Page 1

Abseits der Pisten

Alpenregion Bludenz Tourismus GmbH . Rathausgasse 12 6700 Bludenz - Vorarlberg . Ă–sterreich . Tel. +43 (0) 5552 30227 Fax +43 (0) 5552 30227-1712 . info@alpenregion.at . www.alpenregion.at

Abseits der Pisten

Langlaufen, Rodeln Winter- & Schneeschuhwandern


Winterpanorama Brandnertal 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 1 2 3

Parpfienz-Loipe Brand Innertal-Loipe Brand Rona Panorama - Loipe Bürserberg/Tschengla Loipe Rundkurs Bürs Rodelbahn Eggen Brand Schattenlagant-Rodelbahn Brand Naturrodeln Bürserberg Naturrodelbahn „Schass“ Bürs Rundweg Schattenlagant Brand Wiesle-Weg Brand - Bürserberg Tschapina Niggenkopf - Alte Statt - Tschengla Brand - Bürserberg Furkla-Höhenwanderung Brand - Bürserberg Mottakopfweg Bürserberg Rundwanderung Furklahöhenweg Bürserberg Rona Wanderung - Glinzgi-Egg Bürserberg Rundwanderweg Bürserberg Kohlgrubweg Bürserberg Plandedonweg Bürserberg Hinterburgweg - Letschaweg Bürs Buchwaldweg Bürs Ausserbergweg Bürs Schneeschuh-Schnuppertour Brand Mächtige Eiswände des Brandnertals Ins Brüggele

Bludenz/Nüziders 1 2 1 2 3

Rodelbahn Muttersberg Bludenz/Nüziders Naturrodelbahn Hinterplärsch Bludenz Stadtrundgang Bludenz Sonnenbalkon Muttersberg Bludenz/Nüziders Muttersberg Rundwanderweg Bludenz/Nüziders

Klostertal 1 2 3 4 1 2 3 4 1 2 3 4 5 6 7 8 9 1 2 3 4 5

3

Übungsloipe Braz Loipe Tobelfeld Braz Langlaufloipe Dalaas/Wald Sonnenloipe und Skaterbahn Wald Rodeln Braz Rodeln Wald Rodeln Dalaas Rodeln Dalaas Allmeinweg Braz Alfenzweg Braz Winter-Rundwanderweg „Riedboden“ Sonnenkopf Winterwanderweg „Spielhahnweg“ Sonnenkopf Winterwanderweg „Muttjöchle“ Sonnenkopf Winterwanderwege Dalaas - Wald Winterwanderweg - Hintergant Dalaas Winterwanderweg Wald - Klösterle Rundwanderung Dalaas Schneeschuhwanderweg Kristberg Dalaas Geführte Schneeschuhwanderung Sonnenkopf Geführte Schneeschuhwanderung Wald - Dalaas Geführte Schneeschuhwanderung Dalaas Geführte Schneeschuhwanderung Braz

4

5


Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Zeichenlegende

Langlaufen

Rodeln

Winterwandern

Offizielle Winterwanderwege

Schneeschuhwandern

P H

i

Ausgangspunkt Hauptstraße Nebenstraße Parkplatz Bahnlinie Bushaltestelle Einkehrmöglichkeit Elektr. Informationsstelle 0-24 Uhr Tourismus Information Gratis-Skibus Kabinenseilbahn Umlaufbahn Sesselbahn Schlepplift Kapelle/Kirche

8 9 10 11 12 13

Rundwanderweg Bürserberg Kohlgrubweg Bürserberg Plandedonweg Bürserberg Hinterburgweg - Letschaweg Bürs Buchwaldweg Bürs Ausserbergweg Bürs

Schneeschuhwandern 1 Schneeschuh-Schnuppertour Brand 2 Mächtige Eiswände des Brandnertals 3 Ins Brüggele

Inhaltsverzeichnis

26 27 28 29 30 31

35 36

Winterwandern 1 Stadtrundgang Bludenz 2 Sonnenbalkon Muttersberg Bludenz/Nüziders 3 Muttersberg Rundwanderweg Bludenz/Nüziders Respektiere deine Grenzen

37 38 39 40

Brandnertal Langlaufen 1 Parpfienz-Loipe Brand 11 2 Innertal-Loipe Brand 12 3 Rona Panorama - Loipe Bürserberg/Tschengla 13 4 Loipe Rundkurs Bürs 14

Klostertal Langlaufen 1 Übungsloipe Braz 2 Loipe Tobelfeld Braz 3 Langlaufloipe Dalaas/Wald 4 Sonnenloipe und Skaterbahn Wald

41 42 43 44

Rodeln 1 Rodelbahn Eggen Brand 2 Schattenlagant-Rodelbahn Brand 3 Naturrodeln Bürserberg 4 Naturrodelbahn „Schass“ Bürs

15 16 17 18

Rodeln 1 Rodeln Braz 2 Rodeln Wald 3 Rodeln Dalaas 4 Rodeln Dalaas

45 46 47 48

Winterwandern 1 Rundweg Schattenlagant Brand 2 Wiesle-Weg Brand - Bürserberg Tschapina 3 Niggenkopf - Alte Statt - Tschengla Brand - Bürserberg 4 Furkla-Höhenwanderung Brand - Bürserberg 5 Mottakopfweg Bürserberg 6 Rundwanderung Furklahöhenweg Bürserberg 7 Rona Wanderung - Glinzgi-Egg Bürserberg

19 20 21 22 23 24 25

Winterwandern 1 Allmeinweg Braz 2 Alfenzweg Braz 3 Winter-Rundwanderweg „Riedboden“ Sonnenkopf 4 Winterwanderweg „Spielhahnweg“ Sonnenkopf 5 Winterwanderweg „Muttjöchle“ Sonnenkopf 7 Winterwanderweg - Hintergant Dalaas 8 Winterwanderweg Wald - Klösterle

49 50 51 52 53 54 55

11 - 34

Wichtige Adressen 62 - 64

Bludenz / Nüziders

35 - 40

Sicher unterwegs

Klostertal

6

65

41 - 61

Rundwanderung Dalaas

Schneeschuhwandern 1 Schneeschuhwanderweg Kristberg Dalaas 2 Geführte Schneeschuhwanderung Sonnenkopf 3 Geführte Schneeschuhwanderung Wald - Dalaas 4 Geführte Schneeschuhwanderung Dalaas 5 Geführte Schneeschuhwanderung Braz

56

57 58 59 60 61

32 33 34

Bludenz / Nüziders Rodeln 1 Rodelbahn Muttersberg Bludenz/Nüziders 2 Naturrodelbahn Hinterplärsch Bludenz

Brandnertal

9

7

Wichtige Adressen Langlaufski/-schuhe, Verleih 62 Langlaufunterricht 63 Rodelverleih 63 Winterwanderführer 63 Schneeschuhwandern 64 Schneeschuhverleih 64

Sicher unterwegs

65

66

Notizen

8


Abseits der Pisten

Auf direktem weg Anreise, Impressum

Editorial

Brandnertal, Alpenstadt Bludenz, Klostertal Skifahrer, Naturgenießer und Familien – in der Alpenregion Bludenz, im Süden Vorarlbergs, kommt jeder auf seine Rechnung. Die drei Täler, die sternförmig in der Alpenstadt Bludenz zusammenführen, bieten für jedes Interesse das passende Umfeld. Mit PKW und Bahn ist die zentral gelegene Alpenregion Bludenz mühelos zu erreichen. Stuttgart 280 km Friedrichshafen 95 km

München 280 km

Deutschland

Memmingen 135 km

Lindau Bodensee

BREGENZ Altenrhein 80 km Alberschwende

Zürich 150 km

Au/SG

Lustenau Andelsbuch

DORNBIRN

Schweiz HOHENEMS

Au Damüls Rankweil

Faschina

FELDKIRCH

Schröcken

Warth

St. Gerold Lech Raggal

Nenzing

Nüziders ALPENSTADT

Bludenz / Walgau Bürs

Fürstentum Liechtenstein

Bürserberg

BLUDENZ Stallehr

KLOSTERTAL Wald Dalaas

Brand

BRANDNERTAL

Schweiz

Brandnertal Bludenz / Nüziders Klostertal

Innsbruck 135 km

Braz Stuben Langen Klösterle

Österreich

Schruns

Vorarlberg

Tirol

Silvretta Piz Buin 3312 m

Italien

Mailand 320 km

Impressum: Herausgeber: ALPENREGION BLUDENZ Tourismus GmbH Rathausgasse 12, A 6700 Bludenz – Vorarlberg, Tel: +43 (0) 5552 30227 Fax DW -1712, info@alpenregion.at, www.alpenregion.at Konzeption & Gestaltung: teamwork.werbeagentur, Feldkirch, Fotos: aus den Archiven der Tourismusverbände und der Alpenregion Bludenz. Kartenmaterial: aries werbegrafik Dornbirn, Land Vorarlberg für Geodaten. Alle Angaben ohne Gewähr. 3. Auflage, Stand Dezember 2008

9

Der landschaftliche Zauber der winterlichen Bergwelt, die klare Luft und die Lichtfülle der Wintertage, die im Winter für die Gesundheit so wertvoll sind, haben das Winterwandern immer beliebter gemacht. Auf derzeit ca. 150 km gekennzeichneten Winterwanderwegen in der Region, die kontinuierlich ausgebaut und nach dem neuen Landeskonzept einheitlich beschildert wurden, kann die herrliche Landschaft zu Fuß oder auch auf Schneeschuhen erkundet werden. Die Auswahl erstreckt sich von den Tälern (ab 500 m) bis in alpine Höhen (2.000 m), die bequem und zeitsparend mit Liften zu erreichen sind. Man kann von einer bis mehrere Stunden und von nahezu eben bis steil ansteigend nach Kondition und Lust aus einem breiten Angebot auswählen. Die schönsten Winterwanderwege der einzelnen Täler sind in dieser Broschüre mit genauen Infos, Streckenbeschreibung und Originalkartenausschnitten übersichtlich aufbereitet und zusammengefasst. Zudem gibt es Informationen zum Langlauf-, Schneeschuh- und Rodelangebot in der Alpenregion Bludenz.

TIPP: Einzigartig im Ländle gilt der neue Winterwanderweg aufs Muttjöchle, 2.074 m am Sonnenkopf/Klostertal, der eine echte Gipfelwanderung ermöglicht, die vorher nur Tourengehern und Schneeschuhwanderern vorbehalten war. 10


Brandnertal

1

Brandnertal

Parpfienz-Loipe Brand

2

Innertal-Loipe Brand

Länge 5 km

Gehzeit 1 Std.

Länge 6 km

Gehzeit 1,5 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Dorfbahn - Lorenzital Parpfienzalpe - Dorfbahn

Einkehrmöglichkeiten • Niggenkopfstüble

Wegverlauf & Ausgangspunkt Ortszentrum Brand - Herz-JesuKapelle - Ortszentrum Brand

Einkehrmöglichkeiten • Gasthäuser in Brand

Parkmöglichkeit Dorfbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Talstation Dorfbahn

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Tipps führt teils durch unberührte Natur Hunde erlaubt

Parkmöglichkeit Öffentliche Parkplätze in Brand Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Gemeindezentrum Brand

Brandnertal

Brandnertal

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Tipps Hunde erlaubt

Höhenunterschied minimal

Höhenunterschied minimal

Der Einstieg in die zweispurig präparierte Loipe „Lorenzital“, dabei die Abfahrtspiste überqueren und dann in einem leichten bis mittleren Gefälle zum Parpfienzweg (Abzweigung Furkla Höhenloipe). Vorbei an der Parpfienz Alpe, in mehreren Schleifen - das letzte Stück wieder leicht ansteigend - zurück zum Ausgangspunkt.

Diese Loipe startet bei der Reithalle im Ortszentrum von Brand (Einstieg jedoch an mehreren Stellen möglich). Zuerst entlang des Alvierbaches taleinwärts (rechtsseitig der Flussrichtung), dann in zwei mittleren Anstiegen etwas vom Bach weg und wieder daran entlang bis zur „Herz-Jesu-Kapelle“. Anschließend Brandner Straße überqueren und eine Schleife unterhalb des „Mottakopfes“ (leichter Aufstieg, mittel-schwere Abfahrt) ziehen, bevor die Loipe wiederum am Ufer des Alvierbaches zurück in den Ort führt.

11

12


Brandnertal

3

Brandnertal

Rona Panorama - Loipe Bürserberg/Tschengla

Länge 15 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Armbruststand - Alpe Rona Armbruststand Parkmöglichkeit großer Parkplatz-Tschengla Öffentliche Verkehrsmittel Tschenglabus lt. Fahrplan oder Taxi Grass Tel. +43 (0) 5552 65000 Höhenunterschied 100 m

Einkehrmöglichkeiten • Berggasthaus Zimba • Café Valschena • Hotel Burtschahof • Hotel Dunza • Berghotel Schillerkopf • Rufana Alp • Fuchsbau Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Tipps Faszination Steinkreise - wissenschaftliche Broschüre und Bücher über die Adernsterne im Talbüro Brandnertal erhältlich, Hunde erlaubt

Panoramaloipe mit atemberaubendem Blick in 5 Täler Vorarlbergs. Gilt als eine der schönsten Rundwanderloipen Westösterreichs auf einer Seehöhe von 1.200 bis 1.300 m. Die Loipe führt über leicht kupiertes Gelände durch Alm- und Waldgebiet. Erkunden Sie die Faszination unserer Steinkreise - Kultstätte - Kraftplätze - die Langlaufloipe führt Sie direkt an den Steinkreisen vorbei, welche ein neues Kapitel europäischer Urgeschichte schreiben. Zum Loipeneinstieg (Hütte Armbrust-Stand) führt eine Buslinie von Bürserberg bzw. die Einhornsesselbahn oder PKW-Abstellplatz beim Wanderparkplatz. Umkleidemöglichkeit beim Loipeneinstieg mit kostenlosen Spinden.

13

4

Loipe Rundkurs Bürs

Länge 4,5 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Start/Ziel - Umspannwerk, Cafe Dörflinger, Werkstraße Parkmöglichkeit Umspannwerk Öffentliche Verkehrsmittel nein

Einkehrmöglichkeiten • Gastromoniebetriebe im Ortszentrum

Brandnertal

Brandnertal

Auskünfte Tourismus Bürs Tel. +43 (0) 5552 62617 Tipps Abseits von Lärm und Verkehr, ideal für Anfänger - Rundkurs Hunde erlaubt

Gehzeit 1,5 Std.

Beim Umspannwerk (Café Dörflinger an der Hauptstraße in die Werkstraße einbiegen) ist der Start des 4,5 km Rundkurses. Die doppelspurig präparierte Loipe ist ideal für Anfänger, verläuft eben und ohne jegliche Steigung. Wunderbarer Ausblick auf die Gebirgsketten rund um den Bludenzer Talkessel.

14


Brandnertal

1

Brandnertal

Rodelbahn Eggen Brand

Länge 3 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Eggen - Brand tgl. 9.00 bis 16.00 Uhr Parkmöglichkeit Dorfbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Talstation Dorfbahn

Gehzeit mit Dorfbahn erreichbar Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Tipps Rodelverleih in örtl. Skiverleihen, jeden Dienstag & Freitag Nachtrodeln bei Flutlicht von 19.00 bis 22.00 Uhr

2

Schattenlagant-Rodelbahn Brand

Länge 6 km

Gehzeit 2 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Ortsende Brand - Fahrstraße Richtung Lünerseebahn Schattenlaganthütte

Einkehrmöglichkeiten • Schattenlaganthütte

Parkmöglichkeit Palüdbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Palüdbahn

Höhenunterschied 300 m

Höhenunterschied 500 m

Die Naturrodelbahn beginnt beim Eggen-Maisäß (bequem mit Dorfbahn Sektion 1 erreichbar) und führt auf dem Güterweg in großen Kehren zur Talstation der Dorfbahn.

Die Rodelbahn führt auf der Schattenlagantstraße am südlichen Ortsende von Brand in vielen großen und kleinen Kurven talwärts.

15

Brandnertal

Brandnertal

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Schattenlaganthütte Tel. +43 (0) 664 400 13 27 Tipps Rodelverleih bei örtl. Skiverleihen & der Schattenlaganthütte. Bitte beachten Sie die jeweilige Lawinensituation!

16


Brandnertal

3

Brandnertal

NaturRodeln Bürserberg

Länge 3 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Haus Valuga - Volksschule Parkmöglichkeit Einhornlift - Parkplatz Öffentliche Verkehrsmittel Tschenglabus lt. Fahrplan oder Taxi Grass Tel. +43 (0) 5552 65000 Höhenunterschied 300 m Gehzeit 40 - 50 min.

Naturrodelbahn (auf der alten Tschenglastraße) vom Haus Valuga bis zur Volksschule.

17

Einkehrmöglichkeiten • Rufanaalpe • Hotel Schillerkopf • Hotel Burtschahof • Hotel Dunza • Hotel Gasthaus Schäfle • Fuchsbau Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Tipps Rodelverleih in diversen Hotels und beim SB-Restaurant Einhornlift

4

Naturrodelbahn „SchaSS“ Bürs

Länge 2 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Martinskirche - Schaßweg rechts vorbei am Biotop Parkmöglichkeit Dorfplatz

Einkehrmöglichkeiten • Gastronomie im Ortszentrum Auskünfte Tourismus Bürs Tel. +43 (0) 5552 62617 Tipps 1 Std. Gehzeit durch herrliche Winterlandschaft

Höhenunterschied ca. 250 m Gehzeit 1 Std.

Martinskirche Bürs - weiter durch die Obergasse - ab Markierung rechts auf den alten Schaßweg bis zum Waldrand links weiter auf dem Forstweg, vor dem Biotop rechts abbiegen - gestartet werden kann nach ca. 1 Std. Gehzeit.

18

Brandnertal

Brandnertal


Brandnertal

1

Brandnertal

Rundweg Schattenlagant Brand

2

Wiesle-Weg Brand - Bürserberg Tschapina

Länge 7 km

Höhenunterschied 500 m

Länge 8 km Rundstrecke

Höhenunterschied 100 m

Wegverlauf & Ausgangspunkt Brand Innertal - Rundweg Schattenlagant - Schattenlaganthütte

Gehzeit 3 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Ortsmitte Brand - Wiesle Hof - Tschapina

Gehzeit 1,5 Std. (bis Tschapina)

Parkmöglichkeit Palüdbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Palüdbahn

Einkehrmöglichkeiten • Schattenlaganthütte Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Schattenlaganthütte Tel. +43 (0) 664 400 13 27

Parkmöglichkeit öffentliche Parkplätze in Brand Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Gemeindezentrum Brand

Tipps Lawinensituation beachten Vom Ortsende führt diese Rundstrecke links des Alvierbaches taleinwärts ins sogenannte „Schattenlagant“ (wunderschönes, im Winter unberührtes Tal). Der Wanderweg windet sich weiter leicht ansteigend bis man etwas oberhalb der „Unteren Schattenlagantalpe“ die Schattenlagant-Straße erreicht. Zurück den selben Weg oder bei entsprechend lawinensicheren Verhältnissen entlang der Schattenlagantstraße.

19

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Tipps Herrlicher Blick in das Sarotlatal und auf die Zimba, die wegen ihrer markanten Form auch das „Vorarlberger Matterhorn“ genannt wird.

Vom Sporthotel Beck in Brand über den sogenannten „Grünen Wald“ ins Wiesle. Weiter auf dem geräumten Weg talauswärts bis in den Ortsteil „Tschapina“ in Bürserberg. Zurück die gleiche Strecke oder den Weg auf der Landstrasse fortsetzen. Sie können von hier auch ab der Haltestelle Tschapina den Postbus zurück nach Brand nehmen (Fahrplan im Tourismusbüro).

20

Brandnertal

Brandnertal


Brandnertal

3

Brandnertal

Niggenkopf - Alte Statt - Tschengla Brand - Bürserberg

4

Furkla-Höhenwanderweg Brand - Bürserberg

Länge 8 km

Gehzeit 2,5 Std.

Länge 16 km

Höhenunterschied 200 m

Wegverlauf & Ausgangspunkt Bergstation Dorfbahn Parpfienzsattel - Ronaalpe Bürserberg

Einkehrmöglichkeiten • Gasthäuser auf der Tschengla

Wegverlauf & Ausgangspunkt Bergstation Niggenkopf 1600 m - Parpfienzsattel 1680 m - Furkla Alpe - gleicher Weg zurück nach Brand

Gehzeit 3,5 Std.

Parkmöglichkeit Bergbahn Dorfbahn Talstation Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Talstation Dorfbahn

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Tipps wunderschöne Aussichtspunkte auf Zimba, Bludenz und die umliegenden Täler

Parkmöglichkeit Bergbahn Dorfbahn Talstation Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis zur Dorfbahn Talstation

Brandnertal

Brandnertal

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 Tipps Wunderschöne Panoramablicke auf das Skigebiet und die Berge des Hochrätikons mit Scesaplana und Zimba

Höhenunterschied 300 m Von der Bergstation der Bergbahn wenige Minuten auf dem Schiweg Richtung Parpfienzloipe und zur Parpfienz Alpe. Man überquert den Bachgraben westlich der Alpe. Hier beginnt der Anstieg zum Parpfienzsattel, den Sie in ca. 45min. erreichen. Von dort Abstieg nach Bürserberg (vom Sattel links im Bogen ausholend über eine Lichtung). Man erreicht bald die Trasse des „Alte-Statt-Weges“, der - teilweise durch Wald - die Bergflanke hoch über dem Mühlebachtobel absteigend quert. Ausblick auf das Hochplateau von Tschengla-Dunza und den Talkessel von Bludenz mit der Bergwelt des „Fünf-Täler-Sterns“. Schließlich durch den Lärchenwald in Kehren zum Hochplateau der Rona Alpe bzw. zu Dunza-Tschengla. Von hier in wenigen Minuten zum DAV-Schwabenhaus (mehrere Berggasthöfe) und zur Bergstation der Einhornbahn. Talfahrt nach Bürserberg mit der Sesselbahn (erspart ca. 45 min. Abstieg) oder dem Tschengla-Bus und dann mit dem Postbus zurück nach Brand.

21

Von der Bergstation der Dorfbahn wenige Minuten auf dem Skiweg Richtung Parpfienzloipe und zur Parpfienz Alpe. Man überquert den Bachgraben westlich der Alpe. Hier beginnt der Anstieg zum Parpfienzsattel, den Sie in ca. 45 min. erreichen. Mit leichtem Gefälle und Anstieg weiter zur Furklaalpe. Von dort den gleichen Weg zurück.

22


Brandnertal

5

Brandnertal

Mottakopfweg Bürserberg

6

Rundwanderung Furklahöhenweg Bürserberg

Länge ca. 4 km

Gehzeit 1 - 1,5 Std.

Länge 12 km

Höhenunterschied ca. 350 m

Wegverlauf & Ausgangspunkt Tschengla - Mottakopf Tschengla

Einkehrmöglichkeiten • Hotels & Gasthöfe auf der Tschengla

Wegverlauf & Ausgangspunkt Tschengla-Wanderparkplatz - Parpfienzsattel - Furklaalpe Tschengla

Gehzeit ca. 3,5 - 4 Std.

Parkmöglichkeit Wanderparkplatz auf der Tschengla

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 oder BergAktiv Brandnertal Tel. +43 (0) 664 500 87 29

Parkmöglichkeit Wanderparkplatz Tschengla Öffentliche Verkehrsmittel Tschenglabus lt. Fahrplan Höhenunterschied ca. 50 m

Wanderung durch eine abwechslungsreiche Landschaft vom Doppelhaus auf der Tschengla in Bürserberg über den Unterstafel, geradeaus weiter zum Plattenbachtobel und Vilschena. Weiter den Hang hinauf bis zum Mottakopf, einem wunderschönen Aussichtspunkt. Retour den gleichen Weg.

23

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 oder BergAktiv Brandnertal Tel. +43 (0) 664 500 87 29 Tipps Steinkreise

Öffentliche Verkehrsmittel Tschenglabus lt. Fahrplan

Brandnertal

Brandnertal

Einkehrmöglichkeiten • Hotels & Gasthöfe auf der Tschengla

Rundwanderung über einen der schönsten Aussichtspunkte in den Walgau und die umliegenden Täler. Wenn Sie vom Wanderparkplatz auf der Tschengla in Bürserberg Richtung Ronaalpe gehen (Wegweiser beachten), so wandern Sie über den Schutzwaldweg aufwärts bis zur Abzweigung Alte Statt-Weg (links halten) - über den Alte Statt-Weg geht es weiter bis vor den Fahregg-Lift. Nun rechts halten bis zur Einmündung in den Furkla-Höhenweg, über diesen wandern Sie bis zur Furklaalpe. (Wer möchte kann von hier noch einen Abstecher zum Garselli-Joch machen, ca. 20 min.) von der Furklaalpe geht es nun wieder abwärts in Richtung Ronaalpe bis zum Glinzgi-Egg, von dort rechts halten und weiter bis zur Abzweigung Rona - Wanderparkplatz. Der gesamte Weg wird präpariert und ist beschildert. Herrlicher Panoramablick über den Walserkamm bis zur Zimba!

24


Brandnertal Brandnertal

7

Brandnertal

Rona Wanderung - Glinzgi-Egg Bürserberg

8

Rundwanderweg Bürserberg

Länge ca. 4 km

Höhenunterschied ca. 150 m

Länge 8 km

Gehzeit ca. 2,5 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Rona-Säge - Glinzgi-Egg - RonaSäge

Gehzeit 1,5 - 2 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Rundwanderung BürserbergDorf - Tschengla

Einkehrmöglichkeiten • Hotels & Gasthöfe auf der Tschengla

Parkmöglichkeit Wanderparkplatz auf der Tschengla Öffentliche Verkehrsmittel Tschenglabus lt. Fahrplan

Einkehrmöglichkeiten • Hotels & Gasthöfe auf der Tschengla Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 oder BergAktiv Brandnertal Tel. +43 (0) 664 500 87 29

Parkmöglichkeit Parkplatz Einhornlift Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Bürserberg Gemeindeamt Höhenunterschied ca. 200 m

Von der Rona-Säge (ArmbrustStand/Bürserberg-Tschengla) über den Schutzwaldweg Richtung Glinzgi-Egg. Von hier hat man eine wunderbare Aussicht ins Tal. Retour den gleichen Weg.

25

Brandnertal

Brandnertal

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 BergAktiv Brandnertal Tel. +43 (0) 664 500 87 29 Tipps Kirche in Bürserberg und Steinkreise auf der Tschengla

Der Ausgangspunkt ist beliebig wählbar. Über die alte Tschenglastraße (Rodelbahn) bis auf die Tschengla, vorbei am Doppelhaus in Richtung untere Stafel. Dann weiter nach Vilschena - Stüttler - Monteschiel - Außerberg und von dort zurück zur Kirche.

26


Brandnertal

9

Brandnertal

Kohlgrubweg Bürserberg

10

Plandedonweg Bürserberg

Länge ca. 4 km

Gehzeit ca. 1,5 Std.

Länge ca. 3 km

Gehzeit 1 - 2 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Parkplatz Einhornlift - Ronaalpe - Einhornlift Parkplatz

Einkehrmöglichkeiten • Hotels & Gasthöfe auf der Tschengla

Wegverlauf & Ausgangspunkt Rona-Säge - Kneippstelle Rona-Säge

Einkehrmöglichkeiten • Hotels & Gasthöfe auf der Tschengla

Parkmöglichkeit Parkplatz Einhornlift Öffentliche Verkehrsmittel Tschenglabus lt. Fahrplan

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 oder BergAktiv Brandnertal Tel. +43 (0) 664 500 87 29

Parkmöglichkeit Wanderparkplatz auf der Tschengla Öffentliche Verkehrsmittel Tschenglabus lt. Fahrplan

Höhenunterschied ca. 50 m Höhenunterschied ca. 30 m

Vom großen Parkplatz bei den Liftanlagen (oberhalb des Hotels Schillerkopf) nehmen Sie den Weg (rechts am Schilift vorbei) durch den Wald, überqueren den Mühlebach und erreichen bald den Burtschaweg und die Ronaalpe. Auf der Straße zurück zum Parkplatz, vorbei an einigen Einkehrmöglichkeiten. Sie erreichen den Ausgangspunkt auch mit dem Einhornsessellift vom Tal.

27

Brandnertal

Brandnertal

Auskünfte Talbüro Brandnertal Tel. +43 (0) 5559 555 oder BergAktiv Brandnertal Tel. +43 (0) 664 500 87 29 Tipps Weg führt bis nach Nenzing, ist aber im Winter nicht auf die gesamte Länge begehbar

Stimmungsvolle Wanderung im verschneiten Winterwald. Von der Rona-Säge (Armbrust-Stand/ Bürserberg-Tschengla) über die Kneippstelle rechts ab in den eindrucksvollen Plandedonweg. Nach Belieben weiterwandern und den selben Weg zurück nehmen. Der Weg führt bis nach Nenzing, ist aber im Winter nicht durchgehend begehbar.

28


Brandnertal

11

Brandnertal

Hinterburgweg - Letschaweg Bürs

12

Buchwaldweg Bürs

Länge ca. 3 km

Gehzeit 1 Std.

Länge ca. 8 km

Gehzeit 1,5 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Start Café Dörflinger, Werkstr., Hinterburgweg, Aulandweg, Unterrainweg, Werkstr.

Einkehrmöglichkeiten • Gastronomiebetriebe im Ort

Wegverlauf & Ausgangspunkt Schesabrücke, Buchwald, Außerberg, Bürs

Einkehrmöglichkeiten • Gastronomiebetriebe im Ort

Parkmöglichkeit Dorfplatz

Auskünfte Tourismus Bürs Tel. +43 (0) 5552 62617 Tipps Bei wenig Schnee begehbar

Öffentliche Verkehrsmittel Bürs - Bürserberg od. retour möglich

Höhenunterschied flach

Höhenunterschied ca. 380 m

Start bei der Werkstrasse - Hinterburgweg - Letschaweg bis hinunter zur Joggingstrecke Richtung Lorüns. Weiter bis zum Aulandweg - Richtung Zimbapark - links hinauf zum Unterrainweg bis zur Gärtnerei Frick - weiter zum Umspannwerk Ende Werkstrasse. Gehzeit ca. 1 Std.

Start bei der Schesabrücke (Alter Weg) bis zur Abzweigung Buchwald - Forstschranke - Waldweg bis zum Bürserberg. Gehzeit ca. 1Std. 45min. Der Buchwaldweg ist nur bei wenig Schnee begehbar.

29

Auskünfte Tourismus Bürs Tel. +43 (0) 5552 62617 Tipps Bei wenig Schnee begehbar

30

Brandnertal

Brandnertal


Brandnertal

13

Brandnertal

AuSSerbergweg Bürs

Länge ca. 6 km

Gehzeit 1,5 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Sportanlage Außerberg, Bürs

Einkehrmöglichkeiten • Gastronomiebetriebe im Ort Auskünfte Tourismus Bürs Tel. +43 (0) 5552 62617

Parkmöglichkeit Sportanlage Bürs Öffentliche Verkehrsmittel Bürs, Bürserberg od. retour möglich

1

Schneeschuh-Schnuppertour BRAND

Wegverlauf & Ausgangspunkt unterschiedlich Öffentliche Verkehrsmittel L 81 bis Palüdbahn Gehzeit 1,5 Std. Einkehrmöglichkeiten • Gastronomiebetriebe im Ort

Auskünfte BergAktiv, Peter Schuler Tel. +43 (0) 664 500 87 29 www.bergaktiv.info Tipps Treffpunkt jeden Dienstag um 9.30 Uhr bei der Talstation der Palüdbahn, Preis: EUR 14,(inkl. Schneeschuhe). Anmeldung erforderlich.

Höhenunterschied ca. 380 m

Anfang Brandnerstraße haltestelle - rechts ab und über den Schesakegel Bürserberg - Außerberg. zeit 1,5 Std.

31

Busquer nach Geh-

Bei dieser kleinen Tour lernen Sie, was Schneeschuhe sind und wie man sich damit richtig bewegt. Zudem wird noch die Frage geklärt, was ein LVS-Gerät ist und ob so etwas wirklich benötigt wird.

32

Brandnertal

Brandnertal


Brandnertal Brandnertal

2

Brandnertal

Zu den mächtigen Eiswänden des Brandnertals Brand

Datum jeden Donnerstag (ab 18.12.08) Zeit 10.00 Uhr Treffpunkt Volksschule Brand Preis EUR 20,-/Person inkl. Schneeschuhe und LVS-Gerät Bewertung leicht, für Familien & Senioren geeignet (auch Singles herzlich willkommen) Dauer ca. 2 1⁄2 Std. Wir starten bei der Volksschule Brand und wandern zuerst dem Bach entlang taleinwärts. Schnell haben wir uns an die Schneeschuhe gewöhnt und nun geht es gemächlich bergauf. Dort oben haben wir einen wunderbaren Ausblick auf unseren Urlaubsort. Weiter geht’s durch den Wald, an den riesigen Felstürmen vorbei bis zum Fuß der Eiswände. Vielleicht können wir einem mutigen Eiskletterer beim Erklimmen der Eiswand zuschau-

33

Höhenmeter ca. 300 Eignung Für alle die eine unberührte Natur und das Wandern mit Schneeschuhen kennen lernen wollen Auskünfte / Anmeldung Conny Müller, Tel. +43 (0) 664 1418852 Weiteres Anmeldung erforderlich. Hunde erlaubt en? Das Schwierigste ist nun geschafft und wir „schneeschuhen“ wieder nach Brand zurück.

3

Ins Brüggele BRAND

Datum jeden Freitag (ab 19.12.08) Zeit 10.00 Uhr Treffpunkt Palüdbahn Brand (Talstation) Preis EUR 20,-/Person inkl. Schneeschuhe und LVS-Gerät Bewertung leicht – mittelschwer, für alle die sich etwas beweisen wollen Dauer ca. 3 - 31⁄2 Stunden

Höhenmeter ca. 400 Eignung Für alle die eine unberührte Natur und das Wandern mit Schneeschuhen kennen lernen wollen Auskünfte / Anmeldung Conny Müller, Tel. +43 (0) 664 1418852 Weiteres Anmeldung erforderlich. Hunde erlaubt

Wir treffen uns bei der Palüdbahn und wandern am Palüdbach vorbei in Richtung Zalimtal. Wir lassen nun das Skigebiet hinter uns und wandern leicht ansteigend zum Brüggele. Etwas Schweiß kostet uns der Anstieg schon, aber für die Anstrengungen werden wir mit einem wunderbaren Blick in die winterliche Landschaft belohnt – die tief verschneite Brüggelealm können wir in der Ferne schon sehen. Nach einer Pause treten wir den Heimweg an. Abwärts sind wir rasch wieder im Tal.

34

Brandnertal

Brandnertal


Bludenz / Nüziders

1

Bludenz / Nüziders

Rodelbahn Muttersberg Bludenz/Nüziders

Länge 3 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Bergstation Muttersberg - Laz Parkmöglichkeit Talstation Muttersberg Öffentliche Verkehrsmittel Stadtbus Bludenz (Linie 1)

Einkehrmöglichkeiten • Alpengasthof Muttersberg Auskünfte Bludenz Tourismus & StadtMarketing GmbH Tel. +43 (0) 5552 63621 790 Tipps hervorragendes Panorama bis zum Brandnertal/Rätikon

2

Naturrodelbahn Hinterplärsch Bludenz

Länge 500 m

Auskünfte Bludenz Tourismus & StadtMarketing GmbH Tel. +43 (0) 5552 63621 790 Familie Tagwerker: Tel. +43 (0) 664 767 64 11

Wegverlauf & Ausgangspunkt 100 m oberhalb des Clubheimes Hinterplärsch Parkmöglichkeit Talstation Muttersbergseilbahn Öffentliche Verkehrsmittel Stadtbus Bludenz (Linie 1)

Höhenunterschied 480 m Gehzeit 5 min.

Naturrodelbahn von der Bergstation bis zum Gasthaus Schönblick in Laz.

35

Bei kalter Witterung wird Rodelbahn vereist, ist aber auf Anfrage befahrbar. Rodelbahn ist mit Flutlicht leuchtet.

die nur Die be-

Bludenz / Nüziders

Bludenz / Nüziders

Gehzeit 1,5 Std.

36


Bludenz / Nüziders

1

Bludenz / Nüziders

Stadtrundgang Bludenz

2

Sonnenbalkon Muttersberg Bludenz/Nüziders

Länge ca. 2 km

Gehzeit ca. 45 min.

Länge 5 km

Wegverlauf & Ausgangspunkt Postplatz - St. Laurentiruskirche - Fußgängerzone

Einkehrmöglichkeiten • Schlosshotel Dörflinger • Altes Rathaus

Wegverlauf & Ausgangspunkt Talstation Muttersberg - Laz Alpengasthof Muttersberg

Höhenunterschied 720 m

Bludenz / Nüziders

Öffentliche Verkehrsmittel Stadtbus Bludenz

Tipps St. Laurentiuskirche, Oberes Tor

Ausgangspunkt des Stadtrundgangs ist der Postplatz an der Kreuzung Bahnhofstraße/Werdenbergerstraße. Die Straße ist nach den Grafen von Werdenberg-Montfort benannt, den einstigen Herren von Bludenz. Vom Postplatz aus geht es in die Fußgängerzone. Links vorbei an einem alten Patrizierhaus, in dem heute ein Buchshop untergebracht ist. Links durch die Kirchgasse kommt man nun an der Spitalskirche (Erwähnung schon 1472) vorbei zum „Oberen Tor“. Dort ist das Stadtmuseum beheimatet (nur im Sommer geöffnet). Wenige Meter vom oberen Tor entfernt führt die gedeckte Kirchenstiege, erbaut im 17. Jahrhundert, zur gotischen St. Laurentiuskirche und zum Schloß Gayenhofen.

Parkmöglichkeit Talstation Muttersberg Seilbahn Öffentliche Verkehrsmittel Stadtbus Bludenz (Linie 1)

Einkehrmöglichkeiten • Alpengasthof Muttersberg Auskünfte Bludenz Tourismus & StadtMarketing GmbH Tel. +43 (0) 5552 63621 790

Vom Parkplatz der Muttersberg-Seilbahn gelangen Sie über eine Brücke zum Sträßchen bis nach Laz, zum Gasthaus Schönblick. Dort verlassen Sie die ganzjährig befahrbare Straße und wandern über einen bestens präparierten Winterwanderweg Richtung Muttersberg. Auf Ihrem Spaziergang begleiten Sie herrliche Talblicke, eindrucksvolle Aussichten auf den Rätikon, sowie die Perspektiven des Brandnertales und dem Montafon. Vorbei an frisch verschneiten Bäumen erreichen Sie den Alpengasthof Muttersberg bzw. die Bergstation der Seilbahn. Herrlicher Rundblick von den Gletschern der Silvretta über den Rätikon/Schesaplana bis zum Säntis in der Schweiz.

Zurück in die Werdenbergerstraße: rechts und links wird sie von Bürgerund Patrizierhäusern eingerahmt. Diese sind nach dem Stadtbrand 1638 entstanden. Sehenswert sind ihre prächtigen Fassaden, Giebel und Tore. Südländisch anmutend sind die Laubengänge, die die Fußgängerzone fast zu einer überdachten Innenstadt machen. Typisch für Alt-Bludenz sind auch die engen Gassen, wie etwa die Sturnengasse, die Mühlgasse und die Rathausgasse. Über die Wichnerstraße gelangt man zum „Unteren Tor“ und zur Pulverturmstraße mit Resten der alten Stadtmauer. Herzstück der Werdenbergerstraße ist der Rathausplatz mit dem Nepomukbrunnen beim alten Rathaus, dem Tschofenhaus und der Stadtapotheke. Gegenüber im Haus Nr. 17/19 befand sich die einstige Salzfaktorei. In der Rathausgasse ist das Dörflingerhaus zu nennen, das schon 1365 erwähnt wurde. In der Herrengasse fällt vor allem die Häuserreihe entlang des Stadtfelsens auf. Über die Herrengasse gelangt man wieder zum „Oberen Tor“. Durch das Tor, die Mutterstraße und anschließend durch die Spitalgasse kommt man zum Schloßplatz mit dem Schloß Gayenhofen und der St. Laurentiuskirche, dem weithin sichtbaren Wahrzeichen der Stadt. Vom Vorplatz der Kirche genießt man einen überwältigenden Blick auf die Dächer der Stadt und das eindrucksvolle Hochgebirgspanorama. Auf einer der fünf SchlossStiegen gelangt man schließlich wieder zurück in die Altstadt. 37

38

Bludenz / Nüziders

Parkmöglichkeit Rathaus Bludenz

Auskünfte Bludenz Tourismus & StadtMarketing GmbH Tel. +43 (0) 5552 63621 790

Gehzeit Aufstieg ca. 2 Std.


Bludenz / NĂźziders

3

Muttersberg Rundwanderweg Bludenz/NĂźziders

Länge ca. 2 km

Gehzeit ca. 30 min

Wegverlauf & Ausgangspunkt Bergstation Muttersberg - BergbĂźhne Muttersberg - Weiher Bergstation Muttersberg

EinkehrmÜglichkeiten • Alpengasthof Muttersberg

7JFMFVOTFSFS#FSHXjMEFSTDIU[FOEJF4LJHFCJFUF VOEEJF4JFEMVOHFOJOEFO5jMFSOWPS-BXJOFO "VDIEFN8JMEEJFOFOTJFBMT4DIVU[[POF 7FSKBHFOXJSEJF5JFSFWPOJISFO8FDITFMO VOE'VUUFSQMjU[FO TDIjEJHFOTJFPGUHFOBVEJFTF 4DIVU[XjMEFSEVSDI7FSCJTT %BSVN#MFJC´CJUUFBVGEFO BVTHFXJFTFOFO3PVUFOVOE1JTUFO

AuskĂźnfte Seilbahn Muttersberg Tel. +43 (0) 5552 68035-0

ParkmĂśglichkeit Talstation Muttersberg Seilbahn Ă–ffentliche Verkehrsmittel Stadtbus Bludenz (Linie 1)

Der Rundwanderweg Muttersberg fĂźhrt durch die mit viel Liebe in die Natur eingebettete BergbĂźhne Muttersberg (WelturauffĂźhrung Bergkristall, Konzerte von Belamy Brother‘s und EAV usw.). Von dort geht es abwärts zum Weiher Muttersberg. Ăœber den GĂźterweg kehren Sie zum Ausgangspunkt der Bergstation der Muttersberg Seilbahn zurĂźck.

Bludenz / NĂźziders

Bludenz / NĂźziders

HĂśhenunterschied ca. 200 m

*OJUJBUJWF8PIOHFNFJOTDIBGU/BUVS

39

40


Klostertal

1

Klostertal

Übungsloipe braz

2

Loipe Tobelfeld braz

Länge 2,5 km

Gehzeit ca. 1/2 Std.

Länge 3,5 km

Gehzeit ca. 3/4 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Mühletobelbrücke oder GH Rössle

Einkehrmöglichkeiten • GH Traube • GH Rössle Braz

Wegverlauf & Ausgangspunkt Gemeindeamt Innerbraz oder Landhaus Walch

Einkehrmöglichkeiten • Gasthof Rössle

Parkmöglichkeit GH Rössle Hauptschule Klostertal Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis GH Traube oder Hauptschule Braz

Wissenswertes Hunde erlaubt

Parkmöglichkeit Gemeindeamt Innerbraz Landhaus Walch

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Wissenswertes Hunde erlaubt

Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Hauptschule Braz

Leichter, flüssiger Rundkurs. Einstiegsmöglichkeit Gemeindeamt Innerbraz und Landhaus Walch.

Klostertal

Klostertal

Leichter, flüssiger Rundkurs. Einstiegsmöglichkeit Gasthof Rössle und Mühletobelbrücke.

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244

41

42


Klostertal

3

Klostertal

Langlaufloipe Dalaas/Wald

Länge 10 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Kristbergsaal Dalaas - Talstation Sonnenkopfbahn - Kristbergsaal Dalaas Parkmöglichkeit Parkplatz gegenüber Kristbergsaal Dalaas Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Kristbergsaal Höhenunterschied 150 m

Einkehrmöglichkeiten • Après-Ski Kelobar, Wald • Sport Milanovic, Talstation Sonnenkopfbahn Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Verleih von Langlaufausrüstung: Sport Milanovic Talstation Sonnenkopfbahn Wissenswertes Hunde nicht erlaubt

4

Sonnenloipe und Skaterbahn Wald

Länge 500 m Wegverlauf & Ausgangspunkt Parkplatz gegenüber GH Spullersee Parkmöglichkeit Parkplatz gegenüber GH Spullersee Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis GH Spullersee

Einkehrmöglichkeiten • GH Spullersee, Wald Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Verleih von Langlaufausrüstung: Sport Milanovic Talstation Sonnenkopfbahn Wissenswertes Hunde nicht erlaubt

Höhenunterschied 20 m Gehzeit 15 min

Gehzeit 1,5 - 2 Std. Der schneesichere Rundkurs im sonnigen Innerwald ist leicht zu fahren und daher auch für Anfänger geeignet. Die Loipe ist auch zum Skaten geeignet und ein Anschluss an die Loipe Klösterle ist beim GH Rössle in Danöfen möglich.

Klostertal

Klostertal

Gegenüber dem Kristbergsaal Dalaas ist der Einstieg zu diesem mittelschweren Kurs. Die schneesichere Loipe führt überwiegend dem idyllischen Bachverlauf der Alfenz bis zur Talstation der Sonnenkopfbahn entlang. Dort lohnt sich ein gemütlicher Einkehrschwung in einem der angegebenen Lokale. Von der Talstation der Sonnenkopfbahn ist auch ein Anschluss zur Loipe Klösterle (weitere 8 km) möglich. Beim Rückweg auf der gleichen Route tut sich immer wieder der Blick auf die bizzaren Klostertaler Winterberge auf.

43

44


Klostertal

1

Klostertal

Rodeln Braz

Länge 500 m Wegverlauf & Ausgangspunkt vom Ende des Reckholderweges zum Allmakreuz Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis GH Traube, Braz

2

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244

Rodeln Wald

Länge 1 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Tourismusbüro Wald Parkmöglichkeit Tourismusbüro Wald

Höhenunterschied ca. 100 m

Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis GH Spullersee, Wald

Gehzeit 20 min.

Höhenunterschied 120 m

Einkehrmöglichkeiten • GH Spullersee, Wald • Rodelhütte Wald Di + Fr von 20 - 22 Uhr geöffnet Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Rodelverleih: Sport Milanovic an der Talstation Sonnenkopfbahn

Gehzeit Aufstieg 20 min Vom Tourismusbüro in Wald laufen Sie die Gemeindestraße Richtung Bahnhof Wald. Bei der Wegkreuzung links schließt der Aufstieg an den präparierten Fußweg an, durch die Eisenbahnunterführung bis zur Rodelhütte. Die Rodelbahn kann täglich benützt werden und ist beleuchtet.

Klostertal

Klostertal

Bob- und Rodelbahn auf der Brazer Allmein (Nähe Golfplatz). Besonders für kleine Kinder. Erreichbar über den Reckholderweg.

45

46


Klostertal

3

Klostertal

Rodeln Dalaas

Länge 500 m Wegverlauf & Ausgangspunkt Einfahrt zu Haus Brunner Hnr. 32 - gegenüber GH Paluda Parkmöglichkeit GH Paluda und gegenüber GH Krone Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis GH Krone, Dalaas Höhenunterschied 100 m

4

Einkehrmöglichkeiten • GH Krone & GH Paluda, Dalaas Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Rodelverleih: Sport Milanovic an der Talstation Sonnenkopfbahn

Rodeln Dalaas

Länge 2 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Von der Bergstation der Sonnenkopfbahn zur Mittelstation Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Sonnenkopfbahn

Einkehrmöglichkeiten • Bündthütte • Bergrestaurant Sonnenkopf Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Rodelverleih: Sport Milanovic an der Talstation Sonnenkopfbahn

Höhenunterschied ca. 400 m Gehzeit Aufstieg mit der Sonnenkopfbahn

Gehzeit Aufstieg 15 min

Eine tolle Rodelbahn rundet das attraktive Freizeitangebot am Sonnenkopf ab. Die Rodelbahn führt von der Berg- zur Mittelstation und ist mit einer Länge von 2 km und mehreren Steilstücken eine absolute Bereicherung. Bei einem Einkehrschwung in die Bündthütte erleben Sie Hüttengaudi pur!

Klostertal

Klostertal

Die Rodelbahn führt vom Haus Brunner (gegenüber GH Paluda, an der Straße beschildert) nach Süden in Richtung Ebene. Für den Aufstieg ist neben der Rodelbahn separat präpariert. Wöchentlich findet eine geführte Rodelpartie mit Fakeln und gemütlichem Einkehrschwung statt.

Mittelstation

47

48


Klostertal

1

Klostertal

Allmeinweg Braz

Länge 4 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Gasthof Traube Parkmöglichkeit Gasthof Traube Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis GH Traube

2

Einkehrmöglichkeiten • GH Traube, Braz Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Auf dieser Strecke finden auch die Winter-Lamatrekkings statt. Auskünfte im Tourismusbüro Braz.

Alfenzweg BRAZ

Länge Var. 1: 3 km Var. 2: 7 km

Gehzeit Var. 1: 1,5 Std. Var. 2: 3 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Gasthof Rössle

Einkehrmöglichkeiten • GH Rössle • GH Traube

Parkmöglichkeit Gasthof Rössle

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244

Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Gasthof Rössle

Gehzeit ca. 1,5 Std.

Höhenunterschied ca. 50 m

Ausgangspunkt Gasthof Traube – den Kreuzweg hoch, unter der Bahn durch und links abbiegen in Richtung Reckholder. Hier ist auch die Rodelbahn Allmein, die besonders für kleinere Kinder geeignet ist. Weiter über den Golfplatz nach Oberradin. Sie überqueren die Klostertalerstrasse und laufen über Unterradin wieder zurück nach Braz. Das letzte Stück zurück zum Gasthof Traube führt Sie entlang der Klostertalerstrasse. Gehzeit ca. 1 1⁄2 Stunden

Ausgangspunkt Gasthof Rössle/ Arzthaus. Entlang des Masonbachs in Richtung Alfenz, vorbei an der Pater Roth Kapelle, der Aubrücke zur Radwegbrücke Mühletobel. Durch den Wald und dann rechts wieder hoch zur Klostertalerstraße/Gasthof Traube oder weiter auf dem Radweg bis zur Wasserfassung und hoch nach Unterradin. Vor der Bahnschranke nach rechts abbiegen und zurück Richtung Braz.

Klostertal

Klostertal

Höhenunterschied 100 m

49

50


Klostertal

3

Klostertal

Winter-Rundwanderweg „Riedboden“ Sonnenkopf

4

WinterWanderweg „Spielhahnweg“ Sonnenkopf

Länge 1 km

Gehzeit 1/2 Std., 1 Runde

Länge 2 km

Wegverlauf & Ausgangspunkt Bergstation Sonnenkopfbahn

Einkehrmöglichkeiten • Bergrestaurant Sonnenkopf

Wegverlauf & Ausgangspunkt Bergstation Sonnenkopfbahn

Parkmöglichkeit Talstation Sonnenkopfbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Sonnenkopfbahn Höhenunterschied 50 m ab Bergstation Sonnenkopf

Tipps Alle Winterwanderwege sind mit gemütlichen Winterbänken ausgestattet.

Parkmöglichkeit Talstation Sonnenkopfbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Sonnenkopfbahn Höhenunterschied 75 m ab Bergstation Sonnenkopf

Einkehrmöglichkeiten • Bergrestaurant Sonnenkopf Auskünfte Sonnenkopfbahnen Klostertal Tel. +43 (0) 5585 292-0 Tipps Alle Winterwanderwege sind mit gemütlichen Winterbänken ausgestattet.

Der Wanderweg führt vorbei am Riedbodenlift zum Aussichtspunkt „Spielhahnplätzle“. Geniessen Sie von hier die herrliche Aussicht übers Klostertal bis zu den Schweizer Bergen.

Klostertal

Klostertal

Mit der Sonnenkopfbahn zu aussichtsreichen Höhen. Winterwanderer finden am Sonnenkopf ein bezauberndes Bergerlebnis. Genießen Sie auf dem gemütlichen Rundwanderweg am Hochplateau des Sonnenkopfs die Höhensonne.

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Sonnenkopfbahnen Klostertal Tel. +43 (0) 5582 292-0

Gehzeit 1 Std. hin- und retour

51

52


Klostertal

5

Klostertal

Winterwanderweg „Muttjöchle“ Sonnenkopf

Länge 7 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Bergstation Sonnenkopfbahn Parkmöglichkeit Talstation Sonnenkopfbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Sonnenkopfbahn Höhenunterschied 230 m ab Bergstation Sonnenkopf Gehzeit 2,5 Std. hin- und retour

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Sonnenkopfbahnen Klostertal Tel. +43 (0) 5582 292-0 Tipps Alle Winterwanderwege sind mit gemütlichen Winterbänken ausgestattet. Aussichtspunkt am „Muttjöchle“: imposanter Rundblick auf die Montafoner und Klostertaler Bergwelt.

Winterwanderweg Dalaas - Wald

Länge 10 km

Gehzeit 2,5 - 3 Std.

Wegverlauf & Ausgangspunkt Parkplatz Kristbergsaal Dalaas

Einkehrmöglichkeiten • Hotel Landhaus Sonnblick, Wald • GH Spullersee, Wald

Parkmöglichkeit Parkplatz gegenüber Kristbergsaal Dalaas Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Kristbergsaal Höhenunterschied 200 m

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Alle Winterwanderwege sind mit gemütlichen Winterbänken ausgestattet.

Über die Parzelle Sonnenhalb führt Sie diese gemütliche Wanderung durch den malerisch verschneiten Radonawald. Sobald Sie nach dem romantischen Waldstück das Radonatobel queren, tut sich schon der reizvolle Blick auf Außerwald mit der St. Annakirche auf. Sie halten sich links Richtung Mariengrotte und wandern von Außerwald über den Schlossbühel, queren den Annabach, weiter bis HNr. 37 bis zum Stelzitobel und dann auf der Gemeindestraße „Obere Gasse“ weiter bis nach Innerwald. Wer schon genug gelaufen ist, kann von hier aus mit dem Landbus nach Dalaas talauswärts fahren. Gegenüber dem GH Spullersee geht es über den Arlberg-Camping zum Parkplatz der Sonnenkopfbahn. Von da rechts weg, geht es neben der Langlaufloipe wieder zurück nach Dalaas zum Ausgangspunkt.

Klostertal

Klostertal

Abseits der Pisten tanken Sie viel Kraft und Energie in gesunder Höhenluft. Die vollkommen unberührte Naturlandschaft bis zum Gipfelkreuz „Muttjöchle“ auf 2075 m Seehöhe wird Sie faszinieren.

Einkehrmöglichkeiten • Bergrestaurant Sonnenkopf

6

53

54


Klostertal

7

Klostertal

Winterwanderweg - Hintergant Dalaas

8

Winterwanderweg Wald - Klösterle

Länge 5 km

Gehzeit 1,5 - 2 Std.

Länge 3,5 km

Gehzeit 1,5 - 2 Stunden

Wegverlauf & Ausgangspunkt Tourismusbüro Dalaas

Einkehrmöglichkeiten • GH Post, Dalaas • GH Krone, Dalaas

Wegverlauf & Ausgangspunkt GH Spullersee, Wald

Einkehrmöglichkeiten • GH Spullersee, Wald • Cafe Albrecht, Klösterle

Parkmöglichkeit Parkplatz gegenüber Kristbergsaal Dalaas

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244

Parkmöglichkeit Parkplatz bei Bäckerei Albrecht / Schleckermarkt

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244

Öffentliche Verkehrsmittel Landbus Klostertal - Linie 90, Haltestelle Kristbergsaal

Tipps Alle Winterwanderwege sind mit gemütlichen Winterbänken ausgestattet.

Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis GH Spullersee

Tipps Alle Winterwanderwege sind mit gemütlichen Winterbänken ausgestattet.

Höhenunterschied 100 m

Höhenunterschied 200 m Gegenüber dem GH Spullersee in Innerwald wandern Sie auf der gewalzten Wanderpiste neben der Langlaufloipe bis nach Danöfen und dann ins Ortszentrum von Klösterle. Für den Rückweg halten Sie sich an die gleiche Route.

Klostertal

Klostertal

Von der Ortsmitte (Tourismusbüro) in Dalaas führt der Winterwanderweg über das „Schröfle“, links zur barocken Pfarrkirche Dalaas, St. Oswald. Gerade weiter zum Bahnhof Dalaas geht es über die Eisenbahnbrücke zur Parzelle Obermarias. Oberhalb dem HNr. 197 geht der Wanderweg über das Sand- und Hölltobel durch das Waldstück „Sponasa“ nach Obermason, bis zur Wegkreuzung nach der „Martinskapelle“. Rechts geht es weiter über „Gantegg“ zur Parzelle „Hintergant“, mit herrlichem Blick auf die gegenüberliegenden Berge der Klostertaler Bergwelt . Für den Rückweg halten wir uns bis zur Kreuzung vor der „Martinskapelle“ an die gleiche Route wie beim Bergaufgehen. Weiter über die geräumte Gemeindestraße Obermason, Untermarias bis zur Talsohle. Kurz vor dem GH Krone am Ortsanfang von Dalaas über den präparierten „Pumpaweg“ neben der „Alfenz“ zum Ausgangspunkt zurück.

55

56


Klostertal

9

Klostertal

Rundwanderung Dalaas

Länge 2 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Tourismusbüro Dalaas Parkmöglichkeit Parkplatz gegenübe Kristbergsaal Dalaas Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Kristbergsaal

Einkehrmöglichkeiten • GH Post, Dalaas • GH Krone, Dalaas Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Alle Winterwanderwege sind mit gemütlichen Winterbänken ausgestattet.

1

Schneeschuhwanderweg Kristberg

Dalaas

Länge 13 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Kristbergsaal Dalaas Parkmöglichkeit Parkplatz gegenüber Kristbergsaal Dalaas Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Kristbergsaal

Höhenunterschied 100 m

Höhenunterschied 650 m

Gehzeit 1 Std.

Gehzeit 3 - 3,5 Std. hin- und retour Berggestalt des „Roggelskopf“ auf. Bei der Weggabelung halten Sie sich an die Richtungsangabe Ortsmitte und kehren, vorbei an der Pfarrkirche Dalaas, über den Fußweg „Schröfle“ wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Wenn es die Schnee- und Wegverhältnisse zulassen und der Forstweg gut gebahnt ist, ist es ein tolles Erlebnis für die ganze Familie, für den Rückweg den Rodel mitzunehmen!

Bewundern Sie die märchenhafte Landschaft und atmen Sie die klare Luft beim 6,5 km langen Aufstieg auf den Kristbergsattel (1486 m). Die Route führt von der Parzelle „Poller“ über die Forststraße durch den Dalaaser Gemeindewald zum Kristbersattel. Im dichten Wald ist zwar die Aussicht genommen, dafür hat der Bergwald etwas romantisch Uriges an sich. Sobald Sie aus dem Wald heraustreten und den Sattel erreichen, beeindruckt die weite Aussicht über die Bergkulisse. Dieser sonnige Platz verleitet zum Verweilen und bietet einen herrlichen Rundblick. Für den Rückweg nehmen Sie die gleiche Route wie für den Aufstieg. Wer sich die Anstrengung antut und einen Rodel beim Aufstieg mitnimmt, hat jetzt ein tolles Rodelerlebnis für den Rückweg sicher.

Klostertal

Klostertal

Für diese gemütliche Wanderung gehen Sie vom Parkplatz beim Kristbergsaal Dalaas Richtung Ortsmitte bis zum Tourismusbüro Dalaas. Nach ca. 50 m in Richtung Sportanlagen ist der Einstieg in den Winterwanderweg. Von da links weg spazieren Sie dem idyllischen Bachlauf der Alfenz entlang bis Höhe GH Krone. Sie nehmen rechts die geräumte Gemeindestraße „Untermarias“, schon bald tut sich der Blick auf die spitze

Einkehrmöglichkeiten • Knappa-Stoba, Kristberg • GH Kristberg, Kristberg

57

58


Klostertal

2

Klostertal

Geführte Schneeschuhwanderung Sonnenkopf

3

Geführte Schneeschuhwanderung Wald - Dalaas

Länge 6 km

Gehzeit 2 - 2,5 Stunden

Länge 5 km

Wegverlauf & Ausgangspunkt Treffpunkt: 13.00 Uhr Talstation Sonnenkopfbahn

Einkehrmöglichkeiten • Bergrestaurant Sonnenkopf

Wegverlauf & Ausgangspunkt Treffpunkt: 13.00 Uhr Talstation Sonnenkopfbahn

Parkmöglichkeit Talstation Sonnenkopfbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Sonnenkopfbahn Höhenunterschied 150 m ab Bergstation Sonnenkopfbahn

Tipps Nur als geführte Schneeschuhwanderung laut des Winterprogrammes möglich!

Parkmöglichkeit Talstation Sonnenkopfbahn Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Sonnenkopfbahn

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Nur als geführte Schneeschuhwanderung laut des Winterprogrammes möglich!

Höhenunterschied 150 m Schneeschuhverleih: Sport Milanovic (Talstation Sonnenkopf) einem eindrucksvollen Ausblick auf das Klostertal belohnt. Nach einer Pause nehmen Sie wieder die gleiche Route zurück zur Bergstation.

Gehzeit 2 Std.

Schneeschuhverleih: Sport Milanovic (Talstation Sonnenkopf)

Von der Talstation der Sonnenkopfbahn wandern Sie mit unserem Wanderführer von Wald über die „Riedmähder“ nach Dalaas. Genießen Sie die unberührte Naturlandschaft, tauchen ein in die Stille des Waldes. Zurück nehmen Sie den präparierten Wanderweg neben der Langlaufloipe zur Talstation der Sonnenkopfbahn Klostertal.

Klostertal

Klostertal

Hinauf zu sonnigen Höhen mit der Sonnenkopfbahn, die ihren Namen nicht umsonst trägt. Vom Ausgangspunkt wandern Sie neben dem präparierten Winterwanderweg bis zur Bergstation des Riedkopfliftes. Von dort stapfen Sie, in der Gruppe, mit Schneeschuhen selbst einen Weg durch diese unberührte Naturlandschaft Richtung Mittagstein. Dafür werden Sie auf dem Mittagstein (2.000 m) mit

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244

Einkehrmöglichkeiten • Après-Ski Kelo-Bar • Sport Milanovic bei der Talstation Sonnenkopfbahn

59

60


Klostertal

4

Klostertal

Geführte Schneeschuhwanderung Dalaas

Länge 8 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Treffpunkt: 13.00 Uhr Talstation Sonnenkopfbahn Parkmöglichkeit Talstation Sonnenkopfbahn Öffentliche Verkehrsmittel L90 bis Sonnenkopfbahn

Einkehrmöglichkeiten Unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeiten. Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244 Tipps Nur als geführte Schneeschuhwanderung laut des Winterprogrammes möglich!

5

Geführte Schneeschuhwanderung BRAZ

Länge 3 km Wegverlauf & Ausgangspunkt Ende Reckholderweg Haus Nr. 29

Tipps Schneeschuhverleih im Gasthof Traube Einkehr im Halfwayhaus

Öffentliche Verkehrsmittel L 90 bis Gasthof Traube Höhenunterschied 300 m Gehzeit ca. 2 Std.

Höhenunterschied 250 m Gehzeit 2,5 Std.

Schneeschuhverleih: Sport Milanovic (Talstation Sonnenkopf)

Ausgangspunkt für die Wanderung ist im Reckholder, beim Haus Nr. 29. Die Wanderung führt zum Allmeintobel und dann weiter über den Golfplatz. Durch den Tschempawald gelangt man zum Halfwayhouse.

Klostertal

Klostertal Klostertal

Sie wandern vom Kristbergsaal über die geräumte Rufenstraße bis zum Bahnhof Dalaas, über die Eisenbahnbrücke zur Parzelle Obermarias. (Diesen Teil der Strecke bewältigen Sie ohne Schneeschuhe!) Oberhalb dem HNr. 197 den Wanderweg über das Sand- und Hölltobel durch das Waldstück „Sponasa“ nach Obermason bis zur Wegkreuzung nach der „Martinskapelle“. Von hier aus hat man einen schönen Blick auf die andere Talseite und wieder steht der „Roggelskopf“ mächtig vor uns. Rechts geht es weiter bis „Gantegg“ und über einen Sonnenhang bis „Bargrand“. Genießen Sie die Ruhe an diesem sonnigen, idyllischen Plätzchen und nehmen Sie den gleichen Weg wieder zurück zur Ortsmitte von Dalaas.

Auskünfte Talbüro Klostertal Tel. +43 (0) 5585 7244

61

62


Wichtige Adressen

Wichtige Adressen

Langlaufski/-schuhe, Verleih Brandnertal Brand: • Sport Beck • Sport Bertel Bürserberg: • Hotel Burtschahof • Hotel Schillerkopf Bludenz/Nüziders Bludenz: • Sportler Alpin Klostertal • Sport Milanovic (Talstation Sonnenkopf)

Bludenz/Nüziders Bludenz: • VAL BLU Sports & Fitness Club, Haldenweg 2a Michael Allgäuer

+43 (0) 5552 65307 +43 (0) 5552 63104

+43 (0) 5552 30111

+43 (0) 5582 77911

Langlaufunterricht Brandnertal Brand: • Snow Sports Brandnertal, Werner Schallert +43 (0) 5559 397 od. +43 (0) 664 3736967 • Skischule Rätikon, Reinhard Sperger +43 (0) 5559 333 od. +43 (0) 664 3416243 Bürserberg: • Skischule Bürserberg, Rudi Morscher +43 (0) 5552 69812

Klostertal: • Sport Milanovic (Talstation Sonnenkopf)

Schneeschuhwandern Brandnertal • Bergaktiv, Peter Schuler +43 (0) 664 5008729 Brand: • Alpin Live, Reinhard Sperger +43 (0) 5559 595 od. +43 (0) 664 3416243 • Snow Sports Brandnertal, Werner Schallert +43 (0) 5559 397 od. +43 (0) 664 3736967 • Müller Conny +43 (0) 664 1418852 Bürserberg: • Hotel Taleu, Rudi Morscher +43 (0) 5552 63257 • Hotel Burtschahof, Herbert Maurer +43 (0) 5552 65307 • Berghotel Schillerkopf +43 (0) 5552 63104 Bludenz/Nüziders Bludenz: • VAL BLU Sports & Fitness Club, Michael Allgäuer, Haldenweg 2a +43 (0) 5552 67929 Klostertal • Anmeldung beim Talbüro

+43 (0) 5585 7244

Schneeschuhverleih

Rodelverleih Brandnertal Brand: • Sport Beck • Sport Bertel • MUK-Sport • Sportshop Huber Bürserberg: • Hotel Burtschahof

+43 (0) 5552 67929-0

+43 (0) 5559 306 +43 (0) 5559 246

Brandnertal Bürserberg: • Hotel Burtschahof +43 (0) 5559 306 +43 (0) 5559 246 +43 (0) 664 3382000 +43 (0) 664 1818957

Klostertal: • Sport Milanovic, (Talstation Sonnenkopf) Braz: • Gasthof Traube

+43 (0) 5552 65307

+43 (0) 5582 779-11 +43 (0) 5552 28103

+43 (0) 5552 65307

+43 (0) 5582 779-11

Winterwanderführer Brandnertal • BergAktiv, Peter Schuler • Conny Müller

63

+43 (0) 664 5008729 +43 (0) 664 1418852

64


Sicher unterwegs

Notizen

Bitte beachten Sie, dass Sie auf eigene Gefahr unterwegs sind. Diese Broschüre enthält nur Routenvorschläge. Tourenplanung • Als Ausrüstung sind wasserdichte Trekking- oder Snowboardschue, Skibekleidung im Schichtenprinzip, Funktionsoberteil zum Wechseln, Handschuhe und Mütze zu Empfehlen. Sonnenbrille und Sonnenschutz nicht vergessen. • Jause und (warme) Getränke mitnehmen. Einkehrmöglichkeiten finden Sie bei den Wegbeschreibungen. • Holen Sie Informationen vom Lawinenwarndienst und von den Wetterstellen ein. • Hänge über 30° nicht begehen. • Nicht zu spät aufbrechen – die Dämmerung setzt im Winter gegen 16.30 Uhr ein. • Nicht bei Schneefall und Nebel aufbrechen. • Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser, Kompass sind empfehlenswert (besonders bei Schneeschuhwanderungen). • Stirnlampe, Mobiltelefon und Erste-Hilfe-Paket mitnehmen.

Notruf-Nummern (kostenlos) 112 Euro-Notruf 140 Bergrettung 144 Rettung

Lawinenwarndienst Vorarlberg www.vorarlberg.at/lawine Tel. +43 (0) 5522 1588

Respektiere deine Grenzen Wälder und Wiesen, Flüsse und Seen sind wertvolle Freizeit- und Erholungsräume. Wer in der Natur unterwegs ist, sollte auch bedenken, dass die Natur ein höchst sensibler und schützenswerter Lebensraum für Pflanzen und Tiere ist. Gerade Wälder haben außerdem eine ganz wichtige Schutzfunktion. Die Initiative Wohngemeinschaft Natur der Vorarlberger Landesregierung informiert Bewohner und Besucher über einen respektvollen Umgang mit der Natur. In diesem Sinne ersuchen wir auch Sie, Schutz- und Schonregionen zu achten. Die wichtigsten Empfehlungen: Bleiben Sie auf beschilderten Wegen und halten Sie die Natur sauber.

65

66

abseits_der_pisten_p_2010_6_1_17_7  

Abseits Abseits Langlaufen, rodeln Winter- & schneeschuhwandern Alpenregion bludenz tourismus GmbH . Rathausgasse 12 6700 Bludenz - Vora...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you