Issuu on Google+

Thermenspaß

2-5

Naturbadeseen

6-8

Burgen, Schlösser & Museen

9 - 15

Kunst & Kultur

16 - 19

Gaumenfreuden

20 - 26

Schauen, Kosten, Kaufen

27 - 32

Rund um Wein und Most

33 - 36

Für die ganze Familie

37 - 43

Natur erleben

44 - 49

Unterwegs mit Kennern

50 - 53

Sportangebote

54 - 59

Themenstraßen

60 - 62

Graz

63 - 65

Slowenien

66 - 67

Ungarn

68 - 69

Steirisches Thermenland – Shop

70 - 71

Tourismusbüros

72

Zeit zu leben.


2

Thermenspaß

Thermenspaß

3

Eintauchen und aufleben. Abschalten, sich wohlfühlen, das Leben genießen – in den sechs Quellen des Wohlfühlens des Steirischen Thermenlandes erwarten Sie echte Entspannung und kraftvolle Vitalität. Tauchen Sie ein in die Welt des Wassers. Parktherme Bad Radkersburg

Parktherme Bad Radkersburg

E7

Therme der Bewegung

Zeit zum Wohlfühlen

Gesunde Thermalbäder, 50 m Sportbecken, Massagen, kulinarische Genüsse und noch mehr erwarten Sie in der Parktherme Bad Radkersburg, wo das Thema Gesundheit und Bewegung besonders groß geschrieben wird. Den Gästen wird in der Parktherme ein umfassendes Aktivitätenpaket mit Aktiv- und Vitalprogramm, Laufen und Walken an der Mur, Aqua-Dehn-Straße im Thermalbecken uvm. geboten.

jj Mo-Do 9 – 21.30 Uhr, Fr-Sa 9 – 23 Uhr, So 9 – 20 Uhr, €€

ii

Führungen möglich Die Eintrittspreise finden Sie unter www.parktherme.at 8490 Bad Radkersburg, Alfred Merlini-Allee 7, Tel.: 03476-2677 info@parktherme.at, www.parktherme.at

life medicine RESORT Bad Gleichenberg

D6

Die Heil- und Mineralquellen von Bad Gleichenberg bilden den Traditionskern des Kurortes. Um diesen schließt sich ein moderner Kurbetrieb und medizinischer Kompetenzcluster mit einer großen Bandbreite an klassischen und komplementärtherapeutischen Angeboten auf höchstem Qualitätsniveau.

jj Ganzjährig, Therapiezentrum: Täglich 7 – 19 Uhr, Café: 9 – 18 Uhr, €€

ii

Rogner Bad Blumau

Heilbad & Spa: Täglich 9 – 21 Uhr. Führungen (Dauer ca. 30-40 Minuten) nach telefonischer Vereinbarung. Tageskarte Heilbad € 15,00, Spa (Aufzahlung Sauna) € 9,50, Genuss² (Tageseintritt und 3-gängiges Mittagsmenü) € 19,00 8344 Bad Gleichenberg, Untere Brunnenstraße 40, Tel.: 03159-2294-0 office@lifemedicine.com, www.lifemedicineresort.com

life medicine RESORT Bad Gleichenberg


4

Thermenspaß

Thermenspaß

Heiltherme Bad Waltersdorf

Therme Loipersdorf

Therme Loipersdorf. Entspannung erleben!

F4

5

Heiltherme Bad Waltersdorf

E3

Stellen Sie sich das vor: einen Ort, an dem sich alle Vorzüge Ihres Traumurlaubes vereinen! Auf 36.000 m2 finden Sie in der Therme Loipersdorf wonach Sie suchen – egal ob Adrenalin oder Stille. Und das Beste daran, Sie brauchen nicht einmal weit reisen. Das Schöne liegt oft näher als man denkt! Action auf der 101 Meter langen Black-Hole-Wasserrutsche oder Faulenzen im Tropengarten. Während sich Mama und Papa das wohltuende Thermalwasser, Spezialaufgüsse im Schaffelbad und herrliche Wellnessbehandlungen gönnen, vergnügen sich die Kleinen am Babybeach oder im Wildbach. Mit insgesamt 35 Becken wird’s bestimmt nie langweilig.

In der Heiltherme Bad Waltersdorf steht der Wohlfühl-Gedanke an erster Stelle. Tauchen Sie ein in die 25.000 m² große Wellnesslandschaft mit 7 Thermalbade- und Schwimmbecken, sowie einem Saunadorf mit 12 Kabinen (u.a. mit Felsensauna, Finnischen Saunen, Infrarotsauna, Dampfbädern, Biosaunarium, uvm.) Täglich neue Kraft und Energie tankt man beim kostenlosen Gesundheitsprogramm. Die einzigartigen Unterwasserfitnessräder, sowie der Wellnesspark mit Well-fit Einrichtungen sorgen für mehr Vitalität. Im Styrian Spa mit seinem ganzheitlichen Angebot dreht sich alles um mehr Gesundheit, Lebensfreude und Schönheit. So werden Körper, Geist und Seele in Einklang gebracht.

jj Therme: 8.30 – 21 Uhr, Mi, Fr bis 23 Uhr, Schaffelbad: 9 – 21 Uhr, Mi, Fr

jj Mo-Do 8.30 – 22 Uhr, Fr bis 23 Uhr, So bis 21 Uhr €€ Tageskarte € 19,00 Aufzahlung Sauna € 5,00,

€€

ii

bis 23 Uhr, Führungen nur nach Voranmeldung Tageskarte Erwachsene e 25,00, ab 16 Uhr e 13,50, ab 18 Uhr e 11,50, Aufzahlung Schaffelbad e 8,50, Kinder bis 6 J. frei, Kinder ab 6 bis 16 J. Tageskarte e 10,50, ab 16 bzw. 18 Uhr € 7,50, Jugendkarte bis 21 J. e 19,50. Alle Preise inkl. Sauna. 8282 Loipersdorf 152, Tel.: 03382-8204-0 info@therme.at, www.therme.at

Rogner Bad Blumau

E3

ii

Abendeintritt ab 16 Uhr € 11,00 ab 18 Uhr € 9,50, Aufzahlung Sauna € 3,50. Ermäßigte Eintritte für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre & für Senioren (jeden Freitag ist Senioren-Tag) 8271 Bad Waltersdorf, Thermenstr. 111, Tel.: 03333-500-1 office@heiltherme.at, www.heiltherme.at

H2O Hotel Therme Resort, Sebersdorf

E3

Eintauchen in die Farben des Regenbogens … Rogner Bad Blumau ist eine Entdeckungsreise. Liegewiesen in weiter Natur. Hängematten. Baldachine. Räucherrituale. Melchior Thermal- und Vulkania Heilquelle. Wohltuende Massagen. Bäder mit Milch, Safran und Honig. Genuss und Entspannung in einem lebenden Gesamtkunstwerk, gestaltet von Friedensreich Hundertwasser, wo Mensch, Natur und Architektur auf harmonische Weise zueinander finden.

H2O – Wärme trifft Wasser mit Fun-Faktor ... Haben Sie schon vom „Blauen Blitz“ gehört? Das ist die breiteste Doppelreifenrutsche Österreichs, beliebt bei den Kleinen, aber auch bei den Großen. Reines Planschvergnügen bieten in der H2O Therme in Sebersdorf aber auch das Wellenbecken und der Acapulco-Beach, der Wildbach oder der Edelstein-Whirlpool. Ein Feuerwerk an Wasserattraktionen in der quirligen Erlebnistherme für die ganze Familie ist garantiert.

jj Ganzjährig, 9 – 23 Uhr, Führungen möglich auf Anfrage €€ unter der Woche € 39,00, am Wochenende € 46,00, Kinder unter der

jj Erlebnis-Therme: So-Do 9 – 21.30 Uhr; Fr, Sa bis 22 Uhr

ii

Woche € 21,00, am Wochenende € 26,00. Abendkarte ab 17 Uhr. Vorreservierung erforderlich. Preise inkl. Thermallandschaft, Vulkania Heilquelle, Sauna, Bademantel & Badetücher 8283 Bad Blumau 100, Tel.: 03383-5100-9603 spa.blumau@rogner.com, www.blumau.com

Rogner Bad Blumau

€€

ii

Sauna: So-Mi 10.30 – 21.30 Uhr, Do-Sa 10.30 – 22.00 Uhr Erwachsene Tageskarte Therme € 17,50/Aufzahlung Sauna ab 15 Jahren € 5,00, Kinder und Jugendliche (5 - 14,9 Jahre) € 11,50; Kleinkinder (2 bis 4,9 Jahre) € 2,50, Babys bis 1,9 Jahre frei; Ermäßigter Abendeintritt ab 16 Uhr Änderungen unter Vorbehalt 8271 Bad Waltersdorf, Sebersdorf 300, Tel.: 03333-22144 office@hoteltherme.at, www.hoteltherme.at

H2O Hotel Therme Resort


6

Naturbadeseen

7

Naturbadeseen

Zeit zu leben Röcksee

Herrlich wohltuend

Seebad Riegersburg

Freibad Fürstenfeld

Großsteinbach

Seebad Riegersburg

D4

18.000 m² Wasserfläche misst das Seebad und fast noch einmal die gleiche Fläche nehmen die Liegewiese, der Beachvolleyballplatz und das Erlebnisplantschbecken mit Spielebach ein. Außerdem findet der Gast eine Pit-PatAnlage, eine 36 Meter lange Wasserrutsche und ein See-Restaurant. Gleich oberhalb des Seebades befinden sich der großzügig angelegte Fischteich sowie vier Tennisplätze samt Clubhaus.

Wunderbare Entspannung bieten die Badeseen und Freibäder der Region. Ob nach einer Genussradel-Tour oder sonstigen sportlich-gesunden Erlebnissen –­im klarem Wasser lässt sich

jj Mai bis September, 9 – 19 Uhr €€ Erwachsene e 3,00, ab 16 Uhr e 2,00, Jugendliche bis 16 Jahre € 1,50,

der Tag so richtig genießen.

ii

ab 16 Uhr e 1,00, Ermäßigungen bei Schulklassen 8333 Riegersburg, Tel.: 03153-8264, 03153-8670 tourismus@riegersburg.com, www.riegersburg.com/erlebnis.html

Freibad Fürstenfeld

E4

Freibad Fürstenfeld – das größte Freibad Europas mit einer Wasserfläche von 23.000 m², 100.000 m² gepflegter Grünfläche, 10 m Sprungturm, 115 m Speedrutsche und vielen attraktiven Freizeiteinrichtungen für Kinder – ein Badespaß für die ganze Familie. Direktzugang zum Campingplatz.

jj Mai bis September, Mo-Sa 8 – 20 Uhr, So, Ft 7.30 – 20 Uhr €€ Erwachsenen Tageskarte: € 4,50, ab 13 Uhr e 4,00, ab 17 Uhr e 3,00,

Röcksee, Gosdorf

D7

Der Röcksee (mit Gasthof & Pension) ist mit seiner Wasserfläche von 17 ha (7 ha zum Schwimmen, 10 ha Fischen) ein attraktives Urlaubsziel für alle Erholungssuchenden. Man hat hier die Möglichkeit zur Ausübung vieler Sportarten. In der Umgebung findet sich ein Netz von Radwegen durch die idyllische, reich bewaldete Au-Landschaft, ein Tennisplatz, ein Fußballplatz, Volleyball im Gelände, Camping- und Fischerparadies sowie Badespaß für die ganze Familie.

jj März bis Dezember €€ Tageskarte Erwachsene € 3,50, ab 12 Uhr € 3,00, ab 16 Uhr € 2,50,

ii

Tageskarte Kinder und Jugendliche (6 bis 15 Jahre) € 3,00, ab 12 Uhr € 2,50, ab 16 Uhr € 2,00, Hunde € 3,00 (Leinenpflicht und Badeverbot, Hundehäufchen müssen entfernt werden). Einfahrt für Auto & Motorräder € 2,50, ab 12 Uhr € 2,00, ab 16 Uhr € 1,00, Ermäßigung für Gäste im Teich & Hügelland mit Gästeausweis 8480 Mureck, Misselsdorf 40, Tel.: 03472-2292 info@roecksee.at, www.roecksee.at

ii

Schüler & Jugendliche Tageskarte: e 2,50, ab 13 Uhr e 2,00, ab 17 Uhr e 1,00, Tageskarte für Familien e 10,00, ab 13 Uhr e 9,00, ab 17 Uhr e 6,00, Gruppe ab 20 Personen e 2,00 8280 Fürstenfeld, Badstraße 1, Tel.: 03382-52650 freibad@stwff.at, www.dasfreibad.at

Naturbadeteich Großsteinbach

D3

Neben der Bademöglichkeit in ruhiger und idyllischer Umgebung bietet der Freizeitteich Anglern ein ideales Revier für die Ausübung ihres Hobbys. Die Bade- und Angelbereiche sind durch einen künstlich angelegten Damm klar abgegrenzt. Nach Voranmeldung bei der Gemeinde können auf dem Areal auch Zelte aufgestellt werden, wodurch einem romantischen Abenteuerurlaub nichts mehr im Wege steht. Gastronomie: „Der Riegerbauer am Schachblumenteich“.

jj Ganzjährig, Anlage ist frei zugänglich, Gastronomieöffnungszeiten unter €€

ii

www.grosssteinbach.steiermark.at Erw. e 3,00, Nachm. 14 – 18 Uhr e 2,00, Fam. e 8,00, Nachm. e 5,00, Kinder ab 6 J./Jugendliche e 2,00, Nachm. e 1,00, Behinderte (mit Ausweis) e 1,00, Saisonkarten Erw. e 30,00, Kinder e 15,00, Fam. e 50,00 8265 Großsteinbach, Tel.: 03386-8208 gde@grosssteinbach.steiermark.at, www.gemeinde-grosssteinbach.at


8

Naturbadeseen

Naturteich Großhart

Stubenbergsee

Naturteich Großhart

Teichalmsee

E3

Harter Teich mit Naturlehrpfad, Vogelschutzgebiet, Angelmöglichkeit und 20 romantischen Baumhütten inmitten eines Mischwaldes. Ein naturkundlicher Führer um den Teich liegt im Gemeindeamt Großhart auf. Besuchen Sie den Straußenpark! Dort können Sie im ca. 50.000 m² großen Gehege bis zu 150 Tiere beobachten (vom Küken bis zum Zuchttier). Auch kleine Souvenirs vom Strauß sind hier erhältlich.

jj Ganzjährig €€ Eintritt frei!

ii

8272 Großhart, Tel.: 03333-2875 gde@grosshart.steiermark.at, www.gemeinde-grosshart.at

Stubenbergsee

D2

Knapp 40 ha beträgt die Wasserfläche des herrlich gelegenen Stubenbergsees. Rund 15 ha Grünflächen und Liegewiesen umranden den See. Warmes Wasser, familienfreundliche Infrastruktur und jede Menge Spaß erwarten die Gäste. Echtes Sport-Erlebnis: Baden, Schwimmen, Segeln, Surfen, Tennis, Beach-Volleyball, Walken, Spazieren und Joggen. Bootsfahrten am See: eine Schiff-Fahrt ist im Eintrittspreis enthalten.

jj Ganzjährig €€ Erwachsene Ta-

ii

geskarte e 4,50, ab 14 Uhr e 3,00, Kinder, Jugendliche (6-15 Jahre) e 2,00, ab 14 Uhr e 1,50; Schüler, Studenten u. Grundwehrdiener mit Ausweis e 2,50, ab 14 Uhr e 1,50; Ermäßigung für Gäste der Region ApfelLand-Stubenbergsee und Gäste der Region Oststmk. mit Bonuspass 8223 Stubenberg am See, Tel.: 03176-8822 gde@stubenberg.steiermark.at, www.stubenberg.at

Teichalmsee, Fladnitz/Teichalm

A-B1

Der Teichalmsee liegt auf 1.200 m Seehöhe, umfasst eine Fläche von 5 Hektar und ist im Sommer wie im Winter ein herrliches Ausflugsziel. Im Sommer kann man seine Fitness mit dem Tretboot auf diesem Bergsee testen, im Winter kann man Eislaufen, Eisschießen und Winterwandern.

ii

8163 Fladnitz/Teichalm 100, Tourismusverband Naturpark Almenland Tel.: 03179-23000-14 und -24, Fax DW 20 fladnitz@almenland.at, info@almenland.at, www.almenland.at


Burgen, Schlösser & Museen

9

Burgen, Schlösser & Museen Ein buntes Besichtigungsprogramm erwartet die Besucher und Gäste im Steirischen Thermenland. Die Burgen und Schlösser werden zu monumentalen Zeugen einer abwechslungsreichen Vergangenheit. Tauchen Sie ein in eine längst vergangene Zeit.

Riegersburg

Zeit-Zeugen


10 Burgen, Schlösser & Museen

Museum im Zeughaus

Burgruine Klöch

Burgen, Schlösser & Museen 11

Museums-Dreieck

Museum im Alten Zeughaus (MiAZ), Bad Radkersburg

E7

Das Museum versteht sich als historisch-volkskundliche und als aktuelle „Visitenkarte“ der Stadt und ihrer Umgebung. Der Rundgang durch das Museum ist wie ein Gang durch die Geschichte der alten Grenzstadt. MiAZ for Kids – im Juli und August bietet das Museum jeden Donnerstag speziell für Kinder entwickelte museumspädagogische Programme an, auf die Inhalte der ständigen Ausstellung abgestimmt.

jj Mai bis Oktober, Di, Mi, Fr, Sa 14 – 18 Uhr, Führungen Mi, Fr 15 Uhr €€

ii

Dauer der Führung: 1 Stunde Erwachsene e 3,50, Kinder e 1,50, Ermäßigungen mit Gästekarte der Region Bad Radkersburg, Gruppen ab 10 Personen e 3,00, Familienkarte e 5,00, Ö1 Clubmitglieder 8490 Bad Radkersburg, Emmenstraße 9, Tel.: 03476-3500 103 00 museum@stadtbadradkersburg.at, www.badradkersburg.at

Burgruine Klöch

jj Ostern bis Allerheiligen, täglich 12 – 18 Uhr, Führungen werden ab 6

ii

Personen angeboten. Dauer der Führung: ca. 45 Minuten Erwachsene e 1,50, ab 20 Personen e 1,00 8493 Klöch, Tel.: 03475-5070, info-kloech@aon.at, www.kloech.com

Museums-Dreieck Hof bei Straden

Riegersburg

Museum im Tabor, Feldbach

D5

Der Tabor – eine Fluchtburg aus dem 15. Jhdt. – zählt zu den besterhaltenen historischen Bauwerken dieser Art in Österreich. Seit vielen Jahrzehnten befinden sich in den Räumlichkeiten des Tabors die Museen der Stadt Feldbach. Die vielfältigen Einzelsammlungen und Abteilungen sind immer einen Besuch wert.

jj 2. Mai bis 31. Oktober, Mo 14 – 17 Uhr, Di-Fr 9 – 11 und 14 – 17 Uhr, €€

ii

Sa 9 – 12 Uhr (So, Ft geschlossen) oder nach Terminvereinbarung, Dauer der Führung: 60 – 70 Minuten Erwachsene e 2,20, Kinder e 1,10, Gruppenermäßigung ab 20 Personen e 2,00 für Erwachsene, e 1,00 für Kinder/Schüler 8330 Feldbach, Franz-Josef-Straße 3 Tel.: 03152-5856 oder 03152-2202-26 stadtgemeinde@feldbach-stadt.at, www.feldbach-stadt.at

Schloss Kornberg, Feldbach

D5

Das Renaissanceschloss Kornberg mit seinem wildromantischen Schlosshof ist sowohl als Ausflugsziel wie auch als Hochzeitsschloss gleichermaßen beliebt. Die kunsthandwerklichen Oster- und Weihnachtsausstellungen, das Schlossmuseum und der haubengekrönte Schlosswirt runden das Angebot in diesem Juwel des Steirischen Thermenlandes ab.

jj März bis 23. Dezember, täglich 10 – 18 Uhr

ii D6

Drei Museen nur 50 Meter voneinander entfernt! Heilwasser-Museum Johannisbrunnen: Sie erfahren die Geschichte der Heilquelle (seit 1678 in konstant hoher Qualität), sehen den alten Füllschacht (1834), vergleichen Leitungs-, Mineral- u. Heilwasser und verkosten den Johannisbrunnen in der Quellstube. Mikroskopfotografie und das Wunder des Heilwassers. Hochzeitsmuseum.Kultur: Historische Schauobjekte, alte Hochzeitsfotos und Reproduktionen aus Kunst und Brauchtum geben Einblicke in die Kulturgeschichte von Hochzeit, Liebe und Frauenwelten (Votivgaben, Brautandenken und -ausstattung, Hochzeitsgeschenke, -jubiläen, -tafel, -züge; Eros und Psyche, feine Netzwerke, drei „K’s“ u.v.m.). Nostalgisches Landleben-Bulldog Wirt: Bäuerliche Wohn- und Wirtschaftsgebäude ab 1766; landwirtschaftl. Maschinen, Handwerk, alte Fahrzeuge; Wirtshaus mit altsteir. Küche, Salettl, Garten; große Spielwiese für Kinder. jj 17. April bis 31. Oktober, jedes 1.u.3. Wochenende im Monat 14 – 18 Uhr. Nostalg. Landleben ganzjährig, Di Ruhetag. €€ Erwachsene e 3,00 für Heilwasser- und Hochzeitsmuseum; Nostalgisches Landleben/Preis auf Anfrage. 8345 Hof, Erzhg. Johann-Platz 17, Tel. 03473-8201 oder 0699-171 29 624; johannisbrunnen@aon.at

ii

Schloss Kornberg

E7

Die Burgruine wurde 1998 revitalisiert und zu einer 35 m hohen Aussichtswarte und Kulturarena für 300 Besucher umgebaut. Sie ist eine Wehrburg aus dem 14. Jhdt., erbaut auf einem Basalthügel. Highlights: „Klöcher Kultursommer“ auf der Burgruine, buntes Veranstaltungsprogramm von Juni-September.

€€

Museum im Tabor

8330 Feldbach, Dörfl 2, Tel.: 03152-4168 kunst@schlosskornberg.at, www.schlosskornberg.at

Riegersburg

D4

Die Riegersburg steht als eindrucksvolles Wahrzeichen des Steirischen Thermenlandes auf einem Vulkanberg mit steilen Abbrüchen. Erobern kann man sie zu Fuß oder mit der Schrägseilbahn. In der Hochburg laden drei Ausstellungen zum Erkunden ein, außerdem gibt es täglich Flugvorführungen auf der Greifvogelwarte.

jj Mai bis September 9 – 17 Uhr, April und Oktober 10 – 17 Uhr; €€

ii

Führungen gegen Voranmeldung: Dauer 1 Stunde (auch in Englisch) Erwachsene e 10,00, Gruppen ab 20 Personen e 8,80, Kinder e 7,00, Schulklassen e 5,00, Ermäßigungen e 8,80 (Senioren ab 60 Jahren) 8333 Riegersburg, Tel.: 03153-82131, 03153-8670 tourismus@riegersburg.com, www.riegersburg.com veste-riegersburg@aon.at, www.veste-riegersburg.at


12 Burgen, Schlösser & Museen

Pfeilburg Fürstenfeld

Burgen, Schlösser & Museen 13

Museum „Heilwurz & Zauberkraut“

Pfeilburg Fürstenfeld

Schloss Herberstein

E4

In der Pfeilburg, dem ältesten profanen Gebäude Fürstenfelds, wird die Geschichte der Grenzstadt Fürstenfeld dargestellt. Weiters präsentiert die Pfeilburg wertvolle Exponate aus dem ehemaligen Tabakmuseum Wien.

jj April bis Oktober, Di-So 15 – 18 Uhr, Nov. bis März: Sa 14 – 17 Uhr, €€

ii

Führungen für Gruppen ab 6 Personen sind gegen Voranmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich. Dauer der Führung: 1 Stunde Erwachsene e 5,00, Kinder e 2,00, Ermäßigungen Senioren, Gruppen e 3,50 (Familienpassbesitzer) 8280 Fürstenfeld, Klostergasse 18 Tourismusverband Tel.: 03382-55470 tourismusverband@fuerstenfeld.at, www.stwff.at

Museum „Heilwurz & Zauberkraut“

E3

Unternehmen Sie einen Streifzug durch die Entwicklung der Volksmedizin und Naturheilkunde seit dem Mittelalter in der Oststeiermark. Im Dorfmuseum „Heilwurz & Zauberkraut“ können Sie Heilkräuter angreifen und auf sich wirken lassen – riechen, fühlen, spüren. Sie betreten eine Welt voller natürlicher Geheimnisse und verblüffender Wirkungen – das Mysterium der Kräuterwelt!

jj Ganzjährig, Di, Sa jeweils um 16 und 17 Uhr. €€

ii

Führungen für Gruppen nach Vereinbarung. Dauer der Führung: ca. 1 Stunde Erwachsene e 3,00, Kinder frei, Ermäßigungen Gruppe (ab 10 Pers.) e 2,50 8283 Bad Blumau, Hauptstraße 4 (Eingang beim „Der Dorfwirt“) Tourismusverband Tel.: 03383-2377 info@bad-blumau.com, www.bad-blumau.com

Schloss Schielleiten

Schloss Stubenberg

Gartenschloss Herberstein, St. Johann

D3

In drei baugeschichtlichen Epochen – Gotik, Renaissance , Barock – harmonisch gewachsen, erzählt Schloss Herberstein die eindrucksvolle Geschichte von 700 Jahren herrschaftlicher Familientradition. Die prächtigen Gartenanlagen bieten nicht nur ein Meer an Blüten, sondern laden so wie die Tierwelt und das Naturschutzgebiet Feistritzklamm rund um das Schloss, zum Verweilen ein. Das Gironcoli Museum offenbart die eindrucksvolle Ausstellung des österreichischen Künstlers Bruno Gironcoli. Ob Firmenfeier, Kindergeburtstag, Hochzeit oder Galadinner, hier finden Sie den besonderen Ort für Ihre Vorhaben.

jj Ostern bis November täglich, Schlossführungen auf Anfrage, Dauer 45 €€

ii

Minuten. Eintrittspreis inkl. Tierwelt: Erw. e 13,00, Kinder 3-6 Jahre e 4,00, 6-15 Jahre e 7,00, 16-18 Jahre: e 10,00. Ermäßigung für Familien, Studenten, Senioren, Behinderte 8222 St. Johann b. Herberstein, Buchberg 2, Tel: 03176-8825-0 office@herberstein.co.at, www.herberstein.co.at

Schloss Schielleiten, Stubenberg am See

D2

Das prachtvolle Barockschloss mit Schlosspark liegt auf einem Areal von 43 ha umgeben von Wiesen, Wäldern, Obst- und Weingärten. Das Bundessport- und Freizeitzentrum Schloss Schielleiten ist ideal für Trainingsaufenthalte (Indoor- und Outdoor-Sportanlagen wie z.B. 10 Tennissandplätze, 5 Fußballplätze, Basketball- , Volleyballplatz, Leichtathletik, Sport- und Kletterhalle). Sportwochen für Schulen und Vereine sowie Busgruppen. Ergänzung: Das Schloß Schielleiten ist aufgrund seines feudalen Ambientes auch ideal für diverse Firmenfeiern, Hochzeiten, u.ä.

ii

Bundessport und Freizeitzentrum Schloss Schielleiten 8223 Stubenberg am See Tel.: 03176-8811 schielleiten@bsfz.at, www.bsfz.at

Schloss Stubenberg

D2

Die Anlage aus dem 13. Jhdt. wurde im 16. Jhdt. zum Schloss ausgebaut und hat ihren Namen von einem der ältesten und bedeutendsten Adelsgeschlechter der Steiermark, den Herren von Stubenberg. Seit 2001 beherbergt das Schloss das „Hotel im Schloss Stubenberg“ (incl. Café-Bar) und steht für private Feiern, Firmenfeste und öffentliche kulturelle Veranstaltungen zur Verfügung.

ii

8223 Stubenberg am See, Nr. 1 Tel.: 03176-8864 hotel@schloss-stubenberg.at, www.schloss-stubenberg.at


14 Burgen, Schlösser & Museen

Kulmkeltendorf

Burgen, Schlösser & Museen 15

Kirche Pöllauberg

Kulmkeltendorf, Kulm bei Weiz

Chorherrenstift Vorau

C2

Festenburg

Wallfahrtskirche Pöllauberg

D2

Besuchen Sie das erste urgeschichtliche Freilichtmuseum der Steiermark. Neun Rekonstruktionsbauten von der Stein- bis zur Keltenzeit die teilweise mit lebensechten Figuren in originalgetreuen Gewändern und Werkzeugen ausgestattet sind, lassen im Kulm-Keltendorf die Urgeschichte wieder aufleben.

Weithin sichtbar ist die Marienwallfahrtskirche am Pöllauberg. Der hochgotische Bau ist seit Jahrhunderten das Ziel von Wallfahrern aus ganz Europa.

jj 1. Mai bis 26. Oktober Di-Sa 10 – 16.30 Uhr, So, Ft 10 – 17.30 Uhr €€ € 3,20 Sen., Stud., Gästepass: € 2,80, Kinder 6-15 Jahren: € 1,00 in

€€

Begleitung Erwachsener, Gruppen inkl. Führung: € 3,80, Sen. Gruppen inkl. Führung € 3,50, Gruppen bitte anmelden!

ii

8212 Kulm bei Weiz (Nähe Ackerwirt) Tel.: 03113-2352 oder 0699-11999052 museumsleitung@kulm-keltendorf.at www.kulm-keltendorf.at

jj Ganzjährig, Besichtigung mit und ohne Führung möglich, Dauer der Führung: 1 Stunde

ii

Chorherrenstift Vorau

Schloss Pöllau

D2

Ausstellung 2010 Strahlung – der ausgesetzte Mensch, Echophysik – das erste Europäische Zentrum für Physikgeschichte im ehemaligen AugustinerChorherrenstift Pöllau. „echophysics“ stellt mit der Sonderausstellung „Strahlung - der ausgesetzte Mensch“ eine Brücke zum besseren Verständnis der natürlichen und der vom Menschen erzeugten Strahlung dar, erklärt ihre Bedeutung, Wirkung und Gefahren und illustriert ihre vielen Anwendungen bis in die moderne Zeit und auch in die Zukunft.

ii

Anfang März 2011 bis 20. November 2011 Di-So 10 – 17 Uhr Erw. € 3,50, Kinder € 1,50, Gästepassermäßigungen 8225 Pöllau, Schloss 1, Tourismusverband Naturpark Pöllauertal Tel.: 03335-4210, info@naturpark-poellauertal.at www.naturpark-poellauertal.at

jj 1. April bis 31. Oktober, Führungen Mo-Fr 10, 11, 14, 15 und 16 Uhr €€

ii

oder nach Vereinbarung, Sa 10 und 11 Uhr oder nach Vereinbarung, So, Ft 11, 14, 15 und 16 Uhr, Führungen finden ab 5 Personen statt! Erwachsende € 5,00, Kinder/Schüler € 2,50, Senioren u. Gruppen (ab 20 Pers.) € 4,50, Studenten, Soldaten € 3,50, Kurzführungen € 3,50 (Kirche und Sakristei oder Bibliothek), Kombikarte (Stift und Museum) € 7,00 8250 Vorau 1 Tel.: 03337-23510 pforte@stift-vorau.at, www.stift-vorau.at

Festenburg, Bruck/Lafnitz

Schloss Pöllau

Kunst und Kultur

D1

Das Augustiner-Chorherrenstift Vorau, eingebettet in die reizvolle Landschaft des Jogllandes, wurde im Jahre 1163 gegründet. Das Stift mit seiner langen Geschichte ist auch in unserer Zeit mit seiner herrlichen Architektur ein beliebtes Ziel für Wallfahrer und Touristen.

jj 30. Mai 2010 bis 21. November 2010 Di-So 10 – 17 Uhr, €€

Bis 25 Personen € 37,50 pauschal, jede weitere Person € 1,50; bei Schulgruppen € 1,00 pro Schüler 8225 Pöllau, Schloss 1, Tourismusverband Naturpark Pöllauertal Tel.: 03335-4210 info@naturpark-poellauertal.at, www.naturpark-poellauertal.at

E1

Zum Stift Vorau gehörig, reicher Freskenschmuck des Stiftsmalers Hackhofer, Kernstockmuseum, Raum mit Ritterrüstung, Schwertern und Hellebarde und Naturlehrpfad von Festenburg nach Bruck/Lafnitz.

jj 1. Mai bis 31. Oktober, Di-Sa 10 Uhr, So, Ft 14 Uhr. Zu anderen Zeiten bei €€

ii

Voranmeldung. Erwachsene € 4,00, Gruppen € 3,70, Kinder € 2,00 8251 Bruck/Lafnitz, Festenburg 1 Sighard Schreiner Tel.: 03331-2255, 0664-3758888 festenburg@aon.at, www.festenburg.at


16 Kunst & Kultur

Kunst & Kultur 17

Die Kraft der Kunst Das beschauliche Ambiente der Oststeiermark inspiriert zu künstlerischen Höchstleistungen. Genießen Sie einen Streifzug durch das Schaffen der regionalen ARTisten, erleben Sie, wie faszinierende Gedankenwelten zu kulturellen Kleinoden werden. EigenArt am Bauernhof

Eine Art Werkstatt

Verein EigenArt am Bauernhof, Lichtenberg bei Gnas

Zeit für Kultur

D6

Feines Kunsthandwerk und bäuerliche Spezialitäten in Gnas: Bei EigenArt am Bauernhof finden Sie Geschenke für jeden Anlass: von Stickereien, Schmuck, Gläsern und Keramik, Kerzen bis hin zur Dekoration für Haus und Garten. Eine besondere Auswahl an bäuerlichen Spezialitäten (Marmeladen- u. Honigkompositionen, Knabberkerne, Säfte, Schnäpse, Zwieback, etc.) rundet das Angebot ab. Gruppen und Busse sind herzlich willkommen.

jj Ganzjährig, Mo-Fr 9 – 12 Uhr, 14 – 18 Uhr, Sa 9 – 12 Uhr Oster- und Weihnachtsausstellung: täglich 9 – 18 Uhr

€€ ii

Eintritt frei! 8342 Gnas, Lichtenberg 80 Tel.: 03151-2435, 0664-40 57 104 eigenart-am-bauernhof@gmx.at

Eine Art Werkstatt, Fehring

E5

Atelier für unikaten Schmuck und Malerei, Gerti + Stefan Maitz. Gerti Maitz fertigt unikate Schmuckkunst in keramischer Technik von höchstem Anspruch. Ihre Werkstücksammlung ist zu einer kaum zu übersehenden Vielfalt von sich ständig erweiternder Formensprache geworden. Stefan Maitz arbeitet als Maler auf Papier und Leinwand, seine abstrakten Bilder wirken aus der Tiefe des natürlichen und unbändigen Farbraumes.

jj Ganzjährig, Mo-Sa 9 – 18 Uhr oder nach Vereinbarung €€ Eintritt frei! ii 8350 Fehring, Höflach 118 Tel.: 03155-5129 und 0676-5575105 eine@artwerkstatt.at www.artwerkstatt.at

Eine Art Werkstatt

Kunst von Könnern


18 Kunst & Kultur

Kunst & Kultur 19

Atelier für Kunst und Keramik

Atelier für Kunst und Keramik, Raabau

Malerwinkl Hatzendorf

D5

Im Atelier von Curd und Roswitha Dautermann entstehen neben keramischen Unikaten (Gefäße, Springbrunnen, Kamine und Kachelöfen) auch Figuren, Malereien, Objektkunst und ausgewähltes Kunsthandwerk.

jj Atelierbesuch nach

Kunstgarten Burgauberg Gölles – Kunsthandel

Rudi Pichler

Fronius Kabinett im Zügnerhaus, Fürstenfeld

E4

Prof. Hans Fronius (1903-1988), Buchillustrator, Maler und Grafiker wirkte viele Jahre als Kunsterzieher in Fürstenfeld. Die Stadt Fürstenfeld würdigte den Künstler und erwarb eine beachtliche Sammlung seiner Werke. Teile davon sind im heutigen Fronius Kabinett im Zügnerhaus am Augustinerplatz ausgestellt.

jj Ganzjährig, Mo, Mi, Do 15 – 19 Uhr, Di 9 – 11 Uhr,

telefonischer Vereinbarung

ii

Fronius Kabinett

Fr 15 – 20 Uhr, keine Führungen

Roswitha und Curd Dautermann 8330 Feldbach, Raabau 105 Tel.: 03152-5956

€€ ii

Eintritt frei! 8280 Fürstenfeld, Augustinerplatz 2 Tel.: 03382-54847 (Stadtbücherei)

Malerwinkl Wirtshaus & Kunsthotel, Hatzendorf

E5

Ein unerwartetes Kleinod für Künstler und Genießer aller Art. Das Wirtshaus mit künstlerischem Ambiente, Kräuter & Kunstgarten & künstlerisch gestalteten Hotelzimmern. Das ist das Refugium von Peter Troißinger, selbst schaffender Künstler & Küchenchef. Ausgangspunkt für den 4,5 km langen „Kunst-Panorama-Weg“ direkt beim Malerwinkl. Qualität, Regionalität und Vielfalt sind die Zutaten, aus denen der Chef raffinierte Gaumenfreuden & Kunstwerke zaubert. Klingt gut? Schmeckt noch viel besser.

Gölles – Galerie und Kunsthandel, Fürstenfeld

Antiquitäten und Galerie für moderne Kunst. Kunsthandel Gölles beschäftigt sich seit 1985 mit Antiquitäten vom Bauernkasten bis zur Barockkommode, vom asiatischen Altartisch bis zur afrikanischen Maske. Seit 2003 wird im selben Gebäude, einem Vierkanthof, eine Galerie mit bedeutender zeitgenössischer Kunst geführt.

jj Ganzjährig, Mo-Sa 8 – 18 Uhr, So nach Vereinbarung ii 8280 Fürstenfeld, Augasse 4 Tel.: 03382-54509 0664-2645975 kunst@golles.at, www.golles.at

jj Ganzjährig, Sa, So, Ft ganztägig, Mo-Fr ab 14 Uhr, Mi Ruhetag, Führung auf Anfrage

ii

E4

8361 Hatzendorf 152 Tel.: 03155-2253 gasthof@malerwinkl.com www.malerwinkl.com

Bruno Gironcoli, o.T. (Köpfe mit Kopfhörer), 2008, Aluguss 3/7 (Foto Gölles)

Rudi Pichler - Skulpturengarten, Sebersdorf

E3

Der Bildhauer und Energetiker arbeitet mit Bronze, Stein, Holz, Nirosta und Seilen. Die Skulpturen sind auf einer Fläche von 1700 m² ausgestellt und als Gesamtkunstwerk mit Pflanzenraritäten, Objekten, Energiearbeit und taoistischer Bewegungskunst vereint.

jj 1. April bis 31. Oktober, Mo-So 9 – 19 Uhr nach telefonischer Voranmeldung (Führungen auf Wunsch für Einzelpersonen oder Gruppen)

ii Löffelmensch

8272 Sebersdorf 20 Tel.: 0699-10775405


20 Gaumenfreuden

Gaumenfreuden 21

Kulinarische Köstlichkeiten Von Haubenlokalen für verwöhnte Gourmets bis zu gemütlichen typisch steirischen Wirtshäusern mit regionalen Schmankerln – die kulinarische Palette des Steirischen Thermenlandes und der Oststeiermark ist an Vielfalt kaum zu übertreffen. Königsberghof

Bitte zu Tisch!

Königsberghof, Tieschen

E6

Im Restaurant & Wirtshaus Königsberghof vereint sich die steirische Wirtshauskultur mit internationalen kulinarischen Verführungen. Vom steirischen Backhendl bis hin zur asiatischen Fischvariation. Nach dem letzten Umbau verfügt das Wirtshaus & Restaurant über eine neugestaltete, ruhige Terrasse mit mediterranem Flair, eine neue Küche im Zentrum des Hauses und ein kleines gemütliches Stüberl.

jj Do-Sa 8 – 22 Uhr, So 8 – 15 Uhr Küchenzeiten: Do-Sa 11.30 – 22 Uhr durchgehend, So 11.30 – 15 Uhr

ii

8355 Tieschen 72 Tel.: 0664-2376556 restaurant@koenigsberghof, www.koenigsberghof.at

Kürbis-Orangenschaumsuppe mit Zucchini Tartare 4 Personen 300g Muskat Kürbisfleisch, 2 Stk Schalotten geschält, 1Kl Madras Curry, 1 Orange geschält und entkernt in Würferl geschnitten, feine Zesten von der Orangenschale, 1 Scheibe frischer Ingwer, etwas Chili, 3 EL Olivenöl, 125 ml Weißwein, 1000 ml Hühnersuppe oder Wasser mit Gemüsesuppenwürfel, Salz, Weißer Pfeffer, Muskat, etwas Ingwer und Zimt, 125 ml Obers oder Creme fraiche Schloss Kornberg

Genuss-Zeit

Für das Zucchini Tartare: 1 kleine Zucchini, Salz, 1 EL Olivenöl Zubereitung: Den Kürbis in kleine Würferl schneiden, mit gehackter Schalotte in Olivenöl andünsten. Curry zugeben, durchschwitzen, mit Weißwein ablöschen und Flüssigkeit zur Gänze einkochen, mit allen restlichen Zutaten auffüllen und ca. 30 Minuten köcheln lassen. Mit einem Stabmixer fein pürieren, evtl. fein durch ein Sieb passieren mit Kürbiskernöl in einer Tasse anrichten. Die Zucchini in feine Würferl schneiden, mit dem Olivenöl und Salz kurz anbraten und noch heiß in die Suppe geben. Tipp: Getrocknete Kornbrotscheiben (hauchdünn geschnitten) vollenden diesen Genuss! Geröstete Kürbiskerne passen auch sehr gut dazu. Rezept von Hans Peter Fink vom Gasthof Haberl in Walkersdorf bei Ilz.


22 Gaumenfreuden

Stöcklwirt

Gaumenfreuden 23

Schloss Restaurant Kapfenstein

Stöcklwirt, Straden

D6

Steira Wirt

Schlosswirt Kornberg

Steira Wirt, Trautmannsdorf

D6

Beim Stöcklwirt kocht man steirisch, bodenständig und traditionell. Nach alten Rezepten, mit neuen Ideen und vor allem mit der angeborenen Liebe zum Kochlöffel. Den Weg in den Kochtopf finden vornehmlich natürliche regionale Produkte mit höchster Qualität. Viele stammen von Landwirten in der näheren Umgebung oder wachsen im eigenen „Bauerngarten“. Im dazugehörigen kleinen Weingarten bringen sorgsam gepflegte Reben geschmackvolle Trauben hervor, welche mit viel Liebe zum hauseigenen, fruchtigen, steirischen Wein verarbeitet werden.

Es gibt sie nicht nur im Märchen: Bruder und Schwester, die sich vertragen, schätzen und viel mehr noch: Im südoststeirischen Trautmannsdorf führen Sonja und Richard Rauch den STEIRA WIRT auf beispielhafte Weise. Wer einmal dort war, weiß wie gut das schmeckt. Regionale Produkte, zeitgemäß Verfeinertes, Traditionelles und neues Kreatives bringt Küchenchef Richard Rauch auf den Tisch.

jj Restaurant: Geöffnet ab 11 Uhr, Küchenzeiten: Mi-Fr 11.30 – 14.30 Uhr

ii

ii

und 18 – 21.30 Uhr, Sa durchgehend bis 21.30 Uhr, So durchgehend bis 20 Uhr (Nov, Dez und März bis 15 Uhr), Mo, Di Ruhetag. Salettl: Für Feiern mit Familie und Freunden, nach tel. Vereinbarung. Originaler Bauerngarten: Mai bis Okt., Führungen nach tel. Vereinbarung Winterpause mit Kochkursen: letzter Sonntag vor Weihnachten bis Ende Februar. 8345 Straden, Johann Schwarzl, Neusetz 44, Tel.: 03473-7046 office@stoecklwirt.at, www.stoecklwirt.at

Schloss Restaurant Kapfenstein

ii

11 – 21 Uhr warme Küche. 8353 Kapfenstein 1, Tel.: 03157-300300 hotel@schloss-kapfenstein.at, www.schloss-kapfenstein.at

Auch in den Sommermonaten! 8343 Trautmannsdorf 6 Tel.: 03159-4106 office@steirawirt.at www.steirawirt.at

Schlosswirt Pammer, Schloss Kornberg E5

Idyllische Lage am Kapfensteiner Kogel, mit Blick in die Region. Wer hierher kommt, der hat einen wahren Platz zum Genießen gefunden. Einen Platz für die Sinne, für die Augen, den Gaumen und die Nase. „Leicht – kreativ – steirisch“ ist das Motto der Kapfensteiner Schlossküche, täglich mit einem 4- bis 6-gängigen Feinschmeckermenü, passend zur jeweiligen Jahreszeit und dem aktuellen Angebot der Region.

jj 2. Wochenende März bis zum Sonntag vor Weihnachten geöffnet,

jj Do-Di 12 – 14 Uhr und 18 – 21 Uhr, sonntags durchgehend 12 – 17 Uhr.

E4

Küchenchef Raimund Pammer und sein Team verwöhnen Sie mit erlesener Regionalität im exclusiven Ambiente des Restaurants oder im prachtvollen Renaissancehof von Schloss Kornberg. Beim Schlosswirt Pammer trifft man sich bei Kochkursen, Ritteressen, und zu Hochzeiten. Tipp: Hier gibt es auch die Fertiggerichte auf Haubenniveau zum Mitnehmen von „Genial Regional“.

jj Do-So 11 – 23 Uhr

ii

Küche durchgehend von 11 – 20.30 Uhr 6. März bis 21. Dezember 2010 Ritteressen: Jederzeit nach Voranmeldung ab 16 Personen 8330 Feldbach, Dörfl 2 Tel. 03152-2057, Fax: 03152-67432 www.schlosswirt.com, info@schlosswirt.com


24 Gaumenfreuden

Gasthaus Haberl

Gaumenfreuden 25

Rogner Bad Blumau - Restaurant „GenussReich“

Gasthaus Haberl, Walkersdorf

Gasthof Safenhof

Gasthof Safenhof, Bad Waltersdorf

Im traditionsreichen Gasthaus Haberl treffen sich Einheimische, Geschäftsleute und Genussreisende um die ausgezeichnete regionstypische und klassischösterreichische Küche von Hans Peter Fink zu genießen. Mittags werden schnelle und einfache Gerichte serviert. Abends finden Sie einen klassisch weiß gedeckten Tisch vor und können Ihren Gaumen mit herrlich-delikaten Speisen verwöhnen lassen. Die Abendkarte umfasst ein spezielles 4 bis 5 gängiges Menü, mit dem Hans Peter Fink seine Kreativität und seinen feinsinnigen Umgang mit hochwertigen Zutaten auf köstliche Art unter Beweis stellt.

E3

Gasthof Safenhof Bad Waltersdorf – „Der kulinarische Geheimtipp für Genießer!“ Unser schöner Landgasthof liegt im Herzen des Kurortes und ist als kulinarische Perle des Steirischen Thermenlandes bekannt. Ob wir in unserem Zwei-Haubenrestaurant mit traditionellen, überlieferten und internationalen Köstlichkeiten verwöhnen, UrigBodenständiges im Dorfheurigen servieren oder Gastgeber im gemütlichen VierSterne-Hotel sind - was man bei uns erwarten darf, ist echt und kommt von Herzen.

jj Ganzjährig, Di 18 – 23 Uhr, Mi-So 9 – 14.30 Uhr und 18 – 23 Uhr, Mo Ruhetag

jj Do-Mo 9 – 23 Uhr; Ruhetage Di, Mi Küche: 12 – 14.30 Uhr, 18 – 21.30 Uhr (Nachmittagskarte: 14.30 – 18 Uhr) So, Ft durchgehend von 12 – 19 Uhr

ii

Sonnenwirt in Gleisdorf

8262 Ilz, Walkersdorf 23 Fink-Haberl KG Tel.: 03385-260, Fax: 03385-260-4 office@finks-haberl.at, www.finks-haberl.at

Küchenzeiten: 12 – 14 Uhr und 18 – 22 Uhr (So nur bis 21 Uhr)

ii

RESERVIERUNG ERBETEN 8271 Bad Waltersdorf, Hauptstraße 78 Tel.: 03333-2239, www.safenhof.at, info@safenhof.at

Sonnenwirt, Gleisdorf

C3

jj Di-Fr 12 – 14 Uhr und 18 – 24 Uhr, Sa 18 – 24 Uhr (Küche bis 22 Uhr) Restaurant „GenussReich“ im Rogner Bad Blumau

E3

Im haubengekrönten à la carte Restaurant „GenussReich“ im Rogner Bad Blumau werden Köstlichkeiten aus aller Welt mit regionalen Spitzenprodukten zubereitet. Auf Weinliebhaber wartet ein liebevoll zusammengestelltes Weinsortiment von Topweinen aus Österreich. Das zauberhafte Ambiente gestaltet von F. Hundertwasser lässt jeden Besuch zu einem unvergesslichen Aufenthalt werden.

jj Täglich 18 – 21.30 Uhr

ii

8283 Bad Blumau 100, Rogner Bad Blumau Tel.: 03383-5100-0, Fax: 03383-5100-808 spa.blumau@rogner.com, www.blumau.com

ii

So, Mo Ruhetag 8200 Gleisdorf, Franz-Josef-Straße 7 Tel.: 03112-36400, Catering Hotline: 0664-51 55 55 9 info@sonnenwirt.at, www.sonnenwirt.at

Pusswald, Hartberg

E2

jj Di-Sa 10 – 24 Uhr,

ii

So nur gegen Reservierung 8230 Hartberg, Grazerstraße 18, Tel.: 03332-62584 info@restaurant-pusswald.at, www.restaurant-pusswald.at

Regionale Schmankerl Pusswald in Hartberg


26 Gaumenfreuden

Restaurant Retter

Fischrestaurant Kulmer

Forsthaus in Fischbach

RETTER Seminar Hotel Restaurant****, Pöllauberg

D2

Ausgezeichnet mit 1 Haube (14 Pkt.), Goldene Service Krone, Weinwirt des Jahres, Grüne Haube.

jj Unser Küchenteam ist täglich von 11 – 21 Uhr für Sie da.

ii

8225 Pöllauberg 88 Tel.: 03335-2690, hotel@retter.at, www.retter.at

Fischrestaurant Kulmer, Birkfeld

C1

jj Mi-So 11 – 20 Uhr, durchgehend warme Küche, Mo, Di Ruhetag, November Betriebsferien

ii

8190 Birkfeld, Haslau 63 Tel.: 03174-4463, Fax: 03174-4378 Franz.kulmer@kulmer-fisch.at, www.kulmer-fisch.at

Forsthaus, Fischbach

C1

Ausgezeichnet mit 2 Hauben und im à la carte mit 3 Sternen.

jj Küchenzeiten 11.30 – 13.30 Uhr, 17.30 – 21 Uhr, Mi, So am Abend geschlossen

ii

8654 Fischbach 2 Tel.: 03170-201 office.forsthaus@utanet.at, www.forsthaus.co.at

„Zur Klause“, Ratten

C1

jj Küchenzeiten 11.30 – 14 Uhr, 18 – 21 Uhr Mi Ruhetag

ii

8673 Ratten, Filzmoos 32 Monika Posch, Tel.: 03173-2448, www.zurklause.at

Schon probiert?

„Zur Klause“ in Ratten


Schauen, Kosten, Kaufen 27

Ein echter Augenschmaus Die Oststeirer sind ein ehrliches Volk – und lassen sich bei der Produktion ihrer Spezialitäten gerne über die Schulter schauen. Denn da sie auch schlau sind, wissen sie – wer da zusieht, riecht und kostet, geht sicher nicht mit leeren Händen weg ....

Zeit für echt Steirisches

Josef Zotter


28 Schauen, Kosten, Kaufen

8 Städtekooperation

Ölmühle Sixt

Schauen, Kosten, Kaufen 29

Weinhandl Ölmühle

Alle Städte der Oststeirischen Städtekooperation (Bad Radkersburg, Fehring, Feldbach, Friedberg, Fürstenfeld, Gleisdorf, Hartberg und Weiz) bieten Ihnen neben zahlreichen touristischen Highlights ein unvergessliches Einkaufserlebnis in kulturhistorisch wertvollen Innenstädten. Entdecken Sie bei einem Besuch der charmanten Innenstädte zahlreiche Cafes, exzellente Restaurants, viele Geschäfte mit persönlichem Flair und die natürliche Gastfreundlichkeit der Bewohner. Bestellmöglichkeit der Oststeirischen Städtekarte: Tourismusverband Feldbach, Tel.: 03152-3079-0 info@feldbach-tourismus.at, www.staedtekooperation.at

Ölmühe Sixt, Mureck

Berghofer Ölmühle

jj Neusetz: Mo-Fr 10 – 13 Uhr, 15 – 18 Uhr; Sa 10 – 15 Uhr. €€

C7

jj Ganzjährig, Mo-Fr 9 – 12 Uhr, 14 – 18 Uhr, Sa 9 – 14 Uhr €€ Einzelpersonen und Gruppen bis 9 Personen frei, Kinder bis 12 Jahre frei, ab 10 Personen p.P. e 2,50 für Führung und Verkostung, GruppenReiseleiter bzw. Begleitpersonen frei 8480 Mureck, Oberrakitsch 115, Tel.: 03472-8678 office@sixtoel.at, www.sixtoel.at

7. bis 31 Jänner geschlossen! So Ruhetag. Bad Radkersburg: Mo-Fr 9 – 18 Uhr, Sa 9 – 14 Uhr; ganzjährig im „GLASHAUS“ Preise f. kommentierte Verkostungen ab € 4,50 8345 Straden im Weingut Krispel, Neusetz 29, Tel.: 0664-381 26 24 office@diekostbar.at, www.diekostbar.at 8490 Bad Radkersburg im „GLASHAUS“, Halbenrainerstraße 6-8 Tel.: 0664-381 26 24

Greißlerei de Merin, Straden

D6

Die Weinhandl-Mühle wurde von der Schlossherrschaft Kornberg um das Jahr 1700 errichtet und ist seit 1848 in Besitz der Familie Weinhandl. Hier wird nach alter Tradition, durch schonende Verarbeitung, in einer Seiherpresse „Echt Steirisches Kürbiskernöl g.g.A.“ (ein von der EU geschütztes Produkt), gewonnen. In der Getreidemühle werden Weizen, Roggen und Dinkel vermahlen. Der liebevoll gestaltete Mühlenladen ist eine Fundgrube für Feinschmecker und bietet seinen Besuchern eine breite Produktpalette (Öle, Essig, Naturkostprodukte).

jj 1. März bis 30. April Mi-So 10 – 19 Uhr, 1. Mai bis 31. Okt. €€

ii

Mo-So 10 – 19 Uhr, 1. Nov. bis 23. Dez. Mi – So 10 – 17 Uhr Eintritt frei! 8345 Straden 5, Tel.: 03473-75957, office@demerin.at, www.demerin.at

ii

E5

Seit 800 Jahren steht die Berghofer-Mühle am Ufer der Raab. Neben wertvollen Produkten aus Getreide wird auch das berühmte Steirische Kürbiskernöl hergestellt. Unter dem Motto „Das Wandern ist des Müller´s Lust“ können Sie im Rahmen von Führungen die Getreide- und Ölmühle und das Schaukraftwerk besichtigen. Der Mühlenhofgarten lädt zum Entspannen und Verweilen ein. Im gut sortierten Mühlenladen können Sie sich nach Herzenslust durch Naturkostschätze wühlen.

jj Ganzjährig, Mühlenladen: Mo-Fr 8 – 17 Uhr, Sa 8 – 12 Uhr

jj Mo-Fr 7 – 12, 13 – 18 Uhr, Sa 7 – 12 Uhr, Führungen werden nicht angeboten, es besteht aber die Möglichkeit von Mo-Fr (7 – 12, 13 – 17 Uhr) beim Pressen des Echt Steirischen Kürbiskernöles zuzusehen. 8345 Straden, Dirnbach 12 Tel.: 03473-8286 office@weinhandl-muehle.at, www.weinhandl-muehle.at

D6

Der Gruppe DE MERIN – eine Vereinigung von Landwirten, Winzern und genussorientierten Menschen der Pfarre Straden – ist es ein besonderes Anliegen, die in der Region ausgeübten traditionellen und naturgerechten Erzeugnismethoden zu bewahren, die weitere Verfeinerung der Produkte zu fördern. Nach strenger Qualitätsprüfung wurden Produkte von rund 40 Bauern in das Sortiment aufgenommen.

Berghofer Getreide- und Ölmühle, Fehring Weinhandl Ölmühle, Straden

D6

Die kostBar ist ein Präsentationslokal für regionale Spezialitäten. Hier werden die Spezialitäten der Region nicht nur zum Verkauf, sondern auch zur Verkostung (auf Wunsch auch kommentiert) angeboten.

ii

Nach einer Revitalisierung unseres Wasserrades 2001 sind wir wahrscheinlich die einzige Kürbiskernmühle, die noch mit Wasserkraft angetrieben wird. Bei uns können Sie bei einer Führung in der Ölmühle beim Ölpressen zuschauen und das frische Öl mit Brot verkosten. Selbstverständlich können Sie auch das selbstgepresste steirische Kürbiskernöl sowie Spezial-Essige, südsteirische Weine und Schnäpse, Kürbiskerne und vieles mehr in Sixtis Öllad‘n kaufen. Wenn Ihnen noch Zeit bleibt, können Sie beim Wasserrad sitzen und dem Plätschern des Wassers lauschen.

ii

Greißlerei de Merin

kostBar in Neusetz bei Straden und Bad Radkersburg

Oststeirische 8 Städtekooperation

ii

kostBar

ii

Führungen für Gruppen ab 10 Personen gegen Voranmeldung gerne möglich. Weitere Infos zu den Führungen finden Sie auch im OnlineReservierungssystem unter www.berghofer-muehle.at Gerne führen wir auch Kinder- bzw. Schulgruppen nach Terminvereinbarung durch unsere Mühle. Preise für die Führungen auf Anfrage 8350 Fehring, Bahnhofstraße 25, Tel.: 03155-2222-0 office@berghofer-muehle.at, www.berghofer-muehle.at


30 Schauen, Kosten, Kaufen

Schnaps & Essig Gölles

Schauen, Kosten, Kaufen 31

Zotter Schokoladen

Fink’s Delikatessen

Gölles Manufaktur für edlen Brand & feinen Essig, Riegersburg D4 Feiner Essig, fruchtig, mild und bis zur vollkommenen Harmonie gereift. In großer Sortenvielfalt für anspruchsvolle Köche und Genießer. Edler Brand nach der traditionellen Art im doppelten Brennverfahren aus Kupferkesseln gewonnen. Aus den besten Früchten der Steiermark.

jj Mo-Sa 8 – 17 Uhr, So, Ft geschlossen, Gruppenführungen möglich, An€€

ii

meldung telefonisch oder per Online-Reservierung. Dauer der Führung: ca. 1 Std., Führungen auch in Englisch e 7,00 pro Person, Kinder gratis 8333 Riegersburg, Stang 52 Tel.: 03153-7555, Fax DW 30, obst@goelles.at, www.goelles.at

Zotter Schokoladen-Manufaktur, Bergl bei Riegersburg

D5

Verkostungsexpedition – „Von der Kakaobohne bis zur Schokolade“ Wie entsteht Schokolade? Wie schmecken frisch geröstete Kakaobohnen oder Goldkirschen in Schokolade? Das Schoko-Laden-Theater bietet allen Schokoladehungrigen eine aufregende Verkostungsexpedition mit Running Chocolate, TrinkSchokolade online, balleros Kesselbar, BASiC Schoko-Tankstelle u.v.m. Schokolade ist ein Erlebnis! Tauchen Sie ein in die Welt der Schokolade. Dauer ca. 90 Minuten

jj Mo-Sa 8 – 19 Uhr. Letzter Einlass um 17 Uhr. €€

ii

Geschlossen: So, Ft, 24.12.2010 - 06.01.2011 Sommerpause: Anfang Juli bis Anfang August, keine Führungen und Verkostungen, aber Schokoshop geöffnet Mo-Sa 9 – 17 Uhr SchokoPhonia, SchokoMania und Schoko & Friends! Erw. ab € 7,90, Kinder ab € 4,00. Bei Gruppen Ermäßigung! Wir bitten um telefonische oder elektronische Reservierung! 8333 Riegersburg, Bergl 56, Tel.: 03152-5554, Fax 03152-5554-22 schokoladentheater@zotter.at, www.zotter.at

Fink’s echte Delikatessen, Walkersdorf

D4

Direkt neben dem Gasthaus Haberl befindet sich die Produktionsstätte von Fink’s echten Delikatessen, die auch mit einem modernen Verkaufs- und Präsentationsraum ausgestattest ist. Dort produzieren Bettina und Hans Peter Fink ihre eingelegten Köstlichkeiten aus frischem Obst und Gemüse der Region. Diese reichen von Essigfrüchten, Marmeladen, Sugos, Pestos und Chutneys bis hin zu Raritäten wie schwarze Nüsse und Vogelbeeren. Gruppen ab 10 Personen haben nach Voranmeldung auch die Möglichkeit in 3 verschiedenen Führungen und Verkostungen, einen Blick hinter die Kulissen der Delikatessenproduktion zu werfen. Aber auch Einzelpersonen können die Delikatessen nach Wunsch einfach im Shop verkosten.

jj Mo, Do, Fr, Sa 9 – 17 Uhr, Di 9 – 12 Uhr €€

ii

So, Ft 11 – 15 Uhr, Mi geschlossen Preise auf Anfrage. 8262 Ilz, Walkersdorf 23 Tel.: 03385-260, Fax: 03385-260-4 office@finks-haberl.at, www.finks-haberl.at

Vulcano-Schinkenmanufaktur GmbH & CoKG, Auersbach D4 In der Fleischwarenmanufaktur Vulcano werden speziell gereifte Rohschinken hergestellt. Mit einem sehr schonenden Verfahren werden die Schinken bis zu 27 Monate luftgetrocknet. Hinter dieser Verarbeitung stehen drei Bauern, die sich hoher Qualität verschrieben haben. Hier bekommen Sie einen Einblick in die Landwirtschaft und auch in die Verarbeitung der Produkte.

jj April bis Juni und September bis Okto-

€€

ii

Zotter Schokoladen

Vulcano Schinken

ber: Mo-Fr 8 – 17.30 Uhr, Sa 9 – 17 Uhr ansonsten: Mo-Fr 8 – 17.30 Uhr und Sa von 9 – 12 Uhr So, Ft geschlossen! Reservierungen für Führungen telefonisch oder elektronisch möglich! Erwachsene mit Verkostung e 5,00, Kinder bis 12 Jahre frei 8330 Feldbach, Auersbach 26 Tel.: 03114-2151, Fax: 03114-2151-21 mail@vulcano.at, www.vulcano.at


32 Schauen, Kosten, Kaufen

Genusswelt

Genusswelt, Fürstenfeld

Ölmühle Fandler

E4

Hochwertige Köstlichkeiten aus den besten Zutaten der Natur. Sich Zeit nehmen und sich nach Herzenslust mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen lassen, das ist das Geheimnis der steirischen Lebensart. Viele dieser regionalen Gaumenfreuden von Essig & Öl, Weinen, Edelbränden und anderen Delikatessen finden Sie in unseren Räumlichkeiten. Wenn Sie einmal nicht persönlich vorbei kommen können, gibt es auch einen online Shop unter dem Motto: „Zuhause weltweit geniessen“

jj Ganzjährig, Mo-Sa 9 ��� 22 Uhr

ii

8280 Fürstenfeld, Hauptplatz 3 Wolfgang Hinteregger Tel.: 0664-5458 458 info@genusswelt.cc, www.genusswelt.cc

Ölmühle Fandler GmbH, Pöllau

D2

Die Ölmühle Fandler – ein steirischer Traditionsbetrieb. Schon seit 1926 presst die Ölmühle Fandler im steirischen Pöllau 100% naturreine, hochwertige Öle im Stempelpressverfahren. Vom klassisch-steirischen Kürbiskernöl, über Mohnöl bis hin zum außergewöhnlichen Macadamianussöl – das Sortiment der Ölmühle Fandler ist vielfältig. Besichtigungen und Verkostungen: gratis

jj Ganzjährig, Mo-Fr 7.30 – 18 Uhr, Sa 7.30 – 12 Uhr, Ölverkostung für Gruppen

ii

gegen Voranmeldung, Dauer der Besichtigung mit Ölverkostung ca. 1 Stunde 8225 Pöllau, Prätis 1, Tel.: 03335-2263 info@fandler.at, www.fandler.at

Alois Gölles


Rund um Wein und Most 33

Flüssige Träume Sollten Sie zu den wenigen gehören, die die Steiermark nicht leibhaftig kennen – mit den renommierten Weinen des Steirischen Thermenlandes haben Sie mit Sicherheit schon Bekanntheit geschlossen. Möglicherweise auch mit dem süffigen, steirischen Most.

Wein-Zeit


34 Rund um Wein und Most

Urbani-Vinothek Radkersburg

Vinothek Klöch

Rund um Wein und Most 35

Gesamtsteir. Vinothek

Urbani-Vinothek Radkersburg

E7

Die Winzer aus dem Herzen des südoststeirischen Weinlandes präsentieren ihre Weine im edlen Ambiente eines aus dem 14. Jhdt. stammenden Bürgerhauses. Auf Wunsch finden jederzeit kommentierte Weinverkostungen statt, bei denen auch Sie sich von der hervorragenden Qualität dieser heimischen Spitzenprodukte überzeugen können. Jeden Donnerstag findet um 20.00 Uhr eine kommentierte Themenverkostung mit Wein und Kulinarik aus der Region statt.

jj Mo-Sa 16 – 22 Uhr. Jeden Do ab 20 Uhr gibt es Themenver-

ii

E7

Vinothek und Weinbaumuseum Klöch – Klöch‘s Winzer präsentieren einen Querschnitt bester Klöcher Qualitätsweine mit dem Herzstück der Vinothek, einer großen Auswahl an Traminer Weinen – dem Wein mit dem Duft der Rose. Das Weinbaumuseum gibt Einblick in die Geschichte des Weinbaues und der Kellerarbeit.

jj April bis August 10 – 12 Uhr, 15 – 19 Uhr,

Weinbaumuseum € 1,20, Gruppen ab 10 Personen € 1,00, VinothekTageskostprobe laut Preisliste oder kombiniert Vinothek und Weinbaumuseum mit 5 Proben und Eintritt Museum € 5,00. 8493 Klöch, Tel./Fax: 03475-2097 info-kloech@aon.at, www.kloech.com/vinothek.htm

Gesamtsteirische Vinothek St. Anna am Aigen

E6

jj März bis August Di-So 11 – 18.30 Uhr, September bis Anfang Dezember täglich 10 – 17.30 Uhr, Führungsdauer: ½ – 2 Stunden (je nach Wunsch)

€€

E6

Der Weinwanderweg der besonderen Art mit Stationen wie Wasserorgel, Kräutersitz, Höllischgraben, Alte Presse, Vulkanfenster, Steile Leit‘n, ... Ausgangs- und Endpunkt: Gesamtsteirische Vinothek

jj Täglich begehbar bei Schönwetter, von März bis Anfang November. Öff-

ii

nungszeiten der Gesamtsteirischen Vinothek in St. Anna siehe Seite 34 Gesamtsteirische Vinothek 8354 St. Anna am Aigen, Marktstraße 6 Tel.: 03158-2801 wein@gesamtsteirische-vinothek.at www.gesamtsteirische-vinothek.at

Weingut Neumeister, Straden

D6

Das Weingut Neumeister gehört zu den besten Weingütern Österreichs. Das Ziel sind Weine mit fruchtigen, klaren und tiefgründigen Aromen in der Nase, die sich im Glas mit etwas Zeit und Luft entwickeln, am Gaumen an Intensität und Komplexität zulegen, harmonisch und lang ausklingen und auch lagerfähig sind. Die Palette reicht von den Weinen der ‚Steirischen Klassik’ über die Lagenweine bis zu Rot- und exzellenten Süßweinen.

ii

8345 Straden 42 Tel.: 03473-8308 weingut@neumeister.cc, www.neumeister.cc

Weinhof Platzer, Pichla bei Tieschen

Wein von ca. 100 Weingütern aus allen Regionen der Steiermark. Ein Ort, der alle Sinne fordert. Im Zentrum von St. Anna am Aigen, hoch aufragend über die hügelige Landschaft, bietet die Gesamtsteirische Vinothek in jeder Hinsicht einen Überblick über den steirischen Wein. Besonderheit: Hier können Sie alle Weine nicht nur kaufen sondern auch verkosten!

ii

Weinhof Platzer

jj Mitte Jänner bis Mitte Dezember. Wochentags Mo-Sa 11 – 18 Uhr

September, Oktober 10 – 19 Uhr November 11 – 18 Uhr, Di Ruhetag, Führungsdauer: ca. ½ Std.

ii

Weingut Neumeister

Weinweg der Sinne, St. Anna am Aigen

kostungen mit Wein & Kulinarik aus der Region. 8490 Bad Radkersburg, Langgasse 7 Tel./Fax: 03476-40 357 office@urbani-vinothek.at, www.urbani-vinothek.at

Vinothek und Weinbaumuseum Klöch

€€

Weinweg der Sinne

Eintritt frei! 8354 St. Anna am Aigen, Marktstraße 6 Tel.: 03158-2801 wein@gesamtsteirische-vinothek.at, www.gesamtsteirische-vinothek.at

E6

Idyllisch eingebettet zwischen den Hügeln des Steirischen Thermenlandes befindet sich unser Weinhof. Wir machen Weine voller Hingabe; Qualität die schon oft ausgezeichnet wurde. Unser Sortiment umfasst beinahe die gesamte steirische Vielfalt, wobei die wichtigsten Sorten Welschriesling, Sauvignon blanc und Zweigelt sind. Großes Augenmerk legen wir auf den regionaltypischen Ausbau der Weine: Elegant und fruchtbetont sind die Weine, welche die Steiermark bis weit über die Grenzen bekannt gemacht haben.

jj Mo-Sa 14 – 18 Uhr, So, Ft geschlossen, Weinverkauf ab Hof

€€

ii

Eintritt frei! 8355 Tieschen, Pichla 25 Tel.: 03475-2331 platzer@weinhof-platzer.at, www.weinhof-platzer.at


36 Rund um Wein und Most

Weingut Winkler-Hermaden

Weingut Thaller

Weingut Winkler-Hermaden, Kapfenstein

E5

Schloss Kapfenstein – eine Wehrburg aus dem 11. Jhdt. – befindet sich seit 1918 im Familienbesitz. Die Weingärten des Gutes liegen an den Abhängen eines Vulkankegels nur wenige Kilometer von der ungarischen und slowenischen Grenze entfernt. Auf 36 Hektar wachsen mittlerweile 13 verschiedene Weinsorten. Die besten Rot- und Weißweine werden in Barriques aus Kapfensteiner Eiche ausgebaut.

jj Mo-Sa 10 – 12 Uhr, 14 – 18 Uhr, 1. Woche im Jänner und €€

ii

2. Woche im Juli geschlossen, So geschlossen Weinverkostung nach telefonischer Vereinbarung Weinverkostung für Gruppen: € 8,00 (jede weitere Probe € 1,00 Preis für ein Weinseminar: € 15,00 8353 Kapfenstein 105, Tel.: 03157-2322 weingut@winkler-hermaden.at, www.winkler-hermaden.at

Weingut Koarl Thaller, Maierhofbergen bei Großwilfersdorf E4 Herzlich Willkommen! Mediterraner Einfluss aus dem Süden sowie warme pannonische Winde aus dem Osten prägen hier das Land, den Menschen und den Wein! Mit viel Kompetenz wird hier Wein gekeltert, mit großer Sorgfalt gelagert und in einem tollen Umfeld wird der Gast und Kenner zum Verweilen, zum Verkosten und zum Genießen angehalten! In der Greißlerei erwartet Herrn und Frau Feinspitz eine umfangreiche Auswahl an regionalen Köstlichkeiten! Die Galerie zeigt Werke heimischer Künstler.

jj Täglich geöffnet. Schlossführung und Weindegustationen gegen Vereinba-

ii

rung. Weinprobe und Weinverkauf täglich. Buschenschankbetrieb Do, Fr und Sa von März bis November. Aktuelle Events und Kulinarik finden Sie auf unserer Homepage. 8263 Maierhofbergen 24, Tel.: 03387-2924 koarl@weingut-thaller.at, www.weingut-thaller.at


Für die ganze Familie 37

Ausflug für die ganze Familie Spaß, Action und Spannung für Kids und Eltern bieten die Familienausflugsziele im Steirischen Thermenland. Nachfolgend finden Sie einige Tipps für ausnahmsweise thermenfreie Tage.

Zeit für die Familie

Murecker Schiffsmühle

Murecker Schiffsmühle

C7

Schiffsmühlen prägten über Jahrhunderte die Uferlandschaften der großen Flüsse. Die Murecker Schiffsmühle, in der Mur verankert, ist eine der letzten schwimmenden Schiffsmühlen Mitteleuropas. Mitten in einer unberührten Aulandschaft können Sie neben dem Besuch der Schiffsmühle die typisch steirische Küche mit Produkten der Murmüller-Bauern genießen.

jj März bis Oktober 10 – 17 Uhr, November bis Dezember €€

ii

Fr-So 10 – 16 Uhr, Dauer der Führung: 30 Minuten Erwachsene: Besichtigung € 2,00, Führung € 3,00, ab 15 Personen € 2,50, Kinder: Besichtigung € 1,00, Führung € 1,50, Ermäßigung Familienpass-Besitzer: Kinder Besichtigung gratis. 8480 Mureck, Tel.: 03472-2952 info@schiffsmuehle.at, www.schiffsmuehle.at


38 Für die ganze Familie

Straußenfarm

Feuerwehr Bairisch Kölldorf

Für die ganze Familie 39

Styrassic Park

Straußenfarm Erlebnis-Buschenschank, Oberpurkla

D7

Der Erlebnis-Buschenschank bietet viele kulinarische Köstlichkeiten wie StraußenRohschinken, Straußen Edelschinken (Saftschinken), Schinken und Leberaufstriche oder auch ein besonderes Schmalz vom Straußenfett, verschiedene Eier-Produkte bis hin zu Straußenfeder-Staubwedeln. Die Produkte mit hohem gesundheitlichen Wert stehen nicht nur auf der Speisekarte, sondern werden auch im Edelstrauß-Laden (Shop) zum Mitnehmen angeboten.

jj 1. April bis 31. Oktober 10 – 23 Uhr, Mo Ruhetag €€ Privatbesuch Eintritt frei, Busse mit Führung € 2,00/Pers.

ii

8484 Oberpurkla 11, Tel.: 03475-2589, Fax DW 4, Mobil: 0664-9250935 office@straussenfarm.at, www.straussenfarm.at, www.edelstrauss.at

Feuerwehrauto und Briefkasten Bairisch Kölldorf

jj nach Vereinbarung, Führungen April bis Oktober, Führung ab 10 Pers.,

ii

Dauer der Führung: ca. 30 Minuten (nur Feuerwehrhaus), Feuerwehrhaus, Kinderschloss und Postverteilerzentrum: ca. 1 Stunde Inkl. Führung und einer Ansichtskarte vom Feuerwehrhaus € 1,00, Kinder frei, Reiseleiter und Buschauffeur frei 8344 Bairisch Kölldorf 12, Tel.: 03159-2884, Fax DW 11 gemeinde@bairisch-koelldorf.at, www.bairisch-koelldorf.at

Styrassic Park, Bad Gleichenberg

jj 27. März bis 31. Oktober 9 – 17 Uhr (Oktober bis 16 Uhr).

ii

Lourdes-Mariengrotte Lourdes-Mariengrotte

D4

Erleben Sie eine der imposantesten Greifvogelflugvorführungen Europas! Adler, Geier und Co werden hier hautnah präsentiert. Der Steinadler, der sich mit über 200 km/h aus den Wolken auf eine Fuchs-Attrappe stürzt, ist nur einer der Stars. Ein absolutes Muss für Groß und Klein, Alt und Jung, Touristen sowie Einheimische.

jj 1. April bis 31. Oktober, Flugvorführungen: Mo-Sa 11, 15 Uhr, So, Ft 11, 14, €€

ii

16 Uhr. Dauer der Flugvorführung: ca. 50 Minuten, Führung auch in Englisch Erwachsene € 8,00, Gruppe € 7,00, Kinder € 5,00 (5-15 Jahren), Gruppe € 4,00, Senioren: € 7,00, Gruppe € 6,00, Familien € 21,00 8333 Riegersburg 195, Tel.: 03153-7390 office@greifvogelflugschau.at, www.greifvogelflugschau.at

Franz Gsellmanns Weltmaschine, Edelsbach

D5

Franz Gsellmanns Weltmaschine ist weltweit bekannt und lockt jedes Jahr viele Besucher aus aller Herren Länder an. 2008 feierte sie einen ganz besonderen Geburtstag: Vor 50 Jahren begann der Edelsbacher Landwirt mit dem Bau seines Lebenswerks bei dem sich alles dreht, alles bewegt. Er selbst würde bald 100 Jahre alt sein. Am 13. Mai 2010 – Franz Gsellmanns 100. Geburtstag – vollendet sich der Kreis der Veranstaltungen.

jj Ganzjährig, Mi-Mo 9 – 18 Uhr, Di Ruhetag, Dauer der Führung: ca. 30 Minuten €€ Erwachsene € 3,00, Kinder unter 6 Jahre frei, 6 –14 Jahre € 1,00;

ii

ab 10 Personen € 2,00, Familie: 2 Erw. + Kinder € 6,00 8332 Edelsbach, Kaag 12, Tel.: 03115-2983 office@weltmaschine.at, www.weltmaschine.at

D6

Ein Dinosaurier-Abenteuer für Jung und Alt! Über 75 lebensgroße Dinosaurier – vom Plateosaurus bis hin zum Tyrannosaurus Rex. Außerdem: Lebendiger Spinnosaurus, Dinosaurier-Brutstelle, größte Dschungelrutsche Österreichs, Hasendorf, Ausgrabungsmöglichkeiten, Showprogramme. Dinohaus, Streichelzoo, Kinderspielplatz, Baumhotel, Dinorestaurant u.v.a.m.

€€

Weltmaschine

Greifvogelwarte Riegersburg

D6

Lernen Sie die Vielfalt von Bairisch Kölldorf kennen. Besichtigen Sie das „Größte Feuerwehr(-haus)auto der Welt“ (eingetragen im Guinessbuch). Dieses einzigartige Objekt ist mit einem 3 m großen Feuerwehrmann ausgestattet, der täglich um 11.45 Uhr mit dem Schlauch über das Gelände spritzt. Weiters kann man hier auch das Kinderhaus sowie den Riesenbriefkasten bewundern.

€€

Greifvogelwarte

Dauer der Führung: 1 Stunde, Führungen: Deutsch, Englisch, Slowenisch, Ungarisch. Erwachsene € 9,50, Kinder 2 - 14 Jahre € 6,00, Ermäßigungen: Erwachsene: € 8,50, Kinderkarte: € 5,00 8344 Bad Gleichenberg, Dinoplatz 1, Tel.: 03159-2875, Fax DW 16 office@styrassicpark.at, www.styrassicpark.at

Lourdes-Mariengrotte in Unterlamm

E5

Nach einer Idee von Pfarrer Franz Brei wurde im Hang hinter der Pfarrkirche Unterlamm eine in dieser Größe einzigartige Nachbildung der bekannten Mariengrotte von Lourdes errichtet, die an die Marien-Erscheinung im französischen Wallfahrtsort Lourdes im Jahr 1858 erinnert.

jj An jedem 11. des Monats um 20 Uhr (Winterzeit 19 Uhr) findet bei der Lourdes-Mariengrotte eine Heilige Messe mit Lichterprozession statt.

€€

ii

ganzjährig, Eintritt frei 8352 Unterlamm 100, Tourismusverband Unterlamm, Tel.: 03155-8208 gde@unterlamm.steiermark.at, www.unterlamm.at


40 Für die ganze Familie

Indianerdorf

Sagenpfad

Für die ganze Familie 41

Oldtimer Traktor Club

Indianerdorf Freizeitpark, Großwilfersdorf

E4

Viele Attraktionen im Indianerdorf: Goldwaschen, Hufeisenwerfen, Bogenschießen, Lagerfeuer, Indianer-Lehrpfad, Museum, großes Tiergehege

jj April bis November, täglich ab 14 Uhr Stunt Reitshows, ab 30 Pers. nach €€

ii

Anmeldung jederzeit möglich. Ohne Show: Erw. € 8,00 / Kind € 6,00 Mit Show: Erw. € 10,00 / Kind € 8,00

Straußenpark Lindenhof

Straußenpark – Wirtshaus Lindenhof, Auffen/Großhart

jj Ganzjährig, 1. Dezember bis 15. März täglich geöffnet, außer Mi und Do

ii

Mobil: 0664-99 20636, www.steirischer-winnetou.at

Sagenpfad Fürstenfeld

E4

Der Sagenpfad bildet eine Fußwegverbindung von der Fürstenfelder Pfeilburg über den sagenumwobenen Buchwald zur Pfarrkirche Altenmarkt und lässt den Besucher in den Mythos der Sagenwelt des Buchwaldes eintauchen. 12 Sagen wurden in Form von Stationen den Gästen und Besuchern erlebnisreich zugänglich gemacht.

jj Ende April bis Ende Oktober je nach Witterung täglich geöffnet, €€

Eintritt frei! 8280 Fürstenfeld, Hauptstraße 2a Tel.: 03382-55470-0, tourismusverband@fuerstenfeld.at www.thermenhauptstadt.at, www.sagenpfad.at

Oldtimer Traktor Club Markt Hartmannsdorf

Schloss Herberstein – historische Gärten – Gironcoli Museum

jj 5. Nov. bis 21. März: Do-So, Ft 10 – 16 Uhr D4

jj Ausflüge von April bis Ende Oktober möglich, gegen Voranmeldung alle

ii

Zeiten möglich. Dauer der Ausflüge: Je nach Vereinbarung von 1 Stunde bis zu 1 ganzen Tag möglich. 5,00/Person und Stunde 8311 Markt Hartmannsdorf, Am Schloßberg 180 Tel.: 0664-3628764 www.traktoroldtimerclub.com

D3

Wie schnell laufen Geparde? Warum haben Zebras Streifen? Warum heulen die Wölfe im Mondlicht? Entdecken Sie die kleinen und großen Geheimnisse der Tierwelt! Unternehmen Sie eine Safari durch alle Kontinente der Erde und beobachten Sie unsere Tiere beinahe wie in freier Wildbahn!

€€

€€

8272 Auffen 51, Tel.: 03333-2320 info@straussenwirt.at, www.straussenwirt.at

Tierwelt Herberstein

Eine Attraktion des Clubs sind die Ausfahrten auf den mit sehr viel Liebe restaurierten Oldtimertraktoren, an denen Gäste teilnehmen können. Anschließend wird ein Buschenschank oder Gasthof in der Umgebung angesteuert.

ii

Dauer der Führung: ca. 1 Stunde Eintritt frei! Führungen für Gruppen ab 20 Personen, pro Person € 2,00

Geheimnisvoll verborgen in der wildromantischen Landschaft der Feistritzklamm liegt Schloss Herberstein. Führungen werden zu einer spannenden Reise in die Vergangenheit, herrliche Spaziergänge durch die Blütenpracht der historischen Gartenanlagen erfrischen die Sinne. Das Gironcoli-Museum offenbart eindrucksvolle Ausstellungen der zeitgenössischen Kunst.

elektronischer Guide kann im Tourismusbüro ausgeborgt werden.

ii

E3

Erleben Sie Strauße hautnah in ausgedehnten Gehegen und lassen Sie sich von den vielen Straußensouvenirs überraschen. Selbstverständlich gibt es auch ein reichhaltiges kulinarisches Angebot von unseren selbst gezüchteten Straußen.

€€

8263 Großwilfersdorf, Herrnberg 42, Tel/Fax: 03385-7742

Tierwelt Herberstein

ab 22. März: täglich geöffnet! 22. März bis 30. April: täglich 10 – 16 Uhr 1. Mai bis 30. Sept.: täglich 9 – 17 Uhr 1. Okt. bis 2. Nov.: täglich 10 – 16 Uhr Führungen für Gruppen gegen Voranmeldung jederzeit möglich! Erwachsene € 13,00, Kinder 3 – 6 Jahre: € 4,00, 6 – 15 Jahre: € 7,00, 15 – 18 Jahre: € 10,00, Ermäßigungen Familien, Senioren, Studenten, Behinderte 8223 Stubenberg am See, Buchberg 50 Tel.: 03176-80777, Fax DW : 20 info@tierwelt-herberstein.at, www.tierwelt-herberstein.at


42 Für die ganze Familie

Haus des Apfels

Maxoom Kino

Für die ganze Familie 43

Sommerrodelbahn Koglhof

Oldtimer Museum

Haus des Apfels, Puch bei Weiz

C2

Stoani Haus der Musik

Sommerrodelbahn Koglhof

C1

Das Haus des Apfels ist als lebendes Museum konzipiert. Dieses Obstbau­ museum erzählt über den Apfel in Mythologie, Religion, Kunst und Brauchtum. Im Freigelände können die Besucher alte und neue Apfelsorten, das Presshaus, den Abakuskeller, das Bienenhaus und vieles mehr besichtigen. Buschenschank und Einkaufsmöglichkeit hauseigener Produkte.

Über 1000 m Rodelvergnügen bergan – bergab in herrlicher Natur. Fahrspaß für Groß und Klein auf Doppelrodeln mit Lehne.

jj 16. April bis 31. Oktober, Di-So von 10 – 17 Uhr €€ Erwachsene € 3,50, Kinder € 2,00, Familien € 7,00

€€

ii

8182 Puch/Weiz, Harl 25 Tel.: 03177-3117, mostschank.kelz@aon.at, www.mostschank-kelz.at

MAXOOM-Großbildkino, Hartberg

jj Ganzjährig, Do-So 14 – 20 Uhr, für angemeldete Gruppen auch gerne €€

außerhalb dieser Zeiten. Spielplan in den Tageszeitungen und auf www.maxoom.at.

jj Sa, So 9.30 – 18 Uhr, wochentags gegen tel. Voranmeldung! Von Mitte November bis Ende Dezember auch Wochenende gegen Voranmeldung

€€

ii

Eintritt: Erwachsene € 6,00, Kinder € 3,00 8230 Hartberg, Othmar-Rieger-Str. 21 Tel.: 03332-63500-0 office@kroepfl.at, www.kroepfl.at

8191 Koglhof, Weizerstraße 47 Tel.: 0664-2834-180 oder 190 www.sommerrodelbahn-koglhof.at

Stoani Haus der Musik, Gasen

NEU – Das Stoanineum – Die einzigartige Harmonikaschule nach der bewährten Michlbauer® Methode. Musizieren ist keine Frage des Alters – Ein Jugendtraum geht in Erfüllung. Spielerisch erlernt jeder der Freude an der Musik hat, das wohl beliebteste Instrument des Alpenraumes - die Steirische Harmonika.

Gruppen auch außerhalb dieser Zeiten bei telefonischer Anmeldung

ii E2

B1

Eine Erlebnisausstellung, die den Werdegang der Stoakogler, einer der wohl beliebtesten Volksmusikgruppen Österreichs, beschreibt mit Multi-Mediashow, Karaoke-Aufnahmestudio zum Besingen einer eigenen CD u.a.m.

€€

Auf 2.700 m sehen Sie ca. 230 Exponate. Fahrzeuge und Motorräder von 1886 bis 1970. Führungen möglich (telefonische Anmeldung). 2

Erwachsene: Einzelfahrt € 3,00, 3er Block € 8,00, Gruppe (ab 15 Pers.) € 2,40; Kinder: Einzelfahrt € 2,00, 3er Block € 5,00, Gruppe € 1,40

jj 1. Mai bis 31. Oktober: Di-So 10 – 16 Uhr,

Preise unter www.maxoom.at 8230 Hartberg, Am Ökopark 10 Ökopark Errichtungs GmbH Tel.: 03332-65348 oder 03332-62250-151, Fax: 03332-62250-179 info@maxoom.at, www.maxoom.at

Oldtimer Museum Kröpfl, Hartberg

ii

Mai, Juni Do-So, Ft 10 – 17 Uhr. In den Sommerferien täglich von 9.30 – 18 Uhr

E2

Erleben Sie einzigartige Natur- und Dokumentarfilme im ehemaligen IMAX®Filmtheater am oekopark Hartberg. 400 m2 Leinwand, untermalt von 20.000 Watt DTS-Digitalsound, verleihen das Gefühl, mitten im Geschehen zu sein! Neuer Saal für 3D-Filme und Programm- und Kinderfilme. Drei aktive Ausstellungen: „Einstein begreifen“, „Blick in die Welt“ mit dem ehemaligen Marienlift aus Graz und „Blick ins Universum“ mit eigener Sternwarte.

ii

jj April bis Ende Oktober Sa, So, Ft 10 – 17 Uhr.

Erwachsene € 5,00, Gruppe ab 25 Personen € 4,40, Kinder bis 14 Jahre frei 8616 Gasen 35, Tourismusbüro im STOANI HAUS der MUSIK Tel.: 0664-5477063, Sigrid Peßl stoanihaus@almenland.at, www.stoakogler.at


44 Natur erleben

Natur erleben 45

Schauen, staunen, spüren Ausflüge in die Natur der Region werden zu beeindruckenden Erlebnissen. Man streift über grüne Wiesen, riecht die Kräuter der Natur und genießt die frische Luft.

Frutten-Gießelsdorf

Geo-Trail Kapfenstein

Aussichtswarte Frutten-Gießelsdorf

Der 36 m hohe neue „Feuerturm“ befindet sich auf 479 m Seehöhe und ermöglicht eine herrliche Aussicht über das Hügelland. Das Freizeit- und Erholungsgebiet ist Teil zahlreicher Wanderwege. Die dazugehörige Imbissstube ist von Ostern bis November geöffnet.

Natur-Zeit Antenne Flusslandschaft

jj Ganzjährig €€ Eintritt frei!

ii E7

Die Radkersburger Murauen sind das zweitgrößte Augebiet in Österreich. Die ungezähmte Mur formte die Landschaft, die Menschen und deren Kultur. Die Mur bietet heute mit ihrer idyllischen Aulandschaft einen wertvollen Erlebnis- und Erholungsraum. Die Antenne Flusslandschaft ist eine Zeitreise, auf der man das Beziehungsgeflecht Mur-Landschaft-Mensch kennen lernt. Lassen Sie sich von der Aulandschaft verzaubern! Folder mit Übersichtskarte im Info-Büro Bad Radkersburg erhältlich.

jj Öffentlich zugänglich €€ Eintritt frei!

Antenne Flusslandschaft

ii

Weinwarte St. Peter a. O.

8490 Bad Radkersburg, Hauptplatz 14 Tel.: 03476-2545, info@badradkersburg.at, www.badradkersburg.at

Weinwarte St. Peter am Ottersbach C6 Die Weinwarte liegt auf der Wanderroute Kalvarienbergweg RA 62 am Perbersdorfberg und hat durch eine Holzkonstruktion die optische Form eines Weinglases erhalten. Die Weinwarte ist 28 m hoch – von einer Aussichtplattform (auf 25 m) genießen Sie das Rundumpanorama auf den Schöckl, Bachern und die Koralpe sowie die ungarische Tiefebene, die Riegersburg uvm.

jj Ganzjährig €€ Eintritt frei!

ii

E6

8093 St. Peter am Ottersbach, Perbersdorfberg, gde@st-peter-ottersbach.steiermark.at, www.stpeter-weindorf.at

8354 Frutten-Gießelsdorf, Tel.: 03158-2340 gde@frutten-giesselsdorf.steiermark.at, www.frutten-giesselsdorf.gv.at

Geo-Trail Kapfenstein

E6

Der Geo-Trail Kapfenstein – Weg durch den Vulkan – führt durch die Schichten des Vulkans von Kapfenstein. Auf dem 2 Kilometer langen Weg durch den Vulkan taucht der Besucher in eine Welt von Feuer und Rauch ein; ein spektakuläres Kapitel Erdgeschichte wird hautnah erlebbar. An 11 Stationen wird die Entstehung des Vulkans und seiner Umgebung erklärt. Durch 3 besondere Fernrohre kann man sogar einen Blick in die Vergangenheit werfen. Der Weg der Besinnung, ein weiterer Wanderweg in Kapfenstein, führt Sie über den Kapfensteiner Kogel hinein in eine wunderbare Landschaft im Herzen des Steirischen Thermenlandes.

jj Je nach Witterung, jederzeit möglich €€ Eintritt frei! Führungen sind ab 10 Personen möglich, Voranmeldungen

ii

bei Frau Viktoria Rubak (Tel. 0664-212 53 17) u. im Gemeindeamt Kapfenstein (Tel. 03157-2235), Preis: e 4,00 pro Person (e 2,00 für Kinder ab 6J., Lehrlinge u. Studenten) 8353 Kapfenstein 123, Tel.: 03157-2235 gemeinde@kapfenstein.at, www.kapfenstein.com

Walderlebnispfad Bad Gleichenberg

D6

Der Weg führt über den keltischen Baumkreis zum Mühlensteinbruch. Der Aussichtsturm ermöglicht einen herrlichen Rundblick bis nach Slowenien. Wer Lust hat kann bis zum Gipfelkreuz, eine Rarität im Steirischen Thermenland, aufsteigen und sich ins Bergbuch eintragen. Über die Unterstandshütte und Kogelspitze des 598 m hohen Gleichenberger Kogels, vorbei am Dorf Gleichenberg, endet die Route im Ortszentrum von Bad Gleichenberg. (Rundweg 6,2 km, Einstieg: Eichgraben Bad Gleichenberg)

jj Ganzjährig, je nach Witterung €€ Eintritt frei

ii

8344 Bad Gleichenberg, Bad Gleichenberg Tourismus Tel.: 03159-2203 info@bad-gleichenberg.at, www.bad-gleichenberg.at


46 Natur erleben

Lebensgärten

Natur erleben 47

Vulkanlandsternwarte

Kräuterdorf Söchau

Lebensgärten

D4

Die schönsten Gärten der Region stehen den Besuchern offen. Lassen Sie sich von der Begeisterung der LebensgärtnerInnen mitreißen und von der Farbenpracht verzaubern. Nehmen Sie sich Zeit in diesen kleinen Paradiesen zu verweilen, die Geschichten zu hören oder vom Wissen der GärtnerInnen zu profitieren. Die Themenbereiche sind so vielfältig wie die Menschen in diesen - meist privaten - Refugien: heilsame Kräutergärten, Garten & Kunst, duftende Rosengärten, interessante Gemüsegärten, fernöstliche Bonsaigärten und naturnahe Hanggärten um nur einige zu nennen. Tipp: Gartenfeste finden während der ganzen Saison statt. Diese 28 Gärten finden Sie im kostenlosen Folder „Lebensgärten“ Tel.: 03385 – 66 040 oder www.lebensgaerten.at.

jj Individuell – je nach Garten €€ Individuell – je nach Garten

ii

D4

Die Sternwarte am Rosenberg wurde im Jahre 2001 errichtet und besteht aus zwei Kuppeln mit Meade Teleskopen. Die kleinere der beiden Kuppeln ist behindertengerecht ausgerüstet. Im Medienraum der Heurigenschenke „Zum Sterngucker“ beginnen die Führungen. Planetenwanderweg.

jj Jeden Freitag, nach Einbruch der Dunkelheit, frühestens 20 Uhr, außer zu €€

ii

Vollmond, Dauer der Führung: ca. 1 Std., für Gruppen ab 10 Pers. sind auf Anfrage auch an den übrigen Wochentagen Führungen möglich. Erwachsene e 5,00, Kinder e 3,00, Gruppenermäßigung: ab 10 Personen/Voranmeldung e 4,00 8330 Auersbach, Tel.: 0664-4231233, www.vulkanlandsternwarte.at

Kräuterdorf Söchau mit Kräuter-Rosengarten

E4

Der einzigartige Kräuter-, Rosen- und Hexengarten mit seinen 2000 Pflanzen ist eine Attraktion im Steirischen Thermenland. Die Erweiterung zum 1. Heil­ kräuterdorf Europas ist derzeit in Planung.

jj €€

ii

Weidenbau

Raabklamm

1000jährige Eiche Bad Blumau

E3

Die 1000-jährige Eiche steht breit und ausladend im saftig grünen Kleid auf einer Hochebene über dem Safental in Bierbaumberg. Der zu den bedeutendsten Naturwundern Europas gehörende Baum hat den stattlichen Umfang von 8,75 m. Stammdurchmesser: 2,50 m und Durchmesser der Baumkrone: ca. 50 m

jj Ganzjährig, immer zugänglich €€ Eintritt frei!

ii

8283 Bad Blumau, Tourismusverband, Tel.: 03383-2377 info@bad-blumau.com, www.bad-blumau.com

Weidenbau Bad Blumau

E3

Das Weidenbauprojekt ist einzigartig in der Region. Eine große Innenkuppel (22 m Durchmesser, 8 m Höhe) wird umrahmt von vielen kleinen. Verwirklicht wurde es durch Jugendliche mit Hilfe des international bekannten Architekten für Weidenbau, Marcel Kalberer. Entspannen Sie im Schatten der Kuppeln.

8330 Feldbach, Auersbach 112, Susanne Pammer, Tel.: 03385-66 040 lebensgarten@lebensgaerten.at, www.lebensgaerten.at

Vulkanlandsternwarte, Auersbach bei Feldbach

1000jährige Eiche

April bis Oktober, frei zugänglich, Dauer der Führung: 1 Stunde (Anm. erbeten) Führung ab 10 Personen, Preis: e 3,00 Anmeldung unter Tourismusverband Tel.: 0676-6295344 8362 Söchau 2, Tourismusverband, Tel.: 0676-6295344 oder 03387-2261, info.kraeuterdorf@soechau.steiermark.at, www.soechau.steiermark.at

jj Ganzjährig, im Thermenpark Bad Blumau €€ Eintritt frei

ii

8283 Bad Blumau, Gemeinde, Tel.: 03383-2206 gde@bad-blumau.steiermark.at, www.bad-blumau.steiermark.at

Raabklamm, Weiz

B2

Die Raabklamm als längste zusammenhängende Klamm Österreichs ist ein ideales Natur- und Wanderparadies für jedermann. Nahe der Bezirkshauptstadt Weiz gelegen, genießen Sie die Natur hautnah. Wildkräuterwanderungen, biologisch geführte Wanderungen etc. werden angeboten.

ii

8160 Weiz, Hauptplatz 18 Servicecenter für Tourismus und Stadtmarketing Tel.: 03172-2319660 tourismus@weiz.at, www.tourismus.weiz.at


48 Natur erleben

Kneipp Aktiv Park

Natur erleben 49

Kneippturm

Kneipp Aktiv Park – Mittleres Feistritztal

Grasslhöhle

D3

„Nach meiner Meinung ist jene Heilmethode die beste, welche den ganzen Körper unterstützt!“ – Sebastian Kneipp (1821-1897). Spüren Sie in den Kneippanlagen der Region ApfelLand-Stubenbergsee die Kraft der fünf Kneipp-Säulen: Wasser, Heilkräuter, Bewegung, Ernährung und Lebensordnung

ii

8221 Kaibing, 122 Kneipp – Hotline, Tel.: 0664-2386922, info@kneipp-aktiv-park.at www.kneipp-aktiv-park.at

Kneipp - Bewegung- u. Aussichtsturm

E3

jj Jederzeit frei zugänglich

B2

Die älteste und eine der schönsten Tropfsteinschauhöhlen Österreichs. Tauchen Sie ein in die ewige Nacht und wandern Sie über bequem begehbare Steiganlagen durch ein unterirdisches Zauberland. Staunen Sie über eines der letzten Wunder der Natur.

jj Führungen (45 Minuten, ab 5 Personen): April und Oktober: Führungen €€

ii

Bärenschützklamm

Katerloch – Tropfsteinhöhle, Weiz

B2

Das Katerloch ist die tropfsteinreichste Höhle Österreichs. Der Besucher bewältigt während der Führung über Serpentinen, massive Eisentreppen und 400 Stufen einen Höhenunterschied von 135 m. Eine der größten Hallen ist die 120 m lange, bis zu 85 m breite und 18 m hohe „Fantasiehalle“. Zahlreiche Knochenfunde von Höhlenbären vervollständigen das Bild einer von Menschen unberührten Vorzeit.

ii

nur nach Voranmeldung, Mai und September: Mo - Fr nur nach Voranmeldung, Sa, So, Ft von 10 – 17 Uhr, letzte Führung: 16 Uhr, Juni, Juli, August: Täglich geöffnet 10 – 17 Uhr, letzte Führung 16 Uhr Erwachsene e 6,00, Gruppen ab 20 Pers. e 5,00, Kinder e 5,00 Schulklassen e 4,00, Kindergruppen e 3,50 8160 Weiz, Dürntal 4 Tel.: 03172-67328, 0664-9339440, 0664-5452809

8160 Weiz, Mag. Fritz Geissler, Tel.: 0664-4853420 info@katerloch.at, www.katerloch.at

NaturKRAFTpark im Naturpark Pöllauer Tal

D2

Gelegen in einem Teil des Naturparks Pöllauer Tal können Sie hier die Natur­ bewusst erleben. Auf einem Erlebnispfad mit 22 Stationen werden Sie Ihr Sinnesbewusstsein erweitern. Die natürlichen Schönheiten der Wiesen und Wälder, die verschiedenen Pflanzen und das eindrucksvolle Schauspiel der Jahreszeiten helfen, die Hektik des Alltages verschwinden zu lassen.

jj Ganzjährig, 0 – 24 Uhr, Begehung mit und ohne Führung möglich; Dauer €€

ii

8272 Auffen, 20 Schneider Hans-Peter Tel.: 03333-2397, info@backhendlstation.com

Grasslhöhle, Weiz

Naturkraftpark Pöllau

jj April bis Oktober, telefonische Voranmeldung, Führung: 2 Stunden €€ auf Anfrage

Kneipp - Bewegung- u. Aussichtsturm. Am höchstgelegenem Punkt zwischen dem Safen- u. Feistritztal, am Ortsanfang von Auffen symbolisiert der 8eckige Holzturm die Achtung vor der Natur und ihren Gesetzen. Der 5-geschoßige Turm wurde nach den Leitsätzen vom Gesundheitsvorreiter Sebastian Kneipp gestaltet - Bewegung, Kräuter, Wasser, Ernährung und Ordnung. Damit soll er seine Besucher einerseits in die Geheimnisse der Kneipp´schen Gesundheitsphilosophie einweihen, aber auch zur aktiven Bewegung und zum Erleben von Kneippanwendungen anregen. Der Aussichtsturm, mit einer Höhe von 33 Metern, lässt die 180 Stufen vergessen und bietet einen herrlichen Ausblick auf die „Highlights“ der Region: Riegersburg, Kulm, Pöllauberg, usw. Genießen Sie einen Rundblick der vom Steirischen Thermenland bis nach Ungarn und Slowenien reicht.

ii

Katerloch - Tropfsteinhöhle

der Führung: 2 Stunden für Erw. (Gruppen), 3 Stunden für Schulgruppen Bis 25 Personen e 60,00 pauschal, jede weitere Person e 2,50; bei Schulgruppen e 2,50 pro Schüler 8225 Pöllau, Schloss 1, Tourismusverband Naturpark Pöllauer Tal Tel.: 03335-4210 info@naturpark-poellauertal.at, www.naturpark-poellauertal.at

Bärenschützklamm, Mixnitz

A1

1978 wurde die Bärenschützklamm zum Naturdenkmal erklärt. Eine Wanderung zwischen ungezähmten Wasserfällen und schroffen Felsen hindurch ist für jeden Wanderer eine eindrucksvolle Erfahrung. Der Mixnitzbach hat in 400 Millionen Jahren durch die Kraft seines Wassers eine Klamm mit teilweise 300 m hohen Kalksteinwänden entstehen lassen. 2500 Holzsprossen und 164 Leitern und Brücken machen diese Naturschönheit für jedermann zugänglich.

jj 1. Mai bis 31. Oktober €€ Erwachsene e 3,50, Erwachsene mit Alpenvereinsausweis e 3,00,

ii

Jugend 6-16 Jahre und Schülergruppen e 2,60, Jugend 6-16 Jahre mit Alpenvereinsausweis e 2,00, Gruppen ab 30 Personen e 3,00 8132 Pernegg/M., Kirchdorf 16,TV Pernegg-Mixnitz-Bärenschützklamm, Tel.: 03867-804411, www.baerenschuetzklamm.at, www.pernegg.at


50 Unterwegs mit Kennern

Unterwegs mit Kennern 51

Lassen Sie sich (ent)führen Viele Sehenswürdigkeiten der Region lassen sich alleine oder mit der Familie genießen. Haben Sie Lust auf eine fachkundige Führung? Gerne stehen Ihnen unsere Kenner der Region zur Seite. Um mehr zu erfahren, mehr zu erleben, mehr zu wissen. Von Burgen und Schlössern

Zeit zu leben

jj laut Vereinbarung oder laut Veranstaltungskalender Altstadt Bad Radkersburg

Schinken & Co

um 15 Uhr, Treffpunkt: Informationsbüro, Gruppen gegen Vereinbarung. Museum im alten Zeughaus Februar bis April und November: Führungen Mi, Fr um 15 Uhr, Mai bis Oktober: Di, Mi, Fr, Sa 14 – 18 Uhr, Führungen: Mi, Fr 15 Uhr, Gruppen gegen Vereinbarung Stadtf.: Erw. e 4,-, Kinder e 1,-, mit Gästekarte der Reg. Bad Radkersburg e 3,- ; Museum im alten Zeughaus: Erw. e 3,50, mit Gästekarte e 3,-­ 8490 Bad Radkersburg, Hauptplatz 14, Tel.: 03476-2545 info@badradkersburg.at, www.badradkersburg.at

Schnaps & Schokolade, Bad Gleichenberg

D6

Rundreise zu Stätten, wo nach alten Rezepten aus besten Zutaten die Köstlichkeiten erzeugt werden, für die die Region berühmt ist. Tauchen Sie ein in ZOTTERs Schokoladentheater und lassen Sie sich verführen. Erfahren und überzeugen Sie sich, wie aus edlen Früchten edler Essig und Obstbrände entstehen.

jj Termine nach Vereinbarung oder laut Veranstaltungskalender, Abfahrt: 13.30

ii

Uhr, Rückkehr 17 Uhr. Sommerpause von Ende Juni bis Mitte August. 29,00 8344 Bad Gleichenberg, Obere Brunnenstraße 1 Bad Gleichenberg Tourismus, Tel.: 03159-2203 info@bad-gleichenberg.at, www.bad-gleichenberg.at

€€

ii

E7

jj Stadtführungen April bis Oktober Do um 16 Uhr, November bis März Do

€€

D6

Entdecken Sie die bewegte Vergangenheit dieser Region. Schloss Kapfenstein versprüht auch heute noch Kraft und Stärke. Filmgeschichte schrieb Burg Bertholdstein, als Schauplatz für Franz Kafkas Literaturfilm „Das Schloss“. Von einem breiten Wassergraben umgeben ist Schloss Hainfeld, ein Zeugnis der Gefahren, die diese Region durchlebte.

Bad Radkersburg besticht durch seinen einzigartigen städtebaulichen Charakter. Die Renaissancebefestigungsanlage aus dem 16 Jhdt. ist beinahe lückenlos erhalten. Das Zusammenspiel vieler architektonischer Elemente, von Gotik bis Barock verleiht der Stadt ihren besonderen Charme. Die historische Altstadt wurde mit der Europagoldmedaille für Denkmalpflege 1978 ausgezeichnet. Über die Geschichte der Stadt und der Region gibt das Museum im „Alten Zeughaus“ Auskunft.

ii

Historische Ortsführung

Von Burgen und Schlössern, Bad Gleichenberg

Historische Altstadt Bad Radkersburg

€€

Wanderfreuden

Dauer der Führung: ca. 4 Stunden, Leistungen: Begleitete Busfahrt zu den Schlössern Kapfenstein und Hainfeld und zur Burg Kapfenstein e 19,50 8344 Bad Gleichenberg, Obere Brunnenstraße 1 Bad Gleichenberg Tourismus, Tel.: 03159-2203 info@bad-gleichenberg.at, www.bad-gleichenberg.at

Ein Rucksack voller Wanderfreuden, Bad Gleichenberg

D6

Entlang der Vulkane, die in der Region vor 15 Mio. Jahren tobten, führen zahlreiche Wanderwege. Unterwegs können Sie verkosten, was dieses Land an Früchten hervorbringt. Entdecken Sie mit uns die interessantesten Schauplätze über Hexen und Sagen, Feuer und Wasser, Heil- und Naturquellen, Bau-, Kultur- und Naturdenkmäler. Zahlreiche Rundwanderwege laden Sie ein, die Region zu erkunden.

jj Begleitete Wanderung jeden Mi, 13.30 – 18 Uhr und laut Veranstaltungs€€

ii

kalender, Treffpunkt: Tourismusbüro Bad Gleichenberg Teilnahme frei! Geführte Touren für Gruppen mit Anmeldung e 30,00 8344 Bad Gleichenberg, Obere Brunnenstraße 1 Bad Gleichenberg Tourismus, Tel.: 03159-2203 info@bad-gleichenberg.at, www.bad-gleichenberg.at

Historische Ortsführung Bad Gleichenberg

D6

Eingebettet in eine vulkanische Gartenlandschaft, umgeben von Obstgärten und Weinhängen, präsentiert sich der im Jahr 1834 gegründete Kurort. Biedermeiervillen prägen das Ortsbild und verleihen ihm das besondere Flair. Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die große Vergangenheit von Bad Gleichenberg. Vom „ältesten Dorf“ der Steiermark bis zu einem modernen Kurort an der Schwelle des 21. Jahrhunderts. Beginnend bei der Kirche geht es vorbei an den Villen bis zum ehemaligen Vereinstheater. An seiner Fassade erinnern noch heute die Musen der schönen Künste daran, dass hier die großen Schauspieler der ausgehenden k. u. k. Monarchie gastiert haben.

jj Do 14 – 16 Uhr, für Gruppen auch nach Vereinb., Treffpunkt: Tourismusbüro €€ e 3,00 für Sonderführungen e 30,00

ii

8344 Bad Gleichenberg, Obere Brunnenstraße 1, Bad Gleichenberg Tourismus Tel.: 03159-2203, info@bad-gleichenberg.at www.bad-gleichenberg.at


52 Unterwegs mit Kennern

Kurpark Bad Gleichenberg

Gudrun Haas

Unterwegs mit Kennern 53

Spirit of Regions – Ausflüge maßgeschneidert

Spaziergang durch den Kurpark Bad Gleichenberg

D6

Ein informativer Rundgang durch den 20 ha großen Kurpark mit dem Gärtnermeister Helmut Zotter. Erleben Sie unter seiner fachkundigen Führung das Herzstück des Ortes – den 20 ha großen Kurpark, liebevoll der „grüne Salon“ genannt, der bereits 1837 von Emma von Wickenburg angelegt wurde und einer der schönsten englischen Landschaftsgärten Österreichs ist. Unser Gärtnermeister erzählt Ihnen alles Wissenswerte über den Mammutbaum, über den Ginko- und den Tulpenbaum, aber auch von wem die Milan-Eiche ihren Namen hat und warum sich die Schüler gerne beim Gott des Schweigens treffen.

jj Di, 14 – 15.30 Uhr, siehe Veranstaltungskalender,

€€

ii

für Gruppen auch nach Vereinbarung Teilnahme frei, für Sonderführungen e 30,00 8344 Bad Gleichenberg, Obere Brunnenstraße 1 Bad Gleichenberg Tourismus, Tel.: 03159-2203 info@bad-gleichenberg.at, www.bad-gleichenberg.at

Einfach auswählen, ankommen, erleben, genießen! Geschichte und Geschichten vom Land an der Grenze zum kulinarischen Geheimtipp für Genießer. Es ist mehr als man so einfach sieht, eine Führung mit der Spezialistin durch die erstaunliche Vielfalt des Steirischen Thermenlandes.

ii

2-Std. Führungen zum Thema Ihrer Wahl: € 84,00 für 2 – 36 Personen im Steirischen Thermenland, angrenzenden Regionen oder nach Graz. Sie sind so überwältigt von der Vielfalt und wollen noch mehr erfahren, dann können wir auch mehrstündige Führungen vereinbaren. 8344 Bad Gleichenberg, Dorf 96/2 Gudrun Haas, Austrian Guide/Incoming/PR, Tel.: 0664-63 87 645 office@suedoststeiermark.at, www.suedoststeiermark.at

Spirit of Regions – Touren auf den Spuren der Vulkane

D5

Wir begleiten Sie im Rahmen Ihres Betriebs- oder Vereinsausflugs zu Pionieren der Region. Das individuell auf die Gruppe abgestimmte Programm führt Sie zu feinsten Manufakturen in den Bereichen Handwerk und Kulinarik, zu eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten und versteckten, sagenumwobenen Plätzen und gibt Ihnen Einblicke in eine Region der Lebenskraft.

€€

ii

Retter Events, Loipersdorf

Ein- oder Mehrtagesprogramme für Betriebsausflüge auf Anfrage und ganzjährig geführte Wanderungen für Gruppen gegen Voranmeldung. 8330 Feldbach, Auersbach 130 Tel.: 03152-8575-710 touren@spiritour.at, www.spiritour.at

Der Schlosskutscher

F4

Die Erlebnismanufaktur RETTER EVENTS ist kompetenter und flexibler Partner für die Gestaltung einzigartiger Rahmenprogramme im Steirischen Thermenland. RETTER EVENTS bietet außergewöhnliche Programme. Ausflugsfahrten: „Gourmet Trophy im Steirischen Thermenland“, „Die berühmte Schlösserstraße“, „Auf in die steirische Toskana“ (Besuch bei Topwinzern mit Degustation). Abendprogramme: „Dschungel-Party mit Selber-Schnaps-Brennen“, „Raubrittermahl auf einer Burg“

ii

Teambuildings - Gourmet Trips - Offroad & PS Incentives & Betriebsausflüge - Dinner & Show 8282 Loipersdorf 219, Tel.: 03382-20050 events@retter.at, www.retter.at

Der Schlosskutscher, Stubenberg am See

Gudrun Haas, Austrian Guide und regionale Fremdenführerin D6

€€

Retter Events

D2

Erleben Sie den einzigen Schlosskutscher Österreichs. „Meine Pferde sind Fabelwesen zwischen den Welten und meine Kutsche ist eine Zeitmaschine“. Halbtages-Touren: Picknicktour • Weintour (Römerweinstraße) • Schlosstour • Vollmond-Grusel-Tour • Feistritzklamm-Tour (inkl. Stutenmilch-Gestüt „TöchterleHof“.

jj Nach Vereinbarung, Halbtagestouren, Tagestouren, mehrtägige Touren €€ Preis auf Anfrage

ii

8223 Stubenberg am See Vockenberg 53, Tel.: 0664-3823202 der@schlosskutscher.at www.schlosskutscher.at


54 Sportangebote

Sportangebote 55

Sportlich, sportlich Das Sportangebot einer Gesundheitsregion umfassend zu präsentieren, käme dem Ansinnen gleich, Eulen nach Athen zu tragen. Folgedessen sehen Sie hier nur einen kleinen Ausschnitt des imponierenden Angebotes an unterschiedlichsten Sportmöglichkeiten.

Zeit für Bewegung

Golfclub Gleichenberg

Thermengolfanlage Loipersdorf

Sportfliegerclub

Golfclub Bad Gleichenberg

D6

Wunderschön eingebettet inmitten des südoststeirischen Hügellandes bietet der Golfplatz Bad Gleichenberg seit jeher ein erholsames Erlebnis. Neue Abschläge, verbreiterte Landezonen, Drainagen und weitere Maßnahmen haben wesentlich zur hervorragenden Qualität des Platzes beigetragen. Die südoststeirische Gemütlichkeit, die Thermenregion und die unzähligen Buschenschänken sind ein gelungener Mix, der jedes Golferherz höher schlagen lässt.

jj März bis November 9 – 18 Uhr €€ Greenfee 9 Loch wochentags e 20,00, Greenfee 9 Loch Wochenende

ii

e 25,00, Greenfee 18 Loch wochentags e 32,00, Greenfee 18 Loch Wochenende e 40,00, Rangefee e 6,00, Nenngeld e 13,00. 8344 Bad Gleichenberg, Am Hoffeld 3, Tel.: 03159-3717 gcgleichenberg@golf.at, www.golf-badgleichenberg.at

Thermengolfanlage Loipersdorf

F4

Die rund 100 ha große Thermengolfanlage (PAR 72/SSS 72) liegt an der steirischburgenländischen Landesgrenze in einem wunderschönen natur belassenen Augebiet. Fernab von Straßen und anderen Verkehrsverbindungen garantieren wir Ihnen ein ruhiges und stressfreies Golfvergnügen. Qualität wird bei uns groß geschrieben, daher wurde in den vergangenen Jahren der gesamte Thermengolfplatz sehr aufwendig umgebaut und auf den neuesten Standard gebracht. Neben dem Sportvergnügen bieten wir Ihnen eine ausgezeichnete Dienstleistung verbunden mit steirischer Gemütlichkeit ...

jj März bis Oktober 9 – 17 Uhr €€

ii

ab November eingeschränkte Öffnungszeiten Erwachsene Mo-Do € 59,00, am Wochenende Fr-So € 69,00 für 18 Loch, Schüler bis 14 Jahren € 22,00, Jugendliche bis 18 Jahren € 32,00 8282 Loipersdorf, Gillersdorf 50, Tel.: 03382-8533-0 office@thermengolf.at,www.thermengolf.at

Sportfliegerclub und Flugplatz Fürstenfeld

E4

Der Flugplatz Fürstenfeld hat an Wochenenden (Samstag und Sonntag) sowie Feiertagen geöffnet. An diesen Tagen sind Rundflüge mit Motorflugzeugen sowie Segelflugzeugen möglich. Für ganz Mutige bieten wir den Segelkunstflug oder den Tandemfallschirmsprung an.

jj Ganzjährig, Sa, So, Ft €€ Eintritt frei!

ii

8280 Fürstenfeld, Burgauer Straße, Tel.: 0664-4230266 office@richter-architektur.at, Tandemhotline: 0664-5213088, www.freifall.at


56 Sportangebote

Climb&more Kletterhalle Fürstenfeld

Sportangebote 57

Kletter- und Erlebnispark Riegersburg

Climb&more Resort Kletterhalle Fürstenfeld

E4

Die neue Halle in Fürstenfeld direkt neben dem JUFA Gästehaus gehört mit über 1.000 m2 Kletterfläche zu den topTen der größten österreichischen Kletterhallen. Speedkletterwand, 200 m2 Boulder mit Boulderhöhle, über 180 Routen in allen Schwierigkeitsgraden, Kletterwandhöhe bis 16 m. Sie können bei uns auch Kletterkurse buchen, sowie das Zubehör wie Kletterschuhe etc. ausleihen. Unsere Kletterkurse sollen in aller ersten Linie Spaß machen und die Freude an den schönen Bewegungen im Klettersport wecken!

jj Ganzjährig, Mo-Fr 10 – 22 Uhr; Sa-So 9 – 22 Uhr €€ Tageskarten Erw. € 10,00, Kinder bis 14 J.€ 5,00, Jugend 15 – 18 Jahre

ii

€ 6,00, Preisreduktionen entnehmen Sie bitte unserer Homepage 8280 Fürstenfeld, Burgenlandstraße 15b Tel.: 0680-20 49 449 office@kletterhalle-fuerstenfeld.at, www.kletterhalle-fuerstenfeld.at

Kletter- und Erlebnispark Riegersburg Der private Naturkletterpark ist derzeit einzigartig in Österreich und ein Meilenstein für den Klettersport im ansonsten nicht mit Bergen gesegnetem Steirischen Thermenland. Zusammen mit der neu eröffneten Kletterhalle in Fürstenfeld, kann den begeisterten Klettersportlern ein Ganzjahresprogramm geboten werden. Der Burgfelsen besteht aus einem Basalttuffgestein und hat insgesamt eine Kletterfläche von über einem Hektar in allen Schwierigkeitsgraden. Durch ein historisches Burgtor betritt man den „Eselssteig“ und kann dort in herrlich exponierter Lage klettern und zusätzlich allen Komfort eines voll erschlossenen Touristikgebietes genießen.

Golfplatz Bad Waltersdorf

ii

Schlechtwetter, in den Schulferien täglich geöffnet Preise entnehmen Sie bitte www.naturbursch.at 8333 Riegersburg, Auf der Burgwiese Tel.: 0680-20 49 449, lousiaforstner@naturbursch.at, www.naturbursch.at

Golfclub Almenland

Golfplatz Bad Waltersdorf

E3

„GOLF MACHT SPASS“ in Bad Waltersdorf! Der 18 Loch Kurs im Steirischen Thermenland ist eine noch junge Golf-Destination mit Visionen und auf jeden Fall einen Besuch wert. Die jüngste Tochter der Murhof Gruppe präsentiert sich im Topzustand und gilt als Geheimtipp unter den steirischen Golfanlagen (18 Loch, Par 72, Gelb CR 70,1; Slope 118; Rot CR 70,1; Slope 113). Abwechslungsreiche Spielbahnen, breite Fairways und eine bezaubernde Aussicht auf die Umgebung machen eine Golfrunde zum echten Erlebnis. Golf in Bad Waltersdorf – die faszinierendste Art sich durchs Leben zu schlagen!

jj März bis November, 8.30 – 18 Uhr €€ Greenfee Mo-Fr e 52,00 / Sa, So, feiertags e 62,00, Nenngeld e 17,00,

ii

Rangefee e 6,00, Kinder- und Jugendermäßigungen! 8271 Bad Waltersdorf 348, Tel.: 03333-24000 badwaltersdorf@golf.at, www.golf-badwaltersdorf.at

Ballonfahren Bad Waltersdorf

E3

Ein ideales Erlebnis in der Freizeit, der „Seele etwas Gutes tun“ - so kann man Ballonfahren auch bezeichnen. Empfinden Sie den tiefen Eindruck, den die Natur hinterlassen wird, wenn Sie in luftiger Höhe den Alltag vergessen. „Von oben in die Heimat reinschauen“

jj Ganzjährig Betrieb, nach Voranmeldung, Ballonfahrt etwa 1,5 Stunden in €€

ii

jj 27. März bis 31. Oktober, Fr-So 10 – 18 Uhr, ausgenommen €€

Ballonfahren

der Luft, gesamt mit Vorbereitung und Nachbetreuung ca. 4 Stunden Erwachsene e 245,00, Kinder e 150,00 8271 Bad Waltersdorf, Ballonfahren Kindermann Tel.: 03571-2304 und 03333-3730, Mobil: 0664-1605919 office@ballon.co.at, www.ballon.co.at

Golfclub Almenland, Passail-Fladnitz

B2

Die Reize des Almenlandes haben in den letzten Jahren schon viele Gäste überzeugt. Herrliches Panorama, atemberaubendes Design, großzügig angelegte Golfbahnen, die herzliche Gastfreundschaft und das größte Almengebiet Europas üben einen einzigartigen Charme aus.

jj April bis November, 9 – 18 Uhr €€ Greenfee wochentags e 48,00,

ii

Greenfee Wochenende e 58,00, Nenngeld e 17,00, Rangefee e 6,00 8163 Passail, Tober 1 Tel.: 03179-27799 almenland@golf.at, www.almenlandgolf.at


58 Sportangebote

Sportangebote 59

Golfclub Traminergolf Klöch

Golfclub Traminergolf Klöch

Radeln mit Genuss

E7

Eingebettet im sanften Hügelland von Klöch im südoststeirischen Weingebiet haben wir im Sommer 2009 die 18-Loch Traminergolfanlage Klöch eröffnet. Den Golfer erwarten auf einer Fläche von 65 ha großzügige Fairways, schön angelegte Greens, eine Driving Range mit 14 überdachten und 5 freien Abschlagplätzen, ein 4-Loch-Kurzplatz, ein Puttinggreen und ein Chippinggreen. Die Bahnen 1 bis 9 sind flach, jedoch durch die 3 Teiche auch spannend zu spielen, die Bahnen 10 bis 18 sind leicht hügelig und anspruchsvoller. Den gesellschaftlichen Treffpunkt bietet das Clubhaus. Von der Terrasse aus kann man einen herrlichen Ausblick auf den Golfplatz und auf den Klöchberg genießen.

jj März bis November 9 – 18 Uhr €€ Greenfee Mo-Do e 50,00, Greenfee Fr-So e 60,00

ii

Jugendliche bis 16 Jahre 50% Ermäßigung Kurzlochplatz e 10,00, Rangefee e 5,00, E-Cart e 24,00 8493 Klöch, 192 Tel.: 03475-30033 info@traminergolf.at, www.traminergolf.at

Nordic Walking Bad Waltersdorf Bad Blumau Loipersdorf Bad Gleichenberg Bad Radkersburg

Lauftreffs Bad Waltersdorf Bad Blumau Bad Radkersburg

Radtreffs Loipersdorf Bad Radkersburg Genaue Informationen erhalten Sie bei den einzelnen Tourismusbüros!

Radeln mit Genuss „Genussradeln“ steht im Steirischen Thermenland für die wohltuende Kombination von Wohlfühlen, Genuss und Bewegung. 14 Themenradwege stehen zur Auswahl. Beispiel gefällig? Die „Gaumenfreuden“-Tour startet in Fürstenfeld. Verheißungsvoll ist der Name, genussvoll das Programm. Der Radweg führt entlang von Kürbisfeldern ins Kräuterdorf Söchau zum ersten kulinarischen Zwischenstopp. Erfrischt vom Kürbiskerneis radelt man über sanfte Hügel. Es geht durch kleine Ortschaften vorbei an Obstgärten und Weinbergen. Nach einer Steigung erhalten die Radler eine besondere Belohnung: den Panoramablick auf die Riegersburg, die hoch über dem Hügelland thront. Doch nicht nur das Auge wird verwöhnt sondern auch der Gaumen: Zur Rast locken urige Buschenschänken, Weingasthöfe und Gourmetlokale. Kürbis, Apfel, Traube & Co. stehen im Mittelpunkt. Sie kommen als echt steirische Leckerbissen und edle Tropfen auf den Tisch. Fürs „süße Doping“ sorgt Josef Zotter in seinem SchokoLadenTheater. Aber Zeit für Genuss muss sein. Der Weg ist schließlich das Ziel. Geführte Radtouren-Vielfalt Und das Beste? Das Radwegenetz des Steirischen Thermenlandes lockt mit über 3.000 Genuss-Kilometern! Die lohnendsten Strecken sind Genussradel-Routen wie etwa die „Gaumenfreuden“-Tour, die „Lucullus“-Tour, die „Wein- und Wassertour“ oder die „Murauen“Tour. Auf diesem „grenzenlosen“ Radweg geht es von Bad Radkersburg durch die zweitgrößte Aulandschaft Österreichs nach Slowenien. Bei der Orientierung helfen Rad-Guides, GPS oder Infostellen. Der umfangreiche Genussradel-Führer gibt Auskunft über Dauer und Schwierigkeitsgrad der Routen von 13 bis 148 km Länge. Je nach Lust und Kondition findet jeder „seine“ GenussradelRoute. Runter vom Rad, rein in die Therme Nach einem abwechslungsreichen Radtag ist Wohlfühlen in einer der sechs Thermen angesagt. Das wohlig warme Wasser entspannt die Muskeln. So tankt man Energie für viele neue Genuss-Erlebnisse im Steirischen Thermenland…. Details unter www.thermenland.at/genussradeln


60 Themenstraßen

Themenstraßen 61

Straßen für Genießer Sie kannten bisher nur Autobahnen, Schnellstraßen oder Bundesstraßen? Dann wird‘s höchste Zeit für eine neue Straßenform – die Genussstraßen. Hier zählt nur eines – möglichst langsam weiterkommen, um möglichst intensiv genießen zu können ...

Klöcher Weinstraße

Zeit zu leben

Ausgangspunkt: Bad Radkersburg, Ziel: Fehring Route: Von Bad Radkersburg Richtung Norden nach Pölten Teilung: Östlich geradeaus nach Gruisla, am Hochwart vorbei durch DeutschHaseldorf nach Pichla, Westliche Route zur Marktgemeinde Klöch vorbei am Weinbaumuseum über Klöchberg nach Tieschen und Pichla, beide Straßen treffen sich, weiter über Frutten-Gießelsdorf, Plesch nach St. Anna/Aigen (Gesamtsteirische Vinothek), an Waltra vorbei nach Kapfenstein, Mahrensdorf nach Fehring

Südoststeirische Hügelland-Weinstraße Von Frutten-Gießelsdorf, an der Klöcher Weinstraße, Richtung Westen Ausgangspunkt: Frutten-Gießelsdorf, Ziel: St. Peter/Ottersbach Route: Entlang der L 256 Richtung Westen Neusetz – Hof – Straden – Wieden – Nägelsdorf – Hofstätten – Hofstättner Berg – Khünegg – Perbersdorf – Landesstraße nach Bierbaum – Bierbaumberg – Steinriegel – Perbersdorf – Kalvarienberg – Landesstraße nach St. Peter/Ottersbach

Thermenland Weinstraße Die „Thermenland-Weinstraße“ ist die Fortsetzung der Klöcher Weinstraße von Fehring nach Norden. Ausgangspunkt/Ziel: Fehring Route: Fehring – Unterlamm – Stein – über Buchberg nach Rittschein – Übers­ bach – Stadtbergen – Maierhofbergen – Großwilfersdorf – Herrnberg – Reigersberg – Kleegraben – Ziegenberg – Eichberg-Markt Hartmannsdorf – Richtung Feldbach über „Saurüssel“ – auf Anhöhe Richtung Krennach – Altenmarkt B 66 – nach 1 km Richtung Ilz Abzweigung über Höherberg nach Breitenfeld – nach Riegersburg – Stang – Hatzendorf – Brunn – Fehring

Oststeirische Römer-Weinstraße Von Gleisdorf hinein ins Herz der Oststeiermark über Hartberg zurück ins Steirische Thermenland nach Bad Waltersdorf. Ausgangspunkt: Gleisdorf, Ziel: Heiltherme Bad Waltersdorf Route: Hauptplatz Gleisdorf – Hohenberg – Gamling – B 54 – nach 2 km Ri. Prebensdorfberg bzw. Nitschaberg – über Prebensdorf zurück zur B 54 – Ri. Pischelsdorf – Romatschachen - Siegersdorf – St. Johann/H. – Ri. Stubenberg am See – Abzw. Schielleiten – Abzw. Schönegg – Schönauberg - Pöllauerstraße Ri. Hartberg – nach Flattendorf nach Löffelbach am Fuße des Ringkogels nach Hartberg – Habersdorf – Schölbing – Mitterberg- St. Magdalena – Rohrbach – Wagerberg – Heiltherme Bad Waltersdorf


62 Themenstraßen

Apfelstraße Ende April, Anfang Mai hüllt ein Apfelblütenmeer die Dörfer an der Apfelstraße ein. Im Herbst duften die reifen Früchte: an die 40 Obstbauern, Wirte und Mostschenker laden dann ein, Obst, Most, Saft und Edelbrände ausgiebig zu verkosten.

jj Führung inkl. 2 Kostproben bei einem Obstbauern E 3,00 pro Person

ii

8182 Puch, Tourismusverein Puch, Tel.: 03177-2222-17 josef.ilzer@utanet.at, www.apfelstrasse.at

Blumenstraße Europas schönste Blumendörfer – von einer internationalen Jury dazu gekürt – verbindet die Blumenstraße: St. Jakob im Walde, Wenigzell, Vorau, Mönichwald, Pöllauberg, St. Lorenzen am Wechsel, Strallegg, Miesenbach und St. Kathrein am Offenegg

ii

8255 St. Jakob im Walde, Kirchenviertel 24, TV Joglland, Herr Steininger, Tel.: 03336-20255 www.blumenstrasse.at, info@blumenstrasse.at

Schlösserstraße Lebensstil wurde an der Schlösserstraße nicht erst kürzlich erfunden – hier ist er seit Jahrhunderten wie ein Baum gewachsen. Mächtig in seinem kulturellen Anspruch, liebenswert zart in seinen Ausformungen. Und selbst die Bewegungen des Lebens harmonisieren mit dem Land. Hier sprudelt, golft, radelt es. Es isst, genießt. Man spielt, lacht, entdeckt. Ein ideales Land um vom Alltag abzuheben. „Ihr Schlüssel zum Schloss“: Buchen Sie dieses Package in einem der Partnerhotels der Schlösserstraße! Als Willkommensgruß erwartet Sie eine Flasche Schlösserstraßen-Sekt und der Eintritt in ein Schloss der Schlösserstraße Ihrer Wahl für 2 Personen.

ii

8223 Stubenberg am See 1, Büro der Schlösserstraße Tel.: 03385-21090 info@schloesserstrasse.com, www.schloesserstrasse.com

Riegersburg


Graz 63

Graz will gesehen werden Graz zu beschreiben haben schon viele Literaten versucht – das einzigartige Flair dieser Stadt lässt sich jedoch selbst mit kreativsten Wortschöpfungen nicht vermitteln. Daher nur der Tipp: Tauchen Sie ein in den Grazer Charme, lassen Sie die Harmonie von Tradition und Moderne, von Trubel und Beschaulichkeit auf sich wirken.

Graz findet statt

Kunsthaus und Uhrturm Graz


64 Graz

Grazer Altstadt

Graz 65

Kunsthaus Graz

Schloss Eggenberg

Grazer Altstadt

A4

Mit einem Schritt von der Gotik in die Gegenwart, oder besser noch in die Zukunft? In Graz ist das einfach, denn die von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützte Altstadt vereint alle Epochen. Keine andere Stadt bietet so viel Abwechslung auf so engem Raum und das sonnige Flair des Südens als genussvolle Zugabe. Kulinarische Stadtführungen – Graz ist Genuss Hauptstadt Appetitliche Zwischenstopps, garniert mit heiteren Anekdoten zeichnen diesen Rundgang aus. Schlendern und Schlemmen ist das Motto - vom urigen Bauernmarkt bis zum (keinesfalls verstaubten) Mehlplatz. Mahlzeit!

Freilichtmuseum Stübing

Schloss Eggenberg, Graz

€€

ii

Kunsthaus Graz

A4

„A friendly alien“ meinen die renommierten Architekten Peter Cook und Colin Fournier, die dieses außergewöhnliche Bauwerk geplant haben. Seit Herbst 2003 präsentiert das Kunsthaus Graz nationale und internationale Kunst von den 60er Jahren bis hin zur Gegenwart.

jj Ganzjährig, Di-So 10 – 18 Uhr €€ Erwachsene € 7,00

ii

8020 Graz, Lendkai 1, Tel.: 0316-8017-9200 kunsthaus@museum-joanneum.at, www.kunsthausgraz.at

A4

Die bedeutendste steirische Schlossanlage ließ sich Fürst Johann Ulrich von Eggenberg als architektonisches Abbild des Universums bauen. Nach Vorstellungen kosmischer Harmonie symbolisieren 4 Türme die Jahreszeiten, 12 Tore die Monate, 365 Fenster die Tage. Besonders fürstlich: der herrliche Schlosspark!

jj Prunkräume April bis Oktober 10, 11, 12, 14, 15 und 16 Uhr. €€

ii

jj Stadtrundgang: Jänner bis März, Nov.: Sa 14.30 Uhr, in dt./engl., April bis Okt.: Mo-So täglich um 14.30 Uhr in dt./engl., Dauer: ca. 1 1/2 – 2 Stunden Kulinarischer Rundgang am Samstag 16. Jänner - 20. November Zeit: Sa 11 Uhr Treffpunkt: 11 Uhr vor der Grazer Oper (Springbrunnen) Dauer: ca. 3,5 Stunden Stadtrundgang: Erwachsene € 9,50, Kinder (6-15) € 3,50 Um Reservierung wird gebeten! Kulinarischer Rundgang: € 39,00 pro Person, Rechtzeitige Anmeldung unbedingt erforderlich! 8010 Graz, Herrengasse 16, Treffpunkt & Anmeldungen: Graz Tourismus Tel.: 0316-8075-0 info@graztourismus.at, www.graztourismus.at

Lurgrotte

Garten April bis Oktober 8 – 19 Uhr, November bis März 8 – 17 Uhr Prunkräume mit Führung € 7,00, Planetengarten: Erwachsene € 1,00; Kinder unter 6 Jahren freier Eintritt 8020 Graz, Eggenberger Allee 90, Tel.: 0316-583264-9532 eggenberg@museum-joanneum.at, www.museum-joanneum.at

Österreichisches Freilichtmuseum Stübing

A3

Ein idealer Familienausflug: das Österreichische Freilichtmuseum Stübing mit rund 100 original historischen Bauernhöfen aus ganz Österreich. Auf dem über 60 ha großen Areal können Sie auch die permanente Sonderausstellung über die Entwicklung bäuerlicher Fahrzeuge und Arbeitsgeräte bewundern.

jj April bis Oktober täglich außer Montag 9 – 17 Uhr €€ Erwachsene € 8,00

ii

8114 Stübing, Tel.: 03124-53700 service@freilichtmuseum.at, www.freilichtmuseum.at

Lurgrotte, Peggau

A3

Die Lurgrotte durchzieht die Hügel zwischen Semriach und Peggau, wo sich auch die beiden Eingänge befinden. Lichteffekte und Musik verstärken das Erlebnis der bizarren Tropfstein-Unterwelt.

jj April bis Oktober, täglich zu jeder vollen Stunde von 10 – 15 Uhr €€ Erwachsene € 6,00

ii

8120 Peggau, Tel.: 03127-2580 lurgrotte@utanet.at, www.lurgrotte.com 8102 Semriach, Tel 03127-83 19 info@lurgrotte.at, www.lurgrotte.at


66 Slowenien

Slowenien 67

Slowenien belebt Gäste des Steirischen Thermenlandes sollten sich einen Ausflug ins unmittelbar angrenzende Slowenien nicht entgehen lassen. Trotz der geringen Entfernung tauchen Sie hier in eine völlig andere, reizvolle und traditionsreiche Kultur ein. Maribor

Museum im Schloss Murska Sobota

Autor: Bobo, www.slovenia.info

Zu Gast bei Nachbarn

Regionalmuseum mit vor- und frühgeschichtlichem Schwerpunkt. 12 km von Bad Radkersburg.

Kirche in Bogojina Die Kirche in Bogojina ist eine der interessantesten sakralen Bauten aus der 1. Hälfte des 20. Jahrhundert in Slowenien. 24 km von Bad Radkersburg

ii

9222 Bogojina, Župnijski urad Bogojina 147, Tel.: +386 (0)2 547 92 50

Kirche in Martjanci Die Pfarrkirche des hl. Martin wurde im 14. Jahrhundert von der Werkstatt Johannes Aquilas ausgemalt. Der Maler Johannes Aquila aus Radkersburg zählt zu den frühesten greifbaren Namen in Mitteleuropa. Von seinem Schaffen zeugen signierte Fresken in Häusern und Kirchen in der Steiermark, in Slowenien und in Ungarn. 14 km von Bad Radkersburg.

jj Besichtigungen täglich möglich

ii

9221 Martjanci, Martjanci 71, Župnijski urad Martjanci Tel.: +386 (0)2 538 15 73

Maribor-Pohorje Maribor ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Am berühmten Haus der Alten Rebe wächst die älteste edle Weinrebe der Welt. Hier können Sie ausgezeichnete Weine verkosten und kaufen. Außerdem begeistern die wunderschöne Natur mit dem Pohorje-Urwald, Wasserfälle und Seen. Theater, Museen, Galerien und zahlreiche Veranstaltungen sorgen für ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. Maribor ist eine moderne Einkaufsstadt und eines der größten Tourismuszentren des Landes. 52 km von Bad Radkersburg entfernt. Stadtführungen sind möglich nur für Gruppen, Besichtigungen und Weinverkostungen im Haus der Alten Rebe sind möglich für Gruppen und für individuelle Gäste.

jj Mo-Fr 9 – 19 Uhr, Sa, So, Ft 9 –18 Uhr

ii

2000 Maribor, Partizanska 6a, Turistično informacijski center Maribor TIC Maribor, Tel.: +386 (0)2 234 66 11, Fax: +386 (0)2 234 66 13 tic@maribor.si, www.maribor-pohorje.si

Ptuj und Umgebung Die älteste Stadt Sloweniens bietet eine zweitausendjährige Tradition. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten sind das Schloss von Ptuj mit dem Museum, Schlösser in der Umgebung, eine der schönsten gotischen Kirchen Sloweniens, Ptujska Gora sowie die älteste Straße in der Stadt, Prešernova ulica. 31 km von Bad Radkersburg entfernt.

ii Ptuj

2250 Ptuj, Slovenski trg 3, Turisticno informativni center Tel.: +386 (0)2 779 60 11, info@ptuj-tourism.si, www.ptuj-tourism.si


68 Ungarn

Ungarn 69

Ungarn ist einen Ausflug wert Lassen Sie sich von Ungarn umgarnen – vom Steirischen Thermenland ist‘s nur ein Katzensprung zu den attraktiven Sehenswürdigkeiten der ungarischen Nachbarn. Ein Katzensprung, der Ihnen auch die typisch pannonische Kultur näherbringt.

Sala Terrena

Ein Blick über die Grenzen

Im Bischofspalast findet man den Sala Terrena, das erste Museum des Landes. Hier findet man die Fresken vom Künstler Dorffmeister. 37 km von Oberwart entfernt.

jj Ganzjährig, 2. Mai bis 30. September Di-Sa 9 –17 Uhr, So, Mo, Ft

ii

geschlossen. Szombathely, Mindszenty József tér 1. – Mindszenty Platz 1 Tel.: +36 (94) 312- 056, muszeum@martinus.hu

Museumsdorf – Freilichtmuseum Szombathely Im Museumsdorf kann man das Bauernleben und die Volkskultur der letzten zwei Jahrhunderte besichtigen. 37 km von Oberwart entfernt.

jj 1. April bis 10. November Di-So 9 – 17 Uhr, Mo geschlossen. Führungen

ii

in einer Fremdsprache nur gegen Voranmeldung. Szombathely, Árpád u. 30. - Árpád Str. 30, Tel.: +36 (94) 311-004 neprajz@savariamuseum.hu

Savaria Museum Die Ausstellung stellt die historische Entwicklung von West-Transdanubien dar, insbesonders die palaeolitische Siedlung bei Sé und der Stadt Savaria aus der Römerzeit.

jj Ganzjährig, Di-Sa

ii

Szombathely, Kisfaludy S. u. 9. – Kisfaludy Str. 9., Tel.: +36 (94) 500-720 igazgatosag.savmuz@axelero.hu

Felsőcsatár Eiserner Vorhang Gedenkstätte Das Gebiet des Dorfes war einst mitten in der Grenzzone, so war die Gemeinde jahrzehntelang vom übrigen Land abgeschnitten. Die Gedenkstätte erinnert uns an die Zeit zwischen 1948 und 1989. 31 km von Oberwart entfernt.

jj 1. April bis 31. Oktober Mo-So 10 – 20 Uhr, Eintritt frei

Einige Tipps für Besichtigungen Szombathely liegt ca. 15 km vom österreichischen Grenzübergang Schachendorf entfernt. Die mittelalterliche Struktur der historischen Innenstadt blieb bis zur Gegenwart bewahrt. Der Hauptplatz diente jahrhundertelang als Marktplatz, wo auch heute noch samstags ein Jahrmarkt veranstaltet wird.

ii

Winzerberg, Sándor Buschenschank , Tel.: +36 (94) 351-415 vasfuggonymuzeum@gmail.com

Ják – Die St. Georg Kirche und die St. Jakob Kapelle Die europaweit bekannte Kirche wurde im 13. Jahrhundert im spätromanischen Stil gebaut. 45 km von Oberwart entfernt.

jj 1. April bis 15. Oktober 8 – 18 Uhr, 16. Okt. bis 31. März 9 – 17 Uhr

ii

9798 Ják, Szabadnép u. 27. Szabadnép Str. 27., Tel.: +36 (94) 356-217


70

Steirisches Thermenland, Radersdorf 75 8263 Großwilfersdorf, Österreich Tel.: 03385 – 66 040 info@thermenland.at www.thermenland.at www.thermenland.at/shop

Schenken Sie das Kostbarste! Thermenlandgutscheine Mit den Thermenlandgutscheinen im Wert von € 50,– und € 100,– schenken Sie echte Wohlfühl-Zeit in den sechs Thermen, 26 Partnerhotels und kulinarischen SpitzenBetrieben. Der Beschenkte hat die freie Wahl die Thermenlandgutscheine für Thermeneintritte, Massagen, kulinarische Genüsse oder einen Wohlfühl-Urlaub einzulösen.

Thermenland-Geschenkbox Die perfekte Geschenkergänzung ist die ThermenlandGeschenkbox, bestehend aus einem STYRIA SAMBUCUS Holundermassage- und körperöl, einem Duschtuch und einer Zotterschokolade für € 28,–.

Mit dem von Dr. med. Babak Bahadori speziell entwickelten „Sieben-Stufen-Konzept“ erreichen Sie Ihr persönliches Gleichgewicht und finden wieder Zeit zu leben. Der ganzheitliche Ansatz mit den Elementen Biorhythmus, Bewegung, Stoffwechsel, Ernährung, Wasser, Alltagsoptimierung und Entspannung reduziert erfolgreich und nachhaltig Körpergewicht und fördert gleichzeitig Genuss und Lebensqualität. Preis: € 14,90 In einer Zeit ständigen Drucks auf unsere Leistungsfähigkeit ist es umso wichtiger, sich auf das wertvolle Gut des persönlichen Wohlbefindens und der eigenen Gesundheit zu besinnen.

Mit dem von Dr. med. Babak Bahadori speziell entwickelten Sieben-Stufen-Konzept erreichen Sie Ihr persönliches Gleichgewicht und finden wieder Zeit zu leben. Der ganzheitliche Ansatz mit den Elementen Biorhythmus, Bewegung, Stoffwechsel, Ernährung, Wasser, Alltagsoptimierung und Entspannung reduziert erfolgreich und nachhaltig Ihr Körpergewicht und fördert gleichzeitig Genuss und Lebensqualität. Sie nehmen sich Zeit zum Wohlfühlen, Zeit zum Bewegen und Zeit zum Genießen — kurzum: Sie nehmen sich Zeit zu leben.

Autor: Dr. med. Babak Bahadori ist Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Hepatologie in Graz. Seit 15 Jahren gilt sein Arbeits- und Forschungsschwerpunkt dem Übergewicht und den damit verbundenen Erkrankungen. Mit seiner eigenen Stoffwechselambulanz und einem Übergewichtsforschungszentrum entwickelte er das Sieben-Stufen-Konzept.

www.aerzteverlagshaus.at

Balance-Umschlag.indd 1

Dr. med. Babak Bahadori Mein Körper in Balance

In unserer Region wächst der schwarze Holunder, eine der ältesten Naturheilpflanzen. Aus diesem „Sambucus nigra“ wird STYRIA SAMBUCUS gewonnen. Das hochwertige, naturkosmetische Produkt wirkt besonders wohltuend bei trockener, empfindlicher Haut. In unseren Thermen Rogner Bad Blumau, Parktherme Bad Radkersburg, Therme Loipersdorf und Heiltherme Bad Waltersdorf werden die Gäste mit sanft pflegenden STYRIA SAMBUCUS – Holundermassagen und Körperpackungen verwöhnt. Preis: 125 ml € 18,50

Mein Körper in Balance 7 Stufen zum Gleichgewicht

Dr. med. Babak Bahadori

Die Kraft des Schwarzen Holunders

Mein Körper in Balance

Die sieben Stufen zum Gleich-Gewicht

VERLAGSHAUS

DER

ÄRZTE 06.10.2009 12:27:31 Uhr


72 Tourismusbüros Tourismusverband Bad Radkersburg & Radkersburg Umgebung E7

ii

8490 Bad Radkersburg, Hauptplatz 14, Tel.: 03476-2545 info@badradkersburg.at, www.badradkersburg.at

Tourismuskleinregion Radkersburger Teich- und Hügelland

ii

D7

8482 Gosdorf 180, Tel.: 03472-3459-3 office@teichundhuegelland.at, www.teichundhuegelland.at

Bad Gleichenberg Tourismus

ii

D6

8344 Bad Gleichenberg, Obere Brunnenstraße 1, Tel.: 03159-2203 info@bad-gleichenberg.at, www.bad-gleichenberg.at

Tourismusverband Feldbach

ii

8330 Feldbach, Hauptplatz 1, Tel.: 03152-3079-0 info@feldbach-tourismus.at, www.feldbach-tourismus.at

Tourismusverband Loipersdorf

ii

D5

F4-5

8282 Loipersdorf 152, Tel.: 03382-8833 info@loipersdorf.at, www.loipersdorf.at

Tourismusverband Fürstenfeld

ii

8280 Fürstenfeld, Hauptstraße 2a, Tel.: 03382-55470-0 tourismusverband@fuerstenfeld.at, www.thermenhauptstadt.at

Tourismusverband Bad Blumau

ii

E3

8283 Bad Blumau 113, Tel.: 03383-2377 info@bad-blumau.com, www.bad-blumau.com

Infobüro Bad Waltersdorf

ii

E4

E3

8271 Bad Waltersdorf, Tel.: 03333-3150 info@badwaltersdorf.com, www.badwaltersdorf.com

Internationale Vorwahl: 0043 Bsp.: 0043 3385 – 66040 Impressum: Medieninhaber, Herausgeber: Steirisches Thermenland, 8263 Großwilfersdorf, Radersdorf 75 Projektkoordination: Mag. Helga Bauer, Riki Hauptmann Konzept und Gestaltung: Werbeagentur spreitzer and friends, www.spreitzer-friends.com Druck: Styria Print Shop Bildmaterial: Steiermark Tourismus: Mayer, Harry Schiffer, ikarus.cc, Hans Wiesenhofer, Lunghammer, Gery Wolf; Foto Kowatsch/GC Bad Gleichenberg, Gepa Pictures/GC Almenland, TV Bad Waltersdorf/Bergmann, TV Bad Gleichenberg, Slowenisches Fremdenverkehrsamt, Rogner Hotel & Spa Lotus Therme Hévíz, Ungarisches Tourismusamt; Betriebe und Leistungsträger im Steirischen Thermenland und der Oststeiermark, Graz Tourismus, Rogner Bad Blumau, Golfclub Bad Gleichenberg, Golfclub Almenland, Bernhard Bergmann, Archiv Herberstein, Mag. Roswitha Dautermann, TV Bad Blumau und Andi Bruckner, Kowatsch/Murhof Gruppe, Mag. Jochen Lengger, TVB Bad Radkersburg/Croce, Spirit of Regions, GEP Apictures/Murhof Gruppe Innerhalb der einzelnen Themen wurden die Ausflugsziele von Süden nach Norden gereiht. Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Datenstand: Jänner 2010


ausflugsziele_gesamt_2010_11_17_14_21