Issuu on Google+

Ausflugsziele

in der Energieregion Weiz-Gleisdorf 


Herzlich Willkommen in der Energieregion Weiz-Gleisdorf Die Energieregion Weiz-Gleisdorf mit ihren 17 Gemeinden bietet Erholungssuchenden, Sportbegeisterten, Kultur- und Genussmenschen ein breites Spektrum an Ausflugsmöglichkeiten. Wie der Name schon sagt, wird bei uns verstärkt Augenmerk auf die nachhaltige Nutzung von erneuerbaren Energieträgern und dem verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen gelegt. Zahlreiche Preise und Auszeichnungen sind Zeichen für den Erfolg und die Nachhaltigkeit dieser Region. In der Energieregion Weiz-Gleisdorf kann der Mensch im wahrsten Sinne des Wortes „Energie“ auftanken, dazu dienen die zahlreichen Buschenschänken, Kirchen, Schlösser sowie Energieschauplätze. Ein breites Sport- und Freizeitangebot inmitten herrlich unberührter Natur rundet das Angebot in der Region ab. Auf den folgenden Seite stellen wir Ihnen eine Auswahl an Ausflugszielen in unserer Region vor, mit denen Sie als Gast Ihren Aufenthalt noch schöner und interessanter gestalten können.

Helmut Kienreich Bürgermeister der Stadt Weiz

Ein Besuch in der Energieregion WeizGleisdorf lohnt sich allemal. Herzlichst Obmann Bgm. Helmut Kienreich Obmann-Stv. Bgm. Christoph Stark

Christoph Stark Bürgermeister der Stadt Gleisdorf




Die Energieregion Weiz-Gleisdorf Seit dem Jahr 1996 haben sich 17 Gemeinden (ca. 38.500 EW) zwischen Weiz und Gleisdorf zu einem regionalen Entwicklungsverband zusammengeschlossen, dessen Ziel es ist, die Herausforderung der Zukunft gemeinsam zu planen und zu meistern. Als Orientierungshilfe wurde ein gemeinsames Leitbild erstellt, das als Wegweiser Richtung Zukunft dient. Im Zentrum dieses Leitbildes steht das Thema „Energie“. Der Schwerpunkt „Energie“ ist die ideale Voraussetzung, die Region zwischen Weiz und Gleisdorf als „Energieregion“, die Region des kraftvollen, vitalen, naturnahen und technischen sowie wirtschaftlich erfolgreichen Lebens zu positionieren. Die Gemeinden der Energieregion:

• Albersdorf-Prebuch • Gleisdorf • Gutenberg a. d. Raabklamm • Hofstätten a. d. Raab • Krottendorf • Labuch • Ludersdorf-Wilfersdorf • Mitterdorf • Mortantsch • Naas • Nitscha • Puch bei Weiz • St. Ruprecht a. d. Raab • Thannhausen • Ungerdorf • Unterfladnitz • Weiz

Inhalt Ausflugsziele „Energie und Innovation“

4-5

Ausflugsziele „Museen und Ausstellungen“

6-7

Ausflugsziele „Burgen, Kirchen und Schlösser“

8-11

Übersichtskarte

12-13

Ausflugziele „Naturerlebnis“

14-18

Ausflugsziele „Kulinarium“ Ausflugsziele „Sport und Freizeit“ Informationsstellen

19 20-22 23 


Energie und Innovation Feistritzwerke Alternativenergiepark / Gleisdorf

Karte

G9

Im Alternativenergiepark haben Besucher die Möglichkeit verschiedene Nutzungsmöglichkeiten von Solarenergie, Solartankstellen bis zu Photovoltaikanlagen zu besichtigen. Solarautos und Solarfahrräder können auch selbst ausprobiert werden. Information: Feistritzwerke-STEWEAG, Gartengasse 36, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0) 3112 265314, www.feistritzwerke.at Besichigung nach telefonischer Vereinbarung

Solarbaum / Gleisdorf

Karte

G9

Der Solarbaum - das neue Wahrzeichen der Stadt Gleisdorf - wurde 1998 errichtet und steht mitten im Herzen der Stadt Gleisdorf. Das kunstvolle Sonnenkraftwerk ist 17,3 Meter hoch und besteht aus einer 12.700 Kilogramm schweren Stahlskulptur. Diese hat die Form eines Baumes mit fünf Ästen, dessen Blätter aus 140 Photovoltaikmodulen bestehen. Die Idee für diese eindrucksvolle Gestaltung stammt vom international bekannten bildenden Künstler Hartmut Skerbisch, der auch das Grazer Lichtschwert schuf. Information: Stadtgemeinde Gleisdorf, Florianiplatz 13, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0)3112 2601-0, www.gleisdorf.at

Straße der Solarenergie / Gleisdorf

Karte

G9

Weltweit einmalig und einzigartig! Entlang der „Straße der Solarenergie“ in Gleisdorf kann all das entdeckt werden, was es heute technisch an alternativen Kraftquellen gibt.

Information: Feistritzwerke-STEWEAG, Gartengasse 36, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0) 3112 265314, www.feistritzwerke.at Besichigung nach telefonischer Vereinbarung Solarbaum




Energie und Innovation Energieschauplätze Weiz / Weiz

Karte

D3

Archimedesrad: das Modell zur Nutzung von Energie befindet sich vor dem Schulzentrum in der Kapruner-Generator-Straße; Sonnensegel Pichlerwerke: das große transparente Photovoltaik Sonnensegel am Südtiroler Platz wandert wie eine Sonnenuhr mit der Sonne mit; Solarleuchten am Weizbach: die modernen Solarleuchten entlang des Weizbaches fügen sich elegant in das historisch gewachsene Stadtbild ein; Photovoltaik am Bahnhof: auf dem Dach des Bahnhofsaufganges befindet sich eine Photovoltaikanlage die mit 110 Kilowatt Leistung umweltfreundlichen Strom erzeugt. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660, www.tourismus.weiz.com Energiestadtführungen auf Anfrage

Gemini-Haus / Weiz

Karte

D3

Weltweit einzigartig und bereits mit vielen wertvollen Preisen ausgezeichnet ist das Gemini-Haus. Gemini bedeutet Zwilling, was auf die Doppelfunktion des Hauses verweist, denn es dient nicht nur dem Wohnen, sondern es erzeugt auch Strom. Das Haus wird auch „Sonne-Wohn-Kraftwerk“ genannt. Das Haus dreht sich wie eine Sonnenblume für die aktive und passive Nutzung der Sonnenenergie mit der Sonne mit. Es ist auch Standort der Weizer Naturenergie GmbH. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660, www.tourismus.weiz.com Führungen: Auf Anfrage

W.E.I.Z., W.E.I.Z. II / Weiz

Karte

D3

Das W.E.I.Z., das Weizer Energie-Innovations-Zentrum, ist das erste Passiv-Bürohaus Mitteleuropas und auch der größte Holzskelettbau Österreichs. Das W.E.I.Z. ist ein professionell betreutes Unternehmenszentrum mit innovativen Firmen sowie zwei weltweit anerkannten Forschungsinstituten von Joanneum Research. W.E.I.Z. II wird mit dem W.E.I.Z. I einen gemeinsamen Vorplatz bilden („Platz der Energie“) und stellt einen weiteren Baustein in der ökologischen Stadtteilsanierung dar. Ein kostengünstiges Konstruktionssystem (Stahlbetonstützen, Betondecken) erlaubt flexible Büroraumaufteilung und steht in Zusammenhang mit dem Heiz- und Kühlsystem. Information: Weizer Energie- Innovations-Zentrum, Franz Pichler Straße 30, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 603-1120, www.w-e-i-z.com, Führungen auf Anfrage




Museen und Ausstellungen Foucaultsches Pendel / St. Ruprecht a. d. Raab

Karte

F6

Im Zuge der Landesausstellungseröffnung 2001 wurde das weltweit einzige im Freien befindliche Foucaultsche Pendel, mit dem der französische Wissenschaftler Foucault im Jahre 1851 die Rotation der Erde nachwies, errichtet. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz Tel. +43 (0)3172 23 19-660

forumKLOSTER / Gleisdorf

Karte

H6

Karte

D2

Im Bereich des ehemaligen Dominikanerinnenklosters, mitten im Zentrum der Stadt Gleisdorf, wurde das Begegnungszentrum forumKLOSTER errichtet. Die sechs verschiedenen Säle sind bestens für Seminare, Veranstaltungen, Ausstellungen, Hochzeiten und diverse Feiern geeignet. Information: Stadtgemeinde Gleisdorf, Florianiplatz 13, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0) 03112 26 01 - 211 od. Tel. +43 (0) 664 61 41 943, www.forumkloster.at Öffnungszeiten: Ausstellungs- und Veranstaltungsabhängig

Hammerwerksmuseum / Weiz Nördlich vom Zentrum Weiz liegt das Hammerwerksmuseum Mosdorfer. Die Besitzer der Klingenschmiede sind ihrem Metier über 400 Jahre lang treu geblieben. Das Museum beherbergt Exponate wie Sicheln und Klingen und zeigt einen Einblick in die steirische Waffenerzeugung vergangener Zeiten. Adresse u. Information: Hammerwerksmuseum Mosdorfer, Eisengasse 5, 8160 Weiz Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Tel. +43 (0)3172 23 19-660 Öffnungszeiten: Führungen im Rahmen einer Stadtführung möglich

Kunsthaus Weiz




Museen und Ausstellungen Kulturzentrum Weberhaus / Weiz

Karte

D3

Das Weberhaus ist ein Vermittlungsinstitut zwischen Kultur, schaffenden Künstlern und Besuchern. In der Galerie finden ständig Ausstellungen statt und das Café Weberhaus lädt zum Verweilen ein. Adresse u. Information: Kulturbüro der Stadtgemeinde Weiz, Rathausgasse 2, 8160 Weiz, Tel. +43 (0) 3172 2319 620 Öffnungszeiten: Auf Anfrage und bei Ausstellungen

Kunsthaus Weiz / Weiz

Karte

D3

Das neue Kunsthaus erfüllt alle Anforderungen, die an einen modernen Kunstbetrieb zu stellen sind und fügt sich harmonisch in die Altstadt ein. Mit diesem zeitgenössischen Bau tritt die Gegenwart selbstbewusst in Dialog mit der Historie und bietet ein Erlebnis extravaganter Architektur. Ein weiteres Highlight ist der Hannes Schwarz Saal im Kunsthaus. Hannes Schwarz gehört zu jener Generation von Künstlern, die nach dem zweiten Weltkrieg wieder den Anschluss an die Moderne fanden und an internationale Kunsttendenzen anknüpfte. Aus der jungen Gruppe, der Schwarz angehörte, ging auch das Grazer Forum Stadtpark hervor. Information: Kulturbüro der Stadtgemeinde Weiz, Rathausgasse 2, 8160 Weiz, Tel. +43 (0) 3172 2319 620 Öffnungszeiten: Ausstellungs- und Veranstaltungsabhängig

Kunstschmiede / Weiz

Karte

D3

Karte

C2

Herausforderungen sind für Ramin Hazrati der Antrieb für seine Arbeit. Schmieden ist die Technik, mit der er dem Metall die gewünschte Ausdrucksform gibt.

Adresse u. Information: Kunstschmiede Ramin Hazrati, Viehmarktplatz 13, 8160 Weiz Tel 0664 4314105, www.schmiede-weiz.at Öffnungszeiten: Workshops sind gegen Anmeldung jederzeit möglich

Wastlhiasl‘s Nostalgiebauernhof / Naas „1. Österreichischer Nostalgiebauernhof“ mit herrlicher Aussicht über Weiz bis zum Almenland. Den Schwerpunkt dieses Hofes bilden Maschinen und Geräte sowie alte Getreidesorten, Permakultur mit Heilkräutern, Ackerblumen und eine alte steirische Backstube.

Information: Fam. Krones, Birchbaum 3, 8160 Weiz, +43 (0)3172 26 12, www.nostalgiebauernhof.at Öffnungszeiten: 1. Mai - 31. Oktober jeden ersten Sonntag im Monat von: 10 - 17 Uhr Gruppen auf Anfrage




Burgen, Kirchen und Schlösser Steirische Schlösserstraße Der Südosten Östereichs gehört aufgrund seiner historischen Entwicklung zu den burgen- und schlösserreichsten Regionen der Erde. Zum Schutz des Landes wurden die südsteirischen Burgen bis ins 17 Jhdt. in ihrer Wehrhaftigkeit ausgebaut. Die SchlösSchloss Radmannsdorf ser und Burgen der Region: Schloss Freiberg ist ein aus dem 12. Jahrhundert stammendes Schloss, und wurde 1472 erstmalig urkundlich erwähnt. Schloss Thannhausen ist eines der schönsten steirischen Renaissanceschlösser in dreigeschossiger Rechtecksform mit Arkadenhof, Ecktürmen und Uhrturm-Dachreiter. Schloss Gutenberg in der Nähe von Schloss Gutenberg Weiz wurde bereits vor mehr als 800 Jahren erbaut. Das Schloss und die Herrschaft Gutenberg sind seit Jahrhunderten im Besitz der Herren von Stubenberg. Schloss Radmannsdorf in Weiz wurde Mitte des 16 Jhdt. erbaut, es gilt als eines der frühesten Renaissance-Schlösser in der Steiermark und ist Schloss Thannhausen heute Sitz des Bezirksgerichtes. Schloss Birkenstein in Birkfeld, dessen Entstehung einzigartig ist, wurde Mitte des 16. Jahrhunderts aus sechs Bürgerhäusern erbaut. Im Spätbarock wurde das Schloss schließlich dem damaligen architektonischen Stil angepasst, in dem es auch heute noch zu bewundern ist. Es ist in Privatbesitz. Schloss Frondsberg Schloss Küml zwischen Puch und Anger liegt auf einer Anhöhe und ist in quatro gebaut. Hier befindet sich auch eine Schloss-Kapelle. Schloss Frondsberg bei Koglhof wurde im 13. Jhdt erstmals urkundlich erwähnt. Bei der Burgruine Sturmberg in der Nähe von Weiz kann noch ein gotisches Fenster aus dem 12. Jhdt bewundert werden. Die Burgruine Stubegg liegt in der Nähe von Arzberg bei Passail. Die imposante Ruine aus dem 14. Jahrhundert ist Schauplatz von Burgspielen, die jährlich zahlreiche Kulturbegeisterte anziehen.

Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660, www.schloesserstrasse.at. Besichtigungen nicht überall möglich.

Marienkirche / Gleisdorf Im 15. Jahrhundert dürfte bereits eine Wallfahrtskirche Maria Reinigung bestanden haben. Ein Mirakelbuch, das von 1656 bis 1775 reicht, berichtet von 593 „Wunder“. Der Wiener Erzbischof und Kardinal Sigismund Graf von Kollonitsch bauten 1744 die Marienkirche neu. Die Statue Maria Reinigung dürfte nach 1470 entstanden sein. Information: Stadtgemeinde Gleisdorf, Florianiplatz 13, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 03112/2517-0, www.gleisdorf.at



Karte

G9


Burgen, Kirchen und Schlösser Stadtpfarrkirche / Gleisdorf

Karte

G9

Bereits 1229 wurde die Pfarre Gleisdorf erstmals urkundlich genannt. Seit jeher war die Kirche dem Hl. Laurentius geweiht. Um die Kirche befand sich eine Befestigung, der Tabor, und innerhalb seiner Mauern der Friedhof. Die spätgotische Kirche wurde 1500 fertiggestellt. 1875 wurde der neogotische Turmhelm in der heutigen Form errichtet. Eine Besonderheiten der Pfarrkirche sind das 1997 errichtete begehbare Taufbecken und der Taufbrunnen. Die neue von der Orgelbauanstalt Marburg geschaffene Orgel wurde 2002 ihrer Bestimmung übergeben. Information: Stadtgemeinde Gleisdorf, Florianiplatz 13, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 03112/2517-0, www.gleisdorf.at

Loretokirche / Gutenberg

Karte

B3

Karte

F6

Die Loretokirche in Gutenberg wurde um 1691 erbaut. An den Ecken der Kirche befinden sich vier Initialkapellen. Eine davon diente als Gruft der Familie Stubenberg. Information: Gemeindeamt Gutenberg an der Raabklamm 8160 Kleinsemmering 96, Tel. +43 (0)3172 7100-0

Kirche St. Ruprecht / St. Ruprecht a. d. Raab

Im oststeirischen Hügelland am Zusammenfluss von Weizbach und Raab liegt der Markt St. Ruprecht a. d. Raab. Weithin sichtbar steht die Pfarrkirche auf einem Plateau über dem Ort. Erstmals wird der Ortsname als „ad Lumichicham iuxta Rapam“ im Jahre 860 in einer Schenkungsurkunde genannt. Das Patrozinium des Hl. Rupert weist in der Regel auf die Gründung durch Salzburg hin und ist an besonders alten Kirchen anzutreffen. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz Tel. +43 (0)3172 23 19-660

Orgel Weizbergkirche




Burgen, Kirchen und Schlösser Friedensgrotte / St. Ruprecht a. d. Raab

Karte

F6

Karte

E5

Karte

F1

Karte

E3

Karte

E3

In der Friedensgrotte befindet sich das Originalkreuz der 11. Kreuzwegstation von Medjugorje. Ein beeindruckendes Werk ist die aus Holz in Originalgröße geschnitzte Statue von Maria, welche die Pilger empfangen soll. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz Tel. +43 (0)3172 23 19-660, www.friedensgrotte.st.ruprecht.at

Kirche Breitegg / St. Ruprecht a. d. Raab Die Kirche befindet sich ca. 2 km vom Markt St. Ruprecht a. d. Raab entfernt auf einer wunderschönen Höhenlage. Der dreijochige Bau mit Vorhalle, halbkreisförmiger Apsis und Doppelturmfassade wurde in historischen Formen ausgeführt. Als Vorbild für die Türme diente die nahe gelegene Kirche am Weizberg. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel.+43 (0)3172 23 19-660

Grubbründlkapelle / Thannhausen Die Grubbründlkapelle ist eine inmitten einer Waldlichtung sehr romantisch gelegene Kapelle. Hier soll einem Schäferjungen im 17. Jahrhundert die Muttergottes Maria erschienen sein. Zahlreiche Danksagungen in der Kapelle zeugen von wundersamen Heilungen. Information: Gemeinde Thannhausen, Oberfladnitz 12, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 20 15, www.thannhausen.at

Kalvarienberg / Thannhausen Der Kalvarienberg, der auch eine Station des „Spirituellen Weges“ ist, stellt mit der Besonderheit seiner Figuren ein einzigartiges Ausflugsziel für Ruhesuchende dar. Information: Gemeinde Thannhausen, Oberfladnitz 12, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 20 15, www.thannhausen.at

Gustav-Adolf-Kirche / Weiz Bei dieser Kirche handelt es sich um einen modernen Sakralbau, der 1957 errichtet wurde. Die Gustav-Adolf-Kirche ist die evangelische Pfarrkirche des Bezirkes. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660

10


Burgen, Kirchen und Schlösser Taborkirche / Weiz

Karte

D3

Karte

D3

Die um 1188 erbaute St. Thomaskirche auf dem Tabor, Wahrzeichen und Wappenbild der Stadt Weiz, dominiert in erhöhter Lage den Hauptplatz. Noch heute sind an der Südwand der Taborkirche eingemauerte römische Grabsteine beachtliche Zeugen aus der Römerzeit. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel.+43 (0)3172 23 19-660

Spiritueller Weg / Weiz 7 Quellen zur Kraft ist das Motto des Spirituellen Weges, der einlädt zum Innehalten, zum Nachdenken, vor allem aber zum Auftanken. Im Spannungsfeld von Solidarität und Spiritualität gilt es, sich auf eine Reise der ganz anderen Art zu begeben. Der Spirituelle Weg führt von der Taborkirche auf den Weizberg.

Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660 Führungen: von Ostern bis Allerheiligen jeden letzten Freitag im Monat ab 17 Uhr und nach tel. Vereinbarung, Treffpunkt im Taborpark

Weizbergkirche / Weiz

Karte

E3

Noch vor Gründung von Weiz soll das erste Gotteshaus auf dem Weizberg um 1065 errichtet worden sein. Nach zahlreichen Um- und Zubauten war das Meisterwerk des Grazer Baumeisters Josef Huber vollendet. Nach Abschluss der Innenausstattung konnte die Weizbergkirche im Jahr 1776 geweiht werden. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz Tel. +43 (0)3172 23 19-660 Weizbergkirche

11


����

���

�����������

C

D

� �� �� �� ��

���

���

���

���

1

����������������

����������

���

��������

� � �

���

������

���������

��

���

��������

��������

����

�����������

���

����

���

���

����

�����������

F

������������

���������

���

���������

����

���

���

����������������

����

��

E

���

����������

���

����������

��

B

���

����

���

��

��

A� ���

��

����

���

����

���

���

� �

��������

�����

����������������������� ����

��� ���

������������

2

����

��� �

� ��

��

� ��

���

��

���������� ������������������

���

���

���

������������

������������ �����������

����

���

����������������

��

�����������

��

���������������������

���

����������

�����������

��

���

���������������

�����

�����

��������

���

���

���

������

���

��������� ���������

���

�������� ����

3

����������

�������������

���

���

��������

���

���

�����������

���

����������

���������

�����������

��������

�����

���

������� ���

��������

�����������������

����������

���

���

����

���

���������

���������������

����

���

��������������� ������������� ���������������

���

���

��

���������

��������� ��������

����

��������

��������

���������

����

����

���

������

��� ��� ���

������������

��

����������

���

�����������

���

5

���

���������

���

��������

������ ���

�������� ���

���

��

���

���

� � � � �

���������� ��������� �����

��

���

��������

���

����

���

����� ��������� ��

� ���������

���

���

�������� ���

��� ���

�����������

����������

���

��

���

�� �

����������

� � � � � � �

��� ��

�����

���

��������������� ���

��

�������

6

���

���

������� �����

���������

�������

���

��� ���

��

���

���������� ���

���

���

��

���

������ ��������� ���

���

������ �������

��

���

���

������� �������

������������������� �

�����

�����������

���������

���

����������

�����

���

��� ���

���

������� ��������������������������

�����������������

���

� � � � � � �

4

��� ���

��� �

�����������

�������

�������������

���

���������

���

8

������������ � � � � � � � � � �

���

� � � �� � � � � � � � � � � � � ���

���

��������� �������

���

�������� ��� ���

9

�������������� ���

���

���

���

���

�������� �����

10

��� ���

���

��

���

��

� ��

��

���

���

FunErgyTour (einfach) Radweg einfach ��� Radweg mittelschwer Radweg schwierig���

���

�������

�� ��� ���

������ ��� ���

������������ ���

���������������

���

���

����������� ������

������

Feistritzwerke Alternativenergiepark forumKLOSTER ��� ������������� Gleisdorfer Bauernmarkt ��� ��������� ��� Marienkirche Gleisdorf ��� Qualitätsfleischerei Feiertag Solarbaum Gleisdorf Stadtpfarrkirche Gleisdorf��� Straße der Solarenergie Tennishalle Gleisdorf Wellenbad Refugium

�� �� ��

��

11

�����������

������������

���������

���

�� ���

��� ��� ���

�����

���

12

���

������������������

� � � � � �

���

� � � � � � � � � � � � � �

��

��

��

����������

���

���

���

����������� ���������

���

������� ������� Ausflugsziele Gleisdorf

���

�����������

�����������

���

� � � � � � � �

���

���

� � Energie-Erlebnisbad � � � � � � Energieschauplätze Weiz ����������� ��� Eishalle/Stadthalle Weiz Gemini-Haus Gustav-Adolf-Kirche Kulturzentrum Weberhaus ��� Kunsthaus Weiz ���������� ����� Kunstschmiede Qualitätsfleischerei ��� Feiertag Soja Seminarküche ��� Spiritueller Weg Taborkirche Tennishalle ��� Weizbergkirche��� Weizer Bauernmarkt ��� Weizer Schafbauern WEIZ, WEIZ II ���

���

���������

�����

� � � � � �

��

���

���

���

�� ��

7

���

�����������

Ausflugsziele Weiz

���

������

���

��� ���� �������������

���

���

�������

������������ ��������� ���������

����� ��������� ���

���

�� �� �� ��� ��

���������

��������

���

� � � � � � �

��� ���

���

��������

���

�� �

��

��

���

�������

� �

� �

��������������� ���

��

��

��

��

���

����


�� � ��

���������

������ I

J

�� �� � ��

��

���

���

�� ��� ���

�� � �

��� ��� ��

���

���

� � � � � � � � � �

��������

���

� � � � � � �

������

���

�����

���

���

�����������

���

����������

���

���

������������

����������

���

� �

������� ������������ �������

� �

���

��

������������

���

��������

�������� ����

������������

���

���������

��������

���

���

�������

����������

��������

����������������� ��� ���

���

����������� ��������������

���

���������� ����������

����

���������� ������ ����� ���

� � � � � � � � � �

�����������

�������������� �������

����

���������� ���

� ��

���

����������

�����������

� � � � � � � � � �

������

�� �� �� �� ��

��� ���� ��� ��� ���� ����

��������

���

�� �� ��� �� �� �� �� � �� �� �

���

���

���

���

������ ���������

� �� ��

���� �����

��������

��� ����������� ��� ������������ ������������ ������ �����

� ��

��

���

���

����������

���

������������� ���

�����

���

�����������������

���

K

���

���

����������

����

�� ��� ��

H

���

����

����

���

�������������

���������������

���

��

����

�����������������

���

���

��

���

�������������

���

�������������

�������� ���

����������

����������

���

��������

���

���������

���

���

���������������

������

��

�����������

���������������

�������

���

��������

���

���

��

���������

�����

���������

�����������

����

���

�� �� �� �� ��

����������

���

��

�� �� �

��

�����

���

���

��

�����������������

G

��

���������� ����������

���������

F

���

���

������ ���

���

�����������

���

����������

���

�������

���

�����������

���

����������

�����������

�� �� �� ��

���

���

��

���

������ ���

����

���

������������

���

��������������

��������

�����������

��������

���

���

���

���

���������

���

��

� ��

���

����

���

�� ��

����

�������

���

���

���

���

�������

� �

���

���

� � �

� � � � � � �

���

� � � �

������������

� �

���

��

���

���

���������������

���

���

�����������

������������ ���

���

���������

����

������������

���

�����

���

���

���

���

���������� ����

�������������

���������

���

���������

���������

���

������

��� ���

���

���

�����������

� ��

���

��

���

���

�������� ����

�������

���������

���

���

�������������������

�������

���

���

���������

���������

����� �����

��������������

���

��

���

���������������

� �

�����

� � ���

�������

���

���

���

����������

� �

����������

���

�������

���

����������

���

���

���

�����������

���

���

���

���

���������

���������

������

���

���

��� ���

��� ���

���

���

� �

���

���

����

� �

���������

���

�����

���������

����������

� � �

�������

�����������������������

���

��� ���

���

������������

�������

�����������

����������

����

�� ���

���

���������������

��� ���

��

��

��

��

�������� ���������

���

���

���

����������� � � � � � �

���

� � ���� � � � � �

���

� � � �

��

����

���

���

���

� �

��

����������

���

��� ���

���

� ���

���

� � � � �

�������� �

���

���

�������������

� � � � � � � � ��

�� �

���� �

�������������

����������������� �

���

���

������������������� � � � � � � � � � � �

���

� � � � � �

���������

13

���


Naturerlebnis Raabklamm Arzberg / Gutenberg / Mitterdorf / Mortantsch / Naas

Karte

B3

Das Wanderparadies für Jedermann – Die Raabklamm liegt im Herzen der grünen Oststeiermark in der Nähe der Bezirkshauptstadt Weiz und grenzt an das Almenland Teichalm-Sommeralm an. Die Raabklamm ist mit 17 km die längste zusammenhängende Klamm Österreichs und somit das ideale Wanderparadies für Jung und Alt. Ist man in der Klamm, merkt man nichts mehr vom Alltagsstress, sondern lernt die Raabklamm in ihrer schönsten Form kennen. Schluchten, rauschendes Wasser, Stege, steile Felswände, Grauerlenauen und alte Mühlen zeugen von der Unberührtheit dieser romantischen Klamm. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660, www.raabklamm.at

Garten der Generationen / Krottendorf

Karte

E3

Ein besonderes Projekt wurde in der Gemeinde Krottendorf umgesetzt. Es entstand ein neues Ortszentrum, in dem sich Menschen treffen, sich vom Alltagsstress erholen oder einfach nur ihre Seele baumeln lassen können. Ein Treffpunkt für Jung und Alt. Daher auch der Name „Garten der Generationen“. Er ist durch seine einzigartige Lage eine Bereicherung für die gesamte Region. Information: Gemeinde Krottendorf, Teichstraße 14, 8160 Krotttendorf bei Weiz Tel +43 (0)3172 27 44, www.krottendorf.info Garten der Generationen

14


Naturerlebnis Landscha / Weiz

Karte

D2

Laufen, Walken, Wandern, Rad fahren, Langlaufen oder einfach nur entspannende Spaziergänge genießen – all das können Sie am Landscha, der herrliche Ausblicke auf Thannhausen und Weiz, sowie auf den Kulm bietet! Information: Gemeinde Thannhausen, Oberfladnitz 12, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 20 15, www.thannhausen.at

Aussichtsturm Labuch / Labuch

Karte

G11

Die Aussichtwarte Labuch ist nicht nur ein hervorragender Aussichtsturm, sondern auch eine begehbare Skulptur. Bei schönem Wetter können Sie vom Aussichtsturm am Kleeberg die gesamte Oststeiermark überblicken. Information: Gemeinde Labuch 100, 8200 Urscha, Tel. +43 (0)3112 23 45

Kräuteroase / Mortantsch

Karte

F2

Auf dem Bio-Bauernhof der Familie Eder können Sie eintauchen in eine faszinierende Welt aus Energie geladenen, kraftvollen Kräutern, Kulturpflanzen aus längst vergessenen Zeiten und alten Obstsorten. Produkte vom Hochlandrind, Kochkurse mit Wildkräutern, Seminare, Führungen und Workshops über biologische Kreislaufwirtschaft werden ebenso geboten wie entspannende Massagen mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft. Information: Elisabeth Stadlhofer, Hafning 9, 8160 Weiz Tel. +43 (0)3172 42 1 41, www.bio-eder.at, Öffnungszeiten: März - November täglich, Wildkräuterwanderungen, Führungen und Seminare können gebucht werden

Glockenturm von Nitscha / Nitscha

Karte

J9

Der 8 m hohe rechteckige Holzturm wurde 1889 erbaut. Es sind darin eine größere und eine kleinere Glocke, die 1890 in Prag gegossen wurden. Der Glockenturm war ursprünglich mit Ölfarben gestrichen und wurde im Zuge der Renovierung 2007 mit Lärchenholz verkleidet und neu eingedeckt. Information: Gemeindeamt Nitscha, A-8200 Nitscha, Tel. +43 (0)3112 20 80

15


Naturerlebnis Grasslhöhle / Naas

Karte

A1

Die älteste Schauhöhle Österreichs ist die Grasslhöhle. Seit 1816 ist sie durch ihren Tropfsteinreichtum bekannt. Tauchen Sie ein in die ewige Nacht und wandeln Sie durch ein unterirdisches Zauberland, staunen Sie über eines der letzten Wunder der Natur. Bequem begehbare Steiganlagen und eine effektvolle Beleuchtung machen die älteste Schauhöhle Österreichs zu einem besonderen Naturerlebnis für Jung und Alt. Information: Johann Reisinger, Dürntal 4, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 67 3 28 Öffnungszeiten: Führungen gegen telefonische Voranmeldung

Katerloch / Naas

Karte

A1

Unvorstellbarer Tropfsteinreichtum und vollendet schöne Formen auf einer Führungsweglänge von rund einem Kilometer sind die Merkmale der Tropsteinhöhle Katerloch. Die tropfsteinreichste Höhle Österreichs hat Saison von April bis Oktober. Führungen ab 4 Personen. Allgemeine Fitness, gutes Schuhwerk und warme Kleidung (Höhlentemperatur: 5°C) sind erforderlich. Dauer ca. 2 Stunden. Information: Mag. Fritz Geissler, Dürntal 10, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)664 48 53 420, www.katerloch.at Öffnungszeiten: Führungen gegen telefonische Voranmeldung

Kräutergarten der Elemente / Puch

Karte

H3

Der Kräutergarten inmitten des Apfeldorfes Puch wurde nach den lebenswichtigen Elementen Feuer, Erde, Luft und Wasser errichtet.

Information: Frau Erika Wiesenhofer, 8182 Puch 114, Tel. +43 (0) 3177 29 95, Besichtigung nach telefonischer Vereinbarung

Katerloch

16


Naturerlebnis Apfelstraße / Puch

Karte

H3

Nur wenige Kilometer von Weiz entfernt befindet sich das Apfeldorf Puch mit seiner Steirischen Apfelstraße, die besonders im Mai zur Blütezeit und im Herbst zur Erntezeit einen reizvollen Anblick bietet. Beginnend mit dem Tor zum Apfelland, „dem größten Apfel der Welt“, tauchen über eine Million Obstbäume den „Obstgarten Österreichs“ im Frühling in eine Blütenpracht und lassen ihn im Herbst in Rot und Gelb leuchten. Viele „Apfelstraßenverführer“ bieten ihre Produkte direkt vom Bauernhof an und laden auch zur festen und flüssigen Verkostung: 1. Wilhelm Josef und Josefa, 03177/4141 2. Ilzer Josef und Hilda, 03177/3291 3. Obstbau Eitljörg, 03177/2013 4. Brunnbauerhof Weingartmann, 03177/2355 5. Pangerl Werner und Andrea, 03177/3585 6. „Hoadnbauer“ Wiesenhofer, 03177/2257 7. Niglbauer - Obstbau Leitner, 03177/2036 8. Schloffer Karl, 03175/2452

9. Binder Maria und Willi, 03177/3534 10. Obstbau Pirchheim Konrad, 03177/2433 11. Zöhrer Johann, 03177/2432 12. Wirtshaus Meissl, 03177/2205 13. Gasthof zum Kirchenwirt, 03177/2247 14. Gössl Ulrich und Josefa, 03177/2201 15. Gasthaus Obsthof Stixpeter, 03177/2259 16. Mostschank Kelz - Haus des Apfels (Museum), 03177/3117

8 15

9 16

10

14 7 6

13 12 3 11

2 1

4

5

Information: Tourismusverein Puch, 8182 Puch, Tel. +43 (0)3177 22 22-17, www.apfelstrasse.at

17


Naturerlebnis

Stefaniequelle / St. Ruprecht a. d. Raab

Karte

E7

In St. Ruprecht a. d. Raab befinden sich zahlreiche Wanderwege, die zu Spaziergängen einladen. Auf einem davon führt ein Bienenlehrpfad mit 9 lehrreichen Stationen zur Stefaniequelle. Mitten im Wald lädt dieser Ort zum Verweilen ein. Die Quelle wurde vor einigen Jahren liebevoll renoviert. Sie ist auch im Winter einen Besuch wert! Dem Wasser selbst wird heilende Kraft nachgesagt, die sogar Blinde wieder sehend machen soll. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660

Feistritztalbahn / Weiz - Anger - Birkfeld

Karte

D3

Reisen wie zu Kaiser‘s Zeiten! Die Feistritztalbahn ist eine jener wenigen Bahnstrecken, auf denen Sie auch heute noch Oldtimer-Fahrten wie anno dazumal erleben können. An die schnaubende Dampflokomotive sind alte, noch aus der Gründerzeit der Bahn stammende, Personenwagen angehängt. Durch die kühne Konstruktion dieser Schmalspurbahn (zahlreiche Brücken, Viadukte und Tunnels) ergeben sich viele lohnende Motive für Hobbyfotografen. Die Bahnfahrt kann mit einer Sommerrodelpartie in Koglhof oder einem Radausflug am Feistritztalradweg kombiniert werden. In den Sommerferien gibts montags den Abenteuerexpress bis zur Sioux-City in Anger. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660 Fahrten: Weiz-Birkfeld-Weiz; Fahrplan: www.feistritztalbahn.at

Richtstätte „Galgenwald“ / Thannhausen

Karte

E1

Das Schloss Thannhausen war bis zum Jahre 1848 Sitz der Bezirksobrigkeit und eines Landesgerichtes mit der Richtstätte „Galgenwald“. Reste dieser Hinrichtungsstätte wie den sogenannten Galgenturm sowie eine Bronzetafel, auf der sämtliche Hinrichtungen dokumentiert sind, findet man heute noch im Raaswald. Information: Gemeinde Thannhausen, Oberfladnitz 12, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 20 15, www.thannhausen.at

Europaberg / Ungerdorf

Karte

F11

Ein besonderes Bekenntnis zum Europa-Gedanken ließen sich die Bürger der Gemeinde Ungerdorf bei Gleisdorf einfallen. Auf einer Anhöhe – bisher als „Ungerdorfberg“ bezeichnet – wurde ein Symbol enthüllt, womit dieser auf 500 Meter Seehöhe gelegene Ortsteil offiziell in „Europaberg“ umbenannt wurde. Das Symbol ist eine 3,5 Meter hohe Pyramide, auf deren vier Seiten das Bekenntnis zur EU dokumentiert wird. Information: Gemeindeamt Ungerdorf, Ungerdorf 161, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0) 3112 5060, gde@ungerdorf.steiermark.at

18


Kulinarium

Bauernmärkte / Gleisdorf / St. Ruprecht/R. / Weiz

Karte

G9, F6, D3

Gutes vom Bauernhof finden Sie jeweils an unterschiedlichen Wochentagen auf den Hauptplätzen von Gleisdorf, St. Ruprecht/R. oder Weiz. Die Direktvermarkter präsentieren hier köstliche Produkte aus der Eigenproduktion. Marktzeiten Gleisdorf: Mittwoch 14 bis 18 Uhr, Samstag 7 bis 12 Uhr, Marktzeiten St. Ruprecht/R.: Samstag 7 bis 12 Uhr, Marktzeiten Weiz: Mittwoch und Samstag 7 bis 12 Uhr

Steirerkraft / Unterfladnitz

Karte

F7

Die Firma Steirerkraft bietet eine große Variation an traditionellen steirischen Qualitätsprodukten, wie naturbelassene, gehackte, geröstete und gesalzene, karamellisierte und schokolierte Kürbiskerne. Käferbohnen werden essfertig aus der Dose oder getrocknet angeboten. Kürbiskernöl vervollständigt das Angebot. Information: Steirerkraft Naturprodukte, Wollsdorf 75, 8181 St. Ruprecht/Raab, Tel. +43 (0)3178 2525, www.steirerkraft.com Betriebsführungen der Ölmühle nach telefonischer Voranmeldung, Kostproben für Besucher.

Qualitätsfleischerei Feiertag / Weiz

Karte

D3

Die Qualitätsfleischerei Feiertag, ein Traditionsunternehmen im Herzen von Weiz, wurde 1938 gegründet. Markenqualität und regionale Spezialitäten aus dem Weizer Bergland sowie eine Riesenauswahl von BioFleisch, Bio-Wurst und Bio-Schinken werden angeboten. Weitläufig bekannt ist das „Weizer Mulbratl“. Information: Peter Feiertag, Dr. Karl Rennergasse 12, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)664 5202242, www.catering-weiz.at Öffnungszeiten Weiz: Mo. - Fr. 7.30 bis 12.30 und 15.00 bis 18.00 Uhr, Sa. 7.00 bis 12.00 Uhr Öffnungszeiten Gleisdorf: Mo. - Fr. 8.30 bis 18.30, Sa. 7.00 bis 12.00 Uhr

Soja Seminarküche / Weiz

Karte

D3

Karte

D3

In der Sojaküche können Sie Spezialitäten aus der heimischen Sojabohne unserer Region verkosten. Es wird die Herstellung von Sojamilch und ihre vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten als gesunde Bereicherung Ihres Speisezettels gezeigt. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 2319-660, Information: Besuch gegen Voranmeldung

Weizer Schafbauern / Weiz Über 400 Mitglieder betreiben die Verarbeitungs- und Vermarktungsstätte für sämtliche Produkte vom Lamm und Schaf in Weiz. In der intakten Umwelt des Weizer Berglandes fressen die Schafe würzige Gräser und Kräuter. Durch artgerechte Haltung werden die Grundlagen für erstklassige Rohprodukte geschaffen.

Information: Weizer Schafbauern, Marburger Straße 45, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 30370, schafbauern@austro.net, Öffnungszeiten: Mon. - Fr. 7.00 bis 12.00 und 13.00 bis 17.00 Uhr

19


Sport und Freizeit Wellenbad Refugium / Gleisdorf

Karte

H9

Das Wellenbad Gleisdorf verspricht an warmen Sommertagen einen angenehmen Badespaß für die ganze Familie. Das gesamte Badewasser wird durch Grander Technologie belebt und durch eine Solaranlage beheizt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit den Wellnessbereich im Gleisdorfer Bad zur Entspannung zu nutzen. Angebote im Wellenbad: Sportbecken, Wellenbecken, Erlebnisrutsche 61m, Kinderbecken, Sprungbecken, Sandspielfeld für Volleyball usw., FKK-Bereich; Angebote im Refugium: Aufgusssauna (finnische Sauna -35 Personen), Dampfbad (11 Personen), Infrarotsauna (10 Personen), Whirlpool, Tauchbecken, Massage, Solarium, Ruheraum mit 50 Liegen und einem Außenbereich im Saunahof mit weiteren 30 Sonnenbetten. Information: Wellenbad Gleisdorf, Feldgasse 27, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0)3112 2601-600, www.gleisdorf.at Öffnungszeiten Wellenbad: je nach Witterung von 8:00 bis 19:30 Uhr Öffnungszeiten Refugium: Mo. - Do. 7:00 bis 12:00 Uhr.

Tennishalle / Gleisdorf

Karte

H9

Spaß am Sport - Freude an der Bewegung. Für Tennisbegeisterte stehen 3 gepflegte Hallenplätze ganzjährlich, bei jeder Witterung zur Verfügung. Auf Wunsch auch mit Tennistrainer.

Information: Tennishalle Gleisdorf, Feldgasse 31, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0)3112 2497, www.gleisdorf.at, Platzreservierung nach Vereinbarung

Painted Horse Range / Krottendorf

Karte

E4

Karte

E3

Nach dem Motto „Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“ können Sie auf der Painted Horse Range nicht nur Reitstunden nehmen, sondern auch an Reitlagern teilnehmen. Information: Johanna und Franz Vorraber, Bergstraße 11, 8160 Preding bei Weiz, Tel. +43 (0)3172 21 16, www.vorraber.at

Tennishalle Krottendorf / Krottendorf Auf sechs Sand- und drei Hallenplätzen können Sie Ihre Sportbegeisterung voll ausleben. Ein Buffet steht zur Stärkung nach einem anstrengenden Match zur Verfügung.

Information: Tennisclub Weiz Raiffeisen Krottendorf, Ackeraustarße 22, Tel 03172 4354 Öffnungszeiten: Täglich ab 15:30 Uhr

20


Sport und Freizeit Golfanlage Freiberg / Ludersdorf-Wilfersdorf

Karte

F8

Karte

F5

Karte

F2

Karte

F5

Karte

E3

In vorbildlicher Weise ist es gelungen in der typisch oststeirischen Tallandschaft eine landschaftsästhetische und ökologisch gelungene Golfanlage zu verwirklichen. Für jeden Golfer mit oder ohne Handicap wird das Spiel in dieser natürlichen Kulisse ein unvergessliches Erlebnis bleiben. Information: Gold Club Gut Freiberg, Ludersdorf 32, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0)3112 6270-0, www.gc-gut-freiberg.at

Familien-Erlebnisbad / St. Ruprecht a. d. Raab Das liebevoll gestaltete Familienerlebnisbad lädt zum Verweilen ein. Nicht nur das großzügig dimensionierte Becken mit 40 Meter-Rutsche und diversen Wellnesseinrichtungen, auch der Kinderbereich fügt sich harmonisch in die Umgebung ein. Sehr romantisch ist auch das Verweilen am ältesten Flussbad der Steiermark, wo das Wasser des Raabflusses aufgestaut wird. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660, Öffnungszeiten: Anfang Mai bis Anfang September

Fischteich Peesenbach / Thannhausen Fischen – Genießen – Entspannen an der idyllisch und ruhig gelegenen Teichanlage, nur wenige Minuten von Weiz entfernt. Entfernung vom Gasthof Hafner ca. 600 Meter. Information: Erich Laschalt, Tel. +43 (0)3172 4050

ASKÖ-Flugsportclub Weiz / Unterfladnitz Der ASKÖ-FLUGSPORTCLUB-WEIZ bildet die Grundlagen für das Ausüben des Flugsports am Flugplatz Unterfladnitz. Durch eine Mitgliedschaft ist man berechtigt mit dem dazu benötigten Flugschein die vereinseigenen Flugzeuge zu benützen. Gastflüge bei Flugbetrieb sind auf Anfrage möglich Information: ASKÖ-Flugsportclub Weiz, Postfach 26, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3178 25 45, www.logw.at

Bachfischen / Weiz / Naas Bachfischen in Weiz ist auf einer Länge von ca. 6 km entlang des Weizbaches, ab der Rosseggerbrücke in Weiz bis Parkplatz Jägersteig in der Weizklamm möglich. Eine Fischereilizenz muss vorhanden sein. Information: Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing, Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0)3172 23 19-660

21


Sport und Freizeit ASKÖ Tennishalle / Weiz

Karte

D3

Karte

D2

Auch auf‘s beliebte Tennisspielen brauchen Sie in Weiz nicht zu verzichten. Spielen auf Granulatteppich ist in dieser Halle in Weiz nahe des Hauptplatzes möglich. Im Freien steht Ihnen auch ein Sandplatz zur Verfügung, wobei Sie sich nach einem anstrengenden Turnier beim angeschlossenen Buffet stärken können. Information: ASKÖ Tennishalle Weiz, Dr. Eduard Richter Gasse 19, Tel 03172 2267 Öffnungszeiten: Täglich ab 15:30 Uhr

Energie-Erlebnisbad / Weiz

Wohin an heißen Sommertagen - natürlich ins wunderschön gelegene und ausgebaute Weizer Freibad! Eine Riesenrutsche und der Strömungskanal sind Highlights des mit Sonnenenergie beheizten Bades. Rund um das Freibad bietet sich zum Sonnetanken eine sehr gepflegte große Liegewiese an und auf dem anschließenden Spielplatz kann man sich an Ballspiele wie Volleyball, Beachvolleyball, über Federballspiele bis hin zum Ringelspielfahren vergnügen. Das angschlossene Badrestaurant sowie eine Erfrischungsbar im Freibadbereich sorgen für das leibliche Wohl der Badegäste. Information: Freibad Weiz, Dr.-Karl-Widdmann-Straße 99, 8160 Weiz, Tel +43 (0)3172 24 46, www.weiz.at

Eishalle/Stadthalle / Weiz

Karte

D3

Ab Mitte Oktober bis Mitte März steht die Weizer Eishalle für verschiedenste Sportarten auf dem Eis und das bei jeder Witterung zur Verfügung. Ob Eisstockschießen, Shorttrack, Eisschnelllaufen oder das gewöhnliche Eislaufen - in der Halle machts Spaß! Information: Eishalle Weiz, Dr.-Karl-Widdmann-Straße 50, 8160 Weiz, Tel. +43 (0) 3172 54 33 Öffnungszeiten: Mitte Okt. - Anfang März, Publikumslauf, Infos auf www.weiz.at

Weitere Info-Broschüren der Energieregion! Für Rad- und Wanderbegeisterte bietet die Energieregion weitere interessante Informationsquellen. Die Rad- und Wanderkarte (zweisprachig in Deutsch und Englisch gehalten) eröffnet Ihnen viele Möglichkeiten, unsere Region kennen zu lernen. Jeder Radfahrer und Wanderer findet darin die richtigen Streckenvorschläge: von einfachen Familienstrecken bis zu anspruchsvolleren Varianten. In einem weiteren Folder finden Sie alles über ein Naturjuwel der Energieregion: die Raabklamm. Einfach in einem der Tourismusbüros abholen oder kostenlos anfordern.

22


Nähere Informationen Servicecenter für Tourismus & Stadtmarketing Weiz Hauptplatz 18, 8160 Weiz, Tel. +43 (0) 3172 2319-660 E-Mail: tourismus@weiz.com, www.tourismus.weiz.com TIP Tourismus- und Wirtschaftsverband Gleisdorf Florianiplatz 6, 8200 Gleisdorf, Tel. +43 (0) 3112 5111 E-Mail: tip@gleisdorf.at, www.gleisdorf.at Tourismusverein Apfeldorf Puch Puch 100, 8182 Puch, Tel. Tel. +43 (0) 3177 2222-17 E-Mail: info@apfeldorf-puch.at, www.apfelstrasse.at Tourismusverein St. Ruprecht a. d. Raab www.st.ruprecht.at Tourismusverein Thannhausen www.thannhausen.at Herausgeber: Energieregion Weiz-Gleisdorf, Franz-Pichler-Straße 30, 8160 Weiz • Organisation u. Projektleitung: Arbeitskreis der Energieregion Weiz-Gleisdorf • Konzept u. Layout: digitiv, Weiz • Druck: Klampfer, St. Ruprecht/Raab • Kartenmaterial/Streckeninfo: GIS Weiz, Bundesamt für Eich- und Vermessungswesen, Hans Strahlhofer • Fotos: Tourismusverbände Steiermark, Weiz, Gleisdorf, St. Ruprecht/Raab, ApfelLandStubenbergsee, Almenland Die Vervielfältigung, auch auszugsweise, bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Herausgebers. Alle Rechte vorbehalten. © 2007

Ein Projekt des Arbeitskreises Tourismus der Energieregion Weiz-Gleisdorf.

Rad- & Wand

erkarte

der Energier eg

ion Weiz-Glei sd

Cycling- and Hi Energy Region We

orf

king-Map

iz-Gleisdorf

23


www.energieregion.at

24


ausflugszielefolder_final_screen.pdf