth-Schröcken Freeride Opening: 15. – 18. Dezember 2016 Freeride Tage: 12. – 15. Jänner 2017 Freeride Testival: 11./12. März 2017

für familien

Damüls: Freeride Kurs Ort: Damüls Treffpunkt: Skischule Damüls Termin: Dezember bis April jeden Dienstag um 10 Uhr information & anmeldung am Vortag bis 15 Uhr Skischule Damüls T +43 (0)5510 295 www.skischule-damuels.at

Freeride Gelände-Variantenfahren Mit der Mellaubahn geht es ins Skigebiet Damüls-Mellau, wo die Gäste unter fachkundiger Führung eines staatlichen Skilehrers auf varianten­ reiche Routen abseits der Pisten geführt werden. Ort: Skigebiet Damüls-Mellau Treffpunkt: Skischulbüro, 10 Uhr Termin: 3. Dezember 2016 bis 23. April 2017, jeden Donnerstag Dauer: 2 Stunden Mindestteilnehmeranzahl: 3 Preis pro Person: € 48 inkl. LVS-Gerät (exkl. Liftkarte) information & anmeldung Voranmeldung bis 16 Uhr am Vortag Skischule Mellau T +43 (0)5518 20011 M +43 (0)664 3428979 www.skischule-mellau.at

langlaufen

Freeriden mit Moses Mühelose Aufstiege und lange Abfahrten sind das Ziel des Tages mit Skiund Bergführer Markus Moosbrugger. Ort: Schoppernau Treffpunkt: Schoppernau, Riese 238 Termin: täglich auf Anfrage Dauer: Tagestour ca. 5 – 6 Std. gesamt Preis pro Person: ab € 70 information Markus Moosbrugger M +43 (0)664 3429465 www.mitmoses.at

ski & freiraum

Eigene Spuren im Schnee – im Skigebiet Damüls-Mellau


38

wissenswertes

Aufstieg Annalperjoch

Sicherheitstipps fürs Skifahren im freien Gelände Bitte beachten Sie, dass Sie auf eigene Gefahr unterwegs sind. Diese Broschüre enthält nur Routenvorschläge. • Das Fahren im freien Gelände macht dann Spaß, wenn Sie die Technik beherrschen. Dazu bieten die Bregenzerwälder Skischulen Kurse an. • Entsprechende Ausrüstung und Bekleidung sind ein wesentlicher Sicherheitsfaktor. • Wer im freien Gelände ­unterwegs ist, braucht Lawinenaus­rüstung (Lawinensuchgerät, Sonde, Lawinen­­schaufel, Erste-Hilfe-Set) und muss auch wissen, wie die Geräte zu bedienen sind. • Brechen Sie nicht zu spät auf. Die Dämmerung setzt im Winter gegen 16.30 Uhr ein. • Brechen Sie nicht bei Schneefall und Nebel auf. • Die orts- und geländekundigen Skiund Bergführer bringen Sie sicher zum Ziel und wieder nach Hause. notruf-nummern (kostenlos) • 112 Euro-Notruf • 144 Alpine Notfälle

lawinenwarndienst vorarlberg Kostenloser Bezug des Lawinenwarndienstes (auch in englisch) über Fax, E-Mail oder Internet: www.vorarlberg.at/lawine Lawineninformations-App: www.snowsafe.at Rund-um-die Uhr Telefonband: T +43 (0)5574 201 1588 Respektiere deine Grenzen Wer in der Natur unterwegs ist, sollte auch bedenken, dass die Natur ein höchst sensibler und schützenswerter Lebensraum für Pflanzen und Tiere ist. Bitte nehmen Sie keine Abkürzungen durch W ­ aldpassagen, da diese oft Rückzugsgebiet für das Wild sind. Ski- und Snowboardkanten können zudem leicht den Jungwald schädigen. Beachten Sie Jagdsperrgebiete und wählen Sie gegebenenfalls ein anderes Tourenziel. In diesem Sinne ersuchen auch wir Sie, Schutz- und Schonregionen zu respektieren und sich an Einschränkungen zu halten.


39 land & leute ski & board ski & freiraum für familien

Als Alternative zum Skifahren oder als gute Möglichkeit, an der frischen Luft Energie zu ­tanken, erfreut sich Langlaufen großer Beliebtheit. Vor allem, wenn die Loipen so schön und so gut gepflegt sind wie im Bregenzerwald.

langlaufen

langlaufen

winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl


40

au-schoppernau

Dörferloipe

loipen 50 km Klassische Loipen 13 km Skating-Loipen

Die Dörferloipe länge 13,8 km

höhenlage 850 m präparierung Mitte Dezember bis Ostern

klassifizierung leicht bis schwer höhenunterschied 85 m

langlaufkurse Schneesportschule Au-Schoppernau T +43 (0)5515 2133 Langlaufschule Au-Schoppernau M +43 (0)677 61096022 skiverleih • Sport Gorbach, Au T +43 (0)5515 4141-2 • Sport Fuchs, Au T +43 (0)5515 2315 • Sport Matt, Schoppernau T +43 (0)5515 4120

tipps Langlaufloipen im Internet: www.bregenzerwald.at/ lang­laufloipen Package „Langlaufen Bregenzerwald“ Information und Buchung: www.bregenzerwald.at

routenführung Diese Loipe führt durch Au und Schoppernau mit verschiedenen Anschlusspunkten zu anderen ­Loipen. Von Au-Argenzipfel führt sie oberhalb von Argenau und Wieden durch das Äuele nach Schoppernau und durch Waldgebiet bis zum Vorsäß Armengemach. Von dort geht es über den Bregenzerachsteg durch das „Paradies“ und auf offenem Feld zum Äuele-Wald. Über die Kreuzgasse gelangt man zur Unterführung bei der Kirchenbrücke. Nach der Viehweide Reute und Argenzipfel erreicht man die Kanisfluhloipe. einkehrmöglichkeiten in Au-Schoppernau


bezau-bizau-reuthe

41 land & leute ski & board

Der Rundkurs länge 12 km

höhenlage 650 m klassifizierung leicht bis mittel höhenunterschied 50 m

charakteristik Landschaftlich reizvoller und abwechslungsreicher Rundkurs.

essen & trinken

einkehrmöglichkeiten ­Gasthäuser in Bezau, Bizau und Reuthe

kultur

skiverleih • Bergsport Leitner, Bezau T +43 (0)5514 31441 • Sport Bertsch, Bizau T +43 (0)5514 4127

routenführung Der Rundkurs führt durch alle drei Gemeinden und kann an jedem Ort gestartet und beendet werden.

winteraktiv

langlaufkurse Daniela Moosbrugger M +43 (0)664 5257110

für familien

präparierung Mitte Dezember bis Mitte März

langlaufen

loipen 20 km Klassische Loipen 12 km Skating-Loipen

ski & freiraum

Rundkurs

wohlgefühl


42

damüls

Höhenloipe Stofel

loipen 11 km Klassische Loipen 5 km Skating-Loipen

Die Höhenloipe Stofel länge 5 km

höhenlage 1.500 – 1.700 m präparierung Anfang Dezember bis Mitte April

klassifizierung mittel-schwer höhenunterschied 80 m

langlaufkurse Skischule Damüls T +43 (0)5510 295 skiverleih Madlener Sport, Damüls T +43 (0)5510 391 Mani Sport, Damüls M +43 (0)699 12109630 tipp Der kostenlose Ortsbus bringt Langläufer zu den Loipeneinstiegen.

routenführung Gasthof Zimba – Rundkurs auf dem Hochplateau Stofel – Gasthof Zimba charakteristik Rundkurs mit eindrucks­vollem Bergpanorama. einkehrmöglichkeiten Gasthof Zimba


hittisau

43 land & leute ski & board

Die Grenzlandloipe länge ca. 70 km

höhenlage 800 m – 1.040 m klassifizierung leicht bis mittel höhenunterschied 240 m

langlaufkurse Skischule Hittisau-Sibratsgfäll M +43 (0)664 2143723

einkehrmöglichkeiten Gasthäuser in ­Balderschwang und Hittisau

essen & trinken

charakteristik Eine ausdauerende LanglaufTour, die beliebig verkürzt ­werden kann.

kultur

skiverleih • Sport Spettel, Hittisau T +43 (0)5513 6341 • Sport Gotthard, Hittisau T +43 (0)5513 2260 • Jakobs Skishop, Hochhäderich T +43 (0)5513 8254-61

routenführung Hittisau-Ortsmitte – Helmisau – Dornbündt – Sippersegg – Biberstein – Staatsgrenze Deutschland – Einmündung in das Skiwandernetz Balderschwang – retour mit dem Bus oder entlang der Loipe

winteraktiv

loipengebühr Tageskarte € 4,50, Nachmittagskarte € 3 Ortsgäste frei

für familien

präparierung Dezember bis Ende März

langlaufen

loipen 50 km Klassische Loipen 30 km Skating-Loipen

ski & freiraum

Grenzlandloipe

wohlgefühl


44

mellau-schnepfau

Loipe Mellau, Hirschau, Schnepfau

loipen 23 km Klassische Loipen 20 km Skating-Loipen

Die Loipe Mellau, Hirschau, Schnepfau

höhenlage 700 m

länge 10 km

präparierung Dezember bis März

klassifizierung leicht

langlaufkurse Skischule Mellau T +43 (0)5518 20011

höhenunterschied 40 m

skiverleih • Sport Natter, Mellau T +43 (0)5518 2262 • Sport Broger, Mellau T +43 (0)5518 2240

routenführung Bergbahnen M ­ ellau Parkplatz – Enge – Hirschau – Schnepfau-­ Ortsmitte (retour auf gleicher Route oder mit dem Bus) charakteristik Schöne Route am Fuße der ­Kanisfluh durch das Engevorsäß. einkehrmöglichkeiten ­Gasthäuser in Mellau, Mellaubahn Talstation, Café Lässer in Schnepfau


riefensberg-hochhäderich

45 land & leute ski & board

Die Hörmoos-Loipe länge 8,3 km

höhenlage 1.300 m klassifizierung schwer höhenunterschied 151 m

einkehrmöglichkeiten Hörmoosalpe, Gasthaus Hochwies, Hotel Hochhäderich

essen & trinken

skiverleih Jakobs Skishop, Hochhäderich T +43 (0)5513 8254-61

charakteristik Die Loipe führt durch das sonnige Hochplateau am Hochhäderich. Für trainierte Skating-Techniker ist ein Abstecher zur Falkenhütte möglich.

kultur

langlaufkurse Schneesportschule Hochhäderich Timm Stade T +43 (0)5513 8254-171 www.skischule-stade.de

routenführung Hotel Hoch­häderichParkplatz – Hörmoos-See – Hotel Hochhäderich-Parkplatz

winteraktiv

loipengebühr Tageskarte € 5 mit Bregenzerwald Gästekarte € 4

für familien

präparierung Dezember bis Mitte April

langlaufen

loipen 12 km Klassische Loipen 4 km Skating-Loipen

ski & freiraum

Hörmoos-Loipe

wohlgefühl


46

schwarzenberg

Fohramoos-Loipe

loipen 9,5 km Klassische Loipen höhenlage 1.130 – 1.190 m präparierung Anfang Dezember bis Mitte März skiverleih • Bergsport Fink T +43 (0)5512 2918 • Skishop Bödele Berghof Fetz, Passhöhe M +43 (0)664 75036843 • Skifit Bödele Talstation Hochälpelelift T +43 (0)5512 26807

Die Fohramoos-Loipe länge 9,5 bzw. 6 km (große Runde), 3,5 km (kleine Runde) klassifizierung leicht bis mittel höhenunterschied 60 m routenführung Start und Ziel ist bei der ­Talstation des Oberloseliftes und führt von dort durch das Naturschutzgebiet Fohramoos in mehreren Schleifen Richtung Losenpass (alt) und dann entlang dem Schwen­­­deweg zurück zur Oberlose Bergstation. Über den Schwendeweg gelangt man zurück zur Talstation. charakteristik Landschaftlich reizvoller und abwechslungsreicher Rundkurs durch Natura 2000 und Naturschutzgebiet. einkehrmöglichkeiten ­Berghof Fetz, Alpenhotel Bödele, Meierei


sibratsgfäll

47 land & leute ski & board

höhenlage 930 m

länge 18 km

präparierung Mitte Dezember bis Anfang April

klassifizierung mittel

loipengebühr Tageskarte € 4,50, Ortsgäste frei

höhenunterschied 150 m

wohlgefühl

einkehrmöglichkeiten Jausenstation Bilgeri Sibratsgfäll, Jagdgasthaus Egender, Schönenbach

essen & trinken

charakteristik Eine Route für passionierte Lang­ läufer, die technisch nicht allzu anspruchsvoll ist. Landschaftlich besonders schöne Route durch das Tal der Subersach.

kultur

skiverleih Engelbert Dorner T +43 (0)5513 2113

routenführung Skilift Krähenberg – zu Fuß zum Aus­gangspunkt der Loipe bei der Jausenstation Bilgeri – ­entlang der Subersach zum Vorsäß ­Schönenbach – auf der gleichen Route retour

winteraktiv

langlaufkurse Skischule Hittisau-Sibratsgfäll M +43 (0)664 3054015

für familien

Loipe Sibratsgfäll bis Schönenbach

langlaufen

loipen 25 km Klassische Loipen 2 km Skating Loipen

ski & freiraum

Sibratsgfäll bis Schönenbach


48

sulzberg

Panoramaloipe

loipen 20 km Klassische Loipen 20 km Skating-Loipen Grenzüberschreitender Anschluss an das Langlaufnetz Westallgäu möglich höhenlage 1.015 m präparierung Dezember bis 15. März langlaufkurse Langlauf-Biathlon-Schule Nordic Sport Park Sulzberg Ingrid Fink-Nöckler M +43 (0)664 5323102 www.langlaufschule-bregenzerwald.at nachtlanglauf Bei Flutlicht jeweils Mo – Fr von 17 – 20.30 Uhr. Ein Teil der ­Loipen ist mit einer ­Beschneiungsanlage ausgestattet. biathlonanlage Nordic Sport Park (→ S. 49) langlauf-skiverleih Nordic Sport Park

Die Panoramaloipe länge 6 km (klassisch und skating) klassifizierung leicht bis schwer routenführung Startplatz-Oberdorf – ­Richtung Hochsträß – Rundkurs (Abzweigung zum L ­ oipennetz Westallgäu möglich) einkehrmöglichkeiten Hochsträßstüble (Montag Ruhetag) info Die Benutzung der Panoramaloipe ist kostenlos, alle anderen Loipen im Nordic Sport Park sind gebührenpflichtig (→ S. 49).


nordic sport park sulzberg

49 land & leute ski & board kultur essen & trinken wohlgefühl

information Tourismusbüro Sulzberg T +43 (0)5516 2213-13 www.sulzberg-bregenzerwald.com Nordic Sport Park www.nordic-sport-park.at

winteraktiv

Das Loipenangebot • Es sind alle Loipen Klassisch und Skating gespurt (→ S. 48). • Die Loipen im Nordic Sport Park sind gebührenpflichtig – auch tagsüber. Die Panoramaloipe mit

für familien

Anbindung an das Loipennetz Westallgäu kann kostenlos benutzt werden. • Gäste von Sulzberg mit drei oder mehr Übernachtungen können im Zum Nordic Sport Park gehört auch Nordic Sport Park kostenlos langder Dorflift Sulzberg und ein beliebter laufen (inkl. Nachtlanglauf). Karten Rodelhang zum Schlittenfahren und gegen Vorlage der Gästekarte im Rutschen, beides nur etwa 200 Meter Tourismusbüro erhältlich. vom Stadion entfernt. Über eine Ver• 4 km Loipen werden mit Flutlicht bindungsloipe gelangt man auf die ausgeleuchtet. Langlauf bei FlutPanoramaloipe auf dem Höhenrücken licht ist von Mo – Fr von 17 bis von Sulzberg mit grandioser Aussicht 20.30 Uhr möglich. auf die Bergwelt. Für Winterwanderer Mit dem direkten Anschluss an das stehen gepflegte Wege zur Verfügung. Westallgäuer Loipennetz stehen dem geübten Athleten mehr als 100 preise: Loipen­kilometer in allen Schwierig€ 4,50/Tag (inkl. Nachtlanglauf) keitsgraden zur Verfügung. oder € 65 in der Saison. Veranstaltungen Biathlon ausprobieren 15. Dez. 2016: Charity Nordic Night Auf Voranmeldung können Gäste 14. Jänner 2017: Nordic Day unter Aufsicht diese spannende 20. & 27. Jänner 2017: Langlauf „Sportart“ ausprobieren. ­Workshop, Familien-Langlauf-Tag

langlaufen

Im Nordic Sport Park in Sulzberg ­stehen den Langläufern rund 20 km Loipen für die klassische und ­skating Technik zur Verfügung.

ski & freiraum

Nordic Sport Park Sulzberg


50

warth-schröcken

Loipe Kalbelesee

loipen 17 km Klassische Loipen 4 km Skating-Loipen

Rund um den Kalbelesee länge 2,5 km

höhenlage 1.600 m präparierung Dezember bis Mitte April langlaufkurse • Skischule Warth T +43 (0)5583 3443 • Skischule Salober-Schröcken T + 43 (0)5583 4259 600 • Schneesportschule Schröcken T +43 (0)5519 271 oder M +43 (0)664 7575500 skiverleih • Sport Schneller, Schröcken T +43 (0)5519 201 • Sport Jug, Warth T +43 (0)5583 39827 • Sport Strobl, Hotel Lechtalerhof M +43(0)676 845413200 hunde erlaubt

klassifizierung leicht höhenunterschied 0 m routenführung Parkplatz Salober – rund um den Kalbelesee – Parkplatz Salober charakteristik flache Loipe auch für Anfänger geeignet, in sonniger Lage einkehrmöglichkeiten Berggastronomie bei der Tal­ station in der Salober Ski Arena


51 land & leute ski & board ski & freiraum für familien

Wie wärs mit einer Laternenwanderung in der Abenddämmerung? Spannende Einblicke geben ­Besuche am Bauernhof.

langlaufen

für familien

winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl


52

kinderprogramm

Spaß beim Rodeln

Für vergnügte F ­ amilienurlaube ­bietet der Bregenzerwald beste ­Voraussetzungen. Den ent­ sprechenden Rahmen gestalten ­herzliche Gastgeber – in den Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und auf den Urlaubsbauernhöfen. In den Skischulen lernen die ­Kleinen und Kleinsten auf spielerische Weise Skifahren. Wer den Winter und den Schnee lieber abseits von Pisten erkundet, begibt sich auf eine der vielen Rodelbahnen (→ ab S. 76) oder nimmt an den abwechslungsreichen Programmen teil, die einige Orte anbieten. Sollte das Wetter Aktivitäten in der freien Natur verhindern, so ­bieten sich verschiedene Hallenbäder an. Zum Beispiel das Hallenbad im Hotel Quellengarten in Lingenau, die Hallen­bäder in Bregenz und ­Dornbirn sowie das Familienerlebnisbad Aquaria in Oberstaufen im benachbarten Allgäu (→ S. 56).

Rodeln mit Kindern Nahezu jeder Ort verfügt über eine oder mehrere Rodelbahnen, ­manche sind am Abend beleuchtet. ­Darunter finden sich viele Bahnen, die ­Kinder alleine – oder auf dem Rodel der Eltern – befahren ­können. Rodel kann man vielerorts aus­leihen. Die Ausgangspunkte einiger Rodelbahnen sind bequem mit Liften erreichbar (→ S. 76). Gut betreut in den Skischulen Die Bregenzerwälder S ­ kischulen sind für ihre kinderfreundlichen ­Programme bekannt. Mehr über ­aus­gewählte Angebote ­finden Sie im K ­ apitel Ski & Board (→ ab S. 9).

Dorflifte für kleine Skifahrer Ideal für Familien sind die übersichtlichen Dorflifte: Bizau: Übungslift Hütten Buch: Skilifte Buch Hittisau: Skilift Hittisberg Reuthe: Skilift Reuthe Baienberg Sibratsgfäll: Skilift Krähenberg Sulzberg: Dorflift Sulzberg, Skilifte Hagenberg


kinderprogramm

53 land & leute ski & board winteraktiv kultur essen & trinken

Au-Schoppernau – Erlebnis Bauernhof Das Leben auf dem Bauernhof übt auf Kinder eine magische Anziehungskraft aus. Hier dürfen Tiere gestreichelt und dem Bauer beim Füttern, Pflegen und Melken zugeschaut werden. Ort: Au-Schoppernau Treffpunkt: Au, Kirche Rehmen Termin: 13. Dezember 2016 bis 11. April 2017 jeden Dienstag um 17.30 Uhr Dauer: ca. 1 Stunde Preis pro Person: Gratis information & anmeldung Au-Schoppernau Tourismus T +43 (0)5515 2288 www.au-schoppernau.at

für familien wohlgefühl

Au-Schoppernau – Schaf-Stall-Wolle Im alten Schafstall Wissenswertes über große und kleine Schafe ­erfahren: duftendes Bergheu auf dem Heuboden, Heugeräte, Verarbeitung von Wolle, Herstellung eines duftenden Schafwollkissens und zum Abschluss eine spannende Schafgeschichte. Ort: Au-Schoppernau Treffpunkt: Kirche in Au, Rehmen Termin: 28. Dezember 2016 bis 12. April 2017, jeden Mittwoch um 16 Uhr Dauer: ca. 1 ½ Stunden

Alter: ab 4 Jahren Preis pro Person: € 8 inkl. Schafwoll­ kissen, Getränk und „Schafkekse“ information & anmeldung Anmeldung bis 17 Uhr am Vortag Au-Schoppernau Tourismus T +43 (0)5515 2288 www.au-schoppernau.at

langlaufen

Andelsbuch – Zipfelbobrennen Zipfelbobrennen beim Übungshang an der Talstation der Bergbahnen Andelsbuch. Ort: Andelsbuch Treffpunkt: Übungshang Berg­ bahnen Andelsbuch Termin: jeden Donnerstag im J­ änner und Februar um 16 Uhr Dauer: ca. 1 Stunde Preis pro Person: Gratis information & anmeldung Andelsbuch Tourismus T +43 (0)5512 2565 www.andelsbuch.at

ski & freiraum

Dem Bauern über die Schultern geschaut


54

kinderprogramm

Lampionwanderung in Au-Schoppernau

Au-Schoppernau – ­Lampionwanderung „Ich ich geh‘ mit meiner Laterne …“ Mit hell erleuchteten ­Lampions wandern die Kinder mit dem ­Maskottchen „DIDI“ und „BASTI“ durch ­Schoppernau. Die Lampions können als kleine Erinnerung zu Hause weiter leuchten. Ort: Au-Schoppernau Treffpunkt: Schoppernau, Tourismusbüro Termin: 15. Dezember 2016 bis 23. März 2017, jeden Donnerstag um 17.30 Uhr Dauer: ca. 1 Stunde Preis pro Person: Gratis information & anmeldung Anmeldung bis 12 Uhr Au-Schoppernau Tourismus T +43 (0)5515 2495 www.au-schoppernau.at Bezau – Besuch im Streichelzoo Beim Besuch im Streichelzoo des Erlebnisgästehauses Kanisfluh ­können die Tiere nicht nur gestreichelt, ­sondern es kann auch bei der Fütterung geholfen werden. Ort: Bezau Treffpunkt: Brunnen am Dorfplatz (beim Hotel Gams)

Termin: jeden Dienstag um 17 Uhr Dauer: ca. 1,5 Stunden Preis pro Person: Gratis information & anmeldung Bezau Tourismus T +43 (0)5514 2295 www.bezau.at Egg-Großdorf – Laternenwanderung Eine romantische und besonders für Familien gut geeignete ­Wanderung in die Stille der Nacht. Das Licht der Laternen, vom Mond und den ­Sternen macht den Ausflug zu einem besonderen Erlebnis. Auf dem Weg erzählt Wanderführerin Marianne Geschichten. Ort: Egg-Großdorf Treffpunkt: Gasthaus Falken Termin: Ende Dezember bis Ende März jeden Dienstag um 18 Uhr Dauer: ca. 1 Stunde Preis pro Person: Gratis information & anmeldung Anmeldung bis Montag 16 Uhr Egg Tourismus T +43 (0)5512 2426 www.egg-bregenzerwald.com


kinderprogramm

55 land & leute ski & board für familien winteraktiv kultur

Packages zum Buchen: Kinderschnee Bregenzerwald Bei der Aktion „­Kinderschnee“ bekommen Kinder von 3 bis 6 Jahren (Jahrgang 2011/2012/2013) den Skipass gratis und können außerdem einen 4-tägigen Skikurs kostenlos besuchen. Termine: 10. – 17.12.2016 14. – 21.1.2017 11. – 18.3.2017 18. – 25.3.2017 information Bregenzerwald Tourismus T +43 (0)5512 2365 www.bregenzerwald.at

langlaufen

Mellau – Laternenwanderung In der Abenddämmerung und mit Winterwanderführer Hans wandern die Teilnehmer durch die märchenhafte, verschneite Winterlandschaft. Sturmlaternen und Fackeln leuchten den Weg. Ort: Mellau Treffpunkt: Tourismusbüro Mellau Termin: 15. Dezember 2016 bis 6. April 2017 jeden Donnerstag um 20 Uhr Dauer: ca. 1 ½ Stunden Preis pro Person: Gratis information & anmeldung Mellau Tourismus T +43 (0)5518 2203 www.mellau.com

ski & freiraum

Kinderschnee Bregenzerwald

essen & trinken wohlgefühl


56

ausflugstipps Sollte das Wetter nicht mitspielen, lässt sich mit der Familie einiges unternehmen: Museen & Ausstellungen inatura – Erlebnis Naturschau Dornbirn Angreifen, reinkriechen, ausprobieren, spielen und experimentieren. information T +43 (0)5572 23235-0 www.inatura.at Schattenburg in Feldkirch Die mittelalterliche Burg zeigt das Leben in der Ritterszeit. information T +43 (0)5522 71982 www.schattenburg.at Spielfabrik – Indoorspielplatz Dornbirn 2.000 m² großer Indoorspielplatz zum Spielen, Toben, Klettern, Rasen und Hüpfen. information T +43 (0)5572 408840 www.spielfabrik.at Zeppelin-Museum in Friedrichshafen (D) Geschichte und Technik der Luftschifffahrt. information T +49 (0)7541 3801-0 www.zeppelin-museum.de

Hallenbäder Hallenbad im Hotel Quellengarten in Lingenau Schwimmbecken (25 Meter), Kinderbecken information T +43 (0)5513 6461-0 www.hotelquellengarten.com Stadtbad Dornbirn Familienbad mit Kleinkinder- und Eltern-Kind-Bereich, Röhrenrutsche, Sprungturm information T +43 (0)5572 22687 www.dasstadtbad.at Seehallenbad Bregenz Schwimmbecken (25 Meter), Kinder­ becken mit Rutsche information T +43 (0)5574 44242-0 www.stadtwerke-bregenz.at Erlebnisbad Aquaria in Oberstaufen (D) Familienbad mit Wasserrutschen, Sprungtürme u.v.m. information T +49 (0)8386 9313-0 www.aquaria.de Kletterhalle K1 Kletterhalle Dornbirn 2.000 m2 Kletterfläche Indoor, 400 m2 Boulderfläche, 600 m2 Außenfläche, Kletterkurse, Schnupperkurse information T +43 (0)5572 394810 www.k1-dornbirn.at


57 land & leute ski & board ski & freiraum f端r familien

Die Winterlandschaften lassen sich auf unterschiedliche Weise erkunden. Beim Wandern und Rodeln, bei gef端hrten Schneeschuh足touren. Von der Pferdekutsche aus oder mit dem Husky-Gespann.

langlaufen

winteraktiv

winteraktiv kultur essen & trinken wohlgef端hl


58

winterwandern

Blick auf die Niedere bei Andelsbuch

Wer den Winter lieber abseits von Pis­ ten genießt, findet zahlreiche Mög­ lichkeiten. Winterwanderwege führen durch malerische Landschaften und zu schönen Aussichtsplätzen. Tipps für Winterwanderer Für Ihre Wanderungen durch den Schnee haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt: Achten Sie auf die entsprechende Ausrüstung wie wasserfeste, halbhohe Schuhe (z.B. Bergschuhe) und warme Oberbekleidung. Wertvoll sind außerdem: eine Kopfbedeckung, Handschuhe, Schnee- oder Sonnenbrille, Sonnenschutz. „Schuhketten“ schützen vor dem Ausrutschen auf Eis und Schnee, man bekommt sie in Schuh- und Sportgeschäften. Auch Stöcke sind hilfreich. markierung Im Bregenzerwald sind die Winterwanderwege gemeindeübergreifend einheitlich in gut sichtbarem Pink markiert und beschildert.

sicherheitshinweise • Bleiben Sie auf den markierten Wanderwegen (pinke Schilder). • Kleine Schritte und gleichmäßiges Tempo sparen bergauf Kraft und schonen bergab die Gelenke. • Wenn Sie den Oberkörper beim Abwärtsgehen leicht nach vorne ­neigen, verringern Sie die Rutschgefahr. • Nehmen Sie etwas zum Trinken mit, auch ohne Durst ist Trinken wichtig. • Informieren Sie sich bei Ihren Gastgebern über die Wettervorhersage. Nebel und Schlechtwetter können überraschend schnell kommen. Kehren Sie lieber rechtzeitig um, bevor Sie ein Risiko eingehen. Als Winterwanderer sind Sie – wie auch als Sommerwanderer – auf eigene Verantwortung unterwegs.

buchtipp „Vorarlberg Winterwanderungen“ von Helmut Tiefenthaler erschienen im Tyrolia-Verlag


winterwandern

59 land & leute ski & board winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter: Auf: 190 m/Ab: 190 m Gesamtgehzeit: 2 ½ Std.

für familien

das Rheintal bis zu den Schweizer Bergen fasziniert. Der Rückweg führt zum Sportplatz, Buch und dann auf der Wanderpiste wieder zum tieferliegenden Hotel Linde. ausgangspunkt Sulzberg-Schönenbühl, Haltestelle Hotel Linde kultur am weg Als „Dorf auf dem Berge“ ist Sulzberg in Vorarlberg schon durch seine Lage eine Besonderheit. Außergewöhnlich ist die Pfarrkirche im EmpireStil. Erbaut hat sie Alois Negrelli, der Planer des Suezkanals, in den Jahren 1828/29. charakteristik Aussichtsreicher Höhenweg auf großteils gewalzten Wanderpisten einkehrmöglichkeiten Hotel Linde (Schönenbühl), Sulzberg, GH Ochsen, GH Alpenblick und GH Adler in Sulzberg Dorf, Lichtblick

langlaufen

Negrellis Kirche & weite Ausblicke – Sulzberger Höhenweg Vom Vitalhotel Linde, Schönenbühl (820 m) führt ein Güterweg, oder bei ausreichender Schneelage eine Wander­piste direkt vom Hotel Linde, zu den B ­ erghöfen von Unterköhler. Von dort gelangt man auf einer gewalzten Wanderpiste zur Parzelle ­Oberköhler (985 m), danach auf einem Waldsträßchen zur sonnseitigen Zufahrtsstraße nach ­Sulzberg und auf ­dieser an der ­Pfarrkirche vorbei zum Dorfplatz Sulzberg (1.013 m). Am Dorfplatz ­beeindrucken die weiten Ausblicke in den Bregenzer­wald, während auf dem Rückweg vor allem die Aussicht über

ski & freiraum

Durch die Wiesenlandschaft bei Sulzberg


60

winterwandern

Unterwegs am Hochhäderich

Übers Hochmoor – Hochhäderich Rundweg Die Route verläuft fast zur Gänze auf gewalzten Wanderpisten durch die Hochtalmulde zwischen den ­Nagelfluhkämmen von ­Hochhäderich und Kojen-Fluh. Sie führt vom ­Hoch­häderich-Parkplatz (1.227 m) zunächst eben über die österreichischdeutsche Staatsgrenze und steigt zum Plateau der Hörmoosalpe (1.270 m) an. Von dort geht man ein Stück weit abwärts zur Hochwiesalpe (1.230 m), danach zur ­Glutgschwanden­alpe (1.200 m) und zuletzt über die Moosalpe (1.224 m) zurück zum Ausgangspunkt.

ausgangspunkt Hochhäderich-Parkplatz kultur am weg Der grenzüberschreitende Rundweg verbindet den Bregenzerwald mit dem Oberallgäu bzw. Vorarlberg mit Bayern. Zwischen der Zufahrtsstraße und der Moosalpe verbirgt die Schneedecke das Kojenmoos, ein noch sehr ursprünglich erhaltenes und unter Schutz gestelltes Hochmoor. Die Riefensberger haben hier früher zeitweise Torf abgebaut und mit einer Materialseilbahn ins Tal befördert. charakteristik Traumhafter Höhenweg im Alpgebiet des Vorderwaldes einkehrmöglichkeiten Hotel Hochhäderich, Hörmoosalpe, Hochwiesalpe, Glutgschwandenalpe, Moosalpe

Höhenmeter: Auf: 70 m/Ab: 70 m Gesamtgehzeit: 2 ½ Std.


winterwandern

61 land & leute ski & board für familien winteraktiv kultur

ausgangspunkt Hittisau, Gemeindeamt kultur am weg Hittisau hat mit seinen über 100 Alpen (Gemeinde mit den meisten Alpen in Österreich!) eine lange ­Tradition in der Alpsennerei und war in Vorarlberg eines der ersten Zentren der Fettkäse­erzeugung. Die Route führt direkt am Hittisauer ­Alpsennereimuseum vorbei. Sehenswert sind zudem das Frauenmuseum und Objekte zum Thema „­HolzKultur“ (Informationen und Führungen dazu im Tourismusbüro Hittisau). charakteristik Angenehmer Spaziergang mit ­schönen Ausblicken einkehrmöglichkeiten Hittisau

langlaufen

Mit Aussicht rund ums Dorf – ­Hittisauer Rundweg Vom Ortszentrum (790 m) wandert man auf einer gewalzten Wanderpiste entlang der Loipe bis in die Parzelle Brand. Nach Querung der Landesstraße führt ein Weg hinauf nach ­Bütscheln (860 m). Über aussichtsreiche Hanglagen erreicht man ­wiederum auf einem gewalzten ­Winterwanderweg den Ortsteil ­Korlen. Von hier geht es mit schönen Ausblicken auf Hittisau zurück zum Ausgangspunkt.

ski & freiraum

Rund ums Dorf in Hittisau

essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter: Auf: 110 m/Ab: 110 m Gesamtgehzeit: ca. 1 ½ Std.


62

winterwandern

Winterwanderung bei Alberschwende

Vom Gipfel ins Tal – Brüggele-Alberschwende Auffahrt mit dem Sessellift zum Brüggelekopf. Von der Bergstation Brüggelekopf (1.160 m) führt ein teils gebahnter, teils ausge­tretener Winter­weg hinab nach Kalten­ brunnen (906 m). Hier wendet sich der Weg nordwärts in ein Waldgebiet und schlängelt sich dann über ­sonnige Hänge durch die Parzellen Tannen und Lanzen zurück nach Alberschwende (722 m).

ausgangspunkt Alberschwende, Talstation der Brüggelekopf-Sesselbahn kultur am weg Der Lorenapass ist ein alter Übergang in den Bregenzerwald. Dieser war vom Mittelalter bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts die bevorzugte Verbindung mit dem Rheintal. Der aussichtsreiche Sonnenhang von Kaltenbrunnen wurde schon im Mittel­alter als Vorsäßgebiet genutzt und ist spätestens seit dem 18. Jahrhundert von einigen Familien ­ständig bewohnt. charakteristik Aussichtsreiche Talwanderung einkehrmöglichkeit Berggasthaus Brüggele, Gasthaus Alpenrose (Kaltenbrunnen), Alberschwende

Betriebszeiten Brüggelekopf-Sesselbahn: T +43 (0)5579 4323 oder 4233 www.liftbetriebe-alberschwende.at

Höhenmeter: Ab: 420 m Gesamtgehzeit: ca. 3 Std.


winterwandern

63 land & leute ski & board für familien winteraktiv kultur

ausgangspunkt Bödele, Haltestelle kultur am weg Am Bödele, nahe dem Losenpass, ein seit altersher benutzter Übergang ins Rheintal, errichtete der ­Dornbirner Fabrikant Otto Hämmerle 1901 eine Sommerfrischekolonie. Neben dem Arlberg ist das Bödele die zweite Wiege des Vorarlberger Skisports (1903/04 Errichtung einer Sprungschanze und erstes Skirennen, 1907 erster Skilift der Welt). charakteristik Wanderung ins Tal auf breit ge­spurtem Winterweg einkehrmöglichkeiten Bödele, Lustenauer Hütte, Bregenzer Hütte, Schwarzenberg

langlaufen

Panoramawanderung – ­Bödele-Schwarzenberg Von der Haltestelle am Bödele (1.140 m) erreicht man nach k ­ urzer Gehzeit entlang der Straße nach Schwarzen­berg den Winterwander­ weg. Nach der Querung der S ­ kipisten des Hochälpeleliftes wandert man durch Bergwald zur Hochälpelealpe (1.250 m, weite Ausblicke in den Bregenzerwald) und weiter zur Lustenauer Hütte (1.250 m, Abstecher zur Bregenzer Hütte möglich). Von der Lustenauer Hütte gelangt man auf einem aussichtsreichen Weg über das Klausbergvorsäß hinunter nach Schwarzenberg (695 m).

ski & freiraum

Bödele bei Schwarzenberg

essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter: Auf: 120 m/Ab: 570 m Gesamtgehzeit: 3 Std.


64

winterwandern

Alplandschaft von Schetteregg

Wo im Sommer Kühe weiden – ­Schetteregg Rundweg Die Route verläuft zur Gänze auf ge­walzten Wanderpisten. Sie führt von Schetteregg (1.066 m) zuerst in das Vorsäß­gebiet von ­Eggatsberg und Hammeratsberg mit ­schönen ­Bregenzerwälder Vorsäßhütten. Bald danach erreicht man bereits die Untere Falz­alpe und man erhält schöne Einblicke in die südlich ­gelegenen Berge Bullerschkopf und ­Winterstaude (1.877 m). Der Weg steigt nun an zur Oberen Falzalpe und ­weiter hinauf in das Gebiet der Ochsen­hofalpe. Mit schönen Blicken auf Schetteregg und den vorderen ­Bregenzerwald führt der Weg zurück.

ausgangspunkt Schetteregg-Parkplatz kultur am weg Eggatsberg und Hammeratsberg sind zwei Gemeinschaftsvorsäße. Die ­Flächen sind Gemeinschafts­ eigentum, die Hütten Privatbesitz. Das Vieh wird im Frühjahr und im Herbst für einige Wochen hierher gebracht, die Milch in einer eigenen Sennerei zu Butter und Käse ver­ arbeitet. Im Sommer werden die Flächen gemäht. Die Falzalpen sind große Sennalpen. charakteristik Abwechslungsreicher Rundweg durch das ruhige Vorsäß- und Alpgebiet einkehrmöglichkeit Schetteregg, „Leos Hütte“

Höhenmeter: Auf: 180 m/Ab: 180 m Gesamtgehzeit: 2 ½ Std.


winterwandern

65 land & leute ski & board für familien winteraktiv

ausgangspunkt Felbers schiefes Haus zielpunkt Gasthaus Alpenrose kultur am weg 8 Stationen: Felbers schiefes Haus – Das gewanderte Haus – Wohnen in der Schräge – Alles im Lot – Die schiefe Tanne – Der Abriss – Die Marien­ kapelle – Das Gasthaus Alpenrose einkehrmöglichkeiten Gasthaus Alpenrose

langlaufen

Sibratsgfäll – Georunde Rindberg Der Rundweg macht die Kraft der Natur sichtbar, spürbar und erlebbar: Im Mai 1999 setzen sich die Berghänge in der Parzelle Rindberg unaufhaltsam in Bewegung. Das Großereignis hat tiefe Spuren hinterlassen. In der Landschaft und in der Seele des Dorfes. Die Stationen der Georunde Rindberg zeichnen die Geschehnisse nach, vermitteln Wissenswertes und geben Einblick in den Umgang der Bewohner von Sibratsgfäll mit der Situation. Felbers schiefes Haus ist ein besonderes Erlebnis und zeigt den ­Besuchern körperlich die Macht der Naturgewalten.

ski & freiraum

Station „Wohnen in der Schräge“ – Georunde Rindberg in Sibratsgfäll

kultur wohlgefühl

information www.georunde-rindberg.at

essen & trinken

Höhenmeter: Auf: 130 m/Ab: 130 m Wegkategorie: eigene Beschilderung Gesamtgehzeit: ca. 1 Std.


66

winterwandern

Vorsäßsiedlung Schönenbach

Zum schönsten Vorsäß – Sibratsgfäll-Schönenbach Bei Anreise mit dem Bus muss man zuerst auf der Straße oder entlang dem gewalzten Winterwanderweg hinunter zum Parkplatz Krähenberg wandern (ca. 30 Minuten). Beim Parkplatz Krähenberg führt die Straße recht steil hinauf zur Jausen­station Bilgeris Krähenberg. Hier beginnt der gewalzte Winterweg (immer entlang der Langlaufloipe). Reizvoll ist die Durchquerung einer engen Schlucht mit imposanten ­Blicken hinunter zur Subersach. Bald danach öffnet sich das Tal und man hat die schön ­gelegene Vorsäß­siedlung Schönenbach (1.025 m) vor sich.

ausgangspunkt Parkplatz beim Krähenberg-Skilift kultur am weg Schönenbach gehört zu den schönsten und größten Vorsäßsiedlungen (ein „Vorsäß“ ist eine ­Vorstufe zur Alpe) des Bregenzerwaldes. Es wurde 1491 erstmals erwähnt, besteht aus über 25 Hütten und einer Kapelle. Auf dem Vorsäß weidet das Vieh vor und nach der Alpzeit. Im S ­ ommer werden die Flächen gemäht. Die Milch wird im Frühjahr und Herbst in einer Gemeinschaftssennerei zu Butter und Käse verarbeitet. charakteristik Wildromantischer Weg durch die Subersach-Schlucht einkehrmöglichkeiten Sibratsgfäll, Bilgeris Krähenberg, Jagdgasthaus Egender, Schönenbach

Höhenmeter: Auf: 200 m/Ab: 200 m Gesamtgehzeit: ab Parkplatz Krähenberg: 3 ½ Std. ab Sibratsgfäll Ortsmitte: 4 ½ Std.


winterwandern

67 land & leute ski & board für familien winteraktiv kultur

ausgangspunkt Au, Gemeindeamt kultur am weg Das Bodenvorsäß auf 1.200 m ist eine bäuerliche Siedlung mit Kapelle. Grund und Boden sind Gemeinschaftseigentum, die Hütten Privatbesitz. Hierher kommen die Bauern für einige Wochen mit ihrem Vieh vor und nach dem Alpsommer. Das Bodenvorsäß gehört zu den größten Sennvorsäßen des Bregenzerwaldes. charakteristik Lohnenswerte Wanderung in ein ruhiges, einsames Hochtal einkehrmöglichkeiten Au, Bergkristallhütte (Montag Ruhetag)

langlaufen

Zu Fuß hinauf, per Rodel runter – Au-Bergkristallhütte Von Au (800 m) führt ein bestens ­präparierter Weg entlang der Nordflanke des Lug vorwiegend im Wald hinauf ins Dürrenbachtal zum ­idyllisch gelegenen Bodenvorsäß. Hier befindet sich auch die Berg­ kristallhütte auf über 1.200 m. Dieses stille und schöne Hochtal wird durch die beeindruckenden, steil aufragenden Felsmassive des ­Zitterklapfenstockes (2.403 m) abgeschlossen. Der Abstieg erfolgt über denselben Weg. Bei guten Bedingungen ist die Mitnahme eines Schlittens für die Abfahrt ins Tal empfehlenswert.

ski & freiraum

Kapelle in der Vorsäßsiedlung Boden bei Au

Die Verhältnisse zum S­ chlittenfahren erfahren Sie im T­ ourismusbüro Au-Schoppernau T +43 (0)5515 2288

essen & trinken

Höhenmeter: Auf: 420 m/Ab: 420 m Gesamtgehzeit: 3 ½ Std.

wohlgefühl


68

winterwandern

Winterwanderung in Damüls, Stofel

Auf alten Walserwegen – Damülser Alpenrundweg Von Damüls (1.425 m) geht man auf dem Gehsteig in Richtung Ober­ damüls und nach dem Gasthaus Glöckle weiter auf dem durch­gehend präparierten Talweg neben der Langlaufloipe bis nach Unterdamüls. Dann bergauf zum Gasthaus Jägerstüble (1.614 m). Ein Höhenweg führt hier aufwärts bis ca. 1.700 m (Ausblicke bis zum Rätikon), vorbei an der ­Oberdamülser Alpe (1.667 m) bis Ober­damüls. Ab dem Hotel Alpenstern spaziert man entlang der Straße zurück zum Ausgangspunkt.

ausgangspunkt Damüls Tourismusbüro kultur am weg Damüls ist eine der ersten urkundlich erwähnten Walsersiedlungen Vorarl­bergs (1313 Belehnung mit Alpe Uga, 1326 mit Alpe „Tamülls“). Schon 1382 ist eine eigene Pfarr­kirche erwähnt. Die spät-gotische Kirche (1484) verfügt über eine beachtliche Ausstattung (u.a. Fresken um 1490). charakteristik Herrlicher Höhenrundweg auf über 1.400 m mit einmaligem Gebirgspanorama einkehrmöglichkeiten Damüls, Jägerstüble, Hotel Alpenstern

Höhenmeter: Auf: 290 m/Ab: 290 m Gesamtgehzeit: ca. 3 Std.


winterwandern

69 land & leute ski & board für familien

ausgangspunkt Hochtannbergpass, Haltestelle charakteristik Leichte Genusswanderung auf über 1.600 m auf durchgehend ­präparierten Wanderpisten einkehrmöglichkeit Talstation Saloberkopfbahn, Hotel Körbersee

langlaufen winteraktiv

Zum Hotel am See – Hochtannbergpass-Körbersee Vom Hochtannbergpass (1.676 m) geht man auf der straßennahen ­Wanderpiste (rechte Piste ­wählen für Rundweg!) am Körberkreuz ­vorbei gemächlich ansteigend zum ­Witelesattel (1.750 m) und dann hinunter zum Hotel Körbersee (1.665 m). Dort hat es (bei guten Schneeverhältnissen!) einen ­eigenen Reiz, noch einen Rundgang um den zugefrorenen Körbersee anzu­schließen. Wenn beim Rückweg ebenfalls die rechte Piste gewählt wird, ergibt sich ein Rundweg auf ­verschiedenen Wegen.

ski & freiraum

Körberseepanorama

kultur essen & trinken wohlgefühl

Höhenmeter: Auf: 90 m/Ab: 90 m Gesamtgehzeit: ca. 2 Std.


70

schneeschuhwandern

Mit Experten unterwegs

In mehreren Orten begleiten ­Wanderund Bergführer zu Schneeschuh­ touren. Unter fach­kundiger Anleitung lernt man das richtige Gehen mit Schneeschuhen. Au-Schoppernau – Diedamskopf-Tour Mit der Gondelbahn geht es zur Bergstation und dann mit Schneeschuhen abwärts zum Diedamssattel, weiter durch das wunderschöne Haldental und aufwärts über das Neuhornbachjoch zum Neuhornbachhaus. Zurück ins Tal geht es per Rodel auf der ­längsten Naturrodelstrecke des ­Bregenzerwaldes (5 km). Ort: Au-Schoppernau Diedamskopf Treffpunkt: Schneesportschule AuSchoppernau, Talstation Bergbahnen Termin: 23. Dezember 2016 bis 12. April 2017 jeden Mi oder D ­ o um 9.30 Uhr Dauer: ca. 6 Stunden inkl. Pausen Preis pro Person: ab € 70 je nach Teilnehmerzahl (inkl. Ticket für die Bergbahn, Schneeschuhe und Rodel). Mindestteil­nehmer: 5 Personen information & anmeldung Schneesportschule Au-Schoppernau T +43 (0)5515 2133 www.schneesportschule-bregenzerwald.at

Au-Schoppernau – Panorama Abendtour mit Schneeschuhen und Rodel Mit der Bergbahn fahren die Gäste zur Mittelstation. Hier beginnt die Schneeschuhtour bis zum Neuhornbachhaus (150 Höhenmeter im Aufund Abstieg). Eine erlebnisreiche Rodelpartie führt alle wieder zurück nach Schoppernau (900 Höhenmeter und 5 km Abfahrt). Ort: Au-Schoppernau Treffpunkt: Bergbahnen Diedamskopf Talstation Termin: jeden Montag, 15 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Preis pro Person: € 35 inkl. Schneeschuhe, Rodel und Stirnlampen, exkl. Bergbahn-Ticket Mindestalter für Kinder: 8 Jahre information & anmeldung Markus Moosbrugger T+43 (0)664 3429465 www.mitmoses.at Bezau – Höhenwanderung Baumgarten Mit der Seilbahn Bezau erreicht man bequem die Bergstation. Von dort führt Pius die Gäste auf die Niedere Höhe. Ort: Bezau Treffpunkt: Talstation Seilbahn Bezau Termin: jeden Freitag um 10 Uhr


schneeschuhwandern

für familien winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Mellau – Romantik und Entspannung Die gemütliche Schneeschuhwanderung führt von der Bergstation der Bergbahn Mellau zur Alpe Kanis (1.463 m), die in einem idyllischen Hochtal liegt. Ort: Mellau Treffpunkt: Skischulbüro Termin: 3. Dezember 2016 bis 23. April 2017 täglich auf Anfrage

langlaufen

Hittisau – Schneeschuhwandern in den Sonnenuntergang Geführte Wanderung in die tiefverschneite Landschaft. Ort: Hittisau Treffpunkt: Gemeindeamt Hittisau Termin: Dezember – April jeden Montag zwischen 14.30 Uhr und 16 Uhr Rückkehr zwischen 17 und 19 Uhr Preis pro Person: € 25 information & anmeldung Christoph Oberhauser M +43 (0)664 7670520 www.bewegend.com

ski & freiraum

Egg-Schetteregg – Vorsäßlandschaft Die geführte Wanderung beginnt in Schetteregg, das in einem ruhigen Seiten­tal liegt. Der Weg führt zu zwei Vorsäßsiedlungen. In den einfachen Holzhütten verbringen Bauern und Kühe den Frühjahr und Herbst. Die Milch wird in einer eigenen Sennerei zu Butter und Käse verarbeitet. Ort: Egg-Schetteregg. Erreichbar mit dem Skibus Linie 32 von Egg aus. Treffpunkt: Verleihshop Sport ­Waldner Schetteregg Termin: Ende Dezember und Jänner jeden Freitag um 11.30 Uhr, Februar und März jeden Freitag um 10.30 Uhr Dauer: ca. 2 Stunden Preis pro Person: € 18 (inkl. Leih-Schneeschuhe)

Hittisau – Vollmond-Schneeschuhtour im Lecknertal Bei Vollmond mit Schneeschuhen unterwegs im Lecknertal – geeignet für alle Mondsüchtigen, die eine solche Nacht nicht zu Hause verbringen möchten. Ort: Hittisau Treffpunkt: Dorfbrunnen Hittisau Termine: 12. Jänner, 11. Februar, 12. März 2017 jeweils um 20 Uhr Dauer: ca. 1,5 – 2 Stunden Preis pro Person: € 20 (inkl. Schneeschuhe, Stöcke) information & anmeldung Helga Rädler, M +43 (0)664 5793 566 www.kulturinbewegung.at

ski & board

Bizau – Winterlandschaften Wanderführer Konrad Feurstein ­wandert durch die Winterlandschaft von Bizau und zeigt besondere Einund Ausblicke. Ort: Bizau Treffpunkt: Dorfplatz Termin: 26. Dezember 2016 bis 20. März 2017 jeden Montag um 13.30 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Preis pro Person: kostenlos Mindestteilnehmer: 4 Personen information & anmeldung Konrad Feurstein M +43 (0)664 6324537 www.bizau.at

information & anmeldung Anmeldung bis Donnerstag 16 Uhr Egg Tourismus T +43 (0)5512 2426 www.egg-bregenzerwald.com

land & leute

Dauer: ca. 2 Stunden Preis pro Person: Führung kostenlos, exkl. Leih-Schneeschuhe und Bergund Talfahrt mit der Seilbahn Bezau information & anmeldung Bezau Tourismus T +43 (0)5514 2295 www.bezau.at

71


72

schneeschuhwandern Dauer: ca. 2 Stunden Preis pro Person: € 35 inkl. Ausrüstung, exkl. Berg- und T ­ alfahrt. ­ Mindestteilnehmer: 3 Personen information & anmeldung Ski- und Snowboardschule Mellau T +43 (0)5518 20011 M +43 (0)664 3428979 www.skischule-mellau.at Schröcken – Abendwanderung auf ­leisen Sohlen Diese Tour führt abseits der Wege mitten durch die unberührte Natur. Ort: Schröcken Treffpunkt: 17 Uhr Hotel Mohnenfluh Termin: jeden Dienstag Dauer: ca. 2 Stunden Preis pro Person: € 13 Mindestteilnehmer: 4 Personen information & anmeldung Alpinschule Schröcken, Josef Staggl M +43 (0)664 7575500 www.alpinschule-schroecken.at Schröcken – Zu den schönsten Zielen im Hochtannberggebiet Die Tour führt abseits der ­üblichen Wanderrouten in einem ­gemütlichen Wander-Tempo durch die Winter­landschaft. Ort: Schröcken Treffpunkt: Bushaltestelle Salober Termin: Dezember bis März, jeden Donnerstag nur mit Voranmeldung Dauer: ca. 2,5 Stunden Mindestteilnehmer: 6 Personen Preis pro Person: € 24 inkl. Schneeschuhe und Sicherheitsausrüstung, LVS-Gerät information & anmeldung Alpinschule Schröcken, Josef Staggl M + 43 (0)664 7575500 oder M +43 (0)664 2525200 www.alpinschule-schroecken.at

Schwarzenberg – Mit Schneeschuhen ins Naturschutzgebiet Tourguide Daniel führt die Gäste durch das Naturschutzgebiet Fohramoos am Bödele – ein weitgehend intaktes Hochmoor mit ­Moorwäldern. Gerne verbindet er die Schneeschuhtour nach Wunsch mit einem Einkehrschwung in einer Skihütte am Bödele. Mindestteilnehmer: 4 Personen Ort: Bödele/Schwarzenberg Treffpunkt: Skischule Schwarzenberg, Weißtanne 375 Termin: Anfang Dezember bis Mitte März jeden Mi um 9 Uhr, weitere ­Termine auf Anfrage Dauer: ca. 2 ½ Stunden Preis pro Person: € 20 (inkl. Schneeschuhe) information & anmeldung Anmeldung am Vortag bis 16 Uhr Skischule Schwarzenberg M +43 (0)664 2214075 www.skischule-schwarzenberg.at Sulzberg – Schneeschuh und Orientieren Orientierungslauf über Wald­straßen durch den Wald und über Wiesen. Ort: Sulzberg Treffpunkt: Langlauf-Biathlon-Schule, Nordic Sport Park Termin: auf Anfrage Mindestteilnehmer: 4 Personen Dauer: ca. 2 Stunden Preis pro Person: € 30 exkl. Leihmaterial information & anmeldung Ingrid Fink-Nöckler Langlauf-Biathlon-Schule M +43 (0)664 5323102 www.langlaufschule-bregenzerwald.at


pferdekutschenfahrten

73 land & leute ski & board

Mellau Raimund Dietrich, T +43 (0)5518 2164 oder M +43 (0)676 9543361 Gotthard Simma, M +43 (0)664 1155766 Josef Berbig, T +43 (0)5518 2336 oder M +43 (0)680 3263677 Riefensberg Fam. Steinhauser, M +43 (0)664 4122915

Damüls Alfons Bischof, M +43 (0)664 3382257

Krumbach Klaus Mennel, M +43 (0)664 1312345

Egg-Schetteregg Fam. Schneider, M +43 (0)664 3744794

Sulzberg Familie Baldauf, M +43 (0) 664 9319896

wohlgefühl

Hittisau Michael Schelling M +43 (0)664 3037239

essen & trinken

Schwarzenberg Josef Schneider, T +43 (0)5512 4382

kultur

Bezau Christoph Moosbrugger, T +43 (0)5514 2901

winteraktiv

Au-Schoppernau Mathias Erath, T +43 (0)5515 2298 Franz-Josef Dünser, T +43 (0)5515 2295 Jakob Rusch, T +43 (0)5515 2532 Jakob Lingg, T +43 (0)5515 2928 Peter Erath, M +43 (0)664 5140834

Lingenau Wendelin Stöckler, M +43 (0)664 8690126

für familien

Andelsbuch Elmar Metzler, M +43 (0)664 1032778

Langenegg Reit- u. Fahrverein, M +43 (0)664 3746501

langlaufen

Warm eingepackt in eine Decke und gezogen von kräftigen Pferden, ­gleitet es sich auf einem Pferdeschlitten besonders elegant durch die Winter­ landschaft. Ein Genuss, den einige Bregenzerwälder Kutscher anbieten.

ski & freiraum

Unterwegs am Hochhäderich


74

arktische erlebnisse

Hundeschlitten-Touren in Warth-Schröcken

Mit dem Huskygespann durch die winterliche Landschaft fahren - ein Abenteuer für Hund und angehende Musher. Huskytrail Nach der Begrüßung der Huskys werden die Gespanne eingeteilt, das Geschirr angezogen und die ­Kommandos für die Wölfe gelernt. Nach einer kurzen Übungsfahrt geht es ins Gelände. Trails: Körbersee, Jägeralpe, Hochtannberg (Warth-Schröcken); Gräsalp, Grunholz (Au-Schoppernau) Dauer: ca. 1,5 bis 4 Stunden, je nach Trail Voraussetzung: Sportlichkeit der Musher und viel Hundeliebe Preis: ab € 260 für 2 Personen information & anmeldung Husky & Co, Marc Van Landeghem M +43 (0)664 2407422 www.huskytouren.at

Iglu bauen Mit Sägen und Schaufeln ausgerüstet versuchen die Gäste es den Inuits gleich zu tun und eine winterfeste Unterkunft für die Nacht zu bauen. Termin: nach Absprache Treffpunkt: 10 Uhr, Gemeindeamt Hittisau Rückkehr: 17 Uhr, bei ­Übernachtung im Iglu am nächsten Tag um ca. 10 Uhr Preis pro Person: € 45, mit Übernachtung € 55 information & anmeldung Christoph Oberhauser M +43 (0)664 7670520 www.bewegend.com


biathlon

75 land & leute ski & board für familien winteraktiv kultur essen & trinken

Ort: Sulzberg Dauer: 3 Einheiten (à 50 min) Biathlontraining Kleinkaliber Laser auf 50 m oder Luftdruck auf 10 m bei Flutlicht - Gerätekunde (Gewehr und Langlaufausrüstung) - Skatingschulung je nach Leistungsstand - Einschießen des Biathlongewehrs - Grundlagen und Belastungs­schießen - Komplextraining (Skating und Schießen) - Kleiner Staffelbewerb zum Abschluss - Abschlussgeschenk

Mindestteilnehmer: 9 Personen Termine: 29. Dezember 2016, 2. Februar 2017 Preis pro Person: € 95 exkl. Leih­ material und Loipengebühr information & anmeldung Ingrid Fink-Nöckler Langlauf-Biathlon-Schule Nordic Sport Park M +43 (0)664 5323102 www.langlaufschule-bregenzerwald.at

langlaufen

Faszination des Biathlons Die Kombination aus Pulsbelastung und Präzision macht diese Sportart so einzigartig. Hier knistert die Luft bis zum letzten Schuss.

ski & freiraum

Nordic Sport Park Sulzberg

wohlgefühl

Nordic Sport Park Sulzberg → S. 49


76

rodeln

Rodeln – ein Vergnügen für die ganze Familie

Nicht nur Kinder frequentieren die ­Bregenzerwälder Naturrodelbahnen mit großer Freude. Besonders in den Abendstunden finden sich fröhliche Gruppen ein, die ihre Rodel ins Tal lenken. Alberschwende ** Brüggelekopf (mit Sessellift erreichbar) Länge: 4 km Rodelverleih: Sesselbahn Brüggelekopf T +43 (0)5579 4323 www.liftbetriebe-alberschwende.at Au-Schoppernau * Snow-Tubing-Bahn beim Alpen-Hotel Post in Au mit ­Förderband Snow-Tubing-Verleih: Tourismusbüro in Au T +43 (0)5515 2288 * Rodellift Grunholz, Au Länge: 650 m Mit speziellen Rodeln, die an der Talstation ausgeliehen werden ­können, fährt man mit dem Schlepplift bergauf. Abendrodeln Mi und Fr 19 – 22 Uhr. Rodelverleih beim Grunholzlift.

* Viehweide Lebernau, Au Länge: 500 m * Lisse, Au Länge: 750 m ** Hinterargenzipfel, Au Länge: 870 m ** Godlachen, Au Länge: 2,9 km ** Gschwend, Schoppernau Länge: 1,5 km *** Neuhornbach, Schoppernau Länge: 5 km Rodelverleih: • Sport Fuchs, Au, T +43 (0)5515 2315 www.sportfuchs.com • Sport Gorbach, Au T +43 (0)5515 4141-1 www.gorbach.at • Sport Matt, Schoppernau T +43 (0)5515 4120, www.matt.at Damüls *** Uga (Auffahrt mit Uga-Express) Beleuchtete Rodelbahn Mi und Fr 19.30 – 21.30 Uhr. Bergfahrten sind nicht im 3-Täler-Pass enthalten. Länge: 2,5 km Rodelverleih: Intersport Matt T +43 (0)5510 25250 www.intersportrent.at


rodeln

winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Zeichenerklärung: * leicht, für Kinder ** mittel, für Familien *** schwierig, für Erwachsene

für familien

Riefensberg *** Steinernes Tor Länge: 1.000 m Rodelverleih: Alois Berkmann, T +43 (0)5513 8238

langlaufen

Sulzberg * Dorflift Länge: 150 m Rodelverleih: Nordic Sport Park, T + 43 (0)5516 2213

Warth-Schröcken ** „von der Höhi“ Beleuchtete Rodelbahn täglich bis 22 Uhr. 2x wöchentlich Rodelparty mit Traktor­auffahrt, Glühwein und Kinderpunsch. Rodel ­werden gestellt. Start: 20 Uhr. Größere ­Gruppen bitte um Voranmeldung. Länge: 700 m Rodelverleih: Sport-Knitel, T +43 (0)5583 3612 ** Rodelbahn Schröckbach täglich für Gruppen auf Anfrage geöffnet Länge: 1,4 km Rodelverleih & Gruppenanmeldung: Herbert Ritter M +43(0) 664 3411540

ski & freiraum

Bizau * Escha Länge: 1,2 km Die Rodelbahn ist im unteren Bereich jeweils am Mittwoch, Freitag und Samstag bis 21 Uhr beleuchtet. * Bildbühel Länge: 50 m Rodelverleih: Sport Bertsch, T +43 (0)5514 4127

Mellau * Dosegg Beleuchtete Rodelbahn am Mo, Mi, Fr und Sa ab 18 Uhr Glühwein, Tee und Imbisse werden im Rodelhüsle unterhalb der Rodelbahn aufgetischt. Länge: 2 km, auf 800 m beleuchtet Rodelverleih: Rodelhüsle, Sport Natter, T +43 (0)5518 2262 www.sportnatter.com

ski & board

Bezau * Gschwend Beleuchtete Rodelbahn täglich bis 23 Uhr. Länge: 1,7 km ** Baumgarten-Sonderdach (Auffahrt mit der Seilbahn) Länge: 3 km Rodelverleih: Seilbahn Bezau, T +43 (0)5514 2254

Sibratsgfäll ** Krähenberg Fr und Sa beleuchtete Rodelbahn 19 – 22 Uhr; Auf Anfrage: Beleuchtung der Rodelbahn für Gruppen auch außerhalb der Betriebszeiten. Länge: 800 m Rodelverleih: Hubert Nussbaumer M +43 (0)664 5251866

land & leute

Schwarzenberg ** Angelika-Höhe I Länge: 400 m * Angelika Höhe II Länge: 100 m Rodelverleih: Bergsport Fink, Schwarzenberg T +43 (0)5512 2918 www.bergfink.at

77


78

paragleiten

Tandemflug

Das Fluggebiet Bregenzerwald (­Niedere bei Bezau-Andelsbuch und Diedamskopf bei Au-Schoppernau) ist bekannt für seinen laminaren Hangaufwind und seine gutmütigen Thermikverhältnisse. Das Besondere ist, dass immer mehrere Flug-/Schulungsgebiete mit jeder Wind-/Himmelsrichtung innerhalb von 10 km angeboten werden können. Die Nähe und die gute Erreichbarkeit beider Fluggebiete ermöglichen eine flexible und schnelle Ausbildung.

Am Diedamskopf kann in Richtung Süd, Südost und Ost über hochalpines, steiles Gelände gestartet werden. Der Startbereich geht von ca. 10 Grad im Aufziehbereich kontinuierlich in einen steilen Hang über. Für Drachenflieger stehen 2 Startrampen zur Verfügung. Weiters im Angebot: Tandemflüge information & unterricht Flugschule Bregenzerwald T +43 (0)5514 3177 Tandem-Handy: M +43(0)664 5127765 www.gleitschirmschule.at


79 land & leute ski & board ski & freiraum für familien

Der besinnliche Advent in Schwarzenberg, ­Konzerte, Ausstellungen und Musiksalons in den Hotels: Anregendes ­unterschiedlicher ­Stilrichtungen verheißt der Veranstaltungs­ kalender auch im Winter.

langlaufen

kultur

winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl


80

baukunst

Moderne und Tradition

Wäre heute ein ranking der bedeu­ tendsten Welt-Architekturregionen zu erstellen, Vorarlberg belegte mit Sicherheit einen der ersten zehn Plätze. Damit ist nicht nur die Bedeu­ tung der einzelnen Bauschöpfungen gemeint, sondern Zahl und Dichte ihres Vorkommens. Dieses Phänomen ist vergleichsweise neu. Zwar sind Vorarlbergs Barockbaumeister fester Bestand der Fachliteratur, doch meint, wer von Vorarlberger Bauschule oder Baukünstlern spricht, die Generation der ab 1950 Geborenen, die seit etwa dreißig ­Jahren hier das Bauen prägen. Das sind mittlerweile – ohne die Handvoll ­Pioniere, die ihnen vorausgingen – gut über 60 Personen, angesichts der 370.000 Einwohner des Landes eine erstaunliche Zahl. So ein Verhältnis ist nur möglich, wo wie hier ­Baukunst geschätzt wird, wo jedes vierte Wohnhaus vom Architekten geplant wird.

Baukünstler Doch das ist eher Ergebnis einer Entwicklung, als dass es sie erklärt. „Baukünstler“, nannten sich die Akteure anfangs, weil in heftigem Konflikt mit dem „Establishment“ von Bauwirtschaft und Kammer der Titel Architekt verweigert wurde. Öffentlicher Auftritt, Zusammenschluss und immer das gemeinsame Gespräch – so einer der Pioniere – spielten von Anfang an eine wichtige Rolle. Das gesellschaftspolitisch gegründete Ideal – sozial, erschwinglich, nachhaltig, regional – beförderte den Schulterschluss einer Generation, die neue Lebensformen und andere kulturelle Ausdrucksformen suchte, sich dem Ausverkauf des Landes widersetzte und im Bau ihren Ausdruck fand. Die neue Architektur hatte im Wohnhaus – ob in der Aus­einandersetzung mit der Substanz oder als Neubau, oft für Wohn­gruppen – ihren Ausgang und wuchs zum deutlichen Zeichen dieser kulturellen Erneuerung, die bald auf die wirtschaftlichen Eliten und den öffentlichen Sektor ausstrahlte. Doch so bedeutsam dieses Milieu war, immer sind es Personen, die dafür einstehen, und längst sind die Eberle,


baukunst

langlaufen für familien

Sehenswert Bemerkenswerte Bauwerke aufzulisten fällt schwer, da es sich vielfach um private Wohnhäuser handelt, die nicht zugänglich sind. Ein Spaziergang durch Hittisau etwa oder Schwarzenberg befriedigt jedoch die Neugier. Besonders eignet sich jedoch die Ortschaft Bizau für einen solchen Spaziergang – Wohnhäuser aller Epochen, Siedlungsbau, Bauten für Gewerbe, Bildung und Gemeinde sowie Gasthöfe bilden ein Ensemble, das als Gesamtes mit dem ArGeAlpPreis ausgezeichnet wurde. (Umgang Bregenzerwald → S. 82).

ski & freiraum

Landschaft und Holzbau Etwas abseits gelegen nahm der ­Bregenzerwald an dieser Entwicklung teil, jedoch mit eigener Nuance. Im Gegensatz zum dicht besiedelten, industriell und kommerziell geprägten Rheintal mit weitgehend vorstädtischer Struktur hat Landschaft, Natur und bäuerlich-handwerkliche Kultur im Bregenzerwald größeres Gewicht. Sind es draußen Haus- und Hofgruppen, so drinnen das Einfirsthaus, sind draußen Hausgemeinschaften die Bauherrn, so sind es drinnen junge Handwerker, wie überhaupt die Beziehung zum Handwerk (Werkraum → S. 84) enger ist – die Architektenfamilie Kaufmann entstammt dem Zimmerergewerk. Wird nach den Anfangsjahren draußen das formale Experiment gesucht, so nimmt drinnen die Neigung zu Stringenz und Nüchternheit zu. Bäuerlicher Pragmatismus, aber auch die Disziplin des Holzbaus, der mittlerweile auf neuesten Stand gebracht wurde, scheint hier stärker zu wirken. Auch gewinnt die Auseinandersetzung mit den alten Bauten neuerdings an Bedeutung. Vor allem aber bleibt immer ein starker Landschaftsbezug, gerade da, wo er sich nicht vordergründiger Mittel bedient, sondern sich an Material, Maß und Proportion hält. Ist es diese Haltung, die das Exzentrische scheut und das Typische eher sucht als das Ein­ malige, die diesem Bauen eine breite Basis sichert? Jedenfalls kriegen mittlerweile gute Zimmermannsbetriebe Wohnhäuser zustande, die andernorts Architekten nicht ver­ mögen und diese Häuser, die lässig

ski & board

in der Wiese liegen wie die Kühe, ­prägen heute das Land ebenso wie die Bauernhöfe und Kirchen.

land & leute

Gnaiger, Dietrich, Kaufmann, Ritsch internationale Stars mit Lehrstühlen an namhaften Universitäten.

81

winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

BUS:STOP Krumbach Die Gemeinde Krumbach hat ­sieben renommierte ­Architekten aus der ganzen Welt eingeladen, sieben Busstationen – im lokalen Dialekt „Wartehüsle“ – zu gestalten. Die neuen ­Busstationen ­sollen nicht nur die Bregenzerwälder Architekturlandschaft um neue Akzente bereichern. Die Zusammenarbeit mit den internationalen Architekten soll auch zum wirtschaftlichen und kulturellen Austausch beitragen und allen Beteiligten neue Sichtweisen öffnen. information www.kulturkrumbach.at


82

umgang bregenzerwald

Gasthaus Löwen, Au

Der Umgang der Menschen im ­Bregenzerwald mit ihrer Umgebung ist Thema von eigens ­ausgezeichneten Wegen durch Dörfer der Region. Wer auf ihnen geht, erfährt an ausgewähl­ ten Objekten, wie die Menschen hier ihr Leben gestaltet haben und heute noch gestalten.

Umgang Bregenzerwald – 12 Dorfrundgänge Die Wege des „Umgangs“ ­vermitteln ortstypische Gestaltungsweisen im Wandel der Zeit. Sie sind an der Landschaft, an Häusern, öffentlichen Gebäuden und Nutzbauten ebenso zu entdecken wie an den Dingen des ­täglichen Gebrauchs. D

Lindau Bod Lak

ens

ee e Co nsta

nce

Sulzberg Riefensberg

Bregenz Doren

Krumbach

Langenegg

Hittisau

Alberschwende Egg

Lingenau

CH Dornbirn

Sibratsgfäll

Schwarzenberg

Andelsbuch Bezau

Reuthe Mellau

Bizau Schnepfau Au Br

Damüls

Schoppernau eg

en

ze

ra

ch

Warth Schröcken


umgang bregenzerwald

83 land & leute ski & board winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Umgang Bregenzerwald im Winter Diese Wege sind auch im ­Winter begehbar (geräumte Wege, Winterwanderwege): Schoppernau, Mellau, Bizau, Andelsbuch, Hittisau, Krumbach Diese Wege sind im Winter nur teilweise begehbar. ­Informationen zu einer wintertauglichen ­Variante sind im Tourismusbüro oder beim Gastgeber erhältlich: Au , Bezau-Reuthe, Schwarzenberg, Egg, Lingenau, Langenegg information www.bregenzerwald.at

für familien

An jedem Weg lenken etwa 10 Infosäulen die Aufmerksamkeit auf ein Gebäude, auf Besonderheiten der Kulturlandschaft, auf handwerkliche oder ökologische Details, auf Facetten künstlerischen, kulinarischen oder touristischen Schaffens.

Details zu den Objekten sind in einem begleitenden Folder b ­ eschrieben. Außerdem erscheint ein Buch zum Thema, das Hintergrundgeschichten über die Lebenskultur im Bregenzerwald enthält. Die Informationsmedien sind in den örtlichen Tourismusbüros und bei Bregenzerwald Tourismus erhältlich.

langlaufen

Auf dem Umgang durch die ­Dörfer lernt man den Umgang mit den Gestaltungsformen, die den B ­ regenzerwald prägen. Die 12 Dorfrund­gänge führen in jeweils 1,5 bis 4 Stunden durch Au, Schoppernau, Mellau, Bizau, Bezau-Reuthe, Andelsbuch, Schwarzenberg, Egg, Lingenau, Langenegg, Hittisau und Krumbach.

ski & freiraum

Informationsmedien zum Umgang Bregenzerwald


84

werkraum bregenzerwald

Werkraumhaus in Andelsbuch

Im Bregenzerwald ist die Kultur des Bauens und Wohnens augenfällig. Die Bewohner selbst wissen die handwerk­ liche Fertigung in kleinen und mit­ telständischen Betrieben seit jeher zu schätzen. Zuverlässigkeit, solide Ver­ arbeitung und gute Gestaltung haben zur Folge, dass Handwerk und Gewerbe im Bregenzerwald die größten Arbeit­ geber sind.

Andelsbuch, wurde 2013 eröffnet. Der visionäre Entwurf für das Werkraumhaus beruht auf zwei Grund­ gedanken. Einerseits dient das Gebäude als Versammlungsort und andererseits als große Vitrine – als Schaufenster zur Handwerkskultur im Bregenzerwald. Ausdruck dieser Idee ist ein weit ausladendes Dach aus Holz und eine Fassade aus Glas. Die Trennung zwischen Innen und Nirgendwo in Europa gibt es eine ver- Außen ist aufgehoben, die Landschaft fließt durch das Gebäude gleichbare Dichte an Handwerksbehindurch. Im Haus sind ganzjährig trieben. Die Arbeiten des Werkraums sind international präsent, die innova- die Arbeiten aus den Werkraumtiven Handwerker im In- und Ausland Werkstätten zu sehen, 2016 wurde dazu unter dem Titel Farb­räume gefragt. Seit mehr als 25 Jahren wird mit dem Wettbewerb Handwerk+Form eine Sonderschau ­konzipiert. Bau­ herren, ­Architekten und Interessierte im Dreijahresrhythmus der Öffentlichkeit vorgeführt, wie Fachleute aus der Bau- und Wohnkultur bekommen Einblick und persönliche Beraallen Bereichen des Gestaltens mit Handwerkern aus dem Bregenzerwald tung zum Leistungsspektrum der zusammenarbeiten, um alltagstaugli- im Werkraum vernetzten Handwerker. Auf 700 Quadratmetern bietet che und material- und formgerechte die offene und flexibel bespielbare Objekte zu entwickeln. Halle ausreichend Platz für wechselnde Ausstellungen, VeranstaltunEin Haus für das Handwerk gen, Aktionen, einen Shop und eine Das von dem international renomWirtschaft, diese bietet neben einem mierten und dem Handwerk außerMittagsmenü feine Kuchen und ordentlich verbundenen ArchitekKaffeespezialitäten. ten Peter Zumthor geplante Haus in


eine Wohnzelle aus Reuthe zu sehen war. Öffentlichkeitsarbeit, Werbung, Marketing – all das, was die Industrie dem Handwerk voraushat, leistet der Werkraum. Doch ohne großes Budget, dafür mit einem Kapital, das handwerkstypisch ist: Kopf und Hand, Vernetzung, Verknüpfung. So konnte die interessierte Öffentlichkeit in Wien, München, Paris u.a. Ausstellungen des Werkraums sehen, ist er in der Fachpresse allgegenwärtig, wird der Werkraum als „Landschaft des Wissens“ geführt. Nicht nur das: Der Werkraum hat sich immer vor Ort engagiert – sei es bei der Ausbildung, sei es in den Schulen, sei es bei konkreten Bauprojekten, sei es beim Umgang mit historischer Bau­substanz. Er ist ein Beitrag zum Strukturwandel der Region und ein Beispiel sozialer Kompetenz.

ski & freiraum langlaufen für familien winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Werkraumhaus in Andelsbuch Das Werkraumhaus ist Ausstellungs- und Informationsplattform zur Handwerkskultur im Bregenzerwald. Dem Besucher werden die Vorzüge handwerklich gefertigter Produkte vermittelt. Angebot: Wechselnde Sonderausstellungen, Präsentation von Produkten der Werkraum-Mitglieder, Beratung zu den Mitgliedsbetrieben, Verkauf von regional hergestellten Handwerksprodukten im Werkraum Shop Öffnungszeiten Di – Sa 10 – 18 Uhr Während der Betriebszeiten ist die Wirtschaft geöffnet. eintritt €5 information & buchung Werkraum, T +43 (0)5512 26386 www.werkraum.at

ski & board

Handwerksqualitäten Arbeit vor Ort, Eingehen auf den besonderen Fall, Direktbeauftragung, Kundennähe und Flexibilität sind Qualitätsmerkmale dieser Handwerksarbeit, fachliches Können und gestalterisches Gespür vorausgesetzt, erworben in einer hochentwickelten Handwerkskultur und weitergegeben an die nächste Generation. Dieser Fundus wird gepflegt und ständig erweitert: Rohstoffe, die Weißtanne etwa, werden aufs feinste kultiviert; mit Kleinserien im Möbelbau werden neue Märkte erschlossen; Vorfertigung von Bauelementen etwa im Holzmodulbau werden vorangetrieben; neueste Fertigungstechnologien wie CAM und CNC sind eingeführt; das Finish etwa bei Beschichtungen wird erweitert – Handwerkskunst trifft allenthalben Ingenieurswissenschaft. So verwundert nicht, dass in Athen Küchen aus Hittisau zu finden sind, die Einrichtung eines Studenten­ wohnheims in Massachusetts aus Schwarzenberg stammt oder auf dem Dach des MoMa in New York

85 land & leute

Der Werkraum Bregenzerwald Seit seiner Gründung im Jahr 1999 bildet der als Verein organisierte Werkraum Bregenzerwald eine Plattform für innovatives Handwerk im Bregenzerwald. 89 innovative Betriebe sind derzeit Mitglied, überwiegend Holzverarbeiter wie Tischler und Zimmerer, aber auch Schlosser, Steinmetze, Maurer, Installateure, Elektriker, Leuchtenhersteller, Maler, Polsterer, Schneider, Schuster bis hin zum Küfer und Filzhandwerker. Die meisten Betriebe haben bis ca. 5 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, einige sind Einmannunternehmen, wenige haben zweistellige Belegschaften.

werkraum bregenzerwald


86

kleinkunst & dorfkultur

Denkmalgeschützter Dorfplatz von Schwarzenberg

Auch im Winter hat der Kulturkalen­ der einiges zu bieten. Besonders stim­ mungsvoll ist der Schwarzenberger Advent. Musik und Kabarett präsen­ tieren die Kleinkunst-Bühnen. Schwarzenberger Advent 24. November – 22. Dezember 2016 Der stimmungsvolle „Schwarzen­ berger Advent“ bereichert die Vorweihnachtszeit mit kulturellen und kulinarischen Abenden. Programm (Auszug): 25./26.11. Adventmarkt 27.11. Konzert der Wiener Streichersolisten 8.12. Konzert mit der Bradlberg Musig 18.12. Laternenwanderung zur Theresienkapelle 22.12. Kammerkonzert information Schwarzenberg Tourismus T +43 (0)5512 3570 www.schwarzenberg.at

kulturverein bahnhof Andelsbuch Im „bahnhof“, dem umgebauten K&K-Bahnhof Andelsbuch der aufge­ lassenen Wälderbahn, macht regel­ mäßig Kultur Station. Mehr als 50 Veranstaltungen finden jedes Jahr statt: Ausstellungen, Vorträge und Diskussionen, Märchenstunden, Liederabende und Konzerte, die nicht nur Einheimische, sondern auch Publikum aus der Schweiz, Deutschland und Liechtenstein in den bahnhof locken. Das Ziel der bahnhof-BetreiberInnen ist, die Kultur der Welt in den Bregenzerwald zu bringen und der Welt zu ­zeigen, welche Kultur im Wald gedeiht. Dabei kann es sich um Kunst junger Avantgardisten ebenso handeln, wie um das (Kunst-) Handwerk älterer Menschen im Wald. Er genießt einen internationalen Ruf bei Musikern, Musikagenturen und Medien. Und er ist die Wiege der gegenwärtig spannendsten jungen Band Österreichs, des ­Holstuanarmusikbigbandclubs (HMBC). information Kulturverein bahnhof M +43 (0)664 2507789 www.bahnhof.cc


kultur in hotels und wirtshäusern

87 land & leute ski & board kultur essen & trinken wohlgefühl

Ski and Concert im Hotel Steffisalp in Warth → siehe S. 13

winteraktiv

Wälderness im Hirschen Schwarzenberg kunst.hotel nach waelder.art War es einst der „5 o’clock tea“, der nach einem Skitag gehobene Unterhaltung bot, so sind es heute abendliche Musiksalons. Unter dem Motto „Wälderness, Hirschens feiner Musiksalon“ konzertieren von Dezember bis März an ausgewählten Donnerstagen im Hotel Hirschen in Schwarzenberg erlesene Jazz-, Blues-, Rockund neue Volksmusik-Ensembles mit Geheimtipp-Charakter. information, programm & termine Hotel Gasthof Hirschen T +43 (0)5512 2944 www.waelderness.at

für familien

Lesesalon im Hotel Krone in Hittisau Die Reihe „Literatur am Samstag Nachmittag“ ist eine gemeinsame Veranstaltung des Ensemble 89 ­Hittisau und des Gasthof Krone. information & termine Hotel Gasthof Krone T +43 (0)5513 6201 www.krone-hittisau.at

Hans Bach Lichtspiele Das leise, aber beständige Schnurren des 35 mm Projektors, die riesigen und schweren Filmrollen, die kleinen Pannen beim Einlegen der nächsten Filmspule und ein Publikum, das unterschiedlicher nicht sein kann – dies alles und noch viel mehr verzaubert jeden ersten Sonntag im Monat beim Kinoabend im Jöslar – vorgeführt von den Hans Bach Lichtspielen. Auf Kinosesseln, Stühlen, Barhockern und jeder sich bietenden Gelegenheit nehmen interessierte Cineasten Platz und bekommen feinste filmische Kost geliefert. Getränke natürlich auch. Termin: Jeden ersten Sonntag im Monat, 20 Uhr information Gasthof Jöslar, Andelsbuch www.jöslar.at www.hansbach.at T +43 (0)5512 2312

langlaufen

Einige Hotels und Gasthäuser im Bre­ genzerwald laden zu unterhaltsamen Kulturangeboten ein.

ski & freiraum

Wälderness – Hirschens feiner Musiksalon


88

ausstellungen & museen Einblicke in die Geschichte, Lebens­ kultur und das künstlerische ­Schaffen geben lebendig gestaltete Museen und Ausstellungen. Kulisse Pfarrhof in Damüls 100 Jahre Skigeschichte und Tourismus in Damüls: Ausstellung „Wälder. Walser.Wintersport“ öffnungszeiten 13. Dezember 2016 – 14. April 2017 Di und Fr 15 – 18 Uhr Gruppen auf Anfrage information Damüls Tourismus T +43 (0)5510 620-0 www.damuels.travel Franz Michael Felder Museum Schoppernau Franz Michael Felder war Bauer, ­Literat und Sozialreformer und ist eine bedeutende historische Persönlichkeit des Bregenzerwaldes. Die Ausstellung ist ein Streifzug durch sein Leben mit Originalschriftstücken, ­Hörstationen, Zitaten und Bildern. öffnungszeiten Mo 16 – 18 Uhr, Do 9 – 11 Uhr, Fr 17 – 19 Uhr, So 9.30 – 11.30 Uhr information Tourismusbüro Schoppernau T +43 (0)5515 2495 www.au-schoppernau.at Heimatmuseum Bezau Typisches, im alten Stil erhaltenes Wohnhaus. Trachten, Einblick in die Wohnkultur vergangener Zeiten, wertvolle Sammlung sakraler Kunst. öffnungszeiten mit führungen Di 14 Uhr, weitere Führungen auf Anfrage: M +43 (0)664 73513036 information Bezau Tourismus T +43 (0)5514 2295

Frauenmuseum Hittisau Die Maasai-Baumeisterinnen von Ololosokwan Ein Projekt von Cornelia Faisst Traditionell sind die Maasai-Frauen alleine für den Bau und den Erhalt der Gebäude zuständig. Die Architektin Cornelia Faisst präsentiert ihr Forschungsprojekt anhand von Porträts der Maasai-Baumeisterinnen des tansanischen Dorfes Ololosokwan. öffnungszeiten 12. November 2016 bis 16. April 2017 Do 14 – 17 Uhr, Fr, Sa und So 10 – 12 und 14 – 17 Uhr Jeden Montag um 18 Uhr öffentliche Führung (keine Anmeldung erforderlich) sowie nach Vereinbarung information & führungen M +43 (0)664 88431964 T +43 (0)5513 620930 www.frauenmuseum.at Angelika Kauffmann Museum Schwarzenberg Faszination & Wahnsinn – Schwarzenberg in den Jahren 1914 bis 1918 Die Ausstellung zeigt schlaglichtartig auf, wie sich das Leben der Schwarzenberger in den Kriegsjahren dramatisch veränderte. Dies wird anhand von zahlreichen Feldpostbriefen, Kriegs­ chroniken, Zeitungsbeiträgen und offiziellen amtlichen Dokumenten dargestellt. öffnungszeiten 18. November 2016 – 8. Jänner 2017 und 10. März bis 9. April 2017 jeweils von Fr – So 14 – 16 Uhr (am 24., 25., 31. Dezember, 1. Jänner geschlossen) information & führungen Tourismusbüro Schwarzenberg T +43 (0)5512 3570-47 www.schwarzenberg.at, www.angelika-kauffmann.com


89 land & leute ski & board ski & freiraum für familien winteraktiv

In Sachen Käse und Käsekultur sind die ­Bregenzerwälder große Meister. Dem Käse widmet sich die KäseStrasse Bregenzerwald mit ihren vielen genussvollen Stationen. Meisterlich gut kochen die Köchinnen und Köche in den vielfach ausgezeichneten Wirtshäusern und Restaurants.

langlaufen

essen & trinken

kultur essen & trinken wohlgefühl


90

käsestrasse & genussregion bregenzerwald

Bergsennerei Schnepfau

Wie kommt es, dass eine Talschaft, in der vor hundert Jahren die Sonntags­ kost eine Art Brei aus Weizenmehl war – an Wochentagen gab’s Mais­ grieß – , heute eine Feinschmecker­ region mit ursprungsgeschützten Spezialitäten und vielen Betrieben der gehobenen Gastronomie ist? Der Bregenzerwald ist eine österreichische Genussregion. Das Wort „Genuss“ wird heute in der ­Werbung inflationär verwendet, aber „Genuss Region“ hat eine konkrete ­Bedeutung, es ist eine geschützte Marke des ­österreichischen Lebensministeriums und der AMA (Agrarmarkt Austria), die regionaltypische Spezialitäten ins Bewusstsein der Konsumenten rufen will. Grundvoraussetzungen sind, dass der Rohstoff aus der Region stammt, die Produktion örtlich erfolgt und die Produkte in der regionalen Gastronomie verankert sind. Im Bregenzerwald geht es dabei um Berg- und Alpkäse. Die jährlich ca. 3.000 Tonnen Bergkäse­­kommen aus den 17 Talsennereien, die 200 ­Tonnen Alpkäse werden im ­Sommer auf den über 90 ­Sennalpen handgeschöpft. Das Besondere an ­diesem

Käse ist die silofreie Milch, aus der er erzeugt wird, denn nur 2 Prozent der EU-Milchbauern produzieren so, d.h. ihre Kühe fressen nie ­Silofutter, sondern von Mai bis Oktober Gras und ­Kräuter und im Winter das luftgetrocknete Heu von Talwiesen. In der sogenannten Dreistufenwirtschaft weiden die Tiere nach der ­winterlichen Stallhaltung im Frühjahr und im Herbst auf den in mittlerer Höhe (um 900 m) ge­legenen Vorsäßen und den ­Sommer über auf den ­Hochalpen. Die Vorsäße werden gemeinsam ­bestoßen, da die Bauern durchschnittlich nur 12 Kühe im Stall haben. Vor allem wegen der Dreistufen­ wirt­schaft (diese wurde im Frühjahr 2011 in die nationale UNESCO Liste der immateriellen Kultur­ güter aufgenommen) kann der Alpkäse geschmack­lich mit jedem der bekannten europäischen Fettkäse mithalten – mindestens! Das geht seit langem so, schon Anfang des 19. Jahrhunderts setzten die ­Bregenzerwälder über 300 Zentner Käse in der M ­ onarchie und im Ausland ab. Karl von ­Seyffertitz schrieb 1877: „Überall – auch im heitern


91

­ ennereien, Handwerkern, Wirten S und Handelsbetrieben, die „Genuss Region ­Bregenzerwald“ 2005, das ­Vorarlberger Qualitätsmarketing „luag druf“ 2005, die Aufnahme des Bregenzer­wälder Berg­käses in die „Arche des Geschmacks“ von Slow Food 2008 und die „­Bregenzerwälder Genusstage“ der KäseStrasse im Juli 2009. Die strengste Geschmacks­ prüfung ist aber wohl nach wie vor die regionalste, nämlich die jährliche Jurierung von Alp- und Bergkäse in Schwarzenberg. Was dort ausgezeichnet wird, führt jeden Gourmet auf einen Gipfel des Geschmacks.

land & leute langlaufen

tipp: käsestrasse & verkostung

für familien winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Die KäseStrasse Bregenzerwald ist ein Zusammenschluss von Landwirten und Alpen, Sennern und Käsemachern, KäseWirten und Gasthäusern, Museen und Bahnen, Tourismusbetrieben und Partnern aus Handwerk und Handel. Was die über 160 Partner in dem Netzwerk KäseStrasse vereint, ist die Pflege und Erhaltung von Genuss und regionaler Kultur. Programm: „Bregenzerwälder Käsekeller in Lingenau“ Blick durch die Glaswand in den Käsekeller in dem ca. 32.000 Laibe Bergkäse reifen, Informationen zur Bregenzerwälder Käsekultur, Bergkäsereifung und -lagerung, Präsentation des KäseStrasse-Films, Verkostung der vielfältigen Käsesorten und -spezialitäten information & anmeldung KäseStrasse Bregenzerwald T +43 (0)5513 42870-41 www.kaesestrasse.at

ski & freiraum

Vorderwalde, in Hittisau und Lingenau, wird man ein eigenartiges Volk mit sonderbarer Tracht in holzgetäfelten hellen S ­ tuben mit weiß gescheuerten Böden und glänzenden Türklinken wohnen sehen, – die Männer emsig beschäftigt mit der Pflege eines milchreichen Viehschlages und der Erzeugung vielgesuchter und weltbekannter edler Käse – , die Frauen kunstreicher Weißstickerei obliegend.“ Das große Geschäft machten allerdings auch damals nicht die Erzeuger, sondern die Vertreiber. Der Schnepfauer Josef Ambros Moosbrugger konnte sich zum Beispiel mit seinen Gewinnen aus dem Käsehandel ein Stadtpalais in Mailand leisten. Dort aß er sicher anders als die Leute zuhause, wo das G ­ arkochen auf offenem Feuer vor allem Pfannen­gerichte wie den Riebel oder das Schwozermuas hervorgebracht hatte. Auf der Alp (so heißt hier die Alm) kochte man mit Mehl, Salz und B ­ utter, Zieger (Molkekäse) oder Käse. Das Rezept für das nach den Holzfällern aus Schwaz benannte Schwozermus hieß: „Wasser, Mehl, Salz, Schmalz ­­– Schluss!“ Dem ­Fehlen von Brot auf der Alp verdanken die Käsknöpfle ihre Entstehung, der aus­­­ schließlich im B ­ regenzerwald bekannte „Sig“ ist karamellisierter Milchzucker, weil man auch aus der Molke noch ein Produkt gewinnen wollte. Der Weg von dieser ­bescheidenen ­Älpler­kost zu den aktuellen erst­­­­ klassigen Restaurants des Bregenzer­ waldes, die mittlerweile auf 60 ­regionale Käse­sorten zurückgreifen können, führte über eine Reihe von Weichenstellungen, die auf Q ­ ualität statt Quantität setzten. Dazu ­gehören der EU-Ursprungsschutz des Alpund Bergkäses 1997, die Etablierung der „KäseStrasse B ­ regenzerwald“ 1998 als Netzwerk von Bauern,

ski & board

käsestrasse & genussregion bregenzerwald


92

kulinarisch winterwandern bregenzerwald

Schritt für Schritt von Gang zu Gang

Schritt für Schritt von Gang zu Gang. Durch die winterliche Natur wan­ dern und sich beim Essen in gemüt­ lichen Cafés, Bergwirtshäusern und Restaurants aufwärmen. Mit Früh­ stück, Mittagessen und Dessert. Zur Wahl stehen vier eindrucksvolle Wanderrouten.

Alberschwende (25.12.16 – 12.03.17) Nach dem Frühstück im freundlichen Café Caesars in Alberschwende, das sich in einem alten Bregenzerwälder Haus befindet, wandern Sie vom Kirchplatz in Alberschwende hinauf über die sonnigen und aussichtsreichen Hänge nach Kaltenbrunnen. Im Gasthaus Alpenrose werden die typischen Käsknöpfle aufgetischt. Gut gestärkt geht es hinauf zum Alpengasthof Brüggele. Aufgewärmt und mit Süßem verwöhnt geht es zurück nach Alberschwende.

preis pro person € 38 – € 60 (je nach Wanderung) inkludierte leistungen - Beschreibung der Wanderroute - Menü-Gutscheine - Bus Ticket (wenn notwendig) information & buchung Bregenzerwald Tourismus T +43 (0)5512 2365 www.bregenzerwald.at

Frühstück: Café Cäsars Alberschwende • Frühstück inkl. Getränk Mittagessen: Gasthaus Alpenrose Egg • Grießnockerlsuppe und Käsknöpfle mit Salat oder • Grießnockerlsuppe und Kaltenbrunnentoast (Schwarzbrot mit Speck und Wäldarkäsle überbacken mit Salat) Süßer Abschluss: Alpengasthof Brüggele • Peter’s hausgemachter Kaiserschmarren mit Preiselbeeren oder • Topfenstrudel auf Waldbeerenspiegel mit Vanilleeis und Sahne


kulinarisch winterwandern bregenzerwald

winteraktiv kultur essen & trinken wohlgefühl

Frühstück: Gasthof Nußbaumer Sibratsgfäll • Frühstück inkl. Getränk Mittagessen: Jagdgasthaus Egender Schönenbach • Käsknöpfle mit Salat oder • Wiener Schnitzel mit Pommes ­Frites oder Salat Süßer Abschluss: Hotel Hirschen Sibratsgfäll • Hausgemachte Buchteln mit Vanillesauce oder • Hausgemachter Apfelstrudel mit Eis und Sahne

für familien

Sibratsgfäll-Schönenbach (27.12.16 – 26.03.17) Der Tag beginnt mit einem Frühstück im Gasthof Nußbaumer. Ein Winterwanderweg führt zur schön gelegenen Vorsäßsiedlung Schönenbach. Weitum bekannt ist das kürzlich neu errichtete Jagdgasthaus Egender, wo Sie Ihr Mittagessen genießen. Zurück in Sibratsgfäll genießt man im Hotel Hirschen das Dessert.

langlaufen

Frühstück: Lifestyle Resort Sonne Mellau • Frühstücksbuffet Mittagessen: Biohotel Schwanen Bizau • Fleisch/Fisch/Vegetarisch oder • Gericht nach saisonaler Abstimmung Süßer Abschluss: Café Katrina Bezau • Apfelküchle mit Vanilleeis und Sahne oder • Topfennockerl in Butterbrösel mit Zwetschkenröster und Vanilleeis

ski & freiraum

Mellau-Bizau-Bezau (25.12.16 – 16.04.17) Nach einem Frühstück im Sonne Lifestyle Resort Mellau wandert man auf einem Winterwanderweg nach Bizau. Im Biohotel Schwanen speisen Sie Biologisches, hervorragend zubereitet nach den Grundsätzen der Hildegard von Bingen. Entlang des Bizauer Baches wandert man weiter nach Bezau. Ihren Winterwandertag lassen Sie im freundlichen Café Katrina mit süßen Köstlichkeiten ausklingen.

ski & board

Frühstück: Almhotel Hochhäderich • Frühstücksbuffet Aperitif: Alpengasthof Hörmoos • Schnaps Mittagessen: Berggasthaus Hochbühl • Käsknöpfle mit Salat und Getränk oder • Wiener Schnitzel mit Salat und Pommes Frites Süßer Abschluss: Alpstüble Moos • Hausgemachter Kuchen mit einer Tasse Kaffee

land & leute

Hittisau-Hochhäderich (25.12.16 – 16.04.17) Nach dem Frühstück im moderngemütlichen Panoramarestaurant wandern Sie von Vorarlberg nach Bayern. Nach einer gemütlichen Wanderung wird im Berggasthaus Hochbühl das Mittagessen serviert. Ein schöner Höhenweg im Alpgebiet des Vorderwaldes führt zum Alpstüble Moos. Hier lässt man bei Kuchen und Kaffee den Tag ausklingen.

93


94

ausgezeichnet & besonderes

Regionale Küche, kreativ verfeinert

Wer gerne gut speist, findet im ­Bregenzerwald eine beachtliche Zahl von Restaurants und Wirtshäusern. Auch einige außergewöhnliche Adres­ sen sind dabei. MundArt „MundArt“ hat im Bregenzerwald zwei Bedeutungen. Zum einen bezieht es sich auf die besonderen Dialekte, die hier gepflegt und oft nicht einmal von Vorarlbergern ganz verstanden werden. Zum anderen steht „MundArt“ für die Kreativität der Bregenzerwälder Gastronomie. Für sie gehört es zum guten Ton, ­vorwiegend Produkte aus heimischer Erzeugung in ihren Küchen zu verwenden: Fleisch, Gemüse, Kräuter und eben Milchprodukte. „MundArt“ haben sich folgende, ­von Gault-Millau ausgezeichnete, Bregenzerwälder Gasthäuser und Restaurants zum Motto gemacht. information www.mundart-restaurants.at

Gasthof Adler in Schwarzenberg T +43 (0)5512 2966 www.adler-schwarzenberg.at Gasthof Hirschen in Schwarzenberg T +43 (0)5512 2944-0 www.hirschenschwarzenberg.at Gasthof Krone in Hittisau T +43 (0)5513 6201 www.krone-hittisau.at Gasthof Gams in Bezau T +43 (0)5514 2220 www.hotel-gams.at Hotel Krone in Au T +43 (0)5515 2201 www.krone-au.at Hotel Post in Bezau T +43 (0)5514 2207-0 www.hotelpostbezau.com Hotel Das Schiff in Hittisau T +43 (0)5513 6220 www.schiff-hittisau.com Restaurant Schulhus in Krumbach T +43 (0)5513 8389 www.schulhus.com


ausgezeichnet & besonderes

95 land & leute ski & board für familien winteraktiv kultur essen & trinken

Vinothek FRANZMICHL Die gemütlich e ­ ingerichtete ­Vinothek im Zentrum von ­Schoppernau ist reich bestückt mit erlesenen Weinen und Delikatessen. öffnungszeiten Di + Mi 17 – 24 Uhr, Fr 16 – 24 Uhr Sa 16 – 23 Uhr information & veranstaltungen M +43 (0)680 500 1002 www.franzmichl.at

Bergbrennerei Löwen Einst als Wirtshaus erbaut, lag der Löwen über viele Jahre hinweg brach, ehe man ihm 2013 neues Leben in Form einer Brennerei einhauchte. Im Frühjahr 2015 wurden schließlich auch die Gaststube und der Löwensaal wieder reaktiviert. Im Gasthaus & Café Löwen werden hausgemachte Kuchen und herzhafte Imbisse aus der Region serviert. In der haus­eigenen Bergbrennerei entstehen aus duftenden Bergkräutern, Samen und Blüten feine Kräuter­ spezialitäten und Liköre – diese ­können im angrenzenden „Lädele“ nach Herzenslust degustiert werden. öffnungszeiten Bergbrennerei & Café: Mi – So 10 – 18 Uhr Brennereiführung & Verkostung jeden Fr 16 Uhr sowie auf Anfrage information T +43 (0)5515 25964 www.loewen-au.at

langlaufen

Frau Kaufmann: Kochen lernen wie zu Hause Bei „Frau Kaufmann“ wird ein 4-Gang-Menü nach alten Rezepten, original oder mit zeitgemäßen Änderungen gekocht. Jeder ist bei allen Gängen dabei, kocht entweder selbst oder schaut zu. Die einzelnen Gerichte werden laufend gegessen, sobald sie fertig sind. Dazu gibt es passende Weine. information Karin Kaufmann M +43 (0)676 4954144 www.fraukaufmann.at

ski & freiraum

Frau Kaufmann in ihrer Kochschule

wohlgefühl


96

bauernhof be-greifen

Käseproduktion bei Metzler Molke

Der Besuch auf dem Bauernhof bietet Einblick in die Lebenswelt der ­Bauern. Regionale Produkte sind Teil der Identität des Bregenzerwaldes. Schwarzenberg – Von der Wiese auf den Teller Die Gäste erleben, wie die bei Familie Held der zusammenhängende Kreislauf von Menschen, Tiere (Kühe, ­Ziegen, Schweine, Hühner, Hasen) und Landschaft gelebt wird. Nach der Führung gibt es im Hofladen eine kleine selbstgemachte Jause. Ort: Schwarzenberg Treffpunkt: Rainer Bergbauer, Auf der Egg 183 Termin: 1. Oktober 2016 bis 30. April 2017 auf Anfrage Dauer: ca. 2 Stunden Mindestteilnehmer: 6 Erwachsene Preis pro Person: € 12 inkl. kleine Jause (€ 5 für Kinder) information & anmeldung am Vortag bis 17 Uhr Familie Rainer Held M +43 (0)664 8779940 oder M +43 (0)664 3130658 www.rainer-bergbauer.at

Egg – Molke Metzler Mit dem Projekt NATURHAUTNAH wurde ein Ort geschaffen, an dem energieeffizient und nachhaltig gewirtschaftet wird und sämtliche landwirtschaftliche Prozesse hautnah erlebt werden können. Das Lebensthema Bauernhof und alles was dazugehört und was daraus entstehen kann, wird für jeden „be-greifbar“ gemacht, veranschaulicht und es wird die Lust auf Natur geweckt. Vom imposanten KuhLaufstall und dem turbulenten ZiegenTollhaus mit Besuchergalerie über die Kleintier-Kuschel-Zone, dem Kräutergarten, der Hightech-Kühl-& Wärmetechnik bis hin zur Käseherstellung, zur Molke-Kosmetikverarbeitung und zum feinen Hofladen gibt es nichts zu verbergen. Betriebsbesichtigung für Individualbesucher, ­Gruppen, Kindergartengruppen und Schul­klassen Ziegen und Kühe melken mit Brunch bzw. Käsebuffet information & buchung Metzler Käse - Molke GmbH Bruggan 1025, 6863 Egg T +43 (0)5512 3044 www.molkeprodukte.com


97 land & leute ski & board ski & freiraum für familien winteraktiv

Wer sehnt sich nicht hin und wieder nach einem ­Rückzugsort, nach einem gemächlicheren Tempo, nach verwöhnenden Impulsen für Körper und Seele? Der Bregenzerwald ist so ein Rückzugsort. Mit einer gut sortierten Auswahl an spezialisierten Hotels und Angeboten fürs Wohlgefühl.

langlaufen

wohlgefühl

kultur essen & trinken wohlgefühl


98

gesundheitshotels

Wohlfühlen mit Aussicht

Ob heilend oder vorbeugend: Wer für seine Gesundheit etwas Gutes tun möchte, ist hier in besten Hän­ den. Einige Gesundheitshotels bieten Wohlfühltage auch für Besucher, die nicht Gäste des Hauses sind, an. Um Terminvereinbarung wird gebeten. Hotel Schwanen**** Einziges zertifiziertes Biohotel im Bregenzerwald, Entschlacken, Fasten und Wohlfühlprogramme. Bizau, T +43 (0)5514 2133 www.schwanen.at Gesundhotel Bad Reuthe**** Anwendungen mit Moor, Arrangements für Schönheit und Wohlbefinden. Sehr schönes Badehaus mit großer Sauna-Wellness-Welt, Thermenbad mit ganzjährig beheiztem Gartenpool (öffentlich zugänglich). Tipp: Telefonische Reservierung in der Hauptsaison empfehlenswert Reuthe, T +43 (0)5514 2265-0 www.badreuthe.at Relax-Tag 1 Moorpackung mit frisch ­gestochenem Naturmoor oder K ­ räuterbad, 1 Ganzkörper-Massage, 1 Gesichts­peeling und Maske, inkl. Tageseintritt Thermenbad

und Sauna-Wellness-Welt, Fitnessraum. Preis pro Person: € 114 Vitalhotel Quellengarten*** Aktivhotel für Sport und Entspannung. Große Bade- und Saunawelt sowie ­Fitnesscenter (öffentlich zugänglich). Lingenau, T +43 (0)5513 6461-0 www.bregenzerwaldhotels.at Entspann-Dich-Tag 1 Rückenmassage, 1 Wellnessbad nach Wahl, 1x Solarium, Tageseintritt in die Bade- und Saunawelt und Benutzung des Fitnesscenters. Preis pro Person: € 96,70 Auszeithotel Rossbad*** für Kur- und Gesundheit Heilfasten, Vital-Auszeit, KneippAngebote, Vollwertküche, ­Homöopathie. Krumbach, T +43 (0)5513 5110 www.rossbad.at Wohlfühltag Vollmassage, Schottisches Salzbad in der Schwebeliege, hautbelebender Guss, Benützung des Sauna- und Wellnessbereichs inkl. Frühstücksbuffet, Mittag- und Abendessen. Preis pro Person: € 150


wohlfühlhotels

für familien winteraktiv kultur essen & trinken

Romantik Hotel Das Schiff**** metzlerisch geniessen: Lichtdurchflutete Ruhebereiche, ganzjährig beheizter Außenpool, moderner Natur-SPA, Saunen und Dampfbäder. Hittisau, T +43 (0)5513 6220-0 www.schiff-hittisau.com

langlaufen wohlgefühl

Hirschen Wohlfühlhotel**** Familiäres Haus, Erlebnishallenbad mit Panoramablick in die Natur. Schoppernau, T +43 (0)5515 21150 www.hirschen.at Wellness-Tag Prickelnde Begrüßung, k ­ uscheliger Bademantel, verwöhnende Gesichtsbehandlung, entspannende Teil­ massage, mittags leichtes Wellness­ gericht, relaxen im Whirlpool, in der Sauna, im Dampfbad, auf ­Wasserbetten, abtauchen im ­Panorama-Erlebnisbad (10 – 17 Uhr). Preis pro Person: € 135

Damülser Hof**** Wellness & Spa Familienbetrieb mit persönlicher Atmosphäre in aussichtsreicher Lage auf 1.500 m Seehöhe, großer Wellnessbereich (1.500 m²) mit Hallenbad, Panoramasauna, Aromadampfbad, Biosauna, Infrarotwärmekabine, Fusskneippbecken, Raum der Stille, moderner Fitnessraum, Liegewiese mit Meditaionsecke. Ein „Reich der Sinne“ für Massagen, Packungen und Bäder. Damüls, T +43 (0)5510 210 www.damuelserhof.at

ski & freiraum

Hotel Post Bezau & Susanne Kaufmann Spa ****S Hier vereinen sich Natur & Aktiv, Spa & Detox, Genuss & Kultur zum perfekten Urlaub. Bezau, T +43 (0)5514 2207 www.hotelpostbezau.com 1 Tag Entspannung Deluxe Gesichtsbehandlung reinigend, Hamamelisbad, Ganzkörper­massage, ganztägige Nutzung des Wellnessbereiches, Begrüßungs­aperitif, leichter Lunch Preis pro Person: € 213

ski & board

GAMS, Genießer- & Kuschelhotel****S Blütenschloss und Kokon mit 52 Kuschelsuiten. Traumwelt Da VinciSpa mit 2.000 m² Wellness. Bezau, T +43 (0)5514 2220 www.hotel-gams.at

Sonne Lifestyle Resort****S Modern-gemütliche Superior ­Zimmer und Penthouse Zimmer, 1.500 m² Wellnessbereich Mellau, T +43 (0)5518 20100-0 www.sonnemellau.com Sonnenstunden im day spa von 8 bis 16 Uhr Ausgedehntes Frühstück aus der Marktwelt (täglich geöffnet von 7.30 bis 10.30 Uhr); Badetasche inklusive Bademantel, Badepantoffeln Handtuch für den Aufenthalt; Wälder Late Lunch im Restaurant, Getränke und Snacks im Tee & Juice Corner. Arrangement inkl. Gutschein im Wert von € 100 anwendbar auf alle Spa Behandlungen und Therapien. Preis pro Person: € 139

land & leute

Diese Hotels verstehen sich ­besonders gut darauf, ihre Gäste mit Genuss­ vollem und Anregendem für Kör­ per, Geist und Seele zu ­verwöhnen. Einige bieten Wohlfühltage auch für ­Besucher, die nicht Gäste des Hauses sind, an. Um Terminvereinbarung wird gebeten.

99


100

wohlfühlhotels

Sky Spa mit Blick in die Berge

Hotel Krone**** Moderne Holzbauarchitektur, Wellnessanlage, Sky-Spa mit herrlichem Panorama. Badesee mit großer Garten- und Ruheanlage. Hallenbad, Wellnessanwendungen. Au, T +43 (0)5515 2201-0 www.krone-au.at Wellnesshotel Linde**** Wellness- und Golfhotel mit ­elegantem Sunset Spa, PanoramaWellnessbad und herrlichem Ausblick (öffentlich zugänglich). Sulzberg, T +43 (0)5516 2025 www.bregenzerwaldhotels.at WellnessTag – Entspannung pur 1 Packung mit frischen H ­ eublumen, 1 Rücken­massage, Tageseintritt in unser Sunset-Spa mit Wellnessbad, Saunenwelt, ­Fitnessraum. Preis pro Person: € 77,70 Sporthotel Steffisalp**** Modernes Hotel direkt am Steffisalp-Express. Warth, T +43 (0)5583 3699 www.steffisalp.at Wohlfühltag im SteffisSpa Benutzung Vital Pool, Saunawelt, Dampfbad und Infrarot-Kabine.

Preis pro Person: € 25 (inkl. Bade­ mantel und Saunatücher) Landhotel Hirschen*** Yoga- und Kräuterwochen bzw. -tage, Wellness­tage, Mondwoche, Wald­ erlebnistage, Basenfasten, Heilfasten nach Dr. Buchinger, Vorträge über Kräuter, eigener ­Kräutergarten. Hittisau, T +43 (0)5513 2320 www.landhotel-hirschen.at Wellnesstag 1 Massage nach Wunsch, 1 Farblicht- und Klangtherapie, 1 Bad nach Wunsch, Benutzung von Sauna, Dampfbad und Wellness-Oase. Preis pro Person: € 120 Hotel St. Hubertus SPA-Abteilung (Massagen, Kosmetik), Wellnessanlage mit 9 m Innen­ whirlpool, 3 m Ausenwhirlpool, Schwimmbad (ganzjährig 28 °C), Bar und offener Kamin. Egg-Grossdorf, T +43 (0)5512 2785 www.sthubertus.at


produkte aus der natur

101 land & leute ski & board kultur essen & trinken wohlgefühl

in Au-Schoppernau Ausgesuchte Fette und Öle, Natron­lauge und Schoppernauer Quellwassser dienen als Grundlage. Blüten und Kräuter aus dem eigenen Garten und den umliegenden Bergwiesen sind Zusätze, die der handgemachten Naturseife Farbe, Textur und weitere Eigenschaften geben (ab 14 Jahre). Ort: Au-Schoppernau Treffpunkt: Karin Beer, ­Schoppernau, Halde 395 Termin: 24. Jänner bis 28. März 2017, jeden Dienstag um 19.30 Uhr Dauer: ca. 2 ½ – 3 Stunden Preis pro Person: € 39 inkl. ­Material und ausführlichem Manuskript mit Rezepten. Anmeldung: telefonisch bis am Vortag um 18 Uhr information & anmeldung Karin Beer M +43 (0)664 4155330

winteraktiv

Helden in Grün Elisabeth Breidenbrücker betreibt in Bizau einen Kräutergarten. Sie stellt aus ihren Kräutern Tee, Kräuter­ sirup, Kräuteressig, Kräutersalz, Räucher­mischungen u. v. m. her. Die ­Produkte sind im Reformhaus Fürpaß in ­Hittisau, im Gasthaus ­Jöslar in Andelsbuch oder bei ihr ­persönlich erhältlich. inform­­­ation www.heldeningruen.com

tipp: seifen sieden – workshops für familien

Susanne Kaufmann Spa Kosmetik Klare Optik und Essenzen aus der Bregenzerwälder Natur bestimmen die Produkte. Zu kaufen gibt es sie im Hotel Post und im online-shop. inform­­­ation www.susannekaufmann.com

langlaufen

Molke Körperpflege-Produkte & Erfrischungsgetränke Familie Metzler bietet eine reiche Palette an Molkeprodukten: Kosmetikartikel, belebende Erfrischungsgetränke, Badezusätze etc. (→ S.96) inform­­­ation www.molkeprodukte.com

ski & freiraum

Molke Körperpflege-Produkte


102

reisemagazin

winter 2016|17

Das Reisemagazin Bregenzerwald informiert auf rund 60 Seiten durch redaktionell aufbereitete ­Geschichten und Reportagen. Regionale und internationale Autoren berichten über Menschen im und aus dem Bregenzerwald, bzw. über das, was ihnen Freude und Genuss bereitet. Erhältlich bei Bregenzerwald ­Tourismus und in den Tourismusbüros im Bregenzerwald. Online lesbar auch auf www.bregenzerwald.at

reisemagazin

№ 15

n.

Japan, Alaska und der Bregenzerwald – ist ihnen etwas gemeinsam? Laut dem Freerider Thomas Dietrich aus Mellau gelten sie momentan als die angesagtesten Powder-Destinationen. Dietrichs Begeisterung für abenteuerliche Ski­ touren macht Lust auf den Varianten-Skilauf in den Bergen des Bregenzerwaldes.

Ausgabe 15 10 | € 5,50 | www.bregenzerwald.at

nter DAYS.de en!

13.07.15 17:41

winter 2016/17

reisemagazin bregenzerwald

ünften

Liebe zu Schwarzen Pisten Natters Wanderungen Neue Blicke auf die Dörfer Naturkosmetik In der Sennerei Die Milch zum Käse Besondere Ferienhäuser Kochen als Kunst betrachtet

Er lebt hauptsächlich in der Stadt ­Bregenz, sein Herz jedoch gehört Damüls, einer hochalpinen Region im Bregenzerwald. Schon sein Vater hatte sich als Wintersportpionier um Damüls verdient gemacht. Nun betreut Christian Lingenhöle das von ihm eingerichtete Skimuseum in diesem kleinen Zentrum des Alpinsports. Lieben Schwarze Pisten: Nicole Ganthaler, Claudia Pfandl, Maria Kopf und Tanja Bischof

08.06.2016 18:57:07


103 land & leute ski & board ski & freiraum für familien

Bei Vollmond im Freien mit Schneeschuhen unterwegs. Das ist eine ganz besondere Erfahrung: romantisch, aber auch sportlich herausfordernd. Geprüfte Wander- und Kulturführer wie Helga ­Rädler haben zum eindrucksvollen Landschaftserlebnis auch noch die richtigen Geschichten parat.

langlaufen

Diese junge Frau hat sich für den Holzweg entschieden. Nach einem Studium der Produktgestaltung an der Uni Offenbach arbeitet die gebürtige Deutsche Barbara Kremm nun in einer Tischlerei in Lingenau. Und ist von den vielfältigen Möglichkeiten der Gestaltung mit Holz fasziniert.

winteraktiv kultur wohlgefühl

Sie reist durch die Welt, um bei Spitzenköchen Neues kennenzulernen, und verarbeitete es dann, in den Bregenzerwald zurückgekehrt, zu ganz eigenen kulinarischen Kreationen. Außerdem beschreibt Milena Broger ihre Erfahrungen so fein, dass der Appetit auf ihre Küche schon beim Lesen wächst.

essen & trinken

Max und Fuchs – und ihr stolzer Besitzer Dietmar Kempf sind im Winter im Holz. Zuverlässig, aber wesentlich ­schonender für den Wald als Maschinen ziehen sie gefällte Stämme aus dem Dickicht ins Sägewerk. Die beiden Noriker und ihr Meister könnten eine alte Tradition des Holzmachens im Bregenzerwald wiederbeleben.


anreise, busse & taXis Anreise per Bahn nächstgelegene Bahnhöfe (Distanzen bis Egg): • Bregenz (A): 26 km • Dornbirn (A): 20 km • St. Margrethen (CH): 32 km • Lindau (D): 35 km Zugauskunft: www.oebb.at

München 216 km

Friedrichshafen 62 km Memmingen 103 km

Bodensee

D

Altenrhein 41 km Zürich 140 km

CH

Bregenzerwald Klein walsertal

BodenseeVorarlberg

FL

Brandnertal – Alpen- Arlberg stadt Bludenz – Klostertal – Großes Walsertal

Innsbruck 200 km

A

Montafon CH

Distanzen bis Egg im Bregenzerwald

Anreise mit dem Auto aus dem norden • Stuttgart-Ulm-Lindau • oder München-Memmingen-Lindau aus dem westen über die Schweizer Autobahnen* via Zürich-St. GallenSt. Margrethen aus dem süden über die Strecken • Brenner-Autobahn-InnsbruckArlbergpass-Lech-Warth** • oder Arlberg Straßentunnel*Bludenz-Großes Walsertal • oder Arlberg Straßentunnel*-Feldkirch-Dornbirn • Como-San Bernardino-ChurSt. Margrethen* aus dem osten • Innsbruck-Arlbergpass-LechWarth** • oder Arlberg Straßentunnel*Bludenz-Großes Walsertal • oder Arlberg Straßentunnel*Feldkirch-Dornbirn *gebührenpflichtig / **Wintersperre vignettenpflicht Die Benützung der österreichischen Autobahnen und Schnellstraßen ist gebührenpflichtig. Es gibt 10-Tages-, 2-Monats- und Jahres-Vignetten. Information: www.asfinag.at

Anreise per Flugzeug Zürich (CH), Altenrhein (CH), Friedrichshafen (D), Memmingen (D), München (D), Innsbruck (A); Transfermöglichkeiten von den Flughäfen in den Bregenzerwald: www.airport-drivers.com Öffentlicher Busverkehr in der Region Der Bregenzerwald ist mit einem ausgezeichneten öffentlichen Busnetz erschlossen. Inhaber des 3-TälerSkipasses können zur Ausübung des Skisports mit den öffentlichen Linienbussen in das Skigebiet ihrer Wahl pendeln. Fahrpläne, Preise & Informationen: www.vmobil.at Taxis in der Region Taxi Mani Bezau, T +43 (0)664 2110500 Taxi Fechtig Bezau, T +43 (0)5514 2311 Taxi Veli Simsek Andelsbuch, T+43 (0)664 5233477 Taxi Meusburger Lingenau, T +43 (0)5513 6225 Hagspiel Touristik Hittisau, T +43 (0)5513 6335 Felder Reisen Mellau, T +43 (0)5518 2257 Ritter Tours Schröcken, T +43 (0)5519 211 Taxi Zündel Schwarzenberg, T +43 (0)664 98 53 113 Taxi Hörburger Krumbach, T +43 (0)664 1851333


Bregenzerwald Tourismus Ă–ffnungszeiten: Montag bis Freitag 9 bis 17 Uhr Samstag und Feiertage 8 bis 13 Uhr | Sonntag geschlossen Impulszentrum 1135 | 6863 Egg | Vorarlberg | Ă–sterreich T +43 (0)5512 2365 | F +43 (0)5512 3010 info@bregenzerwald.at | www.bregenzerwald.at

bw_reisebegleiter_wi_2016_9_16_10_38  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you